Gruppe Maßnahme Grünbrücke „Rouscht ... - FGSV

fgsv.de

Gruppe Maßnahme Grünbrücke „Rouscht ... - FGSV

Gruppe

Maßnahme

Fundstelle:

Bauvorhaben / Projektträger

Grünbrücke „Rouscht“ Umgehungsstrasse Colmar-Berg (A7)

Straße und Bauwerke: Bauministerium und Straßenbauverwaltung

Luxembourg (Ministère des Travaux Publics / Administration des Ponts et

Chaussées),

UVS und Ausgleichsmaßnahmenkonzept: Umweltministerium und

Forstverwaltung Luxembourg (Ministère de l’Environnement /

Administration des Eaux et Forêts)

Langfristige Sicherung und Monitoring: Umweltministerium und

Forstverwaltung in enger Zusammenarbeit mit dem Naturhistorischen

Museum (MNHN) und der Biologischen Station (SICONA)

Herstellungsjahr/ Umsetzungszeitraum UVS: 1995-98

Umsetzung Ausgleichsmaßnahmen 1995-2007

Straßenbau 1998-2000:

, Bau 1998-2000,

Maßnahmeziel

Maßnahmebeschreibung

Flächengröße /

Maßnahmedimensionierung

Sicherstellung einer Landschaftsverbindung über den Straßenraum im

Grenzbereich Wald / Offenland, Offenlandkorridor mit Kleingewässern zur

Offenhaltung einer Verbindung für Amphibien (1993 erloschene

Laubfroschpopulation in der Nachbarschaft), Waldkorridor zur Sicherung

eines Rotwildwechsels und zur Aufrechterhaltung einer Passage für die

Wildkatze

Bau der Grünbrücke (150mL / 50mB) und Anlage von Kleingewässern,

Heckenstreifen und Aufforstungen

7 ha

Bestanteil eines Flächenpools /Ökokontos nein / Ausgleichsflächen und - maßnahmen im Rahmen des Straßenbaus,

Träger der Unterhaltungspflege

Art der Unterhaltungspflege

Pflege- und Funktionskontrolle

(Monitoring)

Eingesetzte Mittel zur

Akzeptanzsteigerung

Öffentlichkeitsarbeit

Probleme

Herausragende Positivmerkmale der LPM

weitere Besonderheiten

Straße und Bauwerke: Straßenbauverwaltung Luxembourg (Ministère des

Travaux Publics / Administration des Ponts et Chaussées),

Ausgleichsflächen und sonstige Freiflächen: Umweltministerium und

Forstverwaltung Luxembourg (Administration des Eaux et Forêts)

Keine Pflegeeingriffe

Kontrolle und bei Bedarf Freistellung der Kleingewässer

2000-2005 Kameraüberwachung der Grünbrücke, Entwicklungskontrolle an

den Kleingewässern, Landesweite Erfassung der Kleingewässer 1996-2008,

Informationsbroschüren des Bautenministeriums (2001) und des

Umweltministeriums (2001)

Informationsbroschüren:

„Route du Nord – Contournements de Mersch et de Colmar-Berg“;

Ministère de Travaux Publics / Administration des Ponts et Chaussées;

Luxembourg 2001

„Schutzmassnahmen für Natur und Umwelt – Nordstrasse Abschnitt

Mersch-Colmar Berg; Ministère de l’Environnement; Luxembourg 2000

- Aufrechterhaltung einer lokalen Zufahrt auf der Wildbrücke

- Verfügbarkeit von Flächen zur Neuanlage von Kleingewässern innerhalb

der landwirtschaftlichen Nutzflächen

- Umsetzung der Sanierung bestehender Kleingewässer vor Baubeginn

- Schaffung zusätzlicher Kleingewässer im Bereich der Grünbrücke zur

Verbindung der Mardellen beiderseits der Straße

- Neubau und Aufweitung des Durchlassbauwerks Wellerbach


Empfehlungen

Gesamtherstellungskosten

Gesamtkosten der Unterhaltungspflege

- Anlage von Altwässern im Bereich der Eischtalbrücke

- Auf kleiner Fläche Poolbildung für mehrere Um- und Ausbauvorhaben

möglich

- Unterhaltungsverzicht durch Wasser- und Bodenverband an Gräben führt

zu deutlicher Wasserstandsanhebung

- flexible Maßnahmeanpassung in Folge von Monitoringergebnissen

Wildbrücke mit anschliessenden Ausgleichsflächen und zwei Mardellen 1 Jahr nach

Fertigstellung


Neuangelegte Mardelle im Vorfeld der Grünbrücke ca. 6 Monate nach Fertigstellung

Neues Durchlassbauwerk für Feldweg und Wellerbach


Blick durch das Bauwerk Wellerbach

Neuangelegte Mardelle in der Windwurffläche am „Rouscht


Die gleiche Mardelle in der zweiten Vegetationsperiode nach Abschluss der Arbeiten

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine