Aufrufe
vor 8 Monaten

E_1935_Zeitung_Nr.100

E_1935_Zeitung_Nr.100

10 AUTOMOBIL-REVUE

10 AUTOMOBIL-REVUE Zylinderlaufbüchsen in eine feingebohrte Bohrung als Spannvorrichtung gleitend einzuschieben und dass die Laufbüchsen ohne weitere Festspannung auf dem Feinbohrwerk bearbeitet werden können. Die Erklärung hiefür besteht wieder in der hohen Schnittgeschwindigkeit, dem geringen Schnittwiderstand und dem rein achsialen Druck des Schneidewerkzeuges auf das Arbeitsstück. Die erzielbare Genauigkeit dieses Verfahrens hat auch dazu geführt, dass das Einpressen der Zylinderlaufbüchsen mittels schwerer Druckpressen unnötig und dadurch ersetzt wird, dass die glatten Zylinderlaufbüchsen durch starke Unterkühlung im Durchmesser verkleinert und so in die vorher feingebohrten Bohrungen des Zylinderblockes eingeführt werden, wo sie sich nach Erreichen der normalen Temperatur und der daraus resultierenden allmählichen Ausdehnung von selbst so fest einpressen, dass ein Lockerwerden nicht möglich ist. Das befürchtete Werfen oder Verziehen der dünnwandigen Zylinderlaufbüchsen in ungenau vorgebohrten Zylinderbohrungen ist durch das Feinbohrerl ebenfalls zu vermeiden. C. H. f»»«al«fHis«l*«» nke Bremsen will gelernt sein ! Es ist nicht damit getan, im Gefahrenfalle mit aller Kraft den Bremshebel durchzutreten : das kann bei hoher Geschwindigkeit katastrophale Folgen haben, indem entweder die Räder blockieren und der Wagen wie ein Bobsleigh weiter rutscht oder aber, dass es zu dem gefährlichen Schleudern kommt. Wenn man schon in hohem Tempo scharf bremsen muss, so tue man es sozusagen teelöf fei weise: Oas weg und kurzes, schnell wiederholtes Niedertreten der Bremse. So hat man die Möglichkeit, die infolge der häufig beinahe aufgehobenen Lenkfähigkeit des Wagens auftretenden Kursänderungen auszugleichen. Die beste, aber schwierigste Methode zu bremsen ist die, dass man auskuppelt, Gas gibt, einen kleinen Gang « hineinhaut» und dann Gas wegnimmt und den Bremshebel tritt. Aber das Manöver verstehen nur alte, ausgekochte Routiniers am Steuer. Oelflecken vom Garageboden entfernen. Um den Boden einer Garage von Oelflecken zu reinigen, kann folgendermassen vorgegangen werden : Man bestreut den Boden dort, wo er Flecken aufweist, mit Zement, wobei man darauf achtet, dass der ganze Fleck gut bedeckt ist. Nach jeweils etwa zwei Tagen wischt man den alten Zement weg und streut neuen darauf. Bei neueren Oelflecken lässt sich dadurch eine Reinigung in etwa einer Woche durchführen. Bei alten Flecken nimmt die Behandlung allerdings längere Zeit in Anspruch. Die Wirkung der Oelzähigkeit auf das Schalten. Man macht nicht selten die Erfahrung, dass das Schalten am selben Wagen, an den man gewöhnt ist, nicht zu allen Zeiten gleich leicht geht. Nur weiss nicht jeder Kraftfahrer, dass diesem Übel weiter nichts zugrunde liegt als die verschiedene Zähflüssigkeit des Schmieröls im Getriebe. Wird zum Beispiel am Morgen, wenn der Wagen noch kalt ist, geschaltet, so kann fast augenblicklich nach dem Ausrücken der Kupplung der höhere Gang eingeschaltet werden. Dagegen muss nach längerem Fahren zwischen diesen zwei Schaltbewegungen eine ganz kurze Pause beobachtet werden. Sinngemäss muss auch beim Schalten in einen höheren Gang verfahren werden. Tech s>» Antwort 9669. Selbstherstellung von destilliertem Wasser. Zuschrift weitergeleitet. Frage 9674. Verwendung von Regenwasser für Akkumulatoren. Ich verwende schon immer zum Nachfüllen des Akkumulators an Stelle von destilliertem Wasser nur Regenwasser, das ja auch gewissermassen destilliert ist. Was halten Sie davon? T. B. in A. Antwort: Es kommt darauf an, wie und wo man das Regenwasser auffängt. Wer in der Stadt wohnt, sollte den Gebrauch von Regenwasser unterlassen, da es dort durch den Staub, Russ und andere Zusätze verunreinigt wird. Aber auch auf dem Lande ist ein Ersatz des destillierten Wassers durch Regenwasser nur dann zulässig, wenn es entweder direkt aufgefangen oder nachträglich filtriert wird, damit auch kleinste Verunreinigungen entfernt werden. Uebrigens ist das destillierte Wasser so billig, dass sein Gebrauch keine grossen Kosten verursacht. Wir empfehlen die ausschliessliche Verwendung von destilliertem Wasser, wo immer dies möglich ist. -- Frage 9675. Zweitaktmotor arbeitet unruhig im Leerlauf. Beim Bergabfahren und Bremsen mit dem Motor arbeitet der Zweitakt-Motor meines Wagens sehr unruhig und stossweise, so dass ich zu leicht in Versuchung komme, den Freilauf auch auf unsichern Abfahrten einzuschalten. Man hat mir nun den Rat gegeben, beim Bremsen mit dem Motor die Zündung auszuschalten, womit ich tatsächlich ein ruhigeres Bremsen erreichte. Ich erinnere mich aber, irgendwo gelesen zu haben, dass dies auf die Dauer nicht gut sei für den Motor. Sammelt sich nicht das durch die Leerlaufdüse angesaugte Benzingemisch im Auspuff, wo es beim Wiedereinschalten der Zündung explodieren könnte? J. Sp. in B. Antwort: Aus dem ganzen Verhalten dieses Wagens lässt sich schliessen, dass die Einstellung des Vergasers oder die Zündung nicht in Ordnung sind. Ebenso besteht die Möglichkeit, dass das Auspuff-System verrusst ist oder dem Brennstoff zu grosse Mengen Schmieröl zugesetzt werden. Da sich die Ursachen dieses unruhigen Arbeitens des Motors verhältnismässig eng umgrenzen lassen, halten wir es für richtig und für die Erreichung einer langen Lebensdauer des Wagens notwendig, dass hier in erster Linie eingegriffen wird. Das Abstellen der Zündung bei Talfahrten ist nur ein Notbehelf. Wir empfehlen, erstens die Einstellung des Vergasers zu prüfen, da möglicherweise ein zu fettes Gemisch zu diesen Störungen Anlass gibt. Weiter ist möglich, dass sich der Unterbrechernocken verschoben hat und die Zündung dadurch zu spät erfolgt. Eine Verrussung des Auspuffsystems kann bewirken, dass im Leerlauf mehrere Leerhübe des Kolbens stattfinden, bevor das Gemisch im Zylinder wieder zündfähig ist. Die schädliche Wirkung des Fahrens mit abgestellter Zündung besteht hauptsächlich in der Bildung von Kondensaten, sowohl im Motor selbst als auch im Auspuff-System, Durch eine längere Fahrt mit abgestellter Zündung kühlen sich der Motor und die Auspuffleitung so stark ab, dass solche Niederschläge ohne Zweifel trotz der Durchlüftung der Auspuffleitung durch die Spülluft eintreten werden. Damit ist auch die Möglichkeit einer Explosion beim Wiedereinsetzen der Zündung gegeben. Ob eine Explosion in der Auspuffleitung oder im Auspufftopf zu Schädigungen führen kann, hängt wesentlich von der Verrussung dieser Teile ab, durch die bei einer Explosion den entstehenden Gasen eventuell der Ausweg versperrt wird. Bei nicht verstopftem Auspuff sind solche Explosionen verhältnismässig ungefährlich. Was die Kondensationen im Motor anbetrifft, so können sie beim Ingangsetzen des Motors durch Einschalten der Zündung zu Anständen führen. Ebenso ergibt sich dadurch eine schnellere Abnützung der arbeitenden Teile. Frage 9676. Wieviel Glyzerin zum Kühlwasser? Um mein Kühlsystem gegen das Einfrieren zu schützen, beabsichtige ich, Glyzerin zum Kühlwasser zuzusetzen. Wieviel muss ich zusetzen, um einen zuverlässigen Schutz zu erhalten? W. W. in K. Antwort: Beim Zusatz von'Glyzerin erlaubt man sich gewöhnlich einen kleinen Kompromiss. Je höher der Glyzerinzusatz bemessen wird, desto sicherer kann man sich fühlen, auch wenn draussen einmal eine steife Bise wehen sollte, um so teurer wird aber auch dieser Zusatz zu stehen kommen. Fahrer, die genau wissen, dass sie ihren Wagen nie längere Zeit im Freien stehen lassen, dürfen sich mit einem geringeren Zusätze zufrieden geben als jene, die ihn z. B. stundenlang draussen stehen lassen. Nachstehend geben wir eine Gefrierpunkt- Kurve für Glyzerin-Wasser-Mischungen verschiedener Konzentrationen. In diesem Zusammenhange darf nicht unerwähnt FREITAG, 13. DEZEMBER 1935 — N r 100 1 Liier Glyzerin auF 1 Uer Wasser bleiben, dass der Zusatz eines Gefrierschutzmittels selbstverständlich den Wagenbesitzer nicht der Notwendigkeit enthebt, eine mehr oder weniger verschliessbare Jalousie am Kühler anzubringen und die Motorhaube beim Stillstand mit einer Decke zu verhüllen, soll nicht der Motor unterkühlt 'werden, was einen schnelleren Verschleiss zur Folge haben würde. Neben Glyzerin kommt auch ein Alkoholzusat« zum Kühlwasser als Gefrierschutzmittel in Frage, z. B. eine Mischung von 17% Alkohol mit 17% Gly- •zerin und 66% Wasser. Doch ist ein Alkoholzusatz deshalb weniger empfehlenswert, weil der Alkohol schon bei normaler Kühlwassertemperatur siedet und damit häufiges Nachfüllen von Alkohol nötig wird, damit der Gefrierpunkt sich nicht allzusehr erhöht. Neben diesen Kälteschutzmitteln existieren eine Anzahl handelsüblicher Markenfabrikate, deren Anwendung empfohlen werden kann und die sich auch als sparsam im Gebrauch erweisen. Sie geben gewöhnlich schon bei verhältnismässig geringen prozentualen Zusätzen eine genügende Schutzwirkung. Vor weniger bekannten Mitteln möchten wir warnen, da sie vielfach Salze und andere Stoffe enthalten, die eine Korrosion des Kühlers können. «•» bewirken Anfrage 563. Schadenersatz aus Unfall. Beim Vorfahren fuhr ich mit meinem Personenfahrzeug in einen Kleinlastwagen hinein, was beiderseits etwelchen Schaden verursachte. Laut Polizeirapport wurde ich als der Alleinschuldige erklärt und dafür gebüsst. Zu meinen Reparaturen hatte ich noch den angefahrenen Wagen in Ordnung zu bringen. Nun erfahre ich, dass der Lastwagenführer ebenfalls gebüüst worden sei. Kann ich nach Verlauf eines Jahres den Fall wieder aufnehmen? F P. in H. Antwort. Eine Verjährung tritt erst nach zwei Jahren ein. Sie können somit vom Gegenfahrer noch Schadenersatz verlangen. Nachdem dieser ebenfalls zu einer Busse verurteilt worden ist, liegt offenbar seinerseits ebenfalls ein Verschulden vor- Da Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, müssen Sie diese vom Sachverhalte in Kenntnis setzen mit der Aufforderung, für die Wahrung Ihrer Interessen besorgt zu sein. Sollte dies seitens dieser Versicherung abgelehnt werden, würden wir Ihnen empfehlen, die Angelegenheit einem Anwalte zu übertragen. * Tüchtiger, sicherer Gärtner- Chauffeur 26j., deutsche u. französ. Sprache in Wort u. Schrift, mit prima Zeugn., sucht Stelle zu Privat, Anstalt oder Gartenbaugeschäft. Offerten erbeten unter Chiffre 70197 an die Automobil-Revue, Bern. Gesucht sofort CHAUFFEUR für Ueberland- und Kiesfuhren. — Erforderliche Einlage 5—8000 Fr. Sicherheit. — Nur arbeitsame, tüchtige und ehrliche Leute wollen Ihre Offerte mit Lohnansprüchen etc. einreichen unter Chiffre 70183 an die Automobil-Revue. Bern. Verheirateter Mann, 31 J. alt, solid und stark, sucht Stelle als 70178 CHAUFFEUR '»C auf Personen- oder Lieferungswagen. Eintritt nach Uebereinkunft. — Lohnangabe erwünscht. Offerten an Jos. Schiirmann, Feldheim, Rothenburg (Luz.). /Urlo- EVTcchaniker mit Fahrlehrerprüfung mit ev. Interesseneinlage in seriösem Fahrschul- Garageunternehmen. Gefl Offert, sind zu rieht, unt Chiffre 70179 an die Automobil-Revue. Bern Automobil- Mechaniker mit löjähriger Praxis, tadellosem Umgang mit der Kundschaft und eigenem Werkzeug, sucht baldmög liehst Vertrauensposten in gutgehende Autogarage od »rösseres Unternehmen Keine Beteiligung. Offert unt. Chiffre 70143 an die Automobil-Revue, Bern Wir suchen Tüchtiger sucht Stelle Tüchtiger, gewandter f. d. Betriebsbureau unserer Reparaturwerkstätte in ZÜRICH einen Angestellten mit Branchekenntnissen, insbesondere Kenntnissen im Ersatzteilwesen und in Reparaturabrechnungen. — Handgeschriebene Offerten mit Photo, Lebenslauf, Zeugnisabschriften, Referenzen erbeten. — Persönliche Vorstellung erst nach Aufforderung. MERCEDES-BENZ-AUTOMOBIL A.-G., ZÜRICH, Badenerstrasse 119. 10 - 30 °/ 0 Brennstoff - Ersparnis! Brennstoff-Regler System Dr.-Ing. Schmid Bei Kälte für europäische fOr Benzin, Petrol, Rohöl Deutsches Reichspatent Nr. 572167 Spanisches Patent Nr. 126 509 Deutsches Reichspatent Nr. 588 982 Italienisches Patent Nr. 297 749 Englisches Patent Nr. 388 577 Tschechoslowak. Patent Nr. 46 234 französisches Patent Nr. 40859 Amerik. Patent, intern. Weltpatent Erste Referenzen von Autofabriken und Autoexperten, sowie von Kraftfahrzeugbesitzern — 100 °/ 0 Schweizer-Fabrikat Alleinfabrikatlon und Alleinvertrieb: Interessante STAHLWARENFABRIK Aktiengesellschaft Leichtes Starten Höchste Schmierkraft Automobil-Vertretung für die Kantone Basel, Bern, Solothurn und Aargau zu vergeben. - Rassiger Bergsteiger, 8 Steuer-PS. Vollschwingachsen, hydr. Bremsen, Zentral-Chassis- t> Schmierung, moderne Form mit Gepäckraum etc. etc. VERKAUFSSCHLAGER 1936 Interessenten verlangen die günstigen Vertreterbedingungen unter Chiffre 70155 der Automobil-Revue, Bern. SCHLEITHEIM Alfa Romeo Renntyp, 6 Zyl., 16 HP, sehr schneller und moderner Wagen, 2 Plätze, Photographie zur Verfügung. Preis Fr. 2850.—. Garage « Econemique », 14, rue du Village-Suisse, Genf. 11309 Der englische Bremsbelag] der nicht pfeift und rassig in der Bremswirkung ist A. WUST-REBSAMEN R U T I-Zürich TELEPHON SA GRADED BRAKE UNINC I Anfertigung sämtlicher SCHLOSS- und KILOMETERZÄHLER- REPARATUREN werden nur sachgemäss ausgeführt bei Schweizerfabrikat liefert zu Original-Preisen sofort ab Lager solange Vorrat mit 40 °/ 0 Rabatt Sorten AUTO-SCHLÜSSEL A. Kusterer, Zürich 8 Zimmergasse 9 Tel. 22.949 Schneeketten UNION la. ausl. Schneeketten Leiter, Zick-Zack, Knoten Kettenspanner, per Paar Fr. 5.— E. STEINER - BERN Hirschengraben 10

Hutomobil-Rcvue Nr. 100 Bern, 13. Dezember 1935 La Revue Automobile N° 100 Liste N 95 laune Infolge eingegangener Kaufangebote und durch Inzwischen erfolgt« Verkäufe sind folgende Nrn. aus der gelben Liste Nr. 94 abgemeldet: Par aulte d'offres regues et de ventes effectuees les N oa suivants sont rayes de la liste N° 94: 18692, 18699, ^Ol, 18707, 18708, 18709, 18710, 18712, 18713, 18714, 18716, 18724, 18729, 18730, 18731, 18734, 18735, 18736, 18739, 18740, 18741, 18742, 18745, 18761 18766, 18768, 18769, 18771, 18772, 18775, 18777, 18779, 18780, 18782, 18783, 18784, 18785, 18792, 18794, 18796, 18798, 18803, 18805, 18807, 18813, 18817, 18818, 18821 Wichtige Notiz. Die Aufnahme von Occasionswagen in die „Gelbe Liste'* erfolgt kostenfrei unter der Bedingung, dass die Fahrzeuge vorgängig durch ein Inserat in der Automobil-Revue zum Verkauf ausgesehrieben worden sind. Man erkundige sieb bei der Administration. 18827 18828 18829 18830 18831 18832 18833 18834 18835 18836 18837 18838 18839 18840 18841 18842 18843 18844 18845 18846 18847 18848 18849 18850 18851 18852 18853 18854 18855 18856 18857 18858 18859 18860 18861 18862 18863 18864 18865 18866 18867 18868 18869 18870 18871 18872 18873 18874 •18875 18876 18877 18878 18879 18880 18881 18882 18883 18884 18885 18886 18887 18888 18889 18890 18891 18892 18893 18894 18895 18896 18897 18898 18899 18900 18901 18902 18903 18904 18905 18906 18907 18908 18909 18910 18911 18912 18913 18914 18915 18916 18917 18918 18919 18920 18921 18922 18923 18924 18925 18926 18926 Angebotene Fahrzeuge Voitures offertes N° I Marke — Marque I Gjl. Bulck Martini Unic Citroen Buick Renault Essex Fiat 501 Fiat Martini Mere. Benz 460 Citrofn B 14 Nash Willys-Knlght Fiat 503 Cheirolet Renault Willys Whippet Chandler Ford Ford Minerva Renault VVbippet Ersklne Essex Super-«ix Fiat Whippet Chevrolet Ersklne Opel 1,2 Peugeot 201 Chevrolet Dodge Victory Pontiae Buick DKVV Essex Ford Hupmoblle Hupmobüe Renault-Monastella Plätze od.Tragkraft Places m rt ratEti!s Personenwagen bis zu Fr. 1OOO.— Voltures de tourisme jusqua'ä frs 1000.— 79 : 114 17 1928 geschlossen 5 P. 95 : 135 19,4 1916 Torp., syst. Kusterer 6 P. 70 : 85 10 1924 Torpedo, blau 5 P. : 90 5 1923 Torpedo 2 P. 79 : 114 17 1929 geschl., Standard 5 P. 58 :90 6 1928 Cabriolet 4 P. 68,2: 114,3 13 1927 Limousine 4/5 P. 65 : 110 8 1922 Torpedo 4 P. 65 : 110 7 1928 Spider 4 P. 95 : 135 19,4 1917 Torp., Syst. Kusterer 6 P. 80 : 115 24 1929 Cabriolet 4/5 P. 70: : 100 7,8 1928 Conduite Interieure 4 P. 79; i 102 15 1928 Conduite interieure 5 P. 74,6: 111,1 14,8 1927 Torpedo 4/5 P. 65; ;110 8 1928 Cond. int. 7 P. 84,1; i 95,2 17 1930 Cabriolet 2/4 P. 75; : 120 16 1928 Limousine 4/5 P. 74,6: 111,1 15 1928 Conduite interieure 4/5 P. 79,3; r 98,4 14,8 1928 Limousine 4/5 P. 79,3 : 108 14 1929 Limousine 4/5 P. 77,7: 107,9 10 1929 Limousine 4/5 P. 98; : 107 17 1930 Faux cabriolet 2/4 P. 95; i 140 32 1926 Conduite interieure 7 P. 75 : 120 16 1929 Limousine 4/5 P. 79 : 111 11 1929 Roadster 2/4 P. 66,6: 114,3 13 1928 Limousine 4/5 P. 68; : 107 12 1928 Conduite interieure 4/5 P. 65; : 110 7,5 1927 Limousine, 4türlg 4/5 P. 66: : 100 11 1929 Conduite interieure 4/5 P. 94: : 102 15 1928 Conduite Interieure 4/5 P. 66,6: 114.3 12 1928 Limousine 4 P. 65 : 90 6 1933 Roadster 2 P. 63 : 90 6 1931 Conduite interieure 6/7 P. 84 : 95 16 1929/30 Limousine 4/5 P. 85 : 98 17 1930 Coach 5 P. 84: : 98 17 1930 Limousine 4/5 P. 76 : 114 17 1928 Fisher 4/5 P. 68 : 74 3,5 1933 Cabriolet 4 P. 67,5: 120,6 13 1930 Coupe 2 P. 98 : 108 17 1930 4 portes 4/5 P. 82,5: 107,9 17,6 1929 Limousine 4/5 P. 82 : 107 17 1929 Limousine 4/5 P. Cd : 93 8 1929 Conduite interieure 4 P. Biet Porrentray Morges Geneve Biel Lausanne Zürich Geneve Geneve Porrentrny Zürich Geneve Fribourg Buchs (St. Gallen) Osogna La Chaux-de-Fonds Huttwil Rolle Ilunzenschwil, Aarg. Wiggen Lichtensteig Sierre Geneve Huttwil Geneve Basel Mies (Vaud) Ölten Rolle Morges Basel Lausanne Lausanne Zürich Zürich Zürich Zürich Staretschwil, Aarg. Aarwangen Lausanne Bern Zürich Geneve Personenwagen über Fr. 1OOO.— bis Fr. 2000.— Voltures de tourisme de plus de frs 1000.— jusqu'a frs 2000.— DKVV Fiat 521 Minerva Nash Opel Singer Whippet Essex Superslx Fiat 514 Pontiae Pontiae Merc. Benz 460 Bulck Marq. Adler Buick Chrysler Fiat 521 Ford V 8 Ford Ford Volsln Willys Knlflht Willys Knlflht Chevrolet De Soto Hupmoblle Hupmobüe Merc. Benz 260 Merc Benz, 3 Liter Mere. Benz Peuflcot Renault Fiat Baillla 508 Amllcar Fiat Mercedes Opel Stoewer Adler Bulck Ersklne Fiat Baillla Ford Baby Nash 450 Standard-Swallow Steyr Fiat 521 Fiat BaUUa Brennabor Donnet SU Essex Fiat Ford Mathtl Opel Packard Renault aWUlys-Knloht 189271 Chevrolet 18928 Chrysler 18929 Fiat 503 Bohrung Bauu. Hub jähr Alisage HP Annie et course de im consinicf. 2 68:74 3,5 1933 6 72: 103 12,8 1930 6 68: 92 10 1928 6 79M11 17 1930 6 65: 90 9,12 1931 6 65:90 9 1931 4 - 79: 101 11 1931 6 69:114 13 1931 4 67: 102 8 1931 6 84,1: 98,4 17 1930 6 84: 98 17 1930 8 80: 115 24 1929 6 79:118 18 1930 6 75:110 15 1931 8 73:107 19 1931 6 82,5: 127 20 1929 6 72: 103 13 1929 8 77:95 19 1932 8 77: 92 18 1932 4 56,6: 92,5 5,48 1932 6 67:110 13 1930 6 74,6: 111,1 14,9 1929/30 6 74:111 15 1930 6 84,1: 101,6 16 1933 6 76: 104 15 1930 6 82,5:107,9 17.6 1929 6 82: 107 18 1929 6 74:100 13 1929 6 76: 115 16 1928 6 74: 100 13 1929 6 65: 100 11 1929 4 75: 120 10,8 1932/33 4 65: 75 6 1933/34 8 66:85 11,8 1931 6 68: 103 11,4 1929 6 74:100 13 1929 6 67: 90 10 1931 4 68: 82 6,06 1932 6 75:110 15 1930 6 95:127 28 1930 6 66:114 12 1928 4 65:75 5,7 1933 4 56,6:92,4 22 1934 6 79:111 17 1930 4 58: 92 6 1931 6 70: 90 11 1931 6 72: 103 13 1930 4 65:75 5 1933 4 68:83 5 1934 6 70:110 13 1928 6 74,6: 120,6 16 1932 6 72: 103 13 1930 4 98,4: 107,9 17 1933 8 69,8: 99,5 15,5 1932 6 65: 90 9 1931 6 89: 127 24 1929 6 58:93 7,5 1929 6 85,7: 120,6 21,2 1930 Cabriolet Limousine geschlossen Cabriolet Limousine Limousine Conduite Interieure Cond. int. noire faux cabriolet Limousine Limousine Limousine Limousine Limousine Limousine Conduite interieure Limousine Limousine Limousine Limousine, blau Limousine, 4turlg Limousine Limousine Chassis Innenlenker Limousine Limousine Limousine Limousine Limousine Conduite interieure Limousine Spider Coupe sport Innnenlenker Limousine Coupe Limousine, bl.-schw. Limousine Conduite interieure Cabriolet decapot. Limousine lertnee Limousine Faux-Cabriolet Cabriolet Roadster Roadster Limousine Limousine Limousine Conduite interieure Limousine, blau Limousine Ciibrio-Limous. mit Verdeck Sedan Limousine 4 P. 4/5 P. 5 P. 4 P. 4 P. 4/5 P. 5 P. 5 P. 4 P. 4/5 P. 4 P. 7 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 4 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/6 P. 5 P. 4/5 P. 4/5 P. 4 P. 7 P. 4/5 P. 5 P. 4 P. 2 P. 4 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 4 P. 6/7 P. 6/7 P. 4 P. 4 P. 4/5 P. 4/5 P. 2/3 P. 4/5 P. 2/4 P. 2 P. 4 P. 6/7 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 4 P. 4/6 P. 4 P. 4/5 P. Personenwagen Ober Fr. 2000.— bis Fr. 3000.— Voltures de tourisme de plus de frs 2000.— lusqu'i frs 3000.' 6 I 84:95 I 17 1932 6 82,5: 111,1 18,4 1931 4 65:75 6 1933 Carrosserie 4 portes Limousine Conduite interieure 4/5 P. 4/5 P. 4 P. Standort Domietle Staretschwil, Aarg. Bern Teufenthai Geneve Aarau Basel Yverdon Geneve Les Brenetf Bern Zürich Zürich Zürich Zürich Zürich Neuchätel Zürich Zürich HutttfU Bern Zürich Bern Zürich Freiburg Zürich Bern Zürich Zürich Zürich Bern Lausanne Zürich Geneve Geneve Bern Zürich Biel Obenchan (St, G.) Zürich Lausanne Lavey-les-Baü» Zaziwil Biel Zürich Savigny s/Lausanne Ben» Zürich Zürich Zürich Zug St. Gallen Morget Bern Laufenburg Zürich RÜtl Bern Bern Lausanne Bern Geneve Preis Prix 300 300 300 375 450 450 500 500 500 500 500 600 600 600 650 700 700 700 700 800 800 800 800 800 8*00 850 850 850 850 900 900 900 900 950 950 950 1000 1000 1000 1000 1000 1000 1000 1100 1200 1200 1200 1200 1200 1200 1300 1300 1300 1300 1300 1450 1500 1500 1500 1500 1500 1500 1500 1500 1500 1500 1600 1600 1600 1600 1600 1600 1600 1600 1600 1650 1700 1700 1700 1700 1700 1800 1800 1800 1800 1800 1800 1800 1800 1900 1900 2000 2000 2000 2000 2000 2000 2000 2000 2000 2000 2200 2200 2200 18930 18931 18932 18934 18935 18936 18937 18938 18939 18940 18941 18942 18943 18944 18945 18946 18947 18948 18949 18950 18951 18952 18953 18954 18955 18956 18957 18958 18959 18960 18961 18962 18963 18964 18965 18966 18967 1896S 18969 18970 18971 18972 18973 18974 18975 18976 18977 18978 18979 18980 18981 18982 18983 18984 18985 18986 18987 18988 18989 18990 18991 18992 18993 18994 18995 18996 18997 18998 18999 19000 19001 19002 19003 19004 19005 Avis important. La pnblication de voitures d'oecasion dans la „Liste jaune" a lieu sans frais, ä la condition que les veTücules aient ete pre~alablement oiierts dans la Revue Automobile an moyen d'une annonce. S'adresser ä l'administration ponr obtenir de plus amples renscignements. Angebotene Fahrzeuge voitures offertes \ro Marke — Marque fort. Opel Renault Terraplane De Soto DKW Lnndn-Lambia Citroen Citroen Cord-Aubnrn Peugeot Chrysler Ford Mere. Benz «0 Nash Opel Pengeot 301 Studebaker CltroEn DKW DKW Ford Hiipmohlle Pengeot 301 Stoewer Fiat 535 Ford V 8 Terraplane Opel Fiat Baillla Plj'iuouth Essex Fiat Ralilla Ford Ford Franklin Horch Studebaker WlUyi Four Renault Prlmast. Terrnplane Fiat Mere. Benz 17» M. G. Ford D. K. W. Merc. Benz. HO Opel Plymouth Renault • Renault Vauxhall Horch Röhr Renaalt Opel-OIymrla Nash Opel Merc. Benz 130 Opel Pontiae Fiat Lanela>Lantbda Her«. Benz SIere. Benz 170 Studebaker Terraplnne Peugeot 401 Botek Chevrolet Fiat Marmon Mercedes 170 Plymouth Pontiae Mere. Benz 170 Bohrung u. Hub acourse mm 65:90 70:95 67,5: 120,6 70:130 76:76 79,7:120 72:100 75:100 82:114 72:90 85,7: 127 77,8: 95,2 80:115 73:111,1 67,5: 90 72:90 88,9: 111,1 75:100 76:76 74:74 98:107 82,6:108 72:90 68:82 82:118 77,8: 95,2 67,4: 120,6 65:90 65:75 89:104 75: 120 65:75 98,4:108 77:95 88:120 74:118 82:104 793: 111,1 13 14 3,51 13 12,4 24 7,47 23 19 24 19 28 9 3,51 3,25 17 17 6,06 19 18 13 10 16 13 6 17 19 22,8 20 17 1934 1933 1933 1930 1935 1929 1931 1933 1930 1933 1930 1932 1929 1931 1934 1933 1929 1933 1934 1934 1932 1930 1933 1932 1932 1934 1933 1933 1933 1933 1932 1935 1934 1933 1930 1929 1930 1933 Limousine Limousine geschlossen Limousine Limousine Torpedo Limousine Limousine Fisher-New York Limousine Limousine Cond. int., 2 portes Limousine Limousine Limousine Conduite interieure Limousine Conduite interieure Cabr., Spez. Ausfg. Cabr., Spez. Ausfg. Limous. decapotable Conduite interieure Roadster Rolld. Limousine Limousine Coach Coupe Cabriolet Limousine Cabriolet Coupe Limous. schwarz Sedan Conduite int6rieure Limousine Cabriolet Cabriolet Sedan Plätze od.Tragkraft Planes oi ciarill ulJle 4 P. 4/5 P. 4 P. 4/5 P. 4 P. 4 P. 6/7 P. 5 P. 2 P. 4/5 P. 6/7 P. 5 P. 7 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 6/8 P. 4/5 P. 4 P. 4 P. 4/5 P. 4 P. 2/4 P. 4 P. 6/7 P. 4 P. 2/4 P. 4/5 P. 4 P. 2/4 P. 2 P. 4 P. 4/5 P. 4/5 P. 6/7 P. 6/7 P. 2/3 P. 4 P. Zürich La Tour de Peilz Aarwangen Ölten Ölten Bern Reutigen Bern Lugano Brittnau Biel Neuchätel Zürich Basel Biel Gland Basel La Chaux-de-Fonds Ölten Ölten Geneve Genöve Neuchätel Kt. St. Gallen Ragaz Geneve Zürich Lausanne Teufen/Appenzell Zürich Geneve Bern Wasen 1. E. Neuchätel Schaffhausen Uster Zürich Heiden Personenwagen über Fr. 3000.— bis Fr. 4000.— Voltures de tourisme de plus de frs 3000.— jusqu'a frs 4000.-— Coach av. ciel ouvert Cabriolet Cabriolet Limousine Torpedo 2türig, Luxus-Ausfg. Cabrio Schweiz. Ausfg, Limousine Cabriolet Limousine, 4-türig Limousine Limousine Limousine Limousine Cabriolet Limousine Cabrio-Limous. Limousine Limous., 4türlg, blau Limousine Cabriolet Limousine Sport Cabriolet 5 P. 4 P. 5 P. 4 P. 2/4 P. 4 P. 4 P. 6/7 P. 4/5 P. 4/5 P. 4/5 P. 4 P. 4/5 P. 6/7 P. 4/5 P. 4/5 P. 4 P. 7 P. 4 P. 4 P. 4 P. 6 P. 2 P. 6 P. Geneve Baden Zürich Zürich Zürich Luzern Ölten Zürich Lausanne Ölten Erlenbach (Zeh.) Langenthai Gossau/St. Gallen Zürich Wabern Huttwil Zürich Zürich Ölten Zürich Zofingen Glarus Herisau Davos Personenwagen Ober Fr. 4000.— bis Fr. 6000.— Voltures de tourisme de plus de frs 4000.— jusqu'a frs 5000.— 65:85 65:85 82:117 74,6: 120,6 78:90 77,7:117,4 84,1: 88,9 82:92 82,5: 120,6 65:85 79,3: 111 80:88 65:85 HP Baujahr Annie de eanstact 6 75:120 17 1932 6 74,6: 120,6 16 1933 6 72:103 13 1931 6 65:85 9 1932 6 57: 71 7,5 1932 4 63,5:92,5 6,5 1935 2 76:76 3,51 1935 8 80:115 24 1930 6 65:90 10 1933 6 79,4: 104,8 16 1933 6 75: 120 16 1932 6 75:120 17 1932 6 61,5: 100 9,08 1934 8 73:118 20 1930 4 75:85 7,56 1933 4 75:120 10,8 1935 4 67,5: 96 7 1935 8 82:114 25 1930 4 67,5:90 7 1935 4 70:85 7 1935 6 67,5:90 10 1934 8 80,9:88,8 18 1934 4 68:75 5 1932 4 82:130 13 1930 An die Administration der Automobil-Revue, Bern loh interessiere mich für folgende in der Gelbes Litte ausgeschriebenen Fahrzeuge und ersuche die Besitzer derselben um unverbindliche, detaillierte Offertes s» 9 1934 9 1932 19 1932/33 16 1933 9 1935 23 1932 15,1 1935 10 1934 26 1930 9 1933 16 1934 18,6 1933/34 9 1932 Ausschneiden, ausfüllen und im Couvert mit 20 Cts. frankiert an die Administration der Automobil-Revue in Bern einsenden. Carrosserie Conduite interieure Cabriolet Limousine Limousine Limousine Lim. Sedan, dbl., 4t. Sedan, dunkelrot Limousine Conduite Interieure Limousine Sedan Limousine Cabriolet Eine solche „Gelbe Liste" erscheint einmal pro Monat in der Automobil-Revue Bern. Probenummern gratis auf Verlangen. 4/5 P. 4 P. 4/5 P. 4/5 P. 4 P. 5 P. 4/5 P. 4/5 P. 6/7 P. 4 P. 4/5 P. 4/5 P. 4 P. Standort Domicile Geneve Zürich Zürich Basel Basel Biel Feldbach Reinach (Aarg.) Neuchätel Beromünster Bern Bern Zürich Preis Prix 2200 2200 2200 2300 2300 2300 2400 2400 2400 2400 2500 2500 2500 2500 2500 2500 2500 2600 2600 2600 2600 2700 2700 2700 2800 2800 2800 2900 2950 2950 3000 3000 3000 3000 3000 3000 3000 3000 3200 3200 3300 3300 3300 3400 3500 3500 3500 3500 3500 3500 3500 3600 3600 3700 3750 3800 3800 3900 3900 3950 4000 4000 4200 4200 4200 4300 4400 4500 4500 4500 4500 4500 4500 4500 4800 A l'Administration de la Revue Automobile, Berne Je m interesse aux vehicules publies dans la Liste jaune sous les numeros indiques ci-dessous etinvite leurs proprietaires ä me aoumettre des offres detaillees sans engagement: Decouper, remplir et envoyer ce bulletin sous enveloppe affranebie ä*20 cts. ä 1'Administration de la Revue Automobile, ä Berne.