Sommertage - 40plus online

40plus.online.de

Sommertage - 40plus online

Der Countdown läuft!

Sommer 2009

2,– Euro

Flexibel bleiben!

Fitnessübungen für den Alltag

Kultur mal

anders:

„Lange Nacht der Museen“

in Koblenz

Trinkwasser gegen

Kopfschmerzen

Schluck für Schluck

mehr Wohlbefinden

Freizeittipps

für die letztenSommertage

plus-online.de +++ www.40plus-online.de +++ www.40plus-online.de +++ www.40plus-online.de


Inhaber Bernhard Ruf

Konrad Adenauer-Allee 1

56626 Andernach

Fon 0 26 32-92 05 00

Fax 0 26 32-92 06 00

info@parkhotel-andernach.de

www.parkhotel-andernach.de

zeitgleich.com

Die 28 Doppel- und Einzelzimmer

mit Balkon verfügen über

Dusche und WC , Telefon, Radio, TV,

Minibar, Haarfön, Safe sowie ISDN-

und DSL-Anschluss.

Das Restaurant „Am Schänzchen“

empfängt Sie mit seiner frischen

Küche und einer exklusiven Wein-

karte. Die Menükarte orientiert sich

an heimischen und internationalen

Spezialitäten. Das Ambiente lässt

Gäste zu Freunden werden.

Café, Terrasse und Biergarten unter

Kastanien an der Rheinpromenade,

Pilsstube, Kegelbahnen,

Tiefgarage und ein Shuttle-Transfer

runden unseren Service für Sie ab.

Unsere repräsentativen Tagungs-

und Banketträume sowie die direkt

am Parkhotel gelegene Mittelrhein-

halle geben einen stilvollen Rahmen

für Ihr Event mit bis zu 600 Gästen.

Ob Tagung, Messe oder

Feierlichkeit, gerne unter breiten

wir Ihnen ein individuelles Angebot.

Direkt am Rhein gelegen, bietet

Ihnen das Parkhotel Andernach gepflegte

Gastlichkeit in stilvoller Atmosphäre.

Nicht das was wir erleben, sondern das

was wir dabei empfinden ist von Bedeutung.

Leben und

genießen


Editorial

Tue gutes

und genieße es…

Hilfsbedürftige zu unterstüt-

zen, ist immer eine gute

Sache und macht jetzt so-

gar doppelt Spaß. Warum? Sie bekom-

men Ihren „Einsatz“ sofort zurück und

haben dazu noch die Wahl zwischen

Gourmet-Menü und Jazz vom Feinsten

(S. 18), Mode-Event im Hollywood-

Stil (S. 16) oder Luxuspflege für die

goldenen Momente zuhause (S. 17).

Genießen Sie Ihre Wohltat!

Apropos: Das Leben genießen – wer

ständig unter Schmerzen leidet, dem

fällt das verständlicherweise schwer.

40plus hat sich deshalb der Volkskrank-

heit Nr. 1 angenommen und verrät Ih-

nen, wie Sie Ihre Rückenschmerzen mit

einfachen, an jedem Ort ausführbaren

Übungen loswerden oder zumindest

lindern können (S. 6). Doch Vorsicht:

Gerade bei den derzeitigen Tempera-

turen und insbesondere, wenn Sie Sport

treiben, braucht Ihr Körper viel Flüssig-

keit. Wie viel, warum, wie und was Sie

trinken sollten, lesen Sie ab Seite 32.

Sie sehen schon: Wie in jeder Ausgabe,

so liefert 40plus Ihnen auch dieses Mal

zahlreiche Themen rund um Ihr körper-

liches und seelisches Wohl, gepaart mit

kulturellen und kulinarischen High-

lights der Region.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen

viel Spaß beim Lesen dieser Ausgabe!

Die nächste 40 plus erscheint im Okto-

ber 2009. Eine Themenvorschau finden

Sie auf Seite 34.

40plus im Internet

Noch mehr Kultur & Leben am Mit-

telrhein und viele weitere Themen fin-

den Sie unter www.40plus-online.de.

Impressum

Verlag & Herausgeber:

SP Medienservice

Friesdorfer Str. 122, 53173 Bonn

Tel. 0228 39022–0, Fax –10

www.sp-medien.de

E-Mail: info@sp-medien.de

Anzeigen:

Agentur Heike Friesenhahn

Taunusblick 10a, 56112 Lahnstein

Tel. 02621 18729–0, Fax –2

Mobil: 0157 73842784

E-Mail: h.friesenhahn@agenturfriesenhahn.de

Konzept & Redaktion:

Redaktionsbüro Stefanie Friesenhahn

Markstr. 51, 56112 Lahnstein

Tel. 02621 18729–0, Fax –2

E-Mail: redaktion@40plus-online.de

Autoren:

Stefanie Friesenhahn

Bildredaktion:

Herbert Schuster

Bildmaterial:

fotolia.com

EDITORIAL & IMPRESSUM

Satz & Layout:

pixcept KG, 56072 Koblenz

Tel. 0261 2073819

E-Mail: info@pixcept.de

Druck, Verarbeitung und Vertrieb:

SP Medienservice, Bonn

Titelbild:

fotolia.com

© Yuri Arcurs

40PLUS


INHALT

06

Wie Sie mit einfachen

Übungen der Volkskrankheit

Rückenleiden ein

Schnippchen schlagen

31

32

Schluck für Schluck

mehr Wohlbefinden:

Testen Sie Ihr Trinkverhalten

4 40PLUS

Wie halte ich

meine Beine fit?

Die Risiko-Checkliste

Inhalt

SPORT

06 Starker Rücken: Übungen für den Alltag

11 Sport-Veranstaltungen

GESUND & VITAL

30 Häufige Reiseprobleme:

Was wirklich hilft

ERNÄHRUNG

32 Mit frischem Wasser

gegen Kopfschmerzen

34 Buchtipp:

Die Entdeckung eines Jungbrunnens

GASTRO

14 Schlemmen und genießen:

Kulinarisches aus der Region

MODE & SCHÖNHEIT

16 Benefiz-Modenschau:

Das Glamour-Event in Mayen

17 24 goldene Momente für den guten Zweck

14 Ganz

nach Ihrem Geschmack:

Die 40plus-Gastro-Tipps


FREIZEIT

08 Krombachtalsperre:

Wassersportparadies im Westerwald

09 Freizeitbäder der Region:

Die schönsten Nasszellen

13 Zeitreisen zu Römern und Germanen

KULTUR

Die Highlights der Region

18 Veranstaltungen im August

20 Veranstaltungen im September

23 Veranstaltungen im Oktober

25 Weitere Highlights

26 Lange Nacht der Museen

RUBRIKEN

03 Editorial / Impressum

29 Rätsel

34 Vorschau: Ausgabe Herbst 2009

Weitere Themen finden Sie unter

WWW.40PLUS-ONLINE.DE.

Die nächste 40plus erscheint

im Oktober 2009.

18

17

Anderen helfen

und mit Schönheit

belohnt werden

08

Kulturelle Highlights

am Mittelrhein

INHALT

Segeln, Surfen, Tretbootfahren:

Sie glauben gar nicht, was Ihre

Heimatregion zu bieten hat…

40PLUS


SPORT & FREIZEIT

Schon kleine Veränderungen im Alltag, z.B.

mit dem Rad zur Arbeit fahren, früher aus

dem Bus aussteigen und ein Stück zu Fuß gehen

oder statt des Fahrstuhls die Treppe nehmen,

können die Wirbelsäule entlasten und die

Muskulatur stärken. Auch Gymnastik- und

Fitnessübungen können ohne viel Aufwand

in den Tagesablauf integriert werden. Wichtig

ist allerdings, dass die Methode und/oder

die Trainingsgeräte dem Rücken nutzen und

nicht schaden.

Hüpfen gegen den Schmerz

Durch die hochelastische Konstruktion des Minitrampolins

„bellicon“ erfolgt beim Schwingen

eine unbewusste An- und Entspannung

der Muskulatur, wodurch der gesamte Stoffwechsel

angeregt wird. Sowohl Rückenmuskulatur

als auch Herz, Kreislauf und Atmungssystem

werden aktiviert und trainiert. Besonderes

Plus: Die Matteneindringtiefe sorgt für einen

extrem sanften Bremsweg. Dies schont die

Gelenke und die Bandscheibe und löst zudem

einen spontanen Entspannungsreflex aus.

40PLUS

Es zieht, sticht und zwickt – Rückenschmerzen sind ein modernes

Volksleiden, mit dem rund 80 Prozent der Bevölkerung zumindest

hin und wieder zu kämpfen haben. Ein Grund liegt auf der Hand:

Wir bewegen uns viel zu wenig. Zusätzlich beeinträchtigen Fehlstellungen

und einseitige Belastungen durch ein unergonomisches Umfeld

die Wirbelsäule. Ohne Beanspruchung werden die Wirbelkörper

porös, die Bänder erschlaffen, die Bandscheiben werden brüchig

und die Muskeln verkümmern. Nur durch ausreichend Bewegungsanreize

kann der Rücken schmerzfrei funktionieren.

Sport stärkt

den Rücken

Einfache Übungen für den Alltag

Übung: Stellen Sie sich ohne

Socken auf das „bellicon“, lassen

die Arme locker hängen und schwingen

einige Minuten sanft auf und ab. Behalten

Sie dabei mit den Füßen Mattenkontakt.

Flexibel bleiben

Der elastische Schwingstab „FLEXI-BAR“

trainiert speziell die Tiefenmuskulatur von

Rücken, Brust und Armen. Sobald der Glasfaserstab

in Bewegung gerät, muss der Körper

die Schwingungen ausgleichen. Dadurch

entsteht der besonders nachhaltige Trainingseffekt.

Zusätzlich zur Tiefenmuskulatur werden

aber auch Bauch und Po gestrafft, Brust

und Trizeps gestärkt und langfristig auch der

Stoffwechsel angeregt. Der große Vorteil:

Das extra für den „FLEXI-BAR“ entwickelte

Übungsprogramm ist darauf ausgerichtet, alle

Muskelgruppen ausgewogen anzusprechen.

Durch die Effektivität der Übungen sind lediglich

dreimal wöchentlich 10 Minuten Training

erforderlich.

Übung: Stellen Sie sich schulterbreit hin und

umfassen den „FLEXI-BAR“ locker mit einer

Hand. Strecken Sie den Arm zur Seite aus, der

Daumen zeigt nach vorne. Bringen Sie den

Stab zum Schwingen und halten die Schwingung

90 Sekunden.


Fotos: AGR

Kleines Gerät

mit großer Wirkung

Der multifunktionale „TOGU Jumper“ bringt

Abwechslung und Spaß ins Rückentraining,

und trainiert dabei die entscheidende Tiefenmuskulatur.

Durch die Luftfüllung gibt er die

feinen Schwingungen des Geräts unmittelbar

an den Trainierenden zurück. Dadurch werden

zusätzlich Sensomotorik und Koordination

geschult sowie speziell die Rumpf- und Rückenmuskulatur

gestärkt. Die perfekte Druckverteilung

schont die Gelenke und ermöglicht

einen dynamischen Trainingseffekt. Die

Luftfüllung des „Jumper“ lässt sich individuell

einstellen und mit der beiliegenden Pumpe

problemlos anpassen.

Übung: Setzen Sie sich auf den „Jumper“, lassen

den Oberkörper nach hinten gleiten und

strecken die Beine aus. Wenn Sie das Gleichgewicht

gefunden haben, linkes Bein und linken

Arm strecken. Rechtes Bein anwinkeln.

Gleiche Bewegung mit der anderen Seite

durchführen. Abwechselnd wiederholen.

Der Klassiker: Das Theraband

Auch das Theraband ist zur individuellen

Kräftigung der Muskulatur geeignet. Die Bänder

gibt es in verschiedenen Stärken. Wählen

Sie für die folgenden Übungen die Stärke so

aus, dass Sie rund 10 Wiederholungen der

Übungen schaffen.

Übung 1: Zur Kräftigung der Schultern setzen

Sie sich aufrecht hin und achten Sie darauf,

den Rücken gerade zu halten. Fassen Sie das

Theraband mit beiden Händen in einem Abstand

von rund 30 cm, die Handflächen zeigen

dabei nach oben. Lassen Sie die Schultern

locker hängen und ziehen das Band mit beiden

Händen auseinander. Anschließend die

Spannung langsam lösen. Wiederholen Sie die

Übung ca. 10 Mal.

Übung 2: Zur Stärkung des Rückens setzen Sie

den rechten Fuß auf das Theraband und neh-

men das andere Ende in die linke Hand. Führen

Sie anschließend gegen den Widerstand

des Bandes den linken Arm diagonal nach links

oben. Lösen Sie die Spannung und senken den

Arm so weit ab, bis Sie immer noch eine Spannung

in der Schulter spüren. Wiederholen Sie

die Übung ca. 10 Mal und wechseln im Anschluss

den Arm.

Übung 1 Übung 2

Fitness mit Gütesiegel:

Alle hier vorgestellten

Geräte und Übungen

werden von der Akti-

on Gesunder Rücken

e.V. (AGR) empfohlen.

Die Produkte erkennen Sie an dem Güte-

siegel „Geprüft und empfohlen“, welches

der Verein nur vergibt, wenn die strengen

Anforderungen medizinischer Experten er-

füllt sind.

Darüber hinaus bietet die AGR weitere In-

formationen zum Thema Rückengesundheit,

wie die umfangreiche Broschüre „Einkaufs-

leitfaden für rückengerechte Produkte.

Weitere Infos:

Aktion Gesunder Rücken e.V.

Tel. 04284 926 99 90

www.agr-ev.de

Vor dem Sport

das Aufwärmen

nicht vergessen

Zum Einstieg und Aufwärmen sind

einfache Dehnübungen gut geeig-

net. Sie entspannen die Muskeln

und halten diese beweglich. Hier

zwei Beispiele:

Um die Schultern zu dehnen umfassen

Sie mit der einen Hand das Handgelenk

der anderen Hand und ziehen den Arm über

den Kopf zur Gegenseite. Halten Sie die

Spannung ca. 10 Sekunden und wiederho-

len die Übung mit dem anderen Arm.

Die Oberarmmuskeln dehnen Sie, indem

Sie einen Arm senkrecht nach oben strecken

und den Ellbogen so weit wie möglich hinter

den Kopf beugen. Anschließend mit der

anderen Hand den Ellbogen in Richtung der

gegenüberliegenden Schulter ziehen. Span-

nung ca. 10 Sekunden halten und dann

den Arm wechseln.

SPORT & FREIZEIT

40PLUS


SPORT & FREIZEIT

Segeln, Surfen, Tretbootfahren... –

Krombachtalsperre –

ein El Dorado

für Wassersportler

Die Krombachtalsperre, ganz in der

Nähe von Rehe, ist ein Paradies für

Badegäste, Wassersportler, Camping-

freunde und Wanderer gleicherma-

ßen.

Schwimmen, Surfen, Segeln, Tretbootfahren

– die Palette der Möglichkeiten am

und im größten Gewässer des Westerwaldes ist

schier unbegrenzt, so dass auch Familien mit

Kindern, in denen alle ihre unterschiedlichen

Interessen haben, alles unter den sprichwörtlichen

einen Hut bringen können. Und wenn

die Kinder mal keine Lust auf ein Bad im kühlen

Nass haben, werden sie mit Begeisterung

den schönen Kinderspielplatz aufsuchen.

Ein Teil des Gebiets der Krombachtalsperre

ist als Vogelschutzgebiet ausgewiesen und bietet

vielen seltenen Sumpf- und Wasservögeln

ein ideales Brutgebiet. Zudem nutzen zahllose

Zugvögel die Krombachtalsperre als willkom-

40PLUS

menen Rastplatz. Das Gebiet ist umgeben von

dichten Laub- und Nadelwäldern, in denen

Spaziergänger und Wanderer gerne unterwegs

sind, um die Stille und die unberührte Natur

erleben zu können.

Segeln und Surfen

Auf der Krombachtalsperre ist das Surfen und

Segeln für Boote bis 20 m² Segelfläche erlaubt.

Die Lage auf dem hohen Westerwald wissen

Anhänger dieser Sportarten zu schätzen, da

hier häufig gute Windverhältnisse anzutreffen

sind. Ein weiterer Pluspunkt: Zum Ausladen

des Equipments besteht die Möglichkeit mit

dem PKW bis zur Liegewiese herunterzufahren.

Segelboote können bis zum Steg gefahren

werden. Wer die Krombachtalsperre als sein

künftiges Trainingsgewässer entdeckt, kann

darüber hinaus einen Saisonplatz für sein Segelboot

bzw. Surfbrett mieten, so dass der

Transportaufwand entfällt.

Info: Segelclub Westerwald e.V.

Tel. 02775 5066, www.scww.de

Für den Hunger zwischendurch:

Das „Ponte Rosa“, Restaurant-Cafe-Biergarten,

liegt direkt an der Krombachtalsperre.

Warme Küche gibt es täglich von 12 – 15 und

von 17 – 22 Uhr (geöffnet 9 – 23 Uhr).

Info: Tel. 02664 9116382

www.krombachtalsperre.de

Die Angebote im Überblick:

Direkt am Westerwald-Steig gelegen

Nabu-Aussichtspavillion am Radweg

Richtung Mademühlen

Vogelschutzgebiet

Wanderwege und Radweg „Rund um den

Knoten“ und Verbindung zum hessischen

Radweg „R8“ nach Herborn

Rücktransportmöglichkeit von Herborn

zur Krombachtalsperre mit Bussen der

„Blauen Linie“ inkl. Fahrradanhänger

(am Wochenende)

Einkehrmöglichkeiten, wie Cafés und

Restaurants in der Nähe

Eintritt: Erwachsene 2,– Euro, Kinder (6-13 J.)

1,– Euro. Der Eintritt wird nur für Badegäste er-

hoben, Restaurantbesucher zahlen keinen Eintritt.

Informationen:

Tourist-Information „Hoher Westerwald“

Westernoher Str. 7a, 56477 Rennerod

Tel. 02664 9939093, www.rennerod.de


Badespaß im Inselfreibad

Freizeitbad Grafenwerth

in Bad Honnef

Das Freizeitbad Grafenwerth ist ein

Erlebnisbad voller Attraktionen. Wer

Spaß, Erholung und Wellness sucht, ist hier

genau richtig. Freuen Sie sich auf paradiesische

Stunden!

Auf einer Wasserfläche von insgesamt

1.100 Quadratmetern hat das familienfreundliche

Freizeitbad einiges zu bieten:

Sportlich ambitionierte freuen sich über

das 25m-Becken, das in 5 Schwimmbahnen

aufgeteilt ist. Ebenfalls aktiv geht’s in der

separaten Springerbucht zu.

Im Nichtschwimmerbereich sorgen eine

Schwallwasserdusche, Unterwassermassagedüsen,

ein Wasserfall und die große Rutschbahn

für Abwechslung. Ein Eltern-Kind-

Bereich, der auf die Bedürfnisse von Kindern

bis zum Alter von 8 Jahren abgestimmt ist

und über eine eigene kleine Rutschbahn und

einen Schiffchenkanal verfügt, rundet das

Angebot ab.

Abseits von den Schwimmbecken können

die Kleinen auf dem Spielplatz mit Klettergerüst,

Schaukeln, Wippen und der Seilbahn

Eintritt: 3,– Euro je Tageskarte (Erwach-

sene), Kinder/Jugendliche, Schüler/Stu-

denten und Behinderte zahlen 1,50 Euro.

Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 7 – 20 Uhr,

Sa., So. und an Feiertagen 10 – 20 Uhr

toben, während die Großen im 20 m langen

Kneipp-Becken, das mit Mineralwasser aus

einem 537m tiefen Mineralwassergang versorgt

wird, etwas für ihre Gesundheit tun

oder es sich auf der 30.000 m² großen Liegefläche

gemütlich machen.

Ein gastronomisches Angebot steht auf der

Terrasse zur Verfügung.

Informationen:

Freibad Insel Grafenwerth

53604 Bad Honnef

Tel. 02224 9013717

www.bad-honnef.de

SPORT & FREIZEIT

40PLUS


Foto: Miroslav

SPORT & FREIZEIT

Im Sommer entspannen, im Winter trainieren:

Sport- und Spaß in den Nasszellen Lahnsteins

Raus aus der Hektik des Alltags und rein

ins Badeparadies! Freizeitspaß nach Lust

und Laune, ob fit oder faul, jung oder alt:

Im Nickenicher Freizeitbad findet jeder

sein Plätzchen zum Wohlfühlen.

Natürlich, sportlich, leger lautet hier die Devise.

Das gilt auch für die jüngsten, die im

Kinderbecken ihre ersten Schwimmversuche

machen oder auf der Wasserrutschbahn ihren

Spaß haben.

Übrigens: Das Lavamaar hat für seine Besucher

den Sommer auf zwölf Monate verlängert.

365 Tage im Jahr ist das Wasser karibische

30 Grad warm. Ein Ausflugsziel für die

ganze Familie mit wohlig temperierten Innen-

und Außenbecken, sprudelnden Fontainen,

Rutschbahn, Planschbecken, Hot-Whirl-Pool,

Sauna, Solarium, Ruhezonen und gemütlicher

Cafeteria.

Wie man seinen Schwimmbadaufenthalt

in Lahnstein erlebt, hängt ganz davon ab,

zu welcher Jahreszeit man eines der bei-

den Stadtbäder aufsucht.

In den Monaten Mai bis August bzw. – je

nach Wetterlage – September hält das herrlich

gelegene Freibad für Jung und Alt ein

reichhaltiges Angebot bereit. Während sich die

Kleinen in Plansch- und Nichtschwimmerbecken

sowie auf der 55 Meter langen Riesenrutsche

austoben stehen den sportlich orientierten

Badegästen das Mehrzweckbecken mit

50 Meter-Bahnen und die Sprunganlage mit

5-Meter-Turm zur Verfügung.

Richtig Dampf ablassen

Hot-Whirl-Pool, finnische Sauna, Solarium,

Ruhezonen – an Möglichkeiten zu relaxen mangelt

es hier ebenfalls nicht. Ein Tipp für alle, die

gerne auf aktive Weise entspannen: Zum Angebot

des Lavamaars gehören auch Kurse wie z. B.

Aqua-Robic oder Wassergymnastik.

Preis Tageskarte: Erwachsene 6,– Euro, Kinder

von 3-16 Jahre 3,60 Euro. Kinder unter 3 Jahre

frei, Familien ermäßigt.

Außerhalb des Wassers laden großzügig angelegte

Liegewiesen zum relaxen und sonnenbaden

ein. Einen faszinierenden Panoramablick

über das Rheintal gibt es übrigens gratis dazu!

Gegen Ende des Sommers beginnt dann in

Lahnstein die Hallenbad-Saison und damit

die sportliche Zeit des Jahres. Das erst

kürzlich sanierte Bad empfängt seine Gäste

mit dem neu gestalteten Umkleidebereich in

einem freundlichen Ambiente.

Mit einem Schwimmbecken (25 m), einem

Nichtschwimmerbecken und einer Sprunganlage

mit 5-Meter-Turm bietet es bis zum

nächsten Sommer alle erdenklichen Trainingsmöglichkeiten.

Eintrittspreise: Erwachsene 3,50 Euro, Kinder u.

Jugendliche (4-18 J.) 1,70 Euro. Familien erhal-

ten Ermäßigung.

ADRESSEN:

Erfrischende Abwechslung bei jedem Wetter

Freizeitbad Lavamaar

10 40PLUS

Freibad: Am Burgweg, 56112 Lahnstein

Tel. 02621 2500

Hallenbad: Blücherstraße, 56112 Lahnstein

Tel. 02621 8084

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag 9.30 – 19.30 Uhr,

Samstag 9.30 – 17 Uhr,

an Sonn- und Feiertagen 9.30 Uhr – 18 Uhr.

Montags geschlossen.

ADRESSE:

Freizeitbad Lavamaar Nickenich

Am Teich

56645 Nickenich

Tel. 02632 81226


25. August, 18 Uhr

Kugelstoßmeeting der LG Rhein-Wied

vor dem Schoss in Neuwied-Engers.

Info: www.lg-rhein-wied.de

29. August

7. Lauf der VLN BFGoodrich Lang-

streckenmeisterschaft auf dem Nür-

burgring. Info: www.nuerburgring.de

04. + 05. September

6. Mofarennen in Kell (Andernach).

Samstags findet nach dem Rennen

(Start 15 Uhr) eine After-Race-Party

statt, bei der bis in die Nacht gefeiert

wird. Info: www.mck01.de

04. – 06. September

Superbike WM am Nürburgring. Mo-

torsport vom Feinsten und Rahmenpro-

gramm, das sich sehen lassen kann, wie

z. B. offene Boxengasse, Autogramm-

stunden, Fanparty, Messe der Hersteller

und Zubehörspezialisten. Info: www.

nuerburgring.de

05. September

15. Internationaler Lauf – Rund um

die ‚Sporthalle Oberwerth‘ in Koblenz.

Jeder kann teilnehmen. Läufer haben

die Wahl zwischen einem 5 km oder

10 km Lauf, oder einer 5 km Wal-

kingrunde. Schüler können auf 1 km

zeigen was sie können. Infos: www.

sporthalle-oberwerth.de

05. September, 8 – 17 Uhr

BMW DE Challenge 6 auf dem Nür-

burgring. Info: www.nuerburgring.de

10. September, 18.30 Uhr

Erster Firmenlauf Bonn ab der Rhein-

aue. Ob Sportler oder Nichtsportler,

Pförtner oder Vorstand, Läufer oder

Nordic Walker – 5,6 km laufen für das

Team und die Region. Zur Vorberei-

tung auf den Lauf bietet der Veran-

stalter Laufseminare an, die von den

Krankenkassen unterstützt werden.

Info: www.firmenlauf-bonn.de

17. September, 20 Uhr

Koblenzer Skatenight. Start/Ziel: Ge-

lände der EVM. Info: www.koblenzer-

skatenight.de

18. – 20. September

World-Series by Renault auf dem Nür-

burgring. Info: www.nuerburgring.de

19. September, 8 – 13 Uhr

GLP 6 Green Challenge 3 auf dem

Nürburgring. Info: www.nuerburgring.

de

SPORTTERMINE BIS 15. OKTOBER 2009

19. September, 10 Uhr

Internationaler Karate Junior-Cup in

der Sporthalle Oberwerth. Info: www.

sporthalle-oberwerth.de

20. September, 9 – 17 Uhr

FINE-TUNING 2009 – Das markenof-

fene Tuningevent im Kinopolis Parkhaus

Koblenz. Info: www.fine-tuning.info

25. – 27. September

ADAC Eifelrennen auf dem Nürburg-

ring. Das Herbst-Highlight der Oldti-

merszene ist ein Muss für die Fans

altehrwürdiger Automobile. Info: www.

nuerburgring.de

27. September

5. Andernacher Rasselstein-Rheinu-

fer-Lauf. Angeboten werden Kurz- und

Langstrecken für Jedermann. Infos:

www.djk-andernach.de

03. Oktober, 17 Uhr

GTRC 6 h Herbstmeisterschaft in An-

dernach. Eintritt: Für Fahrer beträgt das

Startgeld 5,– Euro. Für Zuschauer ist der

Eintritt frei! Fahrer müssen sich beim

Qualifying vom 04. bis 09. August 2009

qualifizieren. Info: www.gtrc-andernach.de

03. Oktober

Kunstturnen 2. Bundesliga (männlich).

Erster Heimwettkampf der KTV-Koblenz

gegen KTT Oberhausen in der Sporthal-

le Oberwerth Koblenz. Info: www.sport-

halle-oberwerth.de

03. Oktober

8. Lauf der VLN BFGoodrich Langstre-

ckenmeisterschaft auf dem Nürburg-

ring. Info: www.nuerburgring.de

3. + 4. Oktober

Rund in Bonn Classics 2009 – Radsport

Festival. Info: www.rundinbonnclassics.de

09. – 11. Oktober

RGB/ADAC-Rundstreckenrennen auf

dem Nürburgring. Info: www.nuerburg

ring.de

10. Oktober, 8 – 17 Uhr

BMW DE Challenge 7 GLP 7 auf dem

Nürburgring. Info: www.nuerburgring.de

10. Oktober

Sporterlebnistag für Kids in der Sport-

halle Oberwerth Koblenz. Koblenzer

Sportvereine stellen sich vor. Infostände,

Vorführungen und Mitmachaktionen ge-

ben einen Einblick in die Sportangebote

der Stadt Koblenz. Info: www.sporthalle-

oberwerth.de

Ab 16. September im Phantasialand Brühl!

Erleben Sie eine mitreißen de Show

voller Emotionen, mit dem Sound und Groove der

größten Soul- und Funk-Legenden, herausragenden

Künstlern und Weltklasse-Artisten!

Genießen Sie ein 4-Gang-Gourmet-Menü

in entspannter Atmosphäre!

Reservierungen unter 0 22 32 / 36-600

oder im Internet unter www.fantissima.de


Lukasmarkt

10. – 18. Oktober

2009

11.10. Offener Sonntag

13.10. Pferde- und Viehmarkt,

Krammarkt

14.10. Schaf- und Krammarkt

15.10. Familientag mit

Preisermäßigungen

18.10. Feuerwerk

Veranstalter: Stadt Mayen Tel. 02651/882111

www.mayenzeit.de


September 2009

Zeitreisen zu Römern und Germanen

05. – 06. September:

Limesfest in Hillscheid

Erleben Sie das Welterbe des Limes und lassen

Sie sich an einem kompletten Wochenende

in die Zeit der Römer entführen. Dort, wo

früher Wachtürme und Kleinkastell standen,

erwartet den Besucher eine zweitägige Großveranstaltung

mit vielfältigen Darbietungen,

die auf unterhaltsame Art interessante Einblicke

vermitteln.

Am Samstag wird es für die 6 – 14 Jährigen

bei den Obelix-Wettkämpfen am Kleinkastell

spannend. Erwachsene können sich beim

römischen Maskentheater auf humorvolle

Weise mit Persönlichkeiten der römischen

Geschichte auseinandersetzten.

Sonntags finden die Festlichkeiten auf dem

Gelände am Limesturm statt. Im Hortus rusticus,

der Darstellung eines römischen Nutzgartens,

kann man Lustwandeln und interessante

Einblicke in die Gartenwelt der Römer

gewinnen. Literatur zum Thema, Keramik in

der Art der terra sigilata und eine Schmuckausstellung

sind eine empfehlenswerte Ergänzung.

12 Mannschaften messen ihre Kräfte am

Sonntagnachmittag bei verschiedenen Wettkämpfen,

in denen sportlicher Einsatz und

Geschicklichkeit gefordert sind.

Tipp: Für die Gewinner der Spiele am Samstag

und Sonntag winken interessante Preise.

Die ortsansässigen Vereine sorgen an beiden

Tagen für gute Betreuung mit Essen und Trinken

zu familienfreundlichen Preisen.

Der Limes aus der

Vogelperspektive

Sie wollten schon immer

mal mit einem Heißluftballon

fahren? Dann sollten

Sie die Gelegenheit

nicht verpassen und sich

schon jetzt Ihre Karte (160,–

Euro) im Rathaus Hillscheid

oder bei der Tourist-Info Höhr-

Grenzhausen sichern. Alternativ können Sie

aber auch an der „Limestombola“ teilnehmen

und darauf hoffen, dass Sie einer der zwei

glücklichen Gewinner sind. Lose gibt es während

des Festes zum Preis von 1,– Euro/Stück.

Informationen:

Tourist-Information Höhr-Grenzhausen

Rheinstraße 60a

56203 Höhr-Grenzhausen

Tel. 02624 19433

www.hoehr-grenzhausen.de oder

www.limesfest-hillscheid.blogspot.com

Samstag, 05. September: Darstellung römischen Lebens

11.00 Uhr Eröffnung mit Truppenparade

13.30 + 16.30 Uhr Römisches Maskentheater

14.00 Uhr Obelix-Wettkämpfe

15.00 Uhr Platzkonzert

Sonntag, 06. September: Wettkampfspiele mit mehreren Mannschaften

10.00 Uhr Festgottesdienst im Zelt am Limesturm

11.30 Uhr Frühschoppen im Festzelt

13.00 Uhr Begrüßung der Teilnehmer des Sterntreffens

14.00 Uhr Beginn der „Römischen Spiele“

15.00 Uhr Musikalische Unterhaltung

15.30 Uhr Auslosung von 2 Ballonfahrten

16.00 Uhr Ehrung der Teilnehmer am Sterntreffen

18.00 Uhr Ballonstart (wetterabhängig)

18.30 Uhr Siegerehrung der Spiele

20.00 Uhr Platzkonzert

21.00 Uhr Großer Zapfenstreich

20. September

Erlebnistag

„Limes-Live“

in Becheln und

Lahnstein

Wer gar nicht genug vom Römerleben bekommen

kann oder die Großveranstaltung in Hillscheid

verpasst hat, dem bietet sich schon zwei

Wochen später die nächste Gelegenheit, zur

Zeitreise in die Vergangenheit.

Auf dem Veranstaltungsgelände „Bechelner

Limes-Meile“ werden zahlreiche Attraktionen

für Groß und Klein geboten.

Die Highlights:

Limes-Rallye für Kinder

Germanen- und Römerlager

Straßenmaler-Aktionen und Malworkshop

Kostenlose Planwagenfahrten

Römische Speisen und Getränke

Informationen:

Arbeitsgruppe Limes

in der Kreisverwaltung Bad Ems

Tel. 02603 972176

www.limes-live.de

SPORT & FREIZEIT

40PLUS 1


Wintersberg

Berghotel am Limes

Frische Waldluft, Vogelgezwitscher, ein

traumhafter Ausblick auf Bad Ems, den

Unesco-Weltkulturerbe geschützten Römerturm

direkt an der Terrasse und Gastgeber, die es verstehen,

ihre Kunden zu verwöhnen. Das Berghotel

am Limes bietet einfach alles, was man sich

für einen genussvollen Ausflug wünscht.

„Leben in der Natur, leben mit der Natur“,

so lautet das Credo der Chefin Jutta Schwieger-Gehrmann,

die die Küche leitet und in

Sachen Qualität und Herkunft ihrer Rohprodukte

keine Kompromisse eingeht. „Wir

produzieren fast alles selbst, denn nur so wissen

wir um die Inhaltsstoffe der Lebensmittel.“

Die Eheleute Gehrmann haben, bevor

sie den elterlichen Betrieb übernahmen und

gründlich umgekrempelt haben, 15 Jahre das

als Top bewertete Restaurant „Stresemann“

in Koblenz geführt. Und nun sind sie nach

Bad Ems zurückgekehrt, ganz zur Freude der

Gäste, denn was hier aus der Küche kommt,

ist nicht nur ein wahrer Augenschmaus, sondern

ein Fest für ALLE Sinne.

Übrigens: Das idyllisch gelegene Hotel eignet

sich auch bestens zur Einkehr nach einem aus-

giebigen Spaziergang. Die selbst gebackenen

Kuchen des Hauses sind eine echte Sünde wert!

Zimmer:

8 Doppel- und 3 Einzelzimmer sind individuell

mit viel Charme eingerichtet und verfügen

über jeglichen Komfort, wie zum Beispiel

Balkon und Sat-TV. Wer das Arbeiten nicht

lassen kann – die Umgebung ist eigentlich viel

zu schön dafür – kann dies ebenfalls tun: W-

LAN ist im gesamten Haus verfügbar.

Übernachtungspreise:

Übernachtung/Frühstück ab 36,– Euro p.P.

im DZ, ab 39,– Euro p.P. im EZ. Halbpension

wird mit einem Aufpreis von 16,– Euro

berechnet.

Adresse:

Wintersberg – Berghotel am Limes

Auffahrt Braubacher Straße

56130 Bad Ems

Tel. 02603 4282

E-Mail: info@hotel-wintersberg.de

www.hotel-wintersberg.de


VERWANDELT:

LATERNE erstrahlt in neuem Glanz

Das ehemalige „Balkan-Restaurant Zur Laterne“,

wer es noch als klassisches Speiselokal

in Erinnerung hat, wird es nicht wiedererkennen.

Das kroatische Restaurant hat sich in

eine trendige Bar mit Bistrocharakter verwandelt,

die auf dem besten Weg ist, die angesagteste

Location Bendorfs zu werden.

„Als Balkan-Restaurant haben wir unseren

Betrieb mehr als 25 Jahre geführt. Es war

Zeit für Veränderung“ erzählt Damir Pivac

im Gespräch mit 40plus. Mit welch innovativen

Ideen die Inhaberfamilie hier ans Werk

gegangen ist, wird auch beim Blick auf die

Speisekarte deutlich. Hier setzt sich der Bistro-Stil

in Form von vielen kleineren Snacks,

die durch wechselnde Tagesangebote ergänzt

werden, konsequent fort.

Ein Hauch feiner Lebensart, Romantik PUR und zelebrierte Kulinarik

- mehr braucht es nicht, um Ihren Kurzurlaub zu einem

unvergesslichen Erlebnis aufblühen zu lassen. Weniger sollte es

aber auch nicht sein!

Mit viel Sinn für Stil, Kunst und Kultur schufen die Haus-herren

ein märchenhaftes Kleinod, in dem man in vergangene Epochen

eintaucht kann. Der Gast wählt hier sein Themenzimmer

aus zwischen Biedermeier, Hundertwasser, Picasso oder Himmelbett

in der benachbarten Mühle aus dem 13. Jahrhundert.

Eindrucksvoll ist jedoch nicht nur das Ambiente des „Schwanen“

Bekannt ist das Haus für eine kreative, hochwertige Küche, die

ihre Anerkennung regelmäßig von Gastronomiekritikern erfährt.

Kultur & Kulinarik leger genießen, dafür steht die Brasserie

„Brentano“ in derMühle.Mühlenevents bis 120 Personen

möglich.

Es freuen sich auf Ihren Besuch

Familie Kunz und das Schwanenteam

Und was sagen die Gäste?

40plus wollte es natürlich genau wissen und

hat auch einige der Gäste gefragt, was sie von

der neuen „Laterne“ halten. Die schwärmten

dann nicht nur vom tollen Ambiente und der

neuen Speisekarte, sondern lobten sehr häufig

auch die Cocktails, die seit der Neueröffnung

ebenfalls zum Angebot gehören.

Rauchen ab 22 Uhr

Sie haben richtig gelesen! Wenn um 22 Uhr

die Küche schließt, dürfen die Glimmstängel

ausgepackt werden.

Küchenzeiten: Täglich 12-14 Uhr und 18-22

Uhr. Bestellungen von der Bistrokarte sind

durchgängig und auch noch nach 22 Uhr

möglich. Mittwochs Ruhetag.

Adresse:

Restaurant Bistro „Zur Laterne“

Bendorferstr. 41

56566 Neuwied

Tel. 02622 2979

WANDERHOTEL· LANDGASTHOF

ZUM WEISSEN SCHWANEN

&

BRASSERIE BRENTANO

Brunnenstraße 4-12

56338 Braubach / Rhein

Tel. 0 26 27 / 98 20

Fax 0 26 27 / 88 02

zum-weissen-schwanen@rz-online.de

www.zum-weissen-schwanen.de

Köstliche

Veranstaltungen:

20.–23. August, tägl. von 11–22 Uhr

Weinfest auf dem Münsterplatz, Bonn

Winzer präsentieren Aktuelles rund um den

Wein. Für die Unterhaltung sorgen ein Büh-

nenprogramm mit Live-Musik, ein Wein-

quiz und Auftritte von Weinköniginnen und

–prinzessinnen. Info: www.bonn.de

04.–06. September, tägl. von 9–19 Uhr

„Hamburger Fischmarkt auf Tour“ am

Deutschen Eck / Peter-Altmeier-Ufer,

Koblenz

Erleben Sie die einzigartigen Marktschreier

und Ihre Kollegen mit frischen und schmack-

haften Waren – nicht nur aus dem hohen Nor-

den. Info: www.hamburger-fischmarkt.de

20. September, 18 Uhr

Heiteres und Besinnliches rund um den

Wein auf Burg Namedy, Andernach

Lesung von und mit Marie-Luise Marjan.

Passend zum Thema ist das Publikum im

Anschluss an die Lesung zu einer Wein-

verkostung in den Namedyer Winzerteller

eingeladen.

Kosten: 20,– Euro inkl. Weinverkostung.

Voranmeldung erforderlich.

Info:www.burg-namedy.de.

Events rund um den Schwanen:

Marksburgführung oder Rheinsteigwanderung mit anschl. Fackelwanderung

hinunter ins Städtchen. Empfang mit Fanfaren

am Lagerfeuer vor unserem Kelterhaus oder hoch über dem

Schwanen, im Stadtbefestigungsturm Obertor. Anschließendes

„tafeln“ mitten in unserer Mühle aus dem 13. Jahrhundert mit

korrespondierender Weinprobe oder in einem unserer weiteren

besonderen Veranstaltungsräume - Events ab 8 bis 120 Personen

Das Besondere Angebot

• geführte Rheinsteigwanderungen

• Rheinsteigpauschalen 3-5 Tage

• Mühlenführung

• jeden 2. Sonntag, Mühlenbrunch

• Donnerstag „Kölsch und Ribs“

• außergewöhnliche Familienfeiern

• Degustationsmenü, täglich vom Sommelierteam

• größte Weinkarte am Mittelrhein

GASTRO

40PLUS 1


MODE & SCHÖNHEIT

In diesem Jahr findet die Veranstaltung im Corso-Kino

Mayen statt. In Anlehnung an den Hollywood-Glamour

und den 50er Jahre Charme

des Corso-Kinos darf der Besucher sich auf eine

filmreifes Spektakel freuen. Vom „Red Carpet“ bis

zum Bühnenbild soll der Zuschauer das Gefühl

haben, er sei auf einer Oscar-Preisverleihung.

Ein Abend voller Überraschungen

Neben vielen modischen Highlights und kulinarischen

Gaumenfreuden halten die Veranstalter

im Verlauf des Abends einige Überraschungen

bereit. Welche das sind, wollten sie nicht verraten,

man munkelt jedoch von erstklassiger Akrobatik,

einer Hollywood-Show und vielem mehr.

Wofür der Aufwand?

Bedenkt man, dass die Hauptinitiatoren dieses

Mega-Events allesamt sehr erfolgreich sind,

1 40PLUS

Benefiz-Modenschau

Hollywood-Glamour, edle Roben

und roter Teppich

Am 24. und 25. August verwandelt sich Mayen zum zweiten Mal

zur angesagtesten Modestadt in der Eifel und im 40plus-Gebiet.

Schon 2007 überraschten die Organisatoren auf der Genovevaburg

Mayen mit einer Modenschau, die die Region so noch nicht gesehen

hatte. Das Publikum war durchweg begeistert,

sowohl von den Kreationen der Designerin

Michèle Weiten, als auch von Peter Nüsch,

der mit kabarettistischen Bravour-Stücken

für Stimmung sorgte.

in dem was sie tagtäglich tun und, wie fast

alle selbsständigen, ohnehin wenig Zeit für

Hobbys haben, mag die Frage aufkommen:

Wofür? Ist es wegen der Publicity? 40plus

wollte es genau wissen und hat einen nach

dem anderen gefragt. Bei der Antwort waren

sich alle einig:

„Es geht um den guten Zweck! Der gesamte

Reinerlös wird gespendet!“

Da es den Beteiligten eine echte Herzensangelegenheit

ist, denen zu helfen, die es

am dringendsten brauchen, verzichten alle

Mitwirkenden auf eine Vergütung. Die Einnahmen

aus den Eintrittsgeldern werden der

DKMS (Deutschen Knochemmarkspende)

sowie je einer sozialen Einrichtung in Mayen

und Kaiseresch zugute kommen.

Organisatoren und Mitwirkende:

Das Team ist auch in diesem Jahr wieder unter

der Leitung des Gourmet-Kochs Jupp Wagner

(www.gourmet-wagner.de), den beiden Hair-

Stylisten Dirk Weingartz (www.hair-art-galerie.de)

und Bernd Assemacher (www.friseursalon-fischer.de)

sowie der Modedesignerin

Michèle Weiten (www.weiten-design.de).

Ebenfalls mit viel Engagement dabei sind:

Jennifer Schneider von creative works, Dirk

Kochhan von BL-Foto sowie Thomas Arnold

von der Firma soundtrack-event.

Eintritt: 29,– Euro inkl. Prosecco-Empfang

und kulinarischen Highlights aus Jupp Wagners

Gourmet-Küche. Veranstaltungs-Location:

Corso-Kino Mayen.

Weitere Infos: www.modenschau-mayen.de


Programm 24. & 25. August 2009:

18.00 Uhr

19.00 Uhr

19.15 Uhr

19.40 Uhr

20.00 Uhr

21.00 Uhr

21.20 Uhr

21.40 Uhr

22.00 Uhr

22.15 Uhr

23.00 Uhr

23.30 Uhr

Auch in der Vorweihnachtszeit kann helfen

wirklich Spaß machen und uns dazu noch zu

samtweicher Haut verhelfen. Mit einer exklusiven

Gold-Edition des BABOR-Adventskalenders,

gefüllt mit 24 wertvollen Pflegefluids

und -cremes, unterstützt BABOR die Charity-Aktion

TRIBUTE TO BAMBI und pflegt

in der Vorweihnachtszeit strahlend schön. Die

Initiative hilft seit einigen Jahren im Zeichen

von BAMBI gemeinsam mit zahlreichen Stars

bedürftigen Kindern in Deutschland. Jeder

verkaufte Adventskalender unterstützt direkt

die TRIBUTE TO BAMBI Stiftung und damit

Kinder in Not.

Der Adventskalender

beinhaltet:

1 x HSR Platinum Cell Reactivating Cream, 3 ml

1 x HSR Lifting Eye Cream, 3 ml

3 x Energizing Oxygen Fluid, je 2ml

2 x Moist & Vitality Fluid, je 2 ml

3 x Hydra Plus Active Fluid, je 2 ml

3 x Lipid Repair Fluid, je 2 ml

2 x Multi Active Vitamin Fluid, je 2 ml

3 x Face Contour Fluid, je 2ml

Einlass, Fotos, Sektempfang, Fingerfood

Michèle Weiten Kollektion Herbst/Winter 2009/2010

Zirkustheater StandArt

Michèle Weiten Kollektion Frühjahr/Sommer 2010

Flying Dinner, Wein

Drashta, Stylistin Indias next Topmodel

Michèle Weiten Abendgarderobe

Lisa Pic

Brautmode u. Herrenanzüge dress-point

Finale

Präsent- und Fotoausgabe

After Show Party für Mitwirkende und VIPs

(nur Dienstag)

24 goldene Momente für den guten Zweck

Adventskalender zugunsten der

TRIBUTE TO BAMBI Charity-Aktion

3 x Collagen Booster Fluid, je 2 ml

3 x Algen Active Fluid, je 2 ml

Preis: 57,50 Euro

Erhältlich ab Mitte September in BABOR Kos-

metikinstituten sowie unter www.babor.de

Haare

und mehr...

Haarverlängerung und

-verdichtung

Farbstilberatung

Ganzheitskosmetik

Maniküre / Pediküre

Nagelmodellage

Braut- und Galafrisuren

Homeservice

MODE & SCHÖNHEIT

Partnerfirmen:

Goldwell / KMS / Hairdreams

Babor / Maria Galland / LCN

VIP-Citycenter

Rheinstraße 96

56235 Ransbach-Baumbach

Telefon: 02623 / 13 23

www.stilista-carmen.de

Öffnungszeiten:

Dienstag - Samstag

ab 8.30 Uhr

40PLUS 1


KULTUR

Mehr lesen -

weniger zahlen!

Wer Zeitschriften lesen und

dabei bis zu 50% sparen möchte,

sollte sie mieten.

KOSTENLOSE

PROBELIEFERUNG & INFO

Tel.: 02224 6820 · Fax: 70423

info@Lese-Service.de

www.Lese-Service.de

Rheinischer Lesezirkel

Wolfgang Stehle · Sebastianstr. 25a

53572 Unkel am Rhein

1 40PLUS

– AUGUST

23. August, 18 Uhr

Charity Gala in Stromberg

Was kann es Schöneres geben, als sich ver-

wöhnen zu lassen und dabei gleichzeitig Gutes

zu tun? Ein besonderer Höhepunkt der dies-

jährigen Mittelrhein Musik Momente widmet

sich dem Charity-Gedanken, der Menschen

helfen will, die weniger die Sonnenseiten des

Lebens für sich in Anspruch nehmen und ge-

nießen können.

Auf keiner geringeren, als der bekannten

Stromburg wird die musikalisch-lukullische

Gala zugunsten des Vereins zur Unterstützung

Gemeindenaher Psychiatrie in Rheinland-

Pfalz e.V., stattfinden. Roswitha Beck, Gattin

des Ministerpräsidenten von Rheinland-Pfalz

und zugleich Vereinsgründerin und Kurato-

riumsvorsitzende wird den Abend begleiten,

der für den Besucher nicht nur musikalische

Festivalsterne vom Himmel holt.

Johann Lafer, hoch dekorierter und wohl be-

kanntester Koch Deutschlands wird, gemein-

sam mit seiner Küchenequipe, sein Bestes ge-

ben, um der Gala auf geschmackvolle Weise

das gewisse Etwas zu verleihen.

Für das musikalische Rahmenprogramm wird

das BeniSchmidTrio um Stargeiger Benjamin

Schmid sorgen. Manche werden sich noch

gerne an ihn und das Abschlusskonzert 2008

in Vallendar zurück erinnern. Allen anderen

sei gesagt: Freuen Sie sich auf beste Unterhal-

tung! Johann Lafer‘s Stromburg wird sich am

23. August zum angesagtesten Jazz Club der

Mittelrhein Musik Momente 2009 verwandeln.

Preis / Spendenanteil: 198,– Euro pro Person.

Wichtig zu wissen: Von jeder verkauften Kar-

28. August, 20 Uhr

Marshall & Alexander – mit ihren Stimmen

begeistern die beiden studierten Opernsänger

seit mehr als zehn Jahren ein Millionenpubli-

kum. Unverfälscht und menschlich, so ken-

nen die Fans ihr Duo.

te gehen 100,– Euro an den Verein zur Un-

terstützung Gemeindenaher Psychiatrie in

Rheinland-Pfalz e.V. Spendenquittungen kön-

nen ebenfalls ausgestellt werden.

Inklusivleistungen: Im Preis enthalten sind ne-

ben dem Konzert und einem 4-Gänge-Gour-

metmenü auch die Getränke.

Benjamin Schmid – Violine

Stian Carstensen – Akkordeon

Georg Breinschmid – Jazzbass

Reservierung:

Johann Lafers Stromburg

55442 Stromberg bei Bingen

Tel. 06724 93100

oder www.musikmomente.de

Marshall & Alexander im Schlossgarten Andernach

Nach zwei außerordentlich erfolgreichen Jah-

ren mit dem Album “Götterfunken” widmen

sich Marshall & Alexander jetzt wieder der

Popmusik. Das Andernacher Publikum zählt

zu den ersten, die sich einen Eindruck von

den neuen Klängen machen können, denn

nur drei Tage vorher, am 25. und 26. August,

feiern Marshall & Alexander in Ötigheim die

Weltpremiere ihres neuen Albums. Seien Sie

also gespannt!

Tickets: ab 38,– Euro unter

Tel. 02632 98794837 oder

www.andernach.de


29. August, 15 Uhr

„Kastelruther Spatzen“ auf der

Freilichtbühne Loreley, St. Goarshausen

Sie sind die Chartstürmer der Volksmusik und

das nun schon seit mehr als zwei Jahrzehnten.

Mit ihren raffinierten Texten und unverwechsel-

baren Melodien erobern die Kasteruther Spatzen

immer wieder aufs Neue die Herzen ihrer Zu-

hörer. Der jährliche Auftritt der Spatzen auf der

Freilichtbühne hat – bekennende Fans wissen

es – mittlerweile Kultcharakter.

Besucher dürfen sich auf ein vollgefülltes Pro-

gramm freuen, dass fünfeinhalb Stunden beste

Unterhaltung bietet. Neben den Spatzen werden

Stars wie Rudy Giovannini (Gewann 2006 mit

„Salve Regina“ den Grand-Prix), Frank Galan,

Marcus Greim, Frank Petersen und Die Ladiner

auf der Bühne stehen.

„Mittendrin“ ist das vierte Kabarett-Programm

von Bernd Stelter, und Bernd Stelter ist mitten-

drin, also fast wenigstens.

Den 90. Geburtstag gibt es, den muss es geben,

der kommt schließlich jedes Jahr Silvester im

Fernsehen. Die Hälfte von neunzig ist fünfund-

vierzig. Das wäre also die Mitte davon. Aber

danach kommt sechsundvierzig, und 46 ist ne

Einlass ist um 14 Uhr.

Tickets: 37,– bis 47,– Euro (je nach

Kategorie) erhältlich unter

www.loreley-open-air.de.

30. August, 20 Uhr

Bernd Stelter

im Schlossgarten Andernach

Scheißzahl. 46 ist gar nichts. 46 ist nur durch

2 und 23 teilbar. Wenn es gerade Primzahlen

gäbe, 46 wäre eine. Bernd Stelter ist 46, alles

lässt so ein bisschen nach, alles hängt so ein

bisschen durch. Aber er behauptet trotzdem,

das wäre noch „mittendrin“. Er ist halt Optimist,

und Optimist muss man in diesem Alter leider

auch sein.

Männer verlieren zwischen 40 und 60 die Hälfte

ihres Testosteronspiegels. Plötzlich können sie

mit dem Kopf denken, und das kennen sie noch

nicht, das kommt völlig überraschend, das ist

neu für sie. Was macht so ein Mann dann? Inter-

essiert er sich plötzlich für die Architektur und

für altgriechische Philosophie? Oder sagt er sich:

„Verdammt, mein Testosteron lässt nach. Dann

brauch ich wohl doch ne jüngere Frau!“ Mit 46

hat man den Kindern den Führerschein bezahlt

– und dann fahren die weg. Die Eltern sitzen al-

leine im großen Haus, was macht man daraus?

Eine Jugendherberge – oder eine Kindertages-

stätte? Stelter macht sich daraus Gedanken und

gibt Einblicke ins Seelenleben von Männern, die

fast noch „mittendrin“ sind: Fast noch mitten-

drin im Leben, aber ganz sicher mittendrin im

Schlamassel.

Tickets: ab 19,90 Euro unter

02632 987948-37 oder www.andernach.de

AUGUST –

KULTUR

40PLUS 1


Fotos: Ken Buslay

04. September, 20 Uhr

Eröffnungskonzert Beethovenfest 2009

in der Beethovenhalle Bonn

Mit über 70 Konzerten internationaler Spit-

zenorchester, bedeutender Ensembles, pro-

minenter Solisten und vielversprechender

Nachwuchskünstler sowie einer fast vierwö-

chigen Veranstaltungsdauer ist das Bonner

Beethovenfest jährlich ein Anziehungspunkt

für Musikfreunde aus aller Welt. Charakte-

ristisch für das Festival ist die musikalische

Gegenüberstellung der Zeit Beethovens, der

nachfolgenden Jahrhunderte und unserer

Gegenwart.

Die neue Hauptstadt zu Gast in der alten:

Mit dem 1946 gegründeten Berliner Orchester

wird das Beethovenfest Bonn 2009 eröffnet.

Moritz Eggert hat zu diesem festlichen Anlass

ein neues Werk komponiert. Außerdem erklingt

das 1935 komponierte Violinkonzert von Alban

Berg, der über die in seinem eigenen Todesjahr

fieberhaft entstandene Partitur sagte, dass sie

20 40PLUS

05. September

Kulturnacht in der Andernacher Altstadt

Wenn es am ersten Samstag im September auf

die Abendstunden zugeht, verwandelt sich die

Andernacher Altstadt wieder in ein kulturelles

Zentrum mit zahlreichen Angeboten von Mu-

sik und Bildender Kunst bis hin zu Führungen

und Lesungen.

Stadtmuseum, Stadtbücherei, Galerien, Kir-

chen, Gesangvereine, Musikschule, Kunsta-

kademie Rheinland, Einzelhandel und Gas-

tronomie gestalten mit viel Phantasie und

Kreativität die kulturelle Nacht der Nächte.

Der Eintritt ist frei.

„dem Andenken eines Engels geweiht“ sei–

dieser Engel war Manon Gropius, die verstor-

bene Tochter von Alma Mahler. Neben diesem

instrumentalen „Requiem“ darf der Besucher

sich auf Beethovens „heroische“ und politisch-

philosophische Symphonie Nr. 3 freuen.

Programm:

· Moritz Eggert: „Number Nine VIII:

Zeitarbeit“ für Solist und Orchester

(Uraufführung, Auftragswerk des Beet-

hovenfestes Bonn)

· Alban Berg: Konzert für Violine und

Orchester („Dem Andenken eines Engels“)

· Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 3

Es-Dur op. 55 („Sinfonia Eroica“)

Eintritt: 32,– bis 85,– Euro (je nach Katego-

rie). Tickets sind erhältlich unter Tel.

0180 5001812 oder www.bonnticket.de.

Weitere Infos:

Das Kulturamt Andernach hat einen Sonder-

prospekt mit detaillierten Programminforma-

tionen herausgegeben, der unter Tel. 02632

922-166 oder 107 sowie per E-Mail unter

kultur@andernach.de angefordert werden

kann.

Tipp: Auch die Firma Scola Wohnkonzepte

lädt wieder ein, bei Live-Musik und kulina-

rischen Köstlichkeiten in lockerer Atmosphäre

den Abend zu genießen.

Das vollständige Programm zum Beethoven-

fest und weitere interessante Informationen

finden Sie unter www.beethovenfest.de.

Foto: Frank Fremerey


22. September bis 04. Oktober

THRILLER LIVE im Musical Dome Köln

Thriller – Live, die Show, die bereits zu Jackos

Lebzeiten von dessen langjährigen Freund und

Weggefährten Adrian Grant konzipiert wurde

und seit Anfang des Jahres mit großem Erfolg

am Londoner WestEnd zu sehen ist, zelebriert

die Musik von Michael Jackson auf einzigartige

Weise.

Der „King of Pop“ besuchte 2001 die von

Grant produzierte zehnjährige Jubiläumsshow

der „Annual Michael Jackson Celebration“ im

Londoner Hammersmith Apollo. Als „beautiful

and incredible“ hatte Jackson diese Show be-

zeichnet und damit Grant zur Produktion von

Thriller Live inspiriert.

Regisseur Gary Lloyd, der zuvor mit so nam-

haften Künstler wie Leona Lewis, Will Young,

Robbie Williams und Kelly Clarkson zusam-

menarbeitete, holte auch den Choreografen

LaVelle Smith Jr., seines Zeichens Original-

Choreograf des mehrfach ausgezeichneten Vi-

deos zu „Dangerous“ und fünffacher Gewinner

des MTV Video Music Awards, zu dieser phä-

Flugblatt-Plakat 2009:Flugblatt/Plakat 2009 30.07.2008 14:21 Uhr Seite 1

nomenalen Produktion mit ins Boot.

,

und Meyer-Concert präsentieren:

Flugblatt-Plakat 2009:Flugblatt/Plakat 2009 30.07.2008 14:21 Uhr Seite 1

Das Sommer-Open-Air der Echo-Könige

,

und Meyer-Concert präsentieren:

11 Jahre Dolomiten Power auf der Loreley

Das Sommer-Open-Air der Echo-Könige

11 Jahre Dolomiten Power auf der Loreley

Frank

Galan

Samstag, 29. August 2009

AUF DEUTSCHLANDS SCHÖNSTER FREILICHTBÜHNE LORELEY!

AUF DEUTSCHLANDS SCHÖNSTER FREILICHTBÜHNE LORELEY!

EINLASS: 14.00 Uhr - VORPROGRAMM 15.00 Uhr - ENDE ca. 20.30 Uhr

EINLASS: 14.00 Uhr - VORPROGRAMM 15.00 Uhr - ENDE ca. 20.30 Uhr

Kartenpreis € 45,00. Karten erhalten Sie beim Veranstalter:

Kartenpreis € 45,00. Karten erhalten Sie beim Veranstalter:

Meyer-Concert, Pfalzstr. 27a, 63785 Obernburg, Telefon 0 6022-7878 + Fax 0 6022-5087538 oder

Meyer-Concert, Pfalzstr. 27a, 63785 Obernburg, Telefon 0 6022-7878 + Fax 0 6022-5087538 oder

Ticket-Hotline 0 60 22 – 78 78 sowie

Ticket-Hotline 0 60 22 – 78 78 sowie

RUDY

RUDY GIOVANNINI

GIOVANNINI

vielen Vorverkaufsstellen, z.B. Freilichtbühne Loreley 01805 - 160140*, www.loreley-open-air.de

vielen Vorverkaufsstellen, und z.B. Freilichtbühne bei allen angeschlossenen Loreley 01805 Verkaufsstellen - 160140*, www.loreley-open-air.de

in Deutschland

und bei allen angeschlossenen Alle Reihen sind Verkaufsstellen nummeriert! in Deutschland

Alle Reihen sind nummeriert!

„Thriller – Live“ feiert das Phänomen Micha-

el Jackson und macht seine größten Hits und

seinen unverwechselbaren Tanzstil live auf der

Bühne erlebbar. Angefangen bei den ersten

Erfolgen mit den „Jackson 5“ über Hits wie

„Bad“ bis zu den Songs des weltweit bestver-

kauften Albums aller Zeiten „Thriller“, vereint

dieses Aufsehen erregende Musik-Spektakel

Jacksons über 40 Jahre andauernde Karriere

in einer einzigartigen Show mit spektakulären

Musikern, Sängern und Tänzern.

Die Presse über „Thriller – Live“:

„Eine nicht zu bändigende Explosion!“

Daily Mail

„Thriller ist so heiß wie der ,King of Pop‘....

Das ist die perfekte Show für Jackson-Fans

und solche, die es noch werden wollen.“

Bild

„Über zwei Stunden lang war’s ein Jauchzen

und Juchzen und Kieksen im Theaterzelt,

bei einer toll inszenierten Show. Am Ende

moonwalkte das Publikum heim...“ TZ

*(0,14 *( 0,14 € aus aus dem deutschen dem dt. Festnetz) Festnetz)

*( 0,14 € aus dem deutschen Festnetz)

„Diese Hommage, perfekt transportiert von

verschiedenen Sängern, ist eine sehr viel

bessere Erinnerung an den Entertainer als

alle Imitatoren dieser Welt.“ Abendzeitung

Eintrittskarten: Die Preise liegen, je nach

Kategorie, zwischen 35,50 – 79,50 Euro.

Tickets gibt‘s unter Tel. 0221 2801,

www.koelnticket.de oder www.kartenkaufen.de.

Bäderbetriebe der Stadt Lahnstein

Das herrlich gelegene Freibad am Burgweg

mit Panoramablick über das Rheintal hält für

Jung und Alt

ein reichhaltiges Angebot bereit.

a

a

a

a

a

a

a

a

a

a

Nichtschwimmerbecken

Kleinkindbecken

Mehrzweckbecken

55m lange Riesenrutsche

50m Bahnen

Sprunganlage mit 5m Turm

1 Wasserfall

3 Nackenduschen

Wasserfläche insgesamt 1690m²

Große Liegewiese

Am Burgweg – 56112 Lahnstein

Tel. 02621 / 2500 oder Bandansage 02621/ 629182


Alte Stadt

mit neuen Ideen

Kulturveranstaltungen

in Andernach

Sa., 05.09.2009, ab 19.00 Uhr

Innenstadt

Kulturnacht

Zahlreiche Angebote von Musik,

Führungen, Bildende Kunst, Lesungen

etc. verwandeln die Altstadt in ein

Kulturelles Zentrum.

So., 20.09.2009, 17.00 Uhr

Mittelrheinhalle

Tanz mit “Kaffee oder Tee”

Eine Tanzveranstaltung der besonderen

Art mit Martin Seidler, Gastgeber in der

SWR-Sendung „Kaffee oder Tee“

Fr., 25.09.2009, 20.00 Uhr

Mittelrheinhalle

SWR 4 „Wir bei Euch“

mit Patrick Lindner, Sigrid & Marina,

Oliver Haidt, Michael Morgen, Carin

Posch, Anton und Die Kaiserlichen.

Do., 01.10.2009, 20.00 Uhr

Mittelrheinhalle

Die Nelson Mandela Story –

Endlich frei

Schauspiel mit Musik von

Gerold Theobalt mit Ron Williams

als Nelson Mandela.

Sa., 03.10.2009, 18.00 Uhr

Pfarrkirche Maria Himmelfahrt

Stadtorchester Andernach

Festliches Konzert zum

Tag der Deutschen Einheit

Sa., 17.10.2009, 20.00 Uhr

Mittelrheinhalle

Ü30-Party

mit Radiomoderator DJ Bob Murawka,

bekannt vom SWR 1

Kartenvorverkauf:

Touristinformation

Konrad-Adenauer-Allee 40

Tel. 02632 / 98 79 48-37

www.andernach.net

Informationen:

Kulturamt Andernach

Tel. 02632 / 922-166, 922-107

Mail: kultur@andernach.de

22. September, 20 Uhr

Paul Potts in der Jahrhunderthalle Frankfurt

Nach der Erfolgstournee, die in allen Städten aus-

verkauft war, kommt Paul Potts 2009 mit neuem

Programm zurück nach Deutschland.

Die Arie „Nessun dorma“ und der Telekom Spot

haben den Tenorsänger in Deutschland bekannt

gemacht und seine Stimme hat die Leute zu Trä-

nen gerührt. Paul Potts hat es geschafft, seine

Konzertbesucher jeden Abend in „Gänsehaut-

Stimmung“ zu versetzen.

„All das ist wie ein Märchen und ich habe Angst,

dass ich bald aufwache und feststellen muss,

Horst Lichter, Ausnahme-Fernsehkoch und Res-

taurantbesitzer, wird für seine grundehrlichen bo-

denständigen Rezepte, aber fast noch mehr für

seine direkte Art und rheinische Schnauze geliebt.

So unterhaltsam wie er hat noch kein Koch dem

deutschen Publikum die Gaumenfreuden präsen-

tiert. Und da ihm im Fernsehen für Plaudereien oft

die Zeit fehlt, nimmt er sich diese nun wieder live

auf der Bühne.

Bei „Sushi ist auch keine Lösung!“ lässt Horst

Lichter allen Zuschauern garantiert das Wasser im

Munde zusammenlaufen. Mit unterhaltsamen und

kuriosen Anekdoten aus der Geschichte des Essens

dass ich nur geträumt habe“, sagte Paul Potts,

als er die Talentshow „Britain‘s Got Talent“ ge-

wann und sich sein Leben mit einem Schlag

komplett änderte.

Sein Traum geht weiter: Nach der Erfolgstournee

2008, die in allen Städten ausverkauft war, kehrt

Paul Potts im September 2009 mit neuem Pro-

gramm zurück nach Deutschland!

Tickets: ab 46,– Euro unter

Tel. 01805 570070 oder www.eventim.de

26. September, 20 Uhr

Horst Lichter in der Rhein-Mosel-Halle, Koblenz

und aus seinem Leben macht Horst Lichter dem

Publikum Appetit auf mehr. Und wenn der leiden-

schaftliche Küchenchef erst einmal ins Plaudern

kommt, gerät auch so manch simple Küchentä-

tigkeit, die er hier und da einfließen lässt, plötzlich

zur kurzweiligen One-Man-Show. Ein mehrgängiges

und zweistündiges Unterhaltungs-Menü, wie es

noch nie schmackhafter präsentiert wurde.

Kurzum: „Sushi ist auch keine Lösung!“ mit Horst

Lichter ist ein einmaliges kulinarisches Erlebnis

für Augen und Ohren.

Tickets: 34,50 Euro unter Tel. 01805 570070

oder www.eventim.de


09. Oktober, 20 Uhr

Bodo Bach

in der Stadthalle Boppard

Die schlechten Zeiten sind vorüber. Es ist nicht mehr fünf vor zwölf

und schon gar nicht allerhöchste Eisenbahn. Ab sofort ist es „4tel nach

Bach“. Mit seinem brandneuen Solo-Programm läutet der Comedian

Bodo Bach neben Mittelerde und den Staffeln von „24“ eine bislang

unbekannte Zeitrechnung ein: „Egal was Ihne Ihr Uhr anzeigt, immer

wenn‘s was zu Lache gibt, ist es genau 4tel nach Bach!“

0 26 06 /

9 20 50

Telefon:

0 26 06 / 9 20 50

Kur- und Wellnessreisen nach

Abano und Montegrotto

Wir führen fast wöchentliche Kur-

& Wellnessreisen nach Abano und

je nach Hotel,

Termin und Dauer

Montegrotto in Norditalien durch.

Hotels verschiedener Kategorien stehen Ihnen zur Auswahl. Alle

Hotels verfügen über eine eigene Kurabteilung, sowie Thermalschwimmbäder.

Im Bus reichen wir Ihnen kostenfreie Getränke.

Opernfestspiele Verona

22.08.- 25.08.09 “Carmen”

Kurabschlussfahrt

06.- 15.11.09 oder 31.10.- 15.11.

600 € * * = ab-Preis


450 *

€ *

Fordern Sie unseren Katalog an!

Auf seiner neuen Tour

erwartet uns deshalb der

perfekte Zeigerschlag.

Denn während um 20

Uhr noch Verbrecher

gejagt werden, plant

Bodo schon seinen eige-

nen Banküberfall. Wäh-

rend um 20 Uhr noch

Ehefrauen ihren treu-

losen Männern nach-

telefonieren, hat Bodo

die Geheimnisse einer

glücklichen Ehe anhand seiner Beziehung mit Gattin Gerda bereits

entschlüsselt. Ob Fussball-WM, seine Hüft-OP, Rauch- und Handyver-

bot, komische Nachbarn oder der Papst – er widmet sich den wirklich

wichtigen Dingen dieser Welt.

Und wer Bodo noch aus seinen Telefonzeiten kennt und sich hier und

da einen „Abstecher“ ins Unvorhersehbare wünscht, der wird dieses

Mal in jedem Fall auf seine Kosten kommen. Bodo Bach telefoniert live

auf der Bühne. Jeden Abend ruft er unter Beifallsstürmen aus dem Saal

heraus Freunde und Verwandte der Zuschauer an, die so unwissentlich

für kurze Zeit zu Hauptdarstellern des Programms werden.

Tickets: 25,– Euro unter www.printyourticket.de

* = ab-Preis

je nach Hotel, Dauer

und Eintrittskarte

= ab-Preis

je nach Hotel

670*

und Dauer

Reisedienst Kröber

Marktstr. 52 * 56333 Winningen

www.moselaner-reisen.com

Die Münchener Freiheit hält ihre Fahne mittlerweile seit über zwei Jahr-

zehnten hoch in den Pophimmel, doch niemals in den Wind. Es gibt

nicht viele Bands, die über zwanzig Jahre bestehen und immer noch auf

höchstem Niveau erfolgreich und inspiriert „ihr Ding“ machen.

Mit ihren effektvollen Chören hat die Band ein Soundgebilde geschaf-

fen, das in der deutschen Popmusik einzigartig ist. Hits wie „Oh Baby“,

„SOS“, die Superhits „Ohne Dich“, „1000-mal Du“ oder das sympho-

nische Meisterwerk „So lang’ man Träume noch leben kann“ zeigen die

enorme songschreiberische Klasse der Band. Die Musik der Münchener

Freiheit löst dabei bis heute eine besondere Anziehungskraft aus, losge-

löst von Modeerscheinungen, Zeitgeist und Trends.

Jetzt können sich die Fans freuen: Denn die Münchener Freiheit prä-

sentiert auf ihrem neuen Album „Eigene Wege“ einen ganz besonde-

ren Zauber. Gleich die erste Single „Sie liebt Dich, wie du bist“ ist ein

waschechter Hit. Erleben Sie die erfolgreiche Band auf ihrer „Eigenen

Wege“-Tour live.

OKTOBER –

KULTUR

14. Oktober, 20 Uhr

Münchner Freiheit in der

Rhein-Mosel-Halle Koblenz

Tickets: ab 35,10 Euro unter Tel. 01805 570070 oder www.eventim.de.

40PLUS 2


KULTUR

15. Oktober, 20 Uhr

Herman van Veen & Band

in der Rhein-Mosel-Halle,

Koblenz

Foto: Amke

Schon vor Jahrzehnten hat Herman

van Veen seinen Platz in der deut-

schen Kulturlandschaft erobert.

Schwere Zeiten für Liedermacher–

möchte man meinen – die sich mit

leisen Tönen und tiefgründigen Wor-

ten mitteilen möchten. Doch genau

das Gegenteil ist der Fall – zumindest

bei Herman van Veen. Denn er hat

sich eine künstlerische Nische be-

wahrt, die auch nach Jahrzehnten der

eigentlichen Hochzeit dieses Genres großen Anklang findet. Der Beweis

sind seine regelmäßigen Tourneen, die den niederländischen Ausnah-

mekünstler immer wieder durch die deutschsprachigen Nachbarländer

führen. Der Beweis sind die großen Häuser und Hallen, die er problemlos

füllt und letztendlich ein Publikum, das mit ihm altert oder ihn neu entdeckt

und das er immer wieder begeistert, verzaubert und entrückt zurücklässt.

Herman van Veen ist ein Magier der Worte, der aus scheinbar belanglosen

Alltäglichkeiten emotionale Sensationen herausarbeitet. Er ist ein scharfer

Beobachter und vorsichtiger Erzähler, dessen Themen sich, wie er selbst

sagt, auf die Begriffe „Baum – Haus – Straße – Papa – Mama – Mann–

Frau“ herunterbrechen lassen. Und gerade das macht die Nähe aus, die

der Besucher bei jedem seiner Konzerte erfahren kann.

Begleitet wird Herman van Veen bei seinem aktuellen Programm „Im Au-

genblick“ wieder von Erik van der Wurff am Flügel, von seiner barfüßigen

Gitarristin Edith Leerkes und von Jannemien Cnossen, die mit ihrer Geige

und ihrem Gesang betört.

Tickets: ab 37,75 Euro unter Tel. 0261 1291610 oder

www.koblenzticket.de

Trotzen Sie der Finanzkrise

mit echten Werten!

Steigern Sie den Wert Ihres Eigenheims und

schaffen Sie mit langlebigen Materialien und

innovativem Design ein schönes und unverwechselbares

Ambiente.

Wertvolle Tipps für Ihre ganz persönliche Wertsteigerung

finden Sie bei uns!

WAHRE WERTE

GARDINEN BODENBELÄGE SONNENSCHUTZ HEIMTEXTILIEN WOHNACCESSOIRES

24 40PLUS

– OKTOBER

Axel Kurz-Bildhauer

Raumausstattermeister

zert. Feng Shui Berater

Concordiastr. 75

56170 Bendorf

Fon 0 26 22 88 64 62

Fax 0 26 22 88 68 97

info@kurz-bildhauer.de

25. Oktober, 20 Uhr

Michael Mittermeier in der

Rhein-Mosel-Halle, Koblenz

Michael Mittermeier ist seit 20 Jahren auf Tour. Und wenn man Safari

erlebt, hofft man es werden mindestens noch mal 20 Jahre. Der Miter-

finder der deutschen Stand-Up Comedy setzt wieder mal neue Maßstä-

be. Mittermeier plaudert aus dem Nähkästchen des Komikerdaseins,

und schneller als wir lachen können, entpuppt sich das Nähkästchen

als Schaufenster zur Welt, und wir befinden uns inmitten einer Aben-

teuerreise des Zwerchfells.

Ein Abend Safari mit Michael Mittermeier bedeutet: Die Welt zu Gast

bei Freunden, und umgekehrt. Eine Tour de Force der Unterhaltung,

ein Cross-Country Ritt durch die bayerischen Steppen, die rheinischen

Savannen und afrikanische Wälder. Thailändische Tauchgebiete und

ostdeutsche Elektromärkte entstehen vor unserem geistigen Auge und

versinken wie alte Hochkulturen und neue Fernsehformate. Safari hat die

Leichtigkeit von Zapped, die Würze von Back to Life und die Schärfe von

Paranoid. Und die Mischung schmeckt besser denn je. Hier sieht man ei-

nen Comedian, der Erfahrung und Neugier so lustvoll verbindet, dass man

sich tarzanschreiend vor Lachen in jedes seiner Abenteuer mitstürzt.

Tickets: ab 34,45 Euro unter Tel. 0261 1291610 oder

www.koblenzticket.de.


WEITERE HIGHLIGHTS IM ÜBERBLICK

Besuchen Sie 40plus im Internet! Übrigens: Unter www.40plus-online.de können Sie auch eigene Events bekannt geben!

27. August, 20 Uhr

Mittelrhein Musik Momente: It’s

your choice – Henri Sigfridsson am

Klavier in der Barbarakirche Braubach.

Tickets: 22,– Euro (17,– Euro

ermäßigt) unter Tel. 02627 976001

oder www.musikmomente.de.

27. August, 20 Uhr

„Gestrandet – Liebe und Tod am

Moselstrand“ ist ein Sommerabend-Theaterstück

für den Statt-

Strand mit schöner Musik, Liedern,

Piano und sinnigen Texten. Tickets:

15,– Euro (10,– Euro ermäßigt) unter

www.statt-strand-koblenz.de.

29. August, 17 Uhr

Mittelrhein Musik Momente „Mendelssohn-Marathon“

– das Abschlusskonzert

der Saison in der

Pilgerkirche Vallendar. Tickets: ab

10,– Euro unter Tel. 0261 3038849

oder www.musikmomente.de.

29. August 2009, 13 und 16 Uhr

Hereinspaziert ins Sambaland – König

der Kinderlieder Detlev Jöcker mit

der neuen Singen, Tanzen & Bewegen-Tournee

im Schlossgarten Andernach.

Tickets: Kinder 9,– Euro, Erwachsene

12,– Euro unter Tel. 02632

98794837 oder www.andernach.de.

29. August, 20 Uhr

Ü30-Party in der Rhein-Mosel-Halle

Koblenz. Info: www.einstein-koblenz.de

30. August

Tag der offenen Tür im Bundesviertel

Bonn. Unter dem Motto „Bonn:

International, Innovativ, Informativ“

gewähren zahlreiche Unternehmen

einen Blick hinter die Kulissen. Info:

www.bonn.de

31. August, 19 Uhr

Sommerliches Orgelkonzert I:

Vivaldi: „Die vier Jahreszeiten“ –

Sommerliches Orgelkonzert in der

Marktkirche Neuwied. Info: www.

marktkirche.de

04. September, 19.30 Uhr

Amy Macdonald auf dem Museumsplatz

der Kunst- und Ausstellungshalle

Bonn. Tickets: 40,70 Euro

unter Tel. 01805 570070 oder www.

eventim.de

04. – 05. September

„Lichterloh“ – Feuershows, brennende

Skulpturen, Licht-Jonglage,

Walkacts, Lightpainting-Fotografie,

Livemusik, DJs am Abend und

vieles mehr in der Innenstadt Hachenburg.

Info: www.hachenburgerkulturzeit.de

05. September

17. Internationales Begegnungsfest

in der Rheinaue Bonn. Zahlreiche

Botschaften, internationale

Organisationen und Vereine bieten

landestypische Speisen und Getränke

und halten bunte Informationspakete

bereit. Auf der Bühne

werden Tanz und Gesang aus aller

Welt dargeboten. Info: www.bonn.

de.

08. September, 20 Uhr

Nils Wülker „Turning the Page“ im

Café Hahn, Koblenz. Tickets: 17,95

Euro zzgl. VVK-Gebühr unter Tel.

0261 3038849 oder www.koblenzticket.de.

11. September, 20 Uhr

„Maybebop“ – erstklassiger Gesang,

wohl gefeilte Arrangements und kurzweilige

Unterhaltung im Zentrum am

Park Emmelshausen. Tickets: 19,–

Euro unter www.das-zap.de.

11. September, 20 Uhr

Talkin‘ Jazz – „Till Brönner trifft…“–

Trompeter Till Brönner, seine Band

und ein Gast performen in lockerer

Clubatmosphäre im Forum der

Kunst- und Ausstellungshalle Bonn.

Tickets: ab 35,– Euro unter Tel.

01805 570070 oder www.eventim.

de

11. – 15. September

Pützchens Markt in Bonn. Info:

www.bonn.de

16. September, 20 Uhr

Konstantin Wecker „Leben im Leben“

im Zentrum am Park Emmelshausen.

Tickets: 29,– Euro unter

www.das-zap.de.

18. – 20. September

33. Koblenzer Schängelmarkt mit

verkaufsoffenem Sonntag von 13-

18 Uhr. Info: www.koblenz-stadtmarketing.de.

25. September, 20 Uhr

SWR 4 „Wir bei Euch“ mit Patrick

Lindner, Sigrid & Marina, Oliver

Haidt, Michael Morgan, Karin

Posch, Anton und die Kaiserlichen

in der Mittelrhein-Halle Andernach.

Tickets: 12,90 Euro unter Tel.

02632 98794837 oder www.andernach.de

HIGHLIGHTS –

KULTUR

25. September – 04. Oktober

„Klangwelle“ – ein mitreißendes

Erlebnis für alle Sinne. Musik, Wasser,

Feuer, Licht- und Lasershow auf

dem Münsterplatz in Bonn. Info:

www.klangwelle-bonn.de

26. September, 19 Uhr

Lahnsteiner Bluesfestival in der

Stadthalle Lahnstein. Tickets: ab

25,95 unter Tel. 01805 570070

oder www.eventim.de

26. – 29. September

Michelsmarkt mit verkaufsoffenem

Sonntag in Andernach. Info: www.

andernach.de

27. September, 18 Uhr

„Ensemble Khèops“ – Konzert des internationalen

Beethovenfestes Bonn

2009 auf Burg Namedy, Andernach.

Tickets: 25,– Euro unter Tel. 02632

48625 oder www.burg-namedy.de

30. September – 03. Oktober

Vocal Jazz Summit 2009 in Mainz.

Tickets und Infos unter www.vocaljazz-summit.de.

01. Oktober, 20 Uhr

Die Nelson Mandela Story – „Endlich

frei“ in der Mittelrhein-Halle Andernach.

Tickets: ab 10,70 Euro unter Tel. 02632

922107 oder www.andernach.de

02. Oktober, 19.30 Uhr

Konzert mit Valerij Meladze und

Band in der Rhein-Mosel-Halle

Koblenz. Tickets: Zwischen 22,– und

52,– Euro unter Tel. 01805 570070

oder www.eventim.de

40PLUS 2


KULTUR

2 40PLUS

05. September 2009 ab 19 Uhr

9. Lange Nacht der Museen in Koblenz

Kunst und Kultur mal ganz anders zu prä-

sentieren und damit neue Zielgruppen zu

begeistern, mit diesem Gedanken fand 2001

die erste Lange Nacht der Museen in Koblenz

statt.

Am 05. September ist es wieder soweit. Ab 19

Uhr können Kunstliebhaber, Nachtschwärmer

und Erlebnisdurstige durch die Koblenzer Ga-

lerien und Museen ziehen. Geboten wird ein

abwechslungsreiches Programm, das für je-

den Geschmack das richtige bereit hält. Zahl-

reiche Sonderausstellungen, Installationen und

Führungen, ein buntes Kinderprogramm, das

auf der Festung Ehrenbreitstein bereits um 17

Uhr beginnt – insgesamt warten 16 Teilneh-

mer auf die Besucher.

Was versteckt sich zum Beispiel hinter einer

Taschenlampenführung oder Mordszeiten? Wer

sind die Meister der Mode? Wie war die Devon-

zeit bei uns am Rhein und wie kann ich Bo-

genschießen wie ein Römer? Diese und viele

weitere Fragen können in der Langen Nacht

der Museen gestellt und beantwortet werden.

Aber auch Zeit zum Durchatmen und Spaß

haben gibt es. So kann man bei einem Mitter-

nachtskonzert den Abend ausklingen lassen

oder bei der ART-Party noch einmal so richtig

loslegen.

Für den reibungslosen Transport zwischen

den Ausstellungen wird es – neben dem Bus-

Shuttle – wieder die nächtliche Fahrt mit der

Rheinfähre und dem Sessellift auf die Festung

Ehrenbreitstein geben. Wer seinen Anschluss

verpasst hat, kann sich mit einem von zehn

PKWs zu einem Museum oder der Galerie sei-

ner Wahl chauffieren lassen.

Foto: Koblenz-Touristik


PROGRAMM-HIGHLIGHTS:

Galerie Jean-Marc Laik:

Eine Italienische Weinprobe, ein ausgezeichneter Künstler

und verlockende Gewinne

Jean-Marc Laik, der sympathische Franzose

lebt seit über 30 Jahren in Koblenz und ist

eine wahre Bereicherung für die Stadt und ihre

Kulturszene. In der Museumsnacht – Kenner

der Veranstaltung wissen es – lässt sich der

Noch bis zum 6. September zeigt das Mittelrhein-Museum

in seiner aktuellen Depot-Werkschau

„Unser Barock“ eine Vielfalt an barocken

Gemälden und Skulpturen. Parallel dazu

gibt es seit dem 10. Juli die Kabinettausstellung

„Kunst und Schöpfung“ des bekannten

Comic-Künstlers Ralf König im historischen

Gewölbekeller zu sehen. Den Schwerpunkt seiner

Arbeiten bilden gesellschaftskritische, vor

allem aber religiöse und kirchliche Themen.

Ausstellungsfinale

zur Langen Nacht der Museen

Zum Ende der Ausstellung am 05. September

dürfen sich die Besucher auf ein ganz besonderes

Programm freuen. So wird es zum

Beispiel Taschenlampenführungen durch die

Kunstliebhaber immer etwas ganz Besonderes

einfallen. Dabei ist immer ein besonders vielversprechender

Künstler vor Ort.

Neue Bilder und Skulpturen von Titus Lerner

Der mit seinen Bildern und Skulpturen sehr

erfolgreiche Titus Lerner bildet in diesem

Jahr den Programmschwerpunkt in der Galerie

Laik. Der Künstler selbst wird seine neuen

Werke und sein Projekt „Die Arche des

Bildhauers“ vorstellen. Interessierte können

sich den druckfrischen, vor Ort erhältlichen

Werkkatalog signieren lassen. Der besondere

Clou des Abends: Alle Gäste der Galerie erhalten

die Möglichkeit, sich, für eine spätere

Versenkungsaktion, auf einer Kupferplatte zu

verewigen.

Mittelrhein-Museum:

Taschenlampenführungen, Livemusik und mehr

Portraitgalerie geben. Außerdem wird die Vergolderin

Andrea Rauland sich bei ihrer Arbeit

über die Schulter schauen lassen. Gerlindt

Wriedt und Wolfgang Fink spielen im abschließenden

Mitternachtskonzert ihr

Chansonprogramm „Nachtschatten“.

„Unser Metall“ ab 02. Oktober

In der nächsten Depotausstellung

„Unser Metall“ zeigt das Mittelrhein-Museum

mit zahlreichen

noch nie oder schon lange nicht

mehr ausgestellte Exponaten

die vielfältigen Anwendungsbereiche

des Materials Metall in

Kunst und Kunstgewerbe.

Info:

Mittelrhein-Museum Koblenz

Florinsmarkt 15-17

56068 Koblenz

Tel. 0261 1292520

www.mittelrhein-museum.de

Foto links oben:

Ansicht des Mittelrhein-Museums

Foto rechts:

Pendule, Frankreich, 19. Jh.

Tipp: Gäste, die früh kommen und spät gehen,

werden es nicht bereuen! Wer pünktlich um 19

Uhr da ist, kann in der entspannten Atmosphäre

der Galerie an einer italienischen Weinprobe

teilnehmen und sich am kleinen Buffet bedienen.

Wer lange bleibt, hat obendrein vielleicht

das Glück, einen Gewinn zu ergattern, denn

– wie in jedem Jahr – findet zu späterer Stunde

eine Verlosung von Grafiken statt.

Die Präsentation von Titus Werner ist für 20.30

Uhr vorgesehen.

Info: Galerie Jean-Marc Laik

Altenhof 9, 56068 Koblenz

Tel. 0261 17141

www.laik.de

KULTUR

40PLUS 2


KULTUR

Heinz Mack. Licht-Lamellen in der Wüste, 1968 Sevilla-Serie Nr. 27. Eaten by ... , 1992

Ludwig Museum: Saxophon-Walk-Act,

Eat-Art-Happening & spezielle Kinderangebote

Während das Mittelrhein-Museum allen Besu-

chern in der Museumsnacht die letzte Gelegen-

heit bietet, die auslaufende Ausstellung noch zu

sehen, startet das Ludwigmuseum wenige Tage

vorher, genauer gesagt am 30. August mit sei-

nem neuen Programm. Bis zum 01. November

werden dann in einer Doppel-Ausstellung eine

Auswahl des in fünfzig Jahren – von 1959 bis

2009 – entstandenen Werks zweier internatio-

nal agierender Künstler gezeigt: Heinz Mack,

Gründungsvater der Gruppe ZERO und Daniel

Spoerri, Gründungsmitglied der Gruppe der

Nouveaux Réalistes.

Zeitlich parallel, aber räumlich voneinander ge-

trennt skizzieren beide Ausstellungen die ent-

scheidenden Impulse ihres künstlerischen Wir-

kens: Für Heinz Mack war es die Erfindung von

ZERO auf der Basis seiner Licht-Experimente,

die sich bereits ab 1956 ihre Bahn brachen

und in der ZERO-Zeit bereits ihren ersten Hö-

Daniel Spoerri. Kinderwagen, 2008

2 40PLUS

hepunkt erfuhren. Daniel Spoerri entwickelte

ganz im Geiste der Nouveaux Réalistes ein neu-

es Thema der Alltagskultur, die um das Essen,

dessen Entstehen und Vergehen kreisen. Wie

kein anderer verbindet er dieses mit dem Hand-

lungsakt selbst. Bis heute steht die von ihm de-

finierte Eat Art mit ersten Konzepten in Zusam-

menhang, die er bereits in einem Hotelzimmer

1959 erfunden und entwickelt hat, nämlich im

Zimmer Nr. 13 im Pariser Hôtel Carcassonne.

Die im Ludwig Museum in Koblenz gezeigten

Exponate stammen alle aus dem Atelier von

Heinz Mack. Ein Großteil davon wurde bislang

nicht der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Einen der Höhepunkte der Ausstellung bildet

das Angebot für Kinder, Jugendliche und

Erwachsene zur Langen Nacht der Museen:

Eröffnung mit Thilo Willachs Saxophon-

Jazz-Musik (19 Uhr)

Get-together an der Museumsbar mit Sekt,

Weinen und Softdrinks und Fingerfood.

Die Museumsbar ist den ganzen Abend

geöffnet! (19 Uhr)

Die Künstler Daniel Spoerri und Heinz

Mack sind bis 21 Uhr vor Ort. (19 Uhr)

Kurzführung durch die Ausstellung Daniel

Spoerri: Rolf Ohly erklärt, was es mit „Eat

Art“ und dem Pariser „Chambre No. 13“

auf sich hat (19.30 Uhr)

Happening mit Eat-Art-Künstler Andreas

Petzold, Wiesbaden (20 Uhr)

Kurzführung durch die Ausstellung Heinz

Mack – Licht der ZERO-Zeit:

Rolf Ohly unternimmt mit den Besuchern

eine Reise ins Licht (20.30 Uhr)

„Wer die Wüste betritt …“ – Klang-Lese-

Performance mit Birgit Reibel zum Werk

von Heinz Mack (21 Uhr)

Saxophon-Walk-Act mit Thilo Willach:

Thilo Willach begleitet Rolf Ohly auf einer

Kurzführung durch die beiden Ausstellun-

gen – Ein Experiment …! (21.30 Uhr)

Happening mit Eat-Art-Künstler, Andreas

Petzold, Wiesbaden (22 Uhr)

Musik der Gruppe Blenz (22.30 – 0.30 Uhr)

Daniel Spoerri´s Gastronomisches Ta-

gebuch: Gourmet-Schlemmen versus

Diät – Performance-Act mit Birgit Reibel,

Mainz (23 Uhr)

Kurzführung durch die Ausstellung Daniel

Spoerri – Eaten by … Rolf Ohly erklärt, was

es mit „Eat Art“ und dem Pariser „Chamb-

re No. 13“ so auf sich hat … (23.30 Uhr)

ZERO: Das flasht total! (24 Uhr)

Spezielle Angebote für Kinder und Jugendliche:

Ups – Licht und Spiegel in der Falle! (19 Uhr)

Licht und Schatten treffen sich … – Lesung

von Magarete Ries von der Stiftung Lesen.

(19.30 Uhr).

Malfallen-Party der JuKuWe mit DJ für

Jugendliche ab 15 J. (19.30 – 24 Uhr)

Info: Ludwig Museum im Deutschherrenhaus

Danziger Freiheit 1, 56068 Koblenz

Tel. 0261 304040

www.ludwigmuseum.org


Weitere teilnehmende Museen und Galerien:

Landesmuseum Koblenz und Kultur-

raum Ehrenbreitstein (hier beginnt das

Kinderprogramm bereits um 17 Uhr)

Festung Ehrenbreitstein, 56077 Koblenz

Tel. 0261 66750

www.landesmuseumkoblenz.de

Rhein-Museum

Charlottenstraße 53 a, 56077 Koblenz

Tel. 0261 703450, www.rhein-museum.de

Wehrtechnische Studiensammlung

Mayener Strasse 85-87, 56070 Koblenz

Tel. 0261 4001423, www.bwb.org

DB Museum Koblenz

Schönbornsluster Str. 3, 56070 Koblenz

Tel. 0261 396-1339, www.dbmuseum.de

Rheinisches Fastnachtsmuseum

Handwerkerstr. 7a, 56070 Koblenz

Tel. 0261 84496

www.fastnachtsmuseum-koblenz.de

Galerie Handwerk

Rizzastraße 24-26, 56068 Koblenz

Tel. 0261 398277, www.handwerk-galerie.de

Galerie Eva Tent

Florinspfaffengasse 5, 56068 Koblenz

Tel. 0261 16727

Krüger Kunst und Design

Mainzer Straße 21-23, 56068 Koblenz

Tel. 0261 9738270

www.krueger-koblenz.de

Kunsthalle Koblenz

Gymnasialstraße 9, 56068 Koblenz

Tel. 0261 3002899

www.kunsthalle-koblenz.de

Art M 15

Frau Kissel

Markenbildchenweg 15, 56068 Koblenz

Tel. 0261 3002788

Galerie Steinacker

Clemensstr. 16, 56068 Koblenz

Tel. 0261 36652

Galerie Kutira

Mehlgasse 11-20, 56068 Koblenz

Tel. 0261 34849

www.Kutira.de

Tickets: 8,– Euro (bis 16 J. frei) unter Tel. 0261 3038849 oder www.touristik-koblenz.de

Die Auflösung finden Sie auf Seite 34.

KULTUR

Bo ck

Tradition meets Inspiration

Party- und Cateringservice

Markus Bock | Westallee 11 | 56112 Lahnstein

� 0 26 21 - 26 61 | Mobil: 0177-2126817

e-mail: info@hotel-restaurant-bock.de

40PLUS 2


GESUND & VITAL

Flugangst, Jetlag und Thrombose

Nach Australien, Neuseeland

oder auf die Fidschis – ein Traum

für Jedermann! Nicht ganz:

Viele Menschen scheuen die

lange Reise, und zwar nicht aus

Lustlosigkeit oder Zeitmangel,

sondern aus Sorge vor Krankheit

und Umstellung. Doch mit ein

paar einfachen Tipps können Sie

jedes Reiseproblem lösen:

Flugangst

Diese ist nicht zu verwechseln mit einer gewissen

Sorge über die Absturzwahrscheinlichkeit

eines Flugzeugs. Von Flugangst (Aviophobie)

sprechen Experten, wenn die Furcht vor dem

Fliegen so stark ausgeprägt ist, dass sie das Leben

der Betroffenen beeinträchtigt: Sie reisen

nicht mehr oder nur noch eingeschränkt und

meiden jede Konfrontation mit dem fliegenden

Transportmittel.

Tipp: Besonders wenn die Flugangst schon

über einen längeren Zeitraum besteht, sollten

die Betroffenen sich von einem Profi beraten

lassen. Mit trainierten Entspannungsübungen

lassen sich die Symptome weitestgehend in

den Griff bekommen.

0 40PLUS

Tipps gegen häufige Reiseprobleme

Auch ein Flugseminar bei einer Airline kann

helfen: Die Betroffenen lernen das Flugzeug

kennen, Geräusche einzuordnen und verlieren

die Angst vor dem „Unbekannten“.

Jetlag

Nach Reisen über verschiedene Zeitzonen hinweg

gerät die innere Uhr schon einmal leicht

aus dem Takt. Der Schlaf-Wach-Rhythmus ist

gestört, eigentlich möchte man ins Bett gehen,

auch wenn es draußen noch heller Tag ist. Müdigkeit,

Konzentrationsstörungen, Gereiztheit

und auch depressive Verstimmungen können

die Folgen sein.

Tipp: Am besten sollte man seine Uhr bereits

bei Flugbeginn auf die neue Zeit am Zielort

einstellen und dort direkt den richtigen Schlaf-

Wach-Rhythmus einhalten. Am Tag schlafen

ist tabu! Treten Beschwerden auf, können diese

mithilfe von speziellen Entspannungstechniken

gelindert werden.

Reisethrombose

Thrombose ist der medizinische Begriff für ein

Blutgerinnsel, das sich zunächst unbemerkt

innerhalb eines Gefäßes (meist den Venen)

bildet, und in kurzer Zeit zu einem Blutpfropf

heranwachsen kann. Dieser kann die Venen

verstopfen. Wenn der Pfropfen sich löst und

über den Blutkreislauf zur Lunge transportiert

wird, kann dies zu einer lebensgefährlichen

Durchblutungsstörung der Lunge, einer sogenannten

Embolie, führen.

Tipp: Bewegung ist die beste Vorsorge gegen

eine Thrombose. Um die Beine zusätzlich zu

unterstützen, gibt es spezielle Reisestrümpfe

(z. B. Varilind Travel, für ca. 18,– Euro in der

Apotheke erhältlich). Der Druck der Strümpfe

mit ihrem stufenlosen Druckverlauf fördert die

Blutzirkulation und hilft so den Venen bei der

Arbeit. Die Gefahr einer Thrombose kann so

vermindert werden.


Nach Möglichkeit sollten Sie jede

Stunde mindestens einmal auf-

stehen und sich die Beine vertre-

ten. Auch regelmäßige Fuß- und

Zehengymnastik am Platz können

eine gleichmäßige Durchblutung

unterstützen.

DIE RISIKO-

CHECKLISTE:

Wie halte ich meine Beine auf der Reise fit?

1

Bewegung

2

Flüssigkeit

Im Flugzeug ist die Luftfeuchtig-

keit sehr gering. Daher sollten

Reisende besonders hier auf eine

ausreichende Flüssigkeitszufuhr

achten. Optimal ist pro Stunde

etwa ein Viertelliter Wasser oder

Fruchtschorle. Finger weg von Al-

kohol: Der entzieht dem Körper

noch zusätzlich Flüssigkeit.

3

Reisestrümpfe

Das lange und beengte Sitzen ist

eine Qual für unsere Venen. Der

Blutfluss in den Beinen verschlech-

tert sich, die Beine werden dick,

schwer und beginnen zu schmer-

zen. Spezielle Reisestrümpfe aus

der Apotheke (z.B. Varilind Travel)

unterstützen durch ihren stufen-

losen Druckverlauf die Blutzirkula-

tion und erleichtern die Arbeit der

Venen. Bereits vor Reiseantritt an-

gezogen, sorgen sie für fitte Beine

die gesamte Reise über.

4

Weite, bequeme

Kleidung

Die Entspannung sollte schon auf

dem Weg in den Urlaub beginnen.

Bequemlichkeit steht daher an

oberster Stelle. Statt einschnei-

dender Kleidungsstücke wie en-

gen Hosen oder Gürteln, sollte

man daher lieber auf weite Klei-

dung oder sogar den klassischen

Trainingsanzug zurückgreifen.

Hinter dem Steuer von Auto oder

Wohnmobil verharren die Fahrer

oft stundenlang in ein und dersel-

ben Sitzhaltung. Neben Verspan-

nungen ist dies natürlich auch

für die Venen kein Spaziergang.

Doch genau diesen sollte man

einlegen – während ausgedehn-

ten Pausen an den Autobahn-

raststätten.

Alkohol erweitert die Gefäße, was

den Blutrückfluss noch zusätzlich

erschwert. Ein Blutstau in den Bei-

nen ist die häufige Folge. Durch

das Rauchen verengen sich die

Gefäße in den Beinen, die Durch-

blutung ist gestört.

Daher sollte auf

den Drink und

die Zigaretten

vor Reiseantritt

5

Pausen einlegen

6

Verzicht auf Alkohol

und Nikotin

IJ z

Info:

Foto: Alexander Yakovlev

verzichtet werden.

Rund 22 Millionen Menschen in Deutschland sind von der

Volkskrankheit Venenleiden betroffen. Die Erkrankung ist

keine Bagatelle. Wird sie nicht behandelt, schreitet sie fort

und erhöht das Risiko, an einer Thrombose zu erkranken.

Und: Sind die Venenklappen einmal defekt und die Venen

erweitert, gibt es kein Zurück mehr. Besonders gefährlich

für unsere Beine sind Situationen, in denen wir lange sitzen

bzw. wenig Bewegung haben.

GESUND & VITAL

40PLUS 1


Fotos: Informationszentrale Deutsches Mineralwasser (IDM)

ERNÄHRUNG

2 40PLUS

Mit frischem Trinkwasser

gegen Kopfschmerzen

Draußen steigen die Temperaturen wieder

auf 30 Grad und mehr. Jede Bewegung

ist schon zu viel. Hemd oder Bluse begin-

nen zu kleben. Und dann kommen sie: die

Kopfschmerzen. Bei jedem ein bisschen

anders: pochend, drückend, stechend.


Foto: Informationszentrale Deutsches Mineralwasser (IDM)

Viele schieben den Schmerz schnell aufs

Wetter. Da liegt was in der Luft, ein Gewitter

zieht auf, die Ozonwerte. Dabei treten

sommerliche Kopfschmerzen oft auf, weil wir

zu wenig trinken. Zwar decken wir laut Nationaler

Verzehrstudie II im Durchschnitt

unseren täglichen Flüssigkeitsbedarf recht

gut. Aber es gibt doch immer wieder „Trinklücken“,

die sich im Sommer besonders schnell

bemerkbar machen.

Foto: Informationszentrale Deutsches Mineralwasser (IDM)

Der britische Neurologe Dr. Joseph N. Blau,

Kopfschmerz- und Migränemediziner sowie

Mitbegründer der City of London Migraine

Clinic, fand bereits 2004 heraus, dass Wassermangel

häufig Auslöser für Kopfschmerzen ist.

Die einfache Empfehlung von Blau und dem

Forum Trinkwasser lautet daher: „Trinken Sie

einen halben bis ganzen Liter frisches Trinkwasser,

wenn der Kopfschmerz kommt.“

Blau erklärt, wann Wassermangel zu Kopfschmerzen

führen kann: „Ist der Körper nicht

ausreichend mit Wasser versorgt, kann das auch

die Gehirnfunktion beeinträchtigen. Bekanntermaßen

führt Wassermangel zu einer Austrocknung

des ganzen

Körpers. Symptome dafür

sind eine verminderte Urinabgabe

und das Gefühl,

einen trockenen Mund

zu haben.“ Blau stellt

die Hypothese auf, dass

Wassermangel auch eine

„Austrocknung“ des Gehirns

zur Folge habe. Dies

könne zu Fehlfunktionen

in einigen Nervenzellen

führen und auch Kopfschmerzen

verantworten.

In seiner Studie gaben

Testen Sie Ihr Trinkverhalten!

Mit diesem Aufruf hat sich das Forum Trinkwas-

ser e.V. vor sechs Jahren an die Bevölkerung

gewandt. Das Angebot: Ein unentgeltlicher

Beratungsservice, für alle, die ihr persönliches

Trinkverhalten überprüfen möchten. Mehr als

65.000 Menschen haben seitdem teilgenom-

men genommen, sich getestet und sich Emp-

fehlungen eingeholt.

Und so funktioniert‘s:

Besuchen Sie die Internetseite www.trinkbera-

ter.de. Durch einen Klick auf den Link „zum

Trinkberater“ gelangen Sie zum Online-Frage-

bogen, in dem es zum Beispiel um Faktoren,

die den Flüssigkeitsbedarf erhöhen können

sowie um Ihre momentane Lebenssituation

geht. Ihre Antworten geben auch Aufschluss

über Vorlieben für und Abneigungen gegen

bestimmte Getränke.

Alle Antworten werden nach einer von Exper-

ten entwickelten Methode ausgewertet. Etwa

einen Tag später erhält jeder Teilnehmer eine

individuelle Trink-Analyse per E-Mail. Dazu gibt

es Trink-Tipps von Ernährungswissenschaftlern,

die auf die jeweilige persönliche Lebenssitua-

mehr als ein Drittel der befragten Patienten an,

dass eine zu geringe Trinkmenge der Auslöser

für Kopfschmerzen sein könnte. Die empfohlene

Trinkmenge für Erwachsene liegt bei 1,5 bis

2 Liter pro Tag. Wer stärker schwitzt oder sich

viel bewegt, muss einem nahezu verdreifachten

Flüssigkeitsbedarf Rechnung tragen. Bereits ein

Flüssigkeitsverlust von zwei Prozent des Körpergewichts

kann zu einer Verminderung der

körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit

führen. Hinweis: Sollten die Kopfschmerzen

nach dem Wassertrinken innerhalb einer halben

Stunde nicht verschwunden oder nach drei

Stunden nicht merklich besser geworden sein,

sollte ein Arzt aufgesucht werden.

tion abgestimmt sind und helfen, das persön-

liche Trinkverhalten zu optimieren.

Foto: Informationszentrale Deutsches Mineralwasser (IDM)

Figur-Trinkberater:

Trinkempfehlungen zum Abnehmen

Mit dem Figur-Trinkberater hat das Forum Trink-

wasser e.V. jetzt sein Serviceangebot erweitert.

Wer wissen möchte, wie oft und wann er am

besten zum Wasserglas greifen sollte, um seine

Diät wirkungsvoll zu unterstützen, bekommt ab

sofort ganz individuelle Tipps zur Hand.

Weitere Infos zum Thema:

Forum Trinkwasser e.V.,

www.forum-trinkwasser.de oder

www.trinkberater.de

ERNÄHRUNG

40PLUS


ERNÄHRUNG

Reif und schön

DIE ENTDECKUNG EINES JUNGBRUNNENS

Wie wir altern bestimmt auch, wie wir im Alter

leben. Lesen Sie, was wir selbst für „ewige

Jugend“ tun können und welchen Einfluss die

Ernährung auf die Gesundheit hat.

Laut statistischem Zentralamt beträgt die

durchschnittliche Lebenserwartung 77,1 Jahre

für Männer, Frauen werden 82,7 Jahre alt.

Tatsächlich ist es so, dass bereits die Hälfte

aller heute neugeborenen Mädchen ihren 100.

Geburtstag erleben wird. Generell spricht aus

physiologischer Sicht auch nichts dagegen,

dass in einigen Jahren die ersten Menschen ihren

120. Geburtstag feiern.

Konservierte Jugend

Einer Gesellschaft, die immer älter wird, sind

vor allem die Begleiterscheinungen des Alterns

wichtig. Die jugendliche Frische und Schönheit

soll möglichst lang bewahrt werden, Gesundheit

bekommt einen besonderen Stellenwert.

Pillen, Cremes und Wässerchen – sie alle

versprechen ewige Jugend und Schönheit und

bringen außer satten Profiten für die findigen

Unternehmer nicht besonders viel. Viel zu oft

wird vergessen, dass das Altern ein natürlicher

Prozess ist. Doch bereits wie wir altern, bestimmt,

wie wir im Alter leben können.

Zu rund einem Viertel wird die Lebensdauer

und Gesundheit vom menschlichen Erbgut be-

stimmt, ein weiteres Viertel wird durch andere

Faktoren wie Kinderkrankheiten oder dem

sozialen Status beeinflusst. Mehr als die Hälfte

jedoch ergibt sich aus dem individuellen Lebensstil.

Hierbei spielen Rauchen, Alkoholkonsum,

Bewegung aber vor allem die Ernährung

eine tragende Rolle – abseits aller trendigen

Diäterscheinungen, die mit einem gesunden

Lebensstil in Wahrheit nicht viel zu tun haben.

Killer Kilos

Besonders Übergewicht ist häufig mit vermehrten

Erkrankungen und einer verkürzten

Lebensdauer verbunden, beispielsweise durch

Typ-2-Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen,

Bluthochdruck und Krebs. Ernährung ist daher

das ganze Leben ein Thema, je früher man mit

einer gesunden Lebensweise beginnt, desto besser.

Aber auch hier gilt: Besser spät als nie!

Studien zeigen, dass aus rundlichen Kindern

später mollige Teenager und noch später übergewichtige

Erwachsene werden. Da Adipositas

die Ursache vieler Folgeerkrankungen

darstellt und dazu schwer therapierbar ist, ist

frühe Vorsorge wichtig, um späteres Leid zu

verhindern. Bereits in der frühesten Kindheit

werden Ernährungsgewohnheiten geprägt, die

sich später positiv oder negativ auf die gesamte

Gesundheit auswirken. Und um dem gefähr-

OKTOBER 2009

Die nächste 40plus erscheint im Oktober 2009! Diese und viele

weitere Themen lesen Sie in der nächsten Ausgabe...

Foto: wibaimages

4 40PLUS

Wellness

Touch me! Das ABC der Massagetechniken

und wo Sie sie finden

Sport

40plus räumt auf:

Die häufigsten

Fitness-Lügen

Schönheit

Herbst/Winter-Looks:

Die Farben der

Saison

lichen „Metabolischen Syndrom“ – eine Kombination

aus vier ernährungsbedingten Krankheiten

– zu entgehen, kann man selbst sehr viel

beisteuern!

Konzept Gesundheit

Älter zu werden lässt sich nicht verhindern,

es liegt aber an jedem Einzelnen, sich in allen

Phasen des Lebens wohl, schön und gesund zu

fühlen. Denn wer sich schön und gesund fühlt,

ist es auch.

Zahlreiche Tipps rund um Jugend und Schönheit

durch Ernährung bietet dazu das Buch

„Iss dich jung“ von Eva Derndorfer, Markus

Minoggio und Petra Rust. Die Autoren helfen

dabei, das Reifen zu begreifen, erläutern

ernährungsbedingte Krankheiten, erklären faszinierende

Studien über den Zusammenhang

zwischen Essen und geistiger und körperlicher

Fitness und geben konkrete Ratschläge fürs

bessere Essen.

Holen Sie sich Ihren Jungbrunnen in die Küche

– nach dem Motto „Petersil statt senil“!

Details zum Buch:

Iss dich jung

broschiert, 240 Seiten

Goldegg Verlag, ISBN:

978-3-901880-05-6

Preis: 19,80 EUR

Erhältlich im Buchhandel,

online sowie direkt über

den Verlag (www.goldegg-verlag.com).

Foto: Lucky Dragon

Gastro

Frühzeitig planen:

Adressen für Ihre

Weihnachtsfeier

Auflösung des Rätsels von S. 29


Ihre Pause vom Alltag

10x in Deutschland –

auch in Ihrer Nähe

Oer-Erkenschwick

Kreuzau

Rheinbach

Rengsdorf

Eckenhagen

Kaiserslautern

Obertshausen

Neustadt/Sa.

Schliersee

Tegernsee

Genießen heißt, sich selbst etwas Gutes tun.

Einmal ohne Blick auf die Uhr den Moment

auskosten. Nach Lust und Laune entspannen.

Kraft tanken und die Seele auf Reisen schicken.

Ob süßes Nichtstun oder aktives Verwöhnprogramm –

das monte mare in Rheinbach und Rengsdorf bietet Ihnen vielfältige

Möglichkeiten, ganz individuell abzuschalten und zu genießen.

www.monte-mare.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine