FW Kreuzwertheim Jahresbericht 2018

gerribaldi

Jahresbericht 2018


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Inhalt

Vorwort .............................................................................................................. 2

Jahresbericht des Kommandanten ..................................................................... 3

Mitgliederübersicht 2018 ................................................................................... 4

Jahresbericht des Vorstandes ............................................................................. 5

Jahresbericht der Atemschutzgruppe ................................................................. 7

Feuerwehren und Einsätze in Bayern ................................................................. 8

Jahresbericht der Jugendfeuerwehr ................................................................... 9

Jahresbericht der Kinderfeuerwehr .................................................................. 11

Jahresbericht der Brandschutzerziehung ......................................................... 13

Einsätze 2018 ................................................................................................... 15

Einsatzstatistik 2018 ......................................................................................... 19

Ausbildung 2018 .............................................................................................. 21

Einsatzbericht Eisenhammer & Dachstuhlbrand Rettersheim .......................... 23

Verschiedenes .................................................................................................. 29

Impressum

Herausgeber

Verantwortlich

Layout

Beiträge

Auflage

Freiwillige Feuerwehr Kreuzwertheim

Andreas Gottschalk

Patrick Hünlein

Andreas Gottschalk, Jan Klüpfel,

Jochen May, Michael Senfleben, Alexander

Scholl, Anke Schütz, Michael Grötzbach,

Daniel Mittelsdorf, Patrick Hünlein

120 Stück

Mehr Infos unter:

www.Feuerwehr-Kreuzwertheim.de

1

Jahresbericht 2018


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Vorwort

Der Trend zur stetigen

Erneuerung machte im

vergangenen Jahr auch nicht

vor der Feuerwehr Kreuzwertheim

halt.

Neben einer neu gewählten

Kommandantur, gab es auch auf der

Kreisführungsebene zahlreiche

Neuerungen. Vom Gemeinderat

wurde einstimmig beschlossen, die

Ersatzbeschaffung unserer

Drehleiter in die Wege zu leiten.

Auch werden in diesem Jahr und in

den kommenden Jahren die offenen

Punkte aus dem Feuerwehrbedarfsplan

für alle Wehren unserer

Gemeinde geprüft und bei Bedarf in

die Tat umgesetzt.

Im Jahresverlauf gab es daneben

wieder zahlreiche Übungstermine

und Weiterbildungen der Aktiven,

Jugend- und Kinderfeuerwehr, um

den Ausbildungsstand weiter zu

vertiefen. Auch die Kameradschaft

kam auf verschiedensten

Veranstaltungen,

wie

Spanferkelessen oder der Teilnahme

am Blaulicht-Bowlingcup, nicht zu

kurz. Weiter können wir uns aber

auch über stärksten Zuwachs in der

aktiven Wehr seit Jahren freuen.

Neben zahlreichen Einsätzen im Jahr

2018, gab es auch zwei größere

Brände im Sommer, die unser ganzes

Können forderten.

Diese und andere Themen können

Sie wie jedes Jahr in dem für Sie

zusammengestellten Jahresbericht

nachlesen.

Ihre Freiwillige Feuerwehr Kreuzwertheim

Jahresbericht 2018

2


Jahresbericht des Kommandanten

FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Das Super-Wahljahr in Bayern hat

auch unsere Wehr betroffen. Nach

meiner Wahl im März und der

Amtsübernahme Mitte September

freue ich mich erstmals hier als

Kommandant berichten zu dürfen. Ich

bedanke mich bei meinen

Kameradinnen und Kameraden für ihr

großes Vertrauen, bei meinem

Vorgänger Christian für seinen Einsatz

in den letzten 12 Jahren und wünsche

uns allen eine erfolgreiche und

unfallfreie Zukunft.

Mitgliederzahlen

Der Mitgliederstand zum 31.12.2018

betrug 40 aktive Feuerwehrkameradinnen

und -kameraden. Im

letzten Jahr hatten wir keine Abgänge

aus dem aktiven Dienst zu

verzeichnen. Besonders freue ich

mich, dass wir mit Lorenz Klein und

Julius Busch wieder zwei Neuzugänge

aus der eigenen Jugend in die aktive

Wehr verzeichnen konnten.

Zur Steigerung der Tagesalarmsicherheit

verstärken mit

Christian Mohr, Dominik Mohr,

Johannes Mohr und Matthias Geis vier

neue Mitglieder unsere Mannschaft.

Diese sind auf Grund ihrer Tätigkeit

bei der Marktgemeinde oder

ortsansässigen Firmen tagsüber

verfügbar und bereit ihren Dienst

neben dem in ihrer Heimatwehr auch

in Kreuzwertheim zu verrichten.

Übungs- und Einsatzstatistiken

Im Gesamten wurden im Jahr 2018 bei

84 Übungsterminen 1099,5 Stunden

Dienst geleistet. Dies entspricht einer

durchschnittlichen Übungszeit von

knapp 27,5 Stunden pro

Feuerwehrmann.

Die Übungen setzten sich zusammen

aus 19 allgemeinen Übungen, 12

Kurzübungen, 12 Atemschutzübungen,

6 Übungen zur

Leistungsprüfung (inkl. der Abnahme),

4 Maschinisten-Weiterbildungen, 6

Absturzsicherungsübungen, 2

technischen Diensten und einer

Unterrichtseinheit zum Thema

Kaminbrände.

Die diesjährige Nachtübung fand im

historischen Altort statt. Für die

Bereitstellung des Objekts möchte ich

mich beim Besitzer recht herzlich

bedanken.

Die Arbeitsstunden unseres

Gerätewartes Daniel Mittelsdorf

beliefen sich in diesem Jahr auf 194

Arbeitsstunden. Dank seines Einsatzes

sind die Fahrzeuge und Geräte immer

einsatzbereit und in einem sehr

gepflegten Zustand. Stundenmäßig

nicht aufgeführt sind die monatlichen

Bewegungsfahrten und die Stunden

des Atemschutzleiters Michael

Senfleben. Auch er investiert viel

seiner Freizeit in Geräteprüfungen

und die Einhaltung der

Wartungstermine

unserer

Atemschutzgeräte.

Zeiten für allgemeine

Reinigungsarbeiten und das

Wiederherstellen der Einsatzbereitschaft

wurden ebenfalls nicht

dokumentiert.

Für diesen Einsatz möchte ich mich

sowohl bei den beiden, als auch allen

3

Jahresbericht 2018


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

anderen Kameraden, die immer

tatkräftig mithelfen, bedanken.

Im vergangenen Jahr rückten wir

64-mal aus. Es handelte sich hierbei

um 12 Brandeinsätze, 44 Einsätze zur

technischen Hilfeleistung, 2

Fehlalarmierungen sowie 6-mal um

eine "Freiwillige Tätigkeit nach

BayFwG" (hierunter sind diverse

Verkehrssicherungen

und

Arbeitseinsätze erfasst). Dabei waren

wir insgesamt 553 Stunden im Einsatz.

Dies entspricht einer

durchschnittlichen Stundenzahl von

knapp 14 Stunden pro

Feuerwehrmann.

Unsere

Feuerwehrfahrzeuge legten für

Einsatzfahrten in Summe 922 km

zurück.

Fort- und Weiterbildungen

Im April absolvierte Alex Scholl an der

Feuerwehrschule Würzburg (FSW)

den Lehrgang "Aufbau Führungskräfte

TH".

8 Feuerwehrdienstleistende (Anke

Schütz, Jan Klüpfel, Jochen May,

Michael Grötzbach, Patrick Hünlein,

Severin Krichel, Tobias Kronmüller und

Tobias Mahal) legten im Mai mit Erfolg

die Abschlussprüfung der Modularen

Truppausbildung (MTA) ab. (Mehr

dazu im Bericht des Jugendwarts)

Im Juni nahm Daniel Mittelsdorf am

Lehrgang "Sachkundiger Prüfer für

Auf- und Abseilgeräte" teil.

Ein Fahrsicherheitstraining für

Großfahrzeuge, organisiert vom

Kreisfeuerwehrverband MSP,

besuchten im Juli Anke Schütz und

Tobias Mahal. Eines für "Sicheres

Fahren mit dem PKW zum

Feuerwehrhaus" absolvierte Julius

Busch im Oktober.

An der FSW besuchte Jan Klüpfel im

Juli die Lehrgänge "Gruppenführer"

und "Leiter einer Feuerwehr", im

September Alex Scholl und Andreas

Gottschalk den "Führungslehrgang

THL Bus und LKW".

Vom 11.06. bis 15.06. trafen wir uns

fünf Mal um für die Leistungsprüfung

„Technische Hilfeleistung“ zu üben.

Am 16.06. erfolgte dann die Prüfung.

Trotz zweier krankheitsbedingter

Ausfälle und damit verbundener

Personalrochaden meisterten beide

Gruppen ihre Prüfung mit Bravour -

eine Gruppe sogar mit sagenhaften

null Fehlerpunkten!

Themen auf Gemeinde- und

Kreisebene

Die beiden Kommandanten besuchten

fünf Kommandanten-Dienstversammlungen.

Eines der Hauptthemen

war die Nachbesetzung der Mitte des

Jahres vakant gewordenen Positionen

des Kreisbrandinspektors und eines

Kreisbrandmeisters für den

Inspektionsbereich Marktheidenfeld.

Diese konnten schlussendlich

erfolgreich neu besetzt werden.

Jedes Quartal fand eine Besprechung

mit Bürgermeister Klaus Thoma im

Rathaus statt, um sich bei aktuellen

Themen abzustimmen und die

Zusammenarbeit zwischen Kommune

und Feuerwehr zu vertiefen.

Das Thema "Feuerwehr" nahm am

13.11.2018 mit zwei

Tagesordnungspunkten einen großen

Teil der öffentlichen Sitzung des

Marktgemeinderates ein.

Jahresbericht 2018

4


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Im ersten Beschluss stimmte der

Gemeinderat einer Ersatzbeschaffung

für unsere Drehleiter einstimmig zu.

Über diese Entscheidung freut sich die

komplette Wehr. Dank der Drehleiter

haben wir vielfältige Möglichkeiten

Menschen in Not aus Höhen und

Tiefen schnell und fachgerecht helfen

zu können! Ein herzlicher Dank geht

an die Fraktionen unseres

Gemeinderates für diesen

einstimmigen Beschluss und an ihre

Sprecher für die konstruktiven und

wertschätzenden Gespräche im

Vorfeld dieser großen Entscheidung.

Die Marktgemeinde Kreuzwertheim

kann sich im Zuge dieser Beschaffung

über Zuschüsse des Freistaats Bayern

und, da wir überörtlich in unseren

Nachbargemeinden mit der Drehleiter

aktiv sind, auch des Landkreises Main-

Spessart freuen.

Im zweiten Beschluss wurde der

vorliegende Entwurf des

"Feuerwehrbedarfsplan der Marktgemeinde

Kreuzwertheim"

einstimmig angenommen. In diesem

wird das Gefährdungspotential auf

dem gesamten Gemeindegebiet

beurteilt und darauf basierend die

Ausstattung der Feuerwehren

Kreuzwertheim,

Röttbach,

Unterwittbach und Wiebelbach

festgelegt. Darüber hinaus werden die

notwendigen Investitionen und

Neubeschaffungen für die

kommenden fünf Jahre geregelt.

Ebenfalls wurden länderübergreifende

Zuständigkeiten mit

5

Jahresbericht 2018

der Feuerwehr Wertheim und die

überörtlichen Aufgaben im Gebiet des

Landkreises Main-Spessart darin

definiert.

Am 27.11.2018 fand im

Feuerwehrhaus Kreuzwertheim ein

Info-Abend der Marktgemeinde

Kreuzwertheim für Mitarbeiter der

ortsansässigen Firmen statt. Das Ziel

dieser Veranstaltung war es

Kameraden anderer Wehren, die auf

unserem Gemeindegebiet arbeiten,

für eine Doppelmitgliedschaft in einer

der vier Gemeindewehren zu

gewinnen, um die

Tagesalarmsicherheit zu erhöhen.

Recht herzlich bedanken möchte ich

mich bei meinem Vorgänger Christian

Fröber, meinem Stellvertreter Jan

Klüpfel, unserem Vereinsvorstand

Jochen May, dem Atemschutzgruppenleiter

Michael Senfleben, den

Jugendwarten Alex Scholl und Tobias

Mahal, Anke Schütz, Michael

Grötzbach und Theresa Krichel für die

Leitung der Kinderfeuerwehr sowie

allen aktiven Feuerwehrkameradinnen

und -kameraden für die

Unterstützung und ihre ständige

Einsatzbereitschaft bei Übung,

Ausbildung und im Einsatzfall. Ich

möchte euch bitten, weiterhin zum

Wohle und zum Schutz der

Bevölkerung Kreuzwertheims so

tatkräftig mitzuarbeiten.

Zum Schluss geht mein Dank noch an

Patrick Hünlein für die Gestaltung

dieses Jahresberichtes und an alle, die

Berichte dazu beigetragen haben.

Mit kameradschaftlichem Gruß

Andreas Gottschalk - Kommandant

FF Kreuzwertheim


Mitgliederübersicht 2018

FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Jahresbericht 2018

4


Jahresbericht des Vorstandes

FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Mit Stand 31.12.2018 setzt sich der

Feuerwehrverein aus:

40 aktive Mitglieder

28 passive Mitglieder

6 Mitglieder der

Jugendfeuerwehr

11 Mitglieder in der

Kinderfeuerwehr (ehemals

Jugendgruppe)

45 fördernde Mitglieder

zusammen. In der Summe freuen wir

uns somit über 130 Mitglieder.

Es fanden 2018 fünf

Vorstandssitzungen statt. Im

Rahmen dieser Sitzungen wurden

Themen rund um das Vereinsleben

und Fachliches zum

Feuerwehrwesen besprochen.

Die Generalversammlung 2018 stand

im Zeichen der Neuwahl unserer

Kommandantur. Nachfolger des

bisherigen ersten Kommandanten

Christian Fröber wurde Andreas

Gottschalk. Als zweiter Kommandant

wurde Jan Klüpfel ins Amt gewählt.

Ich möchte mich hier heute für die

gute und erfolgreiche

Zusammenarbeit mit dem

ehemaligen Kommandanten

bedanken. Außerdem freue ich mich

auf die weiterhin sicher interessante

und

vielversprechende

Zusammenarbeit mit den nun

amtierenden Kommandanten.

Die nächste Veranstaltung im

Jahresverlauf war das

Maibaumaufstellen, welches dieses

Jahr wieder auf einen Werktag fiel.

Auf vielfachen Wunsch aus der

Bevölkerung wurde der Baum

deshalb erst gegen 17.30 Uhr

aufgestellt. Wir erhielten für diese

Änderung deutlich positive

Resonanz.

Am ersten Juli-Wochenende fand

dann unser fast schon traditioneller

Tag der offenen Tür am

Feuerwehrhaus statt. Die Besucher

konnten sich über die Arbeit der

Feuerwehr informieren. Des

Weiteren hatten wir den

Brandschutz-Informations-Anhänger

des Kreisfeuerwehrverbandes Main-

Spessart vor Ort. Auch für diese

Veranstaltung wurde uns viel

externes Lob zuteil. Unter anderem

das Mittagessen- Meerrettich mit

Rindfleisch- wurde von den Gästen

mit viel Lob bedacht.

Der Kameradschaftstag führte uns im

September vom Feuerwehrhaus aus

nach Unterwittbach an den

5

Jahresbericht 2018


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Grillplatz. Vor Ort erwartete uns ein

Spanferkelgrill, bestückt mit

zahlreichem leckerem Braten. Dazu

gab es selbstgemachte Salate und

Brötchen. Die gesamten Getränke

wurden von unserem neuen ersten

Kommandanten Andreas Gottschalk

bezahlt, wofür ich mich im Namen

des Vereins noch einmal herzlich

bedanken möchte.

Mit den Feierlichkeiten zum

Volkstrauertag im November schloss

sich das Veranstaltungsjahr 2018 für

unsere Feuerwehr. Wir nahmen

wieder an der Veranstaltung teil,

übernahmen zusätzlich aber auch die

Verkehrssicherung.

Die Feuerwehr Kreuzwertheim

besuchte im Jahr 2018 die Feste der

FW Unterwittbach, FW Wiebelbach,

FW Marienbrunn und FW Tiefental.

Für das Jahr 2019 sind aktuell noch

keine Festanmeldungen bei uns

eingegangen. Trotzdem möchte ich

gerne schon jetzt auf das

Feuerwehrfest in Unterwittbach

(30.05.2019) und Wiebelbach

(20.06.2019) hinweisen.

Folgende Termine sind uns für das

Jahr 2019 schon bekannt:

• 30.04.2019

Maibaumaufstellen mit

der FGK im Fürstin-Wanda-

Haus

• 30.06.2019 Tag der

offenen Tür im

Feuerwehrhaus

• 30.08. – 02.09.2019

Quätschichfest

• 17.11.2019

Volkstrauertag

Alle weiteren Termine rund um den

Feuerwehr-Verein kann man bei

Interesse dem Feuerwehr-Kalender

und den nachfolgenden Berichten

entnehmen.

Zum Abschluss bedanke ich mich bei

meinen Vorstandskollegen für die

gute Zusammenarbeit. Danke an alle,

die die Freiwillige Feuerwehr

Kreuzwertheim

vielfältig

unterstützen

• mit Geld- und Sachspenden

• mit Helferstunden und

Kuchenspenden bei den

Festen

• mit ihrem Einsatz jeglicher Art

Vielen Dank für euer zahlreiches

Erscheinen, euren Dienst, euer

Engagement und euren Einsatzwillen

für die Freiwillige Feuerwehr

Kreuzwertheim. Ich wünsche allen

ein zufriedenes, gesundes und

unfallfreies Jahr 2019!

Jochen May - 1. Vorstand

Jahresbericht 2018

6


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Jahresbericht der Atemschutzgruppe

Übungen

Für die Atemschutzgruppe fanden im Jahr 2018 insgesamt

12 Übungen

statt, davon 2 auf der Atemschutzübungsstrecke in Lohr.

Die Mitglieder leisteten demnach 235,5 Übungsstunden,

davon 27 Stunden mit Atemschutzgerät.

Mitgliederstand

zum 01. Januar 2018

Neuzugänge

vorzeitige Abgänge

aktuell zum 31.12.2018

17 Geräteträger

3 Geräteträger

1 Geräteträger

19 Geräteträger i

Einsätze

Die Atemschutzgeräteträger wurden dieses Jahr bei 2 Einsätzen benötigt, wobei das

Atemschutzgerät insgesamt 7 Stunden getragen wurde. Es handelte sich um folgende

Einsätze:

Besondere Aktivitäten

02.07.2018 Firma Kurtz, Hasloch, Brand Industriehalle

08.07.2018 Rettersheim, Dachstuhlbrand

• Unsere Winterwanderung führte uns in diesem Jahr über die

Eichelsteige zu einem kurzen Zwischenstopp und dann weiter

Richtung Wertheimer Burg. Angekommen in der Wertheimer

Altstadt, verbrachten wir im Gasthaus zum Ochsen ein paar

gemütliche Stunden.

• Realbrandausbildung im alten Gerätehaus der FFW Marktheidenfeld

Planung für 2019 - Besuch der I.F.R.T. in Külsheim:

Nachdem für 2018 bereits alle Termine vergeben waren, haben nun im

März 2019 sechs Mitglieder der Atemschutzgruppe die Möglichkeit die

Brandübungsanlagen in Külsheim zu besuchen.

Michael Senfleben

7

Jahresbericht 2018

Leiter des Atemschutzes


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Feuerwehren und Einsätze in Bayern

Einsätze in Bayern 2017

Tausende

0 20 40 60 80 100 120

Technische

Hilfeleistungen

110

120

Rettungseinsätze

58

62

Sicherheitswache

37

53

Fehlalarme

27

23

Brände

19

16

sonst. Tätigkeiten

18

17

2017 Vorjahr

Personenrettung bei Bränden 2017 2016 2015

Durch die Feuerwehr gerettete Personen 1.235 1.124 1.698

Durch die Feuerwehr tot geborgene Personen 53 58 122

Freiwillige Feuerwehren 2017 Vorjahr Veränderung

Anzahl Freiwillige Feuerwehren 7.595 7.611 -16

aktive FW-Dienstleistende 313.375 311.867 +1.508

davon weiblich 29.049 28.008 +1.041

Feuerwehranwärter 48.175 48.485 -310

Jahresbericht 2018

8


Jahresbericht der Jugendfeuerwehr

FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Mitgliederstand

zum 01. Januar 2018

Neuzugänge

0 davon aus der Kinderfeuerwehr

vorzeitige Abgänge

Übernahme in die aktive Wehr

aktuell zum 31.12.2018

Im vergangenen Jahr fanden 33

Übungstermine der Jugendfeuerwehr

statt, bei denen insgesamt 349

Stunden geleistet wurden. Diese

teilen sich wie folgt auf: 232 Stunden

für feuerwehrtechnische Ausbildung

und Übungen. 117 Stunden entfallen

auf allgemeine Jugendarbeit. Zudem

kommen noch 73,5 Helferstunden am

Heimat- und Quätschichfest, sowie

zahlreiche nicht erfasste Stunden, bei

denen die Jugendlichen an Übungen

der Aktiven als Verletztendarsteller

und bei Veranstaltungen als Helfer

des Vereins beteiligt waren.

Alljährlich findet der Wissenstest

statt, diesmal nahmen wir an den

Terminen in Hasloch und Homburg

teil. Hier legten die Jugendlichen mit

Erfolg die Prüfung einmal in der Stufe

Silber und viermal in der Stufe Gold

ab.

Wie alle Jahre, organisierte die

Jugendfeuerwehr wieder das

Osterfrühstück im Gerätehaus und

9

Jahresbericht 2018

8 JF´ler

0 JF´ler

0 JF´ler

2 JF´ler

6 JF´ler

das Unterhaltungsprogramm für die

Kinder am Tag der offenen Tore.

Die Jugendlichen mit bereits

bestandener Grundausbildung

unterstützten die Prüflinge der MTA-

Abschlussprüfung und standen ihnen

als motivierte Truppmänner beim

praktischen Teil zur Seite.

Mit der Kinderfeuerwehr wurden die

Grundsteine für eine

Absturzsicherung beim gemeinsamen

Besuch des Kletterparks in Bettingen

gelegt. Als Abschluss dieser

Sommerfeier wurde ein

amerikanisches Abendessen

eingenommen.

Zum Jahresabschluss wurden wir,

auch wieder mit den künftigen

Feuerwehranwärtern,

im

Bowlingcenter Würzburg sportlich

und stärkten uns mit anschließendem

gemeinsamem Essen.

Die Jugendfeuerwehr bedankt sich

natürlich für den zahlreichen Besuch

beim letztjährigen Osterfrühstück.


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Am 22.April´19 sind zu unserer

traditionellen Veranstaltung, alle

Mitglieder mit Familie und Freunden

wieder recht herzlich eingeladen.

Bedanken möchte ich mich bei allen,

die die Jugendfeuerwehr unterstützt

haben, vor allem bei meinem

Stellvertreter Tobi, der es möglich

macht, den Übungsbetrieb der

Jugendfeuerwehr das ganze Jahr

aufrecht zu erhalten und natürlich bei

den Leitern der Kinderfeuerwehr

Anke und Michael, sowie unserer neu

gewonnenen Fachkraft Theresa.

Für die Jugendfeuerwehr

Alexander Scholl

Jahresbericht 2018

10


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Jahresbericht der Kinderfeuerwehr

verregneten Freitage verbrachten wir

mit Gesellschaftsspielen und

Verstecken im Feuerwehrgerätehaus.

Auch in diesem Jahr traf sich die

Kinderfeuerwehr immer freitags von

16.30-17.30 Uhr im

Feuerwehrgerätehaus. Die

Kinderfeuerwehr von 2018 bestand

aus vier Mädchen und sieben Jungen.

In diesem heißen Sommer haben wir

uns vor allem mit Wasserspielen

abgekühlt. Mit der Kübelspritze und

dem D-Strahlrohr mussten

Tennisbälle von Plastikflaschen

runtergespritzt und Eimer

schnellstmöglich gefüllt werden.

Außerdem haben wir in der

Regenrinne auf dem Schulberg einen

Staudamm mit dem dort

vorhandenen Kies, Sand und Ästen

gebaut. Die Stabilität hiervon hat sich

allerdings nach dem Öffnen des

Unterflurhydranten als ausbaufähig

erwiesen. Auf dem Fährplatz und

dem Hof am Feuerwehrgerätehaus

haben wir Völkerball, Fußball und

andere Gruppenspiele gespielt. Die

Die Sommer- sowie Weihnachtsfeier

wurden wieder gemeinsam mit der

Jugendfeuerwehr veranstaltet.

Unsere Sommerfeier verbrachten wir

im Klettergarten Silvestria, wodurch

wir bereits einige potenzielle

Kandidaten für unsere spätere

Absturzsicherungs-Gruppe ausfindig

machen konnten. Zur Stärkung

kehrten wir danach in den Bettinger

Mc Donald’s ein. Die Weihnachtsfeier

verbrachten wir im Bowlingcenter in

Würzburg.

Nach den Sommerferien konnten wir

durch Theresa eine neue Betreuerin

für die Kinderfeuerwehr gewinnen.

Vielen Dank für deine Bereitschaft

uns hierbei zu unterstützen. Des

Weiteren möchten wir uns, wie jedes

Jahr, für die gute Zusammenarbeit bei

den Jugendwarten Alexander und

Tobias sowie bei Jan bedanken, der

uns auch immer wieder seine Hilfe

anbietet, wenn Not am Mann ist.

Durch deren Mithilfe gelingt es uns

auch immer wieder tolle Ausflüge

und Feiern für die Jugend zu

verwirklichen.

11

Jahresbericht 2018


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Da wir zu Beginn des neuen Jahres

einige Mädels und Jungs in die

Jugendfeuerwehr übergeben

werden, würden wir uns natürlich

über Nachwuchs freuen. Im Alter von

acht bis 11 Jahren ist bei uns jeder

herzlichst willkommen.

Anke Schütz

Michael Grötzbach

Theresa Krichel

Kinder und Jugendliche bei der Feuerwehr

von 8 - 11 Jahre

• Kinderfeuerwehr

• freitags 16:30 - 17:30 Uhr

ab 12 - 18 Jahre

• Jugendfeuerwehr

• freitags 18:00 - 20:00 Uhr

jeden Freitag, außer in den

Schulferien

Einfach vorbeischauen und

mitmachen!

Jahresbericht 2018

12


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Jahresbericht der Brandschutzerziehung

Da der Bereich Brandschutzerziehung

hauptsächlich Schüler und Vorschüler

betrifft, bezieht sich dieser nicht nur

direkt auf das Kalenderjahr, sondern

schließt das Schuljahr 2017/18 mit

ein. Nicht nur hier, sondern auch in

der Öffentlichkeitsarbeit fanden

vergangenes Jahr wieder einige

Termine statt.

Kaum überraschend wird sein, dass es

dabei darum ging, den Umgang und

das Verhalten mit Feuer und dessen

Gefahr zu vermitteln. Hierfür wurde

wie immer der Brandschutzkoffer mit

der Übungs-Telefonanlage Notruf

genutzt.

Für die Vorschulkinder in beiden

Kindergärten wurde je ein Unterricht

von eineinhalb Stunden gehalten, bei

dem unter Anleitung und Aufsicht

jeder eine Kerze selbst anbrennen

durfte, um den Reiz am Zündeln ein

wenig zu verlieren. Bei den beiden

dritten Klassen waren es je vier

Schulstunden. Dabei wurden,

größtenteils sogar selbst durch die

Kinder, Versuche durchgeführt um

das unterschiedliche Zünd- und

Brennverhalten verschiedener

Materialien und dessen Gefahren zu

demonstrieren. Nach dem

theoretischen Teil folgte eine

Besichtigung der Feuerwehr im

Gerätehaus, bei der alles nochmals

feuerwehrspezifischer erläutert und

Fahrzeuge, Ausrüstung sowie

Einrichtung gezeigt wurde.

Was ist ein Bericht ohne Zahlen? Also

hier die Zahlen, ohne die Zeit von

Vorbereitungen und Besprechungen

die angefallen sind. Insgesamt

durchliefen im Jahr 2018 55 Kinder an

4 Unterrichts- und 2

Besichtigungsterminen die Brandschutzerziehung,

was insgesamt 11

Stunden in Anspruch nahm.

Desweiteren unterstützte Tobi wie

die beiden letzten Jahre die

Feuerwehr Röttbach bei deren

Brandschutzerziehung, insbesondere

bei der Räumungsübung als

Atemschutzgeräteträger. Auch am

Ferienspaß nahm die FF

Kreuzwertheim wieder im Rahmen

der Öffentlichkeitsarbeit teil und bot

einen Termin in den Sommerferien

an. Dieser wurde von 21 Kindern im

Alter von 7-12 Jahren aus nah und

fern angenommen. Da wir und alle

Kinder wie jedes Jahr viel gelernt und

natürlich mit Wasser gespritzt haben,

gab es auch eine Urkunde für die

Teilnahme.

Beim Tag der offenen Tore wurde von

der Jugend auch wieder

Kinderunterhaltung in Form von

13

Jahresbericht 2018


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Spielen/Wasserspielen angeboten.

Das Highlight war der Infoanhänger

des KFV MSP mit z. B. BobbyCars und

der Übungslöschanlage, die leider

nicht einwandfrei funktionierte. Als

Entschädigung wurde uns dann aber

die Leihgebühr erlassen.

Mein Dank gilt dieses Jahr erneut der

Schulleitung, den Lehrkräften und

den Erzieherinnen der Kindergärten,

die mich wieder sehr freundlich

empfangen haben und damit die

Zusammenarbeit, wie auch den Erfolg

möglich machten. Außerdem möchte

ich mich natürlich wieder bei allen

bedanken, die mich unterstützt

haben, vor allem bei dem Ansturm

von Kindern im Gerätehaus.

Alexander Scholl

Jugendwart

Jahresbericht 2018

14


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Einsätze 2018

Nr. Alarm Uhrzeit Typ Beschreibung Einsatzort

1 03.01. 12:07 THL Baum auf Fahrbahn St2315 Kwth. - Hasloch

2 05.01. 13:34 THL Ölspur St2315 Unterwittbach -

Oberwittbach

3 17.01. 08:37 Fehlalarm Rauchentwicklung auf Schiff Main - km 160 - Höhe

Staustufe Eichel

4 28.01. 17:51 Brand Rauchentwicklung im Freien Kwth., Bahnhofstraße

5 02.02. 15:45 THL Absicherung VU mit 2 PKW Kwth., St 2315 Einmündung

Lärchenstraße

6 03.02. 09:24 THL Ölspur Kwth., Kreuzungsbereich

Kriegerdenkmal

7 12.02. 09:30 Frw. Tätigkeit Verkehrssicherung

Kwth., Ortsgebiet

nach BayFwG Faschingsumzug

8 12.02. 15:47 Brand Rauchentwicklung Gebäude Faulbach, Kirchgasse

9 13.02. 11:52 Brand Brandmeldealarm Kwth., Haslocher Str.

10 15.02. 16:45 THL Türe öffnen Kwth., Ulmenstr.

11 03.03. 17:03 THL Türe öffnen Kwth., Gäulsgasse

12 05.03. 20:20 THL Verkehrssicherung nach VU Kwth., Haslocher Str.

13 09.03. 15:52 THL Ölspur Kwth., Neugasse

14 15.03. 18:47 THL schnelles Türe öffnen Kwth., Haslocher Str.

15 19.03. 22:46 THL Gasgeruch Schollbrunn, Spessartstr.

16 29.03. 14:46 THL Person abgestürzt Röttbach

17 29.03. 18:35 THL auslaufender Kraftstoff LKW Schollbrunn, Rohrbrunner

Str.

18 08.04. 17:39 THL Baum auf Fahrbahn Kwth., Gemeindedingerstr.

19 29.04. 14:53 THL abgestürzter Gleitschirmflieger Faulbach, Königsbaum

20 30.04. 15:34 THL Türe öffnen Kwth., Waldstraße

21 30.04. 17:00 Frw. Tätigkeit Maibaum aufstellen

Kwth., Fürstin-Wanda-Park

nach BayFwG

22 02.05. 15:44 THL Ölspur St2315 Kwth.-Unterwittbach

23 08.05. 10:21 THL VU Person eingeklemmt BAB3 Fahrtrichtung WÜ

24 13.05. 16:45 Brand Brand Nachschau Kwth., In den Bachwiesen

25 14.05. 08:03 THL VU mit mehreren PKW St2315 Kwth. - Hasloch

26 03.06. 11:00 Insekten Insekten Karbach, Gartenstr.

27 05.06. 20:00 Insekten Insekten Marktheidenfeld,

Baumhofstr.

28 07.06. 17:35 THL VU mehrere PKW BAB 3, Fahrtrichtung WÜ,

KM262

29 22.06. 18:35 Brand Brand Nachschau Röttbach, Kernweg

30 29.06. 17:00 Insekten Insekten Kwth., Brückenstr.

31 29.06. 21:11 THL Tierrettung Kwth., Fährgasse

15

Jahresbericht 2018


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Rauchentwicklung auf Schiff (3)

Nach Erkundung auf beiden Seiten der

Wasserstraße konnte kein brennendes

Schiff ausgemacht werden, so dass der

Einsatz abgebrochen werden konnte.

Verkehrssicherung nach VU (12)

Nach einem Auffahrunfall in direkter Nähe

des Feuerwehrhauses übernahm die

Feuerwehr die Verkehrssicherung bis zum

Eintreffen von Polizei und Abschleppdienst.

VU Person eingeklemmt (23)

Auf der Anfahrt kam die Rückmeldung, dass

keine Person eingeklemmt war. Die

Alarmfahrt wurde daraufhin abgebrochen.

VU mit mehreren PKW (25)

Unterstützung bei der Verkehrsabsicherung,

Reinigung der Fahrbahn und Bergung der

Fahrzeuge.

Brand Nachschau (29)

Noch vor dem Ausrücken weiterer

Fahrzeuge kam die Rückmeldung vom

Röttbacher Fahrzeug, dass es sich um ein

beaufsichtigtes Feuer handele und keine

weiteren Kräften nötig seien.

Tierrettung (31)

Ein verletzter Schwan war Auslöser für einen

abendlichen Einsatz. Da das tödlich

verwundete Tier Nachwuchs hatte, welcher

nun hilflos auf Main und Tauber rumirrte,

wurden auf Bitte der anwesenden Tierärztin

die Kameraden der Feuerwehr Wertheim

mit ihrem Mehrzweckboot alarmiert, um die

Jungtiere einzufangen.

VU mehrere PKW (28)

Auf regennasser Fahrbahn gerieten kurz

nach der Anschlussstelle Wertheim 2 PKW

aneinander. Die Feuerwehren unterstützen

bei der Befreiung und Betreuung der

Patienten, sowie den Aufräumarbeiten und

übernahmen die Verkehrssicherung.

Jahresbericht 2018

16


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Nr. Alarm Uhrzeit Typ Beschreibung Einsatzort

32 02.07. 19:08 Brand Brand Industriehalle Hasloch, Eisenhammer

33 03.07. 18:11 THL Kind in Fahrzeug

Kwth., am Kreuzberg

eingeschlossen

34 06.07. 17:00 Insekten Insekten Kwth., Sportplatz

35 07.07. 12:00 Insekten Insekten Kwth., Birkenstr.

36 08.07. 12:58 Brand Dachstuhlbrand Rettersh., Lengfurter Str.

37 09.07. 13:30 THL Ölspur Kwth., Kreisverkehr

38 18.07. 18:20 Insekten Insekten Kwth., Philipp-

Günzelmann-Weg

39 26.07. 19:00 Frw. Tätigkeit Arbeitseinsatz

Kwth., Fürstin-Wanda-Park

nach BayFwG

40 27.07. 10:18 THL Ölspur nach VU Kwth., Lengfurter Str.

41 30.07. 19:00 Insekten Insekten Kwth., Geisbergstr.

42 01.08. 16:32 Brand Brand Container Wiebelbach, Krautäcker

43 24.08. 15:07 THL Person im Wasser Main, KM157

44 30.08. 17:42 Brand Essen auf Herd Kwth., An der Steige

45 31.08. 16:00 Frw. Tätigkeit Absicherung

Kwth., Ortsgebiet

nach BayFwG Quätschichfesteröffnung

46 04.09. 16:49 Fehlalarm Brandmeldealarm Marktheidenfeld, Ulrich-

Willer-Str.

47 14.09. 15:18 THL VU mehrere Personen St2315 Kwth. -

Unterwittbach

48 19.09. 18:45 THL Ölspur Kwth., Kreuzstr. -

Lengfurter Str.

49 21.09. 12:46 THL Traktor umgestürzt Schollbrunn, Am Rain

50 23.09. 18:12 THL Baum auf Fahrbahn Kwth., Waldstraße

51 23.09. 18:20 THL Baum auf Fahrbahn Kwth., Erlenstr.

52 23.09. 18:40 THL verschmutzte Fahrbahn Kwth., Lengfurter Str.

53 23.09. 19:00 THL Sturmschaden Homburg

54 23.09. 19:14 THL Baum auf Fahrbahn Kwth., Philipp-

Günzelmann-Weg

55 23.09. 21:08 THL Baum auf Fahrbahn Kwth., Radweg

56 27.10. 15:41 THL VU mit PKW BAB3, Richtung FFM,

KM240

57 02.11. 05:43 THL VU mit PKW St2315 Kwth. -

Unterwittbach

58 02.11. 15:30 Frw. Tätigkeit Verkehrssicherung Maibaum Kwth., Fürstin-Wanda-Park

nach BayFwG Abbau

59 12.11. 16:45 Frw. Tätigkeit Verkehrssicherung

Kwth., Ortsgebiet

nach BayFwG Martinsumzug

Gemeindedinger

60 12.11. 17:15 Frw. Tätigkeit Verkehrssicherung

Kwth., Ortsgebiet

nach BayFwG Martinsumzug Altort

61 18.11. 11:00 Frw. Tätigkeit Verkehrssicherung

Kwth., Ortsgebiet

nach BayFwG Volkstrauertag

62 11.12. 15:12 Fehlalarm BMA Altfeld

63 20.12. 16:40 THL VU St2315 Kwth. -

Unterwittbach

64 29.12. 13:28 THL Ölspur St2315 - Umgehungsstraße

17

Jahresbericht 2018


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Brand Industriehalle (32)

Siehe separatem Bericht auf Seite 25.

Kind in Fahrzeug eingeschlossen (33)

Ein Kind war im Fahrzeug eingeschlossen,

der Schlüssel befand sich im Inneren des

Fahrzeuges. Als Maßnahme wurde eine

Scheibe entfernt und das Kind dem

Rettungsdienst übergeben.

wurde die Person im PKW eingeklemmt. Sie

musste von der Feuerwehr Kreuzwertheim

mit hydraulischem Rettungsgerät befreit

werden. Die anderen Personen im Kleinbus

wurden von der Feuerwehr Wertheim

befreit und betreut.

Dachstuhlbrand (36)

Siehe separatem Bericht auf Seite 28.

Brand Container (42)

Ein brennender Abfallcontainer, der im

Freien stand, wurde abgelöscht und mit

Schaum abgedeckt, um ein

Wiederentzünden zu verhindern.

Sturmschaden (53)

Unterstützung der Feuerwehr Homburg mit

der Drehleiter bei der Sicherung von

Sturmschäden auf einem Dach.

Essen auf Herd (44)

Ein als Zimmerbrand gemeldeter Einsatz

stellte sich lediglich als auf dem Herd

vergessene Milch dar. Von der Feuerwehr

Kreuzwertheim wurden Belüftungsmaßnahmen

durchgeführt, die alarmierten

anderen Feuerwehren konnten die

Einsatzfahrt abbrechen.

VU mit PKW (57)

Ein PKW mit einer Person kam morgens von

der Fahrbahn ab. Die verletzte Person

wurde dem Rettungsdienst übergeben, die

Aufgaben der Feuerwehr bestanden in der

Ausleuchtung der Einsatzstelle,

Verkehrsregelung und Unterstützung bei

den

Aufräumarbeiten.

VU mehrere Personen (47)

Nach einem Frontalzusammenstoß

zwischen einem PKW und einem Kleinbus

Jahresbericht 2018

18


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Einsatzstatistik 2018

40

35

30

25

20

15

10

5

0

2018 2017 2016 2015 2014

Brandeinsätze Technische Hilfeleistung Tiere/ Insekten Fehlalarmierung Sonstige

2018 Kreuzw. Röttb. Unterw. Wiebelb.

Gebäudebrand 2 1

Container-/Mülleimerbrand 1 1

Wald-/Flächen-/Strohballenbrand

Fahrzeugbrand (PKW, LKW, Motorrad)

Kaminbrand

Verqualmung 5 1

Gartenhaus-/Hüttenbrand

Sonstiger Brand

Ölspur, auslaufender Treibstoff 7 1

Wasserschaden

Umgestürzter Baum, Sturmschäden 8 3 2

Türöffnung 4

Verkehrsunfall mit Person 6

Verkehrsunfall (sonstige) 6

Gasgeruch / Geruchsbelästigung 1

Person in Notlage 3 1

Gefahrstoffe

Person im Wasser 1

Unterstützung Rettungsdienst

Tiere/Insekten 6

Fehlalarme 6 1 1

sonstige 8 1

Gesamt 64 7 5 1

davon überörtlich 15 1 1

Brand

THL

19

Jahresbericht 2018


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Alarmierungszeiten 2018 (Vorjahr)

Tag

Nacht

06:00 – 18:00 Uhr

18:00 – 06:00 Uhr

49

(54)

15

(17)

Arbeitszeit

Freizeit

Gesamt 64 (71)

07:00 – 17:00 Uhr

(Mo. – Fr.)

Sa & So, sowie nach

17:00 Uhr

30

(26)

34

(45)

Alarmierungsarten 2018

23

41

32

9

Sonstige Alarmierung FME große Schleife FME kleine Schleife

Einsatzdauer und -kilometer 2018 Vorjahr

Gesamtstunden 553h 342h 39m

Ø Mannschaftsstunden pro Einsatz 8h 38m 4h 49m

Einsatzkilometer 922 km 907 km

Jahresbericht 2018

20


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Ausbildung 2018

Neue Trupp- & Gruppenführer

Wir freuen uns, dass alle Teilnehmer

diese Prüfung mit Erfolg bestanden

haben und gratulieren den neuen

Truppführern.

Wir haben neue "alte Truppführer"

in unserer Wehr. Aufgrund einer

Änderung innerhalb des

Ausbildungsablaufs hatten wir in

Kreuzwertheim das Problem, dass es

für früher ausgebildete

Truppmänner keine Anschlussausbildung

zum Truppführer mehr

gibt.

Um diese Lücke zu schließen fand im

Mai für die betroffenen

Kameradinnen und Kameraden eine

Zusatzprüfung statt. Dazu mussten

über einen längeren Zeitraum

mehrere Zusatzmodule belegt

werden. Diese wurden sowohl

praktisch als auch theoretisch mit

Unterstützung

des

Kreisfeuerwehrverband Main -

Spessart geprüft.

Zudem freuen wir uns über einen

neuen Gruppenführer in unseren

Reihen. Unser neuer

stellvertretender Kommandant Jan

absolvierte im Sommer an der

Staatlichen Feuerwehrschule

Würzburg erfolgreich diesen für ihn

notwendigen Lehrgang.

Die erfolgreichen MTA Truppführer

Prüfungsteilnehmer waren:

Anke Schütz, Jan Klüpfel, Jochen May,

Michael Grötzbach, Patrick Hünlein,

Severin Krichel, Tobias Kronmüller und

Tobias Mahal

21

Jahresbericht 2018


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Leistungsprüfung THL

Nach einer Woche intensiven Übens

konnten im Mai neun

Kreuzwertheimer und zwei

Rettersheimer Kameraden

erfolgreich die Leistungsprüfung

"Technische Hilfeleistung"

absolvieren. Trotz zweier

krankheitsbedingter Ausfälle und

damit

verbundener

Personalrochaden

meisterten beide Gruppen ihre

Prüfung mit Bravour - eine Gruppe

sogar mit sagenhaften null

Fehlerpunkten!

Ein herzliches Dankeschön an alle

Teilnehmer für ihren Einsatz und eine

besondere Gratulation an unseren

Gerätewart Daniel, der erfolgreich

die Endstufe 6 gemeistert hat.

Die erfolgreichen Prüfungsteilnehmer

waren:

Stufe1 - Bronze: Johannes Mohr, Florian

Klein

Stufe 3 - Gold: Severin Krichel, Jan Klüpfel,

Michael Grötzbach, Alexander Scholl,

Christian Fröber

Stufe 4 - Gold (blau): Patrick Hünlein

Stufe 6 - Gold (rot): Daniel Mittelsdorf

Jahresbericht 2018

22


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Einsatzbericht Eisenhammer & Dachstuhlbrand Rettersheim

Montag, 02.07.2018, 19:00:

Auf dem Ausbildungsplan der Freiwilligen

Feuerwehr Kreuzwertheim steht das Thema

„Anbauteile Drehleiter“. Wie passend das

gewählte Thema war, sollte sich nur 8

Minuten später erweisen. Denn just als die

Drehleiter für den praktischen Übungsteil

aufgestellt war, alarmierte die Leitstelle

Würzburg die Feuerwehren Hasloch und

Kreuzwertheim, nebst den Führungskräften

der Kreisbrandinspektion und der

Unterstützungsgruppe Örtlicher

Einsatzleiter (UGöEL) mitsamt ELW-2, der in

Karlstadt stationiert ist, zu einem Brand im

Industriebetrieb Kurtz in Hasloch-

Eisenhammer.

Die Anfahrt gestaltete sich etwas

schwieriger, denn vor Hasloch war eine

Baustelle eingerichtet, so dass an der

Brücke über den Haselbach eine

Ampelregelung eingerichtet war und die

verbleibende Fahrbahn eine eingeschränkte

Breite hatte.

Ebenfalls während der Fahrt kam bereits

eine erste Rückmeldung über die Leitstelle,

dass sich im Brandbereich Fässer mit

Gefahrstoff befinden würden, das sich dann

als hochprozentiges Ethanol herausstellte.

Im Haselbachtal an sich konnte man schon

kurz vor dem Eisenhammer eine größere

Rauchentwicklung

feststellen.

Die anwesenden Übungsteilnehmer und die

ersten eintreffenden Kameraden von zu

Hause konnten entsprechend schnell zuerst

Einsatzleitwagen und Drehleiter, danach

schnell folgend Tanklöschfahrzeug und

Löschgruppenfahrzeug besetzen und zur

Einsatzstelle ausrücken.

23

Jahresbericht 2018


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Vor Ort an der Einsatzstelle ergab sich

folgende Lage:

In einer ca. 100m² großen Industriehalle mit

geöffnetem Tor brannten so genannte

Speiser, die dort für die Eisengießerei in der

angebauten Nachbarhalle gelagert werden.

Die Speiser enthielten einen Anteil an

Magnesium, das mit Wasser heftig

reagieren kann. Dies musste bei der

Entscheidung über die ersten Maßnahmen

berücksichtigt werden. Ebenso befanden

sich die 2 Ethanolfässer im Brandbereich,

waren aber selbst noch nicht in Brand

geraten. Der Brandrauch war bereits in die

angrenzenden Hallen gezogen, die

Personen waren aber alle aus dem

Gefahrenbereich gegangen.

Nach Absprache zwischen den

Kommandanten aus Hasloch und

Kreuzwertheim wurden folgende

Erstmaßnahmen ergriffen:

Das erste Löschgruppenfahrzeug von

Hasloch baute einen Außenangriff unter

Atemschutz und Wasserversorgung aus

einem Oberflurhydranten auf. Das

Kreuzwertheimer Tanklöschfahrzeug baute

ebenfalls einen Außenangriff mit einem

zweiten C-Rohr unter Atemschutz auf. Die

Wasserversorgung erfolgte zunächst aus

dem Fahrzeugtank. Beide

Atemschutztrupps hatten als Aufgabe, vor

allem die beiden Fässer zu kühlen.

Die Drehleiter aus Kreuzwertheim sollte das

Dach der betroffenen Halle von oben mit

dem Wenderohr kühlen, um die

Temperatur der Rauchschicht herunter zu

kühlen und so einer möglichen

Rauchgasdurchzündung entgegenzuwirken.

Dazu baute die Mannschaft des

Kreuzwertheimer Löschgruppenfahrzeuges

die Wasserversorgung vom Mühlbach auf,

die Wasserentnahme erfolgte durch das

zweite Haslocher Löschgruppenfahrzeug.

Die Einsatzleitung wurde zu diesem

Zeitpunkt im Kreuzwertheimer ELW-1

eingerichtet.

Nachdem diese ersten Maßnahmen

eingeleitet und aufgebaut waren, waren

mittlerweile die Mitglieder der

Kreisbrandinspektion eingetroffen, der

ELW-2 des Landkreises, sowie Fachberater

des THW und die Kräfte des

Rettungsdienstes für die Absicherung der

eingesetzten Kräfte.

Nach einer ersten Lagebesprechung wurden

folgende weiteren Maßnahmen

beschlossen: Kreisbrandrat Peter Schmidt

übernahm die Einsatzleitung, die

Dokumentation und Koordination wurde in

den ELW-2 übertragen, der ELW-1 war für

die zentrale Atemschutzüberwachung

zuständig. Die Löschmaßnahmen wurden

durch den Einsatz von Sand zur Abdeckung

ergänzt, den ein Radlader, der auf dem

Betriebsgelände zur Verfügung stand,

verteilt. Zudem konnte durch die

mittlerweile

eingetroffenen

Geschäftsführer der Kurtz Gruppe bestätigt

werden, dass man auch Wasser für die

Jahresbericht 2018

24


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Löschmaßnahmen einsetzen konnte, da der

Magnesiumanteil der Speiser gering war

und so kaum eine Gefahr durch die Reaktion

mit Wasser zu befürchten war.

Nachdem der Einsatz des Sandes kombiniert

mit dem Außenangriff erste Wirkungen

zeigte, konnten die Ethanolfässer geborgen

und außerhalb des Brandraumes weiter

gekühlt werden. Der Radlader konnte den

Sand allerdings nur grob auf die

brennenden Speiser verteilen. Es wurde

daher zusätzlich der Einsatz von

Atemschutzträgern notwendig, die den

Sand mit Schaufeln besser auf noch nicht

abgedeckte Bereiche verteilen konnte. Dazu

wurden diese mit Hitzeschutzkleidung

ausgerüstet.

Dadurch wurde auch klar, dass ein Bedarf an

weiteren Atemschutzgeräteträgern

notwendig war. Deshalb wurden die

Feuerwehren Esselbach, Oberndorf und

Trennfeld nachalarmiert, sowie SEG

Verpflegung des BRK Kreuzwertheim zur

Versorgung der Einsatzkräfte. Ebenfalls

übernahm die Feuerwehr Esselbach noch

die Verkehrsregelung im Bereich der

Staatsstraße, da dort zahlreiche Fahrzeuge

abgestellt waren und so nur eine Fahrbahn

zur Verfügung stand.

Im weiteren Einsatzverlauf zeigten die

eingeleiteten Maßnahmen Wirkung: die

Deckentemperatur konnte von teils über

850°C auf fast Normaltemperatur reduziert

werden, die Speiser waren komplett mit

Sand bedeckt und keine offenen Flammen

mehr sichtbar. Die Sicherheitsdatenblätter

der Speiser gaben als Löschmaßnahmen an,

diese abzudecken und mindestens 12

Stunden ruhen zu lassen.

Da dies soweit erledigt war, konnten die

ersten Rückbaumaßnahmen beginnen.

Nach der letzten gemeinsamen

Lagebesprechung am ELW-2 konnten sich

die eingesetzten Kräfte noch stärken und

anschließend an ihren Standort

zurückkehren. Lediglich die Feuerwehr

Hasloch blieb auf Bereitschaft in deren

Feuerwehrhaus, um in definierten

Abständen die Einsatzstelle zu

kontrollieren.

Die Feuerwehr Kreuzwertheim rückte

daraufhin gegen 22 Uhr von der

Einsatzstelle ab. Zurück im Feuerwehrhaus

mussten dann noch die eingesetzten

Gerätschaften wieder gesäubert und

einsatzbereit gemacht werden, die

verwendeten Schläuche gewaschen und

aufgehängt werden, sowie die

Einsatzkleidung getauscht und zur Wäsche

gebracht werden. Damit war dann gegen

23:30 Uhr Einsatzende und auch das

Übungsziel erreicht: die Anbauteile wurden

unter Einsatzbedingungen angebracht.

25

Jahresbericht 2018


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Sonntag, 06.07.2018, 12:58:

Zur Mittagszeit wurden die Feuerwehren

Rettersheim, Lengfurt, Trennfeld und die

Drehleiter Kreuzwertheim, nebst den

Führungskräften der Kreisbrandinspektion

zu einem Dachstuhlbrand nach Rettersheim

alarmiert.

Gemäß der Ausrückordnung fuhren zuerst

Einsatzleitwagen und Drehleiter, danach

noch das Tanklöschfahrzeug aus. Da noch

ausreichend Personal im Feuerwehrhaus

war und eine erste Rückmeldung „offener

Dachstuhlbrand“ kam, wurde das

Löschgruppenfahrzeug ebenfalls besetzt

und rückte zur Einsatzstelle aus.

Noch während der Anfahrt meldeten die

ersten Kräfte aus Rettersheim, dass der

ausgebaute Dachstuhl in Vollbrand steht

und veranlassten daraufhin die

Nachalarmierung der Feuerwehr Homburg

mit dem landkreiseigenen Schlauchwagen

SW-KatS, um eine Wasserförderstrecke

zusammen mit der Feuerwehr Lengfurt

aufbauen zu können.

An der Einsatzstelle ergab sich für die

Kreuzwertheimer Kräfte nachfolgende

Lage:

Bei einem eingeschossigen Wohnhaus

direkt an der Straße am Ortsausgang in

Richtung Kreuzwertheim waren Teile des

Dachstuhls durchgebrannt, es waren dort

Flammen sichtbar und das ausgebaute

Dachgeschoss befand sich im Vollbrand.

Als Erstmaßnahme hatte die Feuerwehr

Rettersheim bereits einen Atemschutztrupp

in den Innenangriff geschickt. Es wurden

bereits die ersten Maßnahmen für die

Löschwasserförderung über eine lange

Schlauchstrecke eingeleitet, die

Wasserversorgung für das Fahrzeug erfolgte

aber noch von einem Unterflurhydranten.

Die erste Aufgabe der Drehleiter aus

Kreuzwertheim war die Brandbekämpfung

mit Wenderohr auf die offenen Stellen in

der Dachhaut. Das Tanklöschfahrzeug

stellte dazu die Wasserversorgung zunächst

mit dem Tank, dann ebenfalls aus einem

weiteren Unterflurhydranten her und

stellte zwei Atemschutztrupps in

Jahresbericht 2018

26


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Bereitschaft.

Die

Getränken zur Einsatzstelle, was aufgrund

der Belastungen durch den Innenangriff und

die Außentemperatur auch regen Anspruch

nahm.

Einsatzleitung wurde zu diesem Zeitpunkt

im Kreuzwertheimer ELW-1 eingerichtet,

eine zentrale Atemschutzüberwachung war

am Trennfelder Mehrzweckfahrzeug

eingerichtet, das im Hof einer Gaststätte

unweit der Einsatzstelle stand. Das

Löschgruppenfahrzeug stellte den

Sicherheitstrupp für die eingesetzten

Atemschutztrupps und unterstützte mit

Personal im Einsatzleitwagen und bei

Drehleiter und Tanklöschfahrzeug für den

Aufbau der Wasserversorgung. Aus

Kreuzwertheim konnten insgesamt 4

Atemschutztrupps gestellt werden.

Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr

Unterwittbach sperrte die Straße aus

Richtung Kreuzwertheim kommend.

Im weiteren Einsatzverlauf konnte ein

Überdrucklüfter gestellt werden und die

Drehleiter wurde umgerüstet und versetzt,

um einerseits die Dachhaut mittels

Einreißhaken zu öffnen und andererseits

dann die auflodernden Flammen

abzulöschen und mit der Wärmebildkamera

die Temperaturen zu prüfen.

Die sich ebenfalls an der Einsatzstelle

befindliche Gruppe „Feuerwehrdrohne“ der

Lengfurter Wehr musste nicht eingesetzt

werden, da die Einsatzstelle übersichtlich

und mit der Drehleiter einsehbar war.

Mittlerweile waren ebenfalls Abschnitte

gebildet worden, Einsatzleiter war KBR

Peter Schmidt, die

Atemschutzüberwachung wurde an den

ELW-1 übertragen, es fanden die ersten

Lagebesprechungen am ELW statt und die

Feuerwehr Altfeld wurde mit zusätzlichen

Atemschutzgeräteträgern alarmiert.

In der ersten Einsatzphase kamen zunächst

die Trupps aus Rettersheim und Trennfeld

zum Einsatz, nach und nach wurden diese

durch die bereitstehenden

Atemschutztrupps der anderen Wehren

ersetzt. Besondere Vorsicht war für die

vorgehenden Trupps im Dachgeschoss

geboten, da dort Munition und Waffen

gelagert waren, die nach und nach

geborgen werden konnten. Die Kräfte des

Rettungsdienstes versorgten die Bewohner,

die sich im Einsatzverlauf verletzt hatten.

Weiterhin brachten sie eine Vielzahl an

27

Jahresbericht 2018


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Nachdem das Feuer soweit unter Kontrolle

war und nur noch Nachlösch- und

Lüftungsmaßnahmen durchgeführt

wurden, konnten die ersten Wehren mit

dem Rückbau beginnen. An der Einsatzstelle

verblieben die Löschfahrzeuge aus

Rettersheim und Altfeld, die Drehleiter und

der Einsatzleitwagen.

Im Anschluss begannen die Kräfte der

beiden Löschfahrzeuge mit dem Aufrüsten

der Fahrzeuge, der Schlauchpflege und der

Reinigung von Atemschutz und Kleidung.

Diese wurden dazu in die Schleuse ans

Feuerwehrhaus Wertheim gebracht, die

dann von dort während der regulären

Arbeitszeiten die entsprechenden Arbeiten

einleiten.

In der Zwischenzeit konnten auch die

restlichen beiden Fahrzeuge ihre Heimreise

nach Kreuzwertheim antreten. Die

Brandwache übernahm die zuständige

Ortswehr Rettersheim.

Für die Feuerwehr Kreuzwertheim war

daraufhin gegen 17 Uhr Einsatzende, wobei

sich natürlich auch nach dem Einsatz in der

folgenden Woche noch dadurch bedingt

Arbeiten ergeben, wie die gereinigten

Geräte und Kleidung wieder zu holen,

Schläuche abzuhängen, zu wickeln und

aufzuräumen und die defekten oder

verloren gegangenen Gegenstände

reparieren zu lassen oder zu ersetzen.

Jahresbericht 2018

28


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Verschiedenes

Beschaffungen

– Stabfast System LF-16/12

– Bioversal mit Spritzen MZA

– Astscheren LF, TLF, DLK

– Eigenbau Hygieneboard TLF-16/25

Beschlüsse aus dem Gemeinderat

In der Gemeinderatssitzung am 14.11.

standen mit zwei Tagesordnungspunkten

die Feuerwehren der Gemeinde im Fokus

des öffentlichen Teils der Sitzung.

Im ersten Beschluss stimmte der

Gemeinderat einer Ersatzbeschaffung für

unsere Drehleiter einstimmig zu. Über

diese Entscheidung freuen wir uns sehr.

Dank der Drehleiter haben wir vielfältige

Möglichkeiten Menschen in Not aus Höhen

und aus Tiefen schnell und fachgerecht

helfen zu können. Ein herzlicher Dank geht

29

Jahresbericht 2018

an die Fraktionen unseres Gemeinderates

und ihre Sprecher für diesen einstimmigen

Entschluss und die konstruktiven und

wertschätzenden Gespräche im Vorfeld

dieser großen Entscheidung.


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Die Marktgemeinde Kreuzwertheim kann

sich im Zuge dieser Beschaffung über

Zuschüsse des Landes Bayern und, da wir

überörtlich in unseren Nachbargemeinden

mit der Drehleiter aktiv sind, auch des

Landkreises Main-Spessart freuen.

Im zweiten Beschluss wurde - ebenfalls

einstimmig - die Zustimmung seitens des

Gemeinderats zum neuen

Feuerwehrbedarfsplan der Gemeinde

Kreuzwertheim gegeben. Was dieser

konkret enthält und welche Rolle dabei die

Freiwillige Feuerwehr Röttbach, die

Feuerwehr Wiebelbach und Feuerwehr

Unterwittbach spielen, wie

länderübergreifende Fragestellungen mit

der Feuerwehr Wertheim und überörtliche

Aufgaben im Gebiet des

Kreisfeuerwehrverband Main - Spessart

geregelt werden, darüber werden wir

regelmäßig online über Facebook oder

unserer Homepage informieren.

Unsere Bowlingabteilung räumt ab

Korrektur: In Nachhinein wurde vom

Veranstalter bekannt gegeben, dass bei

den Damen eine andere Spielerin mehr

Pins abgeräumt hat. Ein Datenbankfehler

war verantwortlich für die Verwechslung.

Daher geht unser Glückwunsch an die

Dame der "Bowling Dogs 2". Wir freuen uns

dennoch über die super Leistung unserer

Meisterspielerin Anke!

Beim Blaulicht Bowling Cup in der Extreme

Bowlingarena Mainfrankenpark durften

einige Kameradinnen und Kameraden

dekoriert nach Hause fahren:

Die beiden Mannschaften unserer Wehr

belegten die Plätze 1 & 3 und unsere Anke

wurde am selben Abend noch als beste

Spielerin ausgezeichnet.

Da keiner unserer acht "Pinjäger" in zwei

Durchgängen in Summe unter 200 Punkten

erzielt hat, behaupten wir Mal ganz

euphorisch: nie gab es so einen verdienten

Sieger!

Und damit beginnt für uns die Mission

Titelverteidigung!

Jahresbericht 2018

30


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Veranstaltungen 2019

Wann? Was? Wo?

Freitag,

08. Februar 2019

19:00 Uhr

Ostermontag,

22. April 2019

ab 9:30 Uhr

Dienstag,

30. April 2019

ab 17:00 Uhr

Samstag,

11. Mai 2019

15:00 Uhr

Donnerstag,

30. Mai 2019

10:00 Uhr

Donnerstag,

20. Juni 2019

10:00 Uhr

Sonntag,

30. Juni 2019

ganztags

Freitag - Montag

30.08. - 02.09.

2019

Sonntag,

17. November 2019

11:00 Uhr

Generalversammlung

Osterfrühstück &

der Osterhase kommt zur

Feuerwehr

Maibaumaufstellung

Kameradschaftstag

Wanderung zum Grillfest der

FFW Unterwittbach

Besuch des Grillfests der

FFW Wiebelbach

Tag der offenen Tür

Heimat- und Quätschichfest

Volkstrauertag

Fürstin-Wanda-Haus

Gerätehaus

Fürstin-Wanda-Park

Weingut

Alte Grafschaft

Treffpunkt:

Gerätehaus,

Flurbrunnen

Treffpunkt:

Gerätehaus

Gerätehaus

Festplatz

Treffpunkt:

Fürstin-Wanda-Haus

31

Jahresbericht 2018


FEUERWEHR KREUZWERTHEIM

Anzeige HM DRUCK

Jahresbericht 2018

32


Du hast Interesse an Technik, Kameradschaft

und hilfst gerne anderen Menschen?

Freiwillige Feuerwehr Kreuzwertheim

ein starkes Team!

Komme ganz unverbindlich zu den auf der Homepage

oder im Mitteilungsblatt veröffentlichten Terminen

zu unseren Übungen ins Feuerwehrhaus und lerne

uns dabei kennen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine