Aufrufe
vor 7 Monaten

MASCHINEN & TECHNIK | Oktober / November 2023

  • Text
  • Aplusa
  • Kommunale
  • Agritechnica
  • Nutzfahrzeuge
  • Kommunaltechnik
  • Baumaschinen
Messeausgabe zu Agritechnica, A+A und Kommunale

Die weycor-Hilfe in der

Die weycor-Hilfe in der Milchviehwirtschaft 8,2 t weycor Radlader AR 550 deckt vielfältiges Aufgabenspektrum auf Milchviehhof ab ATLAS WEYHAUSEN >> Der 8,2 t Radlader AR 550 muss immer im Dienst sein. Sieben Tage die Woche, 365 Tage im Jahr. Er arbeitet auf dem Hof von Hartwig Tietjen in Gyhum im niedersächsischen Landkreis Rotenburg. „Wir haben mit weycor über zehn Jahre beste Erfahrungen gemacht. Der neue AR 550 Radlader arbeitet jetzt auch schon einige Monate bestens im Betrieb“, sagt Hartwig Tietjen. Er ist seit 2012, in fünfter Generation, Chef auf dem 212 ha Hof und betreibt Milchwirtschaft. 8,2 T RADLADER-POWER Atlas Weyhausen steht mit seinen weycor Radladern für ausgereifte Technik und zuverlässige Leistung. Der AR 550 wird von einem 85 kW/115,5 PS Motor angetrieben. Dieser Motor ist Basis für die leistungsstarke Hydraulik und schafft eine Reißkraft von 7.200 daN und eine Hubkraft von 8.200 daN (daN ist eine Einheit, die unter anderem in der Hebetechnik verwendet wird und entspricht etwa der Gewichtskraft, die auf eine Masse von 1 kg wirkt). „Wenn wir Silofutter laden oder Heuballen stapeln, zeigt der AR 550 wieviel Power er wirklich hat. Damit können wir zügig arbeiten“, berichtet Tietjen aus der Praxis. In nüchternen Zahlen heißt das: Die gefüllte Schaufel Heben in 6,0 Sekunden, Senken 4,6 Sekunden und Auskippen 1,8 Sekunden. HALLE 6 | D37 Der 8,2 t Radlader weycor AR 550 hat Kraft, Hubhöhe und Beweglichkeit, um die vielen Aufgaben auf dem Hof erfolgreich leisten zu können. / © Atlas Weyhausen SOLIDE KONSTRUKTION BEDEUTET WENIG VERSCHLEISS Ausgerüstet ist der weycor Radlader mit der robusten Z-Kinematik die eine hohe Reißkraft ermöglicht. Zudem macht sie durch ihre Konstruktion beste Sicht auf das Arbeitsfeld möglich. Für sichere Fahrt – auch im Gelände – und robuste Standhaftigkeit sorgt die durchdachte Technik. Dazu gehören wartungsarme Knickpendelgelenke in Verbindung mit Starrachsen mit Planetenuntersetzung in den Radnaben und elektrisch zuschaltbare 100 %-Differentialsperre in Vorder- und Hinterachse. Diese sorgen mit einer Pendelung von ± 12° im Hinterwagen und einem beidseitigen Knickwinkel von 40° für hervorragende Geländegängigkeit, bodenschonendes Fahren und extreme Wendigkeit. Durch den tief liegenden Schwerpunkt haben weycor Radlader auch unter extremen Bodenbedingungen eine hohe Kippstabilität. KOMFORTABLES UND SICHERES ARBEITEN Ein Hebel bedient alle Funktionen. Mit dem weycor Joystick hat man den Radlader in der Hand. Die Parallelführung bei Palettengabelbetrieb geschieht automatisch. Auch die Schaufelrückführung in die Grabstellung erfolgt automatisch ebenso wie die Mittenstellung. Bei Motorausfall werden alle vier Räder festgestellt. Im weycor Radlader gibt es ein separates Inchpedal. Anders als beim kombinierten Brems-/Inchpedal ist hier die Gefahr, gegen die Betriebsbremse zu fahren, ausgeschaltet. Ein großzügig bemessener Inchbereich ermöglicht die feinfühlige Verteilung der Schub- und Hubkräfte. Das Resultat ist weniger Verschleiß und Kraftstoffverbrauch. MODERNER HOFBETRIEB Hartwig Tietjen bewirtschaftet seinen Hof mit insgesamt 8 Mitarbeitern. Jeder hat seinen Aufgabenbereich und wie in einem Milchviehbetrieb normal, ist man sieben Tage die Woche aktiv. Vor einigen Jahren hat er eine Teilaussiedlung seines Betriebes verwirklicht. Dadurch sind nun mehr Bewegungsfreiheit und eine stringentere Organisation möglich. Der neue AR 550 passt gut in dieses Konzept. Wie sein Vorgänger ist er etwa 120 Stunden im Monat im Einsatz. Genutzt wird er für die auf dem Hof anfallenden Arbeiten wie Futter und Stroh laden, Ausmisten, Einstreuen, Schüttgüter (Dünger u.a.) laden und auch für kleine Erdarbeiten wird er eingesetzt. Die Wartung der Maschine ist einfach. Zentral zusammengefasste Servicepunkte, die gut erreichbar sind, lassen diese Routineaufgabe schnell erledigt sein. Wenn wirklich ein Problem anliegt, so sind die Leute von Atlas von der Wehl aus Lauenbrück, der betreuende Händler, schnell vor Ort. „Wir hatten in den vergangenen Jahren sehr selten ein Problem, aber wenn es notwendig war, half von der Wehl sehr schnell“, sagt Tietjen. Hilflreich ist auch die Schnellwechseleinrichtung. Die Arbeitsgeräte wie verschiedene Schaufeln, Gabel, Kehrbesen u.a. lassen sich ohne großen Zeitaufwand wechseln. Dadurch erfährt die Arbeit keine wirkliche Unterbrechung. 74 OKTOBER / NOVEMBER 2023 » KOMMUNAL- / FORST- / LANDTECHNIK

Dieci mit seiner Innovation Hybrid Boost System auf der Agritechnica DIECI >> Zum zweiten Jahr in Folge wurde Dieci der Preis für “Technische Innovation der Eima 2022” verliehen. Ein Erfolg, der dank der Professionalität des Unternehmens, seines Engagements und seiner wachsenden Investitionen in Innovation und technologische Entwicklung möglich wurde. Das innovative Konzept des Hybrid Boost Systems besteht in der Einrichtung einer elektronisch gesteuerten Plattform, welche die Funktionen der wichtigsten Fahrzeugkomponenten miteinander verbindet und optimiert: Getriebe, Hydrauliksystem und den innovativen Kubota Hybrid-Dieselmotor. In den letzten Jahren hat das Interesse an umweltverträglichen Lösungen zugenommen, bei denen die für die Teleskoplader kennzeichnende hohe Leistungsfähigkeit beibehalten und zugleich eine zunehmend auf Nachhaltigkeit und ökologischen Wandel ausgerichtete Linie verfolgt wird. Aus diesem Grund wurde das Hybrid Boost System entwickelt, durch das die Größe des Dieselmotors reduziert HALLE 6 | C38 werden kann, indem ein 79-kW-Motor (mit SCR und Harnstoff) durch ein System aus einem Dieselmotor und einem Hybrid-Pack von 55 + 10 kW ohne Harnstoff ersetzt wird. Das Hybrid Boost System wird nur bei wirklichem Bedarf aktiviert und stellt die erforderliche elektrische Leistung nur dann zur Verfügung, wenn sie angefordert wird. Dadurch wird die Energieverschwendung reduziert und die hohe Leistung dank des Hybrid-Kits beibehalten. Dieses System ist eine konkrete Antwort von Dieci auf die Energieverschwendung, die bei mittelgroßen Teleskopladern in einigen typischen Arbeitsphasen auftritt. Dank der Steuerungsoptimierung des Fahrzeugs wird die maximale Leistung nur bei Bedarf genutzt, so dass das System die Batterie bei verbrauchsarmen Abläufen aufladen kann. Darüber hinaus kann das Hybrid Boost System dank seines modularen Aufbaus auch problemlos auf zukünftigen DIECI-Teleskopladern installiert werden, © Dieci wodurch sich die Zielgruppe der möglichen Anwender erheblich erweitert. Das neue, von der R&D Abteilung von Dieci konzipierte System, richtet sich an alle Betriebe, die Zugang zu innovativen, umweltfreundlichen und leistungsstarken Lösungen haben möchten. Das Hybrid Boost System eignet sich ideal für die Verwendung in der Landwirtschaft, wo Arbeitszyklen diskontinuierliche Geschwindigkeit und Leistung erfordern und mit Positionierungsphasen wechseln. Mit Hybrid Boost kann die Maschine bei allen geläufigen Einsätzen die gleiche Arbeit eines 79-kW-Fahrzeugs verrichten, ohne dass der Fahrer eingreifen oder seine Fahrweise ändern muss. Das Hybrid Boost System ist wegweisend in einer Branche, die sich zunehmend auf das Wohlbefinden des Fahrers und die ökologische Nachhaltigkeit konzentriert und die kommenden Jahre prägen werden. informat » Das Hybrid Boost System optimiert die Fahrzeugleistung durch Reduzierung der Energieverschwendung und aktiviert das Hybrid-Kit nur bei Bedarf; » Es öffnet die Tür zur Hybridisierung von Teleskopladern und bietet eine Alternative zu den derzeit fehlenden Infrastrukturen. Mit Hybrid Boost ist dank des vollautomatischen HYBRID-Systems keine Ladestation erforderlich; » Es reduziert erheblich die Betriebskosten, den Kraftstoffverbrauch und CO 2 - Emissionen; » Es vermindert den Wartungsbedarf, da kein Harnstoff erforderlich ist; » Das gesamte System ist so konzipiert, dass es auch ohne das Hybrid-Pack funktioniert, so dass der Bediener auch bei niedrigem Batteriestand arbeiten kann; » Es verfügt über eine einfache und intuitive Schnittstelle, die sich auch für die Nutzung des Fahrzeugs durch verschiedene Bediener eignet, ohne dass eine Schulung erforderlich ist; » Es passt sich vollständig an die Arbeitsweise des Bedieners an. Video zum Hybrid- Teleskoplader KOMMUNAL- / FORST- / LANDTECHNIK 75

Maschinen&Technik