Aufrufe
vor 5 Jahren

Mitteilungsblatt der Ortsverwaltung Zell-Weierbach

Mitteilungsblatt der Ortsverwaltung Zell-Weierbach

Geführte

Geführte Stadtrundfahrten mit dem Fahrrad Von Mai bis September jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat um 15 Uhr. Treffpunkt Sparkassengarage. Dauer 2 bis 3 Stunden. Teilnehmergebühr pro Person 3 EUR, mit Pedelecs 10 EUR. Eine Anmeldung ist erforderlich, Telefon 0781 82-0 oder E-Mail: stadtmarketing@offenburg.de Der Wochenmarkt feiert ein Fest - am Samstag, 7. Mai dauert der Wochenmarkt bis 17 Uhr Der Offenburger Wochenmarkt gilt weit und breit als einer der Schönsten. Diese Aussage hört man an jedem Markttag von vielen Marktbesuchern, die mittlerweile auch aus dem Schwarzwald oder dem benachbarten Elsass in die Offenburger Innenstadt kommen. Besonders die Zahl der französischen Kunden steigt stetig. Für den 7. Mai - Samstag vor dem Muttertag - haben sich die Marktleute und die Stadtverwaltung etwas Besonderes ausgedacht. Ein drittes „Wochenmarktfest“ wird es sein, bei dem die Marktbeschicker „Danke“ sagen wollen an ihre treuen Kunden, aber auch neue Kunden herzlich willkommen heißen wollen. Ausnahmsweise dauert der Markt an diesem Tag bis 17 Uhr, also ausreichend Gelegenheit den Blumenstrauß für den Muttertag in aller Ruhe zu besorgen. Von Naturalrabatt, Verkostung bis hin zu kleinen Geschenken wollen die Marktbeschicker an diesem Tag mit diversen kleinen Aktionen - bspw. einem Bio-Glücksrad mit Preisen - den Besuchern etwas Besonderes bieten. Die Offenburger Biedermeiergruppe flaniert durch das Marktgeschehen und verteilt 2.500 von den city partnern gestiftete Rosen an die Marktbesucher. Eine besondere Aktion ist wieder rund um den „Spargel“ geplant. Der Spargelhof Heitz aus Neuried-Altenheim wird mit seiner Spargelschälmaschine vor dem Historischen Rathaus sein. Dort gekaufte Spargel werden an Ort und Stelle kostenlos geschält. Dazu gibt´s selbstverständlich den passenden Wein von der Zeller Abtsberg Winzer eG. Ebenfalls aktiv wird das Wochenmarktfest unterstützt von Hitradio Ohr. Unter dem Motto „Mach anderen eine Freude“ werden täglich Grüße und Musikwünsche von 13 bis 14 Uhr über den Sender geschickt. Antwortkarten werden an den Marktständen ausgelegt und auch während des Tages von der Biedermeiergruppe an die Besucher verteilt. Erlebnis-Stadtführung mit Weinprobe Ab sofort jeden Freitag von 14 - 16 Uhr findet regelmäßig eine Erlebnis-Stadtführung mit Weinprobe statt. Treffpunkt ist vor dem Rathaus. Beim Spaziergang durch die Stadt gibt es an fünf Haltepunkten je eine Weinprobe aus einem der fünf Offenburger Weinbaubetriebe. Anmeldungen sind erforderlich bis jeweils Mittwoch vor dem Termin unter Telefon: 0781 82-0 oder per E-Mail an stadtmarketing@offenburg.de. Die Mindesteilnehmerzahl beträgt zehn Personen, Höchstteilnehmerzahl 20 Personen. Bei gruppenweiser Anmeldung können auch Termine nach individuellen Wünschen vereinbart werden. Die Teilnehmergebühr beträgt zehn Euro pro Person und wird vor Ort kassiert. Auf unterhaltsame Weise erfahren die Teilnehmer viel Wissenswertes über Kultur, Geschichte und Wein in Offenburg. 4 Radeln Sie doch mal in und um Offenburg Die Region um Offenburg ist geradezu ein Paradies für Radfahrer, egal ob für Touren-, Rennrad- oder Mountainbikefans. Neben vielen individuell möglichen Touren auf ausgeschilderten Strecken gibt es eine Reihe von Angeboten über geführte Touren. Nähere Infos unter: www.offenburg.de, www.fahrradmagazin.de und unter www.team-a-werk.mixxt.de In Offenburg steht dafür auch ein leistungsfähiger Fahrradverleih zur Verfügung. Ganz neu im Angebot ist eine Flotte von zwölf Pedelecs, die ab sofort zu mieten sind und ein angenehmes und bequemes Radeln auch in hügeligem Gelände ermöglichen. Die Tagesmiete beträgt 12 EUR. Zu reservieren und abzuholen sind die Pedelecs in der Sparkassen-Garage, Gustav-Ree-Anlage. Die Reservierung kann telefonisch unter 0781 70570 oder per Fax: 0781 9197843 erfolgen. Da an Sonn- und Feiertagen keine Fahrradausgabe in der Sparkassen-Garage möglich ist, gibt es einen Wochenendtarif für 20 EUR. Abholung des Fahrrades am Samstagmorgen - Rückgabe am Montag bis spätestens 9.30 Uhr. Die Badische Weinmesse Offenburg Große Namen, prämierte Gewächse und Gastregion Elsass Bei der Badischen Weinmesse am 7. und 8. Mai in Offenburg präsentieren rund 110 Aussteller an die 1.000 Weine, Winzersekte und Edelbrände, kulinarische Spezialitäten und Wein-Accessoires. Die größte Plattform für badische Weine aus allen neun Anbaugebieten lädt ausschließlich Erzeuger als Aussteller ein, denn gerade die Verkostung im Dialog mit Winzern, aufstrebenden Weingütern und prämierten Winzergenossenschaften wird von Gastronomen und fachorientierten Einkäufern sowie qualitätsbewussten Feinschmeckern und Weinliebhabern aus ganz Deutschland geschätzt. Traditionell wird der neue, in diesem Jahr mengenmäßig rare Weinjahrgang vorgestellt und im Vergleich mit älteren Jahrgängen verkostet. Die erstmalige Beteiligung sämtlicher 16 VDP-Weingüter Badens verleiht der Veranstaltung ein zusätzliches Gütesiegel. Der Verband deutscher Prädikatsweingüter bringt renommierte Namen und große Gewächse zur Verkostung auf die Gemeinschaftspräsentation mit. Die Gastregion Elsass offeriert Weinspezialitäten sowie elsässische Feinkost aus dem benachbarten Gourmetland. Sommelier Markus Del Monego eröffnet die zweitägige Einkaufs- und Degustationsmesse für badische Spitzenerzeugnisse. Begleitende Messe-Seminare werden von Spitzenköchen und Sommeliers wie Natalie Lumpp oder auch dem ersten deutschen Edelbrand-Sommelier und Gault- Millau-Genussbotschafter Markus Wurth angeboten. Nachdem das erste Seminar mit Natalie Lumpp schon zu Weihnachten ausverkauft war, wurde ein weiteres Seminar mit der Weinexpertin nachnomminiert: Wein und Schokolade. Königsdisziplin für Feinschmecker bedeuten jedoch zweifelsohne die Menus Oenologiques im Rahmenprogramm der Offenburger Weinmesse. Das Fünf-Gänge-Menü im Gourmetrestaurant des Ringhotels Sonnenhof in Lautenbach / Oberkirch ist bereits ausverkauft, in der Sterne-Gastrononomie des Restaurants Wilder Ritter im Hotel Ritter Durbach werden noch Anmeldungen entgegengenommen. Die Speisefolge ist auf der Homepage bekanntgegeben. Am Vorabend der Badischen Weinmesse veranstalten fünf Weinbaubetriebe aus Offenburg eine Weinfeier bei Schoellmanns mit je vier Weinen und badischen Tapas. Online-Buchungen sowie weitere Informationen erhalten Sie auf www.badische-weinmesse.de

16. Sommer der Haus-und Nachbarschaftsfeste 2011 unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeisterin Frau Schreiner In diesem Jahr findet der 16. Sommer der Haus- und Nachbarschaftsfeste statt. „Offenburg unterstützt Nachbarschaften“. Dies ist ein wichtiger Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität und zur Förderung von Gemeinschaftssinn. Mit dem „Sommer, der Haus- und Nachbarschaftsfeste“ möchte, die Stadt zum sechzehnten Mal Nachbarschaftsgemeinschaften animieren zusammen zu feiern. Man hat die Chance auf den Gewinn von (Erster Preis insgesamt 5 Hausgemeinschaften) eine Kiste Apfelsaft, ein Weinsortiment a 6 Flaschen, eine Grillplatte für 10 Personen und ein 15 l Fass Bier bzw. (Zweiter Preis insgesamt 5 Hausgemeinschaften) erhalten je ein 15 l Fass Bier. Die „Festler“ können ein Formular bis zum 24. Juni 2011 ausfüllen und etweder per Fax 204526 oder auf dem Postweg 77652 Offenburg, Badstraße 55, an J.Riffel (Leiter des Stadtteil- und Familienzentrums Stegermatt) zurücksenden oder im Internet direkt unter www.offenburg.de/nachbarschaftsfeste. Nähere Infos auch unter www.offenburg.de/Aktuelles/Anmeldung Nachbarschaftsfeste 2011. 16. Sommer der Haus- und Nachbarschaftsfeste 2011 L o s für die Teilnahme an der Verlosung von - fünf mal eine Kiste Apfelsaft - fünf Grillplatten für 10 Personen - fünf Weinsortimente a 6 Flaschen und - 10 Bierfässer a 15 l Hauptorganisator: (Bitte in Druckschrift ausfüllen) Name…………………………………….. Vorname…………………………………. Straße…………………………………….. PLZ…………. Offenburg / Stadtteil: Zell-Weierbach Telefon:………………………………….. Hausgemeinschaft……………………….. Termin des Hausfestes………………2011 Ungefähre Teilnehmerzahl………………. Telnehmende Haushalte: 1………………………………………….. 2………………………………………….. 3………………………………………….. Anmeldeschluss: 24. Juni 2011 Preisverleihung: 06. Juli 2011 um 17:30 Uhr im Stadtteilund Familienzentrum Stegermatt, Badstraße 55. Mitteilungen Landratsamt Ortenaukreis Donnerstag in der Ortenau Der Donnerstag in der Ortenau ist der neue Event-Tag im Kreisgebiet, der von Mitte April bis Ende September 2011 kulturelle Veranstaltungen jeglicher Art mit einer kulinarischen Besonderheit verbindet. 5 Genießen auch Sie mit allen Sinnen und seien Sie DORT bei der nächsten Veranstaltung. Führung in Nordrach mit geistigem Genuss Am 12. Mai um 15 Uhr genießen Besucher beim Rundgang durch die Obstanlage erlesene Brände und Liköre bei einer Verkostung in herrlicher Natur. Dazu gibt es handgefertigte Pralinen. Der Eintritt kostet 5 Euro. Treffpunkt in Nordrach am Heidenbühl 2. Anmeldung bis 11. Mai unter 07838/663 erbeten. Führung im Atelierhaus Vollmer Besucher können am 12. Mai um 15:30 Uhr das Atelier des Offenburger Glasmalers und Mosaikkünstlers Karl Vollmer besichtigen. Karl Vollmer war einer der letzten Vertreter der bedeutenden Offenburger Glasmaler und Mosaikkünstler. Das Museum im Ritterhaus hat sein Atelierhaus dokumentiert und gesichert, um so einen interessanten Einblick in das jahrhundertealte Handwerk zu vermitteln. Die Führung wird durch ein Gläschen Wein aus der Region begleitet. Der Eintritt kostet 4 Euro. Treffpunkt in Offenburg in der Zähringerstraße 15. Anmeldung unter der Telefonnummer 0781/822577 erbeten. Führung zur Ausstellung „Carte Blanche – Kunst in Baden-Württemberg“ Bei einem edlen Glas Wein und entspannter Atmosphäre findet am12. Mai um 18 Uhr in Durbach, Almstraße 49, ein Rundgang durch die Ausstellung „Carte Blanche – Kunst in Baden-Württemberg“ statt. Der Eintritt kostet 5 Euro. Anmeldung bis zum 6. Mai unter der Nummer 0781/93201403 erbeten. Geschichte, Geschichten und Genüsse Am Donnerstag, 12. Mai, 18 Uhr können Besucher in die Gengenbacher Geschichte eintauchen. Bei einer kulinarischen Führung durch die historische Altstadt gibt es einen Streifzug durch die Geschichte mit Gengenbacher Köstlichkeiten. Treffpunkt an der Abtei, ehemaliges Benediktinerkloster. Der Eintritt kostet 19 Euro. Um Anmeldung bis 5. Mai unter der Telefonnummer 07803/930143 wird gebeten. Klosterführung in Schuttern Interessierte können bei einer Führung am 12. Mai um 18 Uhr die alten Gemäuer der Klosterkirche Schuttern erkunden und den Turm besteigen. Auch das Informationszentrum der ehemaligen Rechtsabtei Schuttern im Pfarrhaus ist geöffnet. Abschließend besteht die Möglichkeit zur gemeinsamen Einkehr in einer gutbürgerlichen Gaststätte. Der Eintritt kostet 2 Euro. Anmeldung bis zum 12. Mai unter der Telefonnummer 07821/62025. Z’Licht gehen in Vollmer’s Mühle Bei dieser Veranstaltung wird der alte Brauch des „Z’Licht gehens“ wieder aufgelebt. Die Teilnehmer treffen sich am 12. Mai um 19:30 Uhr in Seebach in der Grimerswaldstraße/ Busschleife. Mit dem Wanderführer gehts am plätschernden Grimmerswaldbach entlang zu Vollmer’s Mühle. Dort findet ein gemütlich-rustikaler Brauchtumsabend mit Buttern, Kienspanschneiden, Spinnen und Ziehharmonikamusik statt. Als Stärkung gibt es selbstgestampfte Landbutter, knuspriges Holzofenbrot, Apfelmost, Mineralwasser und einen Schnaps. Auf Wunsch ist die Veranstaltung auch mit Vesperteller buchbar. Der Heimweg, vorbei am Schnapsbrunnen, wird mit Laternen angetreten. Der Eintritt kostet 16,50 Euro. Anmeldung bis 11. Mai unter der Telefonnummer 07842/948320.

Mitteilungsblatt der Ortsverwaltung Zell-Weierbach
Mitteilungsblatt kw 07-2013.pdf - Zell-Weierbach
Mitteilungsblatt Zell-Weierbach kw 51-2011.pdf
Mitteilungsblatt kw 49-2012.pdf - Zell-Weierbach
Mitteilungsblatt kw 19-2013.pdf - Zell-Weierbach
Mitteilungsblatt der Ortsverwaltung Zell-Weierbach
Mitteilungsblatt der Ortsverwaltung Zell-Weierbach
Mitteilungsblatt der Ortsverwaltung Zell-Weierbach
Mitteilungsblatt der Ortsverwaltung Zell-Weierbach
Mitteilungsblatt der Ortsverwaltung Zell-Weierbach
Mitteilungsblatt der Ortsverwaltung Zell-Weierbach
Mitteilungsblatt der Ortsverwaltung Zell-Weierbach
Mitteilungsblatt der Ortsverwaltung Zell-Weierbach
Mitteilungsblatt der Ortsverwaltung Zell-Weierbach
Mitteilungsblatt der Ortsverwaltung Zell-Weierbach
Mitteilungsblatt der Ortsverwaltung Zell-Weierbach
Mitteilungsblatt der Ortsverwaltung Zell-Weierbach
Mitteilungsblatt der Ortsverwaltung Zell-Weierbach
Mitteilungsblatt der Ortsverwaltung Zell-Weierbach
Mitteilungsblatt der Ortsverwaltung Zell-Weierbach
Mitteilungsblatt der Ortsverwaltung Zell-Weierbach
Mitteilungsblatt der Ortsverwaltung Zell-Weierbach