Konflikte als Chance - AK - Vorarlberg

ak.vorarlberg.at

Konflikte als Chance - AK - Vorarlberg

MEMO

DAS BILDUNGSMAGAZIN DER AK VORARLBERGAusgabe

Managen Sie Ihr Leben mit

mehr Leichtigkeit

Konflikte als Chance

Der Lehrgang zum Bilanzbuchhalter

Fremdsprache Deutsch?

Integrationskurse für 45 Nationen

Intensivkurs Spanisch I

September

2009

NEU

Kurse

September

bis

November

2009


Inhalt

AUSGABE

SEPTEMBER

2009

04

08

12 14

100,– € AK-Bildungsscheck

Nähere Infos ab Seite 50

Kinderbetreuung am Standort AK-Feldkirch

Nähere Infos ab Seite 50

IMPRESSUM

20

MEMO, Das Bildungsmagazin der AK Vorarlberg, Herausgeber, Medieninhaber und Sitz der Redaktion: AK Vorarlberg, 6800 Feldkirch, Widnau 2-4, presse@ak-vorarlberg.at

Redaktion und Grafik: AK Vorarlberg, Fotografie: Dietmar Mathis, Adolf Bereuter, Karin Weiß, Gebhard Moser, gettyimages, fotolia, Druck: Ferdinand Berger & Söhne GmbH,

3580 Horn, Offenlegung gemäß Mediengesetz § 25 (2), AK Vorarlberg, 6800 Feldkirch, Widnau 2-4, Blattlinie gemäß § 25 (4), Jene Grundsätze, die im Bundesgesetz über

die Arbeiterkammer vom 13. November 1991 festgehalten sind.


03 EDITORIAL

„Vier Mal im Jahr erhalten Sie hinkünftig das neue Bildungsmagazin der

AK Vorarlberg. Kostenlos. Nutzen Sie es als Impulsgeber für die Ausbildung

Ihrer Kompetenzen im Berufs- und Privatleben“.

Die Zeichen stehen auf

Veränderung

Eine Zeitschrift, die so spannend ist wie ein

Wirtschaftsmagazin, so interessant wie eine

Wochenzeitschrift und so unterhaltsam wie ein

Lifestyle-Magazin – das will MEMO Ihnen

bieten.

Das erste Vorarlberger Bildungsmagazin ist

vollgepackt mit aktuellen Kursangeboten. Hier

dreht sich alles um Bildung und Weiterbildung,

die beiden Schlüsselqualifikationen für das

Berufs- und Privatleben. Viermal jährlich werden

Sie kostenlos unser Programm erhalten.

So haben Sie immer die aktuellen Termine und

Themen des AK-Bildungscenters im Blick. Wie

wichtig Aktualität und Flexibilität sind, das

haben uns gerade die wirtschaftlichen Turbulenzen

der letzten Monate gezeigt. Was gestern

noch gefragt war, scheint heute unbedeutend.

Die Themen der Erstausgabe sind so spannend

wie das Leben selbst. Erwähnen möchten wir

beispielsweise die Intensivkurse für Fremdsprachen.

Hola – dieses Mal lernen Sie

Spanisch. Aber auch Lehrgänge zum Bilanz-

buchhalter oder Webdesigner werden vorgestellt.

Was Controlling in der betrieblichen

Praxis bedeutet, lesen Sie auf Seite 16.

Wie Ihre Persönlichkeit reifen kann, das erfahren

Sie ab Seite 4 in unserem Hauptthema

„Mentales Lebensmanagement“. Fachliche und

emotionale Kompetenzen lassen sich heutzutage

immer weniger trennen. Eine Expertin auf

diesem Gebiet leitet den Kurs und führt Sie in

sieben Modulen zu mehr Lebensqualität und

Lebensglück. „Mentales Lebensmanagement“

ist ein wissenschaftlich anerkannter Weg, der

sich der modernen Erkenntnisse der Gehirnforschung

bedient. Hier werden Körper, Geist

und Seele ganzheitlich trainiert. Der Kurs ist

für jeden Interessierten geeignet, der sich beruflich

oder privat verändern oder im Alltag

mehr Tiefgang erfahren möchte.

Wie Sie sehen, sind die Kursangebote der

Arbeiterkammer immer nah am Menschen.

Wagen Sie gestärkt den Sprung in Ihre persönliche

Zukunft. Die praxisorientierten Kurse

mit den erfahrenen Kursleiter/innen der AK

Vorarlberg unterstützen Sie auf Ihrem Weg.

Jetzt wünschen wir Ihnen viel Spaß beim Lesen

der ersten MEMO-Ausgabe und hoffen, dass

das eine oder andere Thema Sie neugierig

macht. Die Zukunft und was Sie daraus

machen, liegt in Ihren Händen.

Das erste Vorarlberger Bildungsmagazin ist vollgepackt

mit aktuellen Kursangeboten, die in

Feldkirch ab dem bevorstehenden Herbstsemester

fast zur Gänze im neu errichteten

Bildungscenter stattfinden werden.

Rainer Keckeis Hubert Hämmerle

AK-Direktor AK-Präsident


04

BILDUNGSCENTER

GESUNDHEIT UND

SOZIALES

Titelstory

Werden Sie zum

Lebensmanager!

Wir managen unseren Job. Wir managen unsere

Zeit. Wir managen unsere Kinder. Aber

warum managen wir nicht das, was wirklich

wichtig ist: unser eigenes Leben? Nur wer seine

eigenen Wünsche und Ziele kennt, kann ein

erfülltes und glückliches Leben leben. Dazu

ist es notwendig zu wissen, wie man „tickt“.

Und siehe da: Die mentalen, also in Gedanken

vorhandenen Wörter und Bilder im Kopf

prägen unsere Gefühle, unsere Entscheidungen

und unser Handeln. Wer sie aufdeckt, nutzt

die Chance eines selbstbestimmtes Lebens.

„Entscheidungen treffen. Herausforderungen bewältigen. Lösungen finden.

Mentales Lebensmanagement führt zu mehr mentaler Kompetenz, Stärke

und mentaler Fitness.“ Karin Weiß

Es läuft gut für Martin. Richtig gut. Zufrieden

legt er den Telefonhörer zurück auf die Gabel.

Gerade hat ein Kunde von ihm angerufen und

ihn um ein Angebot bis morgen früh gebeten.

Am besten, er macht sich gleich an die Arbeit.

Martin versinkt in die Kalkulation. Ein Blick

auf die Uhr lässt Martin später aufschrecken.

Schon kurz vor sieben! Und er hat doch versprochen,

die Kinder heute Abend ins Bett zu

bringen. Das wird wieder nichts. Cornelia wird

sicher sauer sein. Wie soll er ihr das nur

wieder erklären?

Kursstart

23.10.09

Wie im Hamsterrad

„Das ist typisch für unsere schnelllebige Zeit“,

sagt Karin Weiß, Leiterin des Lehrgangs für

mentales Lebensmanagement, „eine Aufgabe

jagt die andere. Zum Reflektieren bleiben kaum

Pausen. Oft befällt einen nur das ungute Gefühl,

dass alles aus dem Ruder läuft.“ Diese

Überforderung findet aber nicht nur auf

beruflichem Terrain statt. Auch privat muten

sich viele Menschen zu viel zu. Da muss es gleich

der Marathon sein.


05

BILDUNGSCENTER

GESUNDHEIT UND

SOZIALES

Erkenne dich selbst

Der Lehrgang für mentales Lebensmanagement

ist ein Schlüssel für private und berufliche

Zufriedenheit. In sieben Modulen wird ein Weg

aufgezeigt, wie man seine Wahrnehmung und

seine Denkmuster nachhaltig verändert. Die

Voraussetzung dafür benennt Frau Weiß:

„Man muss freiwillig und aktiv eine Veränderung

herbeiführen wollen. Alles andere bringt

nichts.“ Die Module 1 bis 7 bedienen sich vielfältiger

Methoden: moderierte Diskussionen

und Dialoge, Einzel- und Gruppenarbeiten

sowie praktische und kreative Übungen. Im

Theorieteil von Modul 1 lernt man etwa die

Funktionsweise des menschlichen Gehirns

kennen und, wie wir die Welt um uns herum

wahrnehmen. Praktisch wird es, wenn es um

die Anatomie der Sinne geht.

Life is life?

Die geglückte Präsentation. Das entscheidende Break. Die fürsorgende Mutter und

Karrierefrau. Warum meistern manche Menschen solche Aufgaben mit scheinbarer

Leichtigkeit, während andere sich schwer tun? Was macht Menschen zu Siegern und

was zu Verlierern? Die Antworten sind nicht immer bequem. Denn sie müssen eventuell

neue Wege gehen und lieb gewordene Muster ablegen. Aber es lohnt sich. Mit etwas

Mut, Selbstvertrauen und dem Wissen um die eigenen Fähigkeiten und Stärken öffnen

sich völlig neue Perspektiven. Nichts muss so bleiben, wie es immer schon war.

„Nehmen wir uns den Philosophen Meister Eckhart zum Vorbild.

Er führte nicht nur den Begriff ‚Bildung’ in der deutschen Sprache ein.

Seine Definition von ‚Erlernen von Gelassenheit’ gilt heute noch.“

Rollenspiele

und Zeitmanagement

Persönliche Stärken und Talente sowie vermeintliche

Schwächen werden ausgelotet.

Es geht um den Ich-Sinn, um die verschiedenen

Lebensrollen, die wir einnehmen. Martin,

zum Beispiel, müsste sich fragen, welche

Rollen außer seiner Berufsrolle er lebt und ob

seine Bedürfnisse in anderen Lebensrollen

unter die Räder geraten. Der praktische Teil des

Modul 2 widmet sich dem Zeitmanagement,

also dem Erlernen von Strategien zum guten

Umgang mit der Zeit. Wie schon der große

Lateiner Seneca sagte, haben wir schließlich

nicht zu wenig Zeit, sondern es ist zu viel Zeit,

die wir nicht nutzen. Persönliche Leistungskurven

werden erstellt und Entscheidungshilfen

wie der Eisenhower-Quadrant vorgestellt.

q


06

BILDUNGSCENTER

GESUNDHEIT UND

SOZIALES

Oft beschleicht einen ja das Gefühl, in einem

Hamsterrad zu sitzen. Das Beängstigende:

Immer mehr Menschen geht es ähnlich, und

zwar in immer jüngeren Jahren. Das beginnt

beim Studenten, der von einer Prüfung zur

nächsten hetzt. „Da ist es gut, wenn man ein

Gegengewicht hat. Das lässt sich über Entspannung

und Genuss erreichen“, erzählt die

erprobte Trainerin Karin Weiß aus ihrer

Berufspraxis. Regeneration ist wichtig, um zur

inneren Ruhe zu kommen. Aber können wir

das, wenn man so wie Martin ständig To-do-

Listen vor dem Auge hat? „Aber ja“, sagt Karin

Weiß, „es gibt eine Art ‚Inneres Parlament’, das

die Prioritäten verteilt. Wer weiß, wie das funktioniert,

ist im Vorteil.“ Aber auch die richtige

Atmung und progressive Muskelentspannung

stehen auf dem Programm.

Mentale Fitness

Ob positives Denken nur ein Schlagwort ist,

erfährt man außerdem im Lehrgang „Mentales

Lebensmanagement“ der AK Vorarlberg.

Denn natürlich sind auch die körperliche und

geistige Fitness von Belang für das Wohlgefühl.

„Mentales Coaching oder Lebensmanagement macht sich zunutze, dass

Gedanken, Bilder und Vorstellungen starke Impulse für eine Veränderung

der Stimmungen und Gefühle setzen.“ Karin Weiß

Karin Weiß zu diesem Thema: „Ich zeige den

Menschen, wie wichtig es ist, vom Körpernutzer

zum Körperpfleger zu werden. Deshalb

trainieren wir verschiedene Formen der

Konzentration. Ich schicke die Teilnehmer

beispielsweise auf eine Körper-Wellness Reise

und wecke durch mentale Techniken die

Bewegungslust, alles mit dem Ziel, die innere

Power besser zu spüren.“

Vorsorgen statt ausbrennen

Stichwort Überforderung. Jeder kennt das Gefühl,

Stress zu haben. Aber chronischer Stress

macht sich schlimmstenfalls als Burnout bemerkbar.

Die gute Nachricht: Man kann vorsorgen

und mentale Schutztechniken zur

Stressreduktion entwickeln. Dabei geht es aber

auch um Grenzen. Sie werden vor Augen geführt.

Und dann gibt es ja auch noch das Zauberwort

„Nein!“, das man neu lernen muss. Im

sechsten Modul sind die Teilnehmer/innen eingeladen,

sich ihrer Kreativität zu widmen. Sie

steckt in jedem. Wie man sie herauslässt, entdeckt

man anhand von Kreativitätstechniken.

Welche Techniken zur Motivation es gibt, wird

Lehrgang für mentales

Lebensmanagement

Die Module im Überblick

q Wahrnehmen & Entwickeln

q „Lebens – Zeit“

q Entspannung & Genuss

q Gut drauf? Mentale Fitness

q Stress und Überforderung

q Motivation und Kreativität

q Leben leicht gemacht

Dauer 98 Stunden

Kosten € 2.190,–

Feldkirch, Arbeiterkammer

23.10.2009-8.6.2010

wiederum in ganz konkreten Situationen der

Teilnehmer/innen analysiert.

Life-Work-Balance

Nach so viel Input widmen sich die Teilnehmer/innen

am Ende des Kurses im siebten

Modul einer ersten Ist-Analyse und ihrer persönlichen

Life-Work-Balance. Hier handelt es

sich um einen Begriff, der in aller Munde ist.

Gemeint ist die Fähigkeit, die Leichtigkeit ins

Leben zu bringen und wieder mehr Lebensfreude

zu spüren. Und Martin – wie würde es

ihm ergehen? Vielleicht wüsste er, dass ihn der

Leistungsdruck im Job überfordert. Oder ganz

im Gegenteil, dass er diesen Druck braucht,

um volle Leistung zu bringen – und glücklich

zu sein.

Mentales Lebenscoaching:

Was es ist, wie es wirkt

Der Glaube kann bekanntlich Berge versetzen.

Das wussten schon die alten Römer und haben

dafür den Spruch gefunden: „Mens agitat

Kursnummer 2009FKFK751050

Kursleiterin Karin Weiß

Kontaktdaten

Mag. Marco Agostinelli

Tel. 050/258-4012

marco.agostinelli@ak-vorarlberg.at

www.bildungscenter.at

Sandra Studer

Tel. 050/258-4032

sandra.studer@ak-vorarlberg.at

Für den Lehrgang gibt es einen eigenen

Informationsfolder – anfordern lohnt sich!


07

BILDUNGSCENTER

GESUNDHEIT UND

SOZIALES

molem“. Das heißt auf gut Deutsch: der Geist

bewegt den Stein. Mentales Lebensmanagement

nennen wir das heute. Gemeint ist ein

Konzept aus prozess- und lösungsorientierten

Komponenten, das innere Ressourcen nutzt.

Die wissenschaftliche Basis dafür ist die

moderne Gehirnforschung. Durch mentale

Interventionstechniken können nachhaltige

Impulse für eine emotionale Veränderung

gesetzt werden. Wer vor schwierigen Entscheidungen

steht oder permanent unter Stress,

erhält damit ein wirksames Instrument.

Denkweisen und Stimmungen können beeinflusst

werden. Sogar körperlich-strukturell kann

der Mensch im wahrsten Sinn des Wortes

umdenken lernen. Das Schöne ist, dass die

Methoden voll alltagstauglich sind, ob es nun

um große oder kleine Veränderungen im Leben

geht. Längst sind es nicht mehr nur die

Manager in den Topetagen, die sich coachen

lassen. Mentales Lebensmanagement hat die

breite Bevölkerung erreicht, weil es alltagstaugliche

Strategien für die Herausforderungen

des Lebens bietet. p

„Ziel des Kurses ist es, ein selbstbestimmtes Leben als ‚Lebensunternehmer’

zu führen und die persönliche Lebens- und Berufsqualität zu verbessern.“

Karin Weiß

Karin Weiß

Akademischer Mentalcoach,

Dipl. Lebens- und Sozialberaterin,

Selbstständig, eigene

Praxis seit 2008, www.weissmentalcoaching.at

„Bei meinem Lehrgang lernt jeder entsprechend

seiner Lebenssituation und Persönlichkeit zu

agieren. Gedanken, Bilder und Vorstellungen

setzen starke Impulse für eine Veränderung der

Stimmungen und Gefühle.“ Karin Weiß

2 Fragen an die Kursleiterin

Was sind die Ziele dieses Lehrgangs?

„Ziel des Kurses ist es, ein selbstbestimmtes

Leben als ‚Lebensunternehmer’ zu führen

und die persönliche Lebens- und Berufsqualität

zu verbessern.“

Mentales Lebensmanagement unterstützt

jeden, seine Wünsche und Lebensziele zu

erreichen und verhilft zu mehr Erfolg,

mehr Antriebsfähigkeit und daraus auch

mehr Leistungsfähigkeit, mehr Lebenslust

und Begeisterung bei der persönlichen

Lebensgestaltung.

Wie funktioniert mentale Fitness?

Natürlich sind körperliche und geistige

Fitness von Belang für das Wohlgefühl.

Ich zeige den Menschen, wie sie die

Kommunikation mit ihrem Körper

intensivieren können und damit auch

ihre mentale Fitness unterstützen. Es gilt

zu lernen, den Körper und seine gesundheitserhaltenden

Systeme zu pflegen statt

nur auszunutzen. Mentale Körperreisen

beispielsweise fördern das Spüren der

eigenen inneren Power.


08

BILDUNGSCENTER

PERSÖNLICHKEITS-

ENTWICKLUNG

Titelstory

Streiten als Kunst

und Notwendigkeit

Dr. Michael Schmid im Gespräch über

das Thema Konflikte und Streitkultur.

Konflikte haben oft eine reinigende Wirkung, wenn sie richtig angepackt

werden und nicht ‚Wunden‘ geschlagen werden, die bleibende Narben auf

der Seele hinterlassen.“ Dr. Michael Schmid

Keine Beziehung kommt ohne Streit aus, weder

im beruflichen Alltag noch im privaten

Bereich. Dabei haben Konflikte oft auch eine

reinigende Wirkung, wenn sie richtig angepackt

werden und nicht „Wunden“ geschlagen

werden, die bleibende Narben auf der Seele

hinterlassen. Wir haben uns mit Dr. Michael

Schmid über das Thema Konflikte unterhalten.

Er ist Leiter der IfS-Beratungsdienste und

Psychotherapeut in der IfS-Beratungsstelle

Dornbirn.

Herr Dr. Schmid, ist ein Leben ohne Streit

vorstellbar?

Ein Leben ohne Konflikte ist zwar vorstellbar,

aber unmöglich zu realisieren. Schon

in der Antike geht das Nachdenken über den

Menschen von der Tatsache der „konflikthaften

Natur“ des Menschen aus, die nicht überwunden,

aber gebändigt werden kann. Dieser

Grundkonflikt ergibt sich aus dem Überlebenstrieb

(Kampf ums Dasein). Sigmund

Freud hat die konflikthafte Natur des Menschen

in den Dualismus von Lebens- und Todestrieb

gefasst. Dieser Triebdualismus schlägt sich im

Aufbau der psychischen Struktur nieder. Die

Struktur dient unter anderem dazu, den unaufhebbaren

Triebdualismus auszugleichen.

Das führt zu sogenannten Kompromissbildungen,

die auch pathologische Formen annehmen

können wie psychische oder körperliche Krankheitssymptome.

Letztlich aber dienen sie dazu,

die widerstreitenden Triebe zu versöhnen. Das

gilt sowohl für innerpsychische Konflikte als

auch für Konflikte in Beziehungen und in der

Gesellschaft. Das Merkmal einer gelungenen

Kompromissbildung zeigt sich darin, dass

beiden Triebansprüchen Rechnung getragen

werden kann.

Hat sich die ,Kultur des Streitens’ verändert?

Streiten wir heute anders als vor fünfzig oder

hundert Jahren?

Die Liste der Lösungen und kulturellen

Normen zur Konfliktbewältigung, die im Laufe

der Jahrhunderte hervorgebracht wurden und

die zum Teil gleichzeitig neben einander bestehen,

ist lang. Krieg und Diplomatie auf der

Ebene der Staaten sind lang erprobte Strategien

neben den zahlreichen Formen gesellschaftlich

tolerierter und sozial sanktionierter Gewalt

zwischen und in Gruppen und in Beziehungen.

Das Austragen von sogenannten Interessenkonflikten

im privaten wie im öffentlichen

Bereich unterliegt einer Entwicklung, die mit

dem Wissen über die Bedingungen menschlichen

Verhaltens einhergehen. Die höchste

Form der Austragung von Interessenkonflikten

und der Herstellung von Interessenausgleich

ist die Demokratie. Ob wir dieser Form der

Konfliktbewältigung gewachsen sein werden,

wird die Geschichte zeigen.

Der Interessenkonflikt zielt im Kern immer auf

die Dialektik von „Ich oder Du“. Da diese

Bedingung aber für beide Seiten gilt, besteht

die Auflösung in der Regel in dem, was man

Anerkennung nennt, in einem „Sowohl-Ich-als

auch-Du“. Das gilt im Kleinen wie im Großen.

Der wichtigste Weg, Interessenkonflikte zu

erledigen ist der Streit. Formen des konstruktiven

Streitens sind das (Streit-)Gespräch, q


Konflikte

als

Chance

Kursstart

6.11.09


10

BILDUNGSCENTER

PERSÖNLICHKEITS-

ENTWICKLUNG

die Diskussion, der Disput. Destruktiv sind alle

Formen der Auseinandersetzung, die zur

Zerstörung des anderen führen und zu einer

dauerhaften Beschädigung der Beziehungsfähigkeit.

Gibt es kulturelle Unterschiede im Konfliktverhalten?

Streiten Chinesen oder Afrikaner

ähnlich wie wir oder gibt es da ganz andere

Muster?

Die Art des Streitens ist nicht in allen

Kulturen gleich und auch nicht innerhalb einer

Kultur in allen Bereichen. Die östliche und die

westliche Kultur unterscheidet sich z.B. unter

anderem darin, dass in den westlichen Kulturen

das Bloßstellen und das Aufdecken von

Fehlern mit dem Ziel der Unterwerfung eher

im Vordergrund des Streitens steht als in östlichen

Kulturen, die das Beschämen unterlassen

und eher darauf Rücksicht nehmen, dass die

Streitparteien ihr Gesicht wahren können. Vor

allem orientalische und asiatische Kulturen

zeichnen sich dadurch aus. Die Orientierung

daran, wie der Streit beendet werden kann und

wie es nach dem Streit weitergeht, ist ebenso

wichtig, wie die Notwendigkeit, den Konflikt

so auszutragen, dass er in einen für beide

Seiten tragbaren Kompromiss mündet. „Konstruktives“

oder „faires Streiten“ sind Beispiele

für ein geregeltes Streiten, weil Streiten aufgrund

der beteiligten Emotionen leicht aus den

Bahnen geraten kann, in denen einzig eine

Lösung gefunden werden kann: im Gespräch.

Wo liegt der größte Unterschied in weiblicher

und männlicher ,Streittaktik’?

Die Sprache ist das soziale Band, das die

Menschen miteinander verbindet, aber auch

trennt. Umso bedeutsamer ist die Anerkennung

von Unterschieden. Männer und Frauen streiten

deshalb vielleicht anders miteinander als

Männer und Frauen untereinander, weil ein

grundsätzlicherer Unterschied zwischen ihnen

besteht, als nur die Verschiedenheit ihrer

Interessen. Denn die Beziehung zwischen

Mann und Frau ist nicht nach einem immerwährenden

Gesetz festgelegt und auch nicht

nach dem Prinzip der Gleichheit (wie im

„Eine Kultur des Streitens zu entwickeln ist für jeden eine lebenslange

Aufgabe, die nicht mit einer einmal erworbenen ‚Technik‘ schon als

erledigt betrachtet werden kann.“ Dr. Michael Schmid

gleichgeschlechtlichen Kontakt), sondern muss

immer wieder neu hergestellt und „erfunden“

werden. Die Bedeutung des Gesprächs und des

Zuhörens kann in diesem Zusammenhang nicht

genug betont werden. Um Übung und Sicherheit

zu bekommen, ob man das Anliegen des

anderen auch richtig gehört hat, kann es daher

hilfreich sein, bevor man antwortet, sich rückzuversichern,

ob das, was man gehört hat, auch

das ist, was der andere gesagt hat.

Was sollte man tunlichst vermeiden?

Beschuldigen und attackieren, mit sogenannten

„DU-Botschaften“ auf den anderen

losgehen, das zählt sicher zu den Sackgassen des

Streitens. Eine Kultur des Streitens zu entwickeln

ist für jeden eine lebenslange Aufgabe, die

nicht mit einer einmal erworbenen „Technik“

schon als erledigt betrachtet werden kann.

„Das Leben wiederum schult einen darin, zu leben und den anderen leben

zu lassen.“ Dr. Michael Schmid, Institut für Sozialdienste Dornbirn

Die „Kunst“ des Streitens erwirbt man durch

die Schule des Lebens. Das Leben wiederum

schult einen darin, zu leben und den anderen

leben zu lassen, ohne ihm gegenüber gleichgültig

und unempfindlich zu werden. Dazu

gehört aber auch, einschätzen zu können, wann

eine Situation eskaliert und es besser ist, das

Feld zu verlassen, wie z.B. in einer zugespitzten

Situation, wenn auch noch Alkohol im Spiel ist,

wenn man spürt, dass ein Wort zuviel oder ein

Wort zu wenig die Situation umkippen lassen

kann. In solchen Momenten zeigt sich sehr oft

der tiefere Grund für das Streiten: Schuldgefühl

und Schamgefühl. Die Folge ist das Pochen darauf,

dass ich im Recht bin oder Recht haben

will. Das ist nur ein anderes Wort für das Gefühl,

dass der andere mir meinen Platz streitig

machen oder mir die Daseinsberechtigung

absprechen möchte. p


11

BILDUNGSCENTER

WIRTSCHAFT

Lehrgang Bilanzbuchhalter

Rechnen Sie mit

dem Besten

Geschäftsbilanzen. Übernahmegerüchte. Aktienentwicklungen.

Konjunkturprogramme.

Es gibt wohl kaum jemanden in Österreich,

der in den letzten Monaten nicht interessiert

den Wirtschaftsteil der Zeitung aufgeschlagen

hat. Nichts ist so spannend wie die Wirtschaft

– und ein Wirtschaftsberuf, natürlich in guten

Zeiten, aber erst recht in wirtschaftlich schwierigen.

Wer sich jetzt gut positioniert, verschafft

sich allerbeste Voraussetzungen, um beim nächsten

Konjunkturaufschwung voll durchzustarten.

In 240 Stunden

zum Bilanzbuchhalter

Zeit ist Geld, sagt man. Eine Binsenweisheit,

die angesichts des Lehrgangs zum staatlich anerkannten

Bilanzbuchhalter eine neue Bedeutung

gewinnt. Bereiten Sie sich jetzt auf die Prüfung

vor. In 240 Stunden sind Sie fit für den nächsten

Karriereschritt. Gezielt und professionell

Lehrgang Bilanzbuchhalter

Dauer 240 Stunden

Kosten € 2.590,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

12.10.2009-5.5.2010

Kursnummer: 2009FKFK451850

Für den Lehrgang gibt es einen eigenen

Informationsfalter – anfordern lohnt

sich!

„Der Lehrgang für die Prüfung zum Bilanzbuchhalter ist der nächste

Karrierebaustein für alle, die die Buchhalterprüfung erfolgreich abgelegt

oder Berufspraxis im Rechnungwesen haben.“

heben Sie Ihr Wirtschaftswissen auf ein sehr

hohes Niveau.

Der Lehrgang,

der Hürden ebnet

Sie erarbeiten sich mithilfe von ausgewiesenen

Experten die Fachbereiche Kostenrechnung,

Bilanzierung, Kapitalverkehr, Unternehmensrecht

sowie Steuerrecht (Umsatz-, Einkommensund

Körperschaftssteuer). Am Ende des Kurses

haben Sie viele Hürden überwunden – und den

Abschluss zur staatlich anerkannten Bilanzbuchhalterprüfung

in der Tasche – das Sprungbrett

für Ihre weitere Karriere.

Wer kann teilnehmen?

Interessiert? Es gibt viele Zugänge zum staatlich

anerkannten Lehrgang Bilanzbuchhalter

der AK Vorarlberg – und sie sind alle verschie-

Kontaktdaten

Sandra Studer

Tel. 050/258-4032

sandra.studer@ak-vorarlberg.at

Dr. Franz Valandro

Telefon 050/258-4036

franz.valandro@ak-vorarlberg.at

Kurs-

Start start

12.10.09 12.10.09

den. Sie können teilnehmen, wenn Sie im

Rechnungswesen tätig sind und folgende

Zulassungsvoraussetzungen erfüllen:

q positiv abgelegte Buchhalterprüfung

(AK-Bildungscenter, WIFI, BFI)

q Nachweis einer mindestens dreijährigen

praktischen Berufstätigkeit (Vollzeit) im

Bereich Rechnungswesen (Nachweis durch

Arbeitsbestätigung ist erforderlich).

q Absolvent/innen einer Handelsakademie

oder HLW benötigen zusätzlich den

Nachweis einer zweijährigen Tätigkeit im

Rechnungswesen.

q Absolvent/innen einer einschlägigen

Hochschule benötigen zusätzlich den

Nachweis einer einjährigen Tätigkeit im

Rechnungswesen. p


12

BILDUNGSCENTER

SPRACHEN

45 Nationen,

eine Sprache

Die Welt zu Gast im AK-Bildungscenter

Sie wirken wie ein Schmelztiegel – die Integrationssprachkurse

des AK-Bildungscenters.

Hier treffen fremde Sprachen und Kulturen

aufeinander, hier passiert Integration und

Völkerverständigung. Das große Ziel, das alle

verbindet, ist die gemeinsame Kommunikation

in einer Sprache – Deutsch.

Betritt man den Kursraum im AK-Bildungscenter,

fühlt man sich wie in der Abfertigungshalle

eines internationalen Flughafens:

Brasilianerinnen sitzen neben Serben, Inderinnen

neben Afrikanern, Türkinnen neben

Frauen aus der Dominikanischen Republik.

Allein in diesem Kurs ist fast die halbe Welt zu

Gast im AK-Bildungscenter. Sie alle verbindet

vor allem ein Ziel: Sie wollen Deutsch lernen,

weil sie hier leben und arbeiten, eine Familie

aufbauen und eine neue Heimat finden

wollen.

Sprachen- und Kulturenvielfalt

So verschieden das Leben dieser Menschen ist,

so verschieden sind auch ihre Kulturen und ihre

Gewohnheiten, die sie im Rahmen des Kurses

immer wieder einbringen. „Jeder Kursnachmittag

ist ein lustiges Erlebnis“, schwärmt dann

auch Kursleiterin Elisabeth Hodkewitsch-

Samen. Frau Hodkewitsch-Samen arbeitet

seit nunmehr zehn Jahren als Kursleiterin

für die AK Vorarlberg und ist dort auch für

Zertifikatskurse und Prüfungen zum Österreichischen

Sprachdiplom verantwortlich.

„Sprache ist Identität stiftend. Sie verbindet Menschen miteinander, oder

sie trennt Menschen voneinander. Wer die gleiche Sprache spricht, kann

auch andere Lebensbereiche miteinander teilen.“

Deutsch-Integrationskurse hat Frau Hodkewitsch-Samen,

die selbst mit einem Libanesen

aus Beirut verheiratet ist („Wir haben uns auf

der Uni in Wien kennen gelernt, mein Mann

war meine Studienliebe.“), bisher noch nie unterrichtet.

„Eigentlich schade“, wie sie meint,

denn „in diesem Kurs ist es immer lustig, wir

haben unheimlich viel Freude und Spaß

zusammen.“ Interessant für die Kursleiterin ist,

wenn ihre Schützlinge von ihrer Heimat erzählen,

und noch interessanter wird es, wenn

sie beginnen, sich über Kochrezepte zu unterhalten.

„Da kann es schon vorkommen, dass

es beim nächsten Treffen zu Verköstigungen

kommt, bei denen dann alles ausprobiert

wird.“ Wenig erstaunlich, dass die Teilnehmer

aus aller Herren (und Damen) Länder in

dieser Atmosphäre wesentlich lieber und auch

leichter lernen.

Unsere Kultur näher bringen

Gleichzeitig bietet sich dabei auch die Gelegenheit,

diesen Menschen unsere Kultur zu

vermitteln. Und das ist für Frau Hodkewitsch-

Samen mindestens ebenso wichtig. Denn

vielfach sind es Frauen aus exotischen Ländern,

die sich mit dem Leben im Ländle besonders

schwer tun. „Vor allem Frauen aus asiatischen

Staaten haben oft große Probleme mit der

Lebensweise und der Mentalität der Vorarlberger

Männer“, weiß die Kursleiterin. „So hatten

wir beispielsweise zwei Teilnehmerinnen

aus Thailand, die diesen Kurs abgebrochen

haben und in ihre Heimat zurückgekehrt

sind, weil sie mit der hiesigen Mentalität

absolut nicht klar gekommen sind. Die meisten

fühlen sich hier bei uns sehr wohl.“ p

Die Teilnehmer/innen eines Integrationskurses verbindet ein Ziel –

die gemeinsame Kommunikation in einer Sprache.


13

BILDUNGSCENTER

SPRACHEN

MARINA, 27,

Recife,

Brasilien

Während meine Eltern bereits vor 15

Jahren in die Schweiz ausgewandert

sind, um dort zu arbeiten, bin ich bei

meiner Großmutter in Brasilien aufgewachsen.

Dort arbeitete ich zuletzt

im Restaurant meiner Tante. Als ich dann meinen jetzigen Mann, einen

Portugiesen, kennenlernte, war für mich klar, dass ich Südamerika ebenfalls

in Richtung Europa verlassen werde. Über den Umweg Liechtenstein

– mein Gatte arbeitet dort im Maschinenbau – landete ich vor sieben

Monaten schließlich in Vorarlberg, arbeite aber auch selbst immer noch

im Fürstentum. Am Ländle schätze ich die Übersichtlichkeit und das

Klima. In Recife ist es sehr heiß, es gibt unheimlich viele Autos und noch

mehr Menschen. Von Portugiesisch auf Deutsch umzulernen ist nicht

gerade einfach, ich bin aber überzeugt, dass ich es schaffe. Was ich hier

vermisse sind meine Mutter, meine Großmutter, das Meer und den Strand.

Ungewöhnlich für eine Brasilianerin: Mit Samba tanzen habe ich

absolut nichts am Hut.

DEJAN, 32,

Sokobanja,

Serbien

Ich bin in dörflicher Umgebung aufgewachsen

und war in Serbien als Taxiund

Staplerfahrer tätig. Ausschlaggebend

für den Umzug nach Vorarlberg

war bei mir ebenfalls die Liebe. Meine

Frau lebt seit 1992 im Ländle. Bei einem Urlaub in Serbien haben wir

uns ineinander verliebt, letztes Jahr haben wir geheiratet. Was mir an

Vorarlberg besonders gefällt? Hier haben die meisten Leute Arbeit, die

Menschen sind sehr nett. Ich hoffe, dass ich bald eine Arbeitsbewilligung

bekomme. Das Erlernen der deutschen Sprache ist für mich sehr

wichtig: Die Sprache ist etwas kompliziert, aber kein großes Problem.

Meine Frau spricht sie schon sehr gut. Zu Hause wird allerdings noch

immer serbisch gesprochen. Immerhin leben meine Familie und der

Großteil meiner Freunde noch immer dort.

Vorarlberg ist ein Einwanderungsland nicht erst seit den 1960er Jahren,

als viele Gastarbeiter ins Ländle kamen. Die Anfänge reichen zurück bis

in die Zeit des Arlbergtunnel-Baus.“

SONJA, 28,

Santo Domingo,

Dominikanische

Republik

Ich singe Balladen aus meiner Heimat,

tanze zu Salsa und Merengue, arbeite

für McDonald’s und bin mit einem

Steirer verheiratet. Genau so bunt wie

mein Leben, genauso quirlig und fröhlich bin ich. Ich bin in der Hauptstadt

der Dominikanischen Republik Santo Domingo zusammen mit

meiner Mutter und meinen zwei Brüdern aufgewachsen, die Karibik habe

ich aber schließlich der Arbeit wegen zusammen mit einigen Kollegen

verlassen. Deutsch lernen ist für mich wichtig, weil ich hier arbeiten und

auch auf Dauer leben will. Mir gefallen die Menschen hier, schlimm ist

eigentlich nur die Kälte im Winter, ich bekomme beim Erzählen fast eine

Gänsehaut. Mit meinen Gedanken bin ich ohnehin fast ständig auf der

Insel im karibischen Meer, denn dort leben auch meine drei Kinder,

die ich seit nunmehr fast einem Jahr nicht mehr gesehen habe. Bald

werde ich meine beiden Töchter und meinen Sohn wieder in die Arme

schließen können – davon träume ich jeden Tag.

SEEMA, 32,

Neu Dehli,

Indien

Rundum zufrieden bin ich im Ländle.

Vorarlberg ist ein tolles Land mit sehr

freundlichen Menschen. Während

meine Eltern, meine Schwester und

meine zwei Brüder nach wie vor in Neu

Dehli leben, wohne ich seit einem Jahr in Feldkirch zusammen mit

meinem Mann, der selbst Inder ist und mittlerweile seit 12 Jahren in

Feldkirch arbeitet. Es war Liebe auf den ersten Blick. Wir haben uns

kennen gelernt und drei Tage später geheiratet. Ich habe an der Uni in

Neu Dehli studiert und mir war immer klar, dass ich Deutsch lernen will.

Mir gefällt die Sprache sehr gut, allerdings ist die Grammatik etwas schwierig.

Aber das bekomme ich sicher in den Griff. Ich vermisse im Ländle

eigentlich nur eines: meine Eltern, die in Indien als Geschäftsleute tätig

sind. Mein größter Wunsch: Hoffentlich kommen sie mich bald einmal

besuchen.


14

Vernetzt denken -

schneller lernen

Ganzheitliches Lernen macht Spaß und führt

rascher zum Erfolg

Frontalunterricht ermüdet nicht nur, sondern

bringt häufig nicht den gewünschten Lernerfolg.

Beim so genannten ganzheitlichen Lernen,

das die AK Vorarlberg in allen Intensiv-Sprachkursen

anwendet, werden alle Sinne der Teilnehmerinnen

und Teilnehmer angesprochen.

„Diese Methode basiert auf den Erkenntnissen

der Desuggestopädie und wurde von uns

weiter entwickelt. Jedes Gehirn arbeitet anders.

Aus diesem Grund lernt auch jeder Mensch verschieden.

Damit alle die Möglichkeit haben,

ihre Lernstärken im Unterricht einzusetzen,

haben wir alle Intensiv-Sprachkurse auf die

ganzheitliche Lern methode umgestellt“, erklärt

Franz Ludescher, Hauptinitiator dieser Lernund

Lehrmethode. Neben Plakaten, Spielen,

ständiger, aktiver Kommunikation, Gruppenübungen

und Einzelarbeiten erhält jeder

Sprach-Intensivkurse

In folgenden Sprachen werden

Intensivkurse angeboten:

Englisch, Italienisch, Französisch,

Spanisch, Deutsch und Russisch.

Nähere Informationen zu den

Kursterminen erhalten Sie

von Mag. Marco Agostinelli,

Telefon 050/258-4012,

marco.agostinelli@ak-vorarlberg.at

„Beim sogenannten ganzheitlichen Lernen, das die AK Vorarlberg in allen

Intensiv-Sprachkursen anwendet, werden alle Sinne der Teilnehmerinnen

und Teilnehmer angesprochen.“ Franz Ludescher

Teilnehmer auch eine neue Identität, was die

Redehemmung automatisch abbaut. „Das Feedback,

auf diese Art Sprachen zu lernen, ist

positiv. Die AK Vorarlberg ist zudem die

einzige Institution im Land, die diese Methode

in die Praxis umsetzt. Eines ist dabei sicher:

Die Sprache wird durch die ganzheitliche

Lernmethode schneller und intensiver gelernt.

Was in den üblichen Sprachkursen ein Jahr

dauert, wird in den Intensivkursen in einem

Monat erlernt“, weiß Ludescher.

Lernen mit allen Sinnen

Um ein Puzzle effektiv erstellen zu können, ist

es wichtig, das Gesamtbild vor Augen zu haben.

Ist dem nicht der Fall, macht das Zusammenstellen

der einzelnen Teile keinen Spaß und

gestaltet sich zudem als äußerst schwierig.

„Die Intensiv-Sprachkurse der AK Vorarlberg

starten immer mit einem großen Überblick.

In der Praxis sieht das so aus, dass die Kursleiter/innen

gleich in der ersten Stunde in der

jeweiligen Sprache kommunizieren und für das

bessere Verständnis Bilder oder Plakate präsentieren

sowie Mimik und Gestik intensiv einsetzen.

Erste Ansätze vom Klang der Worte, der

Betonung und natürlich ein erstes Gefühl für

die Sprache werden damit geschaffen und die

Teilnehmerinnen und Teilnehmer kennen das

Ziel bzw. Ganze und können die Einzelteile, die

sie im Laufe der Zeit erlernen, besser zuordnen“,

erklärt Ludescher. Grundlage für diese

Methode ist die Tatsache, dass die fünf Sinne

der Weg ins Gedächtnis sind. Die Frage, ob jemand

beispielsweise ein visueller, musikalischer

oder naturalistischer Lerntyp ist, lässt sich mittels

Lerntyp-Bogen, der auf der Homepage der

AK Vorarlberg abrufbar ist, ermitteln. „Erst

wenn wir wissen, welche Lerntechniken für uns

die richtigen sind, können wir auch effektiv

Dinge für uns behalten und verstehen. Grundvoraussetzung

ist natürlich auch Offenheit und

Motivation, die jedoch durch diese Lehrmethode

automatisch auf die Teilnehmer/innen

übertragen wird“, betont Franz Ludescher.

Habla español? – Aus der Praxis

Es ist Donnerstagabend, 18 Uhr. Im Kursraum

„Spanisch Intensiv I“ stehen die Stühle im Kreis

formiert mitten im Raum, an den Wänden hängen

Plakate und aus dem Lautsprecher klingt

spanische Musik. Nachdem sich alle mit einem

„buenas tardes“ begrüßt haben, bilden sich

Zweiergruppen, um das bereits Erlernte anhand

direkter Kommunikation zu vertiefen. Neue

Lerninhalte erklärt zuerst die Kursleiterin, dann

wird ein Ball abwechselnd jedem Teilnehmer


zugespielt, um das theoretische Wissen unmittelbar in die Praxis umzusetzen.

Nach der Pause wird meistens ein Spiel durchgeführt, damit der

Kreislauf wieder in Schwung kommt. Dann folgen weitere Lerninhalte

und praktische Übungen. Die Ausdrücke „nach links“, „nach rechts“,

„geradeaus“ und „Stopp“ werden zum Beispiel mittels Polonaise und verschlossenen

Augen geübt. Das hinterste Glied der Polonaise ist dafür verantwortlich,

den Rest der Gruppe mit spanischen Anweisungen durch

den Kursraum zu führen. Schlussendlich landen alle wieder sicher an

ihrem Platz und erinnern sich an diese Vokabeln ein Leben lang. „Diese

alternative Lernmethode und das sofortige Eintauchen in die lebende

Sprache sowie das dafür optimal gestaltete Ambiente machen das Lernen

leichter und erlebnisreicher“, ist sich Franz Ludescher sicher. p

Broschüre

„Effektiv lernen“

Wer mehr über „Effektives Lernen“

erfahren möchte, kann sich die Broschüre

„Effektiv Lernen in jedem Alter“ unter bestellen@ak-vorarlberg.at

oder Telefon 050/258-8000 kostenlos bestellen. Als wichtige

Ergänzung dienen dabei die Lerntypenbestimmungsbogen.

Wer besser über seine Stärken Bescheid weiß, kann sie auch

gezielter in den Lernprozess einbeziehen.


16

BILDUNGSCENTER

WIRTSCHAFT

„Controlling

bedeutet steuern“

Praxisnahes Controlling am Beispiel einer Imbissbude

Mag. Gebhard Moser ist ein Mann der Praxis.

Alles was im weitesten Sinne mit Controlling

zu tun hat, weckt sein Interesse. Im Herbst

2009 beginnen im AK-Bildungscenter Kurse,

die der Wirtschaftsfachmann leitet.

Wer mit betrieblichen Zahlen wenig am Hut

hat, für den sind Begriffe wie Controlling,

GAP-Analyse oder Benchmarking so etwas wie

spanische Dörfer. Zudem meinen viele, Controlling

sei eben nur ein moderneres Wort für

Buchhaltung, das „Kontrollieren“ der kryptisch

anmutenden Betriebskennzahlen. „To control

heißt steuern“, stellt Mag. Gebhard Moser klar.

Controlling – Lehrgang

Die Module im Überblick:

q Betriebswirtschaftliches Basiswissen

q Kostenrechnung

q Controlling

q Kennzahlen

q Excel für Controlling

q Präsentationstechniken

Dauer 106 Stunden

Kosten € 1.250,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

16.10.2009-10.4.2010

Kursnummer 2009FKFK467050

Kursleiter Mag. Gebhard Moser

„Controlling hat viel mit Kommunikation, Vertrauen und Menschenkenntnis

zu tun. Zudem ist der Controller angewiesen auf die internen

Informationslieferanten.“ Mag. Gebhard Moser

Der selbstständige Unternehmensberater aus

Klaus bietet seit drei Jahren im AK-Bildungscenter

Lehrgänge und Kurse rund um das Thema

Controlling an.

Was bedeutet Controlling in der betrieblichen

Praxis? Dazu Gebhard Moser: „Zuerst einmal

hat Controlling viel mit Kommunikation, Vertrauen

und Menschenkenntnis zu tun. Wer als

Controller im Alleingang seine Arbeit durchzieht,

wird unweigerlich Schiffbruch erleiden.

Das versuche ich den Kursteilnehmerinnen und

-teilnehmern zu vermitteln. Der Controller ist

nämlich angewiesen auf die internen Informa-

Kontaktdaten

Sandra Studer

Tel. 050/258-4032

sandra.studer@ak-vorarlberg.at

Dr. Franz Valandro

Telefon 050/258-4036

franz.valandro@ak-vorarlberg.at

Kursstart

16.10.09

tionslieferanten. Er muss die zur Verfügung

stehenden Inhalte richtig analysieren und

deuten können. Nur so kann er den Fürungskräften

brauchbare Entscheidungsgrundlagen

bereitstellen.“

Genauso wichtig ist es, die Ergebnisse so

gekonnt zu präsentieren, dass alle Beteiligten

den Inhalt gut nachvollziehen und dementsprechend

verstehen können. Auch aus diesen

Gründen beinhaltet der Lehrgang neben

der Vermittlung von betriebswirtschaftlichem

Wissen auch das Modul „Präsentationstechniken“

für Controller.


17

BILDUNGSCENTER

WIRTSCHAFT

Gesamtziel im Blick

Im Lehrgang der AK geht es vordergründig nicht

um klassische buchhalterische Fertigkeiten.

„Das korrekte Erstellen einer Kostenrechnung

kann jeder aus Büchern lernen. Im Fokus des

Controllings steht vielmehr das Gesamtziel

eines Unternehmens“, betont Gebhard Moser

in seinem unverkennbaren Tiroler Dialekt

(„Meine Wiege stand im Südtirol.“).

Den vergangenen Lehrgang besuchte etwa die

Mitarbeiterin eines Großbetriebes, die sich

selbst als „Zahlensklavin und kleines Rädchen

im buchhalterischen Getriebe“ sah. Sie erledigte

brav ihre Arbeit, wie es von ihr verlangt wurde,

ohne den tieferen Sinn der Tabellen und Listen

zu erkennen. „Es war interessant zu beobachten,

wie nun mit zunehmendem Wissen ihr

Verständnis für die von ihr durchgeführten

Arbeiten wuchs. Ihre Aha-Erlebnisse nahmen

von Mal zu Mal zu und in Folge auch der Spaß

an ihrer beruflichen Tätigkeit“, erinnert sich der

Kursleiter.

„Es ist immer wieder interessant zu beobachten, wie mit zunehmendem

Wissen das Verständnis für die durchgeführten Arbeiten wachsen.“

Mag. Gebhard Moser

Praxisnaher Lehrgang

Mag.

Gebhard Moser

Selbstständiger Unternehmensberater;

Schwerpunkte unter anderem

in den Bereichen Kostenrechnung,

Controlling sowie

Businesspläne

Erfolgreiches Controlling lässt sich am einfachsten

mit ganz simplen Beispielen darstellen.

So hat Gebhard Moser den gesamten Lehrgang

praxisnah aufgebaut, leicht nachvollziehbar am

Beispiel einer Imbissbude. Die Zusammenhänge

und Zahlen sind überschaubar und umsetzbar

für x-beliebige Situationen. Das gilt genauso

für den Bereich Kostenrechung wie für den

effektiven Umgang mit einem Tabellenkalkulationsprogramm

wie zum Beispiel Microsoft

Excel. p

Kurse mit Praxisnähe

„Schon während meines BWL-Studiums

fand ich alles, was im weitesten Sinne mit

Controlling zu tun hatte, unheimlich spannend.

Natürlich beschäftigte ich mich für

meine Diplomarbeit ebenfalls mit diesem

Thema. Nach einigen Jahren Berufserfahrung

in Privatunternehmen wagte ich 1991

den Schritt in die Selbstständigkeit als Unternehmensberater.

Die Schwerpunktthemen:

Kostenrechnung, Controlling,

Businesspläne.

Bei meinen Kursen und Lehrgängen im

AK-Bildungscenter lege ich großen Wert auf

Praxisnähe und auf ein angenehmes Lernklima.

Ich genieße den gegenseitigen

Austausch mit den Teilnehmerinnen und

Teilnehmern. Die Entwicklung innerhalb

des Kurses macht allen Beteiligten viel Spaß.

Es ist auch immer wieder schön zu sehen,

wie sie das im Kurs erlernte Wissen

umgehend in ihre berufliche Praxis mit

einbeziehen können und Erfolg damit

haben.“


18

BILDUNGSCENTER

EDV

Kreative Köpfe

sind gefragt

Neu: Umfassender Lehrgang für Webdesign

Eine eigene Homepage zu erstellen ist keine

Hexerei. Das beweist der Lehrgang Webdesign.

Anhand praktischer Beispiele werden

Sie Schritt für Schritt zum Profi.

Neulich war ein Freund von der Idee besessen,

seinen nahenden 50er auf einer möglichst weit

entfernten Insel zu verbringen. Frank suchte

Angebote auf den Homepages von Reiseanbietern.

Hängen geblieben ist er schließlich auf

einer Seite „mit Bildern zum Niederknien“.

Per Mausklick besuchte er schattige Bars und

einsame, griechische Buchten, beschallt von der

melancholischen Musik Mikis Theodorakis’.

Ja, genau so stellte sich Frank den idealen

Eintritt in die 2. Lebenshälfte vor. Innerhalb

einer Stunde lag die Buchungsbestätigung in

seinem Mailpostfach.

„Webdesign ist zweifellos ein Beruf mit Zukunft. Immer mehr Menschen

‚leben‘ mit dem Internet, arbeiten, kaufen oder kommunizieren im

weltweiten Daten- und Informationsnetz.“ Johannes Pallhuber

Umfassendes Wissen

Es obliegt der Kunst der Webdesigner, ob eine

Homepage als attraktiv empfunden wird und

somit erfolgreich ist. Der im AK-Bildungscenter

angebotene Lehrgang „Webdesign“ zeigt

verschiedenste Mechanismen, auf die es beim

Kreieren einer Homepage ankommt. Wie

kann ich etwas positionieren, damit die Seite

beispielsweise bei Google gut zu finden ist,

wie kann ich die Site geschickt vermarkten,

wie funktionieren die Programmsprache und

die grafischen Grundlagen? „Diese und ähnliche

Themenbereiche haben wir erstmalig in

einem einzigen Lehrgang zusammengefasst“,

erläutert Johannes Pallhuber vom AK-Bildungscenter.

Zu Beginn des insgesamt sechs

Monate dauernden Lehrgangs dreht sich alles

Lehrgang Webdesign

Der Lehrgangsinhalt im Überblick:

Grundlagen des Internets/Administration

16 Ustd.

Marketing + Usability 16 Ustd.

XHTML + CSS 24 Ustd.

PHP + MySQL 24 Ustd.

Adobe Dreamweaver 24 Ustd.

Adobe Flash 24 Ustd.

Adobe Photoshop 24 Ustd.

Projekt 24 Ustd.

Dauer 176 Ustd.

Kosten EUR 2.200,-

um das Internet. Fachbegriffe werden verständlich

gemacht und notwendige Vorarbeiten

für eine neue Webpage besprochen. Ein

weiterer Teil des Lehrgangs betrifft den Bereich

Marketing und Usability. Hier werden Möglichkeiten

aufgezeigt, die das Internet zur

Vermarktung der eigenen Seite und dessen

Inhalte bietet und wie diese anzuwenden sind.

Usability beschreibt die Benutzerfreundlichkeit

einer Seite.

Mit den Programmsprachen „XHTML+CSS“

und „PHP+MySQL“ geht’s dann richtig zur

Sache. Hier werden die technischen Grundlagen

geschaffen, um anschließend mit der

Gestaltung durch „Dreamweaver, Flash und

Photoshop“ der eigenen Homepage optische

Raffinessen zu verpassen.

Deine erste Webseite

Schritt für Schritt erarbeiten die Teilnehmerinnen

und Teilnehmer anhand eines praktischen

Beispiels die erste professionell erstellte Webseite.

Der Lehrgang endet mit einem theoretischen

Teil (Prüfungsfragen) sowie einer

praktischen Arbeit und kann mit einem

Zertifikat abgeschlossen werden. p

Feldkirch, Arbeiterkammer

5.10.2009-24.3.2010, Mo, Mi 18-22 Uhr

Kursnummer 2009FKFK145850

Kursleiter Christoph Giesinger

Kontaktdaten

Johannes Pallhuber

Tel. 050/258- 4024

johannes.pallhuber@ak-vorarlberg.at

Regina Knecht

Tel. 050/258-4030

regina.knecht@ak-vorarlberg.at


19

BILDUNGSCENTER

SPRACHEN

International anerkannte Nachweise der

sprachlichen Kompetenz werden immer mehr

zu einem Wettbewerbsvorteil nicht nur bei der

Bewerbung um attraktive Jobs.

Julia Gort hat ein Faible für die italienische

Sprache. „Die geografische Nähe zu diesem

tollen Urlaubsland motivierte mich, meine

bisherigen Italienischkenntnisse zu intensivieren.

Mit dem CILS kann ich nun quasi

schwarz auf weiß mein Sprachniveau nachweisen.

Ich arbeite in einer international

tätigen Firma. Hier profitiere ich tagtäglich von

meiner Sprachkompetenz“, freut sich die

Göfnerin. Auch Iris Reimann aus St. Gallenkirch

punktete erfolgreich mit dem AK-Sprachenzertifikat

anlässlich der Aufnahmeprüfung

am Management Center Innsbruck.

Auf Erfolgkurs

International anerkannte Nachweise der sprachlichen

Kompetenz werden immer mehr zu

einem Wettbewerbsvorteil bei der Bewerbung

um attraktive Jobs. Die Sprachzertifikate stellen

eine Zusatzqualifikation dar und geben weltweit

Auskunft über das erreichte Sprachniveau.

Sie helfen Personalverantwortlichen die Sprachkompetenzen

ihrer Bewerberinnen und Bewerber

einzustufen. „Auch an weiterführenden

„Segel setzen und Kurs nehmen auf reizvolle Ziele in der ganzen Welt.

Internationale Sprachzertifikate eröffnen neue Chancen.“

Mag. Marco Agostinelli

Sprachen sind

das Tor zur Welt

Internationale Sprachzertifikate gewähren

Heimvorteil in fremden Ländern

Schulen oder ausländischen Sprachschulen lässt

sich der Spracherwerb gezielt auf den Vorkenntnissen

aufbauen. Vermehrt setzen zum

Beispiel Fachhochschulen bestimmte Sprachzertifikate

für ein Studium voraus“, weiß Marco

Agostinelli vom AK-Bildungscenter.

Kompetenz

Das AK-Bildungscenter ist in Vorarlberg das

einzige autorisierte Prüfungszentrum für die

international anerkannten Zertifikate in Italienisch

(CILS) und in Spanisch (DELE).

Für Französisch (DELF, Institut Français) und

Englisch (University of Cambridge Certificates)

bietet das AK-Bildungscenter Vorbereitungslehrgänge

an.

„In unseren Lehrgängen sind durchschnittlich

acht Teilnehmerinnen bzw. Teilnehmer. Mit

dieser Größe kann der Trainer individuell auf

das Niveau und die Bedürfnisse der Einzelnen

eingehen“, betont Agostinelli. Die Lehrgänge

werden von Studenten, von Lehrern oder von

Personen besucht, die das Zertifikat entweder

für die berufliche Karriere nutzen oder privat

vom hohen Sprachniveau profitieren möchten.

Mit der Perfektionierung von Fremdsprachen

öffnen sich eben spannende Tore zur ganzen

Welt. p

Vorbereitungskurse für die

Sprachzertifikate

q Englisch

q Italienisch

q Spanisch

q Französisch

Nähere Informationen finden Sie ab

Seite 20 oder unter www.bildungscenter.at

Kontaktdaten

Mag. Marco Agostinelli

Tel. 050/258- 4012

marco.agostinelli@ak-vorarlberg.at

Angelika Madlener

Tel. 050/258-4022

angelika.madlener@ak-vorarlberg.at


20

BILDUNGSCENTER

KURSPROGRAMM

Kurse

September

bis November

2009

EDV/Informationstechnologie

Sprachen

Persönlichkeitsentwicklung

Gesundheit und Soziales

Wirtschaft

Berufsreifeprüfung

AK

Bildungsgutschein

7.9.2009

Verteilung

„Lesen Sie, welche Kurse in diesem Quartal starten und packen Sie

es an. Die Professionalität und Qualität des AK-Bildungscenters sichert

Ihnen leichtes Lernen und garantierte Lernerfolge.“


EDV

PC-Einstieg

Einstieg / Wiedereinstieg in die PC-Welt –

ECDL ® Core

Windows Vista und Word 2007

Zielgruppe: Neueinsteiger/innen und Wiedereinsteiger/innen

im PC-Bereich.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 189,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

14.9.-30.9.2009, Mo, Mi,

Fr 8.30-11.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK131151

Kursleiterin: Leslie Himmen

Feldkirch, Arbeiterkammer

15.9.-1.10.2009, Di, Do 18-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK131150

Kursleiterin: Evi Luger

Dornbirn, AK-Geschäftsstelle

14.9.-25.9.2009, Mo, Mi, Fr 18-22 Uhr

Kursnummer: 2009DODO131150

Kursleiterin: Mag. Angelika Gerold

Einstieg in die PC-Welt „50 Plus“ – ECDL ®

Core

Zielgruppe: Dieser Kurs richtet sich an Personen

ab 50 Jahre bzw. Senior/innen, die den Umgang

mit dem Computer ohne Zeitdruck erlernen

möchten.

Voraussetzungen: Eigener Computer zu Hause

von Vorteil.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 189,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

14.9.-7.10.2009, Mo, Mi 14-17 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK131850

Kursleiter: Herbert Zottele

MS Windows Vista – Grundlagen – ECDL ® Core

Zielgruppe: Neueinsteiger/innen im Windows-

Bereich.

Umsteiger/innen von anderen Betriebssystemen

sowie von Windows-Vorgängerversionen.

Dauer: 18 Ustd.

Kosten: EUR 159,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

14.9.-25.9.2009, Mo, Mi, Fr 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK111150

Kursleiter: Mag. Alexander Trampitsch

www.bildungscenter.at

www.bildungscenter.at

Office

Tastaturschreiben mit MS Word

Ziele: Sie beherrschen die „Zehn-Finger-Methode“

sowie deren Einsatz am PC.

Dauer: 18 Ustd.

Kosten: EUR 160,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

15.9.-1.10.2009, Di, Do 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK121550

Kursleiterin: Dipl. Päd. Eva Bickel-Tschann

Prüfung zum OCG Typing Certificate

Nach erfolgreich bestandener Prüfung erhalten Sie

das „OCG Typing Certificate“.

Die Prüfungskosten von EUR 25,- sind bei

Prüfungsantritt bar zu bezahlen.

Dauer: 1 Ustd.

Kosten: EUR 25,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

15.10.2009, Do 17-18 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK121350

Word – ECDL ® Core

Version 2002 (Office XP)

Ziele: Nach dem Kurs sind Sie in der Lage,

souverän und sicher mit Word zu arbeiten.

Vorkenntnisse: Windowskenntnisse

Dauer: 20 Ustd.

Kosten: EUR 220,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

15.10.-29.10.2009, Di, Do 18-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK127650

Kursleiter: Martin Bartl

Word Auffrischung

Ziele: Nach Abschluss des Kurses haben Sie die

Selbstsicherheit, mit einem der erfolgreichsten

Textverarbeitungsprogramme produktiv und

trickreich umgehen zu können.

Voraussetzungen: Word95/97/2000 Kenntnisse.

Dauer: 6 Ustd.

Kosten: EUR 79,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

29.9.-1.10.2009, Di, Do 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK121950

Kursleiter: Maximilian Thaler-Schmidt

Dornbirn, AK-Geschäftsstelle

18.11.-20.11.2009, Mi, Fr 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009DODO121950

Kursleiter: Maximilian Thaler-Schmidt

Word Umsteiger auf 2007

Zielgruppe: Personen, die ihre gewohnte Arbeitsweise

auch bei Word 2007 wiederfinden möchten.

Vorkenntnisse: Wordkenntnisse von früheren

Versionen.

Dauer: 3 Ustd.

Kosten: EUR 35,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

9.10.2009, Fr 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK127850

Kursleiterin: Anja Bauernfeind

Word 2007 – ECDL ® Core

Ziele: Sie lernen, Word souverän zu beherrschen

und schon nach kurzer Zeit möchten Sie die neuen

Möglichkeiten nicht mehr missen.

Zielgruppe: Personen, die Textdokumente nicht

nur erstellen, sondern diese auch fachgerecht

gestalten wollen.

Vorkenntnisse: Windowskenntnisse

Dauer: 20 Ustd.

Kosten: EUR 210,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

28.9.-7.10.2009, Mo, Mi, Fr 18-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK127750

Kursleiter: Günter Mündle

Excel – ECDL ® Core

Version 2002 (Office XP)

Ziele: Sie kennen die Funktionen und Einsatzmöglichkeiten

von Excel und können damit

mühelos umgehen.

Vorkenntnisse: Windowskenntnisse

Dauer: 21 Ustd.

Kosten: EUR 230,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

3.11.-24.11.2009, Di, Do 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK127350

Kursleiter: Günter Mündle

Dornbirn, AK-Geschäftsstelle

4.11.-19.11.2009, Mo, Mi, Fr 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009DODO127350

Kursleiterin: Mag. Angelika Gerold

Excel Auffrischung

Voraussetzungen: Excel95/97/2000 Kenntnisse.

Dauer: 6 Ustd.

Kosten: EUR 79,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

13.10.-15.10.2009, Di, Do 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK122550

Kursleiter: Maximilian Thaler-Schmidt


Excel Umsteiger auf 2007

Zielgruppe: Personen, die ihre gewohnte Arbeitsweise

auch bei Excel 2007 wiederfinden möchten.

Vorkenntnisse: Excelkenntnisse von früheren

Versionen.

Dauer: 3 Ustd.

Kosten: EUR 35,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

30.10.2009, Fr 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK127550

Kursleiterin: Anja Bauernfeind

Excel 2007 – ECDL ® Core

Ziele: In diesem Kurs erfahren Sie, wie man dieses

praktische Tabellenkalkulationsprogramm optimal

für sich arbeiten lässt. Einfache Visualisierung

Ihrer Berechnungen anhand von Diagrammen vermittelt

Kompetenz und Sicherheit. Sie gewinnen

Zeit durch effizientes und zielgerichtetes Arbeiten.

Vorkenntnisse: Windowskenntnisse

Dauer: 21 Ustd.

Kosten: EUR 230,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

12.10.-28.10.2009, Mo, Mi, Fr 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK127450

Kursleiter: Hans Steiner

Statistik und Auswertungen mit EXCEL

für den kaufmännischen Bereich

Sie sind Sachbearbeiter/in oder in leitender Funktion

in der Qualitätssicherung, der Produktion,

dem Vertrieb oder Einkauf tätig und haben mit

statistischem Zahlenmaterial aus diesen Bereichen

zu tun.

Vorkenntnisse: Besuch des BC-Kurses „Excel“

oder entsprechender Wissensstand (Excel Grundkenntnisse)

sowie Statistik-Grundkenntnisse.

Dauer: 7 Ustd.

Kosten: EUR 110,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

20.11.2009, Fr 8-17 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK122650

Kursleiter: Gerhard Kadisch

Statistik und Auswertungen mit EXCEL

für Qualitätssicherung – Technik

Sie sind Sachbearbeiter/in oder in leitender Funktion

in der Qualitätssicherung, der Produktion,

dem Vertrieb oder Einkauf tätig und haben mit

statistischem Zahlenmaterial aus diesen Bereichen

zu tun.

Vorkenntnisse: Besuch des BC-Kurses „Excel“ oder

entsprechender Wissensstand (Excel Grundkenntnisse)

sowie Statistik-Grundkenntnisse.

Dauer: 7 Ustd.

Kosten: EUR 110,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

21.11.2009, Sa 8-17 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK122750

Kursleiter: Gerhard Kadisch

Take Two – ECDL ® Core

MS Word und MS Excel

Zielgruppe: Personen, die aus beruflicher oder privater

Motivation die Grundlagen und Kombinationsmöglichkeiten

von MS Word und MS Excel

kennen lernen möchten.

Vorkenntnisse: Windowskenntnisse

Dauer: 36 Ustd.

Kosten: EUR 299,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

6.10.-3.11.2009, Di, Do 18-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK132150

Kursleiterin: Leslie Himmen

Dornbirn, AK-Geschäftsstelle

28.09.-16.10.2009, Mo, Mi, Fr 18-22 Uhr

Kursnummer: 2009DODO132150

Kursleiter: Hans Steiner

Office fürs Büro

Word, Excel, Outlook

Vorkenntnisse: Word, Excel und Outlook Grundkenntnisse

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 210,-

Dornbirn, AK-Geschäftsstelle

15.9.-1.10.2009, Di, Do 18-22 Uhr

Kursnummer: 2009DODO127950

Kursleiter: Martin Bartl

Feldkirch, Arbeiterkammer

12.10.-30.10.2009, Mo, Mi, Fr 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK127950

Kursleiterin: Leslie Himmen

Feldkirch, Arbeiterkammer

4.11.-20.11.2009, Mo, Mi,

Fr 8.30-11.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK127951

Kursleiterin: Leslie Himmen

Word und Excel kompakt

Vorkenntnisse: Sie arbeiten bereits mit Word und

Excel oder haben die BC-Kurse „Word“ und

„Excel“ oder „Take Two“ besucht.

Dauer: 28 Ustd.

Kosten: EUR 239,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

10.11.-1.12.2009, Di, Do 18-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK132450

Kursleiterin: Leslie Himmen

NEU

Effizienter Einsatz von Word und Excel im

Sekretariat

In diesem Seminar erfahren Sie wie Sie mit Word

und Excel schnell, einfach und sicher die wichtigsten

Dinge im Sekretariat erledigen können.

Vorkenntnisse: Windows sowie grundlegende

Word- und Excel-Kenntnisse.

Dauer: 6 Ustd.

Kosten: EUR 110,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

6.11.-13.11.2009, Fr 14-17 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK128250

Kursleiter: Horst Kasper

Word und Excel „50 Plus“

Zielgruppe: Dieser Kurs richtet sich an Personen

ab 50 Jahren bzw. Senior/innen, die ihre Computerkenntnisse

vertiefen möchten.

Vorkenntnisse: Besuch des Kurses „Einstieg in die

PC-Welt - 50 Plus“ oder entsprechende Vorkenntnisse.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 195,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

19.10.-18.11.2009, Mo, Mi 14-17 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK132350

Kursleiter: Herbert Zottele

PowerPoint – ECDL ® Core

Version 2002 (OfficeXP)

Ziele: Nach Beendigung des Kurses können Sie

grundlegende Funktionen des Programms

anwenden.

Vorkenntnisse: Windowskenntnisse, Textverarbeitungskenntnisse

sind von Vorteil

Dauer: 12 Ustd.

Kosten: EUR 95,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

5.10.-9.10.2009, Mo, Mi, Fr 18-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK124250

Kursleiter: Prof. Herbert Brand

Dornbirn, AK-Geschäftsstelle

21.10.-28.10.2009, Mi, Fr 18-22 Uhr

Kursnummer: 2009DODO124250

Kursleiterin: Vesna Holsinger

PowerPoint 2007 – ECDL ® Core

Ziele: Nach Beendigung dieses Kurses sind Sie in

der Lage, selbstständig Präsentationen zu erstellen.

Vorkenntnisse: Windowskenntnisse, Textverarbeitungskenntnisse

sind von Vorteil.

Dauer: 12 Ustd.

Kosten: EUR 95,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

9.11.-13.11.2009, Mo, Mi, Fr 18-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK124650

Kursleiter: Günter Mündle


Excel+Internet+Outlook

Vorkenntnisse: Windowskenntnisse

Dauer: 36 Ustd.

Kosten: EUR 340,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

2.11.-20.11.2009, Mo, Mi, Fr 18-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK133550

Kursleiterin: Leslie Himmen

WindowsXP und OfficeXP kompakt –

ECDL ® Core

Zielstrebig zum ECDL ® Core

Erwerben Sie umfassende Kenntnisse über Windows

und das gesamte Office Paket. Durch die

Prüfungen zum ECDL ® Core erlangen Sie ein

europaweit anerkanntes Zertifikat, das Ihre

Allround-Kompetenzen im Bereich Windows

und Office bestätigt.

Prüfung: Die Prüfungen werden über das approbierte

Testsystem unseres Partners Enlight-Teststation

abgenommen. In der Kursgebühr enthalten

sind die Kosten für die Skills-Card (EUR 47,-)

sowie die Gebühren für die insgesamt sieben

Modulprüfungen (je EUR 15,-). Allfällige Wiederholungsprüfungen

für einzelne Module sind im

Kurspreis nicht enthalten und belaufen sich auf

EUR 15,- je Modul.

Zielgruppe: Personen, die beruflich oder privat mit

dem PC arbeiten und den ECDL ® Core in kurzer

Zeit erwerben möchten.

Unternehmen, die innerhalb kurzer Zeit Mitarbeiter/innen

aus- und weiterbilden möchten.

Vorkenntnisse: Keine Vorkenntnisse erforderlich.

Voraussetzungen: Eigener PC ist von Vorteil.

Methode: Ausbildung gemäß Syllabus der

Österreichischen Computergesellschaft (OCG).

Dauer: 93 Ustd.

Kosten: EUR 990,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

28.9.-11.12.2009, Mo, Mi, Fr 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK133250

Kursleiter: Herbert Zottele

Internet

Perfekt Googlen

Ziele: Sie beherrschen die verschiedenen Möglichkeiten

zur Suche und Recherche mit Google.

Zielgruppe: Alle, die im Internet nach Informationen

jeglicher Art suchen und diese noch schneller

und präziser finden möchten.

Vorkenntnisse: Windowskenntnisse, Internetgrundkenntnisse

Dauer: 4 Ustd.

Kosten: EUR 35,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

27.10.2009, Di 18-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK141450

Kursleiter: Mario Wüschner

Dornbirn, AK-Geschäftsstelle

10.11.2009, Di 18-22 Uhr

Kursnummer: 2009DODO141450

Kursleiter: Mario Wüschner

Google Earth

„Die Welt von oben“

Vorkenntnisse: Windowskenntnisse

Dauer: 3 Ustd.

Kosten: EUR 35,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

29.10.2009, Do 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK141650

Kursleiter: Mario Wüschner

Schutz und Sicherheit im Internet

Ziele: Sie sind nach dem Kursbesuch in der Lage,

Ihren Computer selbstständig vor Bedrohungen

aus dem Internet zu schützen.

Dauer: 9 Ustd.

Kosten: EUR 110,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

28.9.-2.10.2009, Mo, Mi, Fr 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK175250

Kursleiterin: Evi Luger

MS Outlook 2007 – ECDL ® Core

Zielgruppe: Personen, die Outlook mit all seinen

Funktionen auch als Terminplaner, Journal,

Adressbuch usw. einsetzen wollen.

Vorkenntnisse: Windowskenntnisse

Dauer: 9 Ustd.

Kosten: EUR 95,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

2.11.-6.11.2009, Mo, Mi, Fr 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK125250

Kursleiterin: Anja Bauernfeind

Google Analytics, Google Adwords,

Google Adsense

Essenzielle Tools für Webseitenbetreiber und

Unternehmen

Vorkenntnisse: Windows und Internet Grundkenntnisse

Dauer: 4 Ustd.

Kosten: EUR 50,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

23.10.2009, Fr 18-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK144150

Kursleiter: Christoph Giesinger

NEU

Webdesignlehrgang

Zu Beginn des Lehrganges dreht sich alles um das

Internet. Die wichtigsten technischen Details des

Internet werden besprochen und erklärt. Fachbegriffe

verständlich gemacht und notwendige Vorarbeiten

für eine neue Webpage besprochen. Ein

weiterer Teil des Lehrganges betrifft den Bereich

Marketing und Usability. Dabei geht es darum,

welche Möglichkeiten das Internet zur Vermarktung

der eigenen Seite und dessen Inhalte bietet

und wie diese anzuwenden sind. XHTML+CSS

und PHP+MySQL starten dann gleich mit

Standards der Webseitenerstellung sowie ersten

Programmieraufgaben. Hierbei werden die technischen

Grundlagen geschaffen, um anschließend

mit der Gestaltung der eigenen Webpage zu

beginnen. Mit Dreamweaver, Flash und Photoshop

entwerfen, erstellen und testen Sie Ihre Internetseite.

Schritt für Schritt wird so Ihre erste professionell

erstellte Webseite erarbeitet.

Der Lehrgang schließt mit einer Projektarbeit

und einer Prüfung ab.

Projekt: Anhand eines vorgegebenen Projektes

haben Sie die Möglichkeit, sämtliche erlernte

Techniken und Tools praxisnah umzusetzen.

Das Projekt besteht aus einem theoretischen Teil

(Prüfungsfragen) sowie einer praktischen Arbeit.

Vorkenntnisse: Windows Grundkenntnisse

Genaue Informationen finden Sie in unserer Infobroschüre

zum Lehrgang, die Sie kostenlos und

unverbindlich anfordern können. Per Email an

bc-info@ak-vorarlberg.at, im Internet unter

www.bildungscenter.at oder telefonisch unter

050/258-4030.

Dauer: 176 Ustd.

Kosten: EUR 2.200,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

5.10.2009-24.3.2010, Mo, Mi 18-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK145850

Kursleiter: Christoph Giesinger

Dreamweaver Advanced

Ziele: Hier erfahren Sie, wie Sie dynamische Webinhalte

mit Hilfe von ASP und JavaScript erstellen

können. Dadurch können Inhalte ganz einfach

und schnell abgeändert und/oder erweitert werden.

Zielgruppe: Webdesigner/innen oder angehende

Webdesigner/innen, die mit Dreamweaver professionell

arbeiten möchten.

Vorkenntnisse: Besuch des BC-Kurses „Dreamweaver

Beginner“ oder entsprechende Kenntnisse

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 310,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

14.9.-25.9.2009, Mo, Mi, Fr 18-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK143750

PHP Programmierung

Ziele: Sie sind in der Lage, eigene serverseitige

Aufgaben zu erstellen und somit dynamische

Inhalte zu erzeugen oder zu verändern.

Dauer: 18 Ustd.

Kosten: EUR 239,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

2.10.-17.10.2009, Fr 19-22 Uhr,

Sa 9-12 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK143850

Adobe Flash ActionScript

Ziele: Sie lernen einfache Web-Spiele zu programmieren

und Animationen Speicher sparend zu

erstellen.

Voraussetzungen: Sie können Flash Animationen

erstellen, sind mit der Oberfläche vom FlashMX

vertraut oder haben den BC-Kurs „Macromedia

Flash Animationen“ besucht.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 299,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

6.11.-21.11.2009, Fr 18-22, Sa 8-12 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK143550


Grafik

Digitalfotografie

Machen Sie mehr aus ihren digitalen Fotos.

Zielgruppe: Alle, die sich über die vielfältigen

Möglichkeiten der Digitalfotografie informieren

möchten.

Vorkenntnisse: Windowskenntnisse

Dauer: 12 Ustd.

Kosten: EUR 139,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

16.11.-25.11.2009, Mo, Mi 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK152250

Adobe Photoshop CS3

Vorkenntnisse: Windowskenntnisse

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 315,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

3.11.-26.11.2009, Di, Do 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK153050

AutoCAD – Einführung

Ziele: Nach diesem Kurs werden Sie in der Lage

sein, selbstständig Zeichnungen zu erstellen und

Änderungen durchzuführen.

Zielgruppe: CAD-Interessierte, Konstrukteure,

Technische Zeichner, Systemverantwortliche

Vorkenntnisse: Gute PC- und Windowskenntnisse.

Dauer: 36 Ustd.

Kosten: EUR 450,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

15.9.-13.10.2009, Di, Do 18-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK146550

AutoCAD – Aufbau / Systembetreuer

Ziele: Nach diesem Kurs werden Sie die volle

2D-Funktionalität von AutoCAD nützen können.

Außerdem werden Sie in der Lage sein, das System

nach Ihren eigenen Anforderungen zu konfigurieren,

eigene Werkzeugkästen zu erzeugen und

Menüanpassungen vorzunehmen.

Ein wichtiger Punkt ist auch das Erstellen von

firmenspezifischen Zeichnungsvorlagen und

Bibliotheken.

Vorkenntnisse: Gute PC- und Windowskenntnisse.

Besuch des BC-Kurses „AutoCAD – Einführung“

oder vergleichbare praktische Erfahrung mit

dem Programm.

Dauer: 40 Ustd.

Kosten: EUR 490,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

20.10.-19.11.2009, Di, Do 18-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK146650

Technik und Netzwerk

Windows 2008 Server

In vielen Unternehmen wird der Windows 2008

Server als Netzwerkbetriebssystem für anspruchsvolle

Aufgaben genutzt. In Ihrer Funktion als

Netzwerk- oder Systembetreuer/in lernen Sie in

dieser Ausbildung die vielfältigen Möglichkeiten

dieses Netzwerkbetriebssystems kennen.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 350,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

22.9.-8.10.2009, Di, Do 18-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK173050

SQL Server 2008

Ziele: Sie sind in der Lage, einen SQL Server zu

installieren. Sie lernen mit den neuen Verwaltungstools

umzugehen und erhalten weiters einen Überblick

über die Unterschiede zum SQL Server 2000.

Sie erstellen Datenbanken mit verknüpften Tabellen

und können diese mit SQL-Abfragen bzw.

.NET auswerten. Weiters sind Sie in der Lage,

Wartungspläne und Berichte zu erstellen und eine

Leistungsoptimierung am Server vorzunehmen.

Zielgruppe: Neben Netzwerktechniker/innen und

Programmierer/innen eröffnet dieser Kurs auch

für Entscheidungsträger/innen der IT-Branche

Einblicke in die Möglichkeiten des Microsoft

SQL Servers.

Vorkenntnisse: Windows Server-Kenntnisse oder

Besuch des BC-Kurses „Windows 2003 Server“

oder „Windows Server 2008“

Dauer: 18 Ustd.

Kosten: EUR 260,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

3.11.-19.11.2009, Di, Do 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK174450

Lehrgang zum Netzwerkadministrator

BC-CNA

Direkt aus der Praxis unterrichten unsere Kursleiter

und vermitteln ihr Wissen und ihre Erfahrung

aus dem Bereich der Netzwerktechnik.

Von Beginn an wird an Hand von praktischen Beispielen

und Projektvorgaben gearbeitet. Dadurch

werden auch theoretische Inhalte verständlich und

sinnvoll dargestellt. Die einzelnen Hauptthemen

werden dabei so miteinander verknüpft, dass das

Zusammenspiel der verschiedenen Servertechnologien

klar verständlich wird.

Die Themengebiete umfassen die Grundlagen der

Netzwerktechnik, Windows 2008 Server, SQL

Server 2008, Exchange Server 2007, Backup und

Linux Server.

Mit einer Projektarbeit, die den Aufbau und die

Konfiguration einer kompletten Serverlandschaft

beinhaltet und einer anschließenden Prüfung endet

der Lehrgang.

Genaue Informationen sowie den Stundenplan

und die einzelnen Inhalte der Hauptthemen finden

Sie in unserer Infobroschüre zum Lehrgang, die Sie

kostenlos und unverbindlich anfordern können.

Per Email an bc-info@ak-vorarlberg.at, im Internet

unter www.bildungscenter.at oder telefonisch unter

050/258-4030.

Ziele: Sie sind nach erfolgreich bestandener Prüfung

in der Lage, selbstständig und praxisgerecht

ein komplettes Netzwerk aufzubauen, zu betreuen

und zu erweitern.

Dauer: 174 Ustd.

Kosten: EUR 2.700,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

5.10.2009-26.4.2010, Mo, Mi 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK174050

Datenrettung und Virenscannen mit Knoppix

Knoppix startet eine Linux-Oberfläche direkt von

einer CD. Dadurch kann nicht nur ein Virenscanner

sicher und zuverlässig gestartet, sondern

es können auch diverse Tools zur Datenrettung

angewendet werden.

Zielgruppe: Netzwerktechniker/innen, Systembetreuer/innen,

EDV-Techniker/innen oder

ambitionierte Privatanwender/innen

Dauer: 3 Ustd.

Kosten: EUR 45,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

16.10.2009, Fr 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK175450

Virtualisierung mit Linux

Durch Virtualisierung lassen sich mehrere verschiedene

Systeme auf einer Hardware realisieren. Diese

Technik verbreitet sich, auch aufgrund der leistungsstarken

Mehrkernprozessoren, sehr rasant.

Unter Linux geschieht dies mit XEN.

Ziele: Sie sind in der Lage, XEN zu installieren

und zu konfigurieren und können ein Gastsystem

unter XEN installieren.

Zielgruppe: Netzwerkadministrator/innen, EDV

Techniker/innen

Vorkenntnisse: Linux Kenntnisse oder der Besuch

des BC-Kurses „Linux Server“

Dauer: 3 Ustd.

Kosten: EUR 45,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

20.11.2009, Fr 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK175850

Linux Antispam- und Antiviren-Mailgateway

Postfix, Amavisd-new, Spamassassin und Maia

ermöglichen eine benutzerspezifische zentrale

Verwaltung von Spam und Viren.

Vorkenntnisse: Gute Linuxkenntnisse sowie

System- und Netzwerkadministration

Dauer: 6 Ustd.

Kosten: EUR 75,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

6.11.-13.11.2009, Fr 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK176250

www.bildungscenter.at

www.bildungscenter.at


Spezialanwendungen

Windows / CMS – Content Management

Systeme

Content Management Systeme sind nicht nur

für Internetseiten interessant, sondern gerade für

Firmen im eigenen internen Netzwerk geeignet.

Ziele: Sie sind in der Lage, CM-Systeme zu

installieren und einzurichten.

Vorkenntnisse: Windowskenntnisse, Netzwerkgrundkenntnisse

Dauer: 6 Ustd.

Kosten: EUR 75,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

23.10.-30.10.2009, Fr 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK175650

Sibelius 5 Einführung

NEU

SIBELIUS von SIBELIUS SOFTWARE

Ltd. ist eines der führenden Notensatzprogramme

weltweit. Mit Hilfe dieses Programms können

unter anderem ganz einfach Partituren, Einzelstimmen,

Lead Sheets, etc. entworfen, erstellt,

bearbeitet, wiedergegeben und gedruckt werden.

Zielgruppe: Alle Musikinteressierte insbesondere

Musikschullehrer/innen, Musikstudent/innen,

Musiker/innen jeglicher Art (Musikverein, Bands,

Solisten) und Komponisten.

Vorkenntnisse: Windowskenntnisse, musikalische

Grundkenntnisse; Maschinschreibkenntnisse sind

von Vorteil.

Voraussetzungen: Ein Sibelius Handbuch im Kurs

ist von Vorteil.

Dauer: 4 Ustd.

Kosten: EUR 50,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

8.10.2009, Do 18-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK190350

Sibelius 5 Fortgeschrittene

Hier werden Ihre Kenntnisse im

Umgang, Einsatz und der Arbeit mit SIBELIUS

komplettiert. Somit sind Sie in der Lage, vielzählige

Funktionen von SIBELIUS einzusetzen.

Zielgruppe: Alle Musikinteressierte insbesondere

Musikschullehrer/innen, Musikstudent/innen,

Musiker/innen jeglicher Art (Musikverein, Bands,

Solisten) und Komponisten.

NEU

Vorkenntnisse: Windowskenntnisse, musikalische

Grundkenntnisse; Maschinschreibkenntnisse sind

von Vorteil.

Voraussetzungen: Ein Sibelius Handbuch im Kurs

ist von Vorteil.

Dauer: 4 Ustd.

Kosten: EUR 50,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

22.10.2009, Do 18-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK190550

Sprachen

Englisch

Intensiv Englisch I

Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen.

Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten

Kurstag!

Dauer: 48 Ustd.

Kosten: EUR 390,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

25.9.-24.10.2009, Fr 18-22, Sa 9-18 Uhr

Ein Wochenende Pause zwischen dem

2. und 3. Wochenende (9.10.-10.10.2009).

Kursnummer: 2009FKFK221150

Kursleiterin: Betty Rabitsch

Intensiv Englisch II

Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen.

Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten

Kurstag!

Vorkenntnisse: Besuch des BC-Kurses „Intensiv

Englisch I“, ca. zwei Jahre Englischunterricht oder

entsprechender Auslandsaufenthalt.

Dauer: 48 Ustd.

Kosten: EUR 390,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

25.9.-17.10.2009, Fr 18-22, Sa 9-18 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK221250

Kursleiterin: Mag. Carmen Sauerwein

Feldkirch, Arbeiterkammer

13.11.-12.12.2009, Fr 18-22, Sa 9-18 Uhr

Ein Wochenende Pause zwischen dem

2. und 3. Wochenende (27.11.-28.11.2009).

Kursnummer: 2009FKFK221251

Kursleiterin: Betty Rabitsch

English Refresher – The easy way I

Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen.

Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten

Kurstag!

Vorkenntnisse: Englisch Grundkenntnisse

(ca. 4 Jahre Hauptschulenglisch oder 200 Ustd.

Englischkurs). Falls Sie Ihre Englischkenntnisse

über einen längeren Zeitraum nicht mehr angewendet

haben, sind wir Ihnen bei der Einstufung

gerne behilflich.

Dauer: 30 Ustd.

Kosten: EUR 179,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

1.10.-10.12.2009, Do 9-12 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK222150

Kursleiterin: Brigitte Riedmann

Feldkirch, Arbeiterkammer

1.10.-10.12.2009, Do 18.30-21.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK222151

Kursleiterin: Brigitte Riedmann

Bregenz, AK-Geschäftsstelle

22.9.-1.12.2009, Di 18.30-21.30 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR222150

Kursleiterin: Mag. Verena Steger

English Refresher – The easy way II

Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen.

Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten

Kurstag!

Vorkenntnisse: Erfolgreiche Absolvierung des

Kurses „English Refresher – The Easy Way I“

oder ca. 250 Ustd. Englischunterricht.

Dauer: 30 Ustd.

Kosten: EUR 179,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

30.9.-9.12.2009, Mi 18.30-21.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK222250

Kursleiterin: Margaret Widerin

Dornbirn, AK-Geschäftsstelle

22.9.-1.12.2009, Di 18.30-21.30 Uhr

Kursnummer: 2009DODO222250

Kursleiterin: Edith Hefel-Berchtold

English Power Course I

Ziele: Nach dem Besuch der Kurse „English Power

Course I und II“ haben Sie die Möglichkeit, den

Vorbereitungskurs zum First Certificate in English

(FCE) zu absolvieren.

Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen.

Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten

Kurstag!

Vorkenntnisse: Intensivkursstufen I-III, acht

Jahre Schulenglisch oder English Refresher I-II.

Wir empfehlen Ihnen einen Einstufungstest.

Gerne beraten wir Sie auch persönlich.

Dauer: 30 Ustd.

Kosten: EUR 225,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

5.10.-16.11.2009, Mo, Mi 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK222350

Kursleiterin: Kirstin Köhlmeier, B.A.

Bregenz, AK-Geschäftsstelle

5.10.-16.11.2009, Mo, Do 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR222350

Kursleiter: Jamie Mair, M.A.

English Power Course II

Ziele: Nach dem Besuch der Kurse „English Power

Course I und II“ haben Sie die Möglichkeit, den

Vorbereitungskurs zum First Certificate in English

(FCE) zu absolvieren.

Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen.

Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten

Kurstag!


Vorkenntnisse: Absolvierung von „English Power

Course I“ oder entsprechende Vorkenntnisse.

Wir empfehlen Ihnen einen Einstufungstest.

Gerne beraten wir Sie auch persönlich.

Dauer: 30 Ustd.

Kosten: EUR 225,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

18.11.-21.12.2009, Mo, Mi 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK222650

Kursleiterin: Kirstin Köhlmeier, B.A.

Bregenz, AK-Geschäftsstelle

19.11.-21.12.2009, Mo, Do 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR222650

Kursleiter: Jamie Mair, M.A.

Business Basics

Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen.

Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten

Kurstag!

Zielgruppe: Mitarbeiter/innen, die in der

Organisation, Administration oder im Front

Office Bereich tätig sind und ihre Arbeit teilweise

in englischer Sprache erledigen.

Vorkenntnisse: Solide Kenntnisse in der englischen

Alltagssprache in Wort und Schrift.

Dauer: 36 Ustd.

Kosten: EUR 289,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

30.9.-16.11.2009, Mo, Mi 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK224D50

Kursleiterin: Meenu Konzett, MBA

First Certificate in English (FCE)

Vorbereitungskurs

[360] The course material is included in the price.

The participants will receive the material on the

first day!

Requirements: Sound basic knowledge of English,

approximately 500 to 600 hours of study period,

entry test, time and energy to invest in home

study.

Dauer: 54 Ustd.

Kosten: EUR 450,-

Schriftliche Prüfung: 8. Dezember 2009

Prüfungsgebühr: EUR 187,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

16.9.-2.12.2009, Mi 18.30-21.30 Uhr

(+ Sa 19.9., 26.9., 3.10., 17.10., 7.11.,

14.11.2009, 9-12 Uhr)

Kursnummer: 2009FKFK225250

Kursleiterin: Marjorie Gmeiner, B.S.

The Business English Certificate – BEC Vantage

Vorbereitungskurs

[360] The course material is included in the price.

The participants will receive the material on the

first day!

Target group: The BEC exam is suitable for adults

who are either already in a managerial position at

work needing to read and write company reports

in English or are preparing for a career in business.

Requirements: Solid background in English,

8 years of school English or equivalent. Time

and willingness to invest in home study.

Dauer: 48 Ustd.

Kosten: EUR 450,-

Schriftliche Prüfung: 5. Dezember 2009

Prüfungsgebühr: EUR 187,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

22.9.-1.12.2009, Di 19-22 Uhr

(+ Sa 10.10., 17.10., 14.11., 21.11.,

28.11.2009, 9-12 Uhr)

Kursnummer: 2009FKFK225650

Kursleiterin: Mabel Massler, B.A.

English – Get started!

Intensivwoche Englisch I

Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen.

Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten

Kurstag!

Vorkenntnisse: Keine oder geringe Vorkenntnisse

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 169,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

12.10.-17.10.2009, Mo-Sa 9-13 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK22PB50

Kursleiterin: Tanja Häfele

English – Follow up!

Intensivwoche Englisch II

Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen.

Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten

Kurstag!

Vorkenntnisse: Absolvierung von „English –

Get started!“ oder entsprechende Vorkenntnisse.

Wir beraten Sie gerne bei der Einstufung.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 169,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

9.11.-14.11.2009, Mo-Sa 9-13 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK22PH50

Kursleiterin: Tanja Häfele

Englisch I – 1. Semester

Lehrbuch: Fairway 1 (Klett Verlag)

ISBN 978-3-12-501460-2

Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden.

Zielgruppe: Für Interessierte, die die englische

Sprache erlernen wollen.

Vorkenntnisse: Keine bzw. sehr geringe Kenntnisse.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 75,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

7.10.-23.12.2009, Mi 9-11 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK226251

Kursleiterin: Eva-Maria Lerch

Feldkirch, Bundesgymnasium

7.10.2009-27.1.2010, Mi 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK226250

Kursleiterin: Hedwig Maria Haim

Feldkirch, Bundesgymnasium

4.11.2009-17.2.2010, Mi 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK226252

Kursleiter: Dipl. Päd. Matthias Ludescher

Bregenz, Bundeshandelsakademie

6.10.2009-19.1.2010, Di 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR226250

Kursleiter: Jamie Mair, M.A.

Dornbirn, Kolpinghaus

7.10.2009-20.1.2010, Mi 9-11 Uhr

Kursnummer: 2009DODO226251

Kursleiter: wird bekannt gegeben

Dornbirn, Borg Schoren

8.10.2009-14.1.2010, Do 19-21 Uhr

Kursnummer: 2009DODO226250

Kursleiterin: Elena Käpernik

Englisch I – 2. Semester

Lehrbuch: Fairway 1 (Klett Verlag)

ISBN 978-3-12-501460-2

Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden.

Ziele: Grundkenntnisse erweitern und festigen.

Vorkenntnisse: Besuch des BC-Kurses

„Englisch I – 1“. Semester oder geringe Vorkenntnisse.

Nützen Sie unser Service einer kostenlosen

Anmeldeberatung.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 75,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

23.9.-16.12.2009, Mi 20-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK226350

Kursleiter: Dipl. Päd. Matthias Ludescher

Bregenz, Bundeshandelsakademie

23.9.-16.12.2009, Mi 19-21 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR226350

Kursleiter: Jamie Mair, M.A.


Englisch II – 1. Semester

Lehrbuch: Fairway 1 (Klett Verlag)

ISBN 978-3-12-501460-2

Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden.

Vorkenntnisse: Grundkenntnisse oder erfolgreicher

Abschluss eines Kursjahres. Nützen Sie

unser Service einer kostenlosen Anmeldeberatung.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 75,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

21.9.-21.12.2009, Mo 18.30-20.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK226450

Kursleiterin: Eva-Maria Lerch

Bregenz, Bundeshandelsakademie

22.9.-22.12.2009, Di 19-21 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR226450

Kursleiterin: Christine Grass

Englisch II – 2. Semester

Lehrbuch: Fairway 1 (Klett Verlag)

ISBN 978-3-12-501460-2

Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden.

Vorkenntnisse: Grundkenntnisse oder Besuch

der Kursstufen Englisch I bis II – 1. Semester.

Nützen Sie unser Service einer kostenlosen

Anmeldeberatung.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 75,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

22.9.-22.12.2009, Di 20-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK226550

Kursleiterin: Meenu Konzett, MBA

Englisch III – 1. Semester

Lehrbuch: Fairway 2 (Klett Verlag)

ISBN 978-3-12-501461-9

Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden.

Vorkenntnisse: Erfolgreicher Besuch der Kursstufen

Englisch I-II oder entsprechende

Vorkenntnisse. Nützen Sie unser Service der

kostenlosen Anmeldeberatung.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 75,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

21.9.-21.12.2009, Mo 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK226650

Kursleiterin: Monika Getzner

Bregenz, Bundeshandelsakademie

21.9.-21.12.2009, Mo 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR226650

Kursleiterin: Christine Grass

www.bildungscenter.at

www.bildungscenter.at

Englisch III – 2. Semester

Lehrbuch: Fairway 2 (Klett Verlag)

ISBN 978-3-12-501461-9

Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden.

Vorkenntnisse: Erfolgreicher Besuch der Kursstufen

Englisch I-III – 1. Semester oder gute Vorkenntnisse.

Nützen Sie unser Service der

kostenlosen Anmeldeberatung.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 75,-

Dornbirn, Borg Schoren

21.9.-21.12.2009, Mo 20-22 Uhr

Kursnummer: 2009DODO226750

Kursleiterin: Beate Hartmann

Englisch IV – 1. Semester

Die Lehrmittel werden am ersten Kursabend

bekannt gegeben.

Vorkenntnisse: Gefestigte Grundkenntnisse

oder erfolgreiche Absolvierung der Kursstufen

Englisch I-III. Nützen Sie unser Service einer

kostenlosen Anmeldeberatung.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 75,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

22.9.-22.12.2009, Di 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK226850

Kursleiterin: Mag. Teresa Ebner

Bregenz, Bundeshandelsakademie

23.9.-16.12.2009, Mi 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR226850

Kursleiterin: Barbara Gohli

Englisch IV – 2. Semester

Lehrbuch: Network III new edition

(Langenscheidt Verlag) ISBN 3-526-50431-8

Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden.

Vorkenntnisse: Erfolgreicher Besuch der

Kursstufen I-IV – 1. Semester oder gute

Vorkenntnisse. Nützen Sie unser Service einer

kostenlosen Anmeldeberatung.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 75,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

23.9.-9.12.2009, Mi 9-11 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK226950

Kursleiterin: Isobel Dolak

READ – LISTEN – TALK

Leichte Konversation

Vorkenntnisse: Englisch I-IV oder gute Kenntnisse

der englischen Sprache. Nützen Sie unser Service

einer kostenlosen Anmeldeberatung.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 79,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

21.9.-21.12.2009, Mo 19-21 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK227151

Kursleiterin: Hedwig Maria Haim

Feldkirch, Arbeiterkammer

21.9.-21.12.2009, Mo 20-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK227150

Kursleiterin: Maria Schnetzer

Bregenz, AK-Geschäftsstelle

22.9.-15.12.2009, Di 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR227150

Kursleiterin: Betty Rabitsch

Let's speak English

Conversation

Requirements: English I-IV or sound basic

knowledge of English. Placement test is available.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 79,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

21.9.-21.12.2009, Mo 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK227250

Kursleiterin: Maria Schnetzer

Bregenz, AK-Geschäftsstelle

22.9.-15.12.2009, Di 20-22 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR227250

Kursleiterin: Betty Rabitsch

Dornbirn, Bundesgymnasium

23.9.-16.12.2009, Mi 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009DODO227250

Kursleiterin: Betty Rabitsch

English – Mix & Match

Leichte Konversation am Vormittag

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 79,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

22.9.-15.12.2009, Di 8.30-10.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK227550

Kursleiterin: Marianne Schön

Feldkirch, Arbeiterkammer

23.9.-16.12.2009, Mi 9-11 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK227551

Kursleiterin: Margaret Widerin

Dornbirn, Büro der Tagesmütter

22.9.-15.12.2009, Di 8-10 Uhr

Kursnummer: 2009DODO227550

Kursleiterin: Beate Hartmann

Dornbirn, Kolpinghaus

24.9.-10.12.2009, Do 9-11 Uhr

Kursnummer: 2009DODO227551

Kursleiterin: Marjorie Gmeiner, B.S.

English – Morning Chat

Konversation am Vormittag

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 79,-

Dornbirn, AK-Geschäftsstelle

17.9.-3.12.2009, Do 9-11 Uhr

Kursnummer: 2009DODO227450

Kursleiterin: Helen Burtscher, B.A.


English Plus

Course book: Network Plus (Langenscheidt

Verlag)

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 79,-

Dornbirn, Kolpinghaus

14.9.-14.12.2009, Mo 9-11 Uhr

Kursnummer: 2009DODO227351

Kursleiterin: Helen Burtscher, B.A.

Dornbirn, Kolpinghaus

23.9.-9.12.2009, Mi 9-11 Uhr

In diesem Kurs wird das Lehrbuch „Fairway 3“

verwendet!

Kursnummer: 2009DODO227350

Kursleiterin: Marjorie Gmeiner, B.S.

Vandans, Gemeindeamt

1.9.-17.11.2009, Di 9-11 Uhr

Kursnummer: 2009MOVA227350

Kursleiterin: Ilse Linford

Italienisch

Intensiv Italienisch I

Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen.

Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten

Kurstag!

Vorkenntnisse: Keine Vorkenntnisse.

Dauer: 48 Ustd.

Kosten: EUR 390,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

16.10.-14.11.2009, Fr 17-21,

Sa 9-18 Uhr

Ein Wochenende Pause zwischen dem

2. und 3. Wochenende (30.10.-31.10.2009).

Kursnummer: 2009FKFK241150

Kursleiterin: Mag. Laura Sanoll-Bisinelli

Intensiv Italienisch II

Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen.

Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten

Kurstag!

Vorkenntnisse: Besuch des BC-Kurses „Intensiv

Italienisch I“, ca. zwei Jahre Italienischunterricht

oder entsprechender Auslandsaufenthalt.

Dauer: 48 Ustd.

Kosten: EUR 390,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

16.10.-14.11.2009, Fr 18-22, Sa 9-18 Uhr

Ein Wochenende Pause zwischen dem

2. und 3. Wochenende (30.10.-31.10.2009).

Kursnummer: 2009FKFK241350

Kursleiter: Dr. Paolo Notarantonio

www.bildungscenter.at

www.bildungscenter.at

Italiano con brio I

NEU

Die Kursunterlagen sind im Kurspreis

inbegriffen. Die Teilnehmer/innen erhalten diese

am ersten Kurstag!

Ziele: Nach dem Besuch der Kurse „Italiano con

brio I“ und „Italiano con brio II“ haben Sie die

Möglichkeit, den Vorbereitungskurs zum

„Certificato di Italiano come Lingua Straniera“

(CILS) zu absolvieren.

Vorkenntnisse: Intensivkursstufen I-III, acht Jahre

Schulitalienisch oder Italienisch Konversation.

Wir empfehlen Ihnen einen Einstufungstest.

Gerne beraten wir Sie auch persönlich.

Dauer: 30 Ustd.

Kosten: EUR 225,-

Dornbirn, Borg Schoren

12.10.-23.11.2009, Mo, Do 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009DODO243550

Kursleiterin: Dr. Gemma Tramarollo

Certificazione di Italiano come Lingua Straniera

(CILS)

Intensiver Auffrischungskurs zur gesamten

italienischen Grammatik

[360] Die Kursunterlagen sind im Kurspreis

inbegriffen. Die Teilnehmer/innen erhalten diese

am ersten Kurstag!

Vorkenntnisse: Solide Kenntnisse der italienischen

Sprache (gefestigte Grundgrammatik, entsprechende

mündliche Ausdrucksfähigkeit oder

ca. 4 Jahre Italienischunterricht).

Dauer: 36 Ustd.

Kosten: EUR 245,-

Prüfungstermin: 3. Dezember 2009

Prüfungsgebühren:

CILS A1 e A2: EUR 50,-

CILS Uno – B1: EUR 100,-

CILS Due – B2: EUR 115,-

CILS Tre – C1: EUR 145,-

CILS Quattro – C2: EUR 170,-

Dornbirn, AK-Geschäftsstelle

7.10.-2.12.2009, Mi 18.30-21.30 Uhr

(+ Sa 10.10., 31.10., 21.11.2009, 9-12 Uhr)

Kursnummer: 2009DODO244150

Kursleiter: Dr. Paolo Notarantonio

Italienisch für Liebhaber – Grundkurs I

Intensivwoche Italienisch I

Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen.

Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten

Kurstag!

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 169,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

16.11.-21.11.2009, Mo-Sa 9-13 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK24PA50

Kursleiterin: Mag. Laura Sanoll-Bisinelli

Italienisch I – 1. Semester

Lehrbuch: Espresso 1 (Hueber Verlag)

ISBN 978-3-19-005325-4

Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden.

Zielgruppe: Für alle jene, die die italienische

Sprache von Grund auf erlernen wollen.

Vorkenntnisse: Keine Vorkenntnisse.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 75,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

5.10.2009-18.1.2010, Mo 9-11 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK245151

Kursleiterin: Helga Schwendinger

Feldkirch, Bundesgymnasium

7.10.2009-20.1.2010, Mi 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK245150

Kursleiterin: Irmgard Bono

Feldkirch, Arbeiterkammer

3.11.2009-9.2.2010, Di 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK245152

Kursleiterin: Dr. Gerlinde Sauermann

Bregenz, Bundeshandelsakademie

6.10.2009-19.1.2010, Di 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR245150

Kursleiter: Dr. Paolo Notarantonio

Dornbirn, Borg Schoren

7.10.2009-20.1.2010, Mi 20-22 Uhr

Kursnummer: 2009DODO245150

Kursleiter: wird bekannt gegeben

Italienisch I – 2. Semester

Lehrbuch: Espresso 1 (Hueber Verlag)

ISBN 978-3-19-005325-4

Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden.

Ziele: Grundkenntnisse ausbauen und festigen.

Vorkenntnisse: Geringe Vorkenntnisse oder

Absolvierung von „Italienisch I – 1. Semester“.

Nützen Sie unser Service einer kostenlosen

Anmeldeberatung.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 75,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

22.9.-22.12.2009, Di 9-11 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK245250

Kursleiterin: Daniela Burgstaller

Feldkirch, Arbeiterkammer

22.9.-15.12.2009, Di 20-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK245251

Kursleiterin: Mag. Susanne Rinderer

Bregenz, Bundeshandelsakademie

23.9.-16.12.2009, Mi 18.30-20.30 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR245250

Kursleiterin: Dr. Gemma Tramarollo

Dornbirn, Borg Schoren

22.9.-22.12.2009, Di 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009DODO245250

Kursleiterin: Dr. Gemma Tramarollo


Italienisch II – 1. Semester

Lehrbuch: Espresso 1 (Hueber Verlag)

ISBN 978-3-19-005325-4

Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden.

Vorkenntnisse: Grundkenntnisse oder

erfolgreicher Abschluss eines Kursjahres.

Nützen Sie unser Service einer kostenlosen

Anmeldeberatung.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 75,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

22.9.-22.12.2009, Di 20-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK245350

Kursleiter: Bruno Della Rossa

Bregenz, Bundeshandelsakademie

21.9.-21.12.2009, Mo 19.30-21.30 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR245350

Kursleiterin: Ulla Haller

Dornbirn, Borg Schoren

23.9.-16.12.2009, Mi 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009DODO245350

Kursleiter: wird bekannt gegeben

Italienisch II – 2. Semester

Lehrbuch: Espresso 1 (Hueber Verlag)

ISBN 978-3-19-005325-4

Lehr- und Arbeitsbuch müssen selbst besorgt

werden.

Vorkenntnisse: Grundkenntnisse oder erfolgreiche

Absolvierung der Kursstufen Italienisch I bis II –

1. Semester. Nützen Sie unser Service einer

kostenlosen Anmeldeberatung.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 75,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

22.9.-22.12.2009, Di 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK245450

Kursleiter: wird bekannt gegeben

Dornbirn, Borg Schoren

23.9.-16.12.2009, Mi 20-22 Uhr

Kursnummer: 2009DODO245450

Kursleiter: wird bekannt gegeben

Italienisch III – 1. Semester

Lehrbuch: Espresso 2 (Hueber Verlag)

ISBN 978-3-19-005342-1

Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden.

Vorkenntnisse: Erfolgreicher Besuch der Kursstufen

Italienisch I-II oder entsprechende

Vorkenntnisse. Nützen Sie unser Service der

kostenlosen Anmeldeberatung.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 75,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

21.9.-21.12.2009, Mo 19-21 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK245550

Kursleiterin: Mag. Elke Müller

Feldkirch, Arbeiterkammer

24.9.-10.12.2009, Do 9-11 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK245551

Kursleiterin: Renate Corvetti

Bregenz, AK-Geschäftsstelle

24.9.-10.12.2009, Do 9-11 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR245550

Kursleiterin: Mag. Laura Sanoll-Bisinelli

Dornbirn, Borg Schoren

22.9.-22.12.2009, Di 20-22 Uhr

Kursnummer: 2009DODO245550

Kursleiterin: Dr. Gemma Tramarollo

Italienisch III – 2. Semester

Lehrbuch: Espresso 2 (Hueber Verlag)

ISBN 978-3-19-005342-1

Lehr- und Arbeitsbuch müssen selbst besorgt

werden.

Vorkenntnisse: Erfolgreicher Besuch der

Kursstufen Italienisch I-III – 1. Semester oder

gute Vorkenntnisse. Nützen Sie unser Service

der kostenlosen Anmeldeberatung.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 75,-

Dornbirn, Borg Schoren

21.9.-21.12.2009, Mo 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009DODO245650

Kursleiter: Dr. Paolo Notarantonio

Italienisch IV – 1. Semester

Lehrbuch: Espresso 2 (Hueber Verlag)

ISBN 978-3-19-005342-1

Lehr- und Arbeitsbuch müssen selbst besorgt

werden.

Vorkenntnisse: Gefestigte Grundkenntnisse

oder erfolgreiche Absolvierung der Kursstufen

Italienisch I-III. Nützen Sie unser Service einer

kostenlosen Anmeldeberatung.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 75,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

21.9.-21.12.2009, Mo 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK245751

Kursleiterin: Renate Corvetti

Feldkirch, Arbeiterkammer

24.9.-10.12.2009, Do 9-11 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK245750

Kursleiterin: Helga Schwendinger

Dornbirn, Kolpinghaus

21.9.-21.12.2009, Mo 14-16 Uhr

Kursnummer: 2009DODO245750

Kursleiterin: Anna Rehmann von Gunten-Toldi

Italienisch IV – 2. Semester

Lehrbuch: Espresso 2 (Hueber Verlag)

ISBN 978-3-19-005342-1

Lehr- und Arbeitsbuch müssen selbst besorgt

werden.

Vorkenntnisse: Erfolgreicher Besuch der Kursstufen

I-IV – 1. Semester oder gute Vorkenntnisse.

Nützen Sie unser Service einer kostenlosen

Anmeldeberatung.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 75,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

24.9.2009-7.1.2010, Do 9-11 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK245850

Kursleiterin: Daniela Burgstaller

Dornbirn, Borg Schoren

21.9.-21.12.2009, Mo 19-21 Uhr

Kursnummer: 2009DODO245850

Kursleiterin: Anna Rehmann von Gunten-Toldi

LEGGERE – ASCOLTARE – PARLARE

Leichte Konversation

Vorkenntnisse: Erfolgreiche Absolvierung der

Kursstufen Italienisch I-IV oder entsprechende

Vorkenntnisse. Nützen Sie unser Service einer

kostenlosen Anmeldeberatung.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 79,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

22.9.-15.12.2009, Di 19-21 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK246150

Kursleiterin: Renate Corvetti

Bregenz, AK-Geschäftsstelle

14.9.-14.12.2009, Mo 18.30-20.30 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR246151

Kursleiter: Bruno Della Rossa

Bregenz, Bundeshandelsakademie

21.9.-21.12.2009, Mo 19.30-21.30 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR246150

Kursleiterin: Waltraud Stefanelli

Dornbirn, Borg Schoren

22.9.-22.12.2009, Di 18.30-20.30 Uhr

Kursnummer: 2009DODO246150

Kursleiterin: Mag. Laura Sanoll-Bisinelli

Parliamo italiano

Conversazione

Premesse: Ottime conoscenze della lingua. Il

nostro istituto vi offre una consulenza su misura

per informarvi sul vostro livello di conoscenza

della lingua.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 79,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

23.9.-23.12.2009, Mi 8.30-10.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK246250

Kursleiterin: Daniela Burgstaller


Feldkirch, Arbeiterkammer

23.9.-9.12.2009, Mi 9-11 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK246251

Kursleiter: Bruno Della Rossa

Bregenz, AK-Geschäftsstelle

25.9.-11.12.2009, Fr 8.30-10.30 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR246250

Kursleiterin: Mag. Laura Sanoll-Bisinelli

Französisch

Intensiv Französisch I

Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen.

Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten

Kurstag!

Vorkenntnisse: Keine Vorkenntnisse.

Dauer: 48 Ustd.

Kosten: EUR 390,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

12.11.-12.12.2009, Do, Fr 18-22,

Sa 9-13 Uhr

Ein Wochenende Pause zwischen dem

2. und 3. Wochenende. (26.11.-28.11.2009)

Kursnummer: 2009FKFK231150

Kursleiter: wird bekannt gegeben

Intensiv Französisch II

Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen.

Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten

Kurstag!

Vorkenntnisse: Besuch des BC-Kurses „Intensiv

Französisch I“, ca. zwei Jahre Französischunterricht

oder entsprechender Auslandsaufenthalt.

Dauer: 48 Ustd.

Kosten: EUR 390,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

8.10.-7.11.2009, Do, Fr 18-22,

Sa 9-13 Uhr

Ein Wochenende Pause zwischen dem

3. und 4. Wochenende. (29.10.-31.10.2009)

Kursnummer: 2009FKFK231350

Kursleiter: wird bekannt gegeben

Français à grande vitesse I

Die Kursunterlagen sind im Kurspreis NEU

inbegriffen. Die Teilnehmer/innen erhalten diese

am ersten Kurstag!

Ziele: Nach dem Besuch der BC-Kurse „Français à

grande vitesse I“ und „Français à grande vitesse II“

haben Sie die Möglichkeit, den Vorbereitungskurs

zum „Diplôme d'étude en langue française“

(DELF) zu absolvieren.

Vorkenntnisse: Intensivkursstufen I-III, vier Jahre

Schulfranzösisch oder Französisch Konversation.

Wir empfehlen Ihnen einen Einstufungstest.

Gerne beraten wir Sie auch persönlich.

Dauer: 30 Ustd.

Kosten: EUR 225,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

13.10.-12.11.2009, Di, Do 18.30-21.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK232050

Kursleiterin: Mag. Dagmar Biller

Diplôme d'étude en langue française (DELF)

Vorbereitungskurs DELF (A2 bis B2)

[360] Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen.

Die Teilnehmer/innen erhalten diese am

ersten Kurstag!

Ziele: Erfolgreiche Absolvierung der Prüfung, die

im SPEAK-Zentrum (Pädagogische Hochschule

Vorarlberg) in Feldkirch bzw. am Institut Français

in Innsbruck abgelegt werden kann. Gerne helfen

wir Ihnen bei der Anmeldung.

Vorkenntnisse: Solide Kenntnisse der französischen

Sprache (gefestigte Grundgrammatik,

entsprechende mündliche Ausdrucksfähigkeit,

ca. 4 Jahre Französischunterricht).

Dauer: 36 Ustd.

Kosten: EUR 245,-

Prüfungstermin: Jänner 2010

Prüfungsgebühren

DELF A2: EUR 95,-

DELF B1: EUR 130,-

DELF B2: EUR 130,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

6.10.2009-19.1.2010, Di 18.30-21.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK234150

Kursleiterin: Christine Guicherd

Französisch I – 1. Semester

Lehrbuch: Perspectives I (Cornelsen Verlag)

Lehrbuch ISBN 978-3-464-20098-8

Arbeitsbuch ISBN 978-3-464-20099-5

Das Lehr- und Arbeitsbuch müssen selbst

besorgt werden.

Vorkenntnisse: Keine Vorkenntnisse.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 75,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

8.10.2009-14.1.2010, Do 19-21 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK235150

Kursleiterin: Mag. Elke Müller

Feldkirch, Arbeiterkammer

7.10.-23.12.2009, Mi 9-11 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK235151

Kursleiterin: Carine Pinggera-Lacourière

Dornbirn, Borg Schoren

5.10.2009-18.1.2010, Mo 19-21 Uhr

Kursnummer: 2009DODO235150

Kursleiterin: Mag. Regina Heinzle

Französisch I – 2. Semester

Lehrbuch: Perspectives I (Cornelsen Verlag)

Lehrbuch ISBN 978-3-464-20098-8

Arbeitsbuch ISBN 978-3-464-20099-5

Das Lehr- und Arbeitsbuch müssen selbst besorgt

werden.

Ziele: Ausbau und Festigung der Grundkenntnisse.

Vorkenntnisse: Besuch des BC-Kurses

„Französisch I – 1. Semester“ oder geringe

Vorkenntnisse. Nützen Sie unser Service einer

kostenlosen Anmeldeberatung.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 75,-

Dornbirn, Borg Schoren

23.9.-16.12.2009, Mi 20-22 Uhr

Kursnummer: 2009DODO235250

Kursleiterin: Christine Guicherd

Französisch II – 1. Semester

Lehrbuch: Perspectives I (Cornelsen Verlag)

Lehrbuch ISBN 978-3-464-20098-8

Arbeitsbuch ISBN 978-3-464-20099-5

Das Lehr- und Arbeitsbuch müssen selbst besorgt

werden.

Vorkenntnisse: Grundkenntnisse oder erfolgreicher

Abschluss eines Kursjahres. Nützen Sie unser

Service einer kostenlosen Anmeldeberatung.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 75,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

24.9.-17.12.2009, Do 19-21 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK235350

Kursleiterin: Carine Pinggera-Lacourière

Dornbirn, Borg Schoren

23.9.-16.12.2009, Mi 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009DODO235350

Kursleiterin: Christine Guicherd

Französisch II – 2. Semester

Lehrbuch: Perspectives I (Cornelsen Verlag)

Lehrbuch ISBN 978-3-464-20098-8

Arbeitsbuch ISBN 978-3-464-20099-5

Das Lehr- und Arbeitsbuch müssen selbst besorgt

werden.

Vorkenntnisse: Grundkenntnisse oder erfolgreiche

Absolvierung der Kursstufen Französisch I bis II –

1. Semester. Nützen Sie unser Service einer kostenlosen

Anmeldeberatung.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 75,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

21.9.-21.12.2009, Mo 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK235450

Kursleiterin: Mag. Eva-Maria Pirchner

Dornbirn, Borg Schoren

24.9.-17.12.2009, Do 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009DODO235450

Kursleiterin: Chantal Gfrerer


Französisch III – 1. Semester

Lehrbuch: Perspectives II (Cornelsen Verlag)

Lehrbuch ISBN 978-3-464-20104-6

Arbeitsbuch ISBN 978-3-464-20105-3

Das Lehr- und Arbeitsbuch müssen selbst besorgt

werden.

Vorkenntnisse: Erfolgreiche Absolvierung der

Kursstufen Französisch I-II oder entsprechende

Grundkenntnisse. Nützen Sie unser Service einer

kostenlosen Anmeldeberatung.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 75,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

23.9.-9.12.2009, Mi 19.30-21.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK235550

Kursleiterin: Mag. Elke Müller

LIRE – ÉCOUTER – PARLER

Leichte Konversation

Vorkenntnisse: Erfolgreiche Absolvierung der

Kursstufen Französisch I-IV oder entsprechende

Vorkenntnisse. Nützen Sie unser Service einer

kostenlosen Anmeldeberatung.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 79,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

8.10.2009-14.1.2010, Do 19-21 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK236150

Kursleiter: wird bekannt gegeben

Dornbirn, Borg Schoren

22.9.-22.12.2009, Di 19-21 Uhr

Kursnummer: 2009DODO236150

Kursleiterin: Chantal Gfrerer

Parlons français

Conversation

Niveau requis: Ou avoir suivi les cours de I-IV ou

avoir des connaissances solides de la langue française

à l'écrit et à l'oral. Vous avez l'opportunité

de vous informer sur votre niveau de français chez

notre institut.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 79,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

23.9.-16.12.2009, Mi 19-21 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK236250

Kursleiterin: Carine Pinggera-Lacourière

www.bildungscenter.at

www.bildungscenter.at

Spanisch

Intensiv Spanisch I

Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen.

Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten

Kurstag!

Vorkenntnisse: Keine Vorkenntnisse.

Dauer: 48 Ustd.

Kosten: EUR 390,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

15.10.-14.11.2009, Do, Fr 18-22,

Sa 9-13 Uhr

Ein Wochenende Pause zwischen dem

2. und 3. Wochenende (29.10.-31.10.2009)

Kursnummer: 2009FKFK251150

Kursleiterin: Christine Klas

Intensiv Spanisch II

Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen.

Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten

Kurstag!

Vorkenntnisse: Besuch des Kurses „Intensiv

Spanisch I“, ca. zwei Jahre Spanischunterricht

oder entsprechender Auslandsaufenthalt.

Dauer: 48 Ustd.

Kosten: EUR 390,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

2.10.-31.10.2009, Fr 18-22, Sa 9-18 Uhr

Ein Wochenende Pause zwischen dem

2. und 3. Wochenende (16.10.-17.10.2009)

Kursnummer: 2009FKFK251350

Kursleiterin: Veronika Malin

Español – Avanzamos rápido I

Die Kursunterlagen sind im Kurspreis

inbegriffen. Die Teilnehmer/innen erhalten diese

am ersten Kurstag!

Ziele: Nach dem Besuch der Kurse „Español –

Avanzamos rápido I“ und „Español – Avanzamos

rápido II“ haben Sie die Möglichkeit, den Vorbereitungskurs

zu den „Diplomas de Español

como Lengua Extranjera“ (DELE) zu absolvieren.

Vorkenntnisse: Intensivkursstufen I-III, acht Jahre

Schulspanisch oder Spanisch Konversation.

Wir empfehlen Ihnen einen Einstufungstest.

Gerne beraten wir Sie auch persönlich.

Dauer: 30 Ustd.

Kosten: EUR 225,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

13.10.-12.11.2009, Di, Do 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK253550

Kursleiter: wird bekannt gegeben

NEU

Diplomas de Español como Lengua Extranjera

(DELE)

[360] Das Bildungscenter ist autorisiertes

Prüfungscenter und die Prüfungen können

zweimal pro Jahr abgelegt werden.

Prüfungstermin: 13. November 2009

Prüfungskosten:

Nivel Inicial: EUR 110,-

Nivel Intermedio: EUR 145,-

Nivel Superior: EUR 160,-

INICIAL

Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen.

Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten

Kurstag!

Vorkenntnisse: Solide Grundkenntnisse der spanischen

Sprache mit entsprechender mündlicher und

schriftlicher Ausdrucksfähigkeit (ca. zwei Jahre

Spanischunterricht).

Dauer: 27 Ustd.

Kosten: EUR 185,-

Bregenz, AK-Geschäftsstelle

7.10.-11.11.2009, Mi 18.30-21.30 Uhr

(+ Sa 10.10., 17.10., 7.11.2009, 9-12 Uhr)

Kursnummer: 2009BRBR254650

Kursleiterin: Sara Amann-Marin

INTERMEDIO

Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen.

Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten

Kurstag!

Vorkenntnisse: Solide Grundkenntnisse der spanischen

Alltagssprache. Nützen Sie unser Service

einer gezielten Einstufungsberatung.

Dauer: 36 Ustd.

Kosten: EUR 245,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

6.10.-12.11.2009, Di, Do 18.30-21.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK254150

Kursleiterin: Isidra Nieto Martin

Das kommt mir Spanisch vor – Grundkurs I

Intensivwoche Spanisch I

Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen.

Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten

Kurstag!

Zielgruppe: Personen, die in einer Woche die

Grundelemente der spanischen Sprache in einer

entspannten, abwechslungsreichen Atmosphäre

lernen möchten.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 169,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

9.11.-14.11.2009, Mo-Sa 9-13 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK25PA50

Kursleiterin: Julietta Gomez Llanes

Spanisch I – 1. Semester

Lehrbuch: Perspectivas A1 mit CDs didáctica

(Cornelsen Verlag) ISBN 978-3-464-20067-4

Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden.

Zielgruppe: Für Interessierte, die diese immer

bedeutender werdende Sprache erlernen wollen.

Vorkenntnisse: Keine Vorkenntnisse.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 75,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

8.10.2009-14.1.2010, Do 19-21 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK255150

Kursleiterin: Maitri Cortazzi-Groß


Feldkirch, Arbeiterkammer

13.10.2009-19.1.2010, Di 9-11 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK255151

Kursleiterin: Luz Angela Urrego Bravo

Feldkirch, Bundesgymnasium

3.11.2009-23.2.2010, Di 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK255152

Kursleiterin: Julietta Gomez Llanes

Bregenz, Bundeshandelsakademie

5.10.2009-18.1.2010, Mo 19-21 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR255150

Kursleiterin: Miluzka Rein

Dornbirn, Borg Schoren

8.10.2009-14.1.2010, Do 19.30-21.30 Uhr

Kursnummer: 2009DODO255150

Kursleiterin: Ulrike Heinrich

Spanisch I – 2. Semester

Lehrbuch: El Nuevo Curso 1 (Langenscheidt

Verlag) ISBN 978-3-468-48205-2

Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden.

Ziele: Ausbau und Festigung der Grundkenntnisse.

Vorkenntnisse: Geringe Grundkenntnisse oder

Absolvierung von „Spanisch I – 1. Semester“.

Nützen Sie unser Service einer kostenlosen

Anmeldeberatung.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 75,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

23.9.-16.12.2009, Mi 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK255252

Kursleiterin: Julietta Gomez Llanes

Feldkirch, Arbeiterkammer

30.9.-16.12.2009, Mi 9-11 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK255250

Kursleiterin: Veronika Malin

Feldkirch, Arbeiterkammer

1.10.-17.12.2009, Do 20-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK255251

Kursleiterin: Veronika Malin

Bregenz, Bundeshandelsakademie

24.9.-17.12.2009, Do 20-22 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR255250

Kursleiterin: Mag. Regina Heinzle

Dornbirn, Borg Schoren

23.9.-16.12.2009, Mi 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009DODO255250

Kursleiterin: Luz Angela Urrego Bravo

Spanisch II – 1. Semester

Lehrbuch: El Nuevo Curso 1 (Langenscheidt

Verlag) ISBN 978-3-468-48205-2

Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden.

Vorkenntnisse: Grundkenntnisse oder erfolgreicher

Abschluss eines Kursjahres. Nützen Sie unser

Service einer kostenlosen Anmeldeberatung.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 75,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

22.9.-22.12.2009, Di 19.30-21.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK255450

Kursleiterin: Ana Arenas Pintó

Bregenz, AK-Geschäftsstelle

24.9.-17.12.2009, Do 18.30-20.30 Uhr

Die Lehrmittel werden am ersten Kursabend

bekannt gegeben.

Kursnummer: 2009BRBR255450

Kursleiterin: Gemma Bösch-Blasco

Spanisch II – 2. Semester

Lehrbuch: El Nuevo Curso 1 (Langenscheidt

Verlag) ISBN 978-3-468-48205-2

Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden.

Vorkenntnisse: Grundkenntnisse oder erfolgreiche

Absolvierung der Kursstufen Spanisch I bis II –

1. Semester. Nützen Sie unser Service einer

kostenlosen Anmeldeberatung.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 75,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

21.9.-21.12.2009, Mo 20-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK255550

Kursleiterin: Bivian Contreras

Spanisch III – 1. Semester

Lehrbuch: El nuevo curso 2 (Langenscheidt

Verlag) ISBN 978-3-468-48215-1

Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden.

Vorkenntnisse: Erfolgreiche Absolvierung der

Kursstufen Spanisch I-II oder entsprechende

Grundkenntnisse. Nützen Sie unser Service einer

kostenlosen Anmeldeberatung.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 75,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

21.9.-21.12.2009, Mo 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK255650

Kursleiterin: Luz Angela Urrego Bravo

Feldkirch, Arbeiterkammer

1.10.-17.12.2009, Do 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK255651

Kursleiterin: Veronika Malin

Dornbirn, Borg Schoren

22.9.-22.12.2009, Di 19-21 Uhr

Kursnummer: 2009DODO255650

Kursleiterin: Miluzka Rein

Spanisch IV – 1. Semester

Lehrbuch: El nuevo curso 2 (Langenscheidt

Verlag) ISBN 978-3-468-48215-1

Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden.

Vorkenntnisse: Erfolgreiche Absolvierung der

Kursstufen Spanisch I-III oder entsprechende,

gefestigte Spanischkenntnisse. Nützen Sie unser

Service einer kostenlosen Anmeldeberatung.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 75,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

23.9.-9.12.2009, Mi 9-11 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK255850

Kursleiterin: Bivian Contreras

Dornbirn, Borg Schoren

23.9.-16.12.2009, Mi 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009DODO255850

Kursleiterin: Isidra Nieto Martin

Spanisch IV – 2. Semester

Lehrbuch: El nuevo curso 2 (Langenscheidt

Verlag) ISBN 978-3-468-48215-1

Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden.

Vorkenntnisse: Erfolgreiche Absolvierung der

Kursstufen Spanisch I-IV - 1. Semester oder

entsprechende, gefestigte Spanischkenntnisse.

Nützen Sie unser Service einer kostenlosen

Anmeldeberatung.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 75,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

23.9.-16.12.2009, Mi 18.30-20.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK255950

Kursleiterin: Bivian Contreras

Bludenz, Bundesgymnasium

24.9.-17.12.2009, Do 20-22 Uhr

Kursnummer: 2009BZBL255950

Kursleiterin: Mag. Carmen Sauerwein

LEER – ESCUCHAR – HABLAR

Leichte Konversation

Vorkenntnisse: Erfolgreiche Absolvierung der

Kursstufen Spanisch I-IV oder entsprechende

Vorkenntnisse. Nützen Sie unser Service einer

kostenlosen Anmeldeberatung.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 79,-

Dornbirn, Borg Schoren

22.9.-22.12.2009, Di 20-22 Uhr

Kursnummer: 2009DODO256350

Kursleiterin: Birgit Lins

Hablamos español

Conversación

Conocimientos: Buenos conocimientos del idioma

o la participación en los cursos Spanisch I-IV.

Utilice nuestro servicio de asesoramiento gratuito.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 79,-

Dornbirn, Borg Schoren

22.9.-22.12.2009, Di 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009DODO256250

Kursleiterin: Maitri Cortazzi-Groß

www.bildungscenter.at

www.bildungscenter.at


Deutsch

Intensiv Deutsch I

Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen.

Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten

Kurstag!

Vorkenntnisse: Keine Vorkenntnisse.

Dauer: 48 Ustd.

Kosten: EUR 390,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

8.10.-7.11.2009, Do, Fr 18-22,

Sa 9-13 Uhr

Ein Wochenende Pause zwischen dem

3. und 4. Wochenende. (29.10-31.10.2009)

Kursnummer: 2009FKFK261150

Kursleiterin: Mag. Julia Marte-Schwald

Intensiv Deutsch II

Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen.

Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten

Kurstag!

Zielgruppe: All jene, die mit intensivem Tempo

die deutsche Sprache schnell und erfolgreich

lernen möchten.

Vorkenntnisse: Besuch des BC-Kurses „Intensiv

Deutsch I“, Grundkenntnisse der deutschen

Sprache. Dieser Kurs ist auch für Personen geeignet,

die bereits länger im deutschsprachigen

Raum leben, aber noch keine Kurse besucht

haben.

Dauer: 48 Ustd.

Kosten: EUR 390,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

19.11.-19.12.2009, Do, Fr 18-22,

Sa 9-13 Uhr

Ein Wochenende Pause zwischen dem

2. und 3. Wochenende. (3.12.-5.12.2009)

Kursnummer: 2009FKFK261250

Kursleiterin: Mag. Barbara Winkler

Integrationskurse

Integrationsvereinbarung

Ziel der Integrationsvereinbarung ist der Erwerb

von Grundkenntnissen der deutschen Sprache

sowie der österreichischen Landeskunde. Die

„Integrationsvereinbarung Neu“ gilt grundsätzlich

für alle Nicht-EU-Bürger/innen, die sich nach

dem 1.1.2006 in Österreich niederlassen möchten.

Information: AK-Bildungscenter, Widnau 2-4,

6800 Feldkirch, Tel. 050 258-4038

Lesen – Schreiben – Deutsch lernen

Alphabetisierungskurs für Migrant/innen

Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen.

Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten

Kurstag!

Ziele: Erwerb der Grundlagen des Alphabets

und Vorbereitung auf den Besuch eines Deutsch-

Anfängerkurses oder eines Deutsch-Integrationskurses.

Zielgruppe: Personen, die das Alphabet sowie die

deutsche Sprache nicht beherrschen.

Dauer: 75 Ustd.

Kosten: EUR 250,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

13.10.2009-28.1.2010, Di, Do 18-21 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK268250

Kursleiterin: Gerlinde Sammer

Deutsch als Fremdsprache – Integrationskurs

Vor der Anmeldung zum Integrationskurs bitten

wir Sie um Rücksprache mit dem AK-Bildungscenter.

Hinweis: Den von den Bezirkshauptmannschaften

ausgestellten Gutschein können Sie nur für die

Integrationskurse und nicht für „reguläre“

Deutschkurse einlösen. Für die Anmeldung zu

diesen Kursen müssen Sie den Gutschein abgeben.

Bei den Integrationskursen ist gesetzlich eine

Anwesenheit von 80 % der Kurszeit vorgeschrieben.

Die Lehrmittel werden am ersten Kursabend

bekannt gegeben.

Vorkenntnisse: Keine Vorkenntnisse.

Dauer: 300 Ustd.

Kosten: EUR 1.095,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

5.10.2009-18.6.2010, Mo, Mi,

Fr 9-12 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK268052

Kursleiterin: Maria Luise Graziadei

Feldkirch, Arbeiterkammer

5.10.2009-18.6.2010, Mo, Mi,

Fr 13-16 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK268053

Kursleiterin: Dr. Gerlinde Sauermann

Feldkirch, Bundesgymnasium

5.10.2009-7.7.2010, Mo, Mi, Fr 18-21 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK268050

Kursleiter: Mag. Detlev Gampe

Feldkirch, Bundesgymnasium

5.10.2009-7.7.2010, Mo, Di, Mi 18-21 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK268051

Kursleiterin: Mag. Dagmar Erne

Bregenz, Bundeshandelsakademie

6.10.2009-8.7.2010, Di, Mi, Do 18-21 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR268050

Kursleiter: HOL. Karl Skalsky

Deutsch als Fremdsprache – Grundstufe I

Lehrbücher:

Schritte 1 (Hueber Verlag)

ISBN 978-3-19-201704-9

Schritte 2 (Hueber Verlag)

ISBN 978-3-19-201705-6

Die Lehrbücher müssen selbst besorgt werden.

Vorkenntnisse: Keine Vorkenntnisse.

Dauer: 50 Ustd.

Kosten: EUR 130,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

28.9.2009-18.1.2010, Mo, Mi 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK266150

Kursleiter: Stefan Kasper Rainer

Bregenz, Bundeshandelsakademie

28.9.2009-14.1.2010, Mo, Do 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR266150

Kursleiterin: Dr. Susanne Steinböck-Matt

Dornbirn, Hauptschule Markt

29.9.2009-14.1.2010, Di, Do 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009DODO266150

Kursleiterin: Esther Gächter

Deutsch als Fremdsprache – Grundstufe II

Lehrbücher:

Schritte 2 (Hueber Verlag)

ISBN 978-3-19-201705-6

Schritte 3 (Hueber Verlag)

ISBN 978-3-19-201806-0

Die Lehrbücher müssen selbst besorgt werden.

Vorkenntnisse: Kurs I oder geringe Deutschkenntnisse.

Dauer: 50 Ustd.

Kosten: EUR 130,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

28.9.2009-18.1.2010, Mo, Mi 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK266251

Kursleiterin: Mag. Doris Böckle

Feldkirch, Bundesgymnasium

28.9.2009-18.1.2010, Mo, Mi 20-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK266250

Kursleiter: Stefan Kasper Rainer

Bregenz, Bundeshandelsakademie

29.9.2009-14.1.2010, Di, Do 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR266250

Kursleiter: Prof. Hansjörg Gantner

Dornbirn, Hauptschule Markt

28.9.2009-14.1.2010, Mo, Do 19-21 Uhr

Kursnummer: 2009DODO266250

Kursleiterin: Mag. Dagmar Franceschini

Deutsch als Fremdsprache – Grundstufe III

Lehrbücher:

Schritte 3 (Hueber Verlag)

ISBN 978-3-19-201806-0

Schritte 4 (Hueber Verlag)

ISBN 978-3-19-201807-7

Die Lehrbücher müssen selbst besorgt werden.

Ziele: Nach diesem Kurs können Sie die Prüfung

ÖSD-Grundstufe absolvieren.

Vorkenntnisse: Kurs II oder vergleichbare

Deutschkenntnisse, die es erlauben, sich im Alltag

verständlich zu machen.


Dauer: 50 Ustd.

Kosten: EUR 130,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

28.9.2009-18.1.2010, Mo, Mi 20-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK266350

Kursleiter: wird bekannt gegeben

Bregenz, Bundeshandelsakademie

28.9.2009-18.1.2010, Mo, Mi 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR266350

Kursleiterin: Herta Pichler

Dornbirn, Bundesgymnasium

28.9.2009-18.1.2010, Mo, Mi 19-21 Uhr

Kursnummer: 2009DODO266350

Kursleiterin: Ursula Pajnik

Deutsch als Fremdsprache – Grundstufe IV

Lehrbuch:

Schritte 5 (Hueber Verlag)

ISBN 978-3-19-201808-4

Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden.

Ziele: Nach diesem Kurs können Sie die Prüfung

ÖSD-Zertifikat absolvieren.

Vorkenntnisse: Kurs III oder vergleichbare

Deutschkenntnisse.

Dauer: 50 Ustd.

Kosten: EUR 130,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

28.9.2009-18.1.2010, Mo, Mi 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK266450

Kursleiter: wird bekannt gegeben

Dornbirn, Bundesgymnasium

28.9.2009-18.1.2010, Mo, Mi 19-21 Uhr

Kursnummer: 2009DODO266450

Kursleiterin: Claudia Feige-Bildstein

Mit Erfolg zum ÖSD

ÖSD Zertifikatskurse I – VI

In diesen Intensivkursen (6 Module) erlernen Sie

die deutsche Sprache von den Grundkenntnissen

an bis hin zum ÖSD-Zertifikatsniveau (Europaratsstufe

B1). Nähere Informationen über das

ÖSD-Zertifikat erhalten Sie in unserer Sprachabteilung.

ÖSD Zertifikatskurs I

Lehrbuch:

Schritte 1 (Hueber Verlag)

ISBN 978-3-19-201704-9

Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden.

Vorkenntnisse: Keine Vorkenntnisse.

Dauer: 36 Ustd.

Kosten: EUR 130,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

21.9.-16.10.2009, Mo, Mi,

Fr 8.30-11.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK264250

Kursleiterin: Maria Graber

Bregenz, AK-Geschäftsstelle

21.9.-16.10.2009, Mo, Mi, Fr 8.30-11.30 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR264250

Kursleiterin: Mag. Gertrud Innerhofer-Lindenthal

ÖSD Zertifikatskurs II

Lehrbuch:

Schritte 2 (Hueber Verlag)

ISBN 978-3-19-201705-6

Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden.

Dauer: 36 Ustd.

Kosten: EUR 130,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

21.10.-20.11.2009, Mo, Mi,

Fr 8.30-11.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK264350

Kursleiterin: Maria Graber

Bregenz, AK-Geschäftsstelle

21.10.-20.11.2009, Mo, Mi, Fr 8.30-11.30 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR264350

Kursleiterin: Mag. Gertrud Innerhofer-Lindenthal

ÖSD Zertifikatskurs III

Lehrbücher:

Schritte 2 (Hueber Verlag)

ISBN 978-3-19-201705-6

Schritte 3 (Hueber Verlag)

ISBN 978-3-19-201806-0

Die Lehrbücher müssen selbst besorgt werden.

Dauer: 36 Ustd.

Kosten: EUR 130,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

23.11.-18.12.2009, Mo, Mi,

Fr 8.30-11.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK264450

Kursleiterin: Maria Graber

Bregenz, AK-Geschäftsstelle

23.11.-18.12.2009, Mo, Mi, Fr 8.30-11.30 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR264450

Kursleiterin: Mag. Gertrud Innerhofer-Lindenthal

ÖSD Zertifikatskurs IV

Lehrbücher:

Schritte 3 (Hueber Verlag)

ISBN 978-3-19-201806-0

Schritte 4 (Hueber Verlag)

ISBN 978-3-19-201807-7

Die Lehrbücher müssen selbst besorgt werden.

Ziele: Nach diesem Kurs können Sie die Prüfung

ÖSD-Grundstufe absolvieren.

Dauer: 36 Ustd.

Kosten: EUR 130,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

21.9.-16.10.2009, Mo, Mi,

Fr 8.30-11.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK264550

Kursleiterin: Herta Pia Lyn

ÖSD Zertifikatskurs V

Lehrbücher:

Schritte 4 (Hueber Verlag)

ISBN 978-3-19-201807-7

Schritte 5 (Hueber Verlag)

ISBN 978-3-19-201808-4

Die Lehrbücher müssen selbst besorgt werden.

Dauer: 36 Ustd.

Kosten: EUR 130,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

19.10.-18.11.2009, Mo, Mi,

Fr 8.30-11.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK264650

Kursleiterin: Herta Pia Lyn

ÖSD Zertifikatskurs VI

Lehrbuch:

Schritte 5 (Hueber Verlag)

ISBN 978-3-19-201808-4

Das Lehrbuch muss selbst besorgt werden.

Ziele: Nach diesem Kurs können Sie die Prüfung

ÖSD-Zertifikat absolvieren.

Dauer: 36 Ustd.

Kosten: EUR 130,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

20.11.-16.12.2009, Mo, Mi,

Fr 8.30-11.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK264750

Kursleiterin: Herta Pia Lyn

ÖSD Grundstufe

Entspricht der Europaratsstufe A2

Prüfungsvorbereitung: ÖSD Grundstufe Deutsch

Zielgruppe: Interessent/innen, die die ÖSD –

Grundstufenprüfung ablegen möchten.

Vorkenntnisse: Besuch der Zertifikatskurse I-IV,

der Grundstufen I-III, Intensivkurse I-III oder

entsprechende Vorkenntnisse.

Dauer: 4 Ustd.

Kosten: EUR 35,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

22.9.-29.9.2009, Di 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK263550

Kursleiterin: Mag. Elisabeth Hodkewitsch-Samen

Feldkirch, Arbeiterkammer

9.11.-16.11.2009, Mo 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK263551

Kursleiterin: Maria Graber

Prüfung – ÖSD Grundstufe Deutsch

Dauer: 9 Ustd.

Kosten: EUR 79,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

1.10.2009, Do 9-18 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK263650

Feldkirch, Arbeiterkammer

19.11.2009, Do 9-18 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK263651


ÖSD Mittelstufe

Entspricht der Europaratsstufe B2

ÖSD Mittelstufe I

Die Lehrmittel werden am ersten Kurstag

bekannt gegeben.

Vorkenntnisse: B1 des europäischen Referenzrahmens.

Dauer: 36 Ustd.

Kosten: EUR 148,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

30.9.-16.11.2009, Mo, Mi 13-16 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK266651

Kursleiterin: Mag. Gertrud Innerhofer-Lindenthal

Feldkirch, Bundesgymnasium

30.9.-18.11.2009, Mo, Mi 18-21 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK266650

Kursleiterin: Elena Käpernik

Feldkirch, Arbeiterkammer

6.10.-12.11.2009, Di, Do 8.30-11.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK266652

Kursleiterin: Herta Pia Lyn

Bregenz, Bundeshandelsakademie

29.9.-12.11.2009, Di, Do 18-21 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR266650

Kursleiterin: Mag. Elisabeth Hodkewitsch-Samen

ÖSD Mittelstufe II

Die Lehrmittel werden am ersten Kurstag

bekannt gegeben.

Dauer: 36 Ustd.

Kosten: EUR 148,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

19.11.2009-14.1.2010, Di,

Do 8.30-11.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK266752

Kursleiterin: Herta Pia Lyn

Feldkirch, Arbeiterkammer

23.11.2009-13.1.2010, Mo,

Mi 13-16 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK266751

Kursleiterin: Mag. Gertrud Innerhofer-Lindenthal

Bregenz, Bundeshandelsakademie

19.11.2009-14.1.2010, Di, Do 18-21 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR266750

Kursleiterin: Mag. Elisabeth Hodkewitsch-Samen

ÖSD Mittelstufe IV

Die Lehrmittel werden am ersten Kurstag

bekannt gegeben.

Dauer: 36 Ustd.

Kosten: EUR 148,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

22.9.-29.10.2009, Di,

Do 8.30-11.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK266950

Kursleiterin: Stephanie Gumpert

Bregenz, AK-Geschäftsstelle

22.9.-29.10.2009, Di, Do 13.30-16.30 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR266950

Kursleiterin: Mag. Elisabeth Hodkewitsch-Samen

Dornbirn, Bundesgymnasium

22.9.-5.11.2009, Di, Do 17.30-20.30 Uhr

Kursnummer: 2009DODO266950

Kursleiterin: Herta Pia Lyn

ÖSD Mittelstufe V

Die Lehrmittel werden am ersten Kurstag

bekannt gegeben.

Dauer: 36 Ustd.

Kosten: EUR 148,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

3.11.-15.12.2009, Di, Do 8.30-11.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK267050

Kursleiterin: Stephanie Gumpert

Bregenz, AK-Geschäftsstelle

3.11.-15.12.2009, Di, Do 13.30-16.30 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR267050

Kursleiterin: Mag. Elisabeth Hodkewitsch-Samen

Dornbirn, Bundesgymnasium

10.11.-22.12.2009, Di, Do 17.30-20.30 Uhr

Kursnummer: 2009DODO267050

Kursleiterin: Herta Pia Lyn

ÖSD Oberstufe

Entspricht der Europaratsstufe C1

ÖSD Oberstufe I

Die Lehrmittel werden am ersten Kurstag

bekannt gegeben.

Vorkenntnisse: B2 des europäischen Referenzrahmens.

Dauer: 36 Ustd.

Kosten: EUR 148,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

29.9.-5.11.2009, Di, Do 8.30-11.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK268350

Kursleiterin: Mag. Elisabeth Hodkewitsch-Samen

Feldkirch, Bundesgymnasium

18.11.2009-13.1.2010, Mi, Fr 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK268351

Kursleiter: wird bekannt gegeben

Bregenz, Bundeshandelsakademie

16.11.2009-11.1.2010, Mo, Mi 18-21 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR268350

Kursleiterin: Mag. Elisabeth Hodkewitsch-Samen

ÖSD Oberstufe II

Die Lehrmittel werden am ersten Kurstag

bekannt gegeben.

Dauer: 36 Ustd.

Kosten: EUR 148,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

17.11.2009-12.1.2010, Di,

Do 8.30-11.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK268650

Kursleiterin: Mag. Elisabeth Hodkewitsch-Samen

ÖSD Oberstufe III

Die Lehrmittel werden am ersten Kurstag

bekannt gegeben.

Dauer: 36 Ustd.

Kosten: EUR 148,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

23.9.-6.11.2009, Mi, Fr 18-21 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK268150

Kursleiterin: Mag. Elisabeth Hodkewitsch-Samen

Dornbirn, Bundesgymnasium

22.9.-5.11.2009, Di, Do 17.30-20.30 Uhr

Kursnummer: 2009DODO268150

Kursleiterin: Mag. Gertrud Innerhofer-Lindenthal

Prüfungsvorbereitung: ÖSD Oberstufe Deutsch

Dauer: 5 Ustd.

Kosten: EUR 39,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

16.11.-23.11.2009, Mo 18-20.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK268750

Kursleiterin: Mag. Gertrud Innerhofer-Lindenthal

ÖSD Wirtschaftssprache

Entspricht der Europaratsstufe C2

ÖSD Wirtschaftssprache I

Die Lehrmittel werden am ersten Kursabend

bekannt gegeben.

Vorkenntnisse: C1 des europäischen Referenzrahmens.

Dauer: 36 Ustd.

Kosten: EUR 148,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

20.10.-4.12.2009, Di, Fr 18-21 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK265450

Kursleiter: wird bekannt gegeben

Deutsche Grammatik

Ein kompaktes Aufbautraining

Ziele: Analyse und Vertiefung der Schwerpunkte

der deutschen Grammatik.

Zielgruppe: Personen mit nicht-deutscher Muttersprache,

die speziell ihre Grammatikkenntnisse

auffrischen und vertiefen möchten.

Vorkenntnisse: Sehr gute Kenntnisse der deutschen

Sprache oder abgeschlossenes Mittelstufenniveau.

Dauer: 12 Ustd.

Kosten: EUR 105,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

21.10.-11.11.2009, Mi 18-21 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK263050

Kursleiterin: Mag. Julia Marte-Schwald


Russisch

Intensiv Russisch I

Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen.

Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten

Kurstag!

Vorkenntnisse: Keine Vorkenntnisse.

Dauer: 48 Ustd.

Kosten: EUR 390,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

12.11.-12.12.2009, Do, Fr 18-22,

Sa 9-13 Uhr

Ein Wochenende Pause zwischen dem

2. und 3. Wochenende. (26.11.-28.11.2009)

Kursnummer: 2009FKFK270050

Kursleiterin: Mag. Eva-Maria Pirchner

Intensiv Russisch II

Die Kursunterlagen sind im Kurspreis inbegriffen.

Die Teilnehmer/innen erhalten diese am ersten

Kurstag!

Vorkenntnisse: Besuch des Kurses „Intensiv

Russisch I“, ca. zwei Jahre Russischunterricht

oder entsprechender Auslandsaufenthalt.

Dauer: 48 Ustd.

Kosten: EUR 390,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

8.10.-7.11.2009, Do, Fr 18-22,

Sa 9-13 Uhr

Ein Wochenende Pause zwischen dem

3. und 4. Wochenende. (29.10.-31.10.2009)

Kursnummer: 2009FKFK271050

Kursleiterin: Mag. Eva-Maria Pirchner

Russisch I – Anfänger

Lehrbuch: Moct 1 neu (Klett Verlag)

Lehrbuch ISBN 978-3-12-527550-8

Arbeitsbuch ISBN 978-3-12-527555-3

Das Lehr- und Arbeitsbuch müssen selbst besorgt

werden.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 85,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

7.10.2009-20.1.2010, Mi 19-21 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK273250

Kursleiterin: Mag. Irina Abramova

Feldkirch, Arbeiterkammer

13.10.2009-19.1.2010, Di 9-11 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK273251

Kursleiterin: Mag. Eva-Maria Pirchner

Bregenz, Bundeshandelsakademie

5.10.2009-18.1.2010, Mo 19-21 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR273250

Kursleiterin: Mag. Irina Abramova

Russisch II – Leichtfortgeschrittene

Die Lehrmittel werden am ersten Kursabend bekannt

gegeben.

Vorkenntnisse: Besuch des Kurses „Russisch I –

Anfänger“ oder geringe Kenntnisse der russischen

Sprache.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 85,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

24.9.-17.12.2009, Do 20-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK273350

Kursleiterin: Natalia Matt

Russisch III – Fortgeschrittene

Die Lehrmittel werden am ersten Kursabend

bekannt gegeben.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 85,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

21.9.-21.12.2009, Mo 20-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK274950

Kursleiterin: Mag. Eva-Maria Pirchner

Russisch – Leichte Konversation

Vorkenntnisse: Gefestigte Kenntnisse der

russischen Sprache.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 85,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

24.9.-17.12.2009, Do 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK273450

Kursleiterin: Natalia Matt

Russisch – Konversation

Vorkenntnisse: Sehr gute Kenntnisse der

russischen Sprache.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 85,-

Bregenz, Bundeshandelsakademie

23.9.-16.12.2009, Mi 18.15-20.15 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR273550

Kursleiterin: Olga Petrenko

Bregenz, Bundeshandelsakademie

24.9.-17.12.2009, Do 19-21 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR273551

Kursleiterin: Mag. Irina Abramova

Sonstige Sprachen

Kroatisch I – Anfänger

Die Lehrmittel werden am ersten Kursabend

bekannt gegeben!

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 85,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

7.10.-23.12.2009, Mi 20-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK279550

Kursleiterin: Mag. Lidija Mihalic

Bregenz, Bundeshandelsakademie

5.10.2009-18.1.2010, Mo 20-22 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR279550

Kursleiterin: Mag. Lidija Mihalic

Kroatisch III – Fortgeschrittene

Die Lehrmittel werden am ersten Kursabend

bekannt gegeben!

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 85,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

23.9.-9.12.2009, Mi 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK279750

Kursleiterin: Mag. Lidija Mihalic

Rumänisch I – Anfänger

Die Lehrmittel werden am ersten Kursabend

bekannt gegeben.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 85,-

Dornbirn, Borg Schoren

8.10.2009-14.1.2010, Do 19-21 Uhr

Kursnummer: 2009DODO279050

Kursleiterin: Carolina Partoll

Ungarisch I – Anfänger

Die Lehrmittel werden am ersten Kursabend

bekannt gegeben.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 85,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

7.10.2009-20.1.2010, Mi 20-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK275550

Kursleiterin: Dipl. Päd. Krisztina Santner-Weiger

Bregenz, Bundeshandelsakademie

5.10.2009-18.1.2010, Mo 19-21 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR275550

Kursleiterin: Dipl. Phil. M. Margit Kanter

Ungarisch II – Leichtfortgeschrittene

Die Lehrmittel werden am ersten Kursabend

bekannt gegeben.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 85,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

23.9.-16.12.2009, Mi 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK275650

Kursleiterin: Dipl. Päd. Krisztina Santner-Weiger

Portugiesisch I – Anfänger

Schwerpunkt Brasilien

Die Lehrmittel werden am ersten Kursabend

bekannt gegeben.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 85,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

7.10.2009-20.1.2010, Mi 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK271150

Kursleiterin: Maria das Graças Mitterer

Dornbirn, Borg Schoren

5.10.2009-18.1.2010, Mo 20-22 Uhr

Kursnummer: 2009DODO271150

Kursleiterin: Ana Lucia Rundel


Portugiesisch II – Leichtfortgeschrittene

Schwerpunkt Brasilien

Die Lehrmittel werden am ersten Kursabend

bekannt gegeben.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 85,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

22.9.-22.12.2009, Di 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK271250

Kursleiterin: Maria das Graças Mitterer

Portugiesisch III – Fortgeschrittene

Schwerpunkt Brasilien

Die Lehrmittel werden am ersten Kursabend

bekannt gegeben.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 85,-

Dornbirn, Borg Schoren

21.9.-21.12.2009, Mo 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009DODO271350

Kursleiterin: Ana Lucia Rundel

Portugiesisch – Konversation

Schwerpunkt Brasilien

Die Lehrmittel werden am ersten Kursabend

bekannt gegeben.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 85,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

22.9.-22.12.2009, Di 20-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK273050

Kursleiterin: Maria das Graças Mitterer

Arabisch I – Anfänger

Die Lehrmittel werden am ersten Kursabend

bekannt gegeben.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 85,-

Bregenz, Bundeshandelsakademie

6.10.2009-19.1.2010, Di 19-21 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR271550

Kursleiterin: Renate Burtscher

Arabisch – Leichte Konversation

Vorkenntnisse: Gefestigte Grundkenntnisse der

arabischen Sprache.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 85,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

22.9.-22.12.2009, Di 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK275050

Kursleiter: Khamis Hassan

www.bildungscenter.at

www.bildungscenter.at

Türkisch I – Anfänger

Die Lehrmittel werden am ersten Kursabend

bekannt gegeben.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 85,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

7.10.2009-20.1.2010, Mi 19-21 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK274150

Kursleiterin: Nilgün Erdogan

Dornbirn, Borg Schoren

8.10.2009-14.1.2010, Do 20-22 Uhr

Kursnummer: 2009DODO274150

Kursleiter: wird bekannt gegeben

Türkisch III – Fortgeschrittene

Die Lehrmittel werden am ersten Kursabend

bekannt gegeben.

Vorkenntnisse: Grundkenntnisse erforderlich.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 85,-

Dornbirn, Borg Schoren

24.9.-17.12.2009, Do 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009DODO274550

Kursleiterin: Münevver Rüzgar

Japanisch I – Anfänger

Unterrichtet wird die japanische Sprache in Wort

und in lateinischer Schrift.

Die Lehrmittel werden am ersten Kursabend

bekannt gegeben.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 85,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

7.10.-23.12.2009, Mi 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK273150

Kursleiterin: Kazumi Bertschler

Japanisch II – Leichtfortgeschrittene

Japanische Sprache in Wort und lateinischer

Schrift.

Die Lehrmittel werden am ersten Kursabend

bekannt gegeben.

Ziele: Erweiterung der Grundkenntnisse der

gesprochenen japanischen Sprache.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 85,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

22.9.-22.12.2009, Di 20-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK273650

Kursleiterin: Kazumi Bertschler

Japanisch – Leichte Konversation

Die Lehrmittel werden am ersten Kursabend bekannt

gegeben!

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 85,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

23.9.-9.12.2009, Mi 20-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK273850

Kursleiterin: Kazumi Bertschler

Chinesisch I -– Anfänger

Unterrichtet wird die chinesische Sprache in Wort

und in lateinischer Schrift.

Die Lehrmittel werden am ersten Kursabend

bekannt gegeben!

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 85,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

7.10.-23.12.2009, Mi 19-21 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK278050

Kursleiter: Zhen-Wai Wu

Bregenz, Bundeshandelsakademie

5.10.2009-18.1.2010, Mo 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR278050

Kursleiterin: Jia Lu

Chinesisch II – Leichtfortgeschrittene

Die Lehrmittel werden am ersten Kursabend

bekannt gegeben!

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 85,-

Bregenz, Bundeshandelsakademie

22.9.-22.12.2009, Di 19-21 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR278250

Kursleiterin: Jia Lu

Niederländisch I – Anfänger

Lehrbuch: Taal vitaal (Hueber Verlag)

Lehrbuch ISBN 978-3-190-05252-3

Arbeitsbuch ISBN 978-3-190-15252-0

Das Lehr- und Arbeitsbuch müssen selbst besorgt

werden.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 85,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

7.10.2009-20.1.2010, Mi 20-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK278550

Kursleiterin: Leonie Ten Oever

Niederländisch II – Leichtfortgeschrittene

Die Lehrmittel werden am ersten Kursabend

bekannt gegeben!

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 85,-

Feldkirch, Bundesgymnasium

23.9.-16.12.2009, Mi 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK278650

Kursleiterin: Leonie Ten Oever


Persönlichkeitsentwicklung

Kommunikation

Rhetorik und Persönlichkeit I

Die stärkste Marke sind Sie selbst!

Zielgruppe: Für alle, die sich selber bzw. ein

Produkt besser „verkaufen“ wollen.

Dauer: 16 Ustd.

Kosten: EUR 165,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

16.10.-18.10.2009, Fr 18-21, Sa 9-18,

So 9-14 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK312450

Kursleiterin: Hildegard Salzmann

Bregenz, AK-Geschäftsstelle

6.11.-8.11.2009, Fr 18-21, Sa 9-18, So 9-14 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR312450

Kursleiter: Stefan Huck

Rhetorik und Persönlichkeit II

Gestalten Sie Ihre Reden noch überzeugender und

wirksamer!

Dauer: 16 Ustd.

Kosten: EUR 165,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

13.11.-15.11.2009, Fr 18-21, Sa 9-18,

So 9-14 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK312550

Kursleiterin: Hildegard Salzmann

Sprache verbindet – Sprechen Sie selbstbewusst

und souverän!

Zielgruppe: Für alle, die Freude an der deutschen

Sprache haben und eine gepflegte Sprachkultur

erwerben bzw. erhalten wollen.

Dauer: 16 Ustd.

Kosten: EUR 149,-

Bregenz, AK-Geschäftsstelle

12.10.-21.12.2009, Mo 18.30-20.30 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR312150

Kursleiter: Reinhold Schillinger

Ich kann (nicht) reden!

Strategien zu mehr Selbstvertrauen und Selbstsicherheit

Ziele: Sie stärken Ihr Selbstwertgefühl und Ihre

Selbstsicherheit, erwerben Informationen über die

Entstehung und Bewältigung von Nervosität und

Anspannung im Kontakt mit anderen Menschen,

probieren neue Verhaltensweisen aus und steigern

Ihre Bereitschaft, von sich aus mit anderen in Kontakt

zu treten und sich dabei locker und entspannt

zu fühlen.

Zielgruppe: Menschen, die sich im Umgang mit

anderen Menschen wohler fühlen möchten, die

ihre Potenziale besser ausschöpfen und erweitern

wollen und die ihre Sicherheitszone verlassen und

sich verändern wollen.

Dauer: 12 Ustd.

Kosten: EUR 110,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

4.12.-5.12.2009, Fr 18-22, Sa 9-18 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK315250

Kursleiter: Berndt Kühnel

Small Talk – Die hohe Kunst des kleinen

Gesprächs

Ziele: Die Teilnehmer/innen erhalten Informationen

über die Bedeutung des Small Talk, bekommen

Ideen, wie sie Kontakt zu fremden Personen

herstellen können, trainieren ihr Sozialverhalten in

einfachen Übungen, entdecken Gesprächsthemen,

die sich für Small Talk eignen und fühlen sich

sicherer und erfolgreicher in der Beziehungsgestaltung.

Zielgruppe: Menschen, die Ideen für abwechslungsreiche

und anregende Gespräche suchen und

ihre Chancen im beruflichen und privaten Bereich

erweitern möchten.

Dauer: 12 Ustd.

Kosten: EUR 110,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

16.10.-17.10.2009, Fr 18-22, Sa 9-18 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK312750

Kursleiter: Berndt Kühnel

Emotionale Kompetenz – Die Kunst miteinander

zu reden

Ziele: Manipulative Machtspiele anderer zu erkennen,

zu sich selbst zu stehen und eigene Stärken

einbringen.

Zielgruppe: Für all jene, die das Gespür für sich

selbst und die eigenen Emotionen verbessern

wollen, ohne dabei ihr Gegenüber aus dem

Blickfeld zu verlieren.

Dauer: 14 Ustd.

Kosten: EUR 165,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

16.10.-17.10.2009, Fr, Sa 9-17 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK319050

Kursleitung: Institut Gerion

Persönlichkeit

Soziale Kompetenzen – Trainingsseminar I

Selbstbewusstsein und kommunikative Fähigkeiten

fördern!

Ziele: Wir werden neben theoretischen Inputs,

kreativen Übungen und aktivem Gesprächstraining

humorvoll und anhand von Beispielen aus

dem Alltag verstehen lernen, wie Kommunikation

abläuft und wie wir unsere Kommunikationsgewohnheiten

so verändern können, dass wir

dem Erfolg, den wir gerne damit hätten, näher

kommen.

Zielgruppe: Für alle, die in diesem Bereich

dazulernen möchten.

Der Besuch dieses Seminars ist für Personen

empfehlenswert, die in weiterer Folge am

Trainingsseminar „Soziale Kompetenzen –

Trainingsseminar II“ teilnehmen wollen.

Dauer: 18 Ustd.

Kosten: EUR 155,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

21.10.-25.11.2009, Mi 18-21 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK315350

Kursleiter: Berndt Kühnel

Systemisches Coaching – Für sich selbst

und andere

Ziele: Sie erlernen grundlegende Fähigkeiten und

Modelle für professionelles Coaching.

Zielgruppe: Führungskräfte, die eine zusätzliche

Qualifikation anstreben. Menschen, die bereits

in der Begleitung oder Betreuung von anderen

Menschen tätig sind. Menschen, die etwas für

ihre Persönlichkeitsentfaltung tun wollen.

Hinweis: Dieses Wochenende wird als erster Teil

der Ausbildung zum Coach oder NLP Practitioner

angerechnet.

Dauer: 12 Ustd.

Kosten: EUR 149,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

6.11.-7.11.2009, Fr 18-22, Sa 9-18 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK331350

Kursleitung: Institut Gerion

Beziehungsmanagement

Gestalten Sie Ihre Beziehungen wirksam und

souverän!

Ziele: Sie erkennen die Zusammenhänge zwischen

Persönlichkeit, Bedürfnis und Kontakt und

erfahren Kommunikation als „Türöffner“.

Methode: Kurze theoretische Ausführungen,

Einzel- und Gruppenarbeiten, Dialoggespräche

und Rollenspiele. Das Seminar orientiert sich an

den Selbsterfahrungen der Teilnehmer/innen.

Dauer: 12 Ustd.

Kosten: EUR 120,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

10.11.-1.12.2009, Di 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK318450

Kursleiter: Albert Feldkircher

www.bildungscenter.at

www.bildungscenter.at


Die Marke „Ich“

Mit Profil zum Erfolg!

Ziele: Hier lernen Sie verschiedene Persönlichkeitstypen

kennen, entdecken persönliche Merkmale

und erfahren Ihre Wirkung auf andere. Sie werden

in Ihrer Ausdrucksweise souveräner und erfahren,

was eine Marke ausmacht und entwickeln Ihre

persönliche Marke – ICH.

Methode: Kurze Theorie-Inputs, Einzel- und

Kleingruppenarbeiten, Rollenspiele (keine Videoaufnahmen),

Erfahrungsaustausch in der Gruppe.

Dauer: 12 Ustd.

Kosten: EUR 125,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

13.10.-3.11.2009, Di 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK333050

Kursleiter: Albert Feldkircher

Ich BIN mein Körper!

Körpersprache in Theorie und Praxis

[360] Ziele: Sie lernen sich selbst besser kennen,

Ihr Gegenüber besser zu verstehen und vor allem

Ungesprochenes zu „hören“, werden mehr Verständnis

für die Situation anderer aufbringen, erfahren

Körper und Stimme als spürbare Einheit

und werden Ihre Meinung, Ihre Ideen und Ihre

Anliegen deutlicher, mit weniger Missverständnissen

und effizienter an den Mann/an die Frau

bringen können.

Dauer: 9 Ustd.

Kosten: EUR 79,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

13.11.-14.11.2009, Fr 18-21, Sa 9-16 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK313350

Kursleiter: Dipl.-Ing. Thomas Linford

Atem und Stimme

Körperklang – Stimme – Klangkörper

[360] Mitzubringen: Wolldecke, bequeme

Kleidung, Socken

Ziele: Mit dem Training erleben wir unseren

Körper neu, sensibilisieren unser Körperbewusstsein,

erfahren Körper und Stimme als spürbare

Einheit, entdecken den eigenen und den fremden

Körperklang und spüren Harmonie in unserer

Atem- und Muskelbalance.

Zielgruppe: All jene, die ihren Körper im Bereich

Atem und Stimme erfahren möchten sowie Menschen,

die auf die Funktion ihrer Stimme beruflich

oder in der Freizeit angewiesen sind.

Dauer: 10 Ustd.

Kosten: EUR 85,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

13.11.-14.11.2009, Fr 18-21,

Sa 10-17 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK313250

Kursleiterin: Andrea Kapun

Außen stark – Innen stark!

Mit mentaler Stärke Grenzen setzen und Nein –

Sagen

Ziele: Sie kommen mit Ihren Stärken in Kontakt

und lernen einen akzeptierenden Umgang mit

Ihren vermeintlichen Schwächen, lernen, wie der

Mensch auf Stress reagiert und warum es unterschiedliche

Reaktionen gibt, erarbeiten Ihre

Lebensbereiche und Lebensrollen, erkennen und

erleben Ihre Grenzen, lernen das Nein – Sagen,

erweitern Ihre Abgrenzfähigkeit in schwierigen

Situationen und verbessern Ihren Umgang mit

Betroffenheit und Ärger.

Zielgruppe: Personen, die häufig „Ja“ sagen,

obwohl sie lieber „Nein“ sagen würden.

Für alle, die ihre Grenzen nicht kennen. Menschen,

die Möglichkeiten und mentale Methoden

für einen besseren Umgang mit ihrer Betroffenheit

und ihrem Ärger kennen lernen möchten.

Dauer: 12 Ustd.

Kosten: EUR 149,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

6.11.-7.11.2009, Fr 18-22, Sa 9-18 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK323550

Kursleiterin: Karin Weiß

Quo vadis – Wohin gehst Du?

Ein Training für Gestalter/innen – und Menschen,

die es werden wollen.

Ziele: Die Teilnehmer/innen erhalten ihre Orientierung

von Innen und kennen ihre Ziele.

Zielgruppe: Menschen vor außergewöhnlichen

Herausforderungen, Menschen, die sich und ihrem

Leben eine neue Richtung geben wollen, Vordenker/innen,

Querdenker/innen, Umdenker/innen,

Gestalter/innen und Umsetzer/innen

Dauer: 23 Ustd.

Kosten: EUR 265,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

7.11.-14.12.2009, Sa 9-14, Mo 18-21 Uhr

Kursbeginn: Samstag 7.11.2009, der

restliche Kurs findet immer Montag Abend statt.

Kursnummer: 2009FKFK315050

Kursleiter: Mag. Michael A. Defranceschi

Lerntechniken

Effizientes Selbstmanagement

Körper, Geist und Emotionen in Einklang bringen

Ziele: Sie erfahren, wie wir auf unsere „innere

Stimme“ hören und Ideen unabhängig von unserem

rationalen Verstand entwickeln können. Sie

lernen, wichtige Dinge in kürzerer Zeit zu erledigen,

Probleme und Krisenherde zu erkennen und

mit wenig Aufwand zu lösen. Sie lernen, Ihre (einschränkenden)

Denkmuster zu erkennen, Gegensätze

zu vereinen und Gestalter Ihrer eigenen

Realität zu werden.

Dauer: 14 Ustd.

Kosten: EUR 149,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

13.11.-15.11.2009, Fr 18-21, Sa 9-18,

So 9-12 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK319150

Kursleiterin: Mag. Elisabeth Gaßner

Erfolg im Sport – Mit mentaler Stärke zum Sieg!

[360] Zielgruppe: Sportler/innen aller Leistungskategorien,

Trainer/innen, Begleiter/innen von

Sportler/innen, Hobbysportler/innen.

Dauer: 15 Ustd.

Kosten: EUR 135,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

6.10.-3.11.2009, Di 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK516050

Kursleitung: Institut Gerion

Die Kunst des mühelosen Lernens

[360] Ziele: Die Teilnehmer/innen lernen ihre

Konzentration und Aufmerksamkeit auf einfache

Art zu steigern, multisensorisches Lernen (wahrnehmen

mit allen Sinnen), kurz- und langfristige

Lernplanung zu erstellen, Stress, Nervosität und

Erfolgsblockaden abzubauen und zu vermeiden,

optimale Prüfungsvorbereitung und persönliche,

berufliche und schulische Ziele erfolgreich zu

verwirklichen.

Zielgruppe: Geeignet für Schüler/innen und

Student/innen ab ca. 16 Jahren und für alle Berufstätigen,

die das Lernen neu entdecken wollen.

Dauer: 8 Ustd.

Kosten: EUR 69,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

3.10.2009, Sa 9-18 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK314150

Kursleiterin: Mag. Elisabeth Gaßner

Der sichere Weg zu einem optimalen Gedächtnis

[360] Ziele: Die Teilnehmer/innen lernen die eigenen

geistigen Fähigkeiten zu trainieren mit vielen

praktischen und bewährten Übungen für Konzentration,

Merk- und Lernfähigkeit, Erinnerungsvermögen,

Wahrnehmung, Wortfindung und

Entspannung.

Dauer: 8 Ustd.

Kosten: EUR 69,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

7.11.2009, Sa 9-18 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK314250

Kursleiterin: Mag. Elisabeth Gaßner

Konfliktmanagement und

Mediation

Konflikte als Chance

Konfliktmanagement im beruflichen Alltag

Ziele: Sie wandeln Konfliktenergie in Kooperationsenergie

um, lösen sich von belastendem Stress

in Konfliktsituationen und nehmen eigene Bedürfnisse

und Ziele wahr und können Sie auch formulieren.

Zielgruppe: All jene, die wirksame Strategien zur

Klärung von Konflikten in ihrem beruflichen

Alltag auf- und ausbauen wollen.


Dauer: 14 Ustd.

Kosten: EUR 175,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

6.11.-8.11.2009, Fr 18-21, Sa 9-18,

So 9-12 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK324850

Kursleiterin: Dr. Carmen Can

Kritik und Anerkennung wirksam äußern

Vom Nettsein zum Echtsein. Gelassen auf Kritik

reagieren

Ziele: Sie schärfen Ihre Wahrnehmungsfähigkeit

und reduzieren Interpretationen, entwickeln die

Fähigkeit, bewusst zwischen Rollen- und Kontaktverhalten

zu wechseln, verwenden klare Ich-Aussagen

zum Vorbeugen und Klären von

Auseinandersetzungen und führen motivierende

Entwicklungsgespräche.

Zielgruppe: All jene, die lernen möchten, Kritik

und Anerkennung wirksam einzusetzen, um

Entwicklung anzuregen, Konflikten vorzubeugen

und diese kompetent zu klären.

Dauer: 14 Ustd.

Kosten: EUR 175,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

9.10.-11.10.2009, Fr 18-21, Sa 9-18,

So 9-12 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK310950

Kursleiterin: Dr. Carmen Can

Sprache gestaltet Beziehung

Wertschätzende Kommunikation im beruflichen

und privaten Alltag

Ziele: Sie lernen das Sprachmodell der gewaltfreien

und wertschätzenden Kommunikation nach Marshall

B. Rosenberg kennen und im beruflichen und

privaten Alltag einzusetzen. Anhand von Fallbeispielen

und Erfahrungen aus dem Alltag üben Sie,

so miteinander zu reden, dass Sie eine Chance

haben, gehört zu werden und zu bekommen, was

Sie brauchen.

Zielgruppe: Menschen, die mit der Sprache bewusst

und verantwortungsvoll umgehen möchten.

Dauer: 14 Ustd.

Kosten: EUR 149,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

30.10.-31.10.2009, Fr, Sa 9-17 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK316950

Kursleiterin: Roswitha Meier

Typengerechtes Kommunizieren

Der typengerechte Umgang mit Konfliktsituationen

Ziele: Sie werden in diesem praxisorientierten

Seminar Ihre Menschenkenntnis verfeinern sowie

die eigenen typischen Verhaltensmuster und jene

der Kommunikationspartner erkennen. Diese

können Sie miteinander durch ein Selbstbild –

Fremdbildvergleich abgleichen. Sie erhalten Ihr

ganz persönliches Akzeptanzprofil mit den eigenen

Sympathiekillern und Sympathieträgern.

Zielgruppe: Alle, die ein sofort umsetzbares

Instrument für Optimierung der beruflichen

und privaten Kommunikation in schwierigen

Situationen einsetzen wollen.

Dauer: 12 Ustd.

Kosten: EUR 149,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

13.11.-14.11.2009, Fr 18-22, Sa 9-18 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK314950

Kursleiter: Mag. Wolfgang Gruber

Gesundheit und Soziales

Gesundheit und Pflege

Grenz-Erfahrung der Belastbarkeit

Stressabbau für pflegende Angehörige

Ziele: Sie erkennen Ihre eigenen Stress-Faktoren

(Lebensqualitätsindex nach Robert S. Elliot),

lernen Grenzen zu setzen und sich abzugrenzen,

stärken Ihre persönlichen Ressourcen und

erkennen Ihre Lebensrollen.

Methode: Erfahrungsaustausch, Übungen aus dem

Mentalbereich, progressive Muskelentspannung

nach Jacobson.

Dauer: 8 Ustd.

Kosten: EUR 65,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

17.11.-24.11.2009, Di 18-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK713250

Kursleiterin: Sylvia Zeitler

Energie und Lebenskraft

Tag der Achtsamkeit in Stille

Ziele: Durch das Erlernen und praktische Einüben

der Hauptpfeiler des MBSR („Mindfulness Based

Stress Reduction) erreichen Sie mehr Gelassenheit,

lernen Ihren Geist zu beruhigen, um Stresssituationen

effektiver zu bewältigen.

Mitzubringen: bequeme Kleidung, Socken oder

Gymnastikschuhe, Wolldecke und Liegedecke

Im Kurspreis ist die volle Verpflegung während

des Tages inkludiert.

Dauer: 7 Ustd.

Kosten: EUR 90,-

Feldkirch, Kapuzinerkloster

12.9.2009, Sa 9-16 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK741050

Kursleiterin: Veronika Seifert

Stressbewältigung durch Achtsamkeit

Weniger Stress – mehr Lebensqualität

NEU

Ziele: Die Praxis der Achtsamkeit befähigt Sie,

Ihre gewohnheitsmäßigen Verhaltensweisen im

Umgang mit innerem und äußerem Stress, mit

Krankheiten und Schwierigkeiten zu erkennen.

Sie lernen, immer wieder innezuhalten und den

Herausforderungen Ihres Lebens mit mehr Ruhe,

Klarheit und Akzeptanz zu begegnen.

Mitzubringen: bequeme Kleidung, Socken oder

Gymnastikschuhe, Wolldecke und Liegedecke

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 330,-

Feldkirch, Kapuzinerkloster

22.9.-17.11.2009, Di 17.30-20.30 Uhr

Am Dienstag, 20.10.2009, findet kein Kurs statt.

Kursnummer: 2009FKFK741150

Kursleiterin: Veronika Seifert

Das guttuende Tempo

Laufen mit Genuss

Ziele: In der Übung und im Alltag im guttuenden

Tempo unterwegs zu sein und dadurch bei Kräften

zu bleiben.

Durch genussvolles Laufen leisten Sie unter anderem

einen wesentlichen Beitrag zur Vorbeugung

von Burnout.

Mitzubringen: bequeme Kleidung, Laufschuhe,

Laufkleidung für’s Freie, Schreibzeug, Wolldecke.

Im Kurspreis ist die Pausenverpflegung inkludiert.

Methode: Bioenergetische Analyse

Dauer: 7 Ustd.

Kosten: EUR 95,-

Bangs, Gasthaus Stern

25.9.-26.9.2009, Fr 14-17.30,

Sa 9-12.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK742150

Kursleiter: Mag. Hubert Feurstein

Körpersprache direkt

Kursreihe Rollenspiel und

Körperbewusstsein

Ziele: Sie kommen Ihrem Wesen und körperlichen

Sein näher und lernen, die Sprache Ihres Körpers

direkt wahrzunehmen und damit auch authentisch

zu sein.

Mitzubringen: bequeme Kleidung, Socken oder

Gymnastikschuhe, Decke und Sitzkissen

Dauer: 7 Ustd.

Kosten: EUR 95,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

9.10.2009, Fr 9.30-17.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK741550

Kursleiterin: Edith Gruber

Die Rollenspiele des täglichen Lebens

Kursreihe Rollenspiel und

Körperbewusstsein

Ziele: Sie lernen sich selbst und die eigenen Rollen

des Alltags besser kennen und gehen dadurch

befreiter durchs Leben.

Mitzubringen: bequeme Kleidung, Socken oder

Gymnastikschuhe, Decke und Sitzkissen

Dauer: 7 Ustd.

Kosten: EUR 95,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

15.10.2009, Do 9.30-17.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK741650

Kursleiterin: Edith Gruber

NEU

NEU

NEU


Der Clown

Kursreihe Rollenspiel und Körperbewusstsein

Ziele: Sie entdecken den eigenen Clown und

bringen ihn ins Leben. Es entsteht ein befreiter

Umgang mit Ihrem Umfeld.

Mitzubringen: bequeme Kleidung, Socken oder

Gymnastikschuhe, Decke und Sitzkissen

Dauer: 7 Ustd.

Kosten: EUR 95,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

14.11.2009, Sa 9.30-17.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK741750

Kursleiterin: Edith Gruber

Die Mitte und den Rhythmus finden

Hintergründe, Tipps und Übungen zur Stressbewältigung

Nur wenn wir wissen, wie unser Körper auf lang

andauernden, gesundheitsgefährdenden Stress

reagiert, können wir die Bedeutung rechtzeitig

erkennen, entsprechend gegensteuern und

Interventionen einleiten.

Im Kurspreis sind das Mittagessen am Samstag

und die Pausenverpflegung während der drei

Seminartage inkludiert.

Dauer: 13 Ustd.

Kosten: EUR 240,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

16.10.-18.10.2009, Fr 14-17, Sa 9-17,

So 9-12 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK741250

Kursleiter: Ing. Edwin Drexel,

NEU

Lehrgang für mentales

NEU

Lebensmanagement

Absolventen des Lehrgangs lernen den Zusammenhang

zwischen Mentalem (in Gedanken

Vorgestelltes, Wörter und Bilder im Kopf),

Gefühlen und Verhalten/Handeln kennen.

Informationsabend: Donnerstag, 29. September

2009, 19 Uhr Arbeiterkammer

Anmeldeschluss: 13. Oktober 2009

Ziele: Sie lernen, Ihre Gedanken zielgerichtet und

bewusst zu lenken, um lösungsorientiert zu handeln.

Durch ausreichende Wiederholung erkennen

Sie neue Handlungsspielräume und führen nachhaltige

Veränderungen herbei.

Mentales Lebensmanagement unterstützt Sie, Ihre

Wünsche und Lebensziele zu erreichen und verhilft

Ihnen zu mehr Erfolg, mehr Antriebsfähigkeit

und daraus auch mehr Leistungsfähigkeit, mehr

Lebenslust und Begeisterung bei der persönlichen

Lebensgestaltung.

Zielgruppe: Personen,

qdie mental fit ihre persönliche Lebens- und

Berufsqualität verbessern möchten

qdie großen Anforderungen gegenüberstehen

und sich mental stark vom Dauerbegleiter

„Stress“

verabschieden möchten

qdie sich mental kompetent im Leben und im

Beruf neu orientieren möchten

qdie jetzt ihr Leben bzw. ihre Lebensführung

verändern wollen und aktiv und wiederholt an

dieser Veränderung arbeiten möchten

Methode: Sie eignen sich mentale Techniken an

und erarbeiten konkrete, alltagstaugliche Schritte

zur persönlichen Umsetzung, Vermittlung von

theoretischem Wissen auf der Grundlage von aktuellen

Erkenntnissen aus der Gehirnforschung und

verschiedenen Richtungen der Psychologie.

Dauer: 98 Ustd.

Kosten: EUR 2.190,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

23.10.2009-8.6.2010, Di, Fr 18-21,

Sa 9-18 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK751050

Kursleiterin: Karin Weiß

Energiemanagement

Mit der persönlichen Energie

ökonomisch umgehen

Genügend Energie zur Verfügung zu haben, ist

eine wichtige Voraussetzung für erfolgreiches und

befriedigendes Arbeiten und Leben.

Methode: Mit der bioenergetischen Analyse steht

Ihnen eine Methode zur Verfügung, die das Zusammenspiel

der geistigen, körperlichen, seelischen

und sozialen Ebene nutzt.

Mitzubringen: bequeme Kleidung, Decke und

Schreibzeug

Dauer: 7 Ustd.

Kosten: EUR 125,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

6.11.-7.11.2009, Fr 14-17.30,

Sa 9-12.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK742050

Kursleiter: Mag. Hubert Feurstein

Selbstwert als Lebensgefühl

„Selbstachtung ist ein Geschenk, das nur

du dir machen kannst“.

Ziele: Durch ein starkes Selbst finden Sie Zugang

zu den eigenen Kräften und Stärken.

Sie lernen Ihre Schwächen und Schatten mit Mut

anzunehmen, zu den weniger angenehmen Seiten

zu stehen und ihnen somit die positiven Seiten

abzugewinnen.

In diesem Sinne wollen wir Frauen ansprechen, die

auf der Suche nach Orientierung sind und sich auf

dem Weg machen wollen, sich selbst zu finden,

sich selbst wieder vertrauen zu können.

Selbstvertrauen und Selbst-Bewusst-Sein steigern

sich und Sie können somit den Alltag besser

bewältigen.

Dauer: 20 Ustd.

Kosten: EUR 175,-

NEU

NEU

Feldkirch, Kapuzinerkloster

12.11.2009-28.1.2010, Do 18.30-20.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK741950

Kursleiterin: Ida Gabriele Wippich

„Lebens-Erfüllt-Sein“

NEU

Ziele: Bei diesem Seminar öffnen wir

uns für die Fähigkeit, unser Leben im Hier und

Jetzt bewusst geschehen zu lassen und uns der

Fülle, die in uns liegt, zu bedienen, sodass unser

Leben zunehmen kann an Lebenstiefe, Lebensglück,

Lebensfreude, Lebensbejahung, Lebenskraft

und Lebenslust.

Im Kurspreis ist die volle Verpflegung während

der gesamten Seminarzeit inkludiert.

Dauer: 15 Ustd.

Kosten: EUR 175,-

Viktorsberg, Kloster

25.9.-26.9.2009, Fr 14-21, Sa 9-18 Uhr

Kursnummer: 2009FKVI741850

Kursleiterin: Paula Elisabeth Mölk

Am Puls der Zeit

Wege zur Wahrung der Herzlichkeit

in Arbeitswelt und Familie

Ziele: Gemeinsam spüren wir diesen Zusammenhängen

und Wirklichkeiten nach und werden

mittels Theorie, Selbsterfahrung und praktischen

Übungen unsere Herzen stärken und Wege der

Herzlichkeit beschreiten.

Zielgruppe: Für alle, die ihr Leben „aus ganzem

Herzen“ leben wollen.

Im Kurspreis sind das Mittagessen am Samstag

und die Pausenverpflegung an den drei Seminartagen

inkludiert.

Dauer: 13 Ustd.

Kosten: EUR 240,-

Viktorsberg, Kloster

2.10.-4.10.2009, Fr 14-17, Sa 9-17, So 9-12 Uhr

Kursnummer: 2009FKVI741450

Kursleiter: Ing. Edwin Drexel

Wellness

Yoga

Mitzubringen: bequeme Kleidung, Decke oder

Matte

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 95,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

22.9.-15.12.2009, Di 19-21 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK731350

Kursleiterin: Irmgard Jancsary

Dornbirn, Kolpinghaus

22.9.-15.12.2009, Di 18-20 Uhr

Kursnummer: 2009DODO731351

Kursleiter: Mag.Mag. Markus Vallaster

NEU


Tai-Chi-Chuan

Yang-Stil in 37 Bildern

Mitzubringen: bequeme Kleidung, Decke,

Sitzkissen

Dauer: 15 Ustd.

Kosten: EUR 85,-

Dornbirn, Tao-Kung Fu Schule

28.9.-14.12.2009, Mo 18.45-20.15 Uhr

Kursnummer: 2009DODO733150

Kursleiter: TAO KUNG FU Schule

Nenzing, Qi-Zentrum

23.9.-25.11.2009, Mi 20.15-21.45 Uhr

Kursnummer: 2009FKNE733150

Kursleiterin: Franziska Rüscher

Jin Shin Jyutsu

„Ströme“ und Finger

Ziele: Mit Hilfe von Jin Shin Jyutsu können wir

uns körperlich entspannen und unsere Emotionen

und Gedanken harmonisieren.

Zielgruppe: Jin Shin Jyutsu ist für Menschen jeder

Altersgruppe geeignet. Es spricht sowohl jene an,

die unter Stress oder Gesundheitsstörungen leiden,

als auch die Menschen, die ganz einfach zur Aufrechterhaltung

ihrer Gesundheit, ihrer inneren

Harmonie und ihres eigenen Wohlbefindens beitragen

möchten.

Mitzubringen: bequeme Kleidung, Liegedecke,

Kissen, Papier und Schreibzeug

Dauer: 15 Ustd.

Kosten: EUR 95,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

14.10.-11.11.2009, Mi 19-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK733350

Kursleiterin: Maria Anna Zündt

Bregenz, Kolpinghaus

30.10.-31.10.2009, Fr 14-21.30, Sa 9-17.30 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR733350

Kursleiterin: Maria Anna Zündt

Jin Shin Jyutsu

„Sicherheits-Energieschlösser“

Mitzubringen: bequeme Kleidung, Liegedecke,

Kissen, Papier, Schreibzeug und Farbstifte

Dauer: 15 Ustd.

Kosten: EUR 95,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

27.11.-28.11.2009, Fr 14-21.30,

Sa 9-17.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK733450

Kursleiterin: Maria Anna Zündt

www.bildungscenter.at

www.bildungscenter.at

Leib – Atem – Stimme / ZEN – Meditation I

Ziele: Im Seminar lernen wir

qwieder mehr Boden unter unseren Füßen zu

erfahren und uns neu aufzurichten (Ich-Stärkung)

quns in unseren ungeliebten Seiten anzunehmen

(Schatten-Integration)

quns im Bauch-Becken-Raum zu zentrieren, wo

wir unseren ursprünglichen Schwerpunkt

(HARA) wieder finden und zur „Wohlspannung“

(Eutonie) im Leib gelangen

quns an die Kraft der Mitte (KI) anzuschließen

und sie im Alltag einzusetzen

Mitzubringen: lockere Kleidung aus Naturfasern,

Wollsocken, 1-2 Wolldecken und Sitzkissen

Dauer: 30 Ustd.

Kosten: EUR 195,-

Bregenz, Seminarhaus Marienberg

28.9.2009-1.2.2010, Mo 20-22 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR733550

Kursleiter: Gerhard M. Walch

Leib – Atem – Stimme / ZEN – Meditation II

Mitzubringen: lockere Kleidung aus Naturfasern,

Wollsocken, 1-2 Wolldecken und Sitzkissen

Dauer: 30 Ustd.

Kosten: EUR 195,-

Bregenz, Seminarhaus Marienberg

29.9.2009-2.2.2010, Di 20-22 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR733650

Kursleiter: Gerhard M. Walch

Qi Gong (asiatische Gesundheitsgymnastik)

Mitzubringen: Decke, bequeme Kleidung

Dauer: 10 Ustd.

Kosten: EUR 60,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

24.9.-26.11.2009, Do 10-11 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK734150

Kursleiterin: Franziska Rüscher

Feldkirch, Tao-Kung Fu Schule

30.9.-2.12.2009, Mi 20.15-21.15 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK734151

Kursleiter: TAO KUNG FU Schule

Dornbirn, Tao-Kung Fu Schule

1.10.-3.12.2009, Do 18-19 Uhr

Kursnummer: 2009DODO734150

Kursleiter: TAO KUNG FU Schule

Nenzing, Qi-Zentrum

23.9.-25.11.2009, Mi 19-20 Uhr

Kursnummer: 2009FKNE734150

Kursleiterin: Franziska Rüscher

Shiatsu – Die Kunst der achtsamen Berührung

Ziele: Sie lösen durch das Erlernen verschiedener

ausgewählter Übungen Blockaden und Stagnationen

entlang der Meridiane, der Muskulatur, der

Gelenke und des Geistes. Dadurch werden Ihre

Selbstheilungskräfte angeregt und ein ganzheitliches

Wohlbefinden erzielt.

Mitzubringen: bequeme Kleidung, warme

Socken, Decke

Dauer: 15 Ustd.

Kosten: EUR 110,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

6.11.-8.11.2009, Fr 19-22, Sa 9-17,

So 9-14 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK734550

Kursleiterin: Dr. Gudrun Wegner

Touch for Health© I

Kinesiologie

Mitzubringen: bequeme Kleidung

Vorkenntnisse: Keine Vorkenntnisse erforderlich.

Dauer: 14 Ustd.

Kosten: EUR 149,-

Dornbirn, Centrum Humanicum

10.10.-11.10.2009, Sa, So 9-17 Uhr

Kursnummer: 2009DODO735050

Kursleiterin: Helga Forster, MBA

Die Feldenkrais-Methode

Bewusstheit durch Bewegung

Ziele: Sie erleben eine Änderung Ihrer gewohnten,

oft einschränkenden oder schmerzhaften Bewegungsmuster,

die sich in einer neuen Art der

gesteigerten Beweglichkeit, des Denkens, der

Leichtigkeit und der Lebendigkeit ausdrücken.

Zielgruppe: Die Methode ist für alle geeignet,

die eine Verbesserung der momentanen Lebensqualität

erfahren möchten und ihre Fähigkeit

insgesamt erweitern möchten, unabhängig von

Alter und Konstitution.

Mitzubringen: bequeme Kleidung, Matte oder

Decke, event. 1 Kissen

Dauer: 9 Ustd.

Kosten: EUR 110,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

13.11.-15.11.2009, Fr 19-21,

Sa 9.30-16.30, So 10-12 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK734650

Kursleiterin: Nicole C. Wehrle

Autogenes Training – Basiskurs

Ziele: Sie können sich innerhalb von 2-3 Minuten

entspannen, egal ob im überfüllten Bus, vor einem

wichtigen Gespräch, in angespannten Situationen

oder vor dem Einschlafen – einfach abschalten und

zu sich kommen!

Mitzubringen: bequeme Kleidung, Decke und

eventuell ein kleines Kissen

Dauer: 10,50 Ustd.

Kosten: EUR 75,-

NEU


Feldkirch, Arbeiterkammer

6.10.-17.11.2009, Di 18.30-20 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK731150

Kursleiterin: Sonja Röthlin

Bregenz, AK-Geschäftsstelle

14.10.-25.11.2009, Mi 18.30-20 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR731150

Kursleiterin: Hannelore Tschabrun

Wellness durch Gymnastik

Mitzubringen: bequeme Turnkleidung, Hallenturnschuhe

(keine schwarze Sohle) und evt. ein

Handtuch

Dauer: 15 Ustd.

Kosten: EUR 45,-

Dornbirn, Borg Schoren

15.9.2009-19.1.2010, Di 20-21 Uhr

Kursnummer: 2009DODO736050

Kursleiterin: Mag. Annemarie Graf-Baer

Wirtschaft

Buchhaltung und Rechnungswesen

Buchhaltung I – Grundlagen

Ziele: Ziel des Kurses ist der Erwerb des buchhalterischen

Grundverständnisses sowie das Erlernen

des praktischen Buchens laufender Geschäftsfälle.

Zielgruppe: Alle, die Grundkenntnisse der Buchhaltung

für Berufs- oder Privatleben erlernen

möchten.

Dauer: 40 Ustd.

Kosten: EUR 350,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

29.9.-29.10.2009, Di, Do 13-17 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK451050

Kursleiterin: Mag. Gaby Fischer

Feldkirch, Arbeiterkammer

9.11.-9.12.2009, Mo, Mi 18-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK451051

Kursleiterin: Mag. Gaby Fischer

Bregenz, AK-Geschäftsstelle

29.9.-29.10.2009, Di, Do 18-22 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR451050

Kursleiterin: Mag. Gaby Fischer

Buchhaltung II – Vertiefung und Erweiterung

Ziele: Sie sind nach Abschluss des Kurses in der

Lage, die Buchhaltung eines Einzelunternehmens

von Jahresbeginn bis Jahresabschluss selbstständig

durchzuführen.

Zielgruppe: Alle, die ihre Buchhaltungskenntnisse

für Berufs- oder Privatleben erweitern und vertiefen

möchten.

Vorkenntnisse: Besuch des BC-Kurses „Buchhaltung

I“ oder entsprechende Vorkenntnisse aus

Schule oder beruflicher Praxis

Dauer: 40 Ustd.

Kosten: EUR 350,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

10.11.-15.12.2009, Di, Do 13-17 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK451150

Kursleiterin: Mag. Gaby Fischer

Bregenz, AK-Geschäftsstelle

10.11.-15.12.2009, Di, Do 18-22 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR451150

Kursleiterin: Mag. Gaby Fischer

Buchhaltung III – Aufbau und Spezialisierung

Ziele: Ziel des Kurses ist der gezielte Aufbau von

professionellem Buchhaltungswissen. Nach Abschluss

des Kurses sind die Teilnehmer/innen in

der Lage, den Vorbereitungslehrgang zur Buchhalterprüfung

am Bildungscenter der AK zu

besuchen.

Zielgruppe: Alle, die ihre Buchhaltungskenntnisse

festigen, vertiefen, um weitere Teilgebiete des

Rechnungswesens erweitern und/oder in der Folge

die Buchhalterprüfung absolvieren möchten.

Vorkenntnisse: Besuch des BC-Kurses „Buchhaltung

II“ oder vergleichbare Kenntnisse aus Schule,

Studium oder Berufspraxis.

Dauer: 36 Ustd.

Kosten: EUR 325,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

23.9.-21.10.2009, Mo, Mi 18-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK451250

Kursleiter: Mag. Günter Fritsch

Vorbereitungslehrgang zur Buchhalterprüfung

Ziele: Ziel dieses Lehrgangs ist die erfolgreiche

Absolvierung der staatlich anerkannten Buchhalterprüfung.

Zielgruppe: Alle Personen, welche die staatlich

anerkannte Buchhalterprüfung absolvieren

möchten.

Vorkenntnisse: Besuch der BC-Kurse Buchhaltung

I, II, III oder vergleichbare Kenntnisse aus Schule,

Studium oder Berufspraxis. Wir bieten allen Interessent/innen

einen schriftlichen Einstufungstest

an.

Voraussetzungen:

qNachweis einer zweijährigen Berufstätigkeit

(Achtung: Lehrausbildung wird nicht

angerechnet) im Bereich Rechnungswesen

(Arbeitsbestätigung).

qAbsolvent/innen einer HAK bzw. HLW

benötigen den Nachweis einer einjährigen

Tätigkeit im Rechnungswesen.

qAbsolvent/innen einer einschlägigen Hochschule

können ohne die Erfüllung von Voraussetzungen

zur Buchhalterprüfung antreten.

Jene Personen, die bei Prüfungsantritt noch

keine Praxis im Rechnungswesen vorweisen

können, erhalten bis zur Vorlage des Nachweises

aber ein provisorisches Zeugnis (Anwärterzeugnis)

ausgestellt.

Dauer: 184 Ustd.

Kosten: EUR 1.690,-

Feldkirch, HAK

4.11.2009-17.5.2010, Mo, Mi 18-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK451350

Kursleiter: Mag. Günter Fritsch

Vorbereitungslehrgang zur Bilanz- NEU

buchhalterprüfung

Die Prüfung am Ende des Lehrgangs erfüllt

gemäß der anerkannten BFI-Prüfungsordnung

die Voraussetzungen zur Anerkennung nach

§ 24 BibuG durch die Paritätische Kommission –

Bilanzbuchhaltungsberufe (BibuG).

Ziele: Abschluss der staatlich anerkannten Bilanzbuchhalterprüfung

nach § 24 BibuG

Zielgruppe: Personen, die im Bereich des Rechnungswesens

tätig sind und die staatlich anerkannte

Bilanzbuchhalter/innenprüfung ablegen

möchten.

Achtung: Dieser Lehrgang ist grundsätzlich nicht

für Personen geeignet, die die Prüfung für die

Berechtigung zum selbstständig tätigen Bilanzbuchhalter

laut BibuG anstreben.

Voraussetzungen: Die Zulassungsvoraussetzungen

zur Bilanzbuchhhalterprüfung sind:

qPositiv abgelegte Buchhalterprüfung

(AK-Bildungscenter, WIFI, BFI) oder

qNachweis einer mindestens dreijährigen

praktischen Berufstätigkeit (Vollzeit) im

Bereich Rechnungswesen (Nachweis durch

Arbeitsbestätigung ist erforderlich) oder

qAbsolvent/innen einer Handelsakademie oder

HLW benötigen zusätzlich den Nachweis einer

zweijährigen Tätigkeit im Rechnungswesen

oder

qAbsolvent/innen einer einschlägigen Hochschule

benötigen zusätzlich den Nachweis einer einjährigen

Tätigkeit im Rechnungswesen.

Dauer: 240 Ustd.

Kosten: EUR 2.590,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

12.10.2009-5.5.2010, Mo, Mi 18.30-21.30 Uhr

zusätzliche Freitag- und Samstagtermine

Kursnummer: 2009FKFK451850

Buchhaltung – Auffrischung

Ziele: Ziel des Kurses ist die nachhaltige Auffrischung

von Grundkenntnissen der Buchhaltung

und des praktischen Buchens laufender Geschäftsfälle.

Zielgruppe: Personen, die ihr Buchhaltungswissen

aus Schule, Studium oder weiter zurückliegender

Berufstätigkeit professionell auffrischen möchten.

Vorkenntnisse: Grundkenntnisse der doppelten

Buchhaltung aus Schule, Studium oder beruflicher

Praxis.

Dauer: 24 Ustd.

Kosten: EUR 235,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

16.10.-24.10.2009, Fr 13-19,

Sa 9-16 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK451550

Kursleiterin: Mag. Gaby Fischer


Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre

Der Kurs bietet einen grundlegenden Einblick in

die Betriebswirtschaftslehre und ist in vier Teilbereiche

gegliedert: Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre,

Unternehmensführung, Betriebliche

Leistungserstellung und Finanz- und Rechnungswesen

Ziele: Das Hauptziel des Kurses ist es, die Teilnehmer/innen

für betriebswirtschaftliche Fragen

sensibler zu machen. Personen aus verschiedenen

Berufszweigen, die sich betriebswirtschaftliches

Basiswissen aneignen wollen, erlernen in dieser

Ausbildung die erforderlichen Grundlagen.

Zielgruppe: Alle Personen, die sich betriebswirtschaftliches

Basiswissen aneignen wollen.

Personen, die über einen handwerklich-technischen

Bildungsabschluss verfügen und die sich in

kompakter Form über betriebswirtschaftliche

Themen informieren wollen.

Personen verschiedener Berufszweige – auch

Sozialberufe – die im Laufe ihrer Tätigkeit immer

wieder mit kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen

Fragestellungen konfrontiert werden.

Dauer: 48 Ustd.

Kosten: EUR 390,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

29.9.-22.12.2009, Di 18-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK450550

Kursleiterin: Mag. Daniela Konzett

Einnahmen-Ausgaben-Rechnungen professionell

erstellen

Ziele: Nach Abschluss des Kurses sind Sie in der

Lage, Ihre Einnahmen-Ausgaben-Rechnung selbst

korrekt zu erstellen.

Zielgruppe: Alle Personen, die für sich oder ihr

kleines Unternehmen eine Einnahmen-Ausgaben-

Rechnung benötigen.

Dauer: 12 Ustd.

Kosten: EUR 165,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

9.10.-10.10.2009, Fr 13-18, Sa 9-17 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK450650

Kursleiterin: Mag. Gaby Fischer

Basiswissen Rechnungswesen und Bilanzierung

Ziele: Am Ende des Kurses können Sie Bilanzen

bzw. Gewinn- und Verlustrechnungen richtig

verstehen und nutzen.

Zielgruppe: Alle, die Bilanzen oder Gewinn-

und Verlustrechnungen auch ohne Buchhaltungskenntnisse

richtig lesen, verstehen und weiter

verwerten möchten.

Dauer: 12 Ustd.

Kosten: EUR 165,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

5.11.-19.11.2009, Do 18-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK455150

Kursleiterin: Mag. Daniela Konzett

Professionelle Bilanzanalyse

Bilanzen richtig lesen, verstehen und nutzen

Ziele: Die Teilnehmer lernen die Rechnungslegungserfordernisse

österreichischer Unternehmen

und verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten bei

der Bilanzerstellung kennen. Die Aussagekraft von

Kennzahlen wird hinterfragt und auf ihre Handlungsrelevanz

hin überprüft.

Zielgruppe: Führungskräfte und Betriebsräte, die

für die Erfüllung ihrer Funktionen kaufmännisches

Know-how benötigen. Mitarbeiter/innen in Rechnungswesenabteilungen

und in Banken, die sich

mit Unternehmens- und Bilanzanalyse beschäftigen.

Vorkenntnisse: Besuch des BC- Kurses „Basiswissen

Rechnungswesen und Bilanzierung“.

Grundkenntnisse aus den Bereichen Rechnungswesen

und Bilanzierung aus Schule, Studium

oder beruflicher Praxis.

Dauer: 15 Ustd.

Kosten: EUR 350,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

17.10.-31.10.2009, Sa 9-17.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK455250

Kursleiter: Mag.Dr. Stefan Grabher

Personalverrechnung – Grundlagen

Ziele: In diesem Kurs werden alle wichtigen

Bereiche der Personalverrechnung (Beginn und

Ende von Dienstverhältnissen, inner- und

außerbetriebliche Abrechnung etc.) behandelt.

Zielgruppe: Alle, die Basiswissen im Bereich

Personalverrechnung erwerben möchten.

Mitzubringen: Taschenrechner

Dauer: 20 Ustd.

Kosten: EUR 195,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

12.10.-30.11.2009, Mo 18.30-21.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK452050

Kursleiter: Martin Tagwerker

Personalverrechnung in der Praxis

Vorkenntnisse: Besuch des BC-Kurses

„Personalverrechnung – Grundlagen“ oder

vergleichbare Kenntnisse aus Schule,

Weiterbildung oder Berufspraxis.

Dauer: 15 Ustd.

Kosten: EUR 165,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

11.1.-8.2.2010, Mo 18.30-21.30 Uhr

Kursnummer: 2010FKFK452701

Kursleiter: Martin Tagwerker

www.bildungscenter.at

www.bildungscenter.at

Controlling

Controlling-Lehrgang

Ihr sicherer Weg zum Controlling-Profi

Der Controlling-Lehrgang der AK Vorarlberg bietet

Ihnen eine fundierte und praxisorientierte Controllingausbildung.

Der Lehrgang beinhaltet die

Themen Bilanzierung, Controlling, Kostenrechnung,

Kennzahlen im Controlling, Excel für Controller/innen

sowie Präsentationstechniken für

Controller/innen. Der Lehrgang wird mit einem

AK-Zertifikat abgeschlossen.

Ziele: Sie lernen in diesem Lehrgang, das System

Controlling effizient für Ihre betriebliche oder institutionelle

Praxis zu nutzen. Dabei ergänzen sich

Theorie und Praxis mit aktuellen Beispielen zu

einer professionellen Ausbildung.

Zielgruppe: Alle, die eine fundierte berufliche

Ausbildung im Bereich Controlling absolvieren

möchten.

Vorkenntnisse: Voraussetzungen für die Teilnahme

und die erfolgreiche Absolvierung des Controlling-

Lehrgangs sind Basiskenntnisse in Buchhaltung

sowie Grundkenntnisse in Excel.

Dauer: 106 Ustd.

Kosten: EUR 1.250,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

16.10.2009-10.4.2010

Kurstermine:

16.10.-17.10.2009, Fr 15-21, Sa 9-18 Uhr

6.11.-7.11.2009, 20.11.-21.11.2009,

22.1.-23.1.2010, 5.2.-6.2.2010, Fr 17-21,

Sa 9-18 Uhr,

26.2.-27.2.2010, Fr 15-21, Sa 9-18 Uhr,

12.3.-13.3.2010, 26.3.-27.3.2010,

Fr 17-21, Sa 9-17 Uhr,

9.4.-10.4.2010, Fr 17-21, Sa 9-13 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK467050

Kursleiter: Mag. Gebhard Moser

Marketing und Öffentlichkeitsarbeit

Marketing – Grundlagen

Ziele: Erwerb von theoretischem und praktischem

Grundlagenwissen im Bereich Marketing zur

Umsetzung in der Praxis.

Zielgruppe: Alle Personen, die mit der Gestaltung

von Kundenbeziehungen, mit Werbung, Vertrieb

und Marketing zu tun haben oder daran interessiert

sind.

Alle Personen, die die Wirkung des Marketing

besser verstehen, beurteilen und nutzen möchten.

Dauer: 20 Ustd.

Kosten: EUR 249,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

6.11.-14.11.2009, Fr 18-21, Sa 9-17 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK454050

Kursleiter: Roger Koplenig


Kreative Öffentlichkeitsarbeit / Public Relations

Ziele: Die Teilnehmer/innen eignen sich das nötige

Fachwissen an, was professionelle Öffentlichkeitsarbeit

bedeutet. Sie erfahren, welche vielfältigen

Instrumente es gibt, kreative Medien- und Öffentlichkeitsarbeit

zu machen.

Zielgruppe: Sie wissen, dass Öffentlichkeitsarbeit

in der modernen Unternehmenskommunikation

eine wichtige Rolle spielt. Wenn Sie noch Spaß am

Formulieren und am Schreiben haben, lernen Sie

in diesem Seminar wichtige Grundvoraussetzungen

für professionelle Medien- und Öffentlichkeitsarbeit.

Dauer: 14 Ustd.

Kosten: EUR 149,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

6.11.-7.11.2009, Fr, Sa 9-17 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK454550

Kursleiterin: Cornelia Matt

Wording – Schreiben wie ein Profi

Wie Sie gut, interessant und verständlich

schreiben

Ziele: Nach Abschluss des Kurses verfassen Sie Ihre

Texte attraktiver und spannender. Sie erreichen

mehr Sprachsicherheit und bekommen wertvolle

Praxis-Tipps für eine moderne und professionelle

Textgestaltung.

Zielgruppe: Alle Personen, die ihre beruflich

und/oder privat verfassten Texte stilistisch

verbessern möchten.

Dauer: 8 Ustd.

Kosten: EUR 110,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

10.10.2009, Sa 9-18 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK454950

Kursleiterin: Heike Reidinger

Verkauf

Erfolgreicher Verkauf im Einzelhandel

Ziele: Nach dem Besuch dieses stark praxisorientierten

Seminars sind Sie in der Lage, Ihre

Verkaufstätigkeit im Einzelhandel professioneller

und erfolgreicher zu gestalten.

Zielgruppe: Alle Personen, die bereits im Einzelhandels-Verkauf

tätig sind und sich in diesen

Bereich weiter qualifizieren möchten.

Dauer: 22 Ustd.

Kosten: EUR 230,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

2.10.-10.10.2009, Fr 18-21, Sa 9-18 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK457750

Kursleiterin: Mag.Mag. Corina Ramsauer

Büro- und Office-Management

Vorbereitungslehrgang Lehrabschlussprüfung

Bürokaufmann/Bürokauffrau

Der Kurs bietet eine gezielte Vorbereitung

auf die Lehrabschlussprüfung Bürokaufmann/

Bürokauffrau und ist in fünf inhaltliche Teilbereiche

gegliedert: Kaufmännisches Rechnen,

Buchhaltung, Wirtschaftskunde mit Schrift-

NEU

NEU

verkehr, Büroorganisation und Geschäftsfälle.

Ziele: Absolvierung der Lehrabschlussprüfung

Bürokaufmann/Bürokauffrau.

Zielgruppe: Alle, die sich gezielt auf die Lehrabschlussprüfung

Bürokaufmann/Bürokauffrau

vorbereiten möchten.

Dauer: 42 Ustd.

Kosten: EUR 375,-

Bregenz, AK-Geschäftsstelle

14.10.2009-17.2.2010, Mi 18.30-21.30 Uhr

Kursnummer: 2009BRBR467150

Kursleiter: Werner Tratter

Projektorganisation und Office-Management

Effiziente Projekt- und Büroorganisation leicht

gemacht

Ziele: Nach Abschluss des Seminars können Sie

Ihre derzeitigen oder zukünftigen Aufgaben im

Büro effizient und professionell erfüllen.

Zielgruppe:

qWiedereinsteiger/innen, Umsteiger/innen und

Arbeitssuchende, die im Büro arbeiten möchten.

qBüromitarbeiter/innen, die ihr Wissen insbesondere

im Bereich der Team- und Projektarbeit

vertiefen möchten.

Dauer: 18 Ustd.

Kosten: EUR 170,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

6.10.-10.11.2009, Di 18.30-21.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK458050

Kursleiter: Stefan Huck

Tagungen und Sitzungen professionell planen

Ziele: Sie erlernen in diesem Kurs, wie Sie

Tagungen und Sitzung professionell planen

und attraktiv gestalten können.

Zielgruppe: Alle Personen, die im beruflichen

und /oder privaten Bereich Veranstaltungen,

Meetings etc. planen und organisieren.

Dauer: 8 Ustd.

Kosten: EUR 110,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

8.10.2009, Do 9-18 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK458750

Kursleiterin: Jutta Skokan

Kommunikation am Telefon für Sekretariat

und Sachbearbeiter/innen

Ziele: Neben den wichtigen Grundsätzen des

Verhaltens am Telefon erlernen Sie in diesem Kurs

unter anderem, wie Sie Ihren persönlichen Telefonstil

optimieren, die Kommunikation mit unterschiedlichen

Anrufern noch freundlicher und

effektiver gestalten, durch richtiges Fragen die

Informationen erhalten, die Sie benötigen, bei

Einwänden souverän argumentieren, schwierige

oder unangenehme Telefonate leichter bewältigen

und Ihr Selbstvertrauen und Ihre Sicherheit beim

Telefonieren stärken.

Zielgruppe:

Alle, die ihre Kompetenz in der Telefonkommunikation

erweitern wollen. Alle, die am Telefon mit

schwierigen Gesprächssituationen konfrontiert

sind und nützliche Verhaltensstrategien erlernen

möchten.

Dauer: 7,5 Ustd.

Kosten: EUR 205,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

12.11.2009, Do 8-16.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK458350

Kursleiterin: Mag. Claudia Elisabeth Petschl-Kerek

Professioneller Kunden- und

NEU

Klientenempfang

Ziele: Nach Besuch des Kurses bewältigen Sie Ihre

Aufgaben im Kunden- und Klientenempfang sicherer

und professioneller.

Zielgruppe: Rezeptionist/innen, Sekretär/innen,

Assistent/innen und andere Mitarbeiter/innen,

die im Kunden- und Klientenempfang tätig sind.

Dauer: 8 Ustd.

Kosten: EUR 110,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

20.11.2009, Fr 9-18 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK458950

Kursleiterin: Jutta Skokan

Professionelle Protokollführung leicht gemacht

Ziele: Sie erlernen in diesem Kurs, wie Sie Protokolle

objektiv und klar formulieren sowie auf das

Wesentliche konzentriert abfassen können.

Zielgruppe: Alle Personen, die beruflich oder

privat (z.B. als Schriftführer/in eines Vereins)

Protokolle verfassen.

Dauer: 8 Ustd.

Kosten: EUR 110,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

9.10.2009, Fr 9-18 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK458650

Kursleiterin: Jutta Skokan

Professionelle Korrespondenz mit Pfiff

Geschäftsbriefe und E-Mails attraktiv

gestalten

Ziele: Nach Besuch dieses Kurses gestalten Sie Ihre

Korrespondenz moderner und stilsicherer.

Zielgruppe: Alle Personen, die mit Schriftverkehr

befasst sind und Ihren Stil verbessern und modernisieren

möchten.

Dauer: 6 Ustd.

Kosten: EUR 75,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

26.9.2009, Sa 9-16 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK459150

Kursleiterin: Heike Reidinger

NEU


Management und

Arbeitstechniken

Gestern Kollege – heute Vorgesetzter

Das kleine Führungs-ABC Modul 1

Ziele: Die Teilnehmer/innen setzen sich mit ihrer

(neuen) Rolle als Führungskraft auseinander. Sie

erkennen die spezifischen Anforderungen ihrer

Funktion und können Mitarbeiter kooperativ

führen und zeitgemäße Führungsinstrumente

sicher einsetzen.

Zielgruppe: Neu eingesetzte Führungskräfte in

Unternehmen und Institutionen, die im Kreis

ehemaliger Kolleg/innen Vorgesetztenaufgaben

übernommen haben.

Nachwuchsführungskräfte in Unternehmen und

Institutionen, die sich darauf vorbereiten, erstmalig

Führungsverantwortung zu übernehmen.

Dauer: 8 Ustd.

Kosten: EUR 149,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

31.10.2009, Sa 9-18 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK456150

Kursleiter: Dipl. Päd. Michael G. Müller

Richtiges Führen mit Zielvereinbarungen

Das kleine Führungs-ABC Modul 2

Ziele: Sie erlernen das richtige Führen mit Hilfe

von Zielvereinbarungen anhand praktischer

Beispiele.

Zielgruppe: Führungskräfte aller Unternehmensebenen,

die Zielvereinbarungen als zentrales

Führungsinstrument effizient nutzen wollen.

Dauer: 8 Ustd.

Kosten: EUR 149,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

14.11.2009, Sa 9-18 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK456250

Kursleiter: Dipl. Päd. Michael G. Müller

Beurteilen und Steuern als Führungsinstrumente

Das kleine Führungs-ABC Modul 3

Ziele: Sie erlernen, das Beurteilen und das Steuern

als Führungsinstrumente effizient einzusetzen.

Zielgruppe: Führungserfahrene Mitarbeiter und

Nachwuchsführungskräfte, die sich auf die Übernahme

von Führungsverantwortung vorbereiten.

Dauer: 8 Ustd.

Kosten: EUR 149,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

21.11.2009, Sa 9-18 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK456350

Kursleiter: Dipl. Päd. Michael G. Müller

Das Mitarbeitergespräch als Führungsinstrument

Das kleine Führungs-ABC Modul 4

Ziele: Sie erlernen, das Mitarbeitergespräch als

Führungsinstrument effizient einzusetzen.

Zielgruppe: Führungskräfte verschiedener Ebenen,

die im Gespräch mit Mitarbeiter/innen Ziele setzen

und beurteilen, Probleme lösen sowie Leistung

und Verhalten steuern wollen.

Dauer: 8 Ustd.

Kosten: EUR 149,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

5.12.2009, Sa 9-18 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK456450

Kursleiter: Dipl. Päd. Michael G. Müller

Wo fange ich bloß an?

Rationelle Arbeitstechnik und effizientes Zeitmanagement

für den Beruf

Ziele: Die Teilnehmer/innen erlernen in diesem

Seminar, rationelle Arbeitstechnik und Zeitmanagement

in ihrem beruflichen Umfeld erfolgreich

einzusetzen.

Zielgruppe: Arbeitnehmer/innen und Führungskräfte,

die ihren Arbeitsalltag im Betrieb effizienter

gestalten möchten.

Dauer: 12 Ustd.

Kosten: EUR 175,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

6.11.-7.11.2009, Fr 18-22, Sa 9-18 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK458550

Kursleiter: Dipl. Päd. Michael G. Müller

Effizientes Arbeiten im Team

Ziele: Sie lernen wirkungsvolle Methoden kennen,

um Teams kompetent zu führen und deren Synergien

zu nutzen. Sie wissen, wie ein gutes Arbeitsklima

aufgebaut und beibehalten werden kann.

Zielgruppe: Personen, die neuen Führungsaufgaben

gegenüber stehen oder ihr Know-how bei der

Führung von Teams und Projektgruppen vertiefen

wollen.

Dauer: 16 Ustd.

Kosten: EUR 149,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

9.10.-11.10.2009, Fr 18-21, Sa 9-18,

So 9-14 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK458450

Kursleiter: Stefan Huck

Professionelle Projektarbeit – Von der Planung

bis zur Durchführung

Ziele: Erlernen eines Projektsteuerungsmodells,

Erarbeiten eines konkreten Fallbeispieles,

Krisenmanagement im Projektablauf

Zielgruppe: Angesprochen sind Mitarbeiter/innen

aus allen Branchen, egal ob Kaufmann/Kauffrau,

Techniker/in, Sachbearbeiter/in oder Geschäftsleiter/in.

Dauer: 16 Ustd.

Kosten: EUR 149,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

20.11.-22.11.2009, Fr 18-22, Sa 9-18,

So 9-13 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK458150

Kursleiterin: Cornelia Matt

Recht

Grundlagen des Arbeitsrechts

Zielgruppe: Alle Personen, die einen grundlegenden

Einblick in das Thema Arbeitsrecht erhalten

möchten sowie Personalverrechner/innen und

Betriebsrät/innen.

Dauer: 15 Ustd.

Kosten: EUR 149,-

Dornbirn, AK-Geschäftsstelle

5.10.-16.11.2009, Mo 18-21 Uhr

Kursnummer: 2009DODO461050

Kursleiterin: Mag. Christina Hirschbühl

Anleitung für Sachwalter/innen

Ziele: Die Teilnehmer/innen erhalten verständliche

Information über die rechtliche Situation betroffener

Menschen, bekommen einen Überblick über

sozialrechtliche Ansprüche, erhalten nützliche

Tipps für die praktischen Tätigkeiten als Sachwalter/in,

erhalten Informationen über Möglichkeiten

und Grenzen ihrer Funktion als gesetzliche/r Vertreter/in

und lernen, die Anforderungen des Gerichts

mit möglichst wenig Aufwand zu erfüllen

Zielgruppe: Privatpersonen, die vom Gericht als

Sachwalter/innen bestellt sind, und Interessierte,

die sich mit diesem Thema auseinandersetzen.

Dauer: 5 Ustd.

Kosten: EUR 25,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

15.10.-22.10.2009, Do 19-21.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK466050

Kursleiter: Mitarbeiter/innen der IfS-Sachwalterschaft

Dornbirn, IfS-Sachwalterschaft

3.11.-10.11.2009, Di 19-21.30 Uhr

Kursnummer: 2009DODO466050

Kursleiter: Mitarbeiter/innen der IfS-Sachwalterschaft

Der Traum vom Eigenheim

Finanzierungsformen und Verhandlungsgeschick

richtig einsetzen

Ziele: Sie lernen in diesem Kurs, durch das gezielte

Einsetzen von Marktwissen in der Konditionsverhandlung

Geld zu sparen. Sie erlernen weiters,

Chancen und Risiken von Finanzierungsformen

abzuwägen und den optimalen Weg für Ihre

individuelle Situation zu finden.

Zielgruppe: Alle Personen, die sich die eigenen

„vier Wände“ schaffen und wissen wollen, wo gespart

werden kann. Alle Personen, die bereits eine

Wohnbaufinanzierung geplant haben und diese

neu verhandeln und/oder optimieren möchten.

Mitzubringen: Taschenrechner


Dauer: 12,5 Ustd.

Kosten: EUR 110,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

5.10.-9.11.2009, Mo 19-21.30 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK464050

Kursleiter: Ing. Stefan Hubert Lampert

Spezifische Angebote

Verkehr

EU-Sozial- und Arbeitsrecht und

wirtschaftliches Umfeld / LKW

Kraftfahrer/innen-Weiterbildung – Modul 4

Inhalte:

qKenntnis der sozialrechtlichen Rahmenbedingungen

und Vorschriften für den

Kraftverkehr (gemäß Anlage 1 Ziffer 2a)

qKenntnis der Vorschriften für den Güterkraftverkehr

(gemäß Anlage 1 Ziffer 2b)

qKenntnis des wirtschaftlichen Umfelds des

Güterkraftverkehrs und der Marktordnung

(gemäß Anlage 1 Zimmer 3g)

Zielgruppe: Inhaber der Führerscheinklasse C,

C+E

Dauer: 7 Ustd.

Kosten: EUR 120,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

19.10.2009, Mo 9-17 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK631050

Kursleiter: wird bekannt gegeben

EU-Sozial- und Arbeitsrecht und wirtschaftliches

Umfeld/Bus

Kraftfahrer/innen-Weiterbildung – Modul 4

Inhalte:

qKenntnis der sozialrechtlichen Rahmenbedingungen

und Vorschriften für den Kraftverkehr

(gemäß Anlage 1 Ziffer 2a)

qKenntnisse der Vorschriften für den

Personalkraftverkehr (gemäß Anlage 1

Zimmer 2c)

qKenntnis des wirtschaftlichen Umfelds des

Personenkraftverkehrs und der Marktordnung

(gemäß Anlage 1 Ziffer 3h)

Zielgruppe: Inhaber der Führerscheinklasse D

Dauer: 7 Ustd.

Kosten: EUR 120,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

23.10.2009, Fr 9-17 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK631150

Kursleiter: wird bekannt gegeben

Gesundheit, Verkehrs- und Umweltsicherheit

Kraftfahrer/innen-Weiterbildung – Modul 5

Inhalte: Gesundheits, Verkehrs- und Umweltsicherheit,

Dienstleistung, Logistik (gemäß Anlage 1

Ziffer 3a, 3b, 3c, 3d, 3e, 3f):

Zielgruppe: Inhaber der Führerscheinklassen C,

D und E

Dauer: 7 Ustd.

Kosten: EUR 120,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

9.11.2009, Mo 9-17 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK631250

Kursleiter: wird bekannt gegeben

Feldkirch, Arbeiterkammer

13.11.2009, Fr 9-17 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK631251

Kursleiter: wird bekannt gegeben

Akademie für Lehrlingsausbildung

– Seminare

Lehrlingsausbildung – ein Gewinn!

Ziele: Sie lernen beim Erstellen eines individuellen

Ausbildungskonzeptes das Vorhandene zu nutzen

und mit Neuem zu verknüpfen.

Zielgruppe: Mitarbeiter/innen, Führungskräfte

und Qualitätsmanagementberater/innen von

Klein- und Mittelbetrieben, die eine klare und

übersichtliche Struktur für ihre Ausbildungsbedürfnisse

erreichen wollen.

Dauer: 14 Ustd.

Kosten: EUR 149,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

20.11.-21.11.2009, Fr 14-20,

Sa 9-18 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK642850

Kursleiter: Bernd Gaßner

Spannungsfeld Lehrbetrieb – Elternhaus

Begegnungsräume schaffen und konstruktiven

Austausch fördern

Zielgruppe: Lehrlingsausbilder/innen bzw. alle

Personen, die mit Lehrlingen zusammenarbeiten.

Dauer: 12 Ustd.

Kosten: EUR 160,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

12.10.-13.10.2009, Mo 9-18,

Di 18-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK642650

Kursleiterin: Manuela Steger, MSc.

www.bildungscenter.at

www.bildungscenter.at

Chancen und Grenzen im Umgang mit

Lehrlingen

Kommunikation mit Auszubildenden in Konfliktund

Stresssituationen

Ziele: Die eigene Motivation bestärken, bestehende

offene Fragen und Erfahrungen bearbeiten

und erörtern, kreative Ansätze und Wege im

Umgang mit Jugendlichen fördern

Zielgruppe: Lehrlingsausbilder/innen bzw. alle

Personen, die mit Lehrlingen zusammenarbeiten.

Dauer: 12 Ustd.

Kosten: EUR 175,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

9.11.-10.11.2009, Mo 9-18,

Di 18-22 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK642750

Kursleiterin: Manuela Steger, MSc.

Effektives Lernen

Seminar für Lehrlingsausbilder/innen und Berufsschullehrer/innen

Ziele: Sie bestimmen Ihren Lern- und Denktyp

und erfahren welche Strategien sich daraus für

Ihren Unterricht ergeben. Sie lernen die Vorteile

und Grundregeln des Mind-Mapping kennen.

Mit Hilfe der drei Gehirnmodelle werden Lernhilfen

und Lerntechniken anhand von Beispielen

erarbeitet.

Dauer: 7 Ustd.

Kosten: EUR 60,-

Feldkirch, Arbeiterkammer

14.11.2009, Sa 9-17 Uhr

Kursnummer: 2009FKFK643050

Kursleiter: Prof. Franz Ludescher


48

BILDUNGSCENTER

ANMELDUNG UND

GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Anmeldung und

Geschäftsbedingungen

Anmeldungen

Das AK-Bildungscenter nimmt Anmeldungen

schriftlich (auch per Fax und e-mail), persönlich

und telefonisch entgegen. Anmeldungen

können prinzipiell nur über das AK-Bildungscenter

erfolgen. Anmeldungen am Kursort sind

aus organisatorischen Gründen (wenn nicht anders

im Magazin angegeben) leider nicht möglich.

Jede Anmeldung ist verbindlich und wird

als Reservierung bearbeitet. Die Anmeldungen

werden in der Reihenfolge ihres Einlangens

berücksichtigt. Sie erhalten nach erfolgter Anmeldung

umgehend eine Anmeldebestätigung.

Die Kursleiter/innen erhalten unmittelbar vor

Kursbeginn eine Teilnehmerliste mit den zum

Kursbesuch berechtigten Teilnehmer/innen. Ca.

10 Tage* vor Kursbeginn erhalten die angemeldeten

Interessent/innen eine schriftliche

Einladung mit einem Zahlschein und allen für

sie wichtigen Informationen. Wir bitten Sie,

den Kursbeitrag vor Veranstaltungsbeginn einzuzahlen.

Kursabsagen

Das AK-Bildungscenter behält sich vor, bei zu

geringer Teilnehmer/innenzahl oder aus anderen

zwingenden Gründen, den angekündigten

Kurs abzusagen. In diesem Fall wird der bereits

bezahlte Kursbeitrag refundiert. Ein weitergehender

Schadenersatzanspruch ist ausgeschlossen.

Sie werden von uns in geeigneter

Weise (telefonisch oder schriftlich) informiert.

Zahlungsbedingungen

Die Kursbeiträge sind ohne jeden Abzug

(Bildungsscheck, AK Gutscheine, ...) und

spätestens 10 Tage* nach Erhalt des Zahlscheines

zu begleichen. Ein Nichteinzahlen der

Kursgebühr oder eine Nichtteilnahme am

Kurs ohne Benachrichtigung gilt ausdrücklich

nicht als Abmeldung. Eventuell anfallende

Kosten sind von Ihnen zu tragen. Eine Abmeldung

vom Kursbesuch muss schriftlich

erfolgen. Die Kursgebühren sind mehrwertsteuerfrei

und daher ausschließlich Nettobeträge.

Auslandsüberweisungsspesen dürfen

nicht zu Lasten des AK-Bildungscenters

verrechnet werden! Wer verspätet in einen

Kurs einsteigt oder nicht regel- mäßig einen

Kurs besucht, hat keinen Anspruch auf Reduzierung

der Teilnahmegebühr.

Elektronischer Schriftverkehr

Durch die Weiterentwicklung unserer Kursverwaltung

und auf Wunsch vieler Teilnehmer/

innen bieten wir die Zusendung bisheriger A4

Dokumente (Anmeldebestätigung, Einladungen,

...) per E-Mail an. Weiters erhalten

Teilnehmer/innen und Firmen, die die Kursbeiträge

per E-Banking einzahlen, auf Wunsch

keinen Zahlschein, sondern ein E-Mail mit der

Anleitung zur direkten Überweisung. Um zusätz-liche

Informationen zum Kursprogramm

und weitere Serviceleistungen und Angebote

möglichst rasch zu kommunizieren, erhalten

unsere Teilnehmer/innen diese Infos künftig per

E-Mail. Selbstverständlich gilt dieses Service nur

dann, wenn bei der Anmeldung die entsprechende

Erlaubnis durch die Teilnehmer/innen

ausgesprochen wird.

Storno

Im Fall einer Verhinderung bitten wir um schriftliche

Stornierung bis spätestens 10 Tage* vor

Kursbeginn. Bei Abmeldung nach dieser Frist,

aber vor Kursbeginn verrechnen wir eine Stornogebühr

von 30 %. Bei kurzfristigen Stornierungen

aus persönlich zwingenden Gründen

(Todesfall, Krankheit, ...) kann das AK-

Bildungscenter nach Vorlage einer Bestätigung

(z.B. Arztbestätigung etc.) auf die Storno- bzw.

Kursgebühr verzichten. Die Stornierung eines

Kurses hat ausschließlich schriftlich zu erfolgen.

Bei Nichtteilnahme ohne Benachrichtigung,


49 BILDUNGSCENTER

ANMELDUNG UND

GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Abbruch bzw. einseitiger Beendigung des

Kurses müssen wir die gesamte Teilnahmegebühr

in Rechnung stellen. In diesen Fällen ist

eine Rückerstattung des Kursbeitrages nicht

möglich. Diese Bedingungen gelten auch für

kurzfristige Anmeldungen. Bei Nominierung

eines Ersatzteilnehmers entfällt die Stornogebühr.

Der AK-Bildungsscheck

Die AK Vorarlberg fördert die Weiterbildung

ihrer Mitglieder mit dem AK-Bildungsscheck.

Für alle AK-Mitglieder, die ihren persönlichen

Bildungsgutschein für einen mit dem 100,–

Euro-Symbol gekennzeichneten Kurs abgeben,

gibt es von der AK bares Geld zurück. Nur

AK-Mitglieder, die den Kursbeitrag selbst

entrichten, haben einen Anspruch auf den

AK-Bildungsscheck.

Kursinformation

Für sämtliche Veranstaltungen bestehen Mindest-

und Höchstteilnehmerzahlen. Das AK-

Bildungscenter behält sich eine etwaige

Änderung der angegebenen Beginnzeiten, Kurstage,

Termine und Veranstaltungsorte sowie

Kursleiter/innen vor. Die Teilnehmer/innen

werden davon in geeigneter Weise verständigt.

Kursbesuchsbestätigung

Die Teilnehmer/innen, die mindestens 75 %

(Deutsch-Integrationskurse 80 %) der jeweiligen

Veranstaltung besucht und die Kursgebühr

entrichtet haben, erhalten zu Veranstaltungsende

eine Teilnahmebestätigung.

Kursgebührenermäßigungen

Alle AK-Mitglieder erhalten auf jeden Kursbesuch

im AK-Bildungscenter zehn Prozent

Ermäßigung (maximal 50,– Euro), die bei der

Anmeldung automatisch vom Kurspreis abgezogen

werden. Bei Abgabe des AK-Bildungsgut-scheines

für gekennzeichnete Kurse bei den

Kursleiter/innen erhalten kammerzugehörige

Arbeitnehmer/ innen zum Kursabschluss einen

Bildungsscheck im Wert von 100,– Euro.

Auf gekennzeichnete Kurse erhalten Jugendliche

von 14 bis 20 Jahren nach Vorlage der

360-Card eine Ermäßigung von 20 Prozent.

Datenschutz

Die von Ihnen zur Verfügung gestellten personenbezogenen

Daten verwenden wir, um Ihre

Anfrage zu beantworten oder für Ihre Kursanmeldung.

Hierzu kann es notwendig sein, dass

wir Ihre personenbezogenen Daten speichern

und verarbeiten. Sämtliche Daten unterliegen

der Geheimhaltungsverpflichtung des Datenschutzgesetzes

und werden nicht an Dritte

weitergeben. Sie dienen ausschließlich AKinternen

Zwecken zur gezielten Kundeninformation.

Beratung und Information

Für eine umfassende Kursberatung und detaillierte

Informationen stehen Ihnen die Mitarbeiter/innen

der einzelnen Bereiche des

AK-Bildungscenters gerne zur Verfügung.

Bei persönlichen Beratungen bitten wir aus

organisatorischen Gründen um vorhergehende

Terminabsprache.

Rauchfreies AK-Bildungscenter

Aufgrund gesetzlicher Verordnungen ist im

AK-Bildungscenter das Rauchen verboten.

Druckfehler

Das AK-Bildungscenter behält sich das Recht

vor, aufgrund von Druckfehlern nachträgliche

Änderungen vorzunehmen.

Haftungsausschluss

Die Teilnehmer/innen nehmen zur Kenntnis,

dass die Arbeiterkammer für Schäden an Personen

und Gut, die die Teilnehmer/innen bei

Veranstaltungen der Arbeiterkammer (Kursen,

Seminaren, Vorträgen usw.) erleiden, in keiner

Weise haftet.

Ablauf

Die genauen Beginnzeiten und Orte sind bei

den einzelnen Kursen angeführt. Kursfreie Tage

– außer bei ausgeschriebenen Blockveranstaltungen

– sind die gesetzlichen Feiertage sowie

gesonderte Termine, die bekannt gegeben werden

Informationen über die schulautonomen

Tage erhalten Sie von Ihren Kursleiter/innen.

Längerfristige Kurse finden immer am selben –

im Magazin angeführten – Wochentag statt.

* Kalendertage


50 BILDUNGSCENTER

AK-SERVICEANGEBOT

Ihr AK-Serviceangebot

auf einen Blick

Der AK-Bildungsscheck

Die AK Vorarlberg fördert die Weiterbildung

ihrer Mitglieder mit dem AK-Bildungsscheck

– für alle mit dem 100-Euro-Symbol gekennzeichneten

Kurse gibt es von der AK bares

Geld zurück!

Und so kommen Sie zu Ihrem AK-Bildungsscheck:

Alle AK-Mitglieder erhalten Anfang

September ihren persönlichen Bildungsgutschein

zugesandt. Sie bezahlen ganz regulär

die Gebühr für den gewählten Kurs ein. Ihren

persönlichen Bildungsgutschein geben Sie zu

Kursbeginn bei den AK-Kursleiter/innen ab.

Diese leiten die Gutscheine gesammelt an uns

weiter. Sie erhalten dann zum Kursabschluss

Ihren Bildungsscheck im Wert von 100,– Euro

in Form eines Barschecks. Weiterbildung mit

dem AK-Bildungsscheck zahlt sich aus!

Hinweise:

q Die Bildungsgutscheine gelten nur für Kurse

des AK-Bildungscenters für den Herbst 2009.

Danach verliert der Gutschein seine Gültigkeit

und kann ausnahmslos nicht mehr

eingelöst bzw. in einen neuen Gutschein

umgetauscht werden. Verlorene Bildungsgutscheine

können nicht neu ausgestellt

werden.

q Arbeitnehmer/innen, die erst nach der

Aussendung des Bildungsgutscheins in ein

kammerumlagepflichtiges Arbeitsverhältnis

eintreten, erhalten gegen Vorlage einer

gültigen Arbeitsbestätigung den AK-

Bildungsscheck.

q Der Bildungsgutschein kann nur in Verbindung

mit einem Kursbesuch und nach

der vollständigen Bezahlung der Kursgebühr

eingelöst werden.

q Nur AK-Mitglieder, die den Kursbeitrag

selbst entrichten, haben Anspruch auf den

AK-Bildungsscheck.

Der AK-10 Prozent-Bildungsbonus

Die AK Vorarlberg unterstützt alle ihre Mitglieder

auf dem Wege der beruflichen und allgemeinen

Weiterbildung. Um die Aus- und

Weiterbildung der Vorarlberger Arbeitnehmer/innen

noch stärker zu fördern, erhalten

alle AK-Mitglieder auf jeden Kursbesuch im

Bildungscenter der AK zehn Prozent Ermäßigung

(maximal 50,– Euro), die bei der Anmeldung

automatisch vom Kurspreis abgezogen

werden. Nutzen auch Sie Ihren AK-Zehn

Prozent-Bildungsbonus – eine Leistung Ihrer

AK Vorarlberg!

Der Vorarlberger Bildungszuschuss

Im Rahmen des Bildungszuschusses fördern das

Land Vorarlberg, die Arbeiterkammer Vorarlberg,

die Wirtschaftskammer Vorarlberg und

der Bund seit September 2004 Personen unter

dem Gesichts-punkt der Qualifikationserweiterung.

Im Zuge der Richtlinienänderung mit 1. Jänner

2006 wurde der Kreis der förderbaren

Personen nochmals vergrößert. Damit wurde

die Aus- und Weiterbildung auf einer noch

breiteren Basis möglich und leistbar gemacht.

Im Jänner 2008 wurden die Kriterien abermals

angepasst.

Es gibt fünf Fördermaßnahmen:

q Bildungskonto (für Vollzeitausbildungen)

q Bildungsprämie für Arbeitnehmer/innen

q Bildungsprämie für Unternehmer/innen

q Startkapital (für Wiedereinsteiger/innen)

q Wohnzuschuss für Lehrlinge

Informationen zum Bildungszuschuss erhalten

Sie in der Abteilung Förderwesen, Telefon

050/258-4200, foerderwesen@ak-vorarlberg.at.

Download der Richtlinien und Anträge unter

www.bildungszuschuss.at.


51 BILDUNGSCENTER

AK-SERVICEANGEBOT

Steuerliche Absetzbarkeit von

Weiterbildung

Berufsqualifizierende Kurse, Seminare und

Lehrgänge können unter bestimmten Voraussetzungen

im Rahmen der Arbeitnehmerveranlagung

oder der Steuererklärung abgesetzt

werden.

Nähere Informationen hierzu erhalten Sie in

der Rechtsabteilung / Steuerrecht der AK

Vorarlberg unter Tel. 050/258-3100,

steuerrecht@ ak-vorarlberg.at.

Kinderbetreuung

In Kooperation mit dem Eltern-Kind- Zentrum

bietet das AK-Bildungscenter am Standort

AK Feldkirch eine kostenlose, ganztägige Kinderbetreuung

für AK-Kursteilnehmer/innen an.

Damit wurde ein bildungs- und gesellschaftspolitisch

wichtiges Serviceangebot geschaffen.

Die Kurse mit Kinderbetreuung sind im

Magazin speziell gekennzeichnet. Bei Wochenendkursen

gilt die Kinderbetreuung nur für den

Tag, an dem der Kurs in die Betreuungszeiten

fällt (z.B. Samstag von 8 – 18 Uhr). Nach der

Anmeldung zu einem Kurs mit Kinderbetreuung

erhalten Sie ein Info-Blatt mit allen

wichtigen Informationen.

Die Kinderbetreuung steht maximal 15 Kindern

im Alter zwischen 1 ½ und 6 Jahren zu

den Betreuungszeiten (Montag bis Samstag von

8 – 18 Uhr) offen.

Der AK-Basicsbonus für

Lehrabsolvent/innen

Alle Personen, die ihre Lehre erfolgreich abgeschlossen

haben, erhalten als Belohnung der

besonderen Art von der AK Vorarlberg den

AK-Basicsbonus im Wert von bis zu 100,– Euro.

Dieser Gutschein ist ab Ausstellung drei Jahre

gültig und kann für alle Kurse des aktuellen

Kursprogramms des AK-Bildungscenters

eingelöst werden – dein Erfolg, dein Bonus für

Bildung bei deiner AK!

Nähere Informationen zum AK-Basicsbonus

gibt es in der Jugend- und Lehrlingsabteilung

der AK bei Michael Tinkhauser, Tel. 050/258-

2300, michael.tinkhauser@ak-vorarlberg.at.

AK-Ermäßigung mit der

360-card

Die Vorarlberger Jugendkarte 360 bringt dir

eine Menge Vorteile! Die Kurse mit 360-Ermäßigung

(20 Prozent auf den regulären Kurspreis)

sind entsprechend gekennzeichnet.

Bildung mit dem AK-Bildungscenter und dem

360-Bonus bringt dich weiter!

Professionelle Beratung und

Information

Für eine professionelle Kursberatung und

für detaillierte Informationen stehen Ihnen die

Mitarbeiter/innen des AK-Bildungscenters

gerne schriftlich, telefonisch oder per E-Mail

zur Verfügung. Bei persönlichen Beratungen

bitten wir Sie aus organisatorischen Gründen

um vorhergehende Terminabsprache, so dass

wir uns ausreichend Zeit für Sie und Ihre

Fragen nehmen können!

AK-Bildungscenter

Zentrale Lage, kurze Wege, schnelle

Erreichbarkeit – im Neubau der AK

Vorarlberg in Feldkirch konzentrieren

sich ab September alle Bildungsangebote

an einem Ort. Die gesamte Infrastruktur

ist sowohl mit Bahn, Bus und

Auto leicht zu erreichen.

Nützen Sie die Tiefgarage beim Busplatz

(Hirschgraben). Wer sein Parkticket

bei der Info-Zentrale der AK Vorarlberg

abstempeln lässt, parkt zwei Stunden

gratis.

Wir sind für Sie da!

AK-Bildungscenter

Widnau 2-4

6800 Feldkirch

Telefon 050/258-4000

Fax 050/258-4001

bc@ak-vorarlberg.at

www.bildungscenter.at

Kontaktzeiten

Montag bis Freitag

8 – 12 und 13 – 18 Uhr


52

BILDUNGSCENTER

KONTAKT

Ihre Kontaktpersonen

auf einen Blick

Telefon 050/258-4000

EDV

Regina Knecht

Telefon 050/258-4030

regina.knecht@ak-vorarlberg.at

Barbara Halbeisen

Telefon 050/258-4000

barbara.halbeisen@ak-vorarlberg.at

Evelyne Heinzle

Telefon 050/258-4020

evelyne.heinzle@ak-vorarlberg.at

Johannes Pallhuber

Telefon 050/258-4024

johannes.pallhuber@ak-vorarlberg.at

Sprachen

Angelika Madlener

Telefon 050/258-4022

angelika.madlener@ak-vorarlberg.at

Beate Küng

Telefon 050/258-4038

beate.kueng@ak-vorarlberg.at

Mag. Marco Agostinelli

Telefon 050/258-4012

marco.agostinelli@ak-vorarlberg.at

Persönlichkeitsentwicklung

Sandra Studer

Telefon 050/258-4032

sandra.studer@ak-vorarlberg.at

Mag. Marco Agostinelli

Telefon 050/258-4012

marco.agostinelli@ak-vorarlberg.at

Gesundheit und Soziales

Gesundheit und Pflege

Regina Knecht

Telefon 050/258-4030

regina.knecht@ak-vorarlberg.at

Energie und Lebenskraft

Beate Küng

Telefon 050/258-4038

beate.kueng@ak-vorarlberg.at

Gabriele Schmitzer

Telefon 050/258-4034

gabriele.schmitzer@ak-vorarlberg.at

Wellness

Sandra Studer

Telefon 050/258-4032

sandra.studer@ak-vorarlberg.at

Wirtschaft

Sandra Studer

Telefon 050/258-4032

sandra.studer@ak-vorarlberg.at

Dr. Franz Valandro

Telefon 050/258-4036

franz.valandro@ak-vorarlberg.at

Berufsreifeprüfung

Gabriele Schmitzer

Telefon 050/258-4034

gabriele.schmitzer@ak-vorarlberg.at

Helga Barta

Telefon 050/258-4014

helga.barta@ak-vorarlberg.at

Dr. Franz Valandro

Telefon 050/258-4036

franz.valandro@ak-vorarlberg.at


53

BILDUNGSCENTER

KOOPERATIONEN

Kooperationen

Akademie für

Lehrlingsausbildung

Wer bildet ausgezeichnete Lehrlingsausbilder?

Die Akademie für Lehrlingsausbildung Vorarlberg.

Die Akademie für Lehrlingsausbildung ist eine

gemeinsame Initiative der Vorarlberger Landesregierung,

der Arbeiterkammer und der

Wirtschaftskammer Vorarlberg.

Ihr Ziel ist die Weiterbildung und Qualifizierung

von geprüften Ausbildern aus allen

Wirtschaftsbereichen – aus dem Gewerbe, der

Industrie, Handel, Dienstleistungen und

Tourismus.

Ihr Ziel ist es aber auch, Ausbilder für ihr

großes Engagement und für ihre Weiterbildung

öffentlich anzuerkennen und ihre eigene

Karriere als Ausbilder zu fördern.

Absolventen der Akademie erhalten daher Zertifikate

und Diplome nach einem dreistufigen

Aufbau:

1. Zertifizierter Lehrlingsausbilder

2. Ausgezeichneter Lehrlingsausbilder

3. Diplom-Lehrlingsausbilder.

Die Zertifizierung erfolgt nach einem Punktesystem,

mit dem die von Ausbildern belegten

Kurse und Seminare im AK-Bildungscenter,

im WIFI oder anderen Einrichtungen berücksichtigt

und bewertet werden.

Erfolgreich absolvierte Weiterbildungen der

letzen 5 Jahre können für die Zertifizierung

angerechnet werden.

Interessierte Ausbilder fordern bitte ihren

Weiterbildungspass in der Lehrlingsstelle der

WKV an. Er enthält das Punktesystem – in

den Weiterbildungspass werden Kurse und

Seminare eingetragen. Mit ihm erfolgt auch

der Antrag auf die Zertifizierung, ebenfalls bei

der Lehrlingsstelle.

Förderungen für Lehrlingsausbilder/innen

Die Förderung von (mindestens achtstündigen)

Weiterbildungsmaßnahmen für Ausbilder/

innen ist an eine inhaltliche Prüfung durch die

Lehrlingsstelle gebunden.

Voraussetzungen für die Förderungen sind:

q Ausbilderqualifikation

q ein Bezug der Ausbildung zur

Ausbilderqualifikation – nicht gefördert

werden beruflich-fachliche Weiterbildungen

q Vorlage einer Teilnahme- sowie einer

Zahlungsbestätigung

q Vorlage einer inhaltlichen Beschreibung

Über die Förderungen werden 75 Prozent der

Kurskosten erstattet, jedoch maximal EUR

1.000,– pro Ausbilder/in und Kalenderjahr.

Als Kurskosten werden die Kursgebühr, Lehrmittel,

allfällige Prüfungsgebühren sowie Fahrtund

Unterkunftskosten gefördert.

Nähere Informationen erhalten Sie von

Michael Tinkhauser, Tel. 050/258-2310 oder

unter www.akademie-lehrlingsausbildung.at.


54

BILDUNGSCENTER

KOOPERATIONEN

Ausbildungsverbund Vorarlberg

Lehrlingsausbildung

Neue Förderungen seit 1.1.2008

Gefördert werden Ausbildungsbetriebe in Ihren

Bestrebungen um mehr Attraktivität und Qualität

in der Lehrlingsausbildung:

q Zwischenbetriebliche Ausbildungsverbünde

q Kursmaßnahmen mit engem Bezug

zum Lehrberufsbild

q Die Weiterbildung der Ausbilder im

Umgang mit den Lehrlingen

q Nachhilfe für Lehrlinge mit Lernschwächen

in Deutsch, Mathematik, lebende Fremdsprache.

Der Ausbildungsverbund Vorarlberg bietet

Beratung vor Ort sowie Unterstützung bei der

Umsetzung dieser neuen interessanten Möglichkeiten.

Information und Beratung

Mag. Erika Fussenegger, Tel. 05522/3894-315

E-Mail: fussenegger.erika@wkv.at

Peter Sandholzer, Tel. 05522/3894-316

E-Mail: sandholzer.peter@wkv.at

Ausbildungsverbund Vorarlberg

WIFI Campus, Trakt B,

Bahnhofstraße 24, 6850 Dornbirn

www.lehre-foerdern.at

Eine gemeinsame Initiative von:

Abend-HAK Bregenz

AK Vorarlberg fördert zweiten Bildungsweg

durch Unterstützung der Abend-HAK

In Kooperation mit der HAK Bregenz

unterstützt das AK-Bildungscenter aktiv die

Handelsakademie für Berufstätige (Abend-

HAK). Alle Absolvent/innen der Abend-HAK

erhalten von der AK einen Kursgutschein als

Abschlussprämie.

Die Abend-HAK in Bregenz ist eine wichtige

und zukunftsweisende Ausbildungsschiene im

Bereich des zweiten Bildungswegs. Sie bietet

Erwachsenen berufsbegleitend und kostenlos

die Chance, die HAK-Matura nachzuholen.

Die Lehrgangsdauer beträgt grundsätzlich

8 Semester (4 Jahre), wobei der Einstieg in ein

höheres Semester oder Anrechnungen möglich

sind. Nach vier Semestern kann als Zwischenschritt

die Handelsschul-Abschlussprüfung

abgelegt werden.

Den Absolvent/innen der Abend-HAK stehen

gehobene Positionen in Wirtschaftsberufen

ebenso offen wie ein Studium an einer Universität

oder Fachhochschule. Als Zulassungsvoraussetzungen

zur Abend-HAK gelten der

erfolgreiche Abschluss der 4. Klasse Hauptschule

oder AHS sowie ein Mindestalter von

17 Jahren. Die Lehrgänge – die im September

jeden Jahres beginnen – finden von Montag bis

Donnerstag (1.-4. Semester) bzw. von Montag

bis Freitag (5.-8. Semester) von 18 bis 22 Uhr

in der HAK Bregenz statt.

Anmeldung und Informationen zur

Abend-HAK

Bundeshandelsakademie Bregenz,

Tel. 05574/71350

Koordinator und Ansprechperson:

Mag. Karl-Heinz Steck

Termine nach telefonischer Vereinbarung

E-Mail: hak.bregenz@cnv.at

Homepage: www.hak-bregenz.ac.at bzw.

http://abend.hak-bregenz.ac.at


Das Kursangebot im

AK-Bildungscenter

q EDV/Informationstechnologie

q Sprachen

q Persönlichkeitsentwicklung

q Gesundheit und Soziales

q Wirtschaft

q Berufsreifeprüfung

www.bildungscenter.at

Wissen macht gefragt.

Das AK-Bildungscenter ist Ihr Partner bei der beruflichen Ausund

Weiterbildung. Über 540 Kurse bieten Ihnen hervorragende

Perspektiven, Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt wahrzunehmen

und gezielt zu verbessern. Nützen Sie das Angebot im AK-Bildungscenter

als Schlüssel für Ihre berufliche Zukunft.

Warum noch warten? Nehmen Sie Kurs auf Ihre persönlichen

Ziele und starten Sie Ihre Zukunft jetzt. Alle aktuellen Kursinfos

erhalten Sie unter 050/258-4000, bc@ak-vorarlberg.at oder

www.bildungscenter.at

Der AK Vorarlberg Bildungsservice:

Weiterbilden lohnt sich. Für alle Kurse mit dem 100-Euro-Symbol

gibt es bares Geld von der AK Vorarlberg zurück – das ist der

AK-Bildungsscheck!

Der Gratis-Service, der in Kooperation mit dem Eltern-Kind-

Zentrum angeboten wird: Nützen Sie als Kursteilnehmer/in die

ganztägige Kinderbetreuung am Standort AK Feldkirch.

Stark für Sie. AK Vorarlberg www.ak-vorarlberg.at

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine