Kinderfasching in der Mehrzweckhalle am 19.2.2012 ... - VP Breitenfurt

breitenfurt.vpnoe.at

Kinderfasching in der Mehrzweckhalle am 19.2.2012 ... - VP Breitenfurt

Erscheinungsort und Verlagspostamt: 2384 Breitenfurt. An einen Haushalt. P.b.b.

RM00A020101K

Foto: Gert Frohnwieser

unser breitenfurt

unsere

heimat

In dieser Ausgabe:

Bitte mehr Rücksicht 3

Erneuern statt besteuern 4

Neuer Rechtsanwalt in Breitenfurt 4

Jetzt Heizkostenzuschuss beantragen 7

Lebensmittel im Mistkübel 8

Neuübernahme „Wiesenwirt“ 10

Eine großartige Frau 11

Richtig Fahrtenbuch führen 12

Backwettbewerb beim Kinderfasching 15

Brei-Brei!

Das Faschingskomitee

lädt zum

Faschingsumzug

am Samstag 18. 2. 2012.

Treffpunkt: 13.30 h Apfelbrunngraben

Wir wünschen wünschen allen unseren Leserinnen

und Lesern schöne Semesterferien!

37. Jahrgang, Februar 2012 / Nr. 2

19. Februar 2012:

Besuchen Sie den

Kinderfasching!

Gschnas der Breitenfurter

Volkstanzgruppe

am

18. Februar 2012

Gasthaus Schöny

Seite 27


Der Breitenfurter Nachtbus fährt in der

Nacht von Samstag auf Sonntag

um 1:45 Uhr

und um 3:15 Uhr

Abfahrt direkt beim Ausgang U6-Station

Siebenhirten/Bucht. Fahrpreis: 2,50/Pers.

� Nachtbus Breitenfurt

Seite 3


2 Unsere Heimat – Februar 2012

Vorwort des Bürgermeisters

Gefahrenzonenplan für

Breitenfurt

Zweck des Gefahrenzonenplanes ist die fl ächenhafte

Darstellung von Gefährdungen

durch Wildbäche, Lawinen und Erosion.

Der Gefahrenzonenplan ist eine wesentliche

Grundlage für die Raumplanung, vor allem für

die Steuerung der Siedlungstätigkeit im Plangebiet.

Insbesondere gilt dies für die Erstellung

von Flächenwidmungsplänen und örtlichen

Entwicklungskonzepten.

Er ist auch eine Grundlage für das Sicherheitswesen

(Evakuierungspläne, Katastrophenschutzpläne

etc.). Für die Wildbach- und Lawinenverbauung

ist der Gefahrenzonenplan eine

wichtige Grundlage für die Projektierung und

Durchführung von Schutzmaßnahmen, sowie

für die Reihung dieser Maßnahmen entsprechend

ihrer Dringlichkeit.

Die Durchführung von Schutzmaßnahmen

kann eine Änderung des Gefährdungsgrades

bewirken und in der Folge auch zu einer Rücknahme

der Gefahrenzonenabgrenzung in diesen

Bereichen führen.

Ernst Herzig

Bürgermeister

Überblick

Heizkostenzuschuss

In Zeiten wie diesen, wo jeder Euro

zweimal umgedreht werden muss,

möchten wir auf den Heizkostenzuschuss

hinweisen, der bei Vorliegen

bestimmter Kriterien am Gemeindeamt

beantragt werden kann. Die Einreichfrist

geht noch bis 30.April. ................7

Wirtschaft in Breitenfurt

Der Wirtschaftsstandort Österreich

hat sich in den letzten Jahren sehr gut

entwickelt. Damit das auch so bleibt,

braucht es eine weitere Stärkung des

Standorts, anstatt ihn durch neue Steuern

zu schwächen. Deshalb benötigen

sie beste Rahmenbedingungen. ..........4

Umwelt

Zuviele Lebensmittel werden einfach

weggeworfen. Lebensmittel im Abfall

sind ein negatives Phänomen unserer

Zeit, ein Symbol der Wegwerfgesellschaft.

Eine Änderung der Kaufgewohnheiten

“Nimm drei zahl zwei“ ist

angebracht ............................................8

Zeitgeschichte

Hildegard Burjan geborene Freund

(geb. 30. 1. 1883 in Görlitz, Lausitz;

gest. 11. 6. 1933 in Wien) war eine österreichische

Sozialpolitikerin und die

Ordensgründerin der Schwesterngemeinschaft

Caritas Socialis. Sie wurde

dieser Tage selig gesprochen ............11

Michael Satzinger

Malerei - Anstrich - Tapeten

Fassaden - Bodenbeläge

Spachtelung

Stuck und Ornamentik

Kardinal-Piffl-Platz 1/1/7

2384 Breitenfurt

Mobil: 0676/641 61 95

Fax: 0720/505 56 99 (zum Ortstarif)

Mail: office@malerei-satzinger.at


Die Seite des Bürgermeisters

Unsere Heimat – Februar 2012

Mehr Rücksicht - mehr Lebensqualität

„Wenn alle in

den Kurven aufpassen

würden,

müßte man in den

Kurven nicht aufpassen.“

Stanislaw Jerzy Lec

(1909-66), poln. Schriftsteller

Das Wort „Verkehr“ löst wohl die unterschiedlichsten

Emotionen aus. Die

Meinungen darüber sind höchst verschieden

und in Diskussionen stehen

einander meist gegensätzliche Ansichten

gegenüber.

Die Straßen eines Ortes müssen einer

Vielzahl von Anforderungen gerecht

werden. Gerade im Ortsgebiet zählt

die Sicherheit im Verkehr zum Kern

der Lebensqualität der Bewohner. Es

kann daher nicht ausschließlich die

Verkehrstauglichkeit für Autofahrer im

Vordergrund stehen. Der Einfl uss der

Gemeinde auf die Gestaltung der Straßen

darf auch nicht zu einer Überreglementierung

führen.

Ein unübersichtlicher Schilderwald

ist auf jeden Fall zu vermeiden. Zur

Verbesserung der Sicherheit ist die

Rücksichtnahme aller Verkehrsteilnehmer

gefordert. Dies gilt vor allem

dem schwächeren Verkehrsteilnehmer

gegenüber. Natürlich gelten die Regeln

der Straßenverkehrsordnung sowie

auch der Vertrauensgrundsatz. Leider

ist es frommes Wunschdenken, dass jeder

die gleiche Vorsicht an den Tag legt.

In Breitenfurt gilt in allen Siedlungsteilen

eine Geschwindigkeitsbegrenzung

von 30 km/h. Leider wird dies von vielen

Verkehrsteilnehmern nicht wirklich

verstanden. Ich darf es hier ganz offen

sagen: Seit wir keine Radarmessungen

mehr durchführen dürfen, ist eine deutliche

Zunahme der Fahrgeschwindigkeit

der Autofahrer und damit eine erhebliche

Beschwerdefl ut festzustellen.

Seit Jahren liegt der Antrag im Parlament,

zur Verbesserung der Verkehrssicherheit

wieder Radarmessungen

im Ortsgebiet zu gestatten. Ich kann

nur hoffen, dass sich Juristen, Datenschutzkommission

und Gegner der Radarmessungen

bald einigen.

Gerne lasse ich mich überzeugen und

vielleicht siegt doch die Vernunft.

Daher appelliere ich an alle Autofahrer

schon jetzt, die vorgeschriebenen

Geschwindigkeiten zu beachten. Ihre

Rücksicht ist ein wichtiger Beitrag

zu einem lebenswerten Breitenfurt.

Ernst Herzig

Bürgermeister

Kinderfasching der ÖVP Breitenfurt

Sonntag 19. Februar 2012 um 15.00 Uhr, Halle

Tombola mit vielen schönen Preisen. Backwettbewerb.

Eintritt, Getränke und Faschingskrapfen für Kinder frei.

Auch heuer wieder Jubel, Trubel, Heiterkeit und viel Musik mit Otto! Gratiskrapfen, Basteln im Foyer und

viele lustige Spiele auf der Tanzfl äche warten auf die Kinder. Natürlich gibts auch wieder eine Tombola. Wir

freuen uns schon auf die vielen lustigen Verkleidungen! Im Foyer werden die Torten und Kuchen zu bestaunen

und auch zu verkosten sein, die im Rahmen des Backwettbewerbes der ÖVP-Frauen der Jury vorgestellt werden.

3


4 Unsere Heimat – Februar 2012

Wirtschaft

in

Breitenfurt

Erneuern statt besteuern

Im Zuge der Diskussion um das Sparpaket

warnt der Wirtschaftsbund eindringlich vor

neuen Steuerbelastungen. Das prognostizierte

Wirtschaftswachstum für heuer ist minimal.

Neue Steuern würden die Wirtschaft zusätzlich

schwächen und Arbeitsplätze gefährden.

Die Arbeitsmarkt- und Konjunkturprognosen

sagen für heuer eine schwierigere Situation voraus

als 2011. In der Krise 2008 hat der Staat

den Unternehmen noch mit Konjunkturprogrammen

unter die Arme gegriffen, dafür ist

jetzt aber kein Geld mehr da. Die Wirtschaft

müsse sich daher von selbst entfalten; neue Belastungen

sind dabei das Letzte was sie braucht.

„Erneuern statt besteuern“ lautet das Motto

einer Wirtschaftsbund-Initiative. Der Wirtschaftsstandort

Österreich hat sich in den letzten

Jahren sehr gut entwickelt. Damit das auch

so bleibt, braucht es eine weitere Stärkung des

Standorts, anstatt ihn durch neue Steuern zu

schwächen. Auf Österreichs Unternehmen bauen

Beschäftigung und Wohlstand auf. Deshalb

benötigen sie beste Rahmenbedingungen. Um

diese zu erreichen, braucht es weniger Staatsverschuldung,

eine geringere Steuerquote, den

Schutz des Eigentums anstatt Substanzbesteuerung,

bessere Bildung und Forschung sowie

weniger Bürokratie. Damit zukünftige Generationen

Chancen statt Schulden haben!

Franz Hruby

Tel. 0664/520 98 78

Obmann Wirtschaftsbund Breitenfurt

Aktuell aus Breitenfurt

NEU in Breitenfurt

Rechtsanwalt

in Breitenfurt:

Dr. Erich

Gmeiner.

Geboren 1981 in Wien, bin ich im

Alter von 2 Jahren mit meinen Eltern

nach Breitenfurt gezogen, habe hier

meine gesamte Kindheit verbracht und

die Volksschule besucht. Nach einem

vorübergehenden Aufenthalt in Wien

während meines Studiums bin ich im

Jahre 2010 nach Breitenfurt zurückgekehrt,

wo ich gemeinsam mit meiner

Frau und meinem Sohn in einem Einfamilienhaus

lebe.

In berufl icher Hinsicht habe ich nach

meinem Diplom- und Doktoratsstudium

der Rechtswissenschaften zunächst

meine Gerichtspraxis bei mehreren

Gerichten in Wien, ein Management-

College und danach eine mehrjährige

Ausbildung bei diversen Rechtsanwälten

absolviert. Nach Ablegung der

Rechtsanwaltsprüfung habe ich im

Vorjahr meine eigene Rechtsanwaltskanzlei

in 1010 Wien, Landhausgasse

4/5 gegründet.

Zu meinen Tätigkeitsbereichen zählen

das allgemeine Zivil- und Unternehmensrecht,

Gesellschaftsrecht, Ge-

währleistungs- und Schadenersatzrecht,

Liegenschafts- und Vertragsrecht, Miet-

und Wohnrecht, Forderungseintreibung

samt Inkassowesen und Exekutionsrecht,

Strafrecht sowie Familienrecht

samt Erb- und Scheidungsrecht.

Die neue Sprechstelle in der

Anton Nirschlgasse 22

bietet die Möglichkeit, dass Besprechungen

nach telefonischer Voranmeldung

unter der Telefonnummer

01/5350682 oder kurzfristig auch unter

0664/1361762 nicht nur am Kanzleisitz

in Wien, sondern auch in Breitenfurt

abgehalten werden können.

Ich würde mich sehr darüber freuen,

Sie persönlich in meiner Sprechstelle

zu begrüßen zu dürfen.

Unsere Heimat –

Dr. Erich Gemeiner

Die Zeitung der ÖVP-Breitenfurt

Stelzerbergstraße 24

2384 Breitenfurt

E-Mail: oevp.breitenfurt@aon.at

Web: oevp-breitenfurt.at

37. Jahrgang / Nr. 2

Jahresabonnement € 15,–

Kontonr. 406.710, BLZ 32667

Raiffeisenbank Wienerwald


Kultur in Breitenfurt

Gelungener Kulturauftakt 2012

Einmal mehr

ein sensationellesNeujahrskonzert.

Sehr positiv wurde das Neujahrskonzert

2012 der Marktgemeinde Breitenfurt

mit den Wiener Salonsolisten vom

Publikum angenommen.

Die musikalischen Darbietungen mit

Werken von Johann Strauß‘ Sohn, Ro-

bert Stolz, Franz Lehar, Eduard Strauss,

Anton Karas, H.C.Lumbye, Leroy Anderson,

Fritz Kreisler, Karl Komzak

und Emile Waldteufel verzauberten das

Publikum und sorgten für einen wunderschönen

Neujahrsauftakt.

Die exzellente Moderation von Martin

Breinschmid sowie einige seiner humorvollen

musikalischen „Gags“ und

die wunderbar dargebotenen Hits des

Operettenrepertoires der Sopranistin

Judith Halasz waren die sogenannten

Sahnehäubchen des Konzertes.

Mit Stolz möchte ich darauf hinweisen,

dass unser Musikschuldirektor Harald

Unsere Heimat – Februar 2012

Stahara die 1.Trompete in diesem Spitzenorchester

spielt und dank seines

Engagements dieses Konzert möglich

gemacht wurde. Ein Dankeschön an

alle, die am Kulturangebot der Marktgemeinde

Breitenfurt teilnehmen!

Nada Majnarik mit zwei

Konzertabenden im Museum

Nada Majnaric wird am 16. März 2012

ein solistisches und am 27. April 2012

ein Violoncello und Klavier Konzert

geben.

Ihr Vzbgm. und Kulturgemeinderat

Wolfgang Schredl

Staatsoberhäupter ;-) unter sich: Bürgermeister Ernst Herzig mit seinem Perchtoldsdorfer Amtskollegen Martin Schuster im Gespräch beim Gemeindeball

5


6 Unsere Heimat – Februar 2012

Ihr kompetenter Partner

für Sauna und Pool !

Sauna oder Infrarotkabine?

Nehmen Sie doch beides in einem!

Der von TÜV und ARC Seibersdorf geprüfte Thera-Med®-

Tiefenwärmestrahler erweitert Ihre Sauna nachträglich und einfach zu

einer modernen Infrarotkabine - die Spezialisten von Pool & Sauna

Plahs helfen Ihnen dabei!

Stress und Hektik verschwinden im Nu. Erleben Sie totale Entspannung

����������������������������������������������������������������

bekommen Sie ein Farblichtgerät gratis dazu.

GRATIS

beim Einbau von zwei

Tiefenwärmestrahlern

+ Steuerung: Ein

Farblicht-Gerät

dazu!

Aktion gültig bis 31.12.2011

HAUSMANNSKOST

SPEZIALITÄTEN

PARTYSERVICE

Täglich 2 Mittagsmenüs

Montag - Freitag von 8.00 - 24.00 Uhr

Telefon & Fax: 02239/26 89

www.andis-pfefferkoerndl.at offi ce@andis-pfefferkoerndl.at

!!! Putzereiübernahme !!!

TENNIS-SQUASH-BADMINTON

GRILL

3 Tennis-Hallenplätze/Sand

2 Tennis-Hallenplätze/Granulat

2 Badminton-Courts

2384 Breitenfurt. Hauptstr. 60-62. Telefon 02239/22 69

drascher

dachdecker. spengler

Ing. Hans Drascher GmbH

Franzosengraben 11, 1030 Wien

Tel. 01/798 75 38, Fax 01/798 21 26

Ihr Fachberater: Martin Puszter

Nachtigallweg 8, 2384 Breitenfurt

Tel. 0676/83 79 85 50


Bauhof - Umweltgrundstück - Kompostierungsgrundstück

Unsere Heimat – Februar 2012

Heizkostenzuschuss beantragen

Aus aktuellem

Anlass an dieser

Stelle ein „soziales“

Thema.

In wirtschaftlich schwierigen Zeiten

wie diesen möchte ich an eine öffentliche

Hilfeleistung erinnern: Den

Heizkostenzuschuss.

Als einmalige Hilfe werden für eine

Heizperiode 130,- pro Haushalt gewährt.

Anträge müssen bis 30.4.2012 am Gemeindeamt/Meldeamt

gestellt werden.

Mit diesem einmaligen Heizkostenzuschuss

in der Höhe von 130,- möchte

das Land NÖ auch im Winter

2011/2012 jenen NiederösterreicherInnen

helfen, für die die anfallenden

Kosten aufgrund eines niedrigen Einkommens

eine besondere Belastung

darstellen.

Die genaue Höhe richtet sich nach familiärer

Situation und Einkommen.

Als wichtigste Einkommensgrenzen

(brutto) gelten die aktuellen Richtsätze

für die Ausgleichszulage nach dem

ASVG:

- Alleinstehende 814,82 Euro

- Ehepaare und Lebensgemeinschaften

1221,68 Euro

HK- LEDERSERVICE & CARCLEANING

Leistungen Leder:

����������������

����������������

��������������

������������

Werkstätte:

Hauptsraße 101

2384 Breitenfurt

Fahrzeugaufbereitung:

����������������������������

������������������������������������������������������

�������������������������������

und vieles mehr...

www.HK-Lederservice.at

0664 4554276

- Erhöhung der Grenze für jedes Kind

um 125,72 Euro

Der Heizkostenzuschuss kann für die

heurige Wintersaison bis einschließlich

30. April 2012 beim Gemeindeamt/

Meldeamt einfach und problemlos beantragt

werden.

Dort liegen auch die Richtlinien und

Formulare auf, diese können aber ebenso

unter www.noel.gv.at /Gesellschaft-

Soziales/Seniorinnen/Heizkostenzuschuss

abgerufen werden.

Voraussetzung ist, dass der Hauptwohnsitz

in Breitenfurt ist.

DI Ernst Morgenbesser

gf GR für Bauwesen

Bis 30.4.: Heizkostenzuschuss beantragen!

7


8 Unsere Heimat – Februar 2012

Die grüne Seite des Umweltgemeinderates

Viel Geld landet in der Mülltonne

Lebensmittel

landen leider

all zu oft in der

Mülltonne.

Die Abfallwirtschaftsverbände haben

den Inhalt von Restmülltonnen untersuchen

lassen. Das Ergebnis: Insgesamt

funktioniert die Mülltrennung. 58% der

in NÖ gesammelten Abfälle werden

getrennt gesammelt und verwertet:

Glas, Papier, Kunststoffe, Metalle.

Müllanalysen insbesondere von Wohnhausanlagen

zeigen jedoch ein Problem

auf: 25,8% des Gewichtes in den

Die Ufersanierung der Liesing ist fertig

Mülltonnen sind Lebensmittelabfälle

und zum Teil ungeöffnete, originalverpackte

Lebensmittel! Statistische 17,4

€ gibt somit jeder Haushalt aus, um

seine Mülltonne zu füttern anstelle sein

Sparschwein zu mästen.

Lebensmittel im Abfall sind ein Phänomen

unserer Zeit - ein Symbol der

Wegwerfgesellschaft – Eine Änderung

der Kaufgewohnheiten “Nimm drei

zahl zwei“ ist angebracht.

Ufersanierung beim Sportplatz

abgeschlossen

Der Liesingbach hat bei den letzten

Hochwässern das Ufergrundstück des

Sportplatzes bis zu 5m abgetragen. Das

abgetragene Material wurde fl ussabwärts

verfrachtet und zum Teil im Bereich

der harten Verbauung im Teilstück

Post bis Leopold Stichweg abgelagert.

In diesem Teilstück ist der Querschnitt

der Flussregulierung von Trapezform

auf Rechteckausführung verändert.

Dadurch kommt es zu einer Verbreiterung

des Flussbettes und damit zu einer

Verringerung der Fließgeschwindigkeit

und zu einer Reduktion der Schleppkraft

des Wassers. Ein Umstand der die

Ablagerung von Material begünstigt.

In den letzten 10 Jahren musste dieser

Flussabschnitt schon zwei Mal geräumt

werden, damit bei Hochwasser der

Wasserabfl uss nicht behindert ist. Um

die Räumkosten zu verhindern, ist die

Marktgemeinde bemüht Uferanrisse

zu beseitigen. 2010 hat die Firma Leopold

Grill den Uferanriss im Bereich

ihres Lagerplatzes saniert. 2011 wurde

der Uferanriss beim Kompostplatz und

2012 jener beim Sportplatz mit einer

Natursteinschlichtung und Hinterfüllung

mit Aushubmaterial behoben. Die

Fa Wollek hat für die Baudurchführung

die günstige Wettersituation in diesem

Winter ausgenützt. Die reiche Liesing

führte während der Bauzeit extrem wenig

Wasser. Ein Umstand, der diese Arbeiten

wesentlich erleichterte.

Hochwasserschutz für die Anrainer

des Liesingsbaches und eine ökologische

Bauweise sind wichtige Anliegen

der Marktgemeinde Breitenfurt.

DI Othmar Holzwieser

Umweltgemeinderat


Aktuell aus Breitenfurt

Gratulation!

Zum Jahreswechsel mit 1.1.2012

wurde Architekt Günther Trimmel

zum Geschäftsführer von akp Architekten

Kronreif_Trimmel&Partner

ZT GmbH bestellt.

Architekt Günther Trimmel absolvierte

nach der HTL in Mödling das Architekturstudium

an der TU-Wien. Praxiserfahrung

erwarb er sich bei

Dombaumeister Professor

Kurt Stögerer und Architekt

Franz Kronreif. 1999

legte er die Ziviltechnikerprüfung

ab.

Seit 17 Jahren ist Architekt

Günther Trimmel im

Unternehmen tätig und

seit 1996 Gesellschafter

bei Kronreif & Partner.

Das Architekturbüro

mit acht Mitarbeitern ist

vorallem in der Stadterneuerung

tätig, plant und

realisiert Kindertages-,

und Sozialeinrichtungen,

Geschäfts-, Büro-, Gastronomie-,

und Industriebauten.

In den letzten zwölf Jahren wurden

fünfzehn Gründerzeit-, und Biedermeierhäuser

durch das Architekturbüro akp

Architekten saniert, wobei 5 Wohnbauprojekte

mit einem Stadterneuerungspreis

ausgezeichnet wurden.

Cornelia Klien

Der erfolgreiche Breitenfurter Architekt Günther Trimmel

Die Ordination Dr.Senft ist in den Semesterferien vom

6.2. bis zum 10.2. 2012 wegen Urlaubs geschlossen.

Vertretung: Alle Kassenärzte der Umgebung

Nächste Ordination: Mo 13.02.2012

Unsere Heimat – Februar 2012

Ihre Ansprechpartner

Wir arbeiten für Breitenfurt! Die ÖVP-Breitenfurt

hat unsere Gemeinde zu einem modernen und lebenswerten

Ort gemacht. Eine grüne Oase nahe der Großstadt

Wien. Um unsere Lebensqualität beneiden uns

viele. Mit Bürgermeister Ernst Herzig an der Spitze

sorgen wir dafür, dass das so bleibt!

Wolfgang Schredl

Vizebürgermeister

Ausschüsse:

Kultur, Bauwesen,

Finanzen, Wirtschaft,

Land- und Forstwirtschaft

Ernst Morgenbesser

gf GR für Bauwesen

Ausschuss: Verkehr

und Raumplanung

Waltraud Penz

gf GR für Kindergarten,

Hort, Gesundheit

Ausschuss:

Schule und Soziales

Josef Weigl

gf GR für Finanzen,

Wirtschaft, Landund

Forstwirtschaft

Ausschuss: Bauwesen

Anton Eibensteiner

Ausschüsse:

Verkehr und Raumplanung,

Prüfung

Maximilian Langer

Ausschüsse:

Kultur, Sport und

Fremdenverkehr, Verkehr

und Raumplanung

Wolfgang

Fleischacker

Ausschuss:

Schule und Soziales

Ernst Herzig

Bürgermeister

Ihr Partner für alle Bereiche

Tel.: 3133

Gerhard Brazda

Ausschüsse:

Kultur, Schule und

Soziales

9

Claudia Janka-Chapó

Ausschüsse: Kindergarten,

Hort, Gesundheit, Schule

und Soziales

Clemens Gajics

Ausschüsse: Kindergarten,

Hort, Gesundheit, Schule

und Soziales

Bernhard Weiser

Ausschuss:

Finanzen, Wirtschaft,

Land- und Forstwirtschaft,

Prüfung

Michael Hofbauer

Ausschuss:

Kindergarten, Hort,

Gesundheit, Prüfung

Othmar Holzwieser

Umweltgemeinderat

Ausschüsse:

Bauwesen, Verkehr und

Raumplanung,

Prüfung

Franz Hruby

Ausschüsse:

Finanzen, Wirtschaft,

Land- und Forstwirtschaft,

Sport und Fremdenverkehr


10 Unsere Heimat – Februar 2012

NEUERÖFFNUNG

PIZZERIA-

RESTAURANT

Santa

Maria

Italienische und Österreichische Küche

An der Breitenfurt 7

(einst Wiesenwirt)

2384 Breitenfurt West

Tel.: 02239/344 19

WEGEN NEUERÖFFNUNG -20% IM LOKAL SPEISEN UND GETRÄNKE Bis

Von 11 - 22 Uhr, kein Ruhetag!

GRATISZUSTELLUNG

Mindestbestellmenge € 10,00

Im Lokal von 11 - 15 Uhr,

Mo - Fr, außer Feiertag:

Menü 1

PIZZA & PASTA

€ 5,90

Menü 2

FISCH jeden Tag & verschieden FLEISCH

€ 6,90

Ende März


Zeitgeschichte

Eine großartige Frau

Hildegard Burjan geborene Freund

(* 30. Jänner 1883 in Görlitz, Lausitz;

† 11. Juni 1933 in Wien) war eine österreichische

Sozialpolitikerin und

die Ordensgründerin der Schwesterngemeinschaft

Caritas Socialis.

Für kurze Zeit war sie auch christlichsoziale

Abgeordnete im Parlament. Als

solche war sie die erste weibliche Abgeordnete

in Österreich.

Sie entstammte einer jüdisch-liberalen

Familie und studierte in der Schweiz

Literatur und Philosophie, promovierte

1908 mit magna cum laude zum Dr.

phil. und studierte dann in Berlin Sozialwissenschaft.

1907 heiratete sie den

Ungarn Alexander Burjan.

Gleicher Lohn für gleiche

Arbeit

1909 konvertierte sie vom jüdischen

zum katholischen Glauben, nachdem

sie unerwartet aus schwerer Krankheit

geheilt worden war. Sie übersiedelte

nach Wien und brachte dort ihre einzige

Tochter zur Welt, obwohl ihr die

Ärzte dringend zu einer Abtreibung geraten

hatten.

Sie setzte sich besonders intensiv für

Frauen ein. 1912 gründete sie den

„Verband der christlichen Heimarbeiterinnen“,

1918 den Verein „Soziale

Hilfe“ und am 4. Oktober 1919 die

religiöse Schwesterngemeinschaft Caritas

Socialis (CS), die sich bis heute

karitativen Aufgaben widmet, u.a. Pfl e-

geheime und ein Hospiz führt und sich

für die Ausbildung von Sozialberufen

engagiert.

Sie war 1918 für die Christlichsoziale

Partei aktiv im Wiener Gemeinderat

und wurde eine wichtige Persönlichkeit

Hildegard Burjan, 1883 - 1933

in Politik und Kirche. 1919 zog sie als

erste weibliche Abgeordnete der Ersten

Republik in den Nationalrat ein. Burjan

wurde später „Gewissen des Parlaments“

und „Heimarbeiterinnenmutter

von Wien“ genannt.

Für Gleichberechtigung

Sie kämpfte für die Rechte und die

Gleichberechtigung der Frauen. „Gleicher

Lohn für gleiche Arbeit“ zählte

zu ihren wichtigsten politischen

Unsere Heimat – Februar 2012 11

Forderungen. Auch wirkte sie mit an

der Neubildung der Österreichischen

Bahnhofsmission, der Einrichtung der

Familienpfl ege wie der Mittelstandsküchen.

Seligsprechung

Der Seligsprechungsprozess für Hildegard

Burjan wurde 1963 von Kardinal

Franz König eingeleitet. Nach der

Exhumierung wurde ihr Leichnam am

4. Mai 2005 an einen „Ort der Verehrung“,

in die Hildegard-Burjan-Kapelle

im CS-Stammhaus in Wien-Alsergrund,

gebracht.

Am 7. Juni 2011 erkannte das Kardinalskollegium

in Rom das für eine Seligsprechung

notwendige Wunder an.

Das anerkannte Wunder betrifft die

Heilung einer Frau, die sich in ihrem

Anliegen an Hildegard Burjan gewandt

hat: Infolge mehrerer Operationen

konnte sie kein Kind zur Welt bringen.

Dass sie später drei gesunden Kindern

das Leben schenkte, ist nach Auffassung

der den Fall beurteilenden Ärzte

medizinisch nicht erklärbar.

Papst Benedikt XVI. hat am 27. Juni

2011 das Dekret der Seligsprechungskongregation

bestätigt, das eine Wunderheilung

auf Vermittlung der aus

Görlitz stammenden Hildegard Burjan

(1883-1933) anerkennt. Einer baldigen

Seligsprechung steht somit nichts mehr

im Wege.


12 Unsere Heimat – Februar 2012

Fahrtenbuch

Steuer

sparen

Mag. Peter

Kollermann

Das Fahrtenbuch ist für den Nachweis, dass

Fahrten für betriebliche/berufl iche Zwecke

erfolgen, erforderlich. Fahrtenbücher werden

auch bei Betriebsprüfungen besonders genau

geprüft.

Wichtig ist, dass das Fahrtenbuch in einer geschlossenen,

unveränderbaren Form geführt

werden muss. Die oftmals beliebte Excel-Datei

wird vom Finanzamt als Fahrtenbuch nicht

anerkannt. Ebenso wenig ist eine Loseblatt-

Sammlung ein ordnungsgemäßes Fahrtenbuch.

Es geht insbesondere darum, dass keine nachträglichen

Änderungen möglich sein sollen.

Ein Fahrtenbuch muss Datum der Fahrt, Abfahrts-

und Zielort jeder Fahrt, Zweck der

Fahrt, Kilometerstand zu Beginn und Ende jeder

Fahrt, Fahrstrecke in Kilometer enthalten.

Die Aufzeichnungen müssen zeitnah, lückenlos

und nach Datum geordnet geführt werden.

Je glaubwürdiger das Fahrtenbuch ist, desto

weniger Diskussionen wird es mit dem Finanzamt

geben!

Die nächste Sprechstunde fi ndet am 28. 2. 2012

zwischen 17.30 und 18.30h im Gemeindeamt

Breitenfurt statt. Aus organisatorischen Gründen

ersuche ich um vorhergehende telefonische

Kontaktaufnahme unter 01/ 522 0 800/11 in unserem

Sekretariat.

Mag. Peter Kollermann, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater

Margaritenweg 18, 2384 Breitenfurt

Musikschule Breitenfurt

Wenige Tage vor Weihnachten hatte

die neue Musicalgruppe der Musikschule

den ersten großen Auftritt:

Im Festsaal der Dorfgemeinschaft

spielten wir „Das Christkind macht

Urlaub“, ein Musical über das von Kinderwünschen

überforderte Christkind,

das aber von Kindern noch rechtzeitig

zum Heiligen Abend aus dem Urlaub

geholt wird. Luisa Steiner, Luna Wessely,

Amelie Steiner, Rebecca Höger,

Lara Polgar, Amelie Ulm, Phoebe Gußmag

und Verena Geiwitsch bezauberten

und unterhielten den bis zum letzten

Platz gefüllten Saal. Die Musicalgrup-

pe und die Mitglieder des „Flötarrenorchesters“

(Clara und Paula Heiplik -

Flöte, Iris Kunauer, Alexandra Sereda,

Anabela Stupar, Katrin Sturm, Martin

Illig und Mathias Kunauer - Gitarre)

hatten viel Freude bei den Proben und

der Aufführung.

Das Publikum bedankte sich mit begeistertem,

langen Applaus. Für die

Gastfreundschaft der Dorfgemeinschaft

bedanken wir uns herzlich und

freuen uns auf die nächste Produktion.

Julia Auer und Robert Ecker


Volksschule Breitenfurt

Grüne Meilen

Sehr fl eißig sammelten auch heuer die

Kinder aller Schulstufen die „grünen

Meilen“. Gemeinsam mit Eltern und

Lehrerinnen überlegten sie sich wie sie

verschiedene Wege – wie den Schulweg-

umweltfreundlich zurücklegen

können. In der Aktionswoche erhielten

sie dann im Umweltpass grüne oder

rote Fußabdrücke. Insgesamt sammelten

die Kinder 1603 Kindermeilen. Der

österreichische Gesamtsieger ist die VS

Vorderweißenbach/OÖ mit 7500 Meilen.

An dem Wettbewerb nehmen in

Europa 25 Länder teil. 201 146 Kinder

sammelten 2,7 Millionen Klimameilen.

Alle Umweltschützer vor den Vorhang!

Rote Nasen-Clowndoctors

Ein großes Herz für kranke Kinder

haben alle Kinder der Volksschule

Breitenfurt bewiesen. Kartenrohlinge

wurden von den ROTEN NASEN

zur Verfügung gestellt und jedes Kind

zeichnete ein weihnachtliches Motiv.

Um 1€ wurde jede Karte verkauft. Gesamt

wurden an der Schule 210€ gespendet.

Das Motto der Aktion „Meine

Karte hat einem kranken Kind geholfen“

hat sich bewährt.

Vivaldi-Konzert

Kleine Fotostrecke: Neujahrskonzert 2012 in der Breitenfurter Halle

Mit viel Begeisterung waren die

Kinder bei der Aufführung des Wiener

Konzertbüros dabei.Die Musiker

stimmten die Kinder mit „Rock me

Amadeus“ auf das Konzert ein und

wechselten von der Rockmusik zur Barockmusik,

wechselten die Kleidung

und auch die Instrumente. Schwerpunkt

der Aufführung waren die „Vier

Jahreszeiten“. Zum Stück Frühling

durften einige Kinder tanzen und klat-

Vivaldi-Konzert in der Breitenfurter Volksschule

Unsere Heimat – Februar 2012 13

schen, andere durften auf der Trommel

mitspielen. Auch beim Sommer, Hebst

und Winter durften die Kinder mitspielen.

Die einzelnen Motive für Regen,

Wind, Blitz und Donner wurden genau

erklärt. Zwischendurch gab es einige

interessante Informationen über das

Leben von Vivaldi. Das Konzert hat allen

Kindern und Lehrerinnen viel Spaß

gemacht und sehr gut gefallen!

Mit bestem Gruß

Silvia Herold


14 Unsere Heimat – Februar 2012


ÖVP Frauen Breitenfurt

2. Breitenfurter Backwettbewerb

für den ÖVP-Kinderfasching

Bringen Sie Ihre bereits fertig gebackenen Mehlspeisen, Kuchen,

Rouladen, … Leckereien mit.

Eine Jury aus Bäckerin, Koch und Oberschulrätin bewertet

nach 3 Kriterien: Optik, Schwierigkeitsgrad und Geschmack

Bedenken Sie bitte, dass die Mehlspeisen nach der Bewertung von

unseren kleinen Breitenfurter/innen vernascht werden

( Kein Alkohol!!)

Nusshaltige Mehlspeisen werden ebenso gekennzeichnet – damit die

Allergiker/innen nicht irrtümlich Nüsse essen.

Ort: ÖVP- Kinderfasching in der Mehrzweckhalle

am 19.2.2012 um 15:00 Uhr (Faschingsonntag)

Ab 14:45 Uhr werden Ihre Speisen, Ihr Rezept und Ihr Name

aufgenommen.´

Das Rezept wird benötigt um es in den nächsten Folgen von „Unsere Heimat“

abdrucken zu können und um zu wissen, wer diese hervorragende Speise gebacken hat.

Fragen bitte an:

Bernadette Styll 0676 601 99 27 Claudia Janka 0676 637 91 92

claudia.janka@oevp-breitenfurt.at

Unsere Heimat – Februar 2012 15


16 Unsere Heimat – Februar 2012

AB JUNI UNI 2012: 22012:

012

URLAUB MIT DEM

KINDERPASS.

Ab Juni 2012 ist es so weit: Jedes Kind braucht

verpflichtend seinen eigenen Kinderpass

als Reisedokument. Die Eintragung bei den

Eltern gilt dann nicht mehr. Auch, wenn

der Pass der Eltern noch länger gültig sein

sollte. Eine gute Gelegenheit für alle Eltern,

ihren bisherigen Pass gleich gegen einen der

modernsten Reisepässe der Welt zu tauschen.

Damit alles sicher passt.

Eine Initiative von

Außenminister und Innenministerin

KOLARZ GmbH

Hauptstraße 103

2384 Breitenfurt

Tel. 02239 2721 28

www.kolarz.at

Öffnungszeiten

Mo. – Fr. 8 – 18 Uhr

Sa. 9 – 12 Uhr

jeden 1. Sa. 9 – 17 Uhr

Willkommen in der Welt des Lichts!


Unsere Breitenfurter Pfarren: Pfarre St. Johann und St. Bonifaz

Dreikönigsaktion in den

20 Kinder der Pfarre St. Johann gingen

am 6. und 8. Jänner Sternsingen

in Breitenfurt West, Hochrotherd und

Großhöniggraben. Der jüngste König

ist noch nicht einmal fünf Jahre

alt. Trotz des eisigen Windes ließen

sich die Könige nicht wegwehen und

brachten die Freude des Weihnachtsfestes

in viele Häuser!

Auch in der Pfarre St. Bonifaz waren

78 Sternsinger in 21 Gruppen im

Pfarrgebiet St. Bonifaz vom 6. bis 8.

Breitenfurter Pfarren

Jänner unterwegs. Das Geld kommt

den 500 Projekten der Katholischen

Jungschar in der Dritten Welt zugute

(Details auf http://www.dka.at)! Das

ist Hilfe unter einem guten Stern! Mit

herzlichem Dank an alle Könige und

Königinnen, ihre Begleiter, den Spendern

und an Traude Eder, Elisabeth

Scheichenberger mit Sabine Einhorn

für die Organisation, sowie allen, die

sie aufgenommen haben!

Goldene Hochzeit

Ing. August und Gerlinde Gramann feierten ihre Goldene Hochzeit in der Barockkirche

Breitenfurt St. Johann, wo sie genau vor 50 Jahren am 6.Jänner, am Dreikönigsfest,

heirateten.

Unsere Heimat gratuliert herzlich!

Ing. August und Gerlinde Gramann, Bischofsvikar Msgr. Dr. Rupert Stadler

Unsere Heimat – Februar 2012 17

Termine

Do 02.02. Darstellung des Herrn

18:00 Uhr Lichtmessgottesdienst – St. Bonifaz

So 05.02.

09:00 Uhr Festmesse - St. Johann

mit Jagdhornbläsern (Blasiussegen)

10:30 Uhr Pfarrgottesdienst - St. Bonifaz

So 12.02.

09:00 Uhr Pfarrgottesdienst - St. Johann

10:30 Uhr Pfarrgottesdienst - St. Bonifaz

So 19.02.

09:00 Uhr Pfarrgottesdienst - St. Johann

mit Nepomukchor

10:30 Uhr Pfarrgottesdienst - St. Bonifaz

Mi 22.02. Aschermittwoch

17:00 Uhr Hl. Messe m. Aschenkreuz - St. Johann

18:00 Uhr Hl. Messe m. Aschenkreuz - St. Bonifaz

19:00 Uhr Glaubensgespräch - St. Bonifaz

Kreuzweg 19:00 Uhr St. Johann

24.2. - 2.3. - 9.3. - 16.3.

Kreuzweg 10:00 Uhr St. Bonifaz

26.2. - 4.3. - 11.3. - 18.3. - 25.3.

So 26.02. 1. Fastensonntag

09:00 Uhr Pfarrgottesdienst - St. Johann

10:30 Uhr Pfarrgottesdienst - St. Bonifaz

mit Erstkommunionkinder und

Orgelpfeifen

So 04.03. 2. Fastensonntag

09:00 Uhr Pfarrgottesdienst - St. Johann

Vorstellung Erstkommunionkinder

10:30 Uhr Pfarrgottesdienst - St. Bonifaz

So 11.03. 3. Fastensonntag

09:00 Uhr Pfarrgottesdienst - St. Johann

10:30 Uhr Pfarrgottesdienst - St. Bonifaz

anschließend Fastensuppe

So 18.03. 4. Fastensonntag - PGR Wahl

09:00 Uhr Pfarrgottesdienst - St. Johann

mit Nepomukchor / Fastensuppe


18 Unsere Heimat – Februar 2012

Unser Breitenfurter Pfarrleben: Blitzlichter von der Wienerwald Redoute

Das Jungdamen- und Jungherren-Komitee

Das Ballkomitee von St. Johann

Verleihung der Ehrenplakette in Gold der Marktgemeinde Breitenfurt

an Herrn Hans Kunz Fotos: E. Fürst

Öffentliche Bibliothek St. Bonifaz

Öffnungszeiten:

Sonntag: 11:30-12:30 Uhr

Montag: 17:00-19:00 Uhr


Mach mit! Seniorenbund Breitenfurt

Unsere Heimat – Februar 2012 19

Kartause Gaming - Besichtigung

Der letzte Ausfl

ug im Jahr 2011

führte uns nach

Gaming in Niederösterreich,

die

ehemalige Kartause wollten wir besichtigen.

Die Fahrt ging erst einmal bis nach

Scheibbs, wo wir unser Mittagessen

einnahmen. Nach angenehmer Mittagsrast

fuhren wir weiter nach Gaming,

wo wir in einer 1 1/2-stündigen

Führung viel Wissenswertes vermittelt

bekamen. Die Marktgemeinde Gaming

in den Eisenwurzen ist fl ächenmässig

die größte Gemeinde Niederösterreichs.

Die ehemalige Kartause

Marienkron, 1313 von Herzog Albrecht

dem II. gestiftet, 1782 aufgehoben,

war im Mittelalter das religiöse

und wirtschaftliche Zentrum im niederösterreichischen

Voralpengebiet. Das

Gebiet von Gaming – der Name wurde

vom slawischen „Jamnik“ (Grubberg)

abgeleitet, und als Grubberg wird heute

die Anhöhe zwischen Gaming und

Lunz bezeichnet – wurde schon im

10. Jh. von den Baiern besiedelt. Die

erste Kolonisierung erfolgte durch

Mönche aus dem Kloster Mondsee,

die in Steinakirchen am Forst eine

Filialkirche errichtet hatten. Damals

gehörte das Gebiet noch zu Karantanien;

es kam erst im 11. oder 12. Jh.

zu Österreich. Mit der Gründung der

Kartause war den Mönchen durch den

Babenbergerherzog Albrecht dem II.

auch ein großer Landstrich geschenkt

worden, der von den Südhängen des

Hiesberges bis zum Ötscher reichte.

Das Kloster Gaming bekam dadurch

eine wirtschaftliche Vormachtstellung,

der sich alle anderen Siedlungen

dieses Gebietes, einschließlich der

Stadt Scheibbs auch politisch unterordnen

mussten. Ihre Unabhängigkeit

erhielten diese Gemeinden erst nach

der Aufl ösung des Klosters durch Josef

dem II. Heute ist Gaming, zu dem auch

die Ortschaft Lackenhof am Fusse des

Ötschers gehört, eine aufstrebende

Fremdenverkehrsgemeinde. Die Klosterkirche

aus dem 14. Jh. wurde im

Jahre 1928 wiederhergestellt. Wir besuchten

noch den Christkindlmarkt bevor

unsere Fahrt weiterging.

Dem Gnadenort Mariazell wollten

wir noch einen Besuch abstatten. Die

vorweihnachtliche Stimmung vor

Ort muss man erlebt haben, das kann

man nicht beschreiben und als dann

noch einsetzender leichter Schneefall

die Landschaft in ein Wintermärchen

verwandelte, konnte man sich diesem

Zauber nicht entziehen.

Am Donnerstag, dem 15. Dezember,

fand im festlich geschmückten Saal des

Gasthauses Kühmayer unsere schon

traditionelle Weihnachtsfeier statt, die

von vielen Mitgliedern besucht wurde.

Es wurden Weihnachtsgedichte

vorgetragen und der Kirchenchor von

St. Bonifaz sorgte für die musika-

lische Umrahmung dieses so schönen

und besinnlichen Festes. Allen, die zu

diesem gelungenen und schönen Fest

beigetragen haben, ein ganz herzliches

Dankeschön !!!!!!!

Liebe Obfrau Monika L O R E N Z,

danke für Ihr Bemühen, auch den

Mitgliedern, die in Spitälern oder

Pfl egeheimen untergebracht sind,

zu zeigen, dass sie noch dazugehören,

indem Sie, wo es möglich war,

Besuche abstatteten und kleine Geschenke

mitbrachten, und nicht nur

erst zu Weihnachten, sondern auch

die Gaben zum Nikolo haben diesen

Menschen sehr viel Freude bereitet.

Auch für das Neue Jahr viel Kraft

und auch Visionen, wie man älteren

Menschen vor Augen führt, dass auch

im letzten Drittel das Leben noch lebenswert

sein kann, schauen wir doch

aufeinander !!!!!!

In diesem Sinne alles erdenklich Gute,

Ihnen A L L E N

herzlichst Ihre Helga M A Y R


20 Unsere Heimat – Februar 2012

MOSTHEURIGER

07. 03. - 25. 03. 2012

A-2384 Breitenfurt

Heiligenkreuzer Straße 28

Tel.: 0 22 39/41 39

0676/436 88 82

Öffnungszeiten:

Dienstag-Freitag: ab 13 Uhr

Samstag, Sonntag, Feiertag: ab 10 Uhr

Montag Ruhetag (ausgenommen Feiertags)

Parkplatz im Hof, Kinderspielplatz

Gehen Sie auf

Nummer sicher.

Elektro-Installationen

& Lichtservice

Ing. Wilfried Hein & Wilfried Hein

Tannengasse 28 · A-2384 Breitenfurt

Tel. 02239/25 07 · Fax 02239/343 08

office@pro-electric.at · www.pro-electric.at

NITSCH

Starke Partner - starke Leistung

Soforthilfe

bei Einbruch

0676 0676 / 540 540 48 70

Wir helfen Ihnen rasch und unkompliziert.

Damit Sie wieder ruhig schlafen können.

• Schlösser tauschen

• Sicherheitstechnik

• Prävention und Beratung

• Übernahme aller Schlosserarbeiten

Ihr Schlosser mit Wohnsitz in Breitenfurt

office@schlosserei-wolf.at, www.schlosserei-wolf.at


Breitenfurter Vereine

Singen tut gut!

Glücklich singen -

singend glücklich?

Gesang als Beitrag zum

Wohlbefi nden.

Vitaminreiche Ernährung, Sport und

warme Kleidung – es gibt viele Möglichkeiten,

in der ungemütlichen Jahreszeit

Erkältungen und Stimmungstiefs

vorzubeugen. Auch wer viel und

oft singt, stärkt sein Immunsystem und

hellt die Laune auf.

Ob ein jubilierendes „We are the

Champions“, ein inbrünstig intonierter

Hit von STS oder eine mit Enthusiasmus

geschmetterte Fußballhymne – es

gibt viele Arten des Gesangs. Nicht

immer ein Genuss für Zuhörer, aber

meistens eine Quelle der Freude für

diejenigen, die es tun. Und auch die

Gesundheit des Singenden profi tiert –

diese Erkenntnis spiegelt sich in mehreren

Studien wieder.

Singen stärkt!

Singen stärkt das Immunsystem und

wirkt antidepressiv, indem es das Belohnungssystem

des Gehirns ankurbelt,

wie mittlerweile umfangreiche

internationale Forschungen belegen

konnten. Beim „Gesundheitserreger

Singen” ist die Freude am Singen besonders

wichtig!

Singen ohne Druck und

Zwang

Leider wird in unserer Gesellschaft Musik

zu sehr mit Leistungsdenken verknüpft

und viele Menschen trauen sich

nicht mehr ihre Stimme zu erheben.

Hinzu kommen oft beschämende Erfahrungen

beim Singen, wie etwa Vorsingen

in der Schule, oder die Perfektion

digitaler Gesangsaufnahmen die

es dem Laien zusätzlich erschweren,

unbefangen zu singen.

Lassen Sie sich nicht entmutigen

und singen Sie! Ein Leitsatz zum selber

singen:

Es gibt keine Fehler, sondern nur

Variationen.

Singen ist immer ein Geschenk für Sie

selbst und für andere! „Hör nie auf,

anzufangen! Fang nie an, aufzuhören!“

Glück und Zufriedenheit

„ersingen”

Was passiert beim Singen im Körper?

Zum einen wird die Atmung vertieft, das

Gehirn und die anderen Organe werden

besser mit Sauerstoff versorgt. Auch der

Immunglobulin-A-Wert wurde in Speichelproben

bei Sängern vor, während

und nach der Chorprobe gemessen. Ergebnis:

Der Wert stieg deutlich an, das

Immunsystem lief auf Hochtouren.

Komm und sing mit uns!

Wir geben die Hoffnung nicht auf, dass

auch heuer wieder neue „sangeswütige“

MGV Chorprobr im Museum

Unsere Heimat – Februar 2012 21

Männer unseren Chor unterstützen

und verstärken werden. Jetzt ist ein

idealer Zeitpunkt für Neueinsteiger da

wir ein neues Repertoire einstudieren.

Die Chorprobe: jeden Dienstag von

19:30 bis 21:30 Uhr im Museum Breitenfurt,

Kardinal Piffl -Platz 1.

Viele Möglichkeiten!

Es gibt aber noch weitere 4 Chöre in

Breitenfurt die Sängerinnen und Sänger

mit offenen Armen empfangen. Sie fi nden

die Ansprechpartner in Klammer.

Die Kirchenchöre St. Bonifaz (Gisela

Fassl) und St. Johann (Johannes Klinger),

den Nepomukchor (Mag. Johanna

Schrattmaier) und das Ensemble

„klangfest“ (Veronika Kappel)

„Verbringe die Zeit nicht mit der Suche

nach einem Hindernis, vielleicht

ist keines da!“ (Franz Kafka)

Für die „Chorlandschaft Breitenfurt

und den Männergesangverein

Gerhard Brazda

Obmann des MGV


22 Unsere Heimat – Februar 2012

������������������

KRAN-SATTELZÜGE

KRAN-LKW’s

2384 Breitenfurt

Hauptstraße 34

Garage: Georg Sigl-Str.56


� 0664 / 155 65 10

Die stärkste Rolle im Land.

���������������������������������������


����������������������������������


��

���������������������

���������������������������������������� ��������������������������������

Gerne stehen wir Ihnen in unserer

������������������������

für ein persönliches Gespräch

zur Verfügung!

�������������������

������ ��������������������������������������

������ ��������������������������������������

������������������������������������

��������������������������������

������ ����������������������������������������

������ ����������������������������������������

��������������������������������������

����������������������������������

2384 Breitenfurt, Hauptstraße 111c

breitenfurt@immobilien-schmid.at

������ ��������������������

������ ��������������������

���������������������������

�������������� ��������� ������������� ���������

INSTALLATEUR

Meisterbetrieb

ERWIN KOZAK

• Service

• Abgasmessung

• sämtliche

Reparaturen

• Störungsbehebung

SPEZIALFAHRZEUGE

CONTAINER

1230 Wien

Loosgasse 17/10

Garage: Siebenhirtenstr.15a

Hochmayerstraße 15, 2384 Breitenfurt

Tel.: 02239/34198 Fax.: 02239/34218

Mobil: 0660/6854707

E-Mail: Erwin.Kozak@speed.at

Web: www.Installateur-Kozak.at

• Niedertemperatur Heizung

• Solaranlagen

• Wärmepumpen

• Gas-, Öl-, Holz-, Pellets-,

Heizungsanlagen


Breitenfurter Vereine

Jubiläum des BJK

Das Jahr 2012 ist für

den Breitenfurter Jagdklub

ein Jubiläumsjahr.

Wir feiern unser 25- jähriges Bestehen,

die Breitenfurter Jagdhornbläser sind

seit 10 Jahren bei allen Wettbewerben,

bei denen wir antraten wenn nicht

Sieger, so doch unter den ersten 3 am

"Stockerl" und durften beim Bläserkonzert

des NÖLJV am 26.Jänner in

St.Pölten bereits zum 10. mal mitwirken.

Wir sind stolz auf das, was wir erreicht

haben, sind uns aber auch der Verpfl ich-

Polizeibericht Dezember 2011

Am 20. Dezember 2011 um ca. 12 Uhr 30 wurde die

FF Breitenfurt zu einem Haus in der Paul Petersgasse

gerufen, in dem ein Wohnzimmerbrand entstanden

war.

Der Grund dafür dürfte Zigarettenglut gewesen sein.

Die Besitzerin des Hauses ist starke Raucherin und

vermutet, dass ihr Zigarettenglut auf das Sofa gefallen

ist, von dem der Brand seinen Ausgang nahm.

Der enorme Sachschaden ist insbesondere auf die im

gesamten Anwesen – auch im ersten Stock wo ebenfalls

Türen der Räumlichkeiten offen standen – befi

ndlichen Rauchgasniederschläge zurückzuführen.

tung bewusst, weiter für die jagdmusikalische

und jagdliche Ausbildung unserer

Jugend zu arbeiten.

Wie jedes Jahr waren die Breitenfurter

Jagdhornbläser Anfang März wieder

eingeladen, eine Votiv-Messe der im

Wald arbeitenden Menschen zu Ehren

des Schutzpatrons, des Hl. Blasius,

musikalisch zu gestalten . Mitte März

fi ndet wieder eine Generalversammlung

mit Neuwahl des Vorstandes und

Modernisierung der Vereins-Statuten

statt.

Zur Ergänzung der hochoffi ziellen Jubiläen

gibt es aber noch etliche private

Gründe zum Feiern: nämlich runde

und halbrunde Geburtstage. Die Reihe

Unsere Heimat – Februar 2012 23

im Februar eröffnet am 2.2.2012 unser

sangeskräftiger Freund, Dipl.Ing. Leo

Kuderer mit seinem 60. Geburtstag,

gleich am 3.2.2012 gefolgt von einem

80.Geburtstag unseres rechtskundigen

Freundes HR Dr. Vinzenz Landsteiner.

Ebenso juristisch beschlagen feiert

seinen 65. Geburtstag am 15.2.2012

Freund Mag. Johannes Kleinowitz

und einen halbrunden Geburtstag hat

am 21.2.2012 unser Klubobmann und

Gemeindearzt Dr. Franz Hahn. Den

wievielten sage ich nicht, den müssen

meine Leser erraten. Einen kleinen

Hinweis: er ist so jung wie er ausschaut

- gibt Euer/Ihr

Chronist des BJK Dr. Peter Mazanek.

Einladung zur Lesung

„Bruno and family“4

Bruno Puchinger lädt wieder herzlich zu einem

gemütlich-heiteren literarischen Abend im Pfarrsaal

Kardinal Piffl -Platz 2, 2384 Breitenfurt ein.

Zeit: Freitag, 2. März 2012, 18.30 Uhr

Aus seinen alten und neuen Werken lesen

(wie gewohnt) Christa und Eva – Töchter

Waldemar und Werner - Schwiegersöhne des

Dichters.

Wir freuen uns auf eine unterhaltsame Stunde

mit anschließendem, kleinen Buffet.

Eintritt frei

(bitte rechtzeitig kommen, begrenzte Sitzplatzanzahl)


24 Unsere Heimat – Februar 2012

Sonntag

26. Februar 2012

von 7:30-14 Uhr

in der Breitenfurter

Mehrzweckhalle

Tischvergabe:

Fr. Brunner 0664 40 76 378

Beratung in allen Rechtsfragen

und Vertretung vor allen

österreichischen Gerichten und

Behörden.

Vertragserrichtung samt allen

Nebenleistungen

RECHTSANWALT

Mag. Dr. Gerald Scholz

Johannesgasse 2 / 36 A

1010 Wien

Tel.: 01 / 512 99 52

Fax: 01 / 512 16 81

E-Mail: offi ce@lawfi rm-scholz.at

www.lawfi rm-scholz.at

Sprechstelle:

Hauptstr. 159, 2384 Breitenfurt

Ing. Oliver Reichl

Tennis Teaching Professional

Telefon: 0676/530 95 93 www.tennispro.at

MARIA WEISER

Schneiderei

und Nähzubehör

2384 Breitenfurt,

Georg-Sigl-Straße 6

Tel. 02239/41 14

Mo.–Fr. 7,30–12 Uhr

2380 Perchtoldsdorf,

Wienergasse 109

Tel. 01/865 06 40

Mo./Di.+Do.8–18 Uhr,

Mi.8–17, Fr. 8–16 Uhr

Sa.+So. geschlossen

Putzereiübernahme

IRENE MICKERTS-MACHO

Diplomierte systemische

Lebens- und Sozialberaterin

Gernbergstraße 73A 2384 Breitenfurt

Tel 0676/412 14 13 www.mickerts.at


Breitenfurter Vereine

Die Freude am Garten

Machen sie schon

Pläne für den Gemüsegarten?

Wenn noch Saatgut vom letzten Jahr

vorhanden ist, sollte man prüfen,

ob es noch keimfähig ist. Legen sie

feuchtes Papier auf einen Teller, zählen

sie Saatkörner darauf (30 oder

50), decken sie das Saatgut mit einer

Glasplatte ab. Nach ungefähr 12 Tagen

können sie die gekeimten Samen

zählen. Bei Werten unter 60% ist der

Samen zur Aussaat nicht mehr geeignet,

da die Ernte schlecht ausfallen

würde. Da lohnt es sich neues Saatgut

zu kaufen.

Im Kleingewächshaus können bereits

Rettich und Radieschen, aber auch

Schnittlauch, Petersilie und Gartenkresse

ausgesät werden. Gartenkresse

Ein PIEFKE über PIEFKES

Anmerkungen über

verfreundete Nachbarn

Vortrag

von

Prof. Detlef Kleinert

Ungehobelt, großmäulig, präpotent – das alles verbindet man gemeinhin mit

dem Wort „Piefke“ und meint einen verfreundeten nördlichen Nachbarn. Aber

was hat es wirklich mit diesem Namen auf sich? Detlef Kleinert, in Schlesien

geboren (also Altösterreicher oder doch Piefke?) geht dem Begriff auf den

Grund, weist auf historische Bezüge hin, ergänzt mit Fakten, die weitgehend

unbekannt sind: Cordoba natürlich, auch die „Piefke-Saga“ von Mitterer, die

Operette „Der Bettelstudent“. Kleinert will auch die literarischen Bezüge

erläutern, freilich nicht bierernst, denn ganz so böse, wie es oft klingt, ist die

„Piefke“-Polemik gegen die Deutschen ja meist nicht gemeint.

EINTRITT FREI

Unsere Heimat – Februar 2012 25

kann in Kleinschalen regelmäßig zum

Keimen gebracht werden. Die Gartenkresse

stets roh in Mischsalaten oder

auf Brotaufstrichen verzehren – sie ist

ein guter Vitaminspender!

Wenn sie im Herbst Blumenzwiebel gepfl

anzt haben, dann können sie sich schon

auf das Frühlingserwachen freuen.

Ihr SV Betreuer

Erwin Fassl (Tel. 31 89)

Museum Breitenfurt

Kardinal Piffl Platz

Freitag, 17. Feb. 2012

19.00 Uhr

Raiba

Wienerwald BreitenfurterKulturGemeinschaft A-2384 Breitenfurt bei Wien ZVR:28151440


26 Unsere Heimat – Februar 2012

UHREN - JUWELEN - FOTO - OPTIK

RASCH

Alles aus eignener

Werkstätte

Uhrmacher speziell für die Reparatur antiker Uhren,

sowie sämtliche Schmuckreparaturen

Neue Uhren aller Marken, Stand- und Pendeluhren

Jahresuhren, Wecker, Reisewecker, Taschen-, Stopp- und Taucheruhren

Herren- und Damenuhren, Goldbanduhren

2381 Laab im Walde, Karl Schindler-G 1d

Telefon: 02239/4133 Mobil: 0676 57 36 354

Ihr Breitenfurter

Versicherungsoptimierer

SH-Versicherungsmakler & Consulting GmbH

Heligenkreuzerstraße 5

2384 Breitenfurt-West

Tel: 02239/34 30 230

Fax: 02239/34 30 222

Mobil: 0676/620 60 46

Email: offi ce@sh-versicherungsmakler.at

Internet: www.sh-versicherungsmakler.at


Breitenfurter Vereine

unser breitenfurt

unsere

heimat

DAS FASCHINGSKOMITEE

LÄDT ZUM TRADITIONELLEN

ALT-BREITENFURTER

FASCHINGSUMZUG

AM

SAMSTAG, 18. FEBRUAR 2012

Treffpunkt: 13:30

im Apfelbrunngraben !

Ab 20:00 findet im Gasthaus Schöny das

GSCHNAS

der Volkstanzgruppe statt!

Eintritt: € 6,66

gibt es jetzt

auch auf

Unsere Heimat – Februar 2012 27

A Rückblick

Der alte Meier ziagt Bilanz.

Es woar a Johr, dem g`hört a Kranz.

Sehr vüle Dinge san passiert,

beim Denken dran wird ma scho miad.

De Gsundheit laßt schön langsam noch,

de Fiaß, de wern scho richtig schwoch!

De Sparerei hat ah nix brocht.

Er denkt an d`Zinsen und hot glocht.

Und s`Wetter – des woar net so schee.

Z`weng Wasser und scho gor ka Schnee.

Am Eck unt – d`klane Greißlerei,

stellt den Betrieb für immer ei.

Gsturbn is so mancher guate Freund,

gibt nur mehr wenige – wie`s scheint.

Doch s`Positive net vergessen!

Er hat no Lust auf a guats Essen.

Im Ort do kennan erm de Leit,

Er geht spaziern, hot dran sei Freid.

Silvester is – was do alls kracht!

Raketen schiaßt ma in die Nacht.

Und nach dem dritten Glaserl Wein,

da stimmt ma in des Gsangl ein.

Nemmas wias kummt und hoff ma nur,

Es bleibt uns treu unser Hamur.

Bruno PUCHINGER

Sende einfach eine

Freundschaftsanfrage an

„Unser Breitenfurt

um Neues aus Breitenfurt zu

erfahren


28 Unsere Heimat – Februar 2012

Einladung zum

Kinderfasching

der ÖVP Breitenfurt

Spaß für „klein & GROSZ“

Sonntag 19. Februar 2012

15 Uhr, Mehrzweckhalle

2384 Breitenfurt, Schulgasse 1

Tombola mit vielen schönen Preisen!

Eintritt, Getränke und Faschingskrapfen

für Kinder FREI!

Vergessen Sie

Schaufel,

Schneeschieber und

Rückenschmerzen.

Klein – aber oho!

Modell HS 550

Die Formel 1 unter den Schneefräsen

Ihre neue Honda Schneefräse erwartet Sie bei

Bis zu 29 t Schnee pro

Stunde räumt die Honda

HS 550 locker weg und

wirft diese Menge

auch noch bis zu

8 Meter weit.


Lokale Berichte

Kangatraining

Kangatraining nun auch

in Breitenfurt!

Kangatraining ist das ultimative

Workout für Mamas und Babys. Das

Spezielle daran ist, dass das Baby

den Großteil der Zeit in seiner Tragehilfe

(Tragetuch oder Babytrage)

verbringt.

Mit schwungvoller Musik trainieren

wir Ausdauer und muskuläre Kraft und

widmen uns auch gezielt der Becken-

bodenmuskulatur, der korrekten Körperhaltung

und der Bauchmuskulatur.

Du wirst sicher und effektiv rundum

fi t, dein Baby entspannt sich dabei und

genießt es, deine Nähe zu spüren.

Die Kursleiterin Brigitta Friedl ist leidenschaftliche

Mutter von 4 Kindern.

Sie trainiert gemeinsam mit ihrem

jüngsten Sohn Albin, der im Oktober

2011 geboren wurde.

Als Kangatrainerin möchte sie "ihren

Kangamamas" helfen, wieder körperlich

aktiv zu werden. Die Mamas sol-

len gemeinsam mit ihren

Babys Spaß an der Bewegung

haben und sich

in ihrem Körper wieder

rundherum wohl fühlen.

Termine: mittwochs,

10:15-11:15 im Pfarrsaal

St. Johann,

Kardinal Piffl Platz 2

Info & Kontakt:

www.kangatraining.at

brigitta@kangatraining.at

Telefon: 0676 7091555

Neuer akp Geschäftsführer

Zum Jahreswechsel mit

1.1.2012 wurde Architekt

Günther Trimmel

zum Geschäftsführer von

akp Architekten Kronreif_Trimmel&Partner

ZT

GmbH bestellt.

Architekt Günther Trimmel

absolvierte nach der HTL in

Mödling das Architekturstudium

an der TU-Wien.

Praxiserfahrung erwarb er

sich bei Dombaumeister

Professor Kurt Stögerer und

Architekt Franz Kronreif.

1999 legte er die Ziviltechnikerprüfung

ab.

Seit 17 Jahren ist Architekt

Unsere Heimat – Februar 2012 29

Günther Trimmel im Unternehmen

tätig und seit 1996 Gesellschafter bei

Kronreif&Partner. Das Architekturbüro

mit 8 Mitarbeitern ist vor allem in

der Stadterneuerung tätig, plant und

realisiert Kindertages-, und Sozialeinrichtungen,

Geschäfts-, Büro-, Gastronomie-,

und Industriebauten.

In den letzten zwölf Jahren wurden

fünfzehn Gründerzeit-, und Biedermeierhäuser

durch das Architekturbüro

akp Architekten saniert, wobei 5

Wohnbauprojekte mit einem Stadterneuerungspreis

ausgezeichnet wurden.

C.K.

Unsere Heimat gratuliert herzlich!


30 Unsere Heimat – Februar 2012

Lokale Berichte

KIRCHENCHOR ST. BONIFAZ

Yehudi Menuhin hat einmal gesagt:

„Gesang ist die eigentliche Muttersprache

des Menschen“, ich meine

dazu, dass sie auf der ganzen Welt verstanden

wird. Unser Chor probt schon

für die Ostermesse; eine Messe von

Michael Haydn.

Haben sie nicht Lust, zu unserem

Chor zu kommen?

Wir proben jeden Mittwoch von

19.30 Uhr – 21.00 Uhr im Pfarrsaal

von St. Bonifaz.

Am Anfang beim Einsingen geht die

Anspannung des Tages weg, der Körper

wird frei und leicht. Das Singen miteinander,

das hören auf die anderen Stimmen

bis ein Chorklang entsteht und die

Werke in der Gemeinschaft erarbeiten

macht Freude. Das Singen im Chor hat

eine heilende Wirkung, man fühlt sich

E-Mail Adresse: metall-tm@aon.at

eingebettet und angenommen in der

Gemeinschaft. Man wächst durch die

wöchentlichen Proben zusammen. Wir

feiern auch die Geburtstage der Mit-

Frühjahrsmeisterschaft 2012

1. KLASSE OST

Erste Reserve

SA 03.03. SKB - Gumpoldskirchen 15:00 Uhr 13:00 Uhr

SA 10.03. Mannersdorf - SKB 15:00 Uhr 13:00 Uhr

SA 17.03. SKB - Marienthal 15:30 Uhr 13:30 Uhr

SA 24.03. Fischamend - SKB 15:30 Uhr 13:30 Uhr

SA 31.03. SKB - Kaltenleutgeben 16:30 Uhr 14:30 Uhr

SO 08.04. Wampersdorf - SKB 16:30 Uhr 14:30 Uhr

SO 15.04. SKB - Eichkogel 16:30 Uhr 14:30 Uhr

FR 20.04. Himberg - SKB 19:30 Uhr 17:30 Uhr

SA 28.04. SKB - Velm 16:30 Uhr 14:30 Uhr

SA 05.05. Sommerein - SKB 19:00 Uhr 17:00 Uhr

SA 12.05. SKB - Kleinneusiedl 16:30 Uhr 14:30 Uhr

SA 26.05. Maria Lanzendorf - SKB 17:00 Uhr 15:00 Uhr

SA 02.06. SKB - Sarasdorf 17:30 Uhr 15:30 Uhr

SA 09.06. Berg - SKB 17:30 Uhr 15:30 Uhr

glieder in der fröhlichen Runde, da gibt

es dann genug Zeit zum Plaudern, und

sich näher kennen zu lernen.

Gisela Fassl

Impressum/Offenlegung: Medieninhaber/Herausgeber/Verleger/Verwaltung: ÖVP-Breitenfurt, vertreten durch Bgm. Ernst Herzig. Alle: Stelzerbergstraße 24, 2384 Breitenfurt. Der Medieninhaber ist zu

100% Eigentümer des Unternehmens. Offenlegung der Besitzverhältnisse gemäß §25 (2) Mediengesetz: ÖVP-Breitenfurt; Blattlinie nach §25 (4) Mediengesetz: Salzburger Programm der Österreichischen

Volkspartei. Unternehmensgegenstand: “Unsere Heimat”, Informationsblatt der ÖVP-Breitenfurt. Grundlegende Richtung: Information der Breitenfurter Bevölkerung. Druck: Wograndl, Mattersburg

Spiel


Datenbank

Telefon Verschiedenes Kleininserate

Apotheke 3121

Ärztenotdienst 141

Bauhof 4526

Dr. Franz Hahn 3322

Dr. Michael Senft 4444

Dr. Alexander Löschnak 3640

Dr. Laleh Ofner-Mahdavi 2970

Feuerwehr 122

Feuerwehr Breitenfurt 2222

Gemeindeamt 2342

Halle 4202

Hilfswerk 4230

Hort J. Edlinger-Gasse 4044

Kindergarten J. Edlinger-Gasse 2335

Kindergarten K.-Piffl -Platz 2366

Kindergarten Schlossallee 4416

Museum Breitenfurt 5689

Musikschule 2251

Pfarre St. Bonifaz 3380

Pfarre St. Johann 2291

Polizei 133

– Inspektion B-furt 059 133-3331-100

Postfi liale 2260

Raiffeisenbank Wienerwald 05 05 15

Rettung 144

Rotes Kreuz 2244

Umweltgrundstück 4644

Volksschule 4201

Bitte beachten Sie den

Redaktionsschluss der

nächsten Ausgaben:

08. Februar (für März)

07. März (für April)

Bereitschaftsdienste der Apotheken

01.02. Kalksburg Kirchenpl. 5, 01/8906265

02.02. 23. Ketzerg. 97, 01/8694538

03.02. Breitenfurter Str. 365, 01/8674455

04.02. 23. Speisinger Str. 260, 01/8882131

05.02. Rodaun Ketzerg. 368, 01/8884170

06.02. Brft. Hauptstr. 151-153, 02239/3121

07.02. 23. P’dorfer Str. 5, 01/8659310

08.02. Kaltenleutg Hauptstr. 67, 02238/71228

09.02. Breitenfurter Str. 372, 01/8672940

10.02. Kalksburg Kirchenpl. 5, 01/8906265

11.02. 23. Ketzerg. 97, 01/8694538

12.02. Breitenfurter Str. 365, 01/8674455

13.02. 23. Speisinger Str. 260, 01/8882131

Essen auf Rädern

Ein Service des „NÖ Hilfswerk Wienerwald“

für die älteren Mitbürger. Anmeldungen

bei Frau Sabine Schmalhofer

unter 02239/4230

Schach in Breitenfurt

Treffpunkt Dienstag ab 17.00 Uhr im

„Pfefferkörndl“ Info.: 02239 / 2179

Briefmarkensammler

Gasthaus Schneider, Hirschentanz. Jeden

3. Dienstag im Monat von 16–19 Uhr.

In der Mehrzweckhalle

Rückengymnastik

Montag 18 - 19 Uhr

Fit mit Musik

Montag 19 - 20 Uhr

Seniorenturnen

Dienstag 14.30 - 15.30 Uhr

Krafttraining

Dienstag 18.30-20.00 Uhr

Damenturnen

Dienstag 19 - 20 Uhr

Volleyball

Dienstag 20.15-22.00 Uhr

Tischtennis

Mittwoch 13.00-16.00 Uhr

Mixed Body-Work

Freitag 9 - 10 Uhr

Rope Skipping (Seilspringen)

Montag 16-17 Uhr

Zirkus & Kinderturnen

Donnerstag 15-17 Uhr

14.02. Rodaun Ketzerg. 368, 01/8884170

15.02. Brft. Hauptstr. 151-153, 02239/3121

16.02. 23. P’dorfer Str. 5, 01/8659310

17.02. Kaltenleutg Hauptstr. 67, 02238/71228

18.02. Breitenfurter Str. 372, 01/8672940

19.02. Kalksburg Kirchenpl. 5, 01/8906265

20.02. 23. Ketzerg. 97, 01/8694538

21.02. Breitenfurter Str. 365, 01/8674455

22.02. 23. Speisinger Str. 260, 01/8882131

23.02. Rodaun Ketzerg. 368, 01/8884170

24.02. Brft. Hauptstr. 151-153, 02239/3121

25.02. 23. P’dorfer Str. 5, 01/8659310

26.02. Kaltenleutg Hauptstr. 67, 02238/71228

Unsere Heimat – Februar 2012 31

Bürokraft

Suche Bürokraft mit technischem

Verständnis für 20Std.Woche

in Breitenfurt.

Telefon: 0676 7209959

Flohmarkt Halle Breitenfurt

So 26. Februar 07:30-14:00 Uhr

Tischvergabe Fr. Brunner

Telefon: 0664 40 76 378

Nachtbus

der

Marktgemeinde Breitenfurt

Der Nachtbus

fährt jedes Wochenende

in der Nacht von Samstag auf Sonntag

um 01:45 Uhr und 03:15 Uhr

ab der U6 über Liesing

!!!!

Abfahrt direkt beim Ausgang

U6-Station Siebenhirten (Bucht).

Fahrpreis: 2,50/Person

Kleininserate

senden Sie bitte an unsere Redaktion:

Unsere Heimat

Stelzerbergstraße 24

2384 Breitenfurt.

E-Mail: oevp.breitenfurt@aon.at

27.02. Breitenfurter Str. 372, 01/8672940

28.02. Kalksburg Kirchenpl. 5, 01/8906265

29.02. 23. Ketzerg. 97, 01/8694538

01.03. Breitenfurter Str. 365, 01/8674455

02.03. 23. Speisinger Str. 260, 01/8882131

03.03. Rodaun Ketzerg. 368, 01/8884170

04.03. Brft. Hauptstr. 151-153, 02239/3121

05.03. 23. P’dorfer Str. 5, 01/8659310

06.03. Kaltenleutg Hauptstr. 67, 02238/71228

07.03. Breitenfurter Str. 372, 01/8672940

08.03. Kalksburg Kirchenpl. 5, 01/8906265

09.03. 23. Ketzerg. 97, 01/8694538

10.03. Breitenfurter Str. 365, 01/8674455

Offenhaltezeiten aller Apotheken: Montag bis Freitag 8.00–12.00 und 14.00–18.00 Uhr. Samstag 8.00–12.00 Uhr. Außerhalb dieser Zeiten (auch mittags und Samstag Nachmittag) halten die Apotheken

abwechselnd Dienstbereitschaft nach obigen Angaben. Auskunft über dienstbereite Apotheken auch telefonisch über (01) 15 50 und ORF-Text Seite 648. Angaben ohne Gewähr (Tipp: vorher anrufen).


32 Unsere Heimat – Februar 2012

Termine

Tag Datum Zeit

Februar

Veranstaltung Ort

So 05.Feb 09:00 Blasiusmesse m.d. Jagdhornbläsern St. Johann

Mo 06.Feb bis Sa 11. Februar - Semesterferien NÖ & Wien

Fr 17.Feb 19:00 Ein PIEFKE über PIEFKES Museum

Sa 18.Feb 14:00 Faschingsumzug in Breitenfurt West Hauptstr.

Sa 18.Feb 20:00 Gschnas der Volkstanzgruppe Gh. Schöny

So 19.Feb 15:00 Kinderfasching der ÖVP Breitenfurt Halle Breitenfurt

Mi 22.Feb Aschermittwoch

Sa 25.Feb 17:00 Rumpelstilzchen Marionettenbühne

So 26.Feb 07:30 -14:00 Uhr Flohmarkt Tel: 0664 40 76 378 Halle Breitenfurt

Mi 29.Feb 08:00 Bruck /Leitha - Tagesausfl ug (Seniorenbd.) Haltestelle Granl

März

Tag Datum Zeit Veranstaltung Ort

Fr 02.Mär 18:30 Lesung „Bruno and family“ 5 Pfarrsaal St. Johann

Mo 12.Mär 07:30 Geras - Tagesausfl ug (Seniorenbund) Haltestelle Granl

Do 15.Mär 15:30 Seniorennachmittag (Seniorenbund) Gh. Kühmayer

Fr 16.Mär 19:30 Klavierkonzert Nada Majnaric Museum

Di 20.Mär 06:14 Frühlingsbeginn

Sa 24.Mär 17:00 Rotkäppchen Marionettenbühne

So 25.Mär 02:00 Beginn der Sommerzeit (Uhren von 02:00 auf 03:00 Uhr stellen)

April

Tag Datum Zeit Veranstaltung Ort

Do 05.Apr 15:30 Seniorennachmittag (Seniorenbund) Gh. Kühmayer

So 15.Apr 09:00 bis 14:00 Uhr Radiofl ohmarkt Halle Breitenfurt

So 22.Apr 07:30 -14:00 Uhr Flohmarkt Tel: 0664 40 76 378 Halle Breitenfurt

Fr 27.Apr 19:30 Violoncello und Klavier Konzert Museum

Sa 28.Apr 17:00 Der gestiefelte Kater Marionettenbühne

Mo 30.Apr 07:20 Seitenstetten - Tagesausfl ug (Seniorenb.)

Mai

Haltestelle Granl

Tag Datum Zeit Veranstaltung Ort

Di 01.Mai 15:00 Maibaumaufstellen Feuerwehrhaus

Do 03.Mai 15:30 Seniorennachmittag (Seniorenbund) Gh. Kühmayer

Do 10.Mai 08:00 Fahrt zum Semmering - Tagesausfl ug SB Haltestelle Granl

So 13.Mai Muttertag

Sa 19.Mai 17:00 Schneeweißchen und Rosenrot Marionettenbühne

Abholtermine Bio- / Restmüll

Februar

KW 05 30.01. / 03.02. Biomüll

KW 06 06. / 10.02. Restmüll

KW 07 13. / 17.02. Biomüll

KW 08 20. / 24.02. Restmüll

März

KW 09 27.02. / 02.03. Biomüll

KW 10 05. / 09.03. Restmüll

KW 11 12. / 16.03. Biomüll

KW 12 19. / 23.03. Restmüll

Abholung durch Firma Saubermacher (Tel.: 059 800 zum Ortstarif). Tonnenreinigung durch die Firma Sammies. Reinigungs-

Service 02238 / 70086 möglich.

Bitte vormerken:

Freitag 17. Februar

19:0 Uhr Museum Breitenfurt

Ein PIEFKE über PIEFKES

Samstag 18. Februar

14:00 Uhr Breitenfurt West

Breitenfurter Faschingsumzug

20:00 Uhr Gasthaus Schöny

Gschnas der Volkstanzgruppe

Sonntag 19. Februar

15:00 Uhr Halle Breitenfurt

Kinderfasching der ÖVP

Freitag 02. März

18:30 Uhr St. Johann Pfarrsaal

Lesung „Bruno and family“ 5

Freitag 16. März

19:30 Uhr Museum Breitenfurt

Klavierkonzert

Öffnungszeiten:

Gemeindeamt

Hirschentanzstraße 3

Di 16 – 18:30 Uhr

Do, Fr 8 – 12 Uhr

Kompostierungsgrundstück

Bauhof, Hauptstraße 64

Winteröffnungszeiten

1.12.2011 bis 31.03.2012

Sa 10 – 12 Uhr

Umweltgrundstück

Georg Sigl–Straße 60

Mo 16 – 19 Uhr

Mi 13 – 16 Uhr

Fr 9 – 12 Uhr

Sa 8 – 13 Uhr

Die ÖVP Breitenfurt

im Internet:

www.oevp-breitenfurt.at

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine