145. 260803 (TecnoStar) RZ - TMT GmbH & Co. KG

schiedel.biz

145. 260803 (TecnoStar) RZ - TMT GmbH & Co. KG

Montage- und Produkthinweise

Vorbereitende Maßnahmen

Bevor mit der Montage begonnen wird, weisen wir

ausdrücklich auf die Einhaltung der gültigen Bauvorschriften,

Normen sowie der einschlägigen

Unfallverhütungsvorschriften hin. Gleiches gilt für

den Aufbau und für die Vorhaltung des Gerüstes.

Vor der Montage von Schiedel TecnoStar muss der

Standort sowie die Anzahl und Lage der Abstützungen

und Wandhalter feststehen. Ferner sind die

Anschlusshöhen für das Inspektionselement und

des T-Stücks 90° für den Feuerstättenanschluss

festzulegen, wobei ein Gefälle des Verbindungsstückes

zum Wärmeerzeuger von 3 ° zu beachten

ist. Mit dem zuständigen Bezirksschornsteinfeger/

Rauchfangkehrermeister sind die Anzahl und Lage

der Inspektionselemente abzustimmen. Die Bemessung

hat nach DIN 4705 / ÖNORM 7515 zu erfolgen.

Anwendungsbereich

Schiedel TecnoStar ist ein Doppelwand- Edelstahlsystem

für Feuerstätten für gasförmige, flüssige

oder feste Brennstoffe. Schiedel TecnoStar ist für

Abgastemperaturen bis maximal 400°C im Unterdruckbetrieb

sowohl für trockene als auch für

nasse Betriebsweise geeignet.

Abstände zu brennbaren Bauteilen

Wird TecnoStar durch Wände aus brennbaren Baustoffen

oder mit brennbaren Bestandteilen geführt,

so sind die Wände im Umkreis von mindestens

20 cm aus nichtbrennbaren, formbeständigen Baustoffen

geringer Wärmeleitfähigkeit, z.B. Leichtbeton,

herzustellen, oder es ist ein Abstand von mindestens

20 cm durch ein Schutzrohr aus nichtbrennbaren

formbeständigen Baustoffen sicherzustellen.

Bei der Wandmontage muss der Abstand

zu brennbaren Bauteilen mindestens 10 cm betragen.

Bei Anschluss einer Öl- oder Gasfeuerstätte,

deren Abgastemperatur kleiner als 200°C ist, kann

der Abstand auf 5 cm verringert werden.

Kondensatableitung

Eine Ableitung für Kondensat- und Niederschlagswasser

ist bauseits zum Abwasserkanal vorzusehen.

Ein Siphon mit einer Sperrwasserhöhe von

mindestens 10 cm ist zu berücksichtigen. Dieser ist

regelmäßig zu prüfen und ggf. zu reinigen. Wasserrechtliche

Bestimmungen sind zu beachten. Die

Entsorgung des Kondensats kann über die Feuerstätte

erfolgen, sofern diese dazu geeignet ist. Bei

außen angebauten Anlagen ist darauf zu achten,

dass die Kondensatleitung ggf. frostsicher verlegt

wird.

ADW TecnoStar

Das Doppelwand-Edelstahlsystem

Einbauanleitung

Lieferprogramm Schiedel TECNO STAR

Li ø 130 150 180 200 250 300

Außen ø 180 200 230 250 300 350

Dämmstärke 25 25 25 25 25 25

Alle Maße in mm. Techn. Änderungen vorbehalten.

Schiedel GmbH & Co.

Hauptverwaltung

Lerchenstraße 9

D-80995 München

Tel. 0 89 - 3 54 09-0

Fax 089-3515777

E-Mail: info@schiedel.de

www.schiedel.de

Schiedel Kaminwerke GmbH

Friedrich-Schiedel-Str. 2-6

A-4542 Nußbach

Tel. 0 50 - 61 61- 500

Fax 0 75 87 - 61 61- 555

E-Mail: info@schiedel.at

www.schiedel.at

ADW 04 1.1 DA 09/03 Technische Änderungen vorbehalten.

Ersetzt: ADW 04.1.0 DA 04/03

www.schiedel.de

www.schiedel.at


Montageanleitung

Vor dem Aufbau Montage- und Produkthinweise auf der Rückseite lesen und beachten!

Systemdarstellung Element-Merkmale

Statischer Planungshinweis

Montageöffnungen

Bei Bedarf ausreichend große Montageöffnungen

herstellen. Dabei unzulässige Beschädigungen an

Wänden und Decken vermeiden.

Elementmerkmale

Jedes Normalrohr (6) hat eine Ober- und Unterseite!

Die Oberseite ist mit einem Aufkleber

gekennzeichnet, der mit einem Pfeil versehen ist.

Dieser zeigt nach oben zur Mündung. Ferner sind

zwei Sicken auf der Außenseite angebracht. Die

Unterseite hat eine Sicke auf der Außenseite, an

der werkseitig lose das Klemmband hängt.

Klemmband

Die Befestigung durch Klemmwirkung erfolgt erst

durch das Schließen mit dem Spannverschluss am

geteilten Klemmband. Das Verschließen muss

stramm erfolgen, ansonsten ist die Justierschraube

am Spannverschluss nachzustellen.

Statische Manschette

Bei einer freien Kraglänge über dem obersten statischen

Wandhalter von bis zu 3 m sind für die Elementverbindungen

direkt oberhalb und direkt

unterhalb des obersten statischen Wandhalters

anstatt der Klemmbänder statische Manschetten zu

verwenden.

Standard Elementverbindung

Das Klemmband ist so weit zu lösen, dass es über

das darunter liegende Element passt. Die Elemente

sind inneinander zu stecken. Das untere Ende des

Klemmbandes ist in die zweite Sicke des darunter

liegenden Elementes zu legen und durch Schließen

mit dem Spannhebel zu befestigen. Erst damit

wird die erforderliche Steifigkeit der Elemente miteinander

erreicht.

Bodenmontage

Für die Bodenmontage wird empfohlen, einen Aufbau

von ca. 30 cm Höhe herzustellen. Der Sockel

für Bodenmontage (1b) ist auf den Aufbau zu stellen

und zu befestigen.

Wandmontage

Vor Montagebeginn muss erst das Konsolblech für

Wandbefestigung (2a) oder die Verlängerung

Wandkonsole (2b) an der Wand befestigt werden.

Darauf wird die Wandkonsole (1c) aufgesetzt, der

richtige Wandabstand eingemessen und dann an

der Wandkonsole verschraubt. Das Normalrohr

oder jedes andere Element wird von unten durch

die Wandkonsole gesteckt und mit dem an der

Wandkonsole (1c) befindlichen Klemmband befestigt.

Das folgende Element wird mit der Standard

Elementverbindung befestigt, ausnahmsweise

greifen hier 2 Klemmbänder in die gleiche Sicke.

Schachtmontage

Bei einer Schachtmontage muss der Abstand von

der TecnoStar Außenwand zur Schachtinnenwand

mindestens 3 cm betragen. Alle 5 m sind Abstandhalter

einzuklemmen. Auf dem Schacht ist eine

Schachtabdeckung zu befestigen. Der Regenkragen

(10) ist oberhalb der Schachtabdeckung am Normalrohr

zu befestigen und dauerelastisch abzudichten.

Kondensattopf

Bei Wandmontage ist der Kondensattopf + Ablauf

(1a) in die Wandkonsole (1c) einzusetzen, und mit

dem an der Wandkonsole (1c) befindlichen Klemmband

zu befestigen. Bei Boden- und Schachtmontage

ist der Kondensattopf + Ablauf (1a) in den

Sockel für Bodenmontage (1b) einzusetzen.

Höhenabstände bei Wandmontage

Mindestens alle 4 m ist ein Wandhalter (7a oder 7b)

vorzusehen. Die maximale freie Kraglänge beträgt

bei Verwendung des Wandhalters (7a) 1,5 m. Werden

als oberster Halter ein statischer Wandhalter

(7b) und für die Elementverbindungen direkt oberhalb

und direkt unterhalb des obersten statischen

Wandhalters anstatt der Klemmbänder statische

Manschetten (18) verwendet, beträgt die maximale

freie Kraglänge 3 m. Die maximale Aufbauhöhe

entsprechend der Planungsunterlage ist einzuhalten.

Ggf. müssen zusätzliche Wandkonsolen vorgesehen

werden, die das Gewicht auf die Wand

ableiten.

Dachdurchdringungen

Bei Dachdurchdringungen sind Dachdurchführungen

(9a-e) zu verwenden. Diese sind auf der Dachhaut

zu befestigen und zu überdecken. Der Regenkragen

(10) ist oberhalb der Dachdurchdringung

am Normalrohr zu befestigen und dauerelastisch

abzudichten.

Kennzeichnung

Anbringen des Typenschildes am Fuß von

TecnoStar.

Normalrohr

mit Klemmband

Rohr-Unterseite

mit einer Sicke

Klemmband hängt

unten am Element

Rohr-Oberseite

mit zwei Sicken

Sicke für

Klemmband

Klemmband mit

Spannverschluss

Standard-Elementverbindung

Wandmontage

Rohr-Unterseite

mit einer Sicke

Klemmband

mit Spannverschluss

Rohr-Oberseite

mit zwei Sicken

2a

2b

1a

Bodenmontage

1b

8 Mündungsabschluss

7a Wandhalter

7b statischer Wandhalter

Statische Manschette

6 Normalrohr

mit Klemmband

6a - L = 970 mm

6b - L = 470 mm

6c - L = 300 mm

5a Anschlussübergang

4a T-Stück 90°

(Feuerstättenanschluss)

3 Inspektionselement

rund, mit Deckel

2a Wandkonsole

1a Kondensattopf

mit Ablaufstutzen

2b verlängerte

Wandkonsole

Frei kragende Höhe

über oberster Halterung

b1 = 1,50 m

b1

a

a

a

Wandhalter

Wandkonsole

Wandhalter

Wandkonsole

d

c

Frei kragende Höhe

über oberster Halterung

b2 = 3,00 m

b2

a

a

Statische

Manschette

Statischer

Wandhalter

Statische

Manschette

Wandkonsole

Wandhalter

Type a b1 b2 c d

Abstand H max H max

Wandhalter m m

TNS 130 26,5 68,4

TNS 150 23,5 60,6

TNS 180 20,1 51,8

max. 4,0 m bis 1,5 m

ab 1,5 m

TNS 200 bis 3,0 m 17,5 47,6

TNS 250 14,3 38,9

TNS 300 14,0 34,8

a

d

c

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine