Bademode für jede Figur - 40PLUS ONLINE

40plus.online.de

Bademode für jede Figur - 40PLUS ONLINE

Der Sommer

wird bunt

Wohnaccessoires in den

aktuellen Trendfarben

Fit bleiben!

Die richtige Sportart

für Best-Ager

Bademode 2009

Die neuesten Modelle

und Tipps für jede Figur

Frühling 2009

2,– Euro

Kurorte & Heilbäder Das Comeback des

Gesundheitsurlaubs

plus-online.de +++ www.40plus-online.de +++ www.40plus-online.de +++ www.40plus-online.de


Ihre Pause vom Alltag

10x in Deutschland –

auch in Ihrer Nähe

Oer-Erkenschwick

Kreuzau

Rheinbach

Rengsdorf

Eckenhagen

Kaiserslautern

Obertshausen

Neustadt/Sa.

Schliersee

Tegernsee

Genießen heißt, sich selbst etwas Gutes tun.

Einmal ohne Blick auf die Uhr den Moment

auskosten. Nach Lust und Laune entspannen.

Kraft tanken und die Seele auf Reisen schicken.

Ob süßes Nichtstun oder aktives Verwöhnprogramm –

das monte mare in Rheinbach und Rengsdorf bietet Ihnen vielfältige

Möglichkeiten, ganz individuell abzuschalten und zu genießen.

www.monte-mare.de


Editorial

Wenn Sie es sich aussu-

chen könnten: Welche

Methode würden Sie

wählen, um den Kopf frei zu bekom-

men und sich einfach mal wieder etwas

Gutes zu tun? Während es die einen

in den Wald zieht, fühlen sich andere

erst beim shoppen richtig wohl und so

manch einer träumt vielleicht seit Jah-

ren davon, einmal mit einer Harley über

den Highway zu düsen und die Welt

um sich herum zu vergessen … Diese

40plus Ausgabe ist vielseitig wie nie!

Ob im Schwimmbad oder am Strand –

in wenigen Wochen ist sie da, die Zeit

in der frau gerne Haut zeigt, voraus-

gesetzt sie fühlt sich wohl in dersel-

bigen. Keine Sorge: Wir geben Ihnen

an dieser Stelle keine Tipps, wie Sie in

letzter Minute doch noch etwas gegen

überflüssige Pfunde tun können. Ganz

im Gegenteil! 40plus verrät Ihnen, wie

Ihr Bikini oder Badeanzug geschnitten

sein sollte, damit Sie trotz Problemzo-

ne eine perfekte Figur machen. Dieses

Wissen könnte Ihnen übrigens auch

während Ihres Kuraufenthalts nützen.

Vielleicht angeln Sie sich ja so ganz

schnell einen Kurschatten und genie-

ßen „morgens Fango, abends Tango!“.

Aber Spaß beiseite: Das Motto, das

jahrzehntelang Image prägend für die

Deutsche Kur war, wird dem Gesund-

heitsurlaub nicht gerecht. Warum? Le-

sen Sie ab Seite 36.

Neben den bereits genannten, finden

Sie natürlich noch viele weitere The-

men rund um Ihr körperliches, seeli-

sches und häusliches Wohl und, wie

immer, die kulturellen Höhepunkte der

nächsten Wochen.

40plus im Internet

Noch mehr Kultur & Leben am Mit-

telrhein und viele weitere Themen fin-

den Sie unter www.40plus-online.de.

EDITORIAL & IMPRESSUM

Impressum

Verlag & Herausgeber:

SP Medienservice

Friesdorfer Str. 122, 53173 Bonn

Tel. 0228 39022–0, Fax –10

www.sp-medien.de

E-Mail: info@sp-medien.de

Anzeigen:

Agentur Heike Friesenhahn

Taunusblick 10a, 56112 Lahnstein

Tel. 02621 18729–0, Fax –2

Mobil: 0157 73842784

E-Mail: h.friesenhahn@agenturfriesenhahn.de

Konzept & Redaktion:

Redaktionsbüro Stefanie Friesenhahn

Markstr. 51, 56112 Lahnstein

Tel. 02621 18729–0, Fax –2

E-Mail: redaktion@40plus-online.de

Autoren:

Stefanie Friesenhahn

Dr. Christina Kohl

Bildredaktion:

Herbert Schuster

Bildmaterial:

fotolia.com, DAK, Techniker Krankenkasse

Satz & Layout:

pixcept KG, 56072 Koblenz

Tel. 0261 2073819

E-Mail: info@pixcept.de

Druck, Verarbeitung und Vertrieb:

SP Medienservice, Bonn

Titelbild:

fotolia.com

© moodboard

40PLUS


INHALT

36 Urlaub

4 40PLUS

06

Joggen, walken

oder Rad fahren:

Welches ist die

richtige Sportart

für Best Ager?

auf Krankenschein:

Wann und was zahlt die

Kasse?

34

Schlecht gelaunt,

geschwächte Abwehr und

ständige Gewichtsprobleme?

Ein

gutes Frühstück

kann helfen.

Inhalt

12 Easy

SPORT & FREIZEIT

06 Fit bis ins hohe Alter

Auf die Sportart kommt es an

08 Nordic Walking im Hohen Westerwald

10 Sport-Veranstaltungen

GESUND & VITAL

36 Kurorte- und Heilbäder im Aufwind

38 Wohin zur Kur? Orte, Indikationen,

Gesundheitsangebote

42 Italien zum Wohlfühlen und Genesen:

40pus Auslandstipp

ERNÄHRUNG

34 Frühstück: Gesund in den Tag starten

35 Kaffee: Besser als sein Ruf

GASTRO

29 Tipps: Schlemmen, genießen & feiern

in der Region

REISE

12 Grenzenlose Freiheit:

Mit der Harley durch die USA

13 Reisetrends 2009

SCHÖNHEIT

14 Beauty-Tipp regional

Rider:

Grenzenlose Freiheit auf der

Indian-Spirits Tour.


MODE

15 Problemzonen ade:

Bademode für jede Figur

17 Strand-Outfit: Do‘s & Dont‘s

WOHNEN & LEBEN

30 Wohnaccessoires: Der Sommer wird bunt!

RATGEBER

32 Die perfekte Sonnenbrille

FREIZEIT

18 Neues im Phantasialand

19 Gemütliche Stadtrundfahrten

19 Raderlebnistage 2009

KULTUR

Die Highlights der Region

20 Veranstaltungen im Mai

23 Veranstaltungen im Juni

25 Veranstaltungen im Juli

26 Ausstellungen

28 Weitere Highlights

RUBRIKEN

03 Editorial / Impressum

42 Vorschau: Ausgabe Sommer 2009

Weitere Themen finden Sie unter

WWW.40PLUS-ONLINE.DE.

Die nächste 40plus erscheint

im Juli 2009.

17

Der Winterspeck

will einfach nicht

runter? Kein Problem!

40plus verrät,

wie Sie Ihre persönliche

Problemzone

perfekt kaschieren.

20

18

Sensationsangebot für

Familien: Kostenloses

Vergnügen im Freizeitpark.

Die Freiluftsaison hat begonnen:

Festivals und Konzerte

am Mittelrhein.

40PLUS


SPORT & FREIZEIT

Fit bleiben

Fit bis ins hohe Alter

Auf die Sportart kommt es an

In einem Punkt sind sich alle Experten einig: Sport kann man bis ins hohe Alter treiben.

Doch die Realität sieht, so das Ergebnis einer Forsa-Umfrage 1 , leider anders aus: Demnach

bewegt sich lediglich jeder siebte der über 60jährigen regelmäßig. Als Grund für die mangelnde

Aktivität nannten die meisten der Befragten körperliche Einschränkungen, die sie von

mehr Aktivität abhalten.

Dabei ist es nie zu spät mit dem Training

zu beginnen. 40plus fragte Dr.

Sabine Voermans, Leiterin des Gesundheitsmanagements

der Techniker Krankenkasse

(TK), was sie Personen rät, die

aufgrund körperlicher Beschwerden den

Sport scheuen. Die Antwort ist eindeutig:

„Man kann in jedem Alter und auch

mit fast jeder Erkrankung Sport treiben.

Es kommt allein auf die Wahl der richtigen

Sportart und ein Trai-

40PLUS

Foto: fotolia.com, Nolte Lourens

Foto: DAK

ningsprogramm an, das dem Alter und

Gesundheitszustand entsprechend zusammengestellt

ist.“

Entscheiden Sie selbst,

wie schnell Sie altern

Zugegeben: Alterungsprozesse sind unvermeidlich.

Ausmaß und Verlauf des Al-

terns kann jedoch jeder selbst in die Hand

nehmen. Neben Umweltbedingungen, Erkrankungen

und genetischen Faktoren

spielen die körperliche und geistige Aktivität

beim Altern eine Schlüsselrolle.

„Wer von klein auf bis ins hohe Alter in

Bewegung ist, kann lange das Leistungsniveau

eines 30-Jährigen aufrechterhalten.

Und selbst wer in späteren Jahren

mit einem Ausdauersport beginnt, kann

immer noch die Fitness eines etwa 20

Jahre jüngeren Untrainierten erreichen.“

so Voermans.

Aktive „Best Ager“ wirken nicht nur Rückenbeschwerden

entgegen – auch Lunge,

Herz und Kreislauf bringen sie in

Schwung. Wer sich im Alter gelenkig hält

und seine Bewegungsabläufe gut koordinieren

kann, riskiert zudem weniger

Stürze und Verletzungen. Und nicht zu-

1 Umfrage im Auftrag der Techniker Krankenkasse

Foto: Techniker Krankenkasse


letzt steigert Bewegung auch die geistige

Leistungsfähigkeit. „Unser Ziel ist

nicht, aus jedem Rentner einen Leistungssportler

zu machen, das wäre illusorisch.

Gerade bei Menschen, die sich

bisher nur sehr wenig bewegen, machen

aber auch schon kleine Bewegungseinheiten

im Alltag einen großen Unterschied:

Eine Station früher aus dem Bus

zu steigen und den Rest zu Fuß zu gehen,

das Auto mal stehen zu lassen oder die

Treppe anstatt des Lifts zu benutzen, ist

ein guter Anfang“, sagt die Ärztin.

Wenn sich mit der Pensionierung neue

Zeitfenster auftun, ist dies darüber hinaus

eine gute Gelegenheit über einen Gesundheitskurs

wie Wassergymnastik oder

Nordic Walking in eine neue Sportart

hineinzuschnuppern. Das bietet zudem

den Vorteil, dass Sport in der Gruppe

nicht nur mehr Spaß macht, sondern auch

motiviert, langfristig dabei zu bleiben.

Eine Chance, von der die „Best Ager“

jedoch viel zu selten Gebrauch machen:

Nur jeder dritte Sporttreibende der befragten

Zielgruppe nutzt das Training,

um mit anderen Menschen zusammen

zu sein. Und gleichzeitig gibt nur jeder

Zweite über 60 an, Freude an Bewegung

zu haben. Voermans sieht einen Zusammenhang

und hat sich auch schon Gedanken

darüber gemacht, wie man dem

Problem „Sportfrust im Alter“ entgegentreten

könnte: „Gemeinsames Training

steigert den Spaß am Sport deutlich.

Deshalb sind hier auch Sportanbieter

wie Vereine, Fitnessstudios, Volkshochschulen

und auch wir Krankenkassen

gefragt. Es gilt die bereits vorhandenen

Angebote um solche zu ergänzen, die

sich an den Interessen der älteren Generation

orientieren. Die Menschen müssen

die Möglichkeit haben, sich die Freude

an Bewegung gemeinsam mit Gleichgesinnten

zu erhalten oder auch neu zu

Foto: DAK

entdecken“. Denn nur wer Freude am

Sport hat, bleibt auch langfristig am Ball.

Und um das körperliche Leistungsniveau

nachhaltig zu steigern, ist regelmäßiges

Training gefragt. Sporadische Kraftanstrengungen

verpuffen:

Schon ab dem vierten Tag Trainingspause

verringert sich das Leistungsniveau.

Sporteinsteiger sollten mindestens zwei,

besser sogar drei Trainingseinheiten in

der Woche einplanen und die Belastungsintensität

dabei langsam steigern.

Welche Sportart ist die richtige

für „Best Ager“?

Die beliebtesten Sportarten der Menschen

über 60 sind laut Umfrageergebnis

Radfahren, Fitnesstraining, Wandern,

Walking und Schwimmen. Sie alle sind

auch besonders gut als Gesundheitstraining

für ältere Menschen geeignet, da

sie konditionsfördernd und zugleich gelenkschonend

sind. Die körperliche Belastung

lässt sich jeweils individuell dosieren

und in kleinen Schritten steigern.

Für Untrainierte fortgeschrittenen Alters

ist der Trendsport Nordic Walking

besonders gut geeignet. Er ist leicht zu

erlernen und beansprucht etwa 90 Prozent

der rund 700 Muskeln im Körper.

Zum Vergleich: Beim Radfahren sind es

35 Prozent, beim Joggen 70 Prozent.

Die TK-Expertin empfiehlt zudem ein

tägliches Gymnastikprogramm. Welche

Übungen sich dafür eignen und wie sie

Foto: Techniker Krankenkasse

richtig ausgeführt werden, können Interessierte

in speziellen Gesundheitskursen,

wie zum Beispiel Rückengymnastik

oder Training mit verschiedenen

Handgeräten, erlernen. Weitere Informationen

hierzu erhalten Sie bei Ihrer

Krankenkasse.

Und welche Sportarten sollte

man meiden?

Absolut ungeeignet für Späteinsteiger

sind alle sportlichen Aktivitäten, die einen

großen Kraft- und Schnellkrafteinsatz

erfordern – zum Beispiel Sprints oder

intensives Krafttraining mit schweren

Gewichten. Dazu gehören auch Mannschaftsspiele

wie Fußball oder Handball,

die plötzliche und ruckartige Bewegungen

verlangen, bei denen sich gerade ältere

Spieler schnell verletzen können.

Das richtige Sportangebot finden

Damit ein Wieder- oder Neueinsteiger

das passende Sportangebot findet, sollte

er schon im Vorfeld einige Punkte bedenken.

Die folgende Checkliste hilft

dabei.

Checkliste:

SPORT & FREIZEIT

Welches Angebot interessiert

mich und könnte mir Spaß machen?

Möchte ich in der Natur oder in

einer Halle Sport treiben?

Welche Ziele möchte ich erreichen?

Zum Beispiel Training des

Herz-Kreislauf-Systems, Rückenschmerzen

vorbeugen, Spaß und

Geselligkeit beim Sport?

Hat der Trainer oder Kursleiter

Erfahrungen mit Personen meines

Alters?

Hat in meinem Bekanntenkreis

jemand Lust, das Angebot mitzumachen?

Lässt sich die Sportstätte gut

erreichen?

Lässt sich der Termin leicht in

meinen Alltag integrieren?

Was sagt mein Arzt zu meinem

Vorhaben?

Kann ich eine Probestunde machen,

um das Angebot auszuprobieren?

40PLUS


Foto: Westerwald Touristik Service

SPORT & FREIZEIT

Bewegung

an der frischen Luft

Freunde des Nordischen Sports genießen

im „Hohen Westerwald“ auf

75km gut ausgeschilderte und durch

den Deutschen Nordic Walking-Verband

(DNV) klassifizierte und lizenzierte Nordic

Walking Routen. Egal ob Anfänger

oder geübter Läufer, jeder findet sein

ideales Streckenprofil: In der Verbandsgemeinde

Rennerod im Hohen Westerwald

befinden sich die ausgeschilderten

Strecken 4 - 9, die von leicht über mittel

bis schwer auf einer Länge von 6,6 - 19,2

km reichen.

Startpunkte sind an der Westerwaldhalle

in Rennerod und auf dem Parkplatz

der Skihütte „Salzburger Kopf“.

Auch ohne Stöcke wanderbar

Ob mit oder ohne Stöcke: Die verschiedenen

Routen eigenen sich natürlich auch

für diejenigen, die lieber „nur“ wandern

möchten.

40PLUS

Nordic-Walking im Hohen Westerwald

Der Trendsport Nordic Walking begeistert viele Menschen. Die Kombination

aus gelenkschonendem, leicht auszuübenden und für jeden erlernbaren

Sport, und die Bewegung an der frischen Luft reizt viele am Nordic

Walking. Nordic Walking ist eine vielseitige Sportart, die für jeden das

passende Training bietet. Ganz nach Ambition und Kondition.

Die Strecken im Detail:

Rund um den Böhlen

(Länge: 6,6 km)

Startpunkt: Westerwaldhalle Rennerod

Von der Westerwaldhalle führt die Nordic-Walking-Strecke

über die Friedhofstraße

zu den „Drei-Kaiser-Eichen“ und

von dort zum Böhlen. Über den Böhlen

walken Sie nun in Richtung Hellenhahn-

Schellenberg um den Hohenscheid und

von dort am Seitenstein (Basaltformation,

die ca. 20m aus der Erde ragt) vorbei

wieder zum Ausgangspunkt an die Westerwaldhalle.

Die Strecke ist mit der Markierung „4“

versehen.

Herrenwaldweg

(Länge: 9,3 km)

Startpunkt: Westerwaldhalle Rennerod

Von der Westerwaldhalle führt sie die

Strecke durch die Westerwaldstraße in

das Gewerbegebiet, über einen Steg an der

„Alten Mühle“ vorbei zum Hubenstein.

Von dort an geht es durch den Herrenwald

zum Funkenhahn. Auf dem Funkenhahn

links hinunter erreichen Sie die

Siedlung Kohlau und von dort walken

Sie hinauf zum Ochsenberg. Über die

Strohheck werden Sie vorbei am „Auf

dem Berg“ wieder durch die Stadt Rennerod

zum Ausgangspunkt geführt.

Die Strecke ist mit der Markierung „5“

versehen.

Rund um die Wacholderheide

(Länge: 13,2 km)

Startpunkt: Westerwaldhalle

Von der Westerwaldhalle führt Sie die

Nordic-Walking-Strecke durch die Westerwaldstraße

in das Gewerbegebiet, über

einen Steg an der „Alten Mühle“ vorbei

zum Hubenstein. Von dort an geht

Foto: Westerwald Touristik Service


es durch den Herrenwald zum Funkenhahn.

Auf dem Funkenhahn rechts erreichen

Sie die Wendelinuskapelle und sehen

dann linker Hand das wunderschöne

Naturschutzgebiet „Wacholderheide“. Sie

walken um die Wacholderheide herum

und werden dann über den Ochsenberg,

die Strohheck vorbei am „Auf dem Berg“

wieder durch die Stadt Rennerod zum

Ausgangspunkt geführt.

Die Strecke ist mit der Markierung „6“

versehen.

Rund um die Fuchskaute

(Länge: 18,2 km)

Startpunkt: Parkplatz Ski-Hütte

„Salzburger Kopf“

Von der Ski-Hütte „Salzburger-Kopf“

werden Sie über Stein-Neukirch nach

Liebenscheid geführt. Von Liebenscheid

an walken sie auf dem „Weg der Sinne“

dem Rothaarsteig über Weißenberg am

Ketzerstein vorbei zum Naturschutzgebiet

“Fuchskaute“. Von dort werden Sie

auf dem Höhenrücken des Westerwaldes

an Willingen vorbei durch Bretthausen

wieder zum Ausgangspunkt geführt. Die

Aktiv & gesund mit unseren Kurs-Angeboten:

Babywassergewöhnung, Kinder-Schwimmkurse, Individual-

Schwimmunterricht, Pro Natal zur Geburtsvorbereitung,

Aqua-Fitness u.v.m.

Der gesunde Wohlfühl-Tipp:

Grander-Wasser – Belebtes Wasser

Mehr Informationen erhalten Sie unter

www.grander-technologie.com

Wellness & Therapie am Rhein

Schönheit und Massagen für Sie und Ihn · Tel. 0 26 35/33 33

Öffnungszeiten außer 24.12.

So, Mo, Di, Do 9–22 Uhr · Mi, Fr, Sa 9–23 Uhr

Strecke ist mit der Markierung „7“ versehen.

Strecke Hoher Westerwald

(Länge: 19,2 km)

Startpunkt: Parkplatz Ski-Hütte

„Salzburger Kopf“

Von der Ski-Hütte „Salzburger Kopf“

werden Sie am „Ehrenmal des Westerwaldvereines“

(schönster Aussichtspunkt

im Westerwald) vorbei nach Hof

geführt. Von dort walken Sie Richtung

Bad-Marienberg und werden über die B

414 nach Nisterau und über den Tannenhof

in Niederroßbach geführt. Die

Orte Neustadt und Zehnhausen sind

Ihre nächsten Ziele bevor Sie Salzburg

erreichen. Von der aus werden Sie die

wenigen Schritte zum Ausgangspunkt

geleitet.

Die Strecke ist mit der Markierung „8“

versehen.

Tipp: Auskünfte über aktuelle Kurse für

Anfänger und Fortgeschrittene erhalten

Sie bei der Tourist-Information.

Informationen:

Tourist-Information „Hoher Westerwald“

Westernoher Str. 7a

56477 Rennerod

Tel. 02664 9939093

www.rennerod.de

Rheinpark-Therme Bad Hönningen

Thermen- & Saunaparadies

staatlich anerkanntes Thermal-Heilwasser

2 Innenbecken mit Massagedüsen und Whirlpool, Ganzjahres-

Außenbecken mit Liegewiese am Rheinufer, 6 x täglich kostenl.

Wassergymnastik, Restaurant/Café, 4 Innen- und 3 Gondel-Außen-

Saunen, 2 Dampfbäder, Hamam, Whirlpool, Wellness- & Massagebereich,

Sauna-Restaurant, monatliche Veranstaltungen

Unser

Angebot

Jahreskarte

in G old

Mit der „Jahreskarte

in Gold“ haben Sie

12 Monate freien Eintritt

in allen Kristall-Thermen.

Mehr Infos unter:

www.kristallbaeder.de

SPORT & FREIZEIT

Ja, ich will... Heiraten in

der Kristall-Therme

Wir organisieren alles für Sie –

mehr dazu im Internet

Allée St. Pierre les Nemours 1 · 53557 Bad Hönningen

Tel. (0 26 35) 95 2110 · Fax 95 2115 · www.kristall-rheinpark-therme.de

40plus_190x133.indd 1 17.02.2009 11:31:30 Uhr

40PLUS

Foto: Gabriele Frijio


SPORTTERMINE BIS 31. JULI 2009

10. Mai, 17 Uhr

Boris Becker & Friends im Telekom Dome Bonn.

Beim Match der Tennislegenden sind neben Boris

Becker Henri Leconte, Carl-Uwe Steeb und Eric Jelen

dabei. Tickets: ab 41,10 Euro unter www.eventim.de

15. bis 17. Mai

AvD race weekend auf dem Nürburgring. Info: www.

nuerburgring.de

16. und 17. Mai, Einlass ab 10 Uhr

FECHT-WELTCUP-TURNIER im Damen-Säbel: Fechterinnen

aus über 15 Nationen werden in der Sporthalle

Oberwerth Koblenz um wichtige Welt-Ranglistenpunkte

fighten. Info: www.sporthalle-oberwerth.de

16. Mai, 11 – 17 Uhr

Tag des Bonner Sports auf dem Münsterplatz in Bonn.

Höhepunkte 2009: Streetsoccerturnier, Kletterfelsen,

Trampolin, Streetbasketball und Torwandschießen, Tai

Chi Vorführungen, Tanz- und Turnauftritte u.v.m. Info:

www.bonn.de

21. bis 24. Mai

ADAC-Zurich-24h-Rennen auf dem Nürburgring. Eventticket

(für alle Tage): 59,– Euro unter www.nuerburgring.de

22. und 23. Mai, 12 Uhr

HAMA – das Original – Deutschlands größtes Hallenfußball-

und Cheerleading-Turnier von und mit Schülern

in der Sporthalle Oberwerth Koblenz. Eintritt:

7,– Euro für beide Tage inkl. Bustransfer. Info: www.

sporthalle-oberwerth.de

23. Mai, 20 Uhr

Kick-Box-Veranstaltung in der Rhein-Mosel-Halle

Koblenz. Info: www.touristik-koblenz.de

28. Mai, 20 Uhr

Koblenzer Skatenight: Es gibt sie wieder: die beliebten

Skatenights: 5 neue, unterschiedliche Touren zwischen

15 und 18 Kilometer ab Mitte Mai. Start & Ziel: Gelände

der EVM. Info: www.koblenzer-skatenight.de

30. Mai, 10 Uhr

Volleyball-Mixed-Turnier Rheinland-Pokal-Endrunde in

der Sporthalle Oberwerth Koblenz. 16 Teams spielen

um die Teilnahme an den Mixed-Rheinland-Pfalz-

Meisterschaften im Juni. Info: www.sporthalle-oberwerth.de

31. Mai, 8 Uhr

3. Rheinsteig Extremlauf von Bonn nach Bad Honnef

– 34 km. Info: www.rheinsteig-extremlauf.de

05. Juni 13 – 20 Uhr und 06. Juni 10 – 16 Uhr

Marathon Messe in der Sporthalle Oberwerth Koblenz.

Info: www.mittelrhein-marathon.de oder www.sporthalle-oberwerth.de

06. Juni, ab 13.15 Uhr

RZ-Mittelrhein-Marathon von Oberwesel bis Koblenz.

Tausende Sportler laufen beim zweitgrößten Landschaftslauf

Deutschlands im UNESCO-Welterbe Oberes

Mittelrheintal in verschiedenen Disziplinen. Info:

www.mittelrhein-marathon.de

07. Juni

Meisterschuss Fußball-Pokal des Handwerks in Rheinland-Pfalz

2009. Das Vorrundenspiel wird an verschiedenen

Orten in ganz Rheinland-Pfalz (u. a. in

Koblenz) durchgeführt. Die Endrunde findet am 28.

Juni in Schweich statt. Info: www.meisterschuss.info

13. Juni, ab 8.30 Uhr

4. Lauf der BFGoodrich Langstreckenmeisterschaft

auf dem Nürburgring. Eintritt: an den Zuschauerplätzen

an der Nordschleife kostenlos, zum Fahrerlager

und den Tribünen am Grand Prix Kurs 12,– Euro (Kinder

bis 14 J. frei). Info: www.nuerburgring.de

14. Juni

19. Kaiser`s Bonn – Triathlon: Schwimmen im Rhein,

anschließend Radfahren und Laufen, eine der bedeutendsten

Sportveranstaltungen in Bonn. Info: www.

bonn-triathlon.de

20. und 21. Juni

Recaro Days Nürburgring mit IDS Driftchallenge, 1/8-

Meilen-Sprint, Sound competition u.v.m. Info: www.

nuerburgring.de

21. Juni, 9.45 Uhr

5. Europawoche-Lauf in Hennef – 0,9 / 3,1 / 10 km /

HM. Info: www.europawochelauf.de

26. Juni, 18 Uhr

münz firmenlauf in Koblenz: Start/Ziel: Wiese am

Weindorf. Nach dem 5 km langen Rundkurs findet

am Ziel die After-Run-Party mit RPR1 Super Mix,

Speisen, Getränken und Bierbrunnen statt. Info:

www.firmenlauf.de

27. Juni, 20 Uhr

Koblenzer Skatenight. Start und Ziel der zweiten Skatenight

2009 ist am VW-Zentrum in der Andernacher

Straße Koblenz. Info: www.koblenzer-skatenight.de

28. Juni

Meisterschuss Fußball-Pokal des Handwerks in Rheinland-Pfalz

2009 – Endrunde in Schweich. Info: www.

meisterschuss.info

29. und 30. Juni

Modena Trackdays auf dem Nürburgring. Die Symbiose

aus der fast kompletten Scuderia Ferrari F1 in

Aktion und der Ansammlung von historischen Kulturgütern,

gepaart mit Fahrergrößen wie Jacky Ickx, Niki

Lauda, Walter Röhrl und Jochen Maas, lässt den Mythos

der Marke Ferrari hautnah erleben. Info: www.

nuerburgring.de

04. Juli, 15 Uhr

Gau-Kinder- und Jugendturnfest in der Sporthalle

Oberwerth. Während die Kleinsten mit Reif über die

Langbank balancieren, gehen gleichzeitig routinierte

Sprinter an den Start und absolvieren konzentrierte

Geräteturnerinnen ihre Übungen am Schwebebalken.

Eintritt frei. Info: www.sporthalle-oberwerth.de

04. Juli, 10 – 17 Uhr

4. Solarboot-Cup Rheinland-Pfalz am Moselstausee

Koblenz (Gelände des Ruderclubs Rhenania gegenüber

Stattstrand. Info: www.touristik-koblenz.de

09. bis 12. Juli

Formel 1 am Nürburgring. Tickets: ab 65,80 Euro unter

www.eventim.de

24. bis 26. Juli:

24. Internationaler ADAC Truck-Grand-Prix auf dem

Nürburgring. Info: www.nuerburgring.de


Bad Honnef

Die Stadt „im Grünen

und am Rhein“

Im Süden des Rhein-Sieg-Kreises liegt am „Fuße“ des Siebengebirges, dem

ältesten deutschen Naturschutzgebiet, die Tagungs- und Kongressstadt Bad

Honnef, die auch das Prädikat „Erholungsort mit Kurmittelbereich“ trägt.

Kompetent geführte Tagungs- und Wellnesseinrichtungen sowie entsprechende

Hotels spiegeln die Tagungs-, Kongress- und Gesundheitsstadt wider. Daneben

hat sich eine größere Anzahl von Firmen angesiedelt, die im Gesundheitsbereich

tätig sind.

Der Stadt vorgelagert, befindet sich im

Rhein die Insel „Grafenwerth“. Ihre gepflegten

parkähnlichen Grünflächen mit altem

Baumbestand, das neu gestaltete Freibad,

Tennissportanlagen, Schiffsanlegestellen und

die leistungsfähige Gastronomie unterstreichen

den Beliebtheitsgrad der Insel und

verleihen ihr einen hohen Erholungs- und

Freizeitwert.

Vielfältige Tourenmöglichkeiten mit Bus,

Bahn und Schifffahrt garantieren aufregende

Erlebnisse mit glanzvollen Aussichten und

sensationellen Einblicken. Der im Jahr 2006

als schönster „Weit-Wanderweg Deutschlands“

ausgezeichnete „Rheinsteig“ ist über

das Rheintal nahezu perfekt erschlossen.

Die Rheinschifffahrt und ein eng-maschiges

Netz von Bahnhöfen, Buslinien und Wanderparkplätzen

bieten dabei vielfältige Einstiege,

Abstecher und Kombinationen. Ge-

mütliche Tagestouren sind ebenso möglich

wie mehrtägige Wanderungen. In diesem

Zusammenhang ist auch der Radwanderweg

„Rheinschiene“ von Bad Honnef nach

Duisburg (nördlich) und bis Mainz/Wiesbaden

(südlich) zu nennen. Für den Bereich

des Landes „Nordrhein-Westfalen“ ist Bad

Honnef das „Rheinromantische Tor“ zum

Süden. Das Siebengebirge bildet auch den

Abschluss der Weinbauregion „Mittelrhein“

und damit eines der ältesten Weinbaugebiete

Deutschlands. Zur Zeit werden in der

Region um den „Drachenfels“ circa 25 ha

Weinberge aktiv bewirtschaftet und zwar

mit „ausgezeichneten“ Weinen.

Aber nicht nur Rheinromantik, Erholungsanlagen,

leistungsfähiger Einzelhandel, Gastronomie

und Naturschönheit prägen Bad

Honnef. Das Gangpferde-Zentrum „Aegidienberg“

genießt einen internationalen Ruf.

Zudem verfügt die Stadt über zwei renommierte

wissenschaftliche Einrichtungen. Die

Internationale Fachhochschule „Bad Honnef/Bonn“

bildet in den Bereichen „Tourismus,

Luftverkehrs- sowie Event- und Hotelmanagement“

aus. Als weitere wissenschaftliche Einrichtung

ist das Physikzentrum zu nennen.

Träger ist die Deutsche Physikalische Gesellschaft,

die dort fortlaufend internationale

Veranstaltungen und Tagungen in den Bereichen

Physik und Astronomie durchführt.

Sehr gute Straßen- und sonstige Verkehrsverbindungen

führen auf kurzen Wegen zu

den pulsierenden Großstädten Bonn und

Köln. Seit 2008 führt auch die nordrheinwestfälische

Route der Deutschen Alleenstraße

durch Bad Honnef.

Informationen

Touristinformation Bad Honnef

Rathausplatz 2-4

53604 Bad Honnef

Tel. 02224 9882746

www.bad-honnef.de

� � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � � �

������� ����� �����������

������������� �����

����� �������������

����������� �����������

��� ����� ��� ������

������������ �

����� ��� ������

���� �������������

�����������������������������

��� ������������������� ����������� ������ �����

�� ������������ ��� ��� ������ � � �����������

��� �� � � �������������� ���� ��������������

������� ������������ ��� ��� �����������

���������� ���� ��� ������� ��� �����

�������������������� ��� ��� ��� ����������� ���

������� ��� ��� ����� ��� � ������ �����

������ ��� ��� ���� ���� �������� ����������

��� ����� ��������������� ��������

��� ������ ���� ��� ��������� ��� �� ��� ����

��� ������ ������� ��� ������ �������������

���� ����������� ����

��� �� ������� ���

������������������

���� ��� ����������

������� ������ ���

�����������������

����� ������ �����

��� ���� ��� ������������� ����� �����

��� �������� �� �������

ANZEIGE

40PLUS 11


REISE

12 40PLUS

Grenzenlose

Freiheit

Begleitete Harley Davidson-Tour durch die USA

Für Biker und Motorradfans ist es die grenzenlose Freiheit, auf einer Harley Davidson

die amerikanischen Highways zu erobern. Der Wind weht um die Nase, der Horizont

ist endlos, das Gefühl von Freiheit und Abenteuer berauschend.

ADAC Reisen Gäste der neuen begleiteten Motorradtour

„Indian Spirits“ durch den Westen der USA

genießen neben der spektakulären Natur und der Geselligkeit

einer Gruppe auch viel Komfort: Ein deutsch

sprechender Reiseleiter ist immer dabei, das Gepäck

wird mit einem Begleitfahrzeug zur nächsten Unterkunft

transportiert, alle Hotels sind vorab reserviert.

Die zehntägige Tour ab und bis Las Vegas schließt

viele Highlights des Westens ein. Auf dem Programm

stehen unter anderem der Zion Nationalpark, Monument

Valley, Lake Powell, der Bryce Canyon Nationalpark

und die Cowboystadt Moab am Colorado River.

Die Route ist speziell für Motorradfahrer entwickelt

und beinhaltet Highways und Byways mit schöner

Aussicht und viel Fahrspaß. Jeder Teilnehmer der internationalen

Gruppe, die aus maximal fünfzehn Motorrädern

besteht, kann „seine“ Harley aus der neuesten

Modellreihe frei auswählen. Unbegrenzte Meilen sind

im Preis bereits inklusive.

Wer Amerika oder Kanada lieber allein oder zu zweit

auf einer Harley Davidson entdecken möchte, hat bei

ADAC Reisen die Auswahl zwischen zehn individuellen

Motorradtouren. Hier sind die Unterkünfte

entlang der Route bereits reserviert und unbegrenzte

Meilen inklusive. Bei den meist achttägigen Touren

kann der ADAC Reisen Gast zwischen vier Harley

Davidson-Modellen wählen.

Fotos: fotolia.com, klotz


„Indian Spirits“

Begleitete Motorradtour ab/bis Las Vegas,

9 Übernachtungen/DZ/Frühstück, Harley

Davidson mit freier Typenwahl, unbegrenzte

Meilen, Deutsch sprechende Reiseleitung,

Gepäcktransport, Nationalparkgebühren,

Satteltaschen, Sicherheitsschloss, Helme,

VIP-Versicherung, Haftpflichtversicherung,

Hoteltransfer in Las Vegas, Straßenatlas

Preis: 2.629,– Euro pro Person.

Beifahrer im DZ/Frühstück: 1.119,– Euro.

„Grand Canyon Ride“

Individuelle Motorradtour ab/bis Las Vegas,

7 Übernachtungen/DZ, Auswahl zwischen vier

Harley Davidson-Modellen, unbegrenzte Meilen,

Satteltaschen, Schloss, Helme, VIP-Versicherung,

Haftpflichtversicherung, Hoteltransfer

in Las Vegas, Straßenatlas

Preis: 1.099,– Euro pro Person.

Beifahrer im DZ: 349,– Euro.

Informationen und Buchungen in allen Reisebüros

mit ADAC Reisen-Programmen sowie ADAC-Geschäftsstellen.

Foto: fotolia.com, gzfz

Reisetrends 2009

Gesundheit, Natürlichkeit und mehr Individualität

Der Trend zum bewussten und gesunden Lebensstil beeinflusst

immer stärker das Reiseverhalten der Deutschen. „Die Urlauber

legen heute Wert auf natürliche und individuelle Reisen, die ihre

hohen Ansprüche an Gesundheit, Komfort und Authentizität erfüllen.

Sie sind aktiv, sehr interessiert an fremden Kulturen und

Ländern und wollen sich gleichzeitig entspannen und verwöhnen

lassen“, weiß Alexa-Elisabeth Tietze, Head of PR Expedia. Für das

Jahr 2009 sieht Expedia.de auch das Thema Urlaub mit Eigenanreise

im Aufwind.

Trend 1: Hauptsache gesund und natürlich

Gesundheit und körperliches Wohlbefinden

sind für viele Menschen wichtige Aspekte

im Urlaub. Fernab von der Hektik

des Alltags finden sie bei Wellness und

sportlichen Aktivitäten die gewünschte Erholung.

„Wir erkennen bei unseren Kunden

ein steigendes Interesse an Wellnesshotels und Unterkünften auf

dem Land. Hier können sie ideal relaxen und neue Kraft tanken“,

so Alexa-Elisabeth Tietze.

Trend 2: Städtereisen mit dem gewissen Etwas

Die Urlaubreisen der Deutschen werden

seit Jahren immer kürzer. Anstelle

einer mehrwöchigen Sommerreise werden

mehrere Kurztrips unternommen.

Dieser Trend beeinflusst die Urlaubsart.

Die Anzahl Städtereisender ist in den

letzten Jahren kontinuierlich gestiegen

und wird nach Einschätzung von Expedia.de

2009 weiter zunehmen. Bei der Unterkunft wird viel Wert

auf einen guten Service und eine freundliche Atmosphäre gelegt.

„Kleine Aufmerksamkeiten wie ein persönliches Begrüßungsgeschenk

auf dem Zimmer oder frische Croissants zum Frühstück

sind Details, an die sich die Gäste gerne erinnern“, so Alexa-Elisabeth

Tietze. „Es ist weniger das Außergewöhnliche oder der pure

Luxus, den die Urlauber schätzen, sondern vielmehr die Stimmung,

die den Unterschied macht.“

Trend 3: Urlaubsvergnügen ganz nah

Fernreisen nach dem Motto „Hauptsache

weit weg“ stehen nicht bei allen Urlaubern

hoch im Kurs. Stattdessen zieht

es viele verstärkt in nahegelegene Länder

und Regionen. Deutschland und die

angrenzenden Nachbarländer gehören

2009 wieder zu den Top-Destinationen.

Sie sind bequem und flexibel mit dem Auto zu erreichen und eignen

sich so auch für spontane Reisen. Besonders praktisch ist die

Eigenanreise für Familien, die mit viel Gepäck reisen.

Fotos: fotolia.com, Yuri Arcurs | fotolia.com, iofoto | fotolia.com, Ivan Kruk

REISE

40PLUS 1


SCHÖNHEIT

Veranstaltungshinweise der

Stadthalle

7. Mai: Shanty-Chöre

26. Mai: Millowitsch-Theater

28. Mai: Aschenputtel als Musical

16. Sept: Heeresmusikcorps

Tickets unter

Tourist-Info-Lahnstein

& 02621-914-171

Bo ck

Tradition meets Inspiration

Party- und Cateringservice

Markus Bock | Westallee 11 | 56112 Lahnstein

� 0 26 21 - 26 61 | Mobil: 0177-2126817

e-mail: info@hotel-restaurant-bock.de

gut sehen ...

gut aussehen!

Perfekte und schnelle Realisierung

Ihrer Brille oder Kontaktlinsen

Modernste visuReal® Technologie für

maximale Präzision und Tragekomfort

Ultimativer Sonnenschutz: Carl Zeiss SkyPol®

Brillengläser für extreme Lichtverhältnisse

Kompetente Farb- und Stilberatung

Ihr gesundes Auge – Tipps und Beratung

14 40PLUS

Ballies Brillen

Ballies Brillen

Löhrstraße 137 56068 Koblenz

Telefon 02 61 / 3 47 64

Telefax 02 61 / 3 21 76

www.brillen-ballies.de

Alles unter einem Dach

Schön, gesund

und perfekt gestylt

Ein gepflegtes Äußeres, ein gesunder Körper,

ein passendes Styling … Wer das Bedürfnis

nach einer Typ-Veränderung verspürt

oder sich einfach mal wieder etwas

Gutes tun möchte, ist bei Manuela Eberth,

Inhaberin des Haar- und Kosmetikstudios

im Beauty Center Lahnstein, genau richtig:

Ganz gleich, ob Sie Hilfe bei Hautproblemen,

einen extravaganten Look für den besonderen

Anlass oder eine alltagstaugliche

Frisur wünschen: die Expertin für alle Haut-

und Haarangelegenheiten weiß, wie sie ihre

Kunden wieder zum Strahlen bringt.

Die Leistungen im Überblick:

Schnitt und Styling

Koloration und Strähnen

Volumen- und Dauerwelle

Haarverlängerung und Extensions

Braut- und Hochsteckfrisuren

Hautanalyse und Hilfe bei Hautproblemen

Behandlungen für Gesicht und Dekolleté

Collagen- und Vliesbehandlungen

Tages- und Abend-Make-up und

kosmetische Beratung

Weitere Angebote im Beauty-

Center Lahnstein:

Nagelstudio, Haarentfernung,

Sonnenstudio, Physiotherapie mit

Gesundheits- und Wellnessangeboten,

Medizinische Fußpflege, Sauna und

Dampfdusche

Adresse:

Beauty Center Lahnstein

Bürgermeister-Müller-Str. 3-5

56112 Lahnstein

Tel. 02621 6275775

www.beauty-partner.de


2

1

Problemzonen ade!

Bademode für jede Figur

Ob zu viel oder an manchen Stellen eher zu wenig: das Problem mit den Problemzonen

kennt jede Frau. Sie haben auch die ein oder andere Stelle, die

trotz Sport und ausgewogener Ernährung einfach nicht die gewünschte Form

annehmen will und stehen nun vor der Frage: „Was ziehe ich am Strand oder

im Schwimmbad an?“ 40plus zeigt Ihnen Modelle, mit denen Sie

einen zu kleinen Busen, eine zu schmale Taille oder zu breite

Hüften einfach wegkaschieren können. Lesen Sie außerdem,

worauf Sie speziell bei Ihrem „Problem“ achten und was

S sie vermeiden sollten.

4

1

2

4

MODE

Bikini und Badeanzug Bali aus der aktuellen Sommer-

Kollektion von Etam. Info: www.etam.fr

Private Riviera aus der Océan-Kollektion von Aubade:

Zarte, mattierte Maschenware mit eleganten Druckmotiven

in schwarz mit weiß (Smoking) bzw. pink (Americano).

Info: www.aubade.com

Bikini „Summer Party“ mit Push-up-BH oder Bandeau

von Aubade. Info: www.aubade.com

Dezente Farben und der ausgefallene Schnitt verleihen

dem Einteiler „Voyage“ das gewisse Etwas. Info: www.

etam.fr

Glamour-Style: Dunkelbrauner Triangelbikini „Sultane“

mit Goldapplikationen. Info: www.etam.de

40PLUS 1


1

MODE

3 16 40PLUS

2

4


5

6

DO‘S & DONT‘S

1. Schmale Hüften

Bikini-Höschen mit Verzierungen wie Schleifen,

Bindungen, Rüschen etc.

Auffällige Muster unten, dezentes Top oben

Hot Pants

2. Breite Hüften

Uni-farbene Bikini-Hose in dunklen Tönen

auffälliges (z. B. grelles oder stark gemustertes) Oberteil

das Dekolleté betonende Accessoires (z. B. Halskette)

klassische Schnitte

auf den Bikini oder Badeanzug farblich abgestimmte

Pareos

Extreme Schnitte wie Hot Pants, Tangas, Boxershorts

Auffällige Farben und Muster, die die Blicke dort hinlenken,

wo Sie sie nicht haben möchten

3. Kleiner Busen

Oberteile mit leichtem Push up-Effekt

Verzierungen am Oberteil wie Raffungen, Rüschen etc.

Triangel-Oberteile

Neckholder-Bikinis und -Badeanzüge

4. Großer Busen

Neckholder-Oberteile

Bügel-Bras

Breite Träger

Spaghettiträger

Halterlose Oberteile

5. Runder Bauch

Gerade geschnittene, einfarbige Badeanzüge

Große Blumenmuster

Badeanzüge mit integrierter Korsage

Feste Materialien wie Neopren

Bikini-Hosen oder Badeanzüge mit hoher Taille

Pareos

Optische Akzente, wie Schmucksteine und Applikationen,

Raffungen

Geometrische Muster

Zu enge Bikinihosen (gilt übrigens für alle!)

Allgemeine Faustregel:

Frauen mit starken Rundungen sollten zu kleinen Mustern

und dunklen Farben greifen. Große Muster und Knallfarben

zaubern Volumen an Stellen, wo keins ist.

1 Der Manhattan TP liegt mit seiner Häkel-Optik ganz groß im Trend.

Preis: 44,95 Euro. Info: www.triumph.de 2 Badeanzug mit Bügel,

vorteilhaft mit Röckchen für eine schlankere Hüftpartie. Erhältlich für

45,– Euro unter www.happy-size.de 3 Sexy und glamourös – aus der

Swim-Kollektion von Victoria‘s Secret. Preis: 78,– US-Dollar. Info: www.

victoriassecret.com 4 Summer Party von Aubade (s. umseitig). Info:

www.aubade. com 5 Tankini für den sportlichen Auftritt an Pool und

Strand. Für 29,– Euro erhältlich unter www.happy-size.de 6 Tunika

mit maximalem Kaschier-Effekt. Preis: 29,– Euro. Darunter: Bügel-Bikini

mit Paisley-Druck. Preis: 26,– Euro. Beides online erhältlich unter

www.happy-size.de


FREIZEIT

Freier Eintritt für Kinder unter sieben!

Phantasialand trotzt der Krise mit familienfreundlichem Angebot

Die gesamte Familie kann sich freuen, denn

als erster und einziger Freizeitpark Deutschlands

bietet das Phantasialand freien Eintritt

für Kinder unter sieben Jahren. Aber nicht

nur das, die neue Saison bringt noch viel

mehr Neues, Spannendes und so viel Spaß

speziell für die Kleinen.

ABENTEUER FÜR KIDS

Im neuen Kindertheater, dem Tula-Tempel,

begeben sich die Kinder mitten hinein ins

Abenteuer der „3 Freunde im geheimnisvollen

Tempel“, das nur gemeinsam gemeistert

werden kann. Im Themenbereich

Alt Berlin gibt es gleich zwei neue Kinderattraktionen

zu entdecken: Mit Bolles

Riesenrad geht es hoch hinaus, in Bolles

Flugschule schnuppern kleine Piloten Berliner

Luft und können dabei die Flughöhe

ihres Doppeldeckers selbst bestimmen.

SPASS UND ACTION FÜR GROSS & KLEIN

Ein Besuch im Phantasialand lässt aber

nicht nur Kinderaugen strahlen, für alle

Generationen ist das Passende dabei! In

sechs einzigartigen Themenbereichen begeistern

einmalige und preisgekrönte Attraktionen:

Die zur besten Achterbahn gewählte

Black Mamba in Deep in Africa, der

Eintritt (Tageskarten):

Erwachsene 33,50 Euro

Kinder 29,50 Euro

(bis 1,45 m Körpergröße)

Senioren ab 60 J. 23,50 Euro

1 40PLUS

feurige Talocan in Mexico als beste Neuheit

der letzten Jahre, das unheimliche Mystery

Castle, ausgezeichnet als beste Attraktion

unter den Non-Coastern, der führerlose

Mienenzug Colorado Adventure, River Quest

mit der höchsten Schussfahrt der Welt und

die beiden Spinning Coaster Winja’s Fear

und Winja’s Force. Damit sind Spaß und

Action garantiert!

IT‘S SHOWTIME

Zusätzlich sorgen aufwendig inszenierte

Shows für bestes Entertainment: In der

Fachbranche mit dem Big E Award mehrfach

als weltweit beste Produktion in Freizeitparks

ausgezeichnet, präsentiert das

Theater im Wintergarten die neue Show

‚Arte Lumina‘. Sie entführt die Gäste in

eine Welt voller Magie und Licht, in der

artistische Höchstleistungen faszinieren.

Internationale Eiskünstler lassen in der Arena

de Fiesta die Funken unter den Kufen

sprühen, wenn ‚Best of 15 years on ice‘ die

Highlights der vergangenen Jahre darbietet.

Wagemutige Stunts, coole Tanzeinlagen

und eine ordentliche Portion Comedy

reißen bei ‚StreetXtreme‘ im Silverado Theatre

mit. Mit Wakobato wird das Phantasialand

um eine weitere Attraktion reicher,

die ultimativen Familienspaß verspricht. Im

Wuze Tal im erweiterten Fantasy-Bereich

kann man bei der interaktiven Wasserattraktion

auf den Patrouillenbooten der Wasser-

Wuze mit Spritzpistolen überraschende Spezialeffekte

auslösen.

URLAUB IM PHANTASIALAND

Wer den Besuch im Phantasialand zu einem

Kurzurlaub machen will, findet neben dem

einmaligen Eintrittsangebot und den besonderen

Kinderattraktionen auch vielseitige

und auf Familien ausgerichtete

Übernachtungsmöglichkeiten vor Ort, so

das chinesische Vier-Sterne-Erlebnishotel

Ling Bao, das afrikanischen Drei-Sterne-

Plus-Hotel Matamba mit eigener Kinderrezeption

oder das Tipidorf Smokey’s Digger

Camp.

Informationen:

Phantasialand

Berggeisstraße 31 - 41

50321 Brühl

Tel. 02232 36640

www.phantasialand.de

Kinder unter 7 J. kostenloser Eintritt

gegen Vorlage der Geburtsurkunde

in Kopie oder eines vorhandenen

Kinderausweises

Geburtstagskinder kostenloser Eintritt

bis einschließlich 12 J.


Unterwegs mit der

„Bimmelbahn“

Rundfahrten in Boppard, Koblenz und Bad Neuenahr-Ahrweiler

Der Name ist in jeder Stadt ein anderer, das Erlebnis überall ein

besonderes: Mit dem „Altstadtexpress“ in Koblenz (www.altstadtexpress.de)

begeben sich seine Passagiere auf eine Reise durch

2000 Jahre Stadtgeschichte – durch die Zeit der Römer, der Zerstörung

im 2. Weltkrieg, den Wiederaufbau bis hin ins 21. Jahrhundert.

Abfahrt: 10 - 17 Uhr stündlich.

Angelehnt an die Sehenswürdigkeiten der Stadt, führt die Tour

des Rheinexpress in Boppard an den Rheinanlagen entlang zur

17. Mai, 10-18 Uhr: WIEDer ins Tal zwischen Neuwied-Niederbieber

und Seifen. Info: www.touristikverband-wiedtal.de

31. Mai (Pfingstsonntag), 10-18 Uhr: Fahr zur Aar zwischen Diez

und Taunusstein-Bleidenstadt. Info: www.fahr-zur-aar.de

01. Juni (Pfingstmontag), 10-18 Uhr: Nim(m)s Rad zwischen Rommersheim

und Rittersdorf. Info: www.nimms-rad.de

14. Juni, 10-18 Uhr: Tour de Ahrtal zwischen Blankenheim und

Dümpelfeld. Info: www.tour-de-ahrtal.de

14. Juni: Nahe Hit – rad‘l mit zwischen Selbach und Bingen. Info:

www.naheradweg.de

21. Juni, 10-18 Uhr: Jedem sayn Tal zwischen Selters und Bendorf-

Sayn. Info: www.vg-selters.de

Genießen Sie Gesundheit & Erholung

�� � ��������������������

Hier beginnt der Urlaub

direkt vor der Tür

��������������������������

�������������������������������

�����������������������

����������������������

������������������������

���������������

��������������������

Thermal-Bad Bodendorf

�������������������������������������������

������������������������������������������������������������

Sesselbahn und durch die Bopparder Altstadt. Abfahrt: 9.30 -

16.30 Uhr halbstündlich.

Der Ahrtal-Express (www.ahrtal-express.de) ist zu jeder halben

Stunde die touristische Verbindung von Ahrweiler vorbei an zahlreichen

Highlights bis Bad Neuenahr. Abfahrt: 10 - 17 Uhr stündlich.

Infos: Tel. 0261 9622715 oder Mobil 0171 4451525

Autofreie Tage – Mit dem Rad durch die Region

Foto: Piel Media

28. Juni, 9-19 Uhr: Tal total zwischen Lahnstein und Rüdesheim,

Bingen und Koblenz. Info: www.tal-total.de

12. Juli, ab 10 Uhr: Gelbachtaltag zwischen Montabaur und Weinähr.

Info: www.kulturbuero-montabaur.de

Weitere Infos: www.40plus-online.de

Angebot: Bei Buchung eines DZ in der

Zeit vom 01.07. – 31.10.2009 für zwei

Übernachtungen ein Drei-Gang Menü

für zwei Personen frei!

Angebot: Bei Buchung eines DZ in der

Zeit vom 01.07. – 31.10.2009

7 x ÜF – 6 bezahlen!

FREIZEIT

Hier können Sie die Augen schließen und

in den Tag hinein träumen. Wir laden Sie ein,

unbeschwerte Stunden zu verbringen. Wandern

und Nordic Walking steht im Westerwald ganz

oben. „Westerwälder Gastfreundschaft“ heißt:

Entspannen und die Seele treiben lassen.

Hotel „Lochmühle“

65589 Hadamar – Oberzeuzheim

Tel.: 06433 – 2288

E-Mail: lochmuehle.ww@t-online.de

40PLUS 19


KULTUR

2. Mai 2009

Rhein in Flammen am Siebengebirge

Der traditionelle Auftakt der Bonner Open-

Air-Saison wird in diesem Jahr wieder zur

touristischen Attraktion, denn am Samstag,

2. Mai 2009, wird das beeindruckende Lichterspektakel

Hunderttausende Besucher an

die Rheinufer zwischen Linz und Bonn locken.

Rund 1600 rot leuchtende Bengalfeuer

werden Promenaden und Sehenswürdigkeiten

in ein magisches Licht tauchen,

wenn die rheinanliegenden Städte bunte

Feste veranstalten. Mit Beginn der Dämmerung

zieht dann auf dem romantischen

Rhein eine Flotte von über 60 illuminierten

7. Mai 2009, 19.30 Uhr

Die Amigos in der Rhein-Mosel-Halle Koblenz

Die Amigos haben es in den letzten zwei

Jahren vom Geheimtipp auf die großen

Bühnen des Landes und die Spitzenplätze

der Volksmusik-Charts geschafft. Ihr neues

Album „Ein Tag im Paradies“, das im August

2008 erschienen ist, wurde bereits mit

Gold in Deutschland und mit Gold und Platin

in Österreich ausgezeichnet. Auf Anhieb

landete es auf Platz 1 der deutschen

und auf Platz 7 der internationalen Albumcharts.

Einen großen Anteil am Erfolg der

beiden Publikumslieblinge haben die berührenden

Texte ihrer Lieder, welche aus

20 40PLUS

– MAI

Schiffen mit mehr als 17 000 Fahrgästen

stromabwärts – vorbei an fünf Höhenfeuerwerken

bis zum festlichen Höhepunkt in

der Bonner Rheinaue, wo zum Abschluss

ein musiksynchrones Feuerwerk der Superlative

zu bestaunen ist.

Tipp: Die Themenschiffe bieten zu Rhein in

Flammen wieder attraktive Programme mit

Kabarett, Theater, Musik und Tanz.

Infos und Karten unter:

www.bonnticket.de

dem Leben gegriffen sind und nicht zuletzt

ihre natürliche Art und die Nähe zum Publikum.

Wer die beiden sympathischen Musiker

live sehen und hören möchte, sollte sich

schnell noch seine Karten für das „Ein Tag

im Paradies“-Konzert sichern.

Eintritt: Tickets kosten, je nach Kategorie,

zwischen 34,50 und 41,90 Euro – erhältlich

unter www.eventim.de.

13. Mai 2009, 20.00 Uhr

Paul Panzer in der Stadthalle Limburg

Mit seinem „Heimatabend Deluxe“ begeisterte

Comedian Paul Panzer bundesweit die

Zuschauer. Nach dem Ende der Erfolgstour

wollte er eigentlich Urlaub machen, aber

wenn Paul Panzer Freizeit hat, ist das Chaos

vorprogrammiert. In seinem brandneuen

Soloprogramm „Endlich Freizeit – Was

für‘n Stress!“ nimmt uns Comedypreisträger

Paul Panzer mit auf eine neue Reise

in seine verrückte Welt des alltäglichen

Wahnsinns, abenteuerlicher Geschichten und

skurriler Interpretationen. Freizeit – wie oft

sehnen wir uns nach jener Zeit, abseits von

Arbeit und Verpflichtungen? Zeit für uns,

Zeit der Entspannung, der Erholung und

der kreativen, körperlichen oder auch geistigen

Betätigung!? Ob erfasst vom Wellness-

Foto: Presseamt Bundesstadt Bonn

Wahn, begeistert im Handwerkerrausch,

eintauchend in die Welt des Sports, voller

Reiselust oder schlicht vor der Glotze die

Zeit totschlagend – Paul Panzer hat`s gemacht,

und präsentiert uns nun die ultimative

Abrechnung. Sensationell verrückt,

bedingungslos ehrlich und wie immer zum

Brüllen komisch.

Eintritt: 29,– Euro.

Kartenbestellung unter www.eventim.de.

Tipp: Am 31. Mai kommt Paul Panzer nach

Koblenz in die Rhein-Mosel-Halle (20 Uhr).

Eintritt: 24,55 Euro. Kartenbestellung unter

www.koblenzticket.de


16. Mai 2009, 20.00 Uhr

Jürgen von der Lippe

in der Rhein-Mosel-Halle Koblenz

Nach 30 Bühnenjahren stellt sich Jürgen

von der Lippe der Königsdisziplin. Er präsentiert

in Bestform sein Best-of! Höhepunkte

am laufenden Band verspricht der

Meister selbst und sein musikalisches Team,

bestehend aus Mario Hené, dem Hexer auf

der Midi-Gitarre und – zum allerersten Mal

Die Burgfestspiele sind das kulturelle Highlight

im nördlichen Rheinland-Pfalz. Sommer

für Sommer wird das beschauliche,

aber schmucke Mayen zur Theaterstadt.

Auch in diesem Jahr dürfen sich die Besucher

wieder auf Theater der Spitzenklasse

freuen. Ein rund 60-köpfiges Ensemble bie-

dabei – Iris Wehner an ihrer Wunderorgel.

Das bedeutet rein rechnerisch, dass auch

wieder dreistimmig gesungen wird.

Für alle, die ihr Zwerchfell trainiert genug

halten, um dieses Feuerwerk der Highlights

aus elf Bühnenshows unbeschadet zu über-

19. Mai 2009

Burgfestspiele in Mayen – Eröffnung

Wellness-Wochenende

Gesundzeit! Gönnen Sie sich mehr davon, denn sie ist wichtig für Ihr Wohl-

befinden. In Bad Marienberg finden Sie dafür erstklassige Bedingungen.

Genau so viel Ruhe und so viel Aktivität, wie Sie sich wünschen.

165 km topmarkierte Rundwanderwege wollen von Ihnen erwandert werden.

Mitten durch Bad Marienberg mit ihrem Barfußweg der Sinne, dem duftenden

Apothekergarten und dem aktiven Wildpark mit Streichelzoo, führt der neue

Westerwald-Steig. Nach einer erlebnisreichen Wanderung finden Sie die nötige

Entspannung in der

Wellness-Oase im

MarienBad.

Leistungen:

Verwöhnen – ausspannen – regenerieren

2 Übernachtungen mit Frühstück (Zi. m. DU/WC)

Wellness: Täglicher Eintritt in unser Aktivbad im MarienBad

Begrüßung und Fußpeeling mit Fußmassage

Großer Wellnesstag mit Sauna, Basaltstein- oder Aromamassage, Gesichts-

behandlung 90 Min., 1 Fitnesssalat, 1 Wellnessgetränk.

Körperbehandlung (Peeling, Massage, Packung)

195,00 Euro in einer schönen Pension

239,00 Euro im Komforthotel

Information und Buchung:

Touristinformation | Wilhelmstr. 10 | 56470 Bad Marienberg

Tel.: 02661–7031 | Fax: 02661–931747

Internet: www.badmarienberg.de | E-Mail: touristinfo@badmarienberg.de

tet mit Vorführungen wie dem Musical „Cabaret“

und dem Schauspiel „Ladies Night“

beste Unterhaltung. Und natürlich kommen

auch die Kleinen nicht zu kurz: Eröffnet werden

die diesjährigen Spiele am 19. Mai mit

der Premiere des Kinderstücks „Die kleine

Hexe“. Pate der Festspiele ist der in Mayen

aufgewachsene Schauspieler Mario Adorf.

stehen: Viel Spaß mit Jürgen von der Lippe

und „Das Beste aus 30 Jahren!“.

Tipp: Sie haben am 16. Mai schon etwas vor?

Nur einen Tag später, am 17. Mai, steht Jürgen

von der Lippe auf der Bühne der Mittelrheinhalle

in Andernach.

Eintritt: Tickets kosten, je nach Kategorie,

zwischen 30,20 und 37,15 Euro – erhältlich

unter www.eventim.de.

Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Den ausführlichen Spielplan und weitere

Infos finden Sie unter www.mayenzeit.de.

Weitere Informationen:

Cochemer Sesselbahn Pinnerkreuzbahn GmbH

Endertstrasse 44 · 56812 Cochem / Mosel

Tel.: 0 26 71 / 98 90 - 63 · Tel. Kasse: - 65

Telefax: 0 26 71 - 98 90 64

eMail: cochemer.sesselbahn@t-online.de

www.cochemer-sesselbahn.de

MAI –

KULTUR

40PLUS 21


KULTUR

19. Mai 2009, 20.00 Uhr

Céline Rudolph & Band im Cafe Hahn, Koblenz

Als die Vokal-Entdeckung der letzten Jahre

wird die Stimmkünstlerin Céline Rudolph

von der Presse übereinstimmend gefeiert.

Die Sängerin, Improvisatorin und Komponistin

überrascht durch ihre frische, ausdrucksstarke

Stimme, die sich scheinbar

mühelos an den Klippen der Vokalkunst

vorbeiwindet. Unglaublich leicht verwischt

sie Grenzen von brasilianischen Klängen

zu den Scats des Jazz. Sie ist Meisterin im

Erzeugen von Stimmungen, ihre Ausstrahlung

auf natürliche Weise magisch.

22. Mai bis 24. Mai 2009

Andernacher Musiktage auf Burg Namedy - Eröffnungsgala

Alljährlich bietet der Spiegelsaal der Burg

eine vorzügliche Kulisse, wenn im Rahmen

der „Andernacher Musiktage” Künstlerinnen

und Künstler der nationalen und internationalen

Spitzenklasse musizieren. Das

diesjährige Festival steht unter der Schirmherrschaft

von Prof. D. Joachim Hofmann-

Göttig. Die künstlerische Leitung liegt in den

Das Stück von Bärbel Schöller und Peter

Millowitsch sollten Sie sich nicht entgehen

lassen. Zeitungen berichten von „Minutenlangen

Beifallsstürmen“ und loben den

„perfekten Spielwitz“. Die Handlung:

Der Finanzbeamte Anton Schmitz aus Köln

Nippes ist verzweifelt: seine Frau spart jeden

Cent für eine Ferienwohnung in Spanien,

während er das Geld dringend für die

Renovierung seines Wochenendhäuschens

am Rursee bräuchte. Einzige Lösung: ein

lukrativer Nebenjob muss her! Anton und

sein Freund Harry, ein erfolgloser Romanautor,

beschließen, ihre Dienste als Pri-

Händen des Xyrion-Trios, bestehend aus

Nina Tichman (Klavier), Ida Bieler (Violine)

und Maria Kliegel (Cello).

Die Konzerte der XIX. Andernacher Musiktage

auf Burg Namedy im Überblick:

22. Mai, 20 Uhr:

Im Fokus – Hariolf Schlichtig (Viola)

Vor dem Konzert, um 18.30 Uhr, bietet die

Burg ihren Gästen einen Imbiss in Form eines

Konzert-Tellers an. Kosten: 12,50 Euro.

23. Mai, 20 Uhr:

Variationen – Divertissement

Nach dem Konzert offeriert die Burg ihren

Gästen eine „Plat du jour“ in den Salons der

Burg. Kosten: 15,00 Euro.

24. Mai 2009, 11 Uhr:

Familienkonzert – Quodlibet

Nach der Matinee-Veranstaltung bietet die

Burg für Groß und Klein ein Würstl-Barbeque

an. Kosten: bis 8 Jahre 4,– Euro, ältere

Kinder und Erwachsene 6,– Euro.

24. Mai 2009, 18 Uhr:

Festliches Finale

Weitere Infos und Kartenbestellung unter

Tel. 02632 48625 und 298420 oder

www.burg-namedy.de

26. Mai 2009, 20.00 Uhr

„Liebesgrüße aus Nippes“ in der Stadthalle Lahnstein

22 40PLUS

– MAI

Besucher des Konzerts dürfen sich auf einen

Abend voller Groove, Brasil, Ethno und

auf aufregende Improvisationen freuen. Und

natürlich auf ihr neues Album

„Metamorflores“.

Eintritt: 14,– Euro. Weitere

Infos und Kartenbestellung

unter www.

cafehahn.de

vatdetektive anzubieten. Doch schon der

erste Fall bringt die beiden Möchtegern-

Schnüffler in arge Bedrängnis. Sie sollen

im Auftrag von Ilse Wieland deren Mann

Bodo beschatten. Als die Ermittlungen die

beiden jedoch in Antons eigene Wohnung

führen, Antons Tochter Steffie in den Fall

verstrickt zu sein scheint und Anton von

seiner eigenen Frau Roswitha in einer eindeutig

zweideutigen Situation überrascht

wird, verlieren die beiden Freunde komplett

den Überblick. Das Chaos scheint

perfekt, doch Rettung naht: Harry hat eine

zündende Idee …

Eintrittskarten:

ab 25,50 Euro unter www.ticket-regional.de

oder Tel. 02621 914171.


10. bis 14. Juni 2009

40. Mosel-Wein-Woche

in Cochem

Seit nun genau 40 Jahren ist die Mosel-

Wein-Woche Auftaktveranstaltung der vielen

Weinfeste an der Mosel. Innerhalb dieser

Festwoche, in der Sie die Vielfalt der Mosel-

Rieslinge und Weine kosten können, findet

als Krönung das Deutsche Königinnentreffen

vom 12. bis 14. Juni statt. Produktköniginnen,

wie z.B. eine Heu-, Wasser- oder

Kirschenkönigin und natürlich die Cochemer

Weinkönigin mit ihren Prinzessinnen,

werden vertreten sein.

Tipp: Zwei Wochen später, am 27. und 28.

Juni, steigt auf der „Sonnenseite“ von Cochem

das Weinlagenfest im Stadtteil Cond.

In den Weinbergen verteilen sich Wein- und

Schlemmer-Stände und machen so den Genuss

des edlen „Traubensafts“ zu einem

wahren Erlebnis.

Weitere Infos erhalten Sie bei der Tourist-

Information Ferienland Cochem, Tel.

02671 60040, www.ferienland-cochem.de.

Volkshochschule Boppard e.V.

Jetzt in der neuen

Stadthalle am Marktplatz!

www.cinema-boppard.de

Aktuelle Filme

Kinderfilme

Filmkunst

Open-Air-Kino

12. Juni 2009, 19.00 Uhr

Simple Minds auf dem

Museumsplatz Bonn

Als eine der erfolgreichsten Pop-Bands ihrer

Generation konnten die Simple Minds

dieses Jahr ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum

mit sechs exklusiven UK-Konzerten

feiern. Nun kommen sie mit ihrem Bestof

„Celebrate 30Years Live – 1978-2008“

nach Deutschland und wecken sicher die

ein oder andere Erinnerung beim Publikum.

Eintritt: 49,50 Euro.

Weitere Infos und Kartenbestellung

unter www.bonnticket.de

cinema – Programmkino | VHS Boppard e.V. | Oberstraße 141 | 56154 Boppard

Info-Telefon: 06742 898866 | E-Mail: info@cinema-boppard.de

20. und 21. Juni 2009

JUNI –

LebensKunstMarkt und

provencalischer Markt

In der „Szene“ wird der LebensKunstMarkt

mittlerweile als heißer Veranstaltungstipp gehandelt.

Über 200 Künstler und Kunsthandwerker

verwandeln das gesamte Remagener

Zentrum in eine große Stadt-Galerie.

Und auch der provencalische Markt, den

es in dieser Art nur zweimal in Deutschland

gibt (Tübingen und Remagen), ist Jahr für

Jahr ein wahrer Besuchermagnet. Zahlreiche

Händler reisen extra aus Südfrankreich an

und bauen ihre Spezialitätenstände auf. Bei

den Rheinländern besonders beliebte Produkte

sind natürlich auch jetzt wieder dabei:

Wurst, Käse, Olivenprodukte, Gewürze, Calissons,

Fischsuppe, Stoffe, Gebäck, Honig

und vieles mehr.

Am Samstag und Sonntag wird zusätzlich ein

hochwertiges Programm mit verschiedenen

Künstlergruppen, Livemusik und weiteren

Aktionen geboten.

Infos unter www.lebenskunstmarkt.de

KULTUR

40PLUS 2


KULTUR

28. Juni 2009, 19.00 Uhr

Rhine Phillis Orchestra am Fort Konstantin, Koblenz

Die Bigband der Rheinischen Philharmonie

swingt zur Eröffnung der Mittelrhein Musik

Momente unter Leitung des renommierten

Wiener Jazztrompeters Jörg Engels.

Die „Phillis“, wie sie sich gerne ganz unkonventionell

nennen, sind seit ihrer Gründung

im Jahre 2003 ganz offiziell als “Rhine Phillis

Orchestra“ zu Konzerten und Jazzfestivals

unterwegs. Als „Straßenkind“ geboren,

mögen die „Phillis“ den schlagenden Puls

der von Menschen bevölkerten Plätze und

Open Air-Auftritte, wie sie der Festivalort

30. Juni 2009, 20.00 Uhr

Elton John & Band vor dem Kurhaus Wiesbaden

Für eines seiner vier Sommerkonzerte in

Deutschland hat sich Sir Elton John ein

schönes Ambiente ausgesucht: Das Bowling

Green vor dem Wiesbadener Kurhaus.

Ein Konzert mit Elton John ist immer wie

eine Reise durch die Zeit, denn in seinem

gut zweistündigen Programm präsentiert er

einen ausgesuchten Querschnitt aus seiner

mittlerweile über 40-jährigen Karriere voller

Hits. Er ist ein begnadeter Songschreiber,

Oscar-, Grammy, Tony- und BRIT-Award-

Gewinner. Zu seinen größten Hits zählen

24 40PLUS

– JUNI

unter anderem: „Your Song“, „Candle In

The Wind“, „Crocodile Rock“, und „Rocket

Man“.

Weitere Konzertstädte:

03.07.2009: Dresden

04.07.2009: Nürnberg

05.07.2009: Stuttgart

Eintritt: Tickets kosten, je nach Kategorie,

zwischen 68,– und 102,– Euro – erhältlich

unter www.eventim.de

des Forts Konstantin in stimmungsvoller

Weise bietet. Die Musiker, die ihre Band

selbst organisieren, suchen sich regelmäßig

Profi-Jazzer als Leitung. Prominentester

Gastmusiker war beim Konzert im Rahmen

der 6. Mittelrhein Musik Momente 2006

Wigald Boning.

Eintritt: 24,– Euro.

Kartenbestellung unter www.koblenzticket.

de oder Tel. 0261 3038849


05. Juli 2009, 19.00 Uhr

Götz Alsmann & Band Open-Air auf der

Hotel & Golfanlage Jakobsberg, Boppard

Der Mann mit der tollen Tolle im Haar ist

wieder da. Bekannt von zahllosen Bühnenauftritten

und aus dem Fernsehen, wo er

in WDR gerne seinen prominenten Gast in

„Zimmer frei“ auf Herz und Nieren prüft,

damit er als WG-Mitbewohner gnädige Aufnahme

findet. Götz Alsmann hat ein Faible

für Himmel und Hölle, bietet teuflisch gute

Unterhaltung mit einer Unschuldsmine, die

einem Engel gut zu Gesicht stünde.

29. Juli 2009, 20.00 Uhr

Hubert von Goisern Open-Air

auf Schloss Engers, Neuwied

Der Alpenrocker Hubert von Goisern hat sich

längst auch international einen Namen gemacht.

Zuletzt reiste er mit klingendem Bühnenschiff

über Donau, Neckar, Rhein und

Main bis Rotterdam und ließ Kritiker vom

„perfekten Multi-Instrumentalisten“ schwärmen,

„der Ziehharmonika und Trompete

handhabt wie ein alteingefleischter Jazzer“

(RheinNeckarZeitung).

Im Herbst 2008 betrat der alpine Kapitän

von Goisern mit seiner Crew erstmals seit

vier Jahren wieder festen Boden und be-

„Engel oder Teufel“ – so heißt auch sein

neues Programm, das der letzte echte deutsche

Entertainer mit seinen vier Musikerkollegen

präsentiert. Ganz gleich, ob er sich

zwischen selig machenden Melodien oder

höllisch-scharfen Rhythmen bewegt, Götz

Alsmann ist und bleibt der König des deutschen

Jazz-Schlagers. Eigenwillig-komische

Eigenkompositionen oder Adaptionen aus

dem riesigen Archiv des klassisch-obskuren

Schlagers der Schwarz-weiß Ära bringt er

mit seiner Götz Alsmann Band in elegantkomödiantischer

Weise zu Gehör und kann

sich auch in seiner neuen „Engel oder Teufel“

Tour einem begeisterten Publikum sicher

sein.

Eintritt: Tickets kosten, je nach Kategorie,

zwischen 12,– und 29,– Euro – erhältlich

unter www.koblenzticket.de

schwor bei Live-Auftritten in bundesweiten

Konzerthallen seinen nun reichen Schatz

an Flussabenteuern herauf.

Nicht auf, aber direkt am Fluss und noch

dazu Open-Air wird Hubert von Goisern am

29. Juli in Neuwied vor Schloss Engers sein

Publikum begeistern.

Eintritt: Tickets sind ab 24,– Euro unter

www.schloss-engers.de oder Tel. 02622

9264295 erhältlich.

JULI –

KULTUR

Mehr lesen -

weniger zahlen!

Wer Zeitschriften lesen und

dabei bis zu 50% sparen möchte,

sollte sie mieten.

KOSTENLOSE

PROBELIEFERUNG & INFO

Tel.: 02224 6820 · Fax: 70423

info@Lese-Service.de

www.Lese-Service.de

Rheinischer Lesezirkel

Wolfgang Stehle · Sebastianstr. 25a

53572 Unkel am Rhein

40PLUS 2


KULTUR

17. Mai 2009

Internationaler Museumstag 2009

Unter dem Motto „Museen und Tourismus“

begehen die Museen in Deutschland, Österreich

und der Schweiz am Sonntag, 17.

Mai 2009 den 32. Internationalen Museumstag.

Mit dem Ziel, die Museumslandschaft

in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu

rücken, steht der Internationale Museumstag

seit Jahren für die kulturelle Vielfalt und

den Kulturföderalismus in unserem Land.

Höhepunkte des Museumstag

im 40plus-Gebiet:

Rund 100 Musen in Rheinland-Pfalz und

weitere 110 in Nordrhein-Westfalen bieten

zum Internationalen Museumstag spannende

Angebote für Kinder und Erwachsene. Wie

immer stehen Aktionen zu aktuellen Projekten

auf dem Programm. Es kann aber

auch hinter die Kulissen der Museumsarbeit

geblickt, Präparatoren oder Restauratoren

über die Schulter geschaut oder unter sachkundiger

Führung sonst verschlossene Depots

in Augenschein genommen werden.

Vom Reisen in vergangenen Zeiten bis hin

zu aktuellen zollrechtlichen Bestimmungen,

die Urlaubssouvenirs betreffen – die Museen

locken mit einem reichhaltigen Angebot zum

Besuch. Hier eine kleine Auswahl:

Weitere teilnehmende Museen:

Andernach, Stadtmuseum

www.andernach.de

Führung für Kinder durch die Sonderausstellung

„Eiszeitjäger auf dem Andernacher

Martinsberg“ mit anschließendem Gewinnspiel

(14.30 – 15.30 Uhr). Führung

für Erwachsene um 16.30 Uhr.

Bad Honnef-Rhöndorf, Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus

www.adenauerhaus.de

Das ehemalige Domizil des ersten Bundeskanzlers

lädt ein zum Tag der offenen Tür.

Bad Sobernheim, Rheinland-Pfälzisches

Freilichtmuseum

www.freilichtmuseum-badsobernheim.de

Vorführungen für Kinder und Erwachsene,

Kegeln wie vor 100 Jahren, Backen

ohne Strom und Gas u.v.m.

Bonn, Kunstmuseum Bonn

www.kunstmuseum-bonn.de

2 40PLUS

– AUSSTELLUNGEN

Landesmuseum Koblenz,

Festung Ehrenbreitstein

Hier wird um 11 Uhr die Sonderausstellung

„Immer wieder Rhein – Englische Fotografen

auf Reisen“ eröffnet. Mitte des 19. Jahrhundert

war das Rheintal das beliebteste

Reiseziel der englischen Mittelschicht. In

Ihrem Gefolge kamen auch die frühen Fotografen

an den Rhein, wie Francis Frith,

Cundall & Fleming und William England.

Ihren historischen Aufnahmen gegenübergestellt

werden Arbeiten der Mitglieder der

Norwich & District Photographic Society aus

der Koblenzer Partnerstadt. Die Aufnahmen

zeigen, warum sich der Rhein und die angrenzenden

Landschaften bis heute einer

großen touristischen Beliebtheit erfreuen.

Um 13 Uhr wird das Begleitbuch zur Ausstellung

präsentiert. Ab dieser Zeit wird unter

dem Motto „Andere Zeiten, andere Sitten:

von der Steinzeit bis ins Mittelalter“ auch ein

Mitmachprogramm für kleine und große Besucher

angeboten. Das Museum ist von 9.30

bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Ägyptisches Museum der Universität Bonn

Über 14 Aktionen bieten ausreichend Programm

für eine „Lange Nacht“. Vom 16.

„Wassily Kandinsky – Das druckgrafische

Werk.“ Führung durch die Sonderausstellung.

Außerdem: Workshops für Kinder

und Jugendliche zur Ausstellung „DRUCK

MACHEN!“

Hachenburg, Landschaftsmuseum

Westerwald

www.landschaftsmuseum-westerwald.de

Töpfern für Kinder, Korbflechter und Besenbinder,

Huf- und Nagelschmied, Gutenbergpresse,

Dengler, Historischer Spielepark,

Museumspädagogik u.v.m.

Koblenz, Ludwig Museum im Deutschherrenhaus,

www.ludwigmuseum.org

Katalogtisch mit vielen Schnäppchen, Café

Picasso mit Kaffee und französischen Spezialitäten,

„Kinder führen Kinder“, „Der geheimnisvolle

Reisekoffer“ (Kunstreisespiel

für Kinder), Kurzführung durch die aktuelle

Ausstellung, „Picasso für Kinder“ (Lesung),

Mitmachworkshops, Fotoshooting u.v.m.

auf den 17. Mai werden Vortragsredner

über Forschungen in den Grabanlagen des

alten Ägyptens und Reisen ins Land der

Pharaonen informieren.

Neugierig machen ebenfalls die Workshops,

ob Hyroglyphenlesen, Amulette oder ägyptische

Souvenirs basteln … für jeden ist

etwas dabei.

Adenauerhaus Bonn

Wer nach der „Langen Nacht“ noch nicht

zu müde ist, kann bei einem anschließenden

Besuch beim Tag der offenen Tür

im Adenauerhaus in Bonn Einblicke ins

Archiv gewinnen und spannende Filmsequenzen

verfolgen, während sich Kinder

und Jugendliche für Malwettbewerb und

Quiz begeistern können.

Koblenz, Mittelrhein-Museum

www.mittelrhein-museum.de

Museumsralley für Kinder u.v.m., Führung

durch die aktuelle Ausstellung

Mayen, Eifelmuseum, www.mayenzeit.de

Führung durch das „Deutsche Schieferbergwerk“.

Neuwied, Museum für die Archäologie

des Eiszeitalters, www.museum-monrepos.de

Führungen durch die faszinierende Welt

des Museums.

Remagen, Arp Museum Bahnhof Rolandseck,

www.arpmuseum.org

Expertenführungen zur Ausstellung „Jonathan

Meese. Erzstaat Atlantisis“ und zur

Architektur des Arp Museums.

Eine vollständige Übersicht aller teilnehmenden

Museen, mit Programm und Adresse,

finden Sie unter www.museumstag.de


10. Mai bis 05. Juli 2009

Neue Meisterwerke „Von Arman bis Andy Warhol“

im Ludwig Museum

Seit seiner Eröffnung im September 1992 widmet

sich das Ludwig Museum ausschließlich

der zeitgenössischen Kunst. Werke derjenigen

Künstlergeneration, die um 1960 in der

Öffentlichkeit in Erscheinung trat und sich in

Gruppen wie den „Nouveaux Réalistes“ (Arman,

César, Jean Tinguely, Martial Raysse,

Niki de Saint Phalle, Daniel Spoerri) formierten

bilden, zusammen mit einigen „Fluxus“-

Künstlern (Ben Vautier, Wolfgang Vostel), den

Schwerpunkt der Sammlung. Hinzu kommen

Künstler, die eine französische Variante der

Pop-Art entwickelten, wie Alain Jacquet oder

der aus Island stammende Maler Erró.

Die Ausstellung „Von Arman bis Andy Warhol”

ist eine Neupräsentation von Werken,

1

die nun, durch einen Tausch mit dem Kölner

Museum Ludwig, als Bestandserweiterung in

das Ludwig Museum integriert werden. Dazu

gehören u. a. die große dreiteilige Arbeit „Nominativ“

von Arman, das zweiteilige „Roman

Color Charts“ von Jim Dine, das Portrait „Peter

Ludwig“ von Andy Warhol sowie Werke

von Konrad Klapheck und Richard Lindner.

Gleichzeitig wird die Ausstellung aber auch

zur Exposition von Werken genutzt, die zum

Teil schon seit längerem nicht mehr ausgestellt

wurden (Jean Olivier Huxleux, Peter Klasen,

Gérard Garouste etc).

Tipp: Am letzten Ausstellungstag (Sonntag,

05. Juli) findet im Museum und im Blumenhof

ein großes Sommerfest statt.

AUSSTELLUNGEN –

Ludwig Museum im Deutschherrenhaus

Danziger Freiheit 1 (am „Deutschen Eck“)

56068 Koblenz, Tel. 0261 1304040

www.ludwigmuseum.org Fotos Nummer 1, 2: Rheinisches Bildarchiv Köln

2

KULTUR

40PLUS 2


KULTUR

WEITERE HIGHLIGHTS IM ÜBERBLICK

Besuchen Sie 40plus im Internet! Übrigens: Unter www.40plus-online.de können Sie auch eigene Events bekannt geben!

16. Mai, 10 – 18 Uhr

„Koblenz spielt“ – Zum fünften Mal

lädt Koblenz Jung und Alt zu „Spiel

und Spaß auf allen Plätzen und Straßen“.

Info: www.koblenz-spielt.de

17. Mai bis 19. Juli

RheinVokal 2009 – Festival am Mittelrhein

mit 20 Konzerten von Künstlern

aus ganz Europa. www.rheinvokal.de

21. bis 24. Mai

Museumsmeilenfest – Big-Band-Festival

– Lange Nacht der Demokratie – das

jährliche Großereignis auf der Bonner

Museumsmeile. Info: www.bonn.de und

www.kah-bonn.de.

05. bis 07. Juni

Rock am Ring auf dem Nürburgring.

Schlechte Nachricht, für alle, die spät

dran sind: AUSVERKAUFT. Info: www.

rock-am-ring.com

05. Juni, 20 Uhr

Gerd Dudenhöffer spielt Heinz Becker

und präsentiert sein Programm ‚Kosmopolit‘

im Zentrum am Park (ZAP)

Emmelshausen. Tickets: ab 24,50 Euro

unter www.das-zap.de

06. Juni, 20 Uhr

Max Raabe & Palast Orchester auf der

Freilichtbühne Loreley, St.Goarshausen.

Tickets: ab 42,50 Euro, www.eventim.de

06. und 07. Juni, 10 bzw. 11 – 18 Uhr

„Internationaler Keramikmarkt“ – die

ganze Welt der Keramik in Höhr-Grenzhausen.

Info: www.hoehr-grenzhausen.

de oder Tel. 02624 19433

07. Juni, 10 – 18 Uhr

„Kaiserin Augusta – Das Fest“ mit Weinproben,

Kutschfahrten Musikbeiträgen,

Führungen u.v.m. in den Rheinanlagen

Koblenz. Info: www.koblenz-touristik.de

14. Juni, 15 Uhr

SWR4 Heimatmusikanten – Helene

Fischer, Walter Depenheuer, Lore Mertens,

Marianne und Michael und die

Swinging Voices beim Schloss Engers

Open Air. Tickets: ab 8,– Euro unter

www.schlosskonzerte-engers.de

17. Juni, 19 Uhr

Chris De Burgh mit seinem Programm

„Footsteps“ auf dem Museumsplatz in

Bonn. Tickets: ab 44,– Euro. www.eventim.de

Kaub am Rhein ist Schauplatz

der Geschichte.

Erleben Sie ein großartiges Programm zu Erinnerung an die

spektakuläre Rheinüberquerung 1813/14 der Preußen im Kampf

gegen Napoleon.

Lassen Sie sich begeistern vom Markttreiben, Feuerwerk

und tollen Vorführungen!

An allen Tagen: Marktstände, Markttreiben, Theateraufführungen

in der Ev. Kirche, Kinderprogramme und vieles mehr!

Ganztägig: Militärhistorische Darstellungen

Weitere Informationen:

Touristikgemeinschaft Loreley-Burgenstraße, Bahnhofstraße 8,

56346 St. Goarshausen, Telefon: 06771 / 9100, www.loreley-touristik.de

2 40PLUS

– HIGHLIGHTS

Veranstalter: Stadt Kaub

Schulstraße 12

56349 Kaub

Tel.: 06774 - 222 und 918759

E-Mail: stadt.kaub@t-online.de

Info: www.kaubamrhein.de

26.-28. Juni

14. Internationales Jazzfestival Bingen

Swingt in Bingen/Rhein. Info: www.bingen-swingt.de

03. bis 05. Juli

Altstadtfest in Koblenz. Info: www.touristik-koblenz.de

12. Juli, 20 Uhr

Oper „Zauberflöte“ auf der Freilichtbühne

Loreley. Tickets: ab 46,35 Euro.

Info: www.loreley-touristik.de

12. Juli

Mittelrhein-Musik-Momente: „Picknick

und Klassik im Park“ im Kurpark Bad

Salzig. Tickets: Erwachsene 20,– Euro,

Kinder ermäßigt – www.koblenzticket.de

17. Juli, 20 Uhr

Semino Rossi & Band beim Schloss

Engers Open-Air. Tickets: ab 39,– Euro

unter www.schlosskonzerte-engers.de

18. Juli, 20 Uhr

Schlosskonzert RheinVokal – Madrigale

„I Fagiolini“ im Schloss-Innenhof/Rittersaal

Montabaur. Info: www.kulturbueromontabaur.de

18. und 19. Juli, 10 – 18 Uhr

Römerfest am Katzenberg in Mayen.

Info: www.mayenzeit.de

18. Bis 20. Juli

Brückenfestival mit Drachenbootrennen

in Bad Ems. Info: www.brueckenfestival.de

19. Juli, 20 Uhr

Swing Legenden mit Max Greger, Hugo

Strasser & Bill Ramsey mit der SWR Big

Band und den Kessler Zwillingen beim

Schloss Engers Open-Air. Tickets: ab

29,– Euro unter www.schlosskonzerteengers.de

24. Juli, 20 Uhr

Gitte Haenning & Orchester – Open-Air-

Konzert vor dem Schloss Engers. Tickets:

ab 19,– Euro unter www.schlosskonzerteengers.de

24. Juli

Ukulele Orchestra of Great Britain –

Veranstaltung der Mittelrhein-Musik-Momente

auf der Festung Ehrenbreitstein,

Koblenz. Tickets: 14,– Euro unter www.

koblenzticket.de

25. Juli, 20 Uhr

Dieter Thomas Kuhn & Band auf der

Freilichtbühne Loreley, St. Goarshausen.

Tickets: ab 32,30 Euro unter www.

eventim.de


Ob Firmenfeier oder Teamevent – wer eine besondere

Veranstaltung plant, findet im historischen

Landgasthof „Zum Weissen Schwanen“ in

Braubach einen der der schönsten Landgasthöfe in

Rheinland-Pfalz sowie professionelle Ansprechpartner

mit vielen kreativen Ideen. Das liebevoll restaurierte

und familiär geführte Fachwerkensemble, das in diesem

Jahr seinen 30-jährigen Geburtstag feiert, bietet

eine Fülle von außergewöhnlichen Motto-Incentives.

Erleben Sie eine Marksburgführung oder Rheinsteigwanderung

mit anschließender Fackelwanderung

hinunter ins Städtchen, Empfang mit Fanfaren

oder Posaunen am Lagerfeuer vor dem Kelterhaus

oder hoch über dem Schwanen, im historischen

Stadtbefestigungsturm „Obertor“, anschließend Tafeln

am offenen Kamin… Des Weiteren finden

Workshops, Tagungen oder Seminare in einem nicht

alltäglichen Rahmen statt: Wie wäre es mit einer

Präsentation bei laufendem Mühlrad im Ambiente

des 13. Jahrhunderts oder einer Kaffeepause vor dem

Kelterhaus im Kräutergarten? Auch der verträumte

Innenhof, die wunderschöne Empore, originelle

Galerie und das Feinschmecker-Restaurant Brasserie

Brentano-Stuben bieten atmosphärische Räume

von 10-120 Personen (Menüvorschläge unter www.

zum-weissen-schwanen.de).

Das Erlebnis hört im Weissen Schwanen jedoch

nicht nach dem Event auf, sondern setzt sich zur

Freude der Gäste bei der Übernachtung fort. Einfach

originell sind die Zimmer, die mit viel Sinn für

die Kunst vergangener Epochen gestaltet wurden.

Der Weisse Schwanen ist übrigens offizieller Rheinsteig-Partner

und bietet tolle Wanderrouten an.

Tipp: Am Pfingstmontag findet im Weissen Schwanen

ab 11 Uhr ein Mühlenbrunch mit Stockbrotbacken

für Kinder am Feuer neben dem rauschenden

Mühlbach statt.

Informationen

„Zum Weissen

Schwanen“

in Braubach

Wo Events zum Erlebnis werden

Hotel Landgasthof „Zum Weissen Schwanen“

Brunnenstr. 4, 56338 Braubach

Tel. 02627 9820

www.zum-weissen-schwanen.de

GASTRO

Alte Stadt

mit neuen Ideen

Kulturveranstaltungen

in Andernach

14.05.2009, 20.00 Uhr

Mittelrheinhalle

Drum prüfe ewig,

wer sich bindet ... oder

Was wäre wenn?

Komödie von Florian Battermann.

21.05 bis 24.05.2009

Burg Namedy

XIX. Andernacher Musiktage

auf Burg Namedy

Info und Sonderprospekt:

Tel. 02632 / 922-166, 922-107

Mail: kultur@andernach.de

09.06.2009, 20.00 Uhr

Mittelrheinhalle

Sinfonie-Konzert

Staatsorchester

Rheinische Philharmonie

Solist: Andreas Frölich, Klavier

Dirigent: Jean-Jacques Kantorow.

19.06.2009, 20.00 Uhr

Mittelrheinhalle

Liebst du um Schönheit

Deutsche Radio Philharmonie

Saarbrücken/Kaiserslautern

Angelika Kirchschlager, Sopran

Christoph Pappen, Leitung

12.07.2009, 18.00 Uhr

Burg Namedy

Auf Flügeln des Gesangs

Juliane Banse, Sopran

Wolfram Rieger, Klavier

Lieder von Mendelssohn-Bartholdy, Liszt.

Kartenvorverkauf:

Touristinformation, Läufstraße 4

Tel. 02632 / 298422

www.andernach.net

Informationen:

Kulturamt Andernach

Tel. 02632 / 922-166

Mail: kultur@andernach.de


WOHNEN & LEBEN

0 40PLUS

Country Heritage

Exquisite Tischkollektion aus Fine

China Porzellan von Villeroy & Boch

Friends. Bol, 0,75 l, 17,– Euro.

Info: www.villeroy-boch.com

Urban Nature

Eine neue, betont schlichte Tischkollektion

im aktuellen Modern

Country-Style von Villeroy & Boch.

Info: www.villeroy-boch.com

Der Sommer wird bunt!

Farbenfrohe Wohnaccessoires

für mehr Lebensfreude

Rot, Grün, Türkis, Lila, …: Was die Trendfarben in Sachen Wohnaccessoires

betrifft, so lautet das Motto der Saison: „Erlaubt ist, was

gefällt! Solange Sie Farbe bekennen.“ Ob nützlicher Gegenstand oder

dekoratives Designerstück, die knalligen Töne verschönern nicht nur

jedes Heim, sondern verbreiten auch noch gute Stimmung.

Frame

Vasen mit Objekt-Charakter, die Freude am Dekorieren wecken.

In drei Grundformen erhältlich unter www.villeroy-boch.com

Vivian

Luxus, Lebensfreude und

Glamour: Mit der Geschirr-

und Accessoire-Kollektion

Vivian holen Sie sich die

„golden Twenties“ zurück.

Info: www.villeroy-boch.com

Von Angesicht zu Angesicht

Die Vasen „Face to Face“ von Rosenthal Studio Line gibt es in

37 und in 43 cm Höhe. www.rosenthal.de

NewWave Acapulco

So schmeckt der Sommer: NewWave Acapulco ist wie gemacht

für farbenfrohe Partytische. Info: www.villeroy-boch.com

Caffè Colours of South America

Holen Sie sich das typische Flair

und Temperament Südamerikas

nach Hause und genießen Sie den

Latin Summer.

Info: www.villeroy-boch.com


Sensory Window

Die Vasen von Leonardo lassen tief

blicken und sind in drei Größen erhältlich.

Preis: ab 34,95 Euro.

Info: www.leonardo.de

Wake up

Fruchtige Limetten mit zartlila-Kontrasten

prägen die Lila Laune-Kollektion

von schlafgut aus Mako-Satin

oder Fein-Jersey. Die formstabile und

bügelleichte Mako-Satin-Bettwäsche

entspricht dem Öko-Tex Standard 100

und ist perfekt für die warme Jahreszeit,

da sie angenehm kühlt.

Info: www.schlafgut.com

Blütenzauber

Mit den Bildern von Hutschenreuther

zaubern Sie den Frühling an die

Wand. www.rosenthal.de

Bäderbetriebe der Stadt Lahnstein

Das herrlich gelegene Freibad am Burgweg

mit Panoramablick über das Rheintal hält für

Jung und Alt

ein reichhaltiges Angebot bereit.











Nichtschwimmerbecken

Kleinkindbecken

Mehrzweckbecken

55m lange Riesenrutsche

50m Bahnen

Sprunganlage mit 5m Turm

1 Wasserfall

3 Nackenduschen

Wasserfläche insgesamt 1690m²

Große Liegewiese

Am Burgweg – 56112 Lahnstein

Tel. 02621 / 2500 oder Bandansage 02621/ 629182


Foto: fotolia.com, Coka

WOHNEN & LEBEN

Tipps für die

perfekte Sonnenbrille

Sonnenbrillen werden längst nicht mehr

nur wegen ihrer Schutzfunktion gegen

die UV-Strahlung getragen. Im Sommer sind

sie für rund drei Viertel aller Erwachsenen

das Mode-Accessoire Nummer 1. Wolfgang

Müller von Ballies Brillen weist jedoch darauf

hin, dass die qualitativen Unterschiede

der einzelnen Modelle sehr groß sind. Da die

meisten Merkmale vom Verbraucher selbst

gar nicht zu erkennen sind, ist eine kompetente

Beratung im Fachgeschäft dringend

zu empfehlen. Damit Sie wissen, was eine

gute Sonnenbrille ausmacht, gibt Herr Müller

Antworten auf die wichtigsten Fragen:

Was verbirgt sich hinter der

Bezeichnung „UV 400“?

Die Bezeichnung „UV 400“ gibt die Wellenlänge

an, unterhalb derer das ultraviolette

Licht durch das Glas abgeblockt wird. Ein

solcher Wert ist beim Gebrauch im normalen

Alltag in der Regel ausreichend, am Meer

oder im Gebirge aber nicht unbedingt. Lassen

Sie sich beraten.

2 40PLUS

Woher weiß ich, welchen Wert

ich benötige?

Suchen Sie Ihre Sonnenbrille je nach Tätigkeit

und dem Gebiet, in dem Sie sie tragen

möchten, aus. In Mitteleuropa verwendet

man Reduktionswerte zwischen 50 % und

75 %. In einer sehr hellen Umgebung, zum

Beispiel am Strand oder in einer Schneelandschaft,

kann man Reduktionsstufen von

85 % verwenden.

Was versteht man unter

Absorption?

Die Absorptionseigenschaft farbiger Brillengläser

wird durch die Lichtreduktion gekennzeichnet.

Darunter wird der Anteil an

Licht verstanden, der durch das Glas beseitigt

wird und so nicht in das Auge gelangt.

Bei einer Lichtreduktion von 65 % gelangt

35 % des einfallenden Lichts in das Auge.

65 % werden durch Absorption und Reflexion

beseitigt.

Spielt die Farbe der Gläser eine

Rolle? Wenn ja, welche?

Braune und graue Gläser verfälschen Farbe

am wenigsten. Bei allen anderen Glastönungen

braucht

das Auge

eine

gewisse Reaktionszeit,

um die Farbe wieder neutralisieren zu

können. Die Farbe darf nach den Vorschriften

der Normen die Erkennbarkeit der Lichter der

Verkehrsampeln und des blauen Lichtes der

Einsatzfahrzeuge nicht beeinträchtigen. Die

Farbe hat keine Auswirkungen auf den UV-

Schutz.

Gibt es verlässliche Gütezeichen?

Seit dem 1. Juli 1995 dürfen Sonnenbrillen

nur noch vertrieben werden, wenn sie das

CE-Kennzeichen tragen. Das CE-Kennzeichen

erlaubt den Vertrieb von Sonnenbrillen

in allen Staaten der europäischen Union.

Angebracht wird es vom Hersteller oder

Importeur. Das CE-Kennzeichen garantiert

ein Minimum an Qualitätsstandard.

Wie kann ich die Qualität von Sonnenschutzgläsern

überprüfen?

Gibt es bestimme Merkmale?

Hochwertige Gläser weisen keine Schlieren,

Blasen oder Einschlüsse auf. Auf einen leichten

Fingerdruck hin darf das Glas nicht nachgeben.

Ein durch ein Sonnenschutzglas fixierter

Gegenstand sollte sich beim Hin- und

Herdrehen der Brille nicht verziehen oder

verzerren.

Foto: fotolia.com, matttilda


Schützen große Gläser

besser als Kleine?

Gläser sollten so groß sein, dass sie die

Augen von seitlich, von oben oder durch

Reflektion von unten einfallenden Sonnenstrahlen

schützen. Wer viel Auto fährt, sollte

darauf achten, dass Fassung und Bügel

möglichst schmal gearbeitet sind, damit

sie das Gesichtsfeld nicht einschränken.

Außerdem: Jeder Kopf ist anders. Deshalb

muss die Fassung der Kopfform individuell

angepasst werden. Der Augenoptiker berücksichtigt

mit großer Sorgfalt Kopfform,

Schläfenbreite, Abstand der Augen und Position

der Ohren.

Wie pflegt man Sonnenbrillen?

Wie jede Brille sollte man auch eine Sonnenbrille

regelmäßig säubern. Dazu nimmt man

ein spezielles Reinigungstuch, das beim Augenoptiker

erhältlich ist oder auch ein Geschirrspülmittel

und spült mit klarem Wasser

nach. Sonnenbrillengläser, die von Sonnenöl

oder Cremeresten verschmutzt sind, sollten

nicht mit Feuchtreinigungstüchern, sondern

erst mit klarem Wasser gereinigt werden.

Wolfgang Müller im Beratungsgespräch

Ausführliche Beratung vor Ort:

Sie haben weitere Fragen oder möchten sich

jetzt gerne eine Sonnenbrille kaufen, die

nicht nur gut aussieht, sondern Ihren Augen

auch den nötigen Schutz bietet? Bei Ballies

Brillen finden Sie aktuelle Modelle von bekannten

Designermarken wie Boss, Fendi,

Esprit, Mexx und vielen mehr. Und natürlich

steht Herr Müller Ihnen auch gerne mit Rat

und Tat zur Seite, wenn es um eine „normale“

Brille, um Kontaktlinsen oder um einen

Sehtest geht.

Adresse: Ballies Brillen, Löhrstraße 137,

56068 Koblenz, Tel. 0261 34764,

www.brillen-ballies.de

Die Auflösung finden Sie auf Seite 42.

RATGEBER

RÄTSEL

40PLUS

Foto: fotolia.com, Coka


ERNÄHRUNG

4 40PLUS

Gesunde

MAHLZEIT

Wer richtig frühstückt, startet gut in den Tag

Frühstück – für Ernährungsexperten die wichtigste Mahlzeit des Tages.

Leider sieht das nicht jeder so: 17 Prozent der Deutschen frühstücken

werktags überhaupt nicht, weitere zehn Prozent nur ab und zu. Das zeigt

ein repräsentatives DAK-Gesundheitsbarometer.

Vor allem Berufstätige gehen der Umfrage

zufolge morgens aus dem Haus,

ohne zuvor etwas zu essen. Sie haben

nach eigenen Angaben zu wenig Zeit oder

keinen Appetit. DAK-Ernährungswissenschaftlerin

Hanna-Kathrin Kraaibeek

sieht diese Entwicklung kritisch: „Ein

Start ohne Frühstück ist wie eine Autofahrt

ohne Benzin: Nach der langen

Nacht braucht unser Körper Kohlenhydrate,

um in Schwung zu kommen, dazu

Eiweiß, Vitamine und Mineralstoffe.“

Das gilt nicht nur für „Handwerker“,

sondern auch für „Kopfarbeiter“. Ein

ausgewogenes Frühstück – nicht zu fett

und nicht zu süß – ist die Voraussetzung

für körperliche und geistige Leistungsfähigkeit.

Foto: DAK


Foto: fotolia.com, Matthias Fährmann Foto: fotolia.com, Carmen Steiner

10 Gründe für die wichtigste Mahlzeit

Energie:

Der Körper erhält die für den

Tag nötige Energie durch die

Zufuhr von kohlenhydratreicher

Kost, die ihr Energiepotenzial

(Glukose) nur langsam abgibt.

So ist zum Beispiel ein Müsli der

beste Einstieg für einen langen

Arbeitstag.

Stoffwechsel:

Der Verzicht auf das Frühstück

verlangsamt den Stoffwechsel.

Wer also morgens nichts isst,

erschwert es dem Körper, angesammeltes

Fett zu verbrennen.

Gewicht:

Die Einnahme eines kohlenhydratreichen

Frühstücks und

wenig Fett ist der beste Start in

den Tag. Der Stoffwechsel wird

spontan angeregt und der Körperfettanteil

wird sich langfristig

auf einem gesunden Niveau

einpendeln.

Gedächtnis:

Ein gutes und gesundes Frühstück

hebt den Blutzuckerspiegel

an und bringt damit die Gehirnzellen

in Topform. Viele

Studien zeigen, dass ein richtig

zusammengestelltes Frühstück

den Prozess des Bildens und der

Kaffee zu Unrecht

verdächtigt

Wiedergewinnung von Erinnerungen

und das Verstehen und

Koordinieren von komplexen Informationen

fördert.

Konzentration und

Aufmerksamkeit:

Konzentration und Aufmerksamkeit:

Wer den Tag ohne

Frühstück beginnt, setzt auch

seine beruflichen Erfolge aufs

Spiel. Internationale Untersuchungen

haben gezeigt, dass

Menschen, die regelmäßig frühstücken,

weniger in Arbeitsunfälle

verwickelt sind, als diejenigen,

die selten oder gar nicht

frühstücken. Um die Konzentration

anzukurbeln und Müdigkeit

zu vermeiden, benötigt das

Gehirn Nahrung, um fit und

alert zu bleiben.

Hunger:

Die langsame Freisetzung der

Kohlenhydrate verursacht beim

Menschen ein Gefühl von Fülle

und Zufriedenheit, das vor

allem davor schützt später am

Tag Heißhungergefühle mit Süßigkeiten

und kalorienreichen

Snacks zu bekämpfen.

Stimmung:

Dass das richtige Essen – sogenannte

„Moodfood“ – eine

wichtige Rolle in unserer Ernährung

spielt, ist leider immer

noch nicht genug bekannt.

Wer dem Körper und vor allem

dem Gehirn zur richtigen Zeit

die besten Nährstoffe zuführt

– zum Beispiel ein kohlehyd-

rathaltiges Frühstück mit wenig

Fett – kann den Tag in bester

Stimmung beginnen.

Stress:

Ein gesundes Frühstück ist

der beste Stressbrecher! Um

die Anfechtungen und Probleme

des Tages zu überstehen,

sind Serotonin-erhöhende

Kohlehydrate und Vitamin B-

Komplex wie Mehrkornbrot

und Haferflocken das richtige

Frühstücksprogramm. Auf

Koffein – besonders auf das in

Kaffee – sollte man verzichten.

Es führt zu verstärkter Nervosität

und zusätzlicher Irritation.

Hydrierung:

Der Körper besteht bis zu 90%

aus Wasser und deshalb ist es

so wichtig, dass wir viel und

regelmäßig trinken. Jeder sollte

den Tag mit großen Mengen

von Wasser, ungesüßten oder

verdünnten Fruchtsäften oder

leichten Tees beginnen. Und

über den Tag sollte man dann

noch mindestens 8 Gläser Wasser

trinken.

Immunsystem:

Wer den Tag mit einem Frühstück

reich an Vitamin A und

C sowie Zink beginnt, stabilisiert

zugleich sein Immunsystem.

Zitrusfrüchte, Beeren,

Melone, Eier, ungesüßte Müslis,

Weizenkeime und Haferflocken

machen das Frühstück

perfekt.

Magenprobleme, hoher Blutdruck – Kaffee gilt als gesundheitsschädlich

und als „Flüssigkeitsräuber“. Zu Unrecht, wie man

inzwischen weiß. Richtig ist: Kaffee hat einen harntreibenden

Effekt – der Verlust wird vom Körper aber schnell wieder ausgeglichen.

Auch hohen Blutdruck verursacht das Getränk nur kurzfristig.

Wer regelmäßig Kaffee trinkt, entwickelt schon innerhalb

weniger Tage eine Koffeintoleranz. Bleiben die Magenprobleme.

Allerdings ist daran nicht das Koffein schuld. Vielmehr reizt die

enthaltene Säure die Schleimhaut. Kaffeetrinker mit einem empfindlichen

Magen sollten lieber zu Espresso greifen. Dieser wird

länger geröstet und enthält durch die schnelle Zubereitung weniger

Gerbstoffe.

Clivia‘s

Heil-Energien

erleben

Alternative Heilmethoden

Mediale Heilerin

„Die Kunst des Handauflegens“

Sie können SELBST bei dieser

„Heilkunst“ über den finanziellen

Ausgleich entscheiden!

Professionelle Kartenlegerin

TV-Erfahrung

Gesundheitspraktikerin BfG

für Entspannung & Vitalität

„Entspannungspädagogin“

Professionelle Lebenshilfe

(Einzel- und Paarberatung)

Massagen

Clivia Kriechel

53498 Bad Breisig

ERNÄHRUNG

Tel: 0152 - 28 66 80 16

E-Mail: clivias-heilenergien@web.de

www.clivias-heilenergien.de

40PLUS 35


GESUND & VITAL

Bad Hönningen

Bad Bertrich Bad Marienberg Bad Marienberg

Verstaubtes Image war gestern:

Kurorte und Heilbäder im Aufwind

Viele Jahre galt die Kur in Deutschland als „altbacken“. Die ärztlich verordnete Reise sei

„spießig“, war die weit verbreitete Meinung. Doch die Zeiten sind vorbei. Die über 300 deutschen

Kurorte haben auf die knappen Budgets der Krankenkassen und die zugleich steigende

Nachfrage im Gesundheitstourismus reagiert. Mit attraktiven Programmen und individuellen

Dienstleistungen locken sie mittlerweile überwiegend Privatzahler. Kein Wunder, denn wer

eine Kur nicht unbedingt nötig hat, bekommt sie auch nicht bewilligt. Aber was genau ist nun

eine Kur, wem steht sie zu und welche Kosten werden übernommen?

Der Begriff „Kur“ wurde in der neuen

Sozialgesetzgebung in „Vorsorgeleistungen“

und „Rehabilitation“ gesplittet.

Gemeint ist ein breites Spektrum

von �erapieverfahren, die zur Prävention

oder zur Nachsorge, aber auch bei chronischen

Erkrankungen eingesetzt werden.

Letzteres ist insbesondere dann sinnvoll,

wenn der Aufenthalt in einem speziellen

Klima die Chance auf Linderung der Beschwerden

erhöht. Ziel der Kur ist stets,

den Gesundheitszustand des Patienten

nachhaltig zu verbessern.

Wer hat Anspruch auf

eine Kur?

Mitglieder einer gesetzlichen Krankenversicherung

können, sofern eine medizinische

Notwendigkeit vorliegt, alle vier

Jahre eine Kur beantragen. Eine frühere

Wiederholung ist nur in Ausnahmefällen

oder bei bestimmten Erkrankungen möglich.

Bei Privatpatienten ist der Anspruch

abhängig vom jeweiligen Versicherungsvertrag.

36 40PLUS

Damit das Bewilligungsverfahren in Gang

kommt, muss der Hausarzt zunächst bescheinigen,

dass zur Verbesserung des Gesundheitszustandes

eine Vorsorgemaßnahme

am Kurort oder eine Rehabilitation am

besten geeignet ist. Dieses medizinische

Gutachten bzw. der Antrag wird dann

zwecks Prüfung der Voraussetzungen an

die Krankenversicherung geschickt. Die

zusätzliche Prüfung des Antrags durch den

Medizinischen Dienst oder eine sonstige

neutrale ärztliche Institution, die früher

vorgeschrieben war, findet seit dem

01.08.2008 nur noch stichprobenartig statt.

In der Regel erfolgt die Prüfung auf Basis

der vorliegenden Krankenakte, allerdings

ist auch die Anordnung einer körperlichen

Untersuchung zulässig.

Tipp: Wer eine Ablehnung des Kurantrages

ohne vorherige persönliche Untersuchung

durch den Medizinischen

Dienst erhält, sollte in Absprache mit

dem Arzt Widerspruch einlegen.

Hinweis: Seit dem 1. April 2007 müssen

Vertragsärzte eine Zusatzqualifikation vorweisen,

um Rehabilitationsmaßnahmen

verordnen zu dürfen.

Welche Kuren gibt es?

Rehabilitation

Wenn die Leistungen einer ambulanten

Rehabilitationsmaßnahme nicht ausreichen,

um zum Beispiel den Verlauf einer

chronischen Erkrankung zu stoppen,

übernimmt die Krankenkasse (oder die

Rentenversicherungsanstalt) die Kosten

für eine stationäre Reha mit Unterkunft

und Verpflegung in einer entsprechenden

Einrichtung. Neu ist, dass die Patienten

sich die Klinik aussuchen können, solange

sie den eventuellen Differenzbetrag zu der

günstigeren kasseneigenen Klinik selbst

tragen.

Kostenübernahme / Patientenzuzahlung:

Die Kosten werden, bis auf 10,– Euro pro

Tag, vollständig von der Krankenkasse

übernommen.


Vorsorgekuren

Ziel der „Vorsorgemaßnahme am Kurort“

ist es, mit Hilfe eines Ortswechsels und

der wiederholten Anwendung bestimmter

Behandlungen dem Fortschreiben einer

(chronischen) Krankheit Einhalt zu gebieten.

Ambulante Vorsorgeleistungen werden

meist am Wohnort geleistet. Reicht

dies nicht aus, ist eine „Vorsorgemaßnahme

am Kurort“ möglich.

Kostenübernahme / Patientenzuzahlung:

Die Kosten für Badearzt sowie für die

verordneten Anwendungen werden von

der Krankenkasse übernommen. Für Verpflegung,

Unterkunft und alle übrigen

Kosten kommt der Patient, bis auf einen

Pauschalzuschuss (bei den meisten Kassen

13,– Euro/Tag) selbst auf.

Foto: fotolia.com, Lev Dolgatshjov

Bezeichnung

Mineral- und Moorbäder

Heilklimatische Kurorte

und Heilbäder

Seeheilbäder und

Seebäder

Kneippkurorte und

-heilbäder

Anschlussheilbehandlung

Eine Anschlussheilbehandlung wird verordnet,

wenn ein Patient nach einem Krankenhausaufenthalt

(z. B. wegen Operation,

Schlaganfall, Herzinfarkt etc.) in einer Reha-Klinik

weiter behandelt werden muss.

Kostenübernahme / Patientenzuzahlung:

Die Kosten werden, bis auf die Eigenbeteiligung

von 10,– Euro pro Tag von der

Krankenkasse übernommen.

Kompaktkur

Die Kompaktkur ist ein Angebot für Patienten

mit bestimmtem Krankheitsbild.

Dabei handelt es sich um eine teilstationäre

Versorgung mit intensivem Behandlungsprogramm.

In Gruppen mit circa

15 Personen soll die Selbstverantwortung

des Patienten gefördert und der Umgang

mit der chronischen Krankheit vermittelt

werden. Ein speziell ausgebildeter Gruppenleiter

fungiert für Patienten, Ärzte und

Therapeuten als Ansprechpartner. Unterkunft

und Verpflegung kann der Patient

frei wählen.

Kostenübernahme / Patientenzuzahlung:

Für die Finanzierung sind die Krankenkassen

zuständig. Patienten müssen für

Lage / Klima oder Merkmale

Überall, wo es Mineral- und Thermalquellen

gibt.

Meist in Mittelgebirgs-Regionen

gelegen bieten sie ein gesundes

Waldklima mit reiner Luft.

Die Orte an Deutschlands Nord-

und Ostseeküsten bieten, dank

der Nähe zum Wasser, ein besonderes

Reizklima, das – im Gegensatz

zur Landluft – keine Pollen und

viel weniger Schmutz, dafür aber

unzählige kleine, schleimlösende

Salzwassertröpfchen enthält.

Die Bezeichnung beschreibt kein

bestimmtes Klima oder Heilmittel,

sondern bezieht sich auf das Verfahren

der Wasseranwendungen,

die vor mehr als 100 Jahren von

Pfarrer Sebastian Kneipp entwickelt

wurden.

Heilanzeigen

GESUND & VITAL

Verpflegungs- und Übernachtungskosten

selbst aufkommen, erhalten in der Regel

aber einen Zuschuss von 13,– Euro pro Tag.

Mutter-/Vater-/Kind-Kuren

Diese Kuren gehören zu den Pflichtleistungen

der gesetzlichen Krankenkassen.

Anspruch besteht zum Beispiel in besonderen

familiären Krisensituationen oder

im Fall von chronischen Erkrankungen

von Vater oder Mutter und Kind. Neben

der medizinischen Behandlung gibt es

viele gemeinsame Freizeit- oder Kreativangebote,

die dazu beitragen sollen, die

Beziehung zwischen Mutter oder Vater

und Kind zu stärken oder neu zu gestalten.

Kostenübernahme / Patientenzuzahlung:

Erwachsene Patienten müssen eine Eigenbeteiligung

von 10,– Euro pro Tag zahlen.

Besondere Merkmale von

Kurorten

Damit ein Ort sich als Kurort bezeichnen

darf, muss er bestimmte Voraussetzungen

erfüllen. Dazu gehören ein spezielles Heilklima,

bestimmte natürlich vorkommende

Heilmittel oder auch das Anbieten der

Kneipp-Therapie. Folgende Bädersparten

werden unterschieden:

Herz-, Gefäß-, Kreislauferkrankungen, Erkrankungen des Haltungs-

und Bewegungsapparates, Hautkrankheiten, Erkrankungen der Nieren

u. ableitenden Harnwege, Magen-, Darm-, Leber- u. Gallenwegserkrankungen,

Erkrankungen des Nervensystems u. allgemeine Schwächezustände,

Augenerkrankungen, Frauenkrankheiten

Erkrankungen der Atemwege, Herz-, Gefäß- u. Kreislaufkrankheiten,

Hautkrankheiten, Erholung von schweren Erkrankungen und zur

Stärkung des, Immunsystems

Erkrankungen der Atemwege, Herz- u. Gefäßkrankheiten, Hautkrankheiten,

Chronische Erkrankung des Bewegungsapparates, Frauenkrankheiten,

Allgemeine Schwächezustände

Herz- und Gefäßerkrankungen, Psychische und neurologische Erkrankungen,

Chronische Atemwegserkrankungen, Mangelhafte Funktion

der Verdauungsorgane, Erkrankungen der Bewegungsorgane, Stoffwechselerkrankungen,

Übergewicht / Diabetes / Migräne, Nach Operationen

aus den Bereichen der Chirurgie, Orthopädie, Gynäkologie

Außerdem: zur allgemeinen Stärkung des Immunsystems sowie zur

Vorbeugung von Krankheiten, insbesondere bei erhöhter Erkältungsanfälligkeit

und vorzeitigen Alterserscheinungen

40PLUS


GESUND & VITAL

Kurorte und Heilbäder

in Hessen und Rheinland-Pfalz

H E S S E N

Eingebettet in eine sanfte Mittelgebirgslandschaft

liegt Bad Sooden-Allendorf

am Dreiländereck Hessen-Thüringen-Niedersachsen.

Die Werra schlängelt sich mitten

durch die sympathische Fachwerkstadt

und auch der Hohe Meißner, der „König der

hessischen Berge“ (754 m), schickt seine

Ausläufer bis vor die Tore der Stadt.

Salz und Sole bestimmen seit Jahrhunderten

die Geschichte der Stadt. Heute erlebt der

Gast die Naturkraft der Sole in der neuen

„WerratalTherme“® mit 1000 m² Wasserfläche,

verschiedenen Solebecken, wie Außen-

oder Wellenbecken, eine einzigartige

Saunalandschaft mit integriertem Gradierwerk

im Saunapark, 6 Innen- und Außensaunen,

Dampfbad, Solegrotte und vielem

mehr. Ob Kur, Urlaub oder Wochenendausflug,

die Fachwerkstadt hat viel zu bieten:

günstige Pauschalen, ausgezeichnete Rad-

und Wanderwege, Sportzentrum mit neuer

Indoor-Golf-Anlage, bezaubernder Kurpark,

Gradierwerk mit historischen Außenanlagen,

Fischerstad „Klein Venedig“, Salzmuseum,

Brunnen vor dem Tore, Kultur- und Kongress-

Das theoretische Basiswissen haben Sie nun. Jetzt geht es an

den praktischen Teil. 40plus präsentiert Ihnen eine Auswahl der

schönsten Kurorte in Hessen und Rheinland-Pfalz. Sie müssen

nur noch Ihre Auswahl treffen und buchen oder – wenn Sie kein

Privatzahler sind – mit Ihrem Arzt sprechen, um alles in die Wege

zu leiten. Übrigens: Alle, die ihren Gesundheitsurlaub lieber im

Süden verbringen möchten, finden auf Seite 42 den 40plus-Auslandstipp.

Bad Sooden-Allendorf ... die Perle im Werratal

40PLUS

Zentrum für Tagungen und Veranstaltungen,

sowie über Grenzen hinweg bekannte und

beliebte Volksfeste wie Erntefest, Brunnenfest

oder Märchenwoche.

Sehenswürdigkeiten:

Historischer Fachwerkkern mit einer

der schönsten Fachwerkkonstruktionen

Deutschlands (Patrizierhaus „Der Löwe“)

Gradierwerk mit Außenanlagen

Brunnen vor dem Tore

Salzmuseum im Söder Tor

Historischer Marktplatz mit Brunnen

Stadtmauer mit Diebesturm

Fischerstad „Klein Venedig“

Grenzmuseum „Schifflersgrund“

Werratal Kultur- und Kongress

Zentrum

Info und Buchung:

Tourist Information

Landgraf-Philipp-Platz 1-2

37242 Bad Sooden-Allendorf

Tel. 05652 9587-0

touristinfo@bad-sooden-allendorf.de

www.bad-sooden-allendorf.de

Indikationen:

Atemwege, Bewegungsapparat, Erkrankungen

im Kindesalter, Haut, Herz und

Kreislauf, Rheumatische Erkrankungen,

allgemeine Erschöpfungszustände,

Onkologische Erkrankungen, Neurologische

Erkrankungen

Gesundheitsangebote:

Heilquelle, Moorbehandlung, Fango,

Kältetherapie, Elektorbehandlung, Kuren

mit Kind, Med. Bäder, Krebs-Nachbehandlung,

Unfall-Nachbehandlung,

Aktivurlaub, Fitnesswoche, Rückenprogramm,

Arthrose, Pauschalkuren,

Gradierwerk, Kneipp-Tretanlage, Inhalatorium,

Geriatrische Behandlung


Wiesbaden:

Internationaler Gesundheitsstandort

mit historischem Charme

Die elegante hessische Landeshauptstadt

zwischen Taunus und Rhein ist seit

Jahrhunderten ein bekannter Gesundheitsstandort:

Die 26 heißen Quellen werden seit

der Römerzeit genutzt – und sind nach wie

vor ein bewährtes Mittel zur Heilung, Entspannung

und Linderung rheumatischer

Beschwerden.

Sehenswürdigkeiten:

Veranstaltungshaus „Kurhaus

Wiesbaden“

Spielbank

Hessisches Staatstheater

Schlossplatz mit Hessischem Landtag/

Stadtschloss

Neroberg, Nerobergbahn

Russische Kirche, Marktkirche

Info und Buchung:

Wiesbaden Tourist Information

Marktstraße 6

65183 Wiesbaden

Tel. 0611 1729930

www.wiesbaden.de

Indikationen:

Magen, Darm, Leber, Galle, Stoffwechsel,

Rheumatische Erkrankungen

Gesundheitsangebote:

Unfall-Nachbehandlung, Dialyse,

Diabetes, Rückenprogramm, Arthrose,

Geriatrische Behandlung, Kinderklinik,

Qi-Gong, Tai-Chi, Naturheilverfahren

Weitere Kurorte: www.hessischer-heilbaederverband.de


GESUND & VITAL

R H E I N L A N D – P F A L Z

Bad Bertrich:

Auf den Spuren der Römer

Bad Bertrich liegt in einem idyllischen

grünen Seitental der Mosel und kann

sowohl landschaftlich als auch gesundheitlich

auftrumpfen. Schließlich befindet sich

hier die einzige Glaubersalztherme Deutschlands.

Bei naturwarmen 32° kann jeder seine

Lebensgeister wecken lassen und zu

einem neuen vitalen Mensch werden. Den

herrlichen Kurgarten mit Trinkbrunnen und

Schlösschen hat das Heilbad seinem prominenten

Gast Kurfürst Clemens Wenzes-

Zwischen Weinbergen, direkt am Rhein,

liegt das idyllische Thermal- und Mineralheilbad

Bad Hönningen. Schon im Mittelalter

war die hochenergetische Heilkraft von

Edelsteinen bekannt. Die Kristall Rheinpark

Therme hat dieses Wissen wie in 1001 Nacht

umgesetzt. Ausgestattet mit Heiledelsteinen

im venezianischen Stil kann man sich hier im

atemberaubenden Ambiente den schönsten

Wellness-Programmen hingeben.

In großzügigen Außen- und Innenbecken

kann jeder das ganze Jahr in wohltempe-

40 40PLUS

laus von Trier zu verdanken. Heute ist es

stilvoller Rahmen für klassische Konzerte,

Kabarett und literarische Lesungen. Auch

das kann Wellness für die Seele sein.

Info und Buchung:

Tourist Information

Landgraf-Philipp-Platz 1-2

37242 Bad Sooden-Allendorf

Tel. 05652 9587-0

www.bad-sooden-allendorf.de

rierten Mineralthermen die wohltuende Wirkung

der mineralreichen und kohlensäurehaltige

Quellen auf sich einwirken lassen.

Das Immunsystem stärken, die Muskulatur

entspannen, Herz und Kreislauf entlasten

und sich endlich mal wieder jung und gesund

fühlen – das ist der Bad Hönningen-Effekt.

Info und Buchung:

Tourist-Information Bad Hönningen

Neustrasse 2a

53557 Bad Hönningen

Tel. 02635 2273

www.bad-hoenningen.de

Indikationen:

Herzerkrankungen, Durchblutungsstörungen,

Gefäßerkrankungen, Kreislaufstörungen,

allgemeine Leistungsschwäche,

Fettstoffwechselstörungen und

Gicht, Übergewicht / Adipositas, Diabetes,

Erkrankungen der Verdauungsorgane

und der Leber, chronische, entzündliche,

rheumatische Erkrankungen,

Degenerative Erkrankungen / Gelenke /

Wirbelsäule, Osteoporose, Arthrosen,

Bandscheibenleiden, Anschlussheilbehandlung

(AHB), Chronische Schmerzerkrankungen,

Venen- / proktologische

Erkrankungen, Mutter- und Kindkuren

Gesundheitsangebote:

Aqua-Jogging, Bewegung im Thermalbad,

Bürstenmassage, Cranio-Sacral-

Therapie, Feldenkrais, Kneipp-Anwendungen,

Magnetfeldtherapie, Rückenschule,

Walking

Bad Hönningen:

Wellness-Paradies am Rhein Werratal

Indikationen:

Durchblutungsstörungen, Gefäßerkrankungen,

Zustand nach Schlaganfall/

Herzinfarkt, Neurologische

Erkrankungen, chronische, entzündliche,

rheumatische Erkrankungen,

Degenerative Erkrankungen / Gelenke

/ Wirbelsäule, Zustand nach Wirbelsäulen-

und Gelenkoperationen,

Osteoporose, Arthrosen, Bandscheibenleiden

Gesundheitsangebote:

Aromatherapie, Bewegung im Thermalbad,

Bürstenmassage, Entspannungsverfahren,

Hamam, Klangschalen-Therapie,

Kneipp-Anwendungen,

Moorbäder / -packungen, Rückenschule


Bad Marienberg: Gesundheit pur

Tief einatmen und Kraft schöpfen im Luftkurort

Bad Marienberg. Auf dem Programm

stehen Heilfasten, entschlackende

Molke- und Schrothkuren und natürlich

Kneipp. Das Kneipp-Heilbad liegt 550 Meter

hoch im wunderschönen Westerwald und

bietet abgesehen von seinen hochkarätigen

Medical-Wellness-Konzepten Naturerlebnisse

ohne Grenzen, wie zum Beispiel einen 70 km

langen Nordic-Walking-Park, in dem sich der

verspannte Kurgast jeglichen Stress von der

Seele laufen kann. Mitten durch die Kurstadt

führt der neue Premium Wanderweg

„Westerwald-Steig“. Der Wiesensee lässt bei

Wasserratten keine Wünsche offen und der

Barfußpfad der Sinne erdet so manch gestressten

Großstädter wieder auf ganz natürliche

Weise. Ski-Langlauf steht in den

Wintermonaten auf dem Programm und

Reiter und Golfer haben diesen Ort schon

lange für sich entdeckt. Sonst noch einen

Wunsch? Bad Marienberg wartet nur darauf

Sie von Kopf bis Fuß zu verwöhnen.

TIPP: Wer sich eine besondere Auszeit in

Bad Marienberg gönnen möchte, sollte unbedingt

einen Tag im Marienbad verbringen!

Info und Buchung:

Tourist-Info

Wilhelmstraße 10

56470 Bad Marienberg

Tel. 02661 7031/32

www.badmarienberg.de

Indikationen:

Erkrankungen des Herzens und der

Blutgefäße, krankhafte Veränderungen

des Blutdrucks, Durchblutungs- und

Kreislaufstörungen, Erkrankungen der

Atemwege, Stoffwechelerkrankungen,

Leber-, Gallen-, Magen- und Darmleiden,

Zuckerkrankheit, Schilddrüsenstörungen,

Über- und Untergewicht, rheumatische

Erkrankungen, körperlich nervöse Erschöpfungszustände,

Störungen des vegetativen

Nervensystems, Schlaflosigkeit,

Migräne, Ischias und andere Neuralgien,

Lähmungen – sowohl periphere als auch

nach Schlaganfall, Frauenkrankheiten

Das Kurangebot wird ebenfalls empfohlen

für alle Erholungsbedürftigen und

Rekonvaleszenten zur Abhärtung und

als Nachbehandlung nach Krankenhausaufenthalt

und Operationen.

Gesundheitsangebote:

Kneipp-Anwendungen, Moorbäder / -packungen,

Nordic Walking, Aqua-Jogging,

Ozontherapie, Aromatherapie, Walking,

Rückenschule, Ayurveda, Terrainkurwege,

Eigenbluttherapie, Entspannungsverfahren,

Heilfasten, Homöopathie

Weitere Kurorte: www.vitaparc-rlp.de

GESUND & VITAL

40PLUS 41


GESUND & VITAL

Auslandstipp:

Abano und Montegrotto

Zur Kur mit Moselaner Reisedienst

Abano und Montegrotto Terme, zwei ideale Orte, um in romantischer

Landschaft, unweit der berühmten Kunststädte Venedig und Padua,

zu entspannen.

Abano Terme bedarf keiner weiteren

Vorstellung: Es ist der europaweit

berühmteste, jedoch auch älteste Kurort

für Fangotherapie. Sommer wie Winter

findet der Besucher hier über 150 Bäder,

in denen er sich einweichen, Pflege- und

Abmagerungsmassagen hingeben, Fangotherapie

unterziehen, in Grotten schwitzen

oder an Wassergymnastik teilnehmen

kann. Das Besondere: In Abano Terme

entspringt das heißeste Wasser der Welt!

Es erreicht eine Temperatur von 87°C.

Schon die alten Römer kannten die Heilwirkung

dieses Wassers, das später viele

Adlige, Könige und Heerführer anzog.

Nicht weniger reizvoll ist Montegrotto Terme:

wohltuendes Wasser, das aus Hunder-

JULI 2009

Die nächste 40plus erscheint im Juli 2009! Diese und viele weitere

Themen lesen Sie in der nächsten Ausgabe...

42 40PLUS

Ernährung

Einmalig vielseitig:

Gesund, fit und schön

durch Mineralwasser

Foto: istockphoto.com, gchutka

ten von Quellen hervorspringt, einwandfrei

ausgestattete moderne Thermalzentren

mit Therapie- und Schönheitspflege sowie

aufs modernste ausgestattete Fitnesscenter,

Tennis- und Golfplätze, Reitmöglichkeiten

und Fahrradtourismus bilden die

perfekten Zutaten für eine wirkungsvolle

Antistresskur. Übrigens: In Montegrotto

befindet sich das bedeutendste Archäologiegebiet

der Euganeer mit Resten eines

Thermalkomplexes bestehend aus drei

Tauchbecken und einem Kanalisationssystem

aus der Republikanerzeit und der

Zeit von Augustus. Nicht unweit davon

entfernt befindet sich „Casa delle Farfalle“,

ein immenses Gewächshaus mit etwa

500 Exemplaren von Schmetterlingen aus

aller Welt.

Special

Der 40plus Freizeit-

Guide: Tipps für die

heiße Jahreszeit

Fotos: Fototeca ENIT

Foto: IDM

Hotel: Damit jedem Interessenten ein Hotel

nach seinen Wünschen geboten werden

kann, stehen verschiedene Häuser unterschiedlicher

Kategorien zur Auswahl. Alle

Hotels verfügen über Thermalschwimmbad

und eine eigene Fangokur-Abteilung. Ein

Großteil bietet außerdem Farblicht- und

Aromatherapien sowie verschiedene Wellness-

und Schönheits-Programme an.

Anreise: Die Anreise erfolgt in der Regel in

modernen Reisebussen mit Schlafsesseln,

WC, Klimaanlage, Bordbar. Auf Wunsch ist

auch die Anreise per Flug möglich.

Reiseleistungen: Kostenloser Getränkeservice

im Bus, Übernachtung im gewünschten

Hotel mit Halb- oder Vollpension sowie

Betreuung vor Ort

Optionales Kurpaket: Untersuchungen durch

den Kurarzt vor Ort, Fangopackung, Thermalbäder

mit Ozon, Massagen, Bademantel

für die Kurabteilung.

Tipp: Fragen Sie Ihre Krankenkasse, ob ein

Teil der Kosten für die Anwendungen übernommen

wird.

Info und Buchung:

Reisedienst Kröber GmbH & Co KG

Marktstraße 52, 56333 Winningen/Mosel

Tel. 02606 920520

www.moselaner-reisen.de

Reise

Stressfreier Urlaub

mit Freunden: Die

wichtigsten Regeln

Foto: www.medi.de

Foto: www.medi.de

Foto: fotolia.com, Franz Pfluegl

Gesund & Vital

Auflösung des Rätsels von S. 33

Besenreiser, Krampfadern,

schwere Beine:

Was wirklich hilft


Inhaber Bernhard Ruf

Konrad Adenauer-Allee 1

56626 Andernach

Fon 0 26 32-92 05 00

Fax 0 26 32-92 06 00

info@parkhotel-andernach.de

www.parkhotel-andernach.de

zeitgleich.com

Die 28 Doppel- und Einzelzimmer

mit Balkon verfügen über

Dusche und WC , Telefon, Radio, TV,

Minibar, Haarfön, Safe sowie ISDN-

und DSL-Anschluss.

Das Restaurant „Am Schänzchen“

empfängt Sie mit seiner frischen

Küche und einer exklusiven Wein-

karte. Die Menükarte orientiert sich

an heimischen und internationalen

Spezialitäten. Das Ambiente lässt

Gäste zu Freunden werden.

Café, Terrasse und Biergarten unter

Kastanien an der Rheinpromenade,

Pilsstube, Kegelbahnen,

Tiefgarage und ein Shuttle-Transfer

runden unseren Service für Sie ab.

Unsere repräsentativen Tagungs-

und Banketträume sowie die direkt

am Parkhotel gelegene Mittelrhein-

halle geben einen stilvollen Rahmen

für Ihr Event mit bis zu 600 Gästen.

Ob Tagung, Messe oder

Feierlichkeit, gerne unter breiten

wir Ihnen ein individuelles Angebot.

Direkt am Rhein gelegen, bietet

Ihnen das Parkhotel Andernach gepflegte

Gastlichkeit in stilvoller Atmosphäre.

Nicht das was wir erleben, sondern das

was wir dabei empfinden ist von Bedeutung.

Leben und

genießen


2 Nächte im Zimmer der Kategorie „Classic“ bzw. „Comfort“

Alle Standard-Leistungen wie auf Seite 3 beschrieben

2 x Halbpension mit 3-Gang-Dinner

einfach mal ausspannen

Einen Ort zum Wohlfühlen finden Sie bei uns in unserem familiengeführten

Haus, seinen historischen Restaurants und den liebevoll eingerichteten

Zimmern. Ein Ort zum Entspannen und Energietanken in

unserer Hoteltherme mit Schwimmbad, Whirlpool, Dampfbad und

Sauna. Sensis – unsere Wellnessoase – ein Ort der Geborgenheit, wo

Sie bei den Wohlfühlritualen sinnlich dahin schmelzen.

Doppelzimmer „Classic“ p. P. 129,- €

Doppelzimmer „Comfort“ p. P. 149,- €

Einzelzimmer „Classic“ p. P. 149,- €

Einzelzimmer „Comfort“ p. P. 169,- €

Kombinieren Sie dieses Arrangement auch mit unseren

,Wellness à la carte’ Angeboten!

Träumerei-Gesichtsbehandlung

Genießen Sie eine pflegende Auszeit für Ihre Haut. Inkl. Reinigung, Peeling,

Ampulle, Pflegemaske, Massage, Augenpflege, Abschlusspflege.

60 Minuten, 55,- €

Aromaganzkörpermassage

Der 100% reine, natürliche Massagebalsam aus pflanzlichen Ölen,

Wachsen und der individuellen Kombination ätherischer Öle führt Sie

auf den Weg zu tiefer Entspannung. Mit Elementen des Shiatsu und der

Akupressur nach dem Wissen der traditionellen chinesischen Medizin.

Weitere Angebote finden Sie auf unserer Homepage.

60 Minuten, 59,- €

AM ELBBACHUFER 12 · 65589 HADAMAR · TEL. 0 64 33 / 91 9 - 0 · FAX 0 64 33 / 91 91 00 · WWW.NASSAU-ORANIEN.DE

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine