Jahresleistung der A+B-Kühe im Land Brandenburg

lkvbb.de

Jahresleistung der A+B-Kühe im Land Brandenburg

LKV

aktuell

Ausgabe: November 2000

Landeskontrollverband Brandenburg e.V.

Waldsieversdorf

Straße zum Roten Luch 1 , 15377 Waldsieversdorf

Tel. 033433 6560; Fax. 033433 65674; Internet: http://www.lkvbb.de; e-mail: lkv@lkvbb.de

Jahresabschluß MLP - Prüfjahr 2000

Im Prüfjahr 1999/2000 beteiligten sich im Land Brandenburg im Durchschnitt

875 milchproduzierende Betriebe an der Milchleistungsprüfung mit einem

durchschnittlichen Bestand im Prüfjahr von 197.174 Kühen. Das entspricht einer

Prüfdichte von 97 %. Die Brandenburger Milcherzeuger konnten das Leistungsniveau

gegenüber dem Vorjahr um 496 kg Milch je Kuh verbessern. Einen Herdendurchschnitt

von über 8.000 kg Milch erreichten 139 Betriebe. Die nachstehenden

Tabellen sollen erste Informationen vermitteln. Eine ausführliche Auswertung

enthält der Jahresbericht 2000, der zur Generalversammlung am

01.03.2000 ausgehändigt wird.

Jahresleistung der A+B-Kühe im Land Brandenburg

Milch- Fett- Eiweiß- FEK

kg % kg % kg

1999 6.797 4,27 290 3,49 237 527

2000 7.293 4,24 309 3,47 253 562

± z.Vj. +496 -0,03 +19 -0,02 +16 +35

Laktationsleistung im Land Brandenburg

Melk- Milch- Fett- Eiweiß- FEK

tage kg % kg % kg

1. Laktation 298 6.719 4,12 277 3,44 231 508

ab 2. Laktation 296 7.491 4,22 316 3,46 259 575

alle Laktationen 297 7.201 4,18 301 3,44 248 549

± zum Vorjahr +435 -0,06 +14 -0,03 +13 +27

Jahresleistung der A+B-Kühe der anderen neuen Bundesländer

Land Milch- Fett- Eiweiß- FEK

kg % kg % kg

Sachsen-Anh. 7.554 4,22 319 3,46 261 580

Meckl./Vorp. 7.486 4,25 318 3,47 260 578


Sachsen 7.393 4,30 318 3,46 256 574

Thüringen 7.203 4,26 307 3,44 248 555

Quelle: VIT Verden


55 beste ganzjährig geprüfte Betriebe* nach Milch-kg (Jahresleistung)

Betriebe-Kurzanschrift Kreis A+B- Milch- Fett- Eiweiß- FEK

Kühe kg % kg % kg

Dabergotzer AGRAR GmbH OPR 139 11.330 3,80 431 3,40 385 816

Falkenberger Milch Wilken KG LOS 290 10.803 3,89 420 3,43 371 791

BG Ziltendorf/Wiesenau LOS 1.083 10.792 4,05 437 3,34 360 797

Lwb. Kahle GbR, Möthlitz HVL 95 10.394 3,57 371 3,38 351 722

GbR Heisler & Heisler, Dallmin PR 88 10.393 3,97 413 3,29 342 755

Milchgut Bahnitz AG HVL 731 10.343 3,98 412 3,47 359 771

Agrar GbR Frenzel&Schmidt, Wittb. PM 400 10.271 4,00 411 3,53 363 774

MILA GmbH Genschmar MOL 196 9.976 3,92 391 3,37 336 727

PAE Rinderzucht GmbH Putlitz PR 263 9.885 4,21 416 3,32 328 744

Agrargen. Katerbow e.G. OPR 140 9.852 4,07 401 3,53 348 749

LBG mbH Wolfshagen UM 218 9.771 4,37 427 3,52 344 771

Tremmener Agrarprodukte GmbH HVL 216 9.723 3,95 384 3,37 328 712

GbR Püttjer/Zerbin, Schönhagen PR 132 9.554 3,94 376 3,45 330 706

Agrargen.Görsdorf TF 198 9.460 4,07 385 3,47 328 713

Bauerngen.Dahme TF 445 9.459 3,93 372 3,47 328 700

Möller GbR, Baarz PR 118 9.436 4,13 390 3,43 324 714

Agrargen.Zechin MOL 337 9.359 4,05 379 3,23 302 681

Paries GbR, Klein-Mutz OHV 100 9.358 3,96 371 3,43 321 692

HF-Zucht Wolff, Kölsa EE 112 9.327 3,92 366 3,41 318 684

Agrargen.Werenzhain EE 363 9.315 3,96 369 3,44 320 689

Fehlberg, G-B-Loose MOL 71 9.216 3,81 351 3,46 319 670

Agrargen.Langengrassau LDS 387 9.185 4,08 375 3,53 324 699

Dittmann&Lützkendorf, Liebenwalde OHV 82 9.173 4,03 370 3,39 311 681

Ldw. Betriebs GmbH Golzow MOL 915 9.166 4,03 369 3,50 321 690

GbR Bodien, Bergsdorf OHV 91 9.157 4,04 370 3,40 311 681

Menke GbR, Kutzerow UM 279 9.118 4,15 378 3,38 308 686

Agrar e.G. Göritz UM 1.159 9.099 4,14 377 3,52 320 697

LEG Wichmannsdorf UM 418 9.082 4,06 369 3,46 314 683

Winkel, Viesen PM 22 8.929 4,10 366 3,30 295 661

LBG Zietz, Tarmow OPR 124 8.914 4,05 361 3,47 309 670

RMZ GmbH Seefeld PR 173 8.886 4,22 375 3,39 301 676

Thier/Wenzel GbR, Hohenseefeld TF 99 8.886 4,14 368 3,40 302 670

Guhl-Gelenk GbR, Düpow PR 155 8.884 4,12 366 3,38 300 666

GbR Haseloff, Brück PM 248 8.881 4,18 371 3,60 320 691

Agrar GmbH Fehrbellin OPR 1.473 8.867 4,47 396 3,50 310 706

Gut Rüdow, Kyritz OPR 527 8.846 4,32 382 3,48 308 690

Milchviehbetrieb Wolters, Trebenow UM 495 8.815 4,24 374 3,35 295 669

M.Palm, Dergenthin PR 175 8.812 4,18 368 3,45 304 672

SÜBRA GmbH, Knippelsdorf EE 270 8.751 4,07 356 3,46 303 659

Agrarprodukte Oderbruch Neulewin MOL 491 8.712 4,02 350 3,51 306 656

Schulze GbR, Görzig LOS 79 8.711 4,14 361 3,56 310 671

AEG GbR Funkenhagen UM 311 8.704 4,26 371 3,49 304 675

Bauerngen.Rosenthal TF 188 8.681 4,22 366 3,54 307 673

Kobow GbR, Schmolde PR 118 8.674 4,30 373 3,45 299 672

Agrargen. Fiener Bruch, Rogäsen PM 682 8.670 4,18 362 3,51 304 666

Agrargen.Milchquelle Stüdenitz OPR 811 8.651 3,85 333 3,36 291 624

Ldw.Gen. Byhleguhre LDS 280 8.608 4,26 367 3,46 298 665

Agrargen. Gerdshagen PR 312 8.604 3,96 341 3,29 283 624

Heide Agrar GmbH, Pessin HVL 129 8.603 3,95 340 3,44 296 636

Agrargen. Hohenwalde-Lichtenberg LOS 287 8.599 4,12 354 3,43 295 649

E.Kühn, Großwudicke/Buckow HVL 64 8.598 4,06 349 3,40 292 641

Langanke, Serwest BAR 26 8.585 4,01 344 3,38 290 634

Agrar GmbH Kleinow PR 228 8.583 4,37 375 3,59 308 683

Agrargen. Uckro e.G. LDS 428 8.579 4,44 381 3,59 308 689

Landgut-Großrössen GmbH EE 89 8.573 4,02 345 3,51 301 646

*nur Betriebe mit komplettem Prüfjahr


10 Spitzentiere nach Milch-kg (Jahresleistung)

Betrieb-Kurzanschrift Ohrmarken- Melk- Milch- Fett- Eiweiß- FEK

nummer tage kg % kg % kg

Falkenberger Milch Wilken KG DE 12.670 96994 362 17.833 3,64 650 3,24 577 1.227

Milchgut Bahnitz AG DE 12.630 19029 366 17.433 2,35 410 3,07 536 946

PAE Rinderzucht GmbH Putlitz DE 12.701 93359 366 17.183 3,10 532 2,86 492 1.024

BG Ziltendorf/Wiesenau GbR DE 12.670 28020 317 17.044 3,16 539 3,05 519 1.058

Falkenberger Milch Wilken KG DE 12.670 97001 346 16.803 3,31 557 3,30 554 1.111

Agrar GbR Frenzel&Schmidt,Wittb. DE 12.690 35849 333 16.398 3,18 522 3,36 551 1.073

Bauerngen. Dahme e.G. DE 12.721 06802 344 16.323 4,16 679 3,39 553 1.232

MILA GmbH Genschmar DE 12.640 97355 339 16.295 3,39 552 3,30 538 1.090

Falkenberger Milch Wilken KG DE 12.670 96966 361 16.264 3,26 530 3,23 526 1.056

Milchgut Bahnitz AG NL 01.367 30435 341 16.116 3,64 587 3,05 492 1.079

Jahresleistung der A+B-Kühe nach Landkreisen

Kreis A+B-Kühe Milch- Fett- Eiweiß- Milch-kg

Anzahl kg % kg % kg ± Vorjahr

BAR 6.014 7.461 4,17 311 3,48 260 +337

LDS 12.233 6.892 4,25 293 3,47 239 +232

EE 18.310 7.166 4,31 309 3,50 251 +417

HVL 11.676 7.272 4,14 301 3,45 251 +570

MOL 12.768 7.469 4,14 309 3,47 259 +515

OHV 10.032 7.260 4,19 304 3,43 249 +353

OSL 3.469 7.135 4,23 302 3,48 248 +336

LOS 13.796 7.569 4,23 320 3,46 262 +576

OPR 17.858 7.295 4,25 310 3,47 253 +567

PM 13.993 7.283 4,24 309 3,47 253 +638

PR 23.295 7.465 4,26 318 3,47 259 +554

SPN 7.889 7.024 4,27 300 3,47 244 +310

TF 14.263 7.259 4,24 308 3,49 253 +574

UM 19.008 7.290 4,27 311 3,47 253 +557

LKV 184.604 7.293 4,24 319 3,47 253

± z.Vj. -9.227 +496 -0,03 +19 -0,02 +16

Qualität von Grassilagen aus der Ernte 2000

Die im LKV untersuchten Grassilageproben aus der Ernte 2000 zeigen etwa

gleich gute Qualitätsparameter, wie im Jahre 1999 erreicht. Positive Abweichungen

gibt es beim Rohproteingehalt. Mehr Aufmerksamkeit gebührt der Bestimmung

des Zuckergehaltes, denn bei den untersuchten Proben schwankte er

von 1 bis 160 g/kg TS. Für 20 % der Proben fehlte immer noch die Angabe, aus

welchem Aufwuchs sie stammen (wichtig für die Energieschätzung!).

Rohnährstoffgehalt und EK von Grassilagen aus der Ernte 2000

Rohnährstoff bzw. EK Mittelwerte 25 % beste Proben Variationsbereich

1999 2000 1999 2000 2000

TS g/kg 434 426 422 438 205-800

RA g/kg TS 102 102 97 95 55-225

RP g/kg TS 158 169 184 199 80-260

RFa g/kg TS 256 261 228 241 190-340

NEL MJ/kg TS 6,1 6,05 6,6 6,5 4,8-7,0

ME-R MJ/kg TS 10,2 10,1 10,9 10,8 8,3-11,5

2000 Vorauswertung


Die Mineralstoffuntersuchungsergebnisse fielen in folgende Bereiche:

Ca P Na Mg K

2,5-17,5 1,5-4,9 0,2-5,7 1,4-4,6 12,5-49,4

Angaben in g/kg TS

Qualität von Maissilagen aus der Ernte 2000

Trotz der Trockenperioden weist die Mehrzahl der Maissilageproben erfreulich

gute Rohnährstoffgehalte auf. Der Rohfasergehalt sank und der Stärkegehalt

stieg, so daß sich für 2000 die bisher höchste Energiekonzentration ergibt. Der

niedrige Rohfasergehalt bei den „Top-Silagen“ weist auf einen hohen Kolbenanteil

hin, der aber auch durch Hochschnitt gefördert sein kann.

Rohnährstoffgehalt und EK von Maissilagen aus der Ernte 2000

Rohnährstoff bzw. EK Mittelwerte 25 % beste Proben Variationsbereich

1999 2000 1999 2000 2000

TS g/kg 368 331 388 349 225-465

RA g/kg TS 44 41 38 37 30-60

RP g/kg TS 83 84 79 82 60-110

RFa g/kg TS 205 191 174 169 155-265

Stärke g/kg TS 270 288 336 340 40-400

NEL MJ/kg TS 6,45 6,6 6,8 6,9 5,8-7,0

ME-R MJ/kg TS 10,75 10,95 11,2 11,3 9,8-11,5

2000 Vorauswertung

Die Mineralstoffuntersuchungsergebnisse fielen in folgende Bereiche:

Ca P Na Mg K

1,3-4,6 1,5-3,2 0,1-0,6 1,0-2,1 11,3-19,3

Angaben in g/kg TS

Vorankündigung

Generalversammlung des LKV Brandenburg e.V. mit Wahl des Vorstandes

Termin: 01. März 2001

Ort: Seminaris Seehotel Potsdam

Bauernregeln - Bauernweisheiten

Wird´s am ersten Advent erst kalt,

hält das Eis zehn Wochen bald.

Dezemberwind macht die Nasen rot,

die es nicht schon sind.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine