16.02.2024 Aufrufe

43488_ZR_Cunard_BEIL_2024_Online_150dpi_ES

Cunard Beileger 1_24

Cunard Beileger 1_24

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

EINMAL UM DIE GANZE WELT<br />

Vier Traumrouten mit den <strong>Cunard</strong> Queens: Auf Premierenweltreise mit der<br />

neuen Queen Anne rund um die Welt oder zu den Perlen der Ostsee.<br />

Mit der Queen Mary 2 von Hamburg nach New York und durch Norwegens Fjorde.<br />

NEU:<br />

QUEEN ANNE<br />

Bis zum 28.2.<strong>2024</strong><br />

Weltreise buchen<br />

und über 2.000 €<br />

sparen!<br />

2025


Kapitänin<br />

Inger Klein-Thorhauge<br />

lenkt die Queen Anne<br />

über die Ozeane<br />

Queen Anne und Queen Mary 2:<br />

Mit den <strong>Cunard</strong> Queens um die Welt<br />

Erleben Sie legendäre Passagen, die Ihren Horizont erweitern und Sie tief berühren<br />

Seit mehr als zehn Jahren zählen die Passagen mit der Queen<br />

Mary 2 zu unseren beliebtesten Reisen. Nun hat der letzte<br />

wirkliche Ocean-Liner der Welt eine gleichsam moderne und<br />

elegante Schwester bekommen: Im kommenden Jahr verstärkt<br />

die Queen Anne die kleine, exklusive Flotte der englischen<br />

Traditionsreederei <strong>Cunard</strong>. Grund genug, Ihnen heute<br />

vier ausgewählte Entdeckungsreisen dieser beiden <strong>Cunard</strong><br />

Queens vorzustellen.<br />

Ist es nicht der Traum eines jeden von uns: einmal im Leben<br />

um die ganze Welt zu reisen? Auf Routen legendärer Seefahrer<br />

den ganzen Globus<br />

zu umrunden, entfernte<br />

Kontinente und<br />

Kulturen und den Wandel<br />

unserer Welt durch<br />

eigene Anschauung zu<br />

erfahren – und gleichzeitig<br />

Entspannung und<br />

Erholung an Bord zu<br />

genießen? Jetzt können<br />

Sie sich diesen Traum<br />

erfüllen: auf der 112 Tage<br />

dauernden Jungfernweltreise<br />

der Queen<br />

Anne von Anfang Januar<br />

bis Ende April 2025 mit<br />

Start und Ende in Hamburg. Ihre Traumreise führt über Nordund<br />

Südamerika, durch die Südsee und entlang der Gestade<br />

Australiens in die Inselwelt Südostasiens. Von Hongkong<br />

geht es durch den Indischen Ozean, über die Golfstaaten und<br />

das Mittelmeer zurück nach Hamburg. Mit dem Panamakanal<br />

Unser <strong>Cunard</strong> Programm 2025:<br />

Queen Anne: Einmal um die Welt 4–7<br />

7.1. – 29.4.2025 | 112 Tage | bis zum<br />

28.2.<strong>2024</strong> ab 17.260 €*, danach ab 19.490 €<br />

Queen Anne: Perlen der Ostsee 8<br />

29.4. – 9.5.2025 | 11 Tage | ab 1.765 €**<br />

Queen Mary 2: Norwegische Fjorde 9<br />

17. – 25.8.2025 | 9 Tage | ab 1.325 €**<br />

Queen Mary 2: Hamburg–New York 10–11<br />

25.8. – 3.9.2025 | 10 Tage | ab 1.850 €**<br />

*Für Buchungen bis zum<br />

28.2.<strong>2024</strong> gilt ein Frühbucherrabatt<br />

von bis zu 15 Prozent<br />

**Für Buchungen bis zum<br />

30.11.<strong>2024</strong> gilt ein Frühbucherrabatt<br />

von bis zu 15 Prozent<br />

und dem Sueskanal haben Sie dann auch die berühmtesten<br />

künstlichen Wasserstraßen der Welt durchquert und über 30<br />

faszinierende Orte auf allen fünf Kontinenten kennengelernt.<br />

Dr. Wolfgang Lechner ist Ihr Reisebegleiter auf der gesamten<br />

Reise. Er hat die ZEIT als Redakteur mehr als 30 Jahre von<br />

innen erlebt und kann darüber viel erzählen. Seine Vorträge<br />

umfassen maritime Themen genauso wie spannende<br />

Geschichten aus den Küchen der Welt. Ergänzt werden sie<br />

durch Vorträge und Gespräche mit ZEIT-Experten wie Martin<br />

Klingst, dem langjährigen ZEIT-Politikchef und der Amerika-<br />

Expertin Dr. Constanze Stelzenmüller. Darüber hinaus erwartet<br />

Sie ein hochkarätiges Rahmenprogramm.<br />

Falls Sie die Queen Anne erst mal auf einer Schnuppertour<br />

kennenlernen möchten, dann empfehlen wir Ihnen die elftägige<br />

Reise »Perlen der Ostsee« mit unserem Skandinavien-<br />

Experten Peter Simon. Selbstverständlich haben wir im<br />

Sommer 2025 erneut unsere traditionelle Transatlantik-Passage<br />

mit der Queen Anne im Programm, diesmal schicken<br />

wir der Passage eine Reise zu den Fjorden Norwegens<br />

voraus, die auch separat gebucht werden kann. Ahoi, die<br />

Queen und wir freuen uns auf Sie!<br />

Wie bei allen ZEIT-Reisen kompensieren wir den gesamten<br />

CO 2-Ausstoß unserer Gäste vorab in zertifizierten Klimaschutzprojekten.<br />

Kontaktieren Sie uns gern:<br />

040/82211 5073<br />

zeitreisen@zeit.de<br />

zeitreisen.zeit.de/seereisen<br />

2 ZEIT REISEN


Zurück in die Zukunft!<br />

Start einer neuen Ära: Queen Anne verbindet Stil, Glanz und Eleganz<br />

vergangener Zeiten mit Innovation und Inspiration<br />

Mit ihren prachtvollen Ocean-Linern steht <strong>Cunard</strong> seit über<br />

180 Jahren für die ursprüngliche Erfahrung von Seereisen mit<br />

Stil und Eleganz: die erste regelmäßige Transatlantik-Passage,<br />

die erste kommerzielle Weltreise. Damals wie heute auf Schiffen<br />

die britische Noblesse und Weltläufigkeit verströmen, die<br />

Elemente des Art déco mit modernem Design verbinden. Aus<br />

diesem Pioniergeist entstanden ist jetzt auch die jüngste<br />

<strong>Cunard</strong> Queen. Mit viel Platz für fast 3.000 Passagiere auf 322<br />

Meter Länge ist sie als elegante Protagonistin einer neuen Ära<br />

sowohl zeitlos und modern zugleich.<br />

Vieles ist neu, manches vertraut: Selbstverständlich finden<br />

auch die Gäste der Queen Anne an Bord den Queens Room,<br />

der nachmittags zur Tea Time einlädt und später zum<br />

schmucken Gala-Abend mit Tanzorchester. Gebieterisch<br />

erhebt sich auch hier eine spektakuläre Grand Lobby über<br />

drei Decks. Es bietet sich ein Meer an Innovationen: etwa die<br />

Neuerfindung von The Pavilion, dem idealen Ort, um sich<br />

tagsüber in ein Buch zu vertiefen oder ein Bad im Pool zu<br />

nehmen. Und an dem man abends Open-Air-Theater, Kinofilme<br />

und Live-Musik erleben kann. Neu an Bord sind auch<br />

die Sky Bar unterm Sternenhimmel und die Showbar Bright<br />

Lights Society, geprägt von kühnen Lichtinstallationen und<br />

kreativem Farbenspiel. Und kulinarisch hat <strong>Cunard</strong> ebenfalls<br />

noch eine Schippe draufgelegt: Die Themenrestaurants Aji<br />

Wa oder Tramonto verströmen auf Wunsch asiatische oder<br />

mediterrane Aromen. Noch vieles mehr hält die Queen Anne<br />

für ihre Besucher bereit, doch sehen Sie am besten selbst!<br />

In 112 Tagen einmal<br />

um den Globus:<br />

Die Premierenweltreise<br />

der<br />

Queen Anne ist<br />

eine einzigartige<br />

Gelegenheit<br />

Titelmotiv und Fotos: <strong>Cunard</strong> Line<br />

The Pavilion: Ruheoase am Tag, Open-Air-Theater<br />

und Musikbühne für Live-Acts am Abend<br />

In neuem Design und frischer Optik<br />

lädt der Queens Room zur Tea Time<br />

mit Scones und Erdbeertörtchen sowie<br />

stilvollen Bällen mit Live-Orchester ein.<br />

Vertrautes Design, neuer Glanz:<br />

Balkonkabine im neuen Look<br />

3


Mit der Queen Anne um die ganze Welt<br />

Genießen Sie auf der Reise Ihres Lebens die Freiheit der Meere, entdecken Sie die Schönheit der Welt<br />

Träumen wir nicht alle davon, die Welt zu entdecken,<br />

neue Kulturen und Länder zu erleben?<br />

2025 können Sie sich diesen Traum erfüllen:<br />

wenn Sie die Queen Anne, die neue <strong>Cunard</strong><br />

Königin, auf ihrer ersten Weltreise begleiten. Ihr<br />

Tor zur Welt ist Hamburg, wo am 7. Januar Ihre<br />

Reise beginnt, die Sie 112 Tage lang rund um<br />

den Globus führt, durch alle Ozeane, zu allen<br />

Kontinenten und in die schönsten und spektakulärsten<br />

Häfen. Zum glanzvollen Auftakt verabschiedet<br />

<strong>Cunard</strong> seine Gäste traditionsgemäß<br />

am Vorabend der Einschiffung in großem<br />

Stil mit einem exklusiven Gala-Dinner.<br />

Auf nach Amerika!<br />

Zum ZEIT-Empfang werden Sie nach der Einschiffung<br />

im Queens Room erwartet. Sie lernen<br />

Ihre Begleiter von der ZEIT und Ihre Mitreisenden<br />

kennen und stoßen auf die Reise an.<br />

Dann heißt es »Leinen los!«. Die Queen Anne<br />

nimmt Kurs durch die Nordsee auf Southampton,<br />

Heimathafen der <strong>Cunard</strong> Flotte. Anschließend<br />

erleben Sie sieben Tage die Freiheit und<br />

Entschleunigung an Bord. Sie erkunden die<br />

Queen Anne, die Noblesse vergangener Zeiten<br />

mit allen Annehmlichkeiten der Gegenwart<br />

vereint. Ob Sie auf dem umlaufenden Promenadendeck<br />

flanieren, im Queens Room nachmittags<br />

die stilvolle Tea Time genießen, sich im<br />

Spa verwöhnen lassen oder im spektakulären<br />

The Pavilion mit der lichtdurchfluteten Kuppel<br />

einem Konzert lauschen – die Möglichkeiten<br />

sind nahezu unbegrenzt. Und Ihr ZEIT-Reisebegleiter<br />

Dr. Wolfgang Lechner wird in ersten<br />

Vorträgen und Gesprächen mit Ihnen das ZEIT-<br />

Bordprogramm eröffnen.<br />

Die Freiheitsstatue begrüßt Sie frühmorgens in<br />

New York. Sie haben zwei Tage Zeit, Manhattan,<br />

Greenwich Village oder Chinatown zu<br />

erleben und auf eigene Faust zu entdecken. Die<br />

Amerika-Expertin Constanze Stelzenmüller<br />

wird Sie von hier bis Washington begleiten.<br />

Auf Kurs Süd erreichen Sie die karibische Insel<br />

Aruba, die Sie mit ihrem Charme und ihrer<br />

Lebensfreude begeistern wird und Ihr Sprungbrett<br />

ist für die Tagespassage durch den<br />

Panama kanal. Besonders eindrucksvoll sind<br />

die großen Schleusenanlagen – Meisterleistungen<br />

der Ingenieurskunst. Hügelige Urwaldlandschaften<br />

begleiten Sie auf dem Weg zwischen<br />

Karibik und Pazifik. Erste Erkundungen mittelamerikanischer<br />

Natur und Kultur wie La Antigua<br />

Guatemala oder der Lago de Atitlán beginnen<br />

in Puerto Quetztal. Mexiko empfängt Sie<br />

mit den atemberaubenden Stränden von Cabo<br />

San Lucas, und erhaben ist der Moment, wenn<br />

Ihr Schiff unter der Golden Gate Bridge in die<br />

Bay von San Francisco einläuft – der Metropole<br />

mit den steilen Straßen und dem entspannten<br />

Honolulu<br />

nach Apia<br />

San Francisco<br />

Cabo San Lucas<br />

Puerto<br />

Quetzal<br />

4 ZEIT REISEN


New York<br />

Flair. Dann setzt die Queen Anne zu ihrer Pazifikreise<br />

an. Aloha, Honolulu! Mitreißende Musik<br />

und herrliche Strände, polynesische Sinnlichkeit<br />

und amerikanischer Pragmatismus machen<br />

die Insel so besonders. Nun überqueren Sie<br />

eine Grenze, die Sie die Zeit überschreiten lässt:<br />

die Datumsgrenze, ein ikonischer Zeitsprung.<br />

Polynesien und Down Under<br />

Eine ganz andere Welt betreten Sie auf Samoa<br />

und Tonga. Koloniale Gebäude und idyllische<br />

Flusslandschaften – ein polynesisches Königreich<br />

mit atemberaubenden Regenwäldern<br />

Oranjestad<br />

Panamakanal<br />

Southampton<br />

Cádiz<br />

Hamburg<br />

Valletta<br />

und wunderschönen ruhigen Stränden, das<br />

sich wenig verändert hat, seit James Cook auf<br />

seiner Weltreise hier anlandete, erwartet Sie.<br />

Tonga ist das letzte Königreich im Südpazifik<br />

mit farbenprächtigen Korallengärten.<br />

Einen ersten Panoramablick über Neuseeland<br />

bietet sich Ihnen vom Sky Tower in Auckland:<br />

Segelboote im Waitematā Harbour, die wilde,<br />

bergige Kulisse und natürlich die spektakuläre<br />

Harbour Bridge, die die Innenstadt mit den<br />

Sandstränden der Nordbuchten verbindet. Die<br />

berühmten heißen Quellen von Rotorua können<br />

Sie von Tauranga aus besuchen. Die traumhafte<br />

Safaga<br />

Suezkanal<br />

Dubai<br />

Abu Dhabi<br />

Maskat<br />

Hongkong<br />

Phu My<br />

(Ho-Chi-Minh-Stadt)<br />

Colombo Penang<br />

Port Kelang<br />

Singapur<br />

schöne Bay of Islands besteht aus 150 Inseln,<br />

wo in Feuchtgebieten Vögel, Fische, Robben,<br />

Delfine und sogar Wale zu beobachten sind.<br />

Gesegnet mit einem Hafen natürlichen Ursprungs,<br />

unzähligen goldenen Stränden und<br />

Weltklasse-Restaurants, ist Sydney eine schillernde<br />

Metropole und das internationale Tor zu<br />

Australiens Ostküste. Von hier begleitet Sie<br />

Martin Klingst bis nach Hongkong.<br />

Die Sydney Harbour Bridge, das weltberühmte<br />

Opernhaus und der ständige Trubel im Hafen<br />

selbst machen Sydney zu einem der dynamischsten<br />

Reiseziele der Welt. Ein Ausflug<br />

Manila<br />

Bitung<br />

Darwin<br />

Yorkey’s Knob (Cairns)<br />

Airlie Beach<br />

(Whitsunday Island)<br />

Sydney<br />

Nuku’alofa<br />

Brisbane<br />

Bay<br />

of Islands<br />

von Honolulu<br />

Apia<br />

Auckland<br />

Fotos: Irina Wilhauk/Shutterstock, dutchphotography/iStock, Aaron Hawkins/iStock, bloodua/iStock, Art Wager/iStock, JulieanneBirch/iStock, Radoslav Cajkovic/iStock<br />

5


6 ZEIT REISEN<br />

außerhalb der Hauptstadt von New South<br />

Wales bietet Ihnen geschützte Buchten, kilometerlange<br />

Sandstrände und die spektakuläre<br />

Landschaft der Blue Mountains. Das Australian<br />

Museum vermittelt Kultur und Erbe der australischen<br />

Ureinwohner.<br />

Brisbane, die Hauptstadt von Queensland,<br />

gleicht einem Wunder. Der Brisbane River<br />

schlängelt sich vorbei an georgianischen Sandsteingebäuden<br />

und Türmen aus Glas. Das halbtropische<br />

Brisbane hat eine wunderschöne<br />

Vegetation mit Jacarandas, Flammenbäumen<br />

und Bougainvilleen.<br />

Natur von ihrer wohl schönsten Seite erleben<br />

Sie auf der Whitsunday-Insel. Whitehaven<br />

Beach gilt als einer der besten Strände der<br />

Welt – sein pulveriger Quarzsand erstreckt sich<br />

über sechs malerische Kilometer. Am meisten<br />

ist hier unter der Wasseroberfläche los, wo eine<br />

Vielfalt an Meerestieren durch regenbogenfarbene<br />

Korallen gleitet. Ein Paradies zum Tauchen<br />

und Schnorcheln. Das Hafenstädtchen<br />

Yorkeys Knob liegt traumhaft an palmengesäumten<br />

Stränden und ist perfekt, um das<br />

Great Barrier Reef zu besuchen. Kolossale<br />

Berge, Grasland und Nationalparks umgeben<br />

das geschäftige Zentrum von Darwin im Northern<br />

Territory.<br />

Metropolen Südostasiens<br />

Genießen Sie die Weite des Ozeans, die Stille<br />

des Meeres und die entschleunigte Zeit an<br />

Bord. Vielleicht möchten Sie beim Yoga zum<br />

Sonnenaufgang dem sanften Wellengang lauschen?<br />

Mit einem Drink an der Sky Bar sich im<br />

endlosen Horizont verlieren oder herausragende<br />

Kulinarik in einem der Spezialitätenrestaurants<br />

genießen?<br />

In Manila tauchen Sie in die glitzernde Welt der<br />

Metropolen ein. Die berauschende Mischung<br />

historischer Einflüsse verleiht der Stadt ihre<br />

einzigartige Identität. Sie beeindruckt durch<br />

spanische Kolonialeinflüsse ebenso wie durch<br />

asiatische Kulturen und hat eine der größten<br />

Chinatowns der Welt. Hier liegen auch die<br />

Binondo-Kirche, der chinesische Seng-Guan-<br />

Tempel und der buddhistische Kuang-Kong-<br />

Tempel.<br />

Schon die Einfahrt in den pulsierenden Hafen<br />

von Hongkong ist ein unvergessliches Erlebnis.<br />

Hongkong ist einer der aufregendsten Plätze<br />

der Welt. Nur wenige Städte bieten eine derartig<br />

gelungene Mischung aus Altem und<br />

Neuem. Auf neonbeleuchteten Straßen feilschen<br />

Markthändler mit Kunden um den Preis<br />

für dampfende Knödeln, heilige Tempel stehen<br />

im Schatten von Wolkenkratzern.<br />

Bewegung und Energie<br />

Die Queen Anne legt im Hafen von Phu My an.<br />

Ho-Chi-Minh-Stadt kann nicht angefahren werden,<br />

weil die Brücke über den Saigon River zu<br />

tief liegt. Die Lebendigkeit und die Geschichte<br />

dieser Stadt sind atemberaubend. Ho-Chi-<br />

Minh-Stadt ist eine schillernde Metropole, die<br />

immer in Bewegung ist, genauso energiegeladen<br />

wie Hongkong und schlaflos wie New York.<br />

Der beste Weg, das Chaos zu genießen, ist einfach,<br />

sich mitreißen zu lassen.<br />

In Singapur, einer der wohlhabendsten Städte<br />

der Welt, gibt es viel Kultur, Geschichte und<br />

Vergnügungen, und Sie können das tropische<br />

Klima und eine multikulturelle Atmosphäre<br />

genießen. Glitzernde Hochhäuser und Bankpaläste<br />

prägen das Zentrum. In Chinatown und<br />

Little India finden Sie authentische Restaurants<br />

und atemberaubende Tempel.<br />

Port Kelang ist der Hafen von Malaysias<br />

geschäftiger Hauptstadt Kuala Lumpur, einer<br />

Stadt, die malaiische, chinesische und indische<br />

Kulturen verbindet. Fans des Powershoppens<br />

haben Glück, die Einkaufsmöglichkeiten sind<br />

mit die besten Asiens. Genießen Sie das faszinierende<br />

Durcheinander maurischer Architektur<br />

und asiatischer Einflüsse. Penang, ehemals<br />

George Town, ist eine verführerische Mischung<br />

aus goldenen Stränden und kulturellen Schätzen.<br />

Der Schlangentempel und Kek-Lok-Si-<br />

Tempel, einer der schönsten in Südostasien,<br />

laden zum Besuch ein. Entlang der malaysischen<br />

Küste ist der berühmteste Strand von<br />

Penang von luxuriösen Hotels gesäumt.<br />

Colombo, die Hauptstadt der Insel Sri Lanka,<br />

wird Sie mit indischen, arabischen, chinesischen<br />

und europäischen Akzenten begeistern.


Fotos: zhuyufang/iStock, anek.soowannaphoom/Shutterstock, BeyondImages/iStock, Bernd Loppow, Markeliz/iStock, GabyScheewe-Pfeil/iStock, JoseIgnacioSoto/iStock, Nicole Sturz, Brookings, Moritz Küstner<br />

Hier stehen Hindutempel, buddhistische<br />

Gebetsorte und portugiesische Kirchen dicht<br />

nebeneinander. Bis heute spiegelt sich die Handelsgeschichte<br />

in den Märkten, der vielseitigen<br />

Architektur, der Energie und den Farben wider.<br />

Von Hamburg bis Hamburg<br />

Arabische Zukunftsstädte<br />

Genießen Sie an den Seetagen die Freiheit, an<br />

Bord so wenig oder so viel zu tun, wie Sie<br />

möchten, und genießen Sie alles, was die<br />

Queen Anne so besonders macht. Mit luxuriösen<br />

Verzierungen, die durch ein stilvolles Dekor<br />

begleitet werden, bereisen Sie die Welt in<br />

unvergleichlichem, erstklassigem Komfort.<br />

Das futuristische Abu Dhabi ist eine Mischung<br />

aus weißem Sand und reflektierenden Wolkenkratzern<br />

und bietet erstklassige Kunstmuseen,<br />

innovative Küche und unzählige Einkaufsmöglichkeiten.<br />

Dubai ist eine der multikulturellsten<br />

Hafenstädte der Golfregion, voller Glitzer und<br />

Glamour. Hier finden Sie östliche und westliche<br />

Einflüsse, Extravaganz und fesselnde Kultur.<br />

Das am Golf von Oman gelegene Maskat ehrt<br />

seine Wurzeln. Traditionelle zuckerweiße Häuser<br />

und vergilbte Festungen erstrecken sich<br />

vom Arabischen Meer bis hin zu den Ausläufern<br />

des Hadschar-Gebirges. Ganz gemäß der<br />

alten Hochkultur der Ägypter können Sie sich<br />

auf einer Nil-Tour von Segada nach Luxor treiben<br />

lassen, bevor die Queen Anne in den Sueskanal<br />

einfährt und Sie schnurgerade durch die<br />

Wüste gleiten – eine unvergessliche Passage.<br />

Europäische Momente<br />

Nun fährt Ihr Schiff durchs Mittelmeer. Valletta<br />

bezaubert mit herrlichen Parks und Palästen in<br />

den Sandsteinfestungen aus dem 16. Jahrhundert.<br />

Geschichtsträchtig und romantisch – das<br />

spanische Cádiz ist einzigartig. Mit seinen historischen<br />

Stätten und einem ausgezeichneten<br />

Museum für Kunst und Archäologie ist Cádiz<br />

ein attraktives Ziel.<br />

Über Southampton kehrt die Queen Anne nach<br />

112 Tagen in den Hafen von Hamburg zurück –<br />

das Ende einer glanzvollen, unvergesslichen<br />

Premierenweltreise.<br />

7.1. – 29.4.2025 Code 104 Preis bis zum 28.2.<strong>2024</strong> ab 17.260 €*,<br />

danach ab 19.490 €<br />

zeitreisen.zeit.de/weltreise-2025<br />

IHRE ZEIT-BEGLEITUNG<br />

Dr. Wolfgang Lechner war mehr als<br />

30 Jahre Redakteur bei der ZEIT. Als Autor,<br />

Experte für maritime Themen, Wein und Genuss<br />

sowie als ZEIT-Reisebegleiter ist er inzwischen<br />

auf allen Ozeanen zu Hause.<br />

Dr. Constanze Stelzenmüller ist Direktorin am<br />

Center on the United States and Europe Foreign<br />

Policy beim Thinktank Brookings in Washington.<br />

Als Amerikaexpertin ist die ehemalige<br />

ZEIT-Politikredakteurin gefragter Interviewgast<br />

im Fernsehen und im Hörfunk.<br />

Martin Klingst hat neun Jahre das ZEIT-Politikressort<br />

geleitet und war lange ZEIT-Korrespondent<br />

in Washington. Als Experte und Berater<br />

für internationale Politik ist er ein gefragter<br />

Vortragsredner und Buchautor.<br />

*Für Buchungen bis zum 28.2.<strong>2024</strong> gilt ein Frühbucherrabatt von bis zu 15 Prozent<br />

7


Majestätisch über die Ostsee<br />

Auf der neuen Queen Anne zu den schönsten Hafenstädten der Baltischen See<br />

Das Baltische Meer bietet wunderbare Landschaften<br />

und erzählt die Geschichten eines<br />

alten Kulturraums. Erleben Sie diesen Zauber<br />

an Bord der neuen <strong>Cunard</strong> Queen, wo Sie<br />

höchsten Komfort und britischen Stil genießen.<br />

Exzellente Gastronomie und ein erstklassiges<br />

Unterhaltungsprogramm in der Grand Lobby<br />

mit dem Glaskuppeldach oder in der Sky Bar<br />

unterm Sternenhimmel machen jeden Seetag<br />

zu einem Erlebnis.<br />

Von Hamburg aus erreichen Sie Kopenhagen.<br />

Die Stadt begeistert mit einer jungen Mischung<br />

aus Moderne und Tradition. Hier liegen die<br />

Wallanlagen von Hamlets Elsinore, das lebhafte<br />

Hafenviertel Nyhavn und neuestes skandinavisches<br />

Design dicht beieinander. Neben dem<br />

traditionellen Wahrzeichen der Stadt, der Kleinen<br />

Meerjungfrau, behauptet sich inzwischen<br />

ein zweites, das neue Konzerthaus Kopenhagen<br />

des französischen Architekten Jean Nouvel.<br />

Lassen Sie sich vom Schloss Amalienborg<br />

verzaubern, befreien Sie Ihren Geist in der<br />

Hippie-Gemeinde Christiana, lassen Sie sich<br />

von den herrlichen Tivoli-Gärten begeistern.<br />

Das schwedische Visby zeugt von der bewegten<br />

Geschichte Skandinaviens und Gotlands.<br />

Zwischen Wäldern, einsamen Buchten und<br />

malerischen Stränden lag im Mittelalter ein<br />

bedeutender Hansehafen. Dieser ist mittlerweile<br />

verlandet, aber als Parkanlage Almedalen<br />

zum grünen Vorzimmer der charmanten Inselstadt<br />

geworden.<br />

Tallinn, die Hauptstadt Estlands, war einst eine<br />

bedeutende Hansestadt, damals unter dem<br />

Namen Reval. Spazieren Sie auf der beinahe<br />

zwei Kilometer langen Stadtmauer mit ihren 26<br />

Türmen – eine der am besten erhaltenen Befestigungsanlagen<br />

Europas. Besonders sehenswert<br />

ist die mittelalterliche Altstadt, UN<strong>ES</strong>CO-Weltkulturerbe,<br />

mit dem Rathausplatz, den schönen<br />

Kaufmannshäusern und dem Rathaus, der spätgotischen<br />

St. Nikolaikirche und dem Dom.<br />

Auf dem Weg nach Helsinki fährt die Queen<br />

Anne an der Inselfestung Suomenlinna vorbei,<br />

um dann in die geschäftige Hauptstadt, in der<br />

klassizistische Architektur mit Jugendstil, finnischer<br />

Alvar-Aalto- und zeitgenössischer Architektur<br />

harmonisch miteinander verschmilzt.<br />

Bestaunen Sie den fabelhaften Senatsplatz und<br />

die Kupferkuppel der Felsenkirche. Shoppen Sie<br />

finnisches Kunsthandwerk, oder besuchen Sie<br />

das Atelier des Architekten Saarinen.<br />

Aarhus, 2017 Kulturhauptstadt Europas und ein<br />

sympathisches Kunst- und Kulturzentrum des<br />

Landes, nimmt mit den stimmungsvollen Kopfsteinpflasterstraßen<br />

und Fachwerkhäusern des<br />

Quartier Latin für sich ein.<br />

Mit einem Fest endet Ihre wunderbare Reise:<br />

Wenn die Queen Anne die Hansestadt Hamburg<br />

erreicht, beginnt der Hafengeburtstag!<br />

IHR ZEIT-REISEBEGLEITER<br />

Århus<br />

Kopenhagen<br />

Visby<br />

Tallinn<br />

Helsinki<br />

Peter Simon hat nach dem Studium der<br />

nordischen Sprachen und der Geografie seine<br />

Leidenschaft für die Länder Nordeuropas<br />

entdeckt und das Reisen zum Beruf gemacht.<br />

Hamburg<br />

Majästetisch über die Ostsee<br />

29.4. – 9.5.2025 Code 733 Preis ab 1.765 €**<br />

zeitreisen.zeit.de/qa-ostsee-2025<br />

8 ZEIT REISEN


Zu den stillen Fjorden Norwegens<br />

Mit der Queen Mary 2 die faszinierenden Naturkulissen und Wasserlandschaften erleben<br />

Fotos: Bucchi Francesco/Shutterstock, kavalenkava/Shutterstock, Westersoe/iStock, MariusLtu/iStock<br />

Genießen Sie vom Promenadendeck den Blick<br />

auf die Elbphilharmonie, wenn die Queen<br />

Mary 2 majestätisch aus dem Hafen von Hamburg<br />

ausläuft und Richtung Norden fährt.<br />

Einige der schönsten Fjorde der Welt, die der<br />

norwegischen Küste ihren besonderen Charakter<br />

verleihen, erwarten Sie. Tief schneiden<br />

sie in das Land ein und eröffnen traumhafte<br />

Wasserlandschaften. Einsam und unberührt<br />

erstrecken sich Wälder und Seengebiete bis<br />

zum Horizont.<br />

Andalnes, am Ende des Faleidfjords gelegen,<br />

ist mit seiner »Trollmauer« Ihre erste Station,<br />

bevor die Queen Mary 2 durch den tiefblauen<br />

Romsdalsfjord kreuzt. Smaragdgrüne Hügel,<br />

rauschende Wasserfälle und schneebedeckte<br />

Berge werden von Bord aus zu einem unvergesslichen<br />

Erlebnis.<br />

Ålesund, eine der schönsten Hafenstädte Norwegens,<br />

liegt auf sieben kleinen Inseln und<br />

Romsdalsfjord<br />

Innvikfjord<br />

Nordfjord<br />

Ålesund<br />

Åndalsnes<br />

Olden<br />

Bergen<br />

Hamburg<br />

bezaubert mit farbenfroher Jugendstilarchitektur.<br />

Die Kulisse dieses malerischen Städtchens<br />

ist nicht weniger bezaubernd: Üppige grüne<br />

Hügel und hoch aufragende Berggipfel spiegeln<br />

sich in den Fjorden. Auch das idyllische<br />

Olden liegt inmitten fantastischer Natur. Riesige<br />

Wasserfälle stürzen die Berge herab, der<br />

See Lovatn glänzt milchig-türkisfarben, und<br />

der Kjenndalen-Gletscher zeigt sein mystischgrünes<br />

Leuchten. Zu den eindrücklichsten<br />

Erlebnissen in Norwegen gehört es, den Innvikfjord<br />

entlangzufahren. Nur wenige Dörfer und<br />

Gehöfte liegen entlang der Küste und rücken<br />

die Dinge in die richtige Perspektive. Genießen<br />

Sie die ruhigen Gewässer, die schiere Weite der<br />

atemberaubenden Landschaften.<br />

Der Nordfjord ist eines der Routenhighlights.<br />

Eine Schiffsreise bietet die beste Möglichkeit,<br />

die Größe und Erhabenheit dieser ursprünglichen<br />

Landschaft zu bewundern, die in Jahrtausenden<br />

von den Elementen geformt wurde<br />

und alle Schattierungen von Blau-, Grau- und<br />

Grüntönen zeigt. Einige Nebenarme des Nordfjords<br />

ähneln einem tropischen Paradies mit<br />

glasklarem Wasser, das Strände aus reinem<br />

weißen Sand säumen, und Europas größter<br />

Festlandgletscher liegt am Fjord.<br />

Mit Bergen, der ehemaligen Landeshauptstadt,<br />

erreicht die Queen Mary 2 das »Tor zu den Fjorden«.<br />

Das Viertel Bryggen gehört zum<br />

UN<strong>ES</strong>CO-Weltkulturerbe mit seinen bunt<br />

gestrichenen Holzhäusern aus dem 18. Jahrhundert<br />

und den kopfsteingepflasterten Gassen.<br />

Mit der Standseilbahn können Sie auf den<br />

Gipfel des Berges Fløyen fahren und einen<br />

herrlichen Blick über die Stadt, die berühmten<br />

sieben Hügel und natürlich das Meer genießen.<br />

Noch einem Seetag die Annehmlichkeiten der<br />

Queen Mary 2 auskosten ..., dann endet Ihre<br />

Reise in Hamburg.<br />

IHR ZEIT-REISEBEGLEITER<br />

Prof. Martin Krieger ist Direktor des Instituts<br />

für die Geschichte Nordeuropas an der Christians-Albrechts-Universtät<br />

Kiel und hat bereits<br />

die Reise rund um die Ostsee begleitet.<br />

Zu den stillen Fjorden Norwegens<br />

17. – 25.8.2025 Code 109 Preis ab 1.325 €**<br />

zeitreisen.zeit.de/qm2-nordsee-2025<br />

**Für Buchungen bis zum 30.11.<strong>2024</strong> gilt ein Frühbucherrabatt von bis zu 15 Prozent<br />

9


Transatlantik-Passage mit der Queen Mary 2<br />

Die Magie des Weges: Von Hamburg nach New York über den Atlantik mit ZEIT-Bordprogramm<br />

New York<br />

Schon der Beginn der Reise steckt voller magischer<br />

Momente: Im Licht eines herrlichen Sonnentages schiebt<br />

sich die Queen Mary 2 nach dem Ablegen aus dem Hamburger<br />

Hafen majestätisch elbabwärts. Wir stehen auf Deck 8<br />

am Heck, die Arme auf die Reling gelehnt. Auf Wiedersehen,<br />

Hamburg! New York, wir kommen! Bis dahin sind es 3314<br />

Seemeilen, 6137 Kilometer und zehn Tage.<br />

Der Zauber der »Queen« hat schnell jeden erfasst<br />

Die Transatlantik-Passage mit der Queen Mary 2 ist eine<br />

Reise voller beeindruckender neuer Erfahrungen, die uns<br />

alle bereichert hat: unsere Leser ebenso wie die ZEIT-Kollegen<br />

an Bord und auch mich, der seit mehr als 30 Jahren<br />

für die ZEIT die Welt bereist. Es ist wohl diese Mischung aus<br />

traditionellem Ocean Liner, schwimmendem Ballsaal und<br />

Gourmetrestaurant und der Weite des Atlantiks als Ort der<br />

Entschleunigung, die uns alle schnell verzaubert hat. Und,<br />

last, but not least, ist es die Begegnung mit der ZEIT und<br />

ihren Lesern – einer wahrhaft inspirierenden Gemeinschaft<br />

interessanter Menschen. Der Weg ist das Ziel – selten hat<br />

Southampton<br />

Hamburg<br />

dieses Klischee so gestimmt wie auf dieser Überfahrt.<br />

Erster Abend im Britannia Restaurant, das sich über zwei<br />

Ebenen erstreckt, die eine geschwungene Freitreppe verbindet.<br />

Fein eingedeckt, mit weißem Tischtuch und poliertem<br />

Tafelsilber, edel, »very British« eben.<br />

Der erste Seetag lädt zum Erkunden ein. Viele der Mitreisenden<br />

aus aller Welt kommen aus den USA, Kanada und<br />

Großbritannien, mit mehr als 30 Nationalitäten hat sich eine<br />

wahrhaft polyglotte Community zusammengefunden. Auf<br />

den 13 Decks findet jeder seinen Lieblingsplatz. Davon gibt<br />

es viele: zum Beispiel frühmorgens im Deckchair mit einem<br />

Pott Kaffee auf Deck 7, wenn der Tag erwacht, die Morgensonne<br />

glitzernd über dem Wasser steht, das Meer rauscht<br />

und der Blick weit über den Ozean geht.<br />

Jeder findet schnell seinen Lieblingsplatz<br />

Nach dem Zwischenstopp in Southampton, dem Heimathafen<br />

der <strong>Cunard</strong> Queens, ist es am dritten Reisetag plötzlich<br />

da: dieses Gefühl von Freiheit und Unendlichkeit. Wenn kein<br />

Landgang für Ablenkung sorgt, hat auch die Seele abgelegt<br />

und sich das Gefühl der Entschleunigung eingestellt,<br />

der Besinnung auf sich selbst und der Rückgewinnung der<br />

Hoheit über die eigene Zeit. Sechs volle Seetage auf dem<br />

Atlantik liegen vor uns.<br />

Jogger, Walker und Spaziergänger brauchen auch an Bord<br />

nicht auf Bewegung zu verzichten: Ab acht Uhr früh ist das<br />

Promenadendeck für die Frühsportler geöffnet, gegen halb<br />

elf, nach dem Frühstück, beginnt die Zeit der Spaziergänger.<br />

Sobald die Sonne auftaucht, treibt es jeden nach draußen,<br />

auf den drei Ebenen am Heck und seitlings des Schiffes<br />

stehen genügend Deckchairs bereit. In den Outdoor-Pools<br />

auf den Oberdecks ist meistens ein Plätzchen im warmen<br />

Wasser frei – mit Blick über den Atlantik. Auch im Innern der<br />

»Queen« lässt sich bestens flanieren. Hier gibt es genauso<br />

10 ZEIT REISEN


GÄST<strong>ES</strong>TIMMEN<br />

»Queen Mary« und die ZEIT-<br />

Reise: eine unschlagbare Kombination<br />

und ein wunderbares<br />

Erlebnis! Übers Meer fahren,<br />

mit den ZEIT-Journalisten und<br />

Mitreisenden nach spannenden<br />

Vorträgen inspirierende<br />

Gespräche bei Sonnenuntergängen<br />

führen und<br />

Zusammenhänge verstehen.<br />

Dabei interessanten Menschen<br />

begegnen und Freunde<br />

gewinnen. Mehr geht nicht!<br />

Halina und Ulrich Simon,<br />

Hamburg<br />

Fotos: Jonathan Atkin, Bernd Loppow (2), shutterupeire/Shutterstock, Moritz Küstner<br />

viele Lieblingsplätze zu entdecken: etwa auf Deck 8 am<br />

Bug des Schiffes in der Bibliothek mit den Panoramafenstern:<br />

Hier herrscht kontemplative Stille. Ein besonderer<br />

Ort ist auch das Planetarium mit spannenden<br />

Vorträgen und cineastischen Leckerbissen aus der Filmgeschichte.<br />

Zurück in die Zeiten des Empires können die Passagiere<br />

jeden Nachmittag reisen, wenn im Queens Room zur Tea<br />

Time geladen wird. In den bequemen Fauteuils des größten<br />

Ballsaals auf See servieren livrierte Kellner Scones<br />

und Sandwiches, Erdbeertörtchen mit Vanillecreme und<br />

Tee aus silbernen Kannen zu den Weisen eines Streichquartetts<br />

oder einer Harfenspielerin. »Very British« und<br />

keinesfalls zu versäumen! Jeden Abend verwandelt sich<br />

der elegante Teeraum dann in einen Ballsaal, wenn hier<br />

das Queens Room Orchestra aufspielt. Im Herzen der<br />

Queen Mary 2 liegt das Royal Court Theatre. Hier erleben<br />

die Gäste nicht nur das Showprogramm internationaler<br />

Künstler, hier geht es für die ZEIT-Reisenden auch um<br />

anregende Konversation. Die ZEIT-Journalisten halten<br />

ihre Vorträge über das Weltgeschehen und die Zukunft<br />

der ZEIT. Im Anschluss diskutieren sie mit den ZEIT-<br />

Lesern und beantworten deren Fragen.<br />

Blaue Stunde an der Terrace Bar<br />

Fast jeden Tag gibt es eine ZEIT-Veranstaltung – auch<br />

als Begegnungspunkt für die ZEIT-Reisenden. Denn die<br />

Teilnehmer suchen den Kontakt – untereinander und mit<br />

den Vertretern der ZEIT. Den gibt es zuhauf, vielerorts<br />

und gern auch informell. Man trifft sich und seine neuen<br />

Bekannten nicht nur beim Dinner: etwa zum Gedankenaustausch<br />

beim Cappuccino im Café Sir Samuel’s, beim<br />

Sundowner zur blauen Stunde an der Terrace Bar auf<br />

Deck 8, auf einen Apéro im Golden Lion Pub. Oder man<br />

lässt mit der ZEIT-Crew beim »nightcap« an der Bar des<br />

Commodore Club beim Gin Tonic den Tag Revue passieren.<br />

Unaufhaltsam steuert die Queen Mary 2 ihrem Ziel<br />

entgegen. Unausweichlich hat der Zauber der »Queen«<br />

schon seit Tagen jeden Passagier erfasst. Gelassenheit,<br />

Entspannung und Erholung sind bei den Mitreisenden<br />

fast zu greifen. Und selbst mitten auf dem Atlantik sorgen,<br />

falls nötig, vier Stabilisatoren im Rumpf des Schiffes<br />

für ruhige Fahrt.<br />

Trotz der geschenkten Stunden vergehen die letzten<br />

Tage wie im Fluge. Dann ist es so weit: Frühmorgens<br />

am zehnten Tag unserer Passage schimmern die Lichter<br />

New Yorks am Horizont. Die Queen Mary 2 schlüpft<br />

zwischen den gewaltigen Pylonen der Verrazano Bridge<br />

hindurch, und das überwältigende Panorama der Upper<br />

Bay wird mit einem Blitzlichtgewitter aus unzähligen<br />

Smartphones willkommen geheißen.<br />

Manhattan – Einfach ATEMBERAUBEND!<br />

Die Blicke sind auf die im Morgenlicht imposant erscheinende<br />

Skyline Manhattans gerichtet, das 541 Meter hohe<br />

One World Trade Center überragt die spektakuläre Wolkenkratzerkulisse.<br />

Ein langer Weg liegt hinter uns. Aber<br />

eines haben wir auf dem Atlantik längst begriffen: Das<br />

eigentliche Ziel unserer Reise hatten wir schon erreicht,<br />

als wir in Hamburg an Bord gegangen sind. Guten Morgen,<br />

New York! Auf Wiedersehen, Queen Mary 2!<br />

<br />

Bernd Loppow, Gründer ZEIT REISEN<br />

Hamburg – New York<br />

25.8. – 3.9.2025 Code 223 Preis ab 1.850 €**<br />

zeitreisen.zeit.de/qm2-hh-ny-2025<br />

Die Zeit mit der ZEIT ...<br />

Eine wunderbare Reise. Eine<br />

ganz besondere Atmosphäre.<br />

Begegnungen und Gespräche,<br />

der Blick auf den Atlantik,<br />

die Queen Mary 2, Entschleunigung<br />

pur. Inspirierende und<br />

informative Veranstaltungen,<br />

die ZEIT-Lounge auf Deck 8.<br />

Ein großartiger Mix. Großer<br />

Dank an die Journalisten<br />

»zum Anfassen« und an die<br />

wundervolle Reiseleitung.<br />

Danke, ZEIT!<br />

Ulrich und Elisabeth Mohr,<br />

Otterndorf<br />

IHR ZEIT-EXPERTE<br />

Martin Klingst war Leiter<br />

des Politikressorts der ZEIT,<br />

USA-Korrespondent und<br />

Politischer Korrespondent<br />

der ZEIT-Chefredaktion und<br />

widmet sich nun transatlantischen<br />

Projekten. Er ist<br />

außerdem Autor politischer<br />

Sachbücher über Amerika.<br />

**Für Buchungen bis zum 30.11.<strong>2024</strong> gilt ein Frühbucherrabatt von bis zu 15 Prozent<br />

11


Reisen für<br />

Kurzentschlossene:<br />

Fragen Sie auch<br />

nach weiteren Reisen<br />

im Jahr <strong>2024</strong>.<br />

Exklusiv für Sie als ZEIT-Leser:<br />

Von New York nach Hamburg – Mit der Queen Mary 2 über den Atlantik.<br />

Einmal im Leben über den Atlantik fahren. Vielleicht war das schon immer Ihr Reisetraum? Nach aufregenden Tagen in New York<br />

vor der Traumkulisse Manhattans ablegen. Entdecken Sie die Highlights Neuenglands-Newport und Boston, bevor Sie an Bord der<br />

Queen Mary 2 zu Ihrer Transatlantik-Passage in Richtung Hamburg aufbrechen. Eine Woche die Weite und die Unendlichkeit des<br />

Atlantiks genießen. Begleiten Sie uns auf dieser Passage – mit leitenden ZEIT-Redakteuren an Ihrer Seite, und einem ZEIT-<br />

Bordprogramm, das neue Horizonte eröffnet!<br />

4. – 15. Oktober <strong>2024</strong> (11 Nächte) ab € 1.981 p. P. *<br />

Ihre ZEIT-Reisebegleiter:<br />

Heike Buchter<br />

Journalistin, Autorin und Wirtschaftskorrespondentin<br />

der ZEIT.<br />

Jens Korte<br />

New Yorker Börsenkorrespondent<br />

für ntv und das Schweizer Fernsehen.<br />

Die weiteren Begleiter der ZEIT<br />

werden zu einem späteren Zeitpunkt<br />

bekannt gegeben.<br />

* Premium Preis pro Person in Euro in einer Zweibett-Balkonkabine bei Doppelbelegung ab/bis Hafen. Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen der <strong>Cunard</strong> Line.<br />

<strong>Cunard</strong> Line • Brodschrangen 4 • 20457 Hamburg • cunard.com<br />

Das gesamte Leistungspaket der Reise finden Sie hier im Heft oder unter dem QR-Code.<br />

Beratung und Buchung unter der Hotline 040/822 11 50 73 Mo – Fr 9 – 18 Uhr<br />

Entdecken, worauf es ankommt

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!