Aufrufe
vor 5 Monaten

E_1940_Zeitung_Nr.002

E_1940_Zeitung_Nr.002

IV AUTOMOBIL-REVUE

IV AUTOMOBIL-REVUE DIENSTAG, 9. JANUAR 1940 — N° 2 Von Tieren Sind Gifttiere immun gegen Krebs Kellertür gelangte. Es half nichts, dass man zog und drückte, es half nicht einmal, dass man den Türstock Der französische Gelehrte Gabriel Bertrand hat aushob: das zarte Engelgesicht hatte sich dermassen der Akademie der Wissenschaften eine Arbeit vorgelegt, die sich auf Forschungen des Pasteur- Grundfesten heben müssen, um das Vieh heraus- ausgewachsen, dass man das Haus hätte aus seinen Instituts gründet. In ihr wird anhand einer ausführlichen Beobachtungsreihe nachgewiesen, dass gif- ist Billy viel zu schade, aber ein ganzes Haus ist zubringen. Sein Herr ist verzweifelt: zum Schlachten tige Reptilien wie -Vipern, Giftkröten usw. vollkommen immun gegen Krebserkrankungen zu geworden und brütet über eine Lösung nach. Billy er nun auch nicht wert. Billys Besitzer ist trübsinnig sein scheinen. Augenscheinlich übt das von diesen selbst macht sich nicht viel daraus; er wird jeden Tieren produzierte Gift eine immunisierende Wirkung auf den ganzen Organismus aus, der infolge- Tag dicker und grösser. dessen auch gegen reine Infektionskrankheiten nahezu geschützt sein dürfte. Dr. Bertrand ist der Ansicht, dass diese Erkenntnis auch in der Krebstherapie eine wichtige Rolle spielen könnte. Seelöwen im Basler Zoologischen Garten, Elefanten haben doch ein gutes Gedächtnis Das gute Gedächtnis der Elefanten wurde in jüngster Zeit oft bestritten, jedenfalls wollte man, genau wie beim Menschen - von Unterschieden wissen. Nun aber hat ein alter afrikanischer Elefantenjäger, der sich in Dänemark zur Ruhe setzte, den Beweis für das sogar erstaunlich gute Gedächtnis eines Elefanten in Dänemark erbracht. Vor einem Jahr kam ein Elefant, der zu einem Zirkus gehörte, an seinem Haus vorüber. Der alte Jäger erinnerte sich, dass die alten Elefanten gern Aepfel mögen. Also reichte er ihm aus dem 1. Stock des Hauses einen Apfel heraus. Darüber vergingen rund 12 Monate. Als jetzt der Elefant wieder durch die Gegend geführt wurde, stutzte er in der Nähe des Hauses, setzte seinen geraden Weg nicht fort, sondern kam an das Haus, reichte mit seinem Rüssel zum ersten Stock hinauf und verlangte seinen Apfel. Er hatte es nicht vergessen ... Uebrigens belegt dieser Vorgang, dass die Tiere insbesondere angenehme und unangenehme Dinge behalten, wobei die angenehmen überwiegen. Damit soll aber nicht gesagt sein, dass es nicht auch vergessliche Elefanten gibt. Der Stier im Kartoffelkeller Billy Engelgesicht (Angelface) ist ein prächtiger einjähriger Stier. Im vergangenen Herbst entschloss sich sein Herr und Besitzer, das Engelgesicht, um es vor den Unbilden der Witterung zu schützen, den Winter über im Keller zu beherbergen. Billy damals noch ein hübsches Stierkalb, gedieh grossartig. So grossartig, dass er, als man ihn nun zu Beginn der wärmeren Jahreszeit wieder ans Tageslicht zu befördern beschloss, nicht mehr durch die Immer neue Unterhaltung und Freude bietet Ihnen kGk-'BaLüc-'RadLo Vin du Vuily weiss, herrlich schäumend, 1. Auswahl 1938, die Flasche (Glas inbegriffen) tu Fr. 1.40. Franko Abfahrtstation. Reklamekistchen, 12 Flaschen Fr. 20.—, franko, Verpackung inbegriffen. E.Dtrron & Fili. propriet. MOtier-Vully. Tel. 4.51 wenden sich bei monatlichen Verspätungen unter Diskretion an Amrtmnt Lab.Per tiei de, Hai d«n 275. Tel. 204. Eigenartiges und Interessantes Tierpark Dählhölzli, Vivanum. Die eleganten Bewegungen der Seeschildkröte -.• erinnern an das Fliegen eines Schmetterlings. George Seitz, der Regisseur des Metro-Goldwyn-Mayer-Filmes «Andy Hardy und die liebe> bat die Requisiten-Abteilung durch einen anscheinend unglaublichen Auftrag in Bestürzung versetzt. Nach dem Filmbuch baut sich Mickey Rooney, der die Rolle von Andy spielt, ein Auto, das ihn nicht mehr als auf ca. 20 Dollar zu stehen kommt. Seitz erklärte nun seinen Mitarbeitern, dass viele junge Leute, die den Film gesehen haben werden, versuchen würden, sich auch ein solches Vehikel zu bauen. Um aber diesen zukünftigen Rennfahrern keine Enttäuschung zu bereiten, bat Seitz seine Leute, einen Wagen, dessen Fabrikationskosten die im Filmbuch erwähnte Summe nicht überschreitet, zu beschaffen. Es braucht wohl nicht extra erwähnt zu werden, dass die Leute, welche an Budgets von mehreren tausend Dollar gewöhnt waren, diesen Auftrag als kleinen Scherz auffassten. Abör George Seitz blieb fest. Es gelang ihm, die Verantwortung gegenüber der Jugendso klar zu machen, dass die Wenn Männer behaupten, ihnen liege nichts am Aeussern, sie kleideten sich bloss, um angezogen zu sein so werden wir ihnen dies in Zukunft nicht mehr glauben (sollten wir es je getan haben), denn Mr. Jennings, der bekannte Westend- Schneider in London, hat aus der Schule geschwatzt und verraten, Männer wollten es zwar nicht wahr haben, dass sie eitel seien, aber wir würden staunen, wie eitel und modebewusst sie sich in der Intimität seines Anprobezimmers gebärdeten. Genau wie die Frau sind sie darauf erpicht, ihre physischen Mängel (die psychischen sehen sie ja sowieso nie ein) zu verbergen, und sie genieren sich keineswegs, einen wichtigen Brustumfang und breite Achseln durch ausgiebige Polsterung vorzutäuschen. Jeder engbrüstige, schmale Gentleman verlangt kategorisch nach dieser Tarnung und macht sich nicht das geringste Gewissen über diese Vorspiegelung falscher Tatsachen,- im Gegenteil, diese Korrektur erhöht sein Selbstbewusstsein ungemein! In dieser Hinsicht ist die Frau ehrlicher, es würde ihr nie einfallen, Fülle vorzutäuschen, wo keine vorhanden ist, ganz im Gegenteil... Um des grossen, schlanken Mannes gute Meinung über sich noch zu erhöhen, rät Mr. Jennings zu einem doppelreihigen Veston und zu einem Stoff mit breiten Streifen, während er dem kleinen Mann mit zu stark akzentuiertem Embonpoint einen ganz feinen Streifen und ein einreihiges Veston empfiehlt. Auch doppelte Brusttaschen können imposant wirken, meint er, und jene Wichtigkeit vortäuschen, die das betreffende Individuum mangels psychischer Vorzüge nicht zu suggerieren vermag. Auf jeden Fall ist Mr. Jennings der Ansicht, Helfenge wiss! IfHeute doppelt ^j^und dreifach! Die 10 ersten Seva-Tranche haben der allg. Arbeitsbeschaffung schon über 6 Millionen zugewandt. Die Seva sieht sich heute vor einer weit grösseren und ernsteren Aufgabe: ausser für die Arbeitslosen, soll auch noch für die Familien unserer minderbemittelten Wehrmänner gesorgt werden. Also heisst es, eine kurzfristige Durchführung, eine baldige Ziehung zu sichern. Gemeinschaftssinn schafft's allein! Um ihn zu fördern und zu belohnen, stiftet Seva 11 Denken Sie daran, die Lose müssen jetzt schon, von Anfang an und nicht erst später, kurz vor der Ziehung gekauft werden. Trefferplan - prächtig wie immer! Ausser den erwähnten 25 Extra-Treffern, 20 986 im Gesamtwert von Fr. S00 000. Haupttreffer diesmal Fr. 70 000, dafür aber bedeutend mehr Treffer a Fr. 1000 und 2000. Die 10-Los-Serie ist jetzt interessanter denn je, weil diesmal die 60 ordentlichen Treffer ä Fr. 1000 in 20 Zügen ausgelost werden, weshalb eine geschlossene Serie auf einen Schlag drei mal Fr. 1000 gewinnen kann. Lospreis Fr. 5.- (10-Los-Serie Fr. 50.-) plus 40 Cts. für Porto auf Postcheck III10026. Adr.: Seva-Lottene, Genfergasse 15, Bern. (Bei Vorbestellung der Ziehungsliste 30 Cts. mehr.) Lose auch in bernischen Banken sowie Privatbahnstationen erhältlich. Wie man ein Auto für 20 Dollar konstruiert ganze Abteilung davon nicht nur amüsiert, sondern auch überzeugt war, sich in die Aufgabe teilte und sich aufmachte, um bei Trödlern und auf Autofriedhöfen die passenden Bestandteile aufzutreiben Ḟahrbereit, zum genauen Preis von 20 Dollar, wurde der Wagen für Mickey Rooney dem Regisseur angedient. Nachstehend die einzelnen Posten der Rechnung, welche die Requisiten-Abteilung ausstellte: Carrosserie 4 Dollar Motor 8 > Gebrauchte Pneus 4 > Stoßstange und Scheinwerfer 1 > Auffrischen 1 > Sitze 2 > Zusammen 20 Dollar Zum heutigen Kurs macht das ca. 80 Schweizer Franken aus, was wirklich nicht als übersetzt bezeichnet werden kann. Eitle Männer and das Neueste über ihre Mode 25 Treffer ä Fr. 1000 EXTRA WOBINGEB mit 25 Treffern a fr. 1000.- EXTRA! a/i dass sich die wahre Eitelkeit der Männer nur beim Schneider offenbart, er erwartet von diesem ohne Ausnahme, dass er seiner Gestalt schmeichelt. Und wissen Sie das Neueste über die Männermode? Passen Sie auf, meine Damen, und werden Sie mir nicht neidisch: Dinner-Jacketts in Ostereierfarben. Purpurrot, sattgrün und hellblau befrackte Herren sollen bereits in New York und in Cocktail- Parties in Mayfair (London) gesichtet worden sein! Was immerhin das Gute an sich hat, dass man in Zukunft bei einem offiziellen Empfang den Oberkellner nicht mehr mit Herrn Minister X verwechseln wird. Ich sehe aber andere Komplikationen: Wie wird sich zum Beispiel der englische Premier, wenn er sich nebst dem Regenschirm auch ein purpurrotes Dinner-Jackett zulegen sollte, vor dem Verdacht bewahren, er habe diese Farbe lediglich Russland zuliebe gewählt? Und wenn anderseits der italienische oder deutsche Regierungschef sich in violett gefallen würden, könnte das nicht als Büsserabsicht interpretiert werden und zu vorzeitigen Abrüstungen seitens der Gegner führen? Die Folgen sind nicht auszudenken! Auf jeden Fall werden sich junge Damen auf folgenden Telephonanruf gefasst machen können: «Hallo Erika, sei so lieb und trage heute abend nicht das gelbe Abendkleid, sonst sehen wir aus wie eine Platte Spinat mit Ei, denn ich möchte unbedingt in meinem neuen grünen Dinner-Jackett erscheinen, also bitte trage lieber das meergrünem Zürich Stadttheater Ab

N°2 — DIENSTAG; 9. JAMTsAR-iö4fl DIE KLEI Für die Werkstatt erdacht . . : . Liegepritsche mit verstellbarer Kopfstütze. Wenn gerade kein Wagenlift frei ist oder überhaupt keiner zur Verfügung steht, so leistet eine Liegepritsohe nach wie vor ausgezeichnete Dienste. Sie schont die Kleider, erlaubt den Standort unter dem Wagen rasch zu wechseln und schützt gegen die feuchte Kälte des Zementbodens. Die Firma Wild In Basel bringt nun eine neuartige Liegepritsche in den Handel, die als Verbesserung eirie verstellbare Kopfstütze besitzt, welche sl£h mit einem Handgriff heben oder senken lässt. Hiedurch-wird das Arbeiten unter dem Wa-, gen stark erleichtert. Die Pritsche besitzt einen rechteckiren Rohrrahmen, woran die RoMenhalter befestigt und der Rahmen des Kopfpolsters' angelenkt sind. Zur Höheverstellung braucht man nur die Kopfstütze in die gewünschte Lag© zu heben. Zwei gewichtsbelastete Klinken sorgen dann automatisch dafür, dass sie nicht zurückfallen kann. Zum Senken des Kopfkissens hebt man die Stange etwas an, welche die beiden Klinken miteinander verbindet. Auch dies geschieht mit einem einzigen Griff. Vorrichtung zur Montage der Kupplung Bei der Wiedermontage von Kupplungen treten mitunter Schwierigkeiten hinsichtlich einer genauen Zentrierung der Scheiben in bezug auf das Getriebe auf. Reparaturwerkstätten, die alle Arten von Wagen tat Arbeit nehmen, sind nicht in 4er Lage, für jeden davon den passenden Zentrierdorn anzuschaffen. Nun ist ein neuartiger verstellbarer 'Dorn auf den Markt gekomrnen.^der sichden ' meisten Kupplungen anpasst und erlaubt, in ; Zukunft Unannehmlichkeiten, die sich aus ri:TTH3 mangelhafter Zentrierung vor dem Festschrauben der Scheiben ergeben können, zu vermeiden. Unser Bild zeigt das Werkzeug im Gebrauch* W«>»l**t«a44: Starker Verschleiss des Kolbenbolzens Wenn sich ein Kolbenbolzen rasch und stark abnützt, so Hegt der Fehler in den weitaus meisten Fällen nicht am Bolzenmaterial, sondern an der falschen Montage des Bolzens, durch die dann ©ine übermässige Erwärmung des Bolzens eintritt. Es bildet sich eine gefährliche Anlasstemperatur, bei der "der Bolzen seine Härte verlieft. Deshalb sol- TWTOMOBIk-REVUE ^T£nltfe> len auch die Pleuetbüchsen, sofern keine Uebermassbolzen verwendet werden, stets 'mit dem Kolbenbolzen erneuert werden, denn durch die alten Bolzen wurden die Büchsen so weit deformiert, dass sie nicht mehr rund sind und so den neuen Bolzen rasch beschädigen. -DieBüchsen müssen eine möglichst glatte Innenfläche besitzen, so dass der Bolzen auf serner ganzen Fläche trägt. Bei allen SBüchsen ist dies meist nicht mehr der Fall, j Ein Ausreiben der Büchsen ist zu verwerfen. Nicht richtig eingefasste, besonders zu stramm eingefasste Bolzen oder auch durch zu starkes Anziehen der Pleuelklemmschraube verspannte Bolzen fressen im Bolzenloch, führen zum Klappern und Verölen bzw. zur Zerstörung der Kolben. Zu schwache Bolzen klopfen im Bolzenloch, zu starke Bolzen treiben den Kolben auf und verursachen Fressen des Schaftes neben den Bolzenlöchern. Vermelden kann man solche Fehler nur durch saubere, vorschriftsmässige Montage von Kolben und Bolzen mit viel und gutem Motorenöl oder mit Rindertalg. Die Tangentialschraube des Pleuelkopfes darf nicht zu fest angezogen werden. Dadurch würde der Kolbenbolzen gepresst, so dass er an seinen Enden auseinandergeht. Anlässlich einer Demontage dürfen die Bolzen nicht verwechselt werden; man zeichne sie beim Ausbau. Niemals schlage man beim Montieren mit dem Eisenhammer oder Eisendorn auf den_ Kolbenbolzen. Dadurch werden die Pilze gestaucht und fallen im Betrieb heraus. Man benütze hier den Gummihammer oder den Alüminiumdorn. Durch mangelhafte Montage der Bolzensicherungen treten Zerstörungen auch am Kolbenschaft und an der Ringpartie auf. An den Bolzenaugen schlagen sich Längsnuten aus* Diese Schäden lassen sich vermeiden, wenn man den Kolben vor der Bolzenmontage genügend anwärmt, so dass sich der Bolzen ohne Schwierigkeit einziehen lässt. Die Sprengringe setze man mit Spezialzange ein und drehe sie zur Prüfung des festen Sitzes. Abgenutzte Ventilführungen ersetzen Die Abnützung der Ventile und Ventilführungen lässt man häufig viel zu weit kommen. Manche Werkstätte will von einer Erneuerung der VentilMhrutigen überhaupt nichts wissen. Wenn aber eine AuswechselutfiE der Ventile erforderlich ist, so ist stets auch die Führung und der Sitz im Zylinder nicht mehr einwandfrei. Soll also ganze Arbeit geleistet werden, so ist es unbedingt notwendig, auch hier nach dem Rechten zu sehen. Es wird sich dann meist zeigen, dass die VentiMührung einseitig abgenützt und aufgeschlagen ist. Sie muss entweder durch Äufbohren mit nachfolgendem Ausreiben Nieder in Ordnung gebracht oder aber durch einelneue Führung ersetzt werden. In den meisten Fällen ist es zweckmässiger, sie zu ersetzen, weil man dann mit einem normalen Ventil auskommt und somit keine Ueber-i massventüe braucht. Ausserdem ist man dann sicher, dass die Ftihrungsachse stimmt, während sich beim Nachbohren und Nachreiben nur zu leicht eine Verschiebung der Achse einschleicht (siehe Bild). Selbst wenn man anschliessend an das Ausweiten der Führung den Ventilsitz sauber nachfräst und nachschleift, wird das Ventil trotzdem nicht so einwandfrei laufen wie in der neuen Maschine, weil der Kraftimpuls vom Stössel her nicht mehr genau axial erfolgt. Es werden zusätzliche Seitenkräfte auftreten, die eine schnellere Abnutzung bedingen. Seltsame Panne Starkes Rauchen dft Motors nach dem Einfüllen neuen Otts Die Zeitschrift < Motor und Sport» weiss von einer geheimnisvollen «Motorstörung» zu berichten, deren Ursachen auch diesen und- jenen unter unsern Lesern interessieren dürften, •weshalb wir nachstehend das Wesentlichste darüber auszugsweise wiedergeben. Auf einer längeren Fahrt begann der Wagen nach einem Oelwechsel toll zu qualmen und -plötzlich frassen zudem noch 1 die Lager an. Also abschleppen in die nächste Reparaturwerkstatte, wo neue Lager und — des Qualmes wegen *— neue Kolbenringe eingebaut werden. Eine genaue Revision aller Teile fördert sonst keinen Mangel zutage. Bei der Inbetriebnahme des revidierten Wagens abermals ein fürchterlicher Oelqüalm, so dass sich der Meister entschliesst, auch noch neue Kolben zu montieren. Nach zwei Tagen erneute Fahrversuche und wiederum die gleiche, lästige Erscheinung. Der Meister kratzt sich im Haar, wetes sich nicht mehr zu helfen — bis auf einmal-die Erleuchtung kommt. Aha { Sollte die Störung am Ende mit den engen Maschen des Oelsiebs oben auf der Oelwanne zusammenhängen ? Recht geraten 1 Nachdem man aus dem Sieb jeden zweiten Draht entfernt hatte, war die Störung behoben, die einzig daher rührte,'dass das enge Sieb dag bei der herrschenden Temperatur etwas zähflüssige Oel nicht in den Carter durchtreten liess. Ee wurde also von der Kurbelwelle erfasst und" im Motor herumggwirbelt. Daher das Qualmen. Die Lager aber frassen natürlich deshalb an weil die Schmierpumpe fast trocken lief. ,. -fw- pten rarrftr Barn frifcscaijy. UonkoacUU. 34-38. TA&. 23085 MIT GERINGEN AUSLAGEN können Sie sich in jeder Ausgabe der «Kleinen Revue» vertreten und dadurch dem gesamten Au-fomobilfacb in empfehlende Erinnerung rufen lassen. Auf eine Postkarte kleben und einsenden ran Administration der AuiömöBTl-Revue Bern 1 ' " Breitenfalnstrusse 9,7 Wir ersuchen Sie — ohne Verbindlichkeit unserseits' rr.."" 1 ' nähere Angaben für die Aufnahme unserer Firma-In die „Kleine Revue". Ort: Grösste Sparsamkeit im Automobilbetrieb erreichen Sie nur durch Einbau des Schweiz. Metro-Vergasers. Lieferung von Gegchwindigkeits- Regulatoren für sämtl. Motorenarten. Spezialvergaser für Petrol und andere schwere Kraftstoffe, sowie Motorräder. Atelier für Vergaser bau Oba -Technik, Bern - Biimpllz Stöckackerstr. 63 Tel.4 6281) A*G* BERN • ZÜRICH • BASEL Komplette Anlagen für modernen Oel-Service