Moderationsbericht Tälchen - Konz

konz.de

Moderationsbericht Tälchen - Konz

Moderationsbericht der Stadtteile Konz-Oberemmel, -Krettnach, -Niedermennig und -Obermennig

1.2. Moderationsablauf

Die ersten Veranstaltungen der Moderation wurden in Oberemmel und den Ortsteilen

Krettnach, Nieder- und Obermennig getrennt durchgeführt. Im Laufe der Zeit bildeten

sich jedoch immer mehr Kooperationsprojekte zwischen den Arbeitskreisen der

verschiedenen Ortsteile. Nach der Anlaufphase wurden die Moderationen daher

gemeinschaftlich durchgeführt.

Die Treffen der Arbeitskreise waren so aufgebaut, dass immer ein abgeschlossenes

Thema besprochen wurde und mit einem erkennbaren Ergebnis endete. Dadurch

waren die Arbeitskreise jederzeit für alle Interessierten offen, auch wenn sie nur an

einzelnen Terminen teilnehmen konnten. Über die Ergebnisse der Moderationssitzungen

wurde anhand der Protokolle unterrichtet. Sofern sie nicht im Voraus per

Post versendet wurden, lagen sie in der jeweils folgenden Sitzung aus.

Zu den Eröffnungsveranstaltungen wurde öffentlich über den Trierischen Volksfreund,

die Tageszeitung, und das Wochenblatt eingeladen und alle Ortsbeiratsmitglieder

persönlich angeschrieben. Im weiteren Verlauf wurden auch die

engagierten Erwachsenen zusätzlich zu den öffentlichen Einladungen persönlich per

E-Mail bzw. per Post eingeladen, und die Bürgerinnen und Bürger selbst luden in

persönlichen Gesprächen Nachbarn und Bekannte ein, an den weiteren Sitzungen

teilzunehmen.

Die Kinder und Jugendlichen der vier Ortsteile waren ebenfalls persönlich zu den

Eröffnungsveranstaltungen für sie eingeladen worden. Dennoch musste die

Eröffnungsveranstaltung für die Jugendlichen im Konz-Oberemmel ausfallen. Es war

nur ein Teilnehmer gekommen, obwohl 250 persönliche Einladungen verschickt

wurden. In Oberemmel sind sehr viele Vereine aktiv, die sich auch um Jugendliche

kümmern. Es schien daher keinen akuten Bedarf bei den Jugendlichen gegeben

bzw. das Interesse konnte nicht geweckt werden. In Krettnach hingegen waren 45

Jugendliche der Einladung gefolgt, und etwa die Hälfte von Ihnen blieb auch

weiterhin aktiv.

Insgesamt haben seit Oktober 2007 rund 400 Personen den Moderationsprozess

vorangetrieben. In Gesprächsrunden, Ortsbegehungen, Vorträgen und Exkursionen

analysierten sie gemeinsam die Probleme und Erfolge der vier Ortsteile, stärkten die

vorhandenen Qualitäten, Strukturen und Angebote und entwickelten sie weiter. Neue

Ideen und Ziele wurden gesammelt und für die Zukunft diskutiert.

4 Planungsbüro Vollmuth 54441 Kanzem Kirchstraße

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine