Aufrufe
vor 9 Monaten

E_1933_Zeitung_Nr.025

E_1933_Zeitung_Nr.025

Ifc AUTOMOBIL-REVUE

Ifc AUTOMOBIL-REVUE 1933 - No 25 i einen im Kanton Zürich und den angrenzenden Kantonen gut eingeführten mit kurzem Vorstellung Sulsse, habitant Paris depuis 18 ans, cherche place de chef d'atelier, chef de garage ou gerance de garage en Suisse romande. Capacit£s et tres bonnes reieiences. Ecrire sous chiffre G. 1608 ä la 58081 Revue Automobile, Gentve. Chauffeurstelle in Bern gesucht Unser Chauffeur, seit 6 Jahren im Dienst, sorgfältiger, absolut zuverlässiger Mann und Fahrer, für Last- und Personenwagen geeignet, gelernt. Elektroinstallateur, sucht infolge Arbeitsmangel anderweitige Beschäftigung. Wird vom jetzigen Arbeitgeber bestens empfohlen. Angebote und Näheres durch Chiffre 13246 der Automobil-Revue, Bern. Tücht. MECHANIKER, 24 Jahre alt, perfekter Dreher, auf Auto gelernt, seit 4 Jahren in der Maschinenbranche tätig, sucht Stelle in Garage, wo er sich wieder in der Auto-Branche einarbeiten könnte. Im Besitze der Zürcher Fahrbewilligung. Offerten erbeten unter Chiffre 58051 an die Automobil-Revue, Bern. Lenur der BERGE und Landstrassen, mit durchdringendem, kilometerweit hörbarem Ruf. wird durch den Auspuff betätigt, daher: kein Stromverbrauch, keine Reparatur, kein Versagen. Verlangen Sie Prospekt bei dem General Vertreter: Wir suchen: Personenwagenverkäufer 2. einen fachtüchtigen Lastwagenverkäufer 3. einen Occasionswagenverkäufer Handgeschriebene Bewerbungen benslauf, Zeugnissen, Referenzen, nach Aufforderung. MERCEDES-BENZ-AUTOMOBIL A v -G„ ZÜRICH. Badenerstrasse 119. 10485 AUTOMOBILES DAS SIGNAL Das Hi Way Hörn U. KANNE, Zürich 8 Dufourstr. 48 Chrysler Modell 72 Palefrenler • Chauffeur. Jeune homme, maxie, serieux et de confiance, 29, 20 PS, nur prima Wagen, wie neu, Steuer und cherche place dans maison privee. Libre de suite Versicherung für 33 bez., wegen Aufgabe d. Filiale, ertif. et reför. ler ordre. mit aller Garantie. 68086 Off. s, P 1553 N ä Publicitas, Neuchätel. 58003 A. Maurhofer, Lederhandlung, Sulgenbachstr Nr. 45, Bern. Tel. 34.285. Sofort zu verkaufen Lastwagen SAURER 5 AD, 5 Tonnen, 3-Seitenkipper. Zustand wie neu. Preis Fr. 12 000.—, event. Tausch an 3 Tonnen, 3- Seitenkippir. 58082 Rob. Wigger, Kieswerk, Schupfhelm (Kt Luzern). Zu verkaufen Fiat501 4plätzig, mit kombiniert). Brückli, wenig gefahren und tadelloser Zustand, Preis Fr. 1200.—» bei G. Brotbeck, Schmiedm., Thalwil. 58053 Zu verkaufen: FIAT 505 11 PS, offen, günstig als Lieferwagen, 600 kg Nutzlast, gut schliessbar, mit Garantie, aus Privathand, zu sehr günstigem Preise. Günstiges Ziel. — Viehware wird an Zahlung ge^ nommen. 10655 Offerten unter Chiffre 13247 an die Automobil-Revue, Bern. Echange! Cherche h Gehanger Peugeot c L mod. 181 (4 pl.) contre voiture, en bon etat et modele recent de 7 places. — 0ffre8 sous chiffre Xc 6286 Z ä Publicitas, Zürich. 58094 Zukaufen gesucht Klein-Auto Cabriolet, 2plätzig, bevorzugt; es kommt nur neueres Modell In Frage. Offerten unter Chiffre 58087II an die Automobil-Revue, Bern. Junger Chauffeur sucht Stelle auf Luxus- od. Lieferungswagen. Eintritt nach Belieben. Franz Schnyder, Eschenbach b. Luz. 58084 Lehrstelle gesucht Jüngling mit 3jähr. Sekundarschulbildung, im Alter v. 16 J., sucht Uhrstelle als Automechaniker in Automechaniker - Geschäft — Offerten unter Chiffre 58049 an die Automobil Revue. Bern. Junger, tüchtiger, auf Autobrücken bewanderter W~ WAGNER -m_ sucht Stelle in Karosserie, um sich im Kastenbau gründlich einzuarbeiten. Anfangslohn bescheiden. — Offerten unter Chiffre Z. N. 729 befördert Rudolf Moss« A.-G, Zürlch.58038 Junger, gelernter AUTO- MECHANIKER, in ungekündigter Stellung, sucht auf Frühjahr Stelle als Mechaniker- Chauffeur auf Luxus- od. Lieferunrswagen in Geschäft, Fabrik oder Privat. Gute Zeugnisse zur Verfügung. Offerten unter Chiffre 58013 an die Automobil-Revue, Bern. Chauffeur sucht Stelle auf Personen-, Lieferungsoder Lastwagen (Militärfahrer). Würde auch nebenbei andere Arbeiten verrichten. Langjähriger Saurer-Arbeiter. Offerten unt. Chiffre 58083 an die Automobll-Revut, Bern. Buick Master-Six Coach oinwandfr. Wagen, 45000 km, komplett ausgerüstet, für 1933 gelöst 9955 Fr. 1700.— WALTER IFF, Garags, LANGENTHAL. Zukaufen gesucht Kleinwagen Cabriolet, S/4plätz., neueres Modell, geg. Barzahlg. Offerten unter Chiffre 58085 an die Automobll-Revut, Bern. 6-7 places Cherche voiture, veritable occasion, 6—7 places, etat parfait. Modele pas en dessous de 3 ans. Prix offert maximum fr. 3500. Off. s. chiffre Wc 6285 Z Publlcitas, Zürich. AUTO- FAHRTEN MIT ALLWAG- KARTEN La m+veue Bukt 1933 ut nm seulemtnt plus Imgut et plus tomptw tust, mo.it eile a igaUment M doth dt nombreux perfectiomumentt d"ordrt ttthmqut. Feiet la phu pttitt dt la notevtUt tMe Black XJJJ / h Ctupi 58-5 placeu MEME LE PLUS PETIT DES MODELES BUICK 1933 EST MAINTENANT UNE GRANDE VOITURE De ton« les perfeetfonnemeots appott& i k ßuick 19)}, let plu* renmrquibles soot le« imposantes dimen» sions des nouvelles roitures. Tous IM modeles soot plus bw, oot une Toie plus lug« «t nn «topattemeot plu« k>ng. Certaios type» oot meine iti < »llonges d« »t cm. 1 L» tesulttt c*est qu« k Dukk je d*uo empattement de j m. 01 ett maiotenant ooe* roiture d'une ksogueur imptessionn&nte, aus propoitions tofinimeot barmooieuses. Bo tugmeotaot te* dimension« de cous tes oouveaux chUti», Buick k doone l'occasioo 1 Fisbct • 1c mtftte canossiet aoiTetsellement aeeepte comme doooant le ton pour los TOItuie« de tuze • k possibilit^ de czeet. »ins obstacles materiels, des cattostedes tux lignet gracieuscs et fuyaotes. Natutellemeot, CM nourelles ptoportiooc s'aocompagoeot egalemeat de nombreux »ffinementi daas le confort, reaaat consolider aiati h 3uidc T**ts it» Bittet 193$ sani •%*'?**>

25 - 1953 AUTOMOBIL-REVUE 13 &usl«sn«l Omnibusse für maximale Verkehrsdichte. Insgesamt wurden in Paris bisher 200 km Strassenbahnlinien durch den Omnibus ersetzt. 21 weitere Strassenbahnstrecken mit 119 km Länge sollen demnächst auf den Omnibusbetrieb umgestellt werden, nachdem der Qeneralrat des Seinedepartements seine Genehmigung hierzu erteilt hat. Im ganzen werden dann in Paris 319 km Strassenbahn und damit fast ein Drittel des 1926 vorhandenen Strassenbahnnetzes durch Omnibusse ersetzt sein. Diese Entwicklung zeigt, dass der Omnibus sehr wohl in der Lage ist, einen erheblichen Teil des dichtesten Grossstadtverkehrs genau so gut wie die Strassenbahn zu bedienen, und zwar bei wesentlich geringerer Belästigung des übrigen Strassenverkehrs. Im übrigen scheint sich in Paris auch allmählich die wirtschaftliche Ueberlegenheit der Strassenbahn zugunsten des Omnibusses zu verschieben. Infolge der Preisherabsetzungen für Brennstoffe und Gummi, sowie der sich bei der Strassenbahn stärker auswirkenden Lohnerhöhungen, sind die Betriebskosten bei der Strassenbahn in Paris schon gegenwärtig nicht immer niedriger als beim Omnibus. Die Verwendung von Schwerölmotoren wird die Wettbewerbsfähigkeit des Omnibusses ohne Zweifel noch weiter erhöhen. Nach Ansicht der massgebenden Verkehrsfachleute wird der Omnibus daher in Paris in Zukunft immer mehr für die Bedienung des Verkehrs im Stadtinnern, sowie auf allen den Strecken in Frage kommen, wo die Verkehrsdichte den Aufwand für die erheblichen Anlagekosten einer Strassenbahn nicht rechtfertigt. Die Beseitigung von Niveauübergängen bildet den Gegenstand einer Note des französischen Ministeriums für öffentliche Arbeiten. Wir entnehmen ihr. dass zwischen 1918 und 1931 dreissig gefährliche Niveaukreuzungen beseitigt wurden. Insgesamt werden in Frankreich 40.000 Bahn- und Strassenkreuzungen (ä niveau) gezählt. Davon entfallen 6000 auf die Nationalstrassen. Von diesen wiederum werden rund 500 als besonders störend oder gefährlich für den Strassenverkehr betrachtet. Zu deren Beseitigung wurde vom Ministerium ein Arbeitsprogramm aufgestellt, wobei 300 Uebergänge bezeichnet wurden, deren Umbau als besonders dringlich erachtet wird. Der Staat PIECES DETACHEES ORIGINALES STOCK IMPORTANT POUR TOUS MODELES PRIX TRESINTERESSANTS SERVICE RAPIDE Garage et ateffers des Jordils S.A. LAUSANNE Täl. 23.745—46 Ricinol Autoöle sind Qualitätsöle! GrössteSchmlerfihlgkeltauch . bei stärkster Beanspruchung. Druckfest und hitzebeständig. Hans Maurer, Däniken bei Ölten Seltene Occasion! Infolge Süllstandes der Fabrik per Zufall: Chevrolet-Lastwagen Modell 1930, 1% Tonnen, erst garantiert 30 000 km gefahren, mit geschlossener Führerkabine, mit noch vollwertigem Blachenverdeck, den neuen Verkehrsvorschriften entsprechend, mit sechsmonatiger Garantie, sehr günstig abzugeben. 10778 F. Häusermann, Gross-Garage, Zürich-Höngg. Original- Ersatzteile liefert prompt AUTAVIA A.-G., Basel, Tel.24.601 beabsichtigt, sich an den Kosten der Beseitigung mit durchschnittlich ie 2 Millionen Fr. zu beteiligen. Die hiefür in Aussicht genommenen 600 Millionen Fr. gehen wesentlich über die Kredite hinaus, welche durch die bisherigen Budgets für diese Zwecke bereitgestellt wurden. z. Automatische Verkehrssignale. Immer wieder tauchen Pläne auf, städtische Strassen- Kreuzungen in irgendeiner Weise automatisch zu sichern. In vielfältiger Form treten Vorschläge auf, die sich dadurch kennzeichnen, dass ein Wagen, der sich einer Strassenkreuzung nähert, in irgendeiner Art eine elektrische Kontaktvorrichtung betätigt und dadurch in der Querstrasse eine Warnungslampe einschaltet In den letzten Monaten hat nun auch Paris einen Versuch gemacht, bei dem jedes beliebige Fahrzeug, auch Fahrräder, dadurch einen Kontakt bewirken, dass sie über ein bandförmiges Kabel fahren, das unter dem Druck des Fahrzeuges die Warnungslampe einschaltet. Wir glauben nicht, dass ein solches System viel Zweck hat. So 1 lange es noch Fahrkünstler gibt, die im letzten Augenblick vor einem Hindernis vorbeikommen möchten, werden automatische Signale keine einwandfreie Wirkung haben. Unter Umständen wird eher der Ehrgeiz erweckt, dem noch nicht sichtbaren Hindernis zuvorzukommen. + Der beleuchtete Fussgängerstreifen. Die Bezeichnung der Fussgängerstreifen ist in der Regel nur für den hellheitern Tag bestimmt. Bei Nacht, Nebel und Schnee wird die Wirksamkeit der «Verkehrsnägel » sofort herabgemindert und die Fahrzeuglenker scheren sich dann ebensowenig wie die Fussgänger um die Schutzzonen. In Paris war man sich längst der Gefahren bewusst^die eine ungenügende Bezeichnung der Schutzzonen mit sich bringt und versuchte nun kürzlich Abhilfe durch Aufstellen von Leuchtpfosten. Im obern Teil der Leuchtpfosten werden die bekannten Dreieckzeichen für Gefahrensignalisierung auf Glas angebracht und von innen aus beleuchtet. Sie wirken in der Richtung Strassenachse und werden auf den Trottoirrandsteinen, neben den Zonen, aufgestellt. Aus dem untern Teil der Pfosten fällt Licht auf die Fussgängerzone und damit auch auf die Fussgänger selbst. Der Fahrzeuglenker ist, wie die Versuche am Boulevard des Invalides beweisen sollen, ebenfalls beleuchtet und zwar so stark, dass der Fahrzeuglenker sich* Zukaufen, gesucht Auto 4-P!ätzer 4türig. max. 12 Steuer-PS, neueres Modell, nur in tadellosem Zustand — Offerten an Sommer & Cie., Zofingen. 58058 Seltene Gelegenheit! 2 wundervolle Ili n 7plätzig, 8 Zyl., erstklassige Marke, Modell 1931/32, Zustand absolut wie neu, werden sehr preiswert abgegeben. — Offerten unter Chiffre Z. 2519 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. 10047 Zu verkaufen: Automobil Marke PACKARD 6 Zyl., Mod.. 27, neu gespritzt, in sehr gutem Zustande. Ev. Tausch mit kleinerem Wagen. Offert, an Hans Meier, Garage. Niedergösnen. 58065 Zu verkaufen Bugatti 4 Zyl. offener 4-Plätzer Model] 1930, 1500 «an, 8 St.-PS, zirka 26 000 km. Durchwegs in bestem Zustande Fr. 3500.—. Offerten unter Chiffre 58035 II an die Automobil-Revue. Bern. Signum AG, wegen Betriebsübernahme durch die Stadt ein 26-Pläfzer- und ein 30-PIätzer- 58070 mit Separation, Dach rückklappbar, Gepäckträger, sehr gut geeignet für Taxameterbetrieb. Sehr billig. Fritz Frei, Kronen-Garage, Affoltern b. Zürich. Telephon 69.046. AUTO, Limousine 4/5 Plätze, sehr wenig gefahren, Modell 1931, 4 Zyl., europäische Marke. Offerten unter Chiffre 58098 an die Automobil-Revue, Bern. in einwandfreiem Zustande, a Fr. i» und 3500.—. Daselbst ein rasch auf die Fussgängerzone einstellen und die Geschwindigkeit seines Fahrzeuges herabmindern kann. Die neuen Leuchtpfosten sind zweifelsohne geeignet, ein Sicherheitsproblem zu lösen, das auch bei uns sich immer mehr in den Vordergrund drängt. Im allgemeinen wird man von der Bezeichnung der Fussgängerstreifen in den grössern Städten der Schweiz sagen müssen, dass sie wohl für den Tag, nicht aber für die Nacht oder die Dämmerung genügen. Leuchtpfosten sind natürlich nur dort notwendig, wo der Verkehr sehr intensiv ist und die vorhandene Strassenbeleuchtung die Nägel auf beiden Seiten der Schutzzone nicht genügend Zu verkaufen hervortreten lässt. lt. Verkehrserleichterungen für Aerzte. Die Kraftfahrervereinigung der deutschen Ärzte hat an die Polizeibehörden der verschiedenen deutschen Staaten und Provinzen Eingaben gemacht, in welchen besondere Verkehrserleichterungen für Aerzte bei der Ausübung ihrer Praxis verlangt werden. Einzelne Grossstädte wie Berlin haben bereits besondere Bestimungen in dieser Hinsicht erlassen. Zur Kenntlichmachung der Aerztewagen wird eine besondere Lampe vom Aerzteverband abgegeben, die auf grünem Lichtfeld das rote Kreuz zeigt. Die Verkehrspolizisten sollen angewiesen werden, so gekennzeichneten Motorfahrzeugen eine Vorzugsbehandlung zu gewähren, indem ihnen erleichterte und beschleunigte Durchfahrt gestattet wird und das Parken der Wagen auch an solchen Oertlichkeiten erlaubt ist, für welche normalerweise ein Parkierungsverbot besteht. z. Ueberfahren, schwer verletzt und dazu noch bestraft wurde kürzlich ein unvorsichtiger Fussgänger in Oesterreich. Der Betreffende überschritt die Fahrbahn, ohne dem starken Verkehr besondere Aufmerksamkeit zu schenken und veranlasste durch sein unsicheres Benehmen den Sturz von zwei Motorradfahrern. Dabei wurde der Fussgänger selbst erheblich verletzt. Trotzdem er durch den Unfall selbst schon genügend für seine Unvorsichtigkeit bestraft wurde, sprach der Richter noch eine Polizeibusse wegen verkehrswidrigem Verhalten aus. Auf diesen Gerichtsentscheid werden wir von einem sehr viel im Ausland weilenden Automobilisten aufmerksam gemacht, um zu zeigen, wie man andernorts auch die Fussgänger zur Rechenschaft zieht und von ihnen mit Recht die nämliche Aufmerksamkeit für den Strassenverkehr verlangt, wie von den WALLISELLEN Telephon 932.002 Car Alpin ARBENZ sowie eine 6-Zyl., 7/8-Plätzer- STUDEBAKER-Limousine OCCASION! 3V" Zu verkaufen "^PC V W V W.W W • T • • T YV~.VV • TTVTTfTTfl !! 6-7-Plätzer Autos I • BUICK und CITROEN 3000.— OAKLAND-Vierplätzer | mit Brücke, demontabel, in ebenfalls sehr gutem Zustande ä Fr. 2600.—, bei 10499 Alb. Aeple, Autos, St. Gallen W. "