Aufrufe
vor 6 Monaten

E_1939_Zeitung_Nr.058

E_1939_Zeitung_Nr.058

AUTOMOBIL-REVUE

AUTOMOBIL-REVUE OIENSTAG, 18. JULI 1939 — N° 5g Bedeutende Garage im Wallis engagiert guten Mechaniker Eintritt nach Uebereinkunft. Dauerstelle für solche, die über ein kleines Kapital verfügen. (58 Offerten unter Chiffre 9648 an die Automobil-Revue, Bern. AUTO-MECHANIKER mit Meisterdiplom, Saurer-Spezialist, langjährige Praxis als Werkstätte-Chef auf Benrin- und Dieselwaffen, sucht Dauerstelle. Offerten unter Chiffre 9Ö60 an die (58 Automobil-Revue, Bern. Wir suchen im ganzen Kanton BERN Untervertreter mit festem Gebiet, für eine bedeutende deutsche Auto-Marke. Fabrikationsprogramm 5 PS, 10 PS, 13 PS. Seriöse Garagen wenden sich unter Chiffre 16943 an die Automobil-Revue, Bern. Gesucht für sehr guten verheiratet, möglichst DAUERSTELLUNG. Derselbe verlässt Posten nur, weil Wagen aufgegeben wird, hat gegenwärtige Stellung seit über 13 Jahren. War stets höflich, sauber, ehrlich, gut aussehend, zuverlässig, nüchtern, pünktlich, besonders sicherer Fahrer, hielt Wagen stets sehr gut. — Anfragen unter Chiffre E 8690 Z an die Publicitas A.G., Zurieh. 76511 Junger, seriöser, erfahrener AUTOMECHANIKER mit Meisterdiplom, guten kaufm. Kenntnissen, anpassungsfähig, wenn möglich mit techn. Bildung, militärdienstpflichtig bei der Mötorwagentruppe, hat Gelegenheit, in gut eingerichteter Auto-Rep.-Werkst. sich selbständig zu machen. Keine finanz. Verpflicht. Anmeldungen mit Photo u. Zeugnisabschr. unter Chiffre 9619 an die Automobil-Revue, Bern. (57,58 Gesucht tüchtiger Ford- Spezialist dem Gelegenheit geboten •wäre, auf eig. Rechnung zu arbeiten. Offerten unter Chiffre ß628 an die (58,59 Aufomobll-Revut, Bern. Jüngerer, roverlässiger Chauffeur im Besitze des Führerausweise« A. sucht Stelle auf Lieferungswagen ev. als Mitfahrer auf Lastwagen, wo er nebenbei das Fahren erlernen könnte. Eintritt kann sofort gesch. Offerten unter Chiffre 9644 an die (58 Automobll-Revut, Bern. Gesucht in gut emger. Landgarage mit Kost und Logis beim Meister, tüchtiger, seriöser Automechaniker trnd Intelligenter, braver Automechaniker «Lehrling Selbstgesohr. Offerten sind zu richten unter Chiffre 9653 an die (58,59 Automobil-Revue, Bern. Chauffeur sucht Stelle auf Lastwagen in Geschäft oder Ueberland. Suchender ist langjähriger und ganz tüchtiger und solider Fahrer. Eintritt auf 1. Sept od. früher. 9624 Zu vernehmen bei Ant. Stock», CnauffeuT, Kellenhofweg 10, Kriens. (57,58 Auto- Mechaniker per sofort in Dauerstelle nach Zürich gesucht 'Absolut selbständig, mit guten Umgangsformen. Offerten mit Gehaltsansprüohen unter Chiffre 16944 an die Automobil-Revue, Bern. CHAUFFEUR Gesunder, starker Bursche von 1654 Jahren sucht Lehrstelle als Auto- Mechaniker bei tüchtigem Meister. Offerten unter Chiffre 9618 an die (57,58 Automobil-Revue, Bern. CHAUFFEUR sucht Stelle aus angekündigter Stellung, mit blauer u. roter Karte, solider u. sicherer Fahrer, 24 Jahre alt Ist gleich, ob auf schwere od. leichte Wagen. Nur wenn möglich in Möbeltransportgeschäft. (58 Offerten unter Chiffre 9631 an die Automobil-Revue, Bern. Mechaniker die imBerufe vorwärtskommen wollen, verlangen das Büchlein «Der neue Weg aufwärts> kostenlos vom Lehrinstitut Onken,Kreuzlingen18O Junger, kräftiger, solider Chauffeur (Militärchauffeur) sucht Stelle auf Last-, ev. Luxuswagen, in Geschäft od. Transport. Photo, Zeugnisse u. Referenzen stehen zu Diensten. — Lauchenauer, Chauffeur, Oststrasse 15, St. Gallen 0. (58)9632 Gelernter (58 Autokaxossene- Schlosser in erster schw. Karosserie für Car und Lastwag, tätig, mit spez. Führerausw., Militärchauffeur, gute Motorenkenntnisse, sucht Chauffeurstelle auf schw. Lastwagen. Alter 23 Jahre. Offerten an Erwin Ruefer, Pens. Glos- Bellevue, Nyon. 9630 OPEL Kadett BUICK Bursche, mit guten Umgangsformen u. allgem. Plätzer, in ganz neuwertigem Zustand, mit je- Bildung, sucht Stelle als Diener-Chauffeur. Bin gu-deter, sicherer Fahrer und steiger. Garantie, prima Berg- Wagenpfleger. Verrichte Wegen Geschäftsumstelung billig zu verkaufen. jedoch auch alle Haus- u. Gartenarb. Bescheid. Ansprüche. Off. unt. Chiffre Offerten unter Chiffre 9645 an die (58 3635 an die (58,59 Automobil-Revue, Bern. Automobil-Revue Bern. Was geht im Fernen Osten vor? Die beiden Bücher „SCHANGHAI, Hölle des Ostens" Fr. 5.80 und „Seltsames Asien" (illustriert Fr. 9.50) werfen Licht auf die Geschehnisse und ungeahnten Zusammenhänge, aber auch auf die europäischen Positionen in jener wirtschaftlich so wichtigen Welt des Reiches der Mitte. Cabriolet, Modell 1937, 4- Cabriolet FARINA, 4/öplätzig, Grand Luxe, einer Plätzer,, in denkbar bestem Zustand. gerüstet, mit allen Schikanen, ist ohne Tausch, netto der schönsten existierenden Wagen, komplett aus- Kassa, 3*" zu wirklichem OCCASIONSPREIS Fr. 1550.— abzugeben. Offerten unter Chiffre 16938 an die Offerten unter Chiffre Z6661 an die Automobil-Revue, Bern. Automobil-Revue, Bureau Zürich. Fiat TOPOLINO 2—3-P lätzer Cabriolet, Modell 1938, Zustand wie neu, Lederpolsterung. Fr. 1600.—. Offerten unter Chiffre 16937 an die Automobil-Revue, Bern. Ford CABRIOLET fabrikneu. 6 PS, Modell 1939. Fr. 3450.— Offerten unter Chiffre 16941 an die Automobil-Revue, Bern. BALILLA Mod. 33, Limousine, Fr. 590.— BALILLA Mod. 33, KL-Lieferungswagen, Fr. 620.— OPEL Mod. 32, 9 FS, Ia. Zustd., neu gespritzt, Fr. 480.— Ev. Tausch an neuere Occasion. — Louis Macchi, Willisau (Luzern). Telephon 52.220. (68) 9642 CAR ALPIN oder (58 Lastwagen ahrbereit, billigst zu taufen od. mieten gesucht. Offerten unter Chiffre Z 6664 an die Automobil- Revue, Bureau Zürich. D.K.W. MEISTERKLASSE 1935, 4 Plätze, imousine, Karosserie reparaturbedürftig. Preis gegen Kassa Fr. 350.—. Offerten unter Chiffre 9633 an die (58 Automobil-Revue. Bern. Seltene Auto-Occasion! In allen Buchhandlungen. Lancia-Dilambda sehr schönes 4/5 PL, langes Chassis, Koffer u. Gepäckträger, zum Preise von Fr. 3500.—. Anfragen unter Chiffre Z6660 an die Plymouth-Coupe Mod. 1934. Wie neu, wenig gefahren (Wagen ist aus Herrschaftshaus). Nur Fr. 1500.—. Nehme Passendes an Zahlung. (58) 9646 Ernst Jacob,. Tel. 40.85. Othmarslnoen. ZYSSET, ZOLLIKOFEN Ankauf von Wagen aller Art 15 filieren 6 Fr. weniy gebr., 2—12 mm, nebst Whitworth, vers. sol. Vorrat per Nachn.: Burri, Klosbachstr. 45, Zürich 7. 58) 9659 Occasions- Einachser- Anhänqer für 4 T. Tragkraft, Bereifung 38X7; für 1K T. Tragkraft, Bereifung 32X6. Günstige Preise u. Zahlungskonditionen! Rob. Blum, Anhängerbau, Basel, Blotzheimerstrasse 29. Tel. 45.616. KADETT Limousine, Modell 38/39, 22000 km gefahren, wird mit sämtlicher Zubehör, wie eingebaut. Radio, Heizung, Nebellampe, Frostschutzscheibe, Kühlerhaube, Schneeketten kompletter neuer Bereifung u. Polsterüberzug, z. Preise von Fr. 3000.— abgegeben. Anfragen an Postfach Nr. 18466 Trogen (App.) 58) 2^—3 t, gr. Brücke, in gutem Zust., Modell 32/33, Preis Fr. 2500.—. Offerten unter Chiffre 9594 V an die (56-58 8 Zyl., 20 PS Zu verkaufen Plymouth - Langenthai- Cabriolet Automobil-Revue, Bureau Zürich. Verkaufe oder tausche Ersatzteile liefert prompt ab Lager (Station). Telepb. 4.70.11. IMF* Zu verkaufen OPEL Zu verkaufen CHEVROLET Modell 1934, 4—5 PL, 10 PS, 6 Zyl., Lederpolster. 2 Reserveräder. Prima Occasion aus Privathand. Preis Fr. 2600.—. Postfach 14, Grenehen. total revidiert gut bereift, ist zum Spottpreise von Fr. 4500 sofort abzugeben. Garage Theiler, Basel, Allschwilerplatz 9 (Tel. Nr. 24.595) (58,59)9640 Wanderer 6 Zyi., 12 PS, Limousine, 4-5 Plätze. Aeusserst billig abzugeben. (58) 9641 Hänggi & Co., Effingerstr. 2, Bern, Tel. 2.48.01. Grand Sport-Kompressor, Max.-Geschw. 160 km, Benzinverbrauch 12,51 auf 100 km, 8,9 PS, Karosserie Sport, rot, m. Verdeck, kompl. schliesshar. PREIS Fr. 3800.—. Event. Umtausch an ein 5-7 PS, 4-Plätzer-Cabriolet, nicht unter Mod. 34. Bahnhofgarage, Neidhart Automobll-Revut, Bern. & Blaas, Urnäsch. (58-60 VERLAG HALLWAG BERN Zu verkaufen ein (5S-60) 9638 MERCEDES CABRIOLET Zu verkaufen Lastwagen 5 Tonnen DODGE-BROTHERS Occasionswagen Marke D*- Zu verkaufen Alfa Romeo Zürich 6, Meinradstr. 5 Telephon 6 56 SO sind schon vielfach durch die «Automobil-Revue» verkauft und gekauft worden, denn unter unseren Lesern, die in rund 2000 Ortschaften der Schweiz verteilt sind, finden sich immer zahlungsfähige Interessenten. Machen Sie eine „Kleine Anzeige" in der Automobil-Revue Der Spritzlack, der alles andere überdauert Eclatin AG., Solotfinrn, Farben- und Lactfabrik, Tel. 21139 ANHÄNGER Stahl- und Leichtmetall-Ausführung Kipper - Bremsen - Umbauten Lastwagenbrücken in Leichtmetall- und StahlausfQhrunr J.MERK - Anhängerbau - FRAUENFELD Hotels, Villen, Garagen Zu verkaufen in MEGGEN (Vierwaldstättersee) herrschaftliche, neue (56-58 VI LLA mit mod. Komfort, 10 Zimmer, Garage, 2400 m* Umgelände. Nähe Bahn u. Autobus, in nnverbaubarer Lage m. Blick auf See u. Gebirge, zu Fr. 140000.—* Angab, erh. Sie Mülhauserstr. 150, TeL 4 80 66, Basel, od. unt. Chiffre 9570 bei der Automobil-Revue, B«rn. ist besonders dann vorteilhaft, wenn die Auswahl so getroffen werden kann, dass die in Frage stehenden Objekte für Ihren Betrieb in jeder Hinsicht passen. Ein Kaufgesuch in der «Automobil-Revue» verschafft eine gute Auswahl, aus welcher das Geeignetste leicht ausgesucht werden kann. ein Ins IMmAll

N» 58 AUTÖMOBIL-REVUE Ein interessanter Stromlinien- Versuchtwagen Ungewöhnlich niedriger Brennstoffverbrauch. In Deutschland werden gegenwärtig mit einem neuartigen Stromlinienwagen, der speziell im Hinblick auf möglichst niedrigen Verbrauch entworfen worden ist, Versuchsfahrten durchgeführt. Nach durchaus seriösen Meldungen braucht dieses Fahrzeug, dessen Gewicht sich auf 1500 kg beläuft, bei einem Tempo von 100 km/St, auf Autobahnen, nur 7,6 Liter Benzin pro 100 km. Sollte der Wagen zu einem späteren Zeitpunkt serienmässig hergestellt werden, so dürfte es möglich sein, das Gewicht auf zirka 1000—1100 kg herabzudrücken und dadurch gar noch eine weitere Verminderung des Brennstoffverbrauchs zu erzielen. Dabei soll die Karosserie so geräumig gehalten sein, dass die Sitzbreite bequem für drei Personen ausreicht. Verschiedene konstruktive Einzelheiten tragen zu dieser starken Senkung des Brennstoffverbrauchs gegenüber normalen Fahrzeugen bei. Vor allem sind da die ausgefeilte Stromlinienform des Wagens sowie die niedrige Motordrehzahl von nur 1300 U/Min, bei einer Fahrgeschwindigkeit von 100 km/ St. im Schnellgang zu nennen. Diese Tourenzahl liegt im Bereich des günstigsten spezifischen Brennstoffverbrauchs des Motors, d.h. bei dieser Drehgeschwindigkeit kommt man mit einem Minimum an Brennstoff je PS-Stunde aus. Zur weiteren Verminderung des Brennstoffverbrauchs verfügt der Wagen über einen Brennstoffsparer, der das Gemisch nach Erreichung der normalen Betriebstemperatur zu magern erlaubt — ferner über einen besonders klein dimensionierten Kühler mit wirtschaftlich arbeitendem Kühlgebläse an Stelle eines Kühlpropellers, sowie eine Vorrichtung zur Erhöhung des Reifenluftdrucks während der Fahrt von 2,5 auf 3,5 at. Durch das Zusammenwirken all dieser verbrauchsmindernden Faktoren kommt der oben angegebene, direkt unwahrscheinlich anmutende Brennstoffverbrauch zustande. -fw- Verschliessbares Werkzeugfach Wie lästig, wenn wir bei einer Notreparatur plötzlich merken, dass eines der notwendigen Werkzeuge fehlt. Es bleibt dann nichts anderes übrig, als andere Automobilisten um Hilfe zu ersuchen. Ein besonders krasser Fall dieser Art kam uns neulich zu Ohren. Hatte da der Wagen zweier Damen auf einer wenig befahrenen Paßhöhe Reifendefekt. Da ihnen die praktischen Kenntnisse zur Behebung des Schadens abgingen, mussten sie auf fremde Hilfe warten. Der « ehrenamtliche > Helfer machte sich sogleich auf die Suche nach dem Bordwerkzeug, konnte jedoch ausser einigen kümmerlichen Resten nebst ein paar natürlich eingerosteten Schneeketten keine Spur davon entdecken. Zum Glück passte sein eigener SchWssd «uf die betreffenden Radmuttern. Wenn auch solch krasse Fälle selten sind, so ist es ein wirklich vollständiger Satz von Werkzeugen nicht minder. Es fehlt bald diese, bald jene Kleinigkeit, bis sch'Messlich nur noch etwa Wagenwinde und RadschMssel übrig bleiben. Um dieser allmählichen «Verflüchtigung» des Werkzeugs entgegenzuwirken, wenden in letzter Zeit verschiedene Konstrukteure seiner Unterbringung vermehrte Aufmerksamkeit zu. Man macht das Werkzeugfach einerseits abschliessbar, da das Werkzeug erfahrungsgernäss durch einen solchen Blechdeckel hindurch nicht zu «verdunsten» pflegt (f), und anderseits führt man es so aus, dass jeder Teil seinen vorbestimmten Platz hat und es sogleich auffällt,» wenn etwas davon fehlt. Ein gutes Beispiel für eine derartige Anordnung des Werkzeugs zeigt unser Bild, das sich auf einen Mercedes 230 bezieht. Das Werkzeugfach findet sich hier hinten unter der vom Wageninnern verriegelbaren Motorhaube. Es ist dadurch gegen Entwendung gesichert und doch bei Reparaturen stets griffbereit zur Hand. fuvfs*. Sp» >«ec8** Anfrage 758. Bin Ich, obwohl nicht Halter, für ungenügende Bremsen verantwortlich? Ich fuhr letzthin mit dem Wagen meines Vaters und hatte an einer Kreuzung mit einem von links kommenden Fahrzeug eine leichtere Kollision. Meine Fahrweise war durchaus korrekt. Hingegen ist bei der Prüfung des Wagens festgestellt worden, dass die Bremsverzögerung zu gering war. Mit sehr guten Bremsen hätte die Kollision vielleicht vermieden werden können. Pas andere Fahrzeug ist von links gekommen und hätte mir den Vortritt lassen sollen — hat diese Vorschrift aber ^ar nicht beachtet. Kann ich nun bestraft werden, weil ich den Wagen (wegen den Bremsen) nicht sofort anhalten konnte? Wohlverstanden ich bin nicht Wagenhalter, Und wie liegen die Verhältnisse In diesem FaBe. dem' Wagenbesitzer gegenüber? W. R. in B. Antwort: Wenn Ihre Bremsen nicht genügend wirkten, werden Sie auf Grund von Art. 17~ MFG bestraft. Die Strafdrohung richtet sich in erster Linie gegen den Führer des Wagens, indem das Gesetz annimmt, er sei für den einwandfreien Zustand des Fahrzeuges verantwortlich. Wer ein fremdes Automobil führen will, muss sich eben vergewissern, ob dessen Bremsen in Ordnung sind. Ob auch der Halter (bestraft werden kann, hängt davon ab, ob er als Anstifter oder Gehilfe des fehlbaren Fahrzeugführers zu betrachten ist Ein Hai-' ter, der vom schlechten Zustand der Bremsen Kenntnis hatte und trotzdem seinen Chauffeur auf die Fahrt sendet, wird als Anstifter betrachtet und bestraft. Die Frage, ob der Unfall auf den Fahrfehler', des andern Automobilisten oder die ungenügende Wirkung Ihrer Bremsen zurückzuführen ist, spielt im Strafverfahren keine Rolle. Es wird dort unabhängig von der Frage des Kausalzusammenhanges lediglich untersucht, ob Verstösse gegen die Vorschriften des MFG oder der VV zum MFG begangen wurden. T^cl. Spcedi Frag« 13.765. Reinigung der Zündkerzen mit Benzin. Dürfen Zündkerzen im Benzin gereinigt werden? Einzelne Autofahrer sagen ja,/andere nein. J. M. in L. Antwort: Wir haben keinerlei Bedenken gegen die Reinigung der Zündkerzen mit Benzin. Soweit eine mechanische Reinigung notwendig ist, sollte dazu ein Hölzstäbchen benützt werden. Metallteile dagegen darf man hiereu nicht benützen, weil sie sich auf dem Isolator leicht etwas abreiben und dabei eine Metallspur an ihm hängen bleibt, welche die Wirkung des Isolators illusorisch macht. Auch Metalloürsten sind zur Reinigung der Kerzen nicht geeignet. -fw- Biidbevtisfh :«9al Deutsche Kraftfahrtforschung. Heft 21: Korrosion durch Kraftstoffe. Von G. Beck und R. Künzelmann. DIN A 4, 37 Seiten mit 52 Bildern und 21 Zahlentafeln. Berlin 1939. VDI-Verlag G. m. b. H. Broschiert RM. 3.60. In der vorliegenden Arbeit wurde die Korrosionsfestigkeit von Lacken gegen Leicht- und Dieseltreibstoffe untersucht. Die chemische Widerstandsfähigkeit von Einbrennlacken ist teilweise sehr gut. Die mechanische Festigkeit ist allgemein niedriger als bisher angenommen wurde. Auch auf die korrodierende Wirkung verschiedener reiner chemischer Körperklassen wurde eingegangen, woraus Hinweise für die Raffination der Treibstoffe zu entnehmen sind. Oberflächenvergütungsverfahren (durch Säuren oder Salze) ergaben bei Schwermetallen keine absolute Sicherheit gegen Korrosion, bei Leichtmetall-Legierungen haben sie sich bewährt. Wenn Rasse und Elastizität die Merkmale des Amerikaners sind, dann erweist sich der neue Willys Overland als waschechtes Kind seines Landes : Mit einem Gewicht von etwas über 1000 kg und einer Bremsleistung von 61 PS hält er leicht und sicher eine Spitze von 115 km, ist flink im Stop und Go, behende am Berg, willig vor unerwartet auftauchenden Hindernissen und erweist sich mit seinem Lenkradius von nur 5,4 m als äusserst angenehm im Stadtverkehr. Daneben ist er aber auch sparsam: Steuer-Vogt und Versicherungsbeamte schätzen ihn mit 11 PS ein, sein Durst beträgt bei einer durchschnittlichen Geschwindigkeit nicht mehr als 10 Liter ; er begnügt sich mit wenigem an Oel, der Pneuersatz ist billiger, die Unterhaltskosten sind minim und dazu ist er in der Preisliste erstaunlich billig angeschrieben. Wir offiziellen Vertreter vermitteln Ihnen gerne seine nähere Bekanntschaft. Generalvertreter: S. A. Fratelli Ambrosoli, Locarno, Zürich, Dufourstr. 188. Vertreter: Garage Metropol A.-G., Zürich; Bern: Garage Gebr. Marti; Basel: Ed. Contelly, Garage; Genf: Joillet & Girardet; Winterthur: H. Roos; St. Gallen: Hch. Grünenfelder, Garage; Amt Aarwangen und Wangen: M. Moser, Herzogenbuchsee; Brugg: Garage Zulauf; Wohlen: J. Henggi; Lugano: Edmondo Ferrari, Piazza Riviera.