WDL-06-2017_low

fleiterdruck23

Nr. 215 Juni 2017

Herausgeber: Fleiter Druck, Wadersloh, Tel. 0 25 23 / 92 27-0

Gedr. Auflage: 6000 Stück kostenlos an nahezu alle Haushalte

in Wadersloh, Diestedde, Liesborn

WDL

aktuell

Bauen und

Renovieren

Tipps vom Keller

bis zum Dach

Schützenfeste

10. bis 12. Juni: Wadersloh

17. bis 19. Juni: Stromberg

1. bis 3. Juli: Liesborn

KONDENSTROCKNER

T1 Active – Das Einstiegsmodell:

Miele Qualität zum Aktionspreis mit allen

wichtigen Ausstattungsmerkmalen,

die einen Miele Trockner auszeichnen.

• 7 kg Beladungsmenge

• Direct-Sensor-Bedienung gelb

• FragranceDos

• Startzeitvorwahl bis zu 24 Stunden

und Restzeitanzeige

• Wartungsfreier Wärmetauscher

• EcoDry-Technologie

• Energieeffizienzklasse A++

Servicepreis

829,-

EURO

Nienaber & Jung oHG

Wadersloh · Poßkamp 2 02523 / 940430

Stromberger Straße 56

59329 Wadersloh · Tel. 02523.1093

www.moebel-studio.de

Günstige Möbel und Küchen...

...suchen

Bauherren und

Renovierer.


KLJB Wadersloh – Spendenübergabe

SCHÜTZENFEST-

AKTION

noch bis 30. 06. 2017

Uniformjacke

Hose

Oberhemd

Krawatte

Reinigung

zusammen nur


15,–

Mühlenfeldstr. 3 in W’loh

v. l.: Daniel Schnitker (KLJB Wadersloh), Anja Vogt (KLJB Wadersloh), Irmgard Hüppe (Verein

Ländliche Familienberatung), Nadine Austerhoff (KLJB Wadersloh), Jannis Konert (KLJB

Wadersloh) und Birgit Ottensmann Lütke-Stratkötter (Verein Ländliche Familienberatung).

Wadersloh (wdl). Von der Spendenaktion/Arbeitsaktion

„Rent a

KLJBler“ am 25. März erfolgte nun

die Spendenübergabe. 800 Euro

konnte die KLJB dank vieler Aufträge

und Spenden an die Ländliche

Familienberatung im Bistum Münster

überreichen. Diese Familienberatung

kümmert sich zum Beispiel um Konflikte

auf einem Hof, die zwischen

den Generationen entstehen können,

oder wenn eine Hofübernahme bzw.

Zukunftsperspektiven ungewiss sind.

Die Familienberater/innen arbeiten

ehrenamtlich und stammen teilweise

selbst aus einem ländlichen Betrieb.

Die KLJB im Bistum Münster ist ein

Kooperationspartner des Vereins

Ländliche Familienberatung.

Modellbahnladen „Pommes Paul“ – Gewinnübergabe

Der nächste WDL

erscheint am

7. Juli 2017

Anzeigen- und Redaktionsschluss

ist am 27. Juni 2017

Themen:

Mofarennen | Schützenfest

Lemkerholz-Lemkerberg |

Leben + Genießen

Wadersloh (wdl). Im Rahmen der

„2. Wadersloher Glücksrallye“ am

14. Mai hatte auch der Modellbahnladen

„Pommes-Paul“ als Stempelstelle

teilgenommen. Zusätzlich

bot der Inhaber Helmut Brune ein

Gewinnspiel an, bei dem der Inhalt

eines Glasgefäßes mit Münzgeld

geschätzt werden musste. Nach Auswertung

der rund 60 Teilnehmer

konnte Helmut Brune nun den glücklichen

Gewinner, Alfons Figgener aus

Wadersloh, zur Übergabe des Gewinngutscheins

über 25 Euro begrü-

ßen. Alfons Figgener ist als Berater

bei der Landwirtschaftskammer tätig

und führt nebenberuflich noch einen

landwirtschaftlichen Betrieb in Langenberg

am Matheweg. Die Modelleisenbahn

gehört zwar bislang noch

nicht zu seinen Hobbys, aber was

nicht ist, kann ja noch werden. Eine

gute Gelegenheit, um den Gutschein

einzusetzen, wird sich sicher ergeben,

so die Aussage des Gewinners.

www.winkler-maler.de

Horrido

...

über 30 Jahre in Wadersloh!

Am Park 1a · 59329 Wadersloh · Tel. 0 25 23 /29 34 · E-Mail: info@winkler-maler.de

Helmut Brune

Modellbahn An- und Verkauf

Pommes-Paul

Bergstraße 16 B · D-59329 Wadersloh

Telefon: 0 25 23 / 23 24 · www.Pommes-Paul.de


Aktuelle Termine: 10. Juni – 9. Juli 2017

10. Juni . . . . . . . .Samstag

Kuratorium Liesborner

Museumskonzerte

46. Kammermusikfestival Museum

Abtei Liesborn, 20 Uhr

Schützenverein St. Margarethen e.V.

Schützenfest

Festwiese Wadersloh (bis 12.6.)

11. Juni . . . . . . . . .Sonntag

Museum Abtei Liesborn

Manfred Brückner – Relativ ist die

Zeit im Raum (bis 9.7.),

Ausstellungseröffnung, 15 Uhr

13. Juni . . . . . . . .Dienstag

Finanzamt

Sprechstunde Rathaus

8 -12.30 Uhr u. 14 -16 Uhr

Ev. Kirchengemeinde Wadersloh

Handarbeitstreff, 19.30 Uhr

14. Juni . . . . . . .Mittwoch

Deutsches Rotes Kreuz

Blutspende in Liesborn

Wilhelm-Hüffer-Grundschule

16.30 -20.30 Uhr

Hand in Hand

Essen und Klönen,

Pfarrheim St. Michael, 11.30 Uhr

Ev. Kirchengemeinde Wadersloh-

Frauenhilfe Diestedde, „Und wenn

sie nicht gestorben sind – Märchen“

Erlöserkapelle Diestedde, 14.30 Uhr

Kaffeepott, 15 Uhr

Kath. Kindertageseinrichtung St.

Margareta Familienzentrum NRW

Beratung für Familien, Kinder,

Jugendliche und Eltern, 14-17 Uhr

15. Juni . . . .Fronleichnam

Schützenverein Liesborn e.V.

Mitgliederversammlung Klosterhof

Liesborn, 19 Uhr

16. Juni . . . . . . . . . .Freitag

Flüchtlingshilfe Wadersloh

Kleiderkammer-Sonderverkauf

10 - 12 Uhr

17. Juni . . . . . . . . .Samstag

Kuratorium Liesborner

Museumskonzerte

46. Kammermusikfestival Museum

Abtei Liesborn, 20 Uhr

18. Juni . . . . . . . . .Sonntag

Kolpingsfamilie Wadersloh

Wandern, Pfarrheim, 7 Uhr

Kuratorium Liesborner

Museumskonzerte

46. Kammermusikfestival Museum

Abtei Liesborn, 11 Uhr

KFD Diestedde

Jubiläumsfeier 110 Jahre KFD St. Nikolaus,

Karl-Leisner-Heim, 9.30 Uhr

20. Juni . . . . . . . .Dienstag

Seniorenunion

Betriebsbesichtigung

LMC Caravan Sassenberg

Ev. Kirchengemeinde Wadersloh

Gemeindeversammlung

Gemeindehaus, 19 Uhr

21. Juni . . . . . . .Mittwoch

Ev. Kirchengemeinde Wadersloh

Seniorenkreis „Guten Appetit“

Seuten Titt, 15 Uhr

Caritas Diestedde

Lachen & Essen,

Karl-Leisner-Heim, 11 - 13 Uhr

Kolpingsfamilie Wadersloh

Volksliederabend

Seniorenheim Wadersloh, 17 Uhr

Ev. Kirchengemeinde Wadersloh

Seniorenkreis „Guten Appetit“

Seuten Titt, 15 Uhr

22. Juni . . . . .Donnerstag

Hospitzbewegung im Kreis Warendorf

e.V.

Vortrag „Bestattungsmöglichkeiten

u. Trauerreden mal anders“

Pfarrheim Liesborn, 20 Uhr

23. Juni . . . . . . . . . .Freitag

Gemeinde Wadersloh

Sondertrautermine, Rathaus, Backhaus

Diestedde oder Museum Abtei

Liesborn

Gemeinde Wadersloh

Bürgerservice, 10-12 Uhr

Sekundar- und Realschule

Sporttag

24. Juni . . . . . . . .Samstag

Heimatverein Liesborn e.V.

Radtour und Orgelführung

Kastanienplatz Liesborn, 13.30 Uhr

Kath. Kirchengemeinde

St. Margareta

Firmung, St. Nikolaus-Kirche, 18 Uhr

Tennisclub Wadersloh

Bezirksliga u. Kreisliga

Winkelstraße, 9 Uhr

Gemeinde Wadersloh

Sondertrautermine, Rathaus, Backhaus

Diestedde oder Museum Abtei

Liesborn

Gemeinde Wadersloh

Bürgerservice, 10 - 12 Uhr

25. Juni . . . . . . . .Sonntag

Kath. Kirchengemeinde

St. Margareta

Firmung

Abteikirche, 10 Uhr

Förderverein Sekundarschule

Wadersloh

Trödelmarkt

Rewe-Parkplatz, 10-16 Uhr

27. Juni . . . . . . . .Dienstag

Deutsches Rotes Kreuz

Blutspende in Wadersloh

Realschule, 16 -20.30 Uhr

Kath. Kindertageseinrichtung St.

Margareta Familienzentrum NRW

Kurberatung, 9-12 Uhr

Ev. Kirchengemeinde Wadersloh

Handarbeitstreff, 19.30 Uhr

Presbyeriumssitzung 19.30 Uhr

29. Juni . . . . .Donnerstag

Seniorenunion

Betriebsbesichtigung LMC Caravan

Sassenberg

30. Juni . . . . . . . . . .Freitag

Landfrauenverband Wadersloh

Kulinarische Reise mit dem

Oldtimerbus, Rietberg, 16 Uhr

Geschwister-Scholl-Realschule

Schulentlassung

Konrad-Adenauer-Hauptschule

Schulentlassung

1. Juli . . . . . . . . . . .Samstag

Schützenverein Liesborn e.V.

Schützenfest

Schützenplatz (bis 3.7.)

Freunde des Museums Abtei

Liesborn e.V.

Halbtagesfahrt zum Kloster Dahlheim

2. Juli . . . . . . . . . . .Sonntag

Kolpingsfamilie Wadersloh

Karl-May-Festspiele Elspe

4. Juli . . . . . . . . . .Dienstag

Deutsches Rotes Kreuz

Blutspende in Diestedde

Eventhaus Schloss 6,

16.30-20.30 Uhr

KFD Wadersloh

Frauengemeinschaftsmesse

Pfarrkirche St. Margareta, 18.30 Uhr

5. Juli . . . . . . . . . .Mittwoch

Ev. Kirchengemeinde

Sommerfest aller Gruppen

Ev. Kirche Wadersloh, 15 Uhr

7. Juli . . . . . . . . . . . .Freitag

Gymnasium Johanneum

Schulentlassung

Landfrauen Liesborn und Landwirtschaftlicher

Ortsverband

Liesborn

Radtour

Kastanienplatz Liesborn, 19 Uhr

Hegering Liesborn-Diestedde

Jägerbiwak,

Backhaus Diestedde, 19 Uhr

8. Juli . . . . . . . . . .Samstag

Museum Abtei Liesborn

Handwerkstag, 11 Uhr - 18 Uhr

9. Juli . . . . . . . . . . .Sonntag

Kolpingsfamilie Wadersloh

Wandern mit Frühstück,

Pfarrheim, 5 Uhr

IMPRESSUM

Herausgeber:

FLEITER DRUCK, 59329 Wadersloh

www.fleiter-druck.de

Redaktion / Fotos:

Marion Graßmann, Markus Nienaber,

Benedikt Brüggenthies

Tel. 02523/922720,

Fax 0 25 23 / 92 27 27

E-Mail: wdl@fleiter-druck.de

Anzeigenannahme:

Dieselstraße 23 · 59329 Wadersloh

Alexandra Essel

Tel. 02523/922721,

Fax 0 25 23 / 92 27 27

E-Mail: wdl-az@fleiter-druck.de

Müllabfuhr Gemeinde Wadersloh

Fr. 16.06.

Do. 22.06.

Mi. 28.06.

Do. 29.06.

Do. 29.06.

Do. 06.07.

Gelber Sack

Biotonne

Papiertonne

Gelber Sack

Gelber Sack

Biotonne

Wochenmarkt in Wadersloh

an der Kirche:

jeden Donnerstag 8.00 - 12.00 Uhr

außer an Feiertagen

Es gilt die Anzeigenpreisliste 1/2017

Gesamtherstellung:

Für unverlangt eingesandte Manuskripte

wird keine Haftung übernommen.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge

so wie Leserbriefe entsprechen nicht

unbe dingt der Meinung des Heraus -

gebers. Bei Anzeigen wird nur Haftung

in Höhe des jeweiligen Anzeigenpreises

über nom men. Alle Urheber rechte,

be son ders für die vom Herausgeber gestalteten

Anzeigen liegen bei der Firma

FLEITER DRUCK. Kopieren, auch auszugsweise,

grundsätzlich verboten.

WDL aktuell — Juni 2017

1


Jetzt anmelden – Museumsfreunde fahren zur Sonderausstellung „Luther. 1917 bis heute“

Liesborn (wdl). Am Samstag, den

1. Juli, fahren die Museumsfreunde

im Rahmen des 500. Reformationsgedenkens

zum Kloster Dalheim zur

Sonderausstellung „Luther. 1917 bis

heute.“ In dieser Ausstellung widmet

man sich der Figur Luthers in

der jüngeren Geschichte und zeigt,

was den Reformator bis heute zu einer

Schicksalsfigur der Deutschen

macht. Beginnend mit dem 400.

Jahr der Reformation im Kriegsjahr

1917, über die Zeit des Nationalsozialismus

und das geteilte Deutschland

bis in die Gegenwart zeigen

rund 300 Exponate einen steten

Wandel des Lutherbildes als Spiegel

seiner Zeit. Diese Sonderausstellung

bietet eine ausgezeichnete

Möglichkeit, sich mit der Person Luthers

auseinanderzusetzen. Die

Fahrt zum Kloster Dalheim startet

VHS Beckum-Wadersloh – Einladung zu einer Tagesfahrt

um 13.00 Uhr ab Museum Abtei

Liesborn. Die Kosten belaufen sich

auf 33 Euro pro Person. Darin sind

die Busfahrt, der Eintritt, die Führung

durch die Sonderausstellung

und ein Kaffeetrinken enthalten.

Anmeldungen bitte bis zum

20. Juni im Museum Abtei Liesborn,

Telefon: 02523 / 98240 oder

per E-Mail

info@museum-abtei-liesborn.de.

Hospizgruppe Wadersloh –

Einladung zum Vortragsabend

Wadersloh (wdl). Zu einer Tagesfahrt

lädt die VHS Beckum-Wadersloh

am Samstag, 1. Juli ein. Besucht

werden Sommergärten im Osnabrücker

Land. Jeder Garten ist einmalig

und trägt unverwechselbar die

Handschrift passionierter Gärtnerinnen

und Gärtner. Sie haben mit viel

Phantasie und Begeisterung einen

besonderen Ort geschaffen. Im Osnabrücker

Land werden Privatgärten

besucht, die durch ihren eigenständigen

Charakter faszinieren. Die

Gartenbesitzer erzählen viel über

die Entstehung ihrer Gärten und geben

Tipps für das eigene grüne Paradies.

Als Leistungen erhalten Sie:

die Fahrt im bequemen Reisebus,

Eintrittsgelder, ein Lunchpaket, Kaffee

und Kuchen und die sachkundige

Reiseleitung von Gartenarchitektin

Beate Murek-Zwior. Anmeldungen

sind bis zum 15. Juni möglich.

Liesborn (wdl). Die Hospizgruppe

Wadersloh lädt am Donnerstag, 22.

Juni, 19.00 Uhr ins Katholische

Pfarrheim Liesborn, Abteiring 15,

ein. Es spricht Anette Kötter von einem

Lippstädter Bestattungshaus

zu dem Thema: Bestattungsmöglichkeiten

und Trauerreden mal anders.

Im Spiegel des gesellschaftlichen

Wandels hat sich auch die Bestattungskultur

in Deutschland

stark verändert. Der traditionellen

Beisetzung auf dem Friedhof stehen

heute vielfältige Bestattungsformen

gegenüber, z. B. Urnen,-

Feuer-, See,- Luft,- Diamant,- Naturbestattung

und mehr. Wo früher

die Trauerfeier durch einen konfessionellen

Geistlichen üblich war,

übernehmen heute vielfach Angehörige,

Freunde und Nachbarn die

Gestaltung der Abschiedsfeier, oft

mit Hilfe eines Trauerredners. Anette

Kötter wird die vielfältigen Möglichkeiten

aufzeigen und mit Blick

auf die Endlichkeit des eigenen Lebens

und der Suche nach einem

würdigen Abschied informieren.

Anmeldungen und Infos im Internet unter

www.vhs-beckum-wadersloh.de oder telefonisch 02521 / 29707.

VHS-Programme liegen in den örtlichen Geldinstituten aus.

VHS Beckum-Wadersloh –

Fahrt zur documenta 14 nach Kassel

Beckum-Wadersloh (wdl). Die

VHS bietet am Dienstag, 20. Juni

eine Tagesfahrt zur documenta 14

nach Kassel an. Die weltweit größte

Ausstellung zeitgenössischer Kunst,

auch das Museum der 100 Tage genannt,

begann bereits am 8. April in

Athen und wird am 10. Juni in Kassel

eröffnet. Seit 1955 zeigt die documenta

alle fünf Jahre die aktuellen

Tendenzen der Gegenwartskunst

und bietet gleichzeitig Raum

für neue Ausstellungskonzepte. Die

wechselnden Kuratorinnen und Kuratoren

bringen jeweils ihre Sicht

auf die Gegenwartskunst ein und

stoßen dabei stets auch gesellschaftspolitische

Diskussionen an.

Im Rahmen der Tagesexkursion werden

von einem sogenannten Chor

begleitete Führungen zu verschiedenen

Standorten angeboten. Es

bleibt aber auch Zeit, sich selbst auf

den Weg zu machen. Abfahrtmöglichkeiten

sind von Beckum, Diestedde

und Wadersloh. Mehr Information

und Anmeldung unter

www.vhs-beckum-wadersloh.de und

telefonisch unter 02521/29-707. Es

sind noch Plätze frei.

Ahlen

Beckum

Wadersloh

WIR

GESTALTEN

STEINE

Er liebte das Grün.

Grabgestaltung von Ihren Friedhofsgärtnern:

Individuell wie das Leben!

59229 Ahlen | Weidenstraße 8

Telefon 0 23 82 6 19 90

www.steinmetzbetrieb-magera.de

Mauritz 19 · 59329 Wadersloh

Tel. 02523/1310 · Fax 2442

2 WDL aktuell — Juni 2017


70 Jahre Heimatverein Wadersloh – Frühlings-Gartenreise nach Südengland

Wadersloh (wdl). Anlässlich des

Jubiläums „70 Jahre Heimatverein

Wadersloh“ lädt der Heimatverein

herzlich zu der Frühlingsreise im

März 2018 nach Eastbourne in East

Sussex/ Südengland ein, die im Zeichen

der Gärten steht. Die Gärten

zeigen durch das milde Klima an

der Kanalküste, ermöglicht durch

den Golfstrom, ein anderes Bild,

selbst Palmen gedeihen in der Region.

Die Reise dauert von Samstag,

den 24. März 2018, bis Donnerstag,

den 29. März 2018. Besondere Ziele

sind Gärten in der Umgebung der

Stadt mit dem Besuch von Beachy

Head, dem höchsten Kalkfelsen an

der Südküste, dem Seebad Brighton

mit dem „Indischen Palast“ und der

Besuch eines Weingutes. Zum Abschluss

erfolgt ein Besuch in London.

Von dort geht es in einer

Nachtfahrt nach Wadersloh, wo

man am Donnerstagmorgen gegen

8.00 eintreffen wird. Die Reise und

die Kurzausflüge erfolgen mit dem

eigenen Bus, die Überfahrten mit

der Fähre von Dünkirchen nach Dover

und zurück. Die Unterbringung

ist in einem hochklassigen Hotel in

Eastbourne mit einem wunderbaren

Blick auf das Meer. Genauere Informationen

erhalten sie unter Verwendung

der E-Mail-Adresse FortmannSachse@t-online.de

oder telefonisch

unter Herbert Fortmann,

Tel. 02523-2950. Um die optimalen

Reisebedingungen nutzen zu

können, ist eine baldige Anmeldung

angebracht. Der Heimatverein

Wadersloh freut sich über jeden

Teilnehmer.

Pfarreibesuch – Weihbischof Dr. Stefan Zekorn zu Besuch in Wadersloh

Wadersloh (wdl). Im Rahmen der

in regelmäßigen Abständen stattfindenden

Pfarreibesuche war

Weihbischof Dr. Stefan Zekorn dieser

Tage zu Gast in der Gemeinde

Wadersloh. Zu Beginn seines Aufenthaltes

empfing Bürgermeister

Christian Thegelkamp Dr. Stefan

Zekorn zusammen mit Pfarrer Martin

Klüsener im Rathaus. Ein besonderes

Augenmerk wurde auf die

weitere finanzielle Entwicklung im

Bereich der Kindergärten gelegt.

Positiv sah Dr. Stefan Zekorn den

Bau der Sekundarschule und die

Üppig blühende Krokusse erfreuen in

Eastbourne die Besucher im Frühling.

damit verbundene Zukunftsvorsorge

im Bildungsbereich der Gemeinde.

Bürgermeister Christian Thegelkamp

dankte Dr. Stefan Zekorn für

seinen Besuch und das sympathische

Gespräch und wünschte ihm

noch viele schöne Begegnungen in

Wadersloh.

v.l. : Bürgermeister Christian Thegelkamp, Weihbischof Dr. Stefan Zekorn und Pfarrer Martin Klüsener

Musikkultur e. V. –

Musikfestival „Mach ma Akustik“

Liesborn (wdl). Am 22. Juli organisiert

der Verein Musikkultur bereits

zum sechsten Mal das etwas andere

Musikfestival „Mach ma Akustik“.

Nach der erfolgreichen Wiederbelebung

im letzten Jahr wird auch dieses

Jahr wieder viel geboten werden

in der sommerlichen Atmos -

phäre auf dem Vorplatz des

Museum „Abtei Liesborn“. Der Beginn

ist um 17.30 Uhr, und der Eintritt

an diesem Abend ist wie immer

frei. Für das leibliche Wohl wird

gegen einen kleinen Unkostenbeitrag

auch gesorgt sein.

Näheres in Kürze im

WDL-aktuell, der Tagespresse

und auf www.musikkultur-ev.de










WDL aktuell — Juni 2017

3


Unternehmensbesuch – Neue Öffnungszeiten in Baumhoers Lippeauenblick

Wadersloh (wdl). Seit fast drei

Jahren betreiben die Eheleute Heiner

und Corinna Baumhoer im Nebenerwerb

nun schon ihr kleines,

an den Lippeauen im Ortsteil Liesborn-Göttingen

gelegenes Café,

und noch immer sprudeln die Beiden

vor neuen Ideen, um ihr Angebot

zu steigern. So erfuhren Bürgermeister

Christian Thegelkamp und

Wirtschaftsförderin Birgitt Stolz bei

einem Betriebsbesuch, dass für einen

sonntäglichen Besuch keine

vorherige Anmeldung mehr nötig

ist. Ab 14 Uhr gibt es im neu eingerichteten

Wintergarten oder auf der

Terrasse im Garten fairen Kaffee

und leckeren, selbstgebackenen Kuchen.

„Viele Fahrradfahrer, die

sonntagnachmittags auf der Römer-Lippe-Route

unterwegs sind

und spontan bei uns einkehren wollen,

stehen jetzt nicht mehr vor der

geschlossenen Tür“, freut sich Corinna

Baumhoer auf die Besucher.

Daneben öffnen die Baumhoers ihr

Café jeden Dienstag bis Samstag

für angemeldete Gruppen ab zehn

Personen. Die Räumlichkeiten mit

Theke und Sitzgelegenheiten für

60 Personen kann man natürlich

auch für private Feste, wie z. B. Geburtstags-,

Hochzeits- oder Tauffeiern,

anmieten. Beliebte Treffpunkte

bei den Baumhoers sind auch die

Wildkräuterführungen mit Karola

v. l.: Heiner und Corinna Baumhoer, Bürgermeister Christian Thegelkamp

Beerhues mit anschließender Verkostung

im Café, die Musikveranstaltungen,

die Lesungen oder die

Jahreszeitenwerkstatt. Bei dieser

Veranstaltung darf eine feste Kindergruppe

einmal im Monat zu den

Baumhoers auf den Hof kommen,

um im Wechsel der Jahreszeiten

mitzuhelfen, die Natur zu erleben

und um herauszufinden, woher unser

Essen kommt. Auf dem Hof gibt

es auch einen Stellplatz für Wohnmobilfahrer

und neuerdings auch

eine Übernachtungsmöglichkeit für

Paare in dem kleinen roten Ferienhäuschen

am Rande der Hofstelle.

„Bei unseren gemeinsamen Vorbereitungen

wie Kuchenbacken

kommt unser Familienleben nicht

zu kurz“, lacht Corinna Baumhoer

über die vielen Ideen, die ihr Mann

Heiner und sie zukünftig noch aushecken

werden. Weitere Infos unter:

www.baumhoers-lippeauenblick.de

• frische Erdbeeren

auch an dem Parkplatz vor

dem „KIK“ am Poßkamp

• In Kürze: Himbeeren

und Heidelbeeren

• Bio-Spargel aus Füchtorf

• Apfelchips, Apfelsaft

• Hausgebrannte Obstschnäpse

und Liköre

• Regionale Spezialitäten:

Hausmacher Wurst,

Käse, Marmelade,

Steinofenbrot u.v.m.

Heideweg 8, zwischen Wadersloh

und Bad Waldliesborn

www.floreana.de

Tel.: 0 25 23 / 21 50

Unsere Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.

9 - 19 Uhr

Sa.

9 - 18 Uhr

So. und Feiertags 10 - 18 Uhr

BEERENFEST

15. 6. 2017

Förderverein der Sekundarschule e. V. – Trödelmarkt Wadersloh

Wadersloh (wdl). Am Sonntag, den

25. Juni, ist es wieder soweit: Von

10 bis 16 Uhr findet auf dem Parkplatz

von REWE-Buschkühle, Mühlenfeldstraße

3 der „Trödelmarkt

Wadersloh“ statt. Dann haben

Schnäppchenjäger wieder die Gelegenheit,

in Wadersloh tolle Sachen

von Privatverkäufern zu erwerben.

WDL

aktuell

Mit bis zu 120 Standplätzen in gemütlicher

Atmosphäre können Privatverkäufer

ihren Trödel jeder Art

anbieten. Die Standplatzgebühr beträgt

5,- Euro / 3m Stand.

Für das leibliche Wohl wird mit

Bratwurst, Pommes, Waffeln, Kuchen,

Getränke usw. gesorgt.

Baumhoer

k


Anmeldung an: Martin Sliwinski

E-mail: foerderverein-sekundarschule-wadersloh@gmx.de,

Telefon:

0176 / 82352910.

Der Erlös geht an den Organisator,

den gemeinnützigen „Förderverein

der Sekundarschule Wadersloh e.V.“

NEU:

Sonntags ab 14 Uhr

Kaffee & Kuchen


www.baumhoers-lippeauenblick.de

- staatlich anerkannte Logopädin

- zertifizierte Legastenie- und Dyskalkulietrainerin

- Marburger Konzentrationstrainerin

Bahnhofstraße 8 (Ärztehaus) · 59329 Wadersloh

Tel.: +49 (2523) 95 90 9 55 · Mobil: +49 (1520) 948 66 24

info@logopaedie-dieckmann.com · www.logopaedie-dieckmann.com

4 WDL aktuell — Juni 2017


154

Schützenfest

in Wadersloh – vom 10. bis 12. Juni

Liebe Schützenbrüder, liebe Festgäste,

unser Regentenjahr neigt sich

dem Ende zu und somit auch seinem

Höhepunkt.

Hiermit möchten wir uns bei allen

bedanken, die uns in dieser Zeit begleitet

und unterstützt haben, unseren

Familien, Nachbarn, dem Vorstand,

den Offizieren und ganz besonders

unserem tollen Hofstaat.

Zu dem bevorstehenden Wadersloher

Schützenfest vom 10. bis 12.

Juni laden wir sie alle ganz herzlich

ein mit uns zu feiern und wünschen

einige fröhliche Stunden auf dem

Schützenfestplatz.

In diesem Sinne

ein dreifaches Horrido

Franz-Josef

und Heike Austerhoff

…mehr als einfach »nur« TAXI

Taxi Goß (0 25 23) 7376

Im Nordfeld 23 · Wadersloh

Kranken- / Rollstuhl- /

Dialysefahrten

Busfahrten 16- /19- /49-Sitzer

Kurierfahrten

Schülerfahrten

Genießen

ist einfach.

Wenn man einen

Finanzpartner

vor Ort hat,

der die Region

und ihre Menschen

kennt und versteht.

Marcillatstr. 8 · 59329 Wadersloh

Fon 02523-1617

Mobil 0171-5816887

Allen Kunden sonnige Schützenfesttage

Laminat · Kork · Fertigparkett · PVC · Teppichböden

Wir wünschen viel Spaß

beim Schützenfest!

Sparkasse

Beckum-Wadersloh

www.sparkasse-beckum.de

LVM-Versicherungsagentur

Frank Westermann

Freudenberg 6

59329 Wadersloh

Telefon (02523) 14 29

info@fr-westermann.lvm.de

WDL aktuell — Juni 2017

5


Sehr geehrte Wadersloher, verehrte Freunde und Gäste, liebe Schützenbrüder,

Ich darf Sie alle recht herzlich zu unserem

diesjährigen Schützenfest

vom 10. - 12. Juni 2017 in Wadersloh

willkommen heißen.

Das Opel Traue Team

wünscht allen

ein schönes Schützenfest

Schützenfest feiern heißt Freundschaften

zu pflegen, Bekanntschaften

wieder aufleben lassen und

neue zu schließen. Ich bin mir sicher,

dass unser Schützenfest dazu hervorragende

Gelegenheiten bietet.

In unserer schnelllebigen und hektischen

Zeit bietet sich auf unserem

Fest die Möglichkeit alte Traditionen

zu pflegen und den Alltag für ein

paar Stunden zu vergessen.

Nun möchte ich mich aber zunächst

bei unserem Königspaar Franz-Josef

und Heike Austerhoff bedanken. Sie

und die Damen und Herren des Hofstaates

haben unseren Verein bei allen

Veranstaltungen hervorragend

vertreten. Ihren Spaß beim Feiern

konnte man oft an der Uhrzeit ausmachen.

Aber auch bei euch gilt die

Regentschaft nur für ein Jahr und

ich hoffe, daß wir genauso tolle

Nachfolger finden, die viel Spaß am

Feiern haben.

Zum Schluss möchte ich mich noch

bei allen bedanken, die sich um ein

tolles Gelingen des Schützenfestes

kümmern, hierzu gehören sicherlich

die Nachbarschaften mit ihrem

schönen Straßenschmuck, genauso

wie die fleißigen Helfer rund um

den Festplatz.

Ein besonderer Gruß gilt den älteren

und kranken Mitbürgern, die nicht

aktiv an unserem Fest teilnehmen

können. Ich hoffe Sie im nächsten

Jahr wieder begrüßen zu dürfen und

freue mich sehr, Sie alle auf unserem

diesjährigen Schützenfest willkommen

zu heißen

Rudolf Vienenkötter

-Vorsitzender und Oberst-

Diestedder Straße 16

59329 Wadersloh

02523 9838-0

www.autoservice-traue.de

Zur Schützenfestsaison

nur

48,-

Schützenfestfahnen des

Schützenvereins St. Margarethen

Wadersloh sind bei

uns erhältlich.

02523/9227-0

Dieselstraße 23

59329 Wadersloh

Montag bis Donnerstag:

7.30-13.00+13.30-17.30 Uhr

Freitag: 7.30-16.00 Uhr

Neues aus dem Offizierscorps

Nachstehende Beförderungen konnte Oberst Rudi Vienenkötter zusammen

mit Major Michael Bernzen auf der Offiziersversammlung vornehmen:

Marc Dohr . . . . . . . . . . . . . . . Leutnant I. Kompanie

Markus Nienkemper . . Ober-Fähnrich Fahne

Dirk-Manuel Gehle . . . . . . . . Leutnant III. Kompanie

Ralf Schürjohann . . . . . . . . . Leutnant I. Kompanie

Jens Gregor . . . . . . . . . . Ober-Fähnrich Schellenbaum

Mark Wollenhöfer . . . Ober-Leutnant Jungschützen

Andreas Niehüser . . . . . . . . Leutnant Fahne

Zu neuen Offizieren wurden

ernannt Marius Bouschery für die

Fahne und Stefan Reeke für die III.

Kompanie. Die Vorgenannten waren

zuvor von der Kompaniever-

sammlung einstimmig gewählt und

dann von der Frühjahrsgeneralversammlung

in ihren neuen Funktionen

bestätigt worden.

Wir wünschen schöne Schützenfesttage

Klimaanlagenwartung

inkl. Kältemittel* + Dichtigkeitsprüfung

69,90 €

inkl. 19 % MwSt. (gültig Juni/Juli 2017)

*R134a

Autohaus Bockey GmbH

Dieselstraße 24 · 59329 Wadersloh · Tel. 0 25 23 / 14 19

Verabschiedungen

In den wohlverdienten Ruhestand

tritt am Schützenfestmontag:

Oberleutnant Helmut Schmalz,

III. Kompanie

Verstorbene:

Am 27. Oktober 2016 verstarb der

Ehrenmajor und langjähriger Kompanieführer

der III. Kompanie, Hermann

Nienaber, am 24. März 2017

der Oberleutnant a.D. der Jubilarkompanie

Ferdinand Altebäumer.

Wir werden alle verstorbenen

Schützenbrüder unseres Vereins

auch in Zukunft immer in Erinnerung

behalten.

Urlaubs-

Check

ab 9,95 €

inkl. 19 % MwSt. / zzgl. Material

www.autohaus-bockey.de

6 WDL aktuell — Juni 2017


Festprogramm 154. Schützenfest

Samstag 10. Juni 2017

14.30 Uhr Treffen der 50-jährigen Jubilare am Rathaus.

14.30 Uhr Kinderbelustigung auf dem Festplatz am Rathaus mit anschließender

Krönung des Kinderkönigspaares im Festzelt unter

Mitwirkung des Fanfarencorps Wadersloh. Bei schlechtem Wetter

findet die Kinderbelustigung im Festzelt statt.

17.00 Uhr Antreten des Schützenbataillons in Uniform auf dem Festplatz.

Abmarsch mit dem Spielmannszug Benteler, Feuerwehrkapelle

Liesborn, Fanfarencorps Wadersloh, Königspaar Franz-Josef und

Heike Austerhoff mit Hofstaat, Kinderkönigspaar, Vorstand und

Offizierscorps, Flaggenhissung am Seniorenheim St. Josef, Diestedder

Str. 4; die Musikkapellen spielen für die Bewohner ein

Ständchen. Anschließend wieder Abmarsch zum Festplatz.

19.30 Uhr Antreten der Feuerwehrkapelle Liesborn, des Fanfarencorps

Wadersloh und des Spielmannszuges Benteler zum Ständchen

am Vereinslokal „Hotel Bomke“. Antreten des Schützenbataillons.

Abholen der 50-jährigen Jubilare und des Schellenbaums.

Begrüßung des Herrn Oberst Rudi Vienenkötter und des Königspaares

Franz-Josef und Heike Austerhoff mit Hofstaat.

20.00 Uhr Großer Zapfenstreich vor dem Hauptportal der St. Margaretenkirche.

Salut nach der Begrüßung durch Oberst Rudi Vienenkötter.

Abmarsch zum Festzelt anschließend gemütliches

Beisammensein und Tanz. Es spielt die Tanzkapelle Festivity.

Osteopathie

Allen Schützen ein sonniges Fest.

Praxis

Hendrik Juppe

Hölzerne Straße 40

59329 Wadersloh

Tel. 02523 1069

Physiotherapie

Hendrik Juppe

• Beratung

• Therapie

• Training

Sonntag, 11. Juni 2017

11.00 Uhr Kranzniederlegung am Ehrenmal bei Selhorst an der Stromberger

Straße durch die „Kattenbaimer“. Redner: Theo Krumkamp

13.30 Uhr Antreten der Kompanien an den Antretelokalen:

Jubilarkompanie:Berlinghoff mit der Feuerwehrkapelle Liesborn

I. Kompanie: „Fuchshöhle“ mit dem Spielmannszug Benteler

II. Kompanie: Schützenheim Freudenberg mit dem Fanfarencorps

Wadersloh

III. Kompanie: Eusterschulte mit dem Spielmannszug Göttingen

Jungschützenkompanie: „Stellwerk“ mit dem Spielmannszug

Beckum-Roland und der Kanonierabteilung

(Für diejenigen Schützenbrüder, welche u.a. aus gesundheitlichen Gründen nicht am Festumzug

teilnehmen können, besteht ein Fahrdienst ab 14.30 Uhr ab Hofgelände Vereinslokal

„Hotel Bomke“).

14.30 Uhr Empfang des Königspaares Franz-Josef und Heike Austerhoff

mit Hofstaat

Empfang des Jubelkönigspaares von 1977, Bernhard Stratkötter

und Mathilde Große-Wienker

Empfang des Silberkönigspaares von 1992, Walter und Margret

Richter

Empfang des Kinderkönigspaares

15.00 Uhr Gedenkfeier am Ehrenmal, anschließend Festzug mit Vorbeimarsch

am Vereinslokal Hotel Bomke

17.30 Uhr Insignien- und Königsschießen der Jungschützenkompanie

19.00 Uhr Empfang der Jubilarkompanie

19.15 Uhr Krönung des Jungschützenkönigs im Festzelt unter Mitgestaltung

des Spielmannszuges Göttingen und des Fanfarencorps

Wadersloh.

ab

19.30 Uhr Geselliges Beisammensein für Jedermann begleitet von unseren

Kapellen und einem Discjockey im Festzelt

Wir wünschen allen

ein schönes Schützenfest!

Die günstige Alternative!

Wir beseitigen in Top Qualität und zu günstigen Festpreisen

Parkrempler - Schrammen - Kratzer - auch an Alufelgen

im Airbrushverfahren

Rufen Sie an und vereinbaren Sie einen Termin für einen Kostenvoranschlag

Magnus Jasper

Vorher

Steinacker 34

59329 Wadersloh

Mobil: 01 71 / 83 26 300

www.paintfixpro.de

Nachher

59329 Wadersloh

Centraliapark 12

Tel. 02523/9593370

Fax 02523/9593371

www.karec-kabel.de

Montag – Freitag

8.00 – 17.00 Uhr

Samstag

9.00 – 12.00 Uhr

Allen Schützen und Gästen ein frohes Fest!

Fenster · Türen · Rollladen

Einbruchschutz

Elektroantriebe

Möbel- und Bautischlerei

Restaurationen

Innenausbau

Mauritz 45 · 59329 Wadersloh

T +49 (0) 2523 1479 · www.tischlerei-dohr.de

Wir wünschen allen Schützen und Gästen

ein harmonisches Schützenfest!

Reparaturservice:

Beulendoktor

Lackkratzer (Smartrepair ®)

Hagelschäden

Partnerwerkstatt

vieler Versicherungen

kostenloser

Werkstattersatzwagen

einfach Termin vereinbaren!

Prüfstelle – AU machen wir vor Ort!

Kfz-Meisterwerkstatt

Autolackiererei

Unfallinstandsetzung

Neu- und Gebrauchtfahrzeuge

Kfz- und Anhängervermietung

Autoteile und Zubehör

Reifenservice

Fahrzeugpflege

Krummer Weg 28 59329 Wadersloh Tel. 0 25 23 / 940 400

WDL aktuell — Juni 2017

7


Montag, 12. Juni 2017

7.40 Uhr Antreten des Schützenbataillons mit Schellenbaum vor der

Sonnen-Apotheke am Kirchplatz; Abholen der Fahnen und des

Herrn Oberst Rudi Vienenkötter; Einzug in die Kirche

8.00 Uhr Festhochamt für die Gefallenen, Vermissten und Verstorbenen

des Schützenvereins St. Margarethen e.V., anschl. Antreten vor

der Sonnen-Apotheke, Abmarsch zum Festzelt

9.15 Uhr Rinderwurstfrühstück für alle Mitglieder und Ehrengäste

Ehrung für 50-jährige Mitgliedschaft im Schützenverein

Übergabe der Kompaniepokale, des Königspokals und Ehrung

von Schützen

Treffen der ehem. Königinnen mit kleinem Sektempfang

10.45 Uhr Insignien- und Königsschießen

(Die Jungschützen schießen in diesem Jahr die Insignien ab.)

anschl. Proklamation des neuen Königs im Festzelt

16.30 Uhr Antreten der Schützenkompanien an den Antretelokalen

I. Kompanie: „Fuchshöhle“ mit der Feuerwehrkapelle Liesborn

II. Kompanie: Schützenheim mit dem Fanfarencorps Wadersloh

III. Kompanie: Eusterschulte

Jungschützenkompanie: „Stellwerk“ mit dem Musikzug Benteler

Kanonierabteilung, Schellenbaum und Fahnen

17.15 Uhr Meldung der Kompanien

17.30 Uhr Verabschiedung des amtierenden Königspaares

Empfang und Krönung des neuen Königspaares

17.45 Uhr Festzug, anschließend

Vorbeimarsch vor dem Königspaar, Hofstaat,

Vorstand und Ehrengästen

danach Abmarsch zum Festplatz am Rathaus

19.45 Uhr Empfang der Gastvereine

20.15 Uhr Festball mit der Tanzkapelle Festivity

ca.

21.00 Uhr Polonaise über die Wilhelmstraße, Park, Wende im Park, zurück

über die Wilhelmstraße, Kirchplatz zum Festplatz am Rathaus

Königinnenpokalschießen 2017

Wadersloh (wdl). Am 4. März 2017

konnte der Oberst und 1. Vorsitzende

des Schützenvereines St. Margarethen

Wadersloh e.V., Rudi Vienenkötter,

24 ehemalige Königinnen des

Vereins im Schützenheim am Freudenberg

begrüßen.

Sein besonderer Gruß galt der amtierenden

Majestät Heike Austerhoff.

Der Abend stand im Zeichen des

vom Verein gestifteten Pokals zur Ermittlung

der Königin der Königinnen

dieses Jahres. Dieser wurde bereits

zum 3. Mal in dieser Runde ausgeschossen.

Hierzu hatte Schützenbruder

Marc Dohr einen besonderen

Holz-Vogel angefertigt, der im Anschluss

mit dem Luftgewehr „angegriffen“

wurde. Nach der Begrüßung,

einem Glas Sekt und einem ersten

Horrido zur Einstimmung galt es die

Insignien zu ermitteln.

Hier erwies sich die amtierende Königin

Heike Austerhoff als treffsicher

und sicherte sich mit dem 33. Schuss

die Krone. Das Zepter traf Christa

Bomke (Königin von 1994). Den

Reichsapfel errang Marianne Schulze

Brexel (Königin von 1990).

Den königlichen Damen zur Seite

standen die erfahrenen Sportschützen

Peter Moltran, Albert-Josef Fleiter

und Ferdi Huchtkemper.

Nach einem spannenden Wettkampf

ging Mechthild Eversloh (Königin

von 1998) als Siegerin mit dem 154.

Schuss aus dem Wettkampf hervor.

Am kommenden Schützenfest-Montag

wird sie eine Auszeichnung

während des

Schützenfrühstücks im

Festzelt erhalten.

Oberst Rudi Vienenkötter

zeigte sich mehr als

sehr zufrieden mit dem

großen Anklang der

2015 ins Leben gerufenen

Veranstaltung.

v.l.: Marianne Schulze Brexel, Christa Bomke, Mechthild Eversloh, Heike Austerhoff

www.raiffeisen-vital.de

Grill-Holzkohle

Sommerhit

15-kg-Sack,

1kg = 1,47 €

21.99

Wir wünschen ein geselliges,

sonniges Schützenfest!

Bei uns finden Sie alles für eine

schöne Gartenssaison!

Bezahlen Sie einfach mit …

Bargeld, EC-Karte, Raiffeisen R-Card

Strandkorb

„Hiddensee“

statt 599,-

499.-

24 h-Tankstelle

Super, E10, Diesel,

Autogas LPG, Ad Blue

Raiffeisenmarkt - Bahnhofstraße 24 - Tel. 02523/953136

Heizöl, Diesel, Tankstelle - Wadersloh - Tel. 02523/953110

8 WDL aktuell — Juni 2017


Jubilare zum 154. Schützenfest

Vor 60 Jahren …

Franz Stauvermann –

Frau Leni Weimann

Der König Franz war Inhaber der

Gärtnerei Wiedenhues am Freudenberg,

seine Königin die Frau des

Gastwirtes Wilhelm Weimann. Als

„Rosenkönigspaar“ gingen die Majestäten

in die Geschichte des Vereins

ein. Der „Freudenberg“, von

dem der gesamte Hofstaat kam,

wurde für ein Jahr das „Regierungsviertel“.

Vor 50 Jahren ...

Günther Gramatzki –

Frau Thea Sudhues

Mit dem Geister Königspaar kam

auch wieder die Sonne am letzten

Schützenfesttag. Während es am

10. und 11. Juni regnete, so dass der

Festzug am 11. Juni ausfallen musste,

herrschte beim Vogelschießen

am 12. Juni bei schönem Wetter

große Freude. Ein Mann vom „Bau“,

König Günther I., und Thea Sudhues,

die Frau des Geister Wirtes Bernhard

Sudhues, beriefen natürlich

die „Geister“ in den Hofstaat.

Vor 40 Jahren ...

Bernhard Stratkötter –

Frau Mathilde Große-Wienker

Bernhard Stratkötter, Inhaber des

bekannten Landhandelsbetriebes

Ackfeld-Bonsel, gab sich zur Vollendung

seines 50. Lebensjahres ein

besonderes Geschenk – er wurde

König. Seine Königin Mathilde,

Frau des Bauern und Vorstandsmitgliedes

Bernhard Große-Wienker,

war stellv. Vorsitzende der Wadersloher

Landfrauen. Im Hofstaat trafen

sich die Mitglieder des Kegelklubs

„Schiebe niedlich“.

Vor 25 Jahren ...

Walter Richter –

Frau Magret Richter

Punkt 11.35 Uhr war es, als die letzten

Überreste des Holzadlers endlich zu

Boden fielen. Voller Spannung verfolgten

die Schützen und Zuschauer,

wie die beiden letzten Bewerber um

die Königswürde, Albert-Josef Fleiter

und Walter Richter, zwar immer wieder

trafen, doch den Vogel nicht zum

Fallen brachten. Um so größer war

schließlich der Jubel, als Walter Richter

den entscheidenden Schuss tat

und im Triumphzug auf den Schultern

seiner Schützenkameraden ins Festzelt

getragen wurde. Den Hofstaat

hatte der neue Monarch, der fünf

Jahre zuvor als Kolping-König schon

einschlägige Erfahrungen sammeln

konnte, schnell beisammen. Zur Königin

erwählte er seine Ehefrau Margret.

Die übrige Throngesellschaft

kommt größtenteils aus Kreisen des

Handwerker- und Gewerbevereins.

Zimmerei

Trockenbau

Carports

Überdachungen

Ein dreifaches Horrido!

GmbH

Hovestweg 3 · 59329 Wadersloh · Tel. 0 25 23 73 27 · Fax 71 66

www.buehlbecker.de · info@buehlbecker.de

WDL aktuell — Juni 2017

9


Notizen aus dem Schützenjahr – Ehrungen

Die silberne Vereinsehrennadel

für 25-jährige Mitgliedschaft erhielten

auf der Frühjahrsversammlung

am 25. März 2017 im Pfarrheim

folgende Schützenbrüder:

„Schützenfrühstück“

Dienstag, 13.6.

ab 3 Uhr morgens

An allen drei Tagen:

Rindfleisch mit Zwiebelsauce

und hausgemachten

Kartoffelsalat

Allen Schützen und Gästen

viel Spaß beim Schützenfest.

Wenkerstraße 13

59329 Wadersloh

Telefon: 0 25 23/13 05

www.eusterschulte.de

Altebäumer, Reinhard

Berlinghoff, Ingo

Böhm, Ludger

Bollmann, Hans-Udo

Bornefeld, Franz

Döinghaus, Rainer

Flürenbrock, Bernd

Gövert, Thorsten

Hawixbrock, Jens

Holtermann, Dirk

Huchtkemper, Ralf

Kerkmann, Klemens

Lütke-Stratkötter, Helmut

Mandera, Markus

Pander, Rüdiger

Romic, Branco

Veselka, Erich

Wapelhorst, Stefan

Weimann, Holger

Westkemper, Wolfgang

Wickentrup, Jürgen

Zimmeck, Klaus

Die goldene Vereinsehrennadel

für 40-jährige Mitgliedschaft erhielten

auf der Frühjahrsversammlung

am 25. März 2017 folgende

Schützenbrüder:

Baukmann, Antonius

Bösl, Ulrich

Brömse, Paul

Bühlmann, Wilhelm

Helmert, Ludger

Kappel, Horst

Kleine-Besten, Johannes

Köhler, Franz-Josef

Konert, Heinrich

Krumkamp, Helmut

Krumkamp, Hermann

Mense, Karl

Molitor, Ludger

Müller, Karl-Heinz

Mußenbrock, Norbert

Stratkötter, Werner

Vielhaber, Hans-J.

Winkelnkemper, Heinrich

Die goldene Vereinsehrennadel

für 50-jährige Mitgliedschaft erhalten

beim Schützenfrühstück am

Montagmorgen die Schützenbrüder:

Wiedenhues, Walter

Stuckenschnieder, Dieter

Zu Ehrenmitgliedern werden im

lfd. Schützenjahr ernannt:

Krumme, Antonius

Künneke, Ludwig

Lütke-Stratkötter, Hubert

Peveling, Clemens

Schnitker, Gerhard

Stammschroer, Reinhold

Wilmsen, Josef

Kurz vor dem Schützenfest werden

für 60-jährige Mitgliedschaft folgende

Schützenbrüder jeweils von

den Verantwortlichen der Kompanie

aufgesucht und geehrt:

Drees, Paul

Kleickmann, Bernhard

Neugebauer, Adolf

Schnitker, Willi

Schütte, Paul

Wache, Günther

Forstw. Lohnbetrieb

Wilhelm Gregor

Stentruper Weg 2 · Tel. 02523 -1425

59329 Wadersloh · Fax 02523 - 940326

Mobil 0171- 4132381

Garten- und Landschaftspflege · Wurzel- und Mulchfräsarbeiten

Holzfäll- und Rückearbeiten · Pflasterarbeiten

Für 25-jährige Mitgliedschaft im

Offizierscorps wird am Schützenfest-Montagmorgen

Martin Speckmann

(Kp-Führer II. Kp.) geehrt.

Für 40-jährige Mitgliedschaft im

Offizierscorps werden am Montagmorgen

geehrt:

Alfons Döinghaus, Ferdinand Fleiter,

Reinhard Freitag, Peter Kleinediekmann

und Bernhard Schniederjohann.

Dirk

Nienkemper

Fahnen

Masten

Vereinsbedarf

Aktionspreis:

Alu Fahnenmasten

7m über Flur 100 €

Kunststoff-Bodenhülse 10 €

Drehkopf mit Ausleger

120 oder 150 cm

Inkl. Fahnenführungsringe

und Fahnengewicht 84 €

Als Aufsatz möglich:

Edelstahl Bundesadler 20 €

Goldkugel 30 €

(Preise inkl. MwST)

Verkaufsbüro „Pfarrheim“

Öffnungszeiten:

mittwochs 17.00 - 19.00 Uhr ·

samstags 8.30 - 12.30 Uhr

33449 Langenberg-Benteler

Tel. 0 52 48 / 60 92 04

Mobil 0171 /3415 585

WERBEARTIKEL jeglicher Art!

10 WDL aktuell — Juni 2017


Königspokalschießen 2017

v.l.: Oberst Rudi Vienenkötter; Thomas Gelhoet, Ferdi Fleiter, Christian Schmeckmann,

Alfons Niehüser, Reinhold Borgmeier

Wadersloh (wdl). Mit der 33. Zusammenkunft

aller ehemaligen Könige

des Schützenvereins St. Margarethen

Wadersloh e. V. ist das Königspokalschießen

so etwas wie

eine feste Institution im laufenden

Jahr des Wadersloher Schützenwesens.

Am 3. März 2017 hatten sich

insgesamt 24 Majestäten im

Schießheim am Freudenberg eingefunden,

um ihren diesjährigen Sieger

zu ermitteln.

Nach einer kurzen Begrüßung durch

den Oberst Rudi Vienenkötter, der

selbst 2013 die Königswürde errungen

hatte, startete ein fairer und

spannender Wettkampf.

Unter fachlicher Anleitung der

Sportschützen Peter Moltran, Ralf

und Ferdi Huchtkemper wurde auf

einen eigens dafür gebauten Holzvogel

gezielt. Die Krone sicherte

sich in diesem Jahr Alfons Niehüser

(König von 2010), das Zepter errang

Reinhold Borgmeier (König von

1998) und den Reichsapfel Thomas

Gelhoet (König von 2009). Es folgten

zahlreiche weitere Schüsse bis

schließlich Ferdi Fleiter (König von

1997) sich die diesjährige Königswürde

mit dem 116. Schuss sicherte.

Alle Anwesenden gratulierten dem

erfolgreichen Schützen mit einem

„Horrido“. Der Abend fand in gemütlicher

Runde seinen Ausklang.

Im Rahmen des Rinderwurstfrühstückes

am kommenden Schützenfest

wird Ferdi Fleiter den Siegerpokal

von Beate und Christian

Schmeckmann entgegen nehmen

können. Gisela Schmeckmann hatte

seinerzeit den Pokal im Andenken

an ihren verstorbenen Ehemann,

den langjährigen Oberst des Vereins,

gestiftet.

Wir wünschen

allen Schützen

ein schönes

Schützenfest.

KFZ-MEISTERBETRIEB

Dirk Reising

Meerweg 5 · 59329 Wadersloh

Tel. 02523/1045 · Fax 2537

E-mail: info@baumeister-kfz.de

www.baumeister-kfz.de

• Garten- & Landschaftsbau

• Friedhofsgestaltung

• Gehölz-/ Formschnitt

Bornefeld-Ettmann-Straße 5

59329 Wadersloh

Telefon 025 23/9592 58

Telefax 025 23/9592 64

mobil 0170/865 0645

E-Mail info@dirk-reising.de

www.dirk-reising.de

Horrido und

gut Schuss!

Am

Schützenfestsonntag

gibt es im Festzelt

unsere

hausgemachten

Torten !

Schützenfestmontag

Frühstück im Saal

mit 1 Glas Sekt

Voranmeldung erbeten

€ 9,–

Überwasserstraße 1 · Wadersloh

Telefon 0 25 23 / 92 10-60

Öffnungszeiten:

So.+ Mo. 10.00 – 23.00 Uhr

Di. bis Sa. 8.00 – 23.00 Uhr

Wir wünschen Ihnen ein schönes Schützenfest

Rechtsanwalt Ulf J. Kranich · Wilhelmstraße 15 · 59329 Wadersloh

info@rechtsanwalt-kranich.de · Telefon: 0 25 23 / 95 96 17

Steuerberater/Wirtschaftsprüfer Holger Fislage · Wilhelmstraße 15

59329 Wadersloh · info@kanzlei-fislage.de · Telefon: 0 25 23 / 95 36 55

WDL aktuell — Juni 2017

11


Zweiter Bürgerbrunch – Ein überaus feuchtes, aber dennoch fröhliches Frühstück

Wadersloh (wdl). Überaus feucht,

aber nicht minder fröhlich: Das ist

das Fazit des zweiten Wadersloher

Bürgerbrunches. Dass sich über die

Veranstaltung zeitweise wolkenbruchartige

sowie von Blitz und

Donner begleitete Regenschauer ergießen

würden, damit hatten die Organisatoren

der Kolpingsfamilie Wadersloh

und des Männergesangvereins

„Lyra“ beim Aufbau der Tische

und Stühle am Morgen nicht gerechnet.

Ein Schauer ja, aber dass vom

Startschuss an am Sonntagmorgen

um 10 Uhr der Himmel genau über

dem Hof der Grundschule für drei

Stunden nahezu pausenlos seine

Schleusen öffnen würde, das schien

utopisch – war am Ende aber Realität.

Die weitaus meisten der angemeldeten

460 Gäste – Vereine,

Nachbarschaften, Freundeskreise,

das St.-Josef-Haus aus Liesborn –

waren trotz dunkler Wolken mit vielen

Leckereien, Grills und Bratpfannen

im Gepäck gekommen. Viele

suchten sich schnell unter den

schützenden Vordächern der Schule

ein trockenes Plätzchen und rückten

zusammen. Andere – wie die rund

40 Teilnehmer des Fanfarencorps

Wadersloh – hatten mit einem ausreichend

großen Pavillon vorgesorgt.

Die Devise bei vielen lautete: Was

gegen Sonne gut ist, hilft auch bei

Regen. Die Stimmung an den mit

leuchtend grünen Decken geschmückten

Tischen war trotz der

unerwartet widrigen Umstände gut.

Schließlich wurden unter dem Motto

„Wadersloh is(s)t zusammen“ Brötchen,

Käse, Schinken, Spargelröllchen,

Fischdelikatessen, frisches

Rührei, Tomaten, Gurken, Frikadellen,

Würstchen und Weintrauben für

einen sozialen Zweck verzehrt. Auch

ein Gläschen Sekt durfte nicht fehlen.

Für den guten Ton dabei sorgte,

soweit es das Wetter zuließ, die Jugendgruppe

der Feuerwehrkapelle

Liesborn unter Leitung von Andreas

Wolbracht. Ferner konnten sich die

Gäste im Foyer der Grundschule und

später auch an den Tischen draußen

von Magier Wilfried verzaubern lassen.

Kurz und gut: Der zweite Wadersloher

Bürgerbrunch war ebenso

feucht wie fröhlich. Und abgesehen

vom Gemeinschaftserlebnis aller

Gäste stand ein Gewinner dieser

von der Sparkasse Beckum-Wadersloh

geförderten Benefizveranstaltung

bereits vorher fest: das „Wadersloher

Lädchen“. Wie hoch der

Erlös für die Außenstelle der Ennigerloher

Tafel am Ende sein wird, ist

noch offen, wird aber in Kürze bekanntgegeben.

Frühstücken im Regen: Im Gegensatz zur Premiere vor zwei Jahren hatte der Wadersloher

Bürgerbrunch am Sonntag kein Glück mit dem Wetter.

Vom Feinsten aufgetischt: Unter Sonnenschirmen ließen es sich diese Gäste gut gehen. Sogar

einen Kerzenständer hatte die Gruppe dabei.

„Lyra“ Wadersloh – Josef-Franz Grawe zum Ehren-Notenwart ernannt

Wadersloh (wdl). Weil er sich 55

Jahre mit großem Engagement und

sehr gewissenhaft um die Noten

des Chores gekümmert hat, hat der

Männergesangverein „Lyra“ Wadersloh

Josef-Franz Grawe zum Ehren-Notenwart

ernannt. Vorsitzender

Martin Neitemeier überreichte

dem Sangesbruder die Auszeichnung

in einer kleinen Feierstunde.

Aus gesundheitlichen Gründen

kann der 80-Jährige derzeit nicht

an der aktiven Chorarbeit teilnehmen.

1959 in die „Lyra“ eingetreten,

übernahm Josef-Franz Grawe

1961 das verantwortungsvolle Amt

des Notenwarts. „Du hast 55 Jahre

lang bei weit mehr als 2000

Übungsabenden und ungezählten

Auftritten sehr gewissenhaft dafür

gesorgt, dass stets die richtigen Noten

am richtigen Ort greifbar waren“,

lobte Neitemeier das unermüdliche

Wirken des Notenwarts.

Auch der Zeitaufwand für das Katalogisieren

der Chorsätze und das

Reparieren von beschädigten Notenblättern

sei nicht zu unterschätzen,

erklärte der Vorsitzende. Für

seinen Einsatz ist Grawe bereits

mehrfach vom Chorverband Nordrhein-Westfalen

ausgezeichnet worden,

zuletzt im Jahr 2012 mit der

echt goldenen Ehrennadel mit Brillanten.

Jetzt kam die ideelle Ernennung

zum Ehren-Notenwart der

„Lyra“ hinzu. Neitemeier: „Josef, damit

sagen wir dir herzlich danke für

deinen Einsatz über mehr als ein

halbes Jahrhundert zum Wohl des

Männerchorgesangs und seiner Tradition

in Wadersloh. Du hast dich

um unseren Verein wirklich verdient

gemacht.“

Oesterwiemann

59329 Wadersloh

Dieselstraße 15

(0 25 23)


Fachbetrieb

nach WHG 19 I

92 26-0

Öltankreinigung

Tankdemontage, -stilllegung

Tankschutz

Tankbeschichtung und Kunststoffinnenhüllen

Stahl- und Behälterbau sowie Auffangwannen

Biogasanlagen, Installation und Heizungsbau

Weil er sich 55 Jahre lang engagiert um die Noten des Chores gekümmert hat, hat der Männergesangvereins

„Lyra“ Wadersloh Josef-Franz Grawe (links) zum Ehren-Notenwart ernannt.

Vorsitzender Martin Neitemeier überreichte die entsprechende Urkunde.

12 WDL aktuell — Juni 2017


Schützenfest Liesborn

vom 1. bis zum 3. Juli 2017

Liebe Schützenbrüder, liebe Liesborner, Freunde und Gäste von nah und fern!

„Wer friert Euch diesen

Moment ein? Besser

kann es nicht sein…“

Ein Wunsch ging in Erfüllung: Nach

einem spannenden und schnellen

Schießen fiel der Vogel mit dem

122. Schuss zu Boden, und ein wunderschönes,

unvergessliches Jahr

als Königspaar im Liesedorf begann.

So schnell, wie der Vogel am Schützenfestmontag,

den 4. Juli 2016,

fiel, so schnell ist dieses Jahr an uns

vorüber gegangen.

Wir haben viele schöne Aktivitäten

in diesem Jahr erlebt. Allen voran

die Besuche unserer Nachbarvereine

in Bad Waldliesborn, Cappel,

Lemkerholz/Lemkerberg, Göttingen

und Wadersloh. Gut gefallen

hat uns zudem das Majestätentreffen

während der Warsteiner Montgolfiade,

und auch unsere Apfelpflückaktion

war ein toller Erfolg.

Aus den Äpfeln ließen wir Saft pressen,

woraus viele leckere Sachen für

den Missionsbasar entstanden sind.

Nicht zu vergessen: Der Liesborner

Karnevalsumzug und die dazugehörigen

Vorbereitungen, die stets

sehr vergnügt geendet haben.

Danken wollen wir allen, die mitgeholfen

haben, dass dieses Jahr für

uns unvergesslich geworden ist.

Vielen Dank an unseren tollen Hofstaat

und unsere Königsoffiziere

Bernhard, Christoph und André, die

uns stets gut versorgt haben. Durch

Eure Unterstützung und Mithilfe ist

aus diesem Jahr, ein „super Königsjahr“

geworden.

Ein lieber Dank geht an unsere Kinder

Luise, Felix und Ida Marie, die

uns oft entbehren mussten, und in

dem Zusammenhang dürfen unsere

Eltern und unser Kindermädchen

nicht unerwähnt bleiben! Ohne

Euch wäre so ein Jahr auf keinen

Fall machbar gewesen. Ebenso danken

wir den Nachbarn, die unsere

„Königsresidenz“ so schön geschmückt

haben. Nun ist es bald

schon so weit, und der Höhepunkt

unserer Regentschaft steht bevor.

In Zeiten, wo nicht nur in

Deutschland oder Europa,

sondern nahezu auf der

ganzen Welt einiges „aus

dem Ruder“ läuft, halten

wir es für wichtig, die friedvolle,

dörfliche Gemeinschaft

und Verbundenheit

hervorzuheben.

So freuen wir uns auf ein

tolles Schützenfest in unserem

schönen Liesedorf.

Dazu laden wir alle Schützenbrüder,

ihre Familien und alle Gäste

aus nah und fern ganz herzlich ein.

Wir wünschen allen ein sonniges,

stimmungsvolles und vor allem ein

friedliches Schützenfest! Allen Königsanwärtern

wünschen wir schon

jetzt eine ruhige Hand, jede Menge

„Zielwasser“ und viel Glück beim

diesjährigen Vogelschießen.

„… ein Hoch auf Euch

und‘s Schützenfest,

weil‘s sich hier prima

feiern lässt!“

Euer Königspaar 2016/2017

Klaus und Dagmar Schnitker





Abtei-Apotheke

LIESBORN

Sabine Castellón Rivera

Königstraße 17 · 59329 Wadersloh

Tel. 02523-8344 · Fax 02523-8470

... für Service und gute Beratung!

Wir wünschen allen fröhliche Stunden

beim Liesborner Schützenfest!

WDL aktuell — Juni 2017

13


Liebe Schützenbrüder, liebe Liesborner,

verehrte Gäste von nah und fern!

Eine neue Schützensaison liegt vor

uns. Vom 1. bis zum 3. Juli 2017 feiern

wir in alter Tradition unser diesjähriges

Schützenfest. Traditionen

haben in unserer hektischen Zeit

eine große Bedeutung. Sie geben

uns Halt, Orientierung und Kraft für

unseren Alltag. Lassen Sie uns den

Alltag und die Krisen dieser Welt für

ein paar Tage beiseite schieben, um

einige frohe Stunden auf unserem

Schützenfest zu verleben. Gerne laden

wir Sie dazu ein, gemeinsam zu

feiern, Freundschaften zu pflegen,

alte Bekanntschaften aufleben zu

lassen und neue Bekanntschaften

zu schließen. Besonders die Neubürger

laden wir zu unserem Fest ein,

damit sie sehen, dass man in Liesborn

nicht nur gut leben und wohnen,

sondern auch feiern und Gemeinschaft

erleben kann.

Für eine ausgelassene Stimmung

auf der Tanzfläche sorgt in diesem

Jahr an allen drei Abenden erstmalig

die Live-Band „livehaftig“ aus Geseke.

Ein herzliches Dankeschön sagen

wir an dieser Stelle unserem amtierenden

Königspaar Klaus und Dagmar

Schnitker, sowie den Damen

und Herren ihres Hofstaates.

Mit Eurer großen Begeisterung und

Freude habt Ihr den Schützenverein

Liesborn auf allen Festen und Veranstaltungen

vorbildlich vertreten. Für

Eure verbleibende Regentschaft

wünschen wir Euch weiterhin viel

Spaß und unvergessliche Tage.

Hocherfreut sind wir über die große

Anzahl an jungen Mitgliedern. Unsere

Jungschützen sind mit ihrer positiven

Einstellung und ihrer Begeisterung

für das Schützenwesen das

Fundament für den Fortbestand unseres

Schützenvereins. Mit Eurem

Jungsschützenkönig Niklas Rickert

heißen wir Euch herzlich willkommen.

FENSTER . HAUSTÜREN

HOLZ . ALU . KUNSTSTOFF

ROLLLADEN . SONNENSCHUTZ

INSEKTENSCHUTZ

Gratulieren möchten wir unseren

diesjährigen Jubelmajestäten: der

60-jährigen Königin Anni Kranich

und der 50-jährigen Königin Luise

Lackmann, sowie unserem Silberkönigspaar

Friedrich und Margret Ellebrecht,

deren Abholung wir am

Samstagabend in Osthusen mit großer

Freude entgegensehen.

40-jähriges Jubelpaar sind Gerhard

und Annette Schnitker, und ihr 10-

jähriges Thronjubiläum feiern Theo

und Martina Baumhöer. Es ist sehr

schön, dass Ihr auch Jahre nach Eurer

Regentschaft dem Schützenverein

die Treue haltet und hoffentlich

mit viel Freude bei unserem Fest dabei

sein werdet.

Ein ganz besonderer Gruß gilt allen

Kranken und denen, die leider nicht

am Schützenfest teilnehmen können,

verbunden mit der Hoffnung,

dass sie im nächsten Jahr wieder mit

uns feiern können.

Abschließend gilt unser Dank allen

Personen, die uns bei der Vorbereitung

und der Durchführung unseres

Schützenfestes immer so tatkräftig

unterstützen. Durch Eure Hilfe ist es

erst möglich, dieses besondere Fest

zu feiern.

Wir freuen uns, durch unser schön

geschmücktes Dorf zu ziehen, und

mit allen Aktiven und Gästen gemeinsam

ein fröhliches, harmonisches

und friedvolles Schützenfest

zu feiern!

Mit freundlichem Schützengruß

Stefan Laackmann, Vorsitzender

Karl-Heinz Grothues, Oberst

Wir wünschen allen ein sonniges Schützenfest!

Winkelhorster Straße 2 · 59329 Wadersloh-Liesborn

Tel.:02523-993750 · E-Mail: info@freitag-fensterbau.de

Festprogramm Schützenfest Liesborn

Samstag, 1. Juli

16.00 Uhr Vorabendmesse in der Abteikirche mit dem MGV „Frohsinn“

Liesborn

17.00 Uhr Antreten am Festzelt (für die gehbeeinträchtigten Schützen -

brüder steht ein Planwagen bereit!)

Abholen des Schützenkönigspaares Klaus und Dagmar Schnitker,

Lippstädter Straße 8

Ständchen beim Silberkönigspaar Friedrich und Margret Ellebrecht,

Osthusener Str. 42

Ehrung für 40 Jahre König (Gerhard Schnitker) und

25-, 40-, 50- und 60-jährige Mitgliedschaft

Großer Zapfenstreich im ehem. „Pastors Garten“

Abmarsch zum Festzelt; Verleihung des Vereinspokals,

des Königspokals und des Königinnenpokals

anschließend gemütliches Beisammensein

Sonntag, 2. Juli

10.45 Uhr Platzkonzert mit der Feuerwehrkapelle Liesborn

anschließend im Festzelt Frühschoppen mit Verleihung des Bürgermeister-

Grothues-Pokals

14.30 Uhr Antreten am Festzelt

14.45 Uhr Abholen der Fahnen und des Königspaares Klaus und Dagmar

Schnitker mit Hofstaat und des Silberkönigspaares Friedrich und

Margret Ellebrecht von der Volksbank, König straße 12

danach

Gefallenenehrung am Ehrenmal, Vorbeimarsch am St.-Josef-Haus

sowie Fahnen parade im ehem. „Pastors Garten“

Jungschützen-Vogelschießen am Vogelschießstand

Kinderbelustigung

anschließend Kindertanz im Festzelt

20.00 Uhr Festball mit Ehrung des Jungschützenkönigs.

nach Ansprache und Begrüßung der Ehrengäste:

Wegbringen der Fahnen mit dem Spielmannszug

Montag, 3. Juli

6.30 Uhr Wecken durch den Spielmannszug Beckum-Roland

8.15 Uhr Antreten am Abteiring zur Teilnahme an der Schützenmesse

8.30 Uhr Gottesdienst in der Abteikirche unter Mitwirkung der Liesborner

Jagdhornbläser

9.30 Uhr Frühstück im Festzelt, Ehrung für 65-jährige Mitgliedschaft

10.00 Uhr Vogelschießen

17.00 Uhr Antreten

Krönung des neuen Königspaares im ehem. „Pastors Garten“

Ernennung neuer Ehrenmitglieder

im Anschluss

Abschreiten der Front, Vorbeimarsch vor dem St.-Josef-Haus,

Festumzug und Fahnenparade im ehem. „Pastors Garten“

20.00 Uhr Festball mit Polonäse und Festansprache,

Wegbringen der Fahnen mit dem Spielmannszug

Die Musik wird ausgeführt von der Blaskapelle „Rietberger Jäger“ und dem

Spielmannszug Beckum-Roland sowie der Partyband „livehaftig“ aus Geseke.

Zusätzlich am Samstag bzw. Sonntag: Feuerwehrkapelle Liesborn, Spielmannszug

Göttingen und Fanfarencorps Wadersloh.

Mein Garten

ein Ort, an dem ich den Sommer

rund um die Uhr genieße.

Gartenplanung

und -ausführung

Pflanz- und

Pflegearbeiten

Industriepflege

Pflasterungen

Erd- und Baggerarbeiten

Rindenmulch

Liga Gartenbau GmbH & Co. KG Herzfelder Straße 33 · 59329 Wadersloh-Liesborn

Tel. 0 25 23 /986 90 · Mobil 01 71 /823 16 94 · www.liga-gartenbau.de · liga.gartenbau@t-online.de

14 WDL aktuell — Juni 2017


Jubelmajestäten zum Schützenfest 2017

65-jähriges Königspaar

Stefan Lackmann (†)

und Agnes Millentrup (†)

Wir wünschen allen Aktiven und Besuchern

ein schönes Schützenfest.

Wärmedämmung Fassadengestaltung Gerüstbau

Decorputze moderne Raumgestaltung

Schützenkönigspaar 1952/1953

60-jähriges Königspaar

Paul Kranich (†)

und Anni Kranich

Schützenkönigspaar 1957/1958

59329 Wadersloh-Liesborn - Osthusener Str. 25 - Tel. 0 25 23 / 86 21 - Fax 9 87 60

info@malerbetrieb-klemann.de · www.malerbetrieb-klemann.de

Goldkönigspaar

Josef Ahlke-Beermann (†)

und Luise Lackmann

SCHOLHÖLTER

Bäckerei · Konditorei

LIESBORN

Café · Eis

Schützenkönigspaar 1967/1968

40-jähriges Königspaar

Gerhard Schnitker

und Annette Schnitker

Schützenkönigspaar 1977/1978

Wir wünschen

dem Königspaar

und seinem Hofstaat

sowie allen

Schützen & Gästen

ein sonniges

„Liesborner

Schützenfest“

Silberkönigspaar

Friedrich Ellebrecht

und Margret Ellebrecht

Liesborn•Königstr. 32•Tel. 02523/8177

Schützenkönigspaar 1992/1993

10-jähriges Königspaar

Theo Baumhör

und Martina Baumhöer

Schützenkönigspaar 2007/2008

Allen Schützenfestteilnehmern ein schönes Fest

DUHME

FENSTER + TÜREN

ÜBER 40 JAHRE...

KUNSTSTOFF

HOLZ

VERGLASUNG

ALUMINIUM

INSEKTENSCHUTZ

ROLLLADENBAU

59329 Liesborn · 0 25 23 - 83 93 · duhme.fenster@t-online.de

Wir wünschen Ihnen viel

Spaß beim Schützenfest!

Horrido.

LVM-Versicherungsagentur

Dirk Frische

Königstraße 2

59329 Wadersloh-Liesborn

Telefon (02523) 9 88 04

info@frische.lvm.de

WDL aktuell — Juni 2017

15


DRK Kindergarten „Wunderwelt“ – Ideen für Außengelände umgesetzt

St. Antonius Kindergarten – Mariengottesdienst und „Tierisches“ im Museum

Wadersloh (wdl). Schon vor einiger

Zeit hat das pädagogische Team

der „Wunderwelt“ beschlossen, auf

dem weitläufigen Außengelände

des Kindergartens eine Veränderung

vorzunehmen. Die Erzieherinnen

bemerkten, dass die Kinder großes

Interesse am Baumhaus „Café

Miss Elly“ und an der Zubereitung

von Sandkuchen und Rasensuppen

zeigten. So entstand die Idee einer

Matschküche. In Kinderkonferenzen

und Gesprächen mit der Ideenwerkstatt

Lebens(t)raum e.V. wurden die

Ideen der Kinder konkreter. Diese

umzusetzen lag nun in den Händen

einiger Eltern, Erzieherinnen und

Kinder. Im Rat der Einrichtung

brachten die Elternvertreter der drei

Gruppen Ideen mit ein. So wurde in

diesem Gremium beschlossen, ein

Holzpferd für das Rollenspiel der

Kinder zu bauen. Unter der Anleitung

von Markus Brand (Ideenwerkstatt

Lenbens(t)raum) wurde kürzlich

das Projekt in Angriff genommen.

Zuerst wurden im Sandbereich

Löcher für die Rubinienstämme ausgehoben,

die dann eingesetzt werden

konnten und so die Grundpfeiler

der neuen Hütte bildeten. Die

Kinder maßen Holzbohlen zusammen

mit einer Erzieherin aus, einige

Väter deckten mit diesen Bohlen

das Dach und die Rückwand der

neuen Hütte. In der gleichen Zeit

wurde ein Pferdekopf ausgesägt,

und die Beine wurden am Körper

des Pferds befestigt. Nach den ersten

Arbeitsstunden wurden Kinder,

Eltern und Erzieherinnen vom echten

Café Miss Elly mit leckerem

Kirsch- und Aprikosenkuchen verköstigt,

so dass danach gut gestärkt

weitergearbeitet werden konnte.

Das Pferd wurde nun zu den Tipis

hinter dem Hügel gebracht und

dort im Boden verankert. Der Kopf

wurde angeschraubt, und die Ohren

wurden befestigt. Sowohl Mähne

als auch Schweif werden in den

kommenden Tagen zusammen mit

Liesborn (wdl). Mai ist der Monat

der Marienverehrung. Damit die

Kindergartenkinder des St. Antonius-Kindergartens

in Liesborn diese

Tradition kennenlernen, feierten sie

einen Mariengottesdienst. Mit Kaplan

Frankline trafen sich die Jungen

und Mädchen im Sinnespark

an der Marienstatue. Als Höhepunkt

der Andacht legten die Kinder

einen Teppich aus Blumen vor

die Figur der Gottesmutter Maria.

Am Gottesdienst nahmen auch Senioren

der Gruppe „Ein Tag für

Dich“ aus der Gemeinde teil.

einigen Kindern angebracht. Nachdem

die schwebende Spüle außerhalb

und die Regle in der Hütte eingesetzt

wurden, mussten noch viele

Feinarbeiten ausgeführt werden.

Sämtliche Ecken und die rauen

Oberflächen der Bretter wurden abgeschliffen.

Die Zeit ging schnell

vorüber, und schon war der Abend

angebrochen. Gemütlich ließen die

letzten Eltern und Kinder zusammen

mit einigen Erzieherinnen den

Abend ausklingen und erfreuten

sich am Anblick der neuen Matschküche

und des Pferds. Alle sind sich

sicher, dass sich die Kinder aus der

„Wunderwelt“ über die Neuerungen

freuen und demnächst super leckere

Sandkuchen backen werden.

Ida (rechts) ist stolz auf ihren Hasen

aus Modelliermasse

Liesborn (wdl). Gibt es im Museum

Tiere? Eine ganze Menge! Das stellten

die Vorschulkinder des St. Antonius

Kindergartens Liesborn fest. Sie

trafen sich zu einem Nachmittag im

Museum der Abtei. Mit Museumspädagogin

Jutta Desel suchten sie zunächst

auf den vielen großen und

kleinen Gemälden Tiere. „Da ist ja

eine Ziege, die Flügel hat und fliegt“,

stellte der fünfjährige Linus fest und

erklärte weiter: „Auf einem Bild geht

das, sonst nicht, ist ja klar.“ Wie ein

modernes Gemälde entstehen kann,

bemerkten die Kinder, als sie aus

Puzzleteilen ein Schwein zusammensetzten.

Da platzierte manch kleiner

Künstler die Ohren falsch herum.

Zum Schluss formten die Jungen

und Mädchen ihr Lieblingskuscheltier

aus Modelliermasse. Zunächst

lag die Knetmasse in einer dunklen

Tüte und die Kinder arbeiteten

blind. Dann durften sie gucken und

der Tischnachbar musste raten, um

was für ein Tier es sich handelt. Idas

Hase war ganz deutlich zu erkennen,

ebenso Linus Mäuse.

Kaplan Frankline spricht mit den Kindern.



FINANZKONTOR BAECKER

VERSICHERUNGS- UND FINANZMAKLER





einfach - ehrlich - unabhängig




Aus Teilen eines Gemäldes setzten die Kinder ein Schwein zusammen. So kann ein modernes

Bild entstehen, das nicht ganz der Wirklichkeit entspricht, erfuhren die Kinder.

16 WDL aktuell — Juni 2017


Bestattungen Krumtünger

Marius Krumtünger legte erfolgreich die Meisterprüfung ab

– Anzeige –

Wadersloh (wdl). Hilfe und

Beistand in Zeiten der Trauer

benötigen Angehörige, wenn

ein geliebter Mensch gestorben

ist. Seit über 100 Jahren

begleitet das Bestattungsinstitut

Krumtünger in Wadersloh

und Umgebung trauernde

Menschen in dieser schweren

Zeit mit ihrem großen Erfahrungsschatz

und viel Feingefühl.

Bereits seit 15 Jahren ist

auch Sohn Marius als vierte

Generation im Familienunternehmen

eingebunden, welches

seit 1978 von Heinz-Gerd und

Angelika Krumtünger geführt

wird. Marius Krumtünger legte

nun am 12. Mai 2017 vor der

Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade

erfolgreich

die Meisterprüfung

im Bestattungshandwerk ab.

Seit September letzten Jahres

besuchte er an den Wochenenden

den Meisterkurs in

Braunschweig. Schwerpunkte

dieses Vorbereitungslehrgangs

zur Meisterprüfung waren

Unterrichtseinheiten wie

Trauerpsychologie, Warenkunde,

Bestattungsrecht, Wirtschaft

und Marketing, Kremationstechnik

und die hygieni-

sche Versorgung des Verstorbenen.

Darüber hinaus

beschäftigte sich Marius

Krumtünger im Meisterkurs

eingehend mit den Modulen

der Grabmachertechnik sowie

mit der Arbeitssicherheit

und der Gestaltung von Trauerfeiern.

Im Trauerfall sind wir

für Sie da!

Rufen Sie uns an:

02523/1444

Vater und Sohn möchten auch

weiterhin die Traditionen des

Familienbetriebs in der bewährten

Form weiterführen,

können den Hinterbliebenen

nun jedoch durch vertiefte

Dozenten bei Meisterbriefübergabe

v.l.: Angelika, Marius und Heinz-Gerd Krumtünger

Fachkenntnisse mit noch weitreichenderen

Kompetenzen unterstützend

zur Seite stehen.

„Unsere Hauptaufgabe sehen

wir auch weiterhin in der Ent -

las tung der Hinterbliebenen,

um ihnen in aller Ruhe den Abschied

von einem geliebten

Menschen zu ermöglichen“,

so Heinz-Gerd und Marius

Krumtünger. So unterstützt

Angelika Krumtünger auch

bereits seit 1978 die Betroffenen

durch die Übernahme von

Abmeldungen des Verstorbenen

bei entsprechenden Behörden

und Institutionen. Des

Weiteren kümmert sie sich um

die Krankenkassen- und Rentenabmeldungen

sowie um die

gesamten Bürotätigkeiten.

„Durch meine Weiterbildung

zum Bestattermeister sehe ich

unseren Familienbetrieb auch

in der Zukunft als fachkundigen

Ansprechpartner für die Hinterbliebenen

im Trauerfall“, erklärt

Marius Krumtünger.

Dieselstraße 19

59329 Wadersloh

Ihr Bestatter vor Ort – seit über 100 Jahren

auch in Liesborn, Diestedde und Benteler.

02523/1444

Bestattungsvorsorge

Jederzeit kostenlose Beratung

Auf Wunsch Hausbesuch

Unsere

Leistungen:

Beratung bei der Wahl der

Bestattungsform ob Erd-, Feuer-,

See-, Baum- oder anonyme Bestattung

Abmelden am Standesamt

und Besorgung der Sterbeurkunden

Rufen Sie uns an!

Wir sind für Sie da.

02523/1444

Abmeldung der Krankenkasse, Versicherungen und Rente

Terminabsprache für die Beisetzung mit Kirchen

und Friedhofsverwaltung

Mithilfe bei der Gestaltung der Trauerdruck sachen

Überführung im In- und Ausland

große Auswahl an Särgen, Urnen und Bestattungsbedarf

Aufbahrung in den einzelnen Friedhofskapellen

oder zuhause im Kreise der Familie

Mitglied Deutsche

Bestattungsvorsorge Treuhand AG

Mitglied im Bundesverband

Deutscher Bestatter e.V.

WDL aktuell — Juni 2017

17


Jubiläumsfeiern 2017

Der Schützenverein Stromberg feiert in diesem Jahr sein 125-jähriges Bestehen.

125-Jahre Schützenverein Stromberg

Stromberg (wdl). Den Auftakt

zu den Jubiläumsfeiern macht am

10. Juni die große Musik-Show

auf dem Burgplatz. Das Benefizkonzert

wird vom Blasorchester Stromberg,

den Pipes and Drums of the

Royal British Legion Osnabrück und

dem Symphonischen Blasorchester

der Feuerwehr Gütersloh gestaltet.

Es findet um 20 Uhr statt, bei

schlechter Witterung wird die

Veranstaltung in das Festzelt im

Gaßbachtal verlegt. Bereits um

17.30 Uhr öffnet die Gourmetmeile.

Karten für diese besondere musikalische

Veranstaltung gibt es im Friseursalon

timo S. (Münsterstraße 5,

59302 Oelde-Stromberg) sowie bei

den Vorstandsmitgliedern des

Schützenvereins. Weitere Vorverkaufsstellen

sind die Stromberger

Filiale der Volksbank Oelde, die

Stromberger Filiale der Sparkasse

Münsterland Ost und die Oelder

Geschäftsstelle der „Glocke“.

Am Sonntag 11. Juni, wird in der

Alten Vikarie eine Austellung zur

Stromberger Schützengeschichte eröffnet,

die täglich bis zum 15. Juni

von 16 bis 18 Uhr besucht werden

kann.

Eine Woche später findet dann

das Jubiläumsschützenfest statt.

Den Auftakt dazu machen am Freitag

die Jungschützen, die auf dem

Festplatz im Gaßbachtal ihren 40.

Geburtstag feiern. Die eingeladenen

Gastvereine schießen auf einen

Vogel, später feiern alle mit DJ

Mega Park im Festzelt.

Am Samstag, den 17. Juni treten

um 14.30 Uhr alle Schützen am Vereinslokal

Zum Burggrafen an. Nach

dem Besuch des Seniorenheims folgt

der Gottesdienst mit der Gemeinde.

Hierbei wird die neue Schützenfahne

geweiht. Anschließend findet auf

dem Burgplatz der Große Zapfenstreich

mit Flaggenhissung statt.

Nach dem Marsch ins Gaßbachtal er-

2016 Königin Eva I. Walljasper

und König Hubert I. Walljasper

2016 Kinderkönigspaar Luis Großerhode

und Hanna Wettendorf

mittelt ab 18 Uhr die Damenkompanie

an der Vogelstange ihre neue Regentin.

Auf dem Festball mit der

Showband NANU feiern Schützen

und Gäste noch einmal mit dem

scheidenden Königspaar Eva und

Hubert Walljasper. Zu späterer Stunde

wird ein Auftritt der Guggenmusiker

Schwarzmeer-Frösch aus der

Schweiz für Stimmung sorgen.

Der Schützenfestsonntag wird mit

vielen Gastvereinen begangen. Sie

treffen sich an mehreren Sammelpunkten

im Ort, von denen sie ab

13.30 Uhr gemeinsam mit den Stromberger

Schützen einen Sternmarsch

zum Burgplatz bilden. Dort werden

sie und die Musikkapellen von

Oberst Michael Garthoff begrüßt.

Anschließend wird auf dem Marktplatz

zu Ehren der Majestäten die Parade

abgehalten. Nach dem Marsch

zum Ehrenmal an der Clemenshöhe

macht sich der große Festzug auf

dem Weg ins Gaßbachtal. Ab 16 Uhr

wird dort auf den Vogel geschossen.

Zugleich gibt es Kaffee und selbst

gebackenen Kuchen im Festzelt, für

die Kinder stehen zahlreiche Spielmöglichkeiten

bereit. Das neue Kinderschützenpaar

wird beim Knobelspiel

ermittelt. Der für dieses Jahr

letzte Wettbewerb an der Vogelstange

wird um 18.30 Uhr von den Jungschützen

durchgeführt.

Auf dem abendlichen Festball, auf

dem die Showband Fernandos spielt,

werden dem Schützenvolk dann die

neuen Stromberger Regenten präsentiert.

Nach kurzer Nacht treffen sich alle

am Montagmorgen um 9 Uhr am

Vereinslokal, um auf kurzem Wege

ins Gaßbachtal zu marschieren. Der

Frühschoppen mit den Ansprachen

der Gäste bildet traditionell den Abschluss

des Schützenfestes.

Der Schützenverein Stromberg lädt

alle Stromberger Bürger und Gäste

ein, gemeinsam im Gaßbachtal zu

feiern. Eine Festschrift zum Jubiläum

ist bereits erschienen und kann im

Friseursalon timo S. (Münsterstraße

5, 59302 Oelde-Stromberg) sowie

bei den Vorstandsmitgliedern des

Schützenvereins erworben werden.

Weitere Informationen unter

www.schuetzenverein-stromberg.de.

18 WDL aktuell — Juni 2017


„Stromberger Sommer“ – Gewerbeverein Stromberg

lädt zur Gewerbeschau ins Burgdorf

Samstag, 1. Juli von 13 bis 18 Uhr | Sonntag, 2. Juli von 11 bis 18 Uhr

Oelde-Stromberg. Der

„Stromberger Sommer“ ist

zurück – Am ersten Juli-

Wochenende zeigen sich

die Gewerbetreibenden

des Burgdorfs von ihrer

besten Seite und präsentieren

ihr vielfältiges Waren-,

Gastronomie- und

Dienstleistungsangebot im

Autohaus Lenz. Mehr als

30 Aussteller nehmen in

diesem Jahr teil. Ganz zur

Freude des Gewerbevereins

Stromberg, der die kleine

Gewerbeschau ausrichtet.

„Wir sind zwar ein kleines

Dorf, aber wir können zurecht stolz

auf unser Angebot

vor Ort sein. Das macht Stromberg

zu einem lebenswerten Örtchen“,

freut sich der Gewerbevereinsvorsitzende

Buby Teeke. Gemeinsam

mit dem Gewerbevereinsvorstand

wurde in den vergangenen

Wochen fleißig

für das Aktionswochenende

am Oelder Tor geplant.

Am 1. und 2. Juli präsentieren

die heimischen Gewerbetreibenden

die Angebotsvielfalt

im Burgdorf und haben darüber

hinaus auch ein kleines

Aktionsangebot für die Gäste von

nah und fern geschnürt: Am Samstag

wird die Gewerbeschau in der

Halle und im Außenbereich des Autohauses

Lenz eröffnet und die

über 30 Aussteller präsentieren ihr

Angebot. Ob Handwerk, Versicherung

oder Gärtnerei: Der Gewerbeverein

zeigt sich von seiner besten

Seite und freut sich auf viele Besucherinnen

und Besucher an dem

Wochenende. Mit dabei sind zudem

auch der Heimatverein und die Feuerwehr.

Am Sonntag startet die Gewerbeschau

um 11 Uhr mit einem Frühschoppen.

Musikalisch sorgt die

Gruppe „Morning Dew“ aus Be -

ckum mit traditionellem Irish Folk

von 11 bis 14 Uhr mit Klängen von

der grünen Insel für flotte Unterhaltung.

In gemütlicher Biergarten-Atmosphäre

laden die Aussteller zum

Verweilen ein. Um 15 Uhr präsentiert

die Tanzschule „Dance Department“

eine kleine Kostprobe ihres

Könnens und um 16 Uhr wird eine

Kindertanzgruppe für Unterhaltung

sorgen. Um 17 Uhr findet eine große

Verlosung statt und bildet den

Abschluss des „Stromberger Sommers“,

zu dem der Gewerbeverein

und alle Aussteller schon jetzt herzlich

einladen.

Weitere Infos gibt es unter

www.gewerbeverein-stromberg.de.

Kampfsportcenter Wadersloh – Neue

Weltmeisterin 2017 in Tae Kwon Do

Wadersloh (wdl). Anfang

Mai fand das

9. World Martial Arts

Championship 2017 in

Hannover statt. Das

Team von Kampfsportcenter

Wadersloh (KCW)

reiste mit einer Teilnehmerin

an. Luna Wöstendiek

gewann ihren

Kampf durch Aufgabe

der Gegnerin. Somit wurde

sie Weltmeisterin

2017 in ihrer Klasse. Luna

Wöstendiek bereitet sich

bereits auf das nächste

Turnier vor. Das Team

von KCW gratuliert zum

Sieg und wünscht weiterhin

viel Erfolg.

Meister Evgin Özyurt,

Luna Wöstendiek

WDL aktuell — Juni 2017

19


Neueste Trends der Sicherheitstechnik erleben –

Rheda-Wiedenbrücker Sicherheitstage vom 7.-9. Juli

Rheda-Wiedenbrück (wdl). Bereits

zum 5. Mal lädt die Firma

Fechtelkord Fenstertechnik vom

7. bis 9. Juli 2017 zu den Sicherheitstagen

ein. Erstmals findet die

Veranstaltung im neuen, eleganten

Sicherheitszentrum Rheda-Wiedenbrück

statt, das Anfang des Jahres

feierlich eröffnet wurde.

Zahlreiche Firmen und Fachleute informieren

an diesem Wochenende

ausführlich zu allen Fragen rund

um den Einbruchschutz. Und auch

die technischen Sicherheitsberater

der Polizei des Kreises Gütersloh

sind vor Ort, um Aufklärung zu leisten,

beratend zur Seite zu stehen

und wertvolle Tipps zur Sicherung

der eigenen vier Wände

zu geben.

Zusätzlich haben Hildegard

und Stefan Fechtelkord wieder

interessante Partner engagieren

können, die das

Thema Sicherheit aus verschiedenen

Blickwinkeln beleuchten.

Habe ich den passenden

Versicherungsschutz? Sind

meine Schlösser einbruchsicher?

Wie kann ich mein Heim aus der

Ferne überwachen? Sind Fenster

und Türen sicherheitstechnisch auf

dem neuesten Stand? Und was

kommen da für Kosten auf mich zu?

Gibt es vielleicht Fördermittel? Alles

Fragen, die an den Sicherheitstagen

von den Firmen Kröger Elektrik,

Pelzer und Althues, Hohoff,

LVM Berhorn, SG Glassolution und

natürlich Fechtelkord Fenstertechnik

beantwortet werden.

Dass das Thema Sicherheit nach

wie vor ein brisantes ist, belegen

die aktuellen statistischen Daten.

Zwar sind die Einbruchdelikte leicht

rückläufig, dies wird aber auf die

Tatsache zurückgeführt, dass immer

mehr Haushalte in den vergangenen

Jahren wirksame Sicherheitstechnik

installiert haben.

Doch der Schutz gegen Einbruch ist

nicht die einzige Maßnahme, um

sein Umfeld so sicher wie möglich

zu gestalten. Auch Brandschutztüren

und geeignete Garagentore erhöhen

die eigene Sicherheit. Hierzu

gibt es ebenfalls umfangreiche Informationen.

Kurz gesagt, bei den

Sicherheitstagen erleben Sie Sicherheitstechnik

auf dem aktuellen

Stand. Seien es Sicherheitsgläser

der neuesten Generation, Neuheiten

zur Fenstersicherung, Gebäudeüberwachung

per iPad, Sichtschutzanlagen,

FingerPrint-Zugänge und

vieles mehr. Und besonders interessant:

Nachrüstungen an Altbauten

für mehr Sicherheit sind heute kein

Problem mehr. Schon mit geringem

Aufwand können Sie wieder beruhigt

schlafen.

Öffnungszeiten Sicherheitstage:

Freitag, 7.7. von 14 bis 17 Uhr

Samstag, 8.7. von 10 bis 17 Uhr

Sonntag, 9.7. von 10 bis 17 Uhr

Weitere Infos über Vorträge und

teilnehmende Unternehmen unter

www.fechtelkord-fenstertechnik.de

20 WDL aktuell — Juni 2017


90 neue Wohnungen in Wadersloh – Bautätigkeit über dem NRW-Schnitt

Wadersloh (wdl). In Wadersloh

wurde im vergangen Jahr der Bau

von 90 Wohnungen (ohne Wohnheime)

genehmigt. „Der größere

Anteil neuer Wohnungen entsteht

mit 51 Einheiten im Bereich der Einund

Zweifamilienhäuser. Bei Mehrfamilien-

und Reihenhäusern wurden

22 Baugenehmigungen erteilt.“,

sagt LBS-Gebietsleiter Michael

Bach. Weitere Wohnungen

entstanden durch An- und Umbau

bestehender Gebäude. Die Bautätigkeit

liegt in Wadersloh über dem

NRW-Schnitt: Landesweit entstehen

37 Wohnungen je 10.000 Einwohner,

in Wadersloh sind es 72.

Bis aus einer Baugenehmigung bezugsfertiger

Wohnraum wird, dauert

es eine Zeit. Erfahrungsgemäß

verstreichen bis zum Einzug beim

Eigenheim zwischen

sechs und zwölf Monaten, bei Geschosswohnungen

beträgt dieser

Zeitraum rund anderthalb Jahre.

Foto: LBS

Jetzt neu – Malerbetrieb Konert gibt Gas

Ab sofort Schlüsseldienst und Campinggas-Verkauf

Wadersloh (wdl). Nach der Schließung

des Baumarkts Sinnhuber an

der Dieselstraße 25 in Wadersloh,

wurde der Schlüsseldienst und der

Verkauf von Campinggas vom Malerbetrieb

Willi Konert GmbH & Co.

KG, Poßkamp 27 in Wadersloh,

übernommen. Die Gasversorgung

in der anstehenden Camping- und

Grillsaison ist also weiterhin gesichert,

der Verkauf geht ab sofort

weiter. Der Malerbetrieb Willi Konert

Gmbh & Co. KG gibt zusätzlich

Gas bei der Suche nach dem passenden

Schlüssel, damit niemand

vor verschlossenen Türen stehen

muss.

WDL aktuell — Juni 2017

21


Fünf Schritte zum Wohlfühlhaus – So können Immobilienbesitzer

bei einer energetischen Sanierung vorgehen

(djd). Wie anfangen, was ist alles

bei der Planung zu beachten und

was ist zu tun, damit man keine Fördermittel

verschenkt? Wer die energetische

Sanierung eines Eigenheims

plant, hat viele Detailfragen

zu klären. Hier kommen fünf wichtige

Aspekte, mit denen sich Immobilieneigentümer

im Vorfeld beschäftigen

sollten.

1. Gründlich und unabhängig

informieren: Das Internet ist voller

Informationen - da fällt es schwer,

den Überblick zu behalten. Daher

sollten Hausbesitzer möglichst verschiedene

Informationsquellen nutzen

und sich mit den grundsätzlichen

Fragen befassen: Aus welchen

Gründen entscheiden sich Hausbesitzer

für die Dämmung, unter welchen

Umständen lohnt sich die Sanierung,

welche Vorteile bietet eine

Wärmedämmung und mit welchen

Dachgauben

Wintergärten

Materialien lässt sich das eigene

Haus dämmen? Antworten auf diese

und weitere Fragen gibt es etwa

unter www.dämmen-lohnt-sich.de.

2. Energieberatung nutzen:

Wenn die Pläne konkret werden,

sollte der erste Weg zu einem Energieberater

führen. Als unabhängiger

Experte vor Ort hat er das große

Ganze im Blick, kennt Fördermittel,

weiß, worauf es bei der Planung ankommt.

Als Erster wird der Energieberater

eine Bestandsaufnahme

der Immobilie vornehmen und auf

dieser Basis konkrete Maßnahmen

vorschlagen - und dabei auch die

Einsparmöglichkeiten verschiedener

Sanierungsmaßnahmen miteinander

vergleichen. Wichtig zu wissen:

Diese Analyse ist zugleich Voraussetzung

für eine Förderung

durch die KfW.

FLIESENLEGERMEISTER

DETLEF

SKUSA

Versiegelung für innen und außen in Silikon und anderen Dichtstoffen

Lieferung/Verlegung von Wand- und Bodenfliesen für Bad, Balkon, Terrasse, Treppe

Treppen und Fensterbänke für innen und außen in Granit, Naturstein, Marmor

– liefern und verlegen –

59329 Wadersloh-Diestedde

Tel. 02520/1623 · Fax 02520/ 94334 · Mobil 0171/ 2014781

Carports

Dachstühle

Weinekötter Markus

Zimmerei – Innenausbau

Oelder Straße 11 Tel. 0 25 20 / 10 65

59329 Wadersloh-Diestedde Fax 0 25 20 / 17 97

Erst den Ist-Stand analysieren, dann einen konkreten Sanierungsfahrplan aufstellen. Mit einem

Infrarot-Messgerät kann der Energieberater Schwachstellen in der Gebäudehülle identifizieren.

Foto: djd/Qualitätsgedämmt e. V./smuki - Fotolia

Individuelle Traumlösungen für Ihr Zuhause.

• Einbauschränke auch in

Nischen und Dachschrägen

• Schiebetürsysteme

• Tische & Kleinmöbel

• Badmöbel

• Fenster- / Zimmer- / Haustüren

• Reparaturen aller Art –

auch bei Ihnen Zuhause

3. Einen individuellen Sanierungsfahrplan

erstellen lassen:

Der Energieberater wird bei der

Analyse des Gebäudes einen Energieausweis

sowie einen individuellen

Sanierungsfahrplan erarbeiten.

Der Plan stellt die optimalen Sanierungsmaßnahmen

vor - und die Reihenfolge,

in der die Einzelmaßnahmen

sinnvollerweise umgesetzt

werden sollten. Was der Hausbesitzer

davon realisiert, bleibt seine eigene

Entscheidung.

4. Förderung und Finanzierung

klären: Bevor die Sanierung

beginnt, muss die Finanzierung stehen

- inklusive möglicherweise Fördermittel

von KfW, Bundesland und

Kommune. Ein umfassendes Informieren

ist unerlässlich, damit der

Hauseigentümer kein bares Geld

verschenkt. Wichtig: Anträge auf

eine Förderung sind stets vor Beginn

der Modernisierung zu stellen.

5. Fachhandwerker beauftragen:

Die Ausführung einer effizienten

und langlebigen Dämmung gehört

in jedem Fall in Profihände.

Hausbesitzer sollten daher Fachhandwerksunternehmen

aus der eigenen

Region beauftragen und unbedingt

auf deren Qualifizierung

für das Thema energetische Sanierung

achten. Unter www.dämmenlohnt-sich.de

gibt es dazu auch eine

Datenbank mit Energieberatern

und qualifizierten Handwerkern

aus dem gesamten Bundesgebiet.

Telefon

02523/1444

natürlich

aus Holz

gemacht

...

...wir machen

es möglich!

Dieselstraße 19 · 59329 Wadersloh · www.krumtuenger-online.de

22 WDL aktuell — Juni 2017


Nachhaltiger Neubau – Langlebige Bodenbeläge sind

ökologisch und sichern den Werterhalt von Immobilien

Foto: djd/Deutsche-Fliese.de/Villeroy & Boch Fliesen

Architektonisch hochwertig: Moderne Feinsteinzeug-Bodenfliesen können im Neubau durchgängig

in allen Wohnbereichen verlegt werden - auf Wunsch bis auf die Terrasse.

(djd). Wer neu baut, möchte einen

hohen und nachhaltigen Qualitätsstandard

erreichen. Allerdings ist

bauen nicht billig und das Budget

meist begrenzt. Daher sparen viele

Bauherren am Ende bei der Innenausstattung

und entscheiden sich

zum Beispiel für günstige Laminatbeläge

oder Teppichböden. Wer ein

wenig vorausschauend denkt, sollte

dann aber auch die Folgekosten

einkalkulieren. Denn einfache Bodenbeläge

halten meist nur wenige

Jahre und müssen häufig rasch wieder

ausgetauscht werden. Denn im

Alltag sind Bodenbeläge einer hohen

Beanspruchung ausgesetzt -

Malereister

• Maler- und Lackierarbeiten

• Tapezierarbeiten

• Bodenbelagsarbeiten

• Fassadengestaltng

• Spachtel- und Gläetechniken

• Innovative Kreativtechniken

besonders in den häufig frequentierten

Wohnbereichen und auf den

sogenannten Durchgangsflächen.

Pflegeleichte Wertsteigerung:

Moderne Bodenfliesen aus

Feinsteinzeug

Wer langfristig plant, fasst hochwertige

Belagsmaterialien wie keramische

Fliesen ins Auge. Durch ihre

Langlebigkeit tragen sie zur Wertsteigerung

der Immobilie bei - und sorgen

im Alltag für einen hohen Wohnkomfort,

weil sie robust und pflegeleicht

sind. Damit eignen sie sich

auch für junge Familien oder Haushalte

mit Haustieren gut, bei denen

Benjamin Skusa

Augstin-Wibbelt-Staße 9

59329 Wadersloh-Diestedde

Tel. 0151 27004214

benny.skusa@web.de

die Böden stark beansprucht sind

und häufig geputzt werden müssen.

In puncto Raumgestaltung bieten

Fliesen heute eine große Freiheit. Naturholz-

oder Naturstein-Optiken gibt

es zum Beispiel in den unterschiedlichsten

Formaten und Farbstellungen.

Auch die moderne Beton-Optik

oder Fliesen mit metallischen Effekten

passen ideal zum urbanen Wohnstil.

Eine besonders hochwertige

Raumanmutung erzielen Fliesen,

wenn man sie raumübergreifend als

durchgehenden Belag einsetzt - vom

Wohnzimmer bis in die Küche oder

auf die Terrasse zum Beispiel. Unter

www.deutsche-fliese.de gibt es Infos

und Ideen für die Wohnraumgestaltung

mit keramischen Fliesen.

Auf uns

können

Sie bauen!

ABC-Bau

Abbruch ◆ Bauen ◆ Containerdienst ◆ Erdarbeiten

ABC-Bau GmbH & Co. KG

Büro:

Beckumer Str. 52

59302 Oelde

Tel. 0 25 22 / 9 37 92 78

Fax 0 25 22 / 9 37 91 37

Betrieb:

Oelder Str. 9

59329 Wadersloh-Diestedde

Mobil: 01 75 / 4 19 09 90

info@abcbau.com · www.abcbau.com

Bau, Sanierung und Wartung von Kleinkläranlagen

Abwasseruntersuchungen · Mobile Siebanlage

Bei uns

wohnen und leben!

Energieeffiziente und wohngesunde

Bodengestaltung

Moderne, energieeffiziente Neubauten

sind in der Regel mit Fußbodenheizung

ausgestattet. Als Belagsmaterial

gibt es kaum bessere

Wärmeleiter als Fliesen. Denn Keramik

leitet die Wärme rasch und verlustarm

an die Bodenoberfläche

weiter. Das spart Energie und minimiert

die Reaktionsverzögerung

des Systems im Falle erwünschter

Temperaturänderungen im Raum.

Dass Fliesen komplett emissionsfrei

und leicht hygienisch sauber zu halten

sind, macht sie auch aus baubiologischer

Sicht zu einem rundum

wohngesunden Belagsmaterial.

Telefon: 02941/2811-0

Weitere Infos unter www.bwg-wadersloh.de

WDL aktuell — Juni 2017

23


Der diskrete Charme des Altbaus – Genau hinsehen,

was man sich mit älteren Immobilienschätzchen einhandelt

(djd). Ältere Häuser haben oft einen

ganz eigenen Charme und sind

in der Regel Bestandteil historisch

gewachsener sozialer und technischer

Infrastruktur. Für viele Verbraucher,

die sich für Immobilien

interessieren, sind sie aus diesen

und weiteren Gründen eine interessante

Alternative zu einem Neubau.

Und mit etwas Glück finden sich

auch Objekte, die gut gepflegt sind.

Ein paar Instandsetzungsarbeiten

oder Schönheitsreparaturen, und

schon kann man das neue Heim beziehen.

Doch auch Altbauten haben

ihre Tücken, warnt Dipl.- Ing.

Ludger Weidenmüller, Bauherrenberater

des Bauherren-Schutzbund

e.V. (BSB).

Lage und Umfeld

müssen stimmen

Nicht nur das Haus selbst, sondern

auch Lage und Umfeld müssen

stimmen, rät Weidenmüller. Denn

so charmant ein altes Gebäude

auch sei, mit seinem Kauf lege man

seinen voraussichtlichen Lebensmittelpunkt

für Jahrzehnte fest. Zu

beachten sind deshalb je nach Lebenssituation

und den eigenen Vorstellungen

auch das soziale Umfeld,

Verkehrsanbindung, Einkaufsmöglichkeiten,

Schulen oder

Kulturstätten. Beim Grundstück

Nicht nur die Fassade, sondern auch das

Innenleben und die Haustechnik spielen

beim Kauf eines Bestandsgebäudes eine

wichtige Rolle.

Foto: djd/Bauherren-Schutzbund e.V.

Gesetzliche Energiespar-Regeln gibt es auch im Altbau

(djd). Für den Neubau schreibt der Gesetzgeber verbindliche energetische

Standards vor. Doch auch im Altbau sind staatliche Vorgaben

zu beachten. „Für ältere Gebäude hat der Gesetzgeber mit dem

Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) in Verbindung

mit der aktuellen Energieeinsparverordnung (EnEV) die energetischen

Anforderungen erhöht“, erklärt Dipl.-Ing. Ludger Weidenmüller,

Bauherrenberater des Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB).

Daraus resultierende und in naher Zukunft zu erwartende Investitionen

sollten Immobilienerwerber daher im Blick haben und bei

ihrem Finanzierungskonzept berücksichtigen. Unter www.bsb-ev.de

gibt es dazu mehr Infos und unabhängigen, fachlichen Rat.

Beim Kauf eines Altbaus sollte der Käufer auch

anstehende Renovierungs- und Modernisierungskosten

nicht zu optimistisch einschätzen.

Foto: djd/Bauherren-Schutzbund

frische Sträuße

schöne

Sommerblumen

und vieles mehr...

Wir wünschen allen ein

sonniges Schützenfest!

Antonius Vechtel · Geiststraße 7

Tel. 0 25 23 / 94 00 80

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 9 - 18 Uhr · Sa. 9 - 13 Uhr

können große Bäume oder hohe

Gebäude im Umfeld für ungewollte

Verschattung sorgen - und auch

Altlasten im Boden wie zum Beispiel

stillgelegte Abwassergruben

sind immer wieder die Ursache für

Probleme. Potenzial für künftigen

Ärger bergen auch eingeschränkte

Zufahrts- und Anschlussmöglichkeiten,

etwa bei geteilten Grundstücken

mit Geh-, Fahr- und Leitungsrechten

Dritter. Unvollständige Bestandsunterlagen

sind bei älteren

Häusern keine Seltenheit. Wenn

Grundriss und Schnittzeichnungen

sowie Informationen zu Instandsetzungs-

und Umbaumaßnahmen

fehlen, dann lassen sich die Substanz

des Hauses und der Aufwand

im Renovierungsfall vom Laien nur

schwer einschätzen.

Sicher im Altbau mit

Sachverständigenrat

Weidenmüller rät daher, beim Altbaukauf

Sachverständigenrat in

Anspruch zu nehmen, beispielsweise

über einen unabhängigen

Bauherrenberater des BSB, statt

nur einem Makler-Exposé zu vertrauen.

Adressen gibt es unter

www.bsb-ev.de, auf der Website

kann zudem eine Ratgeberbroschüre

„Zehn Schritte zum modernen

Wohnen im Altbau“ bestellt

werden. Der Berater kann auch

den zu erwartenden Instandsetzungs-

und Modernisierungsaufwand

beurteilen, den viele Altbauinteressenten

zu optimistisch einschätzen.

24 WDL aktuell — Juni 2017


Gymnasium Johanneum – Theateraufführungen

Wadersloher Heimatfreunde – Besuch in der Heimatstube in Benteler

Run up Laufveranstaltungen – Heimische

Lauftreffs starten erfolgreich in Saison

Wadersloh (wdl). Unter dem Slogan

„run up“ des DLV fanden kürzlich

zwei Laufveranstaltungen in

Liesborn und Wadersloh statt, die

von den heimischen Lauftreffs aus

Diestedde, Liesborn und Wadersloh

organisiert wurden. Ziel dieser Veranstaltungen

war es, Gemeinsam

mindestens 15 Minuten bis maximal

60 Minuten am Stück zu laufen. Dafür

suchten die Organisatoren abwechslungsreiche

Strecken im Gemeindegebiet

heraus. Nach dem

Lauf gönnten sich die Teilnehmer

noch eine Erfrischung und ließen die

Antonius Handing und Anita Benteler (4./5. v.l.), Vorsitzende des Heimatvereins Benteler, führen

die Wadersloher Heimatfreunde durch die Heimatstube in Benteler.

Wadersloh (wdl). Ehe(,) Mord und

andere Vergnügen – unter diesem

Motto präsentierte die Theater-AG

des Johanneums ihre neuen Stücke

Zu einem unterhaltsamen Theaterabend

hatte die Theater-AG unter

der Leitung des ehemaligen Lehrers

Peter Deußen eingeladen. Erfolgreich

zogen die Schülerinnen und

Schüler von Anfang an das Publikum

in ihren Bann. Alina Abad begrüßte

in einer theatralischen Rede

das Publikum und forderte die Zuschauer

auf, sich auf die Welt des

Theaters einzulassen. Humorvoll

präsentierte sie einen besonderen

Blick auf die Liebe, Ehe und Partnerschaft,

die in allen Stücken als

wichtiger Faktor präsent waren,

denn der Stand der Ehe verband die

Beiträge des Theaterabends miteinander

und misslungene Kommunikationssituationen

führten zu komischen

Situationen. Anhand verschiedener

Beispiele erklärte Alina

Abad, dass Ehe und Mord an diesem

Abend in einer besonderen Beziehung

zu einander stünden. Alles,

was sie spielten, sei schon einmal

da gewesen, aber beruhigenderweise

töteten nicht alle Eheleute, wenn

auch das Töten eines Menschen

durch den Eheschwur bereits möglich

sei, so Alina Abad mit einem

Augenzwinkern. Geboten wurden

außerdem „Garderobe“ und „Eheberatung“

von Loriot, ein Monolog,

vorgetragen von Philipp Reichert,

der den Menschen und sein Handeln

im Allgemeinen und Speziellen

beleuchtete, sowie nach der

Pause das Theaterstück „Herr Kolpert“,

in dem ein Mord weitere

Morde nach sich zieht.

Das Stück „Herr Kolpert“ wurde von

Andrea Burkhardt, Simon Albert,

Alina Abad, Philipp Reichert sowie

Antonia Nixdorf gespielt. Die Technik

übernahmen Maurice Martins

Santana und Jule Wapelhorst, als

Souffleuse agierte Mariella Burkhardt.

Die jungen Schauspieler legten

viel Wert auf sprachlichen Ausdruck,

Gestik und Mimik und die

Zuschauer spürten so nicht nur die

Freude, mit der die Schülerinnen

und Schüler auf der Bühne agierten,

sondern auch die intensive Einarbeitung

in die Theaterarbeit, die

der Premiere vorausgegangen war.

v. l.: Alina Abad, Philipp Reichert, Andrea

Burkhardt und Simon Albert

Strecken Revue passieren. Da das

Wetter auch noch mitspielte, konnte

insgesamt von gelungenen Veranstaltungen

gesprochen werden.

Wadersloh (wdl). Im Rahmen der

beliebten Veranstaltungsreihe „Einmal

um die Kirche in …“ besuchten

im Mai Heimatfreunde aus Wadersloh

die Nachbarn in Benteler. Die

Vorsitzenden des Heimatvereins

Benteler, Antonius Handing und

Anita Benteler, begrüßten die Gäste

aus Wadersloh an der Kirche. Zunächst

gab Handing einen kleinen

geschichtlichen Überblick über die

Entwicklung von Benteler als ehemalige

Bauerschaft von Wadersloh.

Dabei spielte die erste Kapelle von

1805 und die um 1859 errichtete

neugotische Kirche St. Antonius

eine wichtige Rolle, die 1912/14 erweitert

wurde. Vor dem Kirchenbesuch

erläuterte Handing das neugestaltete

Gebiet um die Kirche mit

den alten Häusern, dem Pfarrheim

„Antonius-Glocke“, dem Antonius-

Brunnen und dem alten, wieder

funktionstüchtigen Uhrwerk. Anschließend

besuchten die Heimatfreunde

die neugestaltete Heimatstube

im Gebäude der Firma Lüning.

Auf etwa 200 Quadratmetern

in sechs Räumen ermöglicht der

Heimatverein Benteler mit zahlreichen

Ausstellungsstücken aus dem

Alltag eine sehr interessante Zeitreise.

Werkzeuge für Haus und Hof,

Küchengeräte, Kleidung, Religiöses

und vieles mehr erinnerten an alte

Zeiten. Zu sehen gab es auch einen

Knochen vom ausgestorbenen

Wollnashorn. Besonders die umfangreiche

Sammlung zur Tischkultur,

von Sammeltassen bis Tischdecken,

beeindruckte sehr. Die Heimatfreunde

aus Wadersloh

bedankten sich zum Abschluss mit

herzlichem Applaus und dem „Wadersloher-Wasserturm-Tropfen“.

Alle waren sich einig, nicht das letzte

Mal in Benteler gewesen zu sein.

Bei Kaffee und Kuchen wurde der

ereignisreiche Besuch in Benteler

beendet.

WDL aktuell — Juni 2017

25


DRK Kindergarten „Flohzirkus“ – Geburtstagsständchen für den Bürgermeister

DRK Kindergarten „Villa Kunterbunt“ – Spaß auf dem Reiterhof

Wadersloh (wdl). Einen spannenden

Vormittag erlebten die Kinder

aus dem DRK Kindergarten „Villa

Kunterbunt“ auf dem Reiterhof im

Königsbusch. Friederike Löppenberg

und Team boten viele Aktionen rund

um das Thema Pferd. So gab es eine

Planwagenfahrt, die auf das zu Erwartende

einstimmte. Auf dem Hof

angekommen, gab es viel zu sehen

und zu beobachten, zum Beispiel

wie die Pferde ausgespannt, gesäubert

und gepflegt wurden. Erste Bekanntschaft

machten wir mit den

beiden Ponys Moritz und Kasper.

Alle mutigen Kinder durften die

Pferde mit unterschiedlichen Bürsten

striegeln und mit Streicheleinheiten

verwöhnen. So lernten die

Kinder spielerisch wichtige Regeln

im Umgang mit einem Pferd. Das

Highlight war jedoch das Reiten auf

Spontanchor gestaltet Vorabendmesse –

Neues Projekt des Kirchenchores an St. Margareta Wadersloh lief erfolgreich an

Wadersloh (wdl). Anfang Mai traf

sich zum ersten Mal ein „Spontanchor“

beziehungsweise „Pfarrei-

Chor“ an St. Margareta Wadersloh,

der für alle Interessierten offen war.

An der etwa zweistündigen Probe,

die Elena Potthast-Borisovets leitete,

nahmen nicht nur Sängerinnen

Spargel

unterschiedlich großen Pferden. Wir

blickten in strahlende Kindergesichter.

Jedes Kind durfte so oft es wollte

reiten, einige Kinder trauten sich

sogar Kunststücke auf dem Pferde -

rücken zu. Ein Mädchen gab zu verstehen,

dass es hier wie bei Bibi und

Kirschen

Liesborn (wdl). Zum Geburtstag

von Bürgermeister Thegelkamp

sind dieses Jahr die Kinder des

DRK Kindergartens „Flohzirkus“

aus Liesborn sogar mit Bussen

angereist. Für die Kinder war dies

am Montag, den 15. Mai, ein großes

Ereignis. Zusammen mit den

Erzieherinnen ging es nach dem

Frühstück mit zwei Bussen Richtung

Rathaus. Die circa 50 Kinder

und Erwachsenen überraschten

dort Bürgermeister Thegelkamp

in seinem Büro und brachten ihm

ein Ständchen nachträglich zu seinem

Geburtstag. Außerdem gab es

noch ein Bild von einem „Roten

Kreuz“, welches alle Kinder zuvor

im Kindergarten mit ihren Fingern

stempelten. Als Dank spendierte

Thegelkamp eine Runde Trinkpäckchen

und eine Frisbeescheibe für jedes

Kind, worüber sie sich sehr freuten.

Nach kurzer Unterhaltung,

Tina auf dem Reiterhof ist. Auch

Kinder, die vorab Angst hatten, trauten

sich etwas später auf das Pferd.

Zu diesem außergewöhnlichen Tag

lud auch noch das große Freigelände

mit einem Holzpferd zum Spielen

und Picknicken ein.

und Sänger des Kirchenchores teil,

sondern auch mehrere neue Stimmen

aus Liesborn, Bad Waldliesborn

und Wadersloh. Auch zwei Jugendliche

ließen ihre Stimmen erklingen.

Zur Stärkung zwischen

Probe und Abendmesse organisierte

der Kirchenchor Kuchen und Kaffee.

Die Kaffeepause wurde genutzt,

sich untereinander bekanntzumachen.

Der Spontanchor unterstützte

anschließend den Gesang

der Gemeinde in der Vorabendmesse

in der Pfarrkirche. Die Lieder aus

dem Gotteslob waren vorher zusammen

geübt worden und wurden

im Gottesdienst gesungen, teilweise

vierstimmig, teilweise als Kanon.

ging es dann runter in die Tiefgarage.

Dort präsentierte Thegelkamp

den interessierten Kindern seinen

grünen VW Käfer. Dann war der Besuch

auch schon wieder zu Ende

und die Kinder und Erzieherinnen

verabschiedeten sich. Auf einer der

nahegelegenen Wiesen gab es

noch eine kleine Trink- und Spielpause,

bevor es dann wieder mit

den Bussen zurück in den Kindergarten

nach Liesborn ging.

Richtige Pferdenarren haben wir mit

in den Kindergarten zurück genommen.

Ein besonderes Dankeschön

geht damit an den Förderverein der

„Villa Kunterbunt“, der dieses Erlebnis

finanziell ermöglicht hat und

natürlich an alle Eltern, die bereit

waren, die Kinder zu fahren.

Einer herzlichen Einladung zum

Steichelzoo nach Familie Haffert

folgten ein paar Tage zuvor alle U3-

Kinder. Die Kleinsten der „Villa Kunterbunt“

haben erste Kontakte zu

Hund, Kaninchen, Meerschweinchen

und vor allem auch zu Schafen

und Alpakas hergestellt. Sie durften

gefüttert und gestreichelt werden.

Auch hier lud anschließend das große

Freigelände zum Spielen ein. Für

diesen schönen Nachmittag danken

wir Familie Haffert.

Ziel war es, den Gemeindegesang

zu stärken. Dieses Streben war sicherlich

erfolgreich. Die nächste

Projektprobe für den Spontanchor

ist für die Adventszeit geplant. Gerne

sind auch Musiker willkommen,

die zur Unterstützung ein Instrument

spielen. Der Termin für das

nächste Treffen wird noch rechtzeitig

bekanntgegeben.

Wadersloh

Kleyweg 2, Tel. 0 25 23 / 12 24

Öffnungszeiten von 8 – 18 Uhr

Bad Waldliesborn

Lambertweg 57, Tel. 0 29 41 / 8 20 11

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 9.30 - 12.30 und 15 - 18.00 Uhr

Samstag 8.30 - 17 Uhr, Sonn- und Feiertage 9 - 17 Uhr

26 WDL aktuell — Juni 2017


TuS Wadersloh und DRK Wadersloh – Volksradfahren Rückblick

Wadersloh (wdl). Traditionell veranstaltete

der TuS mit Unterstützung

des DRK am 1. Mai das Volksradfahren

mit einer 20 Kilometer

langen Strecke durch das Umland

der Wadersloher Ortsteile. Zunächst

ging es Richtung Geist,

dann in Richtung Osthusen. Von

dort mit einem Zwischenstopp und

Verpflegung bei der Familie Kleineheilmann

über Bornefeld zum DRK-

Heim in Wadersloh. Bei gutem Radwetter

begrüßten 519 Teilnehmer

den Mai. 61 Radler starteten von

Diestedde und 45 von Liesborn.

Am DRK-Heim konnte man sich

dann bei Erbsensuppe, Pommes

und Waffeln stärken. Danach wartete

die Tombola mit vielen Sachspenden

der Wadersloher Geschäftsleute

auf die Gäste. Als

Hauptpreis winkte ein neues Fahrrad

aus dem Beckumer Fahrradlager,

welches Lucas Kammermann

gewann. Bürgermeister Christian

Thegelkamp überbrachte Glückwünsche

an die Gewinner und an

den ältesten und jüngsten Teilnehmer.

Er überreichte kleine Sachpreise

und freute sich über die Fahrkünste

von Justus Bewer, der mit

seinen dreieinhalb Jahren die Strecke

in Angriff nahm. Der rüstige

Karl Krabus bewies wieder einmal,

dass man auch im hohen Alter

noch fit sein kann.

SV Westf. Liesborn – Schülermehrkampf

Familie Laumann ging komplett an den

Start.

Liesborn (wdl). Gut fünfzig Kinder

trafen sich zum diesjährigen Liesborner

Schülermehrkampf auf der

Sportanlage am Liesebach. Bei bestem

Leichtathletikwetter war es für

die meisten jungen Athleten der

erste Freiluftwettkampf des Jahres.

Besonders für die Jüngsten der

U10, die ihren ersten Leichtathletik-Wettkampf

überhaupt bestritten,

war es eine Standortbestimmung,

während die Älteren im Vergleich

mit den Vorjahresleistungen

schauen konnten, was das Wintertraining

„gebracht“ hat. Neben Teilnehmern

aus Oelde waren aus der

Gemeinde Wadersloh die Nachwuchsathleten

des gastgebenden

SV Liesborn und der Nachwuchs

des TuS Wadersloh, der für die LG

Oelde/Wadersloh antrat, dabei.

Insgesamt glänzten die Liesborner

Teilnehmer in allen Altersklassen

mit guten teilweise sogar herausragenden

Leistungen. So wurden andiesem

Tag einige neue Hausrekorde

aufgestellt und erfreulich oft

das Siegertreppchen von heimischen

Teilnehmern besetzt.

Damit sind die ersten Wettkämpfe

des Jahres auf Liesborns Leichtathletikanlage

vorbei. Es geht weiter

mit dem Hochsprungtag und den

Kreismeisterschaften im Mehrkampf

U14 und jünger im September.

Kerstins

SV Westf. Liesborn – Sportfest

Wellness-Oase

Lassen Sie die Seele baumeln

und tanken Sie neue Energie

verschiedene Massagen

von Klassisch bis Hot-Stone

oder Reiki

Rückenmassage

10 x 30 Minuten

200,- € statt 250,- €

Geschenkgutscheine

erhältlich

Ab sofort auch Hausbesuche!

Termine nach Vereinbarung

Tel. 0176/36369394

Dünninghausen 29

59269 Beckum

www.wellness-oase.online

Zum fünften Mal beim SV Westf. Liesborn –

VFL Bochum Fußballschule

Liesborn (wdl). Der SV Westfalen

21 Liesborn ist auch in diesem Jahr

eine Station der VfL Bochum Fußballschule.

Der diesjährige Termin

findet vom Freitag, 13. Oktober, bis

Sonntag, 15. Oktober, auf dem

Sportgelände am Liesebach statt.

„Wir sind sehr stolz zu einem der

Vereine zu gehören, die seit Beginn

der Fußballschule mit dabei sind“,

so der Jugendobmann des SV Liesborn,

M. Petermeier. Mittlerweile

gab es im Rahmen der Veranstaltungen

viele weitere Aktionen, wie

die jährlich organisierten Fahrten

zu einem Zweitligaspiel, Turnierteilnahmen

im ehrwürdigen Bochumer

Stadion sowie das besondere Highlight

der Auflaufkids bei einem Bochumer

Heimspiel. „Die langjährige

Zusammenarbeit mit dem SV Liesborn

ist eine runde Sache, und die

drei Tage sind auch für uns etwas

Besonders. Die perfekte Organisation,

der reibungslose Ablauf und

das Engagement, alles stimmt“,

freut sich Jürgen Holletzek, Leiter

der VfL Fußballschule auf die Tage

im Oktober. Das Trainerteam um

Darius Wosz, Christian Schreier und

weiteren ehemaligen Bochumer

Profispieler steht und kommt gerne

wieder ins Liesedorf. Anmeldungen

sind ab sofort wieder über die Internetseite

vfl-fussballschule.de

(Rubrik Vereinscamps) möglich.

Liesborn (wdl). Anlässlich der Einweihung

der Kunststoffbahn in

Liesborn wurde vor vier Jahren der

Sparkassen-Sprint-Cup ins Leben

gerufen. In den Folgejahren wurde

das Programm um Weitsprung und

Dreisprung erweitert. In diesem

Jahr nutzte Jana Lohmann vom

ausrichtenden SV Liesborn ihren

Heimvorteil und siegte in der

U18 im 100–Meter-Sprint in 13,98

Sekunden und im Dreisprung mit

10,07 Metern. Mit ihrer Dreisprungleistung

löste Jana die „Fahrkarte“

zu den Westfälischen Jugendmeisterschaften.

Gleichzeitig

bedeuteten die 10,07 Meter eine

Steigerung des Vereinsrekordes um

27 Zentimeter. Ein prima Einstieg in

die Saison, dem hoffentlich noch

viele gute Wettkämpfe folgen werden.

WDL aktuell — Juni 2017

27


KLEINANZEIGEN

Verkäufe

UEBLER x21 nano, 13,5 kg Gewicht,

sicheres Befördern von E-bikes

mit je 30 kg, komplett einklappbar,

abnehmbare Abstandshalter

mit Diebstahlsicherung, kaum gebraucht,

VB 420,- EUR mit Transporttasche.

Tel. 0160/94751578

Verkaufe grünen FORD FIESTA mit

Automatikgetriebe, Erstzulassung

1994, km-Stand 95.214, Auspuff

neu, derzeit kein TÜV für 230,- EUR

VB. . . . . . . . . Tel. 0160/98337072

Schöne Wohnzimmermöbel:

Highboard, Vitrine, Schrank-Regal-

Kombi, ausziehb. Esstisch in Buche,

günstig abzugeben . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . Tel. 0177/1982331

2er-Pferdehänger von Blomert,

Baujahr 11/2004, gepflegter und

gut erhaltener Zustand, in Diestedde,

VB 2.650,- EUR . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . Tel. 0160/3567340

1 Satz Alufelgen, 7 x 15, mit Michelin

Reifen 195/65/15, Profil

ca. 4 mm, ABE vorhanden, die Alufelgen

liefen auf einem VW Passat

3B, passend für VW, Skoda, Seat,

Audi und viele andere Modelle laut

ABE, 250,- EUR VB . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . Tel. 0151/51227665

26er Jungenfahrrad, Mountainbike

. . . . . . . Tel. 0176/44435017

Spielturm mit Edelstahl-Feuerwehrstange,

Steuerrad, Fernrohr

und 2 qm² Tartanplatten, VB 110,-

EUR; blaue Wellenrutsche, 3 m,

sehr gut erhalten (Befestigung am

Turm möglich) VB 50,- EUR; 26"

Pegasus Avanti Jungenfahrrad in

silber/blau, 7-Gang Nexus-Nabenschaltung,

mit Rücktrittbremse, Nabendynamo,

fast neue Reifen

Schwalbe-Cruiser, verkehrssicher . .

. . . . . . . . . . . Tel. 02523/959300

Einbaukühlschrank, H 87, B 54, T

54, 60,- EUR; 4 Stühle und Tisch,

19. JHD, 180,- EUR; Waschset Porzellan,

1935, 38,- EUR; Altmessing

Kronleuchter Ø 75 cm, 65,- EUR .

. . . . . . . . . . . Tel. 02523/940264

Verkaufe div. Siku Farmer (1:32), Trecker,

Anhänger, Mähdrescher, etc.

. . . . . . . . . . . .Tel. 02523/940020

Gewerblich /Immobilien

Wadersloh 3 ZKB, im Mehrgenerationenhaus,

barrierefrei, 95 qm,

Balkon, 1. OG, Aufzug, Gäste-WC,

Abstellraum, bezugsfertig, 695,-

EUR KM inkl. Carport, zum 1.7. oder

später . . . . . . . Tel. 0170/2722326

Wadersloh, barrierefr. Wohnung,

Stellplatz, 56 qm, 2 ZKBB, HWR,

FBH, 1.OG, Aufzug, Erstbezug, zentr.

Lage, ab 01.07. frei, 420,- EUR+NK

. . . . . . . . . . . Tel. 0176/83778500

Wärmedämmung nachträglich!

Nachträgliche Kerndämmung von

zweischaligem Mauerwerk

Alle Systeme ab Bemessungswert

0,027 W (m * K). EVERISOL GmbH

. . . . . . . . . . . Tel: 02528/9019305

Zu verschenken

Jede Menge Füllboden in Stromberg

Neubaugebiet an Selbstabholer

zu verschenken. . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . Tel. 0176/84781305

Verschiedenes

Akkordeon spielen macht Spaß!

Das Akkordeonorchester „Hohnerklang“

Oelde e.V. sucht Verstärkung

(auch Keyboarder, Bassisten), nähere

Infos unter www.hohnerklangoelde.de

oder Tel. 05242/35966

Gesuche

Wir sind auf der Suche nach einer

gut erhaltenen Spülmaschine. . . .

. . . . . . . . . . . . . . Tel. 02523/6484

Suchen zwei Feldbetten, . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . Tel. 02523/959966

Stellenmarkt

gelernte Fachkraft, Arzthelferin,

20 Jahre Tag/Nachtdienst im

Altenheim, übernimmt Tätigkeiten

im Haushalt und Betreuung. . . . . .

. . . . . . . . . . . . Tel. 0170/1003493

Putzfee gesucht für 3 Stunden/

Woche. . . . . . . . . Tel. 02523/1671

Zuverlässige Reinigungskraft für

ca. 6 Stunden pro Woche in einem

Privathaushalt in Wadersloh-Diestedde

gesucht. Tel. 0170/3535383

Suche Haushaltshilfe für 3 bis 4

Std/Woche in Liesborn . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . Tel. 0163/9855694

IHRE

EXPERTEN

FÜR

FEINES HAAR

Unterricht

Klavier-/Keybordunterricht,

Harmonielehre – auch im Hause

des Schülers! Tel. 05244/9759444

Kaminholz / Rindenmulch

Bernhard Laumeier/Sichterweg

59510 Lippetal-Herzfeld

Mobil: 0171-540 38 91

Internet: www.kaminholz-b-laumeier.de

28 WDL aktuell — Juni 2017


Floreana Landmarkt – Einladung zum Beerenfest am 15. Juni

Wadersloh (mg). Jetzt ist die Zeit

der schönen reifen Beeren, die uns

den Sommer noch ein bisschen

mehr versüßen. Leckere Obstkuchen,

vitaminreiche Säfte und fruchtige

Marmeladen lassen sich aus den

kleinen Früchten zaubern. Wer kann

da widerstehen? Aber auch pur und

vor allem frisch vom Feld schmecken

die Früchtchen einfach herrlich.

Möchten Sie einmal hinter die

Kulissen vom Anbau bis zur Ernte

einer Obstplantage schauen? Der

Floreana Landmarkt bietet Ihnen die

Gelegenheit dazu. Margit Paschen

und ihr Team laden ein zum ersten

Floreana-Beerenfest. Am 15. Juni

von 11 bis 18 Uhr werden die Obstplantagen

geöffnet, und Sie können

die bunte Beeren-Natur erleben.

Riechen und probieren Sie die Beeren

direkt vom Strauch, und schauen Sie

sich den langen Weg von der zarten

Pflanze bis hin zur reifen Beere am

Ort ihrer Entstehung an. Spannende

Geschichten von der Honigbiene

und Informationen über den Anbau

bis zur Ernte der süßen Früchtchen

hält ein Imker für Sie bereit. Für

den Bienenschaukasten werden sich

sicherlich nicht nur die Kinder interessieren.

Für das leibliche Wohl ist

mit Kaffee und leckerem Obstkuchen

bestens gesorgt. Aber auch Eis und

frische Früchte verlocken zum Naschen.

Die herzhafte Bratwurst vom

Grill darf natürlich auch nicht fehlen.

Margit Paschen und das Floreana

Team freuen sich darauf, mit Ihnen

gemeinsam das erste Beerenfest im

Floreana Landmarkt, Heideweg 8,

zwischen Wadersloh und Bad Waldliesborn,

zu verbringen.

Rund um den 20. April dieses Jahres waren

die Nächte so kalt, dass nur eine gezielte

Frostberegnung die Blüten der Obstbäume

und Beerensträucher auf dem Floreana-

Plantagen vor Erfrierungen schützen konnte.

Frische Landmilch

vom Hof Henkelmann –

gesund und einfach lecker!

Familie Henkelmann

Sunksweg 4 | 59329 Wadersloh

Telefon 0 25 23-15 32

www.brebach-moebel-fuer-kids.de

Spiel- & Hochbetten

nach eigenen Wünschen

zusammenstellen

Achtung

Räumungsverkauf von

Schlafzimmerschränken

und Kommoden

wegen Platzmangel

Inh.: Margitta Brebach

33449 Langenberg, Lippstädter Str. 44

0 52 48 / 60 98 56 • 01 71 / 8 79 09 06

ms-brebach@t-online.de

Gegen drei Sorgen:

eine Versicherung

Die erweiterte Haushaltversicherung mit

dreifachem Schutz. Denn neben Ihrem

Hausrat ist auch Ihr Reisegepäck sowie

alle im Haushalt lebenden Personen im

Bereich Privat-Haftpflicht abgesichert.

Ich berate Sie gern.

Thomas

Dieckmann e.K.

Hauptvertretung der Allianz

Wadersloh und Oelde

Termine nach telef. Vereinbarung

Tel.: (02522)831784

www.allianz-dieckmann.de

... denn Service ist kein Zufall !!!

2 für Ihre Sinne · Freudenberg 11 in Wadersloh

Scharf Sehen.

Tel. 02523 2210

www.optik-uholz.de

Gut Hören.

Telefon 02523 9549074

www.wohrtklang.de


Die Adresse für gute Beratung, Service, Auswahl und Qualität

Beckumer

Fahrradlager

Große E-Bike-Ausstellung!

Mehr als 50 Modelle ständig vorhanden

Fußpflegepraxis Melanie Aust –

10-jähriges Jubiläum

– Anzeige –

Jobrad/ Lease-a-bike

Dienstfahrrad-Konzept

Infos im Beckumer Fahrradlager

Beckum · Linnenstraße 37 · 02521/10155

Wadersloh · Kirchplatz 9 · 0 25 23 /94 00 31

www.beckumer-fahrradlager.de

Marburger Konzentrationstraining (MKT) –

Neuer Kurs in Wadersloh

– Anzeige –

Wadersloh (wdl). Viele Kinder haben

in der Schule erhebliche Probleme,

dem Unterricht zu folgen.

Sie sind leicht ablenkbar, stören

den Unterricht durch unangemessenes

Verhalten, träumen vor sich

hin, benötigen viel Zuwendung

oder können schlecht mit Misserfolgen

umgehen.

Ziele des MKT sind daher: reflexiver

Arbeitsstil statt impulsivem Vorgehen,

Selbständigkeit entwickeln,

vernünftiger und angemessener

Umgang mit Fehlern und Frustration,

Verbesserung der Leistungsbereitschaft,

Vertrauen in eigene Fähigkeiten

entwickeln, Förderung

von Merk- und Konzentrationsfähigkeit,

Stärkung der Eltern, Verbesserung

der Eltern-Kind-Beziehung.

Das MKT ist gerade deshalb so erfolgreich,

weil das Kind die trainierten

Verhaltensweisen positiv auf

seine verschiedenen Lebensbereiche

(Schule, Freunde, Familie) zu

übertragen lernt. Parallel zum Training

finden Elternabende statt, in

denen Eltern umfangreiche Informationen

zum Programm erhalten,

so dass auch zu Hause verschiedene

Übungen in den Alltag übernommen

werden können.

Das Konzentrationstraining findet

für Grundschulkinder in einer Kleingruppe

mit bis zu sechs Kindern

statt und umfasst acht Stunden

plus zwei Elternabende. Die Kosten

belaufen sich auf 89,00 Euro inklusive

Arbeitsmaterialien. Start ist

nach den Sommerferien.

Weitere Informationen und Anmeldung

unter: Ergotherapie Klier, Annika

Klier, Freudenberg 48, 59329

Wadersloh, Tel.: 02523/9932680

Wadersloh (mg). Seit zehn

Jahren betreibt Melanie Aust

ihre Fußpflegepraxis im Hause

Orthopädieschuhtechnik Schomacher,

Am Freudenberg

42 in Wadersloh. Sie

empfängt dort ihre

Kunden in einem eigenen

Praxisraum nach vorheriger

Terminabsprache. Die examinierte

Krankenschwester sammelte

vor ihrer Selbständigkeit

Erfahrungen in der Orthopädie,

auch im operativen Bereich.

Darüber hinaus arbeitete sie in

einer Kurklinik mit orthopädischem

Schwerpunkt und bei

der Caritas. Seit 2002 ist Melanie

Aust selbständig als diplomierte

Fußpflegerin. Ihr Spezialgebiet

ist die Behandlung gestresster

Füße mit Fuß- und Unterschenkelmassage.

Melanie

Aust bietet auch Geschenkgutscheine

für Fußpflege-Behandlungen

an, die zu jedem

Anlass passen. Auf

diesem Wege möchte sich

Melanie Aust bei ihren Kunden

für das entgegengebrachte Vertrauen

und die jahrelange

Treue bedanken. Während der

Öffnungs- bzw. Behandlungszeiten,

Montag bis Freitag von

9.00 bis 12.00 Uhr und von

14.30 bis 18.00 Uhr, Samstag

von 9.00 bis 12.30 Uhr, sind

Terminabsprachen für die Fußpflege

möglich unter Telefon:

02523 / 13 25

SV Liesborn – Neue Trainingsanzüge

für die Leichtathleten

Liesborn (wdl). Große Freude bei

Liesborns Leichtathleten. Rechtzeitig

zum Beginn der neuen Saison unterstützte

die Fahrschule Borgdorf aus

Langenberg den Kauf neuer Trainingsanzüge

für Trainer und Athleten.

Anlässlich des Sportfestes zur Saisoneröffnung

beim Liesborner Sparkassen

Cup konnte Fahrschulmitarbeiterin

Ciara Sanfilippo die Sportbekleidung

an die anwesenden Athletinnen

und das Betreuerteam übergeben.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine