WelCHes sHAmPoo - hoteljournal.ch

hoteljournal.ch

WelCHes sHAmPoo - hoteljournal.ch

Hotel-Kosmetik

WelCHes SHAMPoo

passt zu meinem Hotel?

Exklusive Kosmetikmarke oder anonymes Dusch- und Haarmittel

im Badezimmer? Welches Kosmetikprodukt passt zu welchem

Hotel? Was erwartet der Gast? Und wie steht es mit Bio-Duschgel

und exotischen Bodylotions aus Kräuterextrakten? «Hotelier»

sprach mit dem Kosmetikexperten Laurent Gros über Bio-Shampoos,

Kosmetiktrends, EU-Normen und Seifenspender.

58 03I2011


Exklusive Kosmetiklinie im Park Hyatt

Zürich. «Erfrischend, dynamisch und

ein Hauch von Zitrusfrüchten», so

umschreibt der prominente Pariser

Parfümeur Blaise Mautin seine

Duftkreation, die er speziell für das

Park Hyatt Zürich zusammengestellt

hat. Blaise Mautin hat seit 2001

für verschiedene Hyatt Hotels &

Resorts individuelle Duftkreationen

entworfen. So wurden Düfte für das

Park Hyatt Paris Vendôme, das Park

Hyatt Washington und auch für das

Park Hyatt Dubai entwickelt.

03I2011

Was sollte der Hotelier besonders

beachten, wenn er für sein

Haus kosmetische Produkte

(Duschmittel, Haar-Shampoo,

Body Lotion) anschafft?

Wir empfehlen dem Hotelier generell Produkte,

die in Europa unter EU-Norm hergestellt worden

sind. Die EU-Norm ist nach dermatologischen

Kriterien sehr streng und garantiert deshalb auch

beste Qualität.

Welche Kosmetikprodukte eignen sich besonders

für die Hotellerie, wenn es um Aromen geht?

Aus gesundheitlichen Gründen verwendet die

Firma keine Parabene und Silikone. Was die

Aromen betrifft, ist fast alles möglich. Die meisten

unserer Düfte für die Hotellerie kommen

aus Grasse (Frankreich). Diese Stadt ist heute

so etwas wie die Welthauptstadt des Parfüms.

Doch es ist am Ende der Geschmack des Hauses

beziehungsweise der Entscheidungsträger, welche

Kosmetiklinie im Hotel zum Einsatz kommt.

Viele Hotels – vor allem Dreistern- und Vierstern-

Häuser – bieten Ihren Gästen anonyme Duschund

Haarmittel an, also keine erkennbaren

Marken. Was spricht dafür, was dagegen?

Hier hat sich die Nachfrage stark geändert. Entweder

entscheiden sich Hotels für personalisierte

Produkte mit Hotellogo oder für eine Marke.

Eventuell sind es Eigenmarken der jeweiligen Firmen,

aber es gibt nur noch selten Hotel-Produkte

mit der Bezeichnung: «Shampoo» oder «Bodylotion».

Grundsätzlich sind die exklusiven Marken,

wie zum Beispiel Clarins, preislich höher als

die weniger bekannten Marken. Generell kommt

es immer auf die Philosophie des Hauses an,

welche Kosmetiklinie zum Gesamtkonzept des

Hotels passt.

Luxushotels setzen auf prominente Marken.

So ist zum Beispiel in vielen Fünfstern-Häusern

die britische Marke Molton Brown oder das

französische Produkt Clarins stark vertreten.

Das ist richtig. Der Trend geht in der Luxushotellerie

zu bekannten Marken. Die Marken stehen

für Qualität und Stil des Hauses. Und der

Gast erwartet im Fünfstern-Hotel ein exklusives

Produkt, das auch die Exklusivität des Hauses

widerspiegelt!

Beispiel Park Hyatt Zürich. Für das Luxushaus hat

man eine ganz exklusive, spezielle Kosmetiklinie

entwickelt, kreiert von einem Pariser Parfümeur.

Wie ist diese Linie entstanden?

Begonnen hat das Projekt 2001 mit dem Park

Hyatt Vendôme in Paris. Blaise Mautin, ein

bekannter Pariser Parfümeur, entwirft für verschiedene

Hyatt Hotels individuelle Duftkreationen.

Verpackt sind die Produkte in ein Design,

das den Charakter des jeweiligen Hauses widerspiegelt.

Auch Flüssigkeitsfarbe und Aromen sind

auf die Individualität des Hauses abgestimmt.

Solche Kreationen werden in unseren eigenen,

lizenzierten Labors auf Stabilität und Dermatologie

getestet.

Bio und Nachhaltigkeit spielen auch bei der Kosmetik

eine immer grössere Rolle. Setzen auch

Technik & Ambiente Hotel-Kosmetik

Schweizer Hoteliers auf solche Produkte?

Ja, viele Schweizer Hoteliers legen grossen Wert

auf Bioprodukte und Nachhaltigkeit, vor allem

wenn diese Aspekte zum Hotelkonzept gehören.

Wir haben zum Beispiel ein Patent auf ein exklusives

und innovatives System mit dem Namen Ecosource.

Dieses System basiert auf Vakuum-Nachfüllpackungen.

Deshalb haben die Rezepte keine

Konservierungsstoffe mehr. Sie verhindern so das

Risiko von Oxidation und bakterieller Verschmutzung.

98 Prozent des Inhaltes wird verwendet. Die

Plastikhüllen sind umweltfreundlich und der Dispenserhalter

ist aus recycelbarem ABS-Material.

Dusch- und Haarmittel in kleinen Fläschchen,

in der Aufreissfolie oder im Seifenspender an der

Wand – welche Lösung eignet sich für welches

Hotel?

Grundsätzlich sind im Vierstern- und Fünfstern-Bereich

kleine Fläschchen mehr oder weniger

ein Muss! Seifenspender werden zusätzlich in

der Dusche platziert. Im Dreistern-Bereich findet

man sie sehr oft, da sie kostengünstig sind.

Gewisse Hotels bieten ihren Gästen nicht

separate Dusch- und Haarmittel, sondern ein kombiniertes

Dusch-Haar-Mittel. Was halten Sie davon?

In den meisten Vierstern- und Fünfstern-Hotels

werden vier Produkte angeboten: Shampoo,

Duschgel, Bodylotion und Seife. Manche Hotels

bieten statt Shampoo und Duschgel ein kombiniertes

All-over-Shampoo, was qualitativ nicht

weniger hochwertig ist.

In einigen Hotels werden die kleinen Duschmittel-

Fläschchen immer wieder aufgefüllt – aus ökologischen

Gründen.

Dies ist in Europa gar nicht erlaubt und aus hygienischen

Gesichtspunkten abzulehnen. Es können

nämlich Bakterien in die Flakons gelangen

und die Qualität beeinträchtigen. Ein Lösungsansatz

wären biologisch abbaubare Flakons. H

Wer ISt AGSI?

AGSI ist der Schweizer Vertreiber der GroupeGM

(www.groupegm.com), die ihren Hauptsitz in Paris hat.

Alle Kosmetik-Produkte der Firma folgen internationalen

kosmetischen Vorschriften und werden in eigenen Fabriken

unter strenger Kontrolle hergestellt. Die Kosmetikmarken

sind auf der ganzen Welt vertreten. Mit mehr als 25

verschieden Marken hat GroupeGM das weltweit grösste

Portfolio im Hotel-Kosmetikbereich. GroupeGM beliefert seit

über 30 Jahren die Hotellerie mit kosmetischen Produkten.

Die Firma entwickelt und produziert auch personalisierte

Produkte für Hotels.

Wer ISt Laurent Gros?

Der 39-jährige Franzose und studierte Betriebsökonom

(University of Law, Master in commercial network, spezialisiert

in Franchising) ist Direktionsberater der GroupeGM

(www.groupegm.com) und seit 2007 Partner und Geschäftsführer

von AGSI (www.agsi.ch).

Kontakt: AGSI, CH-1094 Paudex, Tel. 021 791 67 03,

info@agsi.ch

59

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine