und andere Fischspezialitäten - INTERSPAR

interspar.at.spar.at

und andere Fischspezialitäten - INTERSPAR

GRATIS

Heimischer Fisch

und andere Fischspezialitäten

Infos | Tipps | Rezepte


Inhalt

Fischspezialitäten von Hink 4

Service von INTERSPAR 5

INTERSPAR-Fischakademie 6

Fisch-Gütesiegel 8

Tipps rund um den Fisch 10

Fischqualität à la INTERSPAR 11

Von dahoam das Beste! 12

Fische von Eisvogel 14

Fisch und Muscheln

Seesaibling 16

Bachsaibling 18

Bachforelle 20

Lachsforelle 22

Seeforelle 24

Regenbogenforelle 26

Huchen 28

Äsche 30

Reinanke 32

Wels 34

Karpfen 36

Lachs 38

Goldbrasse 40

Wolfsbarsch 42

Austern 44

Miesmuscheln 46

2

4 6 8

18 20

22

28 30

32

38 40

42


12 16

24 26

34 36

44 46

Fischers Fritz fischt

bei INTERSPAR!

Fisch ist in den heimischen Pfannen immer beliebter – besonders

dann, wenn er aus heimischen Gewässern kommt. Fisch ist

eine gesunde Alternative zu Fleisch, mit viel Eiweiß und essentiellen

Omega-3-Fettsäuren. Und Fisch ist bei INTERSPAR immer frisch, im

Ganzen oder als Filet und in bis zu 100 Sorten erhältlich.

In diesem Folder stellen wir Ihnen elf heimische Fische vor, darunter

bekannte wie die Forelle, aber auch schmackhafte Raritäten wie

Huchen oder Äsche. Hinzu kommen Meeresfische aus biologischer

Zucht oder Wildfang sowie Muscheln.

Und wir lassen Sie nicht mit den reinen Fakten zu Fischen und

Meeresfrüchten allein, sondern liefern Ihnen gleich die passenden

Rezepte mit. „Huchen auf Erdäpfel-Curry-Espuma“, „Forellenfilet

nach schwedischer Art“ oder „Welsfilet in Mostrahm“ – läuft Ihnen

schon das Wasser im Mund zusammen?

Ein österreichisches Tröpferl zu Fisch

Es stimmt schon lange nicht mehr, dass zu Fisch nur Weißwein

mundet! Zu den vorgestellten Gerichten kredenzen wir Ihnen passenden

Weiß- und Rotwein aus Österreich und aller Welt. Lassen Sie

sich überraschen!

Das Genuss-Team von INTERSPAR wünscht Ihnen

gutes Gelingen und vor allem viel Spaß beim Nachkochen!

Impressum

Herausgeber: INTERSPAR GmbH, Europastraße 3, 5015 Salzburg.

Alle Informationen und Empfehlungen auf diesen Seiten

wurden von Fachleuten sorgfältig zusammen gestellt. Sie sind

unverbindlich und dienen allein zu Ihrer allgem einen Information.

Für den Fall, dass die Ratschläge sowie die übrigen Angaben

umgesetzt werden, wird jegliche Haftung, insbesondere

auch für Folge schäden, vollumfänglich ausgeschlossen.

Gestaltung: Steinkellner Schwarz; Bilder Rezepte: Peter Angerer,

Helge Kirchberger

3


In der alteingesessenen Wiener Hink-Manufaktur werden seit über 75 Jahren traditionelle

Rezepturen mit innovativen Ideen versehen. Kleinmengen werden

sorgfältig und schonend per Hand hergestellt. Besonderes Augenmerk

wird auf Exklusivität, beste Qualität sowie Regionalität

der Rohwaren gelegt. Geschmackskompositionen auf

höchstem Niveau erfreuen die Gaumen der Genießer!

4

Fischgenuss im Glas

Fischreiche Kooperation

Durch die Kooperation mit dem Mariazeller Fischzüchter Alexander Quester

verfügen die Pasteten-Profis aus der Hink-Manufaktur über einen idealen

Rohstoff für feine Fisch-Kreationen: Mariazeller Bachsaibling. Die Fische von Alexander

Quester besitzen – aufgrund der sorgsamen Aufzucht – einen feinen Eigengeschmack,

welcher gepaart mit einer angenehm festen Beschaffenheit des Fleisches hervorragend zur

weiteren Verarbeitung in der Hink-Manufaktur geeignet ist. Die Hink-Manufaktur veredelt

nun in sorgsamer Handarbeit die hochqualitativen Rohwaren zu vier exquisiten Produkten,

welche jetzt auch in ausgewählten INTERSPAR-Hypermärkten erhältlich sind.

Saiblings-Rillettes „Natur“

Feine Rillettes aus Mariazeller

Saiblingen

Saiblingsmousse „Klassik“

Mousse vom geräucherten

Saibling klassisch verarbeitet

Saiblingsmousse „Kren“

Mousse vom geräucherten

Saibling mit Kren verfeinert

Saiblingsmousse

in Safran-Gelee Cannelloni auf

Sojasprossen-Fisolensalat mit

Sesamöldressing

Saiblingsmousse „Mediterran“

Mousse vom geräucherten Saibling mit

mediterranen Gewürzen verfeinert

Serviervorschlag


Darf’s a bisserl Meer sein?

Bis zu 200 Sorten Fisch

und Meeresfrüchte.

Reinanke, Lachs, Miesmuscheln oder Garnelen – an unserer

Fischtheke finden Sie eine Vielzahl an Fischen und

Meeresfrüchten. Unsere Märkte haben laufend über 50

Sorten Frischfisch, Räucherware und Meerestiere im Angebot.

Sollten Sie spezielle Wünsche haben, können Sie

bei uns aus einem Sortiment von über 200 verschiedenen

Süßwasser- und Meeresfischen sowie Schalen- und

Krustentieren bestellen, wobei die Verfügbarkeit je

nach Jahreszeit variieren kann.

Fisch vom Fritz.

Fisch aus heimischen

Gewässern.

Unvergleichlich frisch und unvergleichlich umweltverträglich.

Vom Saibling bis zur Bachforelle finden Sie

in unseren Märkten ein großes Sortiment an

Fischen aus heimischen Gewässern. So stärken wir

nicht nur die regionale Wirtschaft, sondern schonen

mit kurzen Transportwegen auch die Umwelt.

Wir sprechen forellisch.

Service von ausgebildeten

Fischexperten.

Fragen Sie ruhig! Unsere Mitarbeiter haben eine Ausbildung

an unserer internen Fischakademie. Wir informieren

Sie gerne über die Fischarten in unserem Angebot

und filetieren und portionieren professionell. Auch für

Rezepttipps sind Sie bei unserer Fischtheke an der richtigen

Adresse. Die passende Weinbegleitung finden Sie in unserer

Weinabteilung.

Ihr Fischexperte

in Österreich.

Alles frisch, frisch, frisch.

Garantiert frischer Fisch.

Wir garantieren für die 100%ige Frische unserer

Fische und Meeresfrüchte. Dafür sorgt eine streng

kontrollierte Kühl- und Tiefkühlkette, die jede angebotene

Ware durchläuft. Unseren Frischfisch

übergeben wir Ihnen in einem speziellen Frischhaltebeutel,

der zusätzlich für Licht-, Aroma- und

Feuchtigkeitsschutz sorgt.

Fair zum Meer.

Nachhaltig Fisch

genießen.

Bei uns können Sie mit gutem Gewissen Fisch kaufen.

Dank einer Kooperation mit dem WWF stammen

immer mehr unserer Fische und Meeresfrüchte aus

nachhaltigen Quellen. Wir arbeiten mit Bio-Zuchtbetrieben

und MSC-zertifizierten Fischereien zusammen,

deren Produktion bzw. Fangmethoden eine Überfischung

und Schädigung des Ökosystems verhindern

sowie ungewollten Beifang weitgehend minimieren.

Ein guter Fang.

Bester Fisch zum

besten Preis.

www.interspar.at

Wir sind der Meinung, dass Fisch kein Vermögen kosten

darf. Deswegen versuchen wir Ihnen durch möglichst

kurze Transportwege und den Verkauf von regionalen

Sorten stets den besten Preis zu bieten. Und so nehmen

wir auch Rücksicht auf unsere Umwelt. Zusätzlich bekommen

Sie bei INTERSPAR jeden Mittwoch alle Frischfische

in Bedienung um 10% günstiger.

5


INTERSPAR kennt sich aus!

INTERSPAR hat nicht nur die besten Frischfische und Meeresfrüchte

INTERSPAR hat auch bestens geschulte Mitarbeiter! In

der seit 2011 bestehenden INTERSPAR-Fischakademie lernen die

INTERSPAR-FischfachverkäuferInnen alles Wissenwerte über die

rund 100 Sorten Frischfisch und Meeresfrüchte, die bei INTER-

SPAR angeboten werden. Was ist der Vorteil von Bio-Fisch? Aus

welchen Gewässern kommen die Fische? Welche Fische eignen

sich am besten zum Blaukochen? Diese und weitere Fragen beantworten

Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Ihrem IN-

TERSPAR gerne. „Wir haben erkannt, dass Kundinnen und Kunden

nur jene Fische kaufen, zu denen sie auch Hintergrundinformationen

und Zubereitungstipps bekommen. Daher schulen wir unsere

Verkäuferinnen und Verkäufer nicht nur in Fischkunde, Qualitäts-

6

kontrolle und Verarbeitung, sondern auch in der Zubereitung der

angebotenen Fischsorten“, erklärt Helmut Aschermayr, Leiter der

INTERSPAR-Fischakademie und passionierter Angler.

Zudem sind die Mitarbeiter bestens geschult in der Vorbereitung der

Fische für die Küche. Entschuppen, Filetieren und Entgräten gehören

zum Service bei INTERSPAR – Lassen Sie Ihren Fisch von einem

Profi vorbereiten.

Zubereitungstipps aus erster Hand

Viele Rezeptideen können Sie den folgenden Seiten dieses Folders

entnehmen. Aber auch die INTERSPAR-Mitarbeiterinnen und Mitar-


Bei der INTERSPAR-Fischakademie lernen Verkäuferinnen und Verkäufer auch das richtige Filetieren.

beiter haben nützliche Tipps für Sie. Fragen Sie

nach der richtigen Würzung, der Bratzeit oder

den passenden Beilagen direkt an der Fischtheke.

Zu Salzwasserfischen passen beispielsweise

Meeresalgen hervorragend, die Sie ebenfalls bei

INTERSPAR an der Fischtheke erhalten.

Und noch ein Tipp:

die exquisiten Gewürzmischungen von SPAR

PREMIUM, zusammengestellt von Haubenköchin

Johanna Maier, gibt es auch für Fisch!

Gönnen Sie sich doch auch einmal diesen leistbaren

Luxus!

Die ersten Mitarbeiter haben die Ausbildung bereits erfolgreich absolviert,

im Lauf des Jahres folgen weitere von jedem INTERSPAR-Standort.

www.interspar.at

7


INTERSPAR setzt Zeichen

für die Artenvielfalt

Als verantwortungsvollem österreichischen Handelsunternehmen liegt

INTERSPAR die Natur und damit unsere Zukunft am Herzen. Dies stellt

INTERSPAR durch umweltschonende Logistik, heimische Produkte und

energiesparende Märkte täglich unter Beweis. Ein Teil des Engagements

für unsere Zukunft ist auch ein nachhaltiges Fischsortiment.

INTERSPAR setzt bei Frischfischen auf heimische Fischzuchten und

nachhaltig gefangene Meeresfische. Das beweisen die Kooperation

mit dem WWF, der gemeinsam mit SPAR weiter an der Verbesserung

des Fisch-Sortiments arbeitet, sowie das Siegel von MSC auf vielen

SPAR-Fischprodukten im Tiefkühl-Bereich. Das MSC-Siegel steht für

den Einsatz umweltverträglicher Fangmethoden und für eine verantwortungsvolle

Nutzung von Beständen. Fischereien müssen kontinuierlich

an sich arbeiten, um auch nach erfolgter Zertifizierung wei-

8

terhin als nachhaltig zu gelten. INTERSPAR-Kundinnen und -Kunden

können somit beruhigt sein: Fisch von INTERSPAR dürfen Sie mit gutem

Gewissen kaufen und genießen.

Zeichen für den Schutz der Meere

Das MSC-Siegel bescheinigt vielen tiefgekühlten

SPAR-Fischprodukten, dass sie aus nachhaltiger

Fischerei stammen. Auch Frischfische

aus Wildfang bezieht INTERSPAR verstärkt

von nachhaligen Fischereien. Und bei Fisch

aus Aquakultur wird in Kürze ein Nachhaltigkeitssiegel

eingeführt, das zukünftig auch

Fischen aus Aquakultur einen schonenden

Umgang mit Ressourcen bescheinigt.


Worauf Sie beim

Fischkauf achten

sollten

Fleisch

ist fest und elastisch

Tipps rund um den Fisch

INTERSPAR bietet ein sensationelles Angebot an frischen Fischen

und Meeresfrüchten. Dabei kommen bereits sehr viele Fische aus

heimischen Gewässern, aus umweltschonendem Wildfang oder aus

streng kontrollierten Aquakulturen.

So erkennen Sie frischen Fisch:

• Merkmale: glänzend schimmerndes Aussehen, fest gespannte

Haut, klare, glänzende, leicht hervorstehende Augen, rote

Kiemen

• Bei Schuppenfisch: gut haftende Schuppen

Fisch von Schuppen befreien:

Den Fisch am Schwanz festhalten und mit einem stumpfen Messer

in Richtung Kopf die Schuppen von der Haut abschaben.

Haut

ist metallisch-glänzend und

transparent, mit festsitzenden

Schuppen

Pupillen

sind klar,

durchsichtig, gewölbt

Kiemen

sind leuchtend rot

(bei maschineller Verarbeitung

fehlen die Kiemen)

Fisch häuten:

Den Fisch am Schwanzende auf der Haut einschneiden, das freie

Hautende festhalten und das Messer flach nach vorne führen.

TIPP: Bei allen Plattfischen die Haut vom Schwanz weg mit der Hand

abziehen.

Fisch filetieren:

Verwenden Sie ein dünnes Messer mit scharfer Klinge. Den Fisch flach

auf die Seite legen, mit dem scharfen Messer den Fisch hinter dem

Kiemendeckel bis zum Rückgrat einschneiden und dann das Messer

entlang der Mittelgräte bis zum Schwanzende durchziehen. Den Fisch

umdrehen und das zweite Filet genauso von den Karkassen schneiden.

Verbleibende kleine Gräten können mit einer Fischpinzette herausgezogen

werden.

9


INTERSPAR Weinwelt:

Alles da da da

Neben den modernen und edlen Weinboutiquen in den INTERSPAR

Hypermärkten kann man auch ganz einfach und bequem von zu

Hause gustieren und bestellen. Der Online-Shop www.weinwelt.at

zählt zu den beliebtesten und erfolgreichsten virtuellen Plattformen

für Wein und Genuss im World Wide Web. Seit einem Jahr ist die

Weinwelt auch mobil – so kann man unterwegs mit einem Smartphone

surfen und bestellen. Die praktische App für iPhones und

Android-Handys bietet außerdem einen Barcode- und QR-Code-

Scanner, der Weininfos und für Ihre Fischgerichte die passende

Weinempfehlung liefert.

10

Die Vorteile von

www.weinwelt.at

Gratis Pick-up-Lieferung an

alle INTERSPAR-Hypermärkte.

Gratis Zustellung

ab E 145,– an eine Lieferadresse

in ganz Österreich.

Bezahlen – ganz einfach

per Kreditkarte, Zahl -

schein oder Nachnahme.

5 % Rabatt ab 6 Flaschen

(0,75 l) Wein!

(Ausgenommen Degu-Sets

und Geschenkpakete)

Willkommensgeschenk

für

Ihren Ersteinkauf.

Jetzt

bestellen!

www.weinwelt.at

bestellung@weinwelt.at

Tel.: 0662/4470-4444

Fax: 0662/4470-4445

Der Online-Shop weinwelt.at bietet ein riesiges Sortiment mit über 1.200

Weinen, Schaumweinen und Spirituosen. Darunter finden sich auch

400-Top-Weine aus Österreich und 150 edelste internationale Tropfen

wie Tignanello und Chateau Latour. Erstmalig wird auch eine Bordeaux-

Subskription angeboten, bei der man die Chance hat, mit einem Vorverkaufsrecht

den nächsten Bordeaux-Jahrgang günstig zu erstehen.

Treu dem Motto „Guter Wein muss nicht teuer sein“ bieten wir auch

zahlreiche Weine von österreichischen Spitzenwinzern zu echten Ab-Hof

Preisen. Aber auch für Hochprozentiges ist gesorgt: 350 Spirituosen und

Österreichs größtes Whisk(e)y-Sortiment mit feinsten Single Malts.


Fischqualität à la INTERSPAR

Fisch ist nicht gleich Fisch – spätestens beim Genuss der Delikatessen

trennt sich die Spreu vom Weizen. Egal, ob Bachforelle, Saibling, Lachs

oder Wolfsbarsch auf Ihrem Teller landet – mit frischem Bio-Fisch von

INTERSPAR wird das Mittagessen zum kulinarischen Leckerbissen.

Schon beim ersten Bissen schmecken Sie den (gesunden) Unterschied:

Bio-Fische sind fettärmer, da sie sich dank geringerer Fischanzahl im

Naturteich besser bewegen können. Biologische Futtermittel garantieren

zudem die hochwertige und artgerechte Ernährung der Fische.

Vertrauen Sie mit gutem Gewissen auf das biologische Frischfisch-

Angebot in den INTERSPAR-Hypenmärkten – Guten Appetit!

Allianz des guten Gewissens – INTERSPAR und WWF

Dass die Fischressourcen von Mutter Erde nicht unerschöpflich sind,

versteht sich von selbst. Die Naturschutzorganisation WWF rechnet

www.interspar.at

vor, dass bereits 80 Prozent der globalen Fischbestände als erschöpft

oder überfischt gelten. Darum ist es wichtig, auf nachhaltige Fischerei

zu setzen, damit sich die bedrohten Fischbestände wieder erholen

können – achten Sie dabei auf das MSC-Siegel.

INTERSPAR hat das Fisch-Sortiment schon so umstrukturiert, dass

bereits über 60 Prozent der Tiefkühlfische Bio- beziehungsweise

MSC-zertifiziert sind. Tendenz steigend. „Natürlich funktioniert

das alles nicht von heute auf morgen“, weiß auch WWF-Meeres-

und Fischereiexperte Axel Hein. Es komme nicht nur auf den

Schutz der gefährdeten Fischbestände an, auch die Fangmethoden

gehören optimiert. Um mit gutem Beispiel voran zu gehen,

hat sich INTERSPAR ein ambitioniertes Ziel gesteckt: Anhand eines

Maßnahmenplans soll das komplette Tiefkühlfisch-Sortiment

nach den strengen Nachhaltigkeitskriterien umgestellt werden.

11

Bild: Eisvogel


Von dahoam das Beste!

INTERSPAR liegt die Heimat am Herzen – und diese Liebe gilt auch für

heimische Fische. Daher kommen sehr viele der Fische bei INTERSPAR

aus Österreich. Einige der in diesem Folder vorgestellten Arten wie

die Äsche hat INTERSPAR sogar als einziges Handelsunternehmen im

Programm.

Qualität aus Österreich

Heimischer Fisch hat unschlagbare Vorteile im Vergleich zu Meeresfisch.

Zum Einen garantiert INTERSPAR die Rückverfolgung jedes Fisches

bis zum Fischteich des heimischen Lieferanten. Dadurch kann

die Qualität der Fische durchgehend kontrolliert werden. Zum Anderen

schonen Fische aus der Umgebung die Umwelt. Kurze Transportwege

zum nächsten INTERSPAR-Hypermarkt vermeiden eine auf-

12

wändige Logistik. Die meisten Fische stammen aus österreichischen

Aquakulturen, bedrohen also keine freilebenden Populationen. Mit

der Wahl von heimischen Fischen werden also sowohl freilebende

Arten in Österreich geschützt wie auch die Überfischung der Meere

vermieden.

Spezialitäten aus Niederösterreich

Bekannt für eine Fischspezialität ist das niederösterreichische Waldviertel.

Im größten zusammenhängenden Teichgebiet Österreichs

wachsen die „Waldviertler Schuppenkarpfen“ naturbelassen und

schonend heran. Sie ernähren sich von natürlichem Plankton in den

Teichen und werden zusätzlich mit heimischem Getreide gefüttert.

Das Ergebnis ist fettarmes und kerniges Fischfleisch mit dem charak-


teristischen Karpfenaroma ohne unbeliebten Nebengeschmack. Diese Spezialität

aus dem Waldviertel gibt es natürlich bei INTERSPAR.

Seltener Fisch aus Oberösterreich

Heimische Fische wie die Regenbogenforelle, Lachsforellen und Saiblinge hält

auch Alois Köttl in seiner Fischzucht in Neukirchen an der Vöckla in Oberösterreich.

Seine Spezialitäten sind jedoch Huchen und Äschen, zwei vorzügliche

heimische Speisefische. Diese gedeihen nur in Fließgewässern mit bester Wasserqualität.

Schon der natürliche Anspruch dieser Fische gewährleistet also

beste Qualität.

Heimischen Fisch einfach erkennen

Fische aus Österreich brauchen Sie bei INTERSPAR nicht lange zu suchen.

Alle Fische, die aus heimischen Aquakulturen oder aus heimischem Wildfang

stammen, sind mit der Österreichflagge und der Aufschrift „Fisch aus

heimischen Gewässern!“ gekennzeichnet.

Weiters liefern einige kleine Fischzuchten

ihre Produkte an den nächstgelegenen

INTERSPAR-Hypermarkt. Diese lokalen

Spezialitäten sind zusätzlich Teil der Initiative

von INTERSPAR für mehr lokale

Produkte und daher mit dem roten

Lokalitätssiegel gekennzeichnet. Das

Beste von dahoam ist bei INTERSPAR

also einfach zu erkennen. Greifen auch Sie

bewusst zu heimischer Qualität beim Fisch!

Fisch aus Österreich

Fisch

aus heimischen

Gewässern!

Dieses Zeichen steht für:

• Garantierte Rückverfolgung bis zum Teich

• Saubere Gewässer

• Kurze Transportwege

• Regionale Spezialitäten

• Schont die Meere und die Umwelt

• Wertvoll durch Omega-3-Fettsäuren

Rezepte vom Grillprofi

Auf den folgenden Seiten finden Sie zahlreiche Rezepttipps

zu heimischen Fischen, aber auch Meeresfischen.

Viele von ihnen wurden von Grillweltmeister Christoph

Gollenz für Sie zusammengestellt.

Der gelernte Koch ist dreifacher österreichischer

Staatsmeister im Grillen.

Bei der „Grill- und Barbecue-

Weltmeisterschaft 2011“ hat er

mit seinem Team „Chef Partie“

den Sieg in der Gesamtwertung

errungen. Mit Fisch kennt sich

Gollenz besonders gut aus,

ist er doch bei Eisvogel für

Ein- und Verkauf verantwortlich.

„Barbecue und Outdoor

Cooking ist

für mich Lebenskultur

unter freiem Himmel. Nach

20 Jahren Kochen in modernen

Küchen mit Hightech-

Geräten wurde mir bewusst,

es genügen drei Dinge für

wahren Genuss: ein Grill,

hochwertige Lebensmittel

und Freunde, die gerne Feiern“,

resümiert Gollenz. Die

in diesem Folder von ihm

zusammengestellten Rezepte

sind für die Zubereitung

im Kugelgrill aber auch in

der Küche geeignet.

www.interspar.at

13


14

Entspringt aus

reinster Natur

Genauso wie die Firma EISVOGEL hat auch deren Namensgeber, der Eisvogel, welcher in

Molln im Breitenauer Tal und dem Friaul in Italien beheimatet ist, höchste Qualitätsansprüche:

GARANTIERT NATUR:

Bester Fisch kann nur aus reiner Natur entspringen: Die Fischteiche im „Nationalpark Kalkalpen“

sowie im Naturschutzgebiet in der Region Friaul-Julisch-Venetien garantieren den idealen

Lebensraum für EISVOGEL-Fische.

GARANTIERT HEIMAT:

EISVOGEL zählt zu den wichtigsten Arbeitgebern der Kalkalpenregion. Steigende Anfragen

führten zu einer Beteiligung an den Fischzuchten der Familie Battigelli im Friaul – die Wertschöpfung

bleibt aber in Österreich.

GARANTIERT FRISCH:

Ob Bach-, Regenbogen- oder Lachsforelle, Karpfen, Huchen, Seesaibling – sämtliche Süßwasserfische

werden erst nach Eingang der Bestellung aus dem Wasser geholt, veredelt und verpackt.

GARANTIERT NACHHALTIG:

Verantwortungsvoller Umgang mit der Natur und dem Element „Wasser“ stehen für

EISVOGEL an vorderster Stelle. Das Unternehmen zählt zu den nachhaltigsten und modernsten

Fischzuchten Europas.

GARANTIERT ZERTIFIZIERT:

Höchste Qualitätsstandards sind für EISVOGEL ein Muss: Die voneinander unabhängigen, international

anerkannten Zertifizierungen IFS, BIO, MSC und BAP garantieren den Kunden erstklassige

Qualität der Produkte.


Familien Bernegger und Battigelli

EISVOGEL Produktion in Molln

„Frische ist wesentlich bei Fisch. Aus diesem Grund haben wir die Abläufe in

unserer Zucht so optimiert, dass wir heute unseren Kunden einen Fisch garantieren

können, bei dem das Prädikat ‚Fangfrisch‘ ehrlich gemeint ist“, so

Hubert Bernegger.

EISVOGEL

Aus Liebe zum Fisch und zu unseren Kunden

www.interspar.at

Im Jahr 1963 setzte Karl Bernegger aus Liebe zur Fischerei den Grundstein

für die Fa. EISVOGEL. Sein Sohn Hubert Bernegger baute die bestehenden

Fischteiche im Breitenauer Tal in Molln aus. Um keine Einschnitte in die Natur

vornehmen zu müssen entschied er sich für eine Beteiligung an den

Fischzuchten der Familie Battigelli in der Region Friaul-Julisch-Venetien.

Dort herrschen durch unterirdisch fließendes Gebirgswasser aus den Julischen

und Karnischen Alpen ebenfalls perfekte Bedingungen für eine hochwertige

Fischzucht.

„Bester Fisch kann nur aus reinster Natur entspringen“

Die Veredelung der Fische wie Filetieren, Räuchern und die küchenfertige

Vorbereitung findet ausschließlich in der 2009 neu errichteten Produktionsstätte

in Molln statt.

Hier wurden führende Umwelttechnologie-Experten ins Team geholt, um

durch den Einsatz von Niedrigenergie eine der energieeffizientesten Fischveredelungsstätten

Europas zu betreiben.

„Wir sehen es als unsere Pflicht mit den Ressourcen respektvoll umzugehen

und der Natur ein Maximum zurückzugeben.“

15


Seesaibling (Salvelinus alpinus)

Familie, Merkmale, Aussehen

Der Seesaibling gehört zur Familie der Lachsfische. Je nach Lebensraum

ist er unterschiedlich gefärbt und kann zwischen 10 und 80 cm groß

werden. Der Seesaibling hat einen schlanken, torpedoförmigen Körper.

Verbreitung

Der Seesaibling ist in der ganzen nördlichen Hemisphäre vertreten. Er

lebt in sauerstoffreichen Binnengewässern, aber auch im nördlichen

Eismeer (Küstennähe), Grönland und Nordamerika. Der bei INTERSPAR

angebotene Seesaibling stammt aus österreichischen Alpengewässern.

Lebensweise

Seesaiblinge halten sich gerne in tiefen Gewässern auf und ernähren

sich von Larven, Insekten und kleinen Fischen.

16

Fisch

aus heimischen

Gewässern!

Nährwert pro 100 g

Energiewert: 96 kcal (402 kJ)

Eiweiß: 19,2 g

Fett: 2,1 g

Verwendung

Er eignet sich zum Braten, Grillen, Pochieren, Räuchern oder zum

Garen in der Salzkruste.

Küchenpraxis

Der Fisch hat ein festes, lachsfarbenes Fleisch und eignet sich somit für

alle Forellenrezepte hervorragend. Er kann sehr gut im Ganzen zubereitet

werden, lässt sich aber auch filetieren oder in Steaks schneiden.

Weinempfehlung

Der Seesaibling mit seinem festen, kräftigen Fleisch verlangt nach

einem fülligen Weißwein, wie z. B. einem Sauvignon Blanc oder Grünen

Veltliner.


Seesaibling in der Folie

4 Portionen

Zubereitungszeit ca. 1 Stunde

Zutaten

1 Seesaibling (ca. 1,5 kg), küchenfertig

1 Knoblauchzehe

50 g Lauch

½ Bund Petersilie, ½ Bund Dill, 6 Zweige Thymian,

1 Lorbeerblatt, 10 Wacholderbeeren

1 /8 l trockener Weißwein

Salz und Pfeffer

80 g Butter

feste Alufolie

Zubereitung

Knoblauch schälen und fein hacken, Kräuter waschen, Lauch in

Ringe schneiden. Gemüse, Kräuter und Gewürze in den Fischbauch

füllen, Fisch auf eine feste Alu folie legen, Weißwein und

Butter dazugeben und Folie wie ein Päckchen verschließen.

Dieses in eine Aufl auf form legen und im vorgeheizten Backrohr bei

200 °C ca. 30 – 40 Minuten garen. Fisch in der Aufl aufform

servieren. Dazu passen grüner Salat und Weißbrot.

TIPP: Damit Sie eine cremige Sauce erhalten, binden Sie den Sud

mit 50 ml Schlag obers und 1 TL Maizena.

Jurtschitsch - Sonnhof

Grüner Veltliner Pfarrgärten

0,75 l, Kamptal, saftig & füllig

Wahrer Genuss zum Ab-Hof-Preis! Dieser

Topwein österreichischer Weinbaukunst

präsentiert sich mit weichem Schmelz,

typischem Pfefferl und saftig im Abgang.

Ein idealer Begleiter zu diesem kräftigen

Fisch und der würzigen Kräuterfülle.

www.interspar.at

17


Bachsaibling (Salvelinus fontinalis)

Familie, Merkmale, Aussehen

Wie der Seesaibling gehört auch der Bachsaibling zur Familie der Lachsfische.

Im Gegensatz zu ihm lebt er aber bevorzugt in fließenden Gewässern.

Seine Form erinnert an eine Bachforelle, seine Seiten sind aber mit roten

und gelben Punkten besetzt und seine bauchseitigen Flossen weisen eine

charakteristische rot-orange Färbung sowie einen weißen Rand auf.

Verbreitung

Der Bachsaibling wurde ab 1884 aus Nordamerika eingeführt und lebt heute

in Europa, Nordamerika und Asien.

Auch in

Nährwert pro 100 g

Energiewert: 96 kcal (402 kJ)

Eiweiß: 19,2 g

Fett: 2,1 g

18

Fisch

aus heimischen

Gewässern!

Lebensweise

Er bevorzugt sauerstoffreiche und kalte Fließgewässer und Quellregionen.

Seine Nahrung besteht hauptsächlich aus Planktonkrebsen

und Bodenlebewesen.

Verwendung

Der Bachsaibling eignet sich hervorragend zum Braten, Blaukochen

und Räuchern. In der Gastronomie wird er meist der Bachforelle

vorgezogen.


Roulade vom Bachsaibling

Für 4 Personen

Zubereitungszeit: Vorbereitung: 25 Minuten, Garzeit: 10 Minuten

Zutaten

4 Saiblingsfilets à 100 g

Salz, Pfeffer aus der Mühle

50 g Pesto Rosso

8 Blätter frisches Basilikum

4 Blatt Rohschinken oder Speck dünn geschnitten

4 Zahnstocher

2 EL Olivenöl

Zubereitung

Die Saiblingsfilets entgräten, je nach Vorliebe die Haut entfernen.

Die Filets beidseitig leicht würzen und mit der Hautseite nach unten

auf eine Scheibe Schinken legen. Mit Pesto Rosso bestreichen

und mit frischen Basilikumblättern belegen. Zum Schwanzende

hin einrollen und mit einem Zahnstocher fixieren. Die Rouladen

mit Olivenöl bepinseln, rundherum kurz anbraten. Im vorgeheizten

Backrohr bei 200 °C noch ca. 6 – 8 Minuten weitergaren. Vor dem

Anrichten den Zahnstocher entfernen und die Rouladen einmal

durchschneiden.

Hiedler Riesling „Vom Berg“

0,75 l, Kamptal, frisch & blumig

Dieses Gericht verlangt nach einem kräftigen

Riesling, der ideal mit den intensiven

Aromen des Pesto und dem frischen

Basilikum harmonieren kann. Intensive

Steinobstnoten, saftige Säure und schöne

Extraktsüße runden ihn perfekt ab.

www.interspar.at

19


Bachforelle (Salmo trutta fario)

Familie, Merkmale, Aussehen

Die Bachforelle ist ein heimischer Raubfisch, der je nach Nahrungsangebot

bis zu 50 cm groß wird. Ihr Rücken ist oliv-schwarzbraun, zum Bauch hin

wird die Färbung weißgelb. Charakteristisch sind die roten Flecken mit hellem

Rand.

Verbreitung

Sie lebt in den klaren, sauerstoffreichen, schnell fließenden Bächen mit

Kies- oder Sandgrund von Portugal bis Lappland.

Lebensweise

Bachforellen sind Raubfische und ernähren sich von Insekten und im Wasser

lebenden Kleintieren.

Auch in

Nährwert pro 100 g

Energiewert: 102 kcal (431 kJ)

Eiweiß: 19,5 g

Fett: 2,7 g

20

Fisch

aus heimischen

Gewässern!

Verwendung

Die Bachforelle hat ein festes, helles Fleisch. Sie lässt sich sehr

gut im Ganzen pochieren (blau), braten (Müllerin) oder räuchern.

Ebenso gern verwendet werden die Filets dieses heimischen

Fisches.

Weinempfehlung

Hier empfehlen sich Weine je nach Zubereitungsart des Fisches:

Servieren Sie zu einer gegrillten oder gebratenen Bachforelle am

besten einen gekühlten, leichten Rotwein. Eine pochierte Bachforelle

verlangt nach einem eher kräftigeren Weißwein wie z. B.

einem Weinviertler DAC.


Forellenfilet nach schwedischer Art

Für 4 Personen

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten

Zutaten

4 Bachforellenfilets

50 g Butter

Salz und Pfeffer

1 /3 Weißmehl

1 /3 Roggenmehl

1 /3 Semmelbrösel

Zubereitung

Forellenfilets mit Salz und Pfeffer würzen. Zutaten für die Panier

vermischen und Filets darin wenden. Fisch in Butter beidseitig

braten. Als Beilage passen Kartoffelpüree und Preiselbeermarmelade.

Tipp

Mit dem SPAR PREMIUM Fischgewürz

von Haubenköchin Johanna

Maier ist Ihr Fisch immer richtig

gewürzt. Verleihen Sie Ihrem

Fischgericht doch den Hauch

von Haubenküche!

Wieder

Blaufränkisch Hochberg

0,75 l, Mittelburgenland DAC

füllig & fruchtig

Fisch & Rotwein? Lassen Sie sich

von diesem interessanten Geschmackserlebnis

begeistern! Die

intensiven Fruchtaromen und die

frische Säure des Wieder Blaufränkisch

unterstützen den feinen Geschmack

der Preiselbeeren ideal.

Genießen Sie ihn gut gekühlt!

www.interspar.at

21


Lachsforelle

Familie, Merkmale, Aussehen

Als Lachsforellen werden Forellen bezeichnet, die durch ihre karotinhaltige

Nahrung ein rötliches Fleisch haben, das an Lachsfleisch erinnert. Lachsforellen

bei INTERSPAR sind Regenbogenforellen aus österreichischer oder italienischer

Aquakultur, die mit karotinhaltiger Nahrung gefüttert werden.

Verbreitung

In freier Wildbahn kommen Lachsforellen in denselben Regionen wie Regenbogenforellen

vor. Sie leben in Flüssen und Seen, bevorzugen allerdings

schnellfließende Bäche.

22

Fisch

aus heimischen

Gewässern!

Nährwert pro 100 g

Energiewert: 102 kcal (431 kJ)

Eiweiß: 19,5 g

Fett: 2,7 g

(Oncorhynchus mykiss,

Salmo trutta lacustris, Salmo trutta trutta)

Lebensweise

Insekten und kleine Fische sind Teil ihrer Nahrung. Hauptsächlich

ernähren sie sich jedoch von Bachflohkrebsen, die ihnen die

charakteristische Farbe verleihen.

Verwendung

Die Lachsforelle schmeckt pochiert, gegrillt und gebraten vorzüglich.

Ihr fetthaltiges Fleisch bleibt auch beim Räuchern saftig.


Lachsforellen-Strudel

Für 4 – 6 Personen

Zubereitungszeit: Vorbereitung: 60 Min., Garzeit 20 – 25 Min.

Zutaten

1 Lachsforelle ca. 1.200 g oder

2 Lachsforellenfilets à 250 – 300 g ohne Haut, Gräten gezupft

500 g kaltes Kartoffelpüree

frische gemischte Kräuter

100 g getrocknete Tomaten in Würfel geschnitten

4 Blätter SPAR-Strudelteig

1 EL Olivenöl

1 EL Butter

Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Die Lachsforelle filetieren, Filets entgräten und häuten.

Die Lachsforellenfilets der Länge nach halbieren und würzen.

Das Kartoffelpüree mit den gehackten Kräutern vermengen.

Olivenöl und Butter zusammen schmelzen. Für jeden der beiden

Strudel ein Strudelblatt mit Öl-Butter bestreichen, das zweite

Strudelblatt darauflegen und wieder mit Öl-Butter bestreichen.

Das erste Drittel des Strudels mit kaltem Kartoffelpüree bestreichen.

Auf dem Püree die in Würfel geschnittenen getrockneten

Tomaten verteilen. Die Lachsforellenfiletstreifen auf dem Püree

platzieren – nach dem Einrollen soll das Fischfilet auf dem Püree

oben liegen. Die fertigen Strudel mit Öl-Butter bestreichen.

Auf einem befetteten Backblech 20 – 25 Minuten bei 180 °C

backen.

Kartäuserhof Grüner Veltliner

Ried Klaus Federspiel

0,75 l, Wachau, frisch & würzig

Den gekonnten Umgang mit Grünem

Veltliner beweist das Weingut Kartäuserhof

aus der Wachau. Dem cremigen

Lachsforellen-Strudel verleiht er mit

seiner feinen Säure und den würzigen

Aromen viel Frische und Saftigkeit.

www.interspar.at

23


Seeforelle (Salmo trutta lacustris)

Familie, Merkmale, Aussehen

Die Seeforelle ist ein Lachsfisch, der nur in Süßwasserseen vorkommt.

Äußerlich unterscheidet sie sich von der Bachforelle durch die fehlenden

roten Punkte. Je nach Alter und Ernährung kann eine Seeforelle

40 – 80 cm groß werden und bis zu 5 kg wiegen.

Verbreitung

Sie kommt in Europa in den Alpen, Skandinavien, Russland und Großbritannien

vor.

24

Fisch

aus heimischen

Gewässern!

Nährwert pro 100 g

Energiewert: 102 kcal (431 kJ)

Eiweiß: 19,5 g

Fett: 2,7 g

Lebensweise

Seeforellen sind Jäger und ernähren sich von Insekten und kleinen Fischen.

Nur zum Laichen verlässt sie die Süßwasserseen und steigt in die

Zuflüsse der Seen auf.

Verwendung

Das Fleisch der Seeforelle ist hell und hat eine feste Konsistenz. Es eignet

sich hervorragend zum Braten, Blaukochen und Räuchern.


Filet von der Seeforelle auf Zucchini-Risotto

Für 4 Personen

Zubereitungszeit: Vorbereitung: 10 Min., Garzeit ca. 30 Min.

Zutaten

4 Seeforellenfilets à ca. 200 g

2 EL Olivenöl

200 g Risottoreis

100 ml Weißwein

500 ml Fischfond bzw. Wasser

1 kleine Zwiebel

100 g Zucchini in kleine Würfel geschnitten

50 g Butter

Meersalz und Pfeffer aus der Mühle

40 g geriebener Parmesan

Zubereitung

Die Zwiebel feinwürfelig schneiden und in der Hälfte der Butter

in einem größeren Topf glasig dünsten. Den Reis einrühren, ganz

kurz anlaufen lassen und mit Weißwein ablöschen. Bei starker Hitze

kräftig einkochen lassen. Dann erst unter stetigem Rühren den

heißen Fond nach und nach zugießen. Dabei immer nur so viel

zugießen, dass der Reis gerade bedeckt ist. Mit Salz und Pfeffer

würzen und unter beständigem Rühren bei mittlerer Hitze 18 – 20

Minuten al dente garen. Nach 10 Minuten die Zucchiniwürfel

dazu geben. Den Topf von der Kochstelle nehmen, den frisch

geriebenen Parmesan einrühren und mit der restlichen Butter

montieren (sämig rühren).

Die Seeforellenfilets entgräten und würzen. Danach mit Olivenöl

bepinseln. Eine Grillpfanne erhitzen, die Fischfilets mit der Hautseite

nach oben hineingeben und die Hitze reduzieren. Nach ca.

3 Minuten die Filets wenden und auf der Hautseite fertig garen.

Mezzacorona Pinot Grigio

Riserva Trentino DOC

0,75 l, Italien, Trentino, saftig & füllig

Holen Sie sich italienisches Flair nach Hause.

Die beliebte Rebsorte Pinot Grigio mit

schönen Fruchtnoten und fülligem Gaumen

kombiniert mit der gegrillten Seeforelle

und dem cremigen Risotto lässt garantiert

Urlaubserinnerungen wach werden.

www.interspar.at

25


Regenbogenforelle (Oncorhynchus mykiss)

Familie, Merkmale, Aussehen

Die Regenbogenforelle gehört ebenso wie Bach-, See- und Lachsforelle

den Lachsfischen an. Sie ist leicht an ihrem charakteristischen

leuchtend-roten Band an der Seite zu erkennen. Außerdem sind

ihre Flossen mit zahlreichen Punkten besprenkelt.

Verbreitung

Ursprünglich stammt die Regenbogenforelle aus Nordamerika,

wurde ab dem 19. Jahrhundert auch in Europa gezüchtet und ausgesetzt.

Heute gehört sie zum Bestand vieler heimischer Gewässer.

Auch in

Nährwert pro 100 g

Energiewert: 102 kcal (431 kJ)

Eiweiß: 19,5 g

Fett: 2,7 g

26

Fisch

aus heimischen

Gewässern!

Lebensweise

Regenbogenforellen haben weniger hohe Ansprüche an Wassertemperatur

als heimische Forellenarten. Sie werden daher gerne in Fischteichen

ausgesetzt, und leben in Flüssen und Bächen. Insekten, kleine Fische, Frösche

und Krebse gehören zum Nahrungsspektrum der Regenbogenforelle.

Verwendung

Das Fleisch der Regenbogenforelle ist sehr zart, würzig und lässt sich

leicht entgräten. Sie lässt sich im Ganzen oder als Filet braten, pochieren

und auch grillen.


Gegrillte Regenbogenforelle

Für 4 Personen

Zubereitungszeit: Vorbereitung: 10 Min., Garzeit: 15 Min.

Zutaten

4 Regenbogenforellen à 260 – 290 g

24 g SPAR PREMIUM Fischgewürz

je 4 Zweige frische Kräuter: Petersilie, Rosmarin, Thymian

2 EL Raps- oder Olivenöl

Zubereitung

Die Forellen waschen und trocken tupfen. Innen und außen mit

dem Fischgewürz bestreuen. Die frischen Kräuter in die Bauchhöhle

geben. Die Haut der Forellen mit Öl bestreichen.

Den Griller vorheizen bzw. die Grillpfanne erhitzen, Achtung

Fische nur bei mäßiger Hitze grillen, nicht zu heiß!

Bei einem Grill mit Gussrost können die Forellen direkt auf dem

Rost gegrillt werden. Bei Grillern mit Rundrosten aus Edelstahl

empfiehlt sich die Verwendung von Grilltassen oder Fischzangen.

Portionsfische frühestens nach 5 Minuten Grillzeit wenden, nicht

öfter als 3 mal gesamt. Je nach Hitze muss man mit ca. 10 – 20

Minuten Grillzeit rechnen.

Marques de Riscal

Sauvignon Blanc

0,75 l, Spanien, Rueda, frisch & würzig

Ein wahrer Preis-Leistungs-Hit aus dem kühleren

Gebiet Spaniens, dem Rueda. Dieser

Bilderbuch-Sauvignon Blanc überzeugt mit

saftiger Säure, schönen Hollunderaromen

und fein-würzigen Noten. Ein perfekter

Allrounder zu allen edlen Fischgerichten!

www.interspar.at

27


Huchen (Hucho hucho)

Familie, Merkmale, Aussehen

Der Huchen, der auch Donaulachs genannt wird, hat einen schlanken, im Querschnitt

fast runden Körper. Sein Rücken ist rotbraun mit zahlreichen dunklen Flecken, die

Flanken sind rötlich.

Verbreitung

Der Huchen lebt in klaren, sauerstoffreichen Gewässern im Oberlauf der Donau und

in zahlreichen ihrer Nebenflüsse. Da Huchen in freier Wildbahn gefährdet sind, ist

die Zucht besonders wichtig. Alle Huchen bei INTERSPAR kommen aus kontrollierter

österreichischer Aquakultur.

Lebensweise

Huchen halten sich gerne in fließenden Gewässern auf und ernähren sich von Larven,

Insekten und kleinen Fischen, größere Exemplare auch von kleinen Wirbeltieren.

Nährwert pro 100 g

Energiewert: 102 kcal (431 kJ)

Eiweiß: 19,5 g

Fett: 2,7 g

28

Fisch

aus heimischen

Gewässern!

Verwendung

Der Huchen gilt als feinster Speisefisch unter den Lachsfischen.

Sein festes, helles Fleisch eignet sich perfekt

für die Zubereitung im Ganzen. Aber auch Filets oder

Steaks können in der Küche verwendet werden. Dabei

sollte man den Geschmack dieses edlen Fisches nicht

durch zu scharfes Würzen oder starkes Braten überdecken.

Weinempfehlung

Der Huchen ist ein eleganter Fisch mit festem Fleisch.

Dazu empfehlen wir einen kräftigen, hochwertigen

Weißwein. Sehr gut harmonieren Smaragd-Weine aus

der Wachau dazu!


Huchenfilet konfiert auf Erdäpfel-Curry-Püree

Für 8 Personen

Zubereitungszeit: Vorbereitung: 1 Stunde, Garzeit: 15 Minuten

Zutaten

4 Huchenfilets à 200 g

4 EL bestes Olivenöl

450 g mehlige Erdäpfel

100 g Butter

je 10 g Curry Madras und Curry Englisch

50 g Ketchup

100 ml Obers, aufgeschlagen

100 ml Milch

Salz, Pfeffer, Muskat

Frischhaltefolie

Vinaigrette:

Gekochte Erdäpfelwürfel, Würfel von geschälten Paradeisern, frische

Kräuter, Bio-Apfelessig, Olivenöl, Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Erdäpfel schälen, kochen und passieren. Die Hälfte der Butter zerlassen,

darin den Curry auflösen und durch ein feines Sieb seihen. Mit

Ketchup verrühren und unter die Erdäpfelmasse rühren. Die andere

Hälfte der Butter in einem Topf erhitzen bis sie braun wird, in die

Masse einmengen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Mit heißer Milch und geschlagenem Obers bis zur gewünschten

cremigen Konsistenz glattrühren. In die vorgewärmten Gläser füllen.

Die Huchenfilets portionieren, entgräten, auf einen flachen Teller

legen und würzen. Danach mit Olivenöl beträufeln und den Teller

mit Frischhaltefolie abdecken. Die Folie sollte dabei spannen und den

Fisch nicht berühren. Die abgedeckten Fischfilets bei ca. 90 °C im

Backrohr oder Grill 10 – 15 Minuten schonend garen (konfieren). Die

Hitze ist so gering, dass die Frischhaltefolie nicht schmilzt! Wenn die

Filets glasig sind, ist der Fisch fertig und kann angerichtet werden.

Penfolds

Koonunga Hill Chardonnay

0,75 l, Australien, Südostaustralien

saftig & füllig

Als idealen Begleiter zu diesem exotischen

Gericht empfehlen wir den ausgewogenen

Penfolds Chardonnay. Mit seinen leicht

nussigen Aromen und der exotischen

Frucht harmoniert er perfekt mit dem

cremigen Erdäpfel-Curry-Püree. Eine

interessante Geschmackskombination!

www.interspar.at

29


Äsche (Thymallus spp.)

Familie, Merkmale, Aussehen

Die Äsche – aus der Familie der Lachsfische – ist ein ausgezeichneter

Speisefisch, der jedoch nur selten gezüchtet

wird. Sie wird rund 30 – 50 cm groß und ist an ihren nach

vorne spitz zulaufenden, birnenförmigen Pupillen und der

großen Rückenflosse erkennbar. Auffallend sind auch die im

Verhältnis zur Körpergröße großen Rundschuppen.

Verbreitung

Die Äsche kommt von England über die Gebirgsregionen

Europas bis ans Schwarze Meer vor.

30

Fisch

aus heimischen

Gewässern!

Nährwert pro 100 g

Energiewert: 157 kcal (656 kJ)

Eiweiß: 21,4 g

Fett: 7,9 g

Lebensweise

Sie ist sehr empfindlich gegen Wasserverschmutzungen und kommt nur in klaren,

kühlen Gebirgs- und Vorgebirgsflüssen vor. Aufgrund ihrer hohen Ansprüche

an die Wasserqualität werden Äschen nur selten gezüchtet. Im österreichischen

Lebensmittelhandel gibt es Äschen zur Zeit exklusiv bei INTERSPAR zu kaufen –

natürlich aus österreichischer Aquakultur zum Schutz der seltenen Art.

Verwendung

Frische Äschen zeichnen sich durch einen zarten Thymiangeruch aus, der jedoch

bei der Zubereitung verschwindet. Das Fleisch der Äsche ist besonders schmackhaft

und besitzt nur wenige Gräten.


Filet von der Äsche auf Erdäpfel-Gemüsegröstl

Für 4 Personen

Zubereitungszeit: Vorbereitung: 30 Min., Garzeit: 10 Min.

Zutaten

4 Äschenfilets à ca.150 g

Salz, Pfeffer aus der Mühle

2 EL Olivenöl

2 EL Butter

50 g Butterschmalz

400 g gekochte Erdäpfelwürfel

1 kl. Zwiebel

Frisches Gemüse der Saison (Stangensellerie, Jungzwiebel,

Karotten, Erbsenschoten usw.)

Frische Kräuter nach Geschmack

Zubereitung

Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die

gekochten Erdäpfelwürfel rundherum goldbraun anbraten.

Danach Zwiebelwürfel und das Gemüse dazu geben und noch

3 – 4 Minuten weiter rösten. Wichtig: frisches Gemüse sollte nicht

zu groß geschnitten und vorblanchiert werden. Vor dem Servieren

das Gröstl mit Salz, Pfeffer aus der Mühle und frischen Kräutern

abschmecken.

Die Äschenfilets entgräten und würzen. In einer Gusseisenpfanne

Olivenöl erhitzen, Fischfilets sowie Butter hineingeben und

die Hitze reduzieren. Die Filets goldbraun braten und auf dem

Erdäpfel-Gemüsegröstl anrichten.

90/100

Falstaff

Branigg Morillon

0,75 l, Südsteiermark, saftig & füllig

Besonders fruchtig und ausgewogen

präsentiert sich dieser tolle Fischbegleiter.

Hinzu kommen eine tolle Komplexität

und eine saftige Säure. Probieren

Sie ihn gut gekühlt zur Äsche.

www.interspar.at

31


Reinanke (Coregonus spp.)

Familie, Merkmale, Aussehen

Reinanken sind Forellenfische, die typisch in Alpen- und Voralpenseen

leben. In den verschiedenen Seen haben sich unterschiedlichste Arten

gebildet, die jedoch äußerlich kaum zu unterscheiden sind. Reinanken

haben einen langgestreckten und oft seitlich zusammengedrückten

Körper mit tief eingeschnittener Schwanzflosse und kleinem Mund.

Ihre Schuppen sind relativ groß und seitlich silbern glänzend.

Verbreitung

Reinanken leben in tiefen Alpen- und Voralpenseen in Mitteleuropa ab

rund 50 m Wassertiefe.

32

Fisch

aus heimischen

Gewässern!

Nährwert pro 100 g

Energiewert: 100 kcal (420 kJ)

Eiweiß: 18,1 g

Fett: 3,0 g

Lebensweise

Die Reinanken ernähren sich von Plankton und Kleinlebewesen. Nur

zur Paarung kommen sie in höhere Wasserschichten. Gefangen werden

nur Fische, die zwischen 3 und 4 Jahren alt sind und zumindest

zweimal gelaicht haben.

Verwendung

Die Reinanke besticht durch ihr weißes, festes Fleisch mit kräftigem

Geschmack und ist hervorragend zum Braten, Räuchern und bedingt

auch zum Dünsten geeignet. Unbedingt entschuppen!


Reinankenfilet auf cremiger Kürbiskern-Polenta

Für 8 – 10 Personen

Zubereitungszeit: Vorbereitung: 20 Min., Garzeit: 25 Min.

Zutaten

4 Reinankenfilets à 150 – 200 g

Salz, Pfeffer aus der Mühle

2 EL Olivenöl

2 EL Butter

2 Zehen Knoblauch nicht geschält

125 g Polenta

500 ml Wasser oder Rindsuppe

1 kleine Zwiebel fein geschnitten

1 Zehe Knoblauch fein geschnitten

50 g Butter

Meersalz und Pfeffer aus der Mühle

35 g gehackte Kürbiskerne

35 g geriebener Parmesan

Zubereitung

Zwiebel und Knoblauch feinwürfelig schneiden und in der Hälfte

der Butter in einem größeren Topf glasig dünsten. Mit Suppe oder

Wasser aufgießen und aufkochen lassen. Die Polenta einrieseln

lassen, Hitze zurückdrehen und unter ständigem Rühren bei

mittlerer Hitze ca.18 – 20 Minuten al dente garen. Den Topf von

der Kochstelle nehmen, den frisch geriebenen Parmesan und die

gehackten Kürbiskerne einrühren und mit der restlichen Butter

montieren (sämig rühren).

Die Reinankenfilets entgräten und würzen. In einer Gusseisenpfanne

Olivenöl erhitzen, die Fischfilets mit der Butter und den

Knoblauchzehen hineingeben und die Hitze reduzieren. Die Filets

goldbraun braten und auf der Polenta anrichten.

Bründlmayer

Langenloiser Riesling

0,75 l, Kamptal, frisch & fruchtig

Das kräftige Reinankenfilet und die

cremige Polenta verlangen einen frischen

Weißwein, dessen Säure die Aromen des

Gerichts perfekt unterstützt. Bründlmayer's

Riesling ist dafür genau die richtige Wahl.

Am Gaumen frische Noten nach

Weingartenpfirsichen und Zitrus, jugendlicher

Säurebiss und würziger Abgang.

www.interspar.at

33


Wels (Clarias gariepinus, Ictalurus spp., Silurus glanis)

Familie, Merkmale, Aussehen

Welse haben einen langgestreckten Körper ohne Schuppen. Der Kopf ist

breit, abgeplattet und hat verschieden lange Bartfäden. Der Wels gehört zur

Familie der Siluridae. Er kann eine Körpergröße von 3 m und ein Gewicht von

150 kg erreichen.

Verbreitung

Das Verbreitungsgebiet ist Osteuropa. Bei uns erreicht der Wels seine Westgrenze.

Er lebt am Boden größerer Flüsse oder Seen.

Lebensweise

Der Wels hält sich tagsüber verborgen und geht nachts auf Raubzug. Er ernährt

sich von kleinen Fischen und anderen Gewässer bewohnern.

34

Fisch

aus heimischen

Gewässern!

Nährwert pro 100 g

Energiewert: 163 kcal (678 kJ)

Eiweiß: 15,3 g

Fett: 11,3 g

Verwendung

Der Wels hat festes Fleisch mit feinem, mildem Geschmack, das

je nach Art weiß oder rötlich (amerikanische Art) und fast grätenlos

ist. Durch seinen hohen Fettgehalt von rund 11 Prozent

eignet sich der Wels sehr gut zum Grillen und Braten. Auch räuchern

und beizen lässt sich Welsfleisch bestens. Auch bei kräftigem

Würzen verliert der Wels nicht seinen Eigengeschmack.

Weinempfehlung

Da der Wels oftmals als würziges Gericht zubereitet wird,

servieren Sie dazu einen mittelkräftigen Weißwein, wie etwa einen

steirischen Morillon oder einen Smaragd aus der Wachau.


Welsfilet in Mostrahm mit Erdäpfelstrudel

Für 4 – 6 Personen

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten

Zutaten

4 Welsfilets rot ohne Haut à ca. 150 – 200 g

20 g Salz, Pfeffer aus der Mühle

30 g Butterschmalz oder Olivenöl, 20 g Mehl glatt

200 g Zwiebeln und 100 g Bauchspeck in Streifen geschnitten

250 ml Most je herber desto besser, 250 ml Rahm

Salz, Pfeffer aus der Mühle, frische Kräuter nach Geschmack

1 kg Erdäpfel in der Schale gekocht, geschält und geschnitten

100 g Zwiebeln gewürfelt, 50 g Speck gewürfelt

Majoran, Petersilie, 1 TL Kümmel ganz

4 Blätter SPAR-Strudelteig

20 g Olivenöl, 80 g Butter

Zubereitung

Die Welsfilets waschen und trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das

Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, die Welsfilets mit Mehl bestäuben, kurz

anbraten und warm stellen. Im Bratenansatz die Zwiebeln und den Speck glasig

dünsten, mit Most ablöschen, den Rahm dazugeben und ein paar Minuten einkochen

lassen. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und frischen Kräutern abschmecken. Die

Welsfilets in die Sauce geben, kurz aufkochen lassen.

Für den Erdäpfelstrudel Olivenöl und Butter zusammen in einer Pfanne schmelzen.

Die Hälfte in eine Tasse leeren, im Rest die Zwiebeln und Speckwürfel glasig anschwitzen

und zur Seite stellen. Ein Strudelblatt mit der anderen Hälfte der Öl-Butter-

Mischung bestreichen, das zweite Strudelblatt drauflegen und wieder bestreichen.

Zwei Drittel des Strudelblattes mit kalten Kartoffelscheiben bestreuen. Auf den Kartoffeln

die Hälfte der Zwiebelspeckwürfel verteilen. Würzen mit Salz und Pfeffer aus der

Mühle, frischer Majoran, Petersilie und Kümmel. Den Strudel vorsichtig einrollen und

mit dem Öl-Butter-Gemisch bestreichen. Auf einem befetteten Backblech 20 – 25

Minuten backen. Gemeinsam mit dem Welsfilet anrichten und servieren.

Silberberg

Weißburgunder

Annaberg

0,75 l, Südsteiermark

saftig & füllig

Der Weißburgunder vom

Weingut Silberberg überzeugt

mit Komplexität,

Fülle und wunderschöner

Länge. Seine cremigen,

leicht nussigen Noten

harmonieren ideal mit der

fruchtigen Mostsauce und

dem würzigen Speck.

www.interspar.at

35


Karpfen (Cyprinus carpio)

Familie, Merkmale, Aussehen

Der Karpfen ist eine Fischart aus der Familie der Karpfenfische. Er hat eine

braun-grünliche Färbung und die zum Verzehr gezüchteten Arten sind komplett

mit Schuppen bedeckt. Der Karpfen hat eine breite Rückenflosse und

eine schwach gegabelte Schwanzflosse. Er kann bis zu 1,2 m lang und über

40 kg schwer werden. Speisekarpfen werden allerdings mit einer Größe von

rund 35 cm und 1 kg gefangen.

Verbreitung

Der Karpfen stammt ursprünglich aus Asien, wurde aber schon im Mittelalter

in Europa als Speisefisch importiert. Speziell in Mittel- und Osteuropa

sind Karpfen fixer Bestandteil der Fischzucht. Eine besondere heimische

Spezialität ist der Waldviertler Schuppenkarpfen.

36

Fisch

aus heimischen

Gewässern!

Nährwert pro 100 g

Energiewert: 116 kcal (486 kJ)

Eiweiß: 18,0 g

Fett: 4,8 g

Lebensweise

Karpfen leben in flachen Seen, Bächen und in langsam fließenden

warmen Bereichen von Flüssen. Jungtiere ernähren sich von

Plankton, größere von Insekten und am Boden lebenden Kleinlebewesen.

Verwendung

Der Ruf des Karpfen ist nicht so gut wie sein Geschmack: Bei

richtiger Haltung vor dem Fang verliert der Karpfen jedoch seinen

moosigen Beigeschmack und sein nussiges Aroma kommt

zur Geltung. Karpfen kann gebacken, gebraten, poschiert, gegrillt

und auch geräuchert werden.


Karpfen in der Salzkruste

Für 4 Personen

Zubereitungszeit: Vorbereitung 25 Min., Garzeit: 60 Min.

Zutaten

1 Karpfen ausgenommen und geschuppt, ca. 1.500 g

3 kg grobes Meersalz

3 Eiklar

3 EL Wasser

1 Zehe Knoblauch blättrig geschnitten

1 Bund Suppengemüse (Lauch, Karotten, Sellerie)

1 EL Olivenöl

Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Das Suppengemüse waschen, schälen und danach in feine Streifen

(Julienne) schneiden. Die Gemüsestreifen mit dem Knoblauch,

Salz, Pfeffer und etwas Olivenöl vermischen. Den Karpfen gut

waschen und abtrocknen, das Gemüse in die Bauchhöhle füllen.

Das grobe Salz mit dem Eiklar und etwas Wasser vermischen,

es sollte sich klebrig anfühlen. Eine feuerfeste Form mit dem Salzgemisch

ca. 1 cm hoch bedecken und den Karpfen darauf legen.

Den Karpfen komplett mit Salz zudecken, er sollte rundherum mit

Salz ummantelt sein. Im vorgeheizten Rohr eine Stunde bei 220 °C

backen. Den Karpfen erst vor den Gästen vom Salz befreien und

mit dem Wurzelgemüse anrichten.

Tipp:

Auf Salzkartoffeln anrichten und mit etwas frisch geriebenem

Kren bestreuen und mit brauner Butter beträufeln.

Dreisiebner Muster

Chardonnay

0,75 l, Südsteiermark, frisch & fruchtig

Ein wahrer Geheimtipp sind die Weine vom

Weingut Muster, mit denen Sie nie falsch

liegen. Dieser kräftige Chardonnay passt

mit seiner frischen Säure und dem schönen

Fruchtaroma ideal zu dem ebenso intensiven

Geschmack des Karpfens. Ein absoluter

Preis-Leistungs-Hit, den Sie gut gekühlt

genießen sollten.

www.interspar.at

37


Lachs (Oncorhynchus spp.)

Familie, Merkmale, Aussehen

Der Lachs ist Namensgeber für eine ganze Fischfamilie. Charakteristisch für diese

ist die Fettflosse, ein kleines rundliches Gebilde, das auf dem Rücken kurz vor

dem Schwanzstiel steht. Der silbrig glänzende, dunkelgraue Rücken und der hellere

Bauch sind ebenfalls Merkmale dieser Fischfamilie. Das Fleisch des Lachses ist aufgrund

seiner Nahrung hellrot gefärbt. Lachse können bis zu 1,5 m lang und 35 kg

schwer werden.

Verbreitung

Der Lachs ist an der amerikanischen Pazifikküste und im gesamten kalten Nordatantik

beheimatet.

Lebensweise

Der Lachs wird in Süßwasser geboren und wandert nach 2 – 3 Jahren ins Meer.

Ist er geschlechtsreif, zieht er zurück an seinen Geburtsort, um

dort zu laichen.

Auch in

Nährwert pro 100 g

Energiewert: 200 kcal (836 kJ)

Eiweiß: 20,0 g

Fett: 14 g

38

Verwendung

Der Lachs hat ein schönes, rötliches Fleisch. Er kann im

Ganzen, als Filet oder als Steak zubereitet werden. Gebraten,

gegrillt, pochiert, geräuchert oder gebeizt schmeckt

Lachs vorzüglich. Roh eignet sich Lachs auch für Sushi.

Weinempfehlung

Zu gebratenem oder gegrilltem Lachs ist ein leicht gekühlter,

eleganter Rotwein ein tolles Geschmackserlebnis. Reichen

Sie zu pochiertem Lachs einen kräftigen Weißwein

mit nussigen Aromen wie z. B. einen Chardonnay aus dem

Burgenland.


Lachsfilet auf der Planke gegrillt

Für 6 – 8 Personen

Zubereitungszeit: Vorbereitung 30 Min., Garzeit 25 Min.

Zutaten

Für die Marinade:

1 EL Limettensaft

1 EL Apfelessig

1 EL Senf

1 EL Süßer Senf

1 EL Honig

2 EL gehackte Petersilie

1 Zehe Knoblauch

Abrieb Schale von 1 Limette

1 Stück Chili fein gehackt

50 ml Olivenöl

1 TL Salz

1 Lachsfilet mit Haut 1,2 – 1,5 kg

Salz, Pfeffer aus der Mühle

1 Limette

Zubereitung

Ein Buchenbrett mindestens 3 Stunden in Wasser einlegen. Für die

Marinade alle Zutaten mit einem Stabmixer aufmixen und nach

und nach das Olivenöl zugeben bis eine glatte dickflüssige Masse

entsteht. Das Lachsfilet alle 2 – 4 cm bis zur Haut einschneiden,

Vorsicht: nicht durchschneiden! Salzen und pfeffern, halbe dünne

Limettenscheiben in die Schnitte stecken und anschließend mit

der Senfmarinade satt bestreichen.

Die gewässerte Buchenplanke ca. 5 Minuten direkt über der Glut

aufheizen bis sie anfängt zu qualmen. Umdrehen, das Lachsfilet

darauf platzieren. Das Brett indirekt im Grill platzieren (neben der

Glut). Ca. 25 Minuten bei 180 – 200 °C garen. Die Senfmarinade

sollte eine goldbraune Färbung aufweisen.

Pfaffl Weinviertel DAC

Selection

0,75 l, Weinviertel, frisch & würzig

Der Pfaffl Grüne Veltliner ist kräftig genug

um mit diesem exotischen Fischgericht

mithalten zu können. Diese neue Lachskreation

mit Gewürzen wie Chili, Limette

und Honig verlangt nach einem würzigkräftigen

Weißwein mit guter Länge und

schöner Säurestruktur. Lassen Sie sich von

diesem Geschmackserlebnis überraschen.

www.interspar.at

39


Goldbrasse (Sparus aurata)

Familie, Merkmale, Aussehen

Die Goldbrasse (oder auch Dorade genannt) verdankt ihren Namen einem

goldfarbenen Band, das sich zwischen ihren Augen spannt und einem goldenen

Fleck auf ihren Wangen. Die Goldbrasse kann bis zu 70 cm groß werden.

Verbreitung

Goldbrassen leben im gesamten Mittelmeer und im Atlantik zwischen den

britischen Inseln und den Kapverden.

Lebensweise

Als Lebensraum bevorzugt die Goldbrasse Sandböden und Seegraswiesen.

Die meisten Goldbrassen, die heute angeboten werden, stammen aus Zuchtbetrieben.

Auch in

Nährwert pro 100 g

Energiewert: 127 kcal (538 kJ)

Eiweiß: 20,0 g

Fett: 5,3 g

40

Verwendung

Die Goldbrasse hat weniger Gräten als ihre Verwandten wie die

Rotbrasse und ein weißes, festes Fleisch. Sie wird am besten auf

dem Grill oder in der Pfanne gebraten. Wie die meisten Meeresfische

kann sie auch gut im Salzmantel zubereitet werden.

Weinempfehlung

Holen Sie sich Urlaubsfeeling vom Mittelmeer in die eigenen vier

Wände. Genießen Sie einen italienischen Weißwein mit nussigen

Aromen, wie Pinot Grigio, zu einer gegrillten Goldbrasse.


Goldbrasse aus dem Ofen

Für 4 Personen

Zubereitungszeit: Vorbereitung 25 Minuten, Garzeit 20 Minuten

Zutaten

4 Goldbrassen ausgenommen und geschuppt à ca. 300 g

Salz, Majoran

4 Tomaten geschält in ca. 1-cm-Würfel geschnitten

1 Zehe Knoblauch blättrig geschnitten

3 EL gehackte Petersilie

3 EL Olivenöl

3 EL Weißwein

1 Zwiebel in 2-mm-Scheiben geschnitten

1 Zitrone in 2-mm-Scheiben geschnitten

100 g Kräuterbrösel

(30 g Butter, 60 g Semmelbrösel, 10 g frische Kräuter in einer

Pfanne kurz anrösten)

Zubereitung

Die Goldbrassen einschneiden und mit Salz und Majoran würzen.

Etwas Olivenöl in einer feuerfesten Form verteilen. Die Hälfte der

Tomatenwürfel, Knoblauch, Petersilie, Zwiebel und Zitronen in

der Form verteilen. Die Fische darauf legen. Die restlichen Zutaten

oben drauf. Zuerst den Weißwein dann die Butterbrösel über die

Fische verteilen. Mit Olivenöl beträufeln und im vorgeheizten Ofen

20 Minuten bei 200 °C garen.

Santa Maria La Palma

Aragosta DOC

0,75 l, Italien, Sardinien, mild & leicht

Zu einem typisch italienischen Gericht ein

ebenso landestypischer Vertreter. Aus der

sardischen Vermentino-Traube gewonnen,

besticht er durch sein ausgewogenes

Bukett mit frischen Noten nach reifen

Äpfeln. Ein trockener, sehr harmonischer

Wein. Unser beliebtester Italiener zu

Fischgerichten!

www.interspar.at

41


Wolfsbarsch (Dicentrarchus labrax)

Familie, Merkmale, Aussehen

Der Wolfsbarsch (oder auch Branzino) gehört zur Familie der Barsche und wird bis

zu 2 m groß. Er glänzt silbrig und ist zur Gänze mit Schuppen bedeckt. Die beiden

Rückenflossen sind nahezu gleich groß.

Verbreitung

Der bei INTERSPAR angebotene Europäische Wolfsbarsch ist im Ostatlantik von

Norwegen bis zum Senegal sowie im Mittel- und Schwarzen Meer beheimatet.

Lebensweise

Der Wolfsbarsch lebt gerne an Felsküsten. Die meisten Wolfsbarsche, die heute

angeboten werden, stammen aus Zuchtbetrieben.

Auch in

Nährwert pro 100 g

Energiewert: 116 kcal (488 kJ)

Eiweiß: 19,9 g

Fett: 3,5 g

42

Verwendung

Der Wolfsbarsch ist wegen seines grätenarmen, festen Fleisches

ein beliebter Speisefisch. Vor der Zubereitung muss

der Wolfsbarsch geschuppt werden. Er eignet sich für fast

alle Zubereitungsarten.

Weinempfehlung

Der Wolfsbarsch ist eher ein geschmacksneutraler Fisch,

der ideal zu einem leichten italienischen Weißwein wie

Pinot Blanc passt, der den Geschmack des Fisches nicht

übertönt.


Wolfsbarschfilet auf Wokgemüse

Für 4 Personen

Zubereitungszeit: Vorbereitung: 20 Minuten, Garzeit: 10 Min.

Zutaten

8 Wolfsbarschfilets à 80 – 100 g

Salz, Pfeffer aus der Mühle

2 EL Olivenöl

3 EL Erdnussöl

2 Karotten

1 Stange Lauch

1 frischer Paprika rot, gelb, orange oder grün

1 Zwiebel

1 Zehe Knoblauch

1 kleiner Zucchino

Salz, Pfeffer aus der Mühle

Chili, frischer Ingwer oder Sojasauce nach Geschmack

Zubereitung

Das gesamte Gemüse in gleichmäßige Streifen schneiden. In

einem Wok oder einer Eisenpfanne Erdnussöl stark erhitzen,

die Gemüsestreifen scharf anrösten und mit Salz und Pfeffer

würzen, je nach Vorliebe mit Sojasauce, Chili oder frischem Ingwer

abschmecken.

Die Wolfsbarschfilets entgräten und würzen. Danach mit Olivenöl

bepinseln. Eine Grillpfanne erhitzen, die Fischfilets mit der Hautseite

nach oben hineingeben und die Hitze reduzieren. Nach ca. 2

Minuten die Filets wenden und auf der Hautseite fertig garen.

4,5/5*

Falstaff

Burgunder

Trophy

Nittnaus

Chardonnay Classic

0,75 l, Neusiedlersee, saftig & füllig

Zarte Tropenfrucht, feine Kräuterwürze

und eine lebendige Säurestruktur

zeichnen diesen Chardonnay

aus, die perfekt mit dem leicht

süßlichen Wokgemüse harmonieren.

www.interspar.at

43


Austern Fin des Claire (Ostrea spp.)

Familie, Merkmale, Aussehen

Die Auster ist Zeichen für Luxus und Geschmack. Doch nur wenige

Austernarten sind essbar. Die wichtigste unter ihnen ist die Pazifische

Felsenauster, die als „Fin des Claire“ bezeichnet wird.

Verbreitung

Austern sind auf der ganzen Welt an den Felsen flacher Tidengewässer

anzutreffen. Die Pazifische Felsenauster gedeiht vom Atlantik im

Norden bis hinunter nach Marokko. In den USA wird an der Küste von

Maine Austernzucht betrieben. Die bei INTERSPAR erhältlichen Austern

stammen aus Zuchtbetrieben in Frankreich und Irland.

Lebensweise

Die Pazifische Auster wird 5 – 12 cm groß, in Ausnahmefällen kann sie

eine Schalenbreite von 20 cm erreichen. Austern leben in der Gezeitenzone,

wo wechselnde Wasserstände stets frisches Plankton vorbeispülen.

Um ausreichend Nahrung aufzunehmen, filtern Austern bis zu

240 Liter Wasser pro Tag.

Verwendung

Austern werden je nach Größe in fünf Klassen eingeteilt (siehe Kasten),

wobei sehr große und sehr kleine Exemplare nur zum Kochen geeignet

sind. Klassisch serviert man die geöffnete Auster pur auf gestoßenem

44

Bezeichnung Gewicht

Nr. 0 ca. 150 g

Nr. 1 ca. 125 g

Nr. 2 ca. 100 g

Nr. 3 ca. 75 g

Nr. 4 ca. 60 g

Nr. 5 ca. 50 g

Nährwert pro 100 g

Energiewert: 81 kcal (342 kJ)

Eiweiß: 9,5 g

Fett: 2,3 g

Eis. Das Fleisch wird mitsamt dem in der Schale enthaltenen Austernwasser

geschlürft oder mit der Gabel entnommen. Wer mag, reicht

dazu Zitrone oder Limette.

Beim Öffnen der Austern müssen Sie den Schließmuskel mit dem Austernmesser

sauber durchtrennen. Dazu die Muscheln mit dem Scharnier

nach vorne in ein gefaltetes Geschirrtuch legen, gut festhalten und

mit einem Austernöffner das Scharnier durchtrennen. Dann die Schale

mit einer kräftigen Drehbewegung des Messers aufbrechen. Die Schale

dazu immer waagrecht halten, damit keine Flüssigkeit verloren geht.

Europäische Austern können roh verzehrt, pochiert oder in der Schale

gratiniert werden.

Weinempfehlung

Diese edle Delikatesse verlangt nach einem ebenso edlen Speisenbegleiter.

Champagner harmoniert durch die perfekte Balance zwischen

Säure und Frucht hervorragend zu Austern.


Gratinierte Austern

4 Portionen,

Zubereitungszeit ca. 40 Minuten

Zutaten

24 Austern

20 g Butter

2 EL Mehl

60 ml trockener Weißwein

1 /8 l Schlagobers, 2 EL geschlagenes Obers

Salz, gemahlener weißer Pfeffer, grobkörniges Salz

Parmesan zum Gratinieren

Petersilie

150 g Spinat

20 g Butter

2 EL fein gehackte Schalotten

Salz, Pfeffer

Zubereitung

Für die Sauce die Butter zerlassen und 2 EL Mehl darin anschwitzen. Mit

Weißwein aufgießen und bei mittlerer Hitze langsam reduzieren. Obers

einrühren und köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Spinat von den dicken Stielen befreien, waschen und trockenschleudern.

Butter zerlassen, Schalotten darin weich dünsten. Spinat

zugeben, mit Salz und Pfeffer würzen und dünsten, bis die Blätter

weich sind. Auf ein Backblech eine 2 cm hohe Salzschicht schütten.

Die Austern öffnen, Flüssig keit ableeren und die Schalen so auf

die Salz schicht setzen, dass sie waagrecht liegen. Spinat auf den

Austern schalen verteilen, mit Sauce übergießen und mit Parmesan

bestreuen. Die Austern im Rohr bei 200 °C Oberhitze gratinieren.

Austern auf dem Teller mit Salz anrichten, mit Petersilie garnieren

und servieren.

Alfred Gratien

Champagner Brut Classique

0,75 l, Frankreich, Champagne, brut

Der Alfred Gratien besticht nicht nur

durch sein feinperliges, sehr lang anhaltendes

Mousseux – auch das lebhafte

Säurespiel und der langanhaltende

Geschmack von Sommerfrüchten überzeugt.

Eine Selbstverständlichkeit, ihn

mit Austern zu genießen. Lassen Sie sich

von der aphrodisierenden Wirkung dieses

einzigartigen Paares begeistern!

www.interspar.at

45


Miesmuscheln (Mytilus spp.)

Familie, Merkmale, Aussehen

Die Miesmuschel ist blau-violett bis schwarz glänzend und hat manchmal

einen leuchtend grünen Schalenrand. Die identisch geformten

Schalen können bis zu 10 cm groß werden.

Verbreitung

Die Miesmuschel ist in allen Ozeanen der Nordhalbkugel verbreitet. Sie

wächst an Felsen, Steinen und Pfählen in Küstennähe, bevorzugt in der

Nähe von Flussmündungen.

Lebensweise

Miesmuscheln sind Filtrierer und ernähren sich von Schwebeteilchen,

die sie durch ihre Kiemen aus dem Wasser filtern. Alle bei INTERSPAR

angebotenen Miesmuscheln stammen aus Aquakulturen in der Ostsee,

dem Mittelmeer und dem Atlantik.

Verwendung

Miesmuscheln können im Weißwein-Knoblauch-Sud

poschiert, aber auch überbacken werden. Sie sind

außerdem essentieller Bestandteil vieler mediterraner

Gerichte, wie der spanischen Paella.

Nährwert pro 100 g

Energiewert: 50 kcal (209 kJ)

Eiweiß: 10,0 g

Fett: 1,4 g

46

Muscheln vorbereiten

Muscheln unter fließendem kalten Wasser mit einer kleinen Bürste

säubern. Bei Miesmuscheln den Muschelbart mit einem Messer abnehmen.

Rohe Muscheln sollten geschlossen sein. Offene rohe Muscheln

entfernen. Ebenso sind Muscheln, die sich beim Kochen nicht öffnen,

nicht mehr genießbar.

Weinempfehlung

Miesmuscheln in Weißweinsud –

so werden sie hauptsächlich

zubereitet – harmonieren sehr gut

zu würzigen Weißweinen wie Grüner

Veltliner oder Sauvignon Blanc.


Spaghetti alle Vongole

4 Portionen,

Zubereitungszeit ca. 70 Minuten

Zutaten

1 kg frische Venusmuscheln

1 Bund glatte Petersilie

1 kleine Zwiebel

3 Knoblauchzehen

1 /8 l trockener Weißwein

400 g Spaghetti

6 EL weiche Butter

½ Zitrone

Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

Zwiebel und Knoblauch sehr fein hacken. In einem Topf 4 EL Butter

erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin unter Rühren andünsten.

Weißwein dazugießen, auf die Hälfte einkochen.

Muscheln unter fließendem Wasser abbürsten (bereits geöffnete

Muscheln wegwerfen) und in den Weißweinsud geben. Etwa 3 – 5

Minuten garen, bis sich die Schalen öffnen. Eventuell noch mit

1 /16 l Weißwein aufgießen (hängt von der Flüssigkeit ab, die sich

noch in den Muscheln befindet).

Währenddessen die Spaghetti bissfest im Salzwasser garen

(8 – 10 Minuten). Danach die Nudeln mit den Muscheln vermengen

und in der Sauce heiß werden lassen. 2 Flöckchen Butter

einrühren, mit Zitronen saft, Salz und Pfeffer würzen. Mit gehackter

Petersilie bestreut servieren.

Masi Soave Classico

Levarie DOC

0,75 l, Italien, Venetien, mild & leicht

Zu einem typisch italienischen Gericht wie

Spaghetti Vongole ist der Soave Classico

Pflicht. Genießen Sie diesen Wein mit

fein-nussigem Aroma und milder Säure und

lassen Sie sich ins schöne Italien entführen.

www.interspar.at

47


ENTSPRINGT

AUS REINSTER

NATUR.

eisvogel.at

www.eisvogel.at

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine