Grundlagen - Funktionsprinzip UV-reaktiver ... - Dr. Hönle AG

hoenle.de

Grundlagen - Funktionsprinzip UV-reaktiver ... - Dr. Hönle AG

Typische UV-Anwendungen findet man im Bogen-Offset, Inkjetdruck,

Rollenoffset und Flexodruck, in der Beschichtung

und Veredelung, beim Kleben und Vergießen elektronischer

und optoelektronischer Bauteile, in der Oberflächenentkeimung,

Sonnensimulation und Photovoltaik.

Jede Industrie benötigt besondere UV-reaktive Substanzen,

deren Eigenschaftsprofile den Anforderungen der jeweiligen

Anwendungen gerecht werden. Die Chemieindustrie hat

sich dieser Thematik angenommen und im Laufe der Entwicklungsgeschichte

eine breite Produktpalette UV-reaktiver

Lacke, Farben und Klebstoffe entwickelt. Aus den Kinderschuhen

in der Möbelindustrie ist die UV-Technik schon

lange herausgewachsen und mittlerweile auch aus der

Hochtechnologie nicht mehr wegzudenken.

Als aktiver Prozessbegleiter, mit über 35 jähriger Erfahrung,

helfen wir gerne:

► bei der Kontaktvermittlung zu Chemielieferanten,

► mit ersten Versuchen in unseren UV-Labors,

► bei der Prozessentwicklung auf ihrer Produktionsanlage,

► mit Schulungen rund um das Thema UV und

► mit unserem Know-How in der Forschung&Entwicklung

Das Zusammenspiel von

macht die UV-Härtung zu einem einzigartigen, hochwertigen

und sicheren Prozess.

Härten Trocknen

Kleben Vergießen Messen

aladin eleco-efd eltosch hönle mitronic panacol printconcept uv-technik speziallampen

Dr. Hönle AG UV Technology, Lochhamer Schlag 1, 82166 Gräfelfing/München, Germany

Telefon: +49 89 85608-0, Fax: +49 89 85608-148. www.hoenle.de

Alle technischen und prozessrelevanten Angaben sind von der Anwendung abhängig und können von den hier

angegebenen Daten abweichen. Technische Änderungen vorbehalten. © Copyright Dr. Hönle AG. Stand 10/11.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine