SIEBEN: Dezember 2018/ Januar 2019

godewo

Marktstimmung im Advent - Alfelder Jahrmarkt
Glück im Spiel - Verlosungen
Leichtfüßige Handwerker - Ball in Delligsen

Dezember 2018/

Januar 2019

22. Jahrgang

www.sieben-regional.de

SIEBE N: Dezember 2018/Januar 2019 unabhängig monatlich unbezahlbar

MARKTSTIMMUNG IM ADVENT

und Alfelder Jahrmarkt

GLÜCK IM SPIEL

Konzertverlosungen und mehr

LEICHTFÜSSIGE HANDWERKER

Ball in Delligsen


2 Editorial

Revolutionen und Randnotizen

Aus dem Inhalt

Liebe Leserinnen und Leser,

es ist die jährliche, kleine Revolution:

Der Wechsel von einem Jahr

zum nächsten, der Abschied von

der einen, die Annahme einer neuen

Jahreszahl. Blicken wir noch einmal

zurück auf 2018. Kurz zusammengefasst:

Im Jahr 2018 ist viel passiert,

aber nicht so viel, wie in manchen

anderen Jahren. Zumindest keine

Revolutionen. Die haben nämlich

eine auffällige Häufung in Jahren mit

der Zahl acht hinten.

1848 trafen sich die Delegierten der

Frankfurter Nationalversammlung,

der ersten frei gewählten Volksvertretung

der deutschen Lande.

Das war eine Revolution! In der Folge

wurde ein Mann namens Johann

Ernst Arminius von Rauschenplat

Mitglied des Vorparlaments zur

Frankfurter Nationalversammlung.

Und warum wird er hier erwähnt und

sogar mit einem Bild abgedruckt? Er

ist 1807 in Alfeld an der Leine geboren,

am 21. Dezember ist sein 150.

Todestag. In der Zeitspanne seitdem

wurde er fast gänzlich vergessen –

von Rauschenplat, der Revolutionär

und Freiheitskämpfer.

Aufgefallen ist Rauschenplat bereits

im Januar 1831 als Initiator der sogenannten

„Göttinger Revolution“. Es

ging um die Forderung, unzensierte

Texte zu veröffentlichen. Die Folge:

Proteste, Solidarisierungen und

schließlich ein Aufstand. An der

Spitze stand Rauschenplat, unterstützt

von Studenten. Der Göttinger

Magistrat und der Polizeikommandeur

wurden abgesetzt, ein Gemeinderat

gebildet – außergewöhnlich

im Königreich Hannover. Rauschenplat

war Vorbereiter der Göttinger

Sieben, aber das ist eine andere

Geschichte. Bei der Märzrevolution

von 1848 war er dagegen wohl

auch dabei und trat später in den

Polizeidienst ein. Er wurde amnestiert

und übersiedelte schließlich

nach Hannover, wo er 1868 in geistiger

Umnachtung starb.

Nach diesem kleinen Exkurs, weitere

revolutionäre Jahreszahlen: Die

Novemberrevolution stand am Ende

des 1. Weltkrieges, dem Sturz der

Monarchie, und am Beginn der parlamentarische

Demokratie, der Weimarer

Republik. 1938 stand Deutschland

kurz vor dem zweiten Weltkrieg.

Ein anonymer Kupferstich von 1831 zeigt die „wahrhafte Abbildung

des Dr. Rauschenplat – Eine Erscheinung die in Welt und Natur

historischer Beziehung gleich merkwürdig ist.“

Japan führte bereits Krieg mit der

Sowjetunion und China. 1948 kam

die Währungsreform.

20 Jahre später kam es zu einer

besonderen „Umdrehung“ der Verhältnisse:

Die 68er-Bewegung revolutionierte

das Privatleben und

eroberte die Straßen - der Summer

of Love. Zeitgleich der Prager Frühling

und die Märzunruhen in Polen.

Schließlich 1998 – damals eine Revolution,

heute eine Randnotiz: Gerhard

Schröder löst Helmut Kohl als

Bundeskanzler ab.

In dieser Vorweihnachtszeit über

Revolutionen nachzudenken, führt

vielleicht etwas zu weit. Es herrscht

viel eher das Bedürfnis, sich einzukuscheln

in der Behaglichkeit. Deshalb

ist für 2018, im letzten Monat

des Jahres, keine Revolution mehr zu

erwarten. Es sei denn, der Jahrmarkt

fiele aus. Dann bräche ein Proteststurm

los! Oder die revolutionsmäßige

Silvesterknallerei würde verboten

werden. Das wäre sogar eine Revolution,

der man sich vernünftigerweise

sogar anschließen könnte. Eine stille

Revolution.

Wir hören, sehen und lesen uns in

2019 wieder.

Viel Spaß in der Vorweihnachtszeit

und beim Jahreswechsel wünscht

Ihre SIEBEN:

Weihnachtsmarkt Alfeld 4 – 8

Stäbchen rein, Spender sein 11

Tiere 12

Jubiläum 13

Baukultur 14 – 15

Veranstaltungen 16 – 27

Spiel-Verlosung 27

Wrisbergholzen 30

Handwerkerball 2019 32

frohe Festtage sowie ein glückliches

neues Jahr 2019.

Zum Titel:

Das Team der SIEBEN:

wünscht Ihnen frohe Weihnachten

und einen guten Rutsch ins Jahr 2019

© Anura.dsgn - fotlia.com


Gesundheit

3

Kostenlose Information zu den Herzwochen 2018 in Alfeld

Herz außer Takt

„Herz außer Takt“ lautet das Motto der Herzwochen der Deutschen Herzstiftung.

Für den 1. Dezember lädt das AMEOS Klinikum Alfeld zu einer

kostenlosen Informationsveranstaltung mit Experten in die Aula der

Schulrat-Habermalz-Schule, Kalandstraße, ein. Zwischen 10.30 und 12.30

Uhr wird in Vorträgen und einer Diskussionsrunde das sogenannte „Vorhofflimmern“

erläutert.

Mit zirka 1,8 Millionen Betroffenen ist

Vorhofflimmern die häufigste Herzrhythmusstörung

und eine ernstzunehmende

Erkrankung. Denn unbemerkt

und unbehandelt kann sie

lebensbedrohlich für Herz und Gehirn

bis hin zu Herzschwäche und Schlaganfall

werden.

Wie kann man Vorhofflimmern erkennen

und den normalen Herzrhythmus

wiederherstellen? Mit Medikamenten?

Ist gar ein Kathetereingriff oder

eine Operation erforderlich? Welche

Fortschritte bei den Medikamenten

zur Hemmung der Blutgerinnung gibt

es? Welche Rolle spielen beispielsweise

Bluthochdruck, Diabetes und

andere Erkrankungen bei der Entstehung

von Vorhofflimmern?

Antworten auf diese Fragen geben

Dr. Ingo Neumann, Leitender Oberarzt

der Klinik für Innere Medizin im

AMEOS Klinikum Alfeld, Oberärztin

Dr. Christiane Wigand-Richter sowie

der neue Chefarzt der Klinik für Innere

Medizin, der Kardiologe Dr. Amir

Kapic. Als Gast wird Prof. Dr. Karl Heinrich

Scholz, Chefarzt der Kardiologischen

Klinik des St. Bernward Krankenhauses

Hildesheim, anwesend

sein.

Dieter Herrmann ehrenamtlicher

Beauftragte der Deutschen Herzstiftung,

spricht das Grußwort. Zugunsten

der „Hilfe für Tschernobyl-Kinder“

werden am Haupteingang Speisen

und Getränke von Hausmeister Bernd

Beutler verkauft. (hst)

„Herz außer Takt“

Vorträge und Diskussionsrunde

Dr. Ingo Neumann, Leitender Oberarzt der Klinik

für Innere Medizin im AMEOS Klinikum Alfeld,

Oberärztin Dr. Christiane Wigand-Richter

Kardiologe Dr. Amir Kapic

Prof. Dr. Karl Heinrich Scholz, Chefarzt der

Kardiologischen Klinik des St. Bernward Krankenhauses

Hildesheim

Aula der Schulrat-Habermalz-Schule,

Kalandstraße, Alfeld (Leine)

1. Dezember 2018 , 10.30 bis 12.30 Uhr

Kardiologe Dr. Amir Kapic

Seesen

e.V.

Programm 2018/19

19.01.2019

Samstag

09.02.2019

Samstag

Brass Band Berlin

„NeujahrsSpass mit Klassik- und Swing Hits“

Philip Simon - „Meisenhorst“

Kabarett

shutterstock.com, De Visu

23.02.2019

Samstag

10.03.2019

Sonntag

Wladimir Kaminer

„Die Kreuzfahrer“ Lesung

Vince Ebert - „Zukunft is the

Future“ - Wissenschaftskabarett

Fotos: Veranstalter

„Oh je, die Kinderlein

kommen …“

Ihr mobiler Pflege- und Servicedienst ELDERCARE wünscht Ihnen

und Ihren Angehörigen fröhliche Weihnachten, einen guten Rutsch

und für 2019: Rückenwind! Ihre Svenja Schwark & Team

In Alfeld: 05181. 26922

In Freden: 05184. 791662

In Delligsen: 05187. 3031524

03.04.2019

Mittwoch

11.05.2019

Samstag

19.05.2019

Sonntag

Bodo Wartke -

„Klaviersdelikte“ - Musikkabarett

Mathias Tretter - „POP“

Kabarett

Salut Salon - „Liebe“

19:00 Uhr

Neuer

Termin !!

Fast alle Veranstaltungen um 20:00 Uhr in der Aula im Schulzentrum Seesen

Vvk-Stellen: Seesen: Buchhandl. Isabella Beier, Jacobsonstr.,

Seesener Beobachter, Lautenthaler Str. 3, Seesen,

im Internet und bei allen Reservix-Vorverkaufsstellen.

www.kulturforum-seesen.de

www.facebook.com/kulturforum.seesen


4 Alfelder Weihnachtsmarkt

Alfelder

WeihnachtsMarkt

Alle Jahre wieder sind Weihnachtsmärkte eine heimelige Einstimmung auf das Fest der Feste. Und so ist auch

der Alfelder Weihnachtsmarkt in diesem Jahr vom 1. bis 23. Dezember geöffnet und empfiehlt sich als Start- und

Endpunkt einer Shopping-Tour durch die weihnachtliche Alfelder Altstadt. Der Markt beginnt täglich um 11 Uhr

und bietet mit vielen Aktionen für Kinder und Konzerten ein abwechslungsreiches Programm – und die große

Feuerschale lädt zum Verweilen ein.

In hübsch geschmückten Holzhäusern

und Buden präsentieren die

Aussteller – darunter etliche Vereine

und Verbände – Selbstgebasteltes –

Handwerkliches und Kulinarisches...

Das Programm des Weihnachtsmarktes

umfasst eine Menge Aktionen

und Attraktionen für Groß und Klein

rund um die Bühne und die Feuerschale

des kleinen Marktes. Lesungen

und Bastelaktionen bereichern

in diesem Jahr den Weihnachtsmarkt.

Bei vielen Angeboten bringen sich

Alfelder Betriebe, Vereine, Verbände,

Initiativen und Privatpersonen ehrenamtlich

ein. Sie sorgen mit ihrem

Engagement für lokales Flair und

somit für viel Freude bei den Besucherinnen

und Besuchern.

So halten das Basteln, Schreiben

und Geschichtenhören Einzug auf

dem Alfelder Weihnachtsmarkt und

machen ihn umso mehr zu einem Ort,

an dem Bürger Alfelds sich ehrenamtlich

einbringen.

Auf großes Interesse wird auch das

Kulinarische des Marktes stoßen.

Sowohl für den großen wie den kleinen

Appetit – für Freunde des Herzhaften

und für Naschkatzen – findet

sich genau das Richtige.

Auch an die Umwelt denken

Alle diejenigen, die bei winterlichen

Temperaturen auf die Wärme von

Kaffee, Tee, Punsch oder Glühwein

setzen, werden bestens versorgt –

und auch an Kaltgetränken besteht

kein Mangel.

Wer ein wenig Müll vermeiden möchte,

kann das ganz einfach tun. Bitte

bringen Sie doch von zu Hause

ihren eigenen Becher mit. Die leckeren

Heißgetränke werden dann problemlos

an den Ständen (um-) befüllt.

Und aus Porzellan schmeckt es doch

ohnehin besser…

Musik auf dem Markt

MUSIK wird großgeschriebenen auf

dem Alfelder Markt. Für weihnachtliche

Unterhaltung sorgen drei Konzerte

der Musikschule, Präsentationen

der Bläserklassen des Alfelder Gymnasiums

und des Musikzuges der Freiwilligen

Feuerwehr Föhrste. Auch „Rock

den Weihnachtsmarkt“ steht natürlich

wieder auf dem Programm. Den

Anfang machen Cecile & Marcus am

ersten Wochenende im Dezember

und die Yangsters am 23.12., die mit

ihrem Auftritt den Weihnachtsmarkt

für dieses Jahr schließen werden.

Täglich wird vorgelesen

Der Autorenkreis „Wort für Wort“

hat sich eine besonders schöne Aktion

einfallen lassen: „Wir haben ein

Adventsbuch für die ganze Familie

mit Geschichten, Bastelideen und

Rezepten gestaltet. Es gibt auch Krimis,

Fantasyromane oder Vorlesegeschichten

für Kinder von uns. Da

es uns sehr am Herzen liegt, Kinder

und Jugendliche - und natürlich auch

Erwachsene - zum Lesen zu verführen,

zum Kino im Kopf, bieten wir in

diesem Advent jede Menge Aktionen

rund ums Buch: Täglich ab 15 Uhr

(außer dienstags): Advents-Treff für

Menschen ab 6 (Geschichten, Gedichte

und kreatives Gestalten); Täglich ab

17 Uhr: Am Abend vorgelesen. Von

regionalen Autoren. Gönnen Sie sich

eine Auszeit!“, sagt der Autorenkreis.

Die Aktion findet in der beheizten

Hagebau-Hütte statt.

Stadtführungen

Für besondere Blicke auf die Leinestadt

Alfeld werden kostenfreie

Stadtführungen mit Besuch des Fillerturms

angeboten. Bei der Turmbesteigung

der St. Nicolai-Kirche

haben Teilnehmende klare Sicht und

einen malerischen Ausblick über das

Leinetal. Die jeweiligen Termine sind

dem Weihnachtskalender ab Seite 6

zu entnehmen.

St. Nikolaus

Auch der Nikolaus, der Schutzpatron

der Stadt Alfeld, freut sich schon sehr

darauf, in diesem Jahr wieder mit seinem

Gefolge die Kinder in der Altstadt

und auf dem Weihnachtsmarkt

www.thomas-haustechnik.com

Ein frohes Weihnachtsfest...

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie ein frohes

Weihnachtsfest und ein glückliches neues Jahr 2019.

Wir sind gerne für Sie da.

Sprechen Sie uns an!

und einen guten Rutsch

Thomas GmbH Klus 5 31073 Delligsen Tel. 05187 957220


Alfelder Weihnachtsmarkt 5

begrüßen zu können. Gemeinsam

bringen sie den beliebten „Alfelder

Nikolaustaler“. Der große Taler wird

nach einem uralten Lebkuchenrezept

gebacken, in dem unter anderem

Honig, Kuchensirup, Weizen- und

Roggenmehl sowie Hirschhornsalz

für den guten Geschmack sorgen. Der

Erlös des Verkaufs wird einem karitativen

Zweck zugutekommen.

Prost Jahrmarkt

Eine feste Größe im vorweihnachtlichen

Terminkalender ist seit ewigen

Zeiten der Jahrmarkt, der in diesem

Jahr am 6. Dezember stattfindet.

Mit der traditionellen Begrüßung

„Prost Jahrmarkt“ trifft man sich ab

8 Uhr morgens auf dem Marktplatz

und in den Gassen und Straßen der

Altstadt. Bis tief in die Nacht sind diese

und die Gastwirtschaften und Restaurants

der Innenstadt Treffpunkt für

ein überaus feierfreudiges und lustiges

Völkchen. Mit seinen Buden und

Ständen und tausenden Besucherinnen

und Besuchern ist der Jahrmarkt

ein besonderes Ereignis im Alfelder

Veranstaltungsjahr. Und viele Alfelderinnen

und Alfelder, die es „in die

Fremde verschlagen“ hat, kommen

an diesem Tag zurück, um ihre Familien

zu besuchen, alte Freundinnen

und Freunde zu treffen und gemeinsam

zu feiern.

*Bis Ende Februar Mindesteinkaufswert 200 €

Fotos: Veranstalter

*Bis Ende Februar Mindesteinkaufswert 400 €

*Bis Ende Februar Mindesteinkaufswert 800 €

Gilt beim Brillenkauf. Die Gutscheine sind unbefristet gültig. Eine Wertverdoppelung nur bis Ende Februar kommenden Jahres. Keine Barauszahlung - Nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.

Die Stadt Alfeld (Leine) und das

Forum Alfeld Aktiv e.V. laden herzlich

dazu ein, den Jahrmarkt und den

Weihnachtsmarkt als Start- und Endpunkt

für einen Einkaufsbummel

durch Alfelds historische Altstadt zu

machen. Über 1.400 kostenfreie Parkplätze

in unmittelbarer Citynähe sorgen

dafür, dass bereits Ihre Anfahrt

entspannt und frei von Hektik verläuft.

Lassen Sie sich in den vielen

Fachgeschäften beraten und inspirieren.

Genießen Sie. Treffen Sie Freunde

und Bekannte in der historischen

Innenstadt und auf dem Alfelder

Weihnachtsmarkt. Genaue Programminformationen

erhalten Sie ab

Anfang Dezember unter www.alfeldonleine.de.

(red)


6 Alfelder Weihnachtsmarkt

Kalender

WeihnachtsMarkt

Sa. 01.12 11.00 Uhr

Eröffnung des Weihnachtsmarktes

Mit musikalischer Umrahmung des Bläserensembles

der Gerhard-Most Musikschule Alfeld unter

der Leitung von Michael Wagner, Forum Alfeld

Aktiv e.V.

Sa. 01.12. 10.00 – 12.00 Uhr

Der Nikolaus kommt

Historische Altstadt

AK Kunst + Kultur im FAA e.V.

Sa. 01.12. ab 11.00 Uhr

Infostand von alt-alfeld

Sa. 01.12. 14.00 Uhr

Stadtführung mit Besuch des Fillerturmes

Treffpunkt vor dem Rathaus

Täglich ab 15.00 Uhr

Advents-Treff für Menschen ab 6 Jahren

(Geschichten, Gedichte und kreatives Gestalten)

Täglich ab 17.00 Uhr (außer dienstags)

Am Abend vorgelesen von regionalen

Autoren

Gönnen Sie sich eine Auszeit…

Autorenkreis Wort für Wort

So. 02.12. ab 11.00 Uhr

Infostand von alt-alfeld

So. 02.12. 15.30 Uhr

Der Weihnachtsmann ist da!

Sa. 02.12. 18.00 – 19.30 Uhr

Weihnachtsmarkt Rock

mit dem Akkustik Duo Cecile & Marcus, das es

versteht, mit seinen Stimmen und Gitarren das

Publikum zu begeistern.

Di. 04.12. 15.00 Uhr

Weihnachtskugeln, Schneegläser und

Weihnachtssterne basteln

für Kinder ab 4 Jahren

Die Aktion der Jugendpflege der Stadt Alfeld, Treffpunkt:

„Hagebau – Hütte“ oberhalb des Brunnens

neben der Krippe

© www.fotolia.de

Ravenstraße 47

31061 Alfeld (Leine)

Reparaturen aller Fabrikate

Service PKW/Wohnmobil/Transporter

Das Team-Drücker bedankt sich herzlich

für ein gutes Miteinander, für das

entgegengebrachte Vertrauen und

die angenehme Zusammenarbeit.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie

ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest,

viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr.

info@kfz-druecker.de

www.kfz-druecker.de

(0 51 81) 24 822

• Inspektionen HU/AU

• Motordiagnose

• Elektronik/Elektrik

• Bremsen/Auspuff

Fahrwerkservice

• Achsvermessung

• Standheizung

Wir sind ein erfolgreiches Unternehmen und würden uns freuen,

wenn Sie Teil unseres Teams werden.

Seit fast 20 Jahren begeistern wir Kunden in unserer Region durch

Zuverlässigkeit, Weiterentwicklung und Qualitätsbewusstsein.

Wir stellen ein:

Anlagenmechaniker/

Kundendienstmonteur m/w/x

für Sanitär und Heizungstechnik

Wir bieten:

• leistungsgerechte Bezahlung

• 30 Tage Urlaub

• 37-Stunden-Woche

• ein motiviertes Team

• betriebliche Altersvorsorge

• gesundheitliche und teambildende

Maßnahmen wie z.B. die Möglichkeit

zur Teilnahme an einem wöchentlichen

Fitnesskurs inkl. Mitgliedschaft

in einem Fitnesscenter.

Wenn Sie Freude an Teamarbeit, Kundenkontakt, einem sicheren

Arbeitsplatz und Weiterentwicklung haben, sind Sie bei uns genau

richtig. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Körber Heizung & Sanitär GmbH

Borsigstraße 3f

31061 Alfeld

Tel.: 05181-84100

Fax.: 05181-841010

Mail: info@koerber-alfeld.de


Alfelder Weihnachtsmarkt 7

Di. 04.12. 15.30 Uhr

Der Weihnachtsmann ist da!

Di. 04.12. 15.30 Uhr

Stockbrot backen für Kinder

Heute können Kinder auf dem Weihnachtsmarkt

am großen Lagerfeuer Stockbrot backen. Die

Aktion wird durchgeführt von der Jugendpflege,

gesponsert wird die Aktion vom Warnebäcker

Zieseniß, Langenholzen.

Do. 06.12. 8.00 – 24.00 Uhr

Jahrmarkt

Do. 06.12. 14.00 – 16.00 Uhr

Der Nikolaus kommt!

Historische Altstadt & Weihnachtsmarkt

AK Kunst + Kultur im FAA e.V.

Fr. 07.12. 15.30 Uhr

Der Weihnachtsmann ist da!

Fr. 07.12. 18.00 Uhr

Weihnachtliches Konzert

mit dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr

Föhrste

Sa. 08.12. 10.00 – 12.00 Uhr

Der Nikolaus kommt!

Historische Altstadt & Weihnachtsmarkt

AK Kunst + Kultur im FAA e.V.

Sa. 08.12. 15.00 Uhr

Alfeld von oben

Besteigung des Kirchturms St. Nicolai mit Olaf

Pfeiffer. Treffpunkt: Bürgeramt Alfeld

So. 09.12. 15.30 Uhr

Der Weihnachtsmann ist da!

Mo. 10.12. 11.00 Uhr

Kinder schmücken Weihnachtsbäume

Die Kinder des Kiga „Gabelsberger-Straße“ schmücken

Weihnachtsbäume mit Selbstgebasteltem

Di. 11.12. 15.00 Uhr

Weihnachtskugeln, Schneegläser und

Weihnachtssterne basteln für Kinder ab

4 Jahre

Eine Aktion der Jugendpflege der Stadt Alfeld,

Treffpunkt: „Hagebau – Hütte“ oberhalb des

Brunnens neben der Krippe

Frohe Weihnachten & einen

guten Rutsch ins Neue Jahr 2019.

Morgen

ist einfach.

Leinebergland Druck wünscht besinnliche Stunden

zum Weihnachtsfest, viel Glück, Erfolg und Gesundheit

zum Jahreswechsel, verbunden mit bestem Dank

für die gute Zusammenarbeit.

Ihr Bernd Klostermeyer

und das Leinebergland Druck Team

Wenn man sich

mit der passenden

Vorsorgestrategie

auch bei niedrigen

Zinsen auf die Zukunft

freuen kann.

Jetzt Termin vereinbaren unter:

05121 871-0

Fotos: Veranstalter

Offsetdruck

Digitaldruck

Werbetechnik

Online-Shop

www.leinebergland.de

sparkasse-hgp.de/altersvorsorge


8 Alfelder Weihnachtsmarkt

Di. 11.12. 15.00 Uhr

Alfeld von oben

Besteigung des Kirchturms St. Nicolai mit Olaf

Pfeiffer. Treffpunkt: Bürgeramt Alfeld

Di. 11.12. 15.30 Uhr

Der Weihnachtsmann ist da!

Di. 11.12. 15.30 Uhr

Stockbrot backen für Kinder

Heute können Kinder auf dem Weihnachtsmarkt

am großen Lagerfeuer Stockbrot backen. Die

Aktion wird durchgeführt von der Jugendpflege,

gesponsert wird die Aktion vom Warnebäcker

Zieseniß, Langenholzen.

Mi. 12.12. ca. 11.45 - 12.30 Uhr

Weihnachtliche Lieder

mit den Bläserklassen und der Concert Band

des Gymnasium Alfeld unter der Leitung von H.

Osterhues und A. Schmitz

Do. 13.12. 15.30 Uhr

Der Weihnachtsmann ist da!

Fr. 14.12. 15.30 Uhr

Der Weihnachtsmann ist da!

Sa. 15.12. 10.00 – 12.00 Uhr

Der Nikolaus kommt!

Historische Altstadt & Weihnachtsmarkt

AK Kunst + Kultur im FAA e.V.

Sa. 15.12. ab 11.00 Uhr

Infostand des Alfelder Tierschutzvereins

Sa. 15.12. 13.30 Uhr

Stadtführung mit Besuch des Fillerturmes

Treffpunkt vor dem Rathaus

Sa. 15.12. 15.00 Uhr

Alfeld von oben

Besteigung des Kirchturms St. Nicolai mit Olaf

Pfeiffer. Treffpunkt: Bürgeramt Alfeld

So. 16.12. ab 11.00 Uhr

Infostand des Alfelder Tierschutzvereins

So. 16.12. 15.30 Uhr

Der Weihnachtsmann ist da!

So. 16.12. 18.30 Uhr

Friedenslichtandacht am 3. Advent

in der St. – Petri – Kirche Röllinghausen mit Pastor

Christian Diederichs

Mo. 17.12. 15.00 Uhr

Weihnachtslieder mit der Querflötenklasse

der Gerhard-Most Musikschule Alfeld

unter der Leitung von Natalia Bergmann

Mo. 17.12. 15.30 Uhr

Der Weihnachtsmann ist da!

Di. 18.12. 15.00 Uhr

Weihnachtskugeln und Schneegläser

basteln für Kinder ab 4 Jahren

Aktion der Jugendpflege der Stadt Alfeld, Treffpunkt:

„Hagebau – Hütte“ oberhalb des Brunnens

neben der Krippe

Di. 18.12. 15.30 Uhr

Stockbrot backen für Kinder

Heute können Kinder auf dem Weihnachtsmarkt

am großen Lagerfeuer Stockbrot backen. Die

Aktion wird durchgeführt von der Jugendpflege,

gesponsert wird die Aktion vom Warnebäcker

Zieseniß, Langenholzen.

Di. 18.12. 15.30 Uhr

Der Weihnachtsmann ist da!

Do. 20.12. 15.00 Uhr

Weihnachtslieder mit dem Klarinettenund

Saxophon- Ensemble der Gerhard-Most

Musikschule Alfeld

unter der Leitung von Alexei Temkine

Do. 20.12. 15.30 Uhr

Der Weihnachtsmann ist da!

Alfeld

im Advent

Fr. 21.12. 15.30 Uhr

Der Weihnachtsmann ist da!

Sa. 22.12. 15.30 Uhr

Der Weihnachtsmann ist da!

So. 23.12. 16.00 Uhr

VCP - Weihnachts – Cafe

Gemütlicher Nachmittag bei Kerzenschein, Kaffee

und Kuchen für Pfadis, Eltern und Freunde im

Alfelder Lutherhaus (1. OG)

So. 23.12. 18.00 Uhr

VCP – Weihnachtsandacht in der St.

Elisabeth – Kapelle

mit Pastor Martin Kratochwill

So. 23.12. 18.30 Uhr

Konzert mit den Alfelder Jangsters

Bereits zum dritten Mal läutet die Alfelder Kultband

das Weihnachtsfest mit einem Konzert in der

Alfelder Stadtmitte am Tag vor Heiligabend ein.

Wer Müll vermeiden möchte, darf gerne

seinen eigenen Becher mitbringen!


Jubiläum 9

Susanne Tröger mit Sportgruppe

Praxis für Physiotherapie

Therese Pohl-Musial

10 Jahre Physiotherapie in Delligsen

Am 15. Januar 2009 war es soweit, der erste Patient wurde in der Physiotherapie

T. Pohl-Musial in Delligsen behandelt.

Seitdem sind 10 Jahre vergangen und die Praxis hat sich zu einem Therapiezentrum

mit fünf Behandlungsräumen, eigenem Trainingsraum für medizinisches

Gerätetraining und einer Fläche für Rehasport und Funktionstraining

entwickelt.

Dieses war und ist nur mit einem super engagierten „Physio-Team“ und treuen

Patienten möglich.

Dafür möchten wir ganz herzlich Danke sagen!

Hier ein Überblick unseres Therapiespektrums:

• Krankengymnastik und Massage

• KG-ZNS, Bobath-Therapie für Säuglinge,

Kinder und Erwachsene

• Krankengymnastik am Gerät

• Manuelle Therapie

• Manuelle Lymphdrainage

• CMD (Craniomandibuläre Dysfunktion)

• Sportphysiotherapie

• Triggerpunkttherapie

• Traktion

• Heißluft

• Heiße Rolle

• Kältetherapie

• Kinesio- und Lymph-Taping

• APM (Akupunkt-Massage nach Penzel)

• OAM (Ohr-Akupunkt-Massage)

• REGB nach Lück

• Marnitztherapie

• Zentrifugalmassage

• Dorn-Breuss-Massage

• Schröpfmassage

• Fußreflexmassage

• Wohlfühl-/ Aromaölmassagen

• Hot-Stone-Massage

• Medizinisches Gerätetraining

• Rehasport- und Funktionstraining

• Hausbesuche

Melissa Bartels und

Kathrin Raschke

Kai Biala

Therese Pohl-Musial

und Petra Blumenhagen

sind seit 10 Jahren ein

unzertrennliches Team

Michaela Thöne mit

Patientin Frau Klippe

Bettina Wittke

Fotos: Veranstalter

Das medizinische Gerätetraining kann nach persönlicher physiotherapeutischer

Einweisung mit Erstellung eines eigenen Trainingsplanes selbstständig

durchgeführt werden. Die Trainingsfläche steht Ihnen während der Praxisöffnungszeiten

Mo.-Do. 8-19 Uhr, Fr. 8-13 Uhr zur Verfügung.

Weitere Auskünfte bzw. Informationen erhalten Sie direkt in der Praxis

oder telefonisch unter 05187-303 20 80.

Viele Behandlungen können als Selbstzahlerleistungen in Anspruch genommen


…oder in Form eines schönen Gutscheines verschenkt werden!

Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben alles erdenklich Gute, eine

besinnliche Weihnachtszeit und ein gesundes Neues Jahr 2019!

Ihr Praxisteam der Physiotherapie T. Pohl-Musial

Martina Hempel

Praxis für Physiotherapie

Therese Pohl-Musial

3€-Jubiläumsgutschein

- ein Gutschein pro Anwendung

- keine Barauszahlung

- Gutschein nicht kombinierbar

Dr.-Jasper-Straße 91 · 31073 Delligsen · Tel: 05187-3032080 · Fax: 05187-3032088 · E-Mail: physio-delligsen@t-online.de


10 Tierischer Besuch

Anzeige

Abwechslungsreiches Programm in der Johanniter-Tagespflege

Hundebesuch in Tagespflege

La Patria Alfeld

Die Johanniter der Tagespflege in Alfeld möchten ihren Tagesgästen durch

vielfältige Aktivitäten immer wieder Abwechslung bieten. Deshalb freuten

sich die Senioren vor ein paar Wochen sogar auf einen Hundebesuch.

Alle Tagesgäste versammelten sich im

gemütlichen Sitzkreis und erwarteten

ihre vierbeinigen Ehrengäste. Beim

Klang der Türglocke schnellten alle

Augenpaare gespannt Richtung Eingangstür.

Und bereits wenige Sekunden

später waren in der Mitte des

Stuhlkreises drei Hunde der Johanniter-Rettungshundestaffel

Südniedersachsen

auf der Suche nach Kuscheleinheiten.

Alle Hunde waren sehr

freundlich und vorsichtig im Umgang

mit den Senioren.

Selbst eine Seniorin die eigentlich

Angst vor Hunden hatte, traute sich

die Tiere anzufassen. „Viele unserer

Tagesgäste, die sonst eher still und

etwas zurückgezogen sind, blühten

bei diesem Besuch richtig auf“ betonte

die Pflegefachkraft Carmen Birkholtz.

Solche besonders schönen Tage sind

in der Johanniter-Tagespflege keine

Seltenheit. Denn jeder Tag ist wertvoll.

„Auch wenn regelmäßige Aufgaben

wie zur Arbeit gehen oder

sich um die Familie kümmern müssen,

nicht mehr zum Alltag der Senioren

gehören, so haben sie es sich verdient,

dass jeder Tag lebendig gestaltet

wird“, so Carmen Birkholtz. Um

den Senioren auch im Alter ein erfülltes

Leben zu schenken, ist das Team

der Alfelder Tagespflege, neben den

alltäglichen Aktivitäten wie kochen,

backen, Spaziergängen und basteln,

immer wieder auf der Suche

nach besonderen Highlights. Im vergangenen

Jahr wurden die Senioren

wöchentlich von einigen Schülern der

nahgelegenen Grundschule besucht.

Die Kinder setzten sich zu den Tagesgästen

und zauberten ihnen ein

Lächeln ins Gesicht, indem sie ihnen

Märchen vorgelesen haben und

gemeinsam mit ihnen die dazugehörigen

Bilder anschauten. Im November

fand eine Modenschau statt. Die

Tagesgäste hatten sich im Vorfeld

bereits Bekleidung, die ihnen gefällt

aus einem Katalog ausgesucht. Diese

konnten sie anprobieren und den

anderen vorführen. Demnächst wird

es ein gemütliches Lagerfeuer auf der

Terrasse geben und ein Theaterbesuch

ist geplant.

Um noch mehr Gästen aus dem Raum

Alfeld eine umfangreiche Tagesbetreuung

anbieten zu können, wurden

diesen Sommer weitere acht Betreuungsplätze

geschaffen, nun bietet

die Einrichtung Platz für insgesamt

20 Senioren. Von montags bis freitags

werden Tagesgäste direkt zu Hause

abgeholt und am Nachmittag mit dem

Fahrdienst der Johanniter wieder nach

Hause gebracht. So wird den älteren

Menschen die Möglichkeit geboten,

weiter in ihrer privaten Umgebung

zu wohnen und somit den Kontakt zu

Familie und Freunden aufrechtzuerhalten.

Dabei ist die Erhaltung und Förderung

der selbstständigen Lebensführung

der Tagespflegegäste besonders

wichtig, damit sie in ihrem Alltag

weiterhin gut zurechtkommen.

Es sind noch Plätze frei! Weitere Informationen

erhalten Sie unter der Telefonnummer 05181-

9368784.

Stoffe zum

Wohlfühlen

Wir wünschen Ihnen

behagliche Weihnachten

und ein gesundes Neues Jahr

vom 29.12.18–6.1.19 machen wir Urlaub

Eckhardtstraße 13

31089 Duingen

kleintierpraxisduingen@t-online.de

Tel.: 05185 - 60 22 61

Foto: Airedale Terrier von Haus Schirmer

Sprechzeiten:

Mo–Fr: 10.00–12.00 Uhr

Mo, Mi,

Do, Fr: 16.00–18.30 Uhr

Sa: 8.00–9.00 Uhr

Textile Raumgestaltung – Andrea Nolte – www.nolte-delligsen.de

Untere Winkelstraße 5 – 31073 Delligsen – Telefon: (05187) 957180


Anzeige

Spenden 11

Spendenaktion im WORKOUT Med. Elze und Alfeld

Stäbchen rein, Spender sein!

Dass Sport ein wesentlicher und wichtiger Baustein für den

Aufbau und Erhalt unserer Gesundheit ist, ist in der heutigen

Zeit hinlänglich und mehrfach belegt. Was aber, wenn man

seine Gesundheit nicht selbst in der Hand hat und dabei auf

die Hilfe anderer angewiesen ist?

Es ist nahezu selbstverständlich für

uns, Hilfe zu erhalten, wenn man

sie braucht. Manchmal ist diese Hilfe

jedoch gar nicht so einfach zu

bekommen, wenn man nämlich auf

eine Stammzellspende eines sogenannten

„genetischen Zwillings“

angewiesen ist.

Dabei ist eine kostenlose Typisierung

der erste Schritt um Leben zu retten.

Denn alle 45 Minuten erhält völlig

unvorbereitet ein Mensch in Deutschland

die Diagnose Leukämie. Insgesamt

erkranken rund 32.000 Menschen

in Deutschland jährlich neu an

Leukämie oder anderen Blutkrebsarten.

Für eine Vielzahl der Erkrankten

ist dabei eine Chemotherapie

oder Bestrahlung kein ausreichender

Erfolgsfaktor in der Behandlung,

lediglich die Übertragung gesunder

Blutstammzellen bietet Hoffnung auf

Leben.

Derzeit gibt es in Deutschland 26

Stammzellspenderdateien, in die sich

potenzielle Stammzellspender aufnehmen

lassen können. Im zentralen

Knochenmarkregister laufen dann

bei der Suche eines passenden Spenders

alle spenderrelevanten Daten

der Spenderdateien zusammen.

(Quelle: DSD)

Eine dieser Organisationen ist die

Deutsche Stammzellspenderdatei

(DSD), welche gemeinnützig handelt

und komplett über Spenden finanziert

wird.

Bislang findet jeder sechste Patient

in Deutschland keinen passenden

Spender. Das Ziel der DSD ist es, dass

eines Tages für jeden Patienten ein

passender Stammzellspender gefunden

werden kann und jeder Erkrankte

eine zweite Chance auf Leben erhält.

Aus diesem Grund veranstaltet das

WORKOUT Med. gemeinsam mit dem

DSD am 9. Dezember 2018 von 9 bis

17 Uhr in Elze einen Tag der Typisierung.

Hierzu sind Familie, Freunde

und alle potenziellen Lebensretterinnen

und Lebensretter recht herzlich

eingeladen. Typisieren lassen kann

sich jeder zwischen 17 und 55 Jahren.

Vorbeischauen lohnt sich, denn neben

der kostenlosen Typisierung besteht

die Möglichkeit des Informationsaustausches

mit Stammzellspendern

wie Christina Götting. Darüber hinaus

hat das WORKOUT Med. ein tolles

Angebot für potenzielle Lebensretter/innen.

Das WORKOUT Med. bietet

im Zuge dieser Aktion die Möglichkeit

bis zum 31. Dezember 2018 einen

4-WochenTrainings-Gutschein für nur

35,-€ zu erwerben und Ihrer Gesundheit

einen Gefallen zu tun. Die Erlöse

werden dabei in vollem Umfang an

die DSD gespendet, denn eine Typisierung

verursacht Laborkosten in Höhe

von 40 €. Selbst wenn Sie schon typisiert

sind, sind Sie herzlichen eingeladen,

sich zu informieren oder mit einer

kleinen Spende der DSD zu helfen, ihr

Ziel schneller zu erreichen. (red)

WORKOUT Med. Alfeld, Industriestraße 2 B,

Tel. 0 51 81 - 82 68 88

WORKOUT Med. Elze, Schmiedetorstraße 57,

31008 Elze, Tel. 0 50 68- 93 21 80

Die Johanniter – Tagespflege

und Pflegedienst aus einer Hand.

Fotos: Veranstalter

Wir wünschen unseren Kunden

besinnliche Feiertage und

einen guten Rutsch ins Jahr 2019!

Leinstr. Leinstr. 40/41 40/41 · 31061 Alfeld

31061 Alfeld www.optik-in-alfeld.de

Die Johanniter-Tagespflege

Wir bieten tagsüber Geselligkeit, Abwechslung und

professionelle Betreuung für Ihre Lieben.

Der Johanniter-Pflegedienst

Wir bieten häusliche Krankenpflege, kostenlose Pflegeberatung,

zusätzliche Betreuungsleistungen, Entlastung

für Sie durch Verhinderungspflege, Altenpflege und

hauswirtschaftliche Leistungen.

Tel. 0800 0019214 (gebührenfrei), www.johanniter.de/nb

Johanniter-Tagespflege Alfeld

Winzenburger Straße 2a, 31061 Alfeld

Tel. 05181 9368784

Johanniter-Pflegedienst im Leinetal

Johanniterstraße 2a, 31028 Gronau (Leine)

Tel. 05182 5299082


12 Tiere

Drei goldene Regeln zum richtigen Füttern von Vögeln im Winter

Winterfütterung rettet Vogelleben

und vermittelt Artenkenntnis

Die Kälte der letzten Tage hat Konsequenzen für die Tier- und Pflanzenwelt Niedersachsens.

Der einkehrende Winter bedeutet für viele Vögel einen Mangel an

Nahrungsquellen. Wer den gefiederten Freunden Nahrung anbieten möchte,

den ruft der NABU dazu auf, beim Füttern von Wildvögeln im Winter einige Ratschläge

zu beherzigen, um den Tieren nicht zu schaden.

„Wer Vögel füttert, kann sie optimal

beobachten und wird mit spannenden

Naturerlebnissen belohnt“, sagt

Philip Foth, Pressesprecher des NABU

Niedersachsen. „Gleichzeitig sollte

klar sein, dass die Vogelfütterung die

Probleme der Vogelwelt nicht löst.

Einen naturnahen Garten, eine giftfreie

Landwirtschaft und ein reiches

Angebot an Nistmöglichkeiten kann

man nicht durch Futterhäuschen

ersetzen.“

Feldlerche © Manfred Delpho

Drei goldene Regeln zur Winterfütterung:

Erste goldene Regel

Keine Speisereste verfüttern – am

gefährlichsten sind gesalzene Speisen!

Zweite goldene Regel

Artgerechtes Futter für die Vögel verwenden:

Energiereiche Samen und

Nüsse sind am besten geeignet. Dazu

zählen u.a. Hafer, Maisflocken, Sonnenblumenkerne

(geschält und ungeschält),

andere Saaten, Erdnüsse

(ungesalzen!), Haselnüsse, andere Nüsse,

auch Haferflocken als Streu- und

Futtersäulenmischungen. Ganz wichtig:

Die Mischung macht´s! Damit z.B.

Feinfresser wie Rotkehlchen, Heckenbraunelle

und Erlenzeisig nicht ausgeschlossen

werden, sollten keine ausschließlichen

Fütterungen mit nur

einer Futtersorte erfolgen. Das Futter

sollte frei sein von Samen der gefährlichen

Ambrosiapflanze.

Dritte goldene Regel

Keine Massenfutterplätze einrichten

– sie begünstigen die Verbreitung

von Krankheiten! Besser als große

Futterhäuser sind Futtersäulen

und Futtertrichter und auch Kleinfutterhäuser,

in denen das Futter trocken

nachrutschen kann und gegen Verschmutzung

geschützt ist. Mehrere

Futtersäulen und -trichter in Abstand

zueinander anbringen, damit viele

Vögel die Chance haben, sie zu nutzen.

Amseln, Wacholderdrosseln und andere

Arten nutzen das herunterfallende

Futter. Diese Plätze täglich säubern.

Wer Spaß und Freude an der Beobachtung

von Wintervögeln hat, seine

Artenkenntnis auffrischen, sich

an einer wissenschaftlichen Datenerhebung

beteiligen möchte oder

den Vögeln einen Futterplatz bieten

möchte, dem empfiehlt der NABU

Niedersachsen, sich bereits den Termin

der kommenden Stunde der Wintervögel

2019 zu notieren. Die neunte

bundesweite Mitmachaktion „Stunde

der Wintervögel“ findet vom 4. bis 6.

Januar 2019 statt: Der NABU Niedersachsen

und die Naturschutzjugend

NAJU Niedersachsen rufen Naturfreunde

auf, eine Stunde lang die

Vögel am Futterhäuschen, im Garten,

auf dem Balkon oder im Park auch in

Niedersachsen zu zählen und zu melden.

Die „Stunde der Wintervögel“ ist

die größte wissenschaftliche Mitmach-Aktion

Deutschlands, bei der

möglichst viele Menschen gemeinsam

große Datenmengen sammeln

und so wichtige Hinweise zur Entwicklung

der heimischen Vogelbestände

geben. Die Langzeitstudie liefert

Naturschützern eine Fülle wertvoller

Informationen zum Schutz der

Artenvielfalt. 2018 beteiligten sich an

der Aktion mehr als 136.000 Vogelfreunde.

Der NABU Niedersachsen bietet zur

Mitmachaktion „Stunde der Wintervögel“

ein Infopaket mit allen weiteren

Informationen samt Zählhilfe und

Wintervogelporträts sowie Tipps zur

Winterfütterung gegen einen fünf-

Euro-Schein an: NABU Niedersachsen,

Stunde der Wintervögel, Alleestr. 36,

30167 Hannover. (red)

NABU Niedersachsen

Info@NABU-Niedersachsen.de

www.niedersachsen.nabu.de

Alfelder

Weihnachts Markt

1.-23. Dezember 2018

Alfeld Innenstadt täglich ab 11 Uhr

Jahrmarkt: Donnerstag, 6.12.


Anzeige

Jubiläum 13

In neuen Räumen auf dem Weg zum Jubiläum

Häusliche Pflege Sabine Paland

Seit August 2018 befindet sich der Pflegedienst „Häusliche Pflege Sabine

Paland“ in den Räumen der früheren Arztpraxis in der Schillerstraße 4 in Alfeld.

Der Umzug wurde bereits bekannt

gegeben, aber von größerer Einweihung

abgesehen. Dieses soll im Januar

2019 in Verbindung mit einem Jubiläum,

nachgeholt werden.

Der Pflegedienst „Sabine Paland“

besteht am 1.1.2019 genau 25 Jahre,

darauf sind Familie Paland und das

Team sehr stolz.

Sabine Paland gründete damals in

der Leinebergland-Region den ersten

privaten Pflegedienst und versorgte

am 1. Januar 1994 die erste Kundin.

„Der Anfang war sehr schwierig“, erinnert

sich die Leiterin und Gründerin

des Pflegedienstes. „Es gab bei uns

insgesamt wenig Erfahrung mit privaten

mobilen Pflegediensten: für die

Kassen, die Ärzte und auch die pflegebedürftigen

Menschen.“

Sie selbst hatte einiges Wissen als Einsatzleitung

bei einer Sozialstation

erworben bevor sie sich selbstständig

machte und wusste somit, was auf sie

zu kam.

„Andererseits waren viele Dinge

damals bedeutend einfacher“, sagt

Sabine Paland. „Es gab deutlich weniger

Bürokratie und ich konnte lange

Zeit selbst pflegerisch mitarbeiten.

Ich brauchte als Zulassungsvoraussetzung

personell nur eine

Vertretung im Krankheitsfall vorweisen

und habe somit erst einmal allein

begonnen. Später wurde das beinahe

unmöglich.“

Ende des ersten Monats konnte

die Inhaberin nicht mehr alle Kunden

alleine versorgen und stellte

die erste Mitarbeiterin ein.

Bis Ende März war es dann

bereits ein Team von vier

examinierten Pflegekräften

und es ging weiter und

weiter.

Heute arbeitet Sabine Paland

mit einem mehr als 20-köpfigem

Team.

Das Wachstum des Pflegedienstes

und die Zukunftsplanung haben

Sabine Paland dazu bewogen sich

räumlich noch einmal zu verändern

und damit langsam den Weg für

die Nachfolge zu ebnen. Inzwischen

arbeiten beide Söhne und Schwiegertöchter

sowie der Ehemann im

Pflegedienst mit und da von allen

möglichen Seiten Pflichten und

Anforderungen gestellt werden, ist

ausreichend Platz nötig.

Archiv-Foto der SIEBEN:

Dezember-Ausgabe von 1998

„Auch wenn inzwischen das Ende meiner

Selbstständigkeit näher ist als der

Anfang“ sagt Sabine Paland augenzwinkernd,

„es macht mir noch Freude

und ich habe wahrscheinlich mehr

Ideen als ich in meinem Arbeitsleben

selbst bei hoffentlich weiter guter

Gesundheit noch umsetzen kann. Was

ich selbst nicht schaffe, lege ich dann

irgendwann in die Hände der Familie,

das ist doch einfach wunderbar.“

Fotos: Veranstalter, Madeleine Bode - agentur wolski

Sabine Paland freut sich über die neuen Büroräume in der Schillerstraße 4 in Alfeld

„Es gibt bei uns unter anderem einen

Sozialraum für das Personal, einen

großen Besprechungsraum für das

Team, Lagerräume, einen Raum für

das gesamte Medikamentenmanagement

und weitere Büroräume für die

verschiedensten Mitarbeiter mit ihren

jeweiligen Aufgaben“ sagt Sabine

Paland stolz. Einige Dinge befinden

sich dazu derzeit auch noch in Planung

und sollen hier nicht verraten werden.

Heute ist ein Pflegedienst unter privater

Führung selbstverständlich

geworden, ob allerdings alle Dienste

so ein Jubiläum unter der Leitung der

ursprünglichen Gründerinnen und

Gründer begehen werden,das bleibt

abzuwarten. (red)

Häusliche Pflege Sabine Paland

Schillerstraße 4, 31061 Alfeld

Telefon 05181 - 24250

www.pflegedienst-alfeld.de


14 Baukultur Anzeige

Sonderpreis Baukultur für Büro- und Ausstellungsraum der Tischlerei Krüger verliehen

Baukulturelle Vorbildwirkung

Am 8. November 2018 wurden die Gewinner des »Holzbaupreises Niedersachsen 2018« durch die Schirmherrin,

die Niedersächsische Ministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz Barbara Otte-Kinast,

ausgezeichnet. Der Wettbewerb wird vom Landesbeirat Holz e.V. und dem Landesmarketingfonds Holz des 3N

Kompetenzzentrums Niedersachsen Netzwerk Nachwachsende Rohstoffe und Bioökonomie e.V. in zweijährigem

Turnus durchgeführt. Er zeichnet Gebäude aus, die überwiegend aus Holz und Holzwerkstoffen sowie weiteren

nachwachsenden Rohstoffen bestehen und im Sinne von Klimaschutz und Nachhaltigkeit ökologische und ressourcensparende

Aspekte besonders berücksichtigen.

„Das hohe Innovationspotenzial

des modernen Holzbaues wurde

durch die diesjährigen Wettbewerbsteilnehmer

hervorragend umgesetzt.

Aus insgesamt 30 Bewerbungen

konnten fünf Preisträger ermittelt

und vier Anerkennungen an Bauherren,

Architekten und Planer vergeben

werden“, erläuterte Robert Marlow,

Präsident der Architektenkammer

Niedersachsen und Juryvorsitzender.

Der Sonderpreis "Baukultur" ging

an Tischlerei Krüger in Alfeld. Von der

Jury wurde die zeitgemäße und konsequent

mit Holz erfolgte Umsetzung

genauso gewürdigt, wie die maßstäblich

hervorragend in die landschaftliche

Umgebung eingepasste Baukörpergliederung.

Bei diesem Projekt besonders hervorzuheben

ist die baukulturelle Vorbildwirkung

für den klein- bis mittelständischen

Gewerbebau und die

damit verbundene, in unseren Breiten

noch nicht selbstverständliche, architektonische

Wertschätzung für das

Thema Büro und Ausstellung.

„Dieses Gebäude soll ganzheitlich

unser Denken, Planen und Fertigen

widerspiegeln und nach außen

darstellen," betont Detlef Krüger.

„Eine hohe gestalterische und holzbautechnische

Qualität war daher

unser Ansatz. Wir haben ausschließlich

hochwertige Materialien und Produkte

verwendet, mit denen wir gern

arbeiten und ebenso bei unseren

Kundenprojekten einsetzen.

Wir wollten ein zurückhaltendes

Gebäude schaffen, das sich in

die ländliche Umgebung des Leinetals

einfügt. Daher haben wir uns für

eine klare, puristische, skandinavische

Architektur entschieden."

Wände und Decken aus vorgefertigten

Fichte-Brettsperrholzelementen

bilden dabei die tragende Konstruktion.

Die Innenseiten der Wände

wurden in „Industriesicht“-Qualität

ausgeführt, später geschliffen und

hell geölt. Gedämmt wurde das

Gebäude mit Holzfaserdämmplatten.

Die VELFAC Fenster sind Holz-Alukonstruktionen

mit reduzierten Querschnitten

und nach außen öffnend.

Ein ausgewogener Fensterflächenanteil

sorgt für eine gute Tageslichtautonomie.

Im Inneren wurden Dinesen Massivholzdielen

aus Douglasie verlegt.

Die Wärme der Fußbodenheizung

wird aus den Späneabfällen der Tischlerei

erzeugt.

Die Tischlerei Krüger befindet sich

mit der Auszeichnung in feiner Gesellschaft:

In 2016 erhielt das Fagus-Gre-

Con Kundenzentrum in Alfeld den

Sonderpreis. (gw)

Die Gebäudehülle als Boden- und Deckel-Schalung

besteht aus „CapeCod“, kanadischer Lodgepol-Pine,

im Farbton anthrazit.

Entwurfsplanung:

Dipl.-Ing. Detlef Krüger Innenarchitekt AKN

Genehmigungs-/Tragwerksplanung und Statik:

ALPERT & ZECK Ingenieurbüro für Bauwesen

Holzbau: MERK Züblin Timber

Ausbau und Einrichtungen:

Tischlerei Krüger GmbH

Industriestraße 7

31061 Alfeld (Leine)

(0 51 81) 85 350

contact@tischlereikrueger.de

Baubeteiligte:

W. Bartels Baugeschäft, Alfeld

Elektro Beckmann, Gronau

C.H. Janssen, Alfeld

Weist Malerfachbetrieb, Alfeld

Wittneben Metallbau, Sibbesse

Roland Busch Bedachungen, Alfeld

Kluge Gala-Bau, Delligsen

DOC Computer, Alfeld

A. Behrens Architekt, Energieberater, Alfeld

Alle Fotos: Carsten Janssen, Alfeld

Im Inneren wurden Dinesen Massivholzdielen aus Douglasie auf Fußbodenheizung verlegt. Im Bürobereich als fallende Längen 2 – 5 m und im Ausstellungsbereich raumlang 10 m in unterschiedlichen Breiten

Die Wärme für die Fußbodenheizung wird in unserer Tischlerei aus den Späneabfällen erzeugt. Die VELFAC Fenster sind Holz-Alukonstruktionen mit reduzierten Querschnitten und nach außen öffnend.


Baukultur

15

„Immer mehr Menschen entscheiden sich heute für nachhaltiges Bauen und Wohnen

und die hohe Qualität der eingereichten Objekte zeigt, dass Holz als leistungsfähiger

Baustoff und wichtiger Kohlendioxid-Speicher für unser zukünftiges Bauen unverzichtbar ist“, betonte

Schirmherrin Otte-Kinast in ihrer Laudatio vor gut 100 Gästen und Wettbewerbsteilnehmern

in Hannover. „Mit der Verleihung des Holzbaupreises an gelungene Beispiele wollen wir zeigen,

welche vielfältigen Möglichkeiten Holzbau bietet und dazu beitragen,

das Bauen mit Holz in Niedersachsen weiter zu etablieren.“

Mit dem Sonderpreis "Baukultur" wurde das “Büro und Ausstellunggebäude“

der Tischlerei Krüger in Alfeld ausgezeichnet.

Am 8. November 2018 in die Börse Hannover: Landwirtschaftsministerin Otte-Kienast,

Hans Zeck, (Albert & Zeck Ingenieurbüro für Bauwesen), Detlef Krüger (Tischlerei Krüger Alfeld),

Rüdiger Marlow (Präsident der Architektenkammer Niedersachsen und Vorsitzender der Jury)

Wir haben hier mit großer Freude mitgewirkt

und gratulieren zum neuen Bürogebäude.

ALPERT + ZECK

Inhaber Hans Zeck

Ingenieurbüro für Bauwesen

Tragwerksplanung • Projektbetreuung

WB

W. Bartels Baugeschäft

(Baugeschäft seit 1931)

Industriestraße 12

31061 Alfeld/Limmer

Ausführung

sämtlicher

Bauarbeiten

Restaurator

im Maurerhandwerk

Tel. 0 51 81 / 14 10

Fax 0 51 81 / 56 59

Fotos: Veranstalter

Dorfstraße 10 • 31084 Freden/Leine

Telefon (0 51 84) 95 70 76 • zentrale@alpert.de

Raumgestaltung

Wohnberatung

Bodenbeläge

Fassadengestaltung

Wärmedämmung

Ravenstraße 27 31061 Alfeld Tel (05181) 30 44 www.maler-weist.de

Frohes Fest

und

Guten Rutsch

Krüger

contact@tischlereikrueger.de

www.tischlereikrueger.de

Tischlerei

Küchenkonzepte

Industriestraße 7

31061 Alfeld

Tel 05181 - 85 35 0

Fax 05181 - 85 35 55


16 Ausstellungen · Führungen

Dienstags bis sonntags 10.00 bis 19.00 h · Panorama am Zoo · Hannover · AMAZONIEN

Galerie Kurzweil · Weihnachtsausstellung © Anke Sowada

AUSSTELLUNGEN

Der Schatz!

Bis 28. April 2019, 19.00 h, Roemer- und

Pelizaeus-Museum: 150 Jahre Hildesheimer

Silberfund. Als vor 150 Jahren, am 17. Oktober

1868 preußische Soldaten beim Ausbau

ihres Schießstandes am Hildesheimer

Galgenberg ein aus 77 Teilen bestehendes

römisches Prunksilber entdeckten, war die

Sensation perfekt! Es handelte sich um Tafelgeschirr

aus der Zeit um Christi Geburt,

das seitdem unter dem Namen „Hildesheimer

Silberfund“ berühmt geworden ist.

Faszination tropischer Regenwald

Di. – So., 10.00 – 19.00 h, Panorama am

Zoo, Hannover: 360°-Panorama des Berliner

Künstlers Yadegar Asisi. In dem zylindrischen

Gebäude können Besucher das

faszinierende Rundumbild aus verschiedenen

Ebenen betrachten. Riesige Bäume,

die weit in den Himmel ragen, mächtige

Wurzeln und Lianen, die scheinbar aus der

Luft herabhängen, farbenfrohe Schmetterlinge,

Nasenbären, Gürteltiere, exotische

Vögel und ein Brüllaffe, der neugierig aus

dem dichten Geäst hervorblickt. Untermalt

wird das Werk mit einer wechselnden

Nordosten der Republik Südafrika. Ihr Ausgangspunkt

war das Camp Ingwelala, das

westlich an den Krüger Nationalpark angrenzt.

Bei ihren Fahrten durch die Savannenlandschaft

beobachteten sie Giraffen,

Elefanten, Nashörner, Zebras, Kudus und

viele andere Tierarten in freier Wildbahn.

Von den zahlreichen Fotos, die sie mit nach

Hause brachten, ist nun eine Auswahl in einer

Ausstellung im Stadtmuseum zu sehen.

Zu Fuß über die Alpen nach Rom

Bis zum 3. Februar 2019, Fagus-Werk,

Alfeld: Impressionen einer Wanderung. Ulla

ren als selbstständige Keramikdesignerin

tätig. In der neuen Sonderausstellung, die

am Sonntag, den 23. September um 15

Uhr im Töpfermuseum Duingen eröffnet

wird, werden aktuelle Werke, aber auch

Mappen gezeigt, die Ihre langjährige Arbeit

dokumentieren. www.toepfermuseum-duingen.de

Jahreszeiten

Bis Ende Januar 2019, Pyramidenhalle des

Altenheims St. Elisabeth, Alfeld: Ausstellung

mit Aquarellen der Kunstgruppe Beata

Hofmeister.

Tjarko Cebulla und sein Team wünschen einen sicheren Rutsch ins neue Jahr!

Wir bringen Sie schnell und zuverlässig an jeden Ort!

• Kurier-, Nah- und Fernfahrten

• behindertengerechte Rollstuhl- und Krankentransporte

• Chemotherapie-, Dialyse - und Bestrahlungsfahrten

Taxi Bock Alfeld · Tjarko Cebulla

Hannoversche Str. 10 05181 - 4444

Afghanistan.

Menschen & Kulturerbe in Gefahr

Bis 17. Februar 2019, Roemer- und

Pelizaeus-Museum, Hildesheim: Im gemeinsamen

Forschungsprojekt „Wissensspeicher

Musik in der musealen Praxis“ führen das CWM

und das Roemer- und Pelizaeus-Museum

Hildesheim (RPM) ihre ethnologischen und

musikethnologischen Sammlungsbestände

zusammen. www.rpmuseum.de

Tag-Nacht-Simulation, berührender Musik

und der Original-Geräusch-Kulisse des Regenwalds.

Afrika – Abenteuer und Wildnis

Bis 27. Januar 2019, Museum Alfeld: Beide

sind leidenschaftliche Fotografen: Jürgen

Bartels und seine Tochter Mia Rosalie Bartels

aus Alfeld. Im Winter 2016/2017 unternahmen

sie gemeinsam eine Foto-Safari im

und Siegfried Janke wanderten in drei Reiseetappen

auf der Via Francigena von Lausanne

nach Pavia über Siena bis nach Rom.

www.fagus-werk.com

Angelika Jansen – Gefäßobjekte

Bis 23. Dezember 2018, jeweils mittwochs

+ sonntags von 15.00 bis 17.00 h, oder nach

Voranmeldung, Töpfermuseum Duingen:

Die in Kempen am Niederrhein geborene

Künstlerin Angelika Jansen ist seit 40 Jah-

FÜHRUNGEN

Fagus-Werk Entdeckungstour

Wintersaison ab 1. November: Samstag +

Sonntag, 13.00 h, Sommersaison ab 1. März:

Samstag, 13.00 h, Sonntag, 11.00 h, 13.00

h; UNESCO Welterbe Fagus-Werk, Alfeld:

Öffentl. Führung. Treffpunkt: UNESCO-Besucherzentrum,

Anmeldung nicht erforderlich.

www.fagus-werk.com

Jeden Dienstag jeweils von 15.00 - 17.00 h, Weihnachtsmarkt Alfeld

Bastelaktionen auf dem

Weihnachtsmarkt

Auch dieses Jahr ist die Jugendpflege wieder mit einer Bastelaktion auf

dem Alfelder Weihnachtsmarkt vertreten.

Jeden Dienstag jeweils von 15.00

bis 17.00 Uhr werden verschiedene

Weihnachtsbasteleien für Kinder

und Teenager angeboten. Dabei

kann man sich sein eigenes Schneegestöber

im Schüttelglas erstellen,

aber auch seine eigenen individuellen

Weihnachtskugeln oder Weihnachtssterne

gestalten. Ab 15.30 Uhr

können sich die Kinder an der Feuerschale

ihr eigenes Stockbrot backen

(solange der Vorrat reicht). Die Aktionen

sind kostenlos!

Einfach vorbeikommen und mitmachen!

(red)

www.sjralfeld.de


Ausstellungen · Führungen

17

01.12. · Theater am Aegi · Das Dschungelbuch 02.12. · LUX · Odeville

Fotos: Veranstalter

PS.Speicher

Jeden Samstag und Sonntag, 14.00 h,

PS.Speicher, Einbeck: Führung

SCHLOSS-FÜHRUNGEN

Schloss Corvey

Täglich von 10.00 bis 18.00 h geöffnet,

Schloss Corvey, Höxter

SONSTIGES

Einbecker Weihnachtsdorf

28. November bis 29. Dezember, Innenstadt

Einbeck

SAMSTAG, 01.12.

Herz außer Takt

10.30 h, Aula der Schulrat-Habermalz-Schule,

Kalandstraße, Alfeld (Leine): Vorträge und

Diskussionsrunde. Mehr Infos auf Seite 3.

Weihnachtsmarkt Alfeld

11. 00 h, Marktplatz, Alfeld: Eröffnung

Backen mit Natursauerteig

14.30 h, Hof Luna, Freden (Leine): Workshop:

Brote und süße Backwaren in der Weihnachtszeit.

Das Dschungelbuch

15.00 h, Theater am Aegi, Hannover, www.

theater-am-aegi.de

Frau Holles Happy Hour

16.00 h, TfN, Hildesheim: Märchenmotive

aus aller Welt zum Mitspielen. www.tfn-online.de

Delligser Adventszauber

16.00 h, Delligsen: 17 Uhr Nachwuchsbläser

spielen Weihnachtslieder, 18 Uhr Männerund

Frauenchor Concordia e.V. mit dem

Akkordeon Orchester in der Kirche. Ab 20

Uhr Christmasrock mit DJ Rud

Tag der Hausmusik

17.00 h, Musiksaal, Gymnasiums Alfeld:

Schüler/innen, Lehrer/innen und Ensembles

der Musikschule Alfeld danken Simon van

Zoest und begrüßen als neuen Schulleiter

Anton-Georg Gölle mit einem abwechslungsreichen

Programm. Eintritt frei, Spenden

erbeten. www.musikschule-alfeld.de

Adventskonzert

18.00 h, St.-Georgs-Kirche, Delligsen: Konzert

im Rahmen des Delligser Adventszaubers

mit dem Akkordeonorchester Kaierde

e. V. und dem Delligser Chor "Concordia"e. V.

Angelo Kelly & Family

19.00 h, Swiss Life Hall, Hannover: Irish

Christmas. www.swisslife-hall.de

Auf und davon

19.30 h, TfN, Hildesheim: Komödie von Peter

Yeldham. www.tfn-online.de

Shoshin

20.00 h, Lux, Hannover: A Billion Happy Endings.

www.lux-linden.de

Forever Young

21.00 h, Capitol, Hannover: Deine Party.

www.capitol-hannover.de

Binär

00.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim:

Techno-Party. www.kufa.info

SONNTAG, 02.12.

Heidi

11.00 h + 15.00 h, TfN, Hildesheim: Kinderstück

ab 5 Jahren von Franziska-Theresa

Schütz. www.tfn-online.de

Scheunenweihnacht

11.00 h, Zehntscheune, Freden

Delligser Adventszauber

15.00 h, Delligsen: Lichterkirche, Kindergarten-Chor,

16.30 Uhr der Weihnachtsmann

kommt, ab 17 Uhr Musikzug der Freiwilligen

Feuerwehr Delligsen

Ritter Rost feiert Weihnachten

15.00 h, Theater am Aegi, Hannover: Das

Musical von Jörg Hilpert. www.theater-am-aegi.de

Odeville

20.00 h, Lux, Hannover: Rom Tour. www.

lux-linden.de

MONTAG, 03.12.

Spanish Love Songs

20.00 h, Béi Chéz Heinz, Hannover: Support

Ducking Punches. www.beichezheinz.de

Lucas Uecker

20.00 h, Lux, Hannover, www.lux-linden.de

DIENSTAG, 04.12.

100% Scooter

20.00 h, Swiss Life Hall, Hannover: 25 Years

Wild & Wicked. www.swisslife-hall.de

Symphonic Rock in Concert

20.00 h, Theater am Aegi, Hannover: Featuring

Neue Philharmonie Frankfurt, Rockband

& Solisten. www.theater-am-aegi.de

Night of the Proms 2018

20.00 h, Tui Arena, Hannover: Mit Bryan

Ferry, Tim Bendzko, Milow, Pointer Sisters,

John Miles und Petrit Ceku, Antwerp Philharmonic

Orchestra unter der Leitung von

Alexandra Arrieche. www.tui-arena.de

MITTWOCH, 05.12.

Einbeck Stadtführung

17.00 h, Treffpunkt Altes Rathaus, Einbeck:

Abendliche Stadtführung mit Glühwein, Anmeldung

bei der Tourist-Info 05561- 916 550

Die Brücken am Fluss

19.30 h, TfN, Hildesheim: Musical von Jason

Robert Brown und Marsha Norman. www.

tfn-online.de

Santiano

20.00 h, Tui Arena, Hannover, www.tui-arena.de

Samstag, 1. Dezember 2018, 17.00 h, Musiksaal, Gymnasium Alfeld

Konzert zum Tag der Hausmusik

und klangvoller Schulleiterwechsel

© Simon van Zoest, Anton-Georg Gölle

In der Musikschule Alfeld findet zurzeit

ein Wechsel in der Leitung statt.

Simon van Zoest verlässt Alfeld, um in

die Musikschule Hofgeismar zu wechseln.

Anton Georg Gölle, bisher tätig

in der Musikschule Mühlheim an der

Ruhr, übernimmt die Leitung zum 1.

Dezember und vertritt außerdem instrumental

die Fächer Violine und Viola.

Das traditionelle Konzert zum Tag der

Hausmusik verbindet die Musikschule

mit der Begrüßung des neuen Schulleiters

und der Verabschiedung des

bisherigen. Da beide auch solistisch

auftreten, heißt es "Klangvoller Schulleiterwechsel"

mit dem langsamen

Satz aus J. S. Bachs Konzert für zwei

Violinen – zusammen mit dem Kammerorchester.

Schülersolisten und

weitere Ensembles bieten Musik aus

verschiedenen Jahrhunderten und

Stilbereichen.

Der Eintritt ist frei - um Spenden für die

Ensemblearbeit wird gebeten. (red)

Simon van Zoest

Anton Georg Gölle


18 Veranstaltungen im Dezember

Dienstags ab 15.30 h · Weihnachtsmarkt Alfeld · Stockbrot selber machen

05.12. · Musikzentrum Hannover · Leslie Clio © Hannes Caspar

Leslie Clio

20.00 h, Musikzentrum, Hannover, www.

musikzentrum-hannover.de

Birdpen

20.00 h, Lux, Hannover: There’s Something

Wrong With Everything. www.lux-linden.de

Deamon’s Child

21.30 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim:

Stoner-Noise & Doom-Punk. www.kufa.info

Donnerstag, 06.12.

Fang den Tod

11.00 h, TfN, Hildesheim: Eine spielerisch-tänzerische

Suche nach den letzten

Dingen. Ab 10 Jahren. www.tfn-online.de

Queerbeet Alfeld

19.00 h, Bar „Anna´s alte Liebe“, Alfeld: Les-

BiSchwuler Treff. Wichteln

FREITAG, 07.12.

Christkindlmarkt

15.00 h, Schloss Oelber, Baddeckenstedt

Jonathan Zelter & Band

20.00h, Lux, Hannover

Transponder

20.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim:

www.kufa.info

KA-POW

20.30 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim:

Punkrock, Hardcore und auf die Fresse.

www.kufa.info

Better Together

23.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim:

Charts, Black & House. www.kufa.info

SAMSTAG, 08.12.

Marktmusik Alfeld

11.00 h, St. Nicolai Kirche, Alfeld: „Ein Licht

erstrahlt“ mit Gospelchor „Just for fun“, Leitung:

Petr Chrastina

Christkindlmarkt

11.00 h, Schloss Oelber, Baddeckenstedt.

Adventsfest im Kurpark

12.00 h, Kurpark, Bad Salzdetfurth: Weihnachtliche

Stimmung im Kurpark.

Frau Holles arabische Welt

16.00 h, F1 im TfN, Hildesheim: Märchen aus

aller Welt. www.tfn-online.de

Fang den Tod

17.00 h, TfN, Hildesheim: Eine spielerisch-tänzerische

Suche nach den letzten

Dingen. Ab 10 Jahren. www.tfn-online.de

Weihnachtsfeier NaturFreunde

18.00 h, Schlehberghütte, Alfeld: Geschichten

- Gedichte - Gesang; Getränke sind vorhanden,

Gebäck bitte mitbringen

Box Gala - Die Nacht die kracht

19.00 h, Rattenfänger-Halle, Hameln.

Die Addams Family

19.30 h, TfN, Hildesheim: Musical. www.

tfn-online.de

Disney in Concert

19.30 h, Tui Arena, Hannover: Mit dem Hollywood

Sound Orechstra. www.tui-arena.de

Los Fastidios

20.00 h, Béi Chéz Heinz, Hannover: Mit Oi! Of

The Tiger. www.beichezheinz.de

Ina Grotte Weihnachtsfeier

20.30 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim:

Ska mit den Bad Nenndorf Boys. www.kufa.

info

Forever Young

21.00 h, Capitol, Hannover: Deine Party.

www.capitol-hannover.de

Flash'n'Schlomo

23.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim:

Von Future Beats bis Classix. www.kufa.info

SONNTAG, 09.12.

Typisierung Stammzellenspende

09.00 - 17.00 h, Workout Med. Elze, Schmiedetorstraße

57, 31008 Elze

Christkindlmarkt

10.45 h, Schloss Oelber, Baddeckenstedt.

Adventsfest im Kurpark

12.00 h, Kurpark, Bad Salzdetfurth: Weihnachtliche

Stimmung im Kurpark.

Adventswanderung NaturFreunde

13.00 h, Treffen: Parkplatz Sparkasse/AOK ,

Alfeld: Hackelmasch – an der Bahn entlang

nach Godenau – Leinebrücke bei Wettensen

– Alfeld - ca. 7 km, Einkehr im „Café am

Markt“, Führung: Horst Möhle

Zupforchester NaturFreunde

15.00 h, Seniorenpark Winzenburg

Starlight Swing Orchestra

16.00 h, Zehntscheune Freden: Advents-Swing

Das Musikalische Wohnzimmer

16.00 h, Meines Saal, Almstedter Str. 45,

31079 Almstedt: Mit Musicaldarstellerin

Angelina Biermann, Christian Nolte und Musicalstar

Christian Alexander Müller

Fang den Tod

17.00 h, TfN, Hildesheim: Eine spielerisch-tänzerische

Suche nach den letzten

Dingen. Ab 10 Jahren. www.tfn-online.de

Michl Müller

18.00 h, Pavillon, Hannover: Müller… nicht

Shakespeare! www.pavillon-hannover.de

Die Pantöffelchen

19.00 h, TfN, Hildesheim: Komisch-fantastische

Oper von Pjotr I. Tschaikowsky, Libretto

von Jakow Polonski. www.tfn-online.de

Till Brönner & Dieter Ilg

19.00 h, Theater am Aegi, Hannover: Nightfall

Tour. www.theater-am-aegi.de

Berlin Syndrome

20.00 h, Lux, Hannover, www.lux-linden.de

Pur

20.00 h, Tui Arena, Hannover

Beata Hofmeister stellt noch bis zum 21. Januar 2019 im Galerieflur aus

Antistillleben

Farbig, überwiegend großformatig, freundlich… das sind die ersten Eindrücke,

die Besucher des Galerieflurs im AMEOS Klinikum Alfeld derzeit

beim Betrachten der ausgestellten Bilder gewinnen.

„Hier wächst Kunst“, beschreibt Lieselotte

Herwig das Umfeld, in dem Beata

Hofmeister arbeitet und auch ihre

Kunstkurse gibt. Die Alfelder Malerin

ist eine vielseitige Künstlerin und

eine engagierte Kunstpädagogin.

Unter anderem als Dozentin an der

Volkshochschule vermittelt sie Techniken

und das Selbstbewusstsein,

auch aus missglückten Arbeiten noch

Kunstwerke zu machen. Von Miniaturen

auf Teebeuteln (nicht in der Ausstellung

zu sehen) bis zu großen Leinwänden

reicht das Spektrum ihrer

Arbeiten. Hinter der „gefälligen Realität“

(Zitat Lieselotte Herwig) liegt

oft auch Nachdenkenswertes. Dieser

doppelte Boden ist selten auf den ersten

Blick sichtbar. Dafür ist ein zweiter

Blick nötig. Wenn man sich aber auf

die Spannung der Werke einlässt, wird

das Spiel mit Realismus und Abstraktion

zu einer bereichernden Reise. „Beata

Hofmeister hat eine außergewöhnliche

Schöpferkraft“, so Herwig in ihrer

Laudatio. „Das Leben steht nicht still.“

So erklärt sich der Titel der Werkschau

von Beata Hofmeister. Zu sehen sind

Kostproben aus einem faszinierend

vielseitigen Kaleidoskop. (hst)

Der Besuch des Galerieflures ist jederzeit möglich

und kostenfrei.


Volkshochschule

Hildesheim

Bildung öffnet Türen

09.12. ·Meines Saal · Almstedt · Musical im Advent · Das Musikalische Wohnzimmer

MONTAG, 10.12.

Heidi

8.45 h, Theatersaal, Gronau: Kinderstück

ab 5 Jahren von Franziska-Theresa Schütz.

www.tfn-online.de

Heidi

11.15 h, TfN, Hildesheim: Kinderstück ab

5 Jahren von Franziska-Theresa Schütz.

www.tfn-online.de

Die unsichtbare Hand

19.30 h, TfN, Hildesheim: Schauspiel von

Ayad Akhtar. www.tfn-online.de

Metalldesign

Guido Ditz

Balkone und Geländer aus Stahl

• sicher

• dekorativ

• pflegeleicht

• bezahlbar

Alfeld/OT Imsen Am Nattenberg 14

Tel.: (0 51 81) 35 78

www.metalldesign-guido-ditz.de

Salon Herbert Royal

20.00 h, Theater am Aegi, Hannover: Der

ultimative Jahresrückblick 2018. www.

theater-am-aegi.de

Auszug aus unserem Pflege-Angebot:

DIENSTAG, 11.12.

Heidi

08.45 h + 11.15 h, TfN, Hildesheim: Kinderstück

ab 5 Jahren von Franziska-Theresa

Schütz. www.tfn-online.de

Die Pantöffelchen

19.30 h, TfN, Hildesheim: Komisch-fantastische

Oper von Pjotr I. Tschaikowsky, Libretto

von Jakow Polonski. www.tfn-online.de

Salon Herbert Royal

20.00 h, Theater am Aegi, Hannover: Der

ultimative Jahresrückblick 2018. www.

theater-am-aegi.de

Voxxclub

20.00 h, Capitol, Hannover: Donnawedda

Tour. www.capitol-hannover.de

Ralph Ruthe

20.00 h, Pavillon, Hannover: Shit Happens!

Tour 2018. www.pavillon-hannover.de

Iskandar Wdjaja & Friends

20.30 h, Pavillon, Hannover: Mercy Tour.

www.pavillon-hannover.de

MITTWOCH, 12.12.

Heidi

08.45 + 11.15 h, TfN, Hildesheim: Kinderstück

ab 5 Jahren von Franziska-Theresa

Schütz. www.tfn-online.de

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen

und wünschen eine gesegnete,

besinnliche Weihnachtszeit

Ambulante und häusliche Pflege Grundpflege mit betten und waschen

Anleitung der Familienangehörigen für pflegerische Maßnahmen Haushaltshilfe

Nachtwache Ausführung ärztlicher Verordnungen wie Spritzen, Verbände, Überwachung

der Einnahme von Medikamenten und Anziehen von Kompressionsstrümpfen

Kurse im Dezember* und Januar*

12.12. Vom digitalen Bild zum Fotobuch 18:00 – 20:15

08.01. Orientalischer Tanz - Bauchtanz von

Anfang an und Rückengymnastik

08.01. Orientalischer Tanz - für Fortgeschrittene

14.01. Bildbearbeitung mit Photoshop

Elements

16.01. Wassergewöhnung für Babys

von 3 - 12 Monaten

16.01. Wassergewöhnung für Kleinkinder

1 + 2 Jahre

16.01. Erste Schwimmübungen für Kleinkinder

von 2 - 3 Jahren

16.01. Erste Schwimmübungen für Kleinkinder

ab 3 Jahre

16.01. Wassergewöhnung für Babys von

3 - 12 Monaten

Wochenendseminare:

18:00 – 19:30

19:45 – 21:15

18:15 – 21:30

14:45 – 15:15

15:15 – 15:45

15:45 – 16:15

16:15 – 16:45

16:45 – 17:15

12.01. Nähen 10:00 – 15:00

19.01. Schmieden - Für Menschen ohne

oder mit wenig Vorerfahrung

Einzelveranstaltungen:

04.12. Orientalisches Tanzfest zum

Jahresausklang

10:00 – 16:45

18:00 – 22:00

07.12. First Friday English Club 18:00 – 20:15

14.12. Kabarett Immerhin - Garstige Weihnachten

19:30 – 22:00

18.12. Lachyoga - Lach dich frei 19:45 – 20:45

04.01. First Friday English Club 18:00 – 20:15

09.01. Noch erschöpft - oder schon depressiv?

Burn-out: Befindlichkeitsstörung

in Abgrenzung zur psychischen

Erkrankung

18:00 – 20:15

15.01. Lachyoga - Lach dich frei 19:45 – 20:45

15.01. Progressive Muskelentspannung mit

Klangschalen

19:00 – 21:15

Fotos: Veranstalter

Schillerstraße 4 · 31061 Alfeld · Telefon 05181 - 24250 · www.pflegedienst-alfeld.de

*eine Auswahl der Kurse

Weitere Kurse finden Sie

im Internet und in den

Regionsheften

Volkshochschule Hildesheim

Tel.: 05121 9361-111

Fax: 05121 9361-399

E-Mail: anmeldung@vhs-hildesheim.de

Web: www.vhs-hildesheim.de


20 Veranstaltungen im Dezember

09.12. · Pavillon Hannover · Michl Müller © Brecheis 10.12. · TfN · Heidi © Heidrich

Lebenshilfe Disko

16.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim:

Die inklusive Disko tanzt in den Abend.

www.kufa.info

Die unsichtbare Hand

20.00 h, Theatersaal, Gronau: Schauspiel von

Ayad Akhtar

ecco!

20.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim:

Milo, ich hab mich in die Sahara gebeamt.

Theater. www.kufa.info

Nation of Taured

20.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim:

Post-Something-Trio. www.kufa.info

Ralph Ruthe

20.00 h, Pavillon, Hannover: Shit Happens!

Tour 2018. www.pavillon-hannover.de

Teesy

20.00 h, Capitol, Hannover: Support: NKSN.

www.capitol-hannover.de

DONNERSTAG, 13.12.

Heidi

08.45 h + 11.15 h, TfN, Hildesheim: Kinderstück

ab 5 Jahren von Franziska-Theresa

Schütz. www.tfn-online.de

Herr Glück und Frau Unglück

11.00 h, TfN, Hildesheim: Ein Theaterstück

nach dem Bilderbuch von Antonie Schneider

und Susanne Straßer. Ab 4 Jahren. www.

tfn-online.de

Einbeck Stadtführung

17.00 h, Treffpunkt Altes Rathaus, Einbeck:

Abendliche Stadtführung mit Glühwein, Anmeldung

bei der Tourist-Info 05561- 916 550

Poetry Slam

20.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim:

Hildesheim-Slam: Das Original. www.kufa.

info

Vordächer Wintergärten

P

ecco!

20.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim:

Milo, ich hab mich in die Sahara gebeamt.

Theater. www.kufa.info

FREITAG, 14.12.

Heidi

08.45 h + 11.15 h, TfN, Hildesheim: Kinderstück

ab 5 Jahren von Franziska-Theresa

Schütz. www.tfn-online.de

Herr Glück und Frau Unglück

11.00 h, TfN, Hildesheim: Ein Theaterstück

nach dem Bilderbuch von Antonie Schneider

und Susanne Straßer. Ab 4 Jahren. www.

tfn-online.de

Der gestiefelte Kater

14.00 h, Theater am Aegi, Hannover:

Ein Pop-Musical für Kinder. www.theater-am-aegi.de

Christkindlmarkt

15.00 h, Schloss Oelber, Baddeckenstedt.

D&F Dach und Fassade GmbH

E

Ihr Dachdeckerbetrieb aus Föhrste

E Dachdeckermeister

R

R Erk Dethlefsen

E

P

R

E

Ich wünsche allen meinen Kunden,

Geschäftspartnern, Freunden

und Bekannten

ein gesegnetes Weihnachtsfest sowie

alles Gute für das kommende Jahr!

31061 Alfeld / OT Föhrste • Alfelder Str. 1a

Tel. (0 51 81) 8 55 27 77

P

E

R

E

P

E

R

Dachgauben Carports

Heimatgefühle zur Weihnachtszeit

16.00 h, Wilhelm-Bendow-Theater, Einbeck:

Konzertprogramm mit Herz Tickets: Kulturring

Einbeck 05561 916 556

Die Addams Family

19.30 h, TfN, Hildesheim: Musical. www.

tfn-online.de

Schmidt's Katzen

20.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim:

Improtheater. Christmas Special. www.

kufa.info

Uncle S & Friends

23.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim:

Dancehall, Reggaeton & R’n’B.

www.kufa.info

SAMSTAG, 15.12.

Christkindlmarkt

11.00 h, Schloss Oelber, Baddeckenstedt.

Käse-Workshop

11.00 h, Hof Luna, Freden (Leine): Der Workshop

über die Herstellung von einfachen

Käsespäzialitäten: Kleine Käseküche - Mozarella,

Halloumi & Co.

Herr Glück und Frau Unglück

15.00 h, TfN, Hildesheim: Ein Theaterstück

nach dem Bilderbuch von Antonie Schneider

und Susanne Straßer. Ab 4 Jahren. www.

tfn-online.de

Einmal um die Welt

15.00 h, TfN, Hildesheim: Eine musikalische

Weltreise mit 78 Umdrehungen von Mike

Svoboda für Erzähler, Grammophon, Animationsfilm

und Orchester. Ab 8 Jahren. www.

tfn-online.de

Frau Holles Happy Hour

16.00 h, TfN, Hildesheim: Offenes Singen.

www.tfn-online.de

Son X You Silence I Bird

20.00 h, Lux, Hannover, www.lux-linden.de

Vocaldente

20.00 h, Theater am Aegi, Hannover: Frohe

V-Eihnachten. www.theater-am-aegi.de

Forever Young

21.00 h, Capitol, Hannover: Deine Party.

www.capitol-hannover.de

Hilde tanzt!

23.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim:

80er & 90er Spezial. www.kufa.info

Sonntag, 9. Dezember 2018, 16.00 h, Meines Saal, Almstedt

Das Musikalische Wohnzimmer

Die in Hildesheim geborene Musicaldarstellerin Angelina Biermann gründete die

Konzertreihe „Das Musikalische Wohnzimmer“ im Jahr 2011 in ihrer Heimatstadt.

Zu sehen war sie zum Beispiel an

renommierten Häusern, wie dem

Staatstheater Braunschweig (Hairspray),

der Stadthalle Chemnitz (Brücken

am Fluss) und dem Landestheater

Detmold (Dracula).

Zusammen mit ihrem charmanten

Begleiter Christian Nolte werden Sie

durch eine weihnachtliche Winterwelt

voller Melodien und Geschichten

geführt.

Christian Nolte arbeitet zurzeit

am Theater für Niedersachsen Hildesheim

als Assistent des Musikalischen

Leiters und ging diesen Herbst

mit seiner Band auf Tour, um dort als

Frontsänger seine eigenen Hits zu

präsentieren.

Diesmal zu Gast ist der Musicalstar

Christian Alexander Müller. Zu seinen

größten Erfolgen gehören die

Hauptrollen in den Musicals Les Misérables,

Aida, West Side Story, Jesus

Christ Superstar, Kiss me Kate und Elisabeth.

Bekannt wurde er als weltweit

jüngster Phantomdarsteller in Webber´s

Phantom der Oper. Verpassen

Sie nicht diesen Hörgenuss und die

einmalige Chance diesen Musicalstar

in unserer Region zu erleben.

Es erwarten Sie neben bekannten

deutschen und amerikanischen Weihnachtsliedern

auch berührende Musicalsongs,

ein wenig Poesie, sowie

zauberhafte Momente in einer familiären

Atmosphäre.

Lassen Sie sich am zweiten Adventssonntag

im Meines Saal in Almstedt

von den drei Künstlern verzaubern.

(red)

Kartenvorverkauf: 05060 460

Eintritt 19 €

1 € geht an das Kinderhospiz Löwenherz e.V.


Veranstaltungen im Dezember

21

12.12. · Capitol Hannover · Teesy © Robert Kahn 13.12. · TfN · Herr Glück und Frau Unglück © Clemens Heidrich

Booty Shakin

23.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim:

Reggae und D’n’B. www.kufa.info

SONNTAG, 16.12.

Sonntagstreff NaturFreunde

10.00 h, Schlehberghütte, Alfeld

Christkindlmarkt

11.00 h, Schloss Oelber, Baddeckenstedt.

Kunsthandwerk-Weíhnachtsmarkt

11.00 h, Bahnhofsplatz, Groß Düngen: Genießen

Sie die schöne Vorweihnachtszeit.

Flugschau

14.00 h, Wisentgehege, Springe: Die letzte

Flugschau in diesem Jahr. www.wisentgehege-springe.de

Zupforchester NaturFreunde

15.00 h, Alten- und Pflegeheim St.Elisabeth,

Bodelschwinghstr.2, Alfeld

Herr Glück und Frau Unglück

15.00 h, TfN, Hildesheim: Ein Theaterstück

nach dem Bilderbuch von Antonie Schneider

und Susanne Straßer. Ab 4 Jahren. www.

tfn-online.de

Gift. Eine Ehegeschichte

16.00 h, TfN, Hildesheim: Schauspiel von Lot

Vekemans. www.tfn-online.de

Weihnachtsgeschichte

17.00 h, Klosterkirche Lippoldsberg: ... von

Hugo Distler, Vertont von der Kantorei und

dem Posaunenchor Lippoldsberg

Soweto Gospel Choir

18.00 h, Theater am Aegi, Hannover. www.

theater-am-aegi.de

Friedenslicht aus Betlehem

18.30 h, St. Petri-Kirche, Röllinghausen:

Mit Pastor Christian Diederichs und dem

Verband Christlicher Pfadfinderinnen und

Pfadfinder (VCP) Alfeld. Musikalische Gestaltung:

Benjamin Müller-Struß

Ganzheitlicher Sehtrainer

Heilpraktiker für Psychotherapie

• Einzelberatung

• Seminare

• Vorträge

Weitere Informationen unter

www.gesundheitspraxis-hollstein.de

oder Tel.: 0 51 81/2 35 76

MONTAG, 17.12.

Heidi

11.15 h, TfN, Hildesheim: Kinderstück ab 5

Jahren von Franziska-Theresa Schütz. www.

tfn-online.de

Die Addams Family

19.30 h, TfN, Hildesheim: Musical. www.

tfn-online.de

DIENSTAG, 18.12.

Heidi

08.45 h + 11.15 h, TfN, Hildesheim: Kinderstück

ab 5 Jahren von Franziska-Theresa

Schütz. www.tfn-online.de

Einbeck Stadtführung

17.00 h, Treffpunkt Altes Rathaus, Einbeck:

Abendliche Stadtführung mit Glühwein, Anmeldung

bei der Tourist-Info 05561- 916 550

Patricia Kelly

20.00 h, Theater am Aegi, Hannover: Blessed

Christmas – Ein Weihnachtskonzert. www.

theater-am-aegi.de

Uli Jon Roth

20.00 h, Capitol, Hannover: 50-Jähriges Bühnenjubiläum.

www.capitol-hannover.de

MITTWOCH, 19.12.

Heidi

08.45 h + 11.15 h, TfN, Hildesheim: Kinderstück

ab 5 Jahren von Franziska-Theresa

Schütz. www.tfn-online.de

Yakari Musical 2

16.30 h, Swiss Life Hall, Hannover: Geheimnis

des Lebens. www.swisslife-hall.de

Ratssitzung Politik live

18.00 h, Weserbergland-Zentrum, Hameln.

www.hameln.de

Weihnachtskonzert

19.30 h, TfN, Hildesheim: Klassisches Konzert.

www.tfn-online.de

Fewjar

20.00 h, Lux, Hannover: Support: Miirtek &

Marti Fischer. www.lux-linden.de

Broken Bone Ballad & EX +

21.30 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim:

Garage, Lo-Fi, Blues, Surf, Post-Punk,

Grunge, Psy. www.kufa.info

DONNERSTAG, 20.12.

Die Addams Family

10.30 h, TfN, Hildesheim: Musical. www.

tfn-online.de

Die Weihnachtsgans Auguste

11.00 h, TfN, Hildesheim: Kinderstück nach

dem Weihnachtsklassiker von Friedrich

Wolf. www.tfn-online.de

Weihnachtscircus Hannover

19.30 h, Schützenplatz Hannover: Original

Chinesischer Nationalcircus

Maybebop

20.00 h, Theater am Aegi, Hannover: Weihnachtsprogramm.

www.theater-am-aegi.de

Disk.O

23.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim:

Von BodyPop bis HustleTechno.

www.kufa.info

FREITAG, 21.12.

Heidi

08.45 h, TfN, Hildesheim: Kinderstück ab 5

Jahren von Franziska-Theresa Schütz. www.

tfn-online.de

Die Weihnachtsgans Auguste

11.00 h, TfN, Hildesheim: Kinderstück nach

dem Weihnachtsklassiker von Friedrich

Wolf. www.tfn-online.de

Weihnachtscircus Hannover

15.30 h + 19.30 h, Schützenplatz Hannover:

Original Chinesischer Nationalcircus

Wir wünschen allen Alfelderinnen und Alfeldern

eine ruhige und besinnliche Adventszeit,

ein fröhliches Weihnachtsfest und für das

neue Jahr 2019 Gesundheit, Glück und viel Erfolg.

Fotos: Veranstalter

Mit herzlichen Grüßen

SPD-Stadtverband und SPD-Ratsfraktion


22 Veranstaltungen im Dezember

16.12. · Wisentgehege · Die letzte Flugschau 21.12. · Capitol · Hannover · Terry Hoax © Jörg Kyas

Die Brücken am Fluss

19.30 h, TfN, Hildesheim: Musical von Jason

Robert Brown und Marsha Norman. www.

tfn-online.de

Im Rudel singen

19.30 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim:

Mit Tobias Sudhoff. Spaß für alle Generationen

– das Kultformat! www.kufa.info

Terry Hoax

20.00 h, Capitol, Hannover, www.capitol-hannover.de

Maybebop

20.00 h, Theater am Aegi, Hannover: Weihnachtsprogramm.

www.theater-am-aegi.de

Konception

23.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim:

Techno. www.kufa.info

SAMSTAG, 22.12.

Die Weihnachtsgans Auguste

15.00 h, TfN, Hildesheim: Kinderstück nach

dem Weihnachtsklassiker von Friedrich

Wolf. www.tfn-online.de

Maybebop

15.00 h + 19.00 h, Theater am Aegi, Hannover:

Weihnachtsprogramm. www.theater-am-aegi.de

Weihnachtscircus Hannover

15.30 h + 19.30 h, Schützenplatz Hannover:

Original Chinesischer Nationalcircus

Heidi

17.00 h, TfN, Hildesheim: Kinderstück ab 5

Jahren von Franziska-Theresa Schütz. www.

tfn-online.de

Unzucht

20.00 h, MusikZentrum, Hannover, www.

musikzentrum-hannover.de

Forever Young

21.00 h, Capitol, Hannover: Deine Party.

www.capitol-hannover.de

Höhle in Love

23.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim:

Techno & Tech House. www.kufa.info

SONNTAG, 23.12.

Wanderung im Hils

9.30 h, Parkplatz Sparkasse/AOK, Alfeld:

Wanderung Von-Langen-Platz – Hilskamm

– Raabeturm und zurück - ca. 14 km, Führung:

Horst Möhle

WIR WÜNSCHEN

SCHÖNE FEIERTAGE

Die Weihnachtsgans Auguste

15.00 h, TfN, Hildesheim: Kinderstück nach

dem Weihnachtsklassiker von Friedrich

Wolf. www.tfn-online.de

Figurentheater 23

15.30 h, Sitzungssaal im Rathaus, Bad Salzdetfurth:

Weihnachten in der Manege, für

Kinder ab 3 Jahren.

Sabine und Christian Wolff

Möbelhaus

Hilsstraße 41a

31073 Delligsen

Telefon (05187) 2186

www.wolff-delligsen.de

Öffnungszeiten

Montags geschlossen

Di–Fr 09.30–13.00 Uhr

15.00–18.00 Uhr

Sa 09.30–13.00 Uhr

und nach Vereinbarung

Weihnachtscircus Hannover

15.30 h + 19.30 h, Schützenplatz Hannover:

Original Chinesischer Nationalcircus

VCP-Weihnachts-Café

16.00 h, Lutherhaus, Alfeld: Gemütlicher

Nachmittag bei Kerzenschein, Kaffee und

Kuchen für Pfadfinderinnen, Pfadfinder,

Eltern und Freunde

VCP-Weihnachtsandacht

18.00 h, St. Elisabeth-Kapelle, Alfeld: Mit

Pastor Michael Kratochwill und dem Verband

Christlicher Pfadfinderinnen und

Pfadfinder (VCP) Alfeld

Die Pantöffelchen

19.30 h, TfN, Hildesheim: Komisch-fantastische

Oper von Pjotr I. Tschaikowsky, Libretto

von Jakow Polonski. www.tfn-online.de

MONTAG, 24.12.

Heiligabend Rocknacht

22.00 h, Checkpoint, Coppengrave

DIENSTAG, 25.12.

Weihnachtscircus Hannover

15.30 h + 19.30 h, Schützenplatz Hannover:

Original Chinesischer Nationalcircus

Auf und davon

18.00 h, TfN, Hildesheim: Komödie von Peter

Yeldham. www.tfn-online.de

Torfrock

20.00 h, Capitol, Hannover: Support: Wohnraumhelden.

www.capitol-hannover.de

Alle Tanzen Weihnachtstanz

22.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim:

House & Techno.

www.kufa.info

MITTWOCH, 26.12.

Heidi

11.00 h, TfN, Hildesheim: Kinderstück ab 5

Jahren von Franziska-Theresa Schütz. www.

tfn-online.de

GBR

Ü

26.01.2019 | 19 - 23 Uhr

Industriestraße 13 31061 | Alfeld (Leine)

Telefon (0 51 81) 90 00 91 | Eintrittskarten 5.-- € nur im Vorverkauf

Wir sorgen für Mobiliät in Ihrem Zuhause.

Treppenlifte

von thyssenkrupp – sicher und

komfortabel für jeden Treppenverlauf.

Benjamin Wagner

Hagentalstraße 5

31073 Kaierde

Tel: 05187 / 1320

info@tischlereiwagner.de


Veranstaltungen im Dezember

23

26.12. · Theater am Aegi · Best of Musical Starnights © Marco Müller 29.12. · Theater am Aegi · Schwanensee © RBI Konzerte

Fotos: Veranstalter

Weihnachtscircus Hannover

15.30 h + 19.30 h, Schützenplatz Hannover:

Original Chinesischer Nationalcircus

Best Of Musical Starnights

18.00 h, Theater am Aegi, Hannover, www.

theater-am-aegi.de

DONNERSTAG, 27.12.

Weihnachtscircus Hannover

15.30 h + 19.30 h, Schützenplatz Hannover:

Original Chinesischer Nationalcircus

Der Nussknacker

19.30 h, Theater am Aegi, Hannover: Bolschoi

Staatsballett Belarus. Musik von Peter

I. Tschaikowsky. www.theater-am-aegi.de

Orpheus

19.30 h, TfN, Hildesheim: ...der die wunderbare

Beständigkeit der Liebe. Oper von

Georg Philipp Telemann. www.tfn-online.de

FREITAG, 28.12.

Weihnachtscircus Hannover

15.30 h + 19.30 h, Schützenplatz Hannover:

Original Chinesischer Nationalcircus

Nacht der Helden

18.30 h, Capitol, Hannover: Mit Heldmaschine,

Stahlmann, Maerzfeld und Apron. www.

capitol-hannover.de

Gift. Eine Ehegeschichte

19.30 h, TfN, Hildesheim: Schauspiel von Lot

Vekemans. www.tfn-online.de

Der Nussknacker

19.30 h, Theater am Aegi, Hannover: Bolschoi

Staatsballett Belarus. Musik von Peter

I. Tschaikowsky. www.theater-am-aegi.de

Liebe Kunden,

zum Jahresende danken wir

Ihnen für Ihr Vertrauen und

Ihre Treue!

Wir wünschen Ihnen zum

Weihnachtsfest besinnliche

Stunden und zum neuen

Jahr Glück und Gesundheit!

Autohaus

SAMSTAG, 29.12.

Seit über 40 Jahre

Ihr Volvo-Partner

in Ihrer Nähe

Jahres- und Gebrauchtwagen

Leasing und Finanzierung

Reparaturen aller Marken

Göttinger Str. 39 · 31028 Gronau, OT Banteln

Tel. (0 51 82) 9 77 40 · www.AutohausHager.de

Weihnachtscircus Hannover

15.30 h + 19.30 h, Schützenplatz Hannover:

Original Chinesischer Nationalcircus

Cryptex

18.00 h, MusikZentrum, Hannover: Dance of

the Strange Folk Festival 2018. www.cryptexmusic.com

Die Pantöffelchen

19.30 h, TfN, Hildesheim: Komisch-fantastische

Oper von Pjotr I. Tschaikowsky, Libretto

von Jakow Polonski. www.tfn-online.de

Schwanensee

19.30 h, Theater am Aegi, Hannover: Bolschoi

Staatsballett Belarus. Musik von Peter

I. Tschaikowsky. www.theater-am-aegi.de

Friends in Concert

19.30 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim:

Mit Stone Vision, Tre‘sor, Amos, Rock-Trio.

www.kufa.info

Voice B.

20.00 h, Saal in Ebelings Gaststätte, Rheden:

20 years of Rock ‚n’ Roll

Forever Young

21.00 h, Capitol, Hannover: Deine Party.

www.capitol-hannover.de

Houseworxxx Vol. 4

23.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim:

House, Tech-House & Minimal. By Randy

Dee. www.kufa.info

SONNTAG, 30.12.

Weihnachtscircus Hannover

15.30 h + 19.30 h, Schützenplatz Hannover:

Original Chinesischer Nationalcircus

Nathan der Weise

16.00 h, TfN, Hildesheim: Schauspiel von

Gotthold Ephraim Lessing.

Schwanensee

19.30 h, Theater am Aegi, Hannover: Bolschoi

Staatsballett Belarus. Musik von Peter

I. Tschaikowsky. www.theater-am-aegi.de

MONTAG, 31.12.

Weihnachtscircus Hannover

15.30 h + 19.30 h, Schützenplatz Hannover:

Original Chinesischer Nationalcircus

Vicky Leandros & Band

17.00 h, NDR Sendesaal Hannover: Das Silvester-Konzert

Die Addams Family

18.30 h + 22.30 h, TfN, Hildesheim: Musical.

www.tfn-online.de

Silversterfeier NaturFreunde

19.00 h, Schlehberghütte, Alfeld: Anmeldung

bis 15.12.18 bei Kerstin Sölter, Tel.

05181 917550

Silvestergala

20.00 h, Rattenfänger-Halle, Hameln.

Forever Young

21.00 h, Capitol, Hannover: Deine Party.

www.capitol-hannover.de

Xess All Areas

22.00 h, Studio und Kulturfabrik Löseke, Hildesheim:

Silvester Xtra Big. www.kufa.info

Samstag, 29.12.2018, 20.00 h, Saal in Ebelings Gaststätte, Rheden

20 years of Rock ‚n’ Roll mit Voice B.

„Zwischen den Jahren“ feiert die Region den Rock ‚n Roll. Voice B. haben

von 1998 bis in die späten 2000er Jahren mit ihrem druckvollen Sound die

Bühnen der Region gerockt.

Nun treffen sich Gerrit Besser (Gitarre/

Gesang), Patrik Neise (Gesang/Gitarre),

Jan Siegfried (Schlagzeug/Gesang)

und Tim Siegfried (Bass/Gesang) wiederum

mit einer einmaligen Revivalshow

ihr 20. Bühnenjubiläum zu feiern.

Der Musik sind die Jungs immer

treu geblieben, u.a. mit dem Betty

Ford Orchestra und ME and the Jokers

haben sie sich in den letzten Jahren fit

gehalten, nur um gut vorbereitet zu

sein für diesen einen Abend, diese eine

Nacht. Freunde und Wegbegleiter, die

wie die Band sonst in alle Lande verstreut

sind, haben sich zum Weihnachten

feiern wieder in der Heimat eingefunden,

die leibliche Schwere nach

Weihnachten lechzt nach Bewegung

und Unterhaltung, entsprechend ist

der 29.12. das perfekte – und letztmögliche

Datum – 20 Jahre Voice B.-Rock

‚n‘ Roll zu feiern. Mit dabei sind die

Sugarbeets aus Nordstemmen, die das

Voice B. Wohnzimmer, den Saal in Ebelings

Gaststätte in Rheden, mit Oldies

und Classic Rock muckelig vorwärmen

werden. Voice B. haben für diesen

Abend in alten Setlisten gekramt und

ausschließlich die Perlen ihres Repertoires

wieder zum Leben erweckt. Von

den Stones über Status Quo, Westernhagen,

Rio Reiser bis hin zu Robbie Williams

ist alles dabei, was die müden

Leiber zum Tanzen bringt.

Der Eintritt ist frei. (red)


24 Veranstaltungen im Januar

01.01. · NDR Sendesaal · Brass Band Berlin

05.01. · TfN · Gift © T.Behind Photographics

DIENSTAG, 01.01.

Brass Band Berlin

17.00 h, NDR Sendesaal, Hannover

DONNERSTAG, 03.01.

Queerbeet Alfeld

19.00 h, Bar „Anna´s alte Liebe“, Alfeld: Les-

BiSchwuler Treff.

Neujahrskonzert

19.30 h, TfN, Hildesheim: TfN-Philharmonie.

www.tfn-online.de

FREITAG, 04.01.

Neujahrskonzert

19.30 h, TfN, Hildesheim: TfN-Philharmonie.

www.tfn-online.de

Neujahrskonzert

20.00 h, Wilhelm-Bendow-Theater, Einbeck

SAMSTAG, 05.01.

Gift. Eine Ehegeschichte

19.30 h, TfN, Hildesheim: Schauspiel von Lot

Vekemans. www.tfn-online.de

Forever Young

21.00 h, Capitol, Hannover: Deine Party.

www.capitol-hannover.de

SONNTAG, 06.01.

Wanderung NaturFreunde

09.00 h, Naturfreundehaus „Schlehberghütte“,

Alfeld: Schlehberg – Reuberg –

Wahrberg – Schlehberghütte – ca. 7 km,

Führung: Horst Möhle

Neujahrsempfang

11.00 h, Schlehberghütte, Alfeld: Bitte um

Anmeldung für Vesper bis 02.01.2019 bei

Gabriele Sievers, Tel. 05181 828558

Jasper in Deadland (Matinee)

11.15 h, TfN, Hildesheim: In entspannter Atmosphäre

stellen Darsteller, Regieteam und

Dramaturgen Stück und Inszenierung vor.

Eintritt frei. www.tfn-online.de

Die unsichtbare Hand

19.30 h, TfN, Hildesheim: Schauspiel von

Ayad Akhtar. www.tfn-online.de

DIENSTAG, 08.01.

Lebenshilfe Disko

16.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim:

Die inklusive Disko tanzt in den Abend.

www.kufa.info

The Nutcracker Reloaded

20.00 h, Theater am Aegi, Hannover: Tchaikovsky

meets Streetdance. www.theater-am-aegi.de

MITTWOCH, 09.01.

Gorm

21.30 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim:

Psychedelic Stonerrock. www.kufa.info

The Nutcracker Reloaded

20.00 h, Theater am Aegi, Hannover: Tchaikovsky

meets Streetdance. www.theater-am-aegi.de

Fröhliche Weihnachten

und ein gesundes neues Jahr!

... wünschen

Klaus Eggers und

Ilse-Marie Jäger-Eggers

Wir haben Weihnachtsferien vom 27.12. bis 31.12.

The Day

20.00 h, Lux, Hannover, www.lux-linden.de

DONNERSTAG, 10.01.

Neujahrskonzert

19.30 h, TfN, Hildesheim: TfN-Philharmonie.

www.tfn-online.de

Ambulante

Pflege

The Nutcracker Reloaded

20.00 h, Theater am Aegi, Hannover: Tchaikovsky

meets Streetdance. www.theater-am-aegi.de

Tages-

Pflege

FREITAG, 11.01.

Baumann & Clausen

19.30 h, Wilhelm-Bendow-Theater, Einbeck

Das Zuhause genießen

„eigenständig, versorgt, zufrieden“

Tagespflege, Pflege und Betreuung, gutes Essen ...

wir sorgen dafür, dass es Ihnen in den eigenen

vier Wänden gut geht – mit Sicherheit

Essen auf

Rädern

Wir wünschen

ein gesegnetes Weihnachtsfest

und ein gesundes Neues Jahr.

HILDESHEIM-ALFELD

www. alfeld.paritaetischer.de

Hilsstraße 43 • 31073 Delligsen • Telefon 0 51 87. 22 07

Möhle Küchenstudio · Hilsstr. 43 · 31073 Delligsen · 05187-2207

Paritätischer Wohlfahrtsverband Hildesheim-Alfeld, Kalandstr. 7, 31061 Alfeld

Tel. 0 51 81 - 84 35-11, Fax 0 51 81- 84 35-20, sozialzentrum.alfeld@paritaetischer.de


Veranstaltungen im Januar

25

08.01. - 13.01. · Theater am Aegi · The Nutcracker Reloaded © Kai Heimberg 09.01. · LUX · The Day © Lumi Lausas

Fotos: Veranstalter

SAMSTAG, 12.01.

Backen mit Natursauerteig

14.30 h, Hof Luna, Freden (Leine): Einführung

und Fortgeschrittenen-Wissen.

The Nutcracker Reloaded

20.00 h, Theater am Aegi, Hannover: Tchaikovsky

meets Streetdance. www.theater-am-aegi.de

Winternacht im Thav

20.30 h, Thav, Hildesheim

Back to the 90s

23.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim:

Party. www.kufa.info

SONNTAG, 13.01.

Backen mit Natursauerteig

09.00 h, Hof Luna, Freden (Leine): Einführung

und Fortgeschrittenen-Wissen.

The Nutcracker Reloaded

15.00 h, Theater am Aegi, Hannover: Tchaikovsky

meets Streetdance. www.theater-am-aegi.de

Neujahrskonzert

16.00 h, TfN, Hildesheim: TfN-Philharmonie.

www.tfn-online.de

Ehrlicher Brothers

18.00 h, Tui Arena, Hannover, www.tui-arena.de

Summer Cem

20.00 h, Capitol Hannover

DIENSTAG, 15.01.

Die unsichtbare Hand

19.30 h, TfN, Hildesheim: Schauspiel von

Ayad Akhtar. www.tfn-online.de

Steiner und Madlaina

20.00 h, Lux, Hannover

Wir wunschen Ihnen

ein frohes Weihnachtsfest

und ein gesundes neues Jahr.

KuFa Kino

20.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim:

Ula Stöckl und Edgar Reitz: Geschichten vom

Kübelkind. www.kufa.info

MITTWOCH, 16.01.

Christlicher Glaube & Altes Testament

16.00 h, Musiksaal der Schulrat-Habermalz-Schule,

Alfeld: Vortrag.

Tim Kamrad

20.00 h, Musikzentrum Hannover

Tao - Drum Heart

20.00 h, Theater am Aegi, Hannover

Monomaster & Father Nuke

21.30 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim:

Post Rock & Nuke Rock. www.kufa.info

Tel. (05185) 9577607 · www.pook-ofenbau.de

Meisterbetrieb

Kachelofen- und Kaminbau

Schauraum:

Töpferstr. 15a

31089 Duingen

Mi und Fr: 16 – 18 Uhr

und nach Vereinbarung

Fachhändle r

DONNERSTAG, 17.01.

Peterson und Findus

11.00 h, TfN, Hildesheim: Kinderstück nach

Sven Nordqvist. www.tfn-online.de

Poetry Slam

20.00 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim:

Hildesheim-Slam: Das Original. www.kufa.

info

FREITAG, 18.01.

Peterson und Findus

11.00 h, TfN, Hildesheim: Kinderstück nach

Sven Nordqvist. www.tfn-online.de

Amorphes & Soilwork

19.00 h, Capitol, Hannover: Support: Jinjer,

Nailed To Obscurity. www.capitol-hannover.de

Die Hochzeit des Figaro

19.30 h, TfN, Hildesheim: Deutsches Singspiel

von Wolfgang Amadeus Mozart. www.

tfn-online.de

Nicole Jäger

20.00 h, Pavillon, Hannover: Nicht direkt

perfekt. www.capitol-hannover.de

SAMSTAG, 19.01.

Stressfreies Sehen

14.00 h, Praxis Sandra Szameit, Am Hörsumer

Tor 24 in Alfeld: Sehtraining zum Ausgleich

bei Bildschirmarbeit. Anmeldung bis

zum 12.01.2019 unter 05181/23576 oder

bhollstein@t-online.de

Peterson und Findus

15.00 h, TfN, Hildesheim: Kinderstück nach

Sven Nordqvist. www.tfn-online.de

Jasper in Deadland

19.00 h, TfN, Hildesheim: Musical. www.

tfn-online.de

Brass Band Berlin

20.00 h, Aula im Schulzentrum, Seesen

Samstag, 19. Januar 2019, 20.00 h, Aula im Schulzentrum Seesen

Brass Band Berlin

NeujahrsSpaß mit Klassik- und Swing Hits

Seit 1989, als Thomas Hoffmann die

Idee zur Gründung der BRASS BAND

BERLIN hatte, begeistert diese Formation

immer wieder nach dem Motto:

„ Classic, Jazz & Comedy“ - "Musik

mit Witz, Charme & Frack". Was das

pfiffige Ensemble bei ihren Konzerten

bietet, ist kein klassisches Konzert

im herkömmlichen Sinne, sondern

eine virtuose Mischung aus Musik,

Show und Slapstick. Von Bach bis zu

den Beatles sorgen die adretten Bläsersolisten

beim Publikum für gute

Laune und Heiterkeit in den Konzertsälen.

Erfinder und Leiter der BRASS

BAND BERLIN ist Thomas Hofmann -

Percussionist, Sänger, Erzkomödiant

und unterhaltsamer Moderator. Er leitet

die BRASS BAND BERLIN seit nunmehr

20 Jahren.

Musikalische Perfektion ist dabei für

die 11 TOP-Musiker - alle in Diensten

der großen Berliner Orchester- ein

Markenzeichen. (red)

Die SIEBEN: verlost 1 x 2 Tickets für das Konzert

am 19. Januar 2019von Brass Band Berlin. Bitte

eine Postkarte mit Namen, Telefonnummer

und Stichwort „Brass Band Berlin” versehen

und unserer Redaktion bis zum 7. Januar 2019

zusenden.

Gewinn-Aktion

Unter allen Einsendungen entscheidet das Los.

Viel Glück! Ihre SIEBEN: regional


26 Veranstaltungen im Januar

09.01. · Kulturfabrik Löseke · Gorm 16.01. · Musikzentrum Hannover · Tim Kamrad © MoritzMaibaum

Paulette Oma zieht durch

20.00 h, Wilhelm-Bendow-Theater, Einbeck

SONNTAG, 20.01.

Wanderung im Hagental

09.00 h, Parkplatz Sparkasse/AOK, Alfeld:

Wanderung im Hagental bei Kaierde – ca. 8

km, Führung: Horst Möhle

Dornröschen

15.00 h, Theater am Aegi, Hannover: St.

Petersburg Festival Ballet. www.theater-am-aegi.de

Peterson und Findus

15.00 h, TfN, Hildesheim: Kinderstück nach

Sven Nordqvist. www.tfn-online.de

Kammerkonzert

15.00 h, TfN, Hildesheim: Mit Brigitta Brugger

(Flöte), Ya-Hee Yoon (Violoncello), Natia

Janikashvili (Klavier), Christian Brugger

(Klarinette). www.tfn-online.de

The Chambers

17.00 h, Fagus-Werk, Alfeld: Die Virtuosen

aus Köln. www.fagus-werk.com

Auf und davon

19.00 h, TfN, Hildesheim: Komödie von Peter

Yeldham. www.tfn-online.de

Methodisch inkorrekt

19.00 h, Pavillon, Hannover: Die Rockstars der

Wissenschaft. www.pavillon-hannover.de

Schwanensee

19.30 h, Theater am Aegi, Hannover: St.

Petersburg Festival Ballet. www.theater-am-aegi.de

Laura Carbone

20.00 h, Lux, Hannover, www.lux-linden.de

MONTAG, 21.01.

Sehtreff

19.00 h, Naturheilpraxis am Theater,

Theaterstr. 3a, Hildesheim: Anmeldung bis

19.01.2019 unter 05181/23576 oder bhollstein@t-online.de

Jasper in Deadland

19.30 h, TfN, Hildesheim: Musical. www.

tfn-online.de

DIENSTAG, 22.01.

Die Fantastischen Vier

19.00 h, Tui Arena, Hannover

Alison Moyet

20.00 h, Capitol, Hannover

MITTWOCH, 23.01.

Die Pantöffelchen

19.30 h, TfN, Hildesheim: Komisch-fantastische

Oper von Pjotr I. Tschaikowsky, Libretto

von Jakow Polonski. www.tfn-online.de

Die Addams Family

20.00 h, Theatersaal, Gronau: Musical.

www.tfn-online.de

Der kleine Prinz

20.00 h, Theater am Aegi, Hannover: Das

Musical von Deborah Sasson und Jochen

Sautter. www.theater-am-aegi.de

Monster Magnet

20.00 h, Capitol, Hannover, www.capitol-hannover.de

Matija

20.00 h, Lux, Hannover, www.lux-linden.de

Monats-Essen

Herzlichen Dank

für die Unterstützung in 2018

Wir wünschen allen Fans, Freundinnen und

Freunden der Alten Molkerei Kaierde

eine besinnliche Adventszeit

ein schönes Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch!

Unser kulinarischer Freitag

startet wieder am 1. Februar 2019.

Bis dahin freuen wir uns

auf Ihren Besuch an den Adventswochenenden!

Ihr Team von der Alten Molkerei!

Unsere Öffnungszeiten:

mittwochs ab 19 Uhr, samstags 14 bis 17 Uhr und sonntags 14 bis 18 Uhr

Am Riefenberg 1 · 31073 Delligsen · Tel. 05187-3033446

www.altemolkerei-kaierde.de · willkommen@altemolkerei-kaierde.de

Sicherheit im eigenen Heim!

HAUSNOTRUF - DIENST

Senioren-Akademie Alfeld e.V.

Wir sind seit 1995 für Sie da

und jetzt für nur 18,36 € monatlich !

mit Pflegestufe natürlich für 0,00 €

Ihre ehrenamtlichen Ansprechpartner in den Bereichen:

Alfeld / Lamspringe sowie

Delligsen Grünenplan: Wolfgang Klingebiel Tel. 05181 / 69 52

Gronau / Elze: Heinz-Ulrich Reith Tel. 05068 / 14 72

Marienhagen / Duingen: Barbara Krumfuß Tel. 05185 / 63 82

28

Installation kostenlos !


Veranstaltungen im Januar

27

PERSPEKTIVE

SCHMUCKGALERIE

24.01. · Swiss Life Hall · Alligatoah 30.01. · Lux · Rhonda © Walter Schnabel

Die Postpunk

21.30 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim:

Konzert. www.kufa.info

Ganzheitlicher Sehtrainer

Heilpraktiker für Psychotherapie

• Einzelberatung

• Seminare

• Vorträge

Weitere Informationen unter

www.gesundheitspraxis-hollstein.de

oder Tel.: 0 51 81/2 35 76

DONNERSTAG, 24.01.

Schãhnãme

09.00 h + 11.00 h, TfN, Hildesheim: Theaterstück

rür Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene.

www.tfn-online.de

Die unsichtbare Hand

19.30 h, TfN, Hildesheim: Schauspiel von

Ayad Akhtar. www.tfn-online.de

Alligatoah

19.30 h, Swiss Life Hall, Hannover

Sinatra & Friends

20.00 h, Theater am Aegi, Hannover

Charles Esten

20.00 h, Capitol, Hannover: Special Guest:

Roads & Shoes. www.capitol-hannover.de

Sinfoniekonzert

19.00 h, TfN, Hildesheim: Antonia Radneva

- Sopran, Florian Ziemen - Dirigent. www.

tfn-online.de

DIENSTAG, 29.01.

Café ALZ

15.00 h, Lutherhaus, Alfeld: Kaffee und Kuchen

sowie Tanzen nach vertrauten Melodien

und Singen.

Lejana

20.00 h, Lux, Hannover, www.lux-linden.de

MITTWOCH, 30.01.

Politische Karikaturen

16.00 h, Musiksaal der Schulrat-Habermalz-Schule,

Alfeld

Rhonda

20.00 h, Lux, Hannover, www.lux-linden.de

Shot Dog & Massentrent

21.30 h, Kulturfabrik Löseke, Hildesheim:

Kurt Russel-Core & Rock. www.kufa.info

DONNERSTAG, 31.01.

Heute erscheint die neue Ausgabe

Rock the Ballet

20.00 h, Theater am Aegi, Hannover, www.

theater-am-aegi.de

Jan Böhmermann

20.00 h, Swiss Life Hall, Hannover: und das

Rundfunk Tanzorchester Ehrenfeld auf großer

Wiederaufbautour durch Europa. www.

swisslife-hall.de

Alfeld

Meine Stadt

Zu dem bekannten

„Alfeld-Ring“ gibt es

nun die neue Kollektion

Schlüsselring

und Talisman

mit den klassischen

Wahrzeichen unserer Stadt.

295,-

295,-

185,-

Gefertigt 925/ 000

Sterling-Silber

FREITAG, 25.01.

Eddi Hüneke

20.00 h, Capitol, Hannover

SAMSTAG, 26.01.

Auf und davon

19.30 h, TfN, Hildesheim: Komödie von Peter

Yeldham. www.tfn-online.de

Das Phantom der Oper

20.00 h, Theater am Aegi, Hannover, www.

theater-am-aegi.de

Jeder gesunde Mensch zwischen 17 und 55 Jahren kann zum Hoffnungsträger

werden – durch die Registrierung als freiwilliger Stammzellen­Spender!

DIE TYPISIERUNGSAKTION (Speichelentnahme) findet an folgendem

Termin statt:

Schmiedetorstr. 57 in 31008 Elze

185,-

175,-

Fotos: Veranstalter

SONNTAG, 27.01.

Sonntags-Treff NaturFreunde

10.00 h, Schlehberghütte, Alfeld

Spenden Sie bis zum 31.12.2018 in Alfeld oder Elze 35 € für die

deutsche Stammzellspenderdatei DSD.

Wir schenken Ihnen einen 4 Wochentrainingsgutschein für mehr

Energie und Vitalität.

Verschenken Sie diesen an einen Menschen, der Ihnen am Herzen

liegt oder nutzen Sie diesen selbst.

Rainer Herrmann

Goldschmiedemeister

Gestalter für Schmuck

Baustr. 66 · 31785 Hameln

Tel. Alfeld 05181/24446

www.perspektive-schmuck.de


28

Spiele & Gesellschaft

Grafiker und Lachyoga-Trainerin entwickeln Gesellschaftsspiel

Hildesheimer entwickeln

erstes Lachyoga-Spiel

„Lachen ist die beste Medizin!“ Das ist nicht nur eine Volksweisheit,

sondern wurde auch in verschiedenen Untersuchungen wissenschaftlich

belegt. Beim Lachyoga werden Lachübungen mit Yoga-Atemtechniken

kombiniert. Mit Lachyogaübungen kann man lachen, selbst wenn einem

gar nicht danach zumute ist oder man im Alltag kaum etwas zu lachen hat.

„Entscheidend dabei ist, dass unser

Körper nicht unterscheiden kann, ob

man einen Grund zum Lachen hat,

z.B. ein Witz, oder ob man bei Lachyogaübungen

lacht. Der gesundheitliche

Nutzen für Körper und Psyche ist

der gleiche,“ betont Lachyoga-Trainerin

Melanie Remmers.

Lachen ist für den Körper Schwerstarbeit:

Das Herz schlägt schneller, der

Blutdruck steigt, mehr als 100 Muskeln

von der Gesichts- bis zur Atemmuskulatur

sind beteiligt. Dadurch

atmet man tiefer ein als sonst. Die

positiven Folgen sind verblüffend:

Lachen entspannt, sorgt für Stressabbau,

gibt mehr Energie für den Alltag

und steigert die Lebensfreude.

war dabei, Lachyogaübungen in ein

aktionsreiches Gesellschaftsspiel einzubinden,

das auch ohne Vorkenntnisse

gespielt werden kann“, sagt

Gebhard. Doch von der Idee bis zur

Fertigstellung des Spiels war es noch

ein langer Weg.

„Das Spielprinzip stand schnell fest“,

so Gebhard, „Jeder Spieler erhält zu

Beginn eine bestimmte Anzahl Ballaststeine

und wer zuerst seinen Ballast

abgeworfen hat, gewinnt.“ „Daraus

ergab sich auch der Name des

Spiels: Lach Dich frei!“, ergänzt Remmers.

Danach wurden Aktionskarten

sowie Lachyogakarten für Einzel- und

Gruppenübungen entwickelt und

zunächst in unterschiedlichen Gruppenzusammensetzungen

auf Spieltauglichkeit

getestet. Bevor das Spiel

schließlich in die Produktion gehen

konnte, erfolgte in der Werbeagentur

noch die Gestaltung eines ansprechenden

Designs. (red)

Die SIEBEN: verlost 1 x das

Spiel „Lach dich frei!“

Gewinn-Aktion

Bitte eine Postkarte mit Namen, Telefonnummer

und Stichwort „Lach dich frei!”

versehen und unserer Redaktion bis zum

20. Dezember 2018 zusenden.

Unter allen Einsendungen entscheidet das

Los. Viel Glück!

Ihre SIEBEN: regional

„Lachyoga kann uns helfen, das

Leben positiver zu sehen“, sagt Remmers

und zitiert dann Karl Valentin:

„Ich freue mich, wenn es regnet.

Denn wenn ich mich nicht freue, regnet

es auch.“ Diese humoristische

Weisheit macht deutlich, dass man

manche Dinge im Leben nicht ändern

kann – wohl aber die Einstellung zu

diesen Dingen.

Das Spiel Lach dich frei! ist für 3-10

Personen, empfohlenes Alter ab 10

Jahren, und kann auf der Internetseite

www.g-lacht.de bestellt werden.

Nach dem Besuch eines Lachyoga-Trainings

entstand bei German

Gebhard, Grafiker und Inhaber einer

Werbeagentur, die Idee gemeinsam

mit Melanie Remmers ein Spiel zu

entwickeln. „Die Grundvorstellung

Baumpflege/-fällungen • Verkehrssicherungsmaßnahmen • Gutachten

Till Jaschinski bedankt sich

für die gute Zusammenarbeit

und wünscht ein gesundes,

erfolgreiches Jahr 2019.

Hauptstraße 41 • 31061 Alfeld (Leine) • Telefon (05181) 2 56 01

Mobil (0163) 971 35 22 • Web: baumpflege-jaschinski.de

Heizung - Sanitär - Elektro

Herzlichen Dank für die angenehme

Zusammenarbeit im vergangenen Jahr.

Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachten

und viel Glück und Erfolg im neuen Jahr.

Hauptstr. 11 · Alfeld · (05181) 3106 · balbach.heizung@t-online.de


Fitness

29

Fotos: Veranstalter

WORKOUT Med. Alfeld Industriestr. 2B

05181 - 82 68 88 www.fitness-alfeld.de

WORKOUT Med. Elze Schmiedetorstr. 57

05068 - 93 21 80 www.fitness-elze.de

Erhältlich bis 31. Dez. 2018


30

Geschichte

Anzeige

Vortragsreihe zur Geschichte des Ortes

1000 Jahre Wrisbergholzen

In historischen Dokumenten ist zu lesen, dass Dorf und Kirche 1019 n. Chr.

dem Michaelis Kloster zu Hildesheim lehnspflichtig waren und Bischof

Godehard kurze Zeit später begann, ein Kloster in „Holthusen“ zu bauen.

Jahreszahl und Ereignis sind Anlass

genug, sich 1000 Jahre später intensiver

mit einzelnen Aspekten der Entstehung

und Entwicklung des Dorfes

zu beschäftigen und Erkenntnisse mit

weiteren Interessierten zu teilen.

Wer also mehr über den geschichtsträchtigen

Ort Wrisbergholzen erfahren

möchte, ist herzlich dazu eingeladen,

an fünf Sonntagnachmittagen

im Jahr 2019 zu den Vorträgen „1000

Jahre Wrisbergholzen“ zu kommen.

13. Januar 2019, 16.00 Uhr

„Rekonstruktion der Gründung von

Wrisbergholzen“, Heinz-Erhard Bade

10. März 2019, 16.00 Uhr

„Die Wrisbergs“, Karsten Meyer

19. Mai 2019, 16.00 Uhr

„Die Entwicklung des Bürgertums

und die Lebensweise der Dorfgemeinschaft

in Wrisbergholzen“, Hiltrud

Seibt

31. Mai 2019, 16.00 Uhr

„Hagelfeier in Wrisbergholzen“,

Heinz-Erhard Bade

15. September 2019, 16.00 Uhr

„Kirche und Schule in Wrisbergholzen“,

Frigga Herzke

Alle Vorträge mit anschließender Diskussion

und kleinem Imbiss finden in

der St. Martin-Kirche in Wrisbergholzen

statt.

Der Besuch der Vorträge ist kostenfrei.

Spenden zur Unterstützung der

Veranstaltungsreihe sind möglich und

werden gerne entgegengenommen.

(red)

Bei Fragen zur Veranstaltungsreihe

wenden Sie sich bitte an:

Heinz-Erhard Bade

Telefon-Nr.: 05065-486

erhard.bade@gmail.com

Schöne Geschenkidee zu Weihnachten

Schlüsselring und Talisman

Zu dem bekannten „Alfeld-Ring“ gibt es nun aus der Kollektion „Alfeld

Meine Stadt“, die neuen handgefertigten Schlüsselringe. Der Alfelder

Goldschmied Rainer Herrmann mit der Schmuckgalerie in Hameln, ist

seiner Heimat eng verbunden.

Anzeige

Auf der AIM präsentierte er erstmalig

die neue Kollektion mit den silbernen

Schlüsselringen. Neben dem praktischen

Aspekt die Schlüssel zu tragen,

kann dieser Anhänger ebenfalls ein

Talisman oder Handschmeichler sein.

„Es ist eine schöne Möglichkeit, seine

Verbundenheit zu zeigen und immer

einen persönlichen Glücksbringer

dabei zu haben“, meint Herrmann.

Wie bereits auf dem Stadt-Ring- Alfeld

sind auch auf den Schlüsselanhängern

die klassischen Wahrzeichen:

Rathaus, Fagus-Werk, St. Nicolai-Kirche,

Lateinschule, Planetenhaus, St.

Elisabeth, Fillerturm und die Sieben

Berge abgebildet. Diese exklusive

Geschenkidee ist komplett aus 925

Sterling-Silber gefertigt und in zwei

Ausführungen, in silberweiß oder

eingeschwärzt (oxydiert) erhältlich.

Ein weiteres Modell gibt es mit dem

„Blauen Stein“- es ist ein natürlicher

Saphir (im Cabochon Schliff) der in

einer Fassung in 900 Gelbgold strahlt.

Mit einer individuellen Gravur wird

aus jedem Anhänger ein persönliches

Schmuckstück und somit ein wirkliches

Unikat. (red)

Erhältlich bei:

Rainer Herrmann,

Alfeld Tel. 05181 - 24446

Perspektive Schmuckgalerie

Hameln Tel. 05151 - 24858

GmbH

Nutzen Sie jetzt

unseren Inspektionsservice

für Fahrräder, Motor- und

Gartengeräte

ab29. 39

90* €

denn im Frühjahr kommen sie alle!

*Dieses Angebot gilt bis zum 15.12.2018

Meisterbetrieb seit 1990

Fahrräder,Forst- und Gartentechnik

Beratung, Verkauf,Reparatur

Unser Onlineshop ist 24h für Sie geöffnet

www.Beining-Gartentechnik.de

Dunser Straße 30 · 31036 Eime im Leinebergland ·Tel. 05182- 96 02 40

www.beining.de · www.beining-gartentechnik.de

Karsten Lange und sein

Ofenbau-Team wünschen ein

besinnliches Weihnachtsfest

und ein gesundes Neues Jahr!

kamine - kachelöfen - kaminöfen

31084 Freden Tel. 05184-8094

www.ofenbau-lange.de


Anzeige

„Auf dem Weg in die Königsklasse des Wanderns“

Erfolgreich zu Fuß unterwegs

Die touristische Zielvorstellung der Region Leinebergland ist ganz klar:

Qualitätsregion Wanderbares Deutschland zu werden ist das Herzstück des im

August dieses Jahres verabschiedeten Tourismuskonzeptes.

Das Leinebergland bietet neben wunderschönen naturräumlichen Gegebenheiten

viele verborgene Schätze und somit eine Menge Potenzial, um eine attraktive

touristische Destination für Wanderer und Naturliebhaber zu werden.

Region 31

Um gemeinsam loszumarschieren

waren am Mittwoch, 21. November

2018, Interessierte ins Kloster Lamspringe

eingeladen.

Liane Jordan vom Deutschen Wanderverband

e.V. informierte zum

Thema ,,Qualitätsregion Wanderbares

Deutschland“. Professor Dr.

Heinz-Dieter Quack von der Ostfalia

Hochschule Salzgitter erläuterte,

was diese Zertifizierung für das

Leinebergland bedeutet.

Rund 40 Millionen Menschen wandern

in Deutschland und unternehmen

dabei rund 370 Millionen Tageswanderungen

im Jahr. In den Orten,

die die Wanderer besuchen, geben

sie jährlich knapp 7,5 Milliarden Euro

aus. Damit bietet dieser Markt gerade

für ländliche Räume ein enormes Entwicklungspotenzial.

„Von diesem Potential werden besonders

Regionen profitieren, die ihre

Angebote auf die Bedürfnisse der

aktiven Menschen abstimmen", so

Quack. „Diese Gruppen werden künftig

insbesondere Regionen aufsuchen,

in denen Wege, Ausschilderungen,

Gastgeber aber auch die Tourist-Information

höchsten Standards

entsprechen und die Verkehrsanbindung

geregelt ist. Dabei müssen

möglichst viele Zielgruppen angesprochen

werden. Es gibt nicht mehr

den klassischen Wanderer. Mittlerweile

sind Familien, Einzelpersonen

und Gruppen verschiedenen Alters

unterwegs."

„Wenn die Touristen dann hier sind,

müssen Sie dafür sorgen, dass sie

auch Geld hierlassen“, fuhr er fort.

Zwar hätten fast alle Wanderer für

gewöhnlich Proviant bei sich, würden

diesen jedoch gern gegen ein Essen

in einer guten Gaststätte eintauschen.

Das Angebot müsse nur vorhanden

sein.

Um die Zertifizierung des Deutschen

Wanderverbands zur Qualitätsregion

zu bekommen, steht den Akteuren

im Leinebergland ein langer Weg mit

vielen Meilensteinen bevor.

„Die Qualifizierung können wir innerhalb

der nächsten zwei Jahre erreichen",

ist sich Regionalmanagerin

Marlies Bahrenberg sicher.

Jetzt gilt es, alle regionalen Akteure

über Arbeitskreise und die Teilnahme

an Veranstaltungen mit in den Prozess

zu integrieren, um die Entwicklung

gemeinsam zu gestalten. (gw)

Um als Qualitätsregion Wanderbares Deutschland

zertifiziert zu werden, müssen bestimmte

Voraussetzungen erfüllt sein:

Eine Qualitätsregion Wanderbares Deutschland

hat sich in der Wanderwegeinfrastruktur, der

Beherbergung und dem Service für das Wandern

verschrieben. Sie ermöglicht mindestens fünf

Tage abwechslungsreichen Wanderurlaub und

wird vom Gast als abgeschlossene Region wahrgenommen

und vermarktet sich als solche.

Eine nachhaltige Pflege des wandertouristischen

Angebots wird mit Partnern sichergestellt, die

im Bereich Wandern strukturiert zusammenarbeiten.

(zB. Großschutzgebiete, Wandervereine,

Tourismusverantwortliche, Naturschutz etc.),

Die Region tritt organisatorisch als Einheit auf.

Eine Wanderregion kann auch ein klar abgegrenztes,

in sich selbstständiges Teilgebiet einer

großen touristischen Oberregion sein. Vor einer

Zertifizierung muss dies dann mit der Oberregion

abgestimmt sein.

www.wanderbares-deutschland.de

www.region-leinebergland.de

Anzeige

Sie brauchen noch was Scharfes zum Fest?

Late-Knife-Shopping und

Klingenputzen beim Tischlermeister

Ein individuelles Geschenk, vielleicht sogar selbst gemacht, eines das

den Beschenkten immer an den Schenkenden erinnert? Handgefertigte

Messergriffe aus Holz mit Klinge nach Wahl sind ein solches Geschenk und

zieren Hobbykochs Werkstatt oder Waidmanns Gürtel.

Fotos: Veranstalter

Ob Brot-, Jagd- oder Universalmesser:

Eine große Auswahl der hölzernen

Unikate hält Stefan Schneider in seinem

Geschäft Winde 5 in Alfeld nicht

nur für Männer bereit. Der Tischlermeister

lädt zum Schauen, Informieren

und Kaufen am Freitag, 14. Dezember,

in der Zeit von 17 bis 20 Uhr zum

Late-Knife-Shopping ein. Zusätzlich

gibt es dazu passend Hirnholzbretter

als perfekte Schneidunterlage, für

Hobbyhandwerker einen Gutschein,

damit diese ihren ganz eigenen Messergriff

während eines Messerbaukurses

selbst herstellen können und

vieles Schöne und Nützliche mehr.

Wer fündig wird und möchte, der

bekommt alles noch schön verpackt,

stöbert bei Getränken und Knabbereien

einfach weiter und kann Weihnachten

ganz entspannt entgegensehen.

„Jeder Mensch

sollte seinen

richtigen Platz

finden. Ich

habe ihn in

meiner Tischlerei

gefunden.

Hier kann ich das Handwerk und meine

Kreativität verbinden, um daraus

etwas Einzigartiges entstehen zu lassen.“

Tischlermeister Stefan Schneider

präsentiert seine Holz-Kollektion

in den Ausstellungsräumen Winde 5

in Alfeld.

Die Varianten sind vielfältig: Die Holzart

und ihre jeweilige Maserung kombiniert

mit der für den Zweck des Nutzers

passenden Klinge verleihen den

Messern ihre Einzigartigkeit. (sr)

Weitere Informationen gibt es

bei Stefan Schneider telefonisch

unter 0171 9958 449

und auf der Internetseite www.

tischlerei-stefan-schneider.de.


32 Jugend

Freitag, 28.12.2018, 20.00 h, Alfeld-Rockt-Café, Alfeld (ausverkauft!)

Alfeld Rockt: Jahresabschlusskonzert

Der Stadtjugendring Alfeld e.V. sowie die Jugendpflege Alfeld freuen sich

auf das Jahresabschlusskonzert mit der ALEX MOFA GANG. „Das Konzert

war bereits ausverkauft, bevor es Lebkuchen im Supermarkt zu kaufen

gab", freut sich Sebastian Fricke (2. Vorsitzender des Stadtjugendrings).

Das Konzert ist nicht nur das Abschlusskonzert

für das Konzertjahr 2018 der

ALEX MOFA GANG, sondern bildet

auch für den Stadtjugendring und die

Jugendpflege den Abschluss eines

erfolgreichen Veranstaltungsjahres im

Alfeld-Rockt-Café.

„Wir können stolz auf ein tolles Veranstaltungsprogramm

zurückblicken,

welches vor allem durch das ehrenamtliche

Engagement des Stadtjugendrings

auf die Beine zu stellen war.

Nur gemeinsam ist ein solches Programm

zu bewerkstelligen, für solche

Veranstaltungen ist viel Manpower

und vor allem auch das technische

Know How des ehrenamtlichen

Alfeld-Rockt-Teams gefragt“ erklärt

Jugendpflegerin Jennifer Holzgreve

die Zusammenarbeit zwischen hauptund

ehrenamtlicher Jugendarbeit. Das

Alfeld-Rockt-Café bietet mittlerweile

ein vielfältiges Bildungs- und Kulturprogramm

für Kinder, Jugendliche

und Erwachsene an. Mehr als 800 Gäste

besuchten 2018 die monatlich stattfindenden

Rock-Konzerte, um die 500

Teenager tanzten zum letzten Schultag

in die jeweiligen Ferien sowie rund

100 Gäste besuchten die Comedy-Veranstaltung,

die erstmals im Alfeld-

Rockt-Café stattgefunden hat.

Der Stadtjugendring hat weit mehr

als 100 ehrenamtliche Arbeitsstunden

in bauliche Maßnahmen des Alfeld

Rockt Cafés investiert und hat somit

beispielsweise Podeste entfernt, um

„Stolperfallen" im Veranstaltungsraum

zu beseitigen und Sperrmüll entsorgt.

Auch die Betreuung der Alfeld

Rockt Technik, die digitale Infrastruktur

sowie die Besetzung der Theke und

der Kasse werden über das ehrenamtliche

Personal gestemmt. „All diese

erbrachte gemeinnützige Arbeit sollte

am Ende des Jahres auch gebührend

gefeiert werden. Da freuen wir

uns natürlich besonders, dass eine der

SJR-Familie sehr nahestehende Band

dieses tolle Veranstaltungsjahr für uns

abrundet“, freut sich Richard Henkenjohann

(Sprecher des Organisationskomitees

des Stadtjugendrings). Denn

ein Teil der Alex Mofa Gang ist musikalisch

schon immer in Alfeld beheimatet

gewesen und man kennt sie noch

aus anderen Band-Konstellationen

wie Generation Fuck und Alive At Last.

Die Alex Mofa Gang war in den letzten

3 Jahren ununterbrochen unterwegs.

Rund 200 Konzerte führten sie

quer durch Europa und sogar nach

Südamerika. Sie haben zwei Alben veröffentlicht,

durften großartige Bands

supporten (u.a. Jennifer Rostock, Guano

Apes, La Vela Puerca, Betontod,

Massendefekt, Frank Turner) und zwei

eigene Touren spielen. Bevor sie sich

nun dem dritten Album widmen, wollen

sie sich eine kurze Verschnaufpause

gönnen – einmal tief durchatmen,

um dann wieder mit Vollgas und neuem

Album loszulegen. Vorher will die

Alex Mofa Gang aber noch eine Vorsilvester-Jahresabschluss-Sause

feiern,

ein exklusives Clubkonzert, bevor sich

die Musiker bis zum Sommer 2019 von

der Bühne verabschieden, um ihr neues

Album zu produzieren.

„Es gibt keinen Ort, der für so ein

besonderes Konzert passender und

würdiger erscheint, als eben dort,

wo wir unsere erste Probe hatten, wo

unsere Herberge zwischen den Konzerten

und unser Demo-Studio ist …

in Alfeld. Die heimliche Schaltzentrale

der Gang“, erklärt Schlagzeuger

Michael Breuninger die Wahl des

Ortes für ihr Abschlusskonzert. Laut

soll es werden, heiß und stickig! Dabei

wird die Gang von fantastischen Gästen

unterstützt: Brett aus Hamburg

und Oile Lachpansen aus Dresden.

Es darf sich auf ein langes, langes Set

quer durch die ersten beiden Mofa-Alben

und eine endlose Aftershow-Party

gefreut werden!

www.alfeld-rockt.de

www.sjralfeld.de

Freitag, 25.01.2019, 20.00 h, Alfeld-Rockt-Café am Alfelder Bahnhof

The Tips, Sidewalk Surfers

und Matthew Graye

Der Stadtjugendring und die Jugendpflege Alfeld eröffnen das neue Konzertjahr

mit einer geballten Ladung aus Punk & Reggae.

THE TIPS – ein Punk 'n' Reggae Trio,

das nicht umsonst bei Longbeachrecords

zu Hause ist, trägt kalifornische

Vibes nach Europa. Seit 2017 in

Optimalbesetzung kloppen die Jungs

ordentlich Kilometer und touren mit

Gleichgesinnten wie „Sondaschule “,

„Less than Jake “ und „Rogers“ durch

die Metropolen. Eine „The Tips“-Show

darf sich zurecht so nennen, was

nicht zuletzt an der souveränen Performance

liegt, sondern besonders

am Wunsch, es für sich und für alle zu

einem Spektakel werden zu lassen:

„Wofür machen wir das sonst?!“ Nicht

weniger als über 160 Live-Shows in

den vergangenen drei Jahren zeugen

davon wie frenetisch ihr Genre-Mix

aufgenommen wird:

„Die außergewöhnliche Spielart ist

für deutsche Bandverhältnisse schon

etwas besonderes und die neu formierte

Band läutet mit Kreativität

und Spielfreude ein neues Level ein,

auf einem hohen Niveau angesiedelt

und überzeugt mit Ideenreichtum,

Abwechslung und ein Gespür für zeitlos

gute Musik.“ (Underground fanzine)

Wer mit den Dudes Ananas trinken

und seine Skills auf dem Surfboard

beim Crowdsurfen unter Beweis stellen

will, wird im Alfeld Rockt Café die

Chance dazu bekommen!

Mit von der Partie sind an diesem

Abend SIDEWALK SURFERS aus

Saarbrücken, die mit dem richtigen

Händchen Skatepunk mit ein paar

klassischen Zutaten wie Reggae Vifes,

Off-Beat Verse und schnellen mitreißenden

Fragmenten erwischen und

so das Tanzbein zum Zucken bringen.

MATTHEW GRAYE aus Hildesheim

werden den Abend mit einer ordentlichen

Portion Pop-Punk mit Ska-Appeal

eröffnen. Matthew Graye ist

Tanzmusik, die einfach glücklich

macht. (red)

Tickets gibt es ab sofort online unter www.alfeld-rockt.de

oder im Bürgeramt der Stadt Alfeld

(Leine). VVK 8 Euro, AK 10 Euro

Weitere Infos unter www.alfeld-rockt.de


Verlosung

33

Samstag, 2. Februar 2019, 20.00 h, Delligser Festsaal

Tenöre4You

Toni Di Napoli & Pietro Pato, einem großen Publikum bereits bekannt

aus Funk und Fernsehen, präsentieren in ihrem Konzert die perfekte

Pop-Klassik Mischung mit grandiosem, erstklassigem Live-Gesang in

italienischem Gesangsstil.

Ein atemberaubendes Erlebnis mit

den berühmtesten, legendären Welthits

aus Pop, Klassik, Musical & Filmmusik

wie: Caruso, Titanic, Volare,

Marina, My Way, Buona Sera Signorina,

You raise me up, Der Pate, Nessun

Dorma, The Cats, Phantom der Oper,

Time to say goodbye und viele mehr.

Zwei Stimmwunder die Herzen zum

Schmelzen bringen.

Fantastische Songs und eine elitäre

Licht-Show sorgen für stürmische

Gefühle, ein begeistertes, tobendes

Publikum, das den Konzertabend nie

vergessen wird.

Toni Di Napoli glänzt facettenreich

und virtuos mit seiner unverwechselbaren

an die Sonne Italiens erinnernde

Stimme. Mit Leichtigkeit wechselt

er zwischen den Musikstilen

und zieht alle Register seines Könnens.

Soloauftritte beim Film-Festival

in Venedig, der Toscana-Operngala

und mehrere Produktionen

mit bekannten Künstlern wie z.B.

Helmut Lotti, als Gast-Tenor der

Alpenländischen Weihnacht sowie

bei TV-Sendungen etablierten ihn

bereits längst in der europäischen

Musikszene.

Pietro Pato interpretiert gefühlvoll

und ausdrucksstark mit angenehm

warmer, weicher Stimme Welthits

der Popmusik. Bis heute blickt er

auf 35 erste Plätze bei Festivals und

fünf Grand-Prix-Teilnahmen in Europa

zurück. In enger Zusammenarbeit

entstand ein neues Album, das die

große künstlerische Begabung der

Gewinn-Aktion

Die SIEBEN: verlost 3 x 2 Tickets für das Konzert von

„Tenöre4You” am 2. Februar 2019 im Delligser Festsaal.

Bitte eine Postkarte mit Namen, Telefonnummer und

Stichwort „Tenöre4You” versehen und unserer Redaktion

bis zum 20. Dezember 2018 zusenden.

Unter allen Einsendungen entscheidet das Los. Viel Glück!

Ihre SIEBEN: regional

beiden Sänger zeigt. Ob als strahlende

Solisten oder kraftvoll als Duett –

stehende Ovationen sind hier vorprogrammiert

. (red)

Kartenvorverkauf:

Grünenplan: Lampes Posthotel, Obere Hilsstr.1

Spiel&Schreibwaren, Unter Hilsstr. 6a

Delligsen: Gebauers Pressewelt, Dr.-Jasper-Str.37

Alfeld: TUI Reisecenter, Sedanstr.30

oder ganz bequem online unter

www.tenoere4you.de und bei www.eventim.de

Eintritt: VVK: ab 19,50€ / AK 21,00€

Konzertinformation und Kartenbestellung unter

Tel: 01805/565 465

Frohe Weihnachten und

ein glückliches 2019

Wir danken unseren Kunden

und Partnern

für die gute Zusammenarbeit.

Fotos: Veranstalter

www.raumausstattung-lohmann.de

Ihr Raumausstatter

Burganger 32 • 31061 Alfeld/Wispenstein • Telefon 05181-2159


34 Handwerkerball

Samstag, 19. Januar 2019, 20.00 h, Delligser Festsaal

Handwerkerball 2019

Seit mehr als vierzig Jahren ist der dritte Samstag des neuen Jahres als festlicher

Termin für den Handwerkerball reserviert. Er ist das erste Highlight der

Ballsaison, welcher seinen Charme über die Zeit nicht verloren hat.

Kartenvorverkauf

ab Montag, 10. Dezember 2018:

Kreishandwerkerschaft

Alfeld, Bismarckstraße 7

Tel. 05181-1477

Das bunte Unterhaltungsprogramm

und exzellente Livemusik kommen

bei den Gästen gut an.

Das Team um Peter Hecht, Geschäftsführer

der IMM-Professionell, der den

Ball schon seit vielen Jahren mit seinem

Fachwissen in Ton und Technik

bereichert, sorgt für den festlichen

Rahmen.

Nach der Eröffnung spielt die Band

„ME and the Jokers“ auf, die zum

zweiten Mal beim Alfelder Handwerkerball

dabei ist.

„ME and the Jokers“ sind tief mit der

Region verwurzelt. Bandleader Jan

Siegfried hat in Gronau und Alfeld

seine Jugend verbracht und bereits

damals in zahlreichen Bands wie „Voice

B.“ und „Morain“ mitgewirkt. Mit

„ME and the Jokers“ hat er eine Band

bestehend aus professionellen, jungen

Musiker etabliert, die pro Jahr

etwa 40 Auftritte in verschiedenen

Besetzungen absolviert. Dabei durfte

die Band schon zusammen mit

Künstlern wie Jürgen Drews, Möhre

und der „Hermes House Band“ auf

der Bühne stehen, außerdem spielten

sie auf vielen Veranstaltungen mit

Bekanntheiten wie Gerhard Schröder,

Kurt Beck und Franz Müntefering.

Unmittelbar vor dem Ball des Handwerks

beendet die Band ihr zweites

Engagement bei AIDA Cruises und

wird direkt aus Bangkok eingeflogen.

Ob Mottoparty, Oktoberfest, Tanzball,

Stadtfest oder Hochzeit: Mit

ihrem Repertoire von mehr als 400

Pop- und Rocksongs, Partyklassikern,

Tanzstandards und aktuellen Charthits,

ist die Band in der Lage, für jede

Veranstaltung ein maßgeschneidertes

Musikkonzept zu erstellen.

Nach dem großartigen Erfolg auf

dem Alfelder Stadtfest 2018 freut

sich die Band mit der Alfelder Sängerin

Arwen Schweitzer auf das nächste

Heimspiel.

Weitere Informationen zur Band,

audiovisuelle Eindrücke und Kundenfeedback

finden Sie unter: www.

meandthejokers.de

Dezente Partystimmung, abgestimmter

Sound und ausgefeilte

Lightshows garantieren für einen

stimmungsvollen Abend.

Einen Showblock wird es auch wieder

geben. Dieser wird den Gäste musikalisch

mit Rockklassikern der 70er Jahre

einheizen.

In den Bandpausen sorgt ein DJ dafür,

dass sich alle Gäste auf der Tanzfläche

wohlfühlen, „Dance Nonstop“ heißt

es dann nach den Showteilen. (red)

Wieder zeitgemäß:

BürgerStiftung Alfeld

mit neuem Internetauftritt

Seit 2005 fördert die BürgerStiftung Alfeld Projekte, die das Miteinander

hier vor Ort in vielen Bereichen lebenswerter machen.

Auf der Internetseite www.buergerstiftung-alfeld.de

erfahren Interessierte

beispielsweise etwas über den

musikalischen Igel, Meister Adebar,

gedeckte Tische, viele Tore, die Feuerwehr,

Dorfschulen und kostenlosen

Lesestoff, aber auch die Möglichkeiten,

die Arbeit der Stiftung zu unterstützen

oder Förderanträge zu stellen.

„Nach 13 Jahren war es Zeit, unsere

Internetseite zu modernisieren“, sagt

Ernst Martin Behrens, Vorstandsvorsitzender

der BürgerStiftung Alfeld.

„Wir freuen uns, dass dieses in Zusammenarbeit

mit der Agentur Wolski

so gut gelungen ist und laden zum

Lesen ein.“ (red)

BürgerStiftung Alfeld

Oberer Amselstieg 2

31061 Alfeld

Telefon: 05181 280820

Telefax: 05181 2871560

E-Mail: stiften@buergerstiftung-alfeld.de

www.buergerstiftung-alfeld.de


Konzert

35

29.12.2018, MusikZentrum Hannover, Dance of the Strange Folk Festival

CRYPTEX

Die Jubiläumsshow gemeinsam DenManTau, Crystal Breed und Marius Tilly

Fotos: Veranstalter

Nicht jede Band schafft es, eine Dekade ihres Bestehens zu feiern. Ein

Grund mehr, ein musikalisches Feuerwerk zu entfachen und dies im Rahmen

einer großen Show zu zelebrieren.

Rückblickend auf zwei, von Fans und

Kritikern gleichermaßen gefeierten

Studioalben, drei EP's und einer Live-

DVD schaut CRYPTEX auf ein extrem

bewegtes Bandjahrzehnt zurück. Im

Laufe dieser Zeit begeisterte CRYPTEX

auf ihren Konzerten und Festivalshows

tausende von Fans in ganz Europa und

den USA.

Diese Begeisterung soll die Zuschauer

auch bei diesem besonderen Event

am Samstag, 29.12.2018, im Musikzentrum

Hannover mitreißen. Denn

in diesem Zuge wollen sich CRYPTEX

bei allen Fans, Freunden und bedingungslosen

Unterstützern aufrichtig

bedanken. Um das Ganze abzurunden

lädt die Band in dieser fast schon

ruhmreichen Konzertlocation persönliche

Favoriten aus der regionalen und

überregionalen Musikszene ein, um

mit ihnen das Haus zu rocken. Mit von

der Partie sind Bands wie „DenMan-

Tau“ (Bohemian Dance Rock, www.

denmantau.com) aus Hamburg, „Crystal

Breed“ (Progressive Rock, www.

crystalbreed.com), aus Hannover und

„Marius Tilly“ (Blues Rock, www.mariustilly.com)

aus Bochum sowie weitere

Special Guests.

Neben der erstklassigen Livemusik lassen

sich CRYPTEX auch nicht lumpen

was den Durst der Besucher angeht. Es

gibt Freibier solange der Vorrat reicht,

zusätzlich schmackhaftes Wintergrillen

(sowohl klassisch als auch vegetarisch),

sowie eine bombastische After-

Show-Party.

CRYPTEX alias Simon Moskon, André

Jean Henri Mertens & Marc Andrejkovits

freuen sich auf die nächsten zehn

Jahre sowie zahllose weitere begeisterte

Zuschauer.

Interview mit Simon Moskon von

CRYPTEX

Bei unserem Versuch, die Band

Cryptex einem Genre zuzuordnen,

ist uns die Vielseitigkeit der verschiedenen

Songs aufgefallen. Welchem

Genre würden Sie sich selbst

zuordnen?

Stets um die nervige Selbstauskunft

bemüht, habe ich mich vor sieben

Jahren für die Bezeichnung „Progressive

Folk Rock“ entschieden. Aber das

ist natürlich Quatsch. Ich habe mich

schon immer schwer getan, bzw.

geweigert den Weg der stumpfen

Kategorisierungen zu gehen. Gute

Musik/Kunst o.ä. darf, kann und sollte

sich bestenfalls nicht zu 100 % einordnen

lassen. Und wenn wir das mit

CRYPTEX geschafft haben, ist das

doch super! *lacht

Die Band feiert 10-jähriges Bestehen.

In dieser Zeit sind zwei Alben

und drei EPs entstanden. Wie würden

Sie Ihre musikalische Entwicklung

beschreiben?

Eine DVD gibt es von uns auch schon!

Diese Entwicklung ist Gott sei Dank

sehr dynamisch und offen. Die kreative

Arbeit wird mit großer Naivität,

Begeisterung und Fantasterei, aber

auch klarer Linie vorangetrieben/

betrieben. Auch wenn Begriffe wie

Naivität gern negativ behaftet sind,

sind dies meiner Meinung nach allerdings

Attribute, die wir benötigen,

um neue, spannende Songs zu schreiben

und/oder Konzepte zu ersinnen.

Was die generelle Entwicklung

betrifft, verhielt sich CRYPTEX eher

so, dass von schrabbeligem Rotzrock,

bis hin zu 12-minütigem Art/

Progrock-Ungetümen beinahe alles

dabei war.

Was sind die Inspirationsquellen für

ihre Musik? Welchen Einfluss haben

beispielsweise die keltische Mythologie

oder die Wikingerkultur?

Das mag jetzt mit Sicherheit arg

abgedroschen klingen... aber tatsächlich

ist es primär das LEBEN in all seinen

Facetten. Wo sich Tränen und

Liebe, Freude und Hass, Angst und

Geborgenheit, Missgunst und Fürsorge,

Freundschaft und Rivalität, Glück

und Verlust, Eifersucht und Gier, Triumph

und Niederlage die Hand reichen,

unsere Jugend als niemals

mehr einzunehmende Bastion in

unseren Synapsen ankert und unsere

Erinnerungen und Lebenswege unsere

Persönlichkeit und unseren Charakter

formen/geformt haben. Diese

existenziellen Fragen und Psychogramme

über die Menschen in dieser

merkwürdigen Gesellschaft und Epoche

interessieren mich und treiben

mich um. Keltische Mythologie und/

oder Wikingerkult hielten als Inspirationsquelle

eigentlich noch nie her.

Bestehend aus vier Mitgliedern:

Welchen Einfluss auf die Musik hat

jedes Mitglied durch seine Persönlichkeit?

In der Regel zeichnete ich mich alleinig

für die Kompositionen, Arrangements

und Texte bei CRYPTEX verantwortlich.

Und ich nutze das Schreiben

häufig als Katalysator für vieles, was

meine Seele belastet und/oder allgemein

beschäftigt. Demnach steckt in

allen bisherigen Songs ganz viel Persönliches.

Im Juli 2017 hat sich hier

bandintern allerdings eine Art Songwriter-Duo

kultiviert, da ich mittlerweile

viel aufgeschlossener und neugieriger

geworden bin, wenn es um

das gegenseitige, kreative „Befruchten“

und anderen Input geht. In den

Jahren zuvor hatte ich zuweilen meine

Probleme damit. Aber seitdem

ich mit dem Gitarristen (André Mertens)

zusammen komponiere (beinahe

nur noch ausschließlich zu

zweit) entwickeln sich hier ganz viele

neue, unglaublich starke, wunderbare

Songs, was echt toll ist und in welchen

natürlich jetzt auch viel von ihm

mit drinsteckt.

Sogar ehemalige Mitglieder wurden

herangezogen, um Ideen beizusteuern.

So ist beispielsweise im

November ein Titel in Form gegossen

worden, welchen unser Ex-Gitarrist

(Martin Linke) bereits 2013 in seiner

Schublade hat verschwinden lassen

und der jetzt, fünf Jahre später

gemeinsam ausgearbeitet wurde.

Die SIEBEN: verlost 1x ein Fanpaket von

Cryptex.

Bitte eine Postkarte mit Namen, Telefonnummer

und Stichwort „Cryptex” versehen

und unserer Redaktion bis zum 20. Dezember

2018 zusenden.

Unter allen Einsendungen

entscheidet das Los.

Viel Glück!

Ihre SIEBEN: regional

Gewinn-Aktion

Welche Bands oder Musiker sind ihre

besonderen Inspirationsquellen?

Ich bin ein großer Fan der Beatles,

Queen, Nick Cave, etc. aber

auch von Bands/Künstlern wie dem

WuTang Clan, Lana Del Rey, Beastie

Boys, NWA, Einstürzende Neubauten,

Mozart, Carlf Orff, Edith Piaf,

Rage Against the Machine, Karat,

Roxy Music, Sex Pistols und Vieles

mehr. Also eine wirklich wahnwitzige

Mischung *lacht. Unser Gitarrist André

ist ein wirklich extrem krasser Iron

Maiden-Fan und unser Bassist hört

gern Post & Alternative-Rock, sowie

klassischen Progressive Rock.

Sie stammen aus Niedersachsen.

Spielt Ihre Heimat auch für Ihre

Musik eine Rolle?

Ich denke, dass dies unweigerlich so

ist. Heimat (entkoppelt von Lokalpatriotismus)

ist wichtig bzw. das

Bewusstsein zu haben, wo deine Wurzeln

liegen. All diese Faktoren haben

mich natürlich während ich aufgewachsen

und sozialisiert worden bin

geprägt. Und demnach schlagen sich

diese Dinge sicherlich auch in irgendeiner

Form in der Musik / meiner

Arbeit nieder.

Wo sehen Sie Ihre Band in der

Zukunft? Was für Ziele haben sie

sich gesteckt?

Ich habe mal gelesen, dass CRYPTEX

wie ein Nachtschattengewächs gesehen

wird. Das passt ganz gut. CRYP-

TEX wird es immer geben (klingt

pathetisch, meine ich aber allen Ernstes

so *lacht) und wir arbeiten derzeit

mit Hochdruck an zig neuen Songs

und man darf sich in absehbarer Zeit

auf viel neues, amtliches Material von

uns und auf möglichst viele tolle Konzerte

freuen!

(Mit freundlicher Unterstüzung des

Magazins Szene der Schaumburger

Nachrichten/red)


36 Frühstücksgespräche

„Alle Jahre wieder“ ist einer der Klassiker des deutschsprachigen Liedguts. „Alle Jahre wieder

kommt das Christuskind“ und mit ihm die Frage aller Fragen: Was schenke ich wem? Jahr für Jahr

steht uns der Horror gestresster Geschenkejäger, genervter Verkäufer und überfüllter Innenstädte

bevor. Alle Jahre wieder – und natürlich auch in diesem Jahr.

Als ich am 24. September den Opener der diesjährigen

Weihnachtssaison „Last Christmas“ in einer Coverversion

von The BossHoss hörte, war mir so unweihnachtlich

wie nur irgend möglich zu Mute:

Es war ein sonniger Tag wie die gefühlt 365 Tage zuvor.

„Christmas“ schien eher ein Begriff von einem anderen

Stern zu sein. Wer konnte sich noch an Regen, Schnee

und Kälte erinnern?

Zwei Monate später: Es ist zumindest schon mal herbstlich

bis winterlich kalt geworden. Der erste Schnee hat

sich bereits kurz in Form einiger Flocken blicken lassen

und der Countdown bis zum Fest der Feste läuft unerbittlich.

Leider ist meine Vorweihnachtsstimmung

immer noch bei Null und selbst die ersten ausgesprochenen

Einladungen zu Weihnachtsfeiern, Adventskaffees

und Weihnachtsmarktbesuchen lassen mich völ-

charmant oder mit brachialer Holzhammermethode

Wehe dem, der der gestressten Herrin des Hauses

lig kalt.

erklärt, dass der Weihnachtsbraten zwar gut gewürzt,

Weihnachtswahnsinn

Vermutlich ist das zweifelhafte Talent Dinge bis zum bitteren

Ende völlig ausblenden zu können, daran Schuld,

dass ich mich ständig im Last-Minute-Modus befinde.

Sei es im Job, bei der Einhaltung von Terminen, den Verabredungen

mit Freunden oder eben der Besorgung

von Weihnachtsgeschenken. Warum soll ich mir schon

Wochen und Monate vorher Gedanken machen, über

Dinge, die doch noch so unendlich weit entfernt scheinen?

Der Krampf beginnt noch früh genug.

Da beneide ich wirklich eine gute Bekannte, die sich

schon während des laufenden Jahres reichlich Notizen

macht, sollte einer der Lieben beiläufig einen Wunsch

äußern und die spätestens am 24. September, also der

offiziellen „Last-Christmas“-Spielerlaubnis, bereits alle

schönen Geschenke zusammen hat. Mit den Geschenken

ist es ja so: Hat man sie erst einmal im Haus, muss

man sie vor neugierigen Blicken und großangelegten,

kindlichen Suchaktionen schützen. Meinen Eltern

ist es damals sogar passiert, dass sie ein Geschenk, das

für mich bestimmt war (und ich war sehr neugierig und

erfinderisch beim Suchen und Finden), erst Jahrzehnte

später bei der Erneuerung des Hausdaches wieder fanden.

Das nenne ich mal ein sicheres Versteck.

Andrea Hausmann-Kunkel

Das Leben ist zu kurz für irgendwann.

Unsere Kolumnistin Andrea Hausmann-Kunkel liebt den Wechsel zwischen

der Großstadt-Hektik und dem beschaulichen Landleben, könnte Tage und

Nächte in Buchläden verbringen und wäre ohne Party, Musik und Festivals

kein glücklicher Mensch. Die Mutter von zwei erwachsenen Kindern und

Hundebesitzerin hat ein Faible für kuriose Alltagssituationen und Irrungen

und Wirrungen der zwischenmenschlichen Kommunikation, die sich

thematisch in ihren Texten wiederfinden, ironisch, bisweilen bissig, aber

immer in charmanter Art und Weise.

Wären es doch nur die Geschenke. Doch auch das Haus

muss noch auf Hochglanz geputzt werden, die Dekoration

innen wie außen unbedingt die Erwartungen des

Vorjahres übertreffen. Die Rezepte für Kekse und alle

anderen weihnachtlichen Leckereien sollen noch kreativer,

raffinierter und leckerer sein.

Die ach so besinnlichen Adventswochen arten in puren

Stress aus und so manch ein Familienstreit, der noch

am Nikolaustag seicht vor sich hin schwelte, wird spätestens

am 24. Dezember zum lodernden Feuersturm.

Die Anspannung und Aufregung steigt und gleichzeitig

die Empfindsamkeit gegenüber kleinster und leisester

geäußerter Kritik.

aber doch etwas zäh ist. Gefährlich leben auch diejenigen,

die Kritik an Dekoration, dem knapp sitzenden

Abendkleid oder gar des Weihnachtsbaums äußern.

In der deutschen Literatur wurden schon Forstmänner

in handliche Pakete verpackt und in die weite Welt verteilt,

vermutlich weil sie sich vorsichtig über den grottig

schlechten Sampler mit Cover-Versionen von „Last

Christmas“ äußerten, der seit dem Grand Opening am

24. September pausenlos lief.

Vielleicht erinnern Sie sich noch an den grandios witzigen

Film „Single Bells“, in dem sich die gesamte buckelige

Verwandtschaft, samt einer jauligen, snobistischen

und zudem frisch getrennten Schwester in der ländlichen

österreichischen Idylle trifft und die gefrustete

Hausherrin stockbesoffen die Gans aus dem Müll herauspult,

wohin sie sie kurz zuvor verbannt hat, weil die

Omama in diesem Jahr Weihnachten schmeißt.

Der Haussegen hängt mächtig schief, der Ehemann

wird aus dem gemeinsamen Schlafzimmer verbannt

und die nervige überkandidelte Mutter, die ihre vorpupertäre

Enkelin bis zum Erbrechen mit Eierlikör abfüllt,

wird zur ultimativen Geduldsprobe.

Mein bisher entspanntestes Weihnachten erlebte ich

im Übrigen vor 23 Jahren. Mein Sohn hatte seinen

geplanten Geburtstermin großzügig verpennt und

pünktlich am 24. Dezember nach Essen, Bescherung

und dem netten Zusammensein mit der Familie, setzen

meine Wehen ein. Die heilige Nacht verbrachte ich

dann leicht angeschrumpelt in der Badewanne eines

Hildesheimer Kreißsaals. Neben mir ein schlafender

Mann auf einer unbequemen Pritsche. Baby hatte es,

wie auch im späteren Leben, nicht so wirklich eilig und

gab sich zum zweiten Frühstück die Ehre. Doch ein besseres

Timing hätten wir gar nicht wählen können:

Sämtliche Familienmitglieder statteten dem kleinen

Weihnachtsmann einen Besuch ab. Ein bisschen erinnerte

der Pilgerzug an die Heiligen Drei Könige, lediglich

die Geschenke fielen weitaus weltlicher aus.

Wieder zu Hause angekommen, war der weihnachtliche

Stress vorüber und die Dekoration konnte umgehend

wieder dorthin verbannt werden, woher sie

pünktlich zum ersten Advent hervor geholt wurde.

Weitaus nerviger wurde es dafür in den kommenden

Jahren: Die Weihnachts-Geburstagskombination ist

nur etwas für Fortgeschrittene. Am 24. Dezember die

Geschenke der gesamten Verwandtschaft in Empfang

zu nehmen, um keine 24 Stunden später dann noch

einmal die gesamte Bagage zum Kaffeetrinken und zur

Übergabe der Geburtstagsgeschenke für Sohnemann

im Wohnzimmer sitzen zu haben, ist nichts für schwache

Nerven. Erst am späten Abend des Zweiten Weihnachtstages

stellte sich so ganz langsam das ruhige,

besinnliche Weihnachtsgefühl ein. So zu sagen, kurz

vor Torschluss.

Lieber Leser, lassen Sie sich durch das eben Gelesene

nicht entmutigen. Auch Weihnachtskinder werden

erwachsen, die Ruhe kehrt wieder ein und einem

besinnlichen Weihnachtsfest steht nach knapp 25 Jahren

nichts mehr im Wege. Wer sicher gehen will, überdenkt

aber doch etwas genauer die Familienplanung.

In diesem Sinne: Bleiben Sie entspannt. Überlassen

Sie den Weihnachtswahnsinn den anderen. Nehmen

Sie sich einen Tag Urlaub im Advent, vorzugsweise

an einem Dienstag oder Mittwoch. Machen Sie sich

eine Liste der zu besorgenden Geschenke und dann

ziehen Sie los. Wichtig: Erkunden Sie vorher die Glühweinstände

der Fußgängerzone und nach drei gekauften

Geschenken belohnen Sie sich mit einem alkoholischen

Heißgetränk. Leicht angeschickert kaufen

Sie noch das Geschenk für die böse Schwiegermutter

und amüsieren sich dann am Heiligen Abend über

Ihre irrwitzige Idee der Dame eine Karte für das Rammstein-Konzert

im kommenden Jahr zu schenken.

Lassen Sie sich nicht stressen von den gestressten Menschen

um sich herum. All das, was Sie in in diesem Jahr

wieder nicht schaffen, das machen sie eben im kommenden,

denn dann heißt es ganz gewiss: „Alle Jahre

wieder“.


Anzeige

Aktionen

37

Spendenaktion TOP-LABEL GmbH & Co.KG

Spenden statt schenken

Mittlerweile eine schöne Tradition: die Aktion „Spenden statt Schenken“

des Alfelder Unternehmens TOP-LABEL GmbH & Co.KG.

Der Hersteller von Haftetiketten verzichtet auch in diesem Jahr auf Kundengeschenke

und unterstützt dafür eine gemeinnützige Organisation.

In diesem Jahr überreichte Anke Hoefer, Geschäftsführende Gesellschafterin

des Unternehmens, zusammen mit Mitarbeitern aus der Kundenbetreuung

und der Druckvorstufe eine Spende in Höhe von 1.000 Euro an

den NABU Kreisverband Hildesheim e.V.

Rückgang von Insektenpopulation

gefährdet Obstbäume

und Blütenpflanzen

Andreas Humbert (1. Vorsitzender)

und Dieter Goy (2. Vorsitzender) freuen

sich über die Zuwendung, die

der neuen Arbeitsgruppe Naturgarten

der Kleingartenkolonie „Gartenfreunde

Berggarten e.V.“ am Moritzberg

in Hildesheim zugutekommt.

Die Arbeitsgruppe hat dort einen

Naturgarten gepachtet, der ehrenamtlich

betreut, bearbeitet und

gepflegt wird. Verwendet wird die

Spende zur Anschaffung von Saatgut

für die Insektenwiese, Wildbienennistmöglichkeiten,

Werkzeug sowie

eine Infotafel.

Monokulturen, Pestizide, Flächenversiegelungen

sowie

die Zerstörung von Lebensräumen

haben weitreichende Auswirkungen

auf die Biodiversität unseres Lebensraumes.

Besonders deutlich wird dies

durch das dramatische Insektensterben.

Der NABU warnt in diesem Zusammenhang

vor einem alarmierenden

Rückgang von blütenbestäubender

Hummeln, Wildbienen und anderer

Insekten, deren Fehlen die Bestäubung

wilder Blütenpflanzen und

Obstbäumen ernsthaft gefährdet.

Einen einfachen Beitrag zum Leben

der Insekten kann man zum Beispiel

mit Saatgutmischungen wie Wildblumen

oder Bienenfutter leisten, die im

eigenen Garten oder Balkonkasten in

bunter Vielfalt blühen.

Von links: Rebecca Busse, Viktoria Di Paolo,

Jolien Bohnsack, Claudia Räck, Matthias

Kopp, Anke Hoefer, Vanessa Bartens, Oliver

Maleu (alle Top-Label), Andreas Humbert

(1. Vorsitzender NABU), Dieter Goy (2.

Vorsitzender NABU), Top-Label-Hunde von

links: Fynn, Addy, Bonnie

„Wir möchten mit dieser Aktion auch

die Nachhaltigkeit, die wir in vielfältiger

Art in unserem Unternehmen und

mit unseren Produkten umsetzen,

konsequent weiterführen“ so Anke

Hoefer. (red)

TOP-LABEL GmbH & Co. KG

Glogauer Str. 4 - Warenannahme und Produktion

Glogauer Str. 6 - Verwaltung

31061 Alfeld (Leine)

Tel.: 05181-8500-0, Fax: 05181-8500-20

E-Mail: info@top-label.de

www.top-label.de

konzept

design

realisation

agentur wolski

Full-Service-Werbeagentur

... von Marketingberatung

bis zur Gestaltung eines

professionellen Auftritts

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir für 2019

Mediengestalter Digital & Print (w/d/m)

oder Grafikdesigner (w/d/m)

Ihr Profil:

- Abgeschlossene Berufsausbildung oder Studium

- Sicherer Umgang im Editorial-Design

- Klasssisches Printdesign

- Animationen (After Effects)

- Websites (Typo3, Wordpress)

- Redaktionelle Affinität

- hohes Maß an Eigeninitiative

- Agentur-Erfahrung wünschenswert

Unsere Leistungen:

- Flexible Arbeitszeiten

- Faire Bezahlung

- Weiterbildungsmöglichkeiten

- unbefristetes Arbeitsverhältnis

Fotos: Veranstalter

...wünscht Ihnen das Team von:

agentur wolski

Ihre aussagekräftige Bewerbung mit

Arbeitsproben senden Sie an

team@agentur-wolski.de

am buchenbrink 21 · 31061 alfeld (leine)

05181 827 074 · team@agentur-wolski.de

www.agentur-wolski.de


38 Fagus-Werk Alfeld

100 Jahre Bauhaus im UNESCO-Welterbe Fagus-Werk

Kulturhighlights 2019

Vorschau des neuen Programms

Das neue Jahr steht vor der Tür und

Kulturbegeisterte können sich auch

in 2019 auf ein spannendes und

abwechslungsreiches Veranstaltungshalbjahr

im UNESCO-Welterbe

Fagus-Werk freuen, das ganz im Zeichen

des 100-jährigen Bauhausjubiläums

stehen wird. Merken Sie sich

schon jetzt Ihre persönlichen Jubiläumshighlights

im ersten Halbjahr vor:

02.01.2019 – 03.02.2019:

Ausstellung „Zu Fuß über die Alpen

nach Rom“

20.01.2019: The Chambers – die Virtuosen

aus Köln

16.02.2019 – 03.11.2019: 100 Jahre

Bauhaus - Ausstellung „MUT – Die

Provinz und das Bauhaus“

23.02.2019: Chor Hamburg-Blankenese

und Orchester

13.03.2019: 100 Jahre Bauhaus –

Autorenlesung „Blaupause“ mit Theresia

Enzensberger

15.03.2019: 100 Jahre Bauhaus – Vortragsreihe

„FAGUS-WERK aktuell“:

Carl Benscheidt auf der Suche nach

der idealen Fabrik

10.05.2019: Brothers in Arms – Dire

Straits Coverband

19.05.2019: Internationaler Museumstag

– „Museen Zukunft lebendiger

Traditionen”

31.05.2019: Jörg Knör – Filou!Reloaded

02.06.2019: 100 Jahre Bauhaus -

8. UNESCO-Welterbetag

15.03.2019: 100 Jahre Bauhaus –

Vortragsreihe „FAGUS-WERK aktuell“:

Das Fagus-Werk- warum Weltkulturerbe?

22.06./23.06.2019: 100 Jahre Bauhaus

– Umbruch-Aufbruch-Durchbruch:

Theaterinszenierung der

Gründungsgeschichte des Fagus-

Werks

Weitere aktuelle Informationen zum

Jubiläumsprogramm „100 Jahre Bauhaus

im Fagus-Werk“ sowie allen weiteren

Veranstaltungen finden Sie in

unserem neuen Veranstaltungskalender

sowie unter www.fagus-werk.com

unter telefonisch unter 05181-790. (red)

Die Virtuosen aus Köln erneut zu Gast im lebenden Denkmal

The Chambers

The Chambers erobern am 20. Januar 2019 erneut die Bühne des lebenden

Denkmals und präsentieren u.a. Musik von Tschaikowski, Sarasate,

Fauré, Mendelssohn-Bartholdy, Tartini sowie von Ennio Morricone und

den Beatles.

Das Fagus-Werk lädt zu Erlebnisführungen ein.

Weihnachtszeit ist Kulturzeit

Entdeckertour und Sonderausstellung „Zu Fuß über die Alpen nach Rom“

im lebenden Denkmal

Seit 2013 treten „The Chambers“

mit ihren exzellenten Solisten in

Deutschland und europaweit als

Kammermusikensemble auf. Das

inzwischen international renommierte,

zu ausgewachsenen Profis gereifte

Ensemble verfügt über ein ausgesprochen

weitgefasstes Repertoire

klassischer und populärer Musik,

wobei die Programme von virtuos

vorgetragenen Solos über Werke

für Kammerorchester bis hin zu den

beliebtesten Evergreens der Popmusik

reichen. Dabei überraschen „The

Chambers“ das verzauberte Publikum,

indem sie beliebte Melodien

durch ein einzigartiges Kaleidoskop

von Interpretationen in einem Spektrum

völlig neuer Farben erstrahlen

lassen. Feinste Sensibilität in Interpretation

und Zusammenspiel, höchste

technische Perfektion in der Instrumentalbeherrschung,

und beispielhafte

solistische Virtuosität zeichnen

das international besetzte in Köln

ansässige Ensemble aus. (red)

Der Ticketpreis beträgt im Vorverkauf 25 €

und an der Abendkasse 30 €. Tickets sind an

folgenden Vorverkaufsstellen erhältlich:

HAZ-Ticketshops; TUI Reisecenter, Sedanstr. 30,

Alfeld; www.reservix.de; www.eventim.de

Das UNESCO-Besucherzentrum

und die Fagus-Gropius-Ausstellung

laden vom 26.12. bis zum 30.12.2018

in der Zeit von 10.00 Uhr bis 16.00

Uhr zu einer Entdeckertour ein und

die Fagus-Galerie präsentiert die

Sonderausstellung „Zu Fuß über die

Alpen nach Rom“. Erlebnisführungen

durch das lebende Denkmal

werden am 26. Dezember 2018 (2.

Weihnachtsfeiertag) um 11.00 Uhr

und 13.00 Uhr angeboten.

Treffpunkt ist das UNESCO-Besucherzentrum.

Eine Voranmeldung ist

nicht erforderlich.

Darüber hinaus sind weitere Führungen

nach Voranmeldung möglich.

Die Besucher erwartet eine

weihnachtliche Überraschung auf

der UNESCO-Terrasse. Garantiert ein

Ausflugstipp für die ganze Familie.

(red)

www.fagus-werk.com

Organisation

der Vereinten Nationen

für Bildung, Wissenschaft

und Kultur

Fagus-Werk in Alfeld

Welterbe seit 2011


Konzert

39

Sonntag, 24. Februar 2019, 19.00 h,Delligser Festsaal

The Cannons

Der Delligser Initiative „Liederzeit-Zeit für Lieder“ ist es

wieder gelungen die Band nach Delligsen zu holen.

Alle drei Musiker haben beste Erinnerungen

an die bisherigen drei jeweils

ausverkauften Konzerte in Delligsen -

und an das Delligser Publikum, sodass

es ihr Wunsch war, auf der vermutlich

letzten Tour noch einmal in Delligsen

Station zu machen. Alle Freunde des

Celtic und des American Folk können

sich wieder auf das bewährte Vater -

Söhne Trio freuen. Sie treten am Sonntag,

24. Februar 2019 um 19 Uhr im Delligser

Festsaal auf. Einlass ist bereits ab

18 Uhr.

Sean Cannon, Gesang, Gitarre, Mandoline,

langjähriger Leadsänger der legendären

THE DUBLINERS und deren Nachfolger

THE DUBLIN LEGENDS, war einst

in kleinen Clubs und Pubs unterwegs,

bevor die Weltkarriere begann. Er liebt

es noch immer, in kleinen, intimen, Veranstaltungsräumen

aufzutreten und

seinem Publikum somit ganz nah zu

sein. Viele Termine, auch im Ausland,

lassen ihm zwar kaum Spielraum für

eine jährliche Tour mit seinen Söhnen,

trotzdem macht er es für seine zahlreichen

Fans in Deutschland möglich.

Auch mit inzwischen 78 Jahren möchte

er auf das Musizieren für seine Fans

nicht verzichten. Seine Freude am Singen

mit seiner schönen klaren Tenorstimme

und dem Spielen der Instrumente

merkt man ihm stets an.

Er versteht es ferner, seine Lieder jeweils

humorvoll anzukündigen, z.T. im

bewährten „Denglish“, einem Mix aus

vor Jahrzehnten bei einem eineinhalb

- jährigen Deutschland - Aufenthalt in

Tübingen erlernten Deutsch und seiner

Muttersprache Englisch. Sean Cannon

kennt noch viele alte Balladen aus dem

Celtic Folk, u.a. von Robert Burns, und

weiß sie meisterhaft zu interpretieren.

Auch Songs von Hank Williams gehören

zu seinem Programm.

Der ältere seiner beiden Söhne, James,

begleitet seinen Vater schon gut 20 Jahre

bei dessen verschiedenen Solo-Projekten.

Als Multi-Instrumentalist begleitet

er Vater und Bruder u.a. mit Gitarre,

Mandola, Mandoline, Mundharmonika

und Gesang. Sein Schwerpunkt bei

THE CANNONS liegt im Bereich Johnny

Cash und Bob Dylan, die er bei seinen

Gesangsparts gefühlvoll interpretiert.Er

ist ferner verantwortlich für die CD-Produktionen.

Robert, der jüngere, ruhige und introvertierte

Part des Trios, spielt Gitarre

und Mandoline und singt ebenfalls.

Das Publikum kennt dies inzwischen

und wartet gespannt auf seine Songs.

Während Vater und Bruder munter mit

dem Publikum kommunizieren, nimmt

Robert seine Fans mit kurzen knappen

Ansagen mit auf eine ruhige sentimentale

Reise in die Welt der Balladen. Vielfach

sind es Songs von Bob Dylan und

Robert Burns, vermehrt sind es auch

selbst geschriebene Lieder. Oft gibt es

schier endlosen Applaus für seine Interpretationen.

Inzwischen hat er zwei eigene CDs

realisiert, die bei den Konzerten heiß

begehrt sind. Der Kartenvorverkauf

hat bereits bei den bekannten VV Stellen

begonnen: Pressewelt Gebauer und

Fernseh-Reschke in Delligsen, sowie

dem Bücherparadies in Alfeld. Es ist

auch wieder ein telefonischer Kartenservice

eingerichtet: Tel. 05187 1419 und

liederzeit@gmx.de. Kinder bis 10 Jahre

haben in Begleitung Erwachsener freien

Eintritt. (red)

Tickets: VK 26 €, AK €

Körperlich beeinträchtigten Besuchern kann

bei rechtzeitiger Anmeldung ein Platz reserviert

werden.

www.sieben-regional.de

redaktion@sieben-region.de@

Hier finden Sie unser Magazin:

Fotos: Veranstalter

SIEBEN: Regionalmagazin Leinebergland

Am Buchenbrink 21, 31061 Alfeld OT Gerzen

Herausgeber: Godehard Wolski, V.i.S.d.P.

Redaktion & Layout:

Godehard Wolski (gw) 05181-827073

g.wolski@sieben-region.de

Madeleine Bode (mb)

m.bode@sieben-region.de

Mauro Kobelt (mk)

Nadja Eroschenkova (ne)

Susanne Röthig (sr)

Andrea Hausmann-Kunkel (ahk)

Anzeigen und Promotion:

Sandra Korolewski 05181-827558

s.korolewski@sieben-region.de

Die SIEBEN:

ist ausschließlich werbefinanziert.

Zur Werbung zählen sowohl Anzeigen

als auch Textbeiträge.

Druckauflage 7 .000 Exemplare

in Alfeld:

Sparkasse Hildesheim Goslar Peine, Burgfreiheit

Biel, Leinstraße

Glüsen, Leinstraße

Lounge 7, Leinstraße

FIRST Reisebüro, Leinstraße

Niemeyer, Leinstraße

Co-Optic, Leinstraße

Magnus, Leinstraße

Parfümerie Aurel, Leinstraße

Gerland Hörgeräte, Marktstraße

Sieben Berge Apotheke, Sedanstraße

Sofra, Sedanstraße

Bürgeramt am Marktplatz

500 Exemplare liegen hier monatlich bereit

Stadtbücherei, Perkstraße

Kreishaus, Ständehausstraße

Kino, Holzer Straße

AOK, Walter-Gropius-Ring

Sappi

Espelage, Brunnenweg

Otto-Shop, Brunnenweg

Grünes Warenhaus, Am Bahnhof

Hasse Toto-Lotto, Am Bahnhof

Gleis 2, Am Bahnhof

HEM Tankstelle, Göttinger Straße

Schwenn – die Friseure, Am Sindelberg

AMEOS, Landrat-Beushausen-Straße

St. Elisabeth, Bodelschwinghstraße

star-Tankstelle, Hildesheimer Straße

Edeka Neukauf im Leinekauf: Packstelle und Biel

Giomi Park Residenz, Hildesheimer Straße

Nord-Apotheke, Hildesheimer Straße

Shell-Tankstelle, Schillerstraße

Marien-Apotheke, Gudewillstraße

Kfz Drücker, Ravenstraße

Cihan, Hannoversche Straße

DAA, Hannoversche Straße

Fagus GreCon, Hannoversche Straße

Aral-Tankstelle an der B3

Tanzschule Schuppmann, Industriestraße

Bowling Center, Brunker Stieg

Haarstudio Haarscharf, Brunker Stieg

Workout, Industriestraße

Holtzmann & Sohn, Liebigstraße

McDonalds, Borsigstraße

Körber, Borsigstraße

Autohaus Müller, Brunker Stieg

7 Berge Bad, Im Hindenburg-Stadion

Röllinghausen: Gasthaus Zum braunen Hirsch

Sack: Gasthaus Zum Alten Krug

Langenholzen: Bäckerei Zieseniß, Lindenblüte,

Seniorendomizil Rosengarten

Hörsum: Gasthaus Zur Eule

Brunkensen: Gasthaus Pötchen Peine

Warzen: Haarzeit und Blumenzeit, Grüner Wald

in der Region Leinebergland:

Sie finden das Magazin in den Gemeindebüros

und an vielen weiteren Stellen in den Gemeinden.

Flecken Delligsen

Samtgemeinde Freden

Samtgemeinde Lamspringe

Gemeinde Sibbesse

Samtgemeinde Gronau

Stadt Elze

Samtgemeinde Duingen

in Hildesheim:

Tourist Information, Kreishaus

in Einbeck:

Tourist-Information Einbeck

in Bad Salzdetfurth:

Tourist-Information Bad Salzdetfurth

Erscheinungstermine 2019:

Donnerstag, 31.01. Februar-Ausgabe

Donnerstag, 28.02. März-Ausgabe

Donnerstag, 28.03. April-Ausgabe

Donnerstag, 25.04. Mai-Ausgabe

Mittwoch, 29.05. Juni-Ausgabe

Donnerstag, 27.06. Juli/August-Ausgabe

Donnerstag, 29.08. September-Ausgabe

Donnerstag, 26.09. Oktober-Ausgabe

Mittwoch, 30.10. November-Ausgabe

Donnerstag, 28.11. Dezember/Januar-Ausgabe


Logo_nurWWO_5c.indd 1 06.07.12 13:46

KREISHANDWERKERSCHAFT

Hildesheim-Alfeld

…zukunftsorientiert aus Tradition

DES ALFELDER HANDWERKS

KARTE 35,00 €

19. JANUAR 2019

UM 20.00 UHR IM

FESTSAAL DELLIGSEN

Kartenvorverkauf

ab Montag, 10. Dezember:

Kreishandwerkerschaft

Alfeld, Bismarckstraße 7

Tel. (05181 - 1477)

Mit freundlicher Unterstützung durch:

www.signal-iduna.de/marc-oliver.hoffmeister

agentur wolski

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine