Aufrufe
vor 9 Monaten

Schwarzwald-Heftli_Gesamt_Ausgabe2_2018

12

12 Veranstaltungs-Highlights Michiels legte am Königlichen Konservatorium in Gent sein Master-Orgel- Diplom ab. Er ist Preisträger des begehrten ‘Prix d‘ Excellence’ des Conservatoire National de Paris. Als künstlerischer Dozent lehrt er an der Hochschule Gent, ist Gastprofessor am Wheaton College in Chicago und unterrichtet auch am Konservatorium in Brügge. Eintrittspreise: Vorverkauf: 12,- Euro / Abendkasse 15,- Euro. Vorverkauf ermäßigt: 8,- Euro (Schüler, Studenten, Schwerbehinderte), Abendkasse 10,- Euro. Preise ggf. zzgl. Vorverkaufsgebühren. Kinder: bis 12 Jahre frei. Vorverkaufsstellen: Karten im VVK bei der Kultur- und Tourismus GmbH Gengenbach, Im Winzerhof. Tel. 07803-930144 oder unter www.reservix.de Sa, 21. April 2018 10.30 – 22.30 Uhr Gengenbach, Klostergelände Franziskanerinnen Gut. Wir sind da. – Tag der offenen Tür Zum Tag der offenen Klöster laden die Franziskanerinnen Gengenbach ein zum Tag der offenen Tür und Nacht der Lichter. Klöster sind bemerkenswerte Räume mit einer oft langen Geschichte und einer besonderen Lebensform. Wie vielfältig Ordensleben sein kann, wollen die Franziskanerinnen den Besucher/innen mit einem umfangreichen Tagesprogramm zeigen. Die Schwestern laden herzlich ein zu einem Blick hinter ihre Klostermauern, zu Führungen, Gesprächen und Kulinarischem aus der Klosterküche. Nach Einbruch der Dunkelheit gibt es ein besonderes Highlight: eine Nacht der Lichter im Mutterhausgarten. Der Eintritt ist frei. Sa, 21. April + So, 22. April 2018 10 bzw. 11 Uhr Gengenbach, rund um den historischen Marktplatz Markt der handwerklichen Künste Der „Markt der handwerklichen Künste“, der jährlich in Gengenbach abgehalten wird, lädt wieder ein, Erlesenes und Schönes zu entdecken und teilzuhaben an der Lebensfreude, die durch Kreativität entsteht. Auch dieses Jahr werden ca. 50 ausgesuchte Kunsthandwerker ihre anspruchsvollen Arbeiten (keine Handelsware) präsentieren und dazu aus der ganzen BRD in das wunderschöne Städtchen Gengenbach reisen, das mit seiner historischen Altstadt ein gelungenes Ambiente bietet. Auf dem Markt erwartet Sie ein vielfältiges Angebot von hochwertigen, ausschließlich von den Künstlern selbst gefertigten Arbeiten. Das interessierte

Veranstaltungs-Highlights 13 Publikum kann an zahlreichen Ständen den Kunsthandwerkern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen: In handwerklicher Perfektion entstehen feine Intarsienarbeiten und Holzschmuck, mit großer Fingerfertigkeit nimmt Außergewöhnliches aus Weidengeflecht Gestalt an – es werden aber auch Körbe repariert, Bürsten hergestellt, Stein behauen und Holzskulpturen geschnitzt. Auch die „Kunst des Schönen Schreibens“ – die Kalligraphie – kann man beim Entstehen bestaunen. Die kreative Verbindung von solidem Handwerk mit dem Sinn für Schönes zeigt sich bei kunstvoll und handwerklich gearbeiteten Hüten, ausgefallenen und nützlichen Textilien, seien sie aus Leder, Leinen, Wolle oder Seide, bei Taschen oder Rucksäcken aus hochwertigem, pflanzen-gegerbtem Leder oder bei Keramik – auch der „verrückten Mach-Art“ – die zu unterschiedlichster Verwendung einlädt; sie zeigt sich in der faszinierenden Farbenwelt von Emaille-Arbeiten, in feinster Glaskunst und in der Materialvielfalt bei Schmuck und Schmückendem - ob aus Horn, Elfenbein, Bernstein, Glas, Gold, Silber oder Papier. Aber auch Möbel und Accessoires aus historischen Fachwerk-Eichenbalken und Gedrechseltes aus heimischen Hölzern können bestaunt und erworben werden. Handgewebte Unikate aus edlen Garnen schmeicheln dem Auge und der Haut, duftende Naturseifen schmeicheln der Nase und mit den hauchzarten Häkel- und Strickkreationen möchte man sich eigentlich sofort einhüllen… Es gibt sorgsam verarbeitetes Holzspielzeug und liebevoll gefertigte, handgefilzte Puppen und Blumenkinder, zauberhafte Windlichter und sogar selbstgestrickte Teddybären. Wer will, lässt sich entführen in die Welt der "Leichten Flieger" - den faszinierenden kinetischen Metall-Objekten – oder ist berührt davon, dass 100 Jahre altem Tafelsilber wieder neues Leben eingehaucht wird… Der "Markt der handwerklichen Künste" bietet Raum für die Sinne, und die Künstler und Kunsthandwerker freuen sich auf Ihren Besuch, um Sie mit Schönem und Phantasievollem zu verwöhnen. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei!

ci-media GmbH Werbeagentur - Imagebroschüre
Museum Haus Löwenberg: STANDHAFT - Der Aufrecht stehende Mensch
Schwarzwald-Heftli Ausgabe 2: März-April 2017
Herznacht - Bettgeflüster
Schwarzwald-Heftli Ausgabe1 2017