02.04.2020 Aufrufe

TSG Report 1 2020

TSG Reutlingen - Mitgliederzeitung - Berichte aus 24 Abteilungen - Ausgabe 1/ 2020 - Corona Spezial - Fussball, Hockey, Judo, Schwimmen, Eishockey, Basketball, Handball, Volleyball, Turnen, Leichtatheltik, Inklusion, Schnee- Triathlon, Aikido, Restaurant Jahnhaus, Kickboxen, Sportszene und Vieles mehr....

TSG Reutlingen - Mitgliederzeitung - Berichte aus 24 Abteilungen - Ausgabe 1/ 2020 - Corona Spezial -
Fussball, Hockey, Judo, Schwimmen, Eishockey, Basketball, Handball, Volleyball, Turnen, Leichtatheltik, Inklusion, Schnee- Triathlon, Aikido, Restaurant Jahnhaus, Kickboxen, Sportszene und Vieles mehr....

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Das Sportmagazin des größten Reutlinger Sportvereins I/2020

bewegen vereint

COVID-19

VEREINT

BEKÄMPFEN

#STAYHOME

kostenlos

zum

mitnehmen

• BASKETBALLER MIT UNGLAUBLICHER SAISON

• NEUES FREIZEITSPORTANGEBOT

• KICKBOXEN STELLT SICH VOR

• SKIFAHRER RÄUMEN MEDAILLEN AB

TSG Reutlingen 1843 e.V., Ringelbachstr. 96/1, 72762 Reutlingen

Wir liefern. Auch Ihren TSG-Report.


2 REPORT I/2020 EDITORIAL

SPORTSZENE REPORT I/2020 3

#STAYHOME

Geld zurück

ist einfach.

Mit Sparkassen-Card bezahlen

und Cashback auf Girokonto erhalten.

Ob beim Essen gehen, Brillenkauf

oder beim Friseur: Mit der Sparkassen-

Vorteilswelt bekommen Sie als Privat-

Girokunde für das Bezahlen mit Ihrer

Sparkassen-Card Geld zurück.

Neugierig? Gleich den QR-Code scannen

und die Vorteile nutzen:

www.ksk-reutlingen.de/vorteilswelt

S Kreissparkasse

Reutlingen

Liebe Mitglieder,

liebe TSG-Familie,

eigentlich war das Vorwort dieser Ausgabe schon verfasst. Natürlich

spielte der Corona-Virus in der ursprünglichen Fassung schon eine

bedeutende Rolle, aber es gab auch viele andere (schöne) Themen, wie

unsere neue TSG-Homepage oder die Digitalisierung dieser Vereinszeitung.

Nun ist aber seit letzter Woche nichts mehr wie es vorher war. Das

gesamte Vereinsleben der TSG steht still und kein Tag vergeht an dem

nicht neue Maßnahmen und auch Einschränkungen getroffen und verkündet

werden. Außer dem absoluten Stillstand in allen TSG Abteilungen

und den öffentlichen Sportanlagen und Hallen, ist das TSG

Kreissparkasse Sportzentrum ebenfalls bis auf weiteres für den Kursund

Trainingsbetrieb gesperrt. Dort wo sonst mehr als 1.000 Mitglieder

und Kunden im Provital, in der TSG Halle und auf den Fußballplätzen

ihrem Sport nachgehen, herrscht nun auch tagsüber gespenstische Stille.

Sogar das TSG Berghaus mußte geschlossen werden und darf keine

Sport- und Beherbergungsgäste mehr empfangen.

Für unsere TSG mit all ihren Mitgliedern, Funktionären, ehrenamtlichen

Helfern, Übungsleitern und den hauptamtlichen Mitarbeitern

gilt es nun mehr denn je, trotz des verordneten Abstandes von

2 Metern, zusammen zu stehen und als Verein und als Gemeinschaft

zusammen zu halten.

Finanziell bedeutet ein längerfristiger Stopp des Sportbetriebes

für den Verein möglicherweise einen dramatischen Einbruch. Auf dem

für den 9. Mai 2020 angesetzten Hauptausschuß wollten wir eigentlich

den positiven Jahresabschluß 2019 vorstellen und hatten auch die realistische

Hoffnung bald wieder Beitragsrückflüsse an die Abteilungen

auszahlen zu können. Die jetzt ausbleibenden Einnahmen durch Spiele,

Veranstaltungen wie den Spiel- und Wandertag, Kurse, Vermietungen

und Übernachtungen bedeuten erhebliche Einbußen, die wir aktuell

noch nicht wirklich abschätzen können. Ob Kurzarbeit, Antrag auf

Steuerstundung oder der enge Kontakt zu unserer Hausbank – wir werden

selbstverständlich alles in unserer Macht stehende unternehmen,

um die Fixkosten soweit als möglich herunterzufahren und somit die

Lücke so klein wie möglich zu halten. Jedoch stehen allein rund 30

Mitarbeiter, Auszubildende und FSJ’ler von Minijob bis Vollzeit auf

der TSG Gehaltsliste, deren Existenz von Ihrem Engagement in der

TSG abhängt. Für diese Mitarbeiter tragen wir Verantwortung und

wir wollen in dieser schwierigen Situation keine(n) davon verlieren.

Das bedeutet, dass wir in den kommenden Monaten auf Unterstützung

angewiesen sind.

Auch Ihr, liebe Mitglieder, könnt Euren Teil dazu beitragen, um die

TSG in dieser Zeit zu unterstützen. Um die Liquidität Eurer TSG, in

dieser schwierigen Zeit nicht nachhaltig zu gefährden, bitten wir Euch,

darauf zu verzichten Eure Vereins-, Abteilungs-, Kurs- oder Provitalbeiträge

zurückzufordern oder den Einzug zurückzuweisen, wenn die

Beiträge turnusmäßig eingezogen werden. Wir prüfen aktuell die letztlich

richtige Vorgehensweise im Umgang mit Beiträgen und Gebühren

in dieser, für alle neuen und schwierigen, Situation. Nur mit eurem

solidarischen und unterstützenden Handeln innerhalb unserer TSG-

Familie ist es uns auch nach dieser Krise möglich ein breites Sportangebot

für Euch anzubieten.

Auch wir sind nicht untätig wie Euch die folgenden Seiten zeigen

werden! versprechen Euch nach dieser sportlosen Zeit bestmöglich gerüstet

zu sein um das Vereinsleben mit Sport, Spaß und Gemeinschaft

der TSG wieder genießen zu können. Gemeinsam schaffen wir, was

die TSG in ihren nun fast 176 Jahren immer wieder geschafft hat –

VEREINT BEWEGEN!

Abschließend sei noch erwähnt, daß wir uns trotz der beschlossenen

Digitalisierung des Reports dazu entschieden haben, allen TSG-Mitgliedern

die über 60 Jahre alt sind und damit zur Risikogruppe gehören,

diese Ausgabe noch einmal per Post zu schicken.

Nun aber viel Spaß beim Lesen und bleiben Sie gesund und fit.

Bleiben Sie möglichst auch zu Hause in Bewegung, denn BEWEGEN

VEREINT!

Ihr TSG Vorstand

Andreas Keppler

Tobias Buss

1. Vorsitzender Geschäftsführer


4 INHALT REPORT I/2020

REPORT I/2020 INHALT

5

Abteilungsportraits| 14

Junge Sportszene | 22

... was so lief | 34

Junge Sportszene | 27

Redaktionsschluss Report II/2020:

25. Mai 2020

Inhalte an:

report@tsg-reutlingen.de

Corona-Krise | 10

Junge Sportszene 22–31

Editorial 3

Inhalt 4+5

Hausmitteilungen 6+9

Strategietag 2020 mit 1. Hauptausschuss 6

FSJ bei der TSG 7

TSG Partner 8+9

Premium Partner 8

Basic Partner 8

Unsere Partner sind echte Abräumer! 8

Pinnwand 9

Corona-Krise 10+11

Zwangspause in allen Sportbereichen und Sportstätten! 10

TSG unterstützt Mitglieder in der Corona-Zeit! 10

Gesund und Fit mit Kursen der TSG 12+13

Neues Freizeitsportangebot ab Frühjahr 2020 12

Sportszene | 21

Kindersport 13

Vorankündigung Sommersportwochen 13

Abteilungsportraits 14+15

Kickboxen 14

Sportszene 16–21

Basketball | TSG-Basketballer mit unglaublicher Saison 16

Handball

Damen wollen die Wende schaffen 17

Für ganz oben zu wenig! 17

Schwimmen | Katja Brand erfolgreich auf den langen Strecken 18

Judo | Henri Brodocz fünfter bei der Süddeutschen 18

Inklusiv

Erstes inklusives Schwimmgold für Axel Weible! 19

Spannende Badmintonchallenge der TSG Inklusiv 20

Hockey | Herrenteam erfolgreich in der fünften Verbandsliga 21

Eissport

Zehn Mal auf dem Treppchen 22

Neuer Meilenstein in der Nachwuchsarbeit 24

Schöne Spiele und verdiente Siege 24

Jugend feiert mit neuen Spielgemeinschaften erste Erfolge 25

TSG Eishockey U13 – erfolgreiche Spielgemeinschaft 25

Schneesport und Triathlon

Reutlingen & Friends rocken den Hang 26

Jana Fritz unter den Top 10 27

Top Ergebnisse beim DSC 27

Schüler haben bei Rennen die Nase vorn 28

TSG räumt Medaillen ab 29

Handball | B-Jugend mit Erfolgsaussichten 29

Judo | Helen gewinnt Bronze 29

Hockey | Fesselnde Spiele und erfolgreiche Ergebnisse 30

Auf die Beine gestellt... was so lief 32-35

Aikido

Aikido-Bundeslehrgang: Alte Meister in Bestform 32

Aikido-Neujahrsmutscheln 33

Handball | Handball-„Veteranen“ im Jahnhaus 33

Hauptverein | Freitagssportler beim Eisstockschießen 33

Schneesport und Triathlon | Immer mehr Winterläufer 34

Eissport | Eisgala 2019 unter dem Motto Vielfältigkeit 35

Judo | Erfolgreiche Judokas bei der Sportlerehrung 35

Informatives 36+37

Inklusiv | IKG – Gymnasiasten kicken gemeinsam mit TSG Inklusiv 36

Hochschulsport | Kooperation Hochschule im Wandel 37

Auf die Beine gestellt... was bald kommt 38

Eissport | Vereinsmeisterschaft, Achalmpokal und Schaulaufen 38

Schwimmen | Einladung zur Jahreshauptversammlung 38

Breitensportkalender 40+41

Alle öffentlichen Trainingstermine der Abteilungen und

fit&aktiv auf einen Blick

KVorstandsmitglieder und Referenten 42

Die Adressen der Vorstandsmitglieder und Referenten sowie

sämtliche Anschriften der TSG Gebäude – immer aktuell

Abteilungsleiter | Dankeschön | Impressum 42

Die Kontaktdaten der Abteilungsleiter gibt es hier immer aktuell.

Und weil wir ohne unsere Werbepartner kein Vereinsmagazin

herausbringen könnten, ist für uns auch diese letzte Seite im

Report noch wichtig.


6 HAUSMITTEILUNGEN REPORT I/2020

REPORT I/2020 HAUSMITTEILUNGEN

7

UNTER VORBEHALT

AKTUELLE INFORMATIONEN

Strategietag 2020 mit 1. Hauptausschuss

Als die Mitglieder des Hauptausschusses der TSG am 26. Mai 2019 nach einem

sehr konstruktiven Strategiewochenende etwas geschafft aber gut gelaunt

auseinander gingen, waren sich alle einig: wir wollen nicht wieder fünf Jahre

bis zum nächsten Mal warten!

Und so wurde auch schon relativ früh der Termin für den nächsten

Strategietag gesetzt, um die Zukunft der TSG weiter gemeinsam erfolgreich

zu steuern. Knapp zwei Monate vor der diesjährigen Delegiertenversammlung,

in der auch der TSG Vorstand in neuer Struktur zur Wahl

steht, ist am 9. Mai 2020 der erste Hauptausschuss 2020 in Form eines

Strategietages geplant. Von 10 bis 17 Uhr sollen die Teilnehmer zunächst

mit den üblichen Berichten informiert werden, um schon hier wichtige

Weichen für die Delegiertenversammlung zu stellen. Unter anderem

wird die bis dato von aktuellen und potentiellen Vorstandsmitgliedern

erarbeitete neue Struktur des TSG Vorstandes präsentiert. Aber erneut

sind nicht nur die offiziellen Teilnehmer des Hauptausschusses (Abteilungsleiter,

Vorstände und Referenten) gefragt, sondern auch die zahlreichen

Interessenten aus den 2019 ins Leben gerufenen Arbeitskreisen

können sich in Workshops unter anderem mit den bekannten Themen

Finanzen, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit und Vereinsentwicklung

beschäftigen und sich so an der Weiterentwicklung ihres Vereins beteiligen.

Die Einladung zum Strategietag erfolgt wie gewohnt per Mail an

die Abteilungsleiter. Gerne können sich Interessierte mit ihrer Abteilungsleitung

in Verbindung setzen, um ebenfalls dabei zu sein.

| Tobias Buss

s e i t 1 9 6 2

W eil´s besser schmeckt!

1962-2012

FSJ BEI DER TSG

MEHR ALS NUR MASKOTTCHEN SPIELEN!

Als anerkannte Stelle für das FSJ im Sport suchen wir für das Schuljahr

2020/2021 bis zu drei neue Freiwillige für die Abteilung TSG Reutlingen

Inklusiv.

Wenn Du...

• zwischen 18 und 27 Jahren jung bist

• am Sport interessiert bist und gerne mit Kindern,

Jugendlichen und Erwachsenen (mit und ohne körperliche/

geistige/emotionale/soziale Einschränkung) zusammen bist

• nach der Schule nicht sofort wieder lernen, sondern erst

mal was Praktisches machen möchtest

• am Sport interessiert bist und gerne mit Kindern und Jugendlichen

zusammen bist

• neue Erfahrungen sammeln und deine eigenen Fähigkeiten

und Grenzen kennen lernen möchtest

... dann mach doch ein Freiwilliges Soziales Jahr

Welche Aufgaben erwarten Dich?

• Mitbetreuung unterschiedlichster Sportgruppen

• Begleitung unserer Sportlerinnen und Sportler zu Turnieren,

Spielfesten und Freizeiten

• Mitorganisation von Turnieren und Spielfesten

• Bürotätigkeiten

Was bieten wir Dir?

• eine interessante und abwechslungsreiche Tätigkeit über 12

Monate (wöchentliche Arbeitszeit von 38,5 Stunden)

• 25 Bildungstage inklusive dem Erwerb einer Trainerlizenz

• ein Taschengeld von 300,– € / Monat (inkl. Unterkunfts- und

Verpflegungspauschale)

• Sozialversicherung und Kindergeldberechtigung

• das FSJ wird als Wartezeit bei der Vergabe von Studienplätzen

und i.d.R. auch als Vorpraktikum für eine Berufsausbildung

im sozialen Bereich anerkannt

Wir freuen uns über Deine aussagekräftige Bewerbung per

E-Mail an inklusiv@tsg-reutlingen.de.

Bewerbungsschluss ist der 30.04.2020.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne unter der Rufnummer

07121 334260 zur Verfügung.

TSG Reutlingen Inklusiv

Albrecht Tappe

Sondelfinger Str. 107

72766 Reutlingen

NOCH

PLÄTZE

FREI

udo-snack Reutlingen und Tübingen | www.udo-snack.de

Mo. - Do.: 10.00 - 24.00 Uhr | Fr.- Sa.: 10.00 - 00.30 Uhr


72762 Reutlingen-Hohbuch, Fr.-Naumann-Str.36

72766 Reutlingen-Betzenried, August Lämmle Str.17

72810 Gomaringen, Robert Bosch Str.19

8 TSG PARTNER REPORT I/2020

Premium Partner

Stellenangebote

REPORT I/2020 PINNWAND

9

Kreissparkasse

Reutlingen

Basic Partner

Lindach-Apotheke

Britta Thumm

Freiberufliche

Deutsch-Trainer gesucht

Angebote

Berlitz Deutschland GmbH

Stefanie Ebermann

stefanie.ebermann@berlitz.de

0711-2229520

für TSG Mitglieder

Briefzusteller Reutlingen / Tübingen

Sie stellen mit dem Fahrrad zu flexiblen Tageszeiten

adressierte Briefsendungen in Ihrer Wohnortnähe zu -

ein sportlicher Ausgleich zum stressigen Alltag! Online

bewerben unter www.smailgmbh.de.

sMAIL | GEA Post-Service GmbH

Tatjana Bächle

baechle@smailgmbh.de

07121203840

Neu bei Berlitz in Stuttgart: die Digital School!

Kinder und Teenager zwischen 7-15 Jahren erlernen

Programmiersprachen. Ziel ist es, Spiele, Apps und später

Webseiten zu programmieren. Nähere Infos findet ihr hier:

www.berlitz.de/digitalschool

Berlitz Deutschland GmbH

Stefanie Ebermann

stefanie.ebermann@berlitz.de

0711-2229520

„Schlaf to go“ – Gratis Zugabe für TSG Mitglieder

Das Nackenstützkissen airflex TRAVEL von der

Schwäbischen Matratzenmanufaktur Groll hat den German

Design Award 2020 gewonnen. Das TRAVEL Kissen

wurde erst vor kurzem überarbeitet in die Kissenfamilie des

Unternehmens aufgenommen und ist für 59,– € erhältlich.

Vielleicht auch Ihr neuer Freund für die nächste Sport- oder

Urlaubsreise?

TSG-Mitglieder erhalten exklusiv

vom 01.04.– 30.04.2020 beim Kauf einen

zweiten Kissenbezug gratis dazu.

Unsere Partner sind echte Abräumer!

Unsere Partnerunternehmen sind Vorbilder in vielerlei Hinsicht, sei es in Sachen

Engagement für die Umwelt oder im kreativen und innovativen Produktbereich.

Gern möchten wir diese Gelegenheit nutzen, um die Erfolge einiger unserer Partner

abseits ihres TSG-Engagements kurz vorzustellen.

Erst kürzlich wurde unser Partnerunternehmen Groll mit dem German

Design Award 2020 für ein Nackenstützkissen aus ihrem umfangreichen

Produktportfolio für den täglichen Schlafbedarf ausgezeichnet.

Seit jeher steht der Familienbetrieb dabei für Innovation und Qualität

made im Ländle. Wir gratulieren zu diesem tollen Erfolg!

Unser TSG-Reisespezialist Hahn hat von der A-ROSA Flussschiff

GmbH die Auszeichnung zum A-ROSA Platinpartner erhalten. Wiederholt

ist HAHN-Reisen auch bei AIDA Cruises als TOP-Partner ausgezeichnet

worden.

Die Stadtwerke Tübingen zeichneten beim Umweltpreis drei unserer

Partner aus. Dabei wurde unser Partner ALB-GOLD ausgezeichnet,

weil die Nudeln des regionalen Herstellers ab sofort in nachhaltigen,

umweltverträglichen Papierverpackungen auf die Kunden warten. Hinzu

kommen folgende Auszeichnungen: Gold Award im Rahmen des

Deutschen Verpackungspreis oder European Award for Ecological Gardening

für den Kräutergarten.

Bei unserem Partner SchwörerHaus wird das Thema Nachhaltigkeit

vor allem in der Ausbildung groß geschrieben. Die Azubis investieren

jährlich über 2.000 Stunden in GreenCard Azubiprojekte und

beschäftigen sich intensiv mit ökologischen, ökonomischen und sozialen

Themen der Nachhaltigkeit. Dazu gehören beispielsweise ein Azubiwald,

der Schwörer Bienenlehrpfad, der öffentlich zugänglich ist,

sowie eine Vogelbeobachtungsstation auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz

in Münsingen. Zudem wurde SchwörerHaus als bester Ausbildungsbetrieb

2019 im Bundeswirtschaftsministerium in Berlin mit

dem Ausbildungsass 2019 ausgezeichnet.

Unser Partner BeckaBeck zeigt hingegen, wie man als traditionelle

Handwerksbäckerei wieder alte Getreidesorten auf der Alb heimisch

machen kann und somit Bio-Albdinkel, Bio Schwäbischen Albweizen,

Bio Lichtkornroggen und Schwäbische Albkräuter zu seinem Markenzeichen

werden lässt.

Alle Betriebe haben dabei eins gemeinsam – die Lust am regionalen

Engagement, weil sie mit der Region tief verwurzelt sind -

genau wie die TSG Reutlingen als Sportverein vor Ort.

Ihr benötigt für euer Abteilungsevent Backwaren?

Erstellt doch bei unserem Partner Becka Beck kostenlos eine

TSG-Kundenkarte für eure Abteilung. Das Kontaktformular

gibt's bei uns auf der TSG Geschäftsstelle oder direkt über

info@beckabeck.de. Ihr erhaltet direkt 10 % Rabatt auf

eure Einkäufe. Zudem unterstützt ihr mit eurer Bestellung

gleichzeitig unsere Jugendarbeit.

Jetzt schon voraus denken:

Begeben Sie sich in ein Feuerwerk der Gefühle und genießen Sie das Spektakel „Rhein in Flammen“ in Ruhe

mit einem Glas Sekt an Bord der A-ROSA BRAVA. Erleben Sie vom 18.09. bis 25.09.2020 eine außergewöhnliche

Reise. Bustransfer ab/bis Reutlingen. Zur angebotenen Reise erwartet Sie vorab ein exklusiver Info-Abend, an dem

Ihnen das Schiff, die Ziele und die Ausflugsmöglichkeiten vorstellen werden. Zu empfehlen sind auch die Donau

Weihnachtsmärkte mit der A-ROSA BELLA vom 29.11.-03.12.2020. Schnell sein und anmelden lohnt sich.

Hahn Reisen

Mehr Informationen

telefonisch unter 07121 493135

oder unter www.hahn-reisen.com.


10

CORONA-KRISE REPORT I/2020

Goldene girocard

REPORT I/2020 GESUND UND FIT MIT KURSEN DER TSG

11

Zwangspause in allen Sportbereichen und Sportstätten!

Die Auswirkungen der Corona-Krise und die damit verbundenen Schließungen aller

Sportstätten haben auch die TSG schwer getroffen.

Bis auf weiteres ist der Sportbetrieb in allen Bereichen und Abteilungen

der TSG eingestellt und kann nach jetzigem Stand frühestens

ab dem 20. April wieder aufgenommen werden.

Trotzdem nutzen die hauptamtlichen Mitarbeiter der TSG diese

außerordentliche Unterbrechung um Dinge zu erledigen, für die sonst

weniger Zeit bleibt. So sind verschiedene kleine Teams zusammengestellt

worden, um sich beispielsweise um die Grundreinigung des Provitals

und der TSG-Halle sowie die Reinigung und Überprüfung aller

vorhandenen Geräte und Materialien zu kümmern. Stundenbilder und

Übungsmaterialen werden erstellt, welche den Mitgliedern nach Aufhebung

der Schließungen zum Training zur Verfügung gestellt werden

können und im Sportunterricht zum Einsatz kommen werden.

Des Weiteren wollen wir den TSG-Mitgliedern kleine sportliche

Video’s und Bilderreihen zur Verfügung stellen, damit Sie gut und gestärkt

durch diese Zeit im Ausnahmezustand kommen. Schauen Sie

auch deshalb regelmäßig auf unserer neuen Homepage, bei Instagram

und Facebook vorbei. Bleiben Sie aktiv um Ihr Immunsystem auf diesem

Weg zu stärken, gehen Sie an die Sonne um den Viren keine Chance

zu geben und ernähren Sie sich gesund! Meiden Sie den Kontakt zu

anderen Personen, auch wenn das jetzt sehr schwierig ist. Aber nur so

können wir hoffentlich bald wieder unseren Sportbetrieb aufnehmen

und gemeinsam sportlich aktiv weiter machen.

Falls Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen haben, können sie sich

gerne telefonisch (07121-334250) oder per E-Mail (info@tsg-reutlingen.de)

an uns wenden.

Sobald der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden kann,

werden wir sie umgehend informieren.

Kommen Sie gesund durch die nächsten Tage und Wochen.

| Ihr TSG-Team

TSG unterstützt Mitglieder in der Corona-Zeit!

Die aktuelle, durch den Corona-Virus ausgelöste Lage, betrifft uns alle. Nach der

kompletten Aussetzung unseres Sportbetriebs haben wir als Verein uns die Frage

gestellt: Wie können wir als Verein unsere Mitglieder und deren Familien in

dieser Zeit unterstützen?

Insbesondere denjenigen in der TSG Familie, deren Alltag durch

die Corona-Virus-Ausbreitung eingeschränkt ist und die Unterstützung

bei den verschiedensten Aufgaben benötigen, möchten wir gerne unsere

Hilfe anbieten. Sei es der alltägliche Einkauf oder sonstige Tätigkeiten,

die durch Quarantäne oder das mögliche Ansteckrisiko nicht

erledigt werden können. Wir wollen dort helfen, wo wir als ihr Verein

helfen können! Dürfen wir Sie bei etwas unterstützen oder kennen Sie

jemanden der Hilfe benötigt? Dann melden Sie sich bitte per E-Mail

an info@tsg-reutlingen.de oder telefonisch, zu unseren üblichen Geschäftszeiten

unter 07121 334250. Bitte beachten Sie, dass wir auch zu

unseren Öffnungszeiten nicht persönlich für Sie da sein können – bitte

bleiben Sie zuhause und rufen uns an.

Sportliche Grüße

Ihr Team der TSG Reutlingen 1843 e. V.

Unsere Sprechzeiten

Montag, Mittwoch, Freitag: 09:00–12:00 Uhr

Dienstag:

16:00–19:00 Uhr

Donnerstag:

15:00–18:00 Uhr

Unseren Mitgliedern machen wir besondere Geschenke: mit der

goldenen girocard und dem MeinPlus-Vorteilsprogramm. Erleben Sie

nicht nur bei uns den Mehrwert der Mitgliedschaft, sondern erhalten

Sie bei rund 300 regionalen und bei über 17.000 bundesweiten Partnern

attraktive Vorteile: www.MeinPlus.de

www.volksbank-reutlingen.de


12 GESUND UND FIT MIT KURSEN DER TSG REPORT I/2020

Neues Freizeitsportangebot ab Frühjahr 2020

Ab April starten wir mit einem neuen Schnupperangebot im Freizeitbereich. Du bist

auf der Suche nach neuen Impulsen in den Bereichen Ernährung, Bewegung oder

Entspannung? Dann melde dich jetzt an. Wir freuen uns auf dich!.

UNTER VORBEHALT

MOUNTAINBIKE-TREFF

Im Rahmen der neuen TSG Freizeitangebote drehen wir an den

unten genannten Terminen eine spannende Feierabendrunde in den

am Ringelbach angrenzenden Wäldern. Die Schwierigkeit wird dem

Trainingszustand der Teilnehmer/-innen und dem Wetter angepasst.

Einsteiger sind herzlich Willkommen. Gefahren wird ca. 2-2,5h und

vorwiegend auf Wald- und Wirtschaftswegen. Die geplanten Strecken

werden den Teilnehmern vorab als GPX-Datei zur Verfügung gestellt.

Zeiten: donnerstags, 18 Uhr

Termin/e: 14.05.2020, 18.06.2020, 25.06.2020

(3 Termine á 2,5 Stunden)

Ort: Parkplatz Naturtheater Reutlingen

(Rudolf-Harbig-Straße)

Preis: TSG Mitglieder: 30 €

Nichtmitglieder: 45 €

Mitzubringen: Mountainbike, Helm, Getränk

SCHNUPPERKURS NORDIC WALKING

Einsteiger und fortgeschrittene Nordic Walker lernen bei diesem

Kurs die Gehtechnik und den effektiven Einsatz der Stöcke, um die gesundheitlichen

Aspekte dieser Sportart zu nutzen.

Zeiten: dienstags, 9 Uhr

Termin/e: 21.04.2020, 28.04.2020, 05.05.2020,

12.05.2020, 19.05.2020

(5 Termine á 1 Stunde)

Ort: Parkplatz Naturtheater Reutlingen

(Rudolf-Harbig-Straße)

Preis: TSG Mitglieder: 30 €

Nichtmitglieder: 45 €

Leihgebühr für Stücke: 12 €

Mitzubringen: Nordic Walking Stöcke, falls vorhanden

FAMILIENERLEBNISTAG

Aktive Zeit mit der Familie verbringen – gemeinsam erkunden wir

die Reutlinger Umgebung und lernen uns über Erlebnisspiele kennen.

Auch eine Stärkung und eine erholsame Pause dürfen natürlich nicht

fehlen. Spiel, Spaß und Abenteuer für Klein und Groß stehen im Vordergrund.

Zeiten:

Termin/e:

Ort:

Samstag, 10 Uhr

29.08.2020 (1 Termin á 4-5 Stunden)

Parkplatz Naturtheater Reutlingen

(Rudolf-Harbig-Straße)

Preis: TSG Mitglieder: Erwachsene 8 €, Kind 5 €

Nichtmitglieder: Erwachsene 10 €, Kind 7 €

(inkl. Snacks)

Mitzubringen: wetterfeste Kleidung, Getränke

Weitere Informationen bekommst du auf unserer Homepage oder auf der TSG Geschäftsstelle

. Anmelden kannst du dich direkt in der TSG Geschäftsstelle, im TSG

Provital oder per E-Mail an kurse@tsg-reutlingen.de.

Save the Date

8. Juli 2020

DELEGIERTENVERSAMMLUNG

mit Wahl des TSG Vorstandes.

19:00 Uhr, Mensa der Eduard-Spranger-Schule

REPORT I/2020 KINDERSPORT

Konzeptionelle Gestaltung // Grafikdesign // Illustration

Internetgestaltung // Fotografie // Produktionsorganisation

mit Herzblut - kc-design.de

13

GESUNDE ERNÄHRUNG LEICHT GEMACHT

Der Abend startet mit einem Impulsvortrag zum Thema Ernährung.

Wir sprechen über allgemeine Ernährungsempfehlungen, bestimmen

deinen individuellen Energieverbrauch und klären alle Fragen rund

um das große Themenfeld Ernährung. Anschließend kochen wir gemeinsam

ein paar einfache, dafür aber gesunde und leckere Gerichte.

Zeiten: Donnerstag, 17:30 Uhr

Termin/e: 23.04.2020 (1 Termin á 3 Stunden)

Ort: Geschäftsstelle der TSG Reutlingen, Jugendraum,

Ringelbachstraße 96/1, 72762 Reutlingen

Preis: TSG Mitglieder: 25 €

Nichtmitglieder: 40 €

(jeweils inkl. 10 € Lebensmittelkosten)

Mitzubringen: Behältnis für Reste

ENTSPANNT DURCH DEN ALLTAG

Im Kurs werden verschiedene Entspannungstechniken vorgestellt

und ausprobiert. Auf dem Programm stehen Progressive Muskelentspannung,

Autogenes Training, Atementspannung, Fantasiereisen und

vieles mehr. Entdecke die für dich passende Entspannungsmethode.

Zeiten: donnerstags, 17:30 Uhr

Termine/e: 02.07.2020, 09.07.2020, 16.07.2020

(3 Termine á 1 Stunde)

Ort: Sporthalle Eduard-Spranger-Schule

Preis: TSG Mitglieder: 20 €

Nichtmitglieder: 30 €

Mitzubringen: Handtuch, warme Socken

KINDERSPORT

Vorankündigung Sommersportwochen

Juhu, bald sind Sommerferien! Auf diese Ferien freust Du dich bestimmt. Doch

weißt Du auch, wie Du sie verbringen möchtest?

Zu Beginn der Sommerferien wird es auch dieses Jahr wieder die

Sommersportwochen bei der TSG Reutlingen geben. Wenn Du in den

Sommerferien nicht nur daheim rumsitzen, sondern dich bewegen, etwas

erleben und Spaß haben willst, dann bist Du bei uns genau richtig!

Teil 1: Actionwoche im TSG Berghaus vom 03. August – 07. August 2020

Für Kinder zwischen 10 und 13 Jahren bieten wir die erste Sommersportwoche

wieder auf der TSG-Hütte Buchenegg in Oberstaufen an.

Los geht es am 03.08.2020 um 08:00 Uhr mit einem Reisebus, der uns

von der TSG Geschäftsstelle nach Oberstaufen bringt. Gemeinsam wollen

wir dort jeden Tag neue aufregende Aktivitäten an der frischen Luft

ausführen, Aufgaben im Team bewältigen, neue Erfahrungen sammeln,

neue Freundschaften schließen und ganz viel Spaß haben!

UNTER VORBEHALT

Teil 2: Sommersportwoche vom 10. August – 14. August 2020

Sollest du zwischen 7 und 9 Jahre sein, so ist die zweite Woche etwas

für dich: Während dieser Woche werden Euch unsere unterschiedlichen

Abteilungen Ihre Sportarten näherbringen. Euch erwartet ein

abwechslungsreiches Programm mit viel Bewegung, Action, und Spielen!

Natürlich steht auch wieder ein Tagesausflug an.

Teil 3: Sommersportwoche vom 17. August – 21. August 2020

Die letzte Sportwoche richtet sich an Kinder im Alter zwischen 4

und 6 Jahren. Den Kindern wird in dieser Woche ein bunter Mix aus

verschiedenen Bewegungslandschaften geboten. Gemeinsam spielen

wir viele Spiele und tauchen jeden Tag in eine neue Themenwelt ab.

Lass Dich überraschen!

Wir haben dein Interesse geweckt?

Voraussichtlich ab dem 20.04.2020 kannst Du Dich für alle Sommersportwochen

bei der TSG Geschäftsstelle anmelden. Bei weiteren

Fragen kannst du dich auch gerne auf der Geschäftsstelle melden oder

eine E-Mail an info@tsg-reutlingen.de schreiben. Infos und Anmeldeformular

findest Du unter www.tsg-reutlingen.de. Wir freuen uns

auf dich!

1. Woche 2. Woche 3. Woche

TSG Mitglieder 250 € 115/125 €* 70 €

Nichtmitglieder 290 € 140/155 €* 75 €

Bei Anmeldung eines Geschwisterkindes erhalten Sie 10 € Rabatt.

*mit Frühstück


14 ABTEILUNGSPORTRAITS REPORT I/2020

Wir tun etwas für euch, so lange Corona den Trainingsbetrieb verhindert!

Wir von der Abteilung Kickboxen nutzen diese Zeit, um unsere Kickboxen-Halle

in Orschel- Hagen auf Vordermann zu bringen. Kaputtes

Equipment wird entsorgt und Neues angebracht. Die Matten werden gereinigt,

Lampen repariert und die Wände ausgebessert. Schon jetzt freuen

wir uns darauf euch wieder beim Training begrüßen zu dürfen! Bis dahin

bleibt gesund und bleibt zuhause!

Euer Vasilij

REPORT I/2020 TERMINE

15

Kickboxen – spannende Mischung aus Körper und Geist

– Regenerative Energien

– Solarthermie

– Geothermie

Was ist Kickboxen eigentlich? Hierzu gibt es verschiedenste Definitionen, Erklärungen

und Schilderungen. Zusammengefasst kann gesagt werden, dass Kickboxen

eine Mischung verschiedener Kampfkünste ist wobei Fitness, Beweglichkeit,

Schnelligkeit und Reaktionsvermögen gleichermaßen wichtig sind.

Durch die große Vielfalt der körperlichen Anforderungen ist Kickboxen

im Vergleich mit vielen anderen Sportarten eine hervorragende

Möglichkeit, seinen Körper gesund und fit zu halten. Neben den körperlichen

Fähigkeiten werden auch charakterliche Eigenschaften, wie

z. B. Mut, Willenskraft, Selbstvertrauen, Disziplin und Fairness trainiert.

Den Grundstein der Abteilung Kickboxen legte ein Projekt zwischen

der Bruderhaus Diakonie, der TSG Reutlingen und dem damaligen Trainer.

In diesem Projekt ging es um Integration durch Sport. Es lief sehr

gut an und wurde von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen verschiedener

Herkunft angenommen. So begann sich der Sport Kickboxen bei

der TSG Reutlingen zu etablieren. Zu Beginn 2008 noch in der Jahnhalle

Reutlingen. Da die Jahnhalle jedoch nicht unbedingt für das Kickboxen

geeignet war, wurde 2012 mit Hilfe der GWG als Sponsor und Partner die

aktuelle Kickbox-Halle in Orschel-Hagen gefunden. Die Halle wurde mit

finanzieller Hilfe der GWG und der Bruderhaus Diakonie umgebaut und

alles weitere aufgebaut und ausgestattet. Ebenfalls im Jahr 2012 wurde

Vasilij Becker zum Abteilungsleiter der Abteilung Kickboxen gewählt,

der bei der Suche und beim Umbau der neuen Halle maßgeblich beteiligt

war und sich so auch die Abteilung Kickboxen stetig vergrößerte.

Zu Beginn gab es zwei Gruppen für Jugendliche und Erwachsene.

Stand heute ist, dass es montags eine Mädchen/Frauen Gruppe gibt,

dienstags und donnerstags trainieren die Kinder, mittwochs und freitags

die Jugendlichen und Erwachsenen. Im Jahr 2019 orientierte sich

der ehemalige Trainer beruflich um und somit übernahm Vasilij Becker,

Abteilungsleiter und ehemaliger bzw. langjähriger Kickboxschüler des

ehemaligen Trainers, die Trainingseinheiten. Die Nachfrage nach Kickboxen

ist hoch, jedoch fehlen Sponsoren, die dringend benötigt werden,

da sich die Abteilung momentan ausschließlich durch die Mitgliedsbeiträge

und durch das Engagements des Abteilungsleiters finanziert und

hält, was natürlich keine Dauerlösung darstellt.

Das Leitbild der Abteilung Kickboxen besagt: Nicht der Sieg oder die

Niederlage sind das eigentliche Ziel, sondern die Entwicklung und Entfaltung

der eigenen Persönlichkeit durch Selbstbeherrschung und einem

hohen Maß an Konzentration. Unser Kickboxteam legt Wert auf eine positive

Entwicklung des Charakters zu einer Lebenseinstellung, die geprägt

ist von Respekt, Hilfsbereitschaft, Toleranz und Selbstbewusstsein.

Diese zentralen Werte sollen im Training erprobt und vermittelt werden.

Haben wir Ihr Interesse an einem Probetraining geweckt? Oder können

Sie sich vorstellen uns zu sponsern und zu unterstützen? Dann melden

Sie sich: kickboxen@tsg-reutlingen.de

| TSG Reutlingen Kickboxen

– Bis zu 70% Kostenersparnis

durch die kostenlose Nutzung

der Solar- und Erdwärme

– Unabhängig von Öl und Gas

– Planung, Gutachten,

Genehmigungsverfahren und

Einbau aus einer Hand

www.stenzel-shk.de

Emil-Adolff Str. 7

72760 Reutlingen

Tel. 0 71 21 / 9 36 10


16 SPORTSZENE REPORT I/2020

HANDBALL

Damen wollen die Wende schaffen

Trotz guter Vorbereitung, guten Trainingsleistungen und toller Stimmung im

Team, schafft es unsere erste Frauen Mannschaft diese Saison leider viel zu

selten, das volle Potenzial in den Spielen abzurufen.

Zu selten schaffte man es 60 Minuten eine konstante, gute Leistung

zu zeigen, was zu vielen unnötigen Niederlagen führte. Oft ließ man trotz

großem Kampf durch vergebene Chancen im Torabschluss Punkte liegen.

Für ganz oben zu wenig!

REPORT I/2020 SPORTSZENE

Doch erst zuletzt im Auswärtsspiel gegen den TSV Neuhengstett,

konnte man sehen, was diese Mannschaft leisten kann. Dies stimmt das

Team um Lisa Rathgeb trotz bescheidener Saison optimistisch, in den

letzten Saisonspielen die Wende zu schaffen und sich von den Abstiegsrängen

zu distanzieren.

| TSG Reutlingen Handball

17

BASKETBALL

TSG-Basketballer mit unglaublicher Saison

Die Basketballer der TSG, die Ravens, spielen weiterhin eine unglaubliche Saison.

20 Siege aus 21 Spielen stehen bislang in der Regionalliga BW zu Buche,

bei noch fünf ausstehenden Spielen. Mit solchen Bilanzen steigt man zu 99 % auf.

Dieses Jahr scheint es jedoch wahrscheinlich, dass die Ravens mit einer fast

perfekten Saison und selbst nur einer Niederlage nicht aufsteigen können. Dies

hat mit Konkurrent Ludwigsburg und dem Modus der Liga zu tun.

Das Nachwuchsteam des Bundesligisten MHP Riesen Ludwigsburg

macht diese Saison ernst. Mit fünf Jugendnationalspielern und weiteren

starken Talenten, wie NBA-Prospect Ariel Hukporti spielen sie alles in

Grund und Boden. Im Hinspiel setzten sich die Ravens trotzdem durch.

Das Rückspiel in Reutlingen, vor einer Rekordkulisse von 800 Zuschauern,

was einen Rekord für eine Hallensportart in Reutlingen darstellen

dürfte, ging zu deutlich verloren und damit auch der direkte Vergleich.

Da aufgrund des fragwürdigen Ligamodus nur der Erste aufsteigt und

der Zweite nicht mal die Chance auf die Relegation hat, könnte der historische

Rekord am Ende nichts wert sein. Abteilungsleiter Alexander

Rogic bleibt trotzdem positiv: "Wir werden dieses Jahr unsere Siegbilanz

trotz der starken Vizemeisterschaft letztes Jahr verbessern, was unser Ziel

war. Das diese fast unglaubliche Leistung am Ende voraussichtlich nicht

reicht und sonst in jedem anderen Jahr gereicht hätte, ist natürlich bitter

aber gehört zum Sport. Leider wertschätzt der Modus der Liga solche

Leistungen am Ende wohl nicht. Wir haben unseren Standort aber in vielen

Bereichen weiter nach vorne gebracht, die Entwicklung insbesondere

auch im Umfeld und bei den Zuschauerzahlen macht mich stolz. 800

Zuschauer beim Basketball in Reutlingen zeigen, dass das Potential in

der Stadt groß ist und die Sehnsucht der Reutlinger nach erfolgreichem

Spitzensport in einer attraktiven und massentauglichen Sportart durchaus

vorhanden ist. Auch im Jugendbereich erzielen wir weiterhin starke

Ergebnisse und haben guten Zuwachs, gerade im Minibereich. Wir haben

auch in der Regionalliga nun vier eigene Jugendspieler in der festen

Rotation und werden diesen Weg weiter forcieren. Wir bleiben positiv."

| Text: Alexander Rogic | Fotos: Jo Baur

800 Zuschauer beim Topspiel gegen Ludwigsburg

Die derzeitige Situation der Männer 1 lässt sich getrost als Spiegelbild der

vergangenen beiden Spielzeiten beschreiben: gute Saisonvorbereitung, gute

Stimmung, engagierte Trainingsarbeit und vor allem hoher Konkurrenzkampf

im Team waren scheinbar ideale Voraussetzungen, um im dritten Jahr der Landesligazugehörigkeit

eine Stufe weiter oben anzugreifen und sich im Idealfall

für die in der Saison 2020/21 neu eingeführte Verbandsliga zu qualifizieren.

Doch bereits zu Saisonbeginn gab´s das erste Knirschen: zunehmend

mehr Spieler zeigten nicht mehr das vorherige Engagement, was

in stetig sinkender Trainingsbeteiligung mündete. Dazu gesellten sich

sowohl langwierige Verletzungen als auch anderweitige Abwesenheiten

oder gar komplette Abgänge. Zudem alles andere als leistungsförderlich

– gleichermaßen in Bezug auf die Atmosphäre als auch in Bezug auf die

reguläre Trainingsarbeit – war das monatelange Gezeter um das leidige

Thema „Haftmitteleinsatz“, welches in seinen Auswirkungen Unmengen

an Trainings- und Spielvorbereitungszeit verschlang und permanent bei

sämtlichen Beteiligten für Unmut sorgte.

Sportlich spielte das junge Team um Kapitän Danny Groß zwar

stets mit vollem Einsatz, doch leider wurden die eigenen Stärken nicht

konstant und entschlossen genug über die volle Spielzeit bzw. mehrere

Spiele in Folge abgerufen, sodass man bereits bis zur Winterpause zu

viele Punkte liegen ließ und sich deshalb mit 19:21 Punkten und einem

neunten Tabellenplatz derzeit im Niemandsland der Landesliga befindet.

Nachdem in der Winterpause Trainer Marcus Grimm aufgrund „des

fehlenden Vertrauens in den Willen der Stadt Reutlingen“ in puncto der

oben aufgeführten Rahmenbedingungen nach vier Spielzeiten zum Saisonende

seinen Abschied erklärte, soll sein Nachfolger Marco Melo die

Mannschaft auf das nächste Level heben und vor allem auch dem Umfeld

neues Leben einhauchen.

| TSG Reutlingen Handball

Werbung im TSG Mitteilungsblatt 1/3 Seite

www.jentz-bau.de

Jentz

...das Bauunternehmen

Birnenweg 15 72766 Reutlingen Telefon 07121 1447 8687


18

SPORTSZENE REPORT I/2020 REPORT I/2020 SPORTSZENE 19

SCHWIMMEN

Katja Brand erfolgreich auf den langen Strecken

Am 15./16. Februar konnten Stefan Löffler (1977), Nina Löffler (2005) und Katja

Brand (2004) bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften der langen

Strecken Ihre Ausdauer unter Beweis stellen.

In der Traglufthalle im Stuttgarter Inselbad gewann Stefan die

1500 m Freistil in der AK40 in 19:17,67. Nina schraubte Ihre Bestzeiten

auf 800 m Freistil herunter auf 10:07,59 (Platz 12) und über 1500 m auf

19:19,08 (Platz 6). Über 400 m Lagen konnte sie sich nicht steigern und

wurde in 5:44,82 Zehnte.

An Katja kam im Jahrgang 2004 an diesem Wochenende niemand

vorbei. Mit drei Bestzeiten gewann Sie alle Strecken: 400 m Lagen in

5:19,33, 800 m Freistil in 9:53,12 und 1500 m Freistil in 18:53,24 und

qualifizierte sich damit souverän für die Süddeutschen Meisterschaften,

die zwei Wochen später stattfanden.

Am 29.02./01.03.20 in Würzburg konnte die 15-jährige Schmetterling-Spezialistin

ihre Bestzeiten über 400 m Lagen, 800 m Freistil

und 1500 m Freistil dann erneut verbessern und wurde mit drei Bronze-

Medaillen belohnt. Über 400 m Lagen schlug sie in 5:22,04 an. Für die

1500 m Freistil benötigte sie 18:45,78, was einen 100 m-Schnitt von

rund 1:15,00 bedeutet. Über 800 m Freistil verbesserte sich auf 9:52,06.

Krankheitsbedingt musste unser zweites Langstrecken-Ass Nina Löffler

(2005) ihre Starts über 400 m Lagen und 1500 m Freistil bei den Süddt.

Meisterschaften leider absagen.

| Text: Eveline Lippet | Foto: Florian Billling

Katja Brand

INKLUSIV

Erstes inklusives Schwimmgold für Axel Weible!

Hintere Reihe von links: Kim Laudage, Michael Schenk, Hans - Joachim Schmid, Jochen Rüter

Vordere Reihe von links: Alexandra Arnold, Franziska Zinser, Axel Weible

JUDO

Henri Brodocz fünfter bei der Süddeutschen

Da steckt mehr drin.

Z. B. Heimatgefühle für Ihren Gaumen.

ALBBÜFFEL AUS

DER BIOSPHÄRE

MIT VIEL LIEBE

HANDGEMACHT

Mehr zu den Bio-Albbüffel Göschle, unserer Metzgerei,

unserem Landgasthof und Catering unter: www.failenschmid.de

Ab diesem Jahr kämpft Henri Brodocz (–43 kg) in der Altersklasse U18. Gleich

bei seinem ersten Wettkampf hätte Henri sich fast die Qualifizierung zur Deutschen

Judo Einzelmeisterschaft erkämpft.

Am 15. Februar fand in Pforzheim die Süddeutsche Einzelmeisterschaft

statt. Im Kampf um Bronze musste Henri sich leider geschlagen

geben. Immerhin, sein Gegner wurde zwei Wochen später Deutscher

Vizemeister.

| Frank Brodocz

Henri Brodocz kurz vor dem Kampf um die Bronzemedaille.

ARTGERECHTE

AUFZUCHT

MIT GEDULD

Äußerst erfolgreich kehrte die Schwimmgruppe der TSG Reutlingen Inklusiv unter

der Leitung von Kim Laudage vom Special Olympics – Schwimmwettkampf

aus Albstadt zurück. Mit sechs Schwimmern war die TSG Reutlingen Inklusiv in

allen Disziplinen vertreten: Brust/Rücken/Freistil und Staffel.

Sieben Mal stand am Ende das Edelmetall auf der Ergebnisliste:

Wir unterstützen

das Deutschland-

Stipendium.

viermal Bronze, zweimal Silber und einmal Gold. Den Sprung auf den

ersten Platz und die Goldmedaille schaffte nach 12 Jahren erstmals Axel

Weible, der mit seiner Mannschaft einen großartigen Tag in einer begeisterten

Atmosphäre in der Schwimmhalle erleben durfte.

| Text:Dr. Martin Sowa | Foto: Kim Laudage

EINSTEIGEN.

DURCH-

STARTEN.

Jetzt bewerben:

www.solcom.de karriere

6x DEUTSCHLAND

IN

Karriere in Vertrieb

und Recruiting.

ESSEN

STUTTGART

KARLSRUHE

HAMBURG

BERLIN

REUTLINGEN

BERLIN

MÜNCHEN

FAI_12787_AZ_goeschle_185x88,34mm_3mm_4c_dawi.indd 1 24.01.19 13:34

20020_Anzeige_a5quer_02-2020_rz.indd 1 20.02.2020 18:48:43


20 REPORT I/2020 SPORTSZENE

SPORTSZENE REPORT I/2020 21

INKLUSIV

Spannende Badmintonchallenge der TSG Inklusiv

HOCKEY

Herrenteam erfolgreich in der fünften Verbandsliga

Zehn Mannschaften hatten am 30. Januar den Weg in die Dietweg-Halle gefunden,

um den Meister in der diesjährigen Badminton Challenge der TSG Reutlingen

Inklusiv zu ermitteln. Die abgewandelten Badminton-Spielformen, welche

von Dr. Martin Sowa in der TSG Reutlingen inklusiv selbst kreiert worden sind,

erfreuen sich seit langer Zeit riesiger Beliebtheit.

Nina Magnussen hatte das Turnier hervorragend organisiert und in

Kooperation mit Daniela Reininghaus, Albrecht Tappe, Kim Laudage

und Martin Sowa sorgte sie für einen reibungslosen Ablauf. Nach den

Vorrundenspielen mit den Disziplinen: Badewannenrennen, Kastenschuss,

Zonenball und Steppertransport spielten die Teams in der Champions

League und der Lucky League ihrer jeweiligen Sieger aus. Am

Ende setzte sich in der Champions League das Team der Crazy Monkeys

aus Münsingen äußerst erfolgreich durch, während in der Lucky

League die Mannschaft aus Sigmaringen den Goldpokal mit nach Hause

nehmen durfte.

| Text: Dr. Martin Sowa | Fotos: Fritz Neuscheler

Das neu formierte Herrenteam erspielte sich in der fünften Verbandsliga einen

3. Platz unter insgesamt neun Mannschaften. Fabio Pauly hatte das Team in den

vergangenen Jahren mit seiner großen Hockey-Erfahrung aufgebaut.

Dazu gesellte sich in dieser Saison Oliver Wistuba, der ebenfalls über

langjährige Erfahrung in größeren Hockey-Vereinen verfügt und viel

Know-How einbrachte. Die beiden führten die Mannschaft in einer sehr

spannenden Runde erfolgreich zu zahlreichen Siegen. Diese sind neben

der gut funktionierenden Mannschaft auch Torwart Christoph Stöldt zu

verdanken, der als ältester im Team einen verlässlichen Rückhalt bot.

| Text: Carola Reinmuth & Dennis Seitzer | Fotos: Y. Traub

Knapp gescheitert am gegnerischen Torwart

Dienstrad Leasing mit

Kein Durchkommen gegen Jan Gatzky

Stuttgarter Straße 60 • 72555 Metzingen • T: 07123-200666 • F: 07123-200668 • info@radwerk.net • www.radwerk.net

MÄRZ–OKTOBER: MO+DI, DO+FR 10–19 UHR, MI+SA 10–14 UHR

NOVEMBER–FEBRUAR:, MO+DI, DO+FR 10.–18.30 UHR, MI+SA 10–14UHR


22 JUNGE SPORTSZENE REPORT I/2020

REPORT I/2020 JUNGE SPORTSZENE

23

Laura Beck – 1. Platz in Ravenburg mit ihrer Trainerin Melanie Klebes.

Luana Teetzen – 2. Platz Kategorie Kürklasse

EISSPORT

Zehn Mal auf dem Treppchen

Die Eiskunstlaufsaison "on Ice" begann im September und dauert bis April. Wir

haben früh mit der Teilnahme an Wettbewerben begonnen, darunter auch in

Bayern.

Da die Wettkampfbedingungen hier etwas anders sind, mussten

die Läuferinnen teilweise ihre Kürmusik verlängern und Sprünge neu

einbauen. Aber sie haben es als Herausforderung verstanden und diese

angenommen – das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Bisher haben 12 Läuferinnen an sechs Wettbewerben teilgenommen.

Sie starteten in den Kategorien Standard Parcours (ein Wettbewerb, der

i.d.R. nach einen Jahr Eiskunstlauftraining absolviert werden kann),

Parcours Advanced – hier wird schon viel Wert auf Technik gelegt-

(Übersetzen und Flieger jeweils vorwärts und rückwärts, Dreiersprünge

und eine Pirouette müssen beherrscht werden) und in fünf verschiedenen

Kategorien mit Musik. Die Unterschiede liegen in der Länge der

Musik (1,30–3 min), der Anzahl und der Schwierigkeit der gezeigten

Sprünge, Pirouetten und Schrittfolgen.

Die Läuferinnen zwischen sechs und 16 Jahren starteten 23 mal und

standen davon gleich zehn Mal auf dem Treppchen, acht Starts endeten

mit dem 4. oder 5. Platz. Alles in allem eine bisher sehr erfolgreiche

Saison. Laura Beck, die von den TSG-Läuferinnen in der höchsten Kategorie

(Nachwuchs) startet, hat als Einzige bei den Baden-Württembergischen

Nachwuchsmeisterschaften teilgenommen und einen tollen

5. Platz erreicht. In Ravensburg holte sie mit einer fehlerfreien Kür den

1. Platz.

Ihr Partner für alle Elektrofragen im und ums Haus !

Individuelle Lösungen in den Bereichen Beleuchtung,

Energie, Netzwerk- und Telekommunikationstechnik für

Ihr Haus und Ihren Garten.

• Elektroinstallationen

• Gebäudetechnik

• Sat- und Kabel TV

• Telekommunikation

• Elektro-Gerätehandel

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage, gerne per E-Mail an:

info@elektro-hild.com.

Elektro-Hild GmbH u. Co. KG | Mühlwiesenstraße 9,

72770 Reutlingen | Tel. 0 70 72.92 00 88

www.elektro-hild.com

Weitere Ergebnisse: Anaïs Hestin 2 x 2. Platz, 1 x 3. Platz, Tessa

Krajinovic 2. + 3. Platz in der Kategorie Standard Parcours. Aufgrund

der tollen Erfolge starten sie beim nächsten Wettbewerb eine Kategorie

höher (Parcours Advanced). Lara Sofia Sousa Alves konnte mit ihrer

Freiläufer Kür die Wertungsrichter überzeugen (2. + 3. Platz). Tamika

Neuscheler startete diese Saison auch erstmal mit Musik aber bereits

TSG Anzeige 1/2 Seite_Ankele_Layout 1 23.08.18 10:32 Seite 1

Viel Spaß bei Sport und Spiel!

Aral Center Rommelsbacher Straße

SB-Waschpark Süd am Südbahnhof

in einer höheren Kategorie (Anwärter) und erreichte den 2. Platz. Luana

Teetzen (Kategorie Kunstläufer) konnte sich ebenfalls über einen

2. Platz freuen. Diese Ergebnisse fordern viel Disziplin beim Training

und zeigen eine großartige Leistung der Trainer. Herzlichen Dank!

| Text: Moczygemba | Fotos: Beck, Teetzen, Neuscheler

Ihr Team für Tanken, Waschen und Genießen

GmbH

Reutlingen

Aral Center Pfullingen an der B 312


24 JUNGE SPORTSZENE REPORT I/2020 REPORT I/2020 JUNGE SPORTSZENE

EISSPORT

Neuer Meilenstein in der Nachwuchsarbeit

„Ich habe einfach Spaß auf dem Eis und meine größte Motivation ist es, dass ich

dem Eissport etwas zurückgeben kann“, sagt der gebürtige Kanadier Matthew

Lewis, der aktuell als Trainer der jüngsten Eishockeyspielerinnen und -spieler

bei der TSG auf dem Eis steht.

Wöchentlich etwa acht Stunden trainiert Matthew Lewis die U7 bis

U11 und gibt für die Kinder vollen Einsatz. In Belleville, Ontario geboren

stand er schon mit drei Jahren zum ersten Mal auf dem Eis und

ist seit 2011 Spieler der TSG Black Eagles Reutlingen. Vor etwa zweieinhalb

Jahren kam er durch seinen Sohn Eric zur Nachwuchsarbeit.

Matthew Lewis ergriff die Möglichkeit die Trainingseinheiten für die

Kinder, die das Eislaufen erlernen, besser zu strukturieren. So engagierte

er sich fortan als Nachwuchstrainer – mit Erfolg. Die Kinder

hatten Spaß auf dem Eis und die Anzahl der Interessierten stieg stetig.

Sein Schwerpunkt in der Laufschule liegt darin, den Kindern Fallen/Stehen,

Skaten, Stoppen, Drehen und Stabilität beizubringen. Für

die erfahreneren Kinder, in den Mannschaften der U7 bis U11, geht es

im Anschluss darum die Puck-Kontrolle, das Passspiel und das Schießen

sowie die grundlegenden Hockeystrategien zu erarbeiten. Unterstützung

bekommt er von Spielern der ersten Mannschaft, die gerne

ihr Wissen und Können weitergeben wollen. Die kleinen Cracks stehen

zweimal die Woche auf dem Eis und sind mit vollem Einsatz, Ehrgeiz

und Spaß im Training dabei.

Durch die Spielgemeinschaft mit Pforzheim war es diese Saison

erstmals möglich an Turnieren teilzunehmen und sogar erste Erfolge zu

sammeln. Das U7-Team zeigte sein Können beim letzten Turnier in Bietigheim

und bestritt dieses mit großem Erfolg. Die U9 und U11 haben es

schwerer, da die Ligakonkurrenten mit mehr Erfahrung punkten können.

Doch bei der TSG wird kräftig am Erfolg gearbeitet: Die Anzahl

der Spielerinnen und Spieler steigt und das Training wird intensiver.

Zum Saisonende können sich alle nochmals unter Beweis stellen.

Die U11 nimmt an einem Turnier in Eppelheim teil und die U9 kann

beim Heimturnier alles geben.

Der Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft der Black Eagles wird

mit dem Nachwuchs gelegt und ist bei Matthew Lewis in guten Händen.

Geduld, Motivation und Spaß bei der Sache stehen im Vordergrund und

bringen den Nachwuchs im Eishockeysport voran.

| Jeannine Pfeiffer

Eishockey-Jugend feiert mit neuen Spielgemeinschaften erste Erfolge

Die Eishockey-Jugend der TSG-Reutlingen tritt in dieser Saison mit erweiterten

und neuen Spielgemeinschaften in der Liga an. Die Spielerinnen und Spieler der

U15, U17 und U20 spielen gemeinsam mit dem EC Eisbären Balingen und dem

1. CfR Pforzheim. Die U13-Spielerinnen und -Spieler starten in einer Spielgemeinschaft

mit dem ESG Esslingen.

Mit einem größeren Kader und insgesamt leistungsstärker aufgestellt

feierten die Mannschaften bereits erste Erfolge, so dass im Verlauf

der Saison noch einige Siege für die neu zusammengesetzten Spielgemeinschaften

erwartet werden können.

Die U13 spielte zu Saisonbeginn zunächst gegen Gegner aus den

Eishockey-Hochburgen Mannheim, Stuttgart und Heilbronn. Die

Mannschaft zeigte, dass sie mithalten kann und verlor die ersten Spiele

knapp. Gegen Stuttgart wurde zuletzt ein knapper Sieg errungen, so

dass durchaus weitere Erfolge zu erwarten sind.

Bei der U15 läuft es seit Beginn gut. Die hoch motivierte und mit einigen

sehr starken Spielerinnen und Spielern ausgestattete Mannschaft

konnte ihr erstes Spiel gegen die Spielgemeinschaft Esslingen/Stuttgart

in einer spannenden Schlussphase gewinnen. Nach zwei knappen

und zum Teil unglücklichen Niederlagen gegen Waldbronn/Hügelsheim

feierten die jungen Kufencracks beim ersten Heimspiel einen sehenswerten

10:0-Erfolg gegen EKU Mannheim. Auch gegen Bietigheim rief

die Mannschaft trotz klarer Niederlage ihr Potential ab.

Die U17 startete nach Spielverlegungen erst spät in die Saison. In

den ersten beiden Begegnungen mussten sich die Spielerinnen und

Spieler auf die neue Zusammensetzung einstellen und konnten sich

gegen Freiburg/Hügelsheim und Mannheim noch nicht erfolgreich

durchsetzen. Einige Spielerinnen und Spieler aus diesem Team haben

inzwischen bereits Einsätze in der Frauen-Liga und in der Landesliga-

Mannschaft, so dass auch diese Mannschaft im Verlauf der Saison sicherlich

ihre Erfolge in der Jugendliga feiern kann.

Den ersten Punkt hat die U20 in ihrem ersten Spiel mit einem Unentschieden

im Derby gegen Stuttgart bereits errungen, auch wenn

sie das Penalty-Schießen dann nicht für sich entscheiden konnte. Die

nächsten Begegnungen gegen starke Gegner aus Freiburg/Hügelsheim,

Heilbronn oder Mannheim werden zeigen, wie gut die Mannschaft in

der Liga der ältesten Jugendteams mithalten kann. Immerhin wird hier

Eishockey gespielt, das durchaus Landesliga-Niveau hat.

Trainer, Betreuer und Aktive können mit dem Saisonstart unter den

neuen Bedingungen mehr als zufrieden sein. Nach langen Jahren mit

wenigen zählbaren Erfolgen freuen sich die jungen Spielerinnen und

Spieler nun über siegreiche Spiele und bestätigen mit den knappen Niederlagen

ihre gute Leistung.

| Carola Reinmuth

25

Schöne Spiele und verdiente Siege

Die jungen Eishockey-Spielerinnen und -Spieler der TSG Reutlingen sind in

dieser Saison mit neuen Spielgemeinschaften gestartet. Die U15, U17 und U20

treten gemeinsam mit dem EC Eisbären Balingen und dem 1. CfR Pforzheim an

– und das zunehmend erfolgreich.

Die U15 startete sehr erfolgreich mit Siegen gegen die SG Esslingen/Stuttgart,

den EKU Mannheim und sogar gegen den Heilbronner

EC in die Saison. In der zweiten Begegnung gegen Mannheim und

Heilbronn konnten sich zwar die Gegner durchsetzen, gegen Esslingen/Stuttgart

allerdings gewannen die Reutliner, Balinger und Pforzheimer

auch in den weiteren Begegnungen. Trotz notwendigem Einsatz

jüngerer Spieler zeigte sich das Team zuletzt gegen den SC Bietigheim

– eine absolute Eishockey-Hochburg – in starker Verfassung, verlor

einstellig und verlangte dem Gegner alles ab. Von dieser Mannschaft

können zu Saisonende weitere Siege erwartet werden.

Die U17-Mannschaft hat nur drei Gegner: die SG Freiburg/Hügelsheim/Schwenningen,

den Stuttgarter EC und den EKU Mannheim.

In der Zwischenbilanz stehen für die Mannschaft aus Reutlingen/Balingen/Pforzheim

zwei Siege in regulärer Spielzeit und ein Sieg im

Penalty-Schießen gegen EKU Mannheim auf dem Konto. Gegen Tabellenführer

EC Stuttgart und die Mannschaft aus Freiburg/Hügelsheim/

Schwenningen haben die Jungs und Mädchen nur Außenseiterchancen.

In dem klar zweigeteilten Teilnehmerfeld kämpft das junge Team dennoch

um jedes Tor, um dem EKU Mannheim auch zu Saisonende einen

Schritt voraus zu sein und sich den 3. Tabellenplatz zu sichern, auf dem

sie sich aktuell befinden. Für die wenig erfolgsverwöhnte Mannschaft

bedeutet das einen großen Erfolg und zeigt, dass ein seit Jahren stabiler

Kern des Teams aus Reutlingen und Balingen verstärkt durch einige

gute Pforzheimer Spieler immer mehr zusammenwächst.

Bei der U20 ist die Liga ebenfalls überschaubar. An der Tabellenspitze

liefern sich Freiburg/Hügelsheim und der Heilbronner EC ein

Kopf-an-Kopf-Rennen. Der EKU Mannheim und der Stuttgarter EC

tummeln sich im Mittelfeld. Das Team aus Reutlingen/Balingen/Pforzheim

ist zwar dran, konnte aber bislang noch keinen zählbaren Erfolg

verbuchen. Zuletzt gelang ein ausgeglichenes Spiel und ein achtbares

Ergebnis gegen Heilbronn, die am Ende jedoch knapp und glücklich

die Punkte mitnahmen. Mit diesem Erlebnis im Gepäck bleibt der neu

zusammengewürfelten Mannschaft die berechtigte Hoffnung auf einen

Sieg in einer der letzten beiden Begegnungen der Saison Ende März.

Die positiven Ergebnisse beweisen, dass die neu formierten Mannschaften

sich mit viel Engagement und Kompetenz aller Trainer und

Betreuer im Saisonverlauf gut eingespielt haben. So werden die letzten

Spiele hoffentlich Spielerinnen und Spielern noch weitere erfolgreiche

Begegnungen bringen – und allen Beteiligten am Ende Zufriedenheit

und Zuversicht für die Fortführung der Jugendarbeit im Eishockey.

| Carola Reinmuth

TSG Eishockey U13 – erfolgreiche Spielgemeinschaft

Die neun Spieler/innen der U13 spielen seit dieser Saison in einer Spielgemeinschaft

mit der U13 der ESG Esslingen. Die führende Mannschaft ist hier Esslingen,

so dass unsere Kinder einen Esslinger Spielerpass haben und in den

Esslinger Trikots spielen.

Hier können Synergien optimal genutzt werden. Die Kinder haben

außer dem Training am Montag und Donnerstag in der Eishalle in

Reutlingen noch die Möglichkeit, am Mittwoch beim Training der ESG

Esslingen teilzunehmen, was rege genutzt wird. Das Team hat sich sehr

Fenster

Haustüren

Vordächer

Rollläden

Wintergärten

Jalousien

Terrassendächer

Klappläden

Rollläden

Markisen

Terrassendächer

Sonnenschutz

Einbruchschutz

Reparaturservice

gut zusammengefunden. Das Verhältnis der Kinder untereinander sowie

zu den Trainern und Betreuern ist sehr gut, was sich auch in den

Ergebnissen widerspiegelt: Von bisher neun Spielen konnten acht Siege

erzielt werden und auch das 9. Spiel hat das Team nur sehr knapp gegen

den Heilbronner EC (weiß) mit 3:4 verloren.

Noch 5 Spiele stehen in dieser Saison an! Wir freuen uns schon darauf

und wünschen dem Team weiterhin viel Erfolg!

| Bettina Renz

Für Lösungen mit Weitsicht. Produkte aus Meisterhand.

Ihr Meisterbetrieb seit 1920

Am Heilbrunnen 141 – 143 · 72766 Reutlingen

info@fenster-staengle.de · www.fenster-staengle.de

Wir beraten

Sie gerne!

Vereinbaren

Sie jetzt Ihren

Termin mit uns:

Tel. 07121 –

49 24 74


26 JUNGE SPORTSZENE REPORT I/2020

REPORT I/2020 JUNGE SPORTSZENE

SCHNEESPORT UND TRIATHLON

Reutlingen & Friends rocken den Hang und nächtigen im Kuhstall

Jana Fritz unter den Top 10

Beim Deutschen Schülercup mit bisher fünf Rennwochenden mit den bekannten

Disziplinen Slalom und Riesenslalom, aber auch dem für sie neuen Super-G, hat

sich Jana Fritz fest unter den Top 10 etabliert.

Vom vierten Platz bis Rang acht war bisher alles dabei. Der Riesenslalom

ist ihre stärkere Disziplin mit ihrem besten Ergebnis, dem

vierten Platz in Oberjoch auf der ATA. Ein besonderes Erlebnis, gekrönt

durch einen fünften Platz war ihr erster Super-G auf der Kandahar

in Garmisch-Partenkirchen. Jetzt geht es nochmal zur Sache mit

dem Finale des Deutschen Schülercups und der Deutschen Meisterschaft

im Anschluss.

| Text: Dirk Fritz Foto: SBW

27

Top Ergebnisse beim DSC

Jana kämpft im Riesenslalom.

am Hündle Start-Slalom: Lisa, Finja, Emma

Die TSG Jugendfahrer und ihre Freunde sind erfolgreich als Mannschaft und in

den Einzelwertungen in die Saison 2019/20 gestartet. Leider haben sich Katharina

Haas und Finja Lieb verletzt und werden erst nächstes Jahr wieder zur Verfügung

stehen. Die Mannschaft „Reutlingen & Friends“ startet nun die 3. Saison

in der Baden-Württembergischen Skiliga.

Auch dieses Jahr mit dem Ziel, sich wieder für das Deutschlandfinale

am Oberjoch zu qualifizieren. Und noch nie waren sie so erfolgreich

wie dieses Jahr. So erreichten sie drei Mal den 4. Platz in der

Mannschaftswertung und stehen zur Zeit auf Platz 5, trotz eines Null-

Punkte Ergebnisses am Anfang der Saison. Mit diesem Zwischenergebnis

konnten sie – obwohl noch drei Rennen ausstehen – das Finale

buchen. Es wäre der jungen Mannschaft zu gönnen, wenn sie dieses

Mal auch deutschlandweit überraschen könnten.

Neben den mannschaftlich sehr starken Platzierungen, konnten

die Athleten auch bei den Einzelplatzierungen überzeugen: Emma

Nowosadtko (SC Aichtal), konnte sich direkt, aus dem Schülerbereich

kommend, in der Spitzengruppe der erfahrenen Läuferinnen im

Deutschlandpokal etablieren und gewann die BaWü-Meisterschaft bei

U18 im Riesenslalom und die Vizemeisterschaft im Slalom. Zweite bei

den BaWü U18 im Riesenslalom und Slalom wurde eine Heimkehrerin:

Finja Lieb, die nun nachdem sie länger für den SC Speyer gefahren ist,

wieder zurück in die TSG gewechselt ist. Leider hat sie sich vor 14 Tagen

verletzt und kann, genauso wie Katharina Haas (SC Gerstetten),

die sich bei der Jugendolympiade in aussichtsreicher Position, ebenfalls

einen Kreuzbandriss zuzog, erst wieder im nächsten Jahr dem Team

zur Verfügung stehen. Lisa Schmidt wurde bei den U21, nach einem

5. Platz am Vortag im Riesenslalom, im Slalom BaWü-Vizemeisterin.

Auch ihre männlichen Teammitglieder konnten herausragende Erfolge

feiern, so war bei den BaWü im Riesenslalom die U18 fest in der Hand

der „Reutlingen & Friends“ Athleten: 1. Felix Behnke (SV Ravensburg)

2. Anton Seidemann (TSG), 3. Niclas Baumhof (DAV Überlingen),

4. Jonas Schmid (DAV Ulm), 10. Louis Hipp (SC Mahlstetten),

16. Benni Haussmann und 19. Mika Mangold. Niclas gewann darüber

hinaus noch den Slalom Titel. Felix wurde Dritter. Im Mittelfeld landeten

Benni und Mika.

Die Schwäbischen Meisterschaften mussten auf Grund der Schneesituation

von Bernau ins Pitztal verlegt werden. Dies führte auf Grund

der Ferienzeit zu der kuriosen Situation, dass das Team nur noch in

einem neu eingerichteten Massenlager in einem alten Kuhstall unterkam.

Dies beeinträchtigte jedoch nicht die Leistung, sodass Anton bei

U18 im Slalom die Schwäbische Meisterschaft gewann und 4. im Riesenslalom

wurde. Jonas schaffte es an diesem Wochenende zwei Mal

den Vizemeister zu erringen. Emma wurde im Riesenslalom Schwäbischen

Meisterin und Vizemeisterin im Slalom. Konstatin Holl erkämpfte

sich durch eine Topleistung den Schwäbischen U21 Meister

im Riesenslalom und wurde 3. im Slalom. Geschlagen von Basta Bock

(TSG), der Schwäbischer Vizemeister wurde und Joel Bock. Joel gewann

im Slalom auch noch die Deutschlandpokalwertung, die er um

zweihundertstel Sekunden 14 Tage zuvor verpasst hatte. Dafür gewann

er mit dieser Zeit die U21 BaWü-Meisterschaften und am Tag davor die

BaWü-Meisterschaft im Riesenslalom. Er trägt auch einen wesentlichen

Anteil daran, dass die Mannschaft von Ulm, für die er bereits seit mehreren

Jahren fährt (bevor „Reutlingen und Friends“ ins Renngeschehen

eingestiegen ist) so erfolgreich ist.

Einen ebenso wesentlichen Anteil hat, neben dem kontinuierlichen

Training mit Matthias Bock und Stefan Beuter, auch ein großartiger

Teamgeist. Wir hoffen, dass es nächstes Jahr so weiter geht und freuen

uns schon auf die Athleten des Jahrgangs 2004, denn die 2003er sind

es leid die Stangen zu tragen.

| Stefan Schmidt

Beim Deutschen Schülercup der höchsten nationalen Alpinen Rennserie mit bisher

vier Rennwochenden in den Disziplinen Slalom, Parallelslalom, Riesenslalom

und Super G hat sich Cedric Heusel unter den Top 10 etabliert.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten beim ersten Wochenende in

Fügen setzte er mit einem ersten Platz im Nacht-Riesenslalom am Götschen

in Bischofswieseen ein erstes Ausrufezeichen. Spätestens am folgenden

dritten Wochenende mit einem Sieg im Slalom in Bad Wiessee

war klar, ihn muss die Konkurrenz fürchten. Durch die guten Ergebnisse

qualifizierte sich Cedric für das wichtigste internationale Schülerrennen

OPA, welches dieses Jahr in Baqueira Beret in den spanischen

Pyrenäen stattgefunden hat.

Er erreichte im Super G den 15. Platz und mit der Deutschen Mannschaft

im Parallelslalom den 4. Rang. Am vierten Wochenende lief es

nicht ganz so rund beim Riesenslalom am Oberjoch. Cedric startete

nach einem schwachen ersten Lauf als 29. in den zweiten Lauf und

konnte sich mit der Tagesbestzeit noch auf Platz 8 kämpfen. Beim anschließenden

Super G in Garmisch auf der legendären Kandahar Strecke

erreichte er trotz eines großen Fehlers noch einen tollen 5. Platz.

Jetzt geht es nochmal zur Sache mit dem Finale des Deutschen Schülercups

und der Deutschen Meisterschaft im Anschluss.

| Text: Uwe Heusel | Fotos: fototur

Manuelle Therapie + Lymphdrainage

Neurophysiologische Behandlung …

Nordic Walking + Hüftsport + Yoga

Therapeutische Massagen + Tuina

72764 Reutlingen • Metzgerstraße 54 + T: 07121/370083

www.widmer-physiotherapie.de

B.WIDMER_ANZ 90,5x132,5.indd 1

25.11.2008 0:45:42 Uhr


28 JUNGE SPORTSZENE REPORT I/2020

REPORT I/2020 JUNGE SPORTSZENE

29

SCHNEESPORT UND TRIATHLON

Schüler haben bei Rennen die Nase vorn

TSG räumt Medaillen ab

Auch wenn der Schnee in diesem Winter überwiegend ausbleibt und den Schülern

der Alpinen Rennmannschaft der TSG zumeist vereiste Pisten beschert,

geben sie alles und fahren zahlreiche Titel ein.

U16: Jana Fitz, Cedric Heusel, Mette Beuter, Moritz Poralla, Ole

Schmid, Malte Heusel, Felix Ernst, U14: Line Beuter, Katharina Meybrunn,

Katrin Kullen, Horatio Hermelink, Mats Mangold, U12: Ella

Seidemann, Carolin Kullen, Alexander Hermelink, U10: Emma Fritz,

Lotte Mader, Aurelia Hermelink, Sarah Kullen, Simon Kullen, Leonas

Kleinschmidt, Timo Grassl - das sind die großen und kleinen Rennläufer

der TSG Reutlingen, die – besonders in den Monaten Dezember

bis März - nahezu jedes Wochenende an Rennen in Deutschland

und Österreich teilnehmen und von September bis Juni regelmäßig im

Schnee trainieren.

Als eines der ersten wichtigen Rennen dieser Saison standen für

die U14 und U16 die Baden-Württembergischen Meisterschaften im

Rennkalender. Die dreitägige Veranstaltung, vom 24. bis 26. Januar in

Balderschwang beinhaltete die Disziplinen Riesenslalom, Team Parallelslalom

und Slalom. Jana Fritz errang hier souverän einen Meistertitel

im Riesenslalom. Teamkollege Cedric Heusel wurde dritter in der

U16, Mette Beuter erreichte den 4. Platz, Moritz Poralla konnte sich als

neunter in den Top Ten platzieren.

Im spannenden Team Parallelslalom am Samstag erreichte das Bezirksteam

SSV West 1 mit Mette Beuter, Jana Fritz, Cedric Heusel (alle

TSG Reutlingen), Anna Mast (SC Enzklösterle) sowie Lukas Krauss

(SSC Schwenningen) einen tollen dritten Platz.

Am Sonntag war Cedric Heusel nicht zu schlagen und gewann den

Slalom und wurde schnellster Läufer der Gesamtwertung. Mette Beuter

platzierte sich in den Top Ten U16 mit einem 7. Platz, Horatio Hermelink

freute sich über einen 9. Platz.

| Text: Silke Poralla | Fotos: Silke Poralla & Daniel Schmid

Auch beim ersten Bezirkscuprennen in Damüls hatte die TSG die Nase vorn und

räumte 23 Medaillen ab.

Lotte Mader fuhr in der U10 2x auf Rang 2, dicht gefolgt von Emma

Fritz (2x Platz 3), Leonas Kleinschmidt (U10) wurde 2. In der U12 fuhren

Ella Seidemann und Carolin Kullen abwechselnd auf Platz 1 und

2, Alexander Hermelink errang in der U12 den 1. und 3. Platz. In der

U14 raste Katrin Kullen auf Platz 1 und 2, Line Beuter auf Platz 2 und

3, Horatio Hermelink auf Platz 2. In der U16 standen Moritz Poralla

(Platz 2) sowie Ole Schmid und Malte Heusel (jeweils Platz 3) auf dem

Treppchen.

Bei den Vereinsmeisterschaften am 22. Februar am Hochlitten

siegte Linda Lieb bei den Bambini, Linus Lieb in der U8, Carolin Kullen

in der U10/U12 weiblich, Alexander Hermelink in der U10/U12

männlich. Mette Beuter gewann in der U14/U16, Moritz Poralla in der

U14/U16 männlich. Beide wurden Vereinsmeister Schülerinnen und

Schüler. Mette Beuter wurde Gesamtsiegerin der Schüler.

Beim Faschingstraining vom 23. bis 26. Februar wurde von den

Trainern Stefan Beuter, Joel Bock, Carsten Poralla, Stefan Schmidt,

Susanne Holland und Johanna Meybrunn noch weiter an der Technik

der Schüler gefeilt. So bleiben sicher auch weitere Plätze auf dem Treppchen

nicht aus. | Silke Poralla

HANDBALL

B-Jugend mit Erfolgsaussichten

Bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften holte sich Jana Fitz im

Riesenslalom den Titel, Teamkollegin Mette Beuter erreichte Platz 4

bhg. Das Autohaus.

Das Rennlaufteam der Schüler mit ihren Coaches beim Training.

5 Topmarken für Sie in Ihrer Nähe.

Die männliche B-Jugend steht zwar aktuell auf dem 4. Platz in der Bezirksliga,

hat aber die letzten fünf Spiele gewonnen und somit noch die Chance auf die

Vizemeisterschaft.

Nach Ostern steht die Qualifikation auf HVW-Ebene an. Ziel ist der

Aufstieg in die Oberliga, da es in der B-Jugend keine Landesliga gibt.

Ab April kommt ein neuer Trainer, nämlich der bisherige Coach der 1.

Mannschaft, Marcus Grimm. Co-Trainer bleibt Axel Schur.

Bei der gemischten E-Jugend geht es hauptsächlich um den Spaß

WERKHOFGARTEN UND

GARDEN CONCEPT STORE

Geöffnet

von März bis

Dezember

an der Freude. 20 motivierte Kinder bekommen von Johanna und Ami

die Grundkenntnisse des Handballspiels vermittelt. Die männliche B2

hat durch Mundpropaganda ordentlich Zulauf bekommen, darunter drei

komplette Neulinge, die Handball vom Schulsport her kannten. Der

Trainingsbetrieb wird durch Jungs aus der A-Jugend immer mal wieder

aufgefrischt. Die Trainer Sven Thöni, Maria Alexandridou und Trifon

Karagiannis konnten sich inzwischen über die ersten Siege freuen.

| Peter Andel

JUDO

Helen gewinnt Bronze

Judoka Helen Möck (–36 kg) von der TSG Reutlingen hatte 2019 ein sehr erfolgreiches

sportliches Jahr. 2020 soll es nicht anders werden.

Bei der Württembergischen Einzelmeisterschaft am 8. Februar in

Heubach zeigte sie einmal mehr, was sie drauf hat. In ihren ersten Kämpfen

setzte Helen sich souverän durch. Doch einen entscheidenden Kampf

konnte sie nicht gewinnen und das kostete ihr den Einzug ins Finale. Im

Kampf um Bronze zeigte sie sich wieder so stark wie sonst und ging als

Siegerin von der Matte.

| Frank Brodocz

Schönes und Dekoratives für Ihr Zuhause

und Ihren Garten. Outdoor-Lifestyle pur!

Foto: UNOPIU'

Ihr Vertrauen verdienen – jeden Tag!

• Hochwertige Garten- und Outdoormöbel

• Lifestyle-Accessoires und Geschenke

• Sonnenschirme /-schutzsysteme, Gartenwerkzeuge

• Informationszentrum für Gartenarchitektur /-gestaltung

Audi

Audi Zentrum Reutlingen

Rommelsbacher Str. 69

* Service Betrieb

Volkswagen

Reutlingen, Ernst-Abbe-Str. 20

Metzingen, Ulmer Str. 119

Pfullingen, Marktstr. 57 *

Reutlingen, Rommelsbacher Str. 69*

Volkswagen Nutzfahrzeuge

Reutlingen, Ernst-Abbe-Str. 20

Metzingen, Ulmer Str. 119

ŠKODA

Reutlingen

Ernst-Abbe-Str. 20

SEAT

Reutlingen

Emil-Adolff-Str. 12

www.bhg-mobile.de

GARDEN CONCEPT STORE An der Kreuzeiche 16, Reutlingen

Tel. 07121.9288-66, E-Mail: store@garten-moser.de

Wir haben täglich geöffnet! Mo. bis Fr. 11 – 18 Uhr, Sa. 10 – 16 Uhr

www.garten-moser.de

Helen Möck auch 2020 erfolgreich auf Medaillenkurs.


30 JUNGE SPORTSZENE REPORT I/2020

REPORT I/2020 JUNGE SPORTSZENE 31

HOCKEY

Fesselnde Spiele und erfolgreiche Ergebnisse im Hallenhockey

Mit Mannschaften in fast allen Altersklassen trat die TSG Reutlingen in der aktuellen

Hallensaison im Hockey an – und das sehr erfolgreich.

Spielerfahrung auf dem Weg in die Herrenmannschaften sammelten

die Knabenteams. Die U14 (Knaben A) zeigten dabei ihr Potential und

sicherten sich ebenfalls Platz drei in der Endrunde. Die erste Begegnung

ging trotz einer starken Mannschaftsleistung in einem schnellen

Spiel gegen Tuttlingen verloren, das zweite Vorrundenspiel gegen den

HC Heilbronn hingegen entschieden die Jungs für sich. HC Mannheim

3 war erwartungsgemäß ein zu starker Gegner. Doch im Spiel um Platz

drei gegen den HC Mannheim 4 wollte es die Mannschaft wissen. In

einer ausgeglichenen und sehr spannenden Begegnung erzielte Nico

Eisele Sekunden vor Schluss den entscheidenden Treffer zum Unentschieden.

Im anschließenden Schootout konnten die drei Schützen Johann

Jesser, Matthis Kühne und Julius Krämer gemeinsam mit Torwart

Bruno Schenk die Partie zu ihren Gunsten entscheiden und sicherten

durch den Sieg den 3. Platz.

Das älteste Mädchenteam, die wJA (U18) spielte in der Liga gegen

Mannschaften aus den Hockey-Hochburgen auf Oberliga-Niveau. Zahlreiche

notwendige Umstellungen und Verstärkung durch Spielerinnen

Dritter Platz in der Endrunde für die Knaben B.

Hier bin ich daheim.

Schwörer

Haus ®

WOHLFÜHLEN.

SICHER SEIN. LEBEN.

der jüngeren Mannschaft machten es gegen die starken Gegnerinnen

sehr schwer ins Spiel zu finden. Der achte Platz von zehn teilnehmenden

Mannschaften in der Platzierungsrunde bedeutete einen erfolgreichen

Abschluss für dieses stark geforderte Team. Zudem war in erster Linie

Tabea Petzold doppelt gefordert, die zwischen den Spielen noch als

Schiedsrichterin agieren musste.

Die Knaben B kämpfen gemeinsam in der Endrunde.

Die weibliche Jugend B (U16) erspielte sich mit drei Siegen in der

Endrunde um die Plätze 7 bis 13 den ersten Platz und damit insgesamt

Platz 7 in der Liga. Das von Jan Gatzky mit viel Engagement betreute

und stark aufgestellte Team bot eine gleichmäßig gute Leistung und

zeigte beim Heimspieltag seine Qualitäten im Offensiv- und Defensivspiel.

Die wJB (U16) und die Mädchen B (U12) wollten Anfang März

beim letzten Spieltag nochmals angreifen, doch dieser Spieltag wurde

vom Verband wegen der Ausbreitung des Coronavirus abgesagt und die

Hallensaison für beendet erklärt.

Einen beachtlichen Erfolg erkämpften sich die Knaben B (U12) nach

drei Spieltagen und der Endrundenteilnahme. Während die Spieltage

sehr erfolgreich verliefen und kaum ein Spiel verloren ging, hatte die

junge Mannschaft in der Endrunde etwas Pech. Gegen den späteren

Turniersieger Tuttlingen genügte eine gute zweite Hälfte der ersten

Halbzeit nicht, um den Sieg zu sichern. Doch die Jungs fanden mit einer

tollen Mannschaftsleistung zurück ins Spiel und starteten gegen

Bietigheim nach einem Rückstand eine erfolgreiche Aufholjagd, die

sie zum Sieg und damit zur Halbfinalqualifikation führte. Das Halbfinale

gegen Mannheim trotz guter Leistung mit Pech verloren – doch

wiederum hielt das Team zusammen und zeigte in der Begegnung gegen

Karlsruhe seine beste Turnierleistung. Verdient sicherten die Jungs

sich somit ebenfalls Platz 3.

Die neu formierte Mannschaft der Mädchen B (U12) sammelte erste

Spielerfahrung mit einer ansprechenden Leistung und der Qualifikation

für das Spiel um Platz 13. Insgesamt haben die Mädchen sich sehr

gut verkauft, einige Tore geschossen, gut gekämpft und kein Spiel allzu

hoch verloren. Für einen Teil der C-Knaben (U10) bedeutete die aktuelle

Hallensaison den Abschied aus dieser Altersklasse. Der Kern der Mannschaft,

der nunmehr seit drei Jahren zusammenspielt, zeigte gleich zu

Beginn eindrucksvoll, welche spielerischen und taktischen Fortschritte

die Mannschaft inzwischen gemacht hat. Am ersten Spieltag gewannen

die C-Knaben alle vier Spiele und beeindruckten dabei mit einer

überragenden Defensivleistung, die sich in einer Tordifferenz von 18:1

widerspiegelte. Offensiv überragte Mannschaftskapitän Philipp Stöldt

mit einer zweistelligen Torausbeute. Der zweite Spieltag war geprägt

von einem starken und sehr ausgeglichenen Teilnehmerfeld. Die Jungs

mussten sich den beiden gegnerischen Mannschaften aus Böblingen

knapp geschlagen geben, konnten aber mit Siegen gegen Ludwigsburg

und Schwäbisch Gmünd für tolle Erfolgsmomente sorgen.

Der dritte und abschließende Spieltag findet am 08. März statt. Dort

bietet sich erneut die Chance, auch gegen die Mannschaften aus Böblingen

zu einem Erfolg zu kommen.

Das jüngste Knabenteam, die Knaben D (U8) sammelten erste Spielerfahrungen

bei unterschiedlichen Spieltagen, bei denen vier gegen

vier auf Hütchentore gespielt wurde. In den unterschiedlichsten Konstellationen

konnten die Jungs ihren Teamgeist stärken und werden in

der kommenden Saison von dieser Erfahrung profitieren.

In der anstehenden Feldrunde werden wiederum Mannschaften fast

aller Altersklassen gemeldet und eine Kleinfeldrunde spielen, zu der

insgesamt 53 Teams aus ganz Baden-Württemberg gemeldet sind, allein

bei den Knaben B und Knaben A jeweils 11 Teams.

Nach der erfolgreichen Hallensaison dürfen spannende Spiele und

Erfolge erwartet werden!

| Text: Carola Reinmuth & Dennis Seitzer | Fotos: Süske & Stöldt

Das Team der Knaben C mit Coach Dennis Seitzer – angestrengt, aber glücklich

Das erfolgreiche Knaben-B-Team mit Trainerin Uta Gatzky und ihren Betreuern.

Individuelle Architektur, freie

Planung, hochwertige Materialien,

angenehmes Raumklima, guter

Schallschutz – wir erfüllen Ihre

persönlichen Wünsche.

Besuchen Sie unsere Musterhäuser:

72531 Hohenstein-Oberstetten

Musterhauszentrum

Telefon +49 7387 16-111

72770 Reutlingen

Karl-Henschel-Strasse 30

Onlineshop: wohnland-reutlingen.de

Öffnungszeiten

Mo. – Sa. 9.30 – 19.00 Uhr

Report_Sonigo_90,5x132,5.indd 1 28.02.20 10:09


32 AUF DIE BEINE GESTELLT...WAS SO LIEF REPORT I/2020

REPORT I/2020 INFORMAT

REPORT I/2020 AUF DIE BEINE GESTELLT...WAS SO LIEF

33

Aikido-Neujahrsmutscheln

Unser jährlicher Mutscheltreff zum Jahresanfang ist so verlässlich wie "Dinner

for one", eben ein fest eingeplantes Ritual.

Mutschel-Tatort war dieses Mal die Wohnung unseres Technikwartes

Uwe Neumann. Nach bewährtem Muster fand das Mutscheln,

auch aus Platzgründen, in zwei Schichten statt: Am Nachmittag übten

sich die Jungen im langen Entenschiß, abends kam dann die Seniorenabteilung

und Mäxle-Routinies zusammen: Rege Gespräche, guter Wein

und natürlich viel und lautes Gemutschel. Well done, Mr. Pommeroy

and Admiral Snyder!

Uwe verband das nachmittägliche Mutscheln gleich mit der Jugendvollversammlung

und der Wahl unserer Jugendvertreterinnen: Die

beiden neu gewählten heißen Luca Mackevics und Alex Stecker. Gratulation

und Danke für Eure Bereitschaft!.

| Dietmar Porcher

Wer kriegt die Königsmutschel? Viel Spaß beim Aikido-Mutscheln.

HANDBALL

Handball-„Veteranen“ im Jahnhaus

AIKIDO

Aikido-Bundeslehrgang: Alte Meister in Bestform

Die Senioren-Handballer liegen keineswegs in der Hängematte, sondern sind

aktiv und treffen sich in regelmäßigen Abständen im Jahnhaus, um sich auszutauschen

oder auch nur um in Erinnerungen zu schwelgen.

Letztes Mal kam doch eine ganz stattliche Anzahl zum „Meeting“ bei

Arion. Aber man würde sich ganz bestimmt freuen, wenn weitere „Veteranen“

der TSG-Handballer dazustoßen würden. Nächster Treff ist

am Dienstag, 21. April 2020, um 15 Uhr im Jahnhaus.

| Peter Andel

Vom 8. bis 9. Februar konnte man in der Reutlinger Rennwiesenhalle wieder

Aikido in höchster Präzision erleben! Gelegenheit dazu gab es beim Bundeslehrgang

des Deutschen Aikido-Bundes, organisiert und veranstaltet von der

Abteilung Aikido der TSG Reutlingen.

Als Lehrer kam unser Bundestrainer, einer der ranghöchsten Aikido-Meister

Deutschlands, Alfred Heymann, 8. Dan, aus Bad Sachsa

nach Reutlingen. Alfred Heymann, der letztes Jahr seinen 80. Geburtstag

feierte, lebt und trainiert Aikido seit seiner Jugend und hatte u.a.

den legendären André Nocquet, einen direkten Schüler vom Begründer

des Aikido als Lehrer.

In Reutlingen stand neben Wurf- und Hebeltechniken vor allem

der Umgang mit Schwert und die Abwehr von Messerangriffen auf

dem Programm. Zu diesem Lehrgang kamen gut 60 Aikidoka aus

unterschiedlichen Bundesländern und wir konnten auch wieder unsere

französischen Gäste begrüßen. Am Samstagabend stand für die

Zugereisten dann noch eine spontane Stadtbesichtigung plus Ausklang

in einer Reutlinger Lokalität auf dem Programm. An beiden Tagen

verfolgten interessierte Zuschauer aufmerksam die dargebotenen

Techniken und waren neben den gut demonstrierten Techniken sicher

auch von der erstaunlichen Fitness und körperlichen Präsenz von Alfred

Heymann beeindruckt. Als Dank für seinen abwechslungsreichen

und interessanten Lehrgang, den Alfred mit allerlei Lebensweisheiten

ausschmückte, übereichte ihm unser Orga-Chef Manfred König zum

Abschluss einig kulinarische Reutlinger Erinnerung, inklusive Schwäbischem

Wörterbuch.

Sehr dankbar waren wir über die vielen Aikido-Helfer/innen rund

um den Lehrgang, die vom Mattenauf- und abbau, Getränkeversorgung,

bis zum keine Wünsche offen lassenden Buffet diesen Bundeslehrgang

erst so reibungslos ermöglichten. Bedanken möchten wir uns auch bei

unseren Sponsoren Becka Beck und der Metzgerei Failenschmid aus

Gächingen, die auch großzügig dazu beitrugen, dass unsere Gäste nicht

hungrig nach Hause fahren mussten.

| Text: Dietmar Porcher | Foto: Fritz Neuscheler

HAUPTVEREIN

Freitagssportler beim Eisstockschießen

Es ist schon eine richtige Tradition, dass sich die Freitagsfrühsportler samt

Anhang an einem Abend im Advent auf der Eisbahn am Albtorplatz zum Eisstockschießen

treffen.

Dieses Jahr war es am 12. Dezember wieder soweit. Thomas Braun

hat mit Thomas Schwanzer die Organisation übernommen und fast

pünktlich um halb acht waren vier Gruppen eingeteilt, die fast eine

Stunde auf einer Bahn versuchten, die Daube zu treffen, oder zumindest

den Gegner aus der Bahn schießen wollten. Dann hatten wir die Eisbahn

allein und konnten das finale Turnier beginnen. Um 21:30 h waren alle

durchgefroren, so dass es zum Aufwärmen in den Besen ging.

Es war wieder ein gelungener Abend. Herzlichen Dank an Thomas

Schwanzer, dass er uns so reichlich mit wärmenden Getränken versorgt

hat. Und natürlich an Thomas Braun, der hoffentlich gleich für das nächste

Jahr gebucht hat.

| Text: Wolfgang Hirning | Foto: Thomas Schwanzer

Kabel- und

Satellitenanschluss

Elektro-Installation

Rolladensteuerung

EDV-Netzwerktechnik

Rupert Munz · Eninger Weg 11 · 72793 Pfullingen

Tel. 0 7121-23 9110

Fax Kabel- 0 7121-218 und 88

Rupert Münz

www . elektro-muenz.de

info@elektro-muenz.de

Satellitenanschluss

Eninger Weg 11, 72793 Pfullingen

Elektro-Installation

T: 07121-2391 10, F: 07121-218 88

Rolladensteuerung

www.elektro-muenz.de

EDV-Netzwerktechnik

info@elektro-muenz.de

Rupert Munz · Eninger Weg 11 · 72793 Pfullingen

Tel. 0 7121-23 9110

Fax 0 7121-218 88

www . elektro-muenz.de

info@elektro-muenz.de


34

AUF DIE BEINE GESTELLT...WAS SO LIEF REPORT I/2020

REPORT I/2020 AUF DIE BEINE GESTELLT...WAS SO LIEF

35

SCHNEESPORT UND TRIATHLON

Immer mehr Winterläufer

EISSPORT

Eisgala 2019 unter dem Motto Vielfältigkeit

Mit einem neuen Rekord von über 1.000 gemeldeten Läufern startete der ALB-

GOLD Winterlauf-Cup 2020 in Reutlingen in seine 17. Auflage. Von Winter war

dabei keine Spur, die Teilnehmer strahlten dagegen mit der Sonne um die Wette.

Bei recht milden Temperaturen gingen fast 1.000 Läufer auf die verschiedenen

Distanzen.

Den Auftakt machten die Jüngsten beim Kids-Cup über 1,5 Kilometer.

Danach folgte das größte Feld des Tages beim 10-km-Lauf.

Auch über die halbe Distanz wurde wenig später gestartet. Lorenz

Baum und Catherina Malloy gewannen den Hauptlauf in 32:15 Minuten

sowie 39:52 Minuten.

Bereits beim Packen der 820 Starterpakete für die vorangemeldeten

Läuferinnen und Läufer war klar, dass in diesem Jahr die Schallmauer

von 1.000 Teilnehmern durchbrochen werden könnte. Exakt 1.042

Meldungen wurden letztendlich von der Tria-Truppe der TSG gezählt

und damit der alte Rekord aus dem Jahr 2018 um fast 100 Meldungen

übertroffen.

Das perfekte Laufwetter machte es auch für die rund 50 Helferinnen

und Helfer wieder einmal zu einem tollen Gemeinschaftserlebnis. Von

der Nachmeldung über die Nummernausgabe, den Streckenaufbau mit

Beschallung und Moderation bis zur Verpflegung der Gäste und Helfer

und dem abschließenden Abbau lief alles perfekt. Eine tolle Truppe, die

für die Sportler mit ganz viel Erfahrung eine perfekte Veranstaltung

auf die Beine stellte.

Um 14 Uhr fiel der erste Startschuss für 130 Kinder im Rahmen

des AOK Kids-Cup. Schon nach 4:32 Minuten war mit Leonard Holzer

der Erste im Ziel. Direkt dahinter folgte nach 4:38 Minuten mit Johanna

Schmid die schnellste Schülerin. 228 Finisher waren es beim 5-km-

Lauf. Als Schnellster setzte sich hier Andreas Schindler nach 17:04

Minuten durch. Bei den Frauen setzte sich die noch jugendliche Natalie

Frank vom LAV Stadtwerke Tübingen durch. Nach 20:11 Minuten

stoppte für sie die Uhr.

Schnellster der 575 Finisher im Hauptlauf war Lorenz Baum von

der LAV Stadtwerke Tübingen. Der Vorjahressieger setzte sich souverän

gegen seinen Vereinskameraden Peter Obenauer durch. Als Dritter

erreichte Daniel Noll aus Glems das Ziel. Nicht ganz so dicht und

stark war das Rennen um den Sieg bei den schnellsten Frauen besetzt.

Dennoch wurde es nicht weniger knapp, wer am Ende als Erste ins Ziel

laufen sollte. Catherina Malloy (TF Feuerbach) blieb nach 39:52 Minuten

als einzige unter der 40-Minuten-Marke.

Bei herrlichem Sonnenschein strahlten am Ende nicht nur die Top-

Platzierten im Rahmen der Siegerehrung, sondern alle 955 Finisher

beim Auftakt der Winterlaufserie und am Ende des Tages natürlich

auch die fleißigen Helferlein der Abteilung Schneesport und Triathlon.

Herzlichen Dank an alle, die in irgendeiner Weise zum Gelingen der

Veranstaltung beigetragen haben.

| Matze Klumpp

An drei Adventssonntagen nutzten wir wieder die Gelegenheit unser Können auf

der Eisfläche am Albtorplatz den Zuschauern zu präsentieren. Das Motto hieß

Vielfältigkeit in Bezug auf die Musikrichtung (von aktuellen Hits, Pop über Klassische

Musik, Filmmusik bis zu Volksmusik) und auf die Art der Darbietungen:

Tänze, „Schuhplattler“, Kür, Freestyle.

Insgesamt waren über 30 Läuferinnen der Eiskunstlaufabteilung

beteiligt, die fünf Tänze und drei Küren zeigten. Befreundete Eisläufer

aus der Freestyle-Szene (ICERAD) und Lotfi Seirer, ein französischer

Läufer, der schon an internationalen Wettbewerben teilgenommen hat,

zeigten ihr Können. Die Hobbyläufer, die noch nicht solange laufen, präsentierten

einen Tanz zu "On Top of the World" von den Imagine Dragons.

Junge Läufer, die aber alle schon Wettbewerbserfahrung haben,

hatten mit ihrer Trainerin einen fetzigen Tanz zu WAKA WAKA von

Shakira einstudiert. Vier Läuferinnen, die bereits mehrere Jahre trainieren,

zeigten einen Schuhplattler zu Trompetenecho – eine Musikrichtung,

die man selten auf dem Eis hört. Es gab weitere Tänze und drei

Küren von Läuferinnen zwischen 8 und 10 Jahren, die ihre erste Kür

präsentierten. Lotfi Seirer zeigte einen Teil seiner Kür mit faszinierenden

Pirouetten und Sprüngen. Übrigens, wer ihn mal live sehen möchte, er

läuft regelmäßig sonntags in der Eishalle nach der Eispause. Die Läufer

von ICERAD zeigten was man noch so alles auf dem Eis machen kann:

weite Sprünge, hohe Sprünge, verschiedene Tricks. Alles in allem ein

sehr vielseitiges Programm, das den Zuschauern und den Läufern -wie

jedes Jahr- viel Spaß gemacht hat.

| Text: Moczygemba | Fotos: Pascal Hestin & Florian

JUDO

Erfolgreiche Judokas bei der Sportlerehrung

Wie schon in den vergangenen Jahren waren wieder erfolgreiche Judokas der

TSG Reutlingen zur Sportlerehrung ins Reutlinger Rathaus eingeladen.

Abteilungsleiter und Trainer Botond Draskoczy (–81 kg) erkämpfte

sich wie schon im Vorjahr die Goldmedaille bei den Deutschen Ü30

Einzelmeisterschaften. Frank Brodocz (–60 kg) gewann ebenfalls bei

den Ü30 Deutschen die Bronzemedaille. Besonders erfreulich, auch

der Nachwuchs hat es ins Rathaus geschafft. Helen Möck hat ein ganz

besonders erfolgreiches Jahr 2019 hingelegt und wurde ebenfalls für

ihre Siege geehrt.

| Frank Brodocz

Erfolgreiche Judokas im Rathaus - Botond Draskoczy, Helen Möck

und Frank Brodocz von der TSG Reutlingen


36 INFORMATIVES REPORT I/2020

INKLUSIV

IKG – Gymnasiasten kicken gemeinsam mit TSG Reutlingen Inklusiv Fußballern

Etwas größer als normal war die Spannung bei den rund 90 Gymnasiasten,

9. Klässlern des Isolde-Kurz-Gymnasiums Reutlingen, vor dem Sportunterricht

an diesem 9. März. Es fand das erste inklusive Fußballtraining mit sieben Fußballern

der TSG Reutlingen Inklusiv statt.

Kim Laudage und Dr. Martin Sowa, als Organisatoren der diesjährigen

deutschen Fußballmeisterschaft für Menschen mit mentaler

Beeinträchtigung in Reutlingen, hatten in Zusammenarbeit mit den

Sportlehrern des Isolde-Kurz-Gymnasiums zu diesem gemeinsamen

Training eingeladen. Für viele der Schüler war es der erste Kontakt zu

Sportlern mit Beeinträchtigung. Auch wenn anfängliche Scheu da gewesen

sein mag, so war diese verflogen, nachdem der Ball einmal ins

Rollen gekommen war. In drei Gruppen ließ Kim Laudage die Schüler

und Sportler gemeinsam trainieren und spielen, so dass alle Teilnehmer

in den Genuss des inklusiven Trainings kamen. Kim Laudage und Martin

Sowa verstehen dieses Training als einen wichtigen Baustein im inklusiven

Fußballjahr im Rahmen der Deutschen Meisterschaft, welche

vom 14.06. bis 18.06.2020 in Reutlingen in und am Kreuzeiche-Stadion

stattfinden soll.

Bereits seit ein paar Monaten sind die Kontakte zum Isolde-Kurz-

Gymnasium geknüpft. So werden Schüler ein DM Heft gestalten, Fußballstationen

während der DM-Woche mitbetreuen, Öffentlichkeitsarbeit

betreiben und einiges mehr. Die Lehrer des Isolde-Kurz-Gymnasium

und die beiden Inklusiv – Organisatoren wünschen sich, dass noch weitere

Schulen auf die TSG Reutlingen Inklusiv zukommen, um inklusive

Trainingseinheiten zu organisieren und durchzuführen.

"Diese Art Sportunterricht zu gestalten, bietet ein riesiges Lernfeld

für unsere Schüler“, so einer der Reutlinger Sportlehrer.

Alle Reutlinger Gymnasien sind diesbezüglich schon vor langer Zeit

eingeladen und informiert worden.

"So schwer ist das doch gar nicht. Ein Mehraufwand ist es auch nicht.

Man muss es einfach nur machen. Es muss jemand in die Hand nehmen.

Dann läuft es ", so die einhellige Meinung der Sportpädagogen.

"Eure Fußballer sind ja richtig gut", ernteten die Inklusivsportler

mehrmals Lob, denn auch unter den Torschützen befanden sich die

TSG'ler ziemlich weit oben an der Spitze. Die Schüler des Isolde-Kurz-

Gymnasiums aber sind jetzt schon laufend in die vielfältigen Veranstaltungen

involviert. Und vielleicht erfüllt sich dann auch ein Wunsch der

TSG Inklusiv Verantwortlichen, nämlich inklusiven Fußball in Stadt und

Region zu einer Selbstverständlichkeit werden zu lassen.

| Text: Dr. Martin Sowa | Foto: Stanislav Schitz

Komm heim

JETZT ZU STROM VON

FAIRENERGIE WECHSELN

UND HEIMVORTEIL

GENIESSEN.

www.fairenergie.de/heimkommen

FÜR DIE

REGION

bilekjaeger.de

HOCHSCHULSPORT

Kooperation Hochschule im Wandel

Das erste Semester für mich als neuen Hochschulbeauftragten ist geschafft und

hat sich außerdem als erfolgreich erwiesen. Den Einstieg habe ich, wie ich finde

gut gemeistert. Das lag auch am reibungslosen Übergang und den Tipps und der

Unterstützung von meiner Vorgängerin Christine Winter.

Zunächst kam Ende letzten Jahres die Nachricht, dass die geplante

Sanierung der Hochschulhalle weiter aufgeschoben wurde und nun vermutlich

zum Wintersemester 2020/2021 in Angriff genommen wird. Aus

diesem Grund fand im vergangenen Semester ein Großteil der Hochschulsportkurse

in der Halle auf dem Campus statt. Die Studierenden

der Hochschule Reutlingen hatten hier wieder die Möglichkeit aus einem

abwechslungsreichen Sportprogramm zu schöpfen. Neben den Kursen

auf dem Campus bot der Hochschulsport den Studierenden auch wieder

die Möglichkeit in Kooperation mit verschiedenen Abteilungen der TSG

Sport zu treiben. Mein Dank gilt hierbei den Abteilungen Aikido, Badminton,

Fechten, Hockey, Ju-Jutsu und Kickboxen für die Unterstützung.

Im Fußball heißt es „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“, für mich

gilt „Nach dem Semester ist vor dem Semester“. Die Planungen für das

kommende Sommersemester waren gerade abgeschlossen, da verbreitete

sich die Nachricht, dass der Hochschulstart – aufgrund des Corona

Virus – bis Ende April aufgeschoben wird. Das gilt natürlich auch für

den Hochschulsport. Dementsprechend werden die Kurse nun erst einmal

auf Eis gelegt. Wie sich die Verbreitung des Virus in Zukunft auf

die Hochschule und den Hochschulsport auswirkt, bleibt mit Spannung

abzuwarten. Fakt ist: Das Programm für den Sommer steht – es umfasst

knapp 40 verschiedene Kurse. Darunter auch Neuheiten wie Ultimate

REPORT I/2020 AUF DIE BEINE GESTELLT...WAS SO LIEF

Frisbee oder HIIT-Fitness (High intensity interval training).

Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass die Verbreitung des Corona-Virus

und deren Auswirkungen uns milder treffen als erwartet und wir alle

bald wieder zur Normalität zurückkehren können.

| Toni Gönninger

Gabriele Glessing e.K. | Ringelbachstraße 88 | 72762 Reutlingen

Telefon: +49 (0) 71 21-9 25 40 | Telefax: +49 (0) 71 21-92 54 21

Gabriele sued-apotheke.reutlingen@t-online.de Glessing e.K. | Ringelbachstraße | www.südapotheke-reutlingen.de

88 | 72762 Reutlingen

Telefon: +49 (0) 71 21-9 25 40 | Telefax: +49 (0) 71 21-92 54 21

sued-apotheke.reutlingen@t-online.de | www.südapotheke-reutlingen.de

HIMMLISCH HELLES

VON DER ALB

37

ZKB AZ Engele hoch und quer_2018.indd 2 04.07.18 12:35

fae-6195-Fairflixt_Anzeige_Region_RZ_90,5x132,5mm.indd 1 15.11.19 10:22


38 AUF DIE BEINE GESTELLT...WAS BALD KOMMT REPORT I/2020

Vorstand

vorstand@tsg-reutlingen.de

REPORT I/2020 VORSTANDSMITGLIEDER, REFERENTEN UND WICHTIGE ADRESSEN

TSG Sporthalle

Wilhelm-Hertz-Straße 23, 72762 Reutlingen

39

EISSPORT

Vereinsmeisterschaft, Achalmpokal und Schaulaufen

Zum Ende der Saison zeigt die Eiskunstlaufabteilung ihr Können. Für viele unserer

Läuferinnen ist die Vereinsmeisterschaft ein erster Wettbewerb, der von

externen Wertungsrichtern bewertet wird. Auch die erfahreneren Wettbewerbsläuferinnen

zeigen ihre Küren. Mit Zuschauern klappt das meist nochmal so gut.

Der Achalm-Pokal, ein Wettbewerb mit ca. 160 Teilnehmern aus

ganz Baden Württemberg findet voraussichtlich statt am Sonntag,

5. April von 8 bis 17 Uhr. Auch viele Läuferinnen der TSG Reutlingen

werden teilnehmen.

Am Montag 20. April ab 19 Uhr präsentieren wir unser Schaulaufen.

Es wird ein Wiedersehen mit den Tänzen vom Albtorplatz (Eisgala)

geben und erfolgreiche Läuferinnen aus Stuttgart, die teilweise

ihre ersten Schritte auf dem Eis in Reutlingen gemacht haben, präsentieren

ihre Küren. Wir hoffen auch Lotfi Seirer mit seiner ausgefallenen

Kür zu sehen. Es warten interessante Eiskunstlaufelemente

auf die Zuschauer. Wir freuen uns über viele interessierte Zuschauer.

Alle Veranstaltungen können ohne Eintritt besucht werden.

| Moczygemba SCHWIMMEN

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Am Montag 25.05.2019 um 19:30 Uhr im Jugendraum der TSG Geschäftsstelle,

Ringelbachstraße 96/1, 72762 Reutlingen.

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Berichte der Abteilungsleitung und der Spartenleiter/innen

3. Bericht der Kassenwartin

4. Bericht der Kassenprüferinnen

5. Entlastungen

6. Neuwahlen von: Abteilungsleiter/in, stellv. Abteilungsleiter/in

7. Verschiedenes

Weitere Anträge zur JHV können bis zum 18.05.2020 schriftlich in

der TSG Geschäftsstelle eingereicht werden.

Mit den besten Grüßen,

Eveline Lippet

1. Vorsitzender

Andreas Keppler | andreas.keppler@tsg-reutlingen.de

✆ 07121 9288-33 (Geschäft), -55 (Geschäft)

Stellvertretende Vorsitzende

Markus Haug | markus.haug@tsg-reutlingen.de

✆ 07123 9682-0 (Geschäft), -30 (Geschäft)

Dieter Rausch | dieter.rausch@tsg-reutlingen.de

✆ 07121 25307 (Privat), 0160 90671835

Ramazan Selcuk | ramazan.selcuk@tsg-reutlingen.de

Christoph Weiblen | christoph.weiblen@tsg-reutlingen.de

Vereinsjugendleiterin

Dr. Lena Feldhahn | jugend@tsg-reutlingen.de

TSG Geschäftsstelle

Ringelbachstraße 96/1, 72762 Reutlingen

✆ 07121 334250, 07121 310121, info@tsg-reutlingen.de

Geschäftsführer

Tobias Buss | tobias.buss@tsg-reutlingen.de

Geschäftsstellenleiterin

Anne Längst | anne.laengst@tsg-reutlingen.de

Sportliche Leitung

Stephanie Rein | stephanie.rein@tsg-reutlingen.de

Leitung TSG Rasselbande

Laura Schmauder | laura.schmauder@tsg-reutlingen.de

TSG Kerngesund/Datenschutz

Saskia Kuhn | saskia.kuhn@tsg-reutlingen.de

Kooperation Hochschule Reutlingen

Toni Gönninger | toni.goenninger@tsg-reutlingen.de

Kooperation Schule/Verein

Marc Tiryaki-Zeeb | marc.zeeb@tsg-reutlingen.de

Geschäftsstelle

Andrea Schauwecker | andrea.schauwecker@tsg-reutlingen.de

Katja Ost | katja.ost@tsg-reutlingen.de

FSJ

Nils Cuignet | fsj@tsg-reutlingen.de

Bankverbindungen

Kreissparkasse Reutlingen

IBAN: DE38 6405 0000 0000 0355 01, BIC: SOLADES1REU

Volksbank Reutlingen

IBAN: DE04 6409 0100 0355 6880 00, BIC: VBRTDE6R

Geschäftszeiten

Mo., Mi., Fr. 9–12 Uhr

Di.

16–19 Uhr

Do.

15–18 Uhr

TSG Haus des Sports

Ringelbachstraße 140, 72762 Reutlingen

mit TSG Provital | TSG Fussball

TSG Provital

Ringelbachstraße 140, 72762 Reutlingen

✆ 07121 928939, provital@tsg-reutlingen.de

Öffnungszeiten freies Training:

Mo.–Fr. 8–21 Uhr

Sa. 9–14 Uhr

So. 9–13 Uhr

TSG Vereinsheim Jahnhaus

Ringelbachstraße 96, 72762 Reutlingen, ✆ 07121 22161

Nebenzimmer | Clubraum | Biergarten

Liegenschaften

Kay Jentz, Dipl. Bau-Ing. | kay.jentz@tsg-reutlingen.de

✆ 07121 144786-88 (Geschäft), -71 (Geschäft)

Öffentlichkeitsarbeit

Denis Raiser | oeffentlichkeitsarbeit@tsg-reutlingen.de

0152 24884903

Recht

Eva Unfried | eva.unfried@tsg-reutlingen.de

Finanzen

Markus Tilmann | markus.tilmann@tsg-reutlingen.de

Steuern

Marc Fauser | steuern@tsg-reutlingen.de

✆ 07121 920241 (Geschäft)

TSG Report

Kilian Jährig | kilian.jaehrig@tsg-reutlingen.de

Unfallwesen und Sportversicherungen

Unfallmeldung: TSG Geschäftsstelle

Sonstige

Ehrenvorsitzender

Dr. Heiner Völker

Ehrenrat

Peter Moser | ✆ + 07121 8201971 (Privat)

Kassenprüfer

Rainer Fischer

Hartmut Höhne

Vereinseigenes Berghaus Buchenegg

Buchenegg 1 1/2, 87534 Oberstaufen, ✆ 08386 1500

Buchung und Information:

www.tsg-berghaus.de

Philipp Seidemann | huette@tsg-reutlingen.de


40

BREITENSPORTKALENDER REPORT I/2020

REPORT I/2020 BREITENSPORTKALENDER

41

Trainingstermine Breitensport aus allen Abteilungen

MONTAG

08:30–09:30 | TSG Sporthalle Fitnesszirkel fit&aktiv

16:00–17:00 | TSG Sporthalle Judo-Kindergarten Judo | Frank Brodocz, 0171 5312514

16:00–17:30 | Spranger-Schule Relax & Yoga fit&aktiv

17:00–18:00 | TSG Sporthalle Anfänger-Training (ab 6 Jahre) Judo | Frank Brodocz, 0171 5312514

18:00–20:00 | Oskar-Kalbfell-Halle Basketball U 12 m/w Basketball | basketball@tsg-reutlingen.de

DONNERSTAG

11:00–12:00 | TSG Provital Fitnessgymnastik 60+ fit&aktiv

15:00–16:00 | TSG Provital Senioren/innen Gymnastik für Jedermann Jedermann | Ingo Ambs, 0170 9535304

16:00–17:00 | TSG Sporthalle Judo-Kindergarten Judo | Frank Brodocz, 0171 5312514

18:00–20:00 | St. Wolfgang Schule Basketball U 10 Basketball | basketball@tsg-reutlingen.de

18:00–20:00 | Oskar-Kalbfell-Halle Basketball U 16 Basketball | basketball@tsg-reutlingen.de

20:00–22:00 | Spranger-Schule Freizeit 1 – Volleyball mixed (keine Anfänger) Volleyball | Jana Cudok, 0176 8777670

20:00–22:00 | Oskar-Kalbfell-Halle Gymnastik und Spiele für Jedermann Jedermann

DIENSTAG

09:30–10:30 | TSG Sporthalle Fit in den Vormittag fit&aktiv

18:30–19:45 | IKG-Halle schneesportKids für 4–7-Jährige

18:30–19:45 | IKG-Halle schneesportKids für 8–14-Jährige

18:30–19:30 | IKG-Halle

schneesportFit

für Jugendliche und Erwachsene

Schneesport und Triathlon | Anne Längst

anne.laengst@tsg-reutlingen.de

Schneesport und Triathlon | Anne Längst

anne.laengst@tsg-reutlingen.de

Schneesport und Triathlon | Anne Längst

anne.laengst@tsg-reutlingen.de

17:00–18:30 | Spranger-Schule Relax & Yoga fit&aktiv

17:45–18:45 | TSG Sporthalle Bodystep & -fit fit&aktiv

19:00–20:00 | TSG Sporthalle Powermix fit&aktiv

19:00–20:00 | Spranger-Schule Rückenfitness fit&aktiv

20:00–21:00 | Spranger-Schule Bodyfitness fit&aktiv

20:00–21:10 | Spranger-Schule Hobbygruppe 5 (Senioren) Schwimmen | Elli Wolf, 07121-9291777

20:00–21:00 | TSG Sporthalle Powermix fit&aktiv

MITTWOCH

17:00–17:45 | Spranger-Schule Aufbaugruppe (6–8 Jahre) Schwimmen | schwimmen@tsg-reutlingen.de

17:45–18:45 | Spranger-Schule Hobbygruppe 1 (8–10 Jahre) Schwimmen | schwimmen@tsg-reutlingen.de

18:00–19:00 | TSG Sporthalle

18:00–19:30 | im Freien

Functional Cross Fitness

18:00–19:30 | Spranger-Schule Basketball U 10 m/w Basketball | basketball@tsg-reutlingen.de

18:30–20:00 | Dietweg-Sporthalle Badminton Kindertraining auch für Anfänger

fit&aktiv

Badminton | Bernd Weber

badminton@tsg-reutlingen.de

18:45–19:45 | Spranger-Schule Hobbygruppe 2+3 (11–19 Jahre) Schwimmen | schwimmen@tsg-reutlingen.de

20:00–21:00 | Spranger-Schule Hobbygruppe 4 (ab 20 Jahre) Schwimmen | susanne.keck@tsg-reutlingen.de

18:20–19:20 | TSG Sporthalle Deep Work fit&aktiv

19:30–20:30 | TSG Sporthalle Hot-Iron fit&aktiv

20:00–21:30 | AEG-Halle

schneesportKick

für Jugendliche und Erwachsene

20:00–21:30 | AEG-Halle Ski- und TriaFit

Jugendliche und Erwachsene

FREITAG

08:30–09:30 | TSG Sporthalle FitMix fit&aktiv

Schneesport und Triathlon | Joachim Stenzel

07121 936114

Schneesport und Triathlon | Matthias Klumpp

07121 965983

15:45–16:30 | St. Wolfgang Schule Aufbaugruppe Anfänger (6–9 Jahre) Schwimmen | schwimmen@tsg-reutlingen.de

16:00–17:00 | TSG-Provital schneesportFit 60+ für Frauen Schneesport und Triathlon

16:30–17:30 | St. Wolfgang Schule Aufbaugruppe Fortgeschr. (6–9 Jahre) Schwimmen | schwimmen@tsg-reutlingen.de

17:00–18:00 | TSG Sporthalle Judo-Kindergarten (Anfänger ca. 6 Jahre) Judo | Frank Brodocz, 0171 5312514

17:00–18:30 | Spranger-Schule

allgemeines Turnen

Für Mädchen und Jungen ab 7 Jahren

18:00–20:00 | Rennwiesenhalle Kindertraining Anfänger ca. 7 Jahre

Turnen | Monika Stein

turnen@tsg-reutlingen.de

Ju-Jutsu | Claudia Auer

claudi-auer@web.de

18:00–20:00 | Hohbuchschule Basketball U 14 m/w + U 16 m Basketball | basketball@tsg-reutlingen.de

18:30–19:45 | Spranger-Schule

allgemeines Turnen

Für Mädchen und Jungen ab 10 Jahren

Turnen | Monika Stein

turnen@tsg-reutlingen.de

20:00–22:00 | Dietweg-Sporthalle Badminton für Erwachsene

Badminton | Bernd Weber

badminton@tsg-reutlingen.de

19:00–20:30 | Naturtheater-Parkplatz

ganzjährig

Nordic Walking-Treff für Anfänger und Könner,

Jugendliche und Erwachsene

Schneesport und Triathlon | Bernd Widmer

07121 370083

19:30–22:00 | Spranger-Schule Gymnastik und Spiele für Jedermann Jedermann

20:00–22:00 | Hans-Kern-Halle Volleyball für Seniorinnen

Volleyball | Brita Krich-Gruschwitz

volleyball@tsg-reutlingen.de

SONNTAG

09:00 | Naturtheater-Parkplatz Waldlauf für Jedermann Jedermann


42 ABTEILUNGSLEITER | INSERENTEN | IMPRESSUM REPORT I/2020

ABTEILUNGSLEITER

Aikido

Gunnar Beschle | ✆ 07121 321525

aikido@tsg-reutlingen.de

Badminton

Bernd Weber | 0171 9634673

badminton@tsg-reutlingen.de

Basketball

Alexander Rogic

basketball@tsg-reutlingen.de

Inklusiv

Martin Sowa, Corinne Thür

Abteilungsgeschäftsstelle:

Sondelfinger Str. 107, 72766 Reutlingen

Geschäftsführer: Albrecht Tappe

inklusiv@tsg-reutlingen.de

✆ 07121 334260

Eissport

Thomas Schwanzer

eissport@tsg-reutlingen.de

Eiskunstlauf, Spartenleitung

Birgit Moczygemba

eiskunstlauf@tsg-reutlingen.de

Eis-/Inlinehockey, Spartenleitung

Thomas Schwanzer

eishockey@tsg-reutlingen.de

Fechten

Christoph Weiblen

fechten@tsg-reutlingen.de

DANKESCHÖN

Fußball

Markus Mittner

fussball@tsg-reutlingen.de

Handball

Michael Windmüller

handball@tsg-reutlingen.de

Hockey

Frank Gatzky | ✆ 07121 61116

hockey@tsg-reutlingen.de

Jedermann

TSG Geschäftsstelle | ✆ 07121 334250

info@tsg-reutlingen.de

Judo

Botond Draskoczy | 0179 9021920

judo@tsg-reutlingen.de

Ju-Jutsu

Michael Mattheus | ✆ 07123 399218

jujutsu@tsg-reutlingen.de

Kickboxen

Vasilij Becker | 0157 83799148

kickboxen@tsg-reutlingen.de

Leichtathletik

Olaf Fundel

leichtathletik@tsg-reutlingen.de

TSG fit&aktiv

Stephanie Rein | ✆ 07121 334250

fitundaktiv@tsg-reutlingen.de

TSG Kerngesund

Saskia Kuhn

kerngesund@tsg-reutlingen.de

TSG Provital

Stephanie Rein | ✆ 07121 9289-39, -81

provital@tsg-reutlingen.de

TSG Rasselbande

Laura Schmauder | ✆ 07121 334250

laura.schmauder@tsg-reutlingen.de

TSG Rehasport, Leitung

Stephanie Rein | ✆ 07121 334250

rehasport@tsg-reutlingen.de

Schneesport und Triathlon

Andreas Längst und Jan Krewinkel

Abteilungsgeschäftsstelle:

An der Kreuzeiche 16, 72762 Reutlingen

schneetria@tsg-reutlingen.de

✆ 07121 9288-33, -55

Schwimmen

Eveline Lippet

schwimmen@tsg-reutlingen.de

Synchronschwimmen, Spartenleitung

Tania Reinbold

synchronschwimmen@tsg-reutlingen.de

Wasserball, Spartenleitung

Björn Kregel

wasserball@tsg-reutlingen.de

Turnen

Monika Stein

turnen@tsg-reutlingen.de

Volleyball

Maximiliane Hattingen-Proebster

volleyball@tsg-reutlingen.de

Foto: AuGaLa

JETZT BEWERBEN! WERDEN SIE TEIL UNSERES TEAMS.

AUSZUBILDENDE

LANDSCHAFTSGÄRTNER

BAUSTELLENLEITER

Alle Stellen sind m/w/d

Alle Stellenangebote und Ausbildungsberufe,

u. v. m. finden Sie in der Garten-Moser App oder

auf unserer Website! Hannes Keppler freut sich

auf Ihre Bewerbung.

www.garten-moser.de/karriere.html

KARRIERE

GARTEN-MOSER | 72762 Reutlingen | Tel. 07121.9288-0 | bewerbung@garten-moser.de

Garten-Moser App!

Kostenlos unter:

www.garten-moser.de

GM_TSG-Report_2019-2020_halbe-Seite_4c.indd 1 27.02.2020 12:01:46

43

bhg Autohandelsgesellschaft mbH 28

Druckerei Deile GmbH 43

Elektro Münz 33

Failenschmid GmbH 18

FairEnergie GmbH 36

Fenster-Stängle GmbH 25

Garten-Moser GmbH & Co. KG 29/43

Georg Holder GmbH 32

GWG – Wohnungsgesellschaft Reutlingen mbH 20

Hild Elektro 22

Holzbau Schenk GmbH 35

Jentz & Jentz Bau GmbH 17

kc-design | stefan beuter 13

Kreissparkasse Reutlingen 02

Öl-Ankele GmbH 23

Radwerk Uwe Haid E.k. 21

Reicherter Fensterbau GmbH 22

SchwörerHaus KG 30

sMAIL | GEA Post-Service GmbH 01

SOLCOM GmbH 19

Stenzel Bäder Sanitär Heizung GmbH 15

Süd-Apotheke Gabriele Glessing e.K. 37

Udo Snack GbR 06

Volksbank Reutlingen eG 11

Widmer Physiotherapie 27

Wohnland Reutlingen GmbH & Co. KG 31

Zwiefalter Klosterbräu GmbH & Co. KG 37

Für die freundliche Unterstützung bedankt sich die Vorstandschaft der TSG Reutlingen und die Redaktion des TSG Reports herzlich!

Wir würden uns freuen, wenn unsere Vereinsmitglieder die genannten Firmen bei Einkäufen, Dienstleistungen und Angebotsanfragen

mit einbeziehen und sich auch als Vereinsmitglied zu erkennen geben.

IMPRESSUM

Herausgeber: TSG Reutlingen 1843 e. V.

Ringelbachstraße 96/1, 72762 Reutlingen

Redaktion: Kilian Jährig

Die Abteilungen der TSG Reutlingen 1843 e. V.

Satz & Gestaltung: kc-design | stefan beuter

Anzeigenannahme: anzeigen@tsg-reutlingen.de

Telefon: 07121 334250

Telefax: 07121 310121

Erscheinungsdatum: 31. März 2020

Druck:

Druckerei Deile GmbH

Sindelfinger Straße 5/2, 72070 Tübingen

Auflage: 2.000


TSG

NEU:

Anmeldungen

auch online

möglich

KINDERSPORT-

ANGEBOT

für Kinder zwischen 8 Monaten und 8 Jahren


#ABSTANDNEHMEN ZUSAMMENSTEHEN

MACH AUCH DU MIT!

Kauf eine Tasche für 7,50 €* und zeige Solidarität

Erhältlich unter *www.abstandnehmen-zusammenstehen.de

DIE ONLINE-DIENSTE VON A BIS Z IN REUTLINGEN

Kaufe regional und unterstütze Deine lokalen Einzelhändler, Unternehmen, Gastronomen und

Kulturschaffenden. Auf unserem Online-Portal www.abstandnehmen-zusammenstehen.de erhältst du

den Überblick über alle relevanten Angebote, Aktionen und Dienstleistungen von A bis Z in Reutlingen

Medienpartner:

Nutzt sogar der Osterhase!

Der Reutlinger Gutschein. Immer eine gute Wahl.

Erhältlich

unter

www.reutlingergutschein.de.

Der Reutlinger

10 € - Gutschein als

Ihr Solidaritätsbeitrag

für 10,50 €*

www.tourismus-reutlingen.de

*www.abstandnehmen-zusammenstehen.de


Aktuelle Angebote! Ein Service von

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!