Die Rubriken: Profile und Parolen - Regensburger Stadtzeitung

gcjNjhcCnN

Die Rubriken: Profile und Parolen - Regensburger Stadtzeitung

Sie alle gaben ihren

❱ Steckbrief ab

✒ Iris Albrecht (Fotografin)

✒ Josef Alzheimer (alias Heinz Mierswa,

OB-Kandidat)

✒ Hildegard Anke (CSU-Stadrätin)

✒ Ludwig Balanowski (Billiger Jakob,

Chef der Dult-Beschicker)

✒ Hannes Baldauf (Jahn-Trainer)

✒ Fritz Barth (Schauspieler)

✒ Wolfgang Barthel (Musiker)

✒ Peter Bäumler (Galerist)

✒ Nicki Bauer (Produktmanagerin)

✒ Reinhold Bauer (Musiker, Wirt der

Goldenen Ente)

✒ Marianne Beckmann

(Klatschkolumnistin)

✒ Daniela Beier (Club Managerin)

✒ Sabine Beintinger

(Fernsehmoderatorin)

✒ Sepp Beller (Jahn-Trainer)

✒ Joseph Berlinger

(Autor und Regisseur, 2x)

✒ Petra Betz (Bürgermeisterin)

✒ Chilli B. H. (eine Hälfte des

Kabarettduos „Pertussis“)

✒ Peter Biermann (Chefdramaturg)

✒ Manfred Böckl (Schriftsteller)

✒ Dorothea Braun (Schülerin)

✒ Caro Briefling (Miss Spring Break)

✒ Das Bruckmandl (Wahrzeichen, 3x)

✒ Das Bürgerfest-Team des Kulturamtes

(1995)

✒ Helmut Burzer (Pressesprecher)

✒ Howard Carpendale (Sänger)

✒ Klaus Caspers

(Künstler und SPD-Stadtrat)

✒ Dr. Werner Chrobak

(Stadt-Heimatpfleger)

✒ John Cleek (Musiker)

✒ Sarah Connor (Sängerin)

✒ Marion Credé

(Portraitistin, mit deren Arbeit

Fürstin Gloria nicht zufrieden war)

✒ Peter Danner (Faschingsprinz)

✒ Olaf Deistler (Center Manager)

✒ Anita Deschamps (Kulturmanagerin)

✒ Ulrich Deutzer (Dampfnudel-Ulli)

✒ Harald Dichmann (Schauspieler)

✒ Klaus Doldinger (Musiker)

✒ Dollinger (Regensburger Held)

✒ Hans Dorfner (Fußball-Profi)

✒ Ronnie Drew (Sänger der Dubliners)

✒ Horst Eberl (Jahn-Urgestein)

✒ Rudolf Ebneth (BMW-Pressesprecher)

✒ Christian Ehrig (Fernsehmoderator)

✒ Ida Erdinger (andere Hälfte des

Kabarettduos „Pertussis“)

✒ Anton Erl (Würstl-Toni)

✒ Elli Erl (Deutschlands gefundener

Superstar)

✒ Ludwig Erl (Superstar-Vater)

✒ Meike Fabian (Schauspielerin)

✒ Der Fasching (Fünfte Jahreszeit)

✒ Heike Feil (Buchhändlerin)

✒ Tom Feiner (Ergotherapeut und

Musiker)

✒ Wilhelm Fenzl (Polizeipräsident)

25 Jahre Profile & Parolen

AngelikA Sedlmeier: Sie durfte im Peronality-Fragebogen der

RSZ gleich zweifach Rede und Antwort stehen.

SiSSi Perlinger: Ihre grösste Stärke ist die Schlagfertigkeit –

nicht nur im übertragenen Sinne.

die rubriken: Profile und Parolen

Schon mit der ersten Nummer kümmerte sich die Stadtzeitung auch um illustre Persönlichkeiten.

Immer wieder gab es zehnzeilige Klatsch-Meldungen, die sogenannten

„Namentlichen“. Da wurde über alle und jeden Wissenswertes, Nebensächliches und

Launiges veröffentlicht:

Etwa: „Steffi Müller, Tochter des Regensburger

Nierenspezialisten Dr. Rainer Müller und

neben ihrem Studium gefragtes Fotomodell,

verblüffte Vertreter der Regensburger Presse

mit der Behauptung, dass sie, bedingt durch zweifelsfreien

Lebenswandel, niemals in den Klatschspalten

einschlägiger Organe auftauchen werde. Der Vertreter

von Da Capo hielt mit der Wette um eine Flasche Sekt

dagegen und hat sie hiermit gewonnen.“

Herzstück der Prominentenberichterstattung war

und ist aber der Fragebogen der Regensburger Stadtzeitung,

die Rubrik „Profile und Parolen“. (Die ebenfalls

sehr beliebten „PEEPle“-Seiten kamen erst viel später).

Ein Prominenter stellt sich einem Katalog von nur

leicht variierenden Fragen, die sich aber im Laufe der

Jahre dann doch immer wieder änderten.

In der Gründerzeit der Stadtzeitung fühlte sich nicht

jeder der um ein Interview Gebetenen auch bemüßigt,

diesem Ansinnen stattzugeben. Der damalige CSU-

Fraktionschef Gerhard Weber ließ sich zunächst einige

RSZ-Ausgaben zuschicken, um den bearbeitenden

Redakteur dann mit den Worten abzuwimmeln: „Ich

möchte nicht in einer Rubrik vorkommen, in der auch

der Nikolaus und der Osterhase erscheinen.“ Das Beste

aus 25 Jahren „Profile und Parolen“ gibt es hier:

Welche Stimmungslage haben Sie augenblicklich?

❱❱❱ Eine durstige. (Cyril Mayr)

❱❱❱ Das geht Sie gar nichts an! (Josef Mizurba)

❱❱❱ Augenblick, du bist so schön! (Angelika Sedlmeier)

❱❱❱ Unbefriedigt, geil und voller Sehnsüchte. (Wolfgang

Grimm)

❱❱❱ Die eines dreibeinigen Marathonsprinters beim

Zwischenspurt. (Wolf Peter Schnetz)

❱❱❱ Ich bin eigentlich immer in Bierlaune, trinke dann

aber doch lieber Tee. (Sissi Perlinger)

Wie glauben Sie werden Sie von Ihren Mitmenschen

eingeschätzt?

❱❱❱ Ich habe da keine Illusionen. (Peter Bäumler)

Wie würden Sie sich selbst charakterisieren?

❱❱❱ Ziemlich unzuverlässig. (Klaus Caspers)

❱❱❱ Ein Tölpel, wie er im Buche steht. (Wolfgang Oberender)

❱❱❱ Meine Frau sagt: ein Choleriker. (Reinhold Bauer)

❱❱❱ Bisweilen geschwätzig. (Sepp Fischer).

❱❱❱ Zu fett und zu faul. (Helge Dyssegaard)

❱❱❱ Stur, unverbesserlich, zu große Ohrläppchen. (Toni

Kobler)

❱❱❱ Ich bin schlank und schlau, dickköpfig und zart besaitet,

belesen und doch ungebildet, hart, aber gerecht

und mein Talent als Komiker ist unentdeckt.

(Wim Wenders)

❱❱❱ Das wird zu kompliziert. (Franz Xaver Gernstl)

Sind Sie ein Vorbild?

❱❱❱ Sich selbst als Vorbild zu bezeichnen halte ich für

arrogant. (Adolf Sieber).

38 25 Jahre Stadtzeitung Regensburg


Stellen Sie sich vor, Sie könnten in die Haut einer

historischen Persönlichkeit schlüpfen. Welche

würden Sie sich aussuchen und was würden Sie

anstellen?

❱❱❱ Als Napoleon in der Historischen Wurstkuchl Gast

sein! (Hans-Jörg Meier)

❱❱❱ Kleopatra. Ich würde mir den Caesar schnappen

und ihm seinen Gallischen Krieg austreiben. (Sabine

Beintinger)

❱❱❱ Jesus. Dann könnte ich der Nachwelt berichten, wie

das mit Maria Magdalena war. (Günther Radny)

Mit welcher historischen Persönlichkeit können

Sie sich am ehesten identifizieren?

❱❱❱ Da gibt’s nur eine: Casanova. (Thomas Holzberger)

❱❱❱ Asterix. (Anton Zimmermann)

❱❱❱ Ich möchte der Picasso sein, der hat mit viel weniger

Öl viel mehr Geld verdient als jeder Ölscheich!

(Heinrich Prößl).

Worin sehen Sie Ihre Stärken und Schwächen?

❱❱❱ Meine Stärke liegt in der Trinkfestigkeit. Meine

Schwäche darin, dass ich zu viel trinke. (Ronnie

Drew)

❱❱❱ Weil meine Geduld längst zu Ende ist, ist sie jetzt

endlos. (Wolfgang Oberender)

❱❱❱ Ich rede gern, gut und zuviel. (Alexander Tobias

Schönberg)

❱❱❱ Kreativität ist meine Stärke, meine Schwäche: Ich

bin ein Zauderer. (Klemens Unger)

❱❱❱ Einzige Schwäche: Schokolade. (Sarah Connor)

❱❱❱ Meine größte Stärke ist mein linker Haken. (Sissi

Perlinger)

ChriS robertS: Der Sänger zeigt sich als scharfer Analytiker,

wenn es um den Unterschied zwischen Mann und Frau geht.

Welche Eigenschaften schätzen Sie bei anderen

Menschen?

❱❱❱ Lange, blonde Haare, Minirock. (Jockl Peithner)

Welche Eigenschaften verachten Sie bei anderen

Menschen am meisten?

❱❱❱ Saublöde Frage. (Reinhard Kellner)

❱❱❱ Das Tragen eines Schnauzbartes. (Thomas Holzberger)

❱❱❱ Dreckige Unterwäsche. (Wolfgang Grimm)

Was halten Sie für die herausragendste Leistung

menschlichen Geistes?

❱❱❱ Die Erfindung des BHs. (Sabine Beintinger)

❱❱❱ Die Erfindung der E-Gitarre. (Günther Radny)

❱❱❱ Die Erfindung des Deodorants. (Wolfgang Grimm).

❱❱❱ Kontaktlinsen! (Bettina Schönenberg)

Profile & Parolen 25 Jahre

Was halten Sie für die verwerflichste Leistung

menschlichen Geistes?

❱❱❱ Bindenwerbung. (Wolfgang Grimm)

❱❱❱ Den Wonderbra. (Christian Schlegl)

❱❱❱ Schlechter Senf zur Weißwurst. (Franz Xaver

Gernstl)

Welche Eigenschaften bewundern Sie an anderen

Menschen?

❱❱❱ Genialität. (Harald Dichmann)

Welche Eigenschaften schätzen Sie an einer Frau?

❱❱❱ Dienstwilligkeit. (Gustav Obermair)

Welche Eigenschaften schätzen Sie an einem

Mann?

❱❱❱ Ich steh nicht auf Männer. (Gustav Obermair)

Was assoziieren Sie mit dem Begriff männlich/

weiblich?

❱❱❱ Papa und Mama. (Richard Luber)

❱❱❱ Männlich: gut. Weiblich: Stöckelschuhe. (Klaus Caspers)

❱❱❱ Weiblich: Eine Frau gehört in den Haushalt und zur

Erziehung der Kinder. Männlich: Der, der das Geld

heimbringt und entscheidet, was mit dem Geld

passiert. (Würstltoni Anton Erl)

❱❱❱ Es gefällt mir, wenn Frauen attraktiv angezogen

sind. Männer sind im Prinzip untreu. (Helen Vita)

❱❱❱ Unterschiedlicher Körperbau. (Chris Roberts).

Sie alle gaben ihren

Steckbrief ab ❰

✒ Ottfried Fischer (Kabarettist)

✒ Sepp Fischer (Dollinger-Darsteller)

✒ Michael Fitz (Schauspieler und

Musiker)

✒ Hagen R. Flashar (Gastronom)

✒ Anna Freyenhagen (Miss Regensburg)

✒ Martin Fuchs (Szene-Gastronom)

✒ Rainer Fürst (Grafiker)

✒ Thomas Fürst( JU-Vorsitzender)

✒ Kerstin Geißler (Christkind am

Romantischen Weihnachtsmarkt)

✒ Franz Xaver Gernstl (Filmemacher)

✒ Petra Glöckl (Festwirtin)

✒ Wolfgang Graef (Leiter der Musikschule)

✒ Ulrike Gräßel (Frauenbeauftragte)

✒ Arthur Gollmer (Jung-Unternehmer)

✒ Hermann Goß (Brauereidirektor)

✒ Wolfgang Grimm (Künstler)

✒ Fred van Gulik (Trainer der deutschenBaseball-Nationalmannschaft)

✒ Simone Gütig (Sängerin)

✒ Armin Gugau (CSU-Kreisvorsitzender)

✒ Verena Häuslschmid (Christkind

beim Romantischen Weihnachtsmarkt)

✒ Thomas Hagen (Präsident der

Lusticania)

✒ Gerhard Hain (SPD-Stadtverbandsvorsitzender)

✒ Kurt Haindl (Unternehmer)

✒ Ludwig Hammer (Galerist)

✒ Horst Hanske (Fotograf und Journalist)

✒ Christian Hartmann (Center Manager)

✒ Tobias Heindl (Musiker)

✒ Bernd Helfrich (Schauspieler)

✒ Kristina Helmbrecht (Miss Regensburg)

✒ Denise Herrmann

(Miss Regensburg)

✒ Hansi Hinterseer

(Sänger und Moderator)

✒ Alfred Hofmaier (Bürgermeister)

✒ Prinzessin Dagmar zu

Hohenlohe-Oehringen (Chefredakteurin

Radio Donauspatz)

✒ Alfred Hofmaier (CSU-Stadtrat)

✒ Thomas Holzberger (Kameramann)

✒ Hans Huber (Architekt)

✒ Ralph Huber

(Jazz an der Donau-Promoter)

✒ Victor von Hugo

(Veranstaltungsservice)

✒ Benno Hurt (Jugendrichter,

Fotograf, Autor, 2x)

✒ Marina Jahoda (Szene-Wirtin)

✒ Silvia Maria Jobst (Künstlerin)

✒ Jens von der Morgencrew

(Radiomoderator)

✒ Jott (DJ)

✒ John Jürgens (DJ)

✒ Dr. Marcus Junkelmann (Initiator

25 Jahre Stadtzeitung Regensburg 39


Sie alle gaben ihren

❱ Steckbrief ab

des Dollinger-Spiels)

✒ Martin Kaltenbrunner (Wirt)

✒ Madlén Kahls

(Club-Managerin, Marketingleiterin

beim Funkhaus, 2x)

✒ Oliver Kalkofe (Komödiant)

✒ Albert Kellner (Braumeister)

✒ Reinhard Kellner (Grünen-

Stadtrat)

✒ Bärbel Kirner (Volksschauspielerin,

Radiomoderatorin)

✒ Birgit Klein (Faschingsprinzessin)

✒ Hans Klofat

(Pressereferent der Stadt)

✒ Toni Kobler (Karikaturist)

✒ Werner Konias (Landtagskandidat)

✒ Claudia Koreck (Musikerin)

✒ Wolfgang Krebs (Stoiber-Double)

✒ Gabriele Kucerova (Gastronomin)

✒ Evelyn Künneke (Schauspielerin)

✒ Johannes Lacker (Kino-Manager)

✒ Jirí Lala (Eishockey-Legende)

✒ Toni Lauerer

(Schriftsteller, Kabarettist)

✒ Ulrich Lechte

(Juli-Landesvorsitzender)

✒ Henry Leißl (Kohl-Imitator)

✒ Chong Wah Lim (Karate-Trainer)

✒ Gabriele Lindinger (Verlegerin)

✒ Martin Lindner

(Fernsehmoderator)

✒ Richard Luber (Gourmet-Wirt)

✒ Cyril Mayr (Kammerjäger)

✒ Christa Meier

(SPD-Landtagskandidatin)

✒ Hans-Jörg Meier

(Wurstkuchl-Chef)

✒ Doris Melchner (Faschingsprinzessin,

Miss Bayern)

✒ Barbara Meier (Germany’s next

Top-Model)

25 Jahre Profile & Parolen

ottfried fiSCher: Bei diesem Namen und dieser Statur kann

man einfach nicht Minister werden.

Worüber können Sie sich so richtig freuen?

❱❱❱ Wenn der 1. FC Köln gewinnt. (Horst Meierhofer)

❱❱❱ Fallrückzieher von Luca Toni aus 25 Metern ins rechte

obere Eck in der Verlängerung des Champions

League-Endspiels gegen Chelsea beim Spielstand

von 2 : 2. (Klaus Schwarzfischer)

❱❱❱ Über meine Badewanne. Nach fünf Jahren habe ich

endlich wieder eine! (Ilka Meuffels)

Worüber können Sie sich so richtig ärgern?

❱❱❱ Wenn ich einen tollen Schnappschuss sehe und ich

hab` keine Kamera dabei. (Horst Hanske)

❱❱❱ Kein Haxen beim Schafkopfen. (Toni Lauerer).

Beruf und Privatleben - wie verträgt sich das bei

Ihnen?

❱❱❱ Gar nicht. Sagt meine Frau. (Wolf Peter Schnetz)

Hatten Sie als Kind ein bestimmtes Vorbild?

❱❱❱ Ja. Eine Personalunion aus Fritz Walter und James

Dean. (Benno Hurt).

❱❱❱ Den lieben Gott. (Marion Credé)

❱❱❱ Winnetou. (Christa Meier)

❱❱❱ Freddy Quinn, ehrlich. (Günther Radny)

❱❱❱ Dracula. Der hatte ein großes Haus, musste zwar

in einem Sarg schlafen, aber nie aufräumen oder

Spinnweben wegmachen. Wenn ihm was nicht gepasst

hat, hat er sich in eine Fledermaus verwandelt

und ist einfach weggeflogen. (John Cleek)

❱❱❱ Hoss Cartwright. (Fritz Barth)

❱❱❱ Karl-Heinz Rummenigge. Ich wollte Profifußballer

beim FC Bayern werden wie er. (Joachim Wolbergs)

❱❱❱ Ich wollte immer bei Rolf Zuckowski im Kinderchor

singen. (Elli Erl)

Welches Buch liegt zurzeit auf Ihrem Nachkästchen?

❱❱❱ Ein Westernroman. (Kulturamtschef Bernd Meyer).

❱❱❱ Kochbücher, Konsalik, Micky-Maus-Hefte. (Martin

Kaltenbrunner)

❱❱❱ Keines. (Alfons Metzger, Regierungspräsident)

❱❱❱ Die Bedienungsanleitung für meinen Wecker. (Jockl

Peithner)

❱❱❱ Der aktuelle Playboy. (Jens von der Morgencrew)

Was empfinden Sie als Ihren größten Triumph?

❱❱❱ Einen zweiten Preis in Wien für mein Lied „Ich liebe

mein Österreich“. Dafür erhielt ich 15.000 Schillinge.

Ich weinte vor Freude. (Hans Stahl)

Was empfinden Sie als Ihre größte Niederlage?

❱❱❱ Ihre Fragen werden immer niveauloser. (Reinhard

Kellner)

Angenommen, Sie hätten die Wahl. In welchem

Jahrhundert würden Sie gerne leben?

❱❱❱ Im 19. Jahrhundert. Kein Waldsterben, keine Atombedrohung.

Vor allem angenehmere Musik: Die

Popmusik mit ihren elektronischen Elementen ist

für die Ohren eine Beleidigung. (Evelyn Künneke)

Was ist ihr Lebenstraum?

❱❱❱ Ekstase. (Wolfgang Oberender)

❱❱❱ Ein Schläfchen unterm Apfelbaum. (Ludwig Hammer)

❱❱❱ Es war Amerika. Aber das Land hat mich enttäuscht.

(Marina Jahoda)

❱❱❱ Ein neuer 911er. (Söhne Mannheims)

40 25 Jahre Stadtzeitung Regensburg


WAlter röhrl: Auch der Rallye-Weltmeister präsentierte sich mit seinem Steckbrief in der Regensburger Stadtzeitung.

Stellen Sie sich vor, Sie müssten ihren Beruf aufgeben

und einen neuen wählen. Welchen würden Sie

ergreifen wollen?

❱❱❱ Osterhase oder Nikolaus, da hätte ich nur einen

Arbeitstag im Jahr. (Sabine Beintinger)

❱❱❱ Goldminenbesitzer. Ist doch auch viel schöner als

arbeiten. (Thomas Holzberger)

Es heißt, jeder Mensch habe eine Macke. Welche

haben Sie?

❱❱❱ Ich spinne. (Joachim Paulmann)

Sind Sie ein Cineast?

❱❱❱ Ja, ich hasse Ingmar Bergmann. (Gustav Obermair)

❱❱❱ Sie Schwein! (Josef Mizurba)

Welchen Kindheitstraum würden Sie jetzt noch

gerne verwirklichen?

❱❱❱ Als Kind wollte ich als Oberförster arbeiten. (Polizeichef

Peter von der Grün).

❱❱❱ Eigentlich keinen, ich hab ein schönes Radl und fahr

gern damit. (Georg Schindler)

❱❱❱ Ein Seifenkistlrennen in Kumpfmühl. (Klaus Caspers).

Stellen Sie sich vor, sie könnten mit einer Zeitmaschine

24 Stunden in die Vergangenheit reisen.

Wohin würden Sie reisen und warum?

❱❱❱ Ich würde gerne in das Trostberg Anfang der Zwanziger

Jahre reisen, etwa neun Monate vor Franz

Schönhubers Geburt, würde in Papa Xaver Schönhubers

Person schlüpfen und so gegen 22 Uhr im

ehelichen Schlafgemach zu meiner Frau sagen:

„Entschuldige Liebling, aber heut bittschön net, es

war a sakrisch anstrengender Tag, außerdem geht’s

ma net b’sonders und Migräne hob i a no. Machst

du dann as Liacht aus?“ (Peter Nikisch)

❱❱❱ 1966, Wembleystadion, Deutschland – England.

Dann weiß ich, ob das dritte Tor gültig war oder

nicht. (Peter Schilling).

❱❱❱ Ich würde mich in die Zeit zurückversetzten, in der

ich um meine Frau geworben habe. (Dr. Johann

Vielberth).

❱❱❱ Anfang der 60er Jahre, Las Vegas. Mit Frank Sinatra,

Dean Martin und dem Rat Pack an der Hotelbar

stehen, einen Drink nehmen und singen. Ein Traum!

(DJ Jott)

Profile & Parolen 25 Jahre Sie alle gaben ihren

Steckbrief ab ❰

❱❱❱ Meine Zeit in der Kollegstufe am Goethe-Gymnasium,

es war einfach toll und alles lag noch vor

einem. (Armin Wolf)

❱❱❱ Ich würde nach Jerusalem reisen, um Jesus zu treffen.

(Barbara Meier)

❱❱❱ In die 70er. Ich würde gern meinen Eltern beim

Heiraten zusehen. (Meike Fabian)

❱❱❱ Gestern. Da ich meine Arbeit ja schon fertig habe,

würde ich einen Tag frei machen und richtig ausschlafen.

(Oliver Kalkofe)

❱❱❱ Kurz vor mein heutiges Mittagessen, denn jetzt ist

mir schlecht. (Sissi Perlinger)

Mit welcher literarischen Figur würden sie sich am

ehesten identifizieren?

❱❱❱ Mit Mephisto, weil bei ihm ein blendender Geist

in einem unästhetischen Körper wohnt. (Thomas

Schäfer)

Weinen Sie manchmal?

❱❱❱ Nein, oft! (Pertussis)

❱❱❱ Dafür habe ich keine Zeit. („Julischka“ Juliane

Streich)

❱❱❱ Ja, beim Zwiebel schneiden. (Heinrich Prößl)

❱❱❱ Ja, Rot- und Weißwein. (Cornelia Wabra)

❱❱❱ Tränen lügen nicht. (Martin Seitel)

❱❱❱ Ja, vor Freude, wenn ich im HB sitze. (Hans Dorfner)

❱❱❱ Nein. Ich würde es aber auch nicht zugeben. (Gerd

Penninger)

der nikolAuS: Von draußt vom Walder kam er her und verwunderte

die Leser sehr.

✒ Horst Meierhofer

(Bundestagsabgeordneter)

✒ Juliette Menke (Christkind beim

Romantischen Weihnachtsmarkt)

✒ Reinhold Messner (Bergsteiger)

✒ Alfons Metzger

(Regierungspräsident)

✒ Ilka Meuffels

(TVA-Chefredakteurin)

✒ Reinhard Mey (Liedermacher)

✒ Dr. Bernd Meyer (Kulturamtschef)

✒ Franz Xaver Miller (Parfümerist)

✒ Marcus Mittermeier (Schauspieler)

✒ Josef Mizurba (alias Karl-Heinz

Mierswa, Rocksänger)

✒ Hubertus Mühlig

(Bundeswehr-Kommandeur)

✒ Siamak Montazeri (Karatekämpfer)

✒ Margot Neuner (SPD-Stadträtin)

✒ Peter Nikisch (Kopf und Urgestein

des Statt-Theaters)

✒ Der Nikolaus (Kultfigur, 2 x)

✒ Peter Nüesch (Intendant des

Turmtheaters und Schauspieler)

✒ Daniela Nützel

(Veranstaltungsservice)

✒ Wolfgang Oberender

(Pressesprecher des Theaters)

✒ Georg Obermair

(Professor für Physik an der Uni)

✒ Hartmut Oertel (Studioleiter des

Regionalfernsehens)

✒ Heinz Oster (Pressesprecher)

✒ Der Osterhase (Frühlingsgestalt)

✒ Jochen Paulmann (Schauspieler)

✒ Rainer Pawelke

(Traumfabrik-Gründer)

✒ Jockl Peithner

(Musiker und Architekt)

✒ Gerhard Penninger

(Funkhaus-Geschäftsführer)

✒ Sissi Perlinger (Schauspielerin)

✒ Wolfgang Plank (Radiomoderator)

✒ Heinrich Prößl

(Bräu vom Adlersberg)

✒ Günther Radny (Regensburger

Musikerlegende, 2 x)

✒ Susanne Rehm (Christkind beim

Romantischen Weihnachtsmarkt)

✒ Dr. Martin Reif (Marketingleiter)

✒ Hans Joachim Reineke

(Schauspieler, 2 x)

✒ Dr. Franz Rieger (Landtagskandidat)

✒ Helmut Ring

(Boss des Cowboy Clubs)

✒ Hannes Ringlstetter (Musiker)

✒ Matthias Ripp

(Welterbekoordinator)

✒ Chris Roberts (Schlagersänger)

✒ Walter Röhrl (Rallyeweltmeister)

✒ Alexander Rogl

(Maler und Bildhauer)

✒ Klaus Rüb

25 Jahre Stadtzeitung Regensburg 41


Sie alle gaben ihren

❱ Steckbrief ab

(Würstlmann vom Kohlenmarkt)

✒ Irene Ruider (Bauchtänzerin)

✒ Alexander Ruscheinsky

(Unternehmer)

✒ Klja-Eric Rüßmann

(Manager der Regensburg Arcaden)

✒ Udo Sättler (Schauspieler)

✒ Gerhard Sandner

(Stadtrat, Bürgerfest-Urvater)

✒ Heinrich Sandner (Messe-Chef,

2 x)

✒ Thomas Schäfer

(Schauspieler und Regisseur)

✒ Gertie Schafbauer

(Hofbräuhaus-Wirtin)

✒ Hans Schafbauer

(Hofbräuhaus-Wirt)

✒ Edelgard Schaidinger

(Regensburgs First Lady)

✒ Hans Schaidinger (OB-Kandidat!)

✒ Evelyn Schild (Souffleuse)

✒ Peter Schilling (Musiker)

✒ Georg Schindler

(Bäckermeister, Jongleur, Cafétier)

✒ Kurt Schindler (SPD-Stadtrat)

✒ Roland Seitz

(geschasster Jahn-Trainer)

✒ Sylvia Schlagintweit

(Unternehmerin)

✒ Christian Schlegl (JU-Vize)

✒ Peter Schlegl (Wirt)

✒ Herbert Schlegl (CSU-Stadtrat, 2x)

✒ Karlheinz Schmid (Verleger)

✒ Werner Schmidbauer (Musiker)

✒ Wolf Peter Schnetz (Schriftsteller)

✒ D’Schnupfer (Ausrichter des

legendären Schnupferballs)

✒ Alexander Tobias Schönberg

(Regisseur am Studententheater,

Sänger)

✒ Bettina Schönenberg

(Schauspielerin)

✒ Heinz Schrauder (Werbegemeinschaft

am Bismarckplatz“)

✒ Wolfgang Schuberth (Hofnarr)

✒ Sepp Schuderer (Jahn-Trainer)

✒ Dr. Klaus Schulz (CSU-Stadtrat)

✒ Angelika Sedlmeier

(Schauspielerin, 2x)

✒ Silja Seger (Miss Regensburg)

✒ Martin Seitel (Wirt)

✒ Adolf Sieber

(FDP-Landtagskandidat)

✒ Rainer Sigl (Plattenfachmann)

✒ Konrad Silberhorn (Gastwirt)

✒ Söhne Mannheims (Sänger)

✒ Das Sommerloch

(Journalisten-Erfindung, 2 x)

✒ Detlef Soost („Popstars“-Macher)

✒ Peter Spielbauer (Clown)

✒ Franz Xaver Stadlbauer

(Sänger und Faschingsprinz)

✒ Hans Stahl

(ältester Zeitungsverkäufer)

✒ Susan Stahnke

(Moderatorin und Schauspielerin)

25 Jahre Profile & Parolen

elli erl: Regensburgs echter Superstar.

❱❱❱ Jedesmal wieder bei Winnetous Tod.(Armin Wolf)

❱❱❱ Bei manchen Fragen schon. (Oliver Kalkofe)

Was halten Sie von der Gleichberechtigung und

wie erleben Sie sie?

❱❱❱ Was für eine Frage! Frau Liszt am Stadttheater verdient

mehr als ich! (Peter Nüesch; Anm. d. Red.: Liszt

war Intendantin der Städtischen Bühnen, Nüesch

Intendant des kleinen Turmtheaters)

An welchem persönlichen Leitspruch orientieren

Sie sich?

❱❱❱ Ein bisserl was geht immer. Den hat der Monaco-

Franze von mir geklaut. (Peter Bäumler)

❱❱❱ Nicht schöne Worte tun es, sondern die Tat ziert

den Mann. (Alfred Hofmaier)

❱❱❱ Wenn der Kopf leer ist, kann man ihn leicht hoch

tragen. (Reinhard Mey)

❱❱❱ Wehmütig grüßt der, der ich bin, den, der ich sein

möchte. (Silvia Maria Jobst)

Welche Pläne haben Sie für die Zukunft?

❱❱❱ Ich werde heiraten. (Birgit Klein)

❱❱❱ Im Sommer is warm, im Winter is kalt, z’erst samma

jung, dann samma alt. (Peter Spielbauer)

Was essen Sie eigentlich am liebsten?

❱❱❱ Knackwurstsemmel am Christkindlmarkt. (Alexander

Rogl)

❱❱❱ Gin Tonic. (Wolfgang Grimm)

❱❱❱ Annes Muschisaft, Nanis Donauwellen, Monis Sojanachspeise

und Ingrids Bratkartoffeln mit Ei. (Joseph

Berlinger)

❱❱❱ Alle Kalorienbomben dieser Welt. (Ulrich Lechte)

Welchen Spruch würden Sie gern an welches Regensburger

Bauwerk sprühen?

❱❱❱ Darf ich mit der Antwort warten, bis die Stadthalle

am Donaumarkt steht? (Gerhard Sandner 1989)

Haben Sie Hobbys?

❱❱❱ Das Leben. (Anita Dechamps)

❱❱❱ Weißbier trinken. (Ida Erdinger)

Haben Sie einen Lieblingswitz? Erzählen Sie ihn!

❱❱❱ Kohl und Genscher fliegen zu wichtigen Gesprächen

nach Paris. Nach der Landung ruft ein Gepäckträger:

´Bagage, Bagage´. Sagt Kohl zu Genscher:

„Komm, Hans-Dietrich, da kehren wir lieber wieder

um, da kennen Sie uns schon!“ (Ludwig Balanowski)

❱❱❱ Woran erkennt man einen Mantafahrer an der

Adria? Am Fuchsschwanz am Schnorchel. (Günther

Radny).

❱❱❱ „Auf dem Bahndamm liegt ein Gleis“, sagt der Anrufer

bei der Bahn. „Das will ich hoffen“, antwortet der

BEI JEDEM WETTER.

Die Seenotretter.

Bitte spenden auch Sie!

Spendenkonto 107 2016 | BLZ 290 501 01

Sparkasse Bremen | www.seenotretter.de

• rund um die Uhr

• freiwillig

• unabhängig

42 25 Jahre Stadtzeitung Regensburg


Beamte und legt auf. Kurz darauf läutet das Telefon

erneut. „Jetzt hat del Zug den almen, alten Mann

übelfahlen…“(Christian Ehrig)

Könnten Sie sich vorstellen, ein Ministeramt zu

bekleiden?

❱❱❱ Nein, ich habe Charakter. (Martin Fuchs)

❱❱❱ Ja, Rock’n Roll-Minister. (Günther Radny).

❱❱❱ Ja. Ohne Weiteres. (Hans Schaidinger)

❱❱❱ Außenministerin. Dann käme ich auf Staatskosten

nach Afrika. (Heike Feil)

❱❱❱ Nein, weil man da joggen muss, wenn man Fischer

heißt und Minister ist. (Ottfried Fischer)

Wie werden Sie ungebetenen und aufdringlichen

Besuch wieder los?

❱❱❱ Ich würde ihm einfach eine Nummer dieser unpolitischen,

sexistischen, von Anzeigengebern beherrschten

und mies aufgemachten Karikatur einer

Stadtzeitung zu lesen geben. (Reinhard Kellner)

❱❱❱ Ich sag’s ihm. (Rainer Pawelke)

Was finden Sie komisch?

❱❱❱ Dass Sie sich für diese Seite den CSU-Kultursprecher

ausgesucht haben. (Klaus Schulz)

❱❱❱ Mich und die Realität, ausgenommen der Tatsache,

dass ich bald Oberbürgermeister bin. (Josef Alzheimer

alias Heinz Mierswa).

❱❱❱ Wenn Leute, die nichts zu sagen haben, so tun, als

hätten sie was zu verschweigen. (Heinz Oster)

❱❱❱ Diese Frage! (Marcus Mittermeier)

❱❱❱ Dass knallbunte Schaumstoffclogs zum Sommertrend

werden. (Gerd Penninger)

❱❱❱ Dass wir Menschen auf einer Kugel mit 30km/h

durch die Unendlichkeit rasen und stets nach wenigen

Jahrzehnten sterben. (Tonio Walter)

Stellen Sie sich vor, Sie erwarten Diego Maradona

zum Abendessen. Was lassen Sie als Vorspeise

servieren?

❱❱❱ Original bayerische Tellersulz. Des kennt der bestimmt

net. (Klaus Sturm)

„Aufgespürt“ -

Geschichte vor unserer Haustür

Die Serie der „Regensburger Stadtzeitung

jetzt als Buch

Zu beziehen über:

die „Regensburger Stadtzeitung

Verlag Peter Kittel, 0941/5 38 36,

den Pustet-Verlag, 0941/92 02 23 21

und alle Buchhandlungen

Profile & Parolen 25 Jahre

Stellen Sie sich vor, Sie erwarten Franz Josef Strauß

zum Abendessen. Was gibt es als Vorspeise?

❱❱❱ Von mir kriegt der nix. Der hat a so scho gnua. (Cyril

Mayr).

Welche Frage hat Ihnen gefehlt und wie würden

Sie darauf antworten?

❱❱❱ Sind Sie gläubig? Mit dem Alter wächst auch eine

gewisse Gläubigkeit. (Horst Hanske).

❱❱❱ Warum sind Sie in der FDP? Vielleicht finde ich die

Antwort darauf irgendwann einmal wieder. (Elke

Wollenschläger)

❱❱❱ Wer würden Sie gerne sein? Der Hund von Dieter

Bohlen. (Hannes Ringlstetter)

❱❱❱ Suchen Sie zurzeit nach einer Partnerin? Ja!!! (Arthur

Gollmer)

❱❱❱ Warum habe ich gerade der Stadtzeitung die Fragen

beantwortet, die mich und meine Freunde in

der Regel nicht besonders nett behandelt? Weil ich

nett gefragt wurde und die Stadtzeitung uns oft

hilft, Veranstaltungen in der Mälzerei anzukündigen.

(Joachim Wolbergs)

❱❱❱ Sind Sie treu? Natürlich! (Horst Eberl)

❱❱❱ Die haben Sie gerade gestellt. Und die Antwort

habe ich gerade gegeben. (Wim Wenders)

Bitte ein Schlusswort!

❱❱❱ Über allen Gipfeln ist Ruh. (Wolfgang Oberender)

(ssm)

hoWArd CArPendAle: Ein Schlagerstar in der RSZ.

www.regensburger-stadtzeitung.de

Sie alle gaben ihren

Steckbrief ab ❰

✒ Gerhard Steck (Sparkassen-Chef)

✒ Juliane Streich

(Inhaberin der Julischka-Bar,

Regensburgs bekanntestem

Bordell)

✒ Ernst Stösser (Gartenamtschef)

✒ Klaus Sturm (Jahn-Trainer)

✒ Klaus Schwarzfischer (Autor)

✒ Michael Thim (THW)

✒ Dagmar Thumser-Knipp

(Leiterin des Regensburger

Arbeitslosentreffs)

✒ Klemens Unger (Kulturreferent)

✒ Dorothee Velten (Sophranistin)

✒ Friedrich Viehbacher

(Oberbürgermeister)

✒ Dr. Johann Vielberth

(Unternehmer)

✒ Helen Vita (Schauspielerin)

✒ Vitus-Küchenteam (Gastronome)

✒ Peter von der Grün

(Polizeipräsident)

✒ Cornelia Wabra (Pädagogin)

✒ Elke Wagenknecht-Wollenschläger

(FDP-Stadträtin)

✒ Burkhard Wagner (Mercedes-

Chef)

✒ Karl-Heinz Waldenberger

(Tai-Ki-Ki-Kai-Lehrer, zu Deutsch:

Selbstdarsteller)

✒ Tonio Walter

(SPD-Fast-OB-Kandidat)

✒ Lothar Weber (Pressesprecher)

✒ Markus Weinzierl (Jahn-Trainer)

✒ Peter Welnhofer

(CSU-Landtagsabgeordneter)

✒ Wim Wenders (Filmregisseur)

✒ Sumiaty Widjaja (Tanzpädagogin)

✒ Barbara Wilfurth (Veloclub-

Chefin)

✒ Rudolf Winkler (Stadtbau-

Direktor)

✒ Wido Wittenzellner (Spitalmeister)

✒ Heike Wittig (Playmate)

✒ Freya Wittmann

(Miss Regensburg)

✒ Joachim Wolbergs

(SPD-Stadtrat, Mälzerei-Geschäftsführer

und Lieblingsfeind)

✒ Alex Wolf (Musiker)

✒ Armin Wolf

(Sportstimme Ostbayerns)

✒ Elke Wollenschläger

(FDP-Stadträtin)

✒ Michael Wuschik (RSZ-Kulturredakteur

und Synchronsprecher)

✒ Wolfgang Zantopp

(Sparkassenchef)

✒ Johanna Zeitler (Christkind des

Romantischen Weihnachtmarktes)

✒ Tom Zeller (Unternehmer)

✒ Anton Zimmermann

(Pressesprecher Stadttheater)

✒ Armin Zimmermann (Vorstand

der Regensburg Legionäre)

✒ 1987 (muss ein außergewöhnliches

Jahr gewesen sein)

25 Jahre Stadtzeitung Regensburg 43

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine