Aufrufe
vor 4 Monaten

Kleine Backfibel

Backbuch

Ein paar Worte zum

Ein paar Worte zum Einstieg Hallo, schön, dass du zu mir gefunden hast! Als Verfechterin der einfachen, pragmatischen und trotzdem schmackhaften Backkunst, zeige ich dir gerne, was ich in den letzten fast 15 Back-Jahren an Erfahrungen und Erkenntnissen gewinnen konnte. Unter uns - manchmal glichen meine Backergebnisse eher steinharten, unförmigen und etwas geschmacklosen Klumpen. Doch jedes Mal, wenn ich die Backofentür öffne(te), lerne ich Neues und nun darfst du davon profitieren. Zum Einstieg und für den Anfang starten wir mit Brötchen und einfachem Gebäck. Dazu gibts noch Aufstriche, damit die Brötchen nicht zu trocken daher kommen. Natürlich gäbe es viel zum Thema Backen, Brot, Mehl, Zutaten, Ofen, Gerätschaften zu sagen. Das hebe ich mir für meine Backkurse auf. Back jetzt einfach los. Je weniger du darüber nachdenkst, umso besser wird oft das Ergebnis. Jedenfalls war das meine Erfahrung. Und wie heißt es so schön: "Probieren geht über Studieren". Einen wichtigen Hinweis bevor es losgeht: Achte bei den Rohstoffen für deine Brötchen oder Brote auf natürliche, biologische Zutaten aus der Region. Es versteht sich, dass alles was in die Teigschüssel kommt ohne Zusatzstoffe oder Backhilfsmittel oder sonstigem unnützen Zeug ist. Kaufe das Getreide oder Mehl am besten direkt beim Erzeuger. Je natürlicher die Zutaten, desto besser das Ergebnis. Also nur zu, ran an die Rührschüssel und bring deinen Backofen zum Glühen. Ich wünsche dir viel Freude, gute Erfahrungen und neue Geschmackserlebnisse. Gutes Gelingen! 4

5 Minuten Brot Zutaten: 500 g Dinkel/Weizen, fein gemahlen 450 ml Wasser 1 Würfel Hefe 2 Eßl. Apfelessig oder Essig nach Vorrat (Vorsicht bei Essenz!) je 50 g Sonnenblumenkerne, Sesam, Leinsamen Salz Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut verrühren. In eine gefettete Kastenform schütten, glatt streichen und mit einem Messer einmal längs einschneiden. In den nicht vorgeheizten Ofen stellen. Ofen auf 200 °C einstellen und das Brot ca. 45 Minuten goldbraun backen. Damit es schön knusprig wird, das Brot nach ca. 40 Minuten Backzeit aus der Form nehmen und nochmal ca. 5 Minuten ohne Form knusprig backen. Wenn das Brot beim Anklopfen hohl klingt, ist es durchgebacken. Die Samen und Kerne können nach Belieben durch Nüsse, Mandeln und Rosinen oder Kräuter nach Wahl ausgetauscht werden. Probiere mal Apfelsaft oder Bier statt Wasser. Auch sehr lecker! 5

Landhaus-Team: Brote für Holzbackrahmen
Silvesterkracher
Heisses für kalte Februartage und Kaltes fär heisse ... - moltebeeri.ch
Allergiker – Glutenfrei - Kuechenfee-web.de
Schweizer Fleisch - Das Fest der Liebe geht durch den Magen.
SCHMECKEN SIE DIE HEIMAT! - Bäckerei Konditorei Raisch
KOCHEN VERBINDET
Allergiker – Glutenfrei - Kuechenfee-web.de
Unsere Rezepte - Backmixx
Download Leseprobe - Random House
Fremdkochen Winter - Dezember 2008.indd - Hüttenhilfe