Aufrufe
vor 5 Monaten

Beverunger Rundschau 2018 KW 15

Beverunger Rundschau 2018 KW 15

Kulturgemeinschaft

Kulturgemeinschaft Beverungen und Umgebung e.V. Stadthalle Beverungen | Freitag 13.04. 20.00 Uhr Seniorenpunk Lesekonzert mit Burkhard Battran und Band Korbmacher-Museum Dalhausen Karten: 14,00 € ermäßigt: 10,00 € | Samstag 14.04. 20.00 Uhr Kurt Krömer Stresssituation Tour 2018 Karten: ab 32,30 € | Mittwoch 18.04. 19.30 Uhr MASSACHUSETTS Das Bee Gees Musical Karten: ab 39,90 € ermäßigt ab 29,90 € Kulturbüro: Weserstraße 16 | 37688 Beverungen | Karten-Telefon: 05273 392223 | www.kulturgemeinschaft-beverungen.de www.beverunger-rundschau.de Ich bin umgezogen! A R RECHTSANWÄLTIN Neue Anschrift: Fischerplatz 12 · 37688 Beverungen-Wehrden Tel.: 05273 3685850 E-Mail: info@rechtsanwalt-reiss.de Website: www.rechtsanwalt-reiss.de Hausmesse 14. + 15. April von 11 - 17 Uhr 20% auf Fenster Gib Dieben keine Chance! gültig vom 9.4. - 19.4.18 Für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt. (keine Beratung - kein Verkauf) Haustüren-Aktion und viele, viele Neuheiten „Stresssituation“ in Beverunger Stadthalle Kurt Krömer zu Gast Beverungen (brv) - Kurt Krömer gehört ohne Frage zu Deutschlands vielseitigsten Spaßmachern und nimmt mit seinem knochentrockenen Humor und seiner schrägen Art eine Ausnahmestellung in der deutschen Comedyszene ein. Am Samstag, den 14. April 2018, ab 20 Uhr gastiert er mit seinem neuen Programm „Stresssituation“ in der Stadthalle Beverungen. Die Abendkasse öffnet um 19 Uhr. Wer sich noch ein Ticket reservieren möchte, kann das unter der Tel Nr. 05273 39 22 23 tun. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de zu erreichen. „Stresssituation“ mit Kurt Krömer. Foto: (c) Chris Noltekuhlman Messwerte im März Meteogroup-Wetterstation Drenke Der vergangene Monat zeigte sich wenig frühlingshaft. So wie der Februar endete, setzte der März sich zunächst fort, nämlich frostig. Dauerfrost zwischen -1,9 °C und -11,4 °C herrschte an den ersten drei Tagen. Und wenn auch eine Woche später milde Luftmassen kurz einen Hauch von Frühling erahnen ließen, hatten bereits am Wochenende darauf erneut Dauerfrost und eisiger Ostwind das Sagen. Die mittlere Monatstemperatur unterschritt den langjährigen Referenzwert um +1,2 °C; allerdings war der März 2013 mit 28 Frosttagen, darunter 5 Tagen mit Dauerfrost, weitaus kälter gewesen, und zwar mit einem Mittelwert von lediglich -0,5 °C. Die Niederschlagsmenge von 41,2 mm (März 2001: 86,9 mm; März 2011: 3,3 mm) überschritt dagegen das vieljährige Soll von 36 mm, und zwar um etwa 15 Prozent. Knapp die Hälfte des Niederschlags fiel übrigens an drei Tagen. Ebenfalls über dem vieljährigen Referenzwert lag die Zahl der Sonnenscheinstunden, genau gesagt, um 30 Prozent (März 2001: 44,2 Stunden; März 2011: 196,6 Stunden). Inh. Christiane Keck Siegerstraße 15 34434 Borgentreich-Großeneder Tel. 05644 - 94467 www.keck-bauelemente.de 10% auf Terrassendächer gültig vom 9.4. - 19.4.18 März 2018 März 2017 März 2016 Niedrigste Temperatur in °C -11,4 -0,7 -4,3 Höchste Temperatur in °C +16,3 +22,2 +13,5 Mittlere Temperatur in °C +2,8 +7,7 +3,9 Minimum-Bodentemperatur in °C -12,2 -2,2 -5,6 Mittlere Windgeschwindigkeit in km/h 13,0 13,0 12,0 Maximale Windboe in km/h 76 104 65 Gesamtregenmenge in mm 41,2 48,0 40,1 Zahl der Tage mit Niederschlag 15 13 17 Zahl der Tage mit Frost/Dauerfrost 16/5 1/0 10/0 Sonnenscheinstunden 133,4 166,9 98,6

„Erste Hilfe am Kind“-Kurs der Johanniter Im Notfall richtig reagieren WELCOME VINTAGE Vorsichtig übt André Krois die Herzmassage an einer Babypuppe beim „Erste Hilfe am Kind“-Kurs der Johanniter. Foto: Johanniter-Unfall-Hilfe Beverungen (brv) - Konzentriert blickt André Krois auf die Babypuppe vor ihm. Der junge Vater weiß: Von dem, was er heute lernt, kann vielleicht einmal das Leben seines oder eines anderen Kindes abhängen. Wie Krois geht es vielen Teilnehmern beim „Erste Hilfe Kurs am Kind“-Kurs bei den Johannitern in Beverungen. Sie sind vor kurzen Eltern geworden oder beaufsichtigen als Tagesmutter Kinder und sie alle wollen das beruhigende Gefühl haben, im Notfall richtig reagieren zu können. „Kinder sind keine kleinen Erwachsenen“, betont der ehrenamtliche Erste- Hilfe-Ausbilder Heinz-Eberhard Bendix. Erwachsene atmen zehn bis zwölf Mal die Minute, Frühchen 240 Mal. Ein Erwachsener braucht bei der Wiederbelebung eine Atemspende von 500 Milliliter - ein Frühchen einen Teelöffel voll Luft. „Entsprechend müssen wir unsere Technik bei der Wiederbelebung eines Kindes anpassen“, erläutert Bendix den Teilnehmern. Carolin Becker- Just arbeitet in der Altenpflege und wiederholt regelmäßig in Kursen die Wiederbelebung bei Erwachsenen. Jetzt als Mutter will sie aber genau wissen, was sie bei Kindern beachten muss. „Einfach um für mich die Angst davor rauszunehmen“, erzählt sie ihre Beweggründe, um bei dem Johanniter- Kurs teilzunehmen. Aber nicht nur das richtige Handeln bei einem Herz-Lungen-Stillstand wird bei diesem speziellen Erste-Hilfe-Kurs beigebracht. Ein Sturz vom Wickeltisch, eine umgestoßene Kaffeetasse oder Zeckenbisse – Anlässe für Erste Hilfe am Kind gibt es viele. Fast zwei Drittel der häuslichen Unfälle in Deutschland betreffen Kinder unter sechs Jahren. „Stellen Sie sich vor, ihr Kind bekommt keine Luft. Seine Lippen und Fingerspitzen werden schon blau. Was machen Sie?“, beschreibt Ausbilder Bendix die Auswirkungen eines verschluckten Bausteins in einer Kinderkehle. In einem solchen Szenario hat ein Baby nur eine Überlebenschance von wenigen Minuten. Der Johanniter warnt davor, aus Fernsehfilmen beliebte Methoden, wie das Baby kopfüber an den Füßen zu halten oder gar einen Luftröhrenschnitt, auszuprobieren. Stattdessen zeigt er drei Erste-Hilfe-Methoden, die dem Kind wieder Luft verschaffen, bis die Profis vom Rettungsdienst übernehmen können. „Jedes Elternteil, Großeltern oder Babysitter sollte sich damit auseinandersetzen“, meint Bendix, der selbst zwei Kindern hat und auch schon Großvater ist. In seinem Gepäck hat er an diesem Nachmittag nicht nur viele Fallbeispiel, sondern auch verschiedene Wiederbelebungspuppen, um die Reanimation an Kindern in verschiedenen Altersgruppen zu üben. Termine für einen „Erste Hilfe am Kind“-Kurs können individuell mit den Johannitern vereinbart werden. „Kinderbetreuungseinrichtungen oder auch Privatpersonen, wenn sich mindestens zwölf interessierte Personen zusammenfinden, können sich bei uns melden“, erklärt Leiter der Ausbildungsabteilung im Johanniter-Regionalverband Lippe-Höxter Björn Jockwig. Die Kurse können bei den Johannitern in Beverungen oder in geeigneten Räumlichkeiten der Teilnehmer stattfinden. Weitere Informationen unter 05235/95908-22 DAMEN- ODER HERREN- GLEITSICHTBRILLE Alles komplett in Ihrer Sehstärke: Ciel Conner ® -Marken-Fassung + Gleitsicht-Kunststoffgläser + Super-Entspiegelung + Hartschicht nur €198,- Fassungen in verschiedenen Farbvarianten erhältlich. Gleitsichtglas aus Kunststoff, Qualität „Made in Germany“, mit Super-Entspiegelung und Hartschicht, angefertigt in Ihrer Sehstärke, für klare Sicht in allen Entfernungen. Lange Str. 34 • 37688 Beverungen • Tel. 0 52 73 / 55 22 Hanekamp 15 • 33034 Brakel • Tel. 0 52 72 / 39 770 www.loepp.de Inh. Norbert Loepp Kooperation zwischen Grundschule und BW Weser Tag des Schulfußballs Lauenförde (brv) - Die Idee: Die DFB-Aktion „Doppelpass 2020 - Schule und Verein: Ein starkes Team! Dieser Begriff steht für schnelles Kurzpassspiel, den einfallsreichen Weg zum Tor, das perfekte Miteinander – Doppelpass ist Teamgeist pur. Der Doppelpass ist auch ein gutes Bild für die Zusammenarbeit von Schule und Verein. Nur in Kooperation wird es zukünftig gelingen, Mädchen wie Jungen an das Fußballspiel heranzuführen, die Bedürfnisse der Kinder nach Sport, Spaß und Bewegung in der Schule zu erfüllen und auch Talente frühzeitig für die Vereine zu entdecken. Wir sind sicher, dass auch die Eltern die Schule und den Verein als starkes Team zu schätzen wissen! Es handelt sich um eine seit dem 1. Januar 2018 zwischen der Grundschule Lauenförde und dem FC Blau-Weiß Weser geschlossenen Kooperation. Die Zusammenarbeit eröffnet Schulen und Vereinen neue Perspektiven und macht fit für die Zukunft. Der FC Blau-Weiß Weser führt monatlich eine Fußball- AG durch. Ein Bewegungsprogramm und Talentsichtung- und Förderung zugleich. Jetzt fand in der Sporthalle Lauenförde der erste „Tag des Schulfußballs“ statt. Ca. 100 Kinder aus den Klassen 1-4 haben unter Leitung der Lehrerinnen und 6 Trainern des FC Blau-Weiß Weser ein Turnier ausgetragen. Der FC bedankt sich für die Beratung durch Matthias Albrecht (Koordinator Schule & Verein) und die Unterstützungen durch den FLVW und den VfL Wolfsburg. Dank der guten Drähte des Vorsitzenden Matthias Bergmann zum VfL Wolfburg war zu diesem Termin das Maskottchen „Wölfi“ extra aus Wolfsburg angereist und erfreute die Kinder, die von ihren Eltern von der Tribüne aus bei ihrem sportlichen Treiben beobachtet wurden.