20.09.2022 Aufrufe

LOGIN HALBJAHRESAUSGABE 2022

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

<strong>LOGIN</strong><br />

LOGCOOP MITGLIEDERMAGAZIN<br />

AUSGABE 04<br />

<strong>2022</strong>


Editorial<br />

Liebe Mitglieder,<br />

Impressum<br />

LogCoop GmbH<br />

Vertreten durch den Geschäftsführer<br />

Marc Possekel (V.i.S.d.P.)<br />

Großenbaumer Weg 10<br />

40472 Düsseldorf<br />

+49 (0) 211 - 9763 34 - 0<br />

info@logcoop.de · www.logcoop.de<br />

wir leben gerade in einer herausfordernden<br />

Zeit.<br />

Der Ukraine Krieg und die dadurch entstandenen<br />

Turbulenzen in den Lieferketten und<br />

die immensen Steigerungen der Energie- und<br />

Rohstoffpreise werden uns noch lange begleiten.<br />

Dies betrifft neben der gesamten Wirtschaft<br />

auch die Logistikbranche und umso wichtiger<br />

ist es nun gemeinsam nach vorne zu schauen,<br />

sich auszutauschen und zusammenzuarbeiten.<br />

In den letzten drei Jahren standen wir als<br />

LogCoop-Kooperation, genauso wie viele andere,<br />

großen Herausforderungen gegenüber.<br />

Mangels persönlicher Treffen konnten einige<br />

unserer Leistungen nicht wie gewohnt transportiert<br />

werden. Der so wichtige persönliche<br />

Austausch und das dementsprechende „Netzwerken“<br />

blieben uns leider untersagt.<br />

Doch die Corona Pandemie und deren unschöne<br />

Folgen scheinen langsam dem „normalen“<br />

Alltag zu weichen. Mit den letzten zwei<br />

Vollversammlung in Präsenzform im November<br />

2021 und im Juni dieses Jahres, haben wir<br />

alle zusammen wieder einen großen Schritt<br />

Richtung „Normalität“ gemacht und endlich<br />

wieder „gemenschelt“.<br />

Bitte tragt euch die kommenden Vollversammlungen<br />

am 20./21. November <strong>2022</strong> und am<br />

19./20. Juni 2023 bereits jetzt in den Kalender<br />

ein.<br />

Die LogCoop Arbeitskreise und Netzwerktreffen<br />

zeigen, dass der Wunsch nach Austausch<br />

und „Von-Einander-Lernen“ sehr groß ist.<br />

Das vorliegende Magazin, gibt euch allen<br />

einen sehr guten Überblick, was wir als Log-<br />

Coop Team in den letzten Monaten alles gemacht<br />

haben und erreichen konnten.<br />

So ist die Entwicklung in den Arbeitskreisen<br />

und Netzwerken ebenso ein Thema, wie unser<br />

Einkauf, das Intranet und unsere mannigfaltigen<br />

Weiterentwicklungen der Website<br />

und der Social Media Aktivitäten. Auch das<br />

Thema „Personal“ (Beschaffung, Aus- und<br />

Weiterbildung, Arbeitsrecht und Bindung) ist<br />

für die nächsten Monate ein wichtiges Thema<br />

von uns, für Euch.<br />

Ich wünsche Euch/Ihnen allen viel Spaß beim<br />

Lesen und freue mich, dass wir jetzt gemeinsam<br />

wieder persönlich durchstarten können.<br />

Liebe Grüße<br />

Euer<br />

Marc Possekel


Inhaltsverzeichnis<br />

Vernetzung<br />

Shared Services<br />

LogCoop<br />

Vollversammlung<br />

Präsenzveranstaltung &<br />

Innovationsradar<br />

6-9<br />

Arbeitskreise<br />

Branchentreffen<br />

10-21<br />

Arbeitskreise<br />

Ländertreffen<br />

22-25<br />

Arbeitskreise<br />

Regionaltreffen<br />

26-37<br />

LogCoop<br />

Netzwerke<br />

Lagernetzwerk<br />

Mitnahmestapler<br />

38-45<br />

46-51<br />

virtuelle Messe &<br />

Social Media<br />

52-55<br />

Einkauf<br />

Erfolgsgeschichten<br />

56-57<br />

LogCoop Website<br />

Entwicklung<br />

58-59<br />

Multimedia<br />

Image &<br />

Mitgliedervideos<br />

60-61<br />

Schon<br />

gewusst?<br />

52-53<br />

Personalbeschaffung<br />

Partner<br />

64-73<br />

LogCoop<br />

Intranet<br />

Die Kommunikationsplattform<br />

Kooperationsplattform<br />

Trans.eu<br />

74-78


Vernetzung<br />

LOGCOOP<br />

VOLLVERSAMMLUNG<br />

„Pandemie, Ukraine-Krieg & Finanzkrise:<br />

Wie kann sich der Mittelstand<br />

gegen diese Extreme wappnen?“<br />

Am 20. Juni <strong>2022</strong> fand unsere Vollversammlung<br />

im Van der Valk Airporthotel Düsseldorf<br />

statt. Das zweite Mal bereits wieder<br />

als Präsenzveranstaltung.<br />

Am Vorabend fand unser traditionelles<br />

Get-Together in geselliger Runde statt.<br />

Endlich wieder Netzwerken, von Angesicht<br />

zu Angesicht.<br />

Marc Possekel eröffnete die Vollversammlung<br />

am Montag, mit einem umfangreichen<br />

Einblick in die aktuellen Entwicklungen der<br />

LogCoop.<br />

Unter dem Titel „Pandemie, Ukraine-Krieg &<br />

Finanzkrise: Wie kann sich der Mittelstand<br />

gegen diese Extreme wappnen?“ erwarteten<br />

die Teilnehmer spannende Fachvorträge und<br />

Podiumsdiskussionen.<br />

Folgend gab Andreas Janetzko, Geschäftsführer,<br />

MBS Spedition GmbH Einblicke, wie MBS<br />

die Krisen der letzten Zeit meisterte und was<br />

sich daraus entwickelt hat.<br />

Wird Krise zur neuen Normalität? Diese Frage<br />

stellte sich Mathias Boes, Geschäftsführer,<br />

SDZ GmbH in seinem Vortrag und zeigte auf,<br />

wie man Lager-und Transportlogistik mittels<br />

Simulation resilient und krisensicher gestaltet.<br />

Folgende Rahmenvertragspartner, Start-ups<br />

und Partner waren dabei:<br />

• Jungheinrich AG<br />

• Pamyra GmbH<br />

• Rail-Flow GmbH<br />

• Motion Miners GmbH<br />

• neska Schiffahrts- & Speditionskontor GmbH<br />

• Designwerk Technologies AG<br />

• SWAP INNOVATIONS GmbH<br />

Tobias Rademann, Geschäftsführer, R.iT<br />

GmbH, stellte in seinem Vortrag die Frage<br />

nach der IT-Sicherheit: „Gordischer Knoten<br />

und/oder Sisyphusarbeit für Unternehmen?“.<br />

Im direkten Anschluss vertiefte die Podiumsdiskussion<br />

„Cyberangriffe: Ist Ihr Unternehmen<br />

gegen Hackerangriffe geschützt?“ dieses<br />

Thema mit Detlef Warburg, Geschäftsführer<br />

der ATS Air Truck Service, Andreas Janetzko,<br />

Geschäftsführer, MBS Spedition GmbH und<br />

Frank Oelschläger, Geschäftsführender Gesellschafter<br />

der GILOG GmbH.<br />

Natürlich durfte auch das Rechtsupdate von<br />

David-Christopher Sosna, LL.M. Fachanwalt für<br />

Transport- und Speditionsrecht, nicht fehlen.<br />

Zum Abschluss des Vormittags gab es dann<br />

noch einen Vortrag über die Supply Chain Visibility<br />

zur Krisenbeherrschung von Dr. Achim<br />

Fränkle, Geschäftsführer, VCE Verkehrslogistik<br />

Consulting & Engineering GmbH.<br />

Nach der Mittagspause, mit Live-Cooking, ging<br />

es weiter mit dem Innovationsprogramm, welches<br />

die Digitalisierung und das Thema Ressourcenhandling<br />

näher beleuchtete.<br />

Den krönenden Abschluss machte Prof. Dr.<br />

Jörg Nottmeyer, Professor für Digitale Logistik<br />

an der FH Bielefeld, mit seinem Vortrag „Digitalisierung<br />

als Chance für Krisensituationen -<br />

Sind nur Krisen ein Grund die Digitalisierung<br />

in Unternehmen einzuführen?“<br />

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und<br />

Vortragenden, für die gelungene Verastaltung.<br />

Die Präsentationen finden Sie zum Download<br />

im LogCoop Intranet.<br />

7


Vernetzung<br />

LOGCOOP VOLLVERSAMMLUNG<br />

INNOVATIONSRADAR<br />

LAGERSTANDORTE<br />

Ihre Spedition: online. Pamyra bietet innovative<br />

Software-Lösungen für Speditionen und digitalisiert<br />

Ihren Vertrieb mit einem einfachen<br />

Werkzeugkasten.<br />

Mit Pamyra4You beispielsweise werden Sie<br />

im Handumdrehen zur Online Spedition und<br />

stehen digitalen Lösungen wie Cargoboard,<br />

Sennder und Instafreight in nichts mehr nach.<br />

Das System lässt sich mit wenigen Klicks auf<br />

Ihrer Website installieren – egal welches System<br />

Sie benutzen.<br />

Ob E-LKW, Batteriesysteme, Ladegeräte, oder<br />

die Entwicklung von individuellen Lösungen<br />

– Designwerk hilft mit zukunftssicheren, wirtschaftlich<br />

attraktiven Lösungen und Expertisen.<br />

Designwerk beliefert einige der namhaftesten<br />

Fahrzeughersteller mit Schnellladegeräten<br />

aus eigener Produktion. Als Systemanbieterin<br />

entwickelt sie hocheffiziente Antriebsstränge<br />

und Hochleistungsbatterien.<br />

Rail-Flow macht den Schienengüterverkehr<br />

mit seinen Lösungen für Kunden und Betreiber<br />

einfacher nutzbar – von der Transportanfrage<br />

über das Transportmanagement bis zur<br />

Abrechnung, denn die Abwicklung über den<br />

Schienengüterverkehr stellt oft eine komplexe<br />

und zeitaufwendige Abwicklung dar.<br />

Rail-Flow bietet mit der Transportbörse speziell<br />

für den Schienengüterverkehr eine einfache<br />

Lösung und bringt die Interessen der<br />

Wirtschaft nach einfacher Auftragsvergabe<br />

und die Interessen der Bahnen an Vermarktung<br />

ihrer Kapazitäten zusammen.<br />

Die Beschaffung und Abgabe von Ladungsträgern<br />

bedeutet einen großen Aufwand und<br />

stellt einen hohen Kostenfaktor in der Supply-<br />

Chain dar.<br />

SWAP INNOVATIONS bietet eine Plattform,<br />

welche Ihnen die gesamte Abwicklung der<br />

Tauschprozesse, ohne Vertragsbeziehung untereinander<br />

in einer „Share Economy“ ermöglicht.<br />

Mittels einer innovativen Software ermöglicht<br />

SDZ die Simulation des idealen Lager- /<br />

Umschlagsstandortes oder des Automatisierungsgrades<br />

von Lägern für Unternehmen.<br />

Die Gestaltung & Optimierung der Logistik ist<br />

die Passion von SDZ. Seit 1986 plant, simuliert<br />

& digitalisiert das Unternehmen Liefer- &<br />

Wertschöpfungsketten in Produktion, Distribution<br />

& Transport.<br />

8<br />

Die Optimierung klassischer und manueller<br />

Arbeitsprozesse ist ein wichtiger Wettbewerbsfaktor<br />

für die Produktionsprozesse und<br />

muss regelmäßig hinsichtlich Effizienz und Ergonomie<br />

zeitaufwendig analysiert werden.<br />

MotionMiners bietet dafür eine einfache Lösung:<br />

Mit einer künstlichen Intelligenz können<br />

die aufgenommenen, anonymisierten Daten<br />

sorgfältig ausgewertet und analysiert werden<br />

– ganz nach Ihren individuellen Wünschen<br />

und Anforderungen.<br />

Integrative Logistikplanung und Beratung -<br />

VCE entwickelt mit Ihnen gemeinsam, speziell<br />

auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte, nachhaltige<br />

Logistiklösungen.<br />

Mit dem VCE Solutions Transport Management<br />

System lassen sich Versand- und Transportprozesse<br />

zum Beispiel reibungslos und<br />

dynamisch gestalten. VCE passt ihre Software-<br />

Module bedarfsorientiert an und implementieren<br />

sie in bestehende IT-Systeme.


Vernetzung<br />

BRANCHENTREFFEN<br />

Arbeitskreis Seefracht /<br />

Luftfracht & Spezialverkehre<br />

Der aktivste Arbeitskreis trifft sich<br />

in Hamburg<br />

Nach der Gründung am 14. Februar 2020 traf<br />

sich der Arbeitskreis „Seefracht / Luftfracht /<br />

Spezialverkehre“ zum neunten Mal. Über 14<br />

Monate nach der gemeinsamen Hafenrundfahrt<br />

in Duisburg, verbunden mit einem Workshop<br />

„China Rail“, erstmals wieder als Präsenzveranstaltung.<br />

Dazwischen lagen sechs konstruktive Online-<br />

Meetings im Zweimonatsrhythmus, in denen<br />

im wahrsten Sinne der Worte vieles bewegt<br />

wurde und die Zusammenarbeit auch im Tagesgeschäft<br />

greift.<br />

15 Uhr- Schiff ahoi und Leinen los! LogCoop<br />

macht den Hafen (un)sicher. So hieß es am<br />

Mittwoch also „Schiff ahoi“.<br />

Pünktlich um 15 Uhr legte die MS Diplomat<br />

am Tag des meteorologischen Herbstanfangs<br />

bei herrlichstem Spätsommerwetter ab. Während<br />

der insgesamt 3-stündigen Rundfahrt<br />

konnten die 18 Teilnehmer alles bestaunen,<br />

was der Welthafen zu bieten hat. Die Überseeterminals,<br />

Frachtschiffe, Containerriesen<br />

und Koppelverbände, Fähren, Fahrgastschiffe,<br />

Eisbrecher und Segelschiffe. Die Elbphilharmonie,<br />

das Musicaltheater „König der Löwen“,<br />

die Speicherstadt und die Landungsbrücken<br />

luden auch wasserseitig zu Schnappschüssen<br />

ein.<br />

Catharina Pape und Markus Heinen vom Hafen<br />

Hamburg Marketing, die gemeinsam mit Carsten<br />

Berger dieses Event geplant hatten, versorgten<br />

die Delegation mit vielen interessanten<br />

Informationen zur Geschichte und Gegenwart,<br />

sowie auch mit leckerstem Proviant.<br />

Die im Januar gestartete Kooperation von Log-<br />

Coop und dem Hafen Hamburg Marketing kann<br />

schon jetzt als Meilenstein für unser Netzwerk<br />

angesehen werden. In der Juni Ausgabe des Hafen<br />

Hamburg Magazins wurde über die Break<br />

Bulk Aktivitäten der LogCoop auf 5 Seiten(!) berichtet<br />

und fand großen Anklang im Markt. Hierin<br />

liegt auch die eigene Aufgabenstellung der<br />

Folgemeetings.<br />

Hamburg, meine Perle….- Und wenn ich weit,<br />

weit weg bin, ob auf Sydney oder Rom-ndann<br />

denk ich Hamburg meine Perle und singe<br />

„Home sweet Home“.<br />

Ein perfekter Tag, den sich der Arbeitskreis verdient<br />

hatte.<br />

Ansprechpartner:<br />

Christoph Dahlmann, A.L.S. Allgemeine Landund<br />

Seespedition GmbH<br />

11


Vernetzung<br />

Arbeitskreis Seefracht /<br />

Luftfracht & Spezialverkehre<br />

Nach dem herausragenden Auswärtsspiel<br />

am 01. September in Hamburg trafen sich<br />

gestern die Mitglieder des Arbeitskreises<br />

zum Jubiläumsmeeting, ganz unspektakulär,<br />

zum individuellen Heimspiel.<br />

TEAMS war angesagt und 17 Teilnehmer online.<br />

Der Welthandel mit allen Tücken und Besonderheiten<br />

stellt selbst die erfahrensten und<br />

kummererprobten Speditionsprofis vor immer<br />

neue Herausforderungen. Egal ob Seefracht,<br />

Luftfracht oder Bahnverbindungen<br />

zwischen Europa und China, Restriktion ohne<br />

Ende beherrschen den Transportmarkt. Mittlerweile<br />

stellt man sich schon die Frage, ob<br />

der berühmt, berüchtigte Reissack noch in der<br />

Lage ist umzufallen.<br />

Davon lassen sich die Mitglieder aber nicht beirren.<br />

Der Kunde wird bedient, die Ärmel täglich<br />

hochgekrempelt und Lösungen erarbeitet.<br />

So werden mangels funktionierender bzw. verlässlicher<br />

See- und Bahnverkehre nunmehr<br />

sogar Importe per LKW aus China organisiert!<br />

Vieles geschieht in Zusammenarbeit untereinander,<br />

aber auch bei der schnellen Unterstützung<br />

im Tagesgeschäft. „Wer kennt wen“<br />

ist hierbei öfter auch die Masterfrage mit Telefonjoker.<br />

Die Arbeitskreis-Teilnehmer können und wollen<br />

alle LogCoop Mitglieder in sämtlichen<br />

Fragestellungen der Bereiche Seefracht (Container),<br />

Luftfracht, Bahntransporte, Spezialverkehre,<br />

Short-Sea, Break-Bulk, Verzollung etc.<br />

vollumfänglich unterstützen.<br />

Viele Informationen, Lösungswege, der Blick<br />

über den Tellerrand und die Planung für ein<br />

kurzfristiges Brainstorming am kommenden<br />

Montag.<br />

Das alles wurde innerhalb von 90 Minuten plus<br />

Verlängerung besprochen.<br />

So macht Networking Spaß und bringt Erfolg.<br />

Geiles Heimspiel!<br />

Zum letzten Mal in 2021 trafen sich die Teilnehmer<br />

des Arbeitskreises am 01. Dezember.<br />

Diesmal wieder online.<br />

Eine Seefracht, die ist lustig….?<br />

Leider trifft dies in der täglichen Aufgabenstellung<br />

bei Import und Export überhaupt<br />

nicht zu.<br />

Man fährt nur noch auf Sicht. Was im Landverkehr<br />

der Fahrermangel ist, ist bei den Container<br />

Stellplatzkapazitäten der Ozeandampfer<br />

die Flaute. Die Containerfrachter hängen<br />

fest und der Flaschenhals USA bereitet immer<br />

mehr Sorgen.<br />

Die „positive“ Kehrseite der Medaille ist sicherlich<br />

in den, zu erzielenden, exorbitanten<br />

Umsätzen zu sehen, jedoch deutet sich dort<br />

eine gefährliche Blase an, die bald zu platzen<br />

droht.<br />

Doch auch im Luftfrachtsektor ist das Übel<br />

nicht geringer. Fluglinien werden zusammengestrichen,<br />

Preise steigen.<br />

Rückblick und Ausblick<br />

Doch nicht nur das Tagesgeschäft wurde eingehend<br />

besprochen. So waren sowohl der<br />

Ausblich auf die anstehenden Aktivitäten des<br />

Arbeitskreises im kommenden Jahr als auch<br />

der Rückblick auf die Ergebnisse in 2021 Teil<br />

der offenen Feedback Runde.<br />

Die Podiumsdiskussionen im Rahmen der vergangenen<br />

Vollversammlung zum Thema „Das<br />

Chaos im Welthandel als Chance verstehen –<br />

Möglichkeiten und Geschäftsmodelle für Lagerhaltung<br />

und Transporte“ fand sehr guten<br />

Anklang und hat den Beteiligten ebenso viel<br />

Spaß bereitet. Der interaktive Austausch im<br />

Rahmen der Workshops motiviert auch zukünftig<br />

Angebote innerhalb der LogCoop im<br />

ähnlichen Format zu platzieren.<br />

Auch <strong>2022</strong> wird sich die Runde im Zweimonatsrhythmus<br />

treffen. Geplant sind natürlich<br />

auch Präsenzveranstaltungen (Flughafenbesichtigung<br />

und voraussichtlich Port of Rotterdam).<br />

Ansprechpartner:<br />

Christoph Dahlmann, A.L.S. Allgemeine Landund<br />

Seespedition GmbH<br />

13


Arbeitskreis Seefracht /<br />

Luftfracht & Spezialverkehre<br />

Vernetzung<br />

Sicherlich, und das ist unserer leidigen Branche<br />

geschuldet, wurden auch bei diesem TEAMS-<br />

Meeting Probleme besprochen. Doch die Lösungsansätze<br />

sind das Salz in der Suppe und<br />

hilfreich, Segel neu zu setzen, perfekt abzuheben<br />

und zu landen bzw. die Weichen zu stellen.<br />

Seefracht, Luftfracht, Zug- und Spezialverkehre;<br />

hier treffen sich die Intermodalprofis!<br />

Wie alles begann: Rückblick ins Jahr 2020.<br />

Das erste Treffen des Arbeitskreis Seefracht / Luftfracht / Spezialverkehre fand am 13. Februar<br />

2020 bei A.L.S. Allgemeine Land- und Seespedition GmbH in Arnsberg statt.<br />

Mit dem Jahresauftakttreffen, dem insgesamt<br />

12., feierte der Arbeitskreis seinen<br />

zweiten Geburtstag. Was in Schulzeiten<br />

bei Bundesjugendspielen 100-Meter-Lauf,<br />

Weitsprung und Ballwurf waren, zählen<br />

zum heutigen Alltag „Think global,<br />

Act local and Be online“.<br />

Die Läufe und Laufzeiten sind länger, der Weitsprung<br />

gehört zum normalen Wahnsinn im<br />

Überseegeschäft und die großen Würfe sind<br />

schon lange kaum möglich.<br />

Umso erfreulicher sind die AK-Meetings, in denen<br />

wir in den vergangenen 24 Monaten vieles<br />

auf den Weg gebracht und den Spirit einer<br />

Kooperation stets erweitert haben. Es ist ein<br />

Team zusammengewachsen, welches nicht<br />

nur über Container spricht, sondern auch immer<br />

„out of the box“ denkt.<br />

Das Angebot an alle LogCoop Mitglieder, die Expertisen<br />

und Unterstützung des Arbeitskreises<br />

für ihre Kundenanfragen in den relevanten Bereichen<br />

über den eigenen Tellerrand hinaus zu<br />

nutzen, besteht nach wie vor, soll aber in den<br />

nächsten Wochen geschärft werden.<br />

Denn Eines ist gewiss: Vor und nach jedem<br />

Überseetransport muss ein Landtransport organisiert<br />

werden; und auch die Lagerhaltung ist<br />

ein großer Baustein in der Supply Chain.<br />

Hilfe zur Selbsthilfe als Leitfaden unserer Mittelstandsgemeinschaft.<br />

Jeder kann sich so breiter<br />

aufstellen und schmaler produzieren, auf einem<br />

neutralen Spielfeld, welches im Profitcentermanagement<br />

im Konzern selten realisiert wird.<br />

Der Import „feiert“ aktuell Chinese New Year,<br />

der Arbeitskreis den zweiten Geburtstag. Dafür<br />

fällt Karneval aus. Man kann halt nicht alles<br />

haben. Vielleicht ist tatsächlich Weniger mehr,<br />

denn darauf werden wir uns einstellen müssen.<br />

Ein echtes Problem im globalen Zeitalter.<br />

14


Arbeitskreis Seefracht /<br />

Luftfracht & Spezialverkehre<br />

Der beste Freund des Seemanns bei<br />

rauer See und in finsterer Nacht ist<br />

der Leuchtturm. In stürmischen Zeiten<br />

des Welthandels kann eine gute<br />

Gemeinschaft auch den Weg weisen.<br />

Herbert Grönemeyer bringt es doch auf<br />

den Punkt: Weg mit dem fixen Problem; ich<br />

will mehr Schiffsverkehr.<br />

Das 13. Treffen des etablierten Arbeitskreises<br />

„Seefracht / Luftfracht / Spezialverkehre“ war<br />

über die Dauer von drei Fußballhalbzeiten<br />

sehr kurzweilig.<br />

Nicht des Logistikers meist gebrauchte Vokabel<br />

„Problem“ wurde behandelt, sondern die<br />

Lösungsansätze, die man im Tagesgeschäft<br />

hat und auch umsetzt.<br />

Die online Veranstaltung mit 17 Mitgliedern<br />

des Arbeitskreises wurde diesmal durch zwei<br />

Gäste bereichert.<br />

Mit Sebastian Reimann, Chefredakteur der<br />

Deutsche Verkehrs-Zeitung (DVZ) und Markus<br />

Heinen, Repräsentant des Hafen Hamburg<br />

Marketing, wurden Erfahrungen, Meinungen<br />

und auch Einschätzungen zur globalen Logistiklage<br />

ausgetauscht.<br />

Vorab wurden in der ersten Halbzeit die aktuelle<br />

Lage und die Herausforderung im Bereich<br />

der Luftfracht und dem allgemeinen Transportwesen<br />

thematisiert.<br />

Das Angebot an alle LogCoop Mitglieder, die Expertisen<br />

und Unterstützung des Arbeitskreises<br />

für ihre Kundenanfragen in den relevanten Bereichen<br />

über den eigenen Tellerrand hinaus zu<br />

nutzen, besteht nach wie vor, soll aber in den<br />

nächsten Wochen geschärft werden.<br />

So wird gerade ein Workshop und Brainstorming<br />

zu Luftfrachtthemen geplant.<br />

Im Sommer wird sich die Runde wieder persönlich<br />

treffen. So ist der Plan.<br />

„Reiseziele“ sind Rotterdam und der Flughafen<br />

Leipzig.<br />

Eine Seefracht, die ist lustig und nur Fliegen ist<br />

schöner….<br />

Dieser Arbeitskreis bringt´s. Macht Freude.<br />

#machertypen<br />

Mit dem 14. Treffen des Arbeitskreises<br />

wurde eine Tradition gebrochen. Nicht wie<br />

üblich am ersten Mittwoch des geraden<br />

Monats traf man sich, sondern am 8. Juni.<br />

Logistiker sind flexibel, Spediteure sowieso.<br />

Mit 15 Mann und Frau an Bord (alle Textsicher,<br />

s.u.) und einer Menge Themen auf der Agenda,<br />

kam der Tanker schnell auf Kurs.<br />

Unbestritten sind die hervorragenden Ergebnisse,<br />

die jedoch auf der Anforderungsseite<br />

Kummer und Schmerzen bereitet haben und<br />

dies zu Lasten der Mitarbeiter weiter tun.<br />

Kein Tag vergeht, an dem nicht eine neue Hiobsbotschaft<br />

aus einem der Kontinente herüberschwappt.<br />

Die exorbitant hohen Frachtraten,<br />

die aktuell aufgerufen werden und auch<br />

seitens Industrie und Handel akzeptiert werden,<br />

sind eine Mogelpackung und nicht der<br />

verkäuferische Jackpot. Die Hindernisse in der<br />

Seefracht durch die massiven Veränderungen<br />

im Reedereibusiness und die ständig steigenden<br />

Restriktionen im Vor- uns Nachlauf – als<br />

nächstes kommt das Niedrigwasser-Problem<br />

auf uns zu – sind zermürbend und schlagen<br />

sich auf das Gemüt der Mitarbeiter nieder.<br />

In anderen Lebenslagen würden hier Selbsthilfegruppen<br />

ein Anker sein, um den Frust zu besiegen<br />

oder sich aus der Strömung zu ziehen.<br />

Im Arbeitskreis ist es die Gemeinschaft, in der<br />

starke Ansätze, tolle Ideen und gegenseitige<br />

Unterstützung zur Lösungsfindung und Verbesserung<br />

der Prozesse greifen.<br />

So entstand auch die neue Gruppe in der Gruppe<br />

„Luftfracht“, die sich künftig parallel zum Arbeitskreis<br />

treffen wird, ohne Synergien zu verlieren.<br />

Die Konzeption dazu ist in Bearbeitung<br />

bzw. Abstimmung.<br />

Das Team bleibt zuversichtlich, alles andere ist<br />

Seemannsgarn.<br />

Also Segel setzen, stets ready für den take-off<br />

sein und gut gelaunt an die Schatzinsel denken:<br />

Fünfzehn Mann auf des toten Manns Kiste,<br />

ho ho ho und ‘ne Buddel voll Rum!<br />

Schnaps stand stets auf der Höllenfahrtsliste<br />

ho ho ho und ‘ne Buddel voll Rum!<br />

Singen hilft, Alkohol nur bedingt …..<br />

17


Vernetzung<br />

BRANCHENTREFFEN<br />

Arbeitskreis Lebensmittel,<br />

Frischeprodukte & Pharma<br />

KICK-OFF VERANSTALTUNG<br />

Am 07. Oktober 2021 fand die Gründung des neuen LogCoop Arbeitskreis Lebensmittel &<br />

Frischeprodukte statt. Schon lange war das Kick-off geplant und konnte nun, dank der 3G-<br />

Regel als Präsenzveranstaltung stattfinden.<br />

Die Verbraucher in Deutschland mit Obst und<br />

Gemüse direkt vom Produzenten zu versorgen<br />

oder den Einzelhandel so mit Konserven<br />

und sonstigen Produkten des täglichen Bedarfs<br />

punktgenau zu beliefern, ist mit speziellen<br />

Anforderungen an die dahinterliegende<br />

Logistik verbunden. Dies schließt auch Drogerieartikel,<br />

wie z.B. Nahrungsergänzungsmittel<br />

und in Teilen den Bereich Pharmazeutische<br />

Produkte mit ein. Ein wesentlicher Punkt ist<br />

hierbei die Beachtung lebensmittelrelevanter<br />

Rahmenbedingungen, sowie das Know-how<br />

des Arbeitskreises, im Umgang mit temperaturgeführter<br />

Lagerung und dem Transport mit<br />

entsprechendem Equipment.<br />

Dies ist ein Marktsegment, in dem sich eine<br />

nicht unerhebliche Anzahl unserer Mitglieder<br />

bewegt. Daraus entwickelte sich der Wunsch<br />

nach einer individuellen Vernetzungsmöglichkeit!<br />

Dem ist die LogCoop gerne nachgekommen.<br />

Das Kick-off fand im Hause Stenkamp Logistik<br />

GmbH in Duisburg statt.<br />

An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön<br />

für die Ausrichtung.<br />

Der Einladung folgten acht Unternehmen aus<br />

ganz Deutschland, die sich in diesem Marktsegment<br />

primär bewegen oder sekundär, diesen<br />

in Teilbereichen streifen. Allen gemein ist<br />

aber der Ansatz, die Zusammenarbeit aktiv gestalten<br />

und den Kooperationsgedanken weiter<br />

forcieren zu wollen.<br />

Zu Beginn des Treffens erläuterte Oliver Arthecker,<br />

die Motivation und die Beweggründe<br />

zur Gründung dieses Arbeitskreises. In der<br />

Quintessenz ist es das Ziel, die Leistungsoptimierung<br />

branchenverwandter LogCoop Mitglieder<br />

durch gegenseitigen Know-How-Transfer,<br />

in einer offenen Kommunikationskultur zu<br />

stärken und die Entwicklung bilateraler Geschäftsbeziehungen<br />

untereinander, mit fachlich<br />

versierten Partnern, voranzutreiben.<br />

Nachdem sich alle Teilnehmer und ihre Kernkompetenzen<br />

der Unternehmen vorgestellt<br />

hatten, führten uns unsere Gastgeber Klaus<br />

Pflüger und Thorsten Reßmann durch das im<br />

letzten Jahr neu errichtete und dediziert genutzte<br />

Lager und erklärten den Teilnehmern<br />

die Anforderungen und Lösungen in der Umsetzung<br />

des Geschäfts, für einen großen Lebensmitteleinzelhändler.<br />

Der Standort kann einen Lagerbestand von<br />

über 60.000 Paletten aufnehmen und war innerhalb<br />

kürzester Zeit voll ausgelastet. Täglich<br />

werden Waren von 50 - 100 LKW im Warenein-<br />

und -ausgang bewegt. Eine ausgeklügelte<br />

IT-Lösung hilft dabei, den Überblick zu behalten<br />

und das Geschäft auf dem vom Kunden<br />

erwarteten Qualitätsniveau zu betreiben.<br />

Im Anschluss an diese sehr interessanten<br />

Ausführungen sprachen wir über die Findung<br />

von Themen, die bei allen Beteiligten<br />

verstärkt im Fokus stehen und die für den<br />

Arbeitskreis relevant sein können.<br />

In einer angeregten Diskussion kristallisierte<br />

sich heraus, dass Fragen zu den Bereichen:<br />

• IT gestützte und vernetzte<br />

Reklamationsdokumentation<br />

• „Yard-Management“<br />

• Fahrerverwaltung<br />

• Personalbeschaffung<br />

diese Eigenschaften besitzen und einen ersten<br />

Schwerpunkt der kommenden Treffen<br />

bilden sollen.<br />

Zum Abschluss lobten die Teilnehmer die vertrauensvoll<br />

offene sowie konstruktive Kommunikation<br />

in der Gruppe und sprachen sich<br />

für eine Fortführung des Arbeitskreises aus.<br />

19


Arbeitskreis Lebensmittel,<br />

Frischeprodukte & Pharma<br />

Vernetzung<br />

BRANCHENTREFFEN<br />

Arbeitskreis Gefahrstoffe und WGK<br />

Am 02. Februar <strong>2022</strong> fand das zweite Treffen<br />

unseres Arbeitskreises Lebensmittel,<br />

Frischeprodukte & Pharma statt.<br />

Gastgeber war an diesem Tag unser Lagernetzwerk<br />

Mitglied DFS Dewender Food Service<br />

GmbH aus Bochum, deren Geschäftsführer<br />

Stephan Dewender für einen ansprechenden<br />

Rahmen sorgte. Herzlichen Dank dafür!<br />

Mit insgesamt acht Teilnehmern konnten wir<br />

eine interessante Präsenzveranstaltung gestalten.<br />

Aufbauend auf den Wünschen, Erwartungen<br />

und Erkenntnissen aus dem voran gegangenen<br />

Meeting, welches im Oktober 2021 bei<br />

der Fa. Stenkamp Logistik GmbH in Duisburg<br />

stattfand, gestalteten wir ein umfangreiches<br />

Programm.<br />

Nachdem sich alle Teilnehmer kurz vorgestellt<br />

hatten, wurden uns durch die Firma SPEDION<br />

digitale Lösungen zur teilautomatisierten Disposition,<br />

zur Dokumentation der Zustellung<br />

(Inklusive Reklamationsaufnahme und Datentransfer),<br />

zur LKW-Telemetrie-Auswertung<br />

und zur optimierten Fahreradministration aufgezeigt.<br />

Wesentlicher Vorteil dieser Lösung ist<br />

die einfache und flexible Schnittstellenanbindung<br />

an eine Vielzahl existenter Transportmanagementsysteme<br />

(TMS). Sofort erkannten<br />

die Teilnehmer den potentiellen Nutzen für ihr<br />

Unternehmen und es ergab sich eine rege Diskussion<br />

zum Thema.<br />

außerordentlichen Notstand begegnen. Auch<br />

hier gab es wieder einen regen Austausch und<br />

alle waren gewillt, den eigenen Weg kritisch zu<br />

beschreiben und dadurch einen Mehrwert für<br />

die Gruppe zu gestalten. Dieses allgegenwärtige<br />

Thema konnte selbstverständlich nicht<br />

abschließend und zufriedenstellend abgeschlossen<br />

werden und so steht dieser Punkt<br />

-als Kernthema- bei dem kommenden Treffen<br />

wieder auf der Agenda.<br />

Abgeschlossen wurde die Veranstaltung durch<br />

einen Lagerrundgang, in dem Stephan Dewender<br />

den interessierten Teilnehmern noch<br />

Wissenswertes über die operativen Tätigkeiten<br />

und Möglichketen seines Unternehmens<br />

berichtete.<br />

Unter dem gelebten LogCoop Leitsatz #gemeinsamstark<br />

endete diese Veranstaltung<br />

nach sechs Stunden intensivem Austausch mit<br />

engagierten Mitgliedern. So macht Netzwerkarbeit<br />

Spaß!!!<br />

Am 13. Juni <strong>2022</strong> ist der LogCoop Arbeitskreis<br />

Gefahrstoffe und WGK mit einer Kickoff<br />

Veranstaltung bei der Mäuler Logistik<br />

GmbH & Co. KG, in Duisburg gestartet.<br />

Der Arbeitskreis richtet sich an LogCoop Lagernetzwerk<br />

Mitglieder, die im Selbsteintritt<br />

in den folgenden Bereichen agieren:<br />

• Lagerung von Gefahrstoffen und Tran<br />

port von Gefahrgütern<br />

• Handling / Lagerung / Transport von<br />

Gütern, die spezielles Know-How erfordern<br />

wie z.B.<br />

- Produktgruppenbezogene Besonderheiten<br />

im Handling, der IT, oder dem<br />

Transport<br />

- Anforderungen und Lösungen im Bereich<br />

VAS<br />

- allgemeine Infrastruktur im Lager und<br />

bei den LKW<br />

- Fragestellungen im Zusammenhang<br />

mit erforderlichen Zertifizierungen (Lagerklassenzuordnung,<br />

WGK, etc.)<br />

Der Arbeitskreis ist eine Plattform gleichgesinnter<br />

LogCoop Lagernetzwerk Mitglieder,<br />

die sich gegenseitig im täglichen Umgang und<br />

der Lösungsfindung für unterschiedlichste<br />

Kundenanforderungen in diesem Marktsegment<br />

austauschen wollen.<br />

Auch dient der Arbeitskreis zur Netzwerkbildung<br />

und Stärkung der bilateralen Zusammenarbeit<br />

untereinander, in diesem speziellen<br />

Segment.<br />

Im Hinblick auf die immer anspruchsvolleren<br />

Anforderungen an die kurzfristige Flächenverfügbarkeiten,<br />

Personalbeschaffung (Lager und<br />

Transport) und auch bundesweiten Frachtraumkapazitäten,<br />

können hier in einem intensiven<br />

Austausch Fragen erörtert und gemeinsame<br />

Lösungen geschaffen werden.<br />

Nach einer kleinen Stärkung haben wir uns mit<br />

dem Thema Fahrergewinnung befasst. Hier<br />

gaben die Teilnehmer einen Einblick in die individuelle<br />

Situation vor Ort und mit welchen<br />

Erkenntnissen und Mitteln Sie dem teilweise<br />

21


Vernetzung<br />

LÄNDERTREFFEN<br />

¡Viva España!<br />

Am 08. September 2021 fand erstmals, nach<br />

der Sommerpause wieder der Arbeitskreis<br />

Spanien statt.<br />

Die Unternehmen waren mit der Auftragslage<br />

in den vergangenen Monaten zufrieden, ein<br />

großes Thema war aber weiterhin der aktuelle<br />

Personalmangel.<br />

Alle Unternehmen die über LKWs verfügen,<br />

beklagen das Fehlen von Fahrern und im Augenblick<br />

hat das Abwerben dieser unter Unternehmen<br />

Hochkonjunktur. „Wer zahlt mir das<br />

höchste Gehalt?“ Eine unschöne Entwicklung,<br />

da sich die erhöhten Spritkosten und die CO²<br />

Abgaben ebenfalls auf den Transportpreis auswirken.<br />

Dies zusammen bringt eine Kostenerhöhung<br />

von fast 30% mit sich, die von den<br />

Unternehmen aufgefangen werden müssen.<br />

Wieder einmal hat sich daher gezeigt, wie wichtig<br />

der Austausch untereinander in den Arbeitskreisen<br />

ist, auch um gemeinsam über Lösungsansätze<br />

zu diskutieren. #gemeinsamstark<br />

Am 13. Oktober 2021 traf sich der Arbeitskreis<br />

Spanien erneut in einem virtuellen<br />

Meeting.<br />

Die spanischen Unternehmen sind sich einig:<br />

der fehlende Fahrermangel und die noch nicht<br />

begonnene Obst und Gemüse Saison macht<br />

die Disposition der Verkehre im Augenblick<br />

sehr schwierig.<br />

Zwar hat 2021 bislang mehr Umsatz gebracht<br />

als im letzten Jahr, aber die Rentabilität hat<br />

sich verringert. Der Kampf um Fahrer erhöht<br />

die Preise genauso wie die CO² Abgaben und<br />

die Dieselpreise. Es ist leider nicht abzusehen<br />

wann sich dies ändern wird.<br />

Einige spanische Unternehmen haben dieses<br />

Jahr große Investitionen gemacht und sind generell<br />

guter Dinge, sehen jedoch mit Sorge der<br />

weiteren Entwicklung entgegen.<br />

Der sehr interessante Vortrag von Felix Simon<br />

von WeDoRenting zum Thema „Unterschiede<br />

im Renting & Leasing zwischen Spanien und<br />

Deutschland“ wurde mit großem Interesse verfolgt,<br />

da sich für Unternehmen in Spanien bei<br />

diesem Thema doch einige Vorteile ergeben.<br />

Leider wurde auch wieder Kritik an der Zusammenarbeit<br />

der Mitglieder im Norden Europas<br />

(DE, AT, CH und UK) geäußert. Hier wünschen<br />

sich die spanischen Teilnehmer mehr Zusammenarbeit.<br />

23


Vernetzung<br />

¡Viva España!<br />

Am 12. Januar fand zum ersten Mal der Arbeitskreis<br />

Spanien in diesem Jahr statt.<br />

Alle Teilnehmer sagen, dass 2021 ein sehr<br />

starkes Jahr für sie war. Eine gute Entwicklung.<br />

Doch der Fahrermangel und der Brexit<br />

überschatten weiterhin die positiven Ergebnisse.<br />

Roland Schmidt von Benzinger berichtet, dass<br />

2021 das stärkste Jahr für Benzinger auf den<br />

Balearen war. Auf mehr als 1.400 voll beladenen<br />

LKWs transportierten sie Material für Solarparks.<br />

Auch <strong>2022</strong> geht es damit weiter, dass<br />

sie die gesamte iberische Halbinsel abdecken<br />

werden. Wenn die Zeit reif ist, so Schmidt, wird<br />

er sich mit den LogCoop-Partnern in Verbindung<br />

setzen und diese um ihre Mitarbeit bitten.<br />

Claudia Baumbach von OGX sagte, dass 2021<br />

ein sehr starkes und gutes Jahr war. OGX ist<br />

hauptsächlich in UK und DE tätig. Die Schwierigkeiten,<br />

auf die sie stoßen, sind die Aushandlung<br />

neuer Preise mit den Kunden, um sich<br />

den neuen Kosten anzupassen, welche auch<br />

durch den Brexit entstanden sind. Die für das<br />

Vereinigte Königreich erforderlichen Unterlagen<br />

sind derzeit so umfangreich, dass sie viele<br />

Arbeitsstunden erfordern und die Vollständigkeit<br />

der Unterlagen auch sehr stark kontrolliert<br />

wird.<br />

Samuel Philippo von TC Transport, erläutert<br />

ebenfalls den vorherrschenden Fahrermangel.<br />

Da generell etliche Fahrer fehlen, wird die Situation<br />

noch dadurch verschärf, dass sich viele<br />

Mitarbeiter durch COVID in der Quarantäne<br />

befinden. Eine schwierige Situation.<br />

Der Arbeitskreis Spanien, fand am<br />

09.02.<strong>2022</strong> erneut statt und hatte wieder<br />

einmal den Mangel an Fahrern, die Schwierigkeiten<br />

die durch COVID entstanden sind<br />

und den Mangel an Mikrochips zum Thema.<br />

Während einige Unternehmen an Schwierigkeiten<br />

im Import leiden und immer noch dabei<br />

sind bei ihren Kunden eine Preiserhöhung<br />

durchzusetzen sind andere sowohl im Stückgut-<br />

als auch im Logistikbereich voll ausgelastet.<br />

In Frankreich haben Unternehmen ihre Ausrichtung<br />

verändert und haben den Bereich<br />

Automotiv aufgegeben, da diese Branche im<br />

Augenblick alles andere als unkompliziert ist.<br />

Die Picks die durch den Mangel an Mikrochips<br />

entstanden sind, haben die Unternehmen an<br />

die Grenzen der Belastbarkeit gebracht.<br />

Die aktuelle Situation lässt generell gespannt<br />

auf April und Mai schauen, da im Augenblick<br />

nicht klar ist, wie es weitergehen wird. Auch haben<br />

sich die Unternehmen über die schwache<br />

Teilnahme der anderen Unternehmen beklagt<br />

und festgestellt, dass eine Stunde im Monat für<br />

die Spanienkonferenz ein machbarer Einsatz<br />

für eine Zusammenarbeit in einem Netzwerk<br />

ist.<br />

Am 09. März <strong>2022</strong> fand auch schon der<br />

nächste Arbeitskreis Spanien statt.<br />

In Anbetracht der Entwicklungen und auf<br />

Wunsch der Partner war das Thema dieser<br />

Konferenz die „Russlandkrise“.<br />

Der Dieselpreis, die mangelnde Versorgung mit<br />

Rohstoffen und der Mangel an Fahrern, speziell<br />

aus der Ukraine, stellen viele Unternehmen vor<br />

eine Zerreißprobe.<br />

Unternehmen, die viele ukrainische Fahrer beschäftigt<br />

haben, sind sehr stark von dem Ukrainekrieg<br />

betroffen. Die Fahrer haben ihre Arbeit<br />

niedergelegt um in den Krieg zu ziehen. Es gibt<br />

Unternehmen die in einer Woche mehr als 30<br />

Fahrer verloren haben.<br />

Kleine Subunternehmer aus Spanien und Portugal<br />

weigern sich für die derzeit nicht kostendeckenden<br />

Preise zu fahren, kombiniert mit<br />

den explodierenden Dieselpreisen, machen<br />

eine Preiskalkulation nahezu unmöglich. Die<br />

Kostenumlegung auf die Kunden, die sie nicht<br />

ohne Protest akzeptieren und der unbegrenzte<br />

Streik, den die LKW Fahrer in Spanien ausgerufen<br />

haben, bereiten auf der Iberischen Halbinsel<br />

grosse Probleme.<br />

Staaten gelöst werden kann. Andernfalls sehen<br />

alle Mitglieder den kommenden Monaten mit<br />

Besorgnis entgegen, da durch die Probleme<br />

eine Welle von Insolvenzen in den kommenden<br />

Monaten drohen könnte.<br />

Information für alle Mitglieder:<br />

Mestrans bietet den Mitgliedern an, dass diese<br />

bei ihrer eigenen Tankstelle zum „Einkaufspreis“<br />

tanken können.<br />

Schöne Neuigkeiten hat Juan Pedro von Marqueset<br />

zu berichten. Das Unternehmen hat<br />

sich auf drei Lager erweitert und ist nun auch<br />

in Carlet, Alzira und Alberge vertreten. Ebenfalls<br />

soll der Fuhrpark in <strong>2022</strong> erweitert werden.<br />

Wir freuen uns über jeden neuen Teilnehmer,<br />

denn jeder ist eine Bereicherung für unsere<br />

Gruppe!<br />

Die meisten Unternehmen legen im Augenblick<br />

aus eigener Tasche drauf. Eine Situation die<br />

nur durch dramatische Sofortmaßnahmen der<br />

25


Vernetzung<br />

REGIONALKREISE<br />

„A40-Ruhrgebiet“ Kreis<br />

Nach 11 Monaten trafen sich die Mitglieder<br />

des A40- Kreises endlich wieder persönlich.<br />

Zwar wurde die gefühlte Ewigkeit seit<br />

dem letzten Treffen im September 2020<br />

mit zwei Online-Meetings im Februar und<br />

im Mai 2021 überbrückt, aber mal wieder<br />

„echt“ zusammen zu sein, ist nach wie vor<br />

das wahre Miteinander.<br />

Nur wenige hundert Meter von der A40 entfernt,<br />

„dem Ruhrschleichweg“, fanden sich<br />

am 27. August ein gutes Dutzend der tief im<br />

Westen ansässigen Mitglieder in Herbert Grönemeyers<br />

4630 Bochum beim Gastgeber DFS<br />

Dewender Food Service GmbH & Co. KG ein.<br />

Die hauseigene Messehalle als Location und<br />

die Ruhrgebiet typische, herzliche Vorbereitung<br />

des Treffens waren Dank Stephan Dewender<br />

genauso Erstliga like, wie die Jungs von<br />

der Castroper Straße, dem VfL Bochum.<br />

In der insgesamt dreieinhalbstündigen Veranstaltung<br />

stand die interaktive Kommunikation<br />

„rund um das Tagesgeschäft“ im Vordergrund.<br />

Trotz der derzeit guten Geschäftslage blickt<br />

der Markt mit Sorgenfalten auf der Stirn in die<br />

Zukunft.<br />

Die Fokussierung auf sichere, effiziente und<br />

pragmatische Digitalisierung ist bei allen Un-<br />

ternehmen sehr weit oben auf der Agenda.<br />

Jedoch sind die Sorgenfalten hinsichtlich dem<br />

bestehenden Mangel an Personal, Fahrern,<br />

Sachbearbeitern und Auszubildenden leider<br />

nicht weg zu schminken und trüben den Ausblick<br />

auf die nächsten Jahre ein.<br />

Einblicke in die Dienstleistungspalette der DFS<br />

Dewender Food Service GmbH & Co. K erhielten<br />

alle Teilnehmer bei einem Betriebsrundgang.<br />

Neben der konventionellen Lagerung<br />

allgemeiner Handelsgüter, können Waren, wie<br />

beispielsweise Schokolade temperiert, verwahrt,<br />

kommissioniert und distribuiert werden.<br />

Auch Tiefkühlung gehört zum Portfolio des traditionsreichen<br />

Unternehmens.<br />

Das großflächige, befestigte Außengelände gibt<br />

Platz für den Ausbau bzw. Vermarktung und<br />

lud die Teilnehmer zu einem Spaziergang bei<br />

schönstem Sonnenschein ein.<br />

Wieder einmal war festzustellen, welche unterschiedlichen<br />

Angebote, individuelle Stärken<br />

und besondere Leistungen unser Netzwerk in<br />

sich trägt.<br />

Die Synergien und verschiedene partnerschaftliche<br />

Zusammenarbeiten tragen seit dem ersten<br />

Treffen im Juli 2020 bereits Früchte.<br />

Der A40-Ruhrgebiet Kreis bündelt:<br />

Seefrachten, Luftfrachten, Luftfrachtersatzverkehre,<br />

Schwerlasttransporte, Container-Trucking,<br />

Container-Umschlag im<br />

Hinterland, Kontraktlogistik, Lagerung aller<br />

Güterarten und -klassen- auch mit Gleisanschluß,<br />

Verzollung, Kurier-und Expressdienste,<br />

Wechselbrücken-Verkehre, internationale<br />

Stückgutverkehre, Baustofflogistik, Mitnahmestapler-Transporte,<br />

FTL, Verzollungen,<br />

Entsorgungslogistik, Citylogistik, Co-Packaging,<br />

Pflanzenlogistik, Displaybau, und alles<br />

was hier immer noch nicht weiter beschrieben<br />

ist.<br />

27


Vernetzung<br />

„A40-Ruhrgebiet“ Kreis<br />

Flexibilität war mal wieder gefragt und die<br />

Antwort lieferten 14 Teilnehmer und der<br />

auf LKW Fahrer spezialisierte Personaldienstleister<br />

TruckHero.<br />

Das 6. Treffen des A40-Ruhrgebiet Kreises am<br />

26. November sollte eigentlich am vergangenen<br />

Freitag im Hause Seacon Logistics in Duisburg<br />

stattfinden. Eigentlich. Doch der dramatische<br />

Anstieg der Infektionszahlen und der damit<br />

einhergehende gesunde Verstand nötigte zum<br />

Handeln. So trafen sich die Mitglieder aus der<br />

Region zwischen Niederrhein und Sauerland<br />

online.<br />

Morgens um Viertel nach Neun eröffneten<br />

die Gruppensprecher Jutta Neumann, Karsten<br />

Blankenagel, Maik Brandel und Cor Jansen gemeinsam<br />

mit Carsten Berger das Treffen, dass<br />

auf Grund der Verlegung ins online Format auf<br />

zwei Stunden gekürzt wurde.<br />

Bevor es zum allgemeinen Austausch und zur<br />

individuellen Beschreibung der Herausforderungen<br />

im Tagesgeschäft und dem Blick auf<br />

<strong>2022</strong> kam, stellte sich der LogCoop Rahmenvertragspartner<br />

TruckHero vor.<br />

Das Kölner Unternehmen bringt ambitionierte<br />

Fahrer mit den passenden Arbeitgebern<br />

— und umgekehrt — zusammen. Dies wurde<br />

eindrucksvoll vom Geschäftsführer Herrn Halm<br />

und dem Vertriebsleiter Herrn Horn präsen-<br />

tiert und im Anschluss daran, in der offenen<br />

Gesprächsrunde erörtert und teilweise kontrovers,<br />

aber absolut konstruktiv diskutiert.<br />

Das Regionalkreis interne Feedback der teilnehmenden<br />

Mitglieder fiel insofern gut aus,<br />

dass bei zukünftigen Treffen möglichst immer<br />

die Vorstellung eines Lieferanten erfolgen sollte.<br />

Besonders um aktuelle Aufgabenschwerpunkte<br />

und Herausforderungen mit Unterstützung<br />

der LogCoop Rahmenvertragspartner<br />

meistern zu können.<br />

Am 08. April <strong>2022</strong> kam der „A40-Ruhrgebiet<br />

Kreis“ endlich wieder PERSÖNLICH<br />

und in großer Runde zusammen.<br />

Mit einer Mischung aus Wunsch, (Vor-) Freude,<br />

Neugier, Nachholbedarf, gegenseitigem Respekt<br />

und Netzwerkgedanken trafen sich die<br />

LogCoop Mitglieder aus der Mitte Nordrhein-<br />

Westfalens am 8. April.<br />

Die Teilnehmer des 7. Treffens des „A40-Ruhrgebiet-Kreis“<br />

kamen persönlich, physisch zusammen<br />

— endlich wieder; wenn auch Pandemie<br />

bedingt, mit vierwöchiger Verspätung!!!<br />

Stenkamp Logistik, am Standort Duisburg (Europas<br />

größtem Binnenhafen und Heimat mehrerer<br />

Mitglieder) und die Sprecher der Regionalgruppe<br />

konnten insgesamt 19 Teilnehmer<br />

begrüßen.<br />

Somit wurde sogar die bisherigen Präsenzveranstaltungen<br />

bei DFS Dewender (08/21), Janssen<br />

/ Raeth (09/20) und Rottbeck (07/20) von<br />

der Teilnehmeranzahl leicht übertroffen.<br />

Die moderne und noch junge Logistikanlage<br />

als Location und die für das Ruhrgebiet typisch,<br />

herzliche Vorbereitung des Treffens waren,<br />

Dank des Gastgeber-Teams, die wichtigste<br />

Grundlage für ein gelungenes Meeting. Die<br />

Bewirtung durch Frau Reßmann einfach spitze.<br />

Alle spürten: Lebensmittel und Logistik sind die<br />

Passion des niederrheinischen Familienunternehmens.<br />

In der fast dreieinhalbstündigen Veranstaltung<br />

stand die interaktive Kommunikation „Rund um<br />

das Tagesgeschäft“ im Vordergrund. Sowohl<br />

der Austausch in der großen Runde als auch<br />

der bilaterale Plausch beim Imbiss sorgten für<br />

gute Stimmung und Kurzweiligkeit.<br />

Einblicke in die Dienstleistungspalette – und<br />

120x80-Holz gab es bestimmt hundertausendfach<br />

zusehen – der Stenkamp Logistik erhielten<br />

alle Teilnehmer bei einem Betriebsrundgang.<br />

Auf Grund der Größe des Standortes war so<br />

auch für reichlich Bewegung zwischendurch<br />

gesorgt. Doch nicht nur die Beine wurden mobilisiert;<br />

auch die interessanten und vielfältigen<br />

Informationen zu den Abläufen vor Ort und die<br />

Planung zur Inbetriebnahme des Standortes<br />

vor etwa zwei Jahren ersetzten Dr. Kawashimas<br />

Brain Training professionell.<br />

So war auch wieder einmal festzustellen, welche<br />

unterschiedlichen Angebote, individuelle<br />

Stärken und besondere Leistungen das Log-<br />

Coop-Netzwerk in sich trägt. Dieses wird, wie<br />

sich in der Runde rausstellte, in ca. 15 bilateralen<br />

Beziehungen auch in der regionalen Zusammenarbeit<br />

genutzt.<br />

Zu einem guten Netzwerktreffen gehört auch<br />

immer eine interessante Präsentation eines<br />

Anbieters aus dem Bereich der LogCoop-Rahmenvertragspartner.<br />

Domenico Bucci, Sales Manager der Evy Solutions<br />

aus Köln, stellte die entwickelte digitale<br />

Lösung „Transportaufträge von der Mail bis ins<br />

TMS mit KI“ vor. „Ein spannendes Produkt und<br />

eine sicherlich hilfreiche kaufmännische Unterstützung“,<br />

war das Feedback aus dem Keis.<br />

29


Vernetzung<br />

REGIONALKREISE<br />

Süd-West Kreis<br />

Was haben Rheinland-Pfalz,<br />

Baden-Württemberg, Frankreich<br />

und die Schweiz gemeinsam?<br />

Den Süd-West Kreis der<br />

LogCoop!<br />

Nach dem Auftakt mit dem Süd-Ost Kreis<br />

haben wir auch mit einem virtuellen Meeting<br />

die LogCoop Mitglieder des Süd-West<br />

Kreis im neuen Jahr <strong>2022</strong> begrüßt.<br />

Die aktuellen Themen, wie Lieferketten, Preisanstiege<br />

bei Energie und Treibstoffen betreffen<br />

momentan alle Teilnehmer.<br />

Als alternative Möglichkeit zur Energiegewinnung<br />

hat Herr Schuon eine Hackschnitzelheizungsanlage<br />

für die Hallen und die Büros seit<br />

Jahren installiert, was diese Kosten in Grenzen<br />

hält.<br />

Die Firma ACITO hat über die Einkaufmöglichkeiten<br />

der LogCoop bei Wattline GmbH, einen<br />

Vertrag bis 2025 abgeschlossen und kann somit<br />

etwas Stabilität für das Unternehmen in dieses<br />

Thema bringen.<br />

Das Thema Mobilitätspaket betrifft nur einige<br />

Teilnehmer, aber die alltäglichen Transporte<br />

benötigen immer mehr Aufmerksamkeit, da<br />

Verfügbarkeit und Krankheitsfälle die Disponenten<br />

sehr herausfordern.<br />

Als Best Practice Beispiel konnten wir einen Einblick<br />

in die Zollschulungen von ACITO erhalten.<br />

Hier können interessierte Mitglieder sich bedarfsgerechte<br />

Schulungspakete im Online Format<br />

zusammenstellen.<br />

Es war ein gelungener Austausch und Einblick.<br />

Ansprechpartner:<br />

Götz Rosenberg, BRIEM Speditions GmbH<br />

30


Vernetzung<br />

REGIONALKREISE<br />

Kölner Kreis<br />

Rhein-Main Kreis<br />

Am Donnerstagabend des 28. Oktobers<br />

2021 traf sich der Kölner Kreis nach langer<br />

Zeit wieder persönlich.<br />

Diesmal im Herzen von Köln und in gemütlicher<br />

Atmosphäre im Traditionsgasthaus<br />

„Gaffel im Marienbild“.<br />

Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle<br />

an den Organisator des Abends und unseren<br />

Gruppensprecher Julius Ante von GILOG.<br />

Die anwesenden Mitglieder hatten alle ähnliche<br />

Themen aus ihren Unternehmen zu berichten.<br />

Positiv ist die aktuell starke Auftragslage<br />

im Transport- sowie Lagerbereich. Neben<br />

steigender Nachfrage vieler Bestandskunden<br />

gibt es darüber hinaus ein hohes Maß an Anfragen<br />

aus dem Markt.<br />

Negativ ist weiterhin die Situation in Bezug auf<br />

qualifiziertes Personal, sowohl bei der Suche<br />

nach Fahrern, aber vor allem auch auf der Suche<br />

nach Lagerpersonal. Im kaufmännischen<br />

Bereich wie z.B. der Dispo sieht es auch nicht<br />

viel besser aus.<br />

Ansprechpartner:<br />

Der „Rhein-Main Kreis“ kam am Dienstag,<br />

den 27. Juli 2021 zum dritten Mal bei einem<br />

virtuellen Treffen zusammen.<br />

Auch dieses Mal konnten sich die neuen Gesichter<br />

in der Runde vorstellen und mehr über<br />

die Möglichkeiten der Regionalkreis-Gruppe erfahren.<br />

Die Firma Iltrans aus Kassel (Mitglied seit März<br />

2021), vertreten durch Hr. Discher, sowie Pfenning<br />

Logistics aus Heddesheim (ein langjähriges<br />

Mitglied der LogCoop), vertreten durch Hr.<br />

Riediger, nahmen diese Gelegenheit wahr.<br />

In einer kurzen Stimmungsbarometer Umfrage<br />

stellte sich heraus, dass die Unternehmen<br />

trotz aktuellen und schwierigen Umständen,<br />

die Lage gut meistern und die Auftragsbücher<br />

weitestgehend gut gefüllt sind.<br />

Von der schlimmen Flutkatastrophe war zum<br />

Glück niemand der teilnehmenden Unternehmen<br />

direkt betroffen. Auch im Kundenstamm<br />

der Teilnehmer gab es keine Betroffenen.<br />

Einigkeit bestand in der Gruppe vor allem bei<br />

den Themen der aktuellen Auslastung von<br />

Transport- und Lagerkapazitäten. Gerade beim<br />

Thema Lagerkapazitäten, geraten viele Unternehmer<br />

aktuell an ihre Grenzen.<br />

Ansprechpartner:<br />

Thomas Elkenhans, LogCoop GmbH<br />

Daniela Steindor, LogCoop GmbH<br />

Julius Ante, Gilog GmbH<br />

Wir freuen uns natürlich über weitere, interessierte<br />

Unternehmen aus der Region, die bei<br />

den bisherigen Treffen nicht dabei sein konnten.<br />

Falls auch Sie an einer Teilnahme am Regionaltreffen<br />

Rhain-Main Kreis Interesse haben,<br />

wenden Sie sich bitte an Thomas Elkenhans.<br />

Der nächste Termin wird aller Voraussicht nach<br />

als Präsenzveranstaltung stattfinden.<br />

33


Vernetzung<br />

REGIONALKREISE<br />

Süd-Ost Kreis<br />

Am 14.10.2021 fand das Regionaltreffen<br />

des Süd-Ost Kreises wieder in der virtuellen<br />

Welt statt.<br />

Nach den Sommerferien und den Wahlen in<br />

Deutschland gab es auch bei uns wieder spannende<br />

Themen und Ansatzpunkte für ein gemeinsames<br />

Networking.<br />

Aufgrund von Krankheiten und Terminkollisionen<br />

sind wir in einer kleinen Gruppe zusammengekommen<br />

und konnten uns über<br />

die weiteren Herausforderungen und Themen<br />

rund um die Transportwirtschaft austauschen.<br />

Die großen Themen sind weiterhin:<br />

• Fahrerthematik / Laderaum<br />

• Immobilien & Logistik<br />

• Fachkräftemangel – vom Azubi<br />

bis zum Disponenten<br />

Allgemein ist die Situation sehr angespannt,<br />

gerade weil viele Waren zu transportieren sind<br />

und die Frachträume immer knapper werden.<br />

Hinzu kommt der enorme Anstieg im Energiesektor,<br />

welcher dazu führt, dass auch die<br />

Dienstleister teurer werden.<br />

Die Preise ziehen hier massiv an, damit die<br />

Kosten der Spediteure gedeckt werden können.<br />

Die Akzeptanz hierbei in der Kundschaft<br />

ist sehr hoch, da man nicht unbedingt in solch<br />

einer Zeit den DL wechseln möchte.<br />

Das Fazit aus dem Meeting:<br />

Es bleibt sehr fordernd und die Jahreszeit<br />

mit dem Peak vor Weihnachten bzw. dem<br />

Herbstgeschäft birgt immer neue Herausforderungen<br />

für unsere Mitglieder. Wir sind aber<br />

Macher und daher packen wir auch diese Themen<br />

mit voller Kraft an!<br />

Der Frühling steht bald in den Startlöchern<br />

und am 18.02.<strong>2022</strong> war es dann endlich soweit:<br />

Wir haben uns gemeinsam mit den<br />

Mitgliedern der LogCoop aus dem Südosten<br />

in der ersten Videokonferenz in diesem<br />

Jahr ausgetauscht.<br />

Diese Möglichkeit zum virtuellen Talk ist in der<br />

momentanen Situation zwar schön, aber ersetzt<br />

nicht den persönlichen Kontakt. Wir denken<br />

aber, dass wir die nächsten Meetings wieder<br />

in Präsenz durchführen können.<br />

Nach der Begrüßungsrunde gaben uns die Teilnehmer<br />

einen Einblick auf die bevorstehenden<br />

Herausforderungen und aktuellen Themen.<br />

Im Fokus der Diskussion standen die Auswirkungen<br />

des Mobilitätspaktes auf uns Spediteure,<br />

der konsequente Aufbau von neuen Amazon<br />

Lägern sowie die Geopolitische Lage.<br />

Alle Teilnehmer waren sich einig, dass das Jahr<br />

2021 ein gutes Spediteursjahr war – allerdings<br />

nicht ohne große Herausforderungen im Hinblick<br />

auf Laderäume, Logistikkapazitäten sowie<br />

auch Personalverfügbarkeit.<br />

Die Preisrunden liefen sehr erfolgreich und<br />

die Bereitschaft der Kunden war sehr hoch,<br />

die Mehrkosten zu akzeptieren.<br />

In der jetzigen Zeit zählt immer mehr der persönliche<br />

Kontakt zu den Verladern, da viele<br />

festgestellt haben, dass der Kundenservice<br />

doch mehr Gewichtung bekommen hat. Gerade<br />

bei knappem Laderaum zählt Verbindlichkeit.<br />

Dadurch konnten auch neue Kunden gewonnen<br />

werden und somit auch der Umsatz erheblich<br />

gesteigert werden.<br />

Nicht unerwähnt soll hierbei bleiben, dass der<br />

höhere Umsatz auch direkt den Frachtführern<br />

zu Gute gekommen ist.<br />

Beispiel Ostverkehre: Vor Monaten kostete ein<br />

LKW nach Moskau 3.000,- € mittlerweile das<br />

doppelte. Hierzu bedarf es einer klarer Kommunikation<br />

mit den Auftraggebern, um diese<br />

Herausforderungen gemeinsam zu bewältigen.<br />

Erschwerend kommt noch hinzu, dass die<br />

nächste Stufe des Mobilitätspaktes eingeführt<br />

wird, der die Kabotageverkehre neu regelt<br />

und Cool Down Phasen vorgibt. Ab dem<br />

21.02.<strong>2022</strong> muss bei Kabotagebeförderungen<br />

nach maximal drei Beförderungen in sieben<br />

Tagen infolge einer beladenen Einfahrt oder<br />

maximal einer Beförderung, binnen drei Ta-<br />

gen infolge, einer unbeladenen Einfahrt eine<br />

viertägige „Abkühlphase“ erfolgen, während der<br />

im selben Aufnahmemitgliedstaat keine weiteren<br />

Kabotagebeförderungen erlaubt sind.<br />

Ab dem 21.5.<strong>2022</strong> werden alle grenzüberschreitenden<br />

Beförderungen im gewerblichen<br />

Güterkraftverkehr mit Fahrzeugen über 2,5 t<br />

zHM (bisher 3,5 t) genehmigungspflichtig.<br />

Die Volatilität und die Vorgaben führen nun<br />

dazu, dass nur noch Raten für kurzfristige<br />

Transporte abgegeben werden können.<br />

Diese Umstände „verteuern“ abermals unsere<br />

Dienstleistungen drastisch.<br />

Ein Evergreen in unserer Branche ist der Fachkräftemangel,<br />

welcher durch den Expansionskurs<br />

des Warenhauses Amazon zusätzlich<br />

verstärkt wird. In vielen Gegenden entstehen<br />

neue Lagerhäuser um den Konsumhunger auf<br />

schnelle<br />

Onlinelieferungen zu befriedigen. Ergebnis<br />

dieser Entwicklung ist das Abwandern der Mitarbeiter<br />

zu Amazon und das Steigen der Personalkosten.<br />

Es war ein fachlich hochkarätiger Austausch auf<br />

Augenhöhe, welcher allen Teilnehmern sichtlich<br />

Spaß bereitet hat. Leider haben sehr viele Mitglieder<br />

des Regionalkreises weder zu noch ab<br />

gesagt, was ich persönlich auch im Hinblick auf<br />

die Teilnehmer sehr schade finde – das können<br />

wir doch besser!<br />

35


Vernetzung<br />

REGIONALKREISE<br />

BOWLING Kreis<br />

BREMEN-OST-WESTFALEN-LIPPE,<br />

INKL. NIEDERLÄNDISCHE UND<br />

-SÄCHSISCHE GRENZGEBIETE<br />

Was lange währt….- STRIKE!<br />

11 Monate nach der Gründung des „BOW-<br />

LING“ Kreises und 2 virtuellen Meetings,<br />

welche zwischenzeitlich stattfanden, konnten<br />

sich die LogCoop Mitglieder aus der<br />

Region Bremen, OWL Inkl. Niedersächsischem<br />

Grenzgebiet endlich wieder persönlich<br />

treffen.<br />

Im neuen Bürokomplex der BOBE Spedition<br />

am Stammsitz in Bad Salzuflen trafen sich<br />

standesgemäß 10 Teilnehmer zum Netzwerken.<br />

Gemeinsam mit dem Regionalsprecher Andreas<br />

Karkos (GL der Oelrich-Gruppe) hatte<br />

Geschäftsführer Torsten Wind der BOBE Spedition<br />

das Treffen hervorragend und herzlich<br />

vorbereitet.<br />

Eindrucksvoll präsentierte die Gastgebermannschaft<br />

das Gesamtpaket des Unternehmens,<br />

welches an den Standorten Bad Salzuflen<br />

und Minden vielfältige Dienstleistungen<br />

rund um die Seecontainerlogistik betreibt.<br />

Neben der Organisation von Hinterlandverkehren<br />

per LKW, Binnenschiff und Bahn steht<br />

BOBE für Lagerhaltung, für Handelskunden,<br />

Umschlag, allgemeine Transportlösungen und<br />

als Mitgesellschafter des Regioports OWL für<br />

Hafenlogistik.<br />

Zum originären Geschäft zählen nicht nur das<br />

Container-Handling, sondern auch die Depothaltung<br />

für alle Reedereien mit Rang und Namen,<br />

sowie der Vermietung und der Verkauf<br />

der Boxen.<br />

Ein Rundgang, unter Beachtung aller COVID-<br />

Restriktionen, durch die Abteilungen und<br />

der Panoramablick von der Dachterrasse bei<br />

schönstem Spätsommerwetter rundeten den<br />

ersten Teil der Veranstaltung ab.<br />

Beim anschließenden Brainstorming wurde<br />

die allgemeine Marktsituation unisono beschrieben.<br />

Eine sehr positive Auftragslage im<br />

Allgemeinen wird durch Personal- und Fachkräftemangel<br />

durch die Bank gehemmt.<br />

Insbesondere im gewerblichen Bereich und<br />

bei der Rekrutierung von Auszubildenden bestehen<br />

die Herausforderungen noch erfolgreicher<br />

zu agieren.<br />

Noch am Tisch entstanden Lösungsansätze,<br />

die man auch gemeinsam und über den eigenen<br />

Tellerrrand schauend in Angriff nehmen<br />

möchte.<br />

Das bilaterale Zusammenarbeiten im Tagesgeschäft,<br />

ob im Transport (Land-Luft-See), der<br />

Lagerhaltung oder bei Spezialverkehren (z.B.<br />

Mitnahmestapler-Transporte) stärkt sich ohnehin<br />

durch unsere Kooperation.<br />

So macht Netzwerken Spaß!<br />

Alles andere als eine ruhige Kugel wurde<br />

beim 4. Treffen der Regionalgruppe „BOW-<br />

LING“ Kreis, der die Mitgliedsunternehmen<br />

im Bereich der Region Bremen-Ost-Westfalen-Lippe<br />

Inkl. Niederländisches und -sächsisches<br />

Grenzgebiete umfasst, geschoben.<br />

Kurzweilig und lebhaft war das rund zweistündige<br />

TEAMS Meeting am 4. März <strong>2022</strong>,<br />

mit insgesamt 10 Teilnehmern.<br />

Auch außerhalb der traurigen, geopolitischen<br />

Lage und dem negativen Dauerbrenner „Corona“,<br />

gibt es weitere Herausforderungen,<br />

aber auch spannende Ansätze, Best Practice<br />

Beispiele und interessante Neuigkeiten in der<br />

kleinen LogCoop-Welt.<br />

Das „BOWLING“-Team um Regionalsprecher<br />

Andreas Karkos (Oelrich) konnte mit Frank<br />

Wehrmann (Wehrmann) und Jan Fasana (Benway)<br />

zwei der vier neuen Mitglieder im Einzugsgebiet,<br />

in entschuldigter Abwesenheit von<br />

„Kerkeling“ und „Dynamo“, begrüßen.<br />

Verschiedene Anregungen der Teilnehmer,<br />

Hinweise und auch allgemeine Fragen zur<br />

individuellen Unterstützung, beispielsweise<br />

im Bereich Verzollung, Gestaltung von Workshops,<br />

Transporte mit allen Verkehrsträgern<br />

etc., wurden konstruktiv erörtert.<br />

Wieder einmal war festzustellen, wie vielseitig<br />

die Angebote der einzelnen Unternehmen<br />

und wie breit bzw. umfassend das Portfolio in<br />

der LogCoop-Gemeinschaft in den Markt getragen<br />

werden kann.<br />

Über bestehende und etablierte Branchenlösungen<br />

im DIY Bereich und ganz konkret in<br />

allen Aufgabenstellungen der Baustofflogistik<br />

inklusive des LogCoop Mitnahmestapler Netzwerk,<br />

fand ebenso ein Austausch statt wie zu<br />

immer häufiger angefragten Dienstleistungen<br />

rund um das Handling von Batterien und der<br />

Entsorgungslogistik im Allgemeinen.<br />

„Mit viel Zuversicht, aber unter veränderten<br />

Rahmenbedingungen, geprägt von zunehmender<br />

Digitalisierung und unberechenbaren<br />

Ereignissen in der Welt, wird man sich auf den<br />

Markt einstellen… müssen…“, so die einhellige<br />

Meinung des Kreises.<br />

Das nächste Treffen findet nach den Sommerferien<br />

statt. Der Veranstaltungsort steht schon<br />

fest. Frank Wehrmann lädt ein und alle werden<br />

nach Melle kommen!<br />

Andreas Karkos, der nun mit Jan Fasana einen<br />

Sprecherkollegen an seiner Seite haben wird,<br />

wird in den nächsten Tagen eine Terminabfrage<br />

an alle BOWLING-Teilnehmer/innen versenden.<br />

Das Meeting wird dann gemeinsam mit Frank<br />

Wehrmann und dem Mitgliedermanagement<br />

der LogCoop geplant. Strike!<br />

36


Vernetzung<br />

LOGCOOP LAGERNETZWERK<br />

Lagernetzwerktreffen<br />

Nach coronabedingt langer Auszeit war es<br />

am Donnerstag, den 04. November 2021<br />

endlich wieder soweit, dass wir ein Lagernetzwerktreffen<br />

persönlich bei Bergler Industrieservices<br />

GmbH in Erlensee abhalten<br />

konnten.<br />

Ein großer Bestandteil der Lagernetzwerktreffen<br />

ist neben dem Austausch untereinander<br />

auch immer ein Know-How Transfer<br />

und davon gab es reichlich.<br />

Mittelpunkt des Lagerrundganges war das von<br />

Bergler jüngst in Betrieb genommene robotergestützte<br />

Kommissioniersystem von Geek+.<br />

Dabei handelt es sich um ein sogenanntes<br />

„Ware-zum-Mann-Kommissioniersystem“. Das<br />

recht simpel klingende Prinzip hinter dem Hightech-System<br />

beschreibt Raimund Bergler so:<br />

„Die Kommissionieranlage besteht einerseits<br />

aus speziell konzipierten Regalen, andererseits<br />

aus autonomen Robotern“.<br />

Die Roboter ähneln in Ihrer Form ein wenig den<br />

allseits bekannten Saugrobotern für den Haushalt,<br />

allerdings sind sie ein ganzes Stück größer<br />

und deutlich kräftiger. „Trifft eine Bestellung ein<br />

und es wird ein Artikel aus einem bestimmten<br />

Lagerregal benötigt, macht sich der Roboter auf<br />

den Weg, fährt das Regal von unten an, nimmt<br />

es Huckepack und fährt es in den Kommissionierbereich.“<br />

Dort entnimmt der Mitarbeiter<br />

dann den Artikel aus dem jeweiligen Fach und<br />

macht diesen schließlich versandfertig.<br />

Das neue System soll sowohl das Team entlasten<br />

als auch für noch effizientere Prozesse<br />

sorgen.<br />

Für Detailfragen zum System standen der Director<br />

Sales Germany, Austria & Swiss sowie<br />

der Vice President Solutions Engineering &<br />

Business Development von Geek+ zur Verfügung.<br />

Nach einem ausführlichen Rundgang im<br />

Lager, mit Live Präsentation des Systems, folgte<br />

nach einem sehr schmackhaften Mittagssnack<br />

eine Unternehmenspräsentation von Geek+.<br />

Nach jener Präsentation und Fragen an Geek+<br />

gab es eine offene Diskussionsrunde unter den<br />

anwesenden Mitgliedern.<br />

Die Allgemeinheit klagte über die sehr angespannte<br />

Situation bzgl. des Themas qualifiziertes<br />

Personal. Sowohl was Fahrer aber auch vor<br />

allem Lagerpersonal betrifft.<br />

Die zugespitzte Lage auf dem Personalmarkt<br />

war laut Raimund Bergler u.a. auch ein Beweggrund<br />

warum man sich dazu entschlossen hat<br />

mit dem neuen System einen großen Schritt in<br />

Richtung Automatisierung zu machen.<br />

Positiv ist die aktuell starke Auftragslage im<br />

Transport- sowie Lagerbereich. Neben steigender<br />

Nachfrage vieler Bestandskunden gibt<br />

es darüber hinaus ein hohes Maß an Anfragen<br />

aus dem Markt.<br />

Ein großes Dankeschön geht an Raimund Bergler,<br />

der mit seinem Team bei Bergler Industrieservices<br />

GmbH für einen perfekt organisierten<br />

Tag und Ablauf gesorgt hat.<br />

Das nächste Lagernetzwerktreffen wird aller<br />

Voraussicht nach im März <strong>2022</strong> stattfinden. Nähere<br />

Infos dazu folgen.<br />

Ansprechpartner:<br />

Thomas Elkenhans, LogCoop GmbH<br />

39


Vernetzung<br />

Projektpartnerschaft<br />

LogCoop Lagernetzwerk<br />

SynLOG Tag <strong>2022</strong><br />

Seit dem 1. September 2021 ist die Log-<br />

Coop Lagernetzwerk GmbH & Co. KG offizieller<br />

Partner der SynLog Lieferantenkooperation.<br />

SynLOG ist eine gemeinsame Initiative des<br />

Herstellerverbands Haus & Garten e.V. und<br />

des Industrieverbands Garten (IVG) e.V. Das<br />

Ziel ist die Optimierung der Lieferanten-Logistik<br />

für die DIY-, Bau- und Gartenbranche in<br />

Deutschland und Europa.<br />

Als übergreifende Plattform synchronisiert<br />

SynLOG die logistischen Anforderungen der<br />

teilnehmenden Unternehmen mit den Kompetenzen<br />

und Kapazitäten ihrer Logistikpartner,<br />

zu denen nun auch die LogCoop Lagernetzwerk<br />

GmbH & Co. KG zählt.<br />

So können die immer komplexeren Lieferketten<br />

für den Handel transparent, effizient und<br />

sicher gestaltet werden. Das Produktportfolio<br />

der Lagersortimente geht von Vollpalettenlogistik<br />

für FMCG, allgemeine Handelswaren,<br />

Aktionswarenlogistik, und Verpackungsmaterialien<br />

u.v.m. über Ware für E-Fulfillment Lösungen,<br />

Gefahrstoffe aller Klassen bis zu „anspruchsvollen“<br />

Waren (sperrig, zerbrechlich).<br />

Der Herstellerverband Haus & Garten e.V. ist<br />

ein Zusammenschluss führender Hersteller<br />

von Bau-, Heimwerker- und Gartenprodukten<br />

in Deutschland, Österreich und der Schweiz.<br />

In seiner fast 40-jährigen Geschichte hat sich<br />

der Verband auf vertriebsorientierte Themen<br />

der Absatzkanäle Baumarkt, Gartencenter und<br />

Fachhandel spezialisiert.<br />

„Wir freuen uns sehr, dass wir bereits ein erstes,<br />

wenn auch kleineres Projekt, umgesetzt haben,<br />

indem wir für temporäre Lagerfläche sorgen<br />

konnten“, so Projektleiter Oliver Arthecker und<br />

Carsten Berger der LogCoop.<br />

Auf Grund der angespannten Situation Lagerkapazitäten<br />

für den Handel zu generieren, geht<br />

man davon aus, dass die Nachfrage an Flächen<br />

in den kommenden Wochen stetig steigen wird<br />

und die DIY Branche das LogCoop Lagernetzwerk<br />

und die individuellen und regionalen Kompetenzen<br />

nutzen wird.<br />

Zur besten Bau- und Gartenzeit, am 01. Juni,<br />

präsentierte sich das Log Coop Lagernetzwerk<br />

mit einem eigenen Stand auf dem SynLOG -<br />

Tag <strong>2022</strong> in der altehrwürdigen Location, der<br />

Rohrmeisterei in Schwerte an der Ruhr.<br />

Unter der Trägerschaft des Herstellerverband<br />

Haus & Garten e.V., sowie des Industrieverbands<br />

Garten (IVG) e.V. trafen sich ca. 130 Mitglieder<br />

und Logistik-Kooperationspartner, nach<br />

der Corona bedingten Auszeit, endlich wieder<br />

in Präsenz.<br />

Spannende Vorträge aus dem Bereich der Supply<br />

Chain, sowohl des Handelsals auch der Hersteller<br />

bzw. Lieferanten und Innovationen bei<br />

Digitalisierung und Logistikmanagement trafen<br />

mit dem Schwerpunktthema „Erfolgreiche Lieferketten<br />

in der DIY- und Gartenbranche“ den<br />

Nagel auf den Kopf und das Interesse der teilnehmenden<br />

Experten.<br />

Mit aktuellem Blick auf China hat die anhaltende<br />

Coronakrise negative Auswirkungen auf die<br />

Lieferketten und das Thema hohe Relevanz für<br />

alle Logistiker rund um den (Einzel-) Handel.<br />

Dies wurde mit den unterschiedlichen Blickwinkeln<br />

der Redner allzu deutlich. Die Abhängigkeiten<br />

auf der Lieferantenseite werden genauso<br />

auf den Prüfstand gestellt wie die Organisation<br />

auf den verschiedensten Transportwegen und<br />

-routen. Die Lagerflächen sind ebenso rar wie<br />

Plätze auf den Containerschiffen.<br />

Die DIY-Branche, die sich immer mit den Slogans<br />

„Geht nicht, gibt´s nicht“, „Mach dein<br />

Ding“, „Alles in OBI“ breit aufgestellt positionierte,<br />

hat aktuell eher mit dem Hornbach-Motto<br />

„Es gibt immer was zu tun“ zu kämpfen.<br />

„Respekt, wer´s selber macht“ klingt bei toom<br />

nun auch eher kleinlaut.<br />

In den zwischenzeitlichen Pausen hatten die<br />

Teilnehmer Gelegenheit, mit den Ausstellern<br />

in direkten Kontakt zu treten. Für LogCoop ergaben<br />

sich hierbei interessante Gespräche<br />

und aussichtsreiche Ansätze für mögliche Geschäftsbeziehungen,<br />

von denen in erster Linie<br />

die Mitglieder des Lagernetzwerks profitieren<br />

sollten.<br />

Rundum eine gelungene und erfolgreiche Veranstaltung<br />

mit Vorfreude auf den 13. Juni 2023,<br />

an dem der nächste SynLOG Tag stattfinden<br />

wird.<br />

Wir bedanken uns herzlichst beim SynLOG<br />

Team.<br />

40


Vernetzung<br />

LOGCOOP<br />

MITNAHMESTAPLER NETZWERK<br />

Pressemeldung<br />

Düsseldorf, 23. November 2021 – Die Log-<br />

Coop Transportnetzwerk GmbH & Co. KG<br />

hat ihr Mitnahmestaplernetzwerk (MNSN)<br />

flächendeckend auf fünf weitere europäische<br />

Staaten ausgeweitet.<br />

Durch zahlreiche Neukunden und einem erheblichen<br />

Zuwachs beim Transportaufkommen<br />

speziell großer und sperriger Güter verdoppelte<br />

sich das Gesamtvolumen im ersten<br />

Halbjahr 2021. Für <strong>2022</strong> wird ebenfalls ein<br />

Wachstum von mehr als 100 Prozent prognostiziert.<br />

Erreicht werden soll dies, neben einigen<br />

Großkunden, unter anderem über die Implementierung<br />

einer Onlinebuchungsplattform für<br />

Kleinversender sowie der Aufschaltung ausländischer<br />

Kunden. Aktuell werden die Liefergebiete<br />

Österreich, Schweiz und die Benelux-Staaten<br />

in das Mitnahmestaplernetzwerk integriert.<br />

„Unser Ziel mit unserem B2C-Mitnahmestap-<br />

lernetzwerk ist die Marktführerschaft. Auf<br />

Grundlage unseres enormen Wachstums in<br />

den vergangenen Monaten haben wir uns<br />

entschlossen, unsere Leistungen künftig auch<br />

in mehreren deutschen Nachbarländern flächendeckend<br />

anzubieten“, sagt Marc Possekel,<br />

Gründer und Geschäftsführer der LogCoop<br />

Transportnetzwerke GmbH & Co. KG. So liefert<br />

das Netzwerk sperrige Güter ab sofort auch<br />

nach Österreich, in die Schweiz und in die Benelux-Staaten.<br />

Allein im ersten Halbjahr 2021<br />

verdoppelte sich das Transportvolumen. Darüber<br />

hinaus gewann das Netzwerk im Zuge der<br />

Verdichtung der Gebiete drei neue Partner.<br />

Dank des Hub-and-Spoke-Systems mit einem<br />

Zentral-Hub und mehr als 15 Standorten in<br />

Deutschland gewährleistet das Netzwerk ganzjährig<br />

Lieferzeiten von unter zehn Tagen. „Durch<br />

die gleichbleibende Frachtraumverfügbarkeit<br />

können wir mit unserem Mitnahmestaplernetzwerk<br />

saisonale Schwankungen ausschließen“,<br />

versichert Possekel. Auf 4.500 Quadratmetern<br />

Fläche werden am Zentral-Hub in Amt Wachsenburg<br />

pro Woche rund 800 Sendungen von<br />

bis zu zwei Tonnen Stückgewicht und bis zu<br />

sieben Metern Länge umgeschlagen. Wöchentlich<br />

verlassen 65 Lkw-Komplettladungen das<br />

Gelände. Mittlerweile sind die ersten Direktverkehre<br />

zwischen Großkunden und Ausrollpartnern<br />

und zwischen den Partnern direkt erfolgreich<br />

etabliert. Auch wurde eine automatisierte<br />

Endkundenavisierung, wie sie beispielsweise<br />

aus dem KEP-Bereich bekannt ist, eingeführt.<br />

Für die kommenden Monate erwartet LogCoop<br />

durch die Erschließung zusätzlicher Sortimente<br />

und durch neue strategische Partnerschaften<br />

erneut eine Steigerung des Transportvolumens<br />

um mindestens 100 Prozent. Derzeit liegt der<br />

Fokus des MNSN auf dem Garten- und Hausbau.<br />

Im Zuge des geplanten Ausbaus soll auch<br />

eine flächendeckende Ablieferscannung eingeführt<br />

werden, um eine lückenlose Dokumentation<br />

sicherzustellen. Darüber hinaus plant die<br />

Logistikkooperation deutlich mehr Direktverkehre<br />

zwischen den Partnern sowie von Verladern<br />

an Auslieferpartner. Außerdem wird das<br />

MNSN auch die Leistungen der anderen Log-<br />

Coop-Mitglieder in den Bereichen Stückgut-,<br />

Beschaffungs- und Lagerlogistik den Kunden<br />

anbieten. Geplant ist zudem eine Onlinebuchungsplattform<br />

für Kleinversender oder sporadische<br />

Versendungen. „Mit unserem Netzwerk<br />

bekommen unsere Kunden eine Lösung<br />

aus einer Hand. Der Erfolg der vergangenen<br />

Monate zeigt uns, dass wir auf dem richtigen<br />

Weg sind. Durch das steigende Volumen werden<br />

auch <strong>2022</strong> weitere Partner aufgeschaltet<br />

werden müssen, um den Service weiterhin sehr<br />

hoch zu halten“, freut sich Possekel. So seien<br />

„Verdichtungen“ in den deutschen Postleitzahl-<br />

Gebieten 2 und 8, in Teilen der 5 sowie in Österreich<br />

geplant.<br />

43


Vernetzung<br />

Disponententreffen<br />

LogCoop Mitnahmestapler Netzwerk<br />

Am 25. Januar <strong>2022</strong> fand das Netzwerktreffen<br />

der Disponenten des Mitnahmestapler<br />

Netzwerks als virtuelles Meeting statt.<br />

Hintergrund dieses „Treffens“ war es,<br />

dass sich die operativ beteiligten Mitarbeiter<br />

des Netzwerks über den bisherigen<br />

telefonischen Kontakt auch erstmals<br />

„persönlich“ kennenlernen konnten. Thematischer<br />

Schwerpunkt waren auch Fragestellungen<br />

aus dem Tagesgeschäft.<br />

Oliver Arthecker (LogCoop) gab einen Rückblick<br />

auf das Jahr 2021. Nach der Übersicht über<br />

die geschäftlichen Rahmenbedingungen, folgte<br />

eine kritische Betrachtung der Umsetzung von<br />

Abläufen im Netzwerk. Positive Aspekte wurden<br />

hervorgehoben und Verbesserungspotentiale<br />

aufgezeigt.<br />

Anschließend wurde das für alle Beteiligten<br />

geltende operative „Handbuch“ thematisiert.<br />

Dessen Inhalt ist etwas in die Jahre gekommen<br />

und bedarf einer Überarbeitung. Ein zu diesem<br />

Zwecke erstellter Vorschlag wurde durch Karsten<br />

Barth (WLS) vorgestellt und es ergab sich<br />

direkt eine angeregte Diskussion zu den angesprochenen<br />

Punkten. Das Handbuch soll nun<br />

durch eine Arbeitsgruppe aus dem Kreis der<br />

Disponenten, den Entwicklungen angepasst<br />

und aktualisiert werden.<br />

tens des Netzwerks für das Jahr <strong>2022</strong>. Der weiter<br />

steigende Bedarf an der Lösung des Log-<br />

Coop Mitnahmestapler Netzwerks im Markt ist<br />

ungebrochen!<br />

Um sich auf die damit verbundenen Anforderungen<br />

einzustellen, wurde auch über potentielle<br />

operative Ressourcenanpassungen gesprochen.<br />

Das Ziel des Netzwerks bleibt es<br />

weiterhin, eine hochqualitative Dienstleistung<br />

anzubieten und seine Stellung im Markt weiter<br />

zu forcieren. Hier ist jedes Netzwerkmitglied<br />

gefordert!<br />

Die Teilnehmer haben abschließend die Initiative<br />

zur Durchführung eines Treffens in diesem<br />

Gesprächskreis ausdrücklich gelobt und sich<br />

für eine Fortsetzung ausgesprochen. Es wurde<br />

eine weitere Zusammenkunft für den Sommer<br />

vereinbart, welches dann hoffentlich persönlich<br />

und nicht wieder virtuell stattfinden kann.<br />

Näheres dann später dazu von Henning Metzger<br />

(LogCoop) der -ab sofort- die Leitung dieses<br />

Netzwerks übernimmt.<br />

Unter dem gelebten LogCoop Leitsatz „GE-<br />

MEINSAM STARK“ endete diese Veranstaltung<br />

nach drei Stunden intensiven Austausch mit<br />

engagierten Mitgliedern. So macht Netzwerkarbeit<br />

Spaß.<br />

Ausgehend von den Erkenntnissen des vergangenen<br />

Jahres, gab Oliver Arthecker danach<br />

noch einem Ausblick auf die Erwartungen sei-<br />

45


Vernetzung<br />

LOGCOOP INTRANET<br />

Die Kommunikationsplattform<br />

Am 24. September 2020 ist der Startschuss für unser neues Intranet,<br />

im Sinne eines MRM (Member Relationship Management), gefallen.<br />

Seither entwickeln wir das System sukzessive weiter.<br />

TRANSPORTANFRAGEN<br />

Auf Basis des erhaltenen Feedbacks aus dem<br />

Mitgliederkreis, wurden die Transportanfragen<br />

dahingehend optimiert, dass nun die<br />

Möglichkeit besteht, die Transportrelation<br />

gezielter darzustellen. Dies bedeutet, dass es<br />

nun möglich ist, sich das Abgangsland, sowie<br />

dessen zweistellige Postleitzahl in separaten<br />

Feldern anzeigen zu lassen. Dies gilt auch für<br />

das Bestimmungsland und dessen zweistellige<br />

Postleitzahlen.<br />

Natürlich können Sie weiterhin in dem Beschreibungsfeld<br />

Ihre Transportanfrage für die<br />

anderen Mitglieder detailliert ausschreiben.<br />

Nutzen auch Sie die Möglichkeit, Partner für<br />

ihre Transportvergabe zu genieren, indem<br />

Sie Ihre Transportanfrage in weniger als 3 Minuten<br />

hinterlegen.<br />

Neben dieser Möglichkeit besteht selbstverständlich<br />

weiterhin die Option, den direkten<br />

Kontakt zu anderen Mitgliedern aufzunehmen,<br />

welche Sie über die Suchfunktion genauer<br />

filtern können. Alternativ können Sie vorab<br />

bereits eine vom Intranet voreingestellte und<br />

gefilterte Ansicht verwenden.<br />

LAGERANFRAGEN<br />

Lageranfragen im Intranet veröffentlichen und<br />

direkt Antworten!<br />

Seit Anfang des Jahres können Sie Lageranfragen,<br />

analog den Transportanfragen, ganz einfach<br />

selber im Intranet einstellen und auf die<br />

Anfragen anderer Mitgieder sofort antworten.<br />

Füllen Sie einfach das intuitive Onlineformular<br />

aus und veröffentlichen Ihre Anfrage ebenfalls<br />

in unter 3 Minuten.<br />

Falls Sie Fragen haben oder Unterstützung bei<br />

Ihrer Lageranfrage benötigen, stehen Ihnen<br />

die Kollegen Oliver Arthecker und Thomas Elkenhans<br />

gerne zur Verfügung.<br />

Neben der Möglichkeit Lager- und Transport-<br />

anfragen zu platzieren oder auf entsprechende<br />

Anfragen zu anworten, besteht selbstverständlich<br />

weiterhin die Option, den direkten<br />

Kontakt zu anderen Mitgliedern aufzunehmen,<br />

welche Sie über die Suchfunktion genauer<br />

filtern können. Alternativ können Sie vorab<br />

bereits eine vom Intranet voreingestellte und<br />

gefilterte Ansicht verwenden.<br />

SCHWARZES BRETT<br />

Das schwarze Brett bietet Ihnen Platz für Ihre<br />

Gesuche und Angebote, unabhängig von den<br />

Lager- & Transportanfragen.<br />

Das schwarze Brett - ganz klassisch - wurde bei<br />

dem Speeddating auf unserer Vollversammlung<br />

2019 in Düsseldorf eingeführt. Die Idee<br />

dahinter war, dass alle Teilnehmer Ihre Gesuche<br />

und Angebote für alle anderen Anwesenden<br />

aushängen konnten. Ganz gleich ob es<br />

sich um Rückladungsgesuche, Austausch zu<br />

einem speziellen Thema, Angebot von freien<br />

Lagerflächen oder die Möglichkeit zu Weiter-<br />

bildungen handelte. Das schwarze Brett war<br />

ein voller Erfolg!<br />

Für die digitale Vollversammlung am 30. November<br />

2020 wurde ein schwarzes Brett, auf<br />

Grundlage Ihres Feedbacks, in digitaler Form<br />

umgesetzt und nun unter dem Menüpunkt<br />

Anfragen in unser Intranet aufgenommen.<br />

Dort finden Sie die Übersicht aller Gesuche<br />

und Angebote.<br />

Über Ihr Firmanprofil können Sie die eigenen<br />

Gesuche und Angebote für das schwarze Brett<br />

verwalten.<br />

Bei einem Neueintrag ist es wichtig, dass Sie<br />

die Titelfelder „Suche / Biete“ und die Beschreibung<br />

„Suche / Biete“ ausfüllen.<br />

Neben der Möglichkeit, in diesem Bereich Ihre<br />

Rückladungen zu platzieren oder auf Anfragen<br />

zum Netzwerkaustausch zu anworten, besteht<br />

selbstverständlich weiterhin die Option, den<br />

direkten Kontakt zu anderen Mitgliedern aufzunehmen.<br />

47


Vernetzung<br />

LOGCOOP INTRANET<br />

LAGERSTANDORTE<br />

TRANSPORTANFRAGEN II<br />

TRANSPORTPARTNERSUCHE<br />

Im LogCoop Intranet pflegen Sie Ihre Unternehmensdaten<br />

schnell und einfach selber<br />

ein, dies gilt auch für Ihre Lagerstandorte.<br />

Je besser Ihre Daten gepflegt sind, desto<br />

schneller werden Sie als Partner von anderen<br />

Mitgliedern und für externe Ausschreibungen<br />

gefunden!<br />

Die Lagerstandorte Ihres Unternehmens verwalten<br />

Sie über das Firmenprofil, welches<br />

ganz rechts im Menü, unter Ihrem Namen, zu<br />

finden ist. Neben den allgemeinen Informationen<br />

wie Lagertyp, Fläche und dem Standort,<br />

können Sie die Lagerspezifikationen detailliert<br />

hinterlegen.<br />

Die Übersicht aller Lagerstandorte, sowie<br />

Ihre eingetragenen Standorte finden Sie unter<br />

dem Menüpunkt „Mitglieder“. Neben dem<br />

Gesamtüberblick stehen Ihnen diverse, vorgefilterte<br />

Einstellungen wie eine Auflistung aller<br />

Frische-, Gefahrstoff-, Tiefkühl- oder WGK-<br />

Läger zur Verfügung.<br />

Falls Sie Fragen haben oder Unterstützung<br />

bei den Lagerstandorten benötigen, stehen<br />

Ihnen Oliver Arthecker und Thomas Elkenhans<br />

gerne zur Verfügung.<br />

Durch die Auswahl „Art des Inserates“ können<br />

Sie nun zwischen „Fracht anbieten“ und<br />

„Fracht suchen“ unterscheiden. Diese Funktion<br />

ermöglicht es Ihnen, gezielte Rückladungsgesuche<br />

einzustellen und auf solche schnell<br />

zu reagieren.<br />

Ebenfalls sehen Sie in den Übersichten nun<br />

direkt, für welche Postleitzahlengebiete die jeweiligen<br />

Anfragen gelten.<br />

In der Liste der Transportanfragen können Sie<br />

nun auch zwei neue Filter aufrufen. Die „eiligen<br />

Transportangebote“, mit Gültigkeit von heute<br />

oder morgen und zum anderen die „heutigen<br />

& gestrigen Transportangebote“, welche gestern<br />

oder heute erstellt wurden. So haben Sie<br />

die aktuellsten Anfragen immer gleich im Blick.<br />

Ebenfalls wurde dort der erste Prototyp einer<br />

Filterfunktion integriert. Jetzt können Sie alle<br />

Ansichten nach dem „Status der Anfrage“, „Art<br />

des Inserates“, sowie des „Abgangs- und des<br />

Bestimmungslandes“ für Ihre Suche filtern.<br />

CHAT<br />

Die interaktive Kommunikation im Chat des<br />

LogCoop Intranet, ist ein wichtiges Werkzeug<br />

zum netzwerken. Hier können Sie sich direkt<br />

mit anderen Mitgliedern oder dem LogCoop<br />

Team in Echtzeit austauschen.<br />

gemeiner Chat“. Hier können Sie sich über alle<br />

Angelegenheiten austauschen, die thematisch<br />

in keinen anderen, der vorhandenen Chaträume<br />

passen.<br />

Für den Arbeitskreis Seefracht / Luftfracht /<br />

Spezialverkehre und den Arbeitskreis Baustoffe,<br />

gibt es separate Chaträume, die unter<br />

dem Button „Raum Liste“ ausgewählt werden<br />

können. Hier besteht die Möglichkeit für den<br />

direkten, fachlichen Austausch zum jeweiligen<br />

Arbeitskreis. Auch die erste Regionalgruppe<br />

„BOWLING“ Kreis kann bereits im eigenen<br />

Chatraum aktiv werden. Weitere werden folgen.<br />

Zusätzlich haben wir einen separaten Chatraum<br />

für Transportanfragen eingerichtet. Ihre<br />

Anfragen können Sie in diesem Chat, den anderen<br />

Mitgliedern schnell zur Verfügung stellen.<br />

Natürlich besteht weiterhin die bekannte<br />

Funktion der Transportanfragen.<br />

Uns ist bekannt, dass bei einigen Nutzern der<br />

Chat nicht korrekt angezeigt wird. Wenn dieses<br />

Problem bei Ihnen bestehen sollte, finden<br />

Sie im Intranet einen Lösungsansatz zum<br />

Download, welchen Sie bitte an Ihre IT-Abteilung<br />

weiterleiten.<br />

Das LogCoop Intranet beinhaltet viele Möglichkeiten<br />

zur Vernetzung und der interaktiven<br />

Kommunikation unter den Mitgliedern. Heute<br />

möchten wir Ihnen die Funktion der Transportpartnersuche<br />

vorstellen.<br />

Durch diese separate Suchfunktion haben Sie<br />

die Möglichkeit, den passenden Partner für<br />

Ihre Transporte zu finden. Über dem Menüpunkt<br />

Mitglieder gelangen Sie zur Transportpartnersuche.<br />

Um Ihre Suche nach einem geeigneten Transportpartner<br />

zu optimieren, stehen beim Aufruf<br />

der Funktion sechs Textfilter zur Verfügung,<br />

welche Sie mit Ihren Transportanforderungen<br />

versehen können. Haben Sie alle benötigten<br />

Filter angewendet, werden Ihnen alle Unternehmen<br />

und Ansprechpartner angezeigt, die<br />

Ihren ausgewählten Anforderungen der Transportsuche<br />

entsprechen.<br />

Haben Sie den geeigneten Kontakt gefunden,<br />

können Sie sich direkt mit dem Unternehmen<br />

in Verbindung setzen. So haben Sie schnell,<br />

ohne einen großen Zeitaufwand, den passenden<br />

Partner gefunden.<br />

Bitte beachten Sie bei Ihrer Suche, wie bei allen<br />

anderen Suchen im Intranet auch, dass Sie<br />

ein Sternchen (*) vor Ihren Suchbegriff setzen<br />

müssen.<br />

48<br />

Da es im Intranet unterschiedliche Chaträume<br />

gibt, möchten wir Ihnen diese genauer<br />

vorstellen. Nach Ihrer Anmeldung im Intranet<br />

können Sie ohne weitere Registrierung, den<br />

Chat aufrufen. Wenn Sie dem Chat beitreten<br />

befinden Sie sich automatisch im Raum „All-<br />

Das Intranet, und speziell die Anfragensektionen<br />

leben von– und mit der Interaktion<br />

jedes Einzelnen. Ohne diese Interaktion<br />

ist es wesentlich schwerer, erfolgreich zu<br />

Netzwerken.<br />

Sollten Sie sich noch nicht registriert haben,<br />

können Sie dies jederzeit hier durchführen.<br />

Falls Sie Hilfe benötigen, steht Ihnen Ihr<br />

Mitglieder Manager, sowie der CRM-Support<br />

unter crmsupport@logcoop.de zur<br />

Verfügung.


Vernetzung<br />

LOGCOOP INTRANET<br />

LAGERSTANDORTE<br />

MITGLIEDERLISTEN<br />

Die Arbeits- und Regionalkreise sind ein wichtiger<br />

Bestandteil des LogCoop Netzwerks.<br />

Während die Arbeitskreise ihren Fokus auf<br />

den Austausch und die Lösungen zur Optimierung<br />

der verschiedenen Branchen in der<br />

Transport- und Lagerlogistik legen, steht bei<br />

den mittlerweile acht Regionalkreisen (inkl. UK<br />

und Spanien), der professionelle Austausch<br />

der Mitglieder auf regionaler Ebene im Mittelpunkt.<br />

Auch im Intranet hat jeder Arbeits- und Regionalkreis<br />

seine eigene Sektion, in der Sie mit<br />

den Mitgliedern des jeweiligen Kreises direkt<br />

in Kontakt treten können.<br />

Unter dem Menüpunkt „Mitglieder“ finden Sie<br />

die Auswahl der Arbeitskreise an oberster Stelle<br />

und die Regionalkreise an vorletzter Stelle.<br />

Hinter der jeweiligen Auswahl finden Sie eine<br />

eigene Übersicht der einzelnen Mitglieder.<br />

Nehmen wir den Arbeitskreis Seefracht, Luftfracht<br />

& Spezialverkehre und den Regionalkreis<br />

A40-Ruhrgebiets Kreis als Beispiel.<br />

Nach Ihrem Aufruf sehen Sie die Auflistung<br />

aller Mitglieder mit Kontaktdaten, sowie den<br />

Hauptansprechpartner des jeweiligen Kreises.<br />

Sollten Sie ein Anliegen rund um ein Thema<br />

des Arbeitskreises oder den Einzugsgebieten<br />

der Regionalkreise haben, können Sie die jeweiligen<br />

Mitglieder direkt kontaktieren.<br />

Wenn Sie gerne selbst einem Arbeits- oder Regionalkreis<br />

beitreten möchten, steht Ihnen Ihr<br />

Mitglieder Manager gerne zur Verfügung.<br />

PARTNERSEITEN<br />

Unter dem Menüpunkt Partnerseiten steht Ihnen<br />

eine Übersicht zur Verfügung, in der wir<br />

auf weitere Webseiten verlinken, welche direkt<br />

mit uns verbunden sind.<br />

Zum Beispiel unser Rahmenvertragspartner<br />

PackLogX. Bestellen Sie Ladehilfsmittel aller<br />

Art, wie Paletten (Europaletten, Einwegpaletten,<br />

etc.), Gitterboxen und Verpackungsbretter<br />

digital, einfach und effizient. PackLogX bietet<br />

die Plattform, um Ihren Einkauf von Ladehilfsmitteln<br />

zu optimieren.<br />

Über die Auswahl auf der Partnerseite, gelangen<br />

Sie ebenfalls auf die Internetpräsenz der<br />

virtuellen Messe LOGfair und Lagerflaeche.de,<br />

der Serviceplattform für Lagerlogistik.<br />

Sie suchen eine Übersicht der LogCoop Auftritte<br />

in den sozialen Medien?<br />

Diese finden Sie ebenfalls unter den Partnerseiten.<br />

Unter dem Menüpunkt Downloads können<br />

Sie in den einzelnen Ordnern unter anderem<br />

Anleitungen für das Intranet hinterlegt, verschiedenes<br />

Infomaterial zu unseren Marketingkamagnen,<br />

sowie unser aktueller Veranstaltungskalender.<br />

Der Downloadbereich stellt neben aktuellen<br />

Infos aber auch ein Archiv dar. So finden Sie<br />

unter der entsprechenden Sektion zum Beispiel<br />

auch sämtliche Newsletter oder Material<br />

zu vergangenen Sonderveranstaltungen, wie<br />

der digitalen LogCoop Vollversammlung 2020<br />

oder dem virtuellen Lieferantentag in der Sektion<br />

Einkauf.<br />

Liebe Mitglieder,<br />

auf den vorherigen Seiten haben wir Ihnen<br />

verschiedene Funktionen und Updates im<br />

LogCoop Intranet vorgestellt. Nun möchten<br />

wir Ihnen noch einmal erläutern, WA-<br />

RUM die Nutzung des Intranets für die Arbeit<br />

und das Netzwerken effizient ist.<br />

Das System bietet umfangreiche Funktionalitäten,<br />

um noch zielgerichteter arbeiten zu können.<br />

Eine intuitive Handhabung, vollumfängliche<br />

Mehrsprachigkeit, ein optimierter Aufbau<br />

und klare Strukturen haben bereits viele von<br />

Ihnen überzeugt. Gerade die Benutzerfreundlichkeit<br />

war für uns sehr wichtig.<br />

Dank der aktiven Mithilfe, bereits registrierter<br />

Mitglieder, sind kleine Fehler im System schnell<br />

korrigiert worden. #gemeinsamstark<br />

Auf Basis Ihres Feedbacks wurden die Funktionen<br />

Transport- und Lageranfragen, Lagerstandorte<br />

und das Schwarze Brett grundlegend<br />

überarbeitet.<br />

Ein Mitgliederchat wurde für die „Just in time“<br />

Kommunikation implementiert<br />

und die Datenerfassung für das Firmenprofil<br />

erweitert.<br />

Mit dem LogCoop Intranet ist nun eine effektivere<br />

Zusammenarbeit im Tagesgeschäft gewährleistet.<br />

Apropos Lagerstandorte und Firmenprofil:<br />

Ihre Eintragungen der Lagerstandorte, sowie<br />

die Details in Ihrem Firmenprofil dienen nicht<br />

nur dazu, dass andere Mitglieder mehr Informationen<br />

über Ihr Unternehmen erlangen,<br />

sondern erleichtern auch die Verteilung externer<br />

Anfragen und Ausschreibungen.<br />

WARUM?<br />

Sie suchen zum Beispiel nach einem Partner,<br />

der Transporte nach Dänemark durchführen<br />

kann. Wen würden Sie zuerst kontaktieren?<br />

Natürlich denjenigen, der in seinem Firmenprofil<br />

Dänemark als Destination eingetragen<br />

hat.<br />

Gleiches gilt für die Suche nach einem Lager,<br />

dass z.B. Tiefkühlprodukte lagern kann.<br />

Welche Mitglieder würden Sie zuerst kontaktieren?<br />

Vermutlich jene, die bereits die passenden<br />

Informationen in ihrem Firmenprofil<br />

hinterlegt haben.<br />

Da auch wir als LogCoop und Lagernetzwerk<br />

unsere externen Anfragen und Ausschreibungen<br />

anhand der Firmenprofilinformationen an<br />

Sie verteilen, erhalten Sie in der Regel auch<br />

keine Anfragen für Transport- oder Lagermöglichkeiten,<br />

welche Sie nicht in Ihren Profilinformationen<br />

aufgeführt haben.<br />

Natürlich interessiert es uns, WARUM einige<br />

Mitglieder das Intranet nicht regelmäßig nutzen.<br />

Hier stellte sich bei vielen Gesprächen in<br />

den letzten Wochen heraus, dass es nicht an<br />

der Handhabung liegt, sondern an dem Faktor<br />

Zeitmangel, bei der Suche nach geeigneten<br />

Partnern für die gezielte Anfrage.<br />

Wenn jedes Mitglied sein Firmenprofil sorgfältig<br />

ausfüllt und pflegt, enfällt die langwierige<br />

suche nach einem Mitglied, welches Ihnen<br />

bei einer Anfrage weiterhelfen könnte. Da sich<br />

mehrere Personen aus Ihrem Unternehmen<br />

im Intranet registrieren können, muss das<br />

Profil nicht nur von einer Person aus Ihrem<br />

Betrieb gepflegt werden.<br />

Sie sparen durch ein vollständiges Firmenprofil<br />

im Intranet also wertvolle Zeit und erhöhen<br />

die Chance auf Aufträge.<br />

50


Shared Services<br />

LOGFAIR<br />

virtueller Messeauftritt<br />

Bereits 2020 haben wir den Schritt in die digitale<br />

Messewelt gewagt. Mit Erfolg!<br />

Die LOGfair ist ganzjährig für Besucher geöffnet<br />

und neben unseren eigenen Messeständen,<br />

sind inzwischen zahlreiche LogCoop<br />

Lagernetzwerk Mitglieder auf der virtuellen<br />

Logistik-Leitmesse vertreten und präsentieren<br />

dort Ihr Unternehmen.<br />

Über das Jahr verteilt, finden unterschiedliche<br />

Veranstaltungen auf der virtuellen<br />

Messe statt. Alle Aufzeichnungen finden Sie<br />

unter www.logfair.online.<br />

Vorteile der LOGFAIR<br />

• Bieten Sie Mehrwert mit einem Fachvortrag<br />

– für Ihre Zielgruppe<br />

• Geringer Aufwand – Großer Ertrag: Signifikante<br />

Einsparung von Aufwand und Kosten<br />

im Vergleich zu einer physischen Messe<br />

• direkte 1:1-Kommunikation mit Partnern &<br />

Kunden<br />

• Bieten Sie 365 Tage Online-Zugang zu<br />

Netzwerk & Informationen<br />

• Nutzen Sie Ihre Ressourcen für das was<br />

wichtig ist – Ihre Kunden<br />

53


Shared Services<br />

SOCIAL MEDIA<br />

Kampagnen<br />

Gemeinsam stark –<br />

auch in den sozialen Medien<br />

Soziale Netzwerke haben sich als Kanal zur<br />

Unternehmenskommunikation fest etabliert.<br />

Was als Marketing-Trend begann, ist mittlerweile<br />

zum professionellen Business gereift.<br />

Auch wir nutzen diese Kanäle aktiv und haben<br />

inzwischen stolze 967 Follower unserer<br />

Unternehmensseite bei LinkedIn und 700<br />

Abonnenten bei Facebook.<br />

Neben der gezielten Vermarktung unserer<br />

Kooperation und den damit verbundenen<br />

Dienstleistungen, haben wir unterschiedliche<br />

Kampagnen ins Leben gerufen, bei denen die<br />

Mitglieder im Vordergrund stehen. Wöchentlich<br />

stellen wir Mitgliedunternehmen vor und<br />

erzielen dabei eine Reichweite von bis zu<br />

~1600 organischen Impressions.<br />

Wenn Sie selber bereits auf den Plattformen<br />

aktiv sind, taggen Sie uns mit den Hashtags<br />

#logcoop, #gemeinsamstark und wir unterstützen<br />

Ihre Kampagnen.<br />

Gerne unterstützen wir Sie auch bei der Implementierung<br />

Ihrer eigenen Social Media<br />

Kanäle.<br />

Sie haben aktuelle Themen (Besonderheiten,<br />

Neuigkeiten, Auszeichnungen etc.) aus Ihrem<br />

Unternehmen, über die Sie gerne berichten<br />

möchten?<br />

Senden Sie Ihre Themen und Fotos an:<br />

socialmedia@logcoop.de<br />

55


Shared Services<br />

SUCCESS STORYS<br />

CO³ und Futura Cargo<br />

LOGCOOP EINKAUF<br />

Gilog & Zehnder Clean Air Solutions<br />

Der Rahmenvertragspartner CO³ Sp. z o.o.<br />

und LogCoop Mitglied Futura Cargo Sp.<br />

z.o.o. aus Polen arbeiten eng zusammen.<br />

Das LogCoop Mitglied Futura Cargo bietet zuverlässige<br />

Straßenbeförderungen innerhalb<br />

der EU und erreicht auch Länder wie Norwegen,<br />

Serbien und Mazedonien. Da Futura<br />

Cargo für große europäische Haushaltsgerätehersteller,<br />

FMCG-Unternehmen und Metallkonzerne<br />

transportiert, ist die Einhaltung<br />

hoher Qualitätsstandards, Pünktlichkeit und<br />

Flexibilität das tägliche Brot.<br />

Als das Unternehmen im Juni letzten Jahres<br />

die Zusammenarbeit mit CO³ SP. z o.o.begann,<br />

wollte es dieTransparenz der eigenen Lieferkette<br />

erhöhen. Man wusste, dass dies ohne<br />

die Beteiligung der regulären Subunternehmer<br />

nicht zu erreichen war. Ein sehr wichtiger<br />

Aspekt der Zusammenarbeit war der einfache<br />

Implementierungsprozess der Spediteure<br />

und die Integration der Flotte in die CO³-Plattform.<br />

Jeder auf der CO³-Plattform eingesetzte<br />

Subunternehmer hat darauf Zugriff und kann<br />

jederzeit überprüfen, welche seiner Fahrzeuge<br />

für Futura Cargo sichtbar und verfügbar<br />

sind. Der Kunde (Futura Cargo) kann jederzeit<br />

überprüfen, wo sich das Fahrzeug befindet<br />

und diese Information an seinen Auftraggeber<br />

weitergeben. So kann das Unternehmen<br />

die Transportdurchlaufzeiten kontrollieren,<br />

bei Problemen schnell reagieren und bei Abweichungen<br />

proaktiv vorgehen.<br />

Im Oktober 2020 zwang einer der wichtigsten<br />

Leistungsempfänger Futura Cargo dazu,<br />

mit einer Plattform zu arbeiten, die Echtzeit-<br />

Flottenüberwachungsdienste anbietet. Futura<br />

Cargo wollte seine Subunternehmer aber<br />

nicht dazu zwingen, auf eine andere Plattform<br />

umzusteigen, was sich auf die Transportdurchlaufzeiten<br />

hätte auswirken können. CO³<br />

als Systemintegrationsanbieter hatte innerhalb<br />

von zwei Wochen die Lösung für Futura<br />

Cargo verwirklicht.<br />

Stimmen zur erfogreichen Umsetzung:<br />

Michał Podgórski, Generaldirektor bei Futura<br />

Cargo: „Mit CO³ ist die Echtzeit-Überwachung<br />

der Aufträge unserer Kunden nun Realität, was<br />

unsere internen Transparenzprozesse unterstützt<br />

und die Zeit für den Kontakt mit den<br />

Fahrern minimiert. Die Partnerschaft mit CO³<br />

unterstützt unser Bestreben, den besten Qualitätsservice<br />

anzubieten.“<br />

Agnieszka Nikiel, Head of Operations bei CO³:<br />

„Durch die Zusammenarbeit mit informierten<br />

Kunden wie Futura Cargo und deren Subunternehmern<br />

können wir die Qualität unserer Prozesse<br />

steigern und noch effizienter in der Kundenbetreuung<br />

und Serviceerbringung werden.“<br />

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Wolfgang<br />

Neuhaus gerne zur Verfügung.<br />

Saubere Luft – Mehrwert für Ihr Logistikunternehmen<br />

Zehnder Group Deutschland GmbH Clean Air<br />

Solutions, Teil der internationalen Zehnder-<br />

Gruppe, ist führender Anbieter für industrielle<br />

Luftreinigung. Das Unternehmen hat es sich<br />

zur Aufgabe gemacht, Mitarbeiter, Produkte<br />

und Maschinen ihrer Kunden effektiv vor<br />

Staub und anderen Schadstoffen zu schützen.<br />

In der aktuellen Zeit besonders relevant ist<br />

Virus Shield, eine Luftreinigungslösung, die<br />

über 99,995 % aller Viren aus der Luft filtert.<br />

Eine große Herausforderung ist das hohe Partikelaufkommen<br />

in Hallen, das z. B. aufgrund<br />

von Bodenabrieb durch Stapler, Rußeintrag<br />

von LKWs oder Staub durch Palettenbewegungen<br />

und Handling von Kartonagen entsteht.<br />

Diese Partikel gefährden nicht nur die<br />

Mitarbeitergesundheit, sondern beeinträchtigen<br />

die Qualität der Waren, führen zu beträchtlichem<br />

Reinigungs- und Wartungsaufwand<br />

für die Technik – und damit zu erhöhten<br />

Kosten.<br />

Erfolg bei GILOG Gesellschaft für innovative<br />

Logistik mbH.<br />

Genau hier setzen die Luftreiniger von Zehnder<br />

Clean Air Solutions an. Sie fangen Staub<br />

bereits an der Quelle ein und reduzieren die<br />

Partikelkonzentration entscheidend. Die Folgen:<br />

Logistikunternehmen profitieren von<br />

einer weitaus gesünderen Arbeitsumgebung,<br />

weniger Ausgaben z. B. für Reinigung, Wartung<br />

und die Bearbeitung von Reklamationen<br />

sowie einem besseren Unternehmensimage.<br />

Eines der jüngsten Logistikprojekte wurde<br />

z. B. bei der GILOG | Gesellschaft für innovative<br />

Logistik mbH realisiert, die auf hochwertige<br />

Dienstleistungen für anspruchsvolle<br />

Branchen wie Gesundheit und Elektronik spezialisiert<br />

ist. Durch die Installation hoch effektiver<br />

Luftreiniger konnte die Partikelkonzentration<br />

in den relevanten Bereichen um 85 %<br />

gesenkt werden.<br />

Das Team der GILOG profitiert nun von einer<br />

weitaus gesünderen Arbeitsumgebung.<br />

Frank Oehlschläger, Gründer und Geschäftsführer<br />

des Unternehmens:<br />

„Ich bekam viele positive Rückmeldungen: Die<br />

Luft ist spürbar besser, man kann leichter atmen,<br />

die Nase ist nicht mehr so trocken und<br />

man muss weniger trinken“.<br />

Zudem konnte der Reinigungsaufwand reduziert<br />

werden – also positive Resultate auf allen<br />

Ebenen.<br />

Würden Sie gerne mehr über die Vorteile sauberer<br />

Luft für Ihr Unternehmen erfahren?<br />

Dann kontaktieren Sie gerne Herrn Wolfgang<br />

Neuhaus.<br />

57


Shared Services<br />

LOGCOOP WEBSITE<br />

Relaunch 2021<br />

Neustrukturierung und -gestaltung der LogCoop Homepage.<br />

• Integration der Lagerlösungen<br />

• Mehrsprachig<br />

D / EN / FR / ESP<br />

• Sachbezogene Verladerorientierung<br />

• interaktive Standortkarte mit Filterfunktionen<br />

• themenbezogene Landingpages mit Werbebudgets<br />

für Google<br />

• fachbezogene Anfrageformulare pro Landingpage<br />

• Blogbeiträge<br />

• Verknüpfung mit Social Media Kanälen<br />

• SEO/SEA Optimierung<br />

Im Sommer 2021 haben wir einen kompletten<br />

Relaunch unserer Website durchgeführt.<br />

Seither wächst die Besucheranzahl stetig<br />

und mit ihr die Anzahl der Anfragen.<br />

Um dies zu gewährleisten, bedarf es einer<br />

kontinuierlichen Pflege und Weiterentwicklung<br />

der Website.<br />

Unsere Website ist nun viersprachig.<br />

Neben Deutsch, Englisch und Spanisch ist<br />

diese jetzt auch auf Französisch verfügbar!<br />

Unsere neue Website ist klar, mit allen Bestandteilen<br />

auf die Verladeransprache und somit<br />

Kundengewinnung ausgerichtet. Die bisherige<br />

Website des Lagernetzwerks wurde in die Log-<br />

Coop Website integriert, um nach außen einheitlich<br />

und mit der gesamten Produktpalette<br />

aufzutreten.<br />

Sowohl für die Lager- als auch Transportlösungen<br />

wurde eine Vielzahl an Landingpages implementiert.<br />

Die Inhalte sprechen gezielt Verlader<br />

aus Industrie und Handel an und entsprechen<br />

allen Google Richtlinien, um unser Ranking stetig<br />

zu verbessern und die Reichweite zu erhöhen.<br />

Des Weiteren wird jede Landingpage in<br />

Zukunft über unterschiedliche Onlinekanäle,<br />

durch gezielte Kampagnen, separat beworben.<br />

Die Weiterentwicklung der Website ist ein fortlaufender<br />

Prozess. Neben regelmäßigen SEO<br />

und SEA Anpassungen, sorgen wir immer wieder<br />

für neuen Content.<br />

Neuestes Projekt ist die Landingpage „Lagerlösungen<br />

Südostasien und China“.<br />

Die Seite spricht gezielt Vertriebsgesellschaften<br />

und Unternehmen aus diesen Regionen an, die<br />

umfassende Logistiklösungen für ihren Warenversand<br />

nach Europa und die (Zwischen-) Lagerung<br />

suchen.<br />

Wenn Sie ein spezielles Thema auf unserer<br />

Website vermissen, lassen Sie es uns gerne<br />

wissen. Wir freuen uns immer über Anregungen<br />

und den Austausch mit Ihnen!<br />

team-marketing@logcoop.de<br />

Um die Leistungen eines jeden LogCoop Mitglieds<br />

noch klarer herauszustellen, haben wir<br />

eine neue, interaktive Standortkarte entwickelt,<br />

die unterschiedlichste Filterfunktionen und die<br />

Möglichkeit zur sofortigen Kontaktaufnahme<br />

bietet. Die branchenbezogenen Landingpages<br />

bieten zusätzlich schon vorgefilterte Karten, die<br />

sofort die möglichen Partner anzeigen. Auch<br />

diese Standortdaten basieren auf Ihren Angaben<br />

im LogCoop Intranet!<br />

Schauen Sie vorbei auf www.logcoop.de und<br />

senden Sie uns gerne Ihr Feedback.<br />

59


LOGCOOP<br />

MULTIMEDIA<br />

Image & Mitgliedervideos<br />

YOUTUBE PLAYLIST<br />

482 AUFRUFE<br />

Immer mehr Unternehmen entdecken das<br />

Video-Marketing für sich. Wer im Internet<br />

eine hohe Aufmerksamkeit und Reichweite<br />

erhalten und sein Onlinemarketing<br />

ausbauen möchte, kommt an Videos nicht<br />

mehr vorbei.<br />

Videos bieten gegenüber text- und bildbasierten<br />

Webinhalten viele Vorteile. Bewegte Bilder<br />

erhalten deutlich mehr Aufmerksamkeit als<br />

Texte, Bilder oder Grafiken und Informationen<br />

können einfacher transportiert werden.<br />

Seit einigen Monaten erstellen wir für jedes<br />

LogCoop Mitgliedsunternehmen, auf Wunsch,<br />

ein kostenloses Vorstellungsvideo. Darin werden<br />

in verschiedenen Rubriken, die jeweiligen<br />

Keyfacts des Unternehmens visuell aufgeführt.<br />

Hierzu wurde ein LogCoop Template entwickelt,<br />

welches individuell mit Texten, Bildern<br />

oder auch Videosequenzen aus Ihrem Unternehmen<br />

gefüllt wird. Dazu können Sie aus drei<br />

verschiedenen Musikuntermalungen wählen.<br />

Wir vermarkten die Videos über die LogCoop<br />

Social-Media Kanäle, sowie über YouTube /<br />

Google und stellen Ihnen diese, selbstverständlich<br />

auch zur eigenen Nutzung zur Verfügung.<br />

Bislang konnten unsere veröffentlichten Mitgliedervideos,<br />

welche wir in einer YouTube<br />

Playlist zusammen gefasst haben 1.372 Views<br />

erzielen! Nutzen Sie diese Möglichkeit um Ihr<br />

Unternehmen im Internet zu präsentieren.<br />

Der Aufwand für Sie ist sehr gering, da Sie uns<br />

nur Info- & Bildmaterial zur Verfügung stellen<br />

müssen.<br />

Eine Checkliste mit Infos der benötigten Dateien<br />

und drei Musikbeispielen zur Erstellung eines<br />

Videos, finden Sie im LogCoop Intranet.<br />

Für weitere Fragen wenden Sie sich gerne an<br />

Herrn Terzakis: alexander.terzakis@logcoop.de<br />

300 AUFRUFE<br />

->> Eigener Youtube Kanal mit ~ 300 Aufrufen pro Monat<br />

->> Bewerbung über Social Media Kanäle<br />

->> Google Anbindung<br />

->> Eigene Nutzung<br />

231 AUFRUFE<br />

61


Schon gewusst ?<br />

Wir verschaffen Ihnen Gehör,<br />

über den LogCoop Newsletter<br />

Bereits seit 2020, versenden wir 2-3 Mal im<br />

Monat unsere LogCoop News an alle Mitglieder<br />

und Ansprechpartner. Hier erfahren<br />

Sie alle Neuigkeiten rund um unsere<br />

Kooperation – laufende Projekte, Veranstaltungsberichte,<br />

Mitgliederentwicklung, Einkaufsnews,<br />

kommende Termine, uvm. – wir<br />

halten Sie auf dem Laufenden.<br />

!<br />

Empfänger sind alle im LogCoop Intranet<br />

hinterlegten Kontakte, sofern der Newsletter<br />

nicht abbestellt wurde. Versendet wird über<br />

die Adresse: news@logcoop.de.<br />

Sollten Sie unseren Newsletter nicht erhalten,<br />

prüfen Sie bitte Ihren Spam Ordner. Bei Fragen<br />

oder Problemen kommen Sie gerne auf<br />

uns zu.<br />

Unter der Rubrik „Pinnwand – von Mitglied zu Mitglied“ haben Sie die Möglichkeit Ihre<br />

Themen zu platzieren. Aktuelle Meldungen und Informationen für die Mitgliederkollegen,<br />

sind hier gerne gesehen. Senden Sie uns Ihre Themen an: news@logcoop.de<br />

Wir unterstützt Sie bei der Suche nach<br />

qualifiziertem Fachpersonal<br />

Jedes LogCoop Mitglied erhält drei kostenlose<br />

Premium-Anzeigenschaltungen pro Halbjahr,<br />

für jeweils einen Monat, auf dem zentralen<br />

und größten Jobportal der Logistikbranche:<br />

www.logjobs.de.<br />

Sofern Sie Stellenanzeigen auf Ihrer Unternehmenswebsite<br />

führen, werden diese automatisch<br />

über eine Schnittstelle als Standard-<br />

Inserate eingespielt.<br />

Wir vermarkten Ihre<br />

Lagerstandorte* online<br />

Bei LOGjobs.de erreichen Sie täglich über 200<br />

jobsuchende Fach- und Führungskräfte. Ob<br />

akademische, kaufmännische oder gewerbliche<br />

Stellenangebote, auf LOGjobs.de werden<br />

alle Teilbereiche der Transport-, Kontrakt-,<br />

Distributions- und Intralogistikbranche repräsentiert.<br />

!<br />

Wert<br />

je Anzeigenschaltung:<br />

199,00€ / Monat<br />

LogCoop Mitglieder sparen:<br />

597,00 € / Jahr<br />

Wir erstellen Ihr Vermarktungsvideo<br />

Immer mehr Unternehmen entdecken das<br />

Video-Marketing für sich. Wer im Netz eine<br />

hohe Aufmerksamkeit und Reichweite erhalten<br />

und sein Onlinemarketing ausbauen möchte,<br />

kommt an Videos nicht mehr vorbei. Videos<br />

bieten gegenüber text- und bildbasierten Webinhalten<br />

viele Vorteile. Bewegte Bilder erhalten<br />

deutlich mehr Aufmerksamkeit als Texte, Bilder<br />

oder Grafiken und Informationen können einfacher<br />

transportiert werden.<br />

Hierzu wurde ein LogCoop Template entwickelt,<br />

welches individuell mit Texten, Bildern<br />

oder auch Videosequenzen aus Ihrem Unternehmen<br />

gefüllt wird. Auf unserer digitalen<br />

Vollversammlung haben wir bereits das erste<br />

Mitgliedervideo vorgestellt. Das Video der WLS<br />

Spedition GmbH, können Sie sich hier anschauen:<br />

https://youtu.be/UE2gS_ldv4Q<br />

62<br />

!<br />

Ab<br />

dem kommenden Jahr erstellen<br />

wir für jedes LogCoop Mitgliedsunternehmen,<br />

auf Wunsch, ein kostenloses<br />

Video.<br />

Interessenten wenden Sie sich bitte<br />

an Herrn Terzakis:<br />

alexander.terzakis@logcoop.de<br />

Wir vermarkten die Videos über die LogCoop<br />

Social-Media Kanäle, sowie über YouTube /<br />

Google und stellen Ihnen diese, selbstverständlich<br />

auch zur eigenen Nutzung, zur Verfügung.<br />

Wir freuen uns, dass die Videos einen solch<br />

guten Anklag finden und haben die ersten<br />

Produktionen bereits in der Planung.<br />

Die Lagerstandorte der LogCoop Lagernetzwerk<br />

Mitglieder* werden kostenlos auf dem<br />

größten Portal für Lagerflächen- und Kontraktlogistik,<br />

www.lagerflaeche.de veröffentlicht.<br />

Die Vermarktung erfolgt über den Account der<br />

LogCoop Lagernetzwerk GmbH & Co. KG, was<br />

die Reichweite erheblich steigert und Ihnen<br />

den administrativen Aufwand spart.<br />

Wert je Inserat: 99,00€ / Monat<br />

Laufzeit 1 Jahr<br />

LogCoop<br />

Lagernetzwerk<br />

Mitglieder sparen: 1.188,00€ / Jahr<br />

!<br />

Zusätzlich werden die einzelnen Wirtschaftsregionen<br />

mit den jeweiligen Lagerstandorten<br />

über separate Landingpages vermarktet und<br />

über Google beworben. Ziel: Steigerung des<br />

Bekanntheitsgrades des Mitgliedstandortes<br />

und Akquisition von Lagerlogistikanfragen.<br />

LAGERflaeche.de ist durch die Spezialisierung<br />

auf den B2B-Bereich und die Logistik eine<br />

attraktive Service- und Werbeplattform für<br />

alle Produzenten, Händler, Dienstleister und<br />

Lagereigentümer, die in der Lagerlogistik tätig<br />

sind. Als Serviceplattform für Lagerlogistik besteht<br />

der Nutzen in der zielgenauen und äußerst<br />

effizienten Vermarktung bzw. Suche von Logistikdienstleistung,<br />

Logistikimmobilien (Lagerhallen,<br />

Produktionshallen, Lagerflächen usw.),<br />

sowie Gewerbegrundstücken, gewährleistet<br />

durch einen fachbezogenen Nutzerkreis. Über<br />

2.900 Kunden vertrauen mittlerweile auf das<br />

Online-Portal, welches bereits seit 2001 am<br />

Markt etabliert ist und mehr als 80.000 Besucher<br />

p.a. verzeichnet.<br />

!<br />

Die<br />

LogCoop Lagernetzwerk GmbH<br />

& Co. KG setz dabei aktuell ~ 3.500€<br />

pro Monat als Googlebudget ein.


Shared Services<br />

PERSONALBESCHAFFUNG<br />

Fachkräfte- und<br />

Mitarbeitergewinnung<br />

durch LogCoop Partner<br />

Der Mangel an Fachkräften nimmt zu und diese Problematik macht sich auch in der Logistik immer<br />

stärker bemerkbar. Wir möchten Ihnen als Mitglied vielseitig unter die Arme greifen und Sie langfristig<br />

bei der Personalbeschaffung und Personalentwicklung unterstützen. Sowohl in den Regional- und<br />

Arbeitskreisen der LogCoop, als auch in vielen bilateralen Gesprächen war festzustellen, dass nicht<br />

nur die Mitarbeitergewinnung, sondern auch die Personalweiterentwicklung im eigenem Betrieb ein<br />

heißes Thema ist.<br />

Aus diesem Grund wird ab sofort, in regelmäßigen Abständen, den Sondernewsletter „Personal“<br />

geben, welcher auch das Angebot der Personalweiterbildung mit der LogCoop Akademie beinhaltet.<br />

Auf der letzten Vollversammlung stellte sich in<br />

den Gesprächen heraus, dass für viele unserer<br />

Mitglieder die Veröffentlichung von aktuellen<br />

Informationen zum Thema Arbeitsrecht wichtig<br />

ist.<br />

Ab der kommenden Ausgabe von unserem Sondernewsletter<br />

„Personal“ bereitet unser Hausanwalt<br />

Herr Edelman von der Kanzlei Schönlau<br />

Edelmann Rechtsanwälte PartG für Sie aktuelle<br />

Themen aus dem Bereich Arbeitsrecht auf.<br />

Ebenfalls möchten wir an dieser Stelle ankündigen,<br />

dass ein neuer LogCoop Arbeitskreis „Personal“<br />

in Planung ist.<br />

Dieser Arbeitskreis wird sich an alle Personalverantwortlichen<br />

in unserem LogCoop<br />

Netzwerk, insbesondere an Geschäftsführer,<br />

Personalleiter, Personalreferenten und Personalsachbearbeiter<br />

richten.<br />

Wir werden in regelmäßigen Abständen über<br />

aktuelle Themen aus dem Personalwesen und<br />

Arbeitsrecht diskutieren und gemeinsam neue<br />

Wegen und Lösungen für die Herausforderungen<br />

aus der Personalbereich erarbeiten.<br />

Der Arbeitskreis wird von Frau Jasminka Culic<br />

geleitet.<br />

Sie können sich bereits jetzt per Mail für<br />

den Arbeitskreis bei Frau Culic anmelden.<br />

Nutzen Sie dazu folgende Mail Adresse:<br />

jasminka.culic@logcoop.de<br />

Nähere Informationen dazu folgen in Kürze.<br />

65


Fachkräfte- und Mitarbeitergewinnung<br />

durch LogCoop Partner<br />

Shared Services<br />

Ihre Ansprechpartnerin für Personalthemen:<br />

Jasminka Culic, Diplom-Kauffrau (FH)<br />

Frau Culic studierte Wirtschaft an der FOM<br />

Hochschule für Ökonomie und Management in<br />

Essen mit Schwerpunkten Personal, Marketing,<br />

Vertrieb, Arbeits- und Unternehmensrecht. Sie<br />

verfügt über langjährige Erfahrung als Personalverantwortliche<br />

in verschiedenen Unternehmen<br />

aus der Logistik-, Gesundheits- und Personaldienstleistungsbranche.<br />

Als Niederlassungsleiterin bei namenhaften<br />

Personaldienstleistern der Logistikbranche<br />

und branchenübergreifende Personalberaterin<br />

mit Schwerpunkt Recruiting und Personalentwicklung<br />

beherrscht sie die Herausforderungen<br />

des modernen Personalrecruitings und<br />

der Mitarbeiterbindung sehr gut.<br />

Frau Culic unterstützt die LogCoop GmbH seit<br />

September 2021. Als Personalleiterin trägt sie<br />

mit ihrer Erfahrung und fachlicher Kompetenz<br />

dazu bei, dass LogCoop Angebot für unsere<br />

Mitglieder im Bereich Personalbeschaffung<br />

und Personalentwicklung kontinuierlich zu erweitern.<br />

Sie erreichen Frau Culic unter der E-Mail<br />

jasminka.culic@logcoop.de oder telefonisch<br />

unter +49 211 976334-73; Mobil: +49 171 44<br />

090 58.<br />

LOGjobs.de — Das Logistik Jobportal<br />

Der größte Stellenmarkt für die Logistikbranche<br />

mit über 60.000 Jobs.<br />

Mit LOGjobs Premium Multichannel Stellenanzeigen<br />

sprechen Sie schnell und kostengünstig<br />

qualifiziertes operatives Fachpersonal für<br />

den Bereich Transport und Logistik.<br />

Die LOGjobs Stellenanzeigen sind insbesondere<br />

für effiziente Suche nach LKW-Fahrern,<br />

Staplerfahrern, Disponenten und Lagermitarbeitern<br />

geeignet.<br />

Unser kompetentes Fachpersonal unterstützt<br />

Sie bei Bedarf bei der Formulierung und Erstellung<br />

der Stellenanzeigen und optimiert<br />

Ihre Anzeigen vor der Veröffentlichung.<br />

Als LogCoop Mitglied profitieren Sie von besonders<br />

guten Preiskonditionen.<br />

Die Besonderheit des Jobportals liegt in der<br />

Spezialisierung auf die Logistikbranche mit all<br />

den Teilbereichen wie Transport-, Kontrakt-,<br />

Intra- und Distributionslogistik.<br />

Das Angebot von LOGjobs.de richtet sich gezielt<br />

an Fach- und Führungskräfte sowie Spezialisten<br />

und Nachwuchskräfte, die für den<br />

reibungslosen Ablauf in der Logistik benötigt<br />

werden.<br />

Das spezialisierte Jobportal bringt eine hohe<br />

Kontaktqualität mit zielgerichteter Ansprache.<br />

Neben der Standard-Anzeigenschaltung auf<br />

LOGjobs.de wird LogCoop Mitgliedern auch<br />

das Multichannel-Posting angeboten. Meta-<br />

Suchmaschinen, Jobroboter, etc. bringen eine<br />

breite Streuung. Das Multichannel-Posting<br />

kombiniert die hohe Kontaktqualität mit maximaler<br />

Reichweite und ermöglicht eine hohe<br />

Bewerbungsquote zu minimalen Kosten.<br />

Nähere Informationen zu Ihren Inserierungsmöglichkeiten<br />

finden Sie online auf https://<br />

jobs.logjobs.de/stellenanzeigen-schalten oder<br />

erhalten Sie telefonisch unter +49 (0) 211-976<br />

334-70 sowie per E-Mail: info@logjobs.de<br />

67


Shared Services<br />

Fachkräfte- und Mitarbeitergewinnung<br />

durch<br />

LogCoop Partner<br />

Als Mitglied der LogCoop haben Sie die<br />

Möglichkeit, Stellenanzeigen zu besonders<br />

günstigen Konditionen über den Rahmenvertragspartner<br />

mobileJobs GmbH zu<br />

schalten.<br />

Hierfür steht für Sie ein entsprechendes Kontingent<br />

zur Verfügung, auf das jederzeit zugegriffen<br />

werden kann. Außerdem haben Sie die<br />

Möglichkeit, das so genannte Hiring-Center zu<br />

nutzen.<br />

Diese benutzerfreundliche Plattform ermöglicht<br />

es Ihnen, passende Bewerber für Ihre<br />

offenen Vakanzen zu finden. Stellenanzeigen<br />

können Sie dort selbst erstellen und sofort<br />

veröffentlichen. Auch eine Schaltung zu einem<br />

späteren Zeitpunkt ist möglich.<br />

Die Anzeigen werden dann in den sozialen<br />

Netzwerken, auf verschiedenen Kanälen und<br />

auf Jobbörsen zielgenau geschaltet. Bei Bedarf<br />

können Sie Ihre bereits veröffentlichten Stellenanzeigen<br />

mit nur wenigen Klicks auch duplizieren<br />

und wiederum schnell live nehmen.<br />

Wir freuen uns, dass Sie mit mobileJobs einfach<br />

und schnell Bewerber finden können.<br />

Bei Fragen oder Anmerkungen rund um dieses<br />

Thema steht Ihnen ein kompetentes Team<br />

gerne per Chat im Hiring-Center, telefonisch<br />

unter +49 30 314 990 04 oder per E-Mail unter<br />

service@mobileJob.com zur Verfügung.<br />

Der Rahmenvertragspartner Tempo-Team,<br />

Tochterunternehmen der Randstad Gruppe<br />

arbeitet innovativ und pragmatisch.<br />

Das Unternehmen versteht sich als kleines,<br />

flexibles Schnellboot: dank der flachen Hierarchien<br />

kann schnell und bedarfsgerecht agiert<br />

werden. Darüber hinaus wird neben dem<br />

Know-how aus über 40 Jahren Markterfahrung<br />

das ganze Herzblut investiert, um schnell und<br />

sicher die Ziele in der Personalbeschaffung zu<br />

erreichen.<br />

Gerade für den Mittelstand ist Tempo-Team<br />

ein verlässlicher TOP-Personaldienstleister mit<br />

einem umfangreichen Service, der weit über<br />

die Überlassung und Vermittlung von Personal<br />

hinausgeht. Es wird ein umfangreiches Spektrum<br />

im Rahmen der Personaldienstleistung<br />

abgedeckt.<br />

Ansprechpartnerin: Jenny Langhoff, telefonisch<br />

unter +49 152 545 081 15 oder per E-Mail unter<br />

jenny.langhoff@de.tempo-team.com<br />

work4people Sp.z o.o. ist eine polnische Arbeitsvermittlungsagentur,<br />

die Zeitarbeitskräfte<br />

an in Deutschland tätige Logistikunternehmen<br />

vermittelt.<br />

Der Schwerpunkt liegt in der Vermittlung von<br />

Gabelstaplerfahrern und Lagermitarbeitern.<br />

Die Arbeitskräfte haben überwiegend die polnische<br />

Staatsbürgerschaft.<br />

Work4People arbeitet auf der Grundlage, der<br />

von der deutschen Bundesagentur für Arbeit<br />

erteilten Erlaubnis zur Arbeitnehmerüberlassung.<br />

Es werden ausschließlich qualifizierte<br />

Mitarbeiter mit Erfahrung vermittelt, die niedrige<br />

Personalkosten garantieren. Außerdem<br />

handelt es sich um flexibles, einsatzbereites<br />

Personal.<br />

Ansprechpartnerin: Edyta Gidaszewska, telefonisch<br />

unter +49 151 64550 640 oder unter<br />

e.gidaszewska@work4people.eu<br />

69


Shared Services<br />

Fachkräfte- und Mitarbeitergewinnung<br />

durch<br />

LogCoop Partner<br />

Persönliche Vermittlung von qualifizierten<br />

Fachpersonal für den Bereich Geschäftsleitung,<br />

Verwaltung und Disposition.<br />

Unser Rahmenvertragspartner PERSONALIS-<br />

TEN ist seit Jahren auf die Vermittlung von<br />

Top-Fachpersonal spezialisiert. Als LogCoop<br />

Mitglied profitieren Sie von besonders guten<br />

Vermittlungskonditionen.<br />

Mit unserem neuen Rahmenvertragspartner<br />

personalisten GmbH gemeinsam zum Ziel:<br />

Fachkräfte und Unternehmen passgenau zusammenführen.<br />

Das ist die Mission der PER-<br />

SONALISTEN seit über 15 Jahren.<br />

Der Antrieb der Personalexperten mit Sitz in<br />

Düsseldorf und Münster ist es, sowohl mit<br />

Unternehmen als auch Kandidaten Erfolgsgeschichten<br />

zu schreiben. Jede Suche ist eine<br />

Geschichte mit potenziellem Happy End. Nur<br />

wer Top-Fachkräfte gewinnt, gewinnt auch im<br />

Wettbewerb. Und nur Flexibilisierung schafft<br />

die Basis für marktgerechtes Agieren. Doch<br />

wie bringt man die ressourcenaufwendige Suche<br />

nach Spezialisten mit Wirtschaftlichkeit<br />

und Beweglichkeit in Einklang?<br />

Hier greift das Personalisten-Prinzip: Es verbindet<br />

höchste Rekrutierungskompetenz bei<br />

Fach- und Führungskräften mit äußerst flexiblen<br />

Rahmenbedingungen. Fachliche und<br />

persönliche Kompetenzen von Kandidaten<br />

mit den Anforderungen und Wünschen der<br />

Unternehmen individuell und zielgenau kombinieren.<br />

Auf die PERSONALISTEN kann man sich verlassen,<br />

denn Verbindlichkeit, Transparenz<br />

und Leidenschaft sind nur einige der gelebten<br />

Werte des Unternehmens. Dabei geht Richtigkeit<br />

immer vor Schnelligkeit: Was nicht passt,<br />

wird nicht einfach passend gemacht. Die PER-<br />

SONALISTEN finden mit Geduld und Präzision<br />

zum Perfect Match - Spiel, Satz und Sieg!<br />

Ansprechpartner: Thomas Frieg, telefonisch<br />

unter +49 251 21097970 oder per E-Mail unter<br />

t.frieg@personalisten.com<br />

Persönliche Vermittlung von qualifizierten<br />

Berufskraftfahrern mit Hilfe modernster<br />

Recruiting-Strategien.<br />

Unser Rahmenvertragspartner TRUCKHERO<br />

ist seit Jahren auf die Vermittlung von Berufskraftfahrer:innen<br />

spezialisiert.<br />

Es wird ausschließlich in Festarbeit vermittelt<br />

- keine Leiharbeit. Sehr gerne nimmt Ihnen<br />

TRUCKHERO die Suche nach passenden Bewerber:innen<br />

ab und selektiert explizit nach<br />

Ihren Kriterien - Sie bekommen nur Bewerbungen,<br />

die auf Ihre Position(en) passen und<br />

sparen so Zeit und Geld. Die Ausschreibung<br />

der Stellen und die Kontaktaufnahme wird seitens<br />

TRUCKHERO übernommen.<br />

Was macht TRUCKHERO konkret?<br />

TRUCKHERO schreibt Ihre Stelle auf allen relevanten<br />

Kanälen aus - auch auf eigenen. Sie<br />

kreieren Marketingmaßnahmen zu Gunsten<br />

Ihrer Firma und schalten eine Ad-Kampagne,<br />

die konkret Ihre Zielgruppe anspricht. Dann<br />

selektiert TRUCKHERO die besten Kandidaten;<br />

dabei wird auch eine eigene Datenbank mit<br />

mehr als 10.000 Fahrer:innnen einbezogen.<br />

Die Experten bei TRUCKHERO führen im Anschluss<br />

tiefgehende Interviews mit allen Bewerber:innen.<br />

Die Kandidaten werden speziell auf Ihre Stelle<br />

vorbereitet und TRUCKHERO vermittelt diese<br />

danach direkt an den jeweiligen Ansprechpartner<br />

Ihres Unternehmens. Da der gesamte<br />

Bewerbungsprozess übernommen wird,<br />

bleibt für Sie nur ein kurzes Kennenlernen und<br />

- wenn gewünscht - die Vertragsunterzeichnung.<br />

Ausschreibung Selektion und Kontaktaufnahme<br />

übernimmt TRUCHHERO für Sie.<br />

Ansprechpartnerin: Sonja Badekow, telefonisch<br />

unter +49 152 537 272 14 oder per E-<br />

Mail unter badekow@truckhero.de<br />

71


Shared Services<br />

Fachkräfte- und Mitarbeitergewinnung<br />

durch<br />

LogCoop Partner<br />

SVG unterstützt Sie mit 15 Standorten bundesweit<br />

rund um folgende Themen: Ausbildung-<br />

und Weiterbildung, LKW-Führerschein,<br />

BKF Module, E-Learning, Tankkarten, Maut,<br />

Versicherungen, Arbeitssicherheit, Gefahrgut,<br />

LKW-Routenplaner, Abbiegeassistent, Fördermittel,<br />

Cybersicherheit, MwSt.-Erstattung und<br />

allgemeine Unternehmensberatung.<br />

Als LogCoop Mitglied erhalten Sie 20%<br />

Nachlass auf den aktuellen Preis bei einer<br />

Buchung mit Rabattcode: LOGCO-<br />

OP4SVG20%<br />

Der neue Rahmenvertragspartner die SVG-<br />

Akademie GmbH ist Ihr Spezialist für digitale<br />

Mitarbeiterunterweisungen, online Fahrerunterweisungen<br />

oder interaktive Cyber Security<br />

Awareness Trainings. Dabei vereinen wir die<br />

Erfahrung und das Know-How des bundesweiten<br />

Netzwerkes aller Straßenverkehrsgenossenschaften.<br />

Mit unseren online-basierten Weiterbildungsund<br />

Unterweisungslösung erfüllen Sie Ihre gesetzliche<br />

Unterweisungspflicht, schulen Ihre<br />

Mitarbeitenden und Berufskraftfahrer mit praxisnahen<br />

E-Learnings, sensibilisieren Ihre Angestellten<br />

vor Cyber Angriffen und motivieren<br />

die Beschäftigten zu einem verantwortungs-<br />

Ihr Ansprechpartner bei SVG-Akademie GmbH:<br />

Gerald Hartwig, Leiter Operatives Geschäft<br />

Tel.: +49 711 4019 230; Mobil: +49 160 989 08<br />

424; E-Mail: g.hartwig@svg-akademie.de<br />

vollen, regelkonformen Verhalten.<br />

In unserem Produktportfolio bieten wir Fahrerunterweisungen,<br />

Sicherheitsunterweisungen,<br />

Mitarbeitertrainings und E-Learnings aus<br />

den Bereichen:<br />

• Arbeitssicherheit (Arbeitsschutz, Brandschutz,<br />

Erste Hilfe, Bildschirmarbeitsplätze)<br />

• Fahrerunterweisungen in 9 Sprachen<br />

(Lenk- und Ruhezeiten, Digitales Kontrollgerät,<br />

Ladungssicherung, Abfahrtkontrolle)<br />

• Cybersicherheit<br />

• Gefahrgutunterweisungen<br />

• IT- und Compliance<br />

Testen Sie jetzt unser Angebot mit einem<br />

30-tägigen kostenlosen DEMO-Zugang oder<br />

vereinbaren Sie einen Expertentermin.<br />

SBS bietet praxisnahe und auf Ihr Unternehmen<br />

zugeschnittene Seminare zur Bedienung<br />

digitaler Tachographen, Sozialvorschriften<br />

und anderen Sachverhalten des<br />

Güter- und Personenverkehrs.<br />

Spezialseminare für Fuhrparkverantwortliche<br />

Lernen Sie in einer spannenden Kombination<br />

aus Theorie und Praxis Ihre Pflichten aber<br />

auch Lösungen kennen. Vermeiden Sie Bußgelder<br />

und den Entzug der Lizenz, indem Sie<br />

fundierte Kenntnisse erwerben.<br />

Olaf Horwarth, Referent und Inhaber von SBS<br />

Fleet-Competence, ist offizielles Mitglied im<br />

Tachographenforum der EU und in weiteren<br />

Arbeitsgruppen der EU-Kommission aktiv.<br />

Überdies schult er auch Kontrollbehörden,<br />

wie Polizei und Gewerbeaufsicht / Ämter für<br />

Arbeitsschutz in Deutschland. Ferner wird jede<br />

Aussage im Seminar durch original Gesetzestexte<br />

belegt, Mythen werden auf gleiche Weise<br />

widerlegt. Glauben Sie nur, was Sie selbst sehen!<br />

Die Anzeigen werden dann in den sozialen<br />

Netzwerken, auf verschiedenen Kanälen und<br />

auf Jobbörsen zielgenau geschaltet. Bei Bedarf<br />

können Sie Ihre bereits veröffentlichten Stellenanzeigen<br />

mit nur wenigen Klicks auch duplizieren<br />

und wiederum schnell live nehmen.<br />

So vermeiden Sie Bußgelder<br />

Bis zu 100 echte Trainingsgeräte aller Arten,<br />

Versionen und Generationen und mehr als<br />

800 Trainingskarten (Fahrer-, Unternehmens-,<br />

Werkstatt- und Kontrollkarten) stehen in den<br />

deutschlandweit einmaligen Spezialseminaren<br />

zur Verfügung. Denn gerade die Verantwortlichen<br />

im Unternehmen müssen die Besonderheiten<br />

bei der Bedienung und beim Thema<br />

Unternehmenskarte wissen!<br />

Und wichtig: Nur bei uns gibt es die Möglichkeit,<br />

an wirklich allen Fahrtenschreibern, die<br />

auf dem Markt sind, Funktionen und Verhalten<br />

der Geräte zu prüfen und zu testen. Inklusive<br />

Live-Demo ITS und DSRC.<br />

Details und Termine erfahren Sie hier: https://<br />

unternehmer.sbs-info.de/<br />

SBS bietet auch Trainerseminare für Ausbilder<br />

und Ausbilderinnen an.<br />

Gerne steht Ihnen Herr Olaf Horwarth telefonisch<br />

unter +49- (0)7553 / 2 19 40 04 oder via<br />

E-Mail: post@sbs-info.de zur Verfügung.<br />

73


Shared Services<br />

LOGCOOP KOOPERATIONSPLATTFORM<br />

Transport 4.0<br />

Erweiterung per Plug-in von Trans.eu<br />

Ein weiterer Meilenstein in Sachen Vernetzung ist geschaffen: Der Plattformbetreiber Trans.<br />

eu hat für uns eine Kooperationsplattform zum Ladungsaustausch umgesetzt.<br />

Die „LogCoop Digital Platform“ vernetzt alle Mitglieder direkt in einer digitalen Umgebung<br />

und bietet die Möglichkeit ganz einfach, untereinander Transportaufträge in privaten Gruppen<br />

zu vergeben. Zudem können Sie sich mit den rund 25.000 verifizierten Frachtführern<br />

der Trans.eu-Plattform vernetzen.<br />

Auf unserer Vollversammlung im November wurde die Plattform bereits durch Herrn Gawel<br />

von der Trans.eu vorgestellt. Wer dies verpasst hat, findet nachfolgend noch einmal die<br />

wichtigsten Informationen. Die Implementierung ist bereits abgeschlossen und die Plattform<br />

ist seit Anfang <strong>2022</strong> zu speziellen Rahmenvertragskonditionen nutzbar.<br />

Carrier Management & Sourcing<br />

Um den zunehmenden Herausforderungen<br />

auf dem Transportmarkt entgegentreten zu<br />

können, ermöglicht die Trans.eu-Plattform<br />

digitale Transportverwaltung mit Zugang<br />

zu einem der größten Transportnetzwerke<br />

Europas. Mit Hilfe der automatisierten<br />

Frachtführersuche können Sie Ihr Netzwerk<br />

ausbauen und die Beziehungen zu Ihren<br />

Transportdienstleistern intensivieren. Hierfür<br />

stehen auf der Logistikplattform täglich<br />

bis zu 250.000 Ladungs- und Fahrzeugangebote<br />

zur Verfügung, die von potenziellen<br />

Transportpartnern veröffentlicht werden.<br />

75


Frachtführerdatenbank<br />

In unserer Datenbank mit über 25.000 europäischen<br />

Frachtführern finden Sie schnell<br />

den geeigneten Kooperationspartner mit<br />

der passenden Flotte und freien Kapazitäten<br />

für Ihre Transportplanung. In unserer<br />

Datenbank mit über 25.000 europäischen<br />

Frachtführern finden Sie schnell den geeigneten<br />

Kooperationspartner mit der passenden<br />

Flotte und freien Kapazitäten für Ihre<br />

Transportplanung.<br />

Alle Transportunternehmen auf der Plattform<br />

sind durch Trans.eu nach strengen Kriterien<br />

geprüft und verifiziert worden. Frachtführer<br />

mit besonders hohen Standards<br />

erhalten zudem spezielle Trans.eu-Zertifikate,<br />

die gemeinsam mit allen Bewertungen<br />

und Referenzen zu den jeweiligen Frachtführern<br />

auf der Plattform eingesehen werden<br />

können.<br />

Frachtenbörse - privat oder öffentlich -<br />

niederlassungsübergreifend<br />

Im Zentrum der Trans.eu-Plattform steht die<br />

öffentliche Frachtenbörse.<br />

Sie bietet Zugang zu einem Netzwerk aus<br />

25.000 verifizierten Frachtführern in ganz<br />

Europa bis nach Eurasien.<br />

Smart & Fair<br />

Erhalten Sie eine Übersicht über die aktuellen<br />

Preise auf Ihrer Route. Unser Smart-Pricing-Algorithmus<br />

berechnet aus den Frachtraten<br />

abgeschlossener Transaktionen einen<br />

Richtwert für aktuelle Transportaufträge. So<br />

können Sie Kosten besser und schneller kalkulieren<br />

und sich einen Vorteil bei Preisverhandlungen<br />

mit Geschäftspartnern schaffen.<br />

Reporting<br />

Mit unserem Reporting erhalten Sie eine<br />

fundierte Datengrundlage für Kostenkalkulationen<br />

und Prozessoptimierungen.<br />

Beispielsweise vergleichen anschauliche<br />

Benchmark-Grafiken Ihre Frachtpreise mit<br />

den aktuell herrschenden Marktpreisen und<br />

geben Ihnen dadurch in Echtzeit eine Indikation<br />

für die Entwicklung der Margen und das<br />

eigene Service-Level.<br />

Darüber hinaus können besonders profitable<br />

Routen oder bevorzugte Frachtführer dank<br />

einer Übersicht aller Frachten und Routen<br />

ausfindig gemacht werden. Die so gewonnenen<br />

Daten stellen eine wichtige strategische<br />

Grundlage dar, um die eigene Produktivität<br />

zu erhöhen und das Frachtführer-Netzwerk<br />

zu erweitern.<br />

Ist vom Auftraggeber die Publikation auf öffentlichen<br />

Transportbörsen untersagt, können<br />

Sie auf das neueste Tool von Trans.eu<br />

zurückgreifen. Dank Private Spot können Sie<br />

nun auch Ihre eigene private Frachtenbörse<br />

erstellen und dadurch Frachtangebote exklusiv<br />

an bevorzugte Transportpartner senden.<br />

Beim Onboarding dieser Frachtführer zu<br />

Ihrer geschlossenen Gruppe unterstützt Sie<br />

Trans.eu mit einem effektiven Support-Programm.<br />

Für größere Unternehmen ist zudem<br />

ein niederlassungsübergreifender Zugriff<br />

auf den gemeinsamen Frachtführerpool<br />

erhältlich (Corporate Spot).<br />

In der geschlossenen Gruppe - egal ob privat<br />

oder niederlassungsübergreifend - können<br />

Frachtführer Ladungen innerhalb kürzester<br />

Zeit direkt auf der Plattform oder über die<br />

Loads2go App bestätigen.<br />

Die Publikation auf der öffentlichen Frachtenbörse<br />

erfolgt nur optional. Private und<br />

Corporate Spot stellen somit schnellere und<br />

sicherere Lösungen für die Frachtvergabe<br />

dar, die in dieser Form derzeit einzigartig<br />

auf dem europäischen Transportmarkt sind.<br />

77


Messenger<br />

Mit dem Live-Messenger auf der Trans.eu-<br />

Plattform ist alles von der Preisverhandlung<br />

bis zur Transportvergabe in einem Kommunikationsfluss.<br />

Sie können in Echtzeit mit Ihren<br />

Transportunternehmen kommunizieren, verhandeln<br />

und Aufträge erteilen, um die Transportvergabe<br />

zu beschleunigen. Die Gesprächsverläufe<br />

werden anschließend archiviert. So<br />

können Sie unter anderem bei eventuellen<br />

Klärungsfällen jederzeit auf die Dokumentation<br />

zurückgreifen.<br />

Anbindung an ihr TMS<br />

Für die Trans.eu-Plattform ist keine separate<br />

Software notwendig. Mittels API-Schnittstelle<br />

kann die Cloud-basierte Lösung in Ihr bestehendes<br />

TMS-System integriert werden.<br />

Dadurch erhalten Sie Zugriff auf sämtliche<br />

Transport 4.0-Funktionen - direkt aus dem<br />

TMS!<br />

Gleichzeitig ermöglicht die direkte Datenübertragung<br />

eine signifikante Fehlerminimierung<br />

und Zeitersparnis bei der Transportvergabe.<br />

Über Trans.eu<br />

Trans.eu ist eine digitale Logistikplattform<br />

für den LKW Transport, die über 40.000 Nutzer<br />

von Europa bis Eurasien verbindet. Als<br />

Cloud-basierte FreightTech-Lösung bietet sie<br />

ein ganzes Ökosystem von datengestützten<br />

Unternehmen, die nahtlos miteinander kommunizieren<br />

und digitalisierte Arbeitsprozesse<br />

für den Transport nutzen. Mit umfangreichen<br />

Features für das Carrier- und Transportmanagement,<br />

KI-gestützten Frachteinkauf sowie<br />

Live-Messenger-Funktionen unterstützt Trans.<br />

eu. Spediteure beim Transport 4.0!<br />

Sie haben noch Fragen oder möchten mit<br />

Trans.eu direkt in Kontakt treten?<br />

Trans.eu GmbH<br />

Tel.: +49 (0) 30 577 141 210<br />

Fax. +49 (0) 180 555 12 26<br />

info.de@trans.eu<br />

transport logistic<br />

Internationale Fachmesse für Logistik, Mobilität,<br />

IT und Supply Chain Management<br />

9.–12. Mai 2023 | Trade Fair Center Messe<br />

München<br />

Die LogCoop wird im kommenden Jahr wieder<br />

mit einem Messestand des LogCoop Lagernetzwerks<br />

auf der transport logistic vertreten<br />

sein und wir freuen uns schon jetzt auf viele<br />

Interessierte, potentielle Kunden, Geschäftspartner<br />

und -freunde unserer Kooperation.<br />

Das Anmeldeformular finden Sie im LogCoop<br />

Intranet. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an<br />

team-marketing@logcoop.de.<br />

In Absprache mit dem Fachbeirat und den<br />

Gesellschafter der LogCoop, wurde folgende<br />

Marketingumlage festgelegt:<br />

Teilnahmegebühr für LogCoop Mitglieder:<br />

1.000,00€<br />

Teilnahmegebühr für LogCoop Lagernetzwerk<br />

Mitglieder: 500,00€<br />

LogCoop Vollversammlung<br />

Die nächste LogCoop Vollversammlung<br />

findet am 21. November <strong>2022</strong> im Van der<br />

Valk Airporthotel Düsseldorf statt.<br />

Freuen Sie sich auf spannende Vorträge,<br />

Workshops, Präsentationen und Zeit zum<br />

Netzwerken.<br />

Selbstverständlich findet am Vorabend auch<br />

wieder unser traditionelles Get-Together<br />

statt.<br />

Die Mitglieder des Mitnahmestapler Netzwerks<br />

treffen sich am 22.11.<strong>2022</strong>.<br />

Weitere Informationen zur Veranstaltung und<br />

das Anmeldeformular finden Sie im LogCoop<br />

Intranet. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an<br />

team-marketing@logcoop.de.<br />

Merken Sie sich auch schon die darauf folgende<br />

Vollversammlung für den 19. und 20<br />

Juni 2023 vor.<br />

Die jeweilige Gebühr gilt pauschal für die<br />

Teilnahme von 2 Personen, an vier Tagen.<br />

78

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!