23.11.2012 Aufrufe

Kpanlogo - St Nikolaus Wolbeck

Kpanlogo - St Nikolaus Wolbeck

Kpanlogo - St Nikolaus Wolbeck

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Kirchenmusik

in St. Nikolaus Wolbeck

1. Halbjahr 2010


Liebe Gemeindemitglieder von St. Nikolaus,

liebe Gäste in unserer Kirche und unserer Gemeinde,

hiermit stellen wir Ihnen das kirchenmusikalische Programm für das

erste Halbjahr 2010 vor und laden Sie herzlich zu diesen Veranstaltungen

ein. Nunmehr im 10. Erscheinungsjahr präsentiert sich das

kirchenmusikalische Programm im neuen Gewand.

Lebendige Kirchenmusik gestaltet sich nicht nur durch die ausführenden

Künstler und Musiker, sondern ist genauso auf die Wertschätzung

und Wahrnehmung durch ihre „Liebhaber“, Zuhörer und Förderer

angewiesen. Dafür sei ein herzliches Dankeschön gesagt, wie auch die

Ermutigung ausgesprochen auch in Zukunft an der bunten Vielfalt und

Lebendigkeit der Kirchenmusik in St. Nikolaus mitzuwirken.

Die „Kirchenmusik in St. Nikolaus“ umfasst neben den Konzerten und

kirchenmusikalischen Andachten auch die kontinuierliche Basis: den

Chor St. Nikolaus, die Choralschola und die Jugendband, welche die

Liturgie im kommenden Jahr mitgestalten werden. Alle Chöre und musikalische

Gruppierungen in unserer Gemeinde sind auf „Nachwuchs“

angewiesen und freuen sich über Zuwachs. Ein unverbindliches Hineinschnuppern

ist jederzeit möglich. Näheres hierzu sowie weitere

Informationen zur Kirchenmusik in St. Nikolaus erfahren Sie auch auf

der Homepage unserer Gemeinde (www.st-nikolaus-wolbeck.de)

Generell wird bei den verschiedenen Konzerten und Veranstaltungen

kein Eintritt erhoben. In Form einer freiwilligen Türkollekte sind jedoch

Spenden erbeten, die in der Regel für die Ausführenden gedacht sind

und helfen, anfallende Unkosten zu decken.

Falls Sie an Mitarbeit interessiert sind oder Anregungen bzw. Rückmeldungen

weitergeben möchten, wenden Sie sich gerne an unseren

Kirchenmusiker, Herrn Thorsten Schwarte (0 25 06/30 36 53) oder an

Pfarrer Franz Westerkamp (0 25 06/8101111).


Sonntag, 21. Februar 2010 – 14.00 Uhr

„Das Gebet der Orgel“

Thorsten Schwarte – Orgel

Im Rahmen des geistlichen Gemeindesonntages

beginnen die Betstunden mit einer halben

Stunde Orgelmusik. Dieses Mal wird Orgelmusik

von Robert Jones zu hören sein. Robert

Jones (*1945) zählt zu der Generation heutiger

britischer Komponisten, die, jenseits von modernen

Strömungen, unbefangen und mit klarem

Ausdruck Werke schreiben, die ganz in der Tradition der englischen

„Orgelromantik“ stehen. Das Programm am Gemeindesonntag

wird Stücke beinhalten, die puren Wohlklang garantieren: Ob festlichmajestätisch,

heiter-verspielt oder tiefsinnig-melancholisch – Jones‘

Orgelmusik lädt zum Genießen ein.

Sonntag, 28. Februar 2010 – 18.00 Uhr

„Wasser in hundert Momenten“

Eine Collage aus Fotografien und Musik

Till Mendler – Fotografien

Witold Grohs – Saxophon

„Wasser in 100 Momenten“

ist eine Collage, die eine

Überblendpräsentation digitalisierter

Fotografien mit

instrumentaler, größtenteils

improvisierter Musik für

Saxophone und Klavier zu

einer meditativen Reise für den Zuhörer und Betrachter verbindet:

Beginnend mit verschiedenen Eisformationen und Kristallen verfolgt

das Stück über Tropfen und Regen den Weg des Wassers von Quellen

und Bachläufen, Kaskaden und einem ruhigen Fluss zu Wasserfällen,

Schluchten, Seen und schließlich bis zum Meer, um mit Wolkenbildern

und einem Regenbogen den Kreis wieder zu schließen.


Nach der Uraufführung 2004, damals noch mit zwei weiteren

Musikern, führten Grohs und Mendler das Werk 2007 in St. Michael

(Münster-Gievenbeck) und 2008 in St. Ludgerus (Münster-

Albachten) jeweils mit großer Publikumsresonanz auf, wobei

das Konzept immer wieder weiterentwickelt wurde.

Die Fotografien von Till Mendler, der hauptberuflich als Arzt

arbeitet, stammen aus seiner über fünfzehnjährigen Sammelleidenschaft

mit der Spiegelreflex, die den Pianisten auf

zahlreichen Reisen nach Frankreich und Italien, Norwegen

und Neuseeland, aber auch in die Eifel, den Spessart oder

den Kölner Stadtwald führte. Mendler hat die besten Bilder

mit moderner Technik zu einem großen Bilderfluss verwoben,

bei dem sich wie bei einem Wasserlauf ein Bild aus

dem vorherigen, ein Thema aus dem anderen ergibt, und der

Betrachter bald vergisst, dass sich die Fotos gar nicht bewegen...

Mit Witold Grohs, einem überregional bekannten Saxophonisten

aus Münster, werden die Bilder von einem brillanten Solisten

einfühlsam und eindrucksvoll musikalisch zum Leben erweckt.

Seine Improvisationen treten in Dialog mit der auf Großleinwand

gezeigten Präsentation und untermalen, ergänzen und

bereichern die Fotografien. Bilder und Musik verbinden sich zu

einer Collage, die erst in der Athmosphäre des Raumes und des

Konzertes ihre für diesen Abend endgültige Form findet.

Sonntag, 14. März 2010 – 18.00 Uhr

„Der verlorene Sohn“

Ein geistliches Musical für Kinder

Kinder- und Jugendchor der

Marienkirche, Greven

Leitung: Renate Bacher

Wer kennt sie nicht, die Geschichte

vom verlorenen Sohn, der mit seinem

Erbteil in die Welt hinauszieht,

das Leben genießt und schließlich voll Reue nach Hause zurückkehrt,

bzw. vom Vater, der seinen Sohn ziehen lässt und ihn

schließlich mit offenen Armen empfängt.


Diese bekannte Bibelgeschichte wird vom Kinder- und Jugendchor

der Marienkirche Greven gesungen und gespielt, in einer

Musicalbearbeitung von Dagmar und Klaus Heizmann zur Aufführung

gebracht. Das Spiel wird von einer kleinen Instrumentalgruppe

live begleitet. Ca. 40 Kinder und Jugendliche singen

und spielen unter der Leitung von Renate Bacher. Der Chor hat

in der Vergangenheit mehrere Singspiele einstudiert, z.B. „Mats

und die Wundersteine“ von Detlev Jöcker oder zu Weihnachten

„Die sonderbare Nacht“. Außerdem wirkt der Chor regelmäßig in

Familienmessen mit.

Renate Bacher studierte an der Hochschule für Musik und Kunst

in Hannover und schloss ihre Ausbildung 1996 als Instrumentalpädagogin

für Flöte und Klavier ab. Nach langer Tätigkeit an

der Musikschule Kirchlengern hat sie sich als Instrumentallehrerin

in Greven selbstständig gemacht. Seit 8 Jahren leitet Renate

Bacher den Kinder- und Jugendchor der Mariengemeinde in

Greven. Sie ist unserer Gemeinde schon als Flötistin bekannt

und hat mehrfach bei Konzerten und kirchenmusikalischen

Andachten mitgewirkt.

Sonntag, 25. April 2010 – 18.00 Uhr

Kpanlogo

Konzert mit der

Trommelgruppe der

Musikschule Wolbeck

Leitung:

Benedikt Bönniger

KPANLOGO –

Die Gruppe besteht

aus Schülerinnen und

Schülern der Schlagzeugklasse

an der Musikschule Wolbeck e.V., die in diesem

Ensemble neben ihrem Hauptinstrument, dem Schlagzeugset,

gemeinsam Musik auf verschiedensten Trommeln und Perkussionsinstrumenten

machen. Das Repertoire reicht von afrikanisch


inspirierten Rhythmen, die viel Raum für spontane Improvisationen

lassen, bis hin zu modernen Kompositionen für Schlagzeugensemble.

Ausgehend von zumeist traditionellen afrikanischen

Liedern und Tänzen entsteht durch die Beschränkung auf

Rhythmus und Melodie eine eigenwillige, kraftvolle Musik, deren

spontane Spiel- und Lebensfreude sowohl Musiker als auch

Zuhörer gleichermaßen in ihren Bann zieht.

Benedikt Bönniger, Jg. 1962, erhielt neben Klavierunterricht

seinen ersten Schlagzeugunterricht von 1972-81, anschließend

folgte das Studium der Musikwissenschaft und Philosophie an

der Universität Münster. Seit 1981 ist Bönniger als Musiker und

Schlagzeuglehrer tätig. Er war 1987 Preisträger beim Wettbewerb

Stadtmusik des WDR und von 1985-1992 künstlerischer

Leiter der Jazzkonzertreihe des Westfälischen Kunstvereins.

Benedikt Bönniger hat im Bereich Hörfunk, Film und Theater

zahlreiche Kompositionen und Beiträge geschrieben sowie

eigene CD’s aufgenommen.

Sonntag, 20. Juni 2010 – 18.00 Uhr

„Walls came tumbling down“

Konzert mit dem Gospelchor

„GOD’S BLACK SHEEP“

Leitung: Gerrit Tepe

Der Gospelchor „GOD‘S BLACK SHEEP“ ist ein Münsteraner Projektchor,

der ausschließlich Gospels und Spirituals singt. Der

noch junge Chor hatte sich in 2007 zu einem neuen Projekt

formiert und bereits in mehreren erfolgreichen Konzerten sein

begeisterndes Gospelprogramm zu Gehör gebracht. Geboten

wird ein gemischtes Programm aus Gospels und Spirituals, die

im Chorsatz arrangiert sind, also ganz Chorklang sind und ohne

Band oder Begleitung auskommen. Vielleicht gerade weil die

Musik auf diese Weise in ihrer schlichten Ursprünglichkeit daherkommt,

ist sie voller ansteckender Lebensfreude. Gerrit Tepe,

1977 in Münster geboren, studierte in Dresden an der Hoch-


schule für Musik „Carl Maria von Weber“ das Fach Schulmusik mit

dem Beifach Erdkunde an der Technischen Universität Dresden.

Bereits kurz nach seinem Ausbildungsbeginn übernahm er die

musikalische Leitung des Gospelchores „GOD‘S BLACK SHEEP“,

der unter seinem Engagement zahlreiche Aufführungen, CD-

Produktionen und Tourneen veranstaltete. Seit seiner Rückkehr

nach Münster im Jahr 2004 ist er wieder als Sänger im Männerchor

„MGV Hiltrup 1848“ tätig und leitet den Frauenchor

Albachten. 2005 rief er an seiner ehemaligen Ausbildungsschule,

dem Gymnasium St. Mauritz, den Oberstufenchor „OCM“

ins Leben, der das musikalische Leben an der Schule mitprägt.

Seit 2006 ist er des Weiteren für die musikalische Leitung des

Männerchores Albersloh verantwortlich.

Orgelführungen:

Auf Wunsch werden von Herrn Schwarte Orgelführungen angeboten.

Ob für einzeln Interessierte oder Gruppen, Kinder oder

Senioren – die Führungen können auf die jeweiligen Gruppen

und Interessierten abgestimmt werden. Einfach Kontakt mit

Herrn Schwarte aufnehmen (0 25 06/30 36 53).


H

Vorschau:

So. 05.09. 18.00 Uhr Konzert mit dem Debussy-Trio

Cornelia Toaspern, Flöte · Claudia Benkert, Harfe

Annette Richter-Westermann, Sopran

So. 24.10. 18.00 Uhr „Lord, you have my heart“

Konzert mit Lagika, Jugendchor St. Ida Gremmendorf und

JuBaCho, Jugendchor St. Nikolaus Wolbeck

Leitung: Thorsten Schwarte

So. 07.11. 18.00 Uhr Konzert für Orgel und Gesang

Philipp Mathmann, Soprano · Thomas Schmitz, Orgel

Das nächste kirchenmusikalische Programm erscheint Ende August 2010

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!