Aufrufe
vor 6 Tagen

Kolpingmagazin 1-2018

GLAUBE UND LEBEN Der

GLAUBE UND LEBEN Der Wert jedes Menschen Weil jeder Mensch Gottes Ebenbild widerspiegelt, hat er eine unantastbare Würde. Dieser Grundsatz muss unsere Zukunft bestimmen. Sonst wird der Mensch zur Ware. Fotos: Britta Schüßling, shutterstock/Rawpixel.com In und mit unserer Kolpinggemeinschaft gestalten wir gemeinsam Zukunft. Was ist dabei besonders wichtig? Auf welchen Grundlagen handeln wir? In einer Zeit, in der Menschen immer mehr zur Ware werden, zur Manipulationsmasse – gebraucht und missbraucht – stelle ich den Wert eines jeden Menschen in den Mittelpunkt. Ich schaue unter dem Stichwort „Schöpfung“ in die Bibel hinein und begegne der Hervorhebung der Gottesebenbildlichkeit des Menschen und damit der tiefsten Begründung für die Würde eines jeden Menschen. Genau daraus gestalten wir Zukunft! Zwei Texte über die Erschaffung des Menschen finden wir in der Heiligen Schrift im Buch Genesis. Zwei Schöpfungsberichte. Die klare Botschaft: Mann und Frau haben einen gleichrangigen Bezug zu Gott, zum Schöpfer. Die Menschen sind gleichwertig! „Gott erschuf den Menschen als sein Bild“, (Gen 1,27) so heißt es. Jeder Mensch ist Bild, Abbild Gottes, Ebenbild Gottes. Diese Aufwertung des Menschen, Bild Gottes zu sein, gilt es in unserer Zeit herauszustellen, für die Zukunft! Gott hat diese Welt und den Menschen erschaffen. Die Schöpfungsberichte wollen deutlich machen, dass Gott den Menschen in seine Bestimmung und Verantwortung hineinsetzt. Dazu ruft Gott den Menschen in besonderer Weise aus seiner Schöpfung heraus. Er unterscheidet ihn von allem, was sonst geschaffen wird. Das macht den Menschen aber nicht zum uneingeschränkten Herrn, Ausbeuter oder Egomanen, sondern zu jemandem, der einen Auftrag erhalten hat, dem Verantwortung übertragen wird, der sich Gott gegenüber erklären muss. Josef Holtkotte Bundespräses Kolpingwerk Deutschland 50606 Köln bundespraeses@kolping.de Die Auszeichnung des Menschen besteht in seiner Urteilskraft und in seinem Willen. Seine Würde hat der Mensch durch seine Erschaffung durch Gott! Nicht andere Menschen verleihen sie ihm! Darum kann und darf sie auch nicht angetastet oder abgesprochen werden. Diese Würde nicht zu verdunkeln oder auszuhebeln erfordert unseren Einsatz. Weil Gott uns das Leben geschenkt hat, müssen wir jede Versuchung des Menschen zurückweisen, sich zum Herrn über das Leben aufzuspielen. Dadurch wird – auch für die Zukunft – verdeutlicht, dass der Mensch keinen Grund für Allmachtswahn hat. Denn wir erleben vielfältig, dass Menschen in Kategorien eingeteilt werden, dass es Vorurteile, Nachstellungen, bis hin zu Verfolgungen von Menschen aufgrund ihrer Herkunft, Hautfarbe und Religion gibt. Der Mensch hat beides in seinem Leben zu bedenken: Das Staunen vor der Größe Gottes und das Bewahren der Schöpfung. Der Mensch lebt von der Bindung an Gott und gestaltet daraus die Welt. Gott begleitet uns in unsere Zukunft hinein. Er lässt uns nicht allein. Wir sind sein Bild, aber er ist auch immer unser Gegenüber, der Andere, der Unbekannte, der Größere. Zukunft gestalten, die den Menschen gerecht wird, gelingt nur auf diesen Grundlagen: Gleichwertigkeit von Menschen; Ebenbildlichkeit der Menschen; Würde der Menschen; Verantwortung der Menschen gegenüber Gott. Auf diesen Grundlagen handeln wir und gehen in die Zukunft hinein. Sie sind unantastbar und wesensnotwendig. Dies sollten wir uns immer wieder bewusst machen, denn sie bestimmen unser Miteinander und unser Handeln – auch in den Kolpingsfamilien. Sie sind entscheidend dafür, wie wir in unserer Gesellschaft leben, welche Überzeugungen wir teilen und woher unsere Überzeugungen kommen. Diese Grundlagen sind Fundament für die Zukunft, weil aus ihnen die Werte entstehen, die für unsere Zukunft und die Zukunft aller Menschen, ja unserer Welt, entscheidend sind. 60 KOLPINGMAGAZIN 1–2018

Das Kolpingwerk Deutschland, als katholischer Sozialverband mit mehr als 235.000 Mitgliedern und 2.500 Ortsvereinen (Kolpingsfamilien) in der Bundesrepublik Deutschland sucht für einen seiner Rechtsträger – die Kolping Verlag GmbH - zum 1. Oktober eine(n) Volontär/-in Wir bereiten Sie auf die Journalistenwelt von heute und morgen vor. Sie haben erste journalistische Erfahrungen gesammelt, brennen für Geschichten und interessieren sich für ein vielseitiges, fair bezahltes Volontariat in Zusammenarbeit mit einer Journalistenschule? Das erwartet Sie: • In zwei Jahren lernen Sie das journalistische Handwerk. • Sie arbeiten in unserer Redaktion, individuell begleitet von einem Ausbildungsredakteur. • Sie besuchen multimediale Seminare für Print, Hörfunk, Fernsehen/Videojournalismus, Online an der katholischen Journalistenschule ifp (Gesamtdauer zwei Monate) in München. • Außerdem hospitieren Sie für drei Monate in namhaften deutschen Medienhäusern. • Die Vergütung erfolgt nach Tarif. • Sie profitieren vom Netzwerk und den Angeboten des ifp: u.a. Mentorenprogramm, Sprechtraining, Weiterbildungen, Journalistenreisen. Die Redaktion: Die Redaktion gehört zum Referat Kommunikation, Öffentlichkeitsarbeit und Printmedien. Dazu gehören die Zeitschriften „Kolpingmagazin“ und „Idee & Tat“ sowie die Online- und Social-Media-Redaktion (u. a. kolping.de). Das Kolpingmagazin mit einer Auflage von fast 180.000 Exemplaren ist die gegenwärtig bekannteste katholische Publikation in Deutschland (lt. IfD in Allensbach). Pst!! mich gibts auf www.kolping.shop Interessiert? Bewerben Sie sich online unter http://www.journalistenschule-ifp.de/volontariat bis 1. März 2018 bei unserem Ausbildungspartner: Institut zur Förderung publizistischen Nachwuchses (ifp) Kapuzinerstraße 38 80469 München Ansprechpartnerin: Andrea Engelke E-Mail: engelke@journalistenschule-ifp.de Sternenklar Du baust die Zukunft! 28.-30.09.2018 Frankfurt am Main sternenklar2018.de Jetzt anmelden!

Kolpingmagazin 11-12 2017
Kolpingmagazin 07-08 2015
Kolpingmagazin 07-08 2017
Kolpingmagazin 03-04 2015
Kolpingmagazin 09-10 2015
Kolpingmagazin_11_12_2016
Kolping_Magazin_07_08_2016
Kolpingmagazin 01-02 2015
Kolpingmagazin 01-02 2016
Kolpingmagazin 05-06 2017
Kolpingmagazin 03-04 2016
Kolping Magazin | September - Oktover 2015
Kolpingmagazin 05-06 2016
Kolping_Magazin_01_2017
Adolph Kolping II - Kolpingjugend - Kolpingwerk Deutschland
Kolpingmagazin 11-12 2015
MITTEILUNGS - Kolpingwerk Südtirol
Zentralversammlung 2012 mit Neuwahl - Kolpinghaus Meran
Zentralversammlung 2012 mit Neuwahl - Kolpingwerk Südtirol
Mitgliederoffensive - Kolpingjugend - Kolpingwerk Deutschland
Einheit in der kulturellen Verschiedenheit - Kolpingwerk Südtirol
MITTEILUNGS - Kolpingwerk Südtirol
Ab Heute ist Morgen! - Kolpingjugend - Kolpingwerk Deutschland
Artikel Ruanda Kolpingmagazin Mai 2013 - Kolping International
MITTEILUNGS - Kolpingwerk Südtirol
MITTEILUNGS - Kolpingwerk Südtirol
MITTEILUNGS - Kolpingwerk Südtirol
Adolph Kolping - Kolpingjugend - Kolpingwerk Deutschland
Weltweit ganz nah bei den Menschen! - Kolpingjugend ...