Aufrufe
vor 4 Monaten

Keiner-trennt-uns-Versuch-Leseprobe-13.04.

K Hanna N ervös huschte

K Hanna N ervös huschte Hannas Blick von ihrer Armbanduhr zurück zu Mikas zerzaustem Schopf auf dem Kop!issen. Noch eine Viertelstunde. Höchstens. Das Fieber ha&e die Wangen ihres kleinen Bruders rötlich ge)ärbt und die kastanienbraunen Haarsträhnen klebten an seiner Stirn. Der Ärmste! Das Zimmer roch nach Schweiß und abgestandener Lu1. Sie schlug die nassgeschwitzte Be&decke mit Spiderman-Aufdruck zurück und schälte Mikas Unterschenkel aus den warm gewordenen Wadenwickeln. »Geh ruhig.« Mikas Stimme klang tapfer, aber kra1- los. »Pa kommt bestimmt gleich.« Ihr Herz zog sich vor Mitleid zusammen. Wann war der Kleine nur so erwachsen geworden? Mit acht Jahren sollte er sich nicht dermaßen beladen anhören. »Ich lasse dich auf keinen Fall allein.« Wer wusste schon, wann ihr Vater tatsächlich eintre

»Nicht so wichtig wie du.« Um die Diskussion abzukürzen, eilte sie mit den Tüchern ins Bad und spülte sie mit lauwarmem Wasser aus. Wie immer, wenn sie ihre Hände beschä1igte, beruhigte sich ihr Herzschlag. Ihre Liebe zu Mika ging vor. Auch wenn sie in diesem Moment nur zu gern alles stehen lassen würde, um schnellstmöglich zur Uni zu fahren. Beiläu@g musterte sie ihr Spiegelbild: Ihre braunen Augen wirkten müde, und ihre Hochsteckfrisur ha&e sich innerhalb der letzten Stunden ebenso aufgelöst wie ihr Make-up. Seufzend zog sie die Klammern aus ihrem haselnussbraunen Haar und band es zu einem Pferdeschwanz zurück. Blass und langweilig sah sie aus, aber )ür ein Referat würde es reichen. Falls Pa innerhalb der nächsten Minuten nach Hause kam. Das Zimmer, das Mika und Emma sich teilten, schien viel zu klein )ür zwei Personen. Dennoch ha&en sie sich arrangiert. Auf dem Teppich verlief ein breiter Kreidestrich. Links davon türmten sich Legotechnik-Baukästen und Autos. Rechts davon bogen sich Garderobenstangen unter knallbunten Kleidern, Jacken und Handtaschen. Jeder ver)ügbare Zentimeter Wand war mit Plakaten von Schauspielern vollgeklebt. Allerdings nicht mit Hollywoodstars – diese Phase ha&e Emma voriges Jahr überwunden – sondern mit Schwarzweiß-Aufnahmen von Darstellern, die in Hamburger EeaterauFührungen mitwirkten. Mit dem Fuß schob Hanna einen ferngesteuerten Truck aus dem Weg und setzte sich zu Mika auf die Be&kante. Routiniert legte sie ihm neue Wadenwickel an. Noch zehn Minuten, bis sie allerspätestens losmusste. »Morgen kann ich wieder in die Schule.« Mika krächzte. Von seiner Oberlippe perlten kleine Schweißtropfen. >

Wo trennt sich das System
Abfallfibel "Trennt''s" - Hitzendorf
„Jetzt trennt sich die Spreu vom Weizen“ - SolarWorld AG
Der neue Trennt im Saarland pdf - EVS Entsorgungsverband Saar
Krankheit trennt. Hoffnung stärkt. (3/11) - TearFund
FI-SCHUKOMAT Trennt den Strom, wenn es darauf ankommt.
FI-SCHUKOMAT Trennt den Strom, wenn es darauf ankommt.