09.11.2022 Aufrufe

Freizeitmagazin Oberpfälzer Wald Winter 2022/2023

Daheim im Oberpfälzer Wald: Heimatverbunden, bodenständig, ehrlich und gesellig – so werden die Oberpfälzer gerne beschrieben. Sie lieben ihre Natur vom Land der tausend Teiche, über weite Hügellandschaft en – teils vulkanischen Ursprungs – bis zu den scheinbar endlosen Wäldern unter dem Grünen Dach Europas. Gerne laden wir Sie ein, die Oberpfälzer und ihre Heimat näher kennen zu lernen.

Daheim im Oberpfälzer Wald: Heimatverbunden, bodenständig, ehrlich und gesellig – so werden die Oberpfälzer gerne beschrieben. Sie lieben ihre Natur vom Land der tausend Teiche, über weite Hügellandschaft en – teils vulkanischen Ursprungs – bis zu den scheinbar endlosen Wäldern unter dem Grünen Dach Europas. Gerne laden wir Sie ein, die Oberpfälzer und ihre Heimat näher kennen zu lernen.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Ausgabe November 22 - März 23

Freizeit

Magazin


Für Entdecker

www.oberpfaelzerwald.de

Die perfekte Website für deine

Freizeitplanung:

• Wander- und Radtouren

• Sehenswürdigkeiten

• Restaurants, Biergärten, Zoiglstuben, …

• Veranstaltungen

• Kostenlose Rad- und Wanderkarten

www.oberpfaelzerwald.de

2


Editoria

Daheim im Oberpfälzer Wald

Heimatverbunden, bodenständig, ehrlich und gesellig – so werden

die Oberpfälzer gerne beschrieben. Sie lieben ihre Natur vom Land

der tausend Teiche, über weite Hügellandschaften – teils vulkanischen

Ursprungs – bis zu den scheinbar endlosen Wäldern unter dem

Grünen Dach Europas. Gerne laden wir Sie ein, die Oberpfälzer und

ihre Heimat näher kennen zu lernen.

Der Oberpfälzer Wald, eingebettet zwischen den ehemaligen Reichsstädten Eger

und Regensburg, umfasst die Landkreise Tirschenreuth, Neustadt an der Waldnaab

und Schwandorf sowie die Stadt Weiden i.d.OPf. Lassen Sie sich im Freizeitmagazin Oberpfälzer

Wald von den verschiedenen Facetten der Region überraschen. Erleben Sie die mystischen

Wald- und Wasserwelten, die Oberpfälzer Radl-Welt oder den Qualitätswanderweg Goldsteig.

Auch Familien und Kulturliebhaber finden im Oberpfälzer Wald unzählige Möglichkeiten. Ob

Tagesausflug oder Urlaub – gerne verraten wir Ihnen im neuen Freizeitmagazin Oberpfälzer

Wald viele (Geheim)tipps und Veranstaltungshöhepunkte für Ihre Freizeitgestaltung im Oberpfälzer

Wald.

Heimat ist da, wo man sich wohl fühlt. Und so wünschen wir Ihnen eine schöne Zeit und viel

Freude beim bewussten Entdecken des Oberpfälzer Waldes!

Ihr Team des Freizeitmagazins Oberpfälzer Wald

Impressu

Herausgeber: © agentur SSL GmbH & Co. KG | Sachsenring 31 | 94481 Grafenau

Projektleitung: Christian Schwankl | Tel.: 08552 625094 | eMail: schwankl@agentur-ssl.de

Redaktion: Katharina Gromer V.i.S.d.P. | eMail: oberpfaelzerwald@agentur-ssl.de

Layout/Grafik: Manfred Schmidt | Tel.: 08552 625095 | eMail: schmidt@agentur-ssl.de

Kartographie: greensolutions

Fotonachweis: Thomas Kujat, Stefan Gruber, Manntau, Franz Außerstorfer, Lionsclub Tirschenreuth,

Michael Weiß, Claudia Glomann, Carina Hoffmann, Matthias Kunz, Thomas Würl, Jochen

Neumann, Daniel Frank, Schloss Guteneck, Steinwälder Punschwerkstatt, Rosenthal, Bulmare,

Steinwald-Allianz, Claudia Seitz, Musikverein Waidhaus, IKOM, Schicker Allmedia Bärnau, Bernd

Sommer, Christoph Eckert, Albert Herzog, Melanie Martinu, J. Schwab, Oberpfälzer Seenland,

Stadtmarketing Tirschenreuth

Der Herausgeber übernimmt für Vollständigkeit, abgesagte Veranstaltungen, für Übertragungsoder

sonstige Fehler sowie eingesandte Manuskripte und Fotos keine Haftung.

Erscheinungen

Saisonstart

April – Mai – Juni – Juli

Mittendrin

August – September – Oktober

Winterromantik

Advent – März

Annahmeschluss

Saisonstart

April bis Juli

17. Februar 2023

Titelbild:

Dreifaltigkeitskirche Kappl, Waldsassen, Foto: Werner Moller

3


Inhalt

Winterromantik

24 Türchen für die Winterzeit. . Seite 8

Weihnachtsbäckerei

und Puschwerkstatt. .......... Seite 19

Winterliches Stadterlebnis

in Weiden. ................... Seite 21

Wald und Wasser

Wärmende Badelandschaften. ...... Seite 26

Langlauf durch die Waldlandschaft. . Seite 28

Radeln

Oberpfälzer Radl-Welt. ........ Seite 32

Radltipps. .................... Seite 34

Oberpfälzer Wald - Infos

4

Editorial. ........................... Seite 3

Impressum. ........................ Seite 3

Übersichtskarte & Kontaktadressen... Seite 76


Wandern

Goldsteig. .................... Seite 40

Wandertipps. ................. Seite 43

Geführte Wandertouren. ...... Seite 47

Familie

Adventszeit und

Weihnachtsferien. ............. Seite 52

Draußen in Bewegung. ........ Seite 55

Faschingszüge. ............... Seite 56

Kultur

Musik- und Kulturgenuss. . . . . . . . . . . . Seite 62

Oberpfälzer Karpfen. ............... Seite 66

Rauhnächte. ....................... Seite 64

Krippenkult ........................ Seite 68

Events

Veranstaltungen

November 2022 – März 2023. .. Seite 72

5


6


Winterromantik

Eine frostige Winternacht, eine stimmungsvolle Weihnachtsmelodie

und die Vorfreude aufs Fest sorgen für eine romantische

Winterzeit.

Was sich wohl hinter den 24 Türchen verbirgt? Natürlich die

einzigartigen Christkindlmärkte im Oberpfälzer Wald, die nicht

nur auf festlich geschmückten Marktplätzen, sondern auch auf

Schlössern und Burgen, direkt am See oder inmitten des Winterwaldes

alle Winterromantiker in ihren Bann ziehen. Freuen Sie

sich zudem auf besondere Veranstaltungstipps, wie die Führung

Schwandorf bei Nacht, bei der man einen Blick vom Blasturm

übers weihnachtliche Schwandorf werfen kann oder den Nikolausbockerl

bei Bodenwöhr, mit dem man von Weihnachtsmarkt

zu Weihnachtsmarkt bummeln kann.

Genießen Sie die Adventsmomente im Oberpfälzer Wald!

7


24 Türchen für die Winterzeit

Historischer, romantischer Weihnachtsmarkt auf Schloss Guteneck

Voradventlicher Markt: 18. – 19.11.2022 / Weihnachtsmarkt:

25. – 27.11. / 02. – 04.12. / 08. – 11.12. / 15. – 18.12.2022

Endlich wieder: Der beliebte Weihnachtsmarkt

findet vom 18.11.2022 bis

zum 18.12.2022 zum 16. Mal auf dem

wunderschönen Schloss Guteneck bei

Nabburg statt. Lassen Sie sich an fünf

Wochenenden verzaubern und in die

Zeit des Mittelalters entführen. Auf

50.000 m² im und um das Schloss bietet

sich den Besuchern ein Bild wie aus

dem Märchen. Das Areal verwandelt

sich in ein Wintermärchen und wird

dieses Jahr durch Lichtkünstler der

Hochschule Coburg mit energiesparender

Technik illuminiert. So ist trotz

der angespannten Energiesituation

eine, wie gewohnt, ganz besondere Atmosphäre

gewährleistet. Für das leibliche

Wohl sorgen die über den ganzen

Markt verteilten Schmankerlstände,

die traditionellen Glühweinstände, das

Schlosscafé und Lebkuchenhäuschen im Märchenweg. Eintritt: Donnerstag und Freitag: 6,00 €, Samstag und

Sonntag: Erwachsene und Kinder ab 12 Jahre: 8,00 €, Busse/Gruppen ab 20 Personen: 7,00 €. Für Kinder bis

12 Jahre und mittelalterlich Gewandete ist der Eintritt frei! Tipp: Ein Shuttlebus ab der Nordgauhalle Nabburg

wird angeboten.

Schloss Guteneck Projekt GmbH | Tel. 09675 914662 | www.schloss-guteneck.de

8

Weidener Christkindlmarkt

24.11. – 23.12.2022

Der Weidener Christkindlmarkt ist ein Fest für alle Sinne: Goldene Lichter, Weihnachtsschmuck und verführerischer

Duft von Glühwein und Lebkuchen verwandeln die Innenstadt in eine romantische Weihnachtsstadt.

Ein vielfältiges Angebot an kunsthandwerklichen Produkten und kulinarischen Spezialitäten lädt zum Verweilen

auf dem traditionellen Weidener Christkindlmarkt ein. Der Weihnachtsmarkt öffnet von Montag bis Freitag

von 10:00 bis 20:00 Uhr, Samstag von

09:00 bis 20:00 Uhr und Sonntag von

11:00 bis 20:00 Uhr. Die Öffnungszeiten

können abweichen. Das Alte Rathaus

wird zum großen Adventskalender:

Hinter 24 Fenstern des historischen Gebäudes

verstecken sich von Kindern gemalte

Bilder. Die Tür-Öffnung findet in

der Regel täglich um 16:30 Uhr statt, am

Heiligabend um 11:00 Uhr. Die Uhrzeiten

können abweichen.

Tourist-Information

Stadt Weiden i.d.OPf. |

Tel. 0961 814131 |

www.weiden-tourismus.info


Adventsmarkt

Burglengenfeld

25. – 27.11.2022

Über den ganzen Marktplatz

erstreckt sich ein romantisches

Budendorf, das mit einer Mischung

aus Kunsthandwerk,

kulinarischen Spezialitäten

und dem obligatorischen

Glühwein begeistert. Das Besondere

ist die Live-Musik auf

der Bühne, welche an allen

drei Tagen die Besucher mit

besinnlichen, aber auch rockigen

Klängen begeistert. Auch

das Christkind und der Nikolaus

geben sich die Ehre und

sorgen, begleitet von Engeln

und Schneemännern, für vorweihnachtliche

Atmosphäre.

Hinzu kommt ein Rahmenprogramm,

das jedes Jahr aufs Neue zu überraschen weiß, beispielsweise Feuerakrobaten oder Eisfeen, Christkindlpostamt

oder Weihnachtsbäckerei.

Stadt Burglengenfeld | Tel. 09471 701852 | www.burglengenfeld.de

Detailverliebt

Oberpfälzer Krippenkunst erleben

bei der 11. Plößberger Krippenschau vom 26.11.22 bis 15.01.23,

im MuseumsQuartier Tirschenreuth und im Stiftlandmuseum Waldsassen.

www.oberpfaelzerwald.de

9


Fischbacher Schlossweihnacht

25. – 27.11.2022

Der im zweijährigen Rhythmus von der Fischbacher

Vereinsgemeinschaft organisierte Weihnachtsmarkt

kann heuer wieder im wunderschönen Ambiente des alten

Ökonomiehofes beim Schloss durchgeführt werden.

Rundherum von altehrwürdigem Gemäuer eingeschlossen,

bietet das mit vielen Weihnachtsbäumen und echten

Zweigen geschmückte Hüttendorf eine romantische Atmosphäre,

die Jung und Alt begeistert. Ein Teil der vielfältigen

Stände und Ausstellungsflächen ist in den Gebäuden des Ökonomiehofes untergebracht. Eröffnung ist

am Freitag um 17:00 Uhr. Sie können am Samstag von 15:00 bis 22:00 Uhr und am Sonntag von 14:00 bis 20:00

Uhr über den schönen Markt flanieren und das kulinarische Angebot mit Bühnenprogramm genießen. In der

Stadt Nittenau ist der Weihnachtsmarkt vom 2. bis 4. Dezember auf dem Kirchplatz geöffnet. Am Samstag und

Sonntag gibt es erstmalig einen separaten „Kinder-Christkindlmarkt“.

Stadt Nittenau Tourist-Information | Tel. 09436 902733 | www.nittenau.de

Die größte illuminierte Weihnachtskugel, Steinberg am See

25.11. – 23.12.2022, Freitag – Sonntag; ab 25.12.2022 täglich

Neben klassischer Weihnachtsidylle mit hochwertigen

Handwerksständen, kulinarischen Schmankerln,

bietet dieser Weihnachtsmarkt eine einzigartige Atmosphäre

am größten See Ostbayerns und am Fuß

der größten leuchtenden Weihnachtskugel der Welt.

Diese ist vom Besucher begehbar, erlebbar und bietet

mehrmals täglich eine spektakuläre Show. Mit aufwendigem

Beleuchtungskonzept werden Besucher in

eine winterlich-weihnachtliche Welt entführt. Jeden

Freitag gibt´s Livemusik von Bands aus der Region

und Glühwein-Happy Hour von 15:00 – 16:30 Uhr.

Jeden Samstag ist Familientag mit einem tollen Programm

wie einer Zauberkünstlerin, den Turmkramperl und verschiedenen familienfreundlichen Shows. Jeden

Sonntag gibt’s ein besonderes Weihnachtsfrühstück und viele weitere Spezialitäten. Tipp: Kreieren Sie Ihren eigenen

Glühwein und lassen Sie sich von weiteren weihnachtlich-winterlichen Geschmacks-Explosionen überraschen.

Öffnungszeiten: Freitag: 15:00 – 20:00 Uhr, Samstag: 11:00 – 20:00 Uhr, Sonntag: 09:30 – 18:30 Uhr,

ab 25.12.2022 ist täglich geöffnet. Alle aktuellen Informationen und detaillierte Eintrittspreise finden Sie vor

Beginn auf: www.dieholzkugel.de/weihnachten.

inMotion PARK Steinberg am See | Tel. 09431 7986516 | www.dieholzkugel.de

10

Waldsassener Weihnachtsmarkt

26. – 27.11.2022

Weihnachtsstimmung in der Budenstadt und im Kunsthaus:

Der Zugang befindet sich nur 100 m von der Basilika

entfernt! Lassen Sie sich beeindrucken von einer

Vielzahl an Kunsthandwerkern und handgefertigten

Waren: Maskenschnitzer, Krippenschnitzer, weihnachtliche

Dekoration, Kerzen, Strickwaren, Genähtes, Töpferwaren,

Klosterarbeiten, Holzlaternen, Schmuck, Eisendekoration,

Taschen, genähte Unikate, Schwibbögen,

Puppenkleidung, Socken und vieles weitere erwarten

Sie. Kulinarisch lässt der Waldsassener Weihnachts-


markt keine Wünsche offen: Glühwein, Punsch, Bratwürste, Zoiglspieß, geräucherte Forellen, Dotsch, Zuckerwatte,

gebrannte Mandeln, Stollen, Plätzchen, Marmeladen, heiße Maroni, Waffeln, Kaffee, Kuchen, Tee,

Whiskey-Punsch, Liköre, Crepes, Apfelküchel, Honigerzeugnisse… – hier ist für jeden Geschmack das Richtige

dabei! Übrigens: Der Eintritt ist frei!

Tourist-Information Waldsassen | Tel. 09632 88160 | www.tourismus.waldsassen.de

Großer kunsthandwerklicher Weihnachtsmarkt des Lions Club Tirschenreuth

26. – 27.11.2022 / 03. – 04.12.2022

Der Lions Club Tirschenreuth plant in diesem Jahr wieder

seinen beliebten kunsthandwerklichen Weihnachtsmarkt.

Traditionell wird der Markt am ersten Adventssamstag

um 16:00 Uhr eröffnet. Am 1. und 2. Adventswochenende,

jeweils am Samstag und Sonntag, haben die etwa 100

Aussteller ihre Stände geöffnet. Ein einmaliges Erlebnis

ist wieder die Beleuchtung des Areals mit über 350.000

LEDs, die nicht nur den 28 m hohen Weihnachtsbaum im

Fischhof mit „Snowflakes“ verzaubern. Außergewöhnliche

Lichteffekte sorgen für eine besondere weihnachtliche

Stimmung. An jedem Tag erhalten die ersten Besucher je

einen limitierten, extra für den Weihnachtsmarkt designten,

Glühweinbecher als Geschenk. Der Eintritt beträgt wie vorletztes Jahr 3,50 €, Kinder und Jugendliche bis

14 Jahre sind frei. Öffnungszeiten: Samstag jeweils 15:00 – 22:00 Uhr, Sonntag jeweils 13:00 – 20:00 Uhr. Der

Reinerlös kommt sozialen und karitativen Einrichtungen im Landkreis und der nördlichen Oberpfalz zugute.

Lions Club Tirschenreuth | Tel. 09632 4100 | https://lions-tirschenreuth.de

11


Sonderführung Schwandorf bei Nacht –

Barock meets Weihnachten

26.11.2022 und 10.12.2022, 16:30 – 18:30 Uhr

Erleben Sie das vorweihnachtliche Schwandorf bei Nacht

und tauchen Sie in das barocke Zeitalter ein. Durch kurzweilige

Schauspieleinlagen der Theaterbühne Schwandorf e.V.

erfahren Sie mehr über die Lebensart in einer oberpfälzischen

Kleinstadt während und nach den Wirren des 30-jährigen

Krieges.

Gibt es barocke Bauwerke, die noch erhalten sind? Wo konnte man ein Bad nehmen? Was waren Lebzelter? Woher

kommt der Weihnachtsbaum in diesem Jahr? Und kann man Weihnachten riechen? Dieses und vieles mehr

wird durch unterhaltsame Weise auf der Zeitreise in die Vergangenheit beantwortet. Höhepunkt der Stadtführung

ist der Aufstieg auf den historischen Blasturm, von dem man einen schönen Blick auf die weihnachtlich

geschmückte Stadt hat. Bei einem guten „Schwandorfer Tropfen“ können Sie den Abend entspannt ausklingen

lassen. Der Treffpunkt ist beim Tourismusbüro Schwandorf. Die Teilnahmegebühr beträgt 7,00 € pro Person;

5,00 € ermäßigt. Eine Anmeldung unter Tel. 09431 45550 ist erforderlich.

Tourist-Information Schwandorf | Tel. 09431 45550 | www.schwandorf.de

Romantischer Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus in Vohenstrauß

27.11.2022, von 10:00 – 20:00 Uhr

Die Stadt Vohenstrauß lädt herzlich zum Weihnachtsmarkt

ein. Das diesjährige Markttreiben findet nicht wie gewohnt

auf Schloss Friedrichsburg, sondern im Herzen der Stadt auf

dem Marktplatz statt. Den Besuchern werden von den teilnehmenden

Ausstellern und Fieranten weihnachtliche Bastelsachen,

kunsthandwerkliche Artikel, Dekorationen und

Geschenkmöglichkeiten aller Art angeboten. An den Weihnachtsbuden

und Marktständen vor dem Rathaus wird auch

für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Neben Glühwein und

sonstigen duftenden Heißgetränken gibt es Stollen, Plätzchen,

Lebkuchen und viele andere Weihnachtsleckereien. Frisch gebackene

Pizza, grillfrische Bratwurst, pikante Gulasch- oder

Kartoffelsuppe, Dotsch und weitere herzhafte Spezialitäten ergänzen

das Angebot. Die Geschäfte rund um den Marktplatz sind an diesem Sonntag geöffnet und laden zum

Bummeln ein. Neben den vielen Einkaufsmöglichkeiten wird der Weihnachtsmarkt von einem musikalischen

Rahmenprogramm begleitet und zu späterer Stunde besucht St. Nikolaus mit Knecht Ruprecht die Kinder. Der

Eintritt ist frei.

Stadt Vohenstrauß | Tel. 09651 922230 | www.vohenstrauss.de

12

Pressather Christkindlmarkt

27.11.2022

Am 1. Adventsonntag findet im Prof.-Dietl-Park in Pressath gegen 15:00 Uhr die feierliche Eröffnung des Pressather

Christkindlmarktes statt. In einer neuen Umgebung werden dieses Jahr jeweils am zweiten und dritten

Adventswochenende immer am Samstag und Sonntag

kleinere Weihnachtsmärkte im stimmungsvollen Ambiente

abgehalten. Neben verschiedenen Ständen, die für die entsprechende

Verpflegung sorgen, wird auch Kunsthandwerk

angeboten. Ein weihnachtliches Kleinod im Pressather

Stadtpark. Nähere Öffnungszeiten erfahren Sie in der örtlichen

Presse oder auf der Homepage www.pressath.de.

Stadt Pressath | Tel. 09644 92090 | www.pressath.de


Gläserner Adventskalender mit 24 Lichttafeln,

Waldsassen

01.12.2022 – 02.02.2023

Ab dem ersten Dezember zieren in der Advents- und Weihnachtszeit

Lamberts-Lichttafeln das Gästehaus St. Joseph.

Die 24 Tafeln sind den ganzen Dezember über beleuchtet

und verwandeln den winterlich-monotonen Innenhof des

Klosters in ein Lichtermeer. Die vorweihnachtlichen Tage

vom 1. bis zum 24. Dezember werden mit Leuchtzahlen dargestellt;

diese Zahlenreihe ist ebenfalls aus Glas und wird von hinten beleuchtet; jeden Tag wird eine Zahl aktiviert

– bis zum 24sten! Die Tradition des Glasmachens ist das Fundament der Glashütte Lamberts Waldsassen.

Original-Lamberts Gläser sind bei Bauherren, Architekten und Künstlern auf der ganzen Welt ein hochgeschätzter

Werkstoff. Ihre Vielfalt, Qualität, Brillanz und Körperhaftigkeit suchen ihresgleichen. Hergestellt nach

traditionellen Glasmachermethoden sind die für den Adventskalender verwendeten Überfanggläser mundgeblasene

und handgefertigte Unikate. Zu sehen ist der gläserne Adventskalender während der Advents- und

Weihnachtzeit bis Maria Lichtmess.

Tourist-Information Waldsassen | Tel. 09632 88160 | www.tourismus.waldsassen.de

Oberpfälzer Adventsmarkt, Grafenwöhr

03.12.2022, 14:00 – 22:00 Uhr

Stadt Grafenwöhr | Tel. 09641 92200 | www.grafenwoehr.de

Alljährlich treffen sich Grafenwöhrer und Amerikaner am

zweiten Adventssamstag am Marktplatz zur Einstimmung

in die Weihnachtszeit. Nach der Eröffnung durch das

Christkind, sorgen lokale Chöre und Musikgruppen auf

der Bühne mit Weihnachtsliedern für die passende Stimmung.

Die Grafenwöhrer Vereine verwöhnen die Besucher

mit Leckereien und heißen Getränken, Fieranten steuern

Weihnachtswaren und Dekoartikel bei. Attraktionen sind

die große Krippe der Schnitzer am Rathausbrunnen, eine

große Tombola sowie für Kinder Kutschenfahrten und

echte Kamele zum Streicheln. Strahlende Kinderaugen gibt

es auch beim Besuch des Nikolaus, der Süßes verteilt und

mit dem man sich fotografieren lassen kann.

Romantischer Weihnachtsmarkt auf Schloss Burgtreswitz

03.12.2022, 15:00 – 21:00 Uhr / 04.12.2022, 13:00 – 19:00 Uhr

Soweit es die Corona-Pandemie erlaubt, findet nach zweijähriger Pause am zweiten Adventswochenende wieder

der romantische Weihnachtsmarkt im Schloss Burgtreswitz statt. Hunderte Lichter lassen das Schloss stimmungsvoll

erstrahlen. Zahlreiche Aussteller bieten ein vielfältiges

Warensortiment an. Auch für das leibliche Wohl ist an gemütlichen

Ständen bestens gesorgt. Das Christkind mit seinen Engeln

kommt an beiden Tagen und verteilt an die Kinder kleine

Gaben. Ein abwechslungsreiches Musikprogramm sorgt für

festliche Vorweihnachtsstimmung. Das Schloss ist barrierefrei,

sodass auch Besucher mit Handicap das stilvolle Ambiente

genießen können. An beiden Tagen pendelt ein kostenloser

Shuttle-Bus zwischen Moosbach und Burgtreswitz.

Pflasterzoll: 2,00 €; Kinder bis 12 Jahre frei.

Förderverein Schloss Burgtreswitz | Moosbach |

Tel. 09656 1735 | www.schloss-burgtreswitz.de

13


Advent im Wald, Schönsee

03. – 04.12.2022

Advent im Wald – ist ein romantischer

Waldmarkt im sagenumwobenen Grenzwald

am Eulenberg bei Friedrichshäng,

wo bayerisch-böhmische Schmugglergeschichten

Wirklichkeit waren. Kunsthandwerker

bieten den Besuchern in einfachen,

aus Brettern gezimmerten Ständen ihre

selbst gefertigten Werke an und lassen sich

bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen.

Es duftet nach Glühwein, Karpfenschoitn,

Weihnachtsgebäck, Waffeln und frisch gegrillten

Pascherwürsten. Hunderte von Kerzen

tauchen den Wald in ein anheimelndes

Licht. Diese Romantik des Winterwaldes und das adventliche Erlebnis der besonderen Art, sollte sich niemand

entgehen lassen.

Tourist-Information Schönseer Land | Tel. 09674 317 | www.am-eulenberg.de

Brucker Weihnachtsmarkt

03. – 04.12.2022

Winterzauber und Budenglanz heißt es am 2. Advent auf dem Brucker Marktplatz.

Den Besucher erwarten nicht nur zahlreiche kulinarische Angebote, auch Hobbybastler

stellen ihre Werke aus und bieten diese zum Kauf an. Der Nikolaus und

seine himmlischen Begleiter verteilen Süßigkeiten an die kleinsten Besucher. Ein

interessantes Rahmenprogramm rundet den traditionellen Weihnachtsmarkt ab.

Markt Bruck i.d.OPf. | Tel. 09434 94120 | www.bruck.eu

14

Weihnachtszauber am Hammersee in Bodenwöhr

04.12.2022, ab 14:00 Uhr

Wenn einmal im Jahr zur Winterzeit der Duft von Glühwein am Hammersee in der Luft liegt, sich viele kleine

Buden mit Kunsthandwerken, Handarbeiten bis hin zu süßen sowie deftigen Schmankerln um den Seeuferweg

reihen, dann findet der Weihnachtszauber in Bodenwöhr direkt am Hammersee statt. Lassen Sie sich von diesem

Weihnachtsmarkt in einer einzigartigen sowie romantischen Atmosphäre mit direktem Blick auf den See

verzaubern und von den ortsansässigen Vereinen

der Gemeinde kulinarisch verwöhnen.

Übrigens lässt sich der heilige Nikolaus

mit seinen Engeln blicken. Ob er wohl etwas

für die Kinder dabei hat? Tipp: Auch in

diesem Jahr wird auf der alten Bahnstrecke

zwischen Bodenwöhr und Nittenau das Nikolaus-Bockerl

unterwegs sein. Die Tickets

für den Schienenbus gibt es in den Tourismusbüros

Bodenwöhr und Nittenau sowie

im Rathaus Bruck. Die genauen Abfahrtszeiten

der Zugfahrten werden in den sozialen

Netzwerken und der Tagespresse bekannt

gegeben.

Tourismusbüro Bodenwöhr |

Veranstalterin Carina Hoffmann |

www.hammerseezauber.de


Weihnachtlicher Kunsthandwerkermarkt Bad Neualbenreuth

04.12.2022 / 11.12.2022

Einzigartig im Oberpfälzer Wald: Märchen wie „Rapunzel“ oder „Tierweihnacht“ und alte Bräuche werden in

Bad Neualbenreuth mit selbstgestalteten Figuren präsentiert. Viele Aussteller bieten ihre hochwertige Handwerkskunst

an. Genießen Sie kulinarische

Köstlichkeiten beim

Schlendern über den liebevoll

gestalteten Markt. Weihnachtlich

geschmückte Holzbuden mit

hochwertigen Angeboten laden

zum Schauen, Staunen und Kaufen

ein. Nähere Informationen

rund um die bis dahin geltenden

Regeln entnehmen Sie bitte der

Homepage.

Gäste-Information

Bad Neualbenreuth/

Sibyllenbad |

Tel. 09638 933250 |

www.badneualbenreuth.de

Genießen Sie das Land der 1000 Teiche:

regionaler Fisch aus nachhaltiger Teichwirtschaft •

Einkaufen direkt beim Teichwirt • Fisch-Gastronomie von

traditionell bis modern • grätenfreies Karpfenfilet

WALDSASSEN

im Winter erleben

Bild: Oberpfälzer Wald / Thomas Kujat

Weihnachtsbäckerei

Krippen im Museum

Langlauf-Loipen

Schneeschuh-Verleih

Skikurse

Rodelbahnen

Wellness im Sibyllenbad

www.waldsassen.de

09632 - 88160

15


Oberpfälzer Weihnacht

im Museum,

Oberviechtach

09.12.2022, 19:00 Uhr

Freuen Sie sich auf Musik, Gesang,

Geschichten und Gedichte zur Weihnachtszeit

im oder rund um das

Doktor-Eisenbarth- und Stadtmuseum

Oberviechtach. Mit der musikalischen

Oberpfälzer Weihnacht

beginnt die besinnliche Zeit in Oberviechtach.

Sie erinnert an die „stade

Zeit“. Bevor man im Anschluss zu

Glühwein und Plätzchen greift, kann

man hier einfach einmal innehalten

und durch das Museum schlendern.

Diesen Adventsgenuss sollten Sie

sich nicht entgehen lassen!

Tourist-Information

Oberviechtacher Land |

Tel. 09671 30716 |

www.oberviechtach.de

16

Adventszauber in Neunburg vorm Wald

09. – 11.12.2022

Tauchen Sie ein in das vorweihnachtlich geschmückte Neunburg vorm Wald und lassen Sie sich beim Adventsmarkt,

der sich heuer wieder im historischen Burghof erstreckt, auf die Weihnachtszeit einstimmen. Treffen Sie

sich mit Freunden, Bekannten oder Familie und verbringen Sie gemeinsam schöne Stunden in Neunburg vorm

Wald. Genießen Sie eine Feuerzangenbowle, einen heißen Punsch oder einen heißen Hugo und viele kulinarische

Köstlichkeiten, wie

Flammkuchen, Kartoffelspiralen

oder die berühmte

Knackersemmel mit allem.

Neben vielen kulinarischen

Highlights soll natürlich die

traditionelle weihnachtliche

Handwerkskunst nicht

zu kurz kommen. Kunsthandwerker

präsentieren

ihre selbstangefertigten

Stücke: Passende Accessoires

für Ihre Weihnachtsdekoration,

Holzkunst und

regionale Produkte warten

dort auf neue Besitzerinnen

und Besitzer. Lassen

Sie sich in Neunburg vorm

Wald auf die „stade Zeit“

einstimmen!

Stadt Neunburg

vorm Wald |

Tel. 09672 9208421 |

www.neunburg.de


Kunsthandwerklicher Adventsmarkt Burg Falkenberg

09. – 11.12.2022

Sie sind das Wahrzeichen des Marktes Falkenberg,

die 1.000 Jahre alten Mauern der gleichnamigen

Burg Falkenberg. Erbaut auf einem Granitfelsen,

der zu den 100 schönsten Geotopen

Bayerns zählt, ist die Burg bereits aus der Ferne

erkennbar. Am dritten Adventswochenende ist

das Bauwerk Treffpunkt für das einmalig romantische

Ambiente des kunsthandwerklichen

Adventsmarktes. Regionale Anbieter, kulinarische

Leckerbissen und das im örtlichen Kommunbrauhaus

gebraute Zoiglbier ziehen Gäste

aus nah und fern an. Die Veranstaltung findet

in diesem Jahr ausschließlich im Freien statt.

Öffnungszeiten: Freitag von 18:00 – 21:30 Uhr,

Samstag und Sonntag von 15:00 – 21:30 Uhr

Burg Falkenberg | Tel. 09637 9299450 |

www.burg-falkenberg.bayern

Romantischer Advent am Schloßberg, Eslarn

10.12.2022

Stimmungsvoll weisen Kerzen den Weg zum romantischen Advent auf dem Eslarner Schlossberg. Dick eingemummelt

mit Schal und Handschuhen durch den Schnee stapfen, an liebevoll geschmückten Buden weihnachtliche

Dekorationen bestaunen und aussuchen,

Plätzchen und Leckereien naschen, die heimelige

Stimmung genießen: Auf dem romantischen

Adventmarkt lässt es sich wunderbar

auf das Weihnachtsfest einstimmen. Für den

kulinarischen Genuss sorgen verschiedene

Speisen wie Bratwürste, Kartoffelspiralen, Kaffee

und Kuchenspezialitäten. Zum Aufwärmen

gibt es u.a. Jagertee aus dem Kessel und zu späterer

Stunde den ein oder anderen „Hochprozentigen“

für einen guten Magen. Genießen

Sie die schönste Zeit des Jahres!

Tourist-Information Eslarn |

Tel. 09653 92070 | www.eslarn.de

Christmas Jazz, Marktredwitz

17.12.2022, 18:30 Uhr

Eine musikalische Winterreise mit Laura Mann und Oliver Lederer: Für einen beschwingten Abend in der

Vorweihnachtszeit nehme man: Musikalische Klassiker von Früher und Heute, Melodien der Kindheit und

amerikanische Evergreens zu gleichen Teilen, mische sie mit einigen Neuinterpretationen, gebe ein paar handverlesene

Leckerbissen der Literatur und köstliche Anekdoten zum Advent dazu und stimme das Ganze fein

ab mit einer (un-)gehörigen Portion Jazz. Alles zusammen wird dann mit viel Gesang ausgeschmückt und am

Klavier serviert. Christmas Jazz – Eine vielfältige Collage aus Weihnachtsklassikern und Jazzstandards, angereichert

durch heiter-besinnliche Anekdoten, Gedichte und Erzählungen. O come all ye Faithful and have yourself

a jazzy little Christmas – mit Laura Mann (Gesang und Text) und Oliver Lederer (Klavier). Tickets sind bei

www.okticket.de erhältlich.

MAKkultur | Tel. 09231 9737039 | www.marktredwitz.de

17


Oberpfälzer Erlebnis verschenken

Das wertvollste, das man verschenken kann, ist

seine Zeit. Legen Sie Ihren Liebsten doch eine gemeinsame

Stadtführung, einen Museumsbesuch

oder einen Workshop unter den Weihnachtsbaum.

Alle Angebote befinden sich direkt im Oberpfälzer

Wald und können rund um die Uhr online gebucht

werden – demnach werden auch Kurzentschlossene

vor dem Fest noch fündig. Gebucht werden können

beispielsweise ein Thermenbesuch im Sibyllenbad,

eine Eselwanderung in Schwandorf, ein Rundflug über Weiden, eine Erlebnisführung im Felsenkellerlabyrinth,

ein Workshop in der Schieferwerkstatt Waldsassen oder ein E-Bike-Verleih in Windischeschenbach.

Schauen Sie doch einfach einmal auf www.oberpfaelzerwald.de/erlebnisse vorbei und stöbern Sie durch das

Freizeitangebot.

Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald | Tel. 09433 203810 | www.oberpfaelzerwald.de

Entspanntes Shopping im Fabrikloft: Geschenkideen für jeden im Rosenthal Outlet Center

Im authentischen Ambiente einer ehemaligen Porzellanfabrik erwartet die Besucher eine Vielzahl an Topmarken

zu traumhaften Preisen. Alle Marken des weltbekannten Selber Porzellanunternehmens sind hier unter einem

Dach vereint und präsentieren sich den Besuchern in ihrer jeweiligen Markenwelt. Mit seinen faszinierenden

Marken bietet das Rosenthal Outlet Center eine außergewöhnliche Vielfalt an Geschenkeaccessoires – egal

ob klassisch, glanzvoll oder extravagant. Ein formschönes Tee-Service, eine neue Pfanne, ein edles Besteckset

oder Windlicht, stilvolle Geschenkartikel, aber auch trendige Mode – strahlende Gesichter sind angesichts der

Vielfalt und Auswahl garantiert. Weitere renommierte Marken wie der Heimtextilienhersteller Bassetti und

Glashersteller Rona sind ebenso vertreten, wie das Modeunternehmen MAC sowie Frottierwaren von Vossen.

Dekorationsartikel von Lambert

und WMF punkten mit einem

umfangreichen Sortiment rund

ums Kochen. Kostenlose Parkplätze,

Elektroauto-Ladestationen

und ein stylisches Café

mit Terrasse komplettieren das

außergewöhnliche Shopping-Erlebnis.

Öffnungszeiten: Mo – Sa:

10:00 – 18:00 Uhr.

Rosenthal Outlet Center |

Tel. 09287 72490 |

Philip-Rosenthal-Platz 1 |

95100 Selb |

www.rosenthal.de

MITTERTEICH

Brau- und Zoiglstadt im

des Stiftlandes

VIELFALT ERLEBEN UND BIERKULTUR GENIESSEN!

KULTUR - NATUR - GEMÜTLICHKEIT

Tourist-Info

Tel. 09633 – 89123

Kirchplatz 12

95666 Mitterteich

www.mitterteich.de

STADT MITTERTEICH

18


Weihnachtsbäckerei & Punschwerkstatt

Rosners Lebkuchen,

Waldsassen

Die besten Lebkuchen der Welt

kommen aus der Konditorei Rosner

in Waldsassen – das sagt zumindest

Fürstin Gloria von Thurn

und Taxis. Und wenn man bedenkt,

dass das edle Gebäck aus

dem bayerischen Genussort Waldsassen

sogar aus den USA bestellt

wird, muss sie wohl Recht haben!

Mit viel Handarbeit und nur aus

hochwertigsten Zutaten fertigt der

Familienbetrieb ganzjährig frische

Lebkuchen und weitere Spezialitäten.

Die Inhaber Karin und

Wolfgang Neumann sind übrigens

schon die sechste Generation in

der Bäckerei – hier hat süßer Genuss

also schon lange Tradition.

Erhältlich sind die Leckereien vor

Ort im Café Rosner, telefonisch per „Lebkuchen-Hotline“ und sogar im eigenen Online-Shop. Öffnungszeiten:

Mo – Fr: 06:00 – 18:00 Uhr, Sa: 06:00 – 12:30 Uhr; von Oktober bis Dezember auch sonntags: 13:00 – 17:00 Uhr.

Lebkuchen Rosner – Bäckerei Konditorei Confiserie Café | Tel. 09632 916521 | www.lebkuchen-rosner.de

Steinwälder Punschwerkstatt – nach altem Familienrezept

Sie machen warm ums Herz und verzaubern jeden kalten Wintertag: die Glühwein- und Punschspezialitäten

aus der Steinwälder Punschwerkstatt (Brennerei Schraml) in Erbendorf. Der Familienbetrieb, gegründet

1818, wird inzwischen in der 6. Generation von Gregor Schraml geführt. Hinter jeder der sieben Sorten steht

ein hauseigenes Rezept – und nicht selten auch eine (Familien-)Geschichte. Der „DauerGlüher“ etwa wird

nach dem uralten Marinepunsch-Rezept von Josef Schraml, dem Großvater von Gregor Schraml, produziert

und auch der „SchneeSchmelzer“, ein klassischer Glühwein aus feurigem Rotwein und Weihnachtsgewürzen,

kann als Stammbaum auf ein traditionsreiches

Familienrezept verweisen. Der

„GlühWichtel“ gilt unter den Einheimischen

übrigens als der wahrscheinlich

beste alkoholfreie Punsch auf dem Markt

– aber pssst, niemandem weitersagen bitte!

Wer sich nun nach einer Tasse heißen

Glühwein sehnt, bekommt die Steinwälder

Punschprodukte direkt vor Ort in

der Brennerei Schraml, im Online-Shop

sowie bei zahlreichen regionalen Verkaufsstellen

(Liste siehe Homepage).

Öffnungszeiten Direktverkauf Mo – Fr:

09:00 – 12:30 Uhr, 14:30 – 18:00 Uhr, Sa:

09:00 – 12:00 Uhr.

Steinwälder Punschwerkstatt

(Schraml – die Steinwald-Brennerei) |

Erbendorf | Tel. 09682 183690 |

www.punschwerkstatt.de

19


RezeptSeite

Bratapfel-Torte

Bratäpfel versüßen die Winterzeit. Besonders beliebt ist dabei die Sorte Boscop, der zu den Winteräpfeln zählt, im

Oberpfälzer Wald wird er auch als „Lederapfel“ bezeichnet. Sind Sie auf der Suche nach einer besonderen Torte

für die Feiertage? Dann sollten Sie dieses Rezept unbedingt ausprobieren!

Zutaten:

Für den Rührteig:

• 130 g weiche Butter

• 120 g Zucker

• 1 P. Vanillezucker

• ½ TL Lebkuchengewürz

• 1 P. Salz

• 3 Eier

• 100 g Mehl

• 50 g gemahlene Mandeln

• 1 TL Backpulver

Für die Bratapfelfüllung:

• 800 g Äpfel

• 2 EL Zucker

• 2 EL Zitronensaft

• 150 ml. Apfelsaft oder Apfelwein

• 1 Päckchen Vanillepuddingpulver

• 50 ml Wasser

• Msp. Zimt

Für die Quarkcreme:

• 250 g Speisequark

• 70 g Zucker

• 1 P. Vanillezucker

• 500 ml Sahne

• 2 Päckchen Sahnesteif

Zubereitung:

Los geht´s mit dem Vorheizen des Ofens auf 180 °C (Ober-/Unterhitze). Anschließend die weiche Butter mit

Zucker, Vanillezucker, Lebkuchengewürz und Salz schaumig schlagen. Eier nach und nach zugeben und weiterschlagen.

Mehl mit Mandeln und Backpulver mischen und kurz unterrühren. In die Form geben und dann

geht´s für ca. 25 – 30 Minuten ab in den Ofen. Tipp: Vor der Weiterverarbeitung muss der Tortenboden gut

auskühlen. Für die Bratapfelfüllung geht´s zunächst ans Schälen, Entkernen und Würfeln der Äpfel (ca. 1 x 1

cm). Die Apfelwürfel im Anschluss in einen großen Topf geben, mit Zucker und Zitronensaft mischen. Die Apfelwürfel

rund 3 Minuten unter Rühren dünsten. Dann kommt der Apfelsaft bzw. Apfelwein hinzu. Rühren Sie das

Puddingpulver mit kaltem Wasser glatt und geben Sie die Masse zu den kochenden Äpfeln, sodass sie schön

angedickt werden. Mit etwas Zimt können Sie die Bratäpfel noch etwas verfeinern. Während Sie die Apfelfüllung

beiseitestellen, können Sie sich der Quarkmasse widmen. Für diese vermischen Sie den Quark mit Zucker und

Vanillezucker. Schlagsahne steif schlagen, dabei das

Sahnesteif einrieseln lassen. Quark mit geschlagener

Sahne vermischen. Jetzt geht´s ans Schichten: Den

Tortenboden auf eine Tortenplatte geben und einen

Tortenring anbringen. Wer möchte kann den Tortenboden

noch mit etwas Apfelsaft tränken. Dann kommt die

etwas abgekühlte Bratapfelfüllung und zum Schluss

die Quarkfüllung oben darauf. Ein paar Apfelstückchen

sowie ein Puder aus Zimt verleihen der Bratapfel-Torte

den letzten Schliff! Tipp: Lassen Sie die Torte vor dem

Servieren für rund eine Stunde im Kühlschrank! Und

dann heißt es einfach nur: winterlich genießen!

20


Winterliches Stadterlebnis in Weiden

in der Oberpfalz

Manchmal möchte man dem weihnachtlichen Trubel zu Hause für einen kleinen Moment entfliehen und sich

ein romantisches Wochenende zu zweit machen. Die Stadt Weiden im Oberpfälzer Wald verzaubert nicht nur

mit weihnachtlichem Markttreiben, sondern auch mit besonderen Geschenkideen.

Als größte Stadt im Oberpfälzer

Wald ist Weiden, das direkt an

der Waldnaab liegt, das urbane

Zentrum in der wald- und wasserreichen

Region. Ein Muss

für alle, die Weiden in der Vorweihnachtszeit

besuchen, ist

natürlich ein Abstecher auf den

Christkindlmarkt.

Vor der Kulisse des Alten Rathauses

und den liebevoll renovierten

Altstadthäusern mit

vielen Renaissance-Giebeln

erwartet die Besucher auf dem

Oberen Markt eine einzigartige

romantische Atmosphäre. Der

Weidener Christkindlmarkt

bringt Weihnachtsstimmung

in die Stadt. Übrigens lässt sich

der Weihnachtsmarkt ab dem

Jahr 1600 urkundlich belegen und ist somit der zweitälteste Christkindlmarkt in Bayern. Geschmückte Buden

mit Krippenfiguren und Weihnachtsschmuck reihen sich neben duftende Leckereien von Bratwurstsemmel,

Glühwein, gebrannte Mandeln und vielem mehr. Das markante Rathaus verwandelt sich alljährlich in einen

nostalgischen Adventskalender. Was sich wohl hinter den Türchen verbirgt? Eine weitere Attraktion ist die

liebevoll gestaltete „Brunnenkrippe“.

Und auch als Einkaufsstadt hat sie viel zu bieten. Am Marktplatz gibt es viele kleine Läden und im Anschluss

an das Obertor eine lebendige Fußgängerzone mit vielen größeren Geschäften. Auch der Hofladen im Ge-

21


werbegebiet Mitte, unweit

der Fußgängerzone, ist einen

Besuch wert. Dort kann man

viele regionale Produkte von

Erzeugern aus dem Oberpfälzer

Wald kaufen. Das Angebot

ist äußerst vielfältig. Es reicht

von Lebensmitteln bis hin zu

handwerklichen Produkten,

die gerne zum Fest verschenkt

werden.

Die Renaissance-Fassaden

bilden eine prächtige abendliche

Kulisse für die vielen Restaurants

am Unteren Markt.

Eine gute Adresse ist beispielsweise

die Steaklounge.

In einem kleinen gemütlichen

Altstadthaus werden dort Premium-Steaks

aus regionaler

Zucht serviert. Aber auch für

Fischliebhaber und Vegetarier

wird gesorgt. Und neben hervorragendem

Essen bietet die

Steaklounge auch noch eine

außergewöhnliche Getränkeauswahl.

Am besten bleibt man über

Nacht. Ob im Brunners, im

Altstadthotel zum Bräu-Wirt

oder im Klassik Hotel am

Tor – die Altstadt bietet viele

Übernachtungsmöglichkeiten.

Wer über den Marktplatz

spaziert und dabei das Obere

und Untere Tor durchquert,

wandelt übrigens auf einem

historischen Handelsweg. Die

„Goldene Straße“, welche Prag

mit Nürnberg verband, prägte

auch die oberpfälzische Stadt.

22

Am nächsten Tag steht ein Besuch

im Internationalen Keramik-Museum

an. Nur wenige

Gehminuten von der Altstadt

entfernt zeigt es auf über 1000

Quadratmetern faszinierende

innovative Designentwürfe,

Handwerkserzeugnisse und

kostbare Kunstwerke aus sieben

Jahrtausenden Kunstund

Kulturgeschichte der

Keramik. Die Sammlung be-


eindruckt mit vielen Exponaten aus

aller Welt und man bekommt einen

guten Eindruck, welche Bedeutung

Porzellan und Keramik für die Menschen

hat und hatte.

Nach einem Spaziergang im Max-

Reger-Park, kann man sich beispielsweise

im traditionsreichen

Café Büttner mit feinen Kaffeespezialitäten

aufwärmen. Bei den traumhaften

Kuchen- und Tortenvariationen

fällt eine Auswahl schwer.

Der Nachmittag steht ganz im Zeichen

von Wellness und Wohlbefinden.

In der Thermenwelt Weiden

kann man nicht nur im Thermalbecken,

das vom Sportbereich abgeteilt

ist, in Ruhe entspannen. In acht verschiedenen

Saunen im Innen- und

Außenbereich ist für jeden Wellnessliebhaber

etwas dabei.

Weiden in der Adventszeit –

das ist wirklich eine Reise wert.

Porzellanikon

Staatliches Museum für Porzellan

in Selb & Hohenberg a.d. Eger

VILL A & SAMMLUNG

Hohenberg

FABRIK & TECHNIK

Selb

Große Parkplätze vor beiden Museen | Lademöglichkeit für E-Bikes

Hohenberg: Mehrere Gaststätten im Ort | Selb: Restaurant „Altes Brennhaus“

Eintritt sonntags nur 1,00 € | Kinder bis 18 Jahre kostenlos

20220704_Oberpfälzer_Wald_155x112.indd 1 04.07.2022 14:41:58

23


24


Wald und Wasser

Der Oberpfälzer Wald trifft mit seiner unverstellten Natürlichkeit

unvorbereitet mitten ins Herz und schafft es, selbst erlebnisverwöhnte

Besucher in Erstaunen zu versetzen: mit seinen großen

Teich- und Seenlandschaften genauso wie mit seinen mystischen

und stillen Wäldern.

Erleben Sie ganz unkompliziert die Elemente Wald und Wasser

in der Winterzeit: von den wärmenden Wasserwelten im Sibyllenbad,

genauso wie bei einer Langlauftour durch die verschneiten

Wälder mit beeindruckenden Landschaftsportraits. Zu den

schönsten Gebieten gehören das Langlaufzentrum Silberhütte,

das Nordic-Sport-Centrum Schönsee und das Langlaufzentrum

Fahrenberg-Mitterberg.

Freuen Sie sich auf neue Perspektiven und eine erholsame Winterzeit

im Oberpfälzer Wald!

25


Wärmende Badelandschaften

Sibyllenbad,

Bad Neualbenreuth

Kommen Sie zur Ruhe und besuchen

Sie das Sibyllenbad bei Bad

Neualbenreuth. Tanken Sie Wärme

in der lichtdurchfluteten Badehalle

mit bis zu 36°C warmem

Heilwasser. Entspannen Sie in

der weitläufigen Sauna- und

Wellnesslandschaft mit acht verschiedenen

Saunen. Seit über 25

Jahren wird die Radon-Kohlensäure-Kombinationstherapie

in

der Wannenabteilung des Sibyllenbades

zur langanhaltenden

Schmerzlinderung bei rheumatischen

Erkrankungen eingesetzt.

Die kohlensäuremineralhaltige

Sibyllenquelle wirkt wohltuend

bei Gelenkserkrankungen sowie

ausgleichend auf Herz und Kreislauf. Die medizinische Abteilung bietet neben Physiotherapie und Naturfango

im Wasserbett auch badeärztliche Betreuung. Aktuelle Öffnungszeiten, Eintritte und geltende Regeln entnehmen

Sie der Homepage.

Sibyllenbad | Tel. 09638 9330 | www.sibyllenbad.de

26

Weidener Thermenwelt

Tief durchatmen, einfach wohlfühlen und mal wieder richtig abschalten. Gerade in der kälteren Jahreszeit sollten

Sie sich eine kleine Auszeit vom Alltag gönnen, um Seele und Körper etwas Gutes zu tun. Ob schwimmen,

rutschen, planschen oder saunieren – die Weidener Thermen- und Saunawelt ist der ideale Ort dafür. Vergnügliche

Stunden erleben sowohl aktive Wasserratten, als auch Freunde von Entspannung und Wellness. Sportbegeisterte

können im 25-Meter-Becken ihre Bahnen ziehen, vom 5-Meter-Brett Sprünge wagen oder an einem

der vielfältigen Fitness-Kurse teilnehmen. Hot-Whirl-Pools, Wildwasserkanal, Felsenquelle, Kneippbecken,

Solegrotte und Gradierwerk lassen

den Besuch in der Weidener

Thermenwelt zu einem einmaligen

Erlebnis werden. Auch die

Saunawelt mit insgesamt acht

verschiedenen Saunen im Innenund

Außenbereich lädt zum Entspannen

und Schwitzen ein. Im

Saunagarten sorgen Liegen bei

Vogelgezwitscher und Wasserrauschen

zum Ausruhen für Wohlbefinden.

Öffnungszeiten: Mo – So:

11:00 – 21:00 Uhr (Öffnungszeiten

können abweichen), geschlossen:

24.12.2022, 25.12.2022,

31.12.2022.

Weidener Thermenwelt |

Tel. 0961 6713219 |

www.weidener-thermenwelt.de


Wohlfühlbad Bulmare,

Burglengenfeld

Eintauchen, entdecken und

genießen: Im Wohlfühlbad

Bulmare in Burglengenfeld

dreht sich in der Bade- und

Saunalandschaft alles um

Spaß, Sport und Entspannung

– und um die Gesundheit.

Täglich zwölf Stunden

lang. Auf was haben Sie Lust?

Strömungskanal, Sprudelbucht,

Unterwasserliegen,

Massagedüsen und Planschbecken

mit Wasserrutsche

für die Kleinsten oder eben

gleich ein ganzer Wohlfühltag

in der Sauna? Denn die

große Saunalandschaft u. a.

mit Bierkellersauna lockt die

Besucher von weit her nach

Burglengenfeld.

Wohlfühlbad Bulmare |

Tel. 09471 601930 |

www.bulmare.de

Sibyllenbad

in Bad Neualbenreuth

Bayerns jüngstes Heilbad

Seit über 30 Jahren werden

die Radon-Kohlensäure-Kombinations

bäder zur lang

anhaltenden Schmerz linderung

bei rheuma tischen und

Sibyllenbad

Wirbelsäulen erkrankungen

im Oberpfälzer Wald

sowie Nerven schädigungen Heilquellenkurbetrieb Sibyllenbad

eingesetzt.

in Bad Neualbenreuth

KUR | WELLNESS | ORIENTALISCHER BADETEMPEL

A70

Bayreuth

A 9

Nürnberg

A93

A 9 Hof

A 3

A 6

Waldsassen

Weiden

Franzensbad

Eger Karlsbad

Sibyllenbad

Bad Neualbenreuth

Kurmittelhaus Sibyllenbad

A93

A93

Eigenbetrieb des Zweckverbandes Sibyllenbad

Tel. 09638 933-0

Kurallee 1 · 95698 Bad Neualbenreuth

Fax 09638 933-190 · info@sibyllenbad.de

Zweckverband Sibyllenbad

Ludwig-Thoma-Str. 14 · 93051 REGENSBURG

Tel. 0941 9100-0 · Fax: 0941 9100 1109

www.sibyllenbad.de

Tschechische Republik

Mitterteich Marienbad

Pilsen

Tirschenreuth

Autobahnkreuz

Oberpfälzer Wald


A 6

Regensburg

27


Langlauf durch die Waldlandschaft

Nordic-Sport-Centrum

Schönsee

Das Schönseer Land hat eines

der schönsten Langlaufzentren

Ostbayerns. Die Loipen ziehen

sich über die Höhen des reizvollen

Oberpfälzer Waldes. Leichte

Abschnitte für die Freizeitsportler

und Skiwanderer wechseln

sich ab mit Strecken für ambitionierte

Diagonalläufer und Skater,

die alle Kräfte abverlangen.

Überregionale Beachtung findet

das Langlaufzentrum Schönsee

mit 15 km bestens gespurten

Loipen sowohl für den klassischen

Stil als auch fürs Skating.

Die Loipen mit leichter bis fordernde

Streckenführung sind

gut präpariert. Ausgangspunkt

mit Servicestation und WC ist der Parkplatz am Ende des Schönseer Ortsteils Schwand. Die aktuelle Schneesituation

sowie die Öffnungszeiten der Servicestation erfahren Sie unter www.wsvschoensee.de oder über das

Schneetelefon 09674 913068.

Wintersportverein Schönsee u. Umgebung e.V. | Tel. 09674 913068 | www.wsvschoensee.de

Langlaufzentrum Fahrenberg-Mitterberg

Fahrenberg: Zwei schneesichere Skilanglaufzentren liegen im Osten des Landkreises Neustadt an der Waldnaab

und somit im Herzen des Naturparklandes Oberpfälzer Wald: das Langlaufzentrum Fahrenberg bei Waldthurn

am 801 m hohen Hausberg des Naturparklands und das am 748 m hohen Mitterberg zwischen Pleystein und

Hinterbrünst. Sie liegen östlich bzw. westlich des Zottbachtales und sind somit von den Urlaubsorten rundum

sehr gut zu erreichen. Insgesamt werden dort 57 km gespurte Langlaufloipen der Schwierigkeitsgrade „leicht“

bis „schwer“ angeboten. Auf der 2-km-Loipe im Skilanglaufzentrum Fahrenberg, die auch für Skating ausgelegt

ist, ist Dienstag bis Donnerstag von 18:00 – 21:00 Uhr Langlaufen unter Flutlicht möglich. Der Einstieg erfolgt

direkt am Parkplatz an der Straße Waldthurn-Neuenhammer bei der Skihütte.

Skilanglaufzentrum Fahrenberg | Tel. 09657 92203512 oder Tel. 0171 9823577 | Schneetelefon: 0171

9823577 | www.ski-fahrenberg.de

Mitterberg: Im Skilanglaufzentrum Mitterberg ist die 6-km-Loipe für Skater und Langläufer präpariert. Zufahrt

zum Skilanglaufzentrum Mitterberg von Pleystein Richtung Hinterbrünst.

Skilanglaufzentrum Mitterberg | Tel. 09654 922233 oder Tel. 0172 8602859 | www.tsv-pleystein.de

28

Langlauf und Skaten auf dem Bockl

Auf der einstigen Bahntrasse zwischen Pleystein, Ortsteil Berglerschleife und Vohenstrauß werden insgesamt

8 km gespurt. Vom Parkplatz Zimmerplatz, Pleystein ausgehend, führt die ca. 2 km lange „Sonnenroute“ Richtung

Lohma bis nach Berglerschleife. Bei ausreichenden Schneeverhältnissen werden zusätzlich weitere Spuren

auf verschneiten Wiesen gezogen. Aufgrund der Höhenlage und der dicht bewaldeten Landschaft ist der ca. 6

km lange für Langläufer und Skater gespurte Bockl Richtung Vohenstrauß bei normaler Schneelage bis in den

März hinein befahrbar. Der Bockl – wo einst die Dampfbahn fuhr – ist aufgrund der niedrigen Steigung für

Anfänger optimal.

Tourismusbüro Pleystein | Tel. 09654 922233 oder Tel. 0172 8602859 | www.pleystein.de


Grenzenloses

Loipenvergnügen und

Laserbiathlon im

Skilanglaufzentrum

Silberhütte

Das Waldgebirge von Oberpfälzer

Wald und Böhmerwald

ist ein Paradies für

Skilangläufer. Auf Höhen zwischen

700 m und 900 m führt

ein vielfältiges Loipennetz

durch den bayerischen und

böhmischen Winterwald. Für

die sportlichen Läufer werden

regelmäßig auch die Skatingbahnen

präpariert, wochentags

ist eine Flutlichtstrecke

in Betrieb. Beschneite Loipen

garantieren im Winter über 100 Tage beste Möglichkeiten. Im Skiverleih können komplette Ausrüstungen für

alle Lauftechniken gebucht werden. Größten Komfort bietet das neue Funktionsgebäude direkt neben den Loipen

im Start- und Zielbereich. Absolutes Highlight ist die Laserbiathlon-Anlage, die ganzjährig genutzt werden

kann. Im Gegensatz zu den scharfen Waffen der „echten“ Biathleten ermöglichen die auf Laser umgerüsteten

Gewehre ein gefahrenfreies Training für Jedermann. Übrigens: Bei einer Langlauf-Tour rund um die Silberhütte

kann es durchaus sein, dass Sie ein bekanntes Gesicht entdecken. Eric Frenzel, Olympiasieger in der Nordischen

Kombination, wohnt ganz in der Nähe und ist ein häufiger Gast auf der Silberhütte! Der Service des SLZ

Silberhütte kann corona- bzw. witterungsbedingt variieren.

Skilanglaufzentrum Silberhütte | Bärnau | Tel. 09635 1344 | Schneetelefon: 09635 1717 |

www.slz-silberhuette.org

Langlaufen im Naturpark Steinwald

Kein Wunder, dass der Steinwald Skilanglauf-Fans aus Nah und Fern anzieht: Bei guter Schneelage stehen den

Skiläufern rund 50 km gespurte Loipen in einer Höhenlage von 600 bis 900 m zur Verfügung. Zur Auswahl stehen

kurze und lange, anstrengende und gemütliche Strecken. Egal, ob im klassischen Stil oder im Skating. Natürlich

alle bestens beschildert. Die Nachtlaufloipen mit Flutlicht starten direkt am Parkplatz in Pfaben sowie in Friedenfels.

Der Ski-Hauptwanderweg Steinwald-Loipe erstreckt sich von der Wandergaststätte Waldhaus im Steinwald

(bei Pfaben) bis nach Pechbrunn (28 km). Die Zubringerloipen führen von bzw. nach Harlachberg/Pullenreuth

und Bärnhöhe/Friedenfels. Rundkurse finden Sie in Pfaben (Saubadloipe, 5 km), ab Fuchsmühl (Hackelsteinloipe,

8 km) und bei Pechbrunn

(Teichelbergloipe, 6 km). Weitere

Zustiege in die Loipe sind

in Herzogöd/Fuchsmühl sowie

an den Wanderparkplätzen

in Hohenhard/Waldershof

und Fuchsmühl an der Kapelle

Maria Frieden und am Alten

Forsthaus. Es sind überall ausreichend

kostenlose Parkplätze

vorhanden.

Steinwald-Allianz |

Tel. 09682 1822190 |

Loipenbericht:

0180 5783469 |

www.steinwaldurlaub.de/langlauf

29


30


Radeln

Während einige ihr Fahrrad bereits winterfest in der Garage verstaut

haben, um erst in den wärmeren Frühlingsmonaten wieder

zu neuen Touren aufzubrechen, halten es andere wie mit dem

Grillen, das mehr und mehr zum Ganzjahreserlebnis geworden ist.

Die milder werdenden Winter machen es möglich. Wer nicht

unbedingt in den frühen Morgen- oder späten Abendstunden, in

denen der Frost die Landschaft und ebenso die Fahrradwege umhüllt,

unterwegs ist, kann durchaus auch im Winter fantastische

Radlerlebnisse im Oberpfälzer Wald erfahren.

Tipp für E-Biker: Beim Fahren wärmt sich der E-Bike-Akku durch

die permanente Stromerzeugung ganz von alleine, daher können

Sie auch bei kühleren Temperaturen die Radtour in vollen Zügen

genießen.

31


500 Kilometer durch den Oberpfälzer Wald

Rasten und die Aussicht genießen: das gehört bei einer entspannten Radtour dazu.

Neue Radrunde im Oberpfälzer Wald

Begeisterte Radfahrer sind immer auf der Suche nach neuen schönen Strecken. An einem verlängerten Wochenende

oder während eines Kurzurlaubs soll dabei möglichst viel zu erleben sein. Die „Oberpfälzer Radl-

Welt“ ist in Form einer Acht angelegt und führt auf ihren insgesamt circa 500 Kilometern über ehemalige

Bahntrassen, begleitet Flüsse oder passiert anspruchsvolle Mittelgebirgslandschaften. Die Besonderheiten

der Region lassen sich auch gut etappenweise erfahren. Informationen zur Strecke mit Höhenprofil, Karten

und GPX-Daten zum Herunterladen gibt es unter www.oberpfaelzerwald.de/radl-welt. Dort findet man auch

Hinweise auf radlerfreundliche Gastronomie- und Übernachtungsbetriebe, die einen besonderen Service für

Radtouristen bieten.

Etappenweise durch die

Erlebniswelten

Wer sich einzelne Etappen vornehmen

möchte, orientiert sich

am besten an den sechs Erlebniswelten:

Wald & Täler (104 Kilometer,

zwei Etappen): Hier ist die Luft

genauso klar wie die verträumten

Waldbäche. Die Strecke

schlängelt sich durch das idyllische

Fichtelnaabtal, führt durch

die weitläufige Senke des Flüsschens

Wondreb und durch das

wildromantische Waldnaabtal

mit seinen bizarren Felsformationen.

Zoigl & Fisch (147 Kilometer,

drei Etappen): Zwei Oberpfälzer

Spezialitäten sollten bei einer

Radl-Pause in der Wirtsstube

oder dem Biergarten auf den

Tisch kommen: das Zoigl-Bier

mit seiner 600-jährigen Brautradition

und Fisch, der seit fast

einem Jahrtausend im „Land der

1000 Teiche“ gezüchtet wird.

Vulkane & Erdgeschichte (112

Kilometer, drei Etappen): Der

Oberpfälzer Wald birgt viele

32


schlummernde Vulkane. Im Museum

Vulkanerlebnis Parkstein

können Besucher einen Vulkanausbruch

hautnah miterleben. Wem

das noch zu nah an der Oberfläche

ist, der kann am weltweit höchsten

Bohrturm 9101 Meter tief in die

Erdkruste blicken.

Genuss & Kultur (143 Kilometer,

drei Etappen): Verwunschene Burgen

treffen auf imposantes Stadterlebnis.

Und beim Verkosten der regionalen

Schmankerl kommt auch

der Genuss nicht zu kurz.

Sagen & Geschichten (155 Kilometer, drei Etappen): Sagenumwobene, historische Gemäuer wie Schloss Burgtreswitz

oder Burg Haus Murach lassen Geschichte lebendig werden. Einen Einblick in längst vergangene Zeiten

bietet auch das Freilandmuseum Oberpfalz.

Wasserwelten (85 Kilometer, zwei Etappen): Ein Streckenabschnitt, der sich ganz besonders im Sommer

lohnt: genüsslich am Fluss entlang durch das Naab- oder Regental bis hin zu den weiten Wasserflächen des

Oberpfälzer Seenlandes. Mit Murner See, Hammersee oder Eixendorfer See ist hier für jede Menge Abkühlung

gesorgt. (djd)

Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald | Tel. 09433 203810 | www.oberpfaelzerwald.de

"Immer einen Besuch wert!"

• 100 Betten (Dusche/ WC, TV, Radio, WLAN)

• reichhaltiges Frühstücksbuffet

• Hallenbad, Whirlpool und Wellnessbereich • 2 Kegelbahnen

• Täglich durchgehend warme Küche von 11 00 - 21 00 Uhr

• Räumlichkeiten für sämtliche Anlässe

• kostenloses WLAN im Hotel

• Tagungen, Familienfeiern, Firmenfeiern usw.

Durch die Erweiterung unseres Hotels haben wir einen

neuen Fitnessraum, Massageraum und einen Seminarraum

mit modernster Ausstattung und Klimaanlage. Für eine

gemütliche Atmosphäre sorgt unsere Sonnenterrasse, die komplett überdacht ist und auch

windgeschützt ist. Bei kälteren Temperaturen stehen Heizpilze und Decken zur Verfügung.

Fam. Kleber

Marktplatz 25, 92723 Tännesberg

Telefon: 09655 9300 / Fax: 09655 930-260

info@sporthotel-zur-post.de

www.sporthotel-zur-post.de

Burg Falkenberg

Hotellerie & Gastronomie

- 8 neue und einzigartige Doppelzimmer mit herrlichen

Ausblick über den Ort Falkenberg, die Waldnaab und

Umgebung

Museum & Führungen

- Barrierefreies Museum Burg Falkenberg

- Infos über das Leben des Grafen Friedrich-Werner von

der Schulenburg

Veranstaltungsbereich

- 2 Veranstaltungsräume in der Burg für je bis zu 60 Personen

- 2 Veranstaltungsräume im dazugehörigen Tagungszentrum

für 35 bis 120 Personen

- Burghof am Torhaus für Freiluftveranstaltungen

Burg 1 - 95685 Falkenberg

Tel. 09637 929945-0

info@burg-falkenberg.bayern

www.burg-falkenberg.bayern

33


Radl-Tipps im (eisfreien) Winter

Radweg

Hämmer und Mühlen

Mit dem Rad durch die Geschichte

– Themenradweg

rund um Grafenwöhr

Strecke: 30 km

Dauer: 2,5 Stunden

Höhenmeter: 155 hm

Wasserkraft und Holz – diese

beiden Rohstoffe verhalfen der

Oberpfalz im Mittelalter zu

wirtschaftlicher Blüte. Sie waren

Grundlage für die Gewinnung

und Verarbeitung von

Eisen. Reiches Erzvorkommen,

dichte Wälder und kräftige

Flüsse wie die Haidenaab

machten die Oberpfalz zum

„Ruhrgebiet des Mittelalters“.

Auch rund um Grafenwöhr

470

fr

eistätte

R

ußweiher

Tremmersdorf

Eschenbach in

der Oberpfalz

Apfelbach

finden sich zahlreiche Zeugnisse der einstigen Eisenindustrie. Seit jeher wurde die Wasserkraft auch genutzt, um

Mühlräder anzutreiben. Hämmer und Mühlen wechseln sich so an den Fluss- und Bachläufen in der Gegend ab.

Entlang des Themenradwegs „Hämmer und Mühlen“ der Stadt Grafenwöhr können Radler der Historie eines

alten Wirtschaftszweiges, der die ganze Region prägte, nachspüren. An den einzelnen Standorten informieren

Schautafeln mit historischen Bildern über die Geschichte der alten und teils schon verschwundenen Betriebsstätten.

Die rund 30 Kilometer lange markierte und zum Großteil auf Radwegen verlaufende Strecke führt ohne

nennenswerte Steigungen durch Ortschaften, Wälder und Flussauen und ist auch für Familien geeignet. Stationen

sind unter anderem die Hammerschlösser Gmünd und Hütten, das Hammergut Grub, die Stadtmühle, die Felsmühle,

die Kollermühle sowie die ehemalige Glasschleife Josephsthal. Die Route und Informationen zum Radweg

„Hämmer und Mühlen“ sind online und auf Englisch über die Webseite der Stadt Grafenwöhr sowie unter www.

oberpfaelzerwald.de/radl-welt abrufbar.

Stadt Grafenwöhr | Tel. 09641 8501 | www.grafenwoehr.de

Zettlitz

Pichlberg

Bärnwinkel

H aide n a ab

Grafenwöhr

Pressath

Creußen

Hammergmünd

Kaltenbrunn

Riggau

Troschelhammer

Hütten

Döllnitz

Dießfurt

Pechhof

Steinfels

Pfaffenreuth

Naturwaldreservat

Gscheibte Loh

Niederndorf

Friedersreuth

Schieß

lweiher bei

Schwarzenbach

470

Hammerles

470

Alt

Wies

Rupprechtsre

34


Weite Blicke & wärmende Wellness

Der Sibyllen-Radweg Waldsassen – Bad Neualbenreuth

Strecke: 26,3 km

Dauer: 01:45 h

Höhenmeter: 380 hm

Ein gut befestigter Weg,

atemberaubende Ausblicke,

Wellness und zahlreiche

radlerfreundliche Einkehrmöglichkeiten

laden auf dieser

Rundtour an frostfreien

Tagen zum Radfahren ein

– auch in der kalten Jahreszeit!

Ausgangspunkt für den

Sibyllen-Radweg ist die barocke

Klosterstadt Waldsassen.

Nach der idyllischen Forstkapelle

im Waldsassener Wald

wird man Richtung Poxdorf

mit gleich zwei grandiosen

Panoramapunkten für die

Anstrengung belohnt. Der

erg

öflas

ßbüchlberg

h

Rosenbühl

Streuleite

582

Mitterteich

Kleinsterz

Pechofen

Themenreuth

Waldsassen

malerische Kurort Bad Neualbenreuth ist markant durch seine Vielzahl an Egerländer Fachwerkhäusern und

das Sibyllenbad als wärmendes Highlight. Ein Abstecher in die moderne Bade- und Wellnesslandschaft lohnt

sich nicht nur im Winter. Wer sich lieber innerlich wärmt, ist z. B. im Gasthof zum Tillenblick (zertifizierter

Radlerfreundlicher Betrieb) gut aufgehoben. Über romantische Dörfer wie etwa Hardeck (Einkehrmöglichkeit

beim Adamhof – zertifizierter Radlerfreundlicher Betrieb) geht es nun entlang der bayerisch-tschechischen

Grenze zurück Richtung Waldsassen. Das böhmische Kloster Maria Loreto ist dabei weithin sichtbar und lädt

zu einem Abstecher ein. Nach Mammersreuth schwebt man förmlich bergab in die Klosterstadt – und hat hier

nochmals einige Radlerfreundliche Gastronomiebetriebe zur Auswahl, u.a. den Gasthof Prinzregent Luitpold

und den Bayerischen Hof.

Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald – Landkreis Tirschenreuth |

Tel. 09631 88223 | www.oberpfaelzerwald.de

Grün

Neudorf

Gulgberg

578.9

Pleußen

Münchenreuth

Steinmühle

Pechtnersreuth

Neuhof

KO

Zirkenreuth

Großensees

Hundsbach

U Rozcestí

541

523

Mammersreuth

Poxdorf

Wernersreuth

Rosall

Querenbach

Birkenberg

744

O drava

544

Horní Lipina

Kozly

Na Kopci

622

Felsen am

Lerchenbühl

Bad

Neualbenreuth

Ernestgrün

Wurmhöhe

CESKO

DEUTSCHLAND

Altmugl

Muglberg

761

Pastvina

Za Drůbežárnou

628

Čupřina

865

Dyleň

939

Hraniční vrch

735

S

35


Bodenwöhrer

Radweg 1

Vom

Hammersee

zum Murner

See

Strecke:

30 km

Dauer:

2,5 Stunden

Höhenmeter:

155 hm

Das Oberpfälzer

Seenland versprüht

auch in

der Winterzeit

seinen Charme.

Der Bodenwöhrer

Radweg

1 verbindet in

einer 30 Kilometer

langen

Rundtour den

Hammersee und

den Murner See.

Los geht´s direkt am Rathaus

in Bodenwöhr, wo ganz in der

Nähe auch Parkmöglichkeiten

zur Verfügung stehen. Die

Tour führt über die Ortschaft

Taxöldern. Entlang der Strecke

eröffnen sich immer wieder

schöne Aussichten auf die Bodenwöhrer

Senke. Am Murner

See angekommen, lohnt es sich

am Theatron, dem Badeplatz,

innezuhalten und den Blick auf

die winterliche Seenlandschaft

zu genießen. Anschließend führt

die Radwanderung einmal direkt

am See entlang. Tipp: Am

Nordufer gibt es einen kleinen

Aussichtsturm. Wer den 16 Meter

hohen Turm erklimmt, kann

die heimische Vogelwelt am See

und im angrenzenden Charlottenhofer

Weihergebiet beobachten.

Über Altenschwand und

Neuenschwand führt der Weg

zurück nach Bodenwöhr. Da die

Strecke nicht direkt am Hammersee

entlangführt, sollten Sie

diesem am Abschluss der Tour

einen Besuch abstatten. Eine

36

ERLEBE DEINEN

ERSTEN VULKANAUSBRUCH!

Schlossgasse 5

92711 Parkstein ÖFFNUNGSZEITEN:

0 96 02 - 6 16 39 10

www.facebook.com/vulkanerlebnis

www.vulkanerlebnis-parkstein.de

09. November bis 29. März: Donnerstag bis Sonntag 13 bis 17 Uhr

Führungen für Gruppen ab 10 Personen mit den Rangern

des GEOPARK Bayern-Böhmen jederzeit auf Anfrage!


Schönau

Irrenlohe

Weiding

Mitterauerbach

Hohenirlach

Grasdorf

Schwarzeneck

Mittera

Lindenlohe

Sonnenried

Demeldorf

h

ofen

Naab

Schwandorf

Fronberg

A 93

Rauberweiherhaus

Hofenstetten

Luigendorf

Pf

fa

hl

Taxöldern

Pissau

Pingarten

Lengfeld

Penting

Po

Irlach

Grafenricht

Windmais

Eg

ndorf

Hirtlohweiher bei

Schwandorf

Heselbach

Altenschwand

Neuenschwand

We

ichselbrunner

We

iher und

Trockenkiefef

fe

rnwald

bei Bodenwöhr

A 93

an der Naab

Klardorf

Kölbldorf

Bodenwöhr

Mögendorf

Wa

ld- und

Heidelandschafaf

ft

östlich von

Bodenwöhr und

Bruck i. d. OPf

f.

Mappach

85

ikmweiden.de

gillitzer.net

Einkehr, beispielsweise im Brauereigasthof

Jacob, runden die

Winter-Radtour genüsslich ab.

Tourismuszentrum

Oberpfälzer Wald

Landkreis Schwandorf |

Tel. 09433 203810 |

www.oberpfaelzerwald.de

Die Sammlung Seltmann

China

aus

Porzellan

Internationales

Keramik-Museum

Weiden

37


38


Wandern

Während sich die Natur weitgehend in den verdienten Winterschlaf

zurückgezogen hat, dürfen Sie sich den atmosphärischen

Landschaften widmen. Kuschelig in Schal und Mütze eingepackt

und mit warmen Stiefeln ausgestattet, sorgt auch die Bewegung

an der frostigen Luft für rosige Wangen.

Ob bei Touren auf dem Qualitätswanderweg Goldsteig, kleinen

Spaziergängen oder Abenteuertrips mit Schneeschuhen – der

Blick auf die herrliche Winterlandschaft zaubert Ihnen mit Sicherheit

immer wieder ein Lächeln aufs Gesicht. Sie sind sich

noch nicht ganz sicher wo es hingehen soll? Tipps für individuelle

Touren, aber auch geführte Wanderungen finden Sie auf den

kommenden Seiten.

Machen Sie das Beste aus Ihrem Wintertag!

39


15 Jahre Goldsteig

2022 feiert Deutschlands längster und vielfältigster Wanderweg ein Jubiläum:

Der Goldsteig wird 15 Jahre alt. Mit seinen 660 Kilometern ist der Goldsteig

der längste Wanderweg Deutschlands. Dazu kommen rund 840 Kilometer

Runden, Alternativen und Zuwege im Oberpfälzer Wald, dem Bayerischen

Wald und Böhmen. Ein ausgezeichnetes Wegeleitsystem, idyllische Naturlandschaften

und wanderfreundliche Gastgeber machen den Goldsteig zum

wahren Wander-Ge(h)nuss. Eröffnet wurde der Goldsteig im September 2007

und hat seitdem die Wanderregion Oberpfälzer Wald nachhaltig geprägt. Der

Goldsteig beginnt im Oberpfälzer Wald in Marktredwitz und führt bis Neunburg

vorm Wald. Kurz nach Thanstein gabelt er sich in die beiden Wegevarianten: Die Nord- und die

Südroute. Diese führen durch den Bayerischen Wald zum Zielort Passau. Statten Sie dem Geburtstagskind

einen Besuch ab – es lohnt sich!

Ein Muss für Wanderfreunde

Goldsteig

Erleben Sie Wandergenuss der Premiumklasse! Natürliche Flusstäler, Burgen und Ruinen sowie herrliche

Ausblicke über die facettenreiche Landschaft – das zeichnet den Qualitätsweg Goldsteig im Oberpfälzer Wald

aus. Erleben Sie das Land der 1.000 Teiche, das wildromantische Waldnaabtal sowie die Burgen Leuchtenberg

und Haus Murach. Der Goldsteig verläuft, von

Marktredwitz im Nordwesten kommend, auf

der Route des Burgenwegs durch den Oberpfälzer

Wald und teilt sich nach dem Naturschutzgebiet

Prackendorfer und Kulz Moos in

eine Nord- und Südroute und führt zweigleisig

durch den Bayerischen Wald nach Passau.

40

Qualitätsweg –

Die Vorzüge für Wanderer

Güte- und Qualitätssiegel gibt es viele – doch

welche Vorteile haben Wanderer speziell auf dem

Qualitätsweg Goldsteig? Bei der Zertifizierung

legt der Deutsche Wanderverband ein besonderes

Augenmerk auf naturbelassene und landschaftstypische

Wege, die interessante Kultur- und Naturräume

einschließen. Zudem spielt eine gute, einheitliche

Markierung mit einem professionellen

Wegeleitsystem eine große Rolle. So bleiben Wanderer

immer auf dem richtigen Weg.

Für Erholung zwischen den Etappen sorgen

die „Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland“

und „Goldsteig-Genuss-Partner“ in Hotellerie

und Gastronomie. Sie stellen sich im

dreijährigen Turnus einem Check für Wanderfreundlichkeit.

Entlang der Strecke laden moderne

Rast- und Unterstellmöglichkeiten im

Goldsteig-Design zum Verweilen ein. Ein großes

Plus: Für Fragen rund um die Planung der

Goldsteig-Wanderung stehen die Tourist-Informationen

sowie die Teams der Tourismuszentren

Oberpfälzer Wald zur Verfügung.


Der Goldsteig auf einen Blick

- Deutschlands längster Wanderweg mit dem Gütesiegel

„Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ (660 km)

- Mitglied der Top Trails of Germany

- 11 Etappen im Oberpfälzer Wald (Nord- und Südroute)

- 28 Goldsteig-Zuwege (Rund- und Zubringerwege sowie

zertifizierte Alternativroute Nurtschweg)

- professionell – in beide Richtungen – markierter Wanderweg

mit der gelben Goldsteig-Schleife auf weißem

Grund

- wanderfreundliche – teils zertifizierte – Übernachtungs- und Einkehrmöglichkeiten

- Angebote Wandern ohne Gepäck – von der Zwei-Tagestour bis zum 9-tägigen Wandererlebnis

- Kostenloser GPS-Track im Tourenportal Oberpfälzer Wald

Goldsteig-Etappen im Oberpfälzer Wald

Nordroute

Marktredwitz – Friedenfels: 18 km

Friedenfels – Falkenberg: 17 km

Falkenberg – Windischeschenbach/Neuhaus: 14 km

Neuhaus – Letzau/Oberhöll: 22 km

Letzau/Oberhöll – Leuchtenberg: 14 km

Leuchtenberg – Tännesberg: 22 km

Tännesberg – Oberviechtach: 18 km

Oberviechtach – Rötz/Bauhof: 24 km

Südroute

Oberviechtach –

Neunburg vorm Wald: 25 km

Neunburg vorm Wald – Mappach: 21 km

Mappach – Walderbach: 15 km

ALTSTADT HOTEL Bräu Wirt hhhh

Inmitten der historischen Altstadt symbolisiert das

Altstadt Hotel Bräu Wirt die Gastlichkeit der Oberpfalz.

Die exklusive Hoteladresse der Stadt bietet Ihnen

25 stilvoll ausgestattete, großzügige Gästezimmer

in einer nicht alltäglichen Wohnatmosphäre. Die

Ausstattung und Größe unserer Gästezimmer mit

35 qm und Suiten mit 65 qm wird Sie begeistern.

Ein Wellnessbereich mit Sauna, Solarium und Fitness

dient Ihnen zur Entspannung und Erholung.

Türlgasse 10–14 • 92637 Weiden i. d. OPf. • Tel.: 0961 3881800 • Fax: 38818099

info@altstadthotel-braeuwirt.de • www.altstadthotel-braeuwirt.de

41


Goldsteig-Zuwege

Weil der Goldsteig nicht überall hinführt, aber von vielen Orten gut erreichbar ist, wurden zahlreiche Zuwege

eingerichtet, die von der Qualität das Niveau des Goldsteigs einhalten. Ob für Einkehr, Übernachtung oder Ausflug

– der Abstecher über einen Goldsteig-Zuweg lohnt sich in jedem Fall. Nicht zu vergessen sind die zahlreichen

Rundtouren, die als Tages- oder Mehrtagestour neue Möglichkeiten erschließen. Der Nurtschweg ist mit seinen

133 Kilometern nicht nur ein Goldsteig-Alternativweg, der den östlichen Teil des Oberpfälzer Waldes erschließt,

sondern auch ein eigenständiger Qualitätsweg Wanderbares Deutschland. Eine ausführliche Auflistung der Goldsteig-Zuwege

finden Sie im Wandermagazin Oberpfälzer Wald. Erkunden Sie das dichte Netz der Goldsteig-Pfade!

Wandern ohne Gepäck auf dem Goldsteig

Mit leichtem Marschgepäck unterwegs: Während Sie sich der Wanderlust auf dem Goldsteig hingeben, bringt der Gastwirt

Ihr Gepäck zum nächsten Übernachtungsbetrieb. Von der zweitägigen Wanderung bis zur Wanderwoche – für jeden

Geschmack ist das Richtige dabei. Alle Touren und Informationen zur Buchung sind in der Oberpfälzer Wald-Broschüre

“Wandern ohne Gepäck“ oder auf www.oberpfaelzerwald.de/wandern übersichtlich zusammengefasst.

Publikationen & Tourenportal

Für Ihre Reiseplanung und unterwegs: Kartenmaterial ist trotz gut markierter Wege ein Muss. Wir empfehlen

Ihnen die Karten des Landesvermessungsamtes, die sowohl über die Prospektbestellung der Tourismusregion

www.oberpfaelzerwald.de oder im gut sortierten Buchhandel erhältlich sind.

Im Tourenportal Oberpfälzer Wald www.oberpfaelzerwald.de/wandern finden Sie

zudem die Etappen des Goldsteigs. Laden Sie sich diese auf Ihr Smartphone oder

GPS-Gerät und los geht die Wanderung!

Die Offizielle Website: www.goldsteig-wandern.de

Herzlich Willkommen auf der Jugendherberge Burg Trausnitz

Wenn die Sonne über dem Pfreimdtal aufgeht und Sie an dicken Mauern entlang durch

das Fenster in die Sonne blinzeln, dann sind Sie in der Idylle gelandet – in der Jugendherberge

Burg Trausnitz! Perfekt für spannende Zeitreisen, lustige Mittelalterspiele,

zünftige Ritterabende – ob mit der Klasse oder der Familie, ob Sportverein, mittelalterliche

Reenactment Gruppe oder Motorradverein – hier sind alle bestens aufgehoben.

Direkt am Goldsteig gelegen, sind wir Ausgangspunkt für tolle

Wanderungen oder bieten Ihnen eine Übernachtungsmöglichkeit

für Ihren Zwischenstopp. Und wer mag, kann sich im

Sommer in unserem Badesee ein kühles Bad gönnen.

Besondere Termine und weitere Infos

(z.B. mittelalterlicher Weihnachtsmarkt)

finden Sie auf unserer Homepage

www.trausnitz.jugendherberge.de

42

Burggasse 2, 92555 Trausnitz, Tel: +49 9655 9215-0, Fax: 9215-31, trausnitz@jugendherberge.de


Wandertipps im Winter

Winterpanorama am Marterlweg Waldeck

Unterwegs zwischen Geschichte und Glauben

Strecke: 8,3 km

Dauer: 2:45 Stunden

Höhenmeter: 263 hm

Der Winter ist auch eine Zeit des Innehaltens und der

Einkehr. Klare Winterluft, weite Blicke und eine historische

Burgruine laden in Waldeck genau dazu ein. Der

Marterlweg führt als ein Lebensweg und ein Glaubensweg

rund um die wunderschöne Burgruine Waldeck.

Eine natürliche Landschaft begleitet Sie als Wanderer

auf Schritt und Tritt. Im Gepäck haben Sie dabei Ihre

eigene Lebensgeschichte. Und schon kommt Spiritualität

ins Spiel: bewegende Impulse führen Sie vorbei an

den typischen Oberpfälzer Marterln als Glaubens- und

Lebenssymbole. Sie leiten über Feld und Wiese und

bringen Sie immer wieder neu zurück zu sich selbst.

Und spätestens, wenn Sie ganz oben auf der Burgruine

stehen und den Ausblick auf die winterliche Oberpfälzer

Vulkanlandschaft genießen, fühlen Sie sich auf jeden

Fall dem Himmel ein Stück näher.

Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald

Landkreis Tirschenreuth | Tel. 09631 88223 |

www.oberpfaelzerwald.de

i t z

Im Hö r

Q u ellenweg

Alte Stra ße

Waldeck

Zwergau

Zwergau

Köglitzer Straße

Unterer Markt

Zwergau

Galgenberg

580

641

Hahneneggaten

Hahneneggat en

L etten mühlbach

43


Straße

YCW

Murner See-Weg

Glitzernde Wasserflächen und Schönwerths Märchen

Strecke: 7 km

Dauer: 2 Stunden

Höhenmeter: 198 hm

Leise rieselt der Schnee, still und starr ruht der See – ob

Komponist Eduard Ebel das bekannte Weihnachtslied wohl über den winterlichen Murner See geschrieben

hat? Die Seen im Oberpfälzer Wald sind auch im Winter ein echter Hingucker! Wo man sich sonst im Sommer

auf der Liegewiese die Sonne auf den Bauch scheinen lässt, ist es auf einmal ganz ruhig. Die Wandertour führt

ohne nennenswerte Steigungen einmal rund um den See. Den besten Blick über die winterlichen Wälder hat

man auch in der kalten Jahreszeit vom Aussichtsturm. Wegen seiner Lage im Naturschutzgebiet sollte er sich

unauffällig in die Umgebung einfügen – was den Planern fast zu gut gelungen ist. Denn durch seine Holzbauweise

bleibt er trotz seiner 16 Meter Größe von vielen Besuchern und Gästen immer wieder völlig unbemerkt.

Doch der Besuch lohnt sich. Von den Aussichtsplattformen in 12 und 9 Meter Höhe aus präsentiert sich der

winterliche See aus einer neuen Perspektive. Tipp: Beobachten Sie das Treiben der Vogelwelt durch das fest

installierte Fernrohr! Werfen Sie auch einen Blick in den Oberpfälzer Märchengarten. Hier warten Prinz Roßzwifl

und seine Freunde nur darauf ihre Geschichten zu erzählen.

Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald – Landkreis Schwandorf | Tel. 09433 203810 |

www.oberpfaelzerwald.de

Murner

See

oter- W eiher-Ba ch

Mühlweg

Teichwirtschaft/

Karpfen

Teichwirtschaft/

Karpfen

Wasserspiel/

Kinder

Mühlweg

Seeweg

Campingplatz

Sonnenrieder

Bössellohe

Waldwe g

Rauberweiherhaus

Die verwunschene

Krähe

Murner-Seestraße

Brückelsee

44


Vom Kloster Speinshart zum Barbaraberg

Kurzweiliger Winterspaziergang

mit beeindruckenden Sehenswürdigkeiten

Strecke: 7 km

Dauer: 2 Stunden

Höhenmeter: 150 hm

Beginn der sieben Kilometer langen Rundwanderung ist im Klosterdorf Speinshart. Das Klosterdorf zählt zu

den schönsten Dörfern Süddeutschlands, nicht zuletzt aufgrund der barocken Prämonstratenser-Abtei nach

Plänen von Wolfgang Dientzenhofer. Wer sich an einem kalten Wintertag vor Aufbruch der Tour noch etwas

stärken will, findet im Kloster-Gasthof viele Leckereien. Oder man belohnt sich nach der Wanderung mit einer

heißen Tasse Kaffee oder Tee und wärmt sich so die durchgefrorenen Finger wieder auf. Vom Klosterdorf

führt der Weg über Seitenthal zur Kirchenruine St. Barbara auf den Barbaraberg. Der Barbaraberg zählt zu den

beliebtesten Orten im nördlichen Oberpfälzer Wald. Der Blick reicht weit in das Land und lässt die Schönheit

der barocken Kulturlandschaft um das Kloster Speinshart erkennen. Geprägt wird der Ort von der Ruine der

ehemaligen Wallfahrtskirche, die nach der Säkularisierung aufgegeben wurde und von der heute nur noch die

Vorderfassade und eine Kapelle erhalten ist. Außerdem findet man dort Informationstafeln über archäologische

Grabungen. Beispielsweise den Fund eines slawischen Friedhofs, der bis ins 8. Jahrhundert zurückreicht.

Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald – Landkreis Neustadt an der Waldnaab | Tel. 09602 791522 |

www.oberpfaelzerwald.de

Scheckenberg

512

Wei hergraben

Preißach

Barbaraberg

L ohgr aben

Burkhardsreuth

Kellerhaus

Haselhof

Speinshart

Seitenthal

Tremmersdorf

45


INSPIRIEREN

PROBIEREN

E I N T Ü T E N

FÜR DICH

FÜR MICH

FÜR UNS!

Ostbayerns größte Shopping-Erlebniswelt

in der Welterbestadt Regensburg

46

+ 140 Shops

+ 3.300 kostenlose Parkplätze

+ Cafés, Restaurants, Events

+ www.donaueinkaufszentrum.de

Weichser Weg 5 I 93059 Regensburg

55

JAHRE


Geführte Wandertouren

Frauenwandergruppe und Mittwochswanderer

jeden Dienstag, 14:00 Uhr / jeden Mittwoch, 13:00 Uhr

Die Frauenwandergruppe wandert jeden Dienstag zu unterschiedlichen Zielen. Die Mittwochswanderer treffen

sich jeden Mittwoch, um gemeinsam zu wandern. Nach der Wanderung gibt´s jeweils eine Einkehr in einem

Landgasthaus und gemütliches Beisammensein. Der Treffpunkt wechselt und wird in der Tageszeitung bekannt

gegeben.

Gäste-Information Moosbach | Tel. 09656 920217 | www.moosbach.de

„Der Weg ist das Ziel!“ – Unterwegs auf dem Bodenwöhrer Pilgerweg

13.11.2022, 14:00 Uhr

In fast jedem Ortsteil von Bodenwöhr befindet sich eine kleine Kapelle oder eine Kirche. Machen Sie sich mit

auf den Weg zu ein paar Stationen. Der Bodenwöhrer Pilgerweg lässt nicht nur die Geschichten hinter den

Bauwerken aufleben – er verbindet auch die verschiedenen Ortsteile. Los geht´s bei der Pfarrkirche St. Barbara

in der Ortsmitte von Bodenwöhr. Die Länge der Tour beträgt rund 5 Kilometer.

Tourismusbüro Bodenwöhr | Wanderführer: Bürgermeister Georg Hoffmann | Tel. 09434 902273 |

www.bodenwoehr.de

Abendliche

Fackelführungen

19.11.2022 / 04.12.2022 /

16.12.2022

Schaurige Geschichten und

Anekdoten erleben Sie wieder

bei den Fackelführungen am

Samstag, den 19. November

um 17:30 Uhr, Sonntag, den

04. Dezember um 18:00 Uhr

und am Freitag, den 16. Dezember

um 18:30 Uhr. Erfahren

Sie im Schein der Fackeln

(LED) und Laternen mehr darüber,

wie ein Schneider einst

die Schweden vertrieb oder

wie unter Pfalzgraf Friedrich

von Parkstein Weiden beinahe

zur Residenzstadt aufgestiegen

wäre, aber Amberger

Soldaten dem einen Strich

durch die Rechnung machten.

Weitere Infos und Tickets für

die öffentliche Fackelführung

erhalten Sie in der Tourist-Information.

Tourist-Information

Stadt Weiden i.d.OPf. |

Tel. 0961 814131 |

www.weiden-tourismus.info

47


Eslarner Winterwanderung

05.01.2023, 18:00 Uhr

Ein bisschen Kondition ist Voraussetzung für die erste Eslarner Winterwanderung im noch jungen Jahr. Treffpunkt

ist um 18:00 Uhr am „Biererlebnis Kommunbrauhaus“. Dann erwartet Sie eine rund 7 Kilometer lange

Strecke. Selbstverständlich gibt es eine Zwischenstation mit Glühwein und Lebkuchen zum Stärken und Aufwärmen.

Vielleicht war „Frau Holle“ fleißig und die Teilnehmer können die Wanderung durch frisch gefallenen

Schnee fortsetzen. Am Zielpunkt, der erst am Veranstaltungstag bekannt wird, wartet auf jeden Fall eine deftige

Brotzeit. Die Konditionsstarken gehen anschließend die Strecke zum Ausgangspunkt zurück, für die anderen

werden Fahrgemeinschaften zur Heimfahrt gebildet. Um Anmeldung wird gebeten.

SPD OV | Georg Zierer jun. | Tel. 09653 929738 | www.eslarn.de

Dreikönigswanderung

06.01.2023

Die Wanderung am Dreikönigstag hat schon lange Tradition beim Oberpfälzer Waldverein Moosbach. Durch

die hoffentlich verschneite und sonnige Winterlandschaft führt der Weg rund um Moosbach. Zum Aufwärmen

wird in einem gemütlichen Landgasthaus eingekehrt, wo die Wanderung in geselliger Runde ausklingt. Alle

Wanderfreunde sind herzlich eingeladen.

OWV Moosbach | Tel. 09656 1306 | www.owv-moosbach.de

Schneeschuhwandern rund

um Waldsassen

Erkunden Sie die herrliche Landschaft

rund um die Klosterstadt

Waldsassen mit Schneeschuhen.

Es stehen 10 Paar Schneeschuhe

inklusive verstellbarer Stöcke

zum Verleih für 5,00 € pro Paar/

Tag zur Verfügung. Sie brauchen

dazu nur warme Winterkleidung

und festes Schuhwerk. Es macht

richtig Spaß und ist auch für

Gruppen gut geeignet. Tipp: Gerne

können Sie die Schuhe auch

schon in der Tourist-Information

Waldsassen vorreservieren.

Tourist-Information

Waldsassen |

Tel. 09632 88160 |

www.tourismus.waldsassen.de

Schneeschuhwandern mit

Angelika, Pleystein

Durch verschneite Fluren und

Waldwege seine Spuren ziehen,

die glitzernde Winterlandschaft

des Oberpfälzer Waldes genießen,

verschneite Aussichtspunkte

erwandern, dabei den Alltag

vergessen und ohne Trubel die

fast unberührte Natur genießen.

Schneeschuh-Wandern ist ein

48


einzigartiges Erlebnis und auch für Ungeübte kein Problem. Es ist leicht zu erlernen und in der Regel für jeden

geeignet – etwas Kondition ist jedoch hilfreich. Es werden Wandertouren verschiedener Schwierigkeitsgrade

angeboten – aber natürlich kann man auch auf eigene Faust den Oberpfälzer Wald erkunden. Aufgrund einer

Mindestschneehöhe können leider vorher keine Termine festgelegt werden. Natürlich können die Schneeschuhe

vor Ort ausgeliehen werden.

Angelika Reindl | Tel. 09654 514 |

https://schneeschuhwandern-pleystein.de.tl/

Geführte Schneeschuhwanderung

Die geführte Schneeschuhwanderung führt vom Stadlerner Hochfels-Parkplatz ausgehend, über die Burgruine

Reichenstein, zum Böhmerwaldaussichtsturm weiter zur Bügellohe, über den alten Skilift zurück nach Stadlern.

Ein Schneeschuhverleih ist über die Stadt Schönsee möglich. Termin nach vorheriger Anmeldung. Informationen

und Schneeschuhverleih bei Ernst Meindl.

Stadt Schönsee | Ernst Meindl | Tel. 09674 1629 oder 0151 21992058 |

www.schoenseer-land.de

Geführte Winterwanderungen

Vier Winterwanderungen bietet die Tourist-Information Schönseer Land an: Das verlassene Dorf Bügellohe,

zur ehemaligen Ortschaft Plöß, zur Burgruine Frauenstein und zur Schönbrunnen Kapelle sowie Drechselbergweg

und zur Magdalengrotte. Die Termine können nach Absprache vereinbart werden.

Tourist-Info Schönseer Land | Tel. 09674 317 |

www.schoenseer-land.de

Tägliche Führungen (ca. 90 Minuten)

durch Kuchlbauer‘s Bierwelt &

Kuchlbauer Turm inkl.

Bierverkostung von April - Dezember;

KunstHausAbensberg täglich geöffnet.

Reservierung empfohlen unter:

www.kuchlbauer.de

oder Tel. 09443/9101-50!

Brauerei zum Kuchlbauer GmbH & Co KG

Römerstr. 5 - 9 · 93326 Abensberg

Tel.: 09443 9101-50 · E-Mail: info@kuchlbauer.de

49


50


Familie

Die Advents- und Weihnachtszeit ist für Familien immer ein magisches

Erlebnis – voller Träume, Wünsche und Vorfreude. Plätzchen

backen, Fensterbilder basteln und im besten Fall rieseln

leise die ersten Flocken vom nächtlichen Himmel, damit die ganze

Familie mit dem Schlitten die Hügel des Oberpfälzer Waldes hinabsausen

kann.

Wenn Sie diese stimmungsvolle Zeit noch mit weiteren Ausflugstipps

z. B. einer Alpaka-Wanderung, einem Besuch auf der

Eisfläche in Schwandorf oder den Betthupferlgeschichten in

Tirschenreuth aufwerten möchten, bieten die Orte im Oberpfälzer

Wald unzählige Möglichkeiten.

Genießen Sie den Advent im Oberpfälzer Wald in vollen Zügen,

Ihre Kinder werden sich gerne daran zurückerinnern.

51


Adventszeit und Weihnachtsferien

Schwandorfer Marionettentheater

05.11. – 18.12.2022

Mit gleich zwei sehenswerten Stücken entführt das Schwandorfer

Marionettentheater in zauberhafte Welten. Schönwerth Geschichten

zwischen Fiktion und Realität: „Nirgendwo in ganz Deutschland ist

umsichtiger, voller und mit so leisem Gespür gesammelt worden“ –

so charakterisiert Jakob Grimm (1785 – 1863) die Arbeit von Franz

Xaver von Schönwerth (1810 – 1886). Und in der Tat erscheinen

die Sagen und Märchen aus der Oberpfalz wie aus einer anderen

Welt,– poetisch, naturverbunden, humorvoll und leicht. Die Meisterin

dieser puren Erzählkunst ist Erika Eichenseer. In ihrer freien

Nacherzählung erweckt Sie die mythologische Oberpfalz zu neuem

Leben. Ob Holzfräulein, Roßzwifl oder fliegendem Kästchen, mit

„Schönwerth–Geschichten zwischen Fiktion und Realität“ macht das

Marionettentheater Schwandorf die sagenumwobenen Welten der

Oberpfalz erfahrbar. Ein humorvoller und kreativer Bilderbogen erwartet

die Besucher. Das Figurentheater ist ab 10 Jahren geeignet. Die

Musik stammt vom Trio Collegio. Termine: 05.11.2022, 19:30 Uhr /

06.11.2022, 17:00 Uhr / 26.11.2022, 19:30 Uhr / 27.11.2022, 17:00 Uhr

/ 03.12.2022, 19:30 Uhr / 18.12.2022, 11:00 Uhr. Das Tapfere Schneiderlein:

Von Michael A. Pöllmann und Scarlett Köfner nach einem Märchen der Brüder Grimm. Die Kinderfassung

des Marionettentheaters Schwandorf ist ab 5 Jahren geeignet. Wer kennt sie nicht, die Suche nach der

einzigen, der wahren Liebe? Die Kriterien: Nett – klug – gutaussehend – aus königlichem Hause. Prinzessin

Lucia ist verzweifelt, denn wie soll sie den Partner fürs Leben innerhalb der Schlossmauern finden? Es ist ganz

klar, das ist ein Fall für Maus Maite, der Kammerzofe und besten Freundin. Mit Kreativität und Schlauheit

kommen sie gemeinsam der Liebe auf die Spur! Und da ist sie plötzlich, diese Lichtgestalt … Fabrice, das tapfere

Schneiderlein? Termine: 12.11.2022, 14:00 Uhr und 16:00 Uhr / 13.11.2022, 14:00 Uhr und 16:00 Uhr /

26.11.2022, 14:00 Uhr / 27.11.2022, 14:00 Uhr / 04.12.2022, 14:00 Uhr und 16:00 Uhr / 11.12.2022, 14:00 Uhr

und 16:00 Uhr / 17.12.2022, 14:00 Uhr und 16:00 Uhr.

Oberpfälzer Künstlerhaus | Tel. 09431 9716 | www.kebblvilla.de

52

Weihnachten im Geschichtspark & Adventszauber

26. – 27.11.2022

Es wird Zeit, einen Gang herunter zu schalten und zum Geschichtspark nach Bärnau zu kommen. Hier erwarten

Sie unterschiedliche herzerwärmende dekorative und kulinarische Spezialitäten der besonderen Art. Verschiedene

Handwerker, Händler und Gastronomen aus der Region laden in den überdachten Räumlichkeiten

zum Staunen, Schmausen und Glücklichmachen ein. Kommen Sie und verbringen Sie besinnliche Momente

in gemütlicher Atmosphäre mit Glühweinduft

und Gaumenfreuden, während es draußen schon

langsam kalt und unbehaglich wird. Auch der

Geschichtspark öffnet seine Pforten an diesem

Wochenende, an dem Sie die Darsteller bei ihren

täglichen Arbeiten über die Schulter schauen

können. Gerade im Mittalter musste sich die Bevölkerung

sehr gut auf die kalte Jahreszeit vorbereiten,

um genügend Feuerholz und Nahrung zu

haben. Die Tage sind kurz und ein Großteil des

Lebens spielt sich am wärmenden Feuer ab.

Geschichtspark Bärnau-Tachov |

Tel. 09635 9249975 | www.geschichtspark.de


Kindernachmittag im Ozon-Hallenbad Moosbach

02.12.2022 / 13.01.2023 / 03.02.2023 / 03.03.2023 jeweils 15:30 – 18:30 Uhr

Von Oktober bis März findet immer am ersten Freitag im Monat der beliebte Kindernachmittag im Hallenbad

statt. An diesem Nachmittag gehört das gesamte Hallenbad den Kindern! Es gelten nicht die üblichen

Regeln, sondern die Kids dürfen: vom 1-Meter- und 3-Meterturm springen, kreuz und quer schwimmen, mit

Schwimmnudeln und Spielgeräten ins tiefe Becken, Wasserball im kleinen Becken spielen und vieles mehr.

Sobald es dämmert, wird das tiefe Becken farbig beleuchtet. Damit nichts passiert, übernimmt die Wasserwacht

Moosbach die Aufsicht.

Ozon-Hallenbad Moosbach | Tel. 09656 440 | www.moosbach.de

Betthupferlgeschichten im Advent

06. – 21.12.2022, täglich ab 17:30 Uhr

Wenn im Advent ein warmes Feuer knistert

und der Kinderpunsch aus den Bechern dampft,

dann ist Vorlese-Zeit in Tirschenreuth! Es gibt

wieder die Betthupferlgeschichten unter dem

Tirschenreuther Christbaum. An insgesamt 16

Tagen besteht die Möglichkeit, die Budenstadt

auf dem Marktplatz zu besuchen und adventlichen

Geschichten zu lauschen. Es werden besinnliche

oder heitere Kurzgeschichten von den

Lesepaten vorgelesen, die schon für die kleinen

Gäste ab Kindergartenalter geeignet sind. Dazu

versammeln sich die Kinder in der weihnachtlich

geschmückten Pagode neben dem Christbaum.

In adventlicher Atmosphäre warten auch Lebkuchen,

Plätzchen, Waffeln, Glühwein oder Bratwürste

auf kleine und große Besucher. Die beschauliche Budenstadt ist der perfekte Ort, sich mit Freunden und

Kollegen zu einem vorweihnachtlichen Tagesausklang zu treffen. Der Stadtmarketingverein freut sich auf viele

Besucher und kann auch in diesem Jahr auf die bewährte Unterstützung des Modernen Theaters Tirschenreuth,

des FC Tirschenreuth, der Krippenfreunde und des Imkervereins zählen.

Stadtmarketing Tirschenreuth e.V. | Tel. 09631 600249 | www.stadt-tirschenreuth.de

Vulkanerlebnis Parkstein – „Vulkanausbruch in der Oberpfalz“

Vulkane sind in der Oberpfalz tatsächlich kein seltenes Phänomen. Der Basaltkegel in Parkstein gehört

zu den „100 schönsten Geotopen Bayerns“ und ist seit 2006 zudem „Nationales Geotop“. Ein Besuch im

modernen Museum „Vulkanerlebnis Parkstein“

vermittelt die spannende Entstehung des Basaltkegels

und die wechselvolle Ortsgeschichte

mit Kriegswirren, mächtigen Landrichtern und

berüchtigten Räubern. Auf einer Zeitreise vom

Tertiär über das Mittelalter bis zur Gegenwart

werden so alle Fakten rund um Parkstein und

seinen Vulkan unterhaltsam dargestellt. Einmaliger

Höhepunkt der Ausstellung ist ein „aktiver“

Vulkan, der stündlich über drei Etagen spuckt

und die Explosionen des einstigen Feuerberges

hautnah erspüren lässt! Wann erleben Sie Ihren

ersten Vulkanausbruch?

Vulkanerlebnis Parkstein | Tel. 09602 6163910 |

www.vulkanerlebnis-parkstein.de

53


GEO-Zentrum an der

Kontinentalen Tiefbohrung

Wie fühlt sich ein Erdbeben

an? Warum bohrten die Wissenschaftler

genau an dieser

Stelle das tiefste Loch? Wie tief

ist es eigentlich? Und welche

Erkenntnisse schlossen sie aus

der Bohrung? Diese und viele

weitere Fragen werden bei der

Besichtigung der Umweltstation

GEO-Zentrum an der kontinentalen

Tiefbohrung ausführlich

beantwortet. Spannend aufgebaut

und für die ganze Familie

interessant, lädt die Ausstellung

„System Erde“ dazu ein, sich mit

dem Aufbau und den erstaunlichen

Phänomenen unserer Erde

näher zu befassen. Im Außengelände

erwarten die Besucher den

mit 83 m höchsten Landbohrturm und das Bohrprobenarchiv. Im Zuge einer der vielen unterschiedlichen

Führungen können auch diese besichtigt werden. Der abschließende Besuch des GEO-Shops und der Cafeteria

runden das Angebot des GEO-Zentrums ab.

GEO-Zentrum an der Kontinentalen Tiefbohrung | Tel. 09681 400430 | www.geozentrum-ktb.de

54


Draußen in Bewegung

Mavi-Alpakas mit Miniatureselwanderung,

Altenstadt bei Vohenstrauß

Naturerlebniswanderung mit Alpakas und Miniatureseln sind ein gemeinsames

Erlebnis mit den Liebsten; Zeit um abzuschalten, zu entspannen,

den Alltag zu vergessen und die Möglichkeit, die Natur im

Einklang mit den Tieren bewusst zu erleben. Die Wanderungen sind

für Kinder ab 6 Jahren geeignet (Babys/Kinder im Kinderwagen oder

Trage). Für jüngere Kinder, die während der Wanderung nicht mehr

im Kinderwagen sitzen bleiben, ist das Alpakaerlebnis für die Jüngsten

von 2 - 6 Jahren zu empfehlen. Folgende Themenwanderungen können

gebucht werden: Exklusiv-Wanderung, Singlewanderung in allen

Altersstufen, Junggesell(inn)en-Abschiede, Feierabendwanderung mit

Bier und Schmankerln, Betriebsausflüge, Entspannungs- und Achtsamkeitswanderung, Glühweinwanderungen

uvm. Termine werden nach vorherigem Kontakt und nach schriftlicher Zusage per Whats App oder per

E-Mai fest gebucht.

Mavi Alpacas und Miniaturesel | Evi Bäumler-Scheinkönig | Tel. 0151 21683181 | www.mavi-alpacas.de

Winterzauber mit Eislaufbahn, Schwandorf

25.11.2022 – 08.01.2023, 14:00 - 20:00 Uhr / Fr – Sa: 14:00 – 22:00 Uhr

Es verwandelt sich die Fläche im Stadtpark in ein

stimmungsvolles, weihnachtliches Dorf mit rund 20

Verkaufsbuden. Die verschiedenen Aussteller präsentieren

ihre Waren, vielfältige kulinarische Leckereien,

Glühweinvariationen und andere Getränke. Dabei wird

der Weihnachtsmarkt in diesem Jahr durch eine rund

300 m² große Eisbahn zum Schlittschuhlaufen und Eisstockschießen

ergänzt. Am 24.12.2022, 25.12.2022 sowie

01.01.2023 ist die Eisbahn nicht geöffnet.

Stadt Schwandorf | Tel. 09431 45261 |

www.schwandorf.de

Skilifte im Oberpfälzer Wald

Die familienfreundlichen Hänge bieten im Winter Schneespaß für Groß und Klein. Manche Wintersportgebiete

offerieren auch eine Beschneiungsanlage, professionelle Ski- und Snowboardkurse oder eine Flutlichtanlage

fürs nächtliche Vergnügen.

• Ski- und Snowboardzentrum Fahrenberg, Pleystein

• Skilift Wurmstein, Flossenbürg

• Skilift Pfaben im Steinwald, Erbendorf

• Skilift Ödengrub, Neunburg vorm Wald

• Skilift Nabburg

• Skilift Tannenberg, Immenreuth

• DJK-Skilift, Pressath

• Skilift Oberhöll, Theisseil

Schlittenberge im Oberpfälzer Wald

• Schlittenhang Pfaben

• Lindauer Hang

• Kohlberger Bala Berg

55


Faschingszüge

Faschingszug Mitterteich

18.02.2023, 13:31 Uhr

Am 18.02.2023 um 13:31 Uhr setzt sich wieder der

Faschingszug in Mitterteich in Bewegung und zieht

durch die umliegenden Straßen. Es werden viele

Gruppen, Musikkapellen und Motivwägen auch

von den umliegenden Gemeinden dabei sein, die

fleißig das ganze Jahr über originelle Themen dafür gesammelt haben. Beim Zug wird auch in diesem Jahr

der Mitterteicher Bär dabei sein, der nach dem musikalischen Takt der Mitterteicher Stadtkapelle voran tanzt.

Auch die Prinzenpaare und das Stadtoberhaupt darf beim Umzug nicht fehlen. Beim anschließenden bunten

Faschingstreiben auf dem Marktplatz zeigen die Garden ihr Können und mit fetziger Partymusik wird gefeiert.

Für das leibliche Wohl der Gäste ist bestens gesorgt. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.mitterteicher-gaudiwurm.de

Tourist Information Mitterteich | Tel. 09633 89123 | www.mitterteich.de

Altweibermühle, Schönseer Land

19.02.2023

Mit großer Sehnsucht wird alle 10 Jahre der Schönseer Faschingssonntag erwartet. Corona bedingt wurde diese

Veranstaltung auf das 11. Jahr verschoben. Denn jetzt heißt es wieder: „aus alt wird wieder jung“ – die Schönseer

Altweibermühl „zieht um“. Die Altweibermühl-Kur ist die einzige und die seit über hundert Jahren versprechende

Methode, aus der „Alten“ eine „Junge“ zu machen.

Tourist-Info Schönseer Land | Tel. 09674 317 | www.schoenseer-land.de

Pulver-Helau, Pleystein

19.02.2023, 14:00 Uhr

Ein Faschingszug besonderer Art schlängelt sich am Faschingssonntag

wieder über den Marktplatz um die Altstadt. Urige

Faschingswägen, phantasiereich bekleidetes Fußvolk und das

Highlight, der mit über 10.000 Serviettenblumen geschmückte

Prinzenwagen, der jedes Jahr für ein neues Motiv geschmückt

wird, sind einen Besuch wert. Anschließend gibt´s buntes Treiben

in den Gasthöfen und abschließend den Jugendball am Abend.

Tourist-Information Pleystein | Tel. 09654 922233 |

www.pleystein.de

56

Pfreimder Gaudiwurm

21.02.2023

Die Pfreimder Werbegemeinschaft steht schon in den Startlöchern: Mit dem Gaudiwurm bietet sie jedes Jahr

am Faschingsdienstag ein grandioses Finale. Das soll auch 2023 wieder so werden. Zum Faschingsausklang

werden wieder ca. 40 bunt geschmückte Wagen und

Gruppen erwartet, die in einem langen Zug quer

durch die Stadt ziehen. Zum Abschluss lädt die

Werbegemeinschaft dann zur großen Faschingsparty

auf dem Marktplatz ein.

Stadt Pfreimd | Tel. 09606 8890 |

www.pfreimd.de


45,07 M

Edelwies

Weihnachtsmarkt

Der

größte

lebende Weihnachtsbaum

Europas

Jedes Adventswochenende

ÖFFNUNGSZEITEN UND INFOS

Der Weihnachtsmarkt ist von Freitag bis Sonntag (vom

25. 11. bis 18. 12. 2022 ) von 12.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. Bei

passenden Witterungsbedingungen sind fast alle Attraktionen

in Betrieb – Chips können an der Kasse erworben

werden. Eintrittspreis: € 5,–

Auf unserem weitläufigen Areal finden Sie ein festlich illuminiertes

Weihnachtswunderland mit vielen regionalen

Ausstellern und einem köstlichen kulinarischen Angebot.

Lassen Sie sich neben unserem Weihnachtsmarkt von

„Edelwies bei Nacht” faszinieren und erleben Sie unseren

Park bei Einbruch der Dunkelheit mit eindrucksvollen

Lichtskulpturen und Lichtinstallationen von einer ganz

anderen Seite.

www.edelwies.com

57


58


59


60


Kultur

Eine ganz besondere Spezialität hat im Oberpfälzer Wald in den

Wintermonaten Hochkonjunktur: Der Oberpfälzer Karpfen. Erfahren

Sie mehr über das traditionelle Abfischen der Teiche und den

Karpfengenuss.

Neben der Esskultur bietet die Winterzeit für Freunde von Theater,

Musik und Kunsthandwerk das passende Angebot. Das

Landestheater Oberpfalz präsentiert einen Auszug aus dem

Programm und auch zahlreiche Konzerte locken das Publikum

aus nah und fern. Wer sich traut, kann sich uralten oberpfälzer

Rauhnachtsbräuchen das Gruseln lehren lassen. Bei der Specht

ist Vorsicht geboten!

Die so genannte „stade“ Zeit kann man sich im Oberpfälzer Wald

durchaus aufregend und abwechslungsreich gestalten!

61


Musik- und Kulturgenuss

Landestheater Oberpfalz

Auch in den Wintermonaten sorgt das Landestheater Oberpfalz mit seiner LTO-Winterbühne für ein herausragendes

Programm: „Resl Unser“ kommt nun endlich nach Konnersreuth, „Nils Holgersson“ und seine Gänse

kommen für zwei Termine zurück, ebenso wie die Lachstürme erntende Familie Hartmann in „Willkommen

bei den Hartmanns“, die im neuen Spielort, dem Gemeindezentrum in Speinshart, einzieht. „Nipple Jesus“ und

„Die verlorene Ehre der Katharina Blum“ mussten aufgrund der Pandemie im letzten Jahr absagt werden, nun

werden sie endlich Premiere feiern. Rund um Weihnachten sorgt „Ein Schaf für’s Leben“ für leuchtende Kinderaugen,

während mit „Judas / Ismene, Schwester von“ einem Verfemten und einer Vergessenen an einem Abend

eine Stimme geben wird. Freuen Sie

sich auch auf „Pfui! Die Klankermeier-Saga“,

mit der ab Januar nicht nur

wieder eine Uraufführung im Spielplan

geplant ist, sondern auch das

Repertoire an regionalen Themen

weiter ausgebaut wird. Alle Termine

und weitere Informationen gibt

es auf der Homepage www.landestheater-oberpfalz.de.

Tickets gibt es

im LTO-Ticketbüro unter Tel. 09659

93100, das von Montag bis Freitag

von 08:00 – 12:00 Uhr erreichbar ist

oder online bei OK-Ticket – Tipp:

gleich Ticketalarm einrichten! – und

bei allen Vorverkaufsstellen.

Landestheater Oberpfalz |

Tel. 09659 93100 |

www.landestheater-oberpfalz.de

Gery Gerspitzer „zern daablachn“

12.11.2022, 20:00 Uhr

Die Freunde fränkischen Humors können sich freuen: Nach einer langen Corona-Pause gehen „Gery & Gerch“

im Herbst dieses Jahres in der Region neunmal gemeinsam auf die Bühne. Mit ihrem neuen Mundart-Programm

„Zern Daablachn“ wollen Gert Böhm und Gery Gerspitzer dem Publikum mit Gerch-Gschichdla und

frechen Liedla zweieinhalb höchst vergnügliche Stunden bereiten – an den beiden Auftritten, die „Gery &

Gerch“ noch vor dem Corona-Lockdown veranstalteten, bogen sich jedenfalls die Besucher vor Lachen. Die

Begeisterung galt gleichermaßen den brüllend komischen Alltagsgeschichten des Hofer Spaziergängers „Gerch“

wie den lustigen, oft schrägen Liedla, Anekdoten und Weisheiten, die der Radiomoderator, Gitarrist und Entertainer

Gery Gerspitzer zum Besten gibt – zu seinen Spezialitäten im Programm gehören aber auch selbst komponierte

fränkische Gesangsstücke und sogar der ein oder andere Fred-Fesl-Song. Ob Gschichdla oder Liedla

– erzählt und gesungen wird von „Gery & Gerch“ immer über Begebenheiten aus dem prallen Leben, die jedem

passieren können oder so ähnlich schon einmal passiert sind. Tickets sind über www.okticket.de erhältlich.

MAKkultur | Tel. 09231 9737039 | www.marktredwitz.de

62

Konzert mit „Mixtura Cantorum“

19.11.2022, 17:00 Uhr

Der gemischte Chor des Fränkischen Sängerbundes „Mixtura Cantorum“, gegründet 1992 von ehemaligen

Mitgliedern des Jugendchores des Fränkischen Sängerbundes, hat es sich zur Aufgabe gemacht, hochwertige

A-cappella-Musik aus allen Epochen zu erarbeiten und aufzuführen. Die Mitglieder stammen aus verschiedenen

Regionen Süddeutschlands. Schon mehrfach brachte das Ensemble preisgekrönte Werke von Kompo-


sitionswettbewerben zur Uraufführung. Die

Akustik in der Stadtpfarrkirche Pleystein lässt

das Konzert zu einem kulturellen Highlight werden.

Weitere Informationen unter www.pleystein.de.

Tipp: Am 27.11.2022 findet – ebenso in

der Pfarrkirche Pleystein – das Benefizkonzert

„MUT“ mit besinnlichen Texten, untermalt mit

stimmungsvoller Musik von 2 Gitarristen und

Sängerin Heidi Reil statt.

Tourist-Information Pleystein |

Tel. 09654 922233 | www.pleystein.de

Kulturforum Wernberg-Köblitz

ab 20.11.2022

Nach über zwei Jahren Corona-Pause startet das Kulturforum Wernberg-Köblitz wieder mit einem neuen Kulturprogramm.

Es bietet für jeden Geschmack eine breite Palette an Veranstaltungen von Blues, Pop und Jazz

bis Chanson, Kabarett und Theater bis zu klassischer Kammermusik, Chor und Oper. Das Kammerspiel mit

Musik „Schubert in Love“ bieten am Sonntag, 20. November, um 19:00 Uhr im Gedankengebäude der Burg

Wernberg Christoph Schmid, Christoph Goldstein und Adelheid Hold. Sie bringen Schuberts dramatisches

Leben mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf die Bühne – musikalisch und schauspielerisch. Einen

musikalisch-literarischen Abend mit Mozart-Arien präsentieren am Sonntag, 11. Dezember um 19:00 Uhr

im Gedankengebäude Dr. Hans-J. Loelgen am Klavier, Dr. Siegfried Koller mit der Klarinette und der Sprecher

Hermann Meiller. Ein Liederabend mit Sabine Lahm und Markus Hein findet am Sonntag, 12. Februar 2023

um 19:00 Uhr im Gedankengebäude statt. Zur Aufführung kommen Lieder von Johannes Brahms, Helmut

Burkhardt, Max Reger und Olivier Messiaen. Im Landgasthof Burkhard ist am Sonntag, 12. März um 19:00 Uhr

der kanadische Bluessänger und Gitarrist Marty Hall zu Gast.

Kulturforum Wernberg-Köblitz | Tel. 09604 2626 | www.kulturforum-wernberg-koeblitz.de

Neujahrskonzert der Stadtkapelle Oberviechtach

14.01.2023, 18:30 Uhr

Über 60 Musiker nehmen die Besucher auf eine musikalische Zeitreise mit. Wer schwungvolle Marschmusik,

unvergessliche Filmmelodien und konzertante Blasmusik gerne hört, sollte sich das großartige Konzert nicht

entgehen lassen. Das Konzertprogramm beinhaltet teils künstlerisch sehr anspruchsvolle Musikstücke, die sowohl

Freunde der klassischen Blasmusik als auch moderner Unterhaltungsmusik begeistern wird. Das Konzert,

das in der Mehrzweckhalle Oberviechtach veranstaltet wird, steht unter der musikalischen Gesamtleitung von

Tobias Zeitler. Die Musiker ziehen alle Register ihres Könnens und bieten Ihnen ein musikalisches Glanzlicht.

Tickets sind unter Tel. 09671 3006210 oder 0170 2040551 sowie an der Abendkasse erhältlich.

Stadt Oberviechtach | www.stadtkapelle-oberviechtach.de

Gelübtefeiertag in Grafenwöhr

20.01.2023, 09:00 Uhr

Vor fast 300 Jahren raffte eine schwere Krankheit halb Grafenwöhr dahin. In ihrer Not versprachen die Grafenwöhrer

dem Pestheiligen Sebastian, alljährlich an seinem Namenstag Feiertag zu halten. Und so ist es bis heute,

die Grafenwöhrer würdigen ihren eigenen Ortsfeiertag mit geschlossenen Geschäften und Behörden ziehen

zur Erneuerung des Versprechens in einer feierlichen Prozession zum Gottesdienst in die Alte Pfarrkirche mit

Sebastians-Altar. Danach trifft man sich in den Wirtshäusern zum Frühschoppen oder am Marktplatz, wo Sebastianspfeile,

ein spezielles Hefegebäck, verzehrt werden.

Stadt Grafenwöhr | Tel. 09641 92200 | www.grafenwoehr.de

63


Rauhnächte

Rauhnächte in der Oberpfalz

27.11.2022 / 11.12.2022 /

26.12.2022 / 05.01.2023,

jeweils 18:00 Uhr

Unterwegs mit der „Bluadigen Luzier“,

dem „Thammer mi’m Hammer“

oder den „wilden Niklo“:

Unter dem Motto „Rauhnächte in

der Oberpfalz“ zeigen Stadtführer

Gerhard Schneeberger und seine

Schauspieler ein Mysterienspiel in

sieben Szenen vor der historischen

Kulisse der Altstadt von Burglengenfeld.

Die Darsteller tauchen

mit ihren Gästen in eine mysthische

Welt ein. Dabei werden alte

Geschichten von Rauhnachtbräuchen

erzählt und als kurze Schauspielszene dargestellt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Interessenten können

sich bei der VHS anmelden oder telefonisch unter Tel. 09471 3022333. Treffpunkt ist jeweils um 18:00 Uhr vor

dem Hauptportal der Vituskirche in Burglengenfeld. Die Führung kostet jeweils 10,00 € für Erwachsene und ist

nicht für Kinder unter 14 Jahren geeignet.

Stadt Burglengenfeld | Tel. 09471 701820 | www.burglengenfeld.de

64


Mutprobe vor der Bescherung: die „Specht“ kommt!

24.12.2022

Obwohl dieser uralte Brauch zeitweise als ausgestorben galt, gibt es heute noch einige Orte im nördlichen Oberpfälzer

Wald, in denen an Heiligabend vor dem Christkind erst die „Specht“ ihr Unwesen treibt. Um die Mittagszeit

taucht die gruselige Frauengestalt maskiert mit Lumpen, Stroh, langen Schnabel mit Sichel oder Schere

in der Hand in Schönficht, Konnersreuth, Münchenreuth, Pleußen und Maiersreuth auf. Mit dem blutrünstigen

Spruch „Wetza, wetza, Bauchaufschneida“ war sie vor allem in früheren Zeiten der Albtraum aller Kinder, die

sie quer durch den Ort jagte. Doch ohne Specht auch kein Heiligabend, denn diese vertreibt schließlich die

bösen Geister aus dem Dorf. Daher mussten die Kinder helfen, Essensreste unter den Obstbäumen im Garten

auszubringen, um die Specht zu besänftigen. Recht anspruchsvoll ist die grausige Dame nicht – Zwetschgenkerne

oder Fischgräten sind die übliche Kost. Zusätzlich

galt es für die Kinder, die Obstbäume kräftig zu schütteln

um sicherzustellen, dass diese im nächsten Jahr

reiche Früchte tragen. Heute ist der schaurige Brauch

deutlich entschärft, doch auch so flößen die verkleideten

„Spechtn“ dem Nachwuchs ordentlich Respekt ein.

Wer sich in ihre Nähe traut, bekommt heutzutage sogar

eine süße Belohnung. Die traditionellen Zeiten der

Specht-Erscheinungen (jeweils in der Ortsmitte) am

24. Dezember sind: Schönficht und Konnersreuth um

12:00 Uhr, Münchenreuth und Maiersreuth bei Neualbenreuth

um 13:00 Uhr und Pleußen um 12:30 Uhr.

Tourismuszentrum Oberpfälzer Wald

Landkreis Tirschenreuth | Tel. 09631 88223 |

www.oberpfaelzerwald.de

65


Oberpfälzer Karpfen –

Warum man Karpfen nicht barfuß essen kann

Viele werden diese Regel aus Kindertagen kennen: barfuß laufen sollte man nur in den Monaten ohne „r“.

Karpfen essen, so der Merkspruch, kann man dagegen ausschließlich in den Monaten mit „r“. Im Regelfall wird

man daher nicht dazu kommen, Karpfen barfuß zu genießen. Doch warum eigentlich?

Letztlich hängen beide Leitsätze mit der Außentemperatur zusammen. Barfuß laufen erlauben besorgte (Groß-)

Eltern ihrem Nachwuchs erst bei entsprechend milder Witterung, wie sie eher von Mai bis August (also in Monaten

ohne „r“) herrscht. In diesen warmen Monaten fühlt sich auch der Karpfen pudelwohl und frisst sich an

Naturnahrung im Teich genüsslich satt. Bei all der Schlemmerei leidet die Figur vorübergehend: das Fleisch ist

weicher und von schlechterer Qualität als im Herbst und Winter. Deswegen ist Karpfen seit jeher ein Saisonprodukt

– guter Geschmack hat eben Tradition.

Mit Schuhen und in der kühleren Jahreszeit schlemmt man dann nicht weniger als ein immaterielles Kulturerbe

Deutschlands – dieses Siegel darf nämlich die bayerische Karpfenteichwirtschaft seit 2021 tragen. Dank dem

„grätenfreien“ Karpfenfilet kann man dabei den regional und nachhaltig erzeugten Fisch umso mehr genießen.

Egal ob Sie lieber beim Direktvermarkter

einkaufen und selbst den

Kochlöffel schwingen oder ob Sie

sich in den Oberpfälzer Gastronomiebetrieben

mit traditionellen

oder innovativen Fischgerichten

verwöhnen lassen – nähere Infos

und Adressen erhalten Sie unter:

ARGE Fisch im

Landkreis Tirschenreuth e.V. |

Tel. 09631 88426 |

www.erlebnis-fisch.de

66


Der Wipfel der Gefühle

Romantischer WEIHNACHTSMARKT: +8. bis 2O.++. und

an den Adventswochenenden • Wintermarkt: 27.-3O.+2. .+2.

WaldWipfelWeg • Waldturm

Barrierefrei bis in 52 m Höhe • traumhafte Aussicht

NaturErlebnisPfad

Mitmach-Stationen: Erleben, Lernen & Begreifen

Optische Phänomene

Spannender Pfad Höhle – Auge sei wachsam!

Wald-Gaststube

Gaststube • Sonnenterrasse • Riesenspielparadies

Haus am Kopf

Bayernweit

einzigartig

Erinnerungsfotos mit absoluter Lach-Garantie

2x

Freizeit

SPASS

www.WaldWipfelWeg.de

SANKT ENGLMAR

IM BAYERISCHEN WALD

EINTRITT

FREI

Das voglwuide Freizeitland!

Längste Achterbahn Bayerns,

Erlebnis-Turm (Abenteuergolf,

Sommerrodelbahnen, Wasser- Megarutschen, Flying-Fox), Riesen-

www.sommerrodeln.de

Reifenrutsche, Motorik-Wiese, Holzkugelbahn, Indoorhalle u.v.m. Aktuelle Öffnungszeiten im Internet

67


Krippenkultur

Weidener Kripperlweg

24.11.2022 – 06.01.2023

Auch dieses Jahr können sich die Besucher der Weidener Innenstadt auf den „Weidener Kripperlweg“ freuen.

In Kooperation mit der Wirtschaftsförderung, dem Kulturamt und der Werbegemeinschaft „Wir sind Weiden“

gestaltet das Stadtmarketing Weiden einen spannenden Rundweg durch die Fußgängerzone, bei dem ausgefallene

und exklusive Krippen präsentiert werden. Die Weihnachtskrippen sind in den Schaufenstern der teilnehmenden

Geschäfte sowie in Leerständen ausgestellt und verleihen der Innenstadt einen weihnachtlichen Glanz.

Eine Erklärung zu den Krippen finden die Besucher in den jeweiligen Schaufenstern.

Tourist-Information Stadt Weiden i.d.OPf. | Tel. 0961 814131 | www.weiden-tourismus.info

11. Plößberger Krippenschau mit Weltrekord

26.11.2022 – 15.01.2023

Seit 1970 wird in Plößberg alle fünf Jahre die große

Krippenschau abgehalten. Für das Jahr 2020

zur 11. Krippenschau hatte sich der OWV Plößberg

ein ganz großes Ziel gesetzt: „Wir bauen die

größte begehbare Krippe der Welt!“ Schweren

Herzens mussten die Organisatoren auf die Corona-Pandemie

reagieren und haben die Krippenschau

zweimal verschoben. Pünktlich zur

Adventszeit 2022 soll nun alles fertig sein. Innerhalb

von sechs Wochen wird der Plößberger Kultursaal

in eine römisch-orientalische Kulisse verwandelt.

Im vorderen Teil des Saals werden fast

30 typische Plößberger Hauskrippen ausgestellt.

Die hintere Hälfte wird zur größten begehbaren

Krippe der Welt aufgebaut. Die Besucher gelangen

durch einen großen Torbogen hinein und

stehen dann mitten in dieser Krippenlandschaft

mit einem gigantischen Wurzelberg, der bis zur

Decke des Saales reicht. Dieser riesige Krippenberg wird mit mehreren tausend, ca. zwölf Zentimeter großen

handgeschnitzten Krippenfiguren zu einer großen Weihnachtskrippe gestaltet. Eine Tag- und Nachtsimulation

lässt die Krippen in unterschiedlichem Licht erscheinen. Erstmalig wird bei dieser Ausstellung der Zeitraum

100 Jahre vor bis 100 Jahre nach Christi Geburt in und um Jerusalem mit maßstabsgetreuen Gebäudenachbauten.

Etwa das Herodium, die Palastanlage Masada oder die Burganlage Machaerus sind in die Krippenlandschaft

mit eingebunden. Die Ausstellung im Kultursaal ist vom 26.11.2022 bis 15.01.2023 geöffnet. Mo bis Fr

(bis 23.12.2022): 13:00 – 21:00 Uhr, Sa, So u. an Feiertagen: 10:00 – 21:00 Uhr, ab dem 25.12.2022: täglich 10:00

– 21:00 Uhr. Nach Vereinbarung auch außerhalb der Öffnungszeiten.

Krippenschau Plößberg | Tel. 09636 924818 | www.krippenschau.de

68

Marktredwitzer Krippenweg und Krippenwegführung mit Bustransport

26.12.2022 – 08.01.2023

Die Krippenkunst in Markredwitz hat eine lange Tradition. Um 1850 modellierten verschiedene Töpfermeister

Krippenfiguren aus Ton und so begann die große Zeit der Marktredwitzer Krippen.

Entstanden ist der Krippenweg 1989 aus dem alten Brauch des Krippenschauens. Der Marktredwitzer Krippenweg

findet im Stadtgebiet von Marktredwitz und den Ortsteilen statt. Die Besonderheit des Marktredwitzer

Krippenwegs – die „Kripperer“ öffnen die Türen ihrer Häuser und geben den Besuchern ganz persönliche

Einblicke, erzählen Anekdoten und ermöglichen so ein wirklich unvergleichliches Krippen-Erlebnis. Ein bisschen

wie das Schlüsselloch-Gucken ins weihnachtliche Wohnzimmer. Oft nehmen die Marktredwitzer Land-


schaftskrippen die Größe eines ganzen Zimmers ein.

Sie beinhalten hunderte kunstvoll gestaltete Figuren,

sie zeigen Landschaften mit Bergen, Wäldern und Flüssen

und keine Krippe gleicht der anderen. Am 27. – 30.

Dezember 2022 sowie 02. – 06. Januar 2023 und 08. Januar

2023 wird eine Krippenwegführung mit Bustransport

angeboten.

Los geht´s um 13:00 Uhr bei der Tourist-Information.

Die Führung kostet einschließlich Fahrt 8,00 € pro

Erwachsenen und 4,00 € für Kinder. Neben den Krippenführungen

mit Kleinbus werden am Freitag, 30.

Dezember 2022 und am Samstag, 07. Januar 2023 um 14:00 Uhr kombinierte Stadt– und Krippenführungen

im Stadtzentrum angeboten. Unterwegs erklärt der Stadtführer zwischen den Krippenwegstationen historische

Besonderheiten zur Stadt Marktredwitz. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Tourist-Information Marktredwitz | Tel. 09231 501128 | www.marktredwitz.de

Ausstellung „Begnadete Hände – Krippenschnitzer und Krippenbauer“

Über die Weihnachtszeit kann das Egerland-Museum Marktredwitz mit kunstvoll geschnitzten Krippen aufwarten.

Eine der interessantesten „Krippenorte“ in Böhmen war die Stadt Königsberg an der Eger. Hier schnitzten

seit der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts Bürger wie Tischler, Polizist, Friseur oder Weber mit „begnadeten

Händen“ filigrane Miniaturen aus hartem Pfaffenhütchenholz. Oftmals bevölkerten unzählige dieser Winzlinge

die Szenerien eines Krippenberges in einer Kastenkrippe. Nachdem seit geraumer Zeit zu den Nachfahren des

Königsberger Friseurs und Krippenschnitzers Josef Dobner Kontakt besteht, können aus dem Nachlass nicht

nur einige Krippen bzw. Schnitzwerke gezeigt werden. Erinnerungen, historische Fotos und archivalische Quellen

der Familie Dobner bieten die Möglichkeit, die Biografie von Josef Dobner (1903 – 1982) aufzuarbeiten und

in der Ausstellung darzustellen. Das wohl spektakulärste Schaustück dürfte ein nach originalen Königsberger

Vorbildern aufwändig gestalteter Krippenberg sein. Diese Leihgabe wurde von dem Schweizer Sammler Alfred

Dünnenberger mit viel „Herzblut“ und nach ausgiebigen Materialrecherchen rekonstruiert. Ein originaler

Königsberger Krippenfigurensatz samt dazugehörigen Architekturkulissen (Ende 19. Jahrhundert) komplettiert

dieses einmalige Werk. Begleitprogramm zur Ausstellung: 22.11.2022, 19:30 Uhr: Königsberger Krippen

/ 04.12.2022: Adventsfest mit Praxisworkshop / 10. – 11.12.2022: Workshop Gansfederbaum und Christbaumschmuck.

Tourist-Information Marktredwitz | Tel. 09231 501128 | www.marktredwitz.de

Krippen und viel mehr – das zwoelfer im Winter

Krippen sind aus der Museumslandschaft im Landkreis Tirschenreuth nicht wegzudenken. Da ist nicht nur die

große Krippenschau in Plößberg, die nach zwei Jahren Verzögerung endlich stattfindet. Auch andere Museen

aus dem zwoelfer-Verbund verfügen über wahre Weihnachtsschätze – etwa die kostbare Papierkrippe von Maurus

Fuchs im MuseumsQuartier Tirschenreuth. Dazu passend stellt bis zum 8. Januar der tschechische Maler

Jan Knap seine traumhaften biblischen Motive aus. Das Museum Mitterteich wiederum feiert seine Schnitzer

und den Malkreis mit der Sonderausstellung „Holz trifft Leinwand“. Ohnehin eignet sich die dunkle Jahreszeit

besonders, um sich in Dauer- und Sonderausstellungen zu vertiefen. Wie wäre es zum Beispiel mit dem Thema

Bergbau? Heute ist schon fast in Vergessenheit geraten,

wie viele Gruben und Zechen es im Landkreis einmal

gab. Schwerpunkte dazu bieten das Stiftlandmuseum

Waldsassen und das Heimatmuseum Erbendorf. Ein

Highlight in diesem Winter ist die Sonderausstellung

„Uran am Grenzkamm“ im Gelebten Museum Mähring.

Sie beleuchtet zum ersten Mal die außergewöhnliche

Geschichte der Uranförderung auf deutscher und

auf tschechischer Seite bis in die 1990er Jahre.

Museumsfachstelle IKom Stiftland |

Tel. 09631 7995504 | www.daszwoelfer.de

69


70


Events

Im Veranstaltungskalender erhalten Sie eine praktische Übersicht

über die schönsten Events und Veranstaltungen im Oberpfälzer

Wald.

Das Repertoire dabei reicht von kulturellen Highlights und bis zu

Insidertipps. Übrigens finden Sie auch auf der Internetseite www.

oberpfaelzerwald.de/veranstaltugen einen umfassenden Veranstaltungskalender

in der Ferienregion Oberpfälzer Wald, der von

den Städten und Gemeinden der Region aktuell gepflegt wird.

Zoiglabende, große Feste, Führungen, Ausstellungen, Kabarett,

Konzerte, Workshops und vieles mehr erwartet Sie!

Neugierig geworden? Bestimmt ist auch der richtige Veranstaltungstipp

für Sie dabei!

71


Veranstaltungen November 2022 – März 2023

Datum Titel Uhrzeit Veranstaltungsort

bis 08.01.2023 Sonderausstellung: Jan Knap –

Künstler aus der Partnerstadt Planá

Di – So: 11:00 –

17:00 Uhr, außer

24./25./ 31.12.2022

MuseumsQuartier,

Tirschenreuth

13.10.2022

Ausstellung: „Loos und Pilsen“ und

zu den Öffnungs-

Centrum Bavaria

08.01.2023

„Architektur in der Oberpfalz“

zeiten

Bohemia, Schönsee

11.11.2022 Jubiläumsgedenktag zum Tod des Grafen

von der Schulenburg

18:30 Uhr Veranstaltungs- und

Tagungszentrum Burg

Falkenberg

18.11.2022 Abba: The Tribute Concert 20:00 – 23:00 Uhr Mehrzweckhalle,

Windischeschenbach

18.11.2022 Preisschafkopf 19:00 Uhr Stadthalle, Vohenstrauß

19.11.2022 Bockbieranstich 19:00 Uhr Stadthalle, Vohenstrauß

20.11.2022 Andreas-Jahrmarkt 08:00 – 17:00 Uhr Innenstadt, Marktredwitz

20.11.2022 Adventsmarkt Hohenthan 09:30 – 12:00 Uhr Pfarrstadl Hohenthan,

Bärnau

20.11.2022 Kathreinmarkt 10:30 bis 18:00 Uhr Weidener Altstadt

24.11.2022

Marktredwitzer Adventszauber

jeweils Donnerstag

Im Winkel, Marktredwitz

23.12.2022

bis Sonntag

25.11.2022 Stade Weisen 18:30 Uhr Kapitelsaal

Burg Falkenberg

25.11.2022

09.01.2023

Sonderausstellung: Holz trifft Leinwand Di – Fr: 09:00

– 17:00 Uhr, Sa:

09:00 – 12:00 Uhr,

So: 14:00 – 17:00

Uhr

Museum Mitterteich

26.11.2022 Konzert – Virtuos und Witzig: Wulli und

Sonja

19:00 Uhr Marktredwitz

26.11.2022 Adventsmarkt 14:00 – 21:00 Uhr Marktplatz, Wiesau

26.11.2022 Aktion des Stadtmarketingvereins Tirschenreuth

e.V. – Christkind kommt

17:30 – 18:00 Uhr Maximilianplatz –

vor dem Rathaus,

Tirschenreuth

26.11.2022 Adventsmarkt 15:00 – 20:00 Uhr Rathaus, Georgenberg

26.11.2022

27.11.2022

Adventsmarkt Sa: 16:00 – 22:00

Uhr und So: 11:00 –

19:00 Uhr

Gemeindezentrum

Schützengarten,

Altendorf

26.11.2022

Adventskonzert I Adventskonzert II

15:30 Uhr

Waldsassen

27.11.2022

www.basilikakonzerte.de

16:00 Uhr

26. – 27.11.2022

10. – 11.12.2022

27.11.2022

06.01.2023

Weihnachten im Geschichtspark 10:00 – 17:00 Uhr Geschichtspark

Bärnau-Tachov

Weihnachtsfenster ganztägig Kreuzberg u. Marktplatz,

Pleystein

72


Datum Titel Uhrzeit Veranstaltungsort

27.11.2022 Wintermarkt 08:00 – 17:00 Uhr Altstadt,

Neunburg vorm Wald

27.11.2022 Adventsmarkt 14:00 – 22:00 Uhr Marktplatz,

Wernberg-Köblitz

27.11.2022 Jahreskonzert 17:00 – 18:30 Uhr Kath. Stadtpfarrkirche,

Mitterteich

27.11.2022 Adventskonzert „Duo Ponzer“ 17:00 Uhr Pfarrkirche Niedermurach,

Oberviechtach

27.11.2022

11.12.2022

Stadtführung durch Bärnau, Anmeldung

erforderlich

02.12.2022 „Christmas – Live in Concert“, Die

Soul-Weihnachtsrevue aus der Oberpfalz

02.12.2022

04.12.2022

02.12.2022

04.12.2022

Wackersdorfer Weihnacht

15:00 – 16:00 Uhr Marktplatz beim Kriegerdenkmal,

Bärnau

20:00 Uhr Centrum Bavaria

Bohemia, Schönsee

Vorplatz Sporthalle,

Wackersdorf

Weihnachtsmarkt Nittenau 18:00 – 22:00 Uhr Kirchplatz, Nittenau

03.12.2022 Brotbackaktion am Kommunbrauhaus 08:00 – 13:00 Uhr Biererlebnis Kommunbrauhaus,

Eslarn

03.12.2022 Christkindlmarkt… es weihnachtet in

Oberviechtach

11:00 – 21:00 Uhr Innenstadt

Oberviechtach

03.12.2022 Weihnachtsmarkt 13:00 – 21:00 Uhr Kirchplatz/Marktplatz,

Mitterteich

03.12.2022 Eschawecka Christkindlmarkt 15:00 – 22:00 Uhr Katholischer Pfarrhof,

Windischeschenbach

03.12.2022

04.12.2022

Weihnachtskonzert I Weihnachtskonzert II

www.basilikakonzerte.de

15:30 Uhr

16:00 Uhr

Stiftsbasilika,

Waldsassen

04.12.2022 Stiftländer Adventssingen 15:00 – 16:30 Uhr Dreifaltigkeitskirche

Kappl, Waldsassen

04.12.2022 Weihnachtsmarkt 14:00 – 20:00 Uhr Marktplatz, Pleystein

04.12.2022 Seebarner Advent 13:00 – 22:00 Uhr Seebarn,

Neunburg vorm Wald

04.12.2022 Traditionelle Barbarafeier 09:00 – 10:30 Uhr Pfarrkirche St. Stephanus,

Wackersdorf

04.12.2022 Musical für die ganze Familie: Der kleine

Lord Produktion: a.gon Theater GmbH

München

10.12.2022

11.12.2022

Nikolausmarkt

ab 18:00 Uhr

Sa: 16:00 – 21:00 Uhr;

So: 10:00 – 18:00 Uhr

Kultur- und Veranstaltungszentrum

Kettelerhaus,

Tirschenreuth

Naabufer, Nabburg

11.12.2022 Weihnachtssingen 17:00 – 18:00 Uhr Dorfplatz, Pfaffenreuth

11.12.2022 Adventsmarkt 13:00 – 20:00 Uhr Vorplatz der alten Kirche,

Waldershof

11.12.2022 Burgweihnacht 17:00 – 19:00 Uhr Neuhauser Burg,

OT Neuhaus,

Windischeschenbach

73


74

Datum Titel Uhrzeit Veranstaltungsort

17.12.2022 Konzert Omnitah „X-Mas Tour“ 2022 19:30 – 21:30 Uhr Kunsthaus, Waldsassen

17.12.2022 Weihnachtsparty 21:00 Uhr Stadthalle, Vohenstrauß

18.12.2022 Weihnachtskonzert „Heilige Nacht –

mit den Stimmen der Berge“

16:00 Uhr Stadtpfarrkirche,

Schönsee

18.12.2022 Weihnachtsmarkt 13:00 – 21:00 Uhr Leonhardiparkplatz,

Leonberg

18.12.2022 Advents-Böllerschießen 10:30 Uhr, nach

dem Gottesdienst

Kleine Kappl, OT Ottengrün,

Bad Neualbenreuth

18.12.2022 diesseits. Vokalensemble StimmGold 19:00 Uhr Spitalkirche, Schwandorf

24.12.2022 Feierliche Christmette 24:00 – 01:30 Uhr Stiftsbasilika,

Waldsassen

25.12.2022 Weihnachtskonzert 20:00 Uhr Schwarzachtalhalle,

Neunburg vorm Wald

29.12.2022 Rauhnachtwanderung des OWV Georgenberg

19:00 – 22:00 Uhr Berggasthof Schaller,

Georgenberg

30.12.2022 Christbaumversteigerung 20:00 Uhr Gasthaus Bock,

Moosbach

30.12.2022 Laternenwanderung 17:00 Uhr Bad Neualbenreuth

31.12.2022 Silvester-Gala Einlass: 19:00 Uhr Hammerseehalle,

Bodenwöhr

31.12.2022

06.01.2023

Schlossführung, Anmeldung erforderlich 14:00 Uhr Schloss Burgtreswitz,

Moosbach

03.01.2023 Ulla Meinecke Band: Gute Geister 20:00 – 22:30 Uhr Schafferhof, OT Neuhaus,

Windischeschenbach

06.01.2023 Rauhnachtslauf 18:00 – 21:30 Uhr Weidener Altstadt

07.01.2023 Intronisationsball 20:00 – 01:00 Uhr Mehrzweckhalle,

Windischeschenbach

07.01.2023 Ball des Sports 20:00 Uhr Regentalhalle, Nittenau

07.01.2023 Neujahrskonzert Jugendblaskapelle

Nabburg

07.01.2023

08.01.2023

Neujahrskonzerte mit Pianist Christian

Seibert

08.01.2023 Neujahrskonzert: Donau Philharmonie

Wien unter der Leitung des Chefdirigenten

Manfred Müssauer

15.01.2023

16.01.2023

20:00 – 01:00 Uhr Nordgauhalle, Nabburg

17:00 – 19:00 Uhr

11:00 – 13:00 Uhr

ab 19:30 Uhr

Spitalkirche, Schwandorf

Kultur- und Veranstaltungszentrum

Kettelerhaus,

Tirschenreuth

Nittenauer Weiberfasenacht 19:00 Uhr Regentalhalle, Nittenau

20.01.2023 Musikalische Lesung mit Dana Golombek

und Tobias Licht

20:00 Uhr Stadthalle Marktredwitz

21.01.2023 Stadtball 19:30 Uhr Nordgauhalle, Nabburg

21.01.2023 Es war einmal – Das Hüttenwerk 18:00 Uhr Brauereigasthof Jacob,

Bodenwöhr


Datum Titel Uhrzeit Veranstaltungsort

28.01.2023 Weiberfasching 19:30 – 02:00 Uhr Pfarrsaal, Pressath

28.01.2023 Stadtball 20:00 Uhr Schwarzachtalhalle,

Neunburg vorm Wald

02.02.2023 Lesung – „Der König des Böhmerwaldes“ 19:00 Uhr Centrum Bavaria

Bohemia, Schönsee

04.02.2023 Jubiläumsball 19:00 Uhr Stadthalle, Vohenstrauß

14.02.2023 Verliebt in Schwandorf 16:30 – 18:30 Uhr Schwandorf

16.02.2023 „Fosnd asgrom“ 15:00 – 18:00 Uhr Marktplatz, Eslarn

16.02.2023 Nascha Pfinsta 21:00 Uhr Gasthäuser und

Marktplatz, Moosbach

16.02.2023 Filmvorführung – „Der König des Böhmerwaldes“

19:00 Uhr Centrum Bavaria

Bohemia, Schönsee

18.02.2023 Hofball Allotria 20:00 Uhr Regentalhalle, Nittenau

18.02.2023

19.02.2023

Winter im Geschichtspark 10:00 – 17:00 Uhr Geschichtspark

Bärnau-Tachov

20.02.2023 Rosenmontagsfasching für Kinder Eslarn

20.02.2023 Rosenmontagsball 19:00 Uhr Stadthalle, Vohenstrauß

21.02.2023 Maskierte Kinderstadtführung 14:00 – 15:30 Uhr Schwandorf

21.02.2023 Großer Faschingsumzug 14:00 Uhr Münchenreuth,

Waldsassen

26.02.2023 Matthias-Jahrmarkt 08:00 – 17:00 Uhr Innenstadt, Marktredwitz

03.03.2023

OVIGO Theater: „Pension Schöller“

20:00 Uhr

Emil-Kemmer-Haus,

19.03.2023

Kult-Komödie mit Lizenz zum Durchknal-

19:00 Uhr

Oberviechtach

len

05.03.2023 Musikantentreffen 14:00 Uhr Gasthaus Bock,

Moosbach

10.03.2023

19.03.2023

Schwandorfer Klavierfrühling

Oberpfälzer Künstlerhaus,

OT Fronberg,

Schwandorf

12.03.2023 Mittefastenmarkt 10:30 – 18:00 Uhr Weidner Altstadt

18.03.2022 Starkbierfest Wackersdorf

18.03.2023 Starkbierfest 20:00 – 23:00 Uhr Stadthalle, Waldsassen

18.03.2023 Starkbierfest 20:00 Uhr Turnhalle, Moosbach

18.03.2023 Starkbierfest 19:00 Uhr Feuerwehrhaus,

Krummennaab

19.03.2023 Ostermarkt 08:00 – 18:00 Uhr Markt, Waldershof

19.03.2023

19.04.2024

Max-Reger-Jahr

Veranstaltungen an

verschiedenen Orten in

Weiden

24.03.2023 Martin Frank 20:00 – 22:00 Uhr Regentalhalle, Nittenau

25.03.2023

26.03.2023

Konzert des Zitherclubs Erbendorf 20:00 Uhr Stadthalle, Erbendorf

75


Ihr Kontakt

zum Oberpfälzer Wald

Landkreis Tirschenreuth

Gäste-Information Bad Neualbenreuth/Sibyllenbad

Marktplatz 10 | 95698 Neualbenreuth | Tel. 09638 933250

neualbenreuth@sibyllenbad.de | www.badneualbenreuth.de

Tourist-Info Bärnau im Geschichtspark

Naaber Str. 5b | 95671 Bärnau | Tel. 09635 3450028

info@baernau-entdecken.de | www.baernau-entdecken.de

Tourist-Information Ferienregion Stiftland

Basilikaplatz 3 | 95652 Waldsassen | Tel. 09632 88160

info@ferienregion-stiftland.de | www.ferienregion-stiftland.de

Tourist-Information Mitterteich

Kirchplatz 12 | 95666 Mitterteich | Tel. 09633 89123

tourist-info@mitterteich.de | www.mitterteich.de

Zweckverband Steinwald-Allianz

Bräugasse 6 | 92681 Erbendorf | Tel. 09682 1822190

info@steinwald-allianz.de | www.steinwald-urlaub.de

Tourist-Information Tirschenreuth

Regensburger Straße 6 | 95643 Tirschenreuth | Tel. 09631 600248

urlaub@stadt-tirschenreuth.de | www.stadt-tirschenreuth.de/urlaub

Tourist-Information Waldershof

Markt 1 | 95679 Waldershof | Tel. 09231 979921

tourist-info@waldershof.de | www.waldershof.de

Tourist-Info Waldsassen

Basilikaplatz 3 | 95652 Waldsassen | Tel. 09632 88160

tourist-info@waldsassen.de | www.waldsassen.de

Tourist Information Marktredwitz

im LKR Wunsiedel, Naturpark Fichtelgebirge

Markt 29 | 95615 Marktredwitz | Tel. 09231 501128

touristinfo@marktredwitz.de | www.marktredwitz.de

Tourist-Information Weiden i.d.OPf. – Kreisfreie Stadt

Oberer Markt 1 | 92637 Weiden i.d.OPf. | Tel. 0961 814131

tourist-information@weiden.de | www.weiden-tourismus.info

Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab

Tourist-Information Eslarn

Marktplatz 1 | 92693 Eslarn | Tel. 09653 920735

tourismus@eslarn.de | www.eslarn.de

Verwaltungsgemeinschaft Pressath

Hauptstraße 14 | 92690 Pressath | Tel. 09644 9209-27

gloew@pressath.de | www.pressath.de

Tourist-Information Grafenwöhr

Marktplatz 1 | 92655 Grafenwöhr | Tel. 09641 92200

poststelle@grafenwoehr.bayern.de | www.grafenwoehr.de

Tourist-Information Vohenstrauß

Marktplatz 9 | 92648 Vohenstrauß

Tel. 09651 9222-30

info@tourismus.vohenstrauss.de

www.vohenstrauss.de

Gäste-Information Moosbach

Brunnenstraße 1 | 92709 Moosbach

Tel. 09656 920217

gaeste-info@moosbach.de

www.moosbach.de

76


Tourist-Information

Neustadt a.d. Waldnaab

Stadtplatz 2

92660 Neustadt a.d. Waldnaab

Tel. 09602 943427

tourismus@

neustadt-waldnaab.de

www.neustadt-waldnaab.de

Tourist-Information Pleystein

Neuenhammerstraße 1 | 92714 Pleystein | Tel. 09654 922233

tourismus@pleystein.de | www.pleystein.de

Tourist-Information Windischeschenbach

Hauptstr. 34 | 92670 Windischeschenbach | Tel. 09681 401240

tourismus@windischeschenbach.de

www.windischeschenbach.de

77


Landkreis Schwandorf

Tourist-Information Bodenwöhr

Hauptstraße 5 | 92439 Bodenwöhr | Tel. 09434 902273

tourismus@bodenwoehr.de | www.bodenwoehr.de

Markt Bruck i.d.OPf.

Rathausstraße 7 | 92436 Bruck i.d.OPf. | Tel. 09434 94120

info@bruck.eu | www.bruck.eu

Tourismusamt Burglengenfeld

Marktplatz 2-6 | 93133 Burglengenfeld | Tel. 09471 701820

urlaub@burglengenfeld.de | www.burglengenfeld.de

Gästeinformation Nabburg

Oberer Markt 16 | 92507 Nabburg | Tel. 09433 1826

touristik@nabburg.de | www.nabburg.de

Tourist-Information Neunburg vorm Wald

Schrannenplatz 3 | 92431 Neunburg vorm Wald

Tel. 09672 9208421

tourist-info.stadt@neunburg.de | www.neunburg.de

Touristikbüro Nittenau

Hauptstraße 14 | 93149 Nittenau | Tel. 09436 902733

touristik@nittenau.de | www.nittenau.de

Zweckverband Oberpfälzer Seenland

In der Oder 7 a | 92449 Steinberg am See | Tel. 09431 759340

www.oberpfaelzer-seenland.de

Tourist-Information Oberviechtacher Land

Nabburger Str. 2 | 92526 Oberviechtach | Tel. 09671 30716

tourismus@oberviechtach.de | www.oberviechtach.de

Tourist-Information Pfreimd

Marienplatz 2 | 92536 Pfreimd | Tel. 09606 8890

verkehrsamt@pfreimd.de | www.pfreimd.de

Tourist-Information Schönseer Land

Freyung 1 | 92539 Schönsee | Tel. 09674 317

touristinfo@schoenseer-land.de | www.schoenseer-land.de

Tourismusbüro Schwandorf

Kirchengasse 1 | 92421 Schwandorf | Tel. 09431 45550

tourismus@schwandorf.de | www.schwandorf.de

Verwaltungsgemeinschaft Wackersdorf / Steinberg am See

Marktplatz 1 | 92442 Wackersdorf | Tel. 09431 74360

info@wackersdorf.de | www.vg-wackersdorf.de

Touristik Wernberg-Köblitz

Nürnberger Str. 124 | 92533 Wernberg-Köblitz | Tel. 09604 9211-0

touristik@wernberg-koeblitz.de | www.wernberg-koeblitz.de

Tourismuszentren im

Oberpfälzer Wald

78

www.oberpfaelzerwald.de


Landkreis Schwandorf

Obertor 14 | 92507 Nabburg | Tel. 09433 203810 | info@touristik-opf-wald.de

Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab

Stadtplatz 34 | 92660 Neustadt a.d. Waldnaab | Tel. 09602 791522 | tourismus@neustadt.de

Landkreis Tirschenreuth

Mähringer Straße 7 | 95643 Tirschenreuth | Tel. 09631 88223 | tourismus@tirschenreuth.de

79


SHOPPING IM

FABRIKLOFT

LAMBERT

PHILIP-ROSENTHAL-PLATZ 1 | 95100 SELB | MO–SA 10–18 UHR

80

TEL.: 09287-72490 | WWW.ROSENTHAL.DE |

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!