Gebirgsfreund Nr. 3/2019

g.xc9q1mjhx

Eine unabhängige Vereinszeitschrift für Bergfreunde und Naturgenießer. Wir informieren mit einzigartigen Berichten und Aufnahmen und machen Lust auf Natur und das Erlebnis Berg. Vordergründig dabei sind immer die Themen Sicherheit und Naturbewusstsein.

Gebirgsfreund

Das Magazin des

Alpenverein-Gebirgsverein

Kursprogramm

Winter und Sommer

Hubertushaus

Schüler packen an

Vorträge

in 1080 Wien

inkl. Kursprogramm ab Seite 11

Österreichische Post AG / Sponsoring Post, GZ 02Z030518 s, BPA 1080 Wien

Erscheinungsort Wien, Verlagspostamt: 1080 Wien, Retour Postfach 555, 1008 Wien 03

www.gebirgsverein.at

| 2019


Gebirgsfreund Inhalt | Gebirgsfreund | Umwelt & Naturschutz

Inhalt Nr. 3/2019

Editorial ..............................................03

Kurzinfos .............................................04

Wir suchen / Ehrenamt im Gebirgsverein .............05

Vorträge ..............................................06

Editorial ..............................................07

Kursprogramm 2019/2020, Seite 11

Tourentipp

Tourentipp Klettern, Zweiergrat .......................08

Thema

Nekrolog Georg Hlatky ...............................09

Septemberaktion, Mitglieder werben Mitglieder ......10

Kursprogramm

für Winter 2019/20 | Sommer 2020 .............11 – 34

Vortragsreihe, Seite 6 | Tibet_Gebetsfahnen © Stefan Czurda

Berichte

Hubertushaus, Schüler packen an ....................35

Es wurde gefeiert! . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36

Rubriken

Fachgruppen .........................................37

Tourenprogramm ................................42 – 43

Tourentipp Zweiergrat, Seite 8 © Christian Schreiter

Österreichischer Alpenverein, Sektion Österreichischer Gebirgsverein, ZVR-597 444 457

130. Jahrgang, Heft 3/4

2 | Gebirgsfreund | Nr. 3 / 2019

Es wird gefeiert, Seite 36 © Christian Handl

Impressum: DER GEBIRGSFREUND – Das Magazin des Alpenverein-Gebirgsverein,

ÖAV Sektion Österreichischer Gebirgsverein

Titelbild: Altaj Gebirge © Birgit Walk

Erscheinungstermine: jeweils 15. des Monats März, Juni, September, Dezember

Redaktionsschlusstermine: jeweils 1. des Monats Februar, Mai, August, November

Medieninhaber & Herausgeber: Alpenverein-Gebirgsverein,Lerchenfelder Straße 28, 1080 Wien,

Tel. 01/405 26 57, oeav@gebirgsverein.at, www.gebirgsverein.at, Alpenverein.Gebirgsverein

Redaktion & Gestaltung: Michael Hauke, redaktion@gebirgsverein.at

Redaktion-Richtlinien www.gebirgsverein-services.at/downloads/Richtlinien_Gebirgsfreund.pdf

Fotos, wenn nicht anders angegeben: Archiv Gebirgsverein

Grundlegende Richtung: Unabhängige Zeitschrift für alpinsportliche Belange. Mitteilungen für

die Vereinsmitglieder laut Satzung. Die Ausarbeitung der beschriebenen Berg- und Kletterfahrten

erfolgt nach bestem Wissen und Gewissen der Autoren. Haftungen für etwaige Unfälle und

Schäden können nicht übernommen werden. Satz- und Druckfehler vorbehalten.

Hersteller: Druckerei Berger, Wienerstraße 80, A-3580 Horn

Papier: Umschlag: holzfrei matt 170g/m² | Kern: holzfrei matt 115g/m²

Druckverfahren: Bogenoffset/Rollenoffset


Umwelt & Naturschutz Editorial | Gebirgsfreund

| Werte Mitglieder!

Es ist noch nicht lange her, da

galt Österreich als das

Schlaraffenland der Frühpensionisten.

Die Generation 50plus wurde freiwillig

oder unfreiwillig in die Pension gedrängt,

um erstens den Jüngeren Platz am

Arbeitsplatz zu machen und zweitens, den

„wohlverdienten“ Ruhestand möglichst

lange zu genießen, sofern man dafür

genug Geld auf dem Pensionskonto hatte.

Und heute: Erstens hat die Politik die

chronische Frühpensionitis durch zahlreiche

finanzielle Maßnahmen drastisch

unattraktiv gemacht und zweitens – siehe

da – ist die ältere Generation mittlerweile

so rüstig, dass sie selbst ihren Anteil am

gesellschaftlichen und wirtschaftlichen

Leben beitragen will. Mehr als 70.000

Österreicher und Österreicherinnen der

Generation 65 plus gehen laut jüngster

Statistik der Sozialversicherung derzeit

einer regelmäßigen und bezahlten Arbeit

nach. Immerhin zwei Drittel aller

Beschäftigten über 45 Jahre will auch in

der Pension in irgendeiner Form weiterarbeiten,

ergab kürzlich eine Umfrage der

Plattform Seniors4Success. Die meisten

Senioren betreuen Familienangehörige

(meist sind das die Frauen) oder gehen

einer ehrenamtlichen Tätigkeit nach. Und

genau davon profitiert auch ein Verein wie

der Alpenverein mit seinen 196 Sektionen.

Geschätzte 11.000 Ehrenamtliche hat der

Alpenverein österreichweit. Wie viele es

in unserer Sektion sind, wissen wir nicht

genau. Bei der Betreuung von 20 Hütten

und 800 km Wegen, den unzähligen

Tourenführern im Gesamtverein und in

den Orts- und Fachgruppen sowie den

Betreuern unserer kletternden Jugend

sind es jedenfalls so viele, dass ohne deren

freiwillige Tätigkeit der „Betrieb“

Alpenverein-Gebirgsverein nicht aufrecht

zu erhalten wäre. Freiwilligen-Messe in

Wien und NÖ, Freiwilligenbörse, Inserat

im Gebirgsfreund oder Aufruf via

Homepage und Facebook. Es gibt kaum

eine Aktion unseres neuen Ehrenamtsmanagers

Günter Sigl, an der sich nicht

zahlreiche Personen freiwillig zu einer

engagierten Mitarbeit – in welcher Form

auch immer - in unserem Verein melden

würden. Als sich Hüttenpächter Thomas

Krösbacher von der Julius-Seitner-Hütte

auf dem Eisenstein beim Holz hacken

so schwer verletzte, dass er seine Hände

weder zum Kochen noch zum Servieren

verwenden konnte, sind dem Aufruf zahlreiche

Mitglieder gefolgt und haben sich

für einen „Freiwilligen-Dienst“ auf der

Hütte gemeldet.

Das „Ehrenamts-Referat“ des Vereins soll

quasi als Drehscheibe funktionieren

zwischen den Tätigkeiten, die unser Verein

anzubieten hat und die auch ehrenamtlich

durchgeführt werden können und

dem vielleicht noch schlummernden

Potenzial an „Profis“ unter unseren

Mitgliedern, von denen wir gar nicht

wissen, dass es diese überhaupt gibt.

Freilich, ohne bezahlte Mitarbeiter und

Mitarbeiterinnen wird es in einem großen

Verein wie dem Alpenverein-Gebirgsverein

mit seinem vielfältigen Leistungsangebot

nicht gehen. Diese haben die Aufgabe,

die „Ehrenamtlichen“ bei der Hand zu

nehmen und ihnen diejenige Tätigkeit

anzubieten, die sie am besten können

und am liebsten erledigen wollen. Dann

sind sie motiviert und können sich über

eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung in

einer Organisation wie dem Gebirgsverein

freuen. Und Aufgabe des Vorstands

muss es sein, diesen „Ehrenamtlichen“

jene Wertschätzung zu geben und auch

zu vermitteln, die sie benötigen, um für

einen Verein freiwillig und mehr oder

weniger unentgeltlich aktiv zu sein. Das

können Lob und kleine Geschenke bei der

Weihnachtsfeier ebenso sein oder auch die

entsprechende Vorstellung eines engagierten

Ehrenamtlichen in jenem Medium,

welches sie gerade in Händen halten. Ich

wünsche Ihnen viel Spaß bei der Lektüre

und im bevorstehenden Wanderherbst

beim Begehen jener Wege, die von unseren

Ehrenamtlichen erhalten werden.

Dieter Holzweber

1. Vorsitzender

Einladung zur

Hauptversammlung

29. November, 17:00 Uhr

Wir laden Sie herzlich zur Jahreshauptversammlung

des Alpenverein-Gebirgsverein

samt Neuwahl des Vorstandes am Freitag,

29. November, um 17:00 Uhr ein!

Die vorläufige Tagesordnung und Detailinformationen

zum Ort der Hauptversammlung

finden Sie ebenso wie weiterführende

Informationen zur Einbringung

von Anträgen auf

www.beteiligung.gebirgsverein.at

Die Antragsfrist für Anträge, die jeweils

von mindestens 5 weiteren Mitgliedern

unterstützt werden müssen, ist der 18.

Oktober, 12:00 Uhr. Die Anträge werden

spätestens am 8. November zur allgemeinen

Einsichtnahme durch Mitglieder

veröffentlicht.

Nr. 3/ 2019 | Gebirgsfreund | 3


Gebirgsfreund | Umwelt Kurzinfos & Naturschutz

Kurzinfos

Sperre

Kletterzentrum und

Vortragssäle

Aufgrund des geplanten Umbau und der

damit verbundenen behördlichen Auflagen

ist unser Kletterzentrum auf unbestimmte

Zeit für den Betrieb gesperrt. Der Kursbetrieb

findet aktuell an Ausweich-Standorten

statt. Ebenso der Vortragsbetrieb. Bitte

beachten Sie dazu die aktuellen Informationen

auf www.gebirgsverein.at. Für

weitere Fragen stehen selbstverständlich

auch die MitarbeiterInnen der Geschäftsstelle

gerne zur Verfügung.

Abverkauf

Tourenskier

Hagan Matrix, Skydiver bzw.

Canyon Pro, 147, 155, 163, 170, 178 cm

Hagan Felle

Hagan Harscheisen

Setpreis € 490,–

Angebot gültig solange der Vorrat reicht.

Freude schenken!

Gutscheinkarte

Die Gebirgsverein-Gutscheinkarte ist ab

sofort in unserer Geschäftsstelle erhältlich.

Schnell, unbürokratisch und zweckmäßig.

Gewünschten Betrag bezahlen,

aufladen und schon ist die Card einsatzbereit.

Aktuell das ideale Geschenk für

Freunde und Bekannte!

https://bit.ly/2ZcXpKo

Mitglieder werben

und dabei wertvolle

Prämien

kassieren!

Für jedes geworbene Mitglied (Vollzahler oder

Partner) erhältst du eine Prämie in der Höhe

von 25,– oder 20,– Euro als Gutscheine, wahlweise

von Intersport oder vom Gebirgsverein.

Mehr dazu unter

www.gebirgsverein.at

Photo und Adventure

9. – 10. Nov. | Messe Wien

© Fabio Antenore

Für Alle, die an Fotografieren, Reisen und

Naturerlebnis interessiert sind. Reise- und

Fachvorträgen, Seminare, Workshops,

Fotoausstellungen u.v.m. Ein besonderes

Highlight im Programm ist der Auftritt

von Heinz Zak, der seine Klangwelt

Berge gemeinsam mit drei MusikerInnen

live inszenieren wird

Rabatt für Vereinsmitglieder

Mitgliedsausweis vorweisen und einen

Rabatt von € 2,– auf den Eintrittspreis

erhalten oder im Webshop den Gutscheincode

alpenverein19 eingeben und -10% auf

den Vorverkaufspreis erhalten.

www.photoadventure.at/ticketshop

Mitgliedskarten digital

mein.alpenverein.at

Hilf mit, deine Daten aktuell zu halten, im

Serviceportal unter mein.alpenverein.at

• Kontaktdaten aktualisieren

• Adressänderungen

• Studienbestätigungen hochladen

• Mitgliedsbeitragstatus einsehen

• Abbucher eintragen

Du kannst dort auch deine digitale

Mitgliedskarte einsehen. Die digitale

Mitgliedskarte kannst du auch

verwenden, falls du die Originalkarte

gerade nicht dabei hast oder als Übergang

für deine verlorene Karte.

Öffnungszeiten

Servicestelle

Juli | August | September

Montag bis Freitag 10:00 – 17:00 Uhr

Oktober | November

Montag bis Freitag 10:00 – 18:00 Uhr

Dezember | Jänner | Februar | März | April

Montag

08:00 – 18:30 Uhr

Dienstag bis Freitag 10:00 – 18:30 Uhr

Mai | Juni

Montag bis Freitag

10:00 – 18:00 Uhr

4 | Gebirgsfreund | Nr. 3 / 2019


Umwelt & Ehrenamt Naturschutz | Gebirgsfreund

| Wir suchen

Für unsere beiden Schutzhütten Habsburghaus (Rax-Schneeberg)

und Wetterkoglerhaus (Hochwechsel) suchen wir Menschen mit

Herz und Hausverstand, die uns bei der Erhaltung und Führung

unserer Objekte ehrenamtlich unterstützen!

Aufgaben:

• Vereinsvertretung und Schnittstelle

zwischen HüttenpächterIn und

Gebirgsverein-Hüttenreferat

• Überprüfung der Servicestandards

auf der Hütte

• Kommunikation mit den Betreuern

der umliegenden Wege

• Gewährleistung der Markenpräsenz

des Gebirgsvereins

Anforderungsprofil:

Habsburghaus

Rax-Schneeberg-Gruppe, 1785 m

Im Habsburghaus auf der Rax rasten

und nächtigen Wanderer am Gipfel

des Grieskogels. Die familienfreundliche

Hütte belohnt ihre Gäste mit

einem wunderschönen Panorama.

Zustiege

• Bergstation der Rax-Seilbahn (Gsolhirn)

(1.547 m) Gehzeit: 02:30

• Hinternasswald - Peter-Joklsteig

(711 m) Gehzeit: 03:00

• Hinternasswald-Kaisersteig (711 m)

Gehzeit: 03:00

• Hinternasswald-Klettersteige

(711 m) Gehzeit: 04:00

• Preiner Gscheid (1.070 m)

Gehzeit: 03:00

www.habsburghaus.at

• Kommunikationsfähig

• Technisches Verständnis

• Durchsetzungsstark

• Innovativ

• Naturverbunden

• 5-10 Einsatztage jährlich

Dein Ansprechpartner:

guenter.sigl@gebirgsverein.at

Wetterkoglerhaus

Hochwechsel ,1743 m

Das Wetterkoglerhaus am Gipfel

des Hochwechsels belohnt Wanderer

mit ausgezeichneter Küche und

unvergleichlichem Panorama – über

Niederösterreich, die Steiermark und

das Burgenland bis nach Slowenien

und Ungarn.

Zustiege

• Fahrstraße ab Mönichwald (574 m)

• Fahrstraße ab Waldbach (626 m)

• Mariensee (815 m) Gehzeit: 02:30

• Mönichkirchen-Ort (967 m)

Gehzeit: 03:30

• Mönichkirchner Schwaig (Berglift)

(1.183 m) Gehzeit: 02:30

• Steyersberger Schwaig (1.367 m)

Gehzeit: 01:30

www.wetterkoglerhaus.at

Danke

für deinen Einsatz

Gesichter des Ehrenamts

im Gebirgsverein:

Muckenkogel - Lilienfelder

Hütte - Hüttenwart Werner Dax

Der Muckenkogel

steht schon ewig,

die Lilienfelder

Hütte seit 1926

und ich bin seit

2011 dort Hüttenwart

und das mit

Herz und Seele.

Als Hüttenwart bin

ich eine wichtige

Verbindung zwischen

Hüttenwirt

und Gebirgsverein. Im Sinne des

Gebirgsvereins und des Hüttenwirtes bin ich

in meiner Funktion für den reibungslosen

Ablauf des Hüttenbetriebes mitverantwortlich.

Der Gebirgsverein betreut 20 Hütten. Ohne

eine Unterstützung vor Ort wäre der reibungslose

Betrieb dieser Hütten kaum durchführbar.

Ich besuche meine Hütte ca. 1x monatlich – im

Winter wird es schwieriger, hier muss ich vielleicht

sogar mit leichten Steighilfen die Hütte

erklimmen.

Für mich ist diese ehrenamtliche Funktion

sehr motivierend und gibt mir in meinem

Lebensabschnitt als Pensionist eine weitere

sinnvolle Aufgabe. Sehr positiv finde ich auch

die diversen Kontakte mit sehr interessanten

Leuten vor Ort.

Die Lilienfelder Hütte ist ganzjährig bewirtschaftet.

Hervorheben möchte ich, dass dieses

Gebiet durch den Schipionier Mathias Zdarsky

geprägt wurde. Er entwickelte die Lilienfelder

Schifahrtechnik und die Lilienfelder Stahlsohlenbindung

Jetzt wieder zu meinen Aufgaben – im Jahr

2017 wurde u.a. die Wasser- und Abwasserversorgung

auf dem Muckenkogel neu gestaltet.

Hier war meine Mitwirkung für alle Beteiligten

sehr hilfreich. Zu dieser Zeit war ich auch

einige Tage ohne Unterbrechung auf der Hütte.

Noch eine Empfehlung für alle Naturliebhaber

– besucht die Lilienfelder-Hütte. Hier wird vorzüglich

gekocht und die bequemen Schlaflager

sichern einen angenehmen Aufenthalt am Berg.

Werner Dax

Hüttenwart Lilienfelder Hütte

Nr. 3 /2019 | Gebirgsfreund | 5


Gebirgsfreund | Umwelt Vorträge& Naturschutz

Vorträge

Eintritt FREI-willige Spende

Beginn: 19:30 Uhr | Verschiedene Vortragsorte in der Josefstadt (1080 Wien)

In der Kürze liegt die

Würze

Mittwoch, 25. September 2019

macht. Komm vorbei und lass dich von

Natur und Kultur auf Maui, Kauai und Big

Island beeindrucken!

Vortragsort:

Bezirksmuseum Josefstadt, 1080 Wien,

Schmidgasse 1

Traum Mount Everest

8.848m - Der lange Weg

auf das Dach der Welt

Donnerstag, 7. November 2019

Aufstieg auf die Felbespitze im Pfitscher Tal

© Klaus Adler

Ein Abend mit vielen Kurz-Vorträgen

über die Erlebnisse der letzten Monate,

der die Vielfalt unserer Aktivitäten und

Akteure zeigt. Alle sind eingeladen, mit

ein paar Bildern und G´schichtln einen

Beitrag zu leisten!

Vortragsort:

Vortragssaal der Sektion Wiener Lehrer,

1080 Wien, Josefsgasse 12, Stiege 3

Aloha Hawaii – Hochzeitsreise

einmal anders

Donnerstag, 10. Oktober 2019

Küste von Hawaii

© Monika Stumpf-Fekete

Monika Stumpf-Fekete erzählt über eine

abenteuerliche Wanderreise abseits der

klassischen Hotspots von Hawaii. Sie ist

mit Alexander durch rauchende Vulkane,

blühende Sumpfwälder und entlang roter,

weißer und schwarzer Sandstrände gewandert,

hat am Sandstrand mit den Schildkröten

im 1000-Sterne Hotel geschlafen und

gemeinsam mit amerikanischen Kriegsveteranen

gelernt, wie man ein LauLau

Altaj - in den Bergen des

wilden Ostens

Mittwoch, 23. Oktober 2019

Altaj-Gebirge © Birgit Walk

Urlaub in Sibirien? Das klingt fürs Erste

einmal nicht besonders verlockend - oder

doch? Im südlichen Sibirien, an der Grenze

zu Kasachstan und zur Mongolei, liegt

das bis zu 4500 m hohe Gebirge des Altaj -

unerschlossen, unbekannt und unwegsam.

Mehr als 250 km haben Birgit Walk und

Ulli Fechter dort zurückgelegt: zu Fuß,

teilweise weglos, mit dem Zelt, bei jedem

Wetter. Der Lohn der Strapazen waren

großartige landschaftliche Eindrücke von

imposanten Gletschern, stillen Bergseen,

unberührten Wäldern und üppigen Blumenwiesen.

Und eine Ahnung davon, wie

es bei uns in den Alpen vielleicht einmal

früher - vor langer Zeit, lange vor touristischer

Erschließung und Gletscherschmelze

- ausgesehen haben könnte.

Vortragsort:

Calasanz-Saal der Piaristenpfarre Maria

Treu, 1080 Wien, Piaristengasse 43

Mount Everest © Reinhard Grubhofer

Faszination, Mythos, Traum, Albtraum -

So wie viele Bergsteiger, hat auch Reinhard

Grubhofer lange davon geträumt, einmal

am höchsten Punkt der Welt zu stehen.

Aber soll man als Amateur und Normalbergsteiger

dieses Wagnis eingehen? Ist es

überhaupt noch ein besonderes Abenteuer

oder stimmen all die Geschichten von

Massenansturm, Touristenberg, Manager

Ego, Friedhof, etc.? Reinhard Grubhofer

berichtet von seinen Erfahrungen auf dem

langen Weg zum Dach der Welt.

Vortragsort:

Calasanz-Saal der Piaristenpfarre Maria

Treu, 1080 Wien, Piaristengasse 43

Faszination Tibet

Mittwoch, 20. November 2019

Gebetsfahnen © Stefan Czurda

Von Lhasa zum Mount Everest und die

Umrundung des Kailash. Ein persönlicher

Reisebericht von Stefan Czurda über die

Kultur, die Menschen und die Bergwelten

des Himalaya….und seine persönliche

Geschichte, die er uns erzählen möchte.

Vortragsort:

Calasanz-Saal der Piaristenpfarre Maria

Treu, 1080 Wien, Piaristengasse 43

6 | Gebirgsfreund | Nr. 3 / 2019


Umwelt & Naturschutz Editorial | Gebirgsfreund

| Cycling Karakorum

Highway 25

Donnerstag, 16. Jänner 2020

Begegnung am Karakorum Highway

© Robert Matzinger

Auf eigene Faust mit dem Fahrrad über den

Karakorum: 25 Jahre ist es her, dass Veronika

und Robert Matzinger sich diesen

großen Traum erfüllen konnten. Über zwei

Monate waren sie 1994 zu zweit in Pakistan

und China unterwegs und haben mit

ihren Fahrrädern den Karakorum Highway

bereist: Von Rawalpindi/Islamabad durch

das Industal, vorbei am Nanga Parbat ins

Hunzatal, über den fast 5000m hohen

Khunjerabpass, entlang der Pamir-Hochebenen

und schließlich hinunter zur Seidenstraßen-Metropole

Kashgar am Rande

der Wüste Taklamakan im westlichen

China. Eine epische Fahrrad-Reise auf

einer der vielleicht abenteuerlichsten Straßen

der Welt, mit Abstechern in Seitentäler,

Bergbesteigungen und mehr. Jedenfalls

haben sie die Kultur dieser Länder abseits

der Touristenpfade tief in sich eingesogen

und unvergessliche Eindrücke gesammelt.

Ein historischer Glücksfall, dass diese

Reise - so - damals möglich war. In diesem

Vortrag lassen sie diese (für sie) historische

Reise Revue passieren. Mit vielen Bildern,

dem Soundtrack des Vortrags von 1995

und natürlich mit vielen Geschichten und

Anekdoten aus einer Ära des Reisens, die

doch schon erstaunlich lange her ist..

Vortragsort:

Bezirksmuseum Josefstadt, 1080 Wien,

Schmidgasse 18

Liebe Gebirgsfreundin,

lieber Gebirgsfreund,

ich hoffe, Sie haben den Sommer gut

und erlebnisreich auf einer unserer Hütten

und auf zahlreichen unserer Wege

verbracht! Erlebnisreich hatten es auch

wir in der Zentrale in Wien. Wie nah

schöne und weniger schöne Erlebnisse

beieinanderliegen können, haben uns

die vergangenen zwei Monate in Bezug

auf unsere Immobilien gezeigt. Da war

einerseits die Freude darüber, dass die

im Vorjahr mit dem Umweltgütesiegel

des Alpenvereins ausgezeichnete Gloggnitzer

Hütte noch eines draufsetzen

konnte. Seit kurzem darf sie nämlich

auch das österreichische Umweltzeichen

führen. Wir gratulieren unserer

Ortsgruppe Gloggnitz, deren Mitglieder

sich sehr professionell um diese Hütte

auf der Rax kümmern, sehr herzlich!

Eine weitere gute Nachricht betrifft die

Lilienfelder Hütte am Muckenkogel. Vor

Jahren schon fast aufgegeben, in den

letzten beiden Jahren dann doch saniert

und an den Kanal und den Brunnen der

Wassergenossenschaft Muckenkogel

angeschlossen, haben wir mit den neuen

Pächtern heuer die Zertifizierung für

das Umweltgütesiegel geschafft! Dieses

wird uns – vorbehaltlich der finalen

Freigabe durch das Komitee – bei der

heurigen ÖAV-Jahreshauptversammlung

verliehen werden. Das macht uns

sehr stolz!

Ein weniger schönes Erlebnis hatten wir

mit unserer Immobilie in Wien in Form

des Vereinshauses. Behördliche Auflagen

zwangen uns hier, den Kletterzentrumsbetrieb

sowie den Vortrags-Betrieb

mit Juli vorübergehend einzustellen.

Gut, dass wir uns mit dem Projekt

Vereinshaus 2020 bereits seit Jahresbeginn

mitten in der Planung für eine

umfassende Sanierung des Hauses samt

Kletterhalle in der Lerchenfelder Straße

befinden! Wie wir uns das vorstellen

und was davon wir umsetzen, wird in

der Hauptversammlung im November

besprochen und beschlossen werden.

Dazu lade ich schon jetzt herzlich ein!

Was den Kletterkursbetrieb betrifft,

so versuchen wir für die Herbstkurse

Ausweichquartiere bei Partnern zu

organisieren. Das Vortragsprogramm

unserer Gruppen wurde großteils in

Säle im 8. Bezirk ausgelagert.

Detaillierte Infos finden Sie natürlich

auf www.gebirgsverein.at.

In den Herbst gehen wir mit einer

neuen hauptamtlichen Hüttenreferentin,

da uns Franz Steiner aufgrund eines

persönlichen Ausbildungswunsches

verlassen hat. Ich begrüße daher Raluca

Pichler im Team, die mit jahrelanger Erfahrung

im Bau – und hier im Speziellen

mit Sanierungsprojekten – aufwarten

kann. Sie ist sicherlich eine große

Bereicherung für das Hüttenreferat und

wird zur weiteren Professionalisierung

unserer Arbeit gewiss einen langfristigen,

guten Beitrag leisten.

Christian Schreiter

Vereinsmanager

Nr. 3 / 2019 | Gebirgsfreund | 7


Gebirgsfreund | Umwelt Tourentipp & Naturschutz

Leitergrabengrat

zerklüfteter Aufbau

Blockig

Tourentipp

Zweiergrat

2+

2+

Gehgelände

schöne Plattenwand

Man möchte meinen, auf der Hohen Wand wäre es nahezu unmöglich,

schöne neue Kletterrouten in den einfacheren Schwierigkeitsgraden

zu entdecken...

Gut, manchmal weicht man versehentlich

von bestehenden Routen ab.

Das ist uns letztens bei der Wilden

Völlerin passiert, als wir die Variante Wilde

Gröllerin entdeckten. Aber diese Varianten

sind eben erstens nur Varianten und zweitens

selten schöner als das Original. Umso

mehr verwundert es, dass Felix Grafl 2012

die Entdeckung einer völlig neuen, wunderschönen

Route im Schwierigkeitsgrad II+

bzw. III gelungen ist – und man fragt sich,

warum dieses Juwel nicht schon vor hundert

Jahren gefunden wurde. Liegt es doch direkt

vor der Nase, gleich nach dem Brückerl vom

Leitergrabenweg. Jedem, der dort schon

mal gegangen ist, muss der rechts liegende

Grat aufgefallen sein. Aber es brauchte die

Neugier eines Felix Grafls, um diesen Grat

in das Bewusstsein der Liebhaber von alpinen,

rustikalen Anstiegen auf das Plateau der

Hohen Wand zu bringen.

Ich hatte die Freude, gemeinsam mit Felix

diese Neuentdeckung zu begehen. Und ich

kann meiner Begeisterung tatsächlich kaum

Ausdruck verleihen. Für mich handelt es

sich um eine der schönsten und gutartigsten

Kletterrouten in diesem Schwierigkeitsgrad

auf der gesamten Hohen Wand.

Im wesentlichen verläuft sie entlang einer

absolut logischen Linie und entlang eines

teilweise sehr scharf ausgeprägten Grates.

Das tolle daran: die Schwierigkeit ist von Beginn

an homogen und der Fels kompakt und

rau. Das macht eine Begehung zum wirklich

lohnenden Erlebnis – vor allem dort, wo der

Grat ausgesprochen ausgeprägt ist. Durch

die Tatsache, dass sich der Grat im föhrendurchsetztes

Steilgelände des Leitergrabens

befindet, erhält der Zweiergrat eine sehr

romantische, ursprüngliche Prägung.

Es gibt im Verlauf dieses Steiges nur zwei

ganz kurze Strecken gutartiges Gehgelände.

Den Rest verbringt man im Kontakt mit

bestem, überraschend gutem Fels. Es hat

sich mittlerweile jemand gefunden, der sehr

bedacht einige Bohrhaken im Steigverlauf

gesetzt hat. Und zwar genau dort, wo man

sie braucht. Zur Absicherung braucht man

also keine Klemmkeile mehr mit, dafür aber

Schlingen und Expressen. Ebenso wurden

die ursprünglich nur schwer sichtbaren

roten Punkte durch sichtbarere ersetzt. Ein

Verirren (das auf einem Grat ohnehin nur

schwer möglich ist) ist somit ausgeschlossen.

Tipp: Das Steigbuch befindet sich in einer

Nische nach einem Eck in der 6. Seillänge.

Das Plateau erreicht man nahe des Hochkogelhauses

bzw. des Gasthauses Luf. Dort

empfiehlt sich eine Einkehr, bevor es über

den Straßenbahnerweg zurück zum Auto

geht.

Fazit: Ein ausgesprochenes Hohe-Wand-Juwel,

das sehr lohnend ist und sicher jeden in

seinen Bann ziehen wird. Nicht mehr und

nicht weniger.

Christian Schreiter

Fotos: © Christian Schreiter

1

2

1

1+

2+

toller Grat

Sehr

schöne steile

Kante

schrofiger Grat

Touren-Facts

Schwierigkeitsgrad: II+ bis IV

(Schlusswand)

Zustieg: ~ 60 Minuten

Steiglänge: ~ 150 Hm (7 Seillängen)

Kletterzeit: ~ 150 Minuten

Technik

Kondition

Erlebnis

Landschaft

Gefahrenpotenzial

schöne, steile Gratkletterei

Leitergrabenweg

8 | Gebirgsfreund | Nr. 3 / 2019


Umwelt & Naturschutz Thema | Gebirgsfreund

| Nekrolog

Georg Hlatky

Georg, geboren im Februar 1932, ist von uns gegangen, jedoch wird

er uns in Gedanken weiterhin auf unseren Seniorenwanderungen

begleiten…. Adieu Georg, wir alle werden dich vermissen.

Trotz seiner Erkrankung hat Georg

an seinen Zukunftsplänen

festgehalten. Sein unglaublich

starker Wille, seine Lebensfreude, seine

Familie und vor allem seine Gertrude

halfen ihm, dass er bis zum Schluss

sein Leben lebendig und erlebnisreich

gestalten konnte.

Für uns im Gebirgsverein war er ein

unermüdlicher, tatkräftiger und ideenreicher

Mensch und in vielen Ehrenämtern

tätig.

Von 1996 bis 1999 war Georg 1. Vorsitzender

des Gebirgsverein, von 2005 bis

2008 war er 1. Vorsitzender der Hauptgruppe

Wien und er war Ehrenmitglied

der Sektion.

Aber sein Baby war der Seniorenwanderclub.

Diesen hat er 1995 zum 1. Mal

im Gebirgsfreund publiziert als Seniorenwandergruppe,

später als Seniorenwanderclub

und im Laufe der vielen

Jahre hat er eine große Anhängerschaft

von Seniorinnen und Senioren um

sich herum geschart. Viele, sehr viele

Freundschaften sind entstanden und

der Mittwoch wurde so ein Fixpunkt

im Leben unserer SeniorInnen. Gewandert

wurde bei Sonne, Regen, Schnee,

oder Sturm, mit einem Ziel, zwei Wegen,

einen für die Flotteren und einen

für die Gemütlicheren und mit einer

gemütlichen Einkehr zu einem gemeinsamen

Essen.

Unglaublich, dass über die vielen Jahre

hindurch bei diesen Wanderungen im

Durchschnitt so um die 30 TeilnehmerInnen

zum Treffpunkt kommen

und wir gemeinsam starten. Wir

denken in großer Dankbarkeit an die

vielen erlebnisreichen, harmonischen

und immer auch lustigen Wanderungen

unter Georg`s Führung.

Legendär waren auch seine vielen

Autobusreisen. Von 1994 bis zum Jahr

2000 waren es bereits 20 In- und Auslandsfahrten.

In der letzten Zeit konnte Georg aus

gesundheitlichen Gründen leider nicht

mehr mit der Gruppe mitgehen. Aber

er versuchte trotzdem, wo es ihm möglich

war, am Zielort bei der Schlusseinkehr

dabei zu sein.

Auch unterstützte er uns mit seinem

großen Wissen bei den Tourenplanungen.

Seine Gertrude hat für ihn sein

Werk fortgesetzt. Das Ehepaar Hlatky,

mit seinen Ideen für viele Wanderziele,

war im Verein berühmt und auch

Vorbild für andere Gruppen des

Gebirgsverein.

In stillem Gedenken Bärbel Huber.

Das schönste Geschenk, was ein Mensch

bekommen kann, steht im Herzen seiner

Mitmenschen.

Albert Schweitzer

Bärbel Huber

Nr. 3 /2019 | Gebirgsfreund | 9


Gebirgsfreund | Umwelt Thema & Naturschutz

Mitglieder

werben Mitglieder

Septemberaktion

Es ist wieder soweit: die Septemberaktion ist in vollem Gange.

Neumitglieder und Wechsler_innen, die von einer anderen Sektion zu

uns kommen, sind ab dem Eintrittsdatum 1. September den Rest des

Jahres 2019 kostenlos dabei!

Das ist auch Grund genug, um

genau jetzt neue Mitglieder zu

werben! Denn davon profitiert

nicht nur das von Ihnen neu geworbene

Mitglied, sondern auch Sie! Und

zwar mit einem Gutschein nach Wahl

von Intersport oder dem Gebirgsverein.

Informieren Sie sich gleich unter www.

gebirgsverein.at oder www.beteiligung.

gebirgsverein.at.

Mitglied sein im Alpenverein-Gebirgsverein

hat viele Vorteile. Unerreicht: Die Versicherung

Alpenverein-Weltweit-Service

ist im Mitgliedsbeitrag inkludiert! Kinder

im Familienverband sind zwar beitragsbefreit,

erfreuen sich jedoch trotzdem am

umfassenden Versicherungsschutz.

Wir bieten Mitgliedern bei der alpinen

Ausbildung höchsten Standard! Neben

alpinen Kursen veranstalten wir Theorieabende,

Fachvorträge und Sicherheitstage.

Mit unseren Sportklettertrainings und

mehrstufigen Kletterscheinen fördern wir

die Sicherheit im Klettersport. Buchen

Sie gleich jetzt einen Kurs aus unserem

Jahresprogramm der Alpinschule Peilstein

und erhalten Sie als Mitglied satte Rabatte!

Am Wichtigsten aber: unsere Mitglieder

können ihre Freizeit vielfältig erleben und

gestalten. Für alle Altersgruppen und Interessen

(von Kindergruppen bis zu Senioren),

ob für Bergsportler, Naturgenießer

oder Kulturliebhaber - unsere Gruppen

laden ein zum gemeinsamen Erleben!

Werden Sie jetzt Mitglied oder werben Sie

ihre Freunde und werden Sie Teil der

Familie des

Alpenverein-Gebirgsverein!

Christian Schreiter

iStock-966378690

Kursprogramm

10 | Gebirgsfreund | Nr. 3 / 2019


Kursprogramm

Das Ausbildungsprogramm des

Alpenverein-Gebirgsverein

Skitouren

Eis & Fels

Klettern & Klettersteige

Indoor Klettern

Health & Fitness

Wohin geht dein Abenteuer?

Winter 2019/2020

Sommer 2020


iStock: id176533249/gregepperson

Berge verstehen – Natur

erleben!

Wer die Grundregeln über

objektive Gefahren sowie die

erforderliche Sicherungstheorie in

der Praxis beherrscht, dem und der

stehen viele erlebnisreiche Tage

in der freien Natur bevor. Mit der

Alpinschule Peilstein fördert der

Alpenverein-Gebirgsverein das eigenverantwortliche

Bergsteigen, Wandern, Klettern, Skitourengehen

und weitere naturverbundene Aktivitäten im alpinen

Raum.

Für den Alpenverein-Gebirgsverein steht die Qualität

der Ausbildung am Stand der Technik klar im

Vordergrund. Mit einem erfahrenen Team staatlich

geprüfter Berg- und Skiführer stellen wir die professionelle

Betreuung in einem breiten Kursangebot

sicher.

In diesem Sinne wünschen wir viel

Vergnügen beim Lesen, spannende Kurse

und vor allem schöne Erinnerungen

an gelungene Touren!

Mag. Philipp Graf, Alpinreferent

Mag. Elisabeth Filzwieser, Kursorganisation

Klettern lernen mitten in Wien!

Dies ermöglicht der Alpenverein-Gebirgsverein

Mitgliedern

seit mehr als 25 Jahren. Mit dem

Erfahrungsschatz von mehr als einem

viertel Jahrhundert im Rücken und

einem engagierten und qualifizierten

Team von Übungsleiter_innen,

Instruktor_innen, Trainer_innen und Bergfüher_innen,

genießen unsere Kursteilnehmer_innen Ausbildung auf

höchstem Niveau. Dabei kann auf geballtes Know-How

und kollektives Wissen zurückgegriffen werden.

Egal ob absolute Neulinge im Klettersport oder erfahrene

Fortgeschrittene, die ihren Handlungsspielraum beim

Klettern erweitern wollen: unsere Kurse sorgen dafür,

dass die Absolvent_innen mit dem erlernten Wissen

sowohl in der Halle, als auch am Fels sicher unterwegs

sein können.

Seit nun zwei Jahren neu in unserem Kursprogramm:

Health & Fitness - von Yoga über High Intensity Interval

Training (HIIT) und Functional Training vermitteln unsere

Trainer_innen genau die richtigen Ausgleichstrainings

zum Bergsport. Kraft und Kondition kann in den Kursen

ebenso gezielt aufgebaut werden, wie sanfte Aktivierung

im Zuge von Pilates und Mobility & Stretch.

Mir bleibt nur, Ihnen das Programm des kletterzentrum.at

ans Herz zu legen und ich freue mich schon jetzt, Sie bei

dem einen oder anderen Kurs begrüßen zu dürfen!

Christian Schreiter,Vereinsmanager

Tamara Porod, Kursorganisation

2 | Kursprogramm | Alpenverein-Gebirgsverein 2019/2020


Umwelt & Naturschutz Inhalt | Kursprogramm

Inhalt Kursprogramm

Winter 2019/2020

Skitourenkurse für Absolute Beginner . . . . . . . . . . . . . . . . . 4

Skitechnik- und Geländekurse ......................... 5

Skitouren Grundkurse ..............................6 – 7

Orientierung, Lawinen- & Schneekunde ............... 8

Skihochtouren-Kurse .................................. 9

Skitouren für Könner .................................10

Sommer 2020

Eis- und Felskurse ....................................11

Jugend-Klettercamp Peilstein ........................12

Familien-Kurse: Klettersteig und Klettern . . . . . . . . . . . . . 13

Klettersteig-Grundkurse ..............................14

Felskletter-Grundkurse ...............................15

Kletterkurse Spezial ..................................16

Klettersteigkurse Spezial .............................17

Kletterzentrum 2020

Kletterhallen, Klettern Indoor Schnupperklettern .....18

Klettern Indoor Beginner. .............................19

Klettern Indoor Fortgeschritten/ Experten ............20

Sportkletter-Reisen . ..................................21

Health & Fitness 2019/2020

Pilates, Yoga, HIIT Kraft und Kondition . ...............22

Wirbelsäule- & Functional Training, Mobility & Stretch 23

Teilnahmebedingungen ..............................24

Österreichischer Alpenverein, Sektion Österreichischer Gebirgsverein, ZVR-597 444 457

Impressum: Kursprogramm des Alpenverein-Gebirgsverein 2019-2020

Titelbild: Winterbild: shutterstock_1307286181 | Hochkönig © Konrad Kössler; Sommerbild:

shutterstock_279619349; composed by Michael Hauke

Medieninhaber & Herausgeber: Alpenverein-Gebirgsverein

Lerchenfelder Straße 28, 1080 Wien, Tel. 01/405 26 57, oeav@gebirgsverein.at, www.gebirgsverein.at

Redaktion & Gestaltung: Michael Hauke, redaktion@gebirgsverein.at

Fotos, wenn nicht anders angegeben: Archiv Gebirgsverein

Grundlegende Richtung: Unabhängige Zeitschrift für alpinsportliche Belange.

Haftungen für etwaige Unfälle und Schäden können nicht übernommen werden.

Satz- und Druckfehler vorbehalten.

Hersteller: Druckerei Berger, Wienerstraße 80, A-3580 Horn

Papier: Umschlag: holzfrei matt 170g/m² | Kern: holzfrei matt 115g/m²

Druckverfahren: Bogenoffset/Rollenoffset

Alpenverein-Gebirgsverein 2019/2020 | Kursprogramm | 3


Kurssprogramm Kursprogramm | Skitouren | Umwelt & Naturschutz

Skitouren Absolute Beginner

Starte jetzt durch!

© Robert Vondracek

Der Start

Lernen Sie die richtige Handhabung Ihrer Ausrüstung von

ausgewiesenen Experten und erhalten Sie alle wichtigen

Informationen über Schnee- und Lawinenkunde, Tourenplanung

und Orientierung. Suchübungen mit elektronischen

Verschütteten-Suchgeräten sowie die Durchführung von

Lehr-Skitouren runden dieses Ausbildungsprogramm ab.

Dabei wird auf Ihre Skitechnik (Übergang von Pisten- auf

Geländetechnik) besonders eingegangen. Da der Kursstandort

in einem Skigebiet liegt, sind Abfahrten auf präparierten

Pisten möglich.

Voraussetzungen: Mittleres skifahrerisches Können auf der

Piste, Kondition für zwei- bis dreistündige Aufstiege bis zu

700 Hm (*bzw. 500 Hm)

Ausrüstung: kann gegen Leihgebühr in der Gebirgsvereins-Geschäftsstelle

ausgeborgt werden (Reservierung

notwendig)

Zusatzkosten: An- und Abreise, Unterkunft und Verpflegung,

Seilbahnkosten

Leistungen: Leitung durch staatlich geprüften Berg- und

Skiführer, Organisation der Unterkunft (bei 2 tägigen Kursen)

Skitourenkurse 2 ½ Tage

Fr. 13.12.19 –

So. 15.12.19

Skitourenkurs Absolute Beginner

Wurzeralm, Spital am Pyhrn, Linzerhaus

Sa. 04.01.20 – Skitourenkurs Absolute Beginner

Mo. 06.01.20 Bürgeralm, Aflenz, Hotel Post

Fr. 10.01.20 – Skitourenkurs Absolute Beginner

So. 12.01.20 Bürgeralm, Aflenz, Hotel Post

Fr. 17.01.20 – Skitourenkurs Absolute Beginner

So. 19.01.20 Hochkönig, Mühlbach

Fr. 17.01.20 – Skitourenkurs Absolute Beginner*

So. 19.01.20 Wurzeralm, Spital am Pyhrn, Linzerhaus

Fr. 24.01.20 – Skitourenkurs Absolute Beginner

So. 26.01.20 Bürgeralm, Aflenz, Hotel Post

Fr. 31.01.20 – Skitourenkurs Absolute Beginner*

So. 02.02.20 Wurzeralm, Spital am Pyhrn, Linzerhaus

Fr. 07.02.20 – Skitourenkurs Absolute Beginner

So. 09.02.20 Bürgeralm, Aflenz, Hotel Post

Fr. 14.02.20 – Skitourenkurs Absolute Beginner

So. 16.02.20 Bürgeralm, Aflenz, Hotel Post

Fr. 21.02.20 – Skitourenkurs Absolute Beginner*

So. 23.02.20 Wurzeralm, Spital am Pyhrn, Linzerhaus

Fr. 28.02.20 – Skitourenkurs Absolute Beginner

So. 01.03.20 Bürgeralm, Aflenz, Hotel Post

Fr. 06.03.20 – Skitourenkurs Absolute Beginner*

So. 08.03.20 Wurzeralm, Spital am Pyhrn, Linzerhaus

Kursgebühr:

€ 295,– für Mitglieder ÖAV

€ 330,– für Nichtmitglieder

Skitouren-Schnupperkurse 1 Tag

Sa. 01.02.20

Fr. 14.02.20

Sa. 29.02.20

Skitouren-Schnupperkurs 1 Tag

Wiener Hausberge

Skitouren-Schnupperkurs 1 Tag

Wiener Hausberge

Skitouren-Schnupperkurs 1 Tag

Wiener Hausberge

A20SG2W01

A20SG2A01

A20SG2A02

A20SG2H01

A20SG2W02

A20SG2A03

A20SG2W03

A20SG2A04

A20SG2A05

A20SG2W04

A20SG2A06

A20SG2W05

A20SG1W01

A20SG1W02

A20SG1W03

Kursgebühr:

€ 135,– für Mitglieder ÖAV

€ 160,– für Nichtmitglieder

4 | Kursprogramm | Alpenverein-Gebirgsverein 2019/2020 www.alpinschule-peilstein.at +43 1 405 26 57 asp@gebirgsverein.at


Umwelt & Naturschutz Skitouren | Kursprogramm

Skitechnik- & Geländekurse

Von der Piste ins Gelände

Level 1

Ist die Abfahrt bei einer Skitour Ihre größte Sorge? Ist eine

schlecht präparierte Piste oder etwas Neuschnee die Ursache

für einen misslungenen Skitag? Unsere Kurse sind die ideale

Vorbereitung für Skitouren-Anfänger und Pistenskifahrer, die

sich beim Fahren im Gelände wohler fühlen wollen. Erfahrene

staatlich geprüfte Skilehrer oder Berg- u. Skiführer führen Sie

mit gezielten Tipps und individuellen Übungen von der Piste

ins Gelände.

Voraussetzungen: Beherrschung des Parallelschwunges auf

der Piste, Kraft und Ausdauer für 3 Skitage im Gelände

Kombikurs Fortgeschrittene

Ganztägiges Skifahren unter dem Motto Von der Piste ins

Gelände - dieser Kurs richtet sich an ambitionierte

SkifahrerInnen und TourengeherInnen, der Schwerpunkt des

Programmes ist abfahrtsorientiert.

Voraussetzungen: Sicheres skifahrerisches Können im Gelände,

Kondition für 4 Skitage und Aufstiege bis 1.200 Hm

Zusatzkosten: An- und Abreise, Unterkunft und Verpflegung,

Seilbahnkosten

Leistungen: Leitung durch staatlich geprüften Skilehrer bzw.

Berg- u. Skiführer, Organisation der Unterkunft

Zusatzkosten: An- und Abreise, Unterkunft und Verpflegung,

Seilbahnkosten

Leistungen: Leitung durch staatlich geprüften Skilehrer bzw.

Berg- u. Skiführer, Organisation der Unterkunft

Kursgebühr:

€ 335,– für Mitglieder ÖAV

€ 365,– für Nichtmitglieder

Aufbau- & Perfektionskurs

Level 2

Sie möchten Ihre Technik verfeinern? Bei Firn oder

Pulver ist das Skifahren im Gelände für Sie kein Problem,

aber bei schlechterem Schnee wird es anstrengend?

Unsere erfahrenen Skilehrer sowie Berg- und Skiführer

helfen Ihnen anhand modernster Lehrmethoden und

individueller Übungen, Ihr Eigenkönnen zu verbessern.

Voraussetzungen: Sicheres und sturzfreies Fahren auf

der Piste, Kraft und Ausdauer für 3 Skitage im Gelände

Zusatzkosten: An- und Abreise, Unterkunft und

Verpflegung, Seilbahnkosten

Leistungen: Leitung durch staatlich geprüften Skilehrer

bzw. Berg- und Skiführer, Organisation der Unterkunft

Kursgebühr:

€ 335,– für Mitglieder ÖAV

€ 365,– für Nichtmitglieder

Kursgebühr:

Termine Level I Kurse

Do. 14.11.19 –

So. 17.11.19

Do. 21.11.19 –

So. 24.11.19

Do. 05.12.19 –

So. 08.12.19

Do. 16.01.20 –

So. 19.01.20

Do. 19.03.20 –

So. 22.03.20

€ 455,– für Mitglieder ÖAV

€ 490,– für Nichtmitglieder

Skitechnik– u. Geländekurs I Kitzsteinhorn

Kaprun, Gästehaus

Skitechnik– u. Geländekurs I Kitzsteinhorn

Kaprun, Gästehaus

Skitechnik– u. Geländekurs I Gasteiner Tal

Bad Hofgastein, Hotel St. Georg****

Skitechnik– u. Geländekurs I Gasteiner Tal

Bad Hofgastein, Hotel St. Georg****

Skitechnik– u. Geländekurs I Gasteiner Tal

Bad Hofgastein, Hotel St. Georg****

Termine Level II Kurse

Do. 12.12.19 –

So. 15.12.19

Do. 23.01.20 –

So. 26.01.20

Do. 26.03.20 –

So. 29.03.20

Skitechnik– u. Geländekurs II Gasteiner Tal

Bad Hofgastein, Hotel St. Georg****

Skitechnik– u. Geländekurs II Gasteiner Tal

Bad Hofgastein, Hotel St. Georg****

Skitechnik– u. Geländekurs II Gasteiner Tal

Bad Hofgastein, Hotel St. Georg****

Termine Skitechnik-Skitouren-Kombikurs

So. 26.01.20 –

Do. 30.01.20

So. 23.02.20 –

Do. 27.02.20

Skitechnik-Kombikurs Fortgeschrittene

Zell am See - Kaprun, Hotel

Skitechnik-Kombikurs Fortgeschrittene

Zell am See - Kaprun, Hotel

Ski-Technik leicht

gemacht!

A20STGK01

A20STGK02

A20STGG01

A20STGG02

A20STGG03

A20STAG01

A20STAG02

A20STAG03

A20STAZ01

A20STAZ02

Neu!

Neu!

Alpenverein-Gebirgsverein 2019/2020 | Kursprogramm | 5


Kurssprogramm Kursprogramm | Skitouren | Umwelt & Naturschutz

Skitouren-Grundkurse

Die professionelle

Anleitung zum Tourengehen!

Die Kür

Vertiefen Sie Ihre im Einsteiger-Skitourenkurs erworbenen

Kenntnisse und erarbeiten Sie sich gemeinsam mit unseren

Experten die nötigen Fähigkeiten für selbstständige Skitouren.

Danach steht Ihrem neuen Hobby nichts im Wege und Sie sind

bestens gerüstet für schöne Erlebnisse in unberührter Winterlandschaft!

Kursprogramm für alle Skitouren-Grundkurse:

Ausrüstungshinweise, Erlernen der richtigen Handhabung der

Ausrüstung, Informationen über Schnee- und Lawinenkunde, Tourenplanung

und Tourenführung, Suchübungen mit elektronischen

Verschütteten-Suchgeräten, Durchführung von Lehrskitouren.

Voraussetzungen:

Beherrschen der skifahrerischen Grundtechniken im Gelände.

¹ Kondition für 2- 3 Stunden Aufstiege bis zu 800 Hm

² Kondition für 3- 4 Stunden Aufstiege bis zu 800 Hm

³ Kondition für 3- 4 Stunden Aufstiege bis zu 1200 Hm

Ausrüstung: kann gegen Leihgebühr in der Gebirgsvereins-

Geschäftsstelle ausgeborgt werden (Reservierung notwendig)

Leistungen: Leitung durch staatlich geprüften Berg- und

Skiführer, Organisation der Unterkunft

iStoc

6 | Kursprogramm | Alpenverein-Gebirgsverein 2019/2020 www.alpinschule-peilstein.at +43 1 405 26 57 asp@gebirgsverein.at


Umwelt & Naturschutz Skitouren | Kursprogramm

k: id625149016/Michelangelo Oprandi

Dachstein, 2 ½ Tage

Fr. 01.11.19 –

So. 03.11.19

Fr. 08.11.19 –

So. 10.11.19

Fr. 22.11.19 –

So. 24.11.19

Fr. 29.11.19 –

So. 01.12.19

Skitouren-Grundkurs

Dachstein ¹

Skitouren-Grundkurs

Dachstein ¹

Skitouren-Grundkurs

Dachstein ¹

Skitouren-Grundkurs

Dachstein ¹

Ramsau am Dachstein

Zeiserhof

Ramsau am Dachstein

Zeiserhof

Ramsau am Dachstein

Jagerhäusl

Ramsau am Dachstein

Zeiserhof

€ 295– für Mitglieder ÖAV

€ 330,– für Nichtmitglieder

€ 295– für Mitglieder ÖAV

€ 330,– für Nichtmitglieder

€ 295– für Mitglieder ÖAV

€ 330,– für Nichtmitglieder

€ 295– für Mitglieder ÖAV

€ 330,– für Nichtmitglieder

Radstädter Tauern 3 ½ Tage | Hochkönig, 2 ½ Tage

Do. 26.12.19 –

So. 29.12.19

Do. 13.02.20 –

So. 16.02.20

Do. 27.02.20 –

So. 01.03.20

Fr. 06.03.20 –

So. 08.03.20

Skitouren-Grundkurs

Radstädter Tauern ²

Skitouren-Grundkurs

Radstädter Tauern ²

Skitouren-Grundkurs

Radstädter Tauern ²

Skitouren-Grundkurs

Hochkönig ¹

Schladminger Tauern, 4 Tage

Do. 02.01.20 –

So. 05.01.20

Fr. 03.01.20 –

Mo. 06.01.20

Do. 09.01.20 –

So. 12.01.20

Do. 20.02.20 –

So. 23.02.20

Skitouren-Grundkurs

Schladminger Tauern ³

Skitouren-Grundkurs

Schladminger Tauern ³

Skitouren-Grundkurs

Schladminger Tauern ³

Skitouren-Grundkurs

Schladminger Tauern ³

Untertauern

Südwiener Hütte

Untertauern

Südwiener Hütte

Untertauern

Südwiener Hütte

Mühlbach ,

Haus Gamsjäger

Krakauebene bei

Murau, Stigenwirth

Krakauebene bei

Murau, Stigenwirth

Krakauebene bei

Murau, Stigenwirth

Krakauebene bei

Murau, Stigenwirth

€ 365– Für Mitglieder ÖAV

€ 400,– Für Nichtmitglieder

€ 365– Für Mitglieder ÖAV

€ 400,– Für Nichtmitglieder

€ 365– Für Mitglieder ÖAV

€ 400,– Für Nichtmitglieder

€ 295– Für Mitglieder ÖAV

€ 330,– Für Nichtmitglieder

€ 405– Für Mitglieder ÖAV

€ 450,– Für Nichtmitglieder

€ 405– Für Mitglieder ÖAV

€ 450,– Für Nichtmitglieder

€ 405– Für Mitglieder ÖAV

€ 450,– Für Nichtmitglieder

€ 405– Für Mitglieder ÖAV

€ 450,– Für Nichtmitglieder

Nationalpark Gesäuse | Eisenerzer Alpen, 2 ½ Tage bis 4 Tage

Fr. 13.12.19 –

So. 15.12.19

So. 29.12.19 –

Mi. 01.01.20

Fr. 10.01.20 –

So. 12.01.20

Fr. 17.01.20 –

So. 19.01.20

Fr. 31.01.20 –

So. 02.02.20

Fr. 07.02.20 –

So. 09.02.20

Fr. 14.02.20 –

So. 16.02.20

Fr. 21.02.20 –

So. 23.02.20

Fr. 28.02.20 –

So. 01.03.20

Skitouren-Grundkurs

Eisenerzer Alpen ³

Skitouren-Grundkurs

Nationalpark Gesäuse ³

Skitouren-Grundkurs

Eisenerzer Alpen ³

Skitouren-Grundkurs

Nationalpark Gesäuse ³

Skitouren-Grundkurs

Nationalpark Gesäuse ³

Skitouren-Grundkurs

Nationalpark Gesäuse ³

Skitouren-Grundkurs

Eisenerzer Alpen ³

Skitouren-Grundkurs

Nationalpark Gesäuse ³

Skitouren-Grundkurs

Nationalpark Gesäuse ³

Eisenerz

Johnsbach

Donnerwirt

Eisenerz

Pichlerhof

Johnsbach

Ödsteinblick

Johnsbach

Ödsteinblick

Johnsbach

Donnerwirt

Eisenerz

Pichlerhof

Johnsbach

Ödsteinblick

Johnsbach

Ödsteinblick

Rottenmanner Tauern, 2 ½ Tage

Fr. 10.01.20 –

So. 12.01.20

Fr. 24.01.20 –

So. 26.01.20

Fr. 07.02.20 –

So. 09.02.20

Fr. 06.03.20 –

So. 08.03.20

Skitouren-Grundkurs

Rottenmanner Tauern ³

Skitouren-Grundkurs

Rottenmanner Tauern ³

Skitouren-Grundkurs

Rottenmanner Tauern ³

Skitouren-Grundkurs

Rottenmanner Tauern ³

Seckauer Tauern, 2 ½ Tage

Fr. 24.01.20 –

So. 26.01.20

Fr. 31.01.20 –

So. 02.02.20

Skitouren-Grundkurs

Seckauer Tauern ¹

Skitouren-Grundkurs

Seckauer Tauern ¹

Oppenberg

Alpengasthof Grobbauer

Oppenberg

Alpengasthof Grobbauer

Oppenberg

Alpengasthof Grobbauer

Oppenberg

Alpengasthof Grobbauer

Seckau,

JUFA Hotel Seckau

Seckau,

JUFA Hotel Seckau

€ 295– Für Mitglieder ÖAV

€ 330,– Für Nichtmitglieder

€ 405– Für Mitglieder ÖAV

€ 450,– Für Nichtmitglieder

€ 295– Für Mitglieder ÖAV

€ 330,– Für Nichtmitglieder

€ 295– Für Mitglieder ÖAV

€ 330,– Für Nichtmitglieder

€ 295– Für Mitglieder ÖAV

€ 330,– Für Nichtmitglieder

€ 295– Für Mitglieder ÖAV

€ 330,– Für Nichtmitglieder

€ 295– Für Mitglieder ÖAV

€ 330,– Für Nichtmitglieder

€ 295– Für Mitglieder ÖAV

€ 330,– Für Nichtmitglieder

€ 295– Für Mitglieder ÖAV

€ 330,– Für Nichtmitglieder

€ 295– Für Mitglieder ÖAV

€ 330,– Für Nichtmitglieder

€ 295– Für Mitglieder ÖAV

€ 330,– Für Nichtmitglieder

€ 295– Für Mitglieder ÖAV

€ 330,– Für Nichtmitglieder

€ 295– Für Mitglieder ÖAV

€ 330,– Für Nichtmitglieder

€ 295– Für Mitglieder ÖAV

€ 330,– Für Nichtmitglieder

€ 295– Für Mitglieder ÖAV

€ 330,– Für Nichtmitglieder

A20SG2D01

A20SG2D02

A20SG2D03

A20SG2D04

A20SG4R01

A20SG4R02

A20SG4R03

A20SG2H02

A20SG4S01

A20SG4S02

A20SG4S03

A20SG4S04

A20SG2E01

A20SG4G01

A20SG2E02

A20SG2G01

A20SG2G02

A20SG2G03

A20SG2E03

A20SG2G04

A20SG2G05

A20SG2R01

A20SG2R02

A20SG2R03

A20SG2R04

A20SG2S01

A20SG2S02

Neu!

Neu!

Neu!

Neu!

Neu!

Neu!

Alpenverein-Gebirgsverein 2019/2020 | Kursprogramm | 7


Kurssprogramm Kursprogramm | Know | Umwelt how& Naturschutz

Know How

Die richtige Ausbildung

kann Leben retten!

iStock:id498869396/

mikyoprandi@tiscali.it

Tourenplanung & Orientierung

Wanderer, Skitourengeher und Alpinisten lernen die wichtigsten

Handwerkszeuge zur Tourenplanung und Orientierung. Karte,

Bussole, GPS werden uns in ihrer Anwendung bei der

Tourenplanung und im Gelände vertraut.

Mi. 13.11.19

Sa. 16.11.19 –

So. 17.11.19

Mi. 01.04.20

Sa. 18.04.20 –

So. 19.04.20

Tourenplanung & Orientierung, Modul I

Lerchenfelder Straße 28, 1080 Wien

18:30 Uhr, Dauer ca. 3 Stunden

Orientierung im Gelände, Modul II

Wiener Hausberge

09:00 - 16:00 Uhr

Tourenplanung & Orientierung, Modul I

Lerchenfelder Straße 28, 1080 Wien

18:30 Uhr, Dauer ca. 3 Stunden

Orientierung im Gelände, Modul II

Wiener Hausberge

09:00 - 16:00 Uhr

A20TOR101

A20TOR201

A20TOR102

A20TOR202

Lawinen- und Schneekunde

Der Theoriekurs bieten Ihnen eine Einführung in das Thema Lawinen

und Schneekunde. In Modul II schreiten Sie zur Anwendung

des Gelernten und beschäftigen sich mit der Schneeprofilerstellung

und deren Interpretation. Schwachschichtenanalyse

und richtiges Einschätzen der Lawinensituation im Gelände machen

Sie fit für ihre Schneeschuhwanderungen und Skitouren.

Mi. 20.11.19

Sa. 11.01.20 –

So. 12.01.20

Sa. 22.02.20 –

So. 23.02.20

Lawinen- und Schneekunde, Modul I

Lerchenfelder Straße 28, 1080 Wien

18:30 Uhr, Dauer ca. 3 Stunden

Lawinenkunde im Gelände, Modul II

Wiener Hausberge

09:00 - 16:00 Uhr

Lawinenkunde im Gelände, Modul II

Wiener Hausberge

09:00 - 16:00 Uhr

A20TLK101

A20TLK201

A20TLK202

Kursgebühr Modul I:

€ 45,– für Mitglieder ÖAV

€ 60,– für Nichtmitglieder

Kursgebühr Modul I:

€ 45,– für Mitglieder ÖAV

€ 60,– für Nichtmitglieder

Kursgebühr Modul II:

€ 215,– für Mitglieder ÖAV

€ 240,– für Nichtmitglieder

Kursgebühr Modul II:

€ 215,– für Mitglieder ÖAV

€ 240,– für Nichtmitglieder

8 | Kursprogramm | Alpenverein-Gebirgsverein 2019/2020 www.alpinschule-peilstein.at +43 1 405 26 57 asp@gebirgsverein.at


Umwelt Skihochtouren & Naturschutz | Kursprogramm

Skihochtouren-Kurse

Für geübte SkitourengeherInnen

Hoch hinaus!

Absolventen von Skitourenkursen und Skitourengeher mit

Tourenerfahrung, welche Skitouren im vergletscherten Hochgebirge

unternehmen wollen, sind mit diesem Kursangebot bestens

beraten. Die Kursgebiete bieten ideale Skitourenmöglichkeiten

auf vergletscherte Dreitausender.

Staatlich geprüfte Berg- und Skiführer geben Ihnen gerne Ausrüstungs-

und Bekleidungshinweise, unterrichten Sie in Schneeund

Lawinenkunde, Tourenplanung und Tourenführung sowie

Wetterkunde und Orientierung. Suchübungen mit elektronischen

Verschütteten-Suchgeräten, das Erlernen der Anseilarten für

Gletscherbegehungen – ebenso wie Spaltenbergungsübungen,

Prusikübungen, Gehen mit Steigeisen und das Erlernen der

grundlegenden Seil- und Sicherungstechnik lernen Sie in diesem

Kurs. Sie führen Skitouren auf Dreitausender unter besonderer

Berücksichtigung der Stop or Go Entscheidungsstrategie durch.

So. 08.03.20 –

Fr. 13.03.20

So. 15.03.20 –

Fr. 20.03.20

So. 29.03.20 –

Fr. 03.04.20

So. 05.04.20 –

Fr. 10.04.20

So. 12.04.20 –

Fr. 17.04.20

Ski-Hochtourenkurs Stubaier Alpen

Neustift im Stubaital, Franz-Senn-Hütte

Ski-Hochtourenkurs Silvretta

Durchquerung, Ischgl

Ski-Hochtourenkurs Stubaier Alpen

Neustift im Stubaital, Franz-Senn-Hütte

Ski-Hochtourenkurs Silvretta

Durchquerung, Ischgl

Ski-Hochtourenkurs Silvretta

Durchquerung, Ischgl

A20SHKS01

A20SHKQ01

A20SHKS02

A20SHKQ02

A20SHKQ03

Voraussetzungen: Beherrschen der skifahrerischen Grundtechniken

im Gelände, Kondition für drei- bis sechsstündige Aufstiege

bis zu 1500 Hm

Zusatzkosten: Unterkunft und Verpflegung, Transfer- und Seilbahnkosten,

An- und Abreise

Ausrüstung: kann gegen Leihgebühr in der Gebirgsvereins-

Geschäftsstelle ausgeborgt werden (Reservierung notwendig)

Leistungen: Leitung durch staatlich geprüften Berg- und

Skiführer, Organisation der Unterkünfte

Kursgebühr:

€ 595,– für Mitglieder ÖAV

€ 625,– für Nichtmitglieder

Hochkönig

© Konrad Kössler

Alpenverein-Gebirgsverein 2019/2020 | Kursprogramm | 9


Kurssprogramm Kursprogramm | Skitouren | Umwelt & Naturschutz

Skitouren für Könner

Gelerntes umsetzen!

iStock: id462870575/Predrag Vuckovic

Skitouren-Wochen

Diese geführten Tourenwochen richten sich an Absolventen von

Skitourenkursen und Skitourengeher, welche die klassischen

Skigipfel der jeweiligen Gebirgsgruppen unter der Leitung von

ortskundigen Berg- u. Skiführern erleben wollen.

Voraussetzungen: Sicheres Skifahren abseits der Piste und

Kondition für Aufstiege bis zu 1200 Hm

Ausrüstung kann gegen Leihgebühr in der Gebirgsvereins-

Geschäftsstelle ausgeborgt werden (Reservierung notwendig).

Leistungen: Leitung durch staatlich geprüften Berg- und Skiführer,

Organisation der Unterkunft

Zusatzkosten: An- und Abreise, Liftkosten, Unterkunft und

Verpflegung

Villgrater Berge

So. 02.02.20 –

Sa. 08.02.20

Skitourenwoche Villgrater Berge

Innervillgraten, Unterkunft im

„Gasthaus Raiffeisen“

Nationalpark Gesäuse

So. 09.02.20 –

Fr. 14.02.20

Skitourenwoche Nationalpark

Gesäuse

Johnsbach, Donnerwirt

A20SFWV01

A20SFWG01

Hochkönig

© Konrad Kössler

Skitourenführungen

Hochkönig

Die einzigartige Landschaft im Hochköniggebiet bietet die

traumhafte Kulisse für unsere Skitourentage.

Do. 23.01.20 –

So. 26.01.20

Do. 12.03.20 –

So. 15.03.20

Do. 26.03.20 –

So. 29.03.20

Skitourenführungen Hochkönig

Mühlbach

Skitourenführungen Hochkönig

Mühlbach

Skitourenführungen Hochkönig

Mühlbach

A20SF3H01

A20SF3H02

A20SF3H03

Voraussetzungen: Sicheres Skifahren abseits der Piste und Kondition

für Aufstiege bis 1200 Hm

Zusatzkosten: An- und Abreise, Liftkosten, Unterkunft und Verpflegung

(Übernachtung inkl. Frühstück p.P./Nacht ca. € 40,–)

Ausrüstung: kann gegen Leihgebühr in der Gebirgsvereins-

Geschäftsstelle ausgeborgt werden (Reservierung notwendig)

Leistungen: Leitung durch staatlich geprüften Berg- u. Skiführer,

Organisation der Unterkunft

Kursgebühr:

€ 495,– für Mitglieder ÖAV

€ 535,– für Nichtmitglieder

Kursgebühr:

€ 355,– für Mitglieder ÖAV

€ 375,– für Nichtmitglieder

10 | Kursprogramm | Alpenverein-Gebirgsverein 2019/2020 www.alpinschule-peilstein.at +43 1 405 26 57 asp@gebirgsverein.at


Umwelt Eis, Fels, & Naturschutz Gletscher | Kursprogramm

Eis- und Felskurse

iStock: id636241360/ tibor13

Gletscher-Grundkurse

Neu!

Neu!

Neu!

Ihre ersten Schritte ins vergletscherte Hochgebirge, geeignet für

BergsteigerInnen, die Grundkenntnisse für selbstständige

Gletschertouren erlernen möchten. Die Spaltengefahr erfordert die

richtige Anseilart und die Beherrschung einer Spaltenbergungsmethode,

beides wird Ihnen in diesem Kurs vermittelt. Sie erhalten

wichtige Hinweise über Ausrüstung, Tourenplanung und Tourenführung,

erlernen die wichtigsten Seilknoten und Anseilmethoden

für Gletschertouren, üben die Spaltenbergung und den Aufbau von

Standplätzen und Verankerungen in Eis und Firn sowie das richtige

Gehen mit Steigeisen.

Fr. 05.06.20 –

So. 07.06.20

Do. 11.06.20 –

So. 14.06.20

Fr. 19.06.20 –

So. 21.06.20

Fr. 26.06.20 –

So. 28.06.20

Do. 09.07.20 –

So. 12.07.20

Fr. 17.07.20 –

So. 19.07.20

Fr. 24.07.20 –

So. 26.07.20

Do. 06.08.20 –

So. 09.08.20

Fr. 14.08.20 –

So. 16.08.20

Fr. 21.08.20 –

So. 23.08.20

Gletscher-Grundkurs Dachstein

Ramsau, Berghotel Türlwand

Gletscher-Grundkurs Dachstein + Gipfel

Ramsau, Berghotel Türlwand

Gletscher-Grundkurs Dachstein

Ramsau, Berghotel Türlwand

Gletscher-Grundkurs Dachstein

Ramsau, Berghotel Türlwand

Gletscher-Grundkurs Dachstein + Gipfel

Ramsau, Berghotel Türlwand

Gletscher-Grundkurs Dachstein

Ramsau, Berghotel Türlwand

Gletscher-Grundkurs Dachstein

Ramsau, Berghotel Türlwand

Gletscher-Grundkurs Dachstein + Gipfel

Ramsau, Berghotel Türlwand

Gletscher-Grundkurs Dachstein

Ramsau, Berghotel Türlwand

Gletscher-Grundkurs Dachstein

Ramsau, Berghotel Türlwand

A20GGKD01

A20GGKD02 *

A20GGKD03

A20GGKD04

A20GGKD05 *

A20GGKD06

A20GGKD07

A20GGKD08 *

A20GGKD09

A20GGKD10

Zusatzkosten: Unterkunft, Verpflegung, An- & Abreise, Seilbahn

Ausrüstung: kann gegen Leihgebühr in der Gebirgsvereins-

Geschäftsstelle ausgeborgt werden (Reservierung notwendig)

Leistungen: Leitung durch staatlich geprüften Berg- und

Skiführer, Organisation der Unterkunft

Kursgebühr: Für Mitglieder ÖAV * € 360,– | € 270,–

Für Nichtmitglieder * € 385,– | € 295,–

Grundkurswochen

in Eis und Fels

Für BergsteigerInnen, die hochalpine Bergtouren auf Drei- oder

Viertausender unternehmen wollen, ist dieser Kurs genau das

Richtige. Die umfangreichen Kursinhalte beschäftigen sich mit

diesen Themen: richtige Wahl von Ausrüstung und Bekleidung,

Erlernen der wichtigsten Seilknoten und Anseilarten, Begehen

von Gletschern, Eis- und Firnflanken sowie Felsgraten, Spaltenbergungsübungen,

Gehen mit Steigeisen, Kletterübungen im Fels,

Orientierungsübungen mit Karte und Bussole, Tourenplanung,

Tourenführung, Gletscherkunde, alpine Gefahren und Wetterkunde,

Durchführung von Hochtouren.

So. 21.06.20 –

Sa. 27.06.20

So. 28.06.20 –

Sa. 04.07.20

So. 05.07.20 –

Sa. 11.07.20

So. 19.07.20 –

Sa. 25.07.20

Abkühlung gefällig?

Grundkurswoche in Eis und Fels

Großglockner, Oberwalderhütte

Grundkurswoche in Eis und Fels

Stubaier Alpen

Grundkurswoche in Eis und Fels

Stubaier Alpen

Grundkurswoche in Eis und Fels

Venedigergruppe, Kürsingerhütte

A20EFKG01

A20EFKS01

A20EFKS02

Voraussetzungen: Kondition für bis zu 6 h Tagesgehzeit,

Schwindelfreiheit, Trittsicherheit

A20EFKV01

Zusatzkosten: Unterkunft, Verpflegung, An- & Abreise, Seilbahn

Ausrüstung: kann gegen Leihgebühr in der Gebirgsvereins-

Geschäftsstelle ausgeborgt werden (Reservierung notwendig)

Leistungen: Leitung durch staatlich geprüften Berg- und

Skiführer, Organisation der Unterkünfte

Kursgebühr: Für Mitglieder ÖAV € 665,–

Für Nichtmitglieder € 695,–

Alpenverein-Gebirgsverein 2019/2020 | Kursprogramm | 11


Kurssprogramm Kursprogramm | Klettern | Umwelt & Naturschutz

Jugend-Klettercamp Peilstein

Die Sommer-Abenteuerwoche!

Klettercamp - Peilstein

© Bernd Robanser

Eine spannende und sportliche Abenteuerwoche

Eine Woche lang können Jugendliche im Alter von 9 bis 16 Jahren

das Felsklettern sowie die Seil- und Sicherungstechniken lernen

und üben. Hier erlernt Ihr die wichtigsten Seilknoten, Anseilarten

und Sicherungstechniken, Toprope-Klettern und Abseilübungen.

Abends gibt´s Erholung beim Lagerfeuer, bei Spielen und beim

Slacklinen. Die Klettertouren sind an das Niveau der Teilnehmenden

angepasst, auch Kletterneulinge sind herzlich willkommen!

Leistungen: Leitung durch staatlich geprüfte Berg- u. Skiführer

mit Assistenz durch Sportkletter-Instruktoren, Vollpension,

Getränke zu den Hauptmahlzeiten, Leihausrüstung

So. 05.07.20 –

Fr. 10.07.20

So. 12.07.20 –

Fr. 17.07.20

So. 23.08.20 –

Fr. 28.08.20

So. 30.08.20 –

Fr. 04.09.20

Kursdauer:

Kursgebühr:

Jugend-Kletterwoche Peilstein I

Neuhaus/ Triesting, Peilsteinhaus

Jugend-Kletterwoche Peilstein II

Neuhaus/ Triesting, Peilsteinhaus

Jugend-Kletterwoche Peilstein III

Neuhaus/ Triesting, Peilsteinhaus

Jugend-Kletterwoche Peilstein IV

Neuhaus/ Triesting, Peilsteinhaus

A20KJKP01

A20KJKP02

A20KJKP03

A20KJKP04

Sonntag 18:00 Uhr bis Freitag 15:00 Uhr

€ 445,– für Mitglieder ÖAV

€ 485,– für Nichtmitglieder

12 | Kursprogramm | Alpenverein-Gebirgsverein 2019/2020 www.alpinschule-peilstein.at +43 1 405 26 57 asp@gebirgsverein.at


Umwelt & Familienkurse Naturschutz | Kursprogramm

Familien-Kurse

Sommerzeit ist

Kletterkurse Peilstein

Für Eltern und deren Kinder ab 7 Jahren ermöglichen wir einen

lehrreichen und spannenden Kletterkurs. Dabei werden die wichtigsten

Sicherungs- und Klettertechniken für leichte Klettertouren

vermittelt, Hauptaugenmerk legen unsere staatlich geprüften Bergführer

auf die speziellen Aspekte rund um das Klettern mit Kindern.

Familienzeit!

Sa. 23.05.20 –

So. 24.05.20

Sa. 27.06.20 –

So. 28.06.20

Sa. 29.08.20 –

So. 30.08.20

Sa. 10.10.20 –

So. 11.10.20

Familien-Kletterkurs Peilstein

Neuhaus/ Triesting, Peilsteinhaus

Familien-Kletterkurs Peilstein

Neuhaus/ Triesting, Peilsteinhaus

Familien-Kletterkurs Peilstein

Neuhaus/ Triesting, Peilsteinhaus

Familien-Kletterkurs Peilstein

Neuhaus/ Triesting, Peilsteinhaus

A20KKFP01

A20KKFP02

A20KKFP03

A20KKFP04

Leistungen: Leitung durch staatlich geprüften Berg- und

Skiführer, Organisation der Unterkunft, Leihausrüstung.

iStock: id526093417/AscentXmedia

Zusatzkosten: Unterkunft und Verpflegung, An- und Abreise

Kursgebühr für Erwachsene/Kinder:

€ 245,–/ € 155,– für Mitglieder ÖAV

€ 300,–/ € 180,– für Nichtmitglieder

Klettersteig-Schnupperkurse

Peilstein, 1 Tag

Unsere Experten vermitteln das Rüstzeug zum sicheren Begehen

von Klettersteigen - für Familien mit Kindern ab 7 Jahren. Erlernen

Sie die wichtigsten Seilknoten und Anseilarten und begehen

Sie Ihre ersten gesicherten Klettersteige.

Mo. 13.04.20

Fr. 01.05.20

Mo. 01.06.20

So. 12.07.20

Sa. 05.09.20

Familien-Klettersteigkurs Peilstein

Neuhaus/Triesting

Familien-Klettersteigkurs Peilstein

Neuhaus/Triesting

Familien-Klettersteigkurs Peilstein

Neuhaus/Triesting

Familien-Klettersteigkurs Peilstein

Neuhaus/Triesting

Familien-Klettersteigkurs Peilstein

Neuhaus/Triesting

Leistungen: Leitung durch staatlich geprüften Berg- und

Skiführer, Leihausrüstung

Kursgebühr für Erwachsene/Kinder:

€ 140,–/ € 80,– für Mitglieder ÖAV

€ 180,–/ € 100,– für Nichtmitglieder

A20KSSF01

A20KSSF02

A20KSSF03

A20KSSF04

A20KSSF05

Klettersteigkurse Hohe Wand

Ein Erlebnis für die ganze Familie! Erlernen Sie mit Ihren Kindern

ab 7 Jahren Seilknoten und Anseilarten für das Begehen von

gesicherten Klettersteigen! Unsere Experten führen mit Ihnen

einfache Kletterübungen sowie Seil- und Sicherungstechnikübungen

durch und Sie lernen das Abseilen, aber auch wichtige

Aspekte der Tourenplanung.

Sa. 09.05.20 –

So. 10.05.20

Sa. 13.06.20 –

So. 14.06.20

Sa. 25.07.20 –

So. 26.07.20

Sa. 22.08.20 –

So. 23.08.20

Sa. 03.10.20 –

So. 04.10.20

Familien-Klettersteigkurs

Hohe Wand, Hubertushaus

Familien-Klettersteigkurs

Hohe Wand, Hubertushaus

Familien-Klettersteigkurs

Hohe Wand, Hubertushaus

Familien-Klettersteigkurs

Hohe Wand, Hubertushaus

Familien-Klettersteigkurs

Hohe Wand, Hubertushaus

Leistungen: Leitung durch staatlich geprüften Berg- und

Skiführer, Organisation der Unterkunft, Leihausrüstung

A20KSKF01

A20KSKF02

A20KSKF03

A20KSKF04

A20KSKF05

Zusatzkosten: Unterkunft und Verpflegung, An- und Abreise

Kursgebühr für Erwachsene/Kinder:

€ 245,–/ € 155,– für Mitglieder ÖAV

€ 300,–/ € 180,– für Nichtmitglieder

Alpenverein-Gebirgsverein 2019/2020 | Kursprogramm | 13


Kurssprogramm Kursprogramm | Klettersteig

| Umwelt & Naturschutz

Klettersteig-Grundkurse

Hohe Wand

Dein Abenteuer ruft!

Das Begehen von gesicherten Klettersteigen ist zu einer selbstständigen

Sparte im Bergsport geworden. Voraussetzung dafür ist

jedoch eine solide Grundausbildung.

Kursprogramm: Erlernen der richtigen Verwendung der Klettersteigausrüstung,

Übungen zur Verbesserung der Klettertechnik

auf Klettersteigen, Vermittlung der wichtigsten Seilknoten,

Begehen von Klettersteigen, einfache Kletterübungen, Seil- und

Sicherungstechnikübungen, Erlernen des Abseilens, Informationen

über Tourenplanung und Tourenvorbereitung.

Leistungen: Leitung durch staatlich geprüften Berg- und

Skiführer, Organisation der Unterkunft, Leihausrüstung

Zusatzkosten: Unterkunft und Verpflegung, An- und Abreise

Kursgebühr: Für Mitglieder ÖAV € 245,–

Für Nichtmitglieder € 270,–

Sa. 04.04.20 –

So. 05.04.20

Klettersteig-Grundkurs Hohe Wand

Hohe Wand, Hubertushaus

A20KSKH01

Sa. 18.04.20 –

So. 19.04.20

Sa. 02.05.20 –

So. 03.05.20

Sa. 23.05.20 –

So. 24.05.20

Sa. 06.06.20 –

So. 07.06.20

Sa. 20.06.20 –

So. 21.06.20

Sa. 04.07.20 –

So. 05.07.20

Sa. 18.07.20 –

So. 19.07.20

Sa. 01.08.20 –

So. 02.08.20

Sa. 15.08.20 –

So. 16.08.20

Sa. 29.08.20 –

So. 30.08.20

Sa. 12.09.20 –

So. 13.09.20

Sa. 26.09.20 –

So. 27.09.20

Sa. 10.10.20 –

So. 11.10.20

Sa. 24.10.20 –

So. 25.10.20

Klettersteig-Grundkurs Hohe Wand

Hohe Wand, Hubertushaus

Klettersteig-Grundkurs Hohe Wand

Hohe Wand, Hubertushaus

Klettersteig-Grundkurs Hohe Wand

Hohe Wand, Hubertushaus

Klettersteig-Grundkurs Hohe Wand

Hohe Wand, Hubertushaus

Klettersteig-Grundkurs Hohe Wand

Hohe Wand, Hubertushaus

Klettersteig-Grundkurs Hohe Wand

Hohe Wand, Hubertushaus

Klettersteig-Grundkurs Hohe Wand

Hohe Wand, Hubertushaus

Klettersteig-Grundkurs Hohe Wand

Hohe Wand, Hubertushaus

Klettersteig-Grundkurs Hohe Wand

Hohe Wand, Hubertushaus

Klettersteig-Grundkurs Hohe Wand

Hohe Wand, Hubertushaus

Klettersteig-Grundkurs Hohe Wand

Hohe Wand, Hubertushaus

Klettersteig-Grundkurs Hohe Wand

Hohe Wand, Hubertushaus

Klettersteig-Grundkurs Hohe Wand

Hohe Wand, Hubertushaus

Klettersteig-Grundkurs Hohe Wand

Hohe Wand, Hubertushaus

A20KSKH02

A20KSKH03

A20KSKH04

A20KSKH05

A20KSKH06

A20KSKH07

A20KSKH08

A20KSKH09

A20KSKH10

A20KSKH11

A20KSKH12

A20KSKH13

A20KSKH14

A20KSKH15

Hohe Wand, Gebirgsvereinssteig

© Robert Vondracek

14 | Kursprogramm | Alpenverein-Gebirgsverein 2019/2020 www.alpinschule-peilstein.at +43 1 405 26 57 asp@gebirgsverein.at


Umwelt & Naturschutz Klettern | Kursprogramm

Felskletter-Grundkurse

Die Basics!

iStock: id177393615/2012 Greg Epperson

Für jeden das Richtige - je nach Vorkenntnissen und Erfahrung

bieten wir zwei Varianten der Felskletterkurse an.

Für Anfänger

Dieser Kurs ist für jene Wanderer und Klettersteiggeher gedacht,

die keine oder kaum Vorkenntnisse im Klettern haben. Grundlagen

des Kletterns werden vermittelt, Schwierigkeit II - IV.

Hauptaugenmerk wird auf Seil- und Sicherungstechnik, die

Basis-Klettertechniken, Ausrüstung und die Planung sowie das

Risikomanagement gelegt.

Für Hallenkletterer

Hier sind Sie richtig, wenn Sie bereits Klettererfahrung aus der

Halle bzw. vom Bouldern mitbringen und nun das Rüstzeug für

selbstständiges Klettern am Fels erwerben wollen.

Perfektion der Sicherungs- und Seiltechnik, Routenwahl, Standplatzbau,

zusätzliche Sicherungsmöglichkeiten (Klemmkeile, Friends,…),

Risikomanagement. Hauptaugenmerk wird auf effiziente

Klettertechnik und vorausschauendes Klettern gelegt. Schwierigkeitsgrad

ab IV aufwärts.

Leistungen: Leitung durch staatlich geprüften Berg- und

Skiführer, Organisation der Unterkunft, Leihausrüstung

Zusatzkosten: Unterkunft und Verpflegung, An- und Abreise

Kursgebühr: Für Mitglieder ÖAV € 245,–

Für Nichtmitglieder € 270,–

Hohe Wand

Sa. 01.08.20 –

So. 02.08.20

Sa. 19.09.20 –

So. 20.09.20

Wachau

Sa. 28.03.20 –

So. 29.03.20

Peilstein

Sa. 04.04.20 –

So. 05.04.20

Sa. 25.04.20 –

So. 26.04.20

Sa. 16.05.20 –

So. 17.05.20

Sa. 30.05.20 –

So. 31.05.20

Sa. 20.06.20 –

So. 21.06.20

Sa. 04.07.20 –

So. 05.07.20

Sa. 22.08.20 –

So. 23.08.20

Sa. 26.09.20 –

So. 27.09.20

Sa. 17.10.20 –

So. 18.10.20

Kletter-Grundkurs Hallenkletterer

Hohe Wand, Hubertushaus

Kletter-Grundkurs Hallenkletterer

Hohe Wand, Hubertushaus

Kletter-Grundkurs Hallenkletterer

Dürnstein

Kletter-Grundkurs Anfänger

Neuhaus/ Triesting, Peilsteinhaus

Kletter-Grundkurs Hallenkletterer

Neuhaus/ Triesting, Peilsteinhaus

Kletter-Grundkurs Anfänger

Neuhaus/ Triesting, Peilsteinhaus

Kletter-Grundkurs Hallenkletterer

Neuhaus/ Triesting, Peilsteinhaus

Kletter-Grundkurs Anfänger

Neuhaus/ Triesting, Peilsteinhaus

Kletter-Grundkurs Hallenkletterer

Neuhaus/ Triesting, Peilsteinhaus

Kletter-Grundkurs Anfänger

Neuhaus/ Triesting, Peilsteinhaus

Kletter-Grundkurs Anfänger

Neuhaus/ Triesting, Peilsteinhaus

Kletter-Grundkurs Hallenkletterer

Neuhaus/ Triesting, Peilsteinhaus

A20KKHH01

A20KKHH02

A20KKHW01

A20KKKP01

A20KKHP01

A20KKKP02

A20KKHP02

A20KKKP03

A20KKHP03

A20KKKP04

A20KKKP05

A20KKHP04

Alpenverein-Gebirgsverein 2019/2020 | Kursprogramm | 15


Kurssprogramm Kursprogramm | Klettern | Umwelt Spezial & Naturschutz

Kletterkurse Spezial

Kletter-Aufbaukurse

Hohe Wand | Rax-Schneeberg

Vertiefung der schon beherrschten Kletter-, Seil-, Sicherungsund

Rettungstechniken, Aufbau von Standplätzen, Anbringen von

Zwischensicherungen, Abseilübungen, selbstständiges Klettern in

Zweierseilschaften, Kursschwerpunkt Mehrseillängen.

Sa. 25.04.20 –

So. 26.04.20

Sa. 30.05.20 –

So. 31.05.20

Sa. 27.06.20 –

So. 28.06.20

Sa. 08.08.20 –

So. 09.08.20

Sa. 05.09.20 –

So. 06.09.20

Sa. 03.10.20 –

So. 04.10.20

Kletter-Aufbaukurs Mehrseillängen

Hohe Wand, Hubertushaus

Kletter-Aufbaukurs Mehrseillängen

Hohe Wand, Hubertushaus

Kletter-Aufbaukurs Rax-

Schneeberg, Reichenau/ Rax

Kletter-Aufbaukurs Rax-

Schneeberg, Reichenau/ Rax

Kletter-Aufbaukurs Mehrseillängen

Hohe Wand, Hubertushaus

Kletter-Aufbaukurs Mehrseillängen

Hohe Wand, Hubertushaus

A20KKAH01

A20KKAH02

A20KKAR01

A20KKAR02

A20KKAH03

A20KKAH04

Besser geht immer!

Kletter-Vorstiegskurs

Peilstein

Der Peilstein, im Südlichen Wienerwald bei Alland/Mayerling gelegen,

ist eines der schönsten und bestens abgesicherten Klettergebiete

Österreichs. Der Kurs ist perfekt geeignet, wenn Sie einen

Grundkurs absolviert haben und nun das Klettern im Vorstieg

erlernen bzw. intensivieren möchten. Schwierigkeit II - IV.

So. 12.04.20

Sa. 06.06.20

Sa. 11.07.20

So. 06.09.20

Kletter-Vorstiegskurs Peilstein

Neuhaus/ Triesting, Peilsteinhaus

Kletter-Vorstiegskurs Peilstein

Neuhaus/ Triesting, Peilsteinhaus

Kletter-Vorstiegskurs Peilstein

Neuhaus/ Triesting, Peilsteinhaus

Kletter-Vorstiegskurs Peilstein

Neuhaus/ Triesting, Peilsteinhaus

iStock: id955277140/Dieter Meyrl

A20KKVP01

A20KKVP02

A20KKVP03

A20KKVP04

Voraussetzungen: Kondition für ganztägige Touren, Schwindelfreiheit,

Trittsicherheit. Schwierigkeitsgrad V (UIAA) in Halle

oder Klettergarten im Vorstieg ist Voraussetzung für diesen Kurs.

Zusatzkosten: Unterkunft und Verpflegung, An- und Abreise

Leistungen: Leitung durch staatlich geprüften Berg- und

Skiführer, Organisation der Unterkunft, Leihausrüstung

Kursgebühr: Für Mitglieder ÖAV € 255,–

Für Nichtmitglieder € 275,–

Voraussetzungen: Kondition für Touren bis zu 3 Stunden Tagesgehzeit,

Schwindelfreiheit, Trittsicherheit, Absolvieren eines

Felskletter-Grundkurses "Anfänger" oder "Hallenkletterer".

Zusatzkosten: Verpflegung, An- und Abreise

Leistungen: Leitung durch staatlich geprüften Berg- und

Skiführer, Leihausrüstung

Kursgebühr: Für Mitglieder ÖAV € 125,–

Für Nichtmitglieder € 140,–

16 | Kursprogramm | Alpenverein-Gebirgsverein 2019/2020 www.alpinschule-peilstein.at +43 1 405 26 57 asp@gebirgsverein.at


Umwelt Klettersteig & Naturschutz Spezial | Kursprogramm

Klettersteigkurse Spezial

Grenzen ausloten!

Klettersteigführung

Hochkönig/Königsjodler

Sicherheit am Klettersteig: 10 Empfehlungen des Alpenvereins © ÖAV/Peter Plattner

Klettersteig-Aufbaukurs

Dachstein

Aufgrund seiner Länge und Schwierigkeit (D) ist der Königsjodler

einer der schwierigsten und gleichzeitig schönsten Klettersteige der

Ostalpen. Auf den rund 1.700 Klettermetern überwinden wir die

wilde Gratkante die zum Hohen Kopf führt. In atemberaubender

Umgebung müssen spektakuläre Schluchten überwunden

und ausgesetzte Türme erstiegen werden. Das Panorama

ist unvergleichlich.

- Lange und anspruchsvolle Klettersteigführung

- Einer der großen Klettersteige Österreichs

- Herrliche Tiefblicke und einmalige Sonnenauf- & -untergänge

Fr. 24.07.20 –

So. 26.07.20

Fr. 04.09.20 –

So. 06.09.20

Fr. 25.09.20 –

So. 27.09.20

Klettersteigführung

Hochkönig/Königsjodler, Dienten

Klettersteigführung

Hochkönig/Königsjodler, Dienten

Klettersteigführung

Hochkönig/Königsjodler, Dienten

Leistungen: Leitung durch staatlich geprüften Berg- und

Skiführer, Organisation der Unterkunft,

A20KSFH01

A20KSFH02

A20KSFH03

Ausrüstung: kann gegen Leihgebühr in der Gebirgsvereins-Geschäftsstelle

ausgeborgt werden (Reservierung notwendig)

Zusatzkosten: Unterkunft und Verpflegung, An- und Abreise

Kursgebühr: Für Mitglieder ÖAV € 345,–

Für Nichtmitglieder € 375,–

Der Klettersteig-Aufbaukurs für passionierte Klettersteiggeher

mit Kondition - wir üben gemeinsam mit Profis im Schwierigkeitsgrad

C-E auf den Klettersteigen der Dachstein Südwand

- Bergpanorama inklusive. Kursinhalte: Verbesserung der

Klettertechnik auf Klettersteigen, Trittschule, Seil- und Sicherungstechnik,

Rettungstechnik, Tourenplanung, Wetterkunde.

Do. 21.05.20 –

So. 24.05.20

Do. 11.06.20 –

So. 14.06.20

Do. 10.09.20 –

So. 13.09.20

Do. 01.10.20 –

So. 04.10.20

Klettersteig-Aufbaukurs Dachstein

Ramsau am Dachstein

Klettersteig-Aufbaukurs Dachstein

Ramsau am Dachstein

Klettersteig-Aufbaukurs Dachstein

Ramsau am Dachstein

Klettersteig-Aufbaukurs Dachstein

Ramsau am Dachstein

Leistungen: Leitung durch staatlich geprüften Berg- und

Skiführer, Organisation der Unterkunft

A20KSKD01

A20KSKD02

A20KSKD03

A20KSKD04

Ausrüstung: kann gegen Leihgebühr in der Gebirgsvereins-Geschäftsstelle

ausgeborgt werden (Reservierung notwendig)

Zusatzkosten: An- und Abreise, Unterkunft und Verpflegung

Kursgebühr: Für Mitglieder ÖAV € 355,–

Für Nichtmitglieder € 385,–

Alpenverein-Gebirgsverein 2019/2020 | Kursprogramm | 17


© www.bw-foto.net © Bernhard Wagner

Kurssprogramm Kursprogramm | Kletterkurse

| Umwelt & Naturschutz

Kletterhallen

Training bei jedem Wetter!

Betreute Privatstunden

Alpenverein-Gebirgsverein

• Nur nach Voranmeldung

• 1 Stunde € 5,50 / 3,90 / 2,80 / Person

• Leihausrüstung € 3,– / Person

• Max. 8 Personen / Betreuer

• Betreuung € 45,– / h

Klettern für Schulklassen

Alpenverein-Gebirgsverein

• Nur nach Voranmeldung

• 1 Stunde € 2,–/ Person

• Leihausrüstung € 3,– / Person

• Max. 10 Personen/ Betreuer

• Betreuung € 30,–/ h

• Auch für Nichtmitglieder im Rahmen des

einmaligen Schnupperns möglich

Schnupperklettern

Kinder, Erwachsene, Familien

Lernen Sie beim Schnuppern die Welt des Kletterns kennen und

verschaffen Sie sich so eine Entscheidungshilfe für eine eventuelle

künftige Kursteilnahme.

Sie lernen in diesem Kurs grundlegende Klettertechniken (Einführung

Bouldern) und grundlegende Seil- und Sicherungstechniken

im Toprope-Klettern.

Im Familien-Schnupperkurs haben Eltern, die selbst noch keine

Klettererfahrung haben, die Möglichkeit, diesen faszinierenden

Sport gemeinsam mit ihren Kindern zu erleben und zu erlernen.

Auf spielerische Art und Weise werden die zentralen Aspekte des

Sportkletterns vermittelt; das Kennenlernen von Gleichgesinnten

und der Spaßfaktor stehen dabei natürlich im Mittelpunkt.

Alle Teilnehmer zahlen den einheitlichen Kursbeitrag. Teilnehmende

Kinder müssen mindestens 5 Jahre alt sein.

Kursgebühr: € 20,–/Pers.

Location: Alpenverein-Gebirgsverein

18 | Kursprogramm | Alpenverein-Gebirgsverein 2019/2020 www.kletterzentrum.at +43 1 405 26 57 klez@gebirgsverein.at


Umwelt & Naturschutz Kletterkurse | Kursprogramm

Kletterkurse Indoor

Beginner-Kurse Minis

Der Anfängerkurs für die Jüngsten (5 - 6 Jahre/Vorschule). In

diesem betreuungsintensiven Kurs mit maximal 6 Teilnehmern

pro Kursgruppe (max. 2 Gruppen/Termin) geht es um das spielerische

Herantasten an das Klettern im Boulderbereich. Der Spaß

steht im Vordergrund und mit Kletterspielen werden die Minis

an einen sicheren Kletterspaß herangeführt und erwerben so

grundlegende Klettertechniken.

Starte durch!

Kursgebühr: ab € 125,–/Pers. (10 Einheiten à 1 h,

Eintritt und Leihausrüstung inkludiert)

Beginner-Kurse Kids

Kinder im Alter von 6-10 Jahren (Volksschule) sind die Zielgruppe

dieses betreuungsintensiven Kurses mit maximal 6 Teilnehmern

pro Kursgruppe (max. 2 Gruppen/Termin). Ähnlich wie

bei den Minis geht es um das spielerische Herantasten an das

Klettern im Boulderbereich – allerdings auch drüber hinaus.

So werden auch die Sicherungstechniken im Toprope-Klettern

vermittelt und damit der Boulderbereich verlassen. Die Kinder

sollen Verantwortungsbewusstsein entwickeln und umsichtige,

sichere Kletterer werden.

Kursgebühr: ab € 150,–/Pers. (10 Einheiten à 1,5 h,

Eintritt und Leihausrüstung inkludiert)

Beginner-Kurse

Unterstufe und Oberstufe

An Kinder im Alter von 10-14 Jahren (Unterstufe) bzw. darüber

hinaus (Oberstufe) richtet sich dieses Kursformat. Der Spaß

am Klettern wird hier mittels Kletterspielen ebenso vermittelt,

wie die grundlegenden Klettertechniken zum sicheren Klettern

im Boulderbereich. Verantwortungsbewusstsein soll von den

Kindern entwickelt werden. Dafür wird der Boulderbereich

verlassen und ebenso die wesentlichen Sicherungstechniken im

Toprope-Klettern vermittelt. Die Kinder werden auch an das

Vorstiegsklettern – die Königsdisziplin im (Hallen-) Klettern –

herangeführt.

Kursgebühr: ab € 150,–/Pers. (10 Einheiten à 1,5 h,

Eintritt und Leihausrüstung inkludiert)

© www.bw-foto.net © Bernhard Wagner

Beginner-Kurse Erwachsene

In unserem Beginner-Kurs werden die grundlegenden Klettertechniken

zum sicheren Klettern im Boulderbereich und darüber

hinaus vermittelt. Es wird gezielt das Verantwortungsbewusstsein

geschult und dafür der Boulderbereich in Richtung Vorstiegswand

verlassen, wo die wesentlichen Sicherungstechniken

im Toprope-Klettern vermittelt werden und eine Heranführung

an das Vorstiegsklettern erfolgt.

Kursgebühr: ab € 200,–/Pers. (10 Einheiten à 1,5 h,

Eintritt und Leihausrüstung inkludiert)

Beginner-Kurse Erwachsene 50+

In diesem Kursprogramm sind motivierte, bewegungsfreudige

Klettersport-Interessierte im Alter von 50+ (aber auch 50-)

ebenso herzlich willkommen wie ehemals klettersportbegeisterte

Wiedereinsteiger. Der Kurs vermittelt sicheres Klettern im Boulderbereich

und die Verfeinerung der Klettertechniken und schult

bei gemütlichem Tempo, entspannter Atmosphäre und mit einer

gehörigen Portion Spaßfaktor die Teilnehmer in den Sicherungstechniken

beim Toprope- und Vorstiegsklettern.

Kursgebühr: ab € 200,–/Pers. (10 Einheiten à 1,5 h,

Eintritt und Leihausrüstung inkludiert)

Alpenverein-Gebirgvserein 2019/2020 | Kursprogramm | 19


Kurssprogramm Kursprogramm | Kletterkurse

| Umwelt & Naturschutz

Kletterkurse Indoor

Fortgeschrittenen-Kurse Kids

Kinder im Alter von 8-10 Jahren (ab 3. Klasse Volksschule) sind in

diesem Kurs herzlich willkommen! Aufbauend auf dem Beginner-Kurs

werden hier die konditionellen Grundlagen verbessert

und taktisch-kognitive Komponenten verbessert. Die Sicherungstechniken

im Toprope-Klettern werden verfeinert und noch

intensiver an das Vorstiegsklettern herangeführt. Natürlich darf

auch bei diesem Kurs der Spaß nicht zu kurz kommen!

Kursgebühr: ab € 150,–/Pers. (10 Einheiten à 1,5 h,

Eintritt und Leihausrüstung inkludiert)

Fortgeschrittenen-Kurse

Unterstufe und Oberstufe

Kinder im Alter von 10-14 Jahren bzw. darüber hinaus (Oberstufe),

die bereits einen Beginner-Kurs besucht haben, sind in diesem Kurs

gut aufgehoben. Es werden die Klettertechniken ebenso verfeinert

und erweitert, wie die konditionellen Grundlagen. Ganz bewusst

werden taktisch-kognitive Komponenten erarbeitet und so steht

dieser Kurs ganz im Zeichen von Vom Toprope- zum Vorstiegsklettern,

wenn es um die zu erlernenden Sicherungstechniken geht.

Kursgebühr: ab € 150,–/Pers. (10 Einheiten à 1,5 h,

Eintritt und Leihausrüstung inkludiert)

Fortgeschrittenen-Kurse

Erwachsene

Aufbauend auf den Beginner-Kursen richtet sich dieser Kurs

(auch als Early-Morning-Kurs und als Mixed Kurs gemeinsam

mit Experten verfügbar) an Erwachsene mit grundlegenden

Kletterkenntnissen. Die Klettertechnik wird verfeinert, die konditionellen

Grundlagen werden verbessert und taktisch-kognitive

Komponenten werden erarbeitet. Beim Erlernen fortgeschrittener

Sicherungstechniken richtet sich alles nach dem Motto: vom

Toprope- zum Vorstiegsklettern. Je nach Kursniveau werden

auch zusätzliche Kurseinheiten Outdoor angeboten.

Kursgebühr: ab € 200,–/Pers. (10 Einheiten à 1,5 h,

Eintritt und Leihausrüstung inkludiert)

Boulderkurse

Erwachsene Fortgeschrittene und Experten

Aufbauend auf den Beginner-Kursen richtet sich dieser Kurs an

Erwachsene, die ihre Boulderfähigkeiten erweitern wollen. Auf

die Vermittlung von Seil-Sicherungstechniken wird in diesem

Session-Kursformat mit offener Atmosphäre verzichtet und

der Fokus ganz auf die Erweiterung des Bewegungsrepertoires

und die Optimierung der Klettertechnik gelegt. Systematisches

Kraft- und Konditionstraining rundet die Kursinhalte ab. Je nach

Kursniveau werden auch zusätzliche Kurseinheiten Outdoor

angeboten.

Kursgebühr: ab € 200,–/Pers. (10 Einheiten à 1,5 h,

Eintritt und Leihausrüstung inkludiert)

© Jakob Schrödel

Experten-Kurse

Unterstufe, Oberstufe und Erwachsene

Unser Kursformat Experten richtet sich an Kletterer mit Erfahrung

(ab dem 7. UIAA-Grad), die ihr Niveau durch gezieltes

Training des Bewegungsrepertoirs, der Kraft und Kondition

nochmals erhöhen wollen. Es handelt sich um ein Session-Format

mit offener Atmosphäre, bei dem natürlich auch an der Klettertechnik

gefeilt wird. Je nach Kursniveau werden zusätzliche

Kurseinheiten Outdoor angeboten.

Kursgebühr: ab € 150,–/Pers. (10 Einheiten à 1,5 h,

Eintritt und Leihausrüstung inkludiert)

Beachten Sie auch unsere Familien-Spezialkurse

und die Sommer-Intensivkurse auf

unserer Website! www.kletterzentrum.at

20 | Kursprogramm | Alpenverein-Gebirgsverein 2019/2020 www.kletterzentrum.at +43 1 405 26 57 klez@gebirgsverein.at


Umwelt Sportkletterreisen & Naturschutz | Kursprogramm

Sportkletter-Reisen

Sportkletter-Reisen

für den Einstieg

Sonne, klettern und relaxen!

Die Sportkletter-Reisen sind für Kletterer,

die sich schon lange einen einzigartigen

Kletterurlaub wünschen, sich aber bis

jetzt noch nicht drüber getraut haben.

Wo fahre ich hin? Wo gibt es tolle Felsen?

Sicherungen? Wie komm ich dort hin?

Gutes Essen oder Unterkunft? Gibt es

passende Routen für mich?

Erfahrene Sportkletter-InstruktorInnen

helfen beim sicheren Einstieg in das Klettern

am Fels. Dabei werden die Kursinhalte

natürlich immer der Gruppe angepasst.

Sammle Erfahrungen in der Auswahl

von Gebieten, Routen und in der strategischen

Herangehensweise an Projekte

im Toprope oder im Vorstieg. Erweitere

dein Kletter- und Bewegungsrepertoire

an verschiedensten Felsformationen und

Felsausprägungen mit Unterstützung der

InstruktorInnen.

Zusatzkosten: Unterkunft und Verpflegung,

An- und Abreise

Voraussetzungen: Alter 18-99, Mitgliedschaft

in einem alpinen Verein, Kenntnisse

Vorstieg, Sichern und Klettern,

Schwierigkeitsgrad 4 (~IV) bis 5a (V-)

Preise: ab € 460,– (Mitglieder ÖAV )

Kalymnos

© Archiv Gebirgsverien

Sportkletter-Reisen

San Vito lo Capo/ Sizilien

Boulder- Woche

Fontainebleau/ Frankreich

Sportkletter-Reisen

Kalymnos/Griechenland

Sportkletter-Reisen

Oltre Finale/ Italien

Kilometerlange Felswände um San Vito lo Capo und die bezaubernde und herbe Landschaft laden zum Klettern ein. Das

Ambiente ist eindrucksvoll: Klettern mit Meeresblick, die ständige Brandung, kein Straßenlärm und Natur pur. Die traumhaften

Strände sind nach einem anstrengenden Klettertag eine willkommene und lohnende Abwechslung.

Fontainebleau ist eines der besten Boulder-Gebiete weltweit und nur eine Stunde von Paris entfernt. Mit gefühlten 10.000 in

Sandstein gemeißelten Boulder-Problemen, markiert von leicht bis schwer, kommt hier jeder auf seine Kosten. Mit akrobatischen

und spektakulären Bewegungsabläufen ist alles zu lösen, der einzig limitierende Faktor ist die Haut an deinen Fingerkuppen.

Unbeschwerter Klettergenuss pur im griechischen Felsjuwel, die perfekte Kombination von Klettern und Urlaub am Meer. Mit

bizarren Sintern, Grotten und Überhängen, aufgeteilt in 60 Sektoren mit über 2700 Routen, ist Kalymnos ein El Dorado für jeden

Kletterer. Inzwischen zählt Kalymnos zu den Top-Klettergebieten weltweit besonders hinsichtlich der Qualität der Routen.

Genusskletterei im Westen von Finale Ligure, südseitige Felswände im besten Südalpen-Kalk mit tollen Sintern, Überhängen und

Platten. Idyllische Täler und malerische Dörfer im einsames Hinterland in Kombination mit Strandfeeling runden diese einzigartige

Reise ab, bei der natürlich Pizza und Pasta nicht fehlen dürfen.

Termine findest du auf: www.kletterzentrum.at

Alpenverein-Gebirgsverein 2019/2020 | Kursprogramm | 21


Kurssprogramm Kursprogramm | Health | Umwelt & Fitness & Naturschutz

Health & Fitness

Bewegung macht Freude!

Pilates

Übungsvielfalt für schöne und schlanke Muskeln.

Hatha Yoga

Dein Weg zur persönlichen Mitte.

iStock: 513948118/Mikolette

Pilates ist eine Trainingsmethode für den gesamten Körper,

bei der nicht Masse angesetzt wird, sondern schöne, schlanke

Muskeln aufgebaut werden. Besonderes Augenmerk wird auf

die exakte und kontrollierte Ausführung jeder Übung gelegt. Die

Körpermitte wird gestärkt und hat nicht nur für eine gesunde,

aufrechte Wirbelsäule eine große Bedeutung, sondern auch für

einen flachen Bauch. Der Kurs richtet sich an alle, die ihrem

Körper etwas Gutes tun wollen! Es sind keine Vorkenntnisse

notwendig.

Ashtanga Vinyasa Yoga

Erlebe die dynamische kraftvollste Yogaart.

Die fixe Abfolge an Körperpositionen (Asanas), eine spezielle

Atemtechnik (Ujayi), Körperverschlüsse (Bandhas) und

Konzentrationspunkte (Drishti) erlauben in den Moment der Gegenwart

hineinzuwachsen, weshalb Ashtanga Vinyasa Yoga auch

oft als Meditation in Bewegung bezeichnet wird. Die Körperübungen

zielen gleichermaßen auf Kräftigung und Dehnung der

Muskulatur und haben eine spürbar energetisierende Wirkung.

Lass den Stress des Alltags hinter dir! Beschreite den Weg, der zu

deiner persönlichen Mitte führt!

Hatha lässt sich mit kraftvoll oder auch bewusst übersetzen. Es ist

eine sanfte Yoga-Art und in der westlichen Welt die am häufigsten

praktizierte Form. Die Übungen umfassen eine Reihe von

Yoga-Haltungen, die deinen Körper, deine Muskeln und deinen

Geist stärken und ausrichten.

Die Stunde ist geprägt von eher langsamen und entspannten

Yoga-Elementen – eine gute Möglichkeit für Anfänger, sich mit

Yoga und den verschiedenen Asanas vertraut zu machen.

HIIT - Kraft und Kondition

Für alle, die noch mehr wollen. Push your limit!

Ein athletisches Training mit abwechselnden Belastungsspitzen

bringt dich an deine Belastungsgrenzen.

Die Intensität wird an das individuelle Trainingsniveau angepasst

und garantiert so ein einzigartiges Ganzkörpertraining der

besonderen Art, welches an Effektivität nicht zu übertreffen ist.

Eine allgemeine Grundausdauer wird empfohlen.

22 | Kursprogramm | Alpenverein-Gebirgsverein 2019/2020 www.health-fitness.at +43 1 405 26 57 health-fitness@gebirgsverein.at


Umwelt Health & Naturschutz & Fitness | Kursprogramm

Wirbelsäule Intensiv

Warte nicht, bis dir dein Rücken Probleme macht!

Kräftigung, Lösen von Verspannungen, Dehnen & Entspannen

Wirbelsäule Intensiv ist für dich gut investierte Zeit, denn mit

gezielter und regelmäßiger Bewegung kannst du Rücken- und

Bandscheibenproblemen wirkungsvoll vorbeugen. Das effektive

Workout besteht aus einem Übungsmix zur Kräftigung deiner

Rücken- und Bauchmuskeln, hält deine Wirbelsäule stabil und

beweglich, hilft Stress abbauen und fördert deine Beweglichkeit.

Langsame, kontrollierte Bewegungen und Atemtechnik, begleitet

von entspannender Musik, helfen ein gutes Gefühl für deinen

Körper zu entwickeln um wirbelsäulengerechte Bewegungsmuster

bewusst in den Alltag zu integrieren.

Mobility und Stretch

Entdecke dein Leistungsoptimum.

Functional Training

Ganzkörpertraining mit dem eigenen Körpergewicht.

Functional Training trainiert nicht einzelne Muskeln isoliert,

sondert optimiert das Zusammenspiel von Muskel- und Bewegungsketten

und verbessert damit die Gesamt-Performance des

Körpers. Bewegungsabfolgen steigern Körperwahrnehmung und

Bewegungsqualität und fördern Koordination, Kraft, Ausdauer,

Schnelligkeit und Beweglichkeit.

Functional Training-Basic fördert das Training mit dem eigenen

Körpergewicht und bietet ein effizientes Ganzkörpertraining

für Jedermann.

Functional Training-Strenght ist die Erweiterung zum herkömmlichen

Eigengewichtstraining. Kleingeräte wie Kettlebell,

Medizinball, Blackroll & Co. ergänzen die Übungsvielfalt.

Unser Ziel ist es, ein Gefühl für den Körper zu entwickeln und

deine persönliche Leistungsfähigkeit zu optimieren.

Der Kurs verbessert das Zusammenspiel des gesamten Bewegungsapparats

und fördert die natürliche Funktionserhaltung des

Körpers. Aktive und passive Dehnelemente, sowie die Kombination

aus Faszien- und Mobility-Training helfen Muskeln und

Sehnen zu lockern und Flexibilität und Beweglichkeit optimal

aufzubauen.

Die Ergänzung für Kraft- und Ausdauersportler und für alle, die

einen Ausgleich für einseitig körperliche Belastungen suchen.

Infobox

Location:

Kursinfos:

Alpenverein-Gebirgsverein

Lerchenfelder Straße 28

1080 Wien

www.health-fitness.at

iStock: 513485068/gpointstudio

Alpenverein-Gebirgvserein 2019/2020 | Kursprogramm | 23


Kursprogramm | Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen

Der Alpenverein-Gebirgsverein fördert das Bergsteigen und Wandern,

alpine Sportarten sowie Trendsportarten in den Wiener Alpen und den

Bergen der Welt. Wir sind bestrebt Vereinsmitglieder entsprechend

auszubilden und zu betreuen. Zusätzlich vermitteln wir unseren Mitgliedern

die Schönheit der Berge und Landschaften sowie Wissen über

Umwelt und Natur. Mit der Alpinschule Peilstein, dem Kletterzentrum

sowie dem Alpinen Führungsteam bieten wir Veranstaltungen für unterschiedliche

Zielgruppen an.

GRUNDSÄTZLICHES

Um an unseren Kursen und Veranstaltungen teilnehmen zu können, ist

eine gültige Mitgliedschaft (=bezahlter Mitgliedsbeitrag) bei einem alpinen

Verein (nach Gegenrechtsabkommen des ÖAV) erforderlich.

Ausnahmen:

•Für Kurse im Rahmen der Alpinschule Peilstein ist keine Mitgliedschaft

notwendig

•Für die Kurse Schnupperklettern sowie einmaliges Schnupper-Klettern im

Rahmen des freien Kletterbetriebes ist keine Mitgliedschaft erforderlich.

VERANSTALTUNGS- BZW. KURSLEITUNG

Die Leitung, Führung und Betreuung der Veranstaltungen erfolgt durch

das Führungsteam des Alpenverein-Gebirgsverein, bestehend aus staatlich

geprüften TrainerInnen und InstruktorInnen der jeweiligen Bereiche,

Berg- & SkiführerInnen, SkilehrerInnen sowie erfahrenen TourenführerInnen.

Alle Veranstaltungen der Alpinschule Peilstein werden von

staatlich geprüften Berg- und SkiführerInnen durchgeführt.

ANMELDUNG ZU VERANSTALTUNGEN, BEZAHLUNG

Die Anmeldung zu einer Veranstaltung ist unter Angabe der Tourenoder

Kursnummer per Web-Anmeldeformular oder persönlich in unserer

Geschäftsstelle möglich. Der Kursbeitrag ist 14 Tage vor Kursbeginn

fällig.

Jede Anmeldung ist verbindlich und unterliegt unseren Stornobedingungen.

Aus organisatorischen Gründen ersuchen wir um frühzeitige Anmeldung.

Die Preise gelten pro Person. Alle TeilnehmerInnen von Kursen

erhalten vor Kursbeginn eine Verständigung mit den wesentlichen

Kursinformationen. Ausnahme: Bei Veranstaltungen des Alpinen Führungsteams

erfolgt die Anmeldung und Bezahlung wie im Programm

angegeben. Wir behalten uns das Recht vor, bei Überbuchung oder

nicht Verfügbarkeit der vorgeschlagenen Unterkunft, eine gleichwertige

Unterkunft vorzuschlagen.

DATENSCHUTZ

Wir verarbeiten Ihre Daten, um Ihre Mitgliedschaft, Kursteilnahme oder

Veranstaltungsteilnahme verwalten zu können (Vertragserfüllung). Die

Weitergabe an Dritte erfolgt, sofern sie für die Betreuung unserer Mitglieder

oder für den Kurs- bzw. Veranstaltungsbetrieb notwendig ist. Wir haben

vertragliche und gesetzliche Verpflichtungen, Ihre Daten für die Vertragserfüllung

zu verarbeiten. Eine Zustimmung zur Verarbeitung ist daher

nicht nötig, ein Widerruf diesbezüglich gesetzlich auch nicht vorgesehen.

Datenschutz ist uns wichtig und ein großes Anliegen. Sie können jederzeit

bei uns schriftlich nachfragen, welche personenbezogenen Daten bei uns

über Sie gespeichert sind und diese Daten auch berichtigen lassen. Geben

Sie uns die am jeweiligen Formular (Mitgliedsformular, Kursanmeldung,

etc.) abgefragten Daten nicht hinreichend vollständig bekannt, so können Sie

kein Mitglied werden bzw. an der entsprechenden Veranstaltung oder am

entsprechenden Kurs nicht teilnehmen.

Detaillierte Informationen über die Verarbeitung Ihrer Daten und über Ihre

diesbezüglichen Rechte können Sie unter

www.gebirgsverein-services.at/datenschutz/mg.pdf einsehen.

RÜCKTRITT VON VERANSTALTUNGEN

Stornierungen bzw. Abmeldungen sind ausschließlich schriftlich

(E-Mail) oder persönlich in unserer Geschäftsstelle möglich. Bei

Abmeldungen und Umbuchungen wird in jedem Fall eine einmalige

Bearbeitungsgebühr von 15% des Kurspreises in Rechnung gestellt. Bei

Abmeldung bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn verrechnen wir eine

Stornogebühr von 25% des Kursbeitrages. Bei Abmeldung bis 7 Tage vor

Kursbeginn stellen wir eine Stornogebühr von 50% des Kursbeitrages in

Rechnung, danach sind 100% des Kursbeitrages fällig.

Ausnahme: Gilt nicht für die ein- bis zweitägigen Veranstaltungen des

Alpinen Führungsteams.

ABSAGE DURCH DEN VERANSTALTER

Kommen ausgeschriebene Touren und Veranstaltungen nicht zustande

bzw. müssen wegen zu geringer Teilnehmerzahl oder aus witterungsbedingten

Gründen abgesagt werden, fallen für die TeilnehmerInnen

keine Kosten an. Für aus Wetter- oder Sicherheitsgründen unterbliebene

Ausbildungsinhalte oder Touren bzw. Tourenänderungen können jedoch

keine Ersatzansprüche geltend gemacht werden. Ausbildungskurse und

Tourenführungen können auch bei zu geringer Personenanzahl durchgeführt

werden, wenn die TeilnehmerInnen mit einer entsprechenden

Aufzahlung einverstanden sind. In diesem Falle erfolgt eine vorherige

Rücksprache mit den TeilnehmerInnen.

VERSICHERUNG UND HAFTUNG

Mitglieder des ÖAV genießen den Versicherungsschutz im Rahmen des

Alpenverein Weltweit Service für alle bergsteigerischen Unternehmungen

und im Rahmen des Versicherungsumfangs auch für Freizeitaktivitäten.

Mitglieder anderer alpinen Vereine sind im Rahmen ihrer Verbände

versichert. Bei Veranstaltungen der Alpinschule Peilstein tragen

die jeweiligen Bergführer die Verantwortung für die Durchführung. Die

Alpinschule Peilstein tritt lediglich als Vermittler auf und übernimmt darüber

hinaus keine Haftung bei Unglücksfällen, Verlusten oder sonstigen

Unregelmäßigkeiten.

ERHÖHTES RISIKO

Die Teilnahme an Touren und Kursen erfolgt auf eigene Gefahr und

eigenes Risiko. Eine Haftung für leicht fahrlässiges Verhalten des Veranstalters

ist ausgeschlossen. Die TeilnehmerInnen sind sich der Anforderungen

in technischer, konditioneller und psychischer Natur sowie

möglicher Gefahren bewusst. Erkrankungen und sonstige relevante Einschränkungen

sind dem/der TourenführerIn mitzuteilen. Die TeilnehmerInnen

müssen während der Tour bzw. des Kurses die Anordnungen

befolgen. Die Entscheidung über die Teilnahme an einer Tour obliegt in

letzter Konsequenz dem/der TourenleiterIn. Falls der/die TeilnehmerIn

den ausgeschriebenen Anforderungen von Touren nicht entspricht, steht

es dem/der TourenführerIn frei, den/die TeilnehmerIn von der Tour

auszuschließen. Dabei besteht kein Anspruch auf Rückzahlung!

ALPENVEREIN-GEBIRGSVEREIN GESCHÄFTSSTELLE

Österreichischer Alpenverein, Sektion Österreichischer Gebirgsverein

A-1080 Wien, Lerchenfelder Straße 28

Telefon: +43 (0)1 405 26 57

E-Mail:

Homepages:

oeav@gebirgsverein.at

www.gebirgsverein.at

www.alpinschule-peilstein.at

www.kletterzentrum.at

www.health-fitness.at

24 | Kursprogramm | Alpenverein-Gebirgsverein 2019/2020


Schüler der HTL-Mödling am Hubertushaus

© Christian Schreiter

Umwelt & Naturschutz Bericht | Gebirgsfreund

Hubertushaus

Schüler packen an

Schüler der HTL-Mödling packen am Hubertushaus auf der Hohen

Wand an. 18 Schüler des Fachbereichs Bautechnik/Hochbau der HTL

Mödling verbrachten zwei Tage (17./18. Juni) am Hubertushaus auf

der Hohen Wand, um dem Alpenverein-Gebirgsverein bei Instandhaltungsarbeiten

zu helfen.

Achtzehn Schüler_innen folgten

dem Aufruf des Alpenverein-Gebirgsverein

und entschlossen sich

gemeinsam mit ihren Lehrern, Andreas

Primes und Franz Panzenböck, in luftigen

Höhen anzupacken und so den Verein bei

der Instandhaltung des beliebten Schutzhauses

auf der Hohen Wand zu helfen.

Gelesen haben sie den Aufruf zur Mithilfe

im seit 1890 durchgehend erscheinenden

Vereinsmagazin Der Gebirgsfreund.

"Wir sind sehr froh über die engagierte

Hilfe", so Konrad Hitthaler, Hüttenreferent

des Alpenverein-Gebirgsverein.

Wir sind mit 20 Schutzhütten einer der

beiden größten hüttenführenden Zweige

des Österreichischen Alpenvereins und

ohne ehrenamtliches Anpacken wäre es

uns nicht möglich, all unsere Schutzhütten

zu erhalten und modernen Standards

entsprechen zu lassen. Daher hatten wir

die Idee, für einzelne Instandhaltungsprojekte

einen ehrenamtlichen Bautrupp

ins Leben zu rufen. "Dass gleich eine

ganze Schulklasse zumindest temporär

Teil davon wird", hätten wir uns gar nicht

träumen lassen, freut sich Hitthaler über

die Mithilfe der Schüler_innen.

Diese wurden vor allem bei der Sanierung

der Giebelfassade eingesetzt. Die

Holzschalung des Hauses wurde entfernt,

Dampfbremsen und Isolierungen eingebaut

und schließlich mit Lärchenholz eine

neue Fassade hergestellt.

Wer viel arbeitet, hat auch viel Hunger.

Die Wirtin des Hubertushauses, Andrea

Steinschauer, und ihr Team versorgten die

Schüler_innen daher gerne mit deftigen

Jausen. Sie freuen sich besonders über die

Instandhaltungsarbeiten, erfreut sich das

Haus doch großer Beliebtheit. So fand erst

kürzlich die erste Hochzeit der Geschichte

am Hubertushaus statt. Die Brautleute

wählten als Aufstieg dazu den Gebirgsvereinssteig.

Dazu Christian Schreiter, Vereinsmanager

des Alpenverein-Gebirgsverein:

"Wir haben die letzten Jahre sehr viel

Energie in die Infrastruktur, aber auch die

optimale Bewirtschaftung unserer zahlreichen

Schutzhütten investiert. Das beginnt

bei baulichen Maßnahmen und endet bei

der engen und guten Zusammenarbeit mit

unseren Wirten und Wirtinnen. Wenn dies

auch für die Kundschaft – die Wanderer,

Kletterer, Bergsteiger, Mountainbiker;

kurz: Bergsportler – sichtbar ist und sogar

in Hochzeiten mündet, freut mich das

ganz besonders und es zeigt, dass unser

Weg ein guter ist."

Redaktion

Zum Hubertushaus

Das Hubertushaus ist eine vom

Alpenverein-Gebirgsverein betriebene

Schutzhütte an der Südseite der

Hohen Wand. Das Holzhaus wurde

nach dem Ersten Weltkrieg von der

Alpinen Gesellschaft Hubertus, die

sich 1927 dem Alpenverein-Gebirgsverein

anschloss, errichtet. Nachdem

in den 1960er Jahren ein Verfall

der Hütte eintrat, wurde sie Anfang

der 1980er wieder vollständig

instandgesetzt. Unmittelbar vor dem

Hubertushaus liegt der Ausstieg des

Springlessteigs, unweit davon der

Gebirgsvereinssteig (Klettersteig)

und weitere Übungsklettersteige

(Steirerspur) und –gärten (Hubertusgrat)

der Alpinschule Peilstein des

Alpenverein-Gebirgsverein. Das Haus

ist einer der zwei wesentlichsten

Stützpunkte der Alpinschule Peilstein,

dem Ausbildungsprogramm

des Alpenverein-Gebirgsverein. Der

Verein betreibt auch ein Kletterzentrum

in Wien und ist so mit seinem

umfassenden Kursprogramm einer

der größten Berg- und Klettersport-Kursanbieter

in Österreich.

Hochzeiten auf Hütten

Die Hochzeit ist

bekanntlich für

viele der

schönste Tag im

Leben. Warum

diesen also nicht

auch am Berg

verbringen?

Tipp !

Hochzeit am Hubertushaus

Nr. 3 /2019 | Gebirgsfreund | 35


Gebirgsfreund | Umwelt Thema

Bericht & Naturschutz

Wetterkoglerhaus

Gloggnitzer Hütte

Es wurde gefeiert!

Viel Grund zum Feiern gab es in den letzten Monaten auf unseren

Hütten. Nicht nur, dass auf einigen Hütten, wie dem Hubertushaus

auf der Hohen Wand und dem Schneealpenhaus, gleich ganze Hochzeiten

gefeiert wurden, hatten auch zwei Hütten des Österreichischen

Gebirgsvereins selbst guten Grund für eine Feierstunde.

120 Jahre Wetterkoglerhaus

Eine etwas ältere Dame ist unser –

leider auch sanierungsbedürftiges

– Aushängeschild am Hochwechsel,

das Wetterkoglerhaus. Dieses beging

heuer im Zuge des alljährlichen Schwaigen-Reigens

Mitte Juni sein 120-jähriges

Geburtstagsjubiläum mit allerlei Pomp

und Trara.

Präsentiert wurde im Zuge der Feierlichkeiten

das von Erika Sieder und Hüttenwirtin

Vroni Marx herausgegebene Buch

120 Jahre Wetterkoglerhaus. Die Hütte

wurde im Jahr 1899 ursprünglich von der

Wiener Gruppe D’Ausflügler errichtet, im

Jahr 1931 kam die Hütte von den

mittlerweile in D’Wetterkogler umbenannten

Gruppe dann zum Gebirgsverein

und ist seither ein fixer Bestandteil des

Hüttenbesitzes der Sektion.

Im Rahmen der Feierlichkeiten wurde

von den Geisenfelder Musikanten aus

Bayern auch der im Jahr 1934 von Heinrich

Lefnär jr. zu Ehren der 10jährigen

Präsidentschaft von Dr. Otto Schutovits

komponierte Schutovits-Marsch oder

Wetterkogler-Marsch wiederaufgeführt.

Anwesend dabei waren neben den beiden

Damen und dem 1.Vorsitzenden des

Gebirgsvereins, Dieter Holzweber, auch

der Enkel von Otto Schutovits, Dr. Gert

Schutovits.

85 Jahre Gloggnitzer Hütte

Die Gloggnitzer Hütte auf der Rax

konnte im Juli auf eine 85-jährige

Geschichte zurückblicken, was

natürlich gebührend mit Frühschoppen

und Bergmesse u.a. von unserem 3. Vorsitzenden,

Peter Neubacher, vor Ort gefeiert

wurde. Die Gloggnitzer Hütte wird von

den Mitgliedern unserer Ortgruppe

Gloggnitz in vorbildlicher Weise erhalten

und an Wochenenden einfach bewartet.

Am besten erreichbar ist sie über den

wunderbaren Kesselgraben oder die

Bergstation der Raxseilbahn.

Als Geburtstagsgeschenk wurde die Hütte

nicht nur voriges Jahr mit dem begehrten

Umweltgütesiegel des Alpenvereins ausgezeichnet,

sondern konnte heuer noch

eines draufsetzen und ist nun auch stolze

Trägerin des österreischischen Umweltzeichens.

Wir gratulieren herzlich!

Redaktion

36 | Gebirgsfreund | Nr. 3 / 2019


Umwelt & Fachgruppen Naturschutz | Gebirgsfreund

Fachgruppe GEO

Wiener Melange

Eine einzigartige Gruppe im Alpenverein

Als der Österreichische Alpenverein diesmal seine Jahresbeginn-Pressekonferenz,

bei der es immer um die Mitgliederstatistik geht, in Wien

abhielt, war auch der Alpenverein-Gebirgsverein in Person unseres

ersten Vorsitzenden, Dieter Holzweber, dabei. Auf die Frage, wo er

den Schwerpunkt der Tätigkeit des Alpenvereins sieht, zählte er sechs

Punkte auf (naturnahe Erlebnisse, Sicherheit und Gesundheit, Nachhaltigkeit

und Naturschutz, ehrenamtliches Engagement, Kultur, sowie

Touren und Kurse). Als eine Gruppe im Alpenverein, die das alles

gleichsam verbindet nannte er unsere Gruppe Wiener Melange.

Diese Gruppe setzt sich aus Menschen mit Migrationshintergrund

zusammen und wurde vor vielen Jahren vom damaligen Vorsitzenden

Franz Kassel gegründet. Franz bildet dabei nach wie vor das Leitungsgremium

der Gruppe, gemeinsam mit Aysel Kilic und Canan Akyurt.

Die Gruppe veranstaltet laufend und mehrmals monatlich (meist

stadtnahe) Wanderungen, Picknicks und das eine oder andere Fest und

lässt so Neu-Östereicher_innen ihre neue Heimat sozusagen naturnahe

erleben. Die Mitgliederzahl steigt ständig und bietet die Basis für

schöne gemeinsame Erlebnisse und internationale Vernetzung.

Das Besondere daran: wie sich herausstellte, ist diese Gruppe des

Alpenverein-Gebirgsverein die vermutlich erste und einzige offizielle

Migrant_innen-Gruppe im gesamten Österr. Alpenverein. Das macht

und schon ein bisschen stolz und zeigt einmal mehr die hohe Innovationkraft

unseres Vereins, wo ohne viel Aufsehen immer wieder

wegweisende Projekte erfolgreich in die Welt gesetzt werden. Ohne

das immense ehrenamtliche Engagement in unserem Verein wäre

dies nicht möglich. Besonders schön ist, wenn dieses Engagement die

eine oder andere Grenze im Kopf überschreitet und in einer Zeit der

Ängstlichkeit gegenüber vielem Fremden ein Tor öffnet für gemeinsame

Aktivitäten und Kennenlernen des Anderen.

In jedem Fall haben wir vor, unsere Gruppe Wiener Melange zukünftig

stärker vor den Vorhang zu holen und damit auch ein Alleinstellungsmerkmal

des Alpenverein-Gebirgsverein hervorzuheben.

Mehr zur Gruppe erfahren Sie hier:

www.gebirgsverein-services.at/gruppen/fachgruppen/wiener-melange/

Kontakt:

wiener.melange@gebirgsverein.at

Die Kombination vom Museumsdorf Niedersulz mit Geologie

(Muschelgrube Nexing) erwies sich als sinnvoll und brachte für alle

einen abwechslungsreihen Tag, inklusive netter Einkehrmöglichkeiten.

Die Wanderung (von Pfaffstätten nach Baden) in die Einöde

bietet zwar nur mehr geschlossene Höhlen, aber viel Information

über Fledermäuse; der Ausblick von der interessanten, in Holzbauweise

errichteten Theresienwarte und die beschauliche Rast beim

Rudolfshof stimmten alle zufrieden.

Sa., 14. – Sa., 21.09.19: Wanderwoche im NP Hohe Tauern

Standquartier Mallnitz, Eggerhof.

Mo., 01. - Sa. 05.10.19: Die Eiszeiten und das Ausseerland

Besuch der Ausstellung im Kammerhofmuseum Bad Aussee und

Wanderungen im Salzkammergut; Standquartier Steeg, Dreimäderlhaus.

Mi., 04.12.19, 10 Uhr: Ammoniten – Kunst im Gestein des

Erdmittelalters

Führung im Naturhistorischen Museum mit Alexander Lukeneder

(wissenschaftlicher Mitarbeiter) und Reinhard Polak (ehrenamtlicher

Mitarbeiter).

Mi., 15. 01.20: Semmeringbasistunnel

9 Uhr Besichtigung des Untertagebereichs Baulos SBT3.1 – Tunnel

Grautschenhof. Beschränkte Teilnehmerzahl! Führung DI Frank Klais.

Vorankündigung:

Mai 20: Santorin und Naxos

Flug und Schiff, geologische und kulturgeschichtliche Wanderungen.

Hinweis:

Die Entstehung der Alpen - Werden und Vergehen eines Gebirges

von Hans Peter Schönlaubau ist in der Abteilung für Raumplanung

und Naturschutz des ÖAV kostenlos verfügbar (ARO 42);

Bestellungen per Mail an raumplanung.naturschutz@alpenverein.

at

Die Geo-Exkursionen sind keine Führungstouren, daher

wird auch kein Führungsbeitrag eingehoben, die Teilnehmer

gehen eigenverantwortlich!

Bei Interesse bitte möglichst bald melden!

Kontakt:

Uli Pistotnik, +43 676 72 36 536

geogruppe@gebirgsverein.at

Nr. 3 /2019 | Gebirgsfreund | 37


Gebirgsfreund | Umwelt Fachgruppen & Naturschutz

Bergsteigergruppe

Schutzengel unterwegs

Beobachtungen während einer zweiwöchigen Dolomitendurchquerung

haben mir wieder einmal gezeigt, dass offenbar sehr viele

Schutzengel unterwegs sein müssen, die auf arglose Bergsteiger

und Bergwanderer aufpassen und alpine Notfälle abwenden.

Keine Wetterbeobachtung

Die ganze Zeit über gab es eine erhebliche Gewitterneigung. Meine

Frau und ich beobachteten laufend die Entwicklung der Gewitterwolken.

Zwei, drei Male braute sich bereits am Nachmittag

ein ordentliches Gewitter zusammen und wir beschleunigten

unsere Schritte, um rechtzeitig zur nächsten Hütte zu gelangen.

Nicht einmal erlebten wir dabei, wie uns - vollkommen unbeirrt

von Donnergegrolle und Blitzen - Familien mit kleinen Kindern

entgegenkamen und weiter bergwärts strebten.

Mangelnde Planung

Auf einer Hütte trafen wir zwei sehr nette und gebildete Bewohner

eines Nachbarlandes, die uns folgendes erzählten: In einer

Handy App hatten sie die Info über einen empfehlenswerten,

schönen Klettersteig (es handelt sich um den Vandelli-Steig, Kategorie

C, am Sorapiss) gefunden. Sie hatten aber keine rechte Vorstellung

davon, was einen auf einem Klettersteig erwartet, schon

gar nicht im Abstieg. Sie hatten auch weder Klettersteigset noch

Steinschlaghelm dabei, als sie in die Via Ferrata einstiegen, wohlgemerkt

von oben nach unten, da sie für den Aufstieg eigentlich

einen Abstiegsweg gewählt hatten. Die Begehung des Steiges war

dann für die beiden eine richtige Grenzerfahrung, zum Glück mit

Happy End. Immerhin hatten sie daraus gelernt und gelobten,

beim nächsten Mal ein Klettersteigset zu verwenden und davor

noch einen entsprechenden Kurs zu absolvieren.

BG und Sicherheit am Berg

Die BG hat bereits in den letzten Jahren mehrere Events zu

sicherheitsrelevanten Alpinthemen veranstaltet, wie z.B. winterliche

Biwak-Wochenenden und Klemmkeil-Workshops. Auch

künftig wollen wir – sowohl für BG-Mitglieder als auch für alpin

interessierte Menschen – entsprechende Veranstaltungen organisieren,

sei es draußen am Berg oder drinnen im neu gestalteten

Klubraum der Bergsteigergruppe.

Matthias Hutter

Forum Alpin

Klettern im Salzkammergut

Das Salzkammergut ist für seine vielen Seen bekannt – aber es gibt

auch zahlreiche Klettergebiete. Wenn man durch die Landschaft

fährt, fallen jede Menge große und kleine Felswände auf. Für das

heurige Frühjahrs-Kletterwochenende ergab es sich kurzfristig, dass

ein Freund sein Haus nahe am Wolfgangsee als Stützpunkt zur Verfügung

stellte. So konnten wir einige Klettergebiete wie Plombergstein

und Falkenstein bei St.Gilgen sowie Predigtstuhl und Ewige

Wand oberhalb von Bad Goisern besuchen. Vor allem der Plombergstein

bietet mittlerweile eine große Anzahl an Mehrseillängenrouten

in mittleren Schwierigkeiten in festem, meist plattigem Fels.

Allerdings erforderte die südostseitige Ausrichtung der Felswände

nach dem Klettern an dem hochsommerlichen Wochenende eine

Abkühlung – zuerst in der romantischen Felslandschaft der Steinklüfte

am Wandfuß, dann mit einem Bad im Wolfgangsee. Neben

diesem gibt es auch noch mehrere kleinere Seen in der Umgebung,

die wir wandernd erkundeten, wie den Schwarzensee (erreichbar auf

dem Wirersteig durch eine schöne Klamm von Schwarzenbach) und

den Nussensee, der auch zu einem abkühlenden Bad einlud. Teilweise

gab es aber auch die ungewollte Abkühlung durch eine kräftige

Dusche eines Gewitterregens beim Abstieg…

Jedenfalls werden wir auch das Herbstkletterwochenende wieder

im Salzkammergut verbringen und dort die Felswände am Traunstein

oder im Höllengebirge besuchen. Die Planung des übrigen

Herbstprogrammes, vor allem der Vorträge, gestaltete sich heuer

ziemlich kompliziert, da ja der Vortragssaal und das Kletterzentrum

im Gebirgsvereinshaus leider gesperrt werden mussten. Die fixen

Kletterabende fallen diesen Herbst jedenfalls aus, wir werden aber

voraussichtlich kurzfristig Donnerstag-Abend-Klettertreffs in anderen

Boulder- oder Kletterhallen vereinbaren. Bitte achtet vor allem

bei den Vorträgen auf den dort jeweils angegebenen Veranstaltungsort.

Ich hoffe trotzdem auf zahlreichen Besuch unserer Vorträge!

Noch ein abschließender Hinweis: unsere bisherige Mailverteilerliste

gibt es auch nicht mehr, wer dort eingetragen war (das sind Alle, bei

denen im Betreff der ankommenden Mails am Anfang [fa] steht), und

weiterhin unsere Informationen bekommen möchte, gibt mir dies

bitte an die in der Programmspalte angegebene Mailadresse bekannt.

Klaus Adler

38 | Gebirgsfreund | Nr. 3 / 2019

Klettersteig Sciclub 18 über Cortina

© Matthias Hutter Becco di Mezzodi nach Gewitterregen

© Matthias Hutter


Umwelt & Fachgruppen Naturschutz | Gebirgsfreund

Gemeinschaftsprogramm

der Bergsteigergruppe und des Forum Alpin

Alle Vorträge beginnen um 19:30 Uhr, der Vortragssaal ist ab 19

Uhr für uns reserviert; Details zu den Vorträgen – insbesonderes

den genauen Veranstaltungsort – findet Ihr auf Seite 6 dieses

Gebirgsfreundes.

Mi., 18.09.2019 BG-Heimabend im Gebirgsvereinshaus

Sa.,21.09. und

So.,22.09.19

Herbstklettertreffen im Salzkammergut

Waldläuferbande

Familien mit 3- bis 14-jährigen Kindern

Eine unserer letzten Touren hat uns zur Vöslauer Hütte geführt.

Dort haben wir eine Rundwanderung gemacht. Wir haben die Kletterfelsen

bei der Hütte ausprobiert, eine Ringlnatter hat sich über

den Weg geschlängelt und dann sind wir noch auf den Froschstein

geklettert. Im September haben wir eine zwei Tagestour geplant.

Wir werden auf das Peilsteinhaus aufsteigen und am nächsten Tag

dort die Gegend erkunden. Im Oktober werden wir eine Wanderung

im Wienerwald machen und im November klettern gehen.

Mi., 25.09.19

Do., 10.10.19

In der Kürze liegt die Würze

Alpiner Kurzgschichtlabend in der Josefsgasse 12

Aloha Hawaii – Hochzeitsreise einmal

anders – Vortrag von Monika Stumpf-Fekete

im Bezirksmuseum Josefstadt.

Sa., 21./So., 22.09.19 Zweitagestour

Peilstein

So., 13.10.19 Wanderung

Naturpark Sandstein

So., 17.11.19 Klettern Halle oder

im Freien

Mi., 16.10.19

Mi., 23.10.19

BG-Heimabend im Gebirgsvereinshaus

Altaj - in den Bergen des wilden Ostens

Vortrag von Birgit Walk und Ulli Fechter im

Calasanzsaal der Piaristenpfarre.

Kontakt:

Maria, Fabian, Marcel und Marisol

+43 650 890 15 38

waldlaeuferbande@gebirgsverein.at

© Waldläuferbande

Do., 07.11.19

Sa., 09.11.19

Mi., 13.11.19

Mi., 20.11.19

Mi., 27.11.19

Do., 12.12.19

Traum Mt. Everest 8.848m - Der lange Weg

auf das Dach der Welt Vortrag von Reinhard

Grubhofer im Calasanzsaal der Piaristenpfarre.

Abklettern am Peilstein

mit abendlichem Treffen im Peilsteinhaus.

BG-Heimabend im Gebirgsvereinshaus

Faszination Tibet Vortrag von Stefan

Czurda im Calasanzsaal der Piaristenpfarre.

BG-Ausschuss-Sitzung im Gebirgsvereinshaus.

Forum-Alpin-Weihnachtsfeier

in der Josefsgasse 12

Out of Range

Jugendgruppe für 14- bis 30-jährige

Im Herbst geht‘s nach dem Studienstart gleich wieder in die Berge.

Wir werden die schönen Frühherbsttage Anfang Oktober nutzen

und noch großartige Seillängen auf der Hohen Wand aufsuchen.

Wenn das Wetter im November dann kälter wird, lassen wir die

Klettersachen zu Hause und packen dafür den dicken Schlafsack

ein. Es wartet Schlafen unter Sternenhimmel bei fast schon

Schneefall auf uns. Haben wir auch das gut überstanden, dürfen

wir uns den weihnachtlichen Genüssen, dem Kekse backen, im

Dezember widmen.

Fr., 20.12.19

BG-Weihnachtsfeier

Ab Montag, 30.12.19 Silvestertreffen auf der Goferhütte

Dienstag, 31.12.19 Silvesterklettern am Tirolersteig

Kontakt:

Klaus Adler, +43 664 73 09 75 95

Harry Grün, +43 660 22 406 23, Matthias Hutter, +43 664 537 00 64

klaus.adler@gebirgsverein.at | bg@gebirgsverein.at

http://bg.gebirgsverein.at | http://forum-alpin.gebirgsverein.at

Sa., 05. bis So., 06.10.19

Sa., 16. bis So.,17.11.19

Fr., 05.12.19

Kontakt: Robin, Dave

+43 650 273 45 81

oor@gebirgsverein.at

Got zache Skitour

Got Multipitch

Got Sonnwend

Nr. 3 /2019 | Gebirgsfreund | 39


Gebirgsfreund | Umwelt Fachgruppen & Naturschutz

Enzian unterwegs

Warum Gipfelkreuze so wichtig sind

Wanderer, kommst du nach Weitfort und steigst auf einen Berg,

so fällt es dir rasch auf. Es fehlt meist was am höchsten Punkt.

Gipfelkreuze sind dort nicht üblich. Schade, denn da ergeben sich

Probleme.

Wie erkenne ich eigentlich ohne Kreuz den Gipfel als solchen? Wie

weiß ich denn bei Nebel und ausnahmsweise ohne GPS, dass ich

wirklich ganz oben bin und nicht auf einer namenlosen Vorerhebung?

Ohne Kreuz schließlich keine Befestigungsmöglichkeit für

Buchkassette und Stempelbox – beides völlig unverzichtbar für in

geordneten Bahnen mit Leistungsbuch und Abzeichenverleihung

einhergehende Bergwanderei. Oder was nehme ich ohne Kreuz

als Hintergrund für das obligate Gipfelbeweisfoto? Ein Selfie mit

grinsend posierenden oder enthemmt jubelnden Bergsiegern kann

schließlich auch im Irgendwo aufgenommen werden.

Natürlich gibt es Notbehelfe: Steinhaufen, Blechfahnen, Glocken,

Madonnen, Kapellen, Leninbüsten, Gebetsfahnen, etc. Alles nur

zweite Wahl, Surrogate halt. Du glückliches Österreich, du hast es

besser. Hierorts gilt schließlich die eherne Regel: Nur mit Kreuz

ist ein Berg wirklich ein Berg. Alles andere zählt gar nicht. Deswegen

findet man jetzt auch schon auf sämtlichen erwähnenswerten

Wienerwaldhügeln zwei gekreuzte Balken vor. Wenn es auch oft nur

ein primitiv selbst gebasteltes Kreuzchen im Miniformat ist. Sogar

Wald- und Weinviertel, nicht wirklich den Hochalpen zuzählbar,

schmücken ihre Hügel stolz mit Gipfelkreuzen. Merke: Das Kreuz

adelt den Hügel ganz wunderbarerweise zum Berg.

Leider stellen gewisse Anarchisten ihre Kreuze gerne nicht dort auf

wo sie hingehören, sondern so, dass sie vom Heimatdorf gesehen

werden können. Dabei wäre es so einfach: Grabkreuze auf die Gräber,

Wegkreuze an die Wege, Gipfelkreuze auf die Gipfel. Basta.

Tschuldigung, ich verrenn mich und wollte eigentlich woanders hin.

Es ist nämlich so:

Lang gediente Enziane, auch solche die ehedem hoch hinauf gestiegen

sind, neigen nun altersbedingt eher dem Flachwandern zu. Wir

müssen es ihnen nachsehen. Die kreuzgekrönten Hügelberge sind

aber immer noch in Gehweite. Ist ein solches Kreuz dann endlich

erschnauft, ist logischerweise ja ein Gipfel bestiegen. Den gilt es zu

feiern und die da fröhlich einander Berg Heil wünschen sind flugs

wieder zu Bergsteigern geworden. Ganz wie in alten Zeiten.

Wie in einer Sanduhr verrinnt das Leben stetig.

Mit Gipfelkreuzhilfe geschieht das ein

wenig langsamer.

Programm September 2019 – Dezember 2019

Mi., 18.09.19

So., 22.09.19

Di., 24.09.19

Do., 03.10.19

Mi., 09.10.19

So., 13.10.19

Mi., 16.10.19

So., 27.10.19

Mi., 06.11.19

Mi., 13.11.19

So., 17.11.19

Mi., 27.11.19

Fr., 06.12.19

So., 08.12.19

Sa., 14.12.19

So., 15.12.19

Do., 26.12.19

Gr.Otter

Wanderung mit Helmut Wanek

Hubertusseerunde

Mountainbiketour mit Gert Petraschek

Druidenweg Ysperklamm

Wanderung mit Grete Merstik

Losenheim – Mamauwiese

Wanderung mit Gerti Krenn

Wandern auf La Gomera

Bildervortrag von Christine Linnert

Abklettern Hohe Wand

Unterberg

Wanderung mit Helmut Wanek

Babenberger Strecke

MTB-Tour mit Gert Petraschek

Grünbacher Berge

Wanderung mit Helmut Wanek

Richtberg bei Baden

Wanderung mit Gerti Krenn

Via Vinum, Wanderung mit Leo Cornelson

Velebit und anderes

Bildervortrag von Gert Petraschek

Hochramalpe

Wanderung mit Gerti Krenn

Schiopening Tirolerkogel

Schitour mit Gert Petraschek

Enzian Unterwegs-Weihnachtsfeier

Gasthof Ochsenkopf, 16 Uhr

Hochberg bei Grünbach

Wanderung mit Leo Cornelson

Hengstlberg und Steinplattl

Wanderung mit Leo Cornelson

Unsere Organisatoren begleiten die Teilnehmer, es sind aber keine

Führungstouren, jeder Teilnehmer geht eigenverantwortlich.

Kontakt:

+43 664/180 35 22 oder +43 650/879 41 06

enzian@gebirgsverein.at

http://enzian.gebirgsverein.at

Corleo

Schneealpe ©Gert Petraschek

40 | Gebirgsfreund | Nr. 3 / 2019


Umwelt & Fachgruppen Naturschutz | Gebirgsfreund

Seniorenwanderclub

Liebe Wanderclubler und Innen!

Ich hoffe, ihr habt einen schönen Sommer verbracht und wartet

schon auf unsere neuen Wandervorschläge. Hans will im nächsten

Frühjahr erstmals eine Zweitagestour auf die Rax mit Übernachtung

im Habsburghaus unternehmen. Wenn euch das Spaß macht,

wird er sicher noch weiter Angebote haben. Er ist schier unerschöpflich

mit seinen Tourenvorschlägen.

Wir haben in unserem neuen Programm viele Ausflüge gemeinsam

mit den Gemütlichen, wobei wir vor Ort noch entscheiden können,

ob die Gemütlicheren vielleicht eine kürzere oder flache Variante

wählen können.

Am 11.12.2019 findet unsere Weihnachtsfeier, wie immer im Restaurant

Ochsenkopf, 1140 Wien, Karl-Bekerty-Straße (erreichbar

mit Autobus 52A ab Hütteldorf) statt. Dazu sind auch alle, die nicht

mehr mitwandern können, herzlich eingeladen. Die Veranstaltung

startet um ca. 14:00 Uhr mit dem Mittagessen, die Feier beginnt um

ca. 15:00 Uhr. Ich hoffe, wieder viele bei unserer Feier begrüßen zu

können!

Trude Hlatky

In der Steinwandklamm

Wanderungen des Seniorenwanderclubs

Wanderungen jeweils am Mittwoch

F für gute ausdauernde Geher

G verkürzte Wanderungen für Gemütliche

A Abfahrt, T Treffpunkt

ME Mittagseinkehr, SE Schlusseinkehr

Begleitete Wanderungen, jeder Teilnehmer geht auf eigenes

Risiko

Kontakt:

Gertrude Hlatky, +43 1 480 51 62 oder +43 664 273 47 55

seniorenwanderclub@gebirgsverein.at

Mi. 02.10.19 Mährischer Karst Autobusfahrt T: 6:45 Uhr Felberstraße /Westbahnhof, auch für G geeignet,

Besuch der Punkva-Höhle oder einer anderen, Wanderung zur Mazzochaschlucht,

Personalausweis, ME

Anmeldung bis Ende Juli bei Hlatky Tel. 01/480 5162 oder 0664/2734755

Mi. 09.10.19

Auf mystischen Wegen

zum Hafnerberg

T: 8:45 Uhr Bhf. Meidling,

A: 9:07 Uhr nach Mödling, weiter mit Bus nach Maria Raisenmarkt

G kürzere Tour (ca. 7 km, 250 Hm), gemeinsam ins Triestingtal (ca. 1 km), ME

Gertrude

Hlatky

Irmela Rehm

WA191003

WA191004

Mi. 16.10.19 Vöslauer Hütte - Harzberg T: 8:35 Uhr Bhf. Meidling, A: 9:07 Uhr nach Bad Vöslau, G Harzberg, ME Hans Ziegler WA191012

Mi. 23.10. 19 Hexensitz - Mödling

T: 8:45 Uhr Bhf. Meidling, A: 9:07 Uhr nach Mödling

Gemeinsam mit G ; SE

Mi. 30.10.19 Sophienalpe T: 9:15 Uhr Bhf. Hütteldorf, A: 9:35 Uhr nach Wien Kasgraben

Gemeinsam mit G ; ME

Mi. 06.11.19 March – Thaya - Auen T: 8:00 Uhr Bhf. Floridsdorf A: 8:26 Uhr nach Hohenau

Gemeinsam mit G ; SE

Mi. 13.11.19 Hoher Lindkogel T: 8:50 Uhr Bhf. Meidling, A: 9:07 Uhr nach Baden – weiter mit Bus 459 um

9:35 Uhr nach Schwechatbachbrücke

G Wegerl im Helenental ; ME

Mi. 20.11.19 Wilhelmshöhe T: 8:35 Uhr Westbahnhof , A: 8:54 Uhr nach Tullnerbach-Preßbaum

Gemeinsam mit G ; SE

Mi. 27.11.19

Von Mödling nach

Pfaffstätten

T: 9:15 Uhr Bhf. Meidling, A: 9:37 Uhr nach Mödling

Gemeinsam mit G ; SE

Mi. 04.12.19 Teufelsteinhütte T: 9:00 Uhr Endstelle Strb. 60 Rodaun

Gemeinsam mit G ; ME

Mi. 11.12.19 Weihnachtsfeier

T: 11:00 Uhr Oberes Belvedere (Gürteleingang)– Parkspaziergang und Weihnachtsmarkt

; Anschließend Weihnachtsfeier im Restaurant Ochsenkopf

Hanni Gloser

Hanni Gloser

WA191013

WA191014

Günter Pichler WA191106

Hans Ziegler

Hanni Gloser

Gertrude

Hlatky

Hanni Gloser

Hanni Gloser

Mi. 01.01.20 Neujahrsspaziergang T: 11:00 Uhr Endstelle Str.43 Neuwaldegg Gertrude

Hlatky

WA191207

WA191108

WA191109

WA191206

WA191207

WA200101

A Abfahrt, T Treffpunkt, GZ Gehzeit , Hm Höhenmeter, h Stunden

Nr. 3 /2019 | Gebirgsfreund | 41


Gebirgsfreund | Umwelt Fachgruppen

Tourenprogramm & Naturschutz

Wandern

So. 22.09.19

Wiener Melange

Marchfeldkanal

Jedlesee, 17 km, Bhf Praterstern,

A: 8:18 Uhr, T: 8:05 Uhr

Sa. 05.10.19 Auf die Knofleben Durch die Eng.

T: 9:08 Uhr Bhf. Payerbach-Reichenau

Sa. 05.10.19

So. 06.10.19

So. 06.10.19

Steigerlhüpfen auf der

Hohen Wand

Wiener Melange Wien

rundmadum 6+7

Wanderung der Kraft mit Schamanin

Silvia Ronner

Auf & Ab auf bekannten u. unbekannten

Steigen der Hohen Wand

Lainzer Tiergarten, 13 km, Bahnhof

Hütteldorf, T: 8:30 Uhr

Die magische Kraft der Berge am

Krummbachstein erleben

Sa. 12.10.19 Hilmtor, 996m - Wechselgebiet GZ 4,5 h 500 Hm 14 km A: 8:07 Meidling

nach Pinggau, ohne ME

So. 13.10.19

Vollmond Ritual-Wanderung

Dürnstein

Kraft der Natur im Gebirge für persönliche

Anliegen nützen.

So. 20.10.19 Naturpark Leiser Berge A: 8:09 Uhr, Bhf Praterstern,

T: 7:45, Kassenautomaten

Do. 24.10.19 –

So. 27.10.19

So. 27.10.19

Nockberge: Natur & Abenteuer

Wiener Melange

Wien rundumadum 8+9+10

bis 1000 Hm/Tag; ca. 20 km, ca. 6-7 h

reine Gehzeit

Wiener Berg, 13 km, Bahnhof Liesing,

T: 9:00 Uhr

Team Wiener Melange

wiener.melange@gebirgsverein.at

Renate Kleisch, +43 676 3699277

renate.kleisch@wienkav.at

Christian Schreiter, +43 664 5284087;

management@gebirgsverein.at

Team Wiener Melange

wiener.melange@gebirgsverein.at

David Bolius & Silvia Ronner,

+43 699 10620609 job@bolius.at

Theres Frank, +43 650 3726584

theresia.wandern@aon.at

David Bolius, +43 699 10620609

job@bolius.at

Lucia Olscher, +43 664 230 70 25

lucia.olscher@aon.at

Reini Böhm-Raffay

reini.br@utanet.at

Team Wiener Melange

wiener.melange@gebirgsverein.at

So. 10.11.19 Gösing auf alten Wegen Unterwegs auf historischen Jagdsteigen Helmut Mucker, +43 664 8109116

helmut@mucker.at

So. 10.11.19

Sa. 16.11.19

Wiener Melange

Troppberg

Buschberg, 491m - Naturpark

Leiser Berge

So. 17.11.19 Nibelungengau Etappe 7:

Pöchlarn - Krummnussbaum

So. 24.11.19

Wiener Melange

Johannesbachklamm

Riederberg, 10 km, Hütteldorf/Bhf-Bus

A: 8:52 Uhr, T: 8:40

GZ 4 h 400 Hm 12 km A: 8:18 Floridsdorf

n. Steinbach-Ernstbr

T: Westbahnhof 8:00 Uhr, Kassenautomaten,

A: 8:20 Uhr

Unterhöflein 12 km, Bhf Meidling

A: 8:37 Uhr, T: 8:20 Uhr

So. 01.12.19 Ritual-Wanderung Peilstein Kraft der Natur im Gebirge für

persönliche Anliegen nützen.

Sa. 07.12.19

Sa. 14.12.19

So. 15.12.19

Vorweihnachtliche Wanderung

zur Rudolf-Proksch-Hütte

Adventwanderung Sooßer Lindkogel,

Südl. Wienerwald

Wiener Melange

Wien rundumadum 11+12

A: Bhf. Meidling 10:09 n. Gumpoldskirchen.

T: 9.30 Kassen.

GZ 3,5 h, 500 Hm, 12 km Abf: 9:07 Bf.

Meidling nach Sooß, ME

Laaer Wald, Zentralfriedhof 14/17km,

U1 Oberlaa 9:00 Uhr

So. 15.12.19 Naturpark Kamptal-Schönberg T: 8:40 Franz-Josefs-Bahnhof, Kassenautomat,

A: 9:05 Uhr

Detailinfos für alle Touren unter gebirgsverein.at

Team Wiener Melange

wiener.melange@gebirgsverein.at

Theres Frank, +43/650/3726584

theresia.wandern@aon.at

Lucia Olscher, +43 664 230 70 25

lucia.olscher@aon.at

Team Wiener Melange

wiener.melange@gebirgsverein.at

David Bolius, +43 699 10620609

job@bolius.at

Erika Benisch

+43 664 3903656

Theres Frank, +43 650 3726584

theresia.wandern@aon.at

Team Wiener Melange

wiener.melange@gebirgsverein.at

Lucia Olscher, +43 664 230 70 25

lucia.olscher@aon.at

€ 3,– WA190906

€ 6,– WA191002

€ 15,– WA191001

€ 3,– WA191007

€ 15,– WA191009

€ 6,– WA191005

€ 12,– WA191010

€ 6,– WA191011

€ 50,– WA191006

€ 3,– WA191008

€ 6,– WA191102

€ 4,– WA191103

€ 4,– WA191101

€ 8,– WA191105

€ 4,– WA191104

€ 12,– WA191203

€ 4,– WA191205

€ 4,– WA191201

€ 3,– WA191202

€ 8,– WA191204

Orientierung

So. 10.11.19 Professionelle Orientierung -

Karte, Bussole, GPS

Theorie u. Praxis d. professionellen Orientierung

im Gelände

Harald Gaudera

harald.gaudera@gebirgsverein.at

€ 80,– OR191101

Schneeschuwandern

mehrere

Termine

Schneeschuh-Schnupper-Tour NÖ

Kurs für Erwachsene

300-500 Hm, T: um 8:00 Uhr, U6 Station

in Wien, Anmeldung erforderlich!

Termine: 14.12 | 22.12. | 28.12.

Robert Winkler

+43 699/15272266

€ 34,– SW19

Skitouren

Mo. 23.12.19

Einsteiger-

Vorweihnachtsskitour

Eisenstein, Julius-Seitner-Hütte, ca. 600

Hm

Robert Vondracek, 014052657-207

robert.vondracek@gebirgsverein.at

€ 25,– ST191201

42 | Gebirgsfreund | Nr. 3 / 2019

A Abfahrt, T Treffpunkt, GZ Gehzeit , Hm Höhenmeter, h Stunden


Umwelt Tourenprogramm & Naturschutz | Gebirgsfreund

Detailinfos für alle Touren unter gebirgsverein.at

Bergtouren

Sa. 21.09.19 Schneealpe - Schönhaltereck Karlgraben - über Jagdsteig und weglos.

Ca. 7 h, 1300 Hm.

Sa. 21.09.19 –

So. 22.09.19

Rax extended

Hirschwang-Törlweg-Habsburghaus-Heukuppe-Preiner

Gscheid

So. 22.09.19 Schneeberg auf alten Wegen Nandlgraben, Nandlboden und Nandlgrat

Sa. 28.09.19 –

So. 29.09.19

Hochschwab West + Zentral

Über die Leobner Mauer und auf den

Zinken

Sa. 28.09.19 Schneealpe - Amaisbühel Abstieg über Grenzkamm oder Nasskamm.

Ca. 6 h 1000 Hm.

Sa. 28.09.19 –

So. 29.09.19

Fr. 11.10.19 –

Mo. 14.10.19

Sa. 12.10.19 –

So. 13.10.19

Hochschwab

Totes Gebirge, auf einsamen

alpinen Pfaden

Hochschwab Süd

Marienklamm, Pillstein, Pribitz

Zweitägige Wanderung auf Hochschwab

und zur Häuslalm

Auf einsamen, alpinen Pfaden unterwegs

Von Tragöß aus – imposant & wildromantisch.

Jeweils 900 Hm.

Sa. 12.10.19 Hohe Veitsch Goassteig - Hohe Veitsch - Teufelssteig.

Ca. 6 h, 1000 Hm.

Sa. 19.10.19 –

So. 20.10.19

Sa. 19.10.19 –

So. 20.10.19

Sonnenaufgangstour am

Hochschwab

Herbstliche Runde zur Knofeleben

Ghacktes, Fölzalm, Trittsicherheit

notwendig

Kaiserbrunn-NF Haus Knofeleben-Jubiläumsaussicht-Reichenau

So. 03.11.19 Schneeberg / Novembergrat Von Schneebergdörfl über den Novembergrat

auf den Schneeberg

Sa. 16.11.19 Rax über gesicherten Steig Gretchensteig, Martinsteig, Raxenmäuersteig.

5-6 h, 1000 Hm.

Adi Kasper

+43 664/1309816

Andrea Trost, +43 680/2313295

andrea.trost@chello.at

Helmut Mucker, +43 664/8109116

helmut@mucker.at

Robert Vondracek, 014052657-207

robert.vondracek@gebirgsverein.at

Adi Kasper

+43 664/1309816

Viliam Latta, +43 660/475 54 34

viliam.latta@live.com

Harald Gaudera,

alpinaktiv@gmx.at

Reini Böhm-Raffay,

reini.br@utanet.at

Adi Kasper

+43 664/1309816

Kurt Givanni, +43 664/73129978

kurt.givanni@aon.at

Andrea Trost, +43 680/2313295

andrea.trost@chello.at

Helmut Mucker, +43 664/8109116

helmut@mucker.at

Adi Kasper

+43 664/1309816

Sa. 30.11.19 Eisenstein Ca. 5 Stunden, 700 Hm. Adi Kasper

+43 664/1309816

Klettersteig

Do. 26.09.19 Pittentalersteig Ausgesetzt, C/D, auf den Türkensturz Bärbel Huber, +43 664 31 61 700

baerbel.huber@gebirgsverein.at

Fr. 27.09.19 –

So. 29.09.19

Sa. 28.09.19 –

So. 29.09.19

Fr. 04.10.19 –

So. 06.10.19

Di. 15.10.19

Di. 19.11.19

Weg der 26er, Koban-Prunner-Klettersteig,

D

Traunstein -

Naturfreundesteig

Königsjodler- und Grandlspitzklettersteig,

D

Preinerwand/Königschusswandsteig

Hohe Wand/

Gebirgsvereinssteig

Alpiner, gewaltiger Klettersteig auf die

Hohe Warte

Auf den Wächter des Salzkammerguts,

Gmundner Hütte

Schöne, anspruchsvolle Klettersteige bis

zur Schwierigkeit D

Anspruchsvoller Klettersteig, D/E. Nur

Geübte. Anstrengend!

Schwierigkeitsgrad C/D, Klettersteigerfahrung

notwendig

Di. 10.12.19 Hohe Wand über Eisenwege Wagnersteig, Springlessteig. Trittsicherheit.

Öffi-Anreise.

Harald Gaudera,

alpinaktiv@gmx.at

Bärbel Huber, +43 664 31 61 700

baerbel.huber@gebirgsverein.at

Harald Gaudera,

alpinaktiv@gmx.at

Robert Vondracek, 014052657-207

robert.vondracek@gebirgsverein.at

Robert Vondracek, 014052657-207

robert.vondracek@gebirgsverein.at

Robert Vondracek, 014052657-207

robert.vondracek@gebirgsverein.at

€ 12,– BT190906

€ 24,– BT190909

€ 15,– BT190905

€ 45,– BT190903

€ 12,– BT190907

€ 40,– BT190908

€ 200,– BT191001

€ 40,– BT191003

€ 12,– BT191004

€ 35,– BT191002

€ 24,– BT191005

€ 15,– BT191101

€ 12,– BT191102

€ 12,– BT191103

€ 25,– KS190903

€ 200,– KS190902

€ 75,– KS190904

€ 220,– KS191001

€ 45,– KS191002

€ 30,– KS191101

€ 12,– KS191201

Höhle

mehrere

Termine

Höhlen-Trekking-Abseil-Schnupperkurs,

Gutensteiner Alpen

Kurs für Erw., ~ 4 h, T in Pernitz : 14:30 Uhr, Termine:

21.09. | 12.10. | 26.10. | 01.11. | 09.11.

Robert Winkler

+43 699/15272266

€ 39,– HO19

A Abfahrt, T Treffpunkt, GZ Gehzeit , Hm Höhenmeter, h Stunden

Nr. 3 / 2019 | Gebirgsfreund | 43


*

BERGSCHUH

EINTAUSCH

BONUS

30.-

BIS ZU

für Ihre gebrauchten Bergschuhe

beim Kauf eines neuen Paares.

Nicht kombinierbar mit anderen Aktionen,

gültig bis 30.09.2019

© GRANT GUNDERSON

1 2

3

EINTAUSCHPREIS

€ 194,99

5

6

4

EINTAUSCHPREIS

€ 229,99

auch online via Click & Collect

1 MAMMUT Damen Wanderjacke Ayako Tour € 259,- 2 MILLET Herren Tourenjacke Trilogy V Icon Dual GTX Pro € 579,95

3 LOWA Herren Hikingschuh Aerox GORE-TEX SURROUND ® MID € 219,99 4 LOWA Damen Wanderschuh Mauria GTX

WXL € 259,99 5 DEUTER Wanderrucksack Futura 30 € 149,99 6 LEKI Trekkingstock Black Series € 199,99

OHNE

EINTAUSCH

OHNE

EINTAUSCH

Erhältlich in allen Gigasport Filialen via Click & Collect und im Gigasport Online Shop solange der Vorrat reicht.

GIGASPORT 16 MAL

IN ÖSTERREICH UND ONLINE

Graz | Klagenfurt | Villach | Brunn am Gebirge | Innsbruck | Liezen | Fohnsdorf | Leoben | Oberwart

Kapfenberg/St.Lorenzen | Spittal | Lienz | Bärnbach | Fürstenfeld | Bad Ischl | Wolfsberg | www.gigasport.at

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine