Land & Leben Märzausgabe 2021

landundleben

Land & Leben das Regionalmagazin im Elbe Weser Dreieck.

SONDERSEITEN

Mein

LAND

&

LEB EN

GRATIS

März 2021

ROTENBURG

& SOTTRUM

H H H H H

landundleben.de


Die MT Energy Service GmbH kann durch ihr Know-how ein einzigartig umfassendes Leistungsportfolio

bieten. Wir sind die Spezialisten im Bereich Wartung, Reparatur und Instandhaltung von Biogas und

Biogasaufbereitungsanlagen und BHKWS. Wir bieten die Komplettlösung für das Repowering von

Anlagen, die notwendige Unterstützung zur Umsetzung der aktuellen und zukünftigen gesetzlichen

Anforderungen und die Betreuung durch unsere Prozessbiologie an.

Für unseren Firmenstandort in Zeven suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Elektromeister für den

Serviceinnendienst (w/m/d)

Das erwartet Sie:

Verantwortungsvolle Aufgaben mit viel Freiraum, Ihre Kenntnisse und Kreativität einzubringen, flache Hierarchien

in einem ausgesprochen guten Betriebsklima, attraktive leistungsbezogene Bezahlung, betriebliche

Altersvorsorge, Firmenfitness. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe

Ihrer frühesten Verfügbarkeit sowie Ihrer Gehaltsvorstellung per Mail an Volker.Rehfinger@mte-service.de.

Ihre Aufgaben:

● Elektroplanung im Service und Projektgeschäft

● Technische Klärung eingesetzter Komponenten

● Erstellung von Angeboten und Aufträgen

● Steuerung von Servicetechnikern

Fachliche Anforderungen:

● Ausbildung im Bereich Elektrotechnik (Meistertitel erforderlich)

● Elektrotechnische Erfahrung, idealerweise im Biogasumfeld

● Erfahrung im Bereich E-Plan, WS-Cad, E-Plan 5.70 und P8

Persönliche Anforderungen:

● Berufserfahrung

● Sie arbeiten strukturiert, eigenständig und zielorientiert

● Hohe Teamfähigkeit und Belastbarkeit

● Betriebswirtschaftliche Denkweise

MT Energy Service GmbH | Ludwig-Elsbett-Straße 1 | 27404 Zeven | T +49 4281 9845-0 | F +49 4281 9845-100


INHALT | VORWORT

Inhalt:

Seite

Vorwort .....................................................................3

Volle Aufmerksamkeit bei Land & Leben..........3

Rotenburg & Sottrum Spezial..............................4

Fotodokumentation Innenstadt Rotenburg 10

Historische Aufnahmen ......................................11

Hilfe für Insekten ..................................................12

Media Brandt bleibt in Zeven............................13

Umbau Rathaus Scheeßel abgeschlossen .....14

Kaltstart in schwierigen Zeiten .........................15

Pilgerspuren und Pilgerwege............................16

Heidnische Symbole............................................17

Landwirte-Fördergelder .....................................18

Upcycling ...............................................................19

Auf den Wolf gekommen ...................................20

Regionale Blumen- und Pflanzerde.................21

Neue Aral-Tankstelle in Sottrum.......................22

Heeslinger Landmaschinenschau digital .......22

Online regional einkaufen .................................23

Bröös-Lieferanten vorgestellt............................24

Landschof´s Feinschmecker-Onlineshop .......25

Alice Cooper veröffentlicht „Detroit Stories“ 26

Schiller veröffentlicht neues Album ................26

Neue analoge Spiele 2021 .................................27

Dave denkt.............................................................28

Digitale Ausleihe ..................................................28

Buchtipp .................................................................29

Geschichten vertellt op Platt.............................29

Mathe macht glücklich! ......................................30

Mathe ist wichtig für Softwareentwickler......30

Kreuzworträtsel ....................................................31

Impressum .............................................................31

Erfolg ist kein Zufall .............................................32

Duales Studium Architektur ..............................34

Deutscher Weiterbildungstag ...........................36

Was macht eigentlich SEICO?............................37

Steuertipp ..............................................................38

Mehr Flexibilität für Ihre Bankgeschäfte ........39

Neue Stadtwerke-Immobilie in Rotenburg 40

Pro und Contra: Mit Holz heizen.......................42

Frühlings-Vorbereitungen im Garten..............43

Regionaler Immobilienmarkt ............................44

Darmkrebsvorsorge .............................................46

Neue Heilmittelverordnung .............................47

Achtsamkeit ist lernbar.......................................48

Dr. Bohlmann neu im MVZ OsteMed Zeven 49

Abklärung bei Verdacht auf Eisenmangel......50

Alte Beschwerden endlich lösen ......................50

Liebe Leser,

gerade in diesen Zeiten bringen wir Ihnen besonders gerne interessante regionale Informationen

und Unterhaltung – so wie Sie es seit mehr als zehn Jahren gewohnt sind.

Diese Ausgabe hat einen Schwerpunkt im Raum Rotenburg und Sottrum, worüber wir im jährlichen

Turnus berichten und die Entwicklungen in diesem räumlichen Bereich schildern. Vor

allem das Exklusiv-Interview mit Andreas Weber (scheidender Bürgermeister Rotenburg) ist

sehr gehaltvoll. Er hat unseren bunten Fragenkatalog ausführlich beantwortet und auch unsere

Arbeit in den letzten Jahren gewürdigt. Aber auch aus Sottrum gibt es viel zu berichten. So geht

das Projekt „Sottrum 2030“ stetig voran – hierzu ein kurzes Interview mit Dr. Ulrich Berding

vom beauftragten Planungsbüro. Das Projekt „Bürger-Blumenwiese“ erfreut die Herzen von

Groß und Klein, daher hier ein Beitrag zu dieser sich immer weiter ausbreitenden Aktion aus

Hellwege (bei Sottrum).

Der Frühling ist da und die Gärten werden bereits emsig bearbeitet. Hierzu haben wir Tipps

und Tricks für die wichtigsten Vorbereitungen auf Seite 43 zusammengetragen – wir wünschen

an dieser Stelle ein sonniges, fröhliches Frühjahr und ein tolles Osterfest Anfang April!

Mit dieser Ausgabe startet eine neue Serie: „Bröös-Lieferanten vorgestellt“. Hier werden nach

und nach die regionalen Lieferanten und Partner des lokalen Essens-Lieferanten aus Rockstedt

vorgestellt – einfach mal auf Seite 24 blättern, da geht es los mit der Imkerei Roose aus Zeven.

Nun wünschen wir Ihnen ganz viel Spaß beim visuellen Genuss unserer Märzausgabe – bleiben

oder werden Sie froh, gesund und munter!

Ihre Werbung

30 Tage volle Aufmerksamkeit bei Land & Leben

Print und Online ist Land & Leben bestens

aufgestellt, nutzt man alle Varianten, ist die

volle 30-tägige Aufmerksamkeit (das Magazin

erscheint monatlich) garantiert. Also Print +

Online (inklusive Social Media).

Viele unserer Inserenten wissen bereits um

die Vorteile virtueller Werbung. Allerdings ist

es ohne erhebliches Fachwissen kaum möglich,

einen wirksamen, bezahlbaren Weg durch den

Online-Werbe-Dschungel zu finden. Hier können

wir helfen!

Unsere Online-Werbeabteilung bietet ab sofort

fachlich fundierte Beratung und zeigt auch

für Laien die umfangreichen Möglichkeiten

bei www.landundleben.de online erfolgreich

zu sein – ganz nach Zielgruppe und Budget.

Sticky, Skyscraper oder Footer?

Die eigene Werbung zielgruppengerecht zu

platzieren ist gar nicht so leicht, daher wird

in einem ersten Gespräch schnell klar, wo

und wie geworben werden muss. Soll es

ein „Stickybanner“ oder ein „Footer“ sein,

muss das Banner aktiv verlinkt werden

oder führt es auf eine „Landingpage“?

Alle Fragen werden schnell geklärt und

erklärt.

Wenn Sie die Vorteile der kombinierten, modernen

Werbung nutzen wollen, kontaktieren Sie

uns auf info@landundleben.de. (hg)

Herzlichst Ihr Land & Leben Verlagsteam

3


Stadt Rotenburg und Samtgemeinde Sottrum

Im Herzen unserer Region ist viel Bewegung – hier macht Leben und Arbeiten Spaß!

In der Kreisstadt Rotenburg lässt es sich gut

leben, das wissen auch die rund 22.000 Einwohner,

wovon 20.170 in der Stadt selbst,

und die anderen Einwohner in Borchel,

Mulmshorn, Unterstedt und Waffensen leben.

Mit dem Bahnhof und der nahen Autobahn

ist die Nah- und Fernverkehranbindung optimal

für Pendler und Besucher, bezeichnend

ist, dass mehr Pendler nach Rotenburg kommen,

um hier zu arbeiten als umgekehrt.

Einzelhandel hoffnungsvoll

In diesen Zeiten hat es der regionale Einzelhandel

besonders schwer, aber es besteht

Hoffnung. Viele Geschäfte und Firmen haben

raffinierte Konzepte entwickelt, mit denen

sie zumindest etwas Umsatz generieren und

ihre Stammkunden nicht verlieren. Die Hoffnung

wächst, dass sich die Situation bald

wieder normalisiert und die Geschäfte und

die Gastronomie endlich wieder öffnen dürfen

– wir drücken ganz fest die Daumen und

möchten unsere Leser erinnern, so viel wie

möglich regional einzukaufen!

Interview Andreas Weber

Wir schickten dem scheidenden Rotenburger

Bürgermeister Andreas Weber einen bunten

Strauß an aktuellen Fragen zu verschiedenen

Themenbereichen, die er uns wie folgt beantwortet

hat:

Land & Leben: Wie ist der aktuelle Stand

zur Weiterführung des „Hohe-Heide-Radwegs“

auf der alten Bahnstrecke von

Brockel nach Rotenburg, der seit 2017 geplant

sein soll?

Andreas Weber: Die Planung für den 7,7 km

langen Radweg ist abgeschlossen, der Förderantrag

ist gestellt und in der vergangenen

Woche genehmigt worden. Das Bundesumweltministerium

fördert den Bau des Radwegs

vom Bahnhof Brockel (Anschluss an

den bereits vorhandenen Radweg Bhf. Bro -

cke–Wittorf) mit insgesamt 1.885.959 Euro,

inklusive Schutz- und Pausenhäuschen, E-

Bike-Station bei HBI/B 71, Brückenbauwerke

(insbesondere über die Wümme vor dem Bhf.

Rotenburg, hochwassergeschützt), E-Bike-Station

mit Fahrradbox am Bhf. Rotenburg und

20 Pedelecs zum Ausleihen. Die Planung soll

in 2022 fortgesetzt werden, dann in den Jah-

4


ROTENBURG & SOTTRUM SPEZIAL

ren 2023 und 2024 fertiggestellt werden und

in 2025 endabgerechnet werden.

Damit würde einerseits eine geradlinige Verbindung

von Wittorf über Brockel/Bothel und

Hemsbünde nach Rotenburg, quer durch Rotenburg

bis zum Bahnhof Rotenburg ermöglicht

werden. Damit ist verbunden, dass der

immer stärker erforderlichen Verkehrswende

weg vom Pkw-Individualverkehr hin zur

Fahrradnutzung weiter Antrieb

gegeben werden kann,

eine Entlastung des Kfz-Verkehrs

auf den Straßen einhergeht

und touristisch natürlich

eine weitere Attraktion entsteht.

Land & Leben: Man las, dass

die gesamte Goethestraße

bald nicht mehr befahrbar

sein soll. Was ist der aktuelle

Stand in Sachen Umgestaltung

Goethestraße?

Andreas Weber: Die Goethestraße

wird in Rotenburg weiterhin

befahrbar bleiben. Es

hat sich aber herausgestellt,

dass der Kfz-Verkehr enorm zugenommen

hat und etwas über 50 Prozent der Kraftfahrzeuge

auf der Fahrt von der Mühlenstraße

zur Soltauer Straße kein Ziel in der Innenstadt

ansteuern, sondern ohne zu halten

durchfahren. Dieser Durchgangsverkehr belastet

das Verkehrsgeschehen und die Nutzung

der Straße für Fußgänger, Radfahrer sowie

Geschäfte erheblich. Durch eine Teilung

des Straßenzuges in Höhe der Kirchstraße

soll der Durchgangsverkehr unterbrochen

werden, dass diese ausschließlich über die

Aalter Allee und Glockengießer Straße in die

Soltauer Straße kommen. Damit wird mehr

Verkehrssicherheit für die schwächeren Verkehrsteilnehmer,

eine viel angenehmere

Wohnqualität und eine bessere Einkaufsqualität

geschaffen, während alle Kunden die Rotenburger

Geschäfte oder die Fußgängerzone

direkt auch mit dem Auto weiterhin ansteuern

können.

Land & Leben: Thema Skater-Park. Wann

ist dieser befahrbar und wie ist es überhaupt

zu diesem tollen Projekt gekommen?

Andreas Weber: Ende Februar/Anfang März

werden wir den Skaterpark vermutlich einweihen

können, wenn der Winter so mild

bleibt. Auf den Vorschlag der Verwaltung hin

hat der Stadtrat für die erforderlichen

150.000 Euro grünes Licht gegeben, wobei

wir auch eine 20-

prozentige Unterstützung

des Landkreises

erhalten. Die

Planung haben wir

ausschließlich mit erfahrenen und jungen

unerfahrenen Skateboard- und BMX-Rad-Fahrern

gemacht, die jetzt langsam ein Gesicht

bekommen hat. Wir haben einen Experten

in Sachen Skate-Parks in Kiel mit Christian

Thomas gefunden und mit „Ankerrampen“

Fachleute in einem internationalen Team aus

Deutschland, Holland, Schweden, Frankreich,

Portugal und Ungarn. Die Anlage wird ein

Highlight für Jugendliche und ewig „Junggebliebene“.

Land & Leben: Ihre Amtszeit neigt sich dem

Ende. Würden Sie an dieser Stelle ein kurzes

Resümee ziehen und uns verraten, wie

es bei Ihnen weitergeht?

Andreas Weber: Die Arbeit hat viel Freude

gemacht, viel Engagement gefordert, ich bin

mit dem Ergebnis zufrieden: Schulen erneuert

und erweitert, Kinderbetreuung erneuert

und erweitert, gesunde Mittagsverpflegung

sichergestellt, Radwegenetz für den Anschluss

von Wohngebieten an die Innenstadt

ausgebaut und erneuert, Möglichkeiten für

den Sport mit neuer Sporthalle und zusätzlichem

Fußball-Rasenplatz verbessert,

viele neue Betriebe

in Rotenburg zusätzlich angesiedelt,

den Flugplatz in die

sichere Hand der Stadtwerke

gelegt, viel zusätzlichen erschwinglichen

Wohnraum

geschaffen und damit arbeitsplatznahes

Wohnen ermöglicht

sowie die Zukunft Rotenburgs

mit einem Stadt- und

Verkehrsentwicklungskonzept

auf in eine sichere Zukunft

weisende Gleise gesetzt. Dabei ist es

uns gelungen, die Verwaltung personell zu

verjüngen und zu restrukturieren. Das ist

uns alles mit vielen sehr gezielt und gut geplanten

Investitionen gelungen. Dabei haben

wir den Haushalt besser abgesichert und erheblich

entschuldet, so dass in der Zukunft

Freiraum für Investitionen entstanden ist.

Aus der Politik werde ich mich zunächst einmal

etwas heraushalten, stehe als Berater

gerne weiter zur Verfügung und werde vermutlich

in einem Sportverein mein bisheriges

ehrenamtliches Engagement fortsetzen.

Ansonsten hat auch meine große Familie einen

großen Nachholbedarf an ihrem Vater

und vielfachen Opa.

Ihr Partner für Kälte- und

Klimaanlagen im gewerblichen

und privaten Bereich

Helvesieker Weg 37

27383 Scheeßel

Tel. 04263/8183

E-Mail: info@brammerloh.de

Niederlassung:

Offenser Weg 2

27404 Heeslingen

Tel. 04281/956740

www.brammerloh.de

Niederlassung:

21423 Winsen/

Luhe-Bahlburg

5


ROTENBURG & SOTTRUM SPEZIAL

Jetzt erst recht!

Nehmen Sie die Angebote und Dienstleistungen

der regionalen Firmen wahr und informieren

sich auch gern online. Unsere Region

lebt durch und mit den Kunden - das sichert

Arbeitsplätze und Qualität!

Ingenieurbüro Vellguth

Sachverständige für das Kraftfahrzeugwesen

Schadengutachten

Fahrzeugbewertungen

Unfallrekonstruktionen

Wenn es zum Unfall gekommen ist…

Sondergutachten

Fahrzeuguntersuchungen (FSP)

Beweissicherungen

Poststraße 28 · 27404 Elsdorf

Tel.: 04286 - 95107

www.kfz-gutachter-vellguth.de

info@kfz-gutachter-vellguth.de

Gebäudereinigung

Reinhold GmbH www.gebaeudereinigung-reinhold.de

Wir reinigen: Fenster, Wintergärten, Büros,

Solaranlagen und mehr!

Tel.: 0 42 61-8 34 39 · Fax: 84 87 38 · Jeersdorfer Weg 22 · 27356 Rotenburg

GERD MITTELSTÄDT

GERALD SCHRÖDER

DIRK MITTELSTÄDT

DIPLOM-

INGENIEURE

Ihre kompetenten Partner in allen

Fragen rund um das Grundstück,

Vermessungen, Baulasten

und Immobilienbewertungen.

INH. JAN FRÖMMING

AHAUSER STR. 3 · 27367 HELLWEGE

TEL.: 0 42 64 / 3 92 71 32 · 01 74 / 80 10 936

E-MAIL: froemming.sbk@gmail.com

www.froemming-schaedlingsbekaempfung.de

VERMESSUNGSBÜRO

www.mittelstaedt-schroeder.de

Vareler Weg 24 | 27383 Scheeßel | Tel. (0 42 63) 93 60 | Fax (0 42 63) 93 63 00

Teilwiesen 2

27383 Scheeßel-Hetzwege

Telefon 0 42 63-98 33 86

6


ROTENBURG & SOTTRUM SPEZIAL

Andreas Weber freut sich

über das neue Logo auf seinem

Stadt-Rad

Land & Leben: Als aktiver

„Stadtradler“ wissen Sie

sicherlich etwas zu dieser

Aktion in 2021 zu berichten?

Andreas Weber: Diese ist selbstverständlich

schon gemeinsam mit dem ADFC-Rotenburg

geplant und wird von Ende Mai bis Mitte

Juni stattfinden. Wir wollen beweisen, dass

wir mit über 1000 Teilnehmern über

250.000 Rad-km schaffen. Da bin ich sehr

zuversichtlich, dass uns dieses trotz der

noch immer anhaltenden Corona-Pandemie

gelingen wird.

Land & Leben: Können Sie uns etwas zum

RWF (Rotenburger Wirtschaftsforum) und

der Zusammenarbeit mit der Stadt Rotenburg

sagen?

Andreas Weber: Wenn wir in Rotenburg kein

RWF hätten, müsste es jetzt erfunden und

gegründet werden. Dieser Zusammenschluss

zahlreicher Rotenburger Firmen, die dazugehörigen

Kommunikationstreffs, unsere gegenseitige

Unterstützung bringen Rotenburg

voran, stärken das Zusammengehörigkeitsgefühl

aller und macht uns resistenter gegen

die Auswirkungen der Corona-Pandemie.

Land & Leben: Hier noch einige Zeilen von

Andreas Weber zu unserem zehnjährigen

Jubiläum – danke dafür!

Andreas Weber: Wunderbar, dass es die kos -

tenlose Zeitschrift „Land & Leben“ gibt. Ein

immer für neue Ideen bereites Redaktionsteam

hat in den letzten Jahren unsere Region

in Schrift und Bild ausgezeichnet in Szene

gesetzt und erreicht die Leserschaft über die

Geschäfte in unserer Region. Beste Werbung

für die beteiligten Kooperationspartner und

für unsere ganze Region. Ich möchte als Bürgermeister

Rotenburgs

herzlich

für dieses

große Engagement

für uns

Dank sagen und

zum Jubiläum

ausdrücklich

gratulieren.

Macht weiter so!

Samtgemeinde Sottrum

Sottrum liegt nur neun Kilometer von Rotenburg

entfernt und bietet den Bewohnern

ebenfalls gute Lebensbedingungen, auch

durch die umfassenden Verkehrsanbindungen.

Durch die Samtgemeinde verläuft die

Autobahn A 1 Hamburg–Bremen mit der

Anschlussstelle Stuckenborstel. Außerdem

gibt es in Sottrum einen Bahnhof an der

Bahnstrecke Hamburg–Bremen. Darüber

hinaus verläuft durch die Mitgliedsgemeinden

Hassendorf und Sottrum die Bundesstraße

75, die ebenfalls Hamburg mit Bremen

verbindet. Über die B 215 und die

Autobahn ab Verden ist auch die Landeshauptstadt

Hannover in gut einer Stunde zu

erreichen.

Zur Samtgemeinde Sottrum (rund 15.000

Einwohner) gehören die Gemeinden/Orte

Ahausen, Bötersen, Clüversborstel, Eversen,

Everinghausen, Hassendorf, Hellwege, Horstedt,

Höperhöfen, Reeßum, Schleeßel, Stapel,

Stuckenborstel, Taaken und Winkeldorf.

Sottrum 2030

Interessant ist die Initiative „Sottrum 2030“,

bei der es um die Entwicklungsplanung für

die Zukunft geht. Zu den Themen „Wohnen

und Soziales“, „Einzelhandel, Arbeit und

Wirtschaft“, „Mobilität und Verkehr“, „Freiraum

und Umwelt“ und „Ortsbild und lokale

Identität“ sollen Umfragen zeigen, wo die

Reise hingehen kann. Aktuell wurde im Januar

eine erneute Umfrage beendet, hierzu

sprachen wir mit Dr. Ulrich Berding von

„Plan Zwei“ Projektleitung Sottrum 2030.

Interview Dr. Ulrich Berding

Land & Leben: „Sottrum 2030“ ist ein gro -

ßes Projekt, das alle Einwohner der Samt -

gemeinde mitnehmen soll, um die gemein -

same Zukunft zu gestalten. Schildern Sie

uns bitte kurz die beteiligten Protagonisten,

die Ziele und die Entstehungsgeschichte

von „Sottrum 2030“.

Dr. Ulrich Berding: Die

Gemeinde hat unser

Büro „plan zwei Stadt -

planung und Architektur“

aus Hannover

2019 damit beauf -

tragt, ein Konzept für

die Entwicklung der

Gemeinde für die

nächsten zehn Jahre

zu erarbeiten. Wir

haben von Anfang an zahl reiche Gespräche

geführt und öffentliche Ver anstaltungen

durchgeführt. Hier haben wir intensiv wichtige

Themen wie Wohnen und Siedlungsentwicklung,

Mobilität, Einzelhan del und Wirtschaft,

Freiraum und Umwelt und andere

diskutiert.

7


ROTENBURG & SOTTRUM SPEZIAL

Regional zählt!

Hier empfehlen sich regionale Dienstleister,

die gerade jetzt für Sie da sind und sich auf

Sie freuen! Nehmen Sie die Angebote und

Dienstleistungen wahr und informieren sich

auch gern online.

Ostern: Speisen

außer Haus

von 11 bis 13 Uhr

Gasthof Röhrs

„Barg Wilhelm“ OHG

Bergstraße 18 • 27367 Sottrum

Telefon 04264 / 8340 • Telefax 04264 / 83444

info@gasthof-roehrs.de • www.gasthof-roehrs.de

Stellenausschreibung

Die Gemeinde Sottrum ist eine lebendige Gemeinde

in der Wieste-Niederung. Vielfältige Einkaufsmöglichkeiten,

eine verkehrsgünstige Lage mit Bahn- und Autobahnanschluss

sowie abwechslungsreicher Natur bieten ein angenehmes Wohnund

Arbeitsumfeld. Alle Schulformen sind im Ort vertreten.

Die vier Kindergärten bieten mit unterschiedlichen Schwerpunkten

viele Betreuungsmöglichkeiten für Familien mit Kindern.

Die Gemeinde Sottrum wächst und damit auch die Kindergärten.

Die Gemeinde Sottrum

stellt zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristet

Erzieherinnen/Erzieher (m/w/d)

mit bis zu 39,0 Wochenarbeitsstunden

(in der Zeit von 07.00 Uhr bis 17.00 Uhr)

für die Kindergärten und Kinderkrippen in der Gemeinde Sottrum ein.

Ambulant Stationär Assistent GmbH

Johannesruh 7, 27419 Sittensen

Seit 21 Jahren pflegen, versorgen und assistieren wir

Menschen mit besonderen Bedürfnissen durch Unfallfolgen

in ihrer häuslichen Umgebung rund um die Uhr 1:1.

Pflegefachkräfte

(m/w/d)

mit Herz und Sinn für motivierte, loyale Teamarbeit

finden bei uns einen außergewöhnlich interessanten

Arbeitsplatz zu langfristig überdurchschnittlichen

Konditionen.

Wir wünschen uns Mitarbeiter/innen mit Ideen und Fachwissen

sowie Spaß und Freude an der Zusammenarbeit mit Kindern, Kollegen

und Eltern. Die Gemeinde Sottrum bietet attraktive Leistungen des

öffentlichen Dienstes. – Die Vergütung erfolgt nach dem TVöD –

Für eventuelle Rückfragen steht Ihnen der Leiter der Abteilung

Interne Dienste, Herr Bischof, Tel. 04264/8320-27 zur Verfügung.

Senden Sie bitte Ihre Bewerbung unter der Angabe der möglichen

Wochenarbeitsstunden und der täglichen Arbeitszeit

in einer PDF-Datei mit aussagekräftigen Unterlagen bis zum

12.03.2021 ausschließlich per E-Mail an bewerbung@sottrum.de.

Noch Fragen?

...wenden Sie sich an

Michael Hessel

04282/97027 oder

info@asa-hessel.de

8


ROTENBURG & SOTTRUM SPEZIAL

Rathaus der SG Sottrum Blumenwiese-Projekt in Hellwege

Ein politischer Arbeitskreis mit VertreterInnen

aller Fraktio nen hat unsere Arbeit

intensiv begleitet und unterstützt. Unser

Büro war einzelnen VertreterInnen der

Politik bekannt und wur de für die Erarbeitung

des Konzepts vorge schlagen. Wir

haben dem Rat dann unseren Ansatz und

unsere Ideen zur Vorgehensweise vorgeschlagen.

Dies stieß auf Zustimmung, und

wir durften loslegen.

Land & Leben: Die jüngste Umfrage im Januar

2021 ist gerade ausgewertet worden

– was sind die Ergebnisse und was werden

diese Ergebnisse für Folgen haben?

Dr. Ulrich Berding: Die Resonanz war sehr

positiv, die Zustimmungsquote für die Maß -

nahmen lag bei mehr als 90 Prozent. Die eine

oder andere Maßnahme müssen wir noch

einmal prüfen, aber insgesamt sehen wir un -

sere Vorschläge bestätigt.

Auf der Seite www.sottrum.de finden sich

weitere relevante Informationen über die

Samtgemeinde und die entsprechenden

Ansprechpartner im Rathaus und darüber

hinaus.

Blumenwiese-Projekt in Hellwege

Vor gut anderthalb Jahren ist der Hellweger

Peter Erfurt mit der Idee zur Pflanzung einer

„Bürgerblumenwiese“ an die Öffentlichkeit

gegangen – mit Erfolg. An der Steller Straße

zwischen Hellwege und Sottrum haben sich

auf dem rund 10.000 Quadratmeter großen

Areal fünf Bienenvölker, seltene Hummelarten

und Schmetterlinge angesiedelt. Die zahlreichen

aktiven Förderer des Projekts pflegen

die Fläche und pflanzen aktuell weiter Blumen

als Insektennahrung.

Honig und Fördermöglichkeiten

Auf www.buerger-blumen-wiese.de erfährt

man mehr zu den Aktionen aus Hellwege

und man kann dort auch den Blütenhonig

von der Bürgerblumenwiese käuflich erwerben

– lecker und gesund! Verbunden ist der

Kauf auch mit einem Förderbeitrag, der das

Weitermachen dieses wichtigen Projektes sichern

soll. 34 Patenschaften im Wert von

2066 Euro wurden aktuell verkauft, Förderpakete

gibt es bereits ab 12 Euro. (hg)

BFS GEBÄUDEREINIGUNG

blitz & flink & sauber

Wir reinigen:

• Fenster, Verglasungen, Schaufenster

• Privathäuser, Wohnungen

• Büros

• Praxen, Banken

• Treppenhäuser

Privat

und

gewerblich

Mobil: 0152 161 65 887 • Tel.: 04264-3929734 • Fax: 04264-3929735

Händeistraße 6 www.bfs-gebaeudereinigung.de

27367 Sottrum info@bfs-gebaeudereinigung.de

9


Pferdemarkt 2017 Pferdemarkt 1970

Fotodokumentation Innenstadt Rotenburg

Annelie Keckstein schickte uns eine aufschlussreiche Bilderserie

Ihre Erinnerungen in Wort und Bild

teilt Annelie Keckstein in diesem Beitrag

– vielen Dank dafür! Die Vielzahl

der Einzelhandelsgeschäfte im letzten

Jahrhundert, die einfach verschwunden

sind, stimmt einen schon bedenklich.

Man kann nur hoffen, dass diese Entwicklung

langsam mal stoppt und die

Attraktivität unserer Innenstädte wieder

zunimmt.

Früher war mehr los

„Als ich in den 1960er-Jahren nach Söhlingen

Kreis Rotenburg gezogen bin, war die Große

Straße noch von beiden Seiten zu befahren

Pferdemarkt 1932

genauso wie die Goethestraße. In den

70ern wurde dann ein großer Kreisverkehr

daraus. Wir trafen uns am Sonntagnachmittag

auf dem Parkplatz auf

dem Neuen Markt und fuhren unsere Runden

bis Eddy aufmachte, ja nachmittags. Dadurch,

dass die Menschen immer mobiler wurden,

fuhren sie dann nach Bremen – Weserpark

– ein Geschäft nach dem anderen machte zu.

Leider!

Es gab das Stadt-Café, wo Ehlen jetzt

drin ist, das Rats-Café, Café Riehl, Cafe

Müller. Wir hatten außerdem viele

Schlachter und Metzgereien: Schlachter

Stelling, Schlachter Bier, Schlachter Hildebrand,

einen an der Ecke Harburger

Straße, Ecke Birkenweg, in der Goethestraße

und jetzt? Ich glaube Hollmann

ist noch da!

An jeder Ecke gab es Milchgeschäfte, das

letzte war unten am Weicheler Damm – da

ist, glaube ich, jetzt ein Zahnarzt. Wer kennt

noch die kleinen Läden Harwarth im Katrepel

zum Beispiel? Ja, wenn man die Erinnerungen

nicht hätte, wie schön und gemütlich

Rotenburg früher war... Wir zogen von Kneipe

zu Kneipe, denn wir hatten noch welche:

‚Scotch‘, ‚Europa‘, ‚Eddy‘, ‚Grafeler Eck‘ und

‚Mühlhasen‘.“ (ak)

Rotenburg Goethestraße 1950 mit Café Müller.

Goethestraße um 2015 mit Smeraldo.

10


REGIONALE BERICHTE

Historische Aufnahmen sind gerne gesehen

Archive freuen sich über geeignetes Foto- und Filmmaterial

In der letzten Land & Leben-Ausgabe berichteten

wir, dass der Amateurfilmer und -fotograf

Günther Wiese Filmmaterial, insbesondere

über Ereignisse in und um Heeslingen,

dem Kreisarchiv des Landkreises Rotenburg

(Wümme) übergeben hatte. „Das einmalige

Filmmaterial Günther Wieses ist eine für die

Region wertvolle, sich jedem schnell erschließende

historische Quelle, die jetzt dauerhaft

im Kreisarchiv gesichert und bereitgestellt

wird“, sagte dazu Sönke Kosicki, der

Leiter des Kreisarchivs. Für den bis jetzt

überschaubaren Filmbestand des Kreisarchivs,

der insbesondere Filme

des ehemaligen Heimatbundes

Rotenburg enthält, stellen

die Aufnahmen eine willkommene

Ergänzung dar. Sönke

Kosicki wies auch darauf hin,

dass wer noch Filme oder Fotos

mit Bezug zur Geschichte

des Landkreises, seiner Städte

und Gemeinden besitzt und

diese langfristig erhalten und

auch anderen zugänglich machen

möchte, sich gerne an

das Kreisarchiv (Bremer Straße

38, 27432 Bremervörde,

Telefon: 04761-9835115, E-

Mail: kreisarchiv@lk-row.de)

wenden kann.

Für uns ein Grund, um nachzufragen,

was sich in den zurückliegenden

Wochen in dieser Sache eventuell schon

getan hat. „Bisher gab es zwar einige Rückmeldungen

zum Aufruf, allerdings noch

nicht in Bezug auf Fotos und Filme. Ich hoffe

jedoch, dass es nach und nach noch Rückmeldungen

geben wird. Denn private Aufnahmen

wären eine sinnvolle Ergänzung für

den Bildbestand des Kreisarchivs, der derzeit

u. a. rund 40.000 Dias und mehrere tausend

Negative von Luftbildaufnahmen umfasst.

17.000 Dias mit regionalen Motiven aus dem

Kreisgebiet wurden bereits im Jahr 2020

digitalisiert“, war vom Leiter des Kreisarchivs

zu erfahren.

Auch im Archiv der Samtgemeinde Zeven sowie

im Museum Kloster Zeven (Klostergang

3, 27404 Zeven, Telefon: 04281-999800) findet

sich bereits interessantes Bildmaterial.

So sind – laut der Archivleiterin Luise Del

Testa - etwa die Fotografien des Zevener Heimatforschers

Hans Müller-Brauel wichtige

zeitgeschichtliche Dokumente und geben einen

Einblick in das Leben zwischen 1890 und

1920. Insgesamt 1360 von ihm angefertigte

Glasplatten mit historischen Aufnahmen sind

im Bestand des Zevener Archivs, welches

auch noch über andere Sammlungen verfügt.

So zum Beispiel Ordner, in denen die Zevener

Straßen und die daran liegenden Grundstücke

und Gebäude auch im Bild dokumentiert sind.

Außerdem gibt es eine große Zahl von Dias,

die in der 1980er-Jahren im Auftrag der Samtgemeinde

Zeven angefertigt wurden. Sehr

umfangreich ist auch das Material, welches

vom Zevener Hermann Tödter stammt und

kürzlich übernommen wurde. Es umfasst unter

anderem rund 250.000 Dias. Auf diesen

sind zumeist Naturbilder und Zevener Ansichten

festgehalten.

„Der Bereich ‚Foto‘ ist ein Schwerpunkt in

unseren Beständen. Deshalb soll es in dem

derzeit in Zeven geplanten Kultur- und Bildungszentrum

auch einen Extra-Archivraum

geben, der klimatisiert

und speziell für diese

Bestände geeignet ist. Wir

freuen uns, wenn uns his -

torisches Foto- und Filmmaterial

mit lokalem Bezug

gezeigt und angeboten

wird. Falls die Originale

nicht bei uns bleiben sollen,

würden wir diese

eventuell auch abscannen

und reproduzieren“, sagte

Luise Del Testa. Und natürlich

hat auch das Kreisarchiv

des Landkreises

Osterholz Interesse an geeignetem

Foto- und Filmmaterial.

Ansprechpartnerin

ist die Archivleiterin

Frau Jannowitz-Heumann

(Kreisarchiv, Am Barkhof 10a, 27711 Osterholz-Scharmbeck,

Telefon: 04791- 9302260,

E-Mail: kreisarchiv@landkreis-osterholz.de).

Alle Ansprechpartner in den Archiven würden

sich freuen, wenn es zu den jeweiligen

Aufnahmen und Motiven auch weitere Informationen,

wie beispielsweise das Aufnahmejahr

oder die Namen von abgelichteten Personen,

geben würde. (ij)

Hotel

& Dependancen

Die Öffnungszeiten in unserem Restaurant:

Frühstücksbuffet – à la carte – täglich von 9 Uhr bis 10 Uhr

Reservierung ist erforderlich.

Veranstaltungen außerhalb der Öffnungszeiten auf Anfrage.

Unser Verständnis für Nachhaltigkeit:

Wir sind seit 2019 im Hotel Stadtidyll und

im Gasthaus Götze mit einem E-Anschluss ausgestattet!

Hotel Stadtidyll & Dependancen

Freudenthalstraße 15 · 27356 Rotenburg/Wümme

11


REGIONALE BERICHTE

Hilfe für Insekten

Heimische Pflanzen und „wilde Ecken“ für die Artenvielfalt

Seit einigen Wochen sind sie wieder vermehrt

erhältlich: Packungen mit Samen, mit

deren Aussaat Interessierte – egal ob beispielsweise

im heimischen Garten oder etwa

auf dem Balkon - einen Beitrag für das Überleben

von Insekten leisten können. Aber solche

Tüten können auch Samen enthalten, die

für den angestrebten Zweck nicht oder nur

bedingt tauglich sind.

Nach Auskunft von Christoph Reuther von

der Stabstelle Wirtschaftsförderung und

Öffentlichkeitsarbeit der Samtgemeinde

Zeven enthalten übrigens auch die bekannten

und beliebten „Zeven blüht auf“-

Tütchen, welche die Kommune in diesem

Jahr wohl erneut für Interessierte anbieten

wird, Saatgut aus der Region. „Wir

wollen außerdem wieder Blühstreifen

„Jetzt ist die Zeit,

sich über geeignete

Sträucher, Stauden

und Saatgut aus regional

geeigneter

Herkunft zu informieren.

Denn wer für

Schmetterling, Käfer,

Wildbiene und Co.

ein reichhaltiges Blütenbuffet

schaffen

möchte sowie Pflanzen

für Eiablage oder

Larvenernährung,

sollte auf diese Artenfülle

setzen, nicht

auf Exoten, die zumeist

für Insekten

nutzlos sind“, war

von der Pressestelle

des NABU Niedersachsen

zu erfahren.

Blick in eine angelegte Blühfläche.

Wer heimischen Insekten helfen möchte, dem

sei deshalb auch ein Besuch im Fachhandel

vor Ort empfohlen. Zum Service gehört dort

üblicherweise eine qualifizierte Fachberatung,

bei der natürlich ein Stichwort wie

„Artenvielfalt“ ebenfalls ein Thema sein

kann. So gibt es beispielsweise in Zeven mit

„Garten Meyer“ ein Familienunternehmen,

welches für Blühflächen eine spezielle „Zeven-

Mischung“ anbietet.

einsäen. Das hat nicht nur einen ökologischen

Effekt, sondern sieht auch schön aus“,

sagte der Rathaus-Mitarbeiter über die Pläne

der Verwaltung.

Laut den Fachleuten vom NABU Niedersachsen

helfen - neben der Anlage eines wohlduftenden

Wildblumenbeetes mit heimischen Pflanzen –

übrigens auch viele andere Dinge auf dem

eigenen Grundstück der Artenvielfalt. So zum

Die Samen für diese

Pflanzen gab es im vergangenen

Jahr in einer

Apotheke als Geschenk

für die Kunden.

Beispiel die Bereitstellung

von Tränken, Nistkästen

oder sogenannten

„Insekten hotels“.

Außerdem ist es für viele

Insektenarten hilfreich,

wenn im Garten

eine „wilde Ecke“ stehen

gelassen wird, die

weder gemäht noch betreten

wird. Darüber

hinaus sind viele Gemüsesorten durch ihre

Blüten eine weitere Bereicherung.

Wer Tipps zur Gartengestaltung haben möchte,

dem sei ein Blick auf die Homepage des NABU

Niedersachsen (www.nabu-niedersachsen.de)

empfohlen, der u. a. Broschüren und Info-Pakete

über Themen wie etwa Insektenschutz,

Pflanzvorschläge oder eine Bauplansammlung

für Nisthilfen aller Art anbietet. (ij)

12


REGIONALE BERICHTE

Media Brandt bleibt in Zeven

Mietvertrag wurde verlängert

Reparaturen und die Planung von individuellen

Projekten sind das Herzstück der alteingesessenen

Firma und werden gerade jetzt rege nachgefragt.

Auf der umfangreichen Homepage www.mediaathome.de

finden sich alle relevanten Informationen und mehr.

Wer den persönlichen Kontakt braucht, sollte nicht zögern,

das Media Brandt-Team unter 04281-6282 anzurufen.

Hier stehen die Berater mit ihrem umfangreichen

Wissen und kreativen Lösungen stets bereit und freuen

sich auf ein Gespräch. (hg)

Trotz vieler Gerüchte bleibt der Zevener Multimedia-Spezialist in

der Zevener Fußgängerzone und bietet auch zu diesen Zeiten umfangreiche

Angebote für die Region.

Lothar Zodrow (Geschäftsführer): „Mit der Digitalisierung und

dem Zusammenwachsen von Internet und Heimunterhaltung haben

sich die Möglichkeiten bei der Nutzung moderner Haus- und Unterhaltungselektronik

im großen Stil verändert. Als Meisterbetrieb

sehen wir unsere Aufgabe darin, unseren Kunden das Spektrum

dieser Möglichkeiten näher und damit auch nach Hause zu bringen

– damit diese Filme und Serien, Musik und Informationen entspannt

genießen können. Neben der Planung, Montage und Instandhaltung

von Satelliten- und Kabel-TV gilt unser Fokus der

hochmodernen und hochwertigen Produktlösung und wird rege

in Anspruch genommen.“

Breit aufgestellt

Nicht nur ganzheitliche Sound- und Bildkon zepte werden von Media

Brandt konzeptioniert und realisiert, sondern auch die Auswahl

an Hausgeräten und selbst zu installierenden Home-Entertainment-Lösungen

– allesamt Premium-Marken – ist beachtlich und

kann auch jetzt begutachtet und gekauft werden. Die breit aufgestellten

Serviceangebote, wie der Anschluss der gekauften Geräte,

13


REGIONALE BERICHTE

Umbau Rathaus Scheeßel abgeschlossen

Vom Vintage-Design-Treff zum schicken, funktionellen Ort der Verwaltung

Der Sitzungssaal wurde mit einer schiebbaren

Trennwand ausgestattet und kann dadurch

in zwei unabhängige Tagungsräume

aufgeteilt werden. Außerdem hat er eine

hochmoderne Klimaanlage erhalten, um die

Luftqualität bei langdauernden Besprechungen

zu erhöhen. Die Video- und Audioanlage

mit Hörschleife für Hörgeräte-Nutzer erleichtert

fortan allen Sitzungsteilnehmern und

Besuchern die Informationsaufnahme.

Überall Bildschirme

In den neuen Wartebereichen und im Foyer

hängen große Bildschirme, die entweder aktuelle

Informationen liefern oder auf bestimmte

Zimmer und Abteilungen hinweisen.

Das gesamte Rathaus erstrahlt nun in freundlich

hellen Farben und auch das Lichtdurchflutete

Dach des Treppenhauses trägt zum

neuen Erscheinungsbild bei.

Regionale Firmen arbeiten Hand in Hand

Sämtliche Gewerke wurden zur Zufriedenheit

aller Beteiligten von lokalen Firmen erledigt.

Seite 1971 steht das Scheeßeler Rathaus am

Untervogtplatz 1 und in den letzten 50 Jahren

hatte es sich Stück für Stück fast zu einem

Museum entwickelt, da tat der Umbau und

die Renovierung wirklich gut. Die Entscheidung,

mehrere Millionen Euro in die Hand

zu nehmen und das Rathaus sowohl energetisch

als auch räumlich in die Jetztzeit zu holen,

hat sich gelohnt und jetzt kehrt wieder

Leben ein – Bürger und Mitarbeiter freut dies

sehr.

Ostflügel jetzt mit Obergeschoss

Der Ostflügel war bisher nur eingeschossig

ausgebaut. Im Zuge der Erweiterung wurde

hier ein Obergeschoss mit sechs Büros und

Sanitäranlagen errichtet. Als Ideengeber diente

übrigens das Selsinger Rathaus, hier holte man

sich viele Tipps und Inspirationen, beispielsweise

in Sachen Bodenbeläge, die Eins-zu-

Eins übernommen wurden. Die Gesamtkosten

(3,8 Millionen

Euro) der Baumaßnahme

konnte

die Gemeinde

erfreulicher Weise

aus Eigenmitteln,

ganz ohne

Kreditaufnahme,

finanzieren.

Sitzungssaal

auch technisch

top

Die rund 18 ausführenden Firmen arbeiteten

Hand in Hand und stellten erneut unter Beweis,

dass unsere Region eine Vielzahl von

Baufirmen hat, auf die Verlass ist und die

ihr Handwerk bestens beherrschen. Die

Zusammenarbeit mit den fünf beteiligten

Planungsbüros lief wie geschmiert und das

Gesamtresultat kann sich sehen lassen. (hg)

Mit Sicherheit kommen

Sie durch uns an

Ihr gewünschtes Ziel!

Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator

(m/w/d) gesucht

HEIDI ZERBE

INGENIEURBÜRO

GESELLSCHAFT FÜR PLANUNG UND

MESSTECHNIK IM BAUWESEN MBH

Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination gem. BaustellV

HEIDI ZERBE INGENIEURBÜRO GMBH

Worpsweder Straße 26 • 28215 Bremen

Telefon: +49 421 498 46 47 • Telefax: +49 421 491 94 95

info@zerbe-ib.de • www.zerbe-ib.de

Metallverarbeitung GmbH

Stahlbau

Leichtmetallbau

Schweißfachbetrieb

Edelstahlverarbeitung

Wir bedanken uns für den

Auftrag und gratulieren

zu dem gelungenen Umbau.

Hirtenweg 55-57 - 27356 Rotenburg/W. - Tel. 0 42 61 / 61 41 - www.brillant-row.de

Hand in Hand: Ein gelungenes Projekt für die Region!

Elektroinstallation Planung Service

Hirschberger Straße 8

27383 Scheeßel

Tel.: 04263 3900/3930, Fax: 04263 8066

E-Mail: info@elektro-koslowski.de

Web: www.elektro-koslowski.de

14


REGIONALE BERICHTE

Kaltstart in schwierigen Zeiten

Kindertagesstätte „Am Wurth Wald“ in Worpswede unter neuer Leitung

Mitten in der Corona-Krise übernahm

Benjamin Alexander Meyer (36) am 1. August

2020 die Leitung der DRK-Kinder -

tagesstätte „Am Wurth Wald“ in Worpswede.

Ein halbes Jahr später haben sich Meyer

und sein elfköpfiges Team gut eingearbeitet.

Trotz Corona-Pandemie schmieden sie

spannende Pläne für die nähere Zukunft.

Die Kindertagesstätte „Am Wurth Wald“ war

für den staatlich anerkannten Erzieher und

Sozialwirt keine unbekannte Adresse, als er

im vergangenen Sommer seine neue Stelle

in Worpswede antrat. Abgesehen davon, dass

er im Künstlerdorf aufgewachsen ist, leitete

Meyer von 2011 bis 2019 den zur Kita gehörenden

Hort. In den letzten beiden Jahren

übernahm er zudem als stellvertretende Kita-

Leitung auch administrative und organisatorische

Aufgaben.

Nachdem der Hort 2019 schließen musste,

wechselte Benjamin Alexander Meyer zur

DRK-Kindertagesstätte ins benachbarte Grasberg.

Knapp ein Jahr später erfuhr er, dass

seine damalige Kollegin und Leiterin Maren

Lilje die Kindertagesstätte verlassen wird.

„Da ich in Worpswede wohne und die Kita

hier sehr gut kenne, war es naheliegend, dass

ich mich als neuer Leiter bewerbe“, erzählt

Meyer.

Seine Bewerbung war erfolgreich. Mit acht

pädagogischen Kolleginnen und Kollegen sowie

zwei Haushaltsfachkräften führt er seit

August 2020 das Haus. Auch wenn ihm hier

vieles sehr vertraut ist, vermisst Benjamin

Alexander Meyer die älteren Hort-Kinder.

„Die bis zu zehn Jahre alten Kinder fehlen

etwas in unserer Kita“, räumt Meyer ein.

„Eine größere Altersdurchmischung ist für

alle interessanter. Für die Sechsjährigen war

es früher zum Beispiel immer ein Ziel, auch

einmal ein Hort-Kind zu sein. Das hieß nämlich,

dass man dann zu den Großen gehörte“,

erläutert der Kita-Leiter. Durch den Wegfall

des Horts sind die Ein- bis Sechsjährigen in

der Krippe bzw. im Kindergarten unter sich.

„Die Altersdynamik fehlt einfach“, hat Meyer

festgestellt.

An Ideen für die nähere Zukunft mangelt es

ihm und seinem Team nicht. „Wir planen, uns

auf die Themen Natur- und Umweltschutz zu

spezialisieren“, erläutert Benjamin Alexander

Meyer, der sich in seiner Freizeit auch in der

DRK-Bereitschaft Worpswede und kommunalpolitisch

engagiert. Unter anderem gemeinsam

mit der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“

sind altersgerechte Aktionen mit den

Kindern vorgesehen. Ein Tipi aus jungen Weidenbäumen

und ein Fledermausbeet sind in

den letzten Monaten bereits als neue Elemente

im Kita-Garten hinzugekommen. Unterstützt

wird man dabei vom Worpsweder

„Weidenhof“, der Pflanzen für verschiedene

Schmetterlingsarten spendet. „Wir möchten

unsere Nähe am Waldrand nutzen und unsere

Kinder mit der heimischen Flora und Fauna

vertraut machen. Natürlich hat unsere Kinder -

tagesstätte auch bislang regelmäßig Naturund

Umweltprojekte initiiert“, sagt Meyer.

„Ab sofort werden wir das aber forcieren.“

Bei der Umsetzung bringt sich dann im Ideal -

fall auch eine weitere pädagogische Fachkraft

ein. „Für unsere Integrationsgruppe suchen

wir noch eine Kollegin oder einen Kollegen“,

erzählt der Leiter. Auch wenn Männer in der

Kita-Landschaft eher selten sind, arbeiten

aktuell drei Erzieher „Am Wurth Wald“. „Wir

stellen damit tatsächlich eine Besonderheit

dar“, freut sich Meyer.

Noch aber bremst das Corona-Virus viele

Aktionen aus. Der Alltag besteht aktuell aus

einer Notbetreuung; Elternabende müssen

via Internet stattfinden. „Wir alle hoffen, dass

diese Phase bald zu Ende ist, damit es raus

in die Natur gehen kann. Nicht nur die Kinder

brennen schon darauf“, verrät Benjamin

Alexander Meyer.

(DRK-Kreisverband Osterholz e. V.)

Über den DRK-Kreisverband Osterholz e. V.

Der DRK-Kreisverband Osterholz e. V. gehört

mit rund 4.600 Mitgliedern und etwa

400 hauptamtlichen Kräften zu den größten

Wohlfahrtsverbänden und Arbeitgebern

im Landkreis. Er unterhält neben der

Geschäftsstelle mit Sozialarbeit und Suchdienst

14 Kindergärten und Kindertagesstätten.

Ferner stellt er als alleiniger Anbieter

im gesamten Landkreis Osterholz

den Notarzt- und Rettungsdienst sicher. In

sechs Gemeinden des Landkreises bietet

der DRK-KV Osterholz zudem Leistungen

der ambulanten Pflege an. Im Katastrophenschutz

werden jährlich über 10.000

Stunden rein ehrenamtlicher Arbeit geleis -

tet. Weitere Informationen finden Sie unter

www.drk-ohz.de oder folgen Sie uns auf

Facebook: www.facebook.com/drkkvohz/

und Instagram (drk_kv_ohz).

15


REGIONALE BERICHTE

Pilgerspuren und Pilgerwege

Sonderausstellung in Stade und Tipps für eigene Reisen

Der Mönchsweg führt auch durch Zeven. Vor der dortigen St. Viti-Kirche (li.) findet sich eine Informationstafel über den Weg und die Geschichte der

ehemaligen Klosterkirche. Auch an der St. Viti-Kirche in Heeslingen (re.) führen Pilgerwege vorbei.

Pilgerreisen unternahm man früher zumeist

aus Glaubensgründen. Sie waren wichtig

für den Sündenablass und zur Erlangung

des ersehnten Seelenheils. Heutzutage sind

Pilgerreisen häufig ein mehr oder minder

spirituelles Erlebnis oder einfach eine andere

Bezeichnung für entschleunigte Wanderungen.

Auch in Norddeutschland gab es im Mittel -

alter viele Pilgerwege und Wallfahrtsorte.

Durch die Reformation, die der Heiligenverehrung

ein jähes Ende setzte, blieb das Gebiet

für Jahrhunderte jedoch ein weißer

Fleck auf der Karte der Pilgerwege. Dieses

war in einer Pressemitteilung vom Team des

Museums Lüneburg und des Museums

Schwedenspeicher in Stade zu erfahren, welche

im vergangenen Jahr eine Verbundausstellung

über spätmittelalterliche „Pilgerspuren“

eröffneten.

Der Besuch dieser Doppelausstellung war

aufgrund der Corona-Pandemie jedoch einige

Zeit lang nicht möglich. Wie unserer

Redaktion aber aus Stade bestätigt wurde,

ist die dortige Präsentation „Pilgerspuren

– Wege in den Himmel“ jetzt noch bis zum

16

16. Mai verlängert worden. Zudem findet

sich im Internet eine virtuelle Tour durch

die Ausstellung im Schwedenspeicher

(www.pilgerspuren.de/panorama). Und im

Zusammenhang mit der leider bereits

beendeten Ausstellung „Pilgerspuren – Von

Im Jahr 1236

reiste der Abt

Albert von Stade

nach Rom und

beschrieb später

die Strecke. Auf

Grundlage dieser

Schilderung

wurde vor einigen

Jahren die

„Via Romea“

eröffnet, deren

Verlauf mit solchen

Schildern

gekennzeichnet

ist.

Lüneburg an das Ende der Welt“ in Lüneburg

sei ebenfalls ein Blick in das weltweite

Computernetzwerk empfohlen (www.

museumlueneburg.de/news/n20_videos.htm).

Auf Pilgerwegen reisen

Heute gibt es auch im Norden wieder

mehrere ausgeschilderte Pilgerwege

(https://pilgern-im-norden.de) und diese

laden zu längeren Reisen – oder auch nur

zur Absolvierung einzelner Etappen von

unterschiedlichen Längen – ein. So zum

Beispiel auf der „Via Baltica“, der „Via Romea“

oder dem „Mönchsweg“, die alle drei durch

unsere Region gehen.

Die „Via Baltica“ verläuft in Norddeutschland

von der Insel Usedom bis Osnabrück

und ist ein Teil der Jakobswege, welche

nach Santiago de Compostela in Spanien

führen. In unserer Region vereint sie sich

über einige Kilometer mit der „Via Romea“

(www.viaromea.de), welche in Stade beginnt

und in Rom endet.

Interessant ist ebenfalls der thematisierte Radfernweg

„Mönchsweg“(www.moenchsweg.de).

Dieser verläuft ab Bremen bis nach Puttgarden

auf Fehmarn. In Dänemark geht die

Strecke unter ihrem dänischen Namen

(www.munkevejen.dk) noch von Rødbyhavn

bis nach Roskilde weiter. (ij)


Verwendung von heidnischen Symbolen

Sven Tolksdorf klärt über Missbrauch auf

REGIONALE BERICHTE

Was denken Sie, wenn jemand einen Thorshammer

(Mjölnir) an der Halskette trägt und

Runenschrift (Futhark) auf der Kleidung zur

Schau stellt? Wahrscheinlich werden Sie die

Person für einen Nazi halten. Der Grund liegt

in der missbräuchlichen Verwendung von

heidnischen Symbolen und Runen während

des Dritten Reiches. Der deutsche Historiker

und Sozialwissenschaftler Hermann Ritter

hat hierzu einmal sehr

treffend bemerkt: „Wir

bestrafen die Täter, aber

wir lassen ihnen die Beute.

Da mache ich nicht

mit!“ Die Heiden werden

ihm da zustimmen, wollen

sie doch nicht mit den

braunen Gesellen verwechselt

werden.

Woran sie glauben

Altar in der Großen Halle

„Ich dachte immer, Heiden

glauben an nichts“,

ist eine häufige Antwort,

wenn man Leute danach

fragt. Dies ist allerdings

weit gefehlt! Das nordische

Heidentum kennt

mindestens 70 verschiedene

Götter und weitere

Wesenheiten, die – nach

überliefertem Weltbild – in den neun Welten

wohnen, die sich wiederum im Weltenbaum

Yggdrasil wiederfinden. Das klingt jetzt erstmal

ziemlich unübersichtlich. In der Tat

wird man auch nicht viele Heiden finden,

die tatsächlich alle Götter beim Namen nennen

können, aber dies ist wohl auch nicht

notwendig. Den verschiedenen heidnischen

Göttern werden nämlich entsprechend unterschiedliche

„Zuständigkeiten und Fähigkeiten“

zugesprochen. Folglich ruft der moderne

Heide jeweils den Gott oder die Göttin

an, den/die er gerade benötigt. Dabei wird

dem Gott in der Regel ein Opfer dargebracht,

denn nichts ist umsonst. Heiden betrachten

ihre Götter als Freunde oder Familienmitglieder,

die man um einen Gefallen bittet.

Im Gegenzug erhält der Gott ein Geschenk.

Dabei steht man aufrecht und beugt nicht

das Knie.

Woher kommen sie?

Einfache Antwort: Sie waren schon immer

hier! Unsere hiesigen Vorfahren waren allesamt

Heiden, bevor sie irgendwann christianisiert

wurden. Wenngleich der Glaube an

die alten Götter großflächig ausgemerzt wurde,

so sind seine Spuren noch allgegenwärtig.

Die Namen unserer Wochentage sind ebenso

heidnisch wie der Weihnachtsbaum, die

Ostereier oder unsere Demokratie. Selbst

christliche Feiertage wurden mit Bedacht auf

heidnische Jahreskreisfeste gelegt.

Was da abgeht

Das Wort „Heidenspaß“ kommt nicht von ungefähr.

Der heidnische Gottesdienst, das Blot,

erinnert mehr an eine große Party. Man steht

im Kreis um ein Feuer, trinkt Met aus Kuhhörnern

und gesellt sich

anschließend mit Göttern

und Ahnen zu einem Festmahl.

Ein Priester? Fehlanzeige,

das nordische

Heidentum kennt weder

Priester, noch andere religiöse

Oberhäupter. Jeder

Heide ist selbst in der

Lage, Rituale durchzuführen

und Götter anzurufen.

Bei gemeinsamen Jahresfesten

wird das Amt des

Ritualleiters vom Hausherrn

oder einer anderen

dazu bestimmten Person

übernommen.

Wie sie organisiert sind

Das Heidentum ist zwar

eine Religion, organisiert

sich aber in freien

Gruppen oder auch Vereinen, wie zum Beispiel

dem Eldaring e. V., die bundesweit

gut vernetzt sind. In eigenen Räumen, wie

der „Großen Halle“ in Groß Meckelsen oder

in Lokalen und Gaststätten, trifft man sich

zum monatlichen Heidenstammtisch. Die

rituellen Jahreskreisfeste werden unter freiem

Himmel durchgeführt. Zudem gibt es

europa- und weltweite Zusammenkünfte,

die von den großen Heidenvereinen organisiert

werden. (st)

Wir suchen zum 01.04.2021 eine

Reinigungskraft (m/w/d)

20 Stunden/Woche vormittags

Montag bis Donnerstag von 7 bis 13 Uhr

Deutsche Sprachkenntnisse zwingend erforderlich

KJH Tolksdorf GmbH

Hauptstraße 16–18 • 27419 Groß Meckelsen • Telefon: 0 42 82-59 46 82

Mail: verwaltung@kjh-tolksdorf.de • www.kjh-tolksdorf.de

17


REGIONALE BERICHTE

Landwirte-Fördergelder fließen 2021 bis 2024

Neues Investitionsprogramm Landwirtschaft startet durch

Zur Anpassung der Landwirtschaft an die

hohen Anforderungen der landwirtschaft -

lichen Produktion fördert der Bund in den

Jahren 2021 bis 2024 mit Zuschüssen

von 40 Prozent Investitionen in Maschinen

und Geräten für Düngung, Pflanzenschutz

und Gülleseparierung sowie zur

Erweiterung und emissionsarmen Ab -

deckung von Wirtschaftsdüngerlagern.

Die Förderung erfolgt im Gegensatz zu

den bestehenden Programmen unabhängig

vom GV-Besatz und gilt auch für steuerlich

gewerbliche Betriebe.

Wer wird gefördert?

Gefördert werden Unternehmen, deren Geschäftstätigkeit

zu wesentlichen Teilen (mehr

als 25 Prozent Umsatzerlöse) darin besteht,

pflanzliche oder tierische Erzeugnisse zu gewinnen,

also landwirtschaftliche Primärprodukte

zu erzeugen. Auch gewerblich geführte

Unternehmen der landwirtschaftlichen Primärproduktion

sind antragsberechtigt. Daneben

werden auch Lohnunternehmen gefördert.

Was wird gefördert?

1. Neue Maschinen und Geräte zur Düngerausbringung,

mechanischen Unkrautbekämpfung

und zum Pflanzenschutz einschließlich

der GPS-Grundausstattung.

Es werden nur Geräte gefördert, die in

der Positivliste zum Förderprogramm

(www.rentenbank.de) aufgeführt sind.

2. (Mobile) Kleinanlagen zur Separierung von

flüssigen Wirtschaftsdüngern mit Pressschnecke

oder Zentrifuge. Es werden nur

Geräte gefördert, die in der Positivliste zum

Förderprogramm (www.rentenbank.de)

aufgeführt sind.

3. Lagerstätten von Wirtschaftsdünger, wenn

diese nicht Bestandteil einer Stallbaumaßnahmen

sind.

Wie hoch ist die Förderung?

Der Zuschuss beträgt für kleine und mittlere

Unternehmen der Landwirtschaft (darunter

fallen praktisch alle Betriebe) 40 Prozent auf

das Netto-Investitionsvolumen. Pauschalierende

Betriebe (= nicht Vorsteuerabzugsberechtigt) erhalten

die Förderung auch auf die gezahlte Vorsteuer.

Lohnunternehmen erhalten eine geringere

Förderung. Innerhalb des Förderzeitraums

2021 bis 2024 beträgt das gesamte förderfähige

Investitionsvolumen zwei Millionen Euro, der

maximale Zuschuss bei landwirtschaftlicher

Primärproduktion 500.000 Euro. (lwk)

www.rentenbank.de/foerderangebote/

bundesprogramme/landwirtschaft

Stimmen zum Investitionsprogramm

Zum aktuellen Investitionsprogramm des

Bundes für die Landwirtschaft gibt es bei

den Landwirten durchaus geteilte Meinungen.

Volker Emshoff (53), aus Unterstedt beispielsweise

sieht den Ansatz kritisch: „Es ist

sicher gut gemeint, aber für den eher kleinen

Familienbetrieb ist es nichts. Für große Betriebe,

die viel Gülle haben, sicher eine gute

Sache.“ Emshoff selbst hat mit seinem Familienbetrieb

und 140 Milchkühen selbst einen

nicht so kleinen Betrieb, sieht die Dinge allerdings

nüchtern und plädiert dafür, künftig

lieber in andere Ansätze zu investieren. „Erfolgsmodell

Niedersächsischer Weg“, sagt

Emshoff. Unter diesem Schlagwort haben

sich Landesregierung, Landvolk, Landwirtschaftskammer

sowie Natur- und Umweltverbände

verpflichtet, sich gemeinsam intensiv

für Natur- und Artenschutz sowie Förderung

der Biodervisität einzusetzen. „Sowas funktioniert

nur gemeinsam“, sagt der Landwirt.

Herbert Cordes, Landwirt aus Clüversborstel,

hält die Idee der staatlichen Subvention grundsätzlich

für notwendig: „Der Ansatz ist richtig.

Wenn man die Geschäftsbedingungen - beispielsweise

durch Auflagen - ändert, macht

es Sinn, für Ausgleich zu sorgen.“ Die aktuellen

Förderungen, von denen Cordes selbst

nicht profitiert, könne allerdings nur ein Anfang

sein. Neue Auflagen für Landwirte, die

politisch angeschoben wurden und unter anderem

dem langfristigen Umwelt-, Natur- und

Artenschutz dienen sollen, hätten vielfältige

Auswirkungen und dürften auf Dauer nicht

allein zu Lasten der Landwirtschaft gehen.

Zahlreiche Landwirte sehen sich durch die

von außen bewirkte Änderung ihres bisher

verfolgten Geschäftsmodells unmittelbar einer

Vielzahl an Notwendigkeiten gegenüber, darauf

möglichst adäquat zu reagieren. (fk)

• Bodenschonende Gülleausbringung mit Reifenregeldruck

und bodenschonender Zubringtechnik

• Maisbestellung jetzt auch mit Fahrgassenschaltung

mit Lemken Azurit, DeltaRow-Verfahren

• Press-Wickel-Kombination (variable Ballenkammer

mit Netz oder Folienbindung + 3D-Wickler)

18


Upcycling in der Plönjeshausener Mühle

Steffi Treiber arbeitet auch an Projekt für den Bremervörder Tennisverein

REGIONALE BERICHTE

viel Spaß. Die Herausforderung, die Ideen

und Wünsche der Kunden zu realisieren

und ganz neue Räume zu schaffen, ist immer

wieder groß – sie lässt aber meiner

Kreativität Raum, um zweckmäßig, modern

und abwechslungsreich mit nicht ganz alltäglichen

Gegenständen zu arbeiten und

am Schluss ein einzigartiges Ergebnis zu

präsentieren.“

Buch zur WDR-Sendung

Aktuell findet in der Plönjeshausener

Mühle das Shooting zu ihrem Buch, das

sich umfassend mit ihren Projekten der

WDR-Sendung beschäftigt, statt. Der rus -

tikale Charme ihres Ateliers wird dabei

auch eingefangen und man erkennt, dass

Steffi Treiber sich hier sichtlich wohlfühlt

und in unserer Region angekommen ist.

Steffi Treiber ist bekannt durch die

WDR-Fernsehsendung „Lieblingsstücke“,

in der die Künstlerin und

Designerin Wohnungseinrichtungen

kreativ aus alten Gegenständen

gestaltet und ihnen neues Leben

einhaucht. Als ausgebildete Bühnenplastikerin

hat sie in der Vergangenheit

auch bei vielen Filmprojekten

mitgearbeitet und sich einen Namen

im Bereich Lampen-Design gemacht. 2017

kam sie aus dem Kölner Raum in unsere

Region und arbeitet in der Plönjeshausener

Mühle in ihrem Atelier unter der Bezeichnug

„Industriestil Deluxe“. Hier besuchten wir

sie, um uns einen Eindruck über ihre

momen tanen Projekte zu verschaffen und

waren schwer beeindruckt.

Vorher

Umgestaltung Bremervörder Tennisverein

Momentan arbeitet sie an der Umgestaltung

des Vereinsheims des Bremervörder Tennisvereins

„Grün-Weiß e. V.“ Hier wird der gesamte

Tresenbereich völlig umgekrempelt

und so verfliegt der alte Muff und es zieht

ein moderner, zweckmäßiger Stil ein. Steffi

Treiber: „Solche Aufgaben machen mir sehr

Nachher

Welche Gegenstände man alle als Leuchtmittel

oder Wohn-Accessoires umbauen kann, erstaunt

einen schon. Wandleuchten aus altem

Schwemmholz, Bücherregale aus Holzresten

und Stoff, Sitzmöbel aus alten Paletten oder

mit Kupfer überzogene Milchkannen als charmante

Hingucker – Steffi Treibers Phantasie

sind kaum Grenzen gesetzt und so entstehen

immer wieder einzigartige Kreationen. (hg)

19


REGIONALE BERICHTE

Auf den Wolf gekommen

Landvolk Vizepräsident: Weder Abschuss noch Besenderung – Wolfsmanagement ist Augenwischerei

„Pudelwohl kann sich der Wolf in Deutschland

und besonders in Niedersachsen, wo

der Tisch reich mit Weidetieren gedeckt

ist, fühlen. Das Einzige, was Canis lupus

fürchten muss, sind Autos“, zeichnet Landvolk-Vizepräsident

Jörn Ehlers mit einer

ordentlichen Portion Sarkasmus das traurige

Bild der jahre langen Hinhaltetaktik

der Politik beim Thema Wolf.

Statt mit Monitoring, Obergrenze

und Bejagung ein aktives

Wolfsmanagement einzuführen,

findet weiterhin ein Wettrüsten

mit sogenannten wolfssicheren

Zäunen mit dazugehö riger Bürokratie

statt. „Wir haben in der

Zwischenzeit zugelassen, dass der

Wolf lernen konnte, innerhalb von

Weidezäunen leichter Beute zu

machen als in der freien Wildbahn.

Statt sich weiter an diesen gedeckten

Tisch zu bedienen, müssen wir

dem Wolf zeigen, dass es auf Niedersachsens

Weiden nichts für ihn

zu fressen gibt“, sieht Ehlers durch

Abschuss die einzige Möglichkeit, den Wolf

zu vergrämen und der rasant steigenden Population

Herr zu werden, damit Weidetierhaltung

in Niedersachsen überhaupt noch

eine Chance hat.

20

Alle bislang angedachten und eingeführten

Maßnahmen haben in den vergangenen Jahren

nicht zum Erfolg geführt. „Es ist weder

gelungen, einen einzigen Wolf zu fangen und

zu besendern, noch Wölfe, für die eigens Abschuss-Genehmigungen

eingeholt und gerichtlich

bestätigt wurden, legal zu entnehmen.

Vor dem Menschen braucht der Wolf

keine Angst zu haben, die tun nichts. Der

einzig begrenzende Faktor ist das Auto“, fasst

Ehlers zusammen. Laut Wolfsmonitoring kamen

in Niedersachsen bislang 89 Wölfe bei

Verkehrsunfällen ums Leben – angesichts

der starken Reproduktionszahlen, ist das eine

zu vernachlässigende Zahl. Aktuell sind in

Niedersachsen 35 Wolfsrudel und zwei Wolfspaare

bekannt. Schätzungen gehen von mindestens

300 bis gut 350 Tieren aus.

Gerade im dicht besiedelten Deutschland

hält der Vize-Präsident eine individuelle

Obergrenze für notwendig. „Dass unser

kleines Niedersachsen so viele Wölfe akzeptieren

soll wie Frankreich insgesamt,

steht in keinem Verhältnis. Anscheinend

müssen erst Vorfälle wie im Heidekreis, bei

dem zwei Kinder mit ihren Ponys von drei

Wölfen verfolgt wurden, passieren, damit

Politik und Gesellschaft aufwachen. Eine

Koexistenz von Mensch und Wolf in Siedlungsräumen

und Kulturlandschaften ist

nicht möglich“, fordert Jörn Ehlers eine

Bestandsregulierung nach Festlegung des

güns tigen Erhaltungszustandes.

„Wenn sogar Wolfsberater nicht

mehr neutral agieren, dann ist der

Schritt seitens Minister Lies’ richtig“,

befürwortet Ehlers die Entlassung

zweier Wolf s berater, die als

Vorstandsmitglieder des Freundeskreises

freilebender Wölfe Lies

vorwarfen, er peitsche mit der

Wolfsverordnung eine Maßnahme

durch, die gegen EU-Recht verstoße.

„Mit der neuen Wolfsverordnung

sollen Wölfe, die auch

gut geschützte Weidetiere reißen,

leichter geschossen werden

dürfen. Das wird nötig sein,

denn selbst eine aktuelle Studie

sieht die Ausbreitung des Wolfes

kritisch. Sie berge nicht nur Konflikte

mit Weidetierhaltern, sondern gefährde einige

Naturschutzziele und empfiehlt daher

für den Erhalt der Weidetierhaltung und ihrer

positiven Folgen für die Biodiversität

neben Schutzmaßnahmen die rasche Entnahme

von übergriffigen Wölfen, eine echte

Entbürokratisierung und eine deutlich bessere

monetäre Wertschätzung der extensiven

Weidehaltungen. Genau dies sind auch

seit Jahren die Forderungen des Aktionsbündnisses

aktives Wolfsmanagement in

Niedersachsen“, merkt Jörn Ehlers abschließend

an. (lvn)


REGIONALE BERICHTE

Regionale Blumen- und Pflanzerde

Alternative zu torfhaltigen Produkten

Torf ist der am meisten genutzte Rohstoff für

Erden im Freizeit- und Erwerbsgartenbau.

Dabei wird der Torfabbau ökologisch gesehen

immer problematischer. Er führt zur Zerstörung

wertvoller Lebensräume für Tiere und

Pflanzen. Außerdem wird eine große Menge

klimaschädliches Kohlendioxid freigesetzt.

Mittlerweile gibt es vermehrt torffreie Blumenerde

im Handel. Im Entsorgungszentrum

Pennigbüttel und auf den Wertstoffhöfen in

Schwanewede und Lilienthal ist sogar regionale

torffreie Blumenerde erhältlich.

Gemeinsame Entwicklung

Die „Regionale Blumen- & Pflanzerde“ wurde

im Projekt „Nachhaltige Erden“ entwickelt.

2017 startete das von der Metropolregion

Nordwest geförderte Projekt, in dem Experten

aus Abfallwirtschaft, Erdenherstellung,

Naturschutz und Wissenschaft zusammenarbeiten,

um Ansätze nachhaltiger Erdenherstellung

in der Region voranzutreiben. Gemeinsam

haben sie eine Qualitätserde ganz

ohne Torf mit Inhaltsstoffen aus der Region

entwickelt.

Die Inhaltsstoffe

Verwendet werden nachwachsende und gartenbaulich

erprobte Rohstoffe wie Holzfaser,

Kompost und Rindenhumus – alle aus dem

norddeutschen Raum. Der Kompost enthält

wichtige Nährstoffe und sorgt für eine

Verbesserung des Bodens. Er schließt den

Kreislauf der Natur: aus kompostiertem

Grünschnitt wachsen neue Pflanzen. Rindenhumus

besteht aus zerkleinerter, kompostierter

Nadelholzrinde. Er nimmt Wasser und

Nährstoffe gut auf und gibt diese langsam

an die Pflanzen ab. Holzfasern aus chemisch

unbehandelten Hölzern sorgen für eine lockere

Struktur und eine gute Durchlüftung der

Erde.

Verwendung

Die torffreie Universalerde ist für das Gärtnern

im Haus, auf der Terrasse und im

Garten geeignet. Sie ist vielseitig einsetzbar:

zum Topfen und Umtopfen von Zimmer-,

Balkon- und Kübelpflanzen sowie zum

Pflanzen von Blumen, Gemüse, Stauden,

Rosen und Gehölzen im Garten. Lediglich

für Orchideen, Rhododendren, Azaleen, Heidelbeeren

und Kakteen sollte sie nicht verwendet

werden.

Vorteile der Regionalität

Der Kauf eines regionalen Produktes vermeidet

lange Transportwege und unterstützt

regionale Unternehmen. So lässt sich Naturschutz

und regionale Wertschöpfung optimal

verbinden. (aso)

Kleine Gartenparadiese erschaffen

Pflanzen für Beete, Balkons und Dachterrassen richtig pflegen

Kleine Gärten, Balkons oder Dachterrassen lassen sich gärtnerisch

gut nutzen. Obstgehölze oder Kräuter stellen wertvolle Vitamine

direkt vor der Haus- oder Wohnungstür bereit. In kleinen Beeten,

Kübeln, Kästen

oder Stapeltöpfen

stehen die Pflanzen

sehr nahe

beisammen und

der Wurzelraum

ist begrenzt. Das

kann Stress für

die Gewächse

bedeuten und

den Boden auslaugen.

„Mit einer

Orientierung

an der

Auch in kleinen Gärten oder Pflanzkübeln auf dem

Balkon lassen sich Obstgehölze anpflanzen, biologische

Stärkungsmittel fördern das Anwurzeln.

‚permanent

agriculture‘,

kurz Permakultur,

kann

man diesen Nachteil zu einem

Foto: djd/www.waldleben.eu

Vorteil wenden“, erklärt Ulrich Heiwolt, Hersteller des biologisch

wirksamen Stärkungsmittels Waldleben. Es kann unterstützend

beim An- oder Umpflanzen oder zwischendurch eingesetzt werden,

um die Pflanzen zu stärken und das Bodenleben zu verbessern.

Unter www.waldleben.eu gibt es Infos und weitere Gärtnertipps.

(djd)

21


REGIONALE BERICHTE

Neue Aral-Tankstelle in Sottrum

Mit REWE-Shop und guter Laune seit Februar am Start

Mitten in Sottrum steht seit Anfang

Februar eine neue hochmoderne

von Aral konzipierte Tankstelle. Der

Pächter ist Philip Seppke, der seit

vielen Jahren auch die Aral-Tankstelle

in Rotenburg und die zwei

Aral Tankstellen in Verden erfolgreich

betreibt. Philip Seppke weiß

also, worum es geht: Ein breites Angebot,

nettes kompetentes Personal

und kundenfreundliche Öffnungszeiten

– das ist sein Erfolgsrezept.

Alles unter einem Dach

Schon lange können und wollen Tankstellenbetreiber

nicht mehr vom reinen Kraftstoff-

Verkauf leben – die Magen sind ganz einfach

zu gering und die Kunden erwarten heutzutage

mehr. Daher ist die Sottrumer Aral-Tankstelle

breit aufgestellt: Um 6 Uhr wird geöffnet

und im Bistro-Bereich gibt es neben

Kaffee auch kalte und warme Snacks. Auch

für einen Einkauf ist täglich von 6 bis 22 Uhr

fast alles da, was man auf die Schnelle für

Zuhause braucht – sogar ein Frischesortiment

(Salat, Früchte und weitere frische

Lebensmittel). Die riesige Getränkeauswahl

lässt keine Wünsche offen, ob gut gekühlt

oder aus dem Weinregal – hier ist für jeden

Durst und Anlass gesorgt. Das Angebot umfasst

sogar Geschenkkarten und ein kleines

Geschenke-Sortiment – falls man einen Geburtstag

vergessen hat, oder einfach eine

Aufmerksamkeit braucht, kann man sich hier

helfen lassen. Der Hermes-

Paketshop rundet das Angebot

ab und auch die

Waschanlage wird in naher

Zukunft modernisiert

und wartet dann mit Felgenschaum

und Unterbodenwäsche

auf.

Nun ist also das fröhliche

Team um Philip Seppke

365 Tage im Jahr, 16 Stunden

täglich für die Sottrumer

Kunden und Besucher

von nah und fern da und

freut sich über deren Besuch. Wir wünschen

für den Betrieb alles Gute und halten auch

gern mal an, wenn wir in der Gegend sind.

(hg)

55. Heeslinger Landmaschinenschau...

...erstmals als Online-Erlebnis

Die FRICKE Gruppe bringt die Heeslinger

Landmaschinenschau 2021 ins heimische

Wohnzimmer. Die Veranstaltung wird am

13. und 14. März als „FRICKE Landmaschinen

22

Live“ anstelle der vor Ort stattfindenden Ausstellung

in ein Online-Format übertragen.

Die Teilnahme ist am Samstag und Sonntag

unter www.live.fricke24.de möglich.

Aktuelle Entwicklungen der Branche, in der

FRICKE Gruppe und Neuheiten ihrer Top-

Marken werden im Fokus der Live-Veranstaltung

stehen. Sven Tietzer, bekannt aus

dem NDR Fernsehen, wird moderieren.

Aufgrund der anhaltenden Beschränkungen

und zum Schutz aller Besucherinnen und

Besucher sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

sind der FRICKE Gruppe der fachliche

Austausch und die Unterhaltung für die

ganze Familie vor Ort auf der 55. Heeslinger

Landmaschinenschau auch 2021 nicht möglich.

Aus diesem Grund startet die FRICKE

Gruppe zur diesjährigen Ausstellung mit

dem neuen Online-Format: FRICKE Landmaschinen

Live.

Am Samstag und Sonntag den 13. und

14. März können Interessierte live auf

www.live.fricke24.de dabei sein. Die digitale

Veranstaltung findet am Samstag ab 19 Uhr

und am Sonntag ab 11 Uhr statt. Durch die

gesamte Veranstaltung wird Sven Tietzer, bekannt

aus der NDR-Sendung „Treckerfahrer

dürfen das“, führen. Darüber hinaus teilen

die Spezialisten von FRICKE Landmaschinen

ihre Expertenmeinungen mit den Online-Teilnehmern.

Im Vordergrund der digitalen Veranstaltung

stehen die aktuellen Entwicklungen der

Branche und in der FRICKE Gruppe sowie

die Neuheiten und Maschinen der Top-

Marken von FRICKE Landmaschinen.

Premium-Maschinen, neue Highlights und

moderne Technik von CLAAS, Maschio, Tebbe,

Väderstad, Trioliet, Buchholz, Krampe,

garant Kotte, Hardi, Grimme, Kaweco, Kemper,

Rabe, Dondi, Dammann, Farmtech und

SAPHIR warten auf die Teilnehmer.

Exklusive Gewinnspiele während der Live-

Events bieten attraktive Gewinne. So kommen

mit dem neuen Online-Format zur 55.

Heeslinger Landmaschinenschau alle Landmaschinenfreunde

und Technikenthusiasten

auf ihre Kosten. (fr)


REGIONALE BERICHTE

Kreative Konzepte im Einzelhandel und Gastronomie

Die momentane Situation fördert Kreativität, die sich bestimmt auch später noch auszahlt

Seit dem großen Lockdown haben viele

Geschäfte und Restaurants verstanden, dass

Vogel-Strauß-Politik keinen Sinn macht. Nach

der ersten Schockstarre haben sie sich also

aufgerafft und verschiedene kreative Konzepte

gefunden, um zumindest die Stammkunden

zu behalten und ein wenig Umsatz

zu machen – laufen doch die Kosten für Mieten,

Versicherungen etc. weiter.

Was so im gastronomischen Bereich geht,

haben wir in der letzten Ausgabe bereits

beleuchtet. Hierzu gibt es eine stets gepflegte

Liste mit Bestell- und Abholmöglichkeiten

auf unserer Homepage unter

www.landundleben.de/lieferservices.

Aber auch im Handel haben unsere Geschäftsleute

Wege gefunden, Kunden zu bedienen.

Viele Geschäfte nehmen telefonische

Bestellungen an, die dann kontaktlos abgeholt

werden können oder sogar geliefert werden.

Hierzu sollte man sich unbedingt mal

die Homepages der regionalen Händler anschauen

und die Liste ist groß: vom Baumarkt

über Blumenläden bis hin zu Elektro-Fachmärkten

sind ganz

viele Geschäfte am

Start.

Online regional

einkaufen wächst

Viele Geschäfte wurden

nun dazu gezwungen,

sich mit anderen

Verkaufsmöglichkeiten

zu befassen und dies

forderte oftmals Investitionen,

die sich hoffentlich

auch nach dieser

Zeit amortisieren. Einige

haben nun endlich eine

gut laufende Homepage,

teilweise mit eigenem

Shop-System und so können die Kunden endlich

auch dort online regional einkaufen. Viele

haben jetzt verstanden, dass es rein gar nichts

nutzt, sich über Online-Käufe der (ehemaligen?)

Kunden bei Amazon und Co. aufzuregen,

sondern jetzt aktiv dagegen anzusteuern.

Wer jetzt die Möglichkeiten der Zeit nutzt,

baut auch für später vor, das ist der Tenor,

der durch uns befragten Geschäftsleute.

Wir rufen also dazu auf, die Möglichkeiten

lokal (auch online) einzukaufen verstärkt zu

nutzen, damit unsere ländliche Infrastruktur

nicht noch mehr leidet, sondern Schwung erhält!

(hg)

Wiener Kaffee im Haake Meyer zu Rotenburg

Probieren Sie unsere neue Haustorte – mmmh lecker!

Mittwoch

10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

14.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Donnerstag & Freitag 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Samstag

10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

IM GASTHAUS GÖTZE

Wiener Kaffee im Gasthaus Götze zu Scheeßel

Samstag & Sonntag 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Veranstaltungen außerhalb der Öffnungszeiten auf Anfrage.

Hotel Stadtidyll & Dependancen

Freudenthalstraße 15 · 27356 Rotenburg/Wümme

Wir liefern Ihnen Ihre

Lebensmittel frisch ins Haus

Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 7 bis 22 Uhr

REWE Beu oHG

Stader Straße 28 · 27419 Sittensen

Tel. 04282/590219

REWE Beu oHG

Labesstraße 26/28 · 27404 Zeven

Tel. 04281/950184

Alte Straße 13

27446 Selsingen

Tel. 0 42 84/92 88 91


JUWELIER ROOSE

Lange Str. 11

27404 Zeven


auf

Trauringe

Gegen Vorlage der Anzeige

23


SCHLEMMEN

Bröös-Lieferanten vorgestellt

Imkerei Roose: Honig, Blüten und regionales Engagement

Wir freuen uns über den Start dieser neuen

Serie, in der Bröös uns die einzelnen Partner

vorstellt. Heute geht es los mit der Imkerei

Roose aus Zeven:

Hobby-Imker Markus Roose ist einer unserer

Bröös-Freunde der ersten Stunden. Angefangen

hat alles vor ein paar Jahren mit einem

einzigen Glas Blütenhonig, das er uns zum

Testen gab. Mittlerweile gehören seine

Honigkreationen zu unseren beliebtesten

Artikeln und wandern regelmäßig mit in die

Boxen oder werden auch gerne sonntags zu

den frischen Brötchen dazubestellt. Vom

ersten Glas an bis heute hat Bröös rund 1400

Gläser Honig verteilt. Wenn man diese Menge

in ein großes Gefäß füllen würde, wäre das

so schwer wie ein dickes warmblütiges Pferd.

Oder wie zehn Zentner Runkelrüben – oder

wie dreieinhalb Peter Altmeier.

Roose-Geschichte

Im Leben des gebürtigen Bremervörders

spielen Dinge, die fliegen, schon immer eine

Rolle. Nachdem seine Karriere bei Airbus

„verblüht war“, suchte sich der Naturfreund

eine neue sinnvolle

Beschäftigung.

Er lernte Bienen

kennen und lieben,

bildete sich weiter

und erlernte das

Handwerk des Imkers. Im Sommer 2013 fuhr

er dann los Richtung Westertimke und kaufte

sich sein erstes eigenes Bienenvolk. Wobei

er bei dieser Formulierung gleich einwenden

würde, dass die Bienen einem nicht wirklich

gehören. Man kann sie nicht besitzen, sondern

nur lenken. Womit er natürlich recht

hat. Wie mit so vielem.

„Der Mensch braucht die Natur

zum Überleben, doch die Natur

braucht den Mensch nicht“

Anmerkung: Das Bürgerliche Gesetzbuch

(BGB) legt in § 961 Eigentumsverlust bei Bienenschwärmen

folgendes: Zieht ein Bienenschwarm

aus, so wird er herrenlos, wenn nicht

der Eigentümer ihn unverzüglich verfolgt oder

wenn der Eigentümer die Verfolgung aufgibt.

Das bedeutet also, solange ein anderer dem

Bienenschwarm hinterherrennt, darfst du den

nicht einfach so mit nach Hause nehmen!!!

Markus versteht nicht nur total viel von Bienen

und anderen Insekten, er ist außerdem

ein offener und liebenswerter Mensch, der

seinen Bienenvölkern schon fast freundschaftlich

begegnet. Darum nimmt er seinen

Bienen bei der Ernte auch nur so viel Honig

weg, dass stets noch genug für die Aufzucht

der Baby-Bienen bleibt.

Apropos Aufzucht: Tochter Annika – ebenfalls

Imkerin – hilft tatkräftig mit, dass der Laden

läuft wie der Honig aus der Schleuder. Und

das tut er, denn Kunden aus dem gesamten

Elbe-Weser-Dreieck wissen den Einsatz und

die Leidenschaft von Markus und seinem

Team zu schätzen. Zum Beispiel verwendet

die Bäckerei Latzel aus Zeven für Bienenstich

Markus Roose

und Mohnkuchen seit Jahren

nur den Honig der Imkerei Roose.

Dem Imker ist es wichtig,

seine Tiere schonend zu behandeln,

chemiefrei und regional

zu bleiben und direkt mit den

Landwirten der Region zusammenzuarbeiten.

Nachhaltigkeit, Naturschutz und die hohe

Qualität des Produkts sind für Markus dabei

wichtiger, als mit seinem Hobby reich zu werden.

Klasse statt Masse eben. „Mir ist es lieber,

ich bekomme nur ein kleines Glas hochwertigen

Honig raus, als dass ich zehn Gläser gepanschtes

Zeug verkaufe“, so Markus Roose.

Bienen haben

keine Stimme.

Sie reden nicht

wie wir miteinander. Sie kommunizieren

hauptsächlich über Duftstoffe (Pheromone).

Jeder Bienenstock hat z. B. seinen eigenen

Stockduft, durch den fremde Eindringlinge

schnell entdeckt werden. Wenn sie eine Blüte

leergelutscht hat, markiert die Biene diese

mit einem speziellen Duft – damit ihre Kolleginnen

wissen, dass es hier gerade nichts

zu holen gibt. Und wenn eine Biene etwas

Leckeres gefunden hat, teilt sie das den anderen

mit, indem sie es vortanzt. „Hey Leute,

in genau 6.712.084 Flügelschlägen Richtung

Waldrand wächst der saftigste Löwenzahn

EVER! Schnell hin da!“ – Stell dir mal vor,

wenn wir so kommunizieren würden; Breakdance-Battle

am Mäckes-Schalter.

Da die Bienen keine eigene haben, leiht

Markus ihnen seine Stimme. Als ehrenamtliches

Mitglied im Vorstand des Vereins

Dunkle Biene e. V. ist er maßgeblich daran

beteiligt, dass uns wertvolle alte Arten erhalten

bleiben. Außerdem ist er Hornissen- und

Wespenbeauftragter der Stadt Zeven und

auch als Bienenseuchen-Sachverständiger für

den Landkreis Rotenburg (Wümme) tätig.

Mittlerweile bietet die Imkerei Roose elf köstliche

Sorten Honig an, die jeder mal probiert

haben sollte. Kaufen kannst du ihn natürlich

direkt bei Markus, bei einigen Bäckereien

und Supermärkten – und natürlich bei Bröös.

Wir jedenfalls lieben Honig und sind froh,

dass wir Markus an unserer Seite haben.

Denn er lebt den Bröös-Gedanken zu 100 Prozent

und ist eines der besten Beispiele für

regionale Produktion mit Herz. (pr)

Versüßt dir das Leben – Imkerei Roose.

24


SCHLEMMEN

Landschof´s Feinschmecker-Onlineshop läuft

Frische, regionale Gerichte zu besonderen Anlässen finden viel Zuspruch

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen.

Da wundert es uns nicht, dass Philipp

Landschof (bekannter Caterer und Eventmanager

aus Kirchwalsede) nun ein ganz besonderes

Online-Angebot kreiert, das bereits

viel Zuspruch findet.

Einfach von

der Bestellung

bis zur

Zubereitung

Das Konzept ist

von vorne bis

hinten sehr benutzerfreundlich

gestaltet. Man sucht sich

online auf shop.landschofs-catering.de/

sortiment sein Lieblingsessen aus, bekommt

es gekühlt geliefert, erwärmt es nach detaillierter

Rezeptangabe und schon kann losgeschlemmt

werden. Natürlich haben wir das

einmal ausprobiert und waren begeistert. Wir

bestellten:

Eine Thai-Currysuppe mit Wasserkastanien

und Garnelen, eine Krustentiersuppe mit

Bouillabaisse-Gemüse und Croûtons, einmal

Coq au vin mit Speck, Perlzwiebeln, Champignons,

Champagnerrahmkraut und Serviet -

tenknödeln mit Rosinen, einmal Entenkeulen

mit Orangensauce, Rosenkohl, Rotkohl und

Kartoffelknödel und einen Cheesecake mit

flüssigem Kern, Tonkabohnen-Kirschen und

Schokoladenerde. Bestellung, Bezahlung und

Lieferung funktionierten einwandfrei und so

ging es ab in die Küche.

Wasserbad und Ofen am Start

Nachdem wir die immer noch gut gekühlte

Lieferbox ausgepackt haben, ging es ans Sortieren

der einzelnen Beutelchen und Zutaten.

Die durchgehend fast gleichen Garzeiten erleichterten

den Überblick und so wanderten

die vakuumierten Leckereien in zwei Töpfe

mit ca. 75 Grad warmem Wasser. Zeitgleich

heizten wir den Ofen vor, in den nach der

Erwärmung die Entenkeulen zum krossbacken

kamen. Die Suppen wurden in kleinen

Töpfen erwärmt und mit den Einlagen

auf die Suppenteller gebracht.

Tolle Suppen

Die Thai-Currysuppe wurde noch mit extra

gelieferter Kokosmilch verfeinert und stellte

ein fein abgestimmtes, harmonisches Geschmackserlebnis

dar, das unsere volle

Zustimmung fand. Besonders gut kamen die

exotischen Wasserkastanien und Lotuswurzeln

bei uns an.

Die Krustentiersuppe war nicht nur raffiniert

gewürzt, sondern schmeckte wirklich nach

Krebsen und lieferte ein tolles orales Zusammenspiel

mit den krossen Croûtons und dem

Bouillabaisse-Gemüse.

Hauptgänge raffiniert und reichlich

Bei beiden Hauptgängen stellten wir fest, dass

die Portionierung auch für Menschen

mit größerem Hunger

passt. Der Coq au Vin

punktete durch die

feinen Geschmacks -

noten, die ein harmonisches

Zusammenspiel

im Gaumen lieferten und

die kross angebratenen

Serviettenknödel fühlten

sich in der Sauce und im

Mund richtig gut an.

Nun zu den Entenkeulen: Es waren tatsächlich

zwei ganze Entenkeulen guter Qualität,

die dank Nachgarung im heißen Ofen kross

auf dem Teller landeten. Die zwei Kartoffelknödel

feierten im Gaumen eine Party mit

der Orangensauce und rundeten das Gericht,

das nicht nur zur Weihnachtszeit schmeckt,

perfekt ab.

Auch der Cheesecake, den wir tatsächlich

mit flüssigem Kern nach Anleitung hin -

zauberten, machte uns glücklich und satt,

so dass wir nach dem Menü erstmal einen

kleinen Verdauungs-Spaziergang brauchten.

Fazit: Daumen hoch

Unter dem Strich geht

Landschof’s Konzept auf

und ist jedem zu empfehlen,

der entweder gar

nicht in der Lage ist auf

solch einem hohen Niveau

zu kochen oder

ohne großen Aufwand

einmal so richtig hochkarätig

zuhause schlemmen

möchte. Preislich ist das Angebot sehr

fair gestaltet. Wir zahlten für dieses Drei-

Gänge-Menü für zwei Personen inklusive Lieferung

nur 66 Euro. Ein kleiner Wermuts -

tropfen ist die benötigte Verpackungsflut, die

sich bei diesem System schlichtweg nicht

vermeiden lässt – es werden aber nachhaltige

abbaubare Versandkartons und umweltfreundliche

Kühlakkus verwendet. Das Abwaschen

ging auch sehr schnell, da wir ja in

den meisten Töpfen nur Wasser hatten.

Unser Tipp: Einfach mal auf www.landschofscatering.de

klicken, dann auf den Shop

gehen und sich auch die anderen kreativen

Angebote wie „Event-Tüten“ und Geschenkboxen

anschauen – guten Appetit! (hg)

25


KULTUR | KOLUMNE | KIDS

Heimatgeschichten

Alice Cooper veröffentlicht „Detroit Stories“

Alice Cooper in der Sparkassen-

Arena Aurich, November 2020

Vincent Damon Furnier (* 04.02.

1948) hat sich vor über 50 Jahren

zusammen mit seinem Produzenten

Bob Ezrin den Charakter

Alice Cooper ausgedacht. Und

nun, im Alter von 73 Jahren, mittels

Geschichten aus der Heimatstadt,

abermals zu neuem Leben

erweckt. Da passt es gut dazu,

dem gläubigen Christen, der im

sechsten Teil der „Nightmare-on-

Elm-Street“-Serie (nein, der Bremervörder

Ortsteil Elm ist nicht

gemeint!) den Vater von Freddy

Krueger verkörperte, auch Fakten

aus unserer Region zu übermitteln:

Der Zevener Künstler

Peter Glaßmeyer hat kürzlich zwei

großformatige Öl-Porträts von Alice

Cooper auf Leinwand gebannt…

Cooper: „Dass Peter Glaßmeyer

mich gemalt hat, kann ich gut

verstehen. Denn Alice ist eine

richtige Ikone! Manchmal werden

seine Fans schon verrückt,

wenn Alice einmal sein Make-up

wechselt. Doch das ist egal. Alice

bietet immer eine große Show!“

Mit den „Detroit Stories“ geht

es nun zurück zu den Wurzeln.

Glam- und Hardrock-Sounds

wechseln einander ab. Wie bei

„Billion Dollar Babies“ und anderen

großen Erfolgen in den

70er-Jahren, bzw. beim Vorgänger

„Paranormal“, ist Erfolgsproduzent

Bob Ezrin wieder mit am

Start. Cooper: „Bob ist die einzige

Person, die den Charakter von

Alice Cooper kennt. Schließlich

haben wir beide den Charakter

gemeinsam entworfen. Wir behandeln

Alice wie eine dritte

Person. Wir möchten das Gefühl

der 70er-Jahre wieder ein wenig

aufleben lassen. Das mischen

wir dann mit moderner Technik

und modernem Rock.“ Auch die

überlebenden Original-Alice-

Cooper-Bandmitglieder sind bei

einigen Songs dabei. Cooper:

„Wenn meine Bands sich trennten,

gingen wir stets ohne böses

Blut auseinander. Wir blieben

immer Freunde. Wenn ich Neal

(Smith), Dennis (Dunaway) und

Michael (Bruce) darum bat, für

mich zu spielen, waren sie stets

zur Stelle.“ Und dabei haben sie

einen ureigenen Sound kreiert.

Cooper: „In Detroit wurde wütender

Hardrock geboren. Alice

Cooper mit dem gitarren-lastigen

Hard-Rock-Sound und der krassen

Bühnenshow hat einfach

nirgendwo in den USA reingepasst,

weder musikalisch noch

imagetechnisch. Detroit war der

einzige Ort, an dem Außenseiter

wie wir reinpassten. Als die Leute

noch rausfanden, dass ich im

Osten von Detroit geboren wurde…

waren wir zu Hause angekommen.”

Damals wie heute! (rgp)

https://alicecooper.com

Der goldene Engel

Schiller veröffentlicht neues Album inklusive Live-Aufnahmen

Auch das elfte Schiller-Album

„Summer in Berlin“ hat es an die

Spitze der deutschen Albumcharts

geschafft. Inklusive der No. 1-Platzierung

des Soloalbums „Colors“

von Christopher von Deylen aka

Schiller im Herbst 2020 hat es der

„Visselhöveder“ nun bereits mit

insgesamt acht Alben geschafft,

die Top-Position zu erklimmen!

Christopher von Deylen wuchs in

Visselhövede auf, baute sein Abi -

tur in Rotenburg, und rief 1998

sein nach dem Dichter Friedrich

Schiller benanntes Musikprojekt

ins Leben. Auf „Summer in Berlin“

sind u. a. Musiker von Alphaville

dabei, früher waren bereits Nena,

Thomas D und Mike Oldfield als

Gäste dabei. Das Cover ziert ein

goldener Engel. Engel haben subjektiv

etwas mit Träumen zu tun.

Land & Leben: Sollte ein Album

entstehen, dass mit schönen

Stimmungen aufwartet, bzw.

das Filme für den Kopf hörbar

macht?

Von Deylen: „Wenn man dabei

überhaupt von einer Absicht sprechen

kann! Ich kann ja lediglich

das umsetzen, was ich fühle, bzw.

mich in Klängen ausdrücken, und

diese anschließend dem Publikum

anbieten. Der Rest liegt in der

Sphäre des Publikums, und was

Hörer:innen damit machen. Was

mich allerdings sehr erfreuen würde,

ist wenn Hörer:innen das Ergebnis

vielleicht als Soundtrack

für die Zuflucht in die eigene

Traumwelt betrachten. Träume

sind sehr wichtig. Manchmal

kommt uns das Träumen ein wenig

abhanden. Egal, ob nun mit

oder ohne Pandemie. Für das Abhandenkommen

reicht bereits ein

normaler Alltag, in dem keine Zeit

oder Raum für Träume bleibt. Weil

stets alles effektiv sein muss, oder

man glaubt, dass es so sein soll.

Alles wird exakt durchgeplant. Es

gibt keinen Leerlauf mehr im

Leben. Oft sind ja selbst die Freizeitbeschäftigungen

durchgeplant.

Oder, wenn man von der Work-Life-

Ballance spricht… Was ist denn

Life? Das ist eine Frage, die man

stellen darf. Tagträume? Ich würde

mich sehr freuen, wenn ich einen

kleinen Beitrag dazu leisten könnte.

Oder zumindest einen Soundtrack

dazu anbieten.“

Schiller live in Berlin

Das ist ihm mit den 14 neuen

Tracks der Doppel-CD hervorragend

gelungen. Auf CD 2 finden

sich 14 Titel „Live in Berlin“, aufgenommen

im Jahre 2019.

Zudem ist eine 2 CD/2 Blue-Ray/

Artbook-Version mit signiertem

Foto-Unikat erhältlich. (rgp)

www.schillermusic.com

26


KULTUR | KOLUMNE | KIDS

Neue analoge Spiele 2021

Der Spielemarkt boomt und nicht nur online wird massiv gespielt, daher hier einige Tipps für tolle neue Spiele

Stadt Land Family

Das kurzweilige Familien-Lernspiel ab acht

Jahren arbeitet sehr stark mit dem Thema

Fairness. Durch 23 verschiedene Kategorien

in drei Schwierigkeitsgraden wird der Vorteil

der älteren Spieler für Kinder und Jugend -

liche ausgeglichen. Endlich gewinnt der kreativste

Spieler, und nicht derjenige, mit dem

größten Wortschatz und der größten Erfahrung!

Durch zwölf Spielrunden mit

jeweils neun Kategorien wird das

Quizspiel nie langweilig und bietet

einige Überraschungen. Die Jokerfelder

belohnen clevere Einfälle mit

Bonuspunkten.

Micro Macro: Crime City

Verbrechen geschehen in der Stadt!

Mit der Ansicht für Details suchen

die Spieler nach Fakten: Man sucht

nach den Schauplätzen, die die richtigen

Fakten zur Lösung der Kriminalfälle

liefern. Der riesige Stadtplan

(75 x 110 cm) beherbergt

unzählige versteckte Informationen.

Räuber aus Skythien

Verschiedene Schwierigkeitsstufen

führen die Spieler Schritt für

Schritt in das Spiel. Man muss

eng zusammenarbeiten, um

herauszu finden, was passiert

ist. Die Fallkarten enthalten Fragen,

auf die die Gruppe die richtigen

Antworten finden muss.

Jeder Kriminalfall ist einzigartig

und verbirgt

erstaunliche Informationen...

1–4 Spieler, ab

acht Jahren.

Vor vielen Jahrhunderten kontrollierten

die griechischen,

persischen und assyrischen

Reiche riesige Mengen Land

und Reichtümer. Doch trotz

ihrer Befestigungen und imposanten

Armeen begannen

sich in den Ländern über dem

Schwarzen Meer Gerüchte

über einen gewaltigen Feind zu verbreiten.

Sie kamen zu Pferd. Wilde Krieger, sowohl

männlich als auch weiblich. Geschickt im

Umgang mit Schwert, Axt und Bogen. Aber

sie waren keine hirnlosen Wilden. Ihre Handwerker

waren bekannt für ihre Fähigkeit, detaillierte

Schmuckstücke aus Gold herzustellen.

Sie fertigten Lederrüstungen an und

improvisierten den Recurve-Bogen. Sie dressierten

Adler für die Jagd und den

Krieg. Einige glauben sogar, dass

sie die griechischen Märchen von

den Amazonen inspiriert haben.

Aber sie waren mehr als nur Legende

oder Fabel. Sie waren die Jäger

Skythiens.

TIPP: Bestellen Sie das Wunsch-

Spiel beim lokalen Buch- oder

Spiele-Händler, auch jetzt sind diese

für Sie da und freuen sich über jede

Bestellung! (hg)

Outdoor-Spiele

Spielen an der frischen Luft geht auch jetzt!

Hier bringen wir immer wieder einen klassischen

Draußen-Spiel-Tipp, damit frische

Luft tanken mehr Spaß macht:

Fischer, wie tief ist das Wasser?

Spielregeln: Vor Spielbeginn werden im Abstand

von etwa vier bis fünf Metern zwei

Linien markiert. Jede Linie ist ein Ufer, der

Bereich dazwischen das Wasser. An einem

Ufer, also hinter einer der Linien, steht der

Fischer, am anderen Ufer stehen die Mitspieler.

Sie rufen: „Fischer, wie tief ist das Wasser?“

Der Fischer nennt irgendeine Tiefe, er

antwortet zum Beispiel: „10 Meter!“ Darauf

fragen die Kinder: „Wie kommen wir hinüber?“

Jetzt darf sich der Fischer ausdenken,

wie die Kinder ans andere Ufer kommen sollen.

Er ruft zum Beispiel: „Auf einem Bein

hüpfend“ oder „Rückwärts laufend“. Nun setzen

sich die Kinder in der befohlenen Gangart

in Bewegung. Während sie versuchen,

über das Wasser zu kommen, versucht der

Fischer, so viele wie möglich zu fangen. Er

bewegt sich dabei genauso wie die anderen,

also auf einem Bein, rückwärts, mit geschlossenen

Augen oder dergleichen. Wer

gefangen wurde, hilft dem Fischer in der

nächsten Runde beim Fangen. Wer als Letzter

übrig bleibt, hat gewonnen. (hg)

27


KULTUR | KOLUMNE | KIDS

Dave denkt…

Fiese Frise

Mann trägt wieder Matte. Erzwungenermaßen.

Das schüttere

Haupthaar hängt strähnig

herunter. Um die Ohren

Fransen und – wenn der Rasierer

nicht wäre – meterlange

Koteletten. Vor 50 Jahren der letzte

Schrei. Und für uns in den

Neunzigern mit Grunge und Co.

großgewordene Menschen ebenso.

Tatsache, es gab Zeiten, in denen

sich die Friseure beklagten,

dass sie immer weniger Kunden

bekämen. Langes Haar als Lebensgefühl.

Aber der Reihe nach: Mein großes

Vorbild – also in Sachen Rauchen

– Helmut Schmidt war vor

50 Jahren Verteidigungsminister.

Er unterschrieb seinerzeit einen

Haar-Erlass. Einen was? Der

Schrieb sah für Wehrpflichtige

vor, dass sie bei entsprechender

Haarlänge ein Haarnetz zu tragen

haben.

750.000

Stück

wurden

von der

Bundeswehr

beschafft.

Denn

der 70er-Jahre-

Mann trug sein Haar lang. Sogar

bis über die Ohren… Auch wenn

viele nichts mit bekifften Hippies

und Studentenbewegung zu tun

hatten – geschweige denn zu tun

haben wollten: Lange Haare wurden

schnell zur Mode. Und zwar

auch in der bürgerlichen Gesellschaft

und bei vielen Wehrpflichtigen.

Aber wie passt so ein verdammter

Haarhelm unter den Stahlhelm?

Raspelkurz gehörte die

Frise beim Bund. Aber Staatsbürger

in Uniform waren jetzt auch

Staatsbürger mit langen Haaren.

Und so kam man auf das Haarnetz,

auch Zwiebelsack oder Rollbraten

genannt. Garantiert abschreckender

als alle heutigen,

nicht funktionierenden Waffensysteme.

Die in Tarn-Oliv gefärbten Dinger

sahen so bescheiden aus,

dass es zu einem –

heute würde man

sagen – Shitstorm

kam. Von

um ihr Aussehen

besorgten

Soldaten genauso

wie von

Friseuren, die

ja nun immer

weniger zu tun

hatten. Schnell wurde

der Erlass wieder

zurückgenommen. Und zum

Glück waren die Haarnetze auch

nicht so teuer, so dass man noch

Zwiebeln und Rollbraten damit

eintüten konnte.

Gut 25 Jahre später wurde ich

beim Kreiswehrersatzamt vorstellig.

Aber nur, um denen meinen

Antrag auf Verweigerung

des Kriegsdienstes in die Hand

zu drücken und stattdessen Zivildienst

zu leisten. Als Staatsbürger

in Uniform.

Also in Krankenhaus-Uniform.

Von der Matte

auf meinem

Kopf trennte

ich mich

trotzdem.

W a h r -

scheinlich

riet mir mein

Unterbewusstsein,

Mitleid mit

den Friseuren zu

haben.

Und genau das habe ich jetzt

auch. Ein Glück, dass sie wieder

öffnen dürfen! (dh)

Rekordjahr für die digitale Ausleihe

Der Bibliotheksverbund „Onleihe Niedersachsen“ erzielte über 1,7 Mio. Entleihungen im Jahr 2020

Das Jahr 2020 war aufgrund der

Corona-Pandemie ein besonderes

Jahr. Dies betraf auch die Öffentlichen

Bibliotheken im Land und

ihre Angebote, darunter die E-

Book-Ausleihe, genannt Onleihe.

Diese wurde in Zeiten

der Corona-Pandemie

sehr viel häufiger genutzt.

Deutlich mehr Menschen

als sonst liehen Bücher

digital aus. In der Stadt -

bücherei Bremervörde waren

es im Jahr 2020 mehr

als 8000 E-Medien, das bedeutet

eine Steigerung von

mehr als 60 Prozent.

E-Medien sind die Gewinner

der Corona-Pandemie

Damit gerade während der Kontaktbeschränkungen

auch die

Menschen Bücher ausleihen

konnten, die bisher keinen Bibliotheksausweis

hatten, boten

etliche der Verbundbibliotheken

eine Online-Anmeldung für Neukundinnen

und Neukunden an.

Allein in den Monaten März und

April meldeten sich so jeweils

rund 2.800 neue Nutzerinnen

und Nutzer für die Onleihe an,

um das digitale Angebot nutzen

zu können. Im Vorjahr sind es in

diesen Monaten nur etwa 800

bzw. etwa 900 Neuanmeldungen

gewesen. Im Verbund stehen

rund 161.900 Medien-Exemplare

zur Verfügung. Beliebt waren im

letzten Jahr vor allem Krimis,

Thriller und andere Unterhaltungsliteratur.

Die digitalen Angebote sind ein

selbstverständlicher Teil des

Portfolios der Öffentlichen Bibliotheken

in Niedersachsen geworden.

Der Trend zum Digitalen hat

sich durch die Corona-Pandemie

verstetigt. Allerdings können Bibliotheken

aufgrund von urheberrechtlichen

Einschränkungen

E-Books nicht in gleicher Art und

Weise verleihen wie gedruckte

Bücher. Verlage bieten den Bibliotheken

E-Books häufig erst mit

großer Zeitverzögerung nach

dem Erscheinen zum Kauf an, so

dass viele Bestseller nicht zur

elektronischen Ausleihe zur Verfügung

stehen. Bibliotheken fordern

daher in ihrer Kampagne

„Buch ist Buch“ die längst überfällige

rechtliche Gleichstellung

von E-Books und Print.

Bremervörde auch dabei

Der Onleihe-Verbund ist

ein Gemeinschaftsprojekt

der beteiligten Bibliotheken

unter Koordination

der Büchereizentrale Niedersachsen

und wurde in

der Startphase vom Land Niedersachsen

finanziell gefördert.

Möchten auch Sie die Onleihe nutzen

oder Medien aus dem Bestand

der Stadtbücherei ausleihen, so

können Sie sich telefonisch

unter der Rufnummer 04761-

987145 oder per E-Mail unter

stadtbuecherei@bremervoerde.de

und auf www.onleihe.net informieren.

(brv)

28


KULTUR | KOLUMNE | KIDS

Buchtipp: Knechtschaft unter der Trikolore

Ein heimatgeschichtlicher Roman von Susi Münch aus Sittensen

Derzeit plagen uns die Einschränkungen

und die damit

verbundenen Nöte der Pandemie.

Doch wie war das Leben

hier in den Jahren zu Beginn

des 19. Jahrhunderts, als Napoleon

Bonaparte die Macht ergriff?

Not, Angst, Verzweiflung,

Elend und Tod erdrückten die

Stimmung im Land. Dennoch

gab es immer wieder zufriedene

Stunden, damit Lichtblicke

im mühseligen Alltag. Die

Handlung findet in den Jahren

von 1803 bis 1816 hauptsächlich

auf dem adeligen Gut

Burgsittensen in der Börde Sittensen

und in Hamburg statt,

bezieht während der Befreiungskriege

jedoch das gesamte

Elbe-Weser-Gebiet bis nach

Lüneburg ein.

Diese Zeit und ihre Wirrungen

wird anhand der Figur Beke

Behrens eindrucksvoll geschildert,

die aus der Stader Geest

stammende Magd kann Hamburg

noch rechtzeitig vor dem

ver heerenden Eiswinter 1813/14

verlassen, bevor diese Festung

gänzlich von der Welt abgeschnitten

wird. Mit den Befreiungskriegen

gegen Napoleon gibt es auch

an Weser und Elbe heftige Gefechte.

Soldaten in den unterschiedlichsten

Uniformen marschieren

durch das Land und

müssen versorgt werden. Bei

Eiseskälte erreicht Beke das alte

Gut auf Burgsittensen. Sie ist

schwanger ...

504 Seiten, Paperback 15,50

Euro, E-Book 7,99 Euro, ISBN:

978-3749427161

Susi Münch: „Ich mache seit ein

paar Jahren Gästeführungen in

unserer Gemeinde Sittensen

und beschäftige mich mit der

recht bewegten niedersächsischen

Geschichte. Die Jahre

der ‚Franzosenzeit‘ sind nur

eine recht kurze Zeit, dennoch

haben gerade diese Jahre

bis heute einigen Einfluss.

In dem Roman habe ich mich

eng an die damals vorherrschenden

Begebenheit zur Zeit Napoleons

gehalten, viel und intensiv

recherchiert, wobei ich auch die

Staatsarchive in Hannover und

Stade aufgesucht habe. Ebenso

war es mir ein besonderes Anliegen,

die Unterschiede der Gesellschaftsklassen

dazustellen

sowie die kulturellen Unterschiede

auf dem Dorf und der

Stadt.“

Geschichten vertellt op Platt

Krach inne Köken

Fröher harrn vermögende Familjen

meist eene Hülpe instellt, de

sik in un üm dat Huus betätigen

schöll. Fro Stohmeier, eene

begüterte Ehefro, deren

Göttergatte eene

egene lüttje Reederei

bedreevt, harr eene

junge Deern mit Nomen

Lisbeth Scholl instellt.

Se schöll hauptsächlich

inne Köken

un Waschköken agieren,

Inköpe erledigen

un sik üm den Goern

kümmern. Also een

recht groodet Upgabenpaket.

Aver Lisbeth

wör’n bäten langsom innen

Denken, un so bewegte

se sik ok, wenn

de Gnädigste no ehr verlangte.

„Mi’n Gott Lisbeth!“ röp

de argerlich „Di kann ’n jo innen

Goh’n de Schoh besohlen! Du

musst fixer weern, ans entlot ik

di! Kapiert?“ Lisbeth keek ehr bäten

quer an un nickkoppte langsom.

„Jau, hebb ik kapiert. Ik

schall mi nich mit Kerls inloten.“

Fro Stohmeier wör stutzig: „Nää

Lisbeth! Hest nix kapiert! Du

musst richtig tohören un fixer

weer’n – ans ent-lot-ik-di!“ ,,Jau!“

anterte Lisbeth un schlurfte in

de Köken to’n Kartüffelschälen.

Fro Stohmeier harr keene rechte

Hülpe an de Deern, de

schworfällig in Begriepen

un Hanneln wör.

Allet mösste ehr dree

Mole vörbärt weern.

Wenn Gäste wören, dö

se sik schwor mit Servieren.

Enige Gäste

fünnen ehre Dümmlichkeit

sogor niedlich,

un schäkerten

mit ehr. Lisbeth wör

jo risch wussen,

harr aver enige Punne

toväl up’m Lief.

Ut ehrt rundet

Mondgesicht keeken

Blau-Ogen mit

utgeprägten Sülberblick. Fro

Stohmeier warnte Lisbeth vör

Keerls mit bösen Afsichten. Lisbeth

geevt in düsse Hinsicht keenen

Grund för Arger. Barsch

wehrte se Keerlsminschen af,

wenn de ehr nahe kömen. Fro

Stohmeier wör tofräden. Se löt

Lisbeth in de Köken, wenn Gäste

innen Huuse wören. Veer Monote

no Lisbeths Deenstantritt bi

Stohmeiers wör morns inne

Köken een heftiget Getöse, dat

sogor up schwore Kampfhandlungen

hentodüten schien‘. No

körter Tiet köm Lisbeth unbefangen

in dat Ätzimmer, wo Fro

Stohmeier annen Disch seet, üm

Kaffee för den Huusherrn, un

Tee vör de Gnädigste to kredenzen.

„Segg moll Lisbeth, wat üm

Gottes Willen wör denn eben

inne Köken los?“ frögt Fro Stohmeier

upgeregt. „Och,“ meente

Lisbeth un kratzte sik annen

Kopp „De Herr Stohmeier – de

woll mi so’n büschen wat an...“

„Nääh!“ rop Fro Stohmeier entrüstet.

„Jau un? Un do hest du

em verprügelt, udder wat?“ „Ik

doch nich!“ röp Lisbeth lachend.

„Dat hett de Breefdräger do’n!“

(ah)

29


KULTUR | KOLUMNE | KIDS

Mathe macht glücklich!

Heute: Prozentrechnung – Teil 1: Mehrwertsteuer – von Michael Leinemann

Seit Januar dieses Jahres beträgt

der Mehrwertsteuersatz wieder

19 Prozent. Es gab einen Anstieg

um 3 Prozentpunkte (nicht um

3 Prozent!!!) wie bereits schon

einmal zum 1. Januar 2007. Damals

sollten die Staatsschulden

saniert und die Arbeitslosenversicherung

gesenkt werden. Nun,

Letzteres scheint ja geklappt zu

haben…

Die Abgabe ist also von 16 Prozent

auf 19 Prozent gestiegen. Ist

also alles um 3 Prozent teurer geworden?

So denkt man im Allgemeinen,

doch weit gefehlt: Es ist

um 3 Prozentpunkte, nicht aber

um 3 Prozent teurer geworden.

Um wie viel wurde denn nun –

theoretisch – alles teurer? Hierzu

ein kleines Beispiel:

Angenommen das,

was wir kaufen wollen,

kos tet 100 Euro

netto. Dann waren

noch bis Weihnachten

16 Euro Mehrwertsteuer

zusätzlich

zu zahlen, jetzt aber

19 Euro. Wir müssen

also statt 116 Euro nun 119 Euro

zahlen, also 3 Euro mehr. Ja, und

was sind nun 3 Euro von 116

Euro?

Bezüglich der Rechnung möchte

ich auf die Dezember-Ausgabe

verweisen: „Strukturiertes Arbeiten“.

Da schrieb ich „Alles ist

Formel“. Wenden wir also das

dort genannte Verfahren an:


Rechnung:

3 · 100 300

p % = = ≈ 2,586

116 116

Wir müssen also nur ca. 2,586

Prozent mehr bezahlen und nicht

3 Prozent! Also beim Einkaufen

genau aufpassen und richtig

nachrechnen!

Genau so kann man natürlich

auch überprüfen, um wie viel

Prozent im Sommer 2020 Corona-bedingt

alles billiger geworden

ist.

Na, wer weiß es? Rechnung wie

oben. Schickt mir doch bis zum

31. März per Mail Eure Lösung!

(Aber bitte ausführlich und mit

nachvollziehbarem Lösungsweg!)

Und wer mehr über die Entwicklung

der Mehrwertsteuersätze in

Deutschland wissen möchte

(sage und schreibe nur 10 Prozent

im Jahr 1968.) kann dies im

Internet unter www.lexoffice.

de/gesetzesaenderungen/

mehrwertsteuersenkung-2020

nach lesen.

Nicht verpassen: Teil 2 im April

(Kurioses) und Teil 3 (Kulinarisches:

Rotwein und Käse) im

Mai.

Ein Beitrag von Dipl. Inform. Michael

Leinemann, „Unabhängiges

Nachhilfe-Institut Leinemann“,

Zeven, Lindenstraße 1, 04281-

19418, uni-leinemann@gmx.de.

gegeben: gesucht: Formel:

Grundwert: G = 116 € Prozentsatz: p %

Prozentwert: W = 3 €

p % = w · 100

g

Mathematik ist wichtig für Softwareentwickler

Berufsbild mathematisch-technischer Softwareentwickler (MATSE)

Wir leben in einer Welt der Zahlen.

Als Normalmensch merken

wir das aber nur selten, zum Beispiel,

wenn wir die PIN des

Smartphones nicht mehr wissen

oder der Computer irgendwelche

Fehlermeldungen ausspuckt. Mit

einer Ausbildung zum mathematisch-technischen

Softwareentwickler

kannst du in diesen Zahlen

lesen wie Neo in der Matrix.

Du analysierst und erschaffst

komplexe Programmstrukturen

und legst den Grundstein für

funktionierende Systeme unserer

Wirtschaft – und das alles von

deinem Schreibtisch aus. Als

MATSE liegt dir die informationstechnische

Welt zu Füßen.

Die Ausbildung zum mathematisch-technischen

Softwareentwickler

macht mehr aus dir als

„nur“ einen Programmierer. Wie

der Name schon sagt, gehört Mathe

genauso zum Berufsalltag

wie Informatik. Um für Datenbanken

und die Auswertung von

Statistiken korrekte Modelle zu

entwickeln, braucht es viel mathematisches

Know-how, das

über die üblichen Anforderungen

an Entwickler hinausgeht. Natürlich

denkst du nicht nur nach

und entwickelst logische Konzepte,

sondern lernst auch selbst,

Programme in Sprachen wie C++

oder Java zu schreiben. Anders

als Fachinformatiker kümmerst

du dich dabei nur selten um die

Hardware, du machst Magie mit

Code. Es kann zwar auch mal vorkommen,

dass du dich in die

Tiefen eines Rechners vergraben

musst, aber der Schwerpunkt

deiner Ausbildung liegt ganz klar

auf der Software.

Üblicherweise ist die Ausbildung

zum MATSE dual. Das heißt, du

verbringst sowohl Zeit in deinem

Ausbildungsbetrieb als auch in

der Berufsschule.

Du kannst dich als Azubi bei den

unterschiedlichsten IT-Betrieben

bewerben, aber auch große Unternehmen

mit eigenen Rechenzentren

oder Entwickler-Startups

können dich ausbilden. Ganz

gleich, für welche Unternehmensform

du dich entscheidest:

Deine Arbeitszeit verbringst du

gedanklich in der Welt des Bildschirms,

körperlich wirst du

meis tens im Büro sitzen.

Je nach Unternehmen hast du

vielleicht ein eigenes Macbook

oder einen Desktop PC mit

Windows oder Linux – umgehen

können musst du mit allem.

Wenn es nicht gerade auf Kundentermine

geht, wirst du viel

sitzen. Wenn du also mehr der

Typ bist, der sich andauernd bewegen

muss, wird das mit der

Ausbildung zum mathematischtechnischen

Softwareentwickler

schwierig. Weitere Informationen

auf www.ausbildung.de.

30


GEHIRNJOGGING

www.streetfood-matthias.de

Hol dir dein Mittagessen

Streetfood Matthias spendiert 10x 1 leckeren Mittagstisch

Unsere Rätselfreunde sind tolle Gewinne gewohnt und hier kommt

etwas Leckeres: Wer das Rätsel löst und bis 31.03.2021 eine Mail

mit dem Lösungswort an gewinne@landundleben.de mit dem Betreff

„Rätselkönig“ (oder eine Postkarte an: Land & Leben Verlagsgesellschaft

mbH, Auf dem Quabben 23, 27404 Zeven) sendet, kommt in

den Lostopf. Es besteht kein Gewinnanspruch, der Rechtsweg ist

ausgeschlossen. Das Lösungswort im Februar war „Ich mag Torten“.

Streetfood Matthias findet man nicht nur im Sottrumer Gewerbe -

gebiet, sondern auch mit Imbisswagen inklusive einem reichhaltigen

Angebot an Burgern, Würsten und

mehr. Er betreibt drei Streetfood-

Wagen in Rotenburg (bei Obi, am Wümmepark

und bei Oetjen Logistik). Seinen Stammsitz

hat er im Sottrumer Gewerbegebiet (Sottrum, Bertha-

Benz-Str. 11, Öffnungszeiten 11–14.30 Uhr) in einem stylischen Imbiss

mit allem, was man sich in dieser Richtung wünscht. „Als gelernter

Koch weiß ich, was zählt“, so Dennis Matthias, „Qualität, Frische und

ein bezahlbarer, realistischer Preis. Einen Teil meiner Produkte, wie

z. B. die beliebten Schaschlik, mache ich selbst und den Rest lasse ich

mir vorwiegend von regionalen Lieferanten, wie z. B. der Fleischerei

Topp aus Gnarrenburg, liefern.“ www.streetfood-matthias.de

Impressum:

Land & Leben Regionalmagazin

Werbe- und Informationsmagazin

Herausgeber:

Land & Leben Verlagsgesellschaft mbH

Auf dem Quabben 23, 27404 Zeven

Tel. 0 42 81 - 719 41 80

info@landundleben.de

www.landundleben.de

Geschäftsführer: Olga Kroo, Dimitri Kroo

Registergericht: HRB 202701

Gerichtsstand: Zeven

USt-ID DE 274846746

Verteilung: an div. Auslegestellen

Redaktion: H.-H. Gehring (hg) – Chefredakteur

(V.i.S.d.P.), Landwirtschaftskammer Niedersachsen

(lwk), Frank Kalff (fk), Landvolk

Niedersachsen (lvn), Sandra Wilckens, Igor

Jablonski (ij), Annelie Keckstein (ak), Sven

Tolksdorf (st), FRICKE Gruppe (fr), Ralf G.

Poppe (rgp), Stadt Bremervörde, Fachbereich

Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung

(brv), Dave Huis in't Veld (dh), Anneliese

Hamann (ah), Stadtwerke Rotenburg (sr),

Koenen Bau (kb), Frank Wooßmann (fw),

Felix Burda Stiftung (fb), Heilpraktiker Albat

(al), Pressetext (pr), OsteMed Klinik (om)

Fotos: H.-H. Gehring, Igor Jablonski, Annelie

Keckstein, Sven Tolksdorf, Thomas Rabsch,

Ralf G. Poppe

Satz und Layout: Petra Zey, Granstedt;

Sandra Wilckens, Land & Leben Verlag

Medienberater: Bruno Brüggemann,

Karin Bardenhagen

Druck: Karl Schmidt Druckerei GmbH

Humburg Media Group

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger in halt -

l i cher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung

für die Inhalte externer Artikel. Der Abdruck

von Terminen/Veran stal tungen erfolgt

ohne Gewähr. Alle Rechte vorbehalten. Jegliche

Verviel fältigung oder Weiterverbreitung

in jedem Medium als Ganzes oder in Teilen

bedarf der schrift lichen Zustimmung durch

den Verlag.

31


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Erfolg ist kein Zufall

Aus- und Weiterbildung im Kompetenzzentrum

der Handwerkskammer Bremen

Im Bremer Kompetenzzentrum der Handwerkskammer Bremen

„HandWERK“ vereinen sich unter einem Dach die Handwerker aus

15 Gewerken sowie die „HairDesign Akademie“, die alle Bereiche

für das Friseurhandwerk abdeckt. Nach dem Motto „Tradition mit

modernster Technik“ wird hier Aus- und Fortgebildet und das auf

hohem Niveau mit Augenmaß. Zusammen mit der Handwerkskammer,

deren Tochtergesellschaft „HandWERK“ ist, ist der Standort das größte

Handwerks-Netzwerk in unserer Region. Das Ziel, die beruflichen

Chancen aller Handwerkerinnen und Handwerker in Bremen ständig

weiter zu verbessern und die Qualität der einzelnen Berufsstände

auf dem höchsten Niveau zu erhalten, wird stringent verfolgt und

ist so ein echter Erfolgsgarant.

Was wird geboten?

Auf der Homepage www.handwerkbremen.de liest man folgende

Zeilen: „Immer das richtige Werkzeug parat haben: Wir unterstützen,

bilden und beraten alle, die im Handwerk tätig sind oder die mit

dem Handwerk zusammenarbeiten wollen. Ob Sie Ihren eigenen Betrieb

für die Zukunft fit machen möchten oder noch darüber nachdenken,

einen Handwerksberuf zu ergreifen; ob Sie als Unternehmen

auf Handwerker angewiesen sind oder als Geselle an Ihrer Karriere

feilen wollen: Unser ‚Werkzeugkasten für den Erfolg‘ hat garantiert

das richtige Werkzeug auch für Sie parat.“

Angebote für Auszubildende, Gesellen, Handwerksmeister

und Techniker

• Überbetriebliche Lehrlingsausbildung

• Einstiegsseminare für Auszubildende

• Prüfungsvorbereitungsseminare

• Seminare und Lehrgänge zur individuellen beruflichen

Weiterbildung

• Ausbildung und Training für Schweißtechnik

• Meistervorbereitungskurse

• Unterstützung beim Schritt in die Selbstständigkeit

Angebote für Handwerksbetriebe

• Beratung bei kaufmännischen Fragen

• Anwendung und Vermittlung neuer Technologien

• Beratung bei Betriebsübernahme

• Finden und Qualifizieren von geeigneten Mitarbeitern

• Betriebsschulungen

32


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Angebote für Schüler und Arbeitssuchende

• Schulprojekte und Schnupperkurse für Schüler und Jugendliche

• Unterstützung bei der Suche nach dem richtigen Beruf

• Unterstützung bei dem Schritt in das Berufsleben

• Zusatzqualifikationen für Arbeitssuchende

• Umschulungen

• Eignungsfeststellungen für den Berufswiedereinstieg

Angebote für Partner des Handwerks

• Kooperationsprojekte mit dem Handwerk

• Zugang zu dem größten Handwerks-Netzwerk der Region

• Transfer neuer Technologien und Einführung neuer Produkte

1,8 Millionen für digitale Ausstattung

Aktuell wurden rund 1,8 Millionen Euro in die digitale Ausstattung

in Bremen investiert. Das Geld floss nicht nur in die neueste Softund

Hardware, sondern auch in vernetzte Monitore im mehr als

30.000 Quadratmeter großen Lernkomplex und in kostenintensive

digitale Ausstattungen der Werkstätten, die jetzt voll auf der Höhe

der Zeit sind.

Tipp: Einfach beraten lassen

Die vielfältigen Möglichkeiten der Aus- und Weiterbildung in

Bremen sind auf den ersten Blick kaum überschaubar. Hier hilft

nicht nur die Homepage, sondern auch echte Menschen. Es gibt

spezielle Ansprechpartner für die Gebiete Ausbildung, Umschulung

und Weiterbildung, die sowohl telefonisch als auch per Mail ansprechbar

sind. Bei der Integration durch Weiterbildung helfen

sogenannte „Willkommenslotsen“ geflüchteten Teilnehmern und

Arbeitgebern in Ausbildung und Arbeit – eine seit 2016 gern angenommene

Hilfestellung.

Jens Rigterink (Geschäftsführer

HandWERK) „Ausund

Weiterbildung lohnt

sich.“ Bei unserem Besuch

in Bremen wies er darauf

hin, dass die Leistungen

und Erfolge sehr beachtlich

sind und der Ruf hier

gut aus- und weitergebildet

zu werden, weit über

die Bremer Landesgrenzen

hinaus hörbar ist. Daher

ist das Einzugsgebiet für

HandWERK auch sehr weit

gesteckt, denn ein Kompetenzzentrum

wie dieses gibt es nicht oft in der Bundesrepublik – es

hat daher eine Leuchtturmfunktion.

Meisterkurse werden gefördert

Weiterbildung im Handwerk ist eine kostspielige Investition in die

persönliche Zukunft. Vor allem die Meister-Ausbildung ist als anerkannte

Fortbildung mit einem umfassenden Zeitaufwand und hohen

Kosten verbunden. Was jedoch viele nicht wissen: Gerade wer

sich im Hinblick auf eine Existenzgründung beruflich weiterqualifizieren

möchte, kann in vielen Fällen das sogenannte „Meister-

BAföG“ erhalten. Darüber hinaus können die Kosten ebenfalls in

der Steuererklärung berücksichtigt werden. Weitere Infos gibt es

auf www.meisterschulen.de/aufstiegs-bafoeg. (hg)

Umschulung Elektronik

FR Energie- und Gebäudetechnik 12.04.2021–16.08.2023

Eine Förderung ist über die Agentur für Arbeit

oder das Jobcenter möglich!

Seminare/Fachlehrgänge

06.04.2021 HandWERK gGmbH

Seminar: Öl- und Gasfeuerungsmonteur (Vollzeit)

Für Gesellen/-innen des SHK-Handwerks

Ansprechpartnerin: Kathrin Leber, Tel.: 0421-222 744 421 Kosten: 410,00 €

weiterbildung@handwerkbremen.de HandWERK gGmbH, Schongauer Str. 2

07.05.2021 HandWERK gGmbH

Vorbereitungslehrgang auf die externe Gesellenprüfung

im Gebäudereinigerhandwerk

Alle zwei Wochen, Freitag und Samstag

Ansprechpartnerin: Kathrin Leber, Tel.: 0421-222 744 421 Kosten 1.875,00 €

weiterbildung@handwerkbremen.de HandWERK gGmbH, Schongauer Str. 2

Meisterkurse

03.05.2021 HandWERK gGmbH

Maler Teil I und II (Teilzeit)

Für Gesellen/-innen im Malerhandwerk

Ansprechpartnerin: Kathrin Leber, Tel.: 0421-222 744 421 Kosten: 5.100,00 €

weiterbildung@handwerkbremen.de HandWERK gGmbH, Schongauer Str. 2

16.08.2021 HandWERK gGmbH

Dachdecker Teil I und II (Teilzeit)

Für Gesellen/-innen im Dachdeckerhandwerk

Ansprechpartnerin: Kathrin Leber, Tel.: 0421-222 744 421 Kosten: 5.950,00 €

weiterbildung@handwerkbremen.de HandWERK gGmbH, Schongauer Str. 2

17.08.2021 HandWERK gGmbH

Bäcker Teil I und II (Teilzeit)

Für Gesellen/-innen im Bäcker-Handwerk

Ansprechpartnerin: Kathrin Gebhardt, Tel.: 0421-222 744 422 Kosten: 2.700,00 €

weiterbildung@handwerkbremen.de HandWERK gGmbH, Schongauer Str. 2

22.10.2021 HandWERK gGmbH

Gebäudereiniger Teil II (berufsbegleitend)

Für Gesellen/-innen aller Gewerke

Ansprechpartnerin: Kathrin Leber, Tel.: 0421-222 744 421 Kosten: 3.700,00 €

weiterbildung@handwerkbremen.de HandWERK gGmbH, Schongauer Str. 2

Infos und Anmeldung

telefonisch über 0421 222 744-0 möglich oder über

unsere Internetseite www.handwerkbremen.de

HandWERK gGmbH, Schongauer Straße 2, 28219 Bremen

33


WWW.LANDUNDLEBEN.DE/JOBS-KARRIERE

Ausbildungs-Tipp: Duales Studium Architektur

Ein Berufszweig für kreative Menschen, die auch noch mit Stift und Papier umgehen können

Als angehender Architekt bist du

das reinste Multitalent. Denn du

hast nicht nur eine gute Vorstellungskraft,

sondern kannst deine

Ideen auch aufs Papier bringen.

Während deines dualen Studiums

lernst du, was es bei der Planung,

dem Entwerfen und dem

Bau von Wohn- und Mietshäusern,

öffentlichen Gebäuden und

Industriebauten alles zu beachten

gibt. Denn neben der künstlerischen

Gestaltung spielen die

technischen Grundlagen und die

Themen Umweltschutz und Energie

die größte Rolle. Deine Bauwerke

sollen schließlich nicht

wieder in sich zusammenfallen.

Das duale Studium der Architek -

tur zählt zu den nur selten angebotenen

dualen Studiengängen.

Daher benötigst du besonders

viel Engagement bei der Suche

nach Studien- und Ausbildungsplatz.

Kombinieren kannst du

dein Studium beispielsweise mit

Ausbildungen zum Bauzeichner

oder zum Beton- und Stahlbetonbauer.

Aufgrund der Seltenheit

des dualen Studiums der Architektur,

ist der Studienverlauf nahezu

an jeder Universität bzw.

Fachhochschule individuell gestaltet.

Die Studiendauer, um

einen Bachelorgrad zu erreichen,

liegt daher zwischen vier und

fünf Jahren.

Voraussetzungen

Als angehender Architekt benötigst

du viele Talente. Natürlich

ist ein sehr gutes technisches Verständnis

die Grundvoraussetzung,

doch auch ökologische,

wirtschaftliche und sogar soziologische

Aspekte spielen in der

Architektur eine große Rolle.

Kreativität und Voraussicht ge -

hören daher ebenfalls zu den Eigenschaften,

die du besitzen solltest.

Doch auch auf der formellen

Seite gilt es die eine oder andere

Voraussetzung zu erfüllen. Damit

du mit dem dualen Studium

der Architektur starten kannst,

brauchst du die Fachhochschulreife

beziehungsweise das Abitur.

Ablauf duales Studium

Das duale Studium Architektur

wird in drei Bereichen Angeboten:

Hochbau, Innenarchitektur

und Landschaftsarchitektur, innerhalb

dieser Bereiche gibt es

Studienschwerpunkte wie beispielsweise

„Bauen und Gestalten“,

„Städtebau“, „Baudenkmalpflege“

oder auch „Virtual

Designs“. Ausbildungen, die mit

einem dualen Studium kombiniert

werden können, sind die

Ausbildung zum Bauzeichner,

die Ausbildung zum Maurer oder

auch die Ausbildung zum Betonund

Stahlbetonbauer.

www.ausbildung.de

Ausbildung zum/zur Bäcker/in m/w/d

für unser Team in der Backstube in Heeslingen

Ausbildung zum/zur Fachverkäufer/in m/w/d

in Ahlerstedt - Gnarrenburg - Heeslingen - Kutenholz

Sittensen - Zeven

Erfahre mehr über uns und

unsere Backkunst im Video!

www.steffens-backkunst.de

Wir suchen eine/n

Kraftfahrer (m/w/d) Kl. CE für Sattelzüge

im erweiterten Nahverkehr, täglich daheim, 5-Tage-Woche,

leistungsgerechte Vergütung, Spesen, Urlaubs-/Weihnachtsgeld,

festes Fahrzeug der Marke DAF nach Einarbeitungsphase,

Standort und Abfahrtsort der Fahrzeuge in Ahlerstedt,

ADR-Schein von Vorteil aber nicht Bedingung.

Erste Kontaktaufnahme ausschließlich per Telefon

04166/84440 oder E-Mail an tunger@th-unger.de

Th. Unger Kraftfuhrwesen seit 1983, 21702 Ahlerstedt

Der ARCHITEKTENstern vereint die Kompetenzen von vier lokalen Büros zu einem erfahrenen und lösungsorientierten Team.

Für unser Büro in Rotenburg (Wümme) suchen wir ab sofort:

Erfahrene Architekt*innen

mit Schwerpunkt in den Leistungsphasen 6–9 der HAOI

Erfahrene Projektleiter*innen

mit Schwerpunkt in den Leistungsphasen 2–9 der HAOI

Wir bieten:

• Festanstellung mit sehr guten Entwicklungsmöglichkeiten

• Erfahrenes und interdisziplinares Team

• Regionale und überregionale Projekte

• Expandierendes Büro mit sehr guter Auftragslage

• Umfassende Einarbeitung im Architektenstern

Sie bieten:

• Teamfähigkeit und Selbstständigkeit

• Fachbezogene Kenntnisse, gern mit handwerklicher Ausbildung

• Versierter Umgang mit MS-Office, AVA, CAD Nemetschek

Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung an

job.rotenburg@architektenstern.de

martin menzel ARCHITEKTEN INGENIEURE

Auf dem Loh 4, 27356 Rotenburg (Wümme) www.architektenstern.de

34


WWW.LANDUNDLEBEN.DE/JOBS-KARRIERE

Wir vergrößern uns:

Engagierte Kieferorthopädische Praxis sucht

Zahnmedizinische Fachangestellte m/w/d

in Voll- oder Teilzeit, großzügige Urlaubsregelung

KFO-Kenntnisse nicht zwingend erforderlich.

Schriftliche Bewerbungen oder per E-Mail bitte an:

Dr. Ingrid Hinrichs

Fachzahnärztin für Kieferorthopädie

Poststraße 12 · City-Passage · 27404 Zeven

kfo-dr.hinrichs@t-online.de

Unser Team sucht Verstärkung!

ZFA (m/w/d)

für die Assistenz und Prophylaxe

in Voll- oder Teilzeit

sowie eine/n

Auszubildende/n (m/w/d) ab August 2021

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung (gerne auch per E-Mail)!

Zahnärzte in Selsingen

Inh. Firat Kaya

Bahnhofstr. 5, 27446 Selsingen

Telefon 04284-95136

E-Mail: info@zahnarzt-selsingen.de

Bei der Stadt Rotenburg (Wümme) sind

zum 1. August 2021 mehrere Stellen für den

BUNDESFREIWILLIGEN-

DIENST zu besetzen.

Einsatzstellen sind in Kindertagesstätten,

Jugendzentrum und Schulen eingerichtet.

Das Seniorenzentrum Haus Bartholomäus ist ein vollstationäres

Seniorenheim in einem ruhigen Wohngebiet in Lamstedt

und bietet 55 Bewohnern ein Zuhause.

FAMILIENUNTERNEHMEN SUCHT SIE:

Pflegedienstleitung (m/w/d)

in Vollzeit

zum

nächstmöglichen

Zeitpunkt

Informationen finden Sie unter

www.rotenburg-wuemme.de

oder wenden Sie sich telefonisch

an Swetlana Rosbach (04261/71-116)

oder per Mail an

swetlana.rosbach@rotenburg-wuemme.de

Wir freuen uns auf

Ihre Bewerbung!

Wir bieten Ihnen:

• MIKI (in Cadenberge): Betreuung der Mitarbeiterkinder

während der Arbeitszeit

• 5-Tage-Woche

• eine arbeitgeberfinanzierte betriebliche Altersvorsorge

• Arbeiten nach Dienstplan (Bekanntgabe mind. 20 Tage

vor dem neuen Monat)

• moderne Einrichtung

• ein tolles Team

• kontinuierliche Teambesprechungen

• regelmäßige Fort- und Weiterbildungen

• wöchentliches Mitarbeiterfrühstück

• Tannenbaum zu Weihnachten

• Sonderurlaubstag im Monat Dezember

• Reise nach Mallorca für 2 nach 15 Jahren

Betriebszugehörigkeit

Sie bringen mit:

• abgeschlossene Berufsausbildung als Pflegefachkraft

• erfolgreiche Qualifizierung zur Pflegedienstleitung oder

ein Studium der Pflegewissenschaften bzw. Pflegemanagement

oder vergleichbar (gemäß § 71 (3) SGB XI)

• Berufserfahrung in einer Leitungstätigkeit (mind. 2 Jahre)

• Ausgeprägte Führungs- und Sozialkompetenz

• Freude an der Arbeit mit älteren Menschen

Senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung an:

Seniorenzentrum Haus Bartholomäus

Elizabeth Blohm, Am Speckhof 10, 21769 Lamstedt

oder per E-Mail an: elizabeth.blohm@blohmgmbh.info

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

0174 9964709 (E. Blohm)

35


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Deutscher Weiterbildungstag

Bremer Beiträge finden am 24. März 2021 digital statt

Unter dem Motto „Krisen meis tern.

Know-how sichern. Weiter bilden.“

findet am 24. März 2021 der achte

bundesweite „Deutsche Weiterbildungstag“

statt. Auch Bremer Akteure

werden an diesem Tag aktiv

und bieten ein digitales Angebot

für Betriebe, für Arbeitgeber und

Beschäftigte. Die ursprünglich in

Präsenz geplante Veranstaltung

wandert in den virtuellen Raum

und eröffnet Interessierten Einblikke

in die verschiedenen Formen

des digitalen Lernens.

Denn trotz der aktuellen Herausforderungen

der Corona-Krise ist

das Angebot vielfältig: Welche

Möglichkeiten bietet digitale Weiterbildung

in der aktuellen Zeit?

Wie kann (digitale) Weiterbildung

beruflich und individuell

genutzt werden? Wo sind Grenzen

der digitalen Weiterbildung?

Von Moodle bis BigBlueButton,

von „Bildungszeit“ bis „Digitalisierung

in der politisch-interkulturellen

Bildung“ haben Interessierte

in 30-minütigen Beiträgen

die Möglichkeit, sich zu informieren

und Fragen an Experten zu

stellen. Funktionalitäten und Vorzüge

der unterschiedlichen Plattformen

können live getestet und

mit den bestehenden Lebenswelten

abgeglichen werden.

Eine telefonische Hotline der

Agentur für Arbeit ergänzt das

digitale Angebot und berät Arbeitgeber,

Beschäftigte, Wiedereinsteiger

und Arbeitssuchende

zur beruflichen Neu- oder Umorientierung

und zu Weiterbildungssowie

Fördermöglichkeiten.

Eine Übersicht zu den Ange -

boten, detaillierte Informationen

und Links zu den einzelnen

Beiträgen werden ab Mitte

März auf der Internetseite der

Arbeitnehmerkammer Bremen

www.arbeitnehmerkammer.de

bereitgestellt. Das Angebot startet

am 24. März 2021 ab 14 Uhr.

Start der einzelnen Beiträge

14.00–14.30 Uhr:

RKW „Durch Sprache Kommunikation

stärken“

14.30–15.00 Uhr:

HandWERK gGmbH „Digitale

Medien in der überbetrieblichen

Ausbildung“

15.00–15.30 Uhr:

Wisoak „Muddeln in Moodle“

15.30–16.00 Uhr:

Wisoak „Funktionalitäten in Big-

BigButton“

16.00–16.30 Uhr:

Wisoak „Digitalisierung von Bildungsangeboten

in der politischen-

(inter-) kulturellen Bildung“

16.30–17.00 Uhr:

SKB „Bildungszeit“

17.00–17.30 Uhr:

NH IT „Einführung in Teams“

17.30–18.00 Uhr:

NH IT „Grenzen der digitalen

Weiterbildung“

(Wisoak)

Aus­ und Weiterbildungen im Sicherheitsgewerbe

Wir schaffen

Perspekven!

Kursangebote:

• Vorbereitung auf die Sachkundeprüfung

nach §34a GewO, Kursstart monatlich

• Umschulung zur Fachkra für Schutz und Sicherheit

Start 02.08.2021

• Waffensachkunde nach §7 WaffG, Termine auf Anfrage

Förderung durch: Agentur für Arbeit, Jobcenter, DRV, BFD möglich.

Fragen? Wir helfen gerne!

Utbremer Straße 67a | 28217 Bremen

04 21 ­ 30 74 17 18

01 57 ­ 58 30 70 19

www.i­q­i.de

36


Kennen Sie SEICO?

Hier werden Fahrzeuge für den mobilen Handel geplant und produziert

JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

SEICO gibt es schon über 30 Jahre.

Gehen Sie auf den Wochenmarkt?

Dann standen Sie vielleicht

schon vor einem SEICO

Fahrzeug. Vielleicht macht sich

auch ein Bäcker- oder Fischfahrzeug

vor Ihrer Haustür bemerkbar.

Das könnte ein SEICO Mobil

gewesen sein. Oder waren Sie

schon einmal auf einem „Street-

Food-Festival“? Die Fahrzeuge,

die Sie dort sahen, könnten auch

ein SEICO gewesen sein.

Alle Bereiche, die zur Produktion

und Verkauf solcher Fahrzeuge

gehören, sind bei SEICO vereint:

eine Vertriebsmannschaft im Innen-

und Außendienst, Konstruktion

und Planung, Materialwirtschaft

und eine umfangreiche

Produktion vom Fahrgestell über

Möbelfertigung, Aufbau und

La ckierung bis hin zur Elektrik,

Kühlung und Innenausbau. Sogar

eine eigene GFK-Fertigung

ist vorhanden, in der Teile wie

Radkästen oder Fußbodenbeschichtungen

hergestellt werden.

Nach der Gründung im Jahr 1989

hat SEICO sich mit durchdachten

Serienfahrzeugen, aber auch individuell

geplanten Objekten am

Markt etabliert. Im Jahr 1994

wurde der Standort Lackierung

und GFK-Fertigung in der Karl-

Göx-Straße in Betrieb genommen.

2017 wurde das Vertriebsund

Servicezentrum im Hirtenweg

64 eingeweiht.

„Der Wochenmarkt und Direktvertrieb

ist immer mehr gefragt.

Der Verbraucher legt sehr viel

Wert auf hohe Qualität und Kenntnis

über Herkunft seiner Lebensmittel.

Unsere Kunden sind Händler

von Wochenmärkten oder dem

Überlandverkauf, die mit gut

durchdachten Fahrzeugen den

Ansprüchen ihrer Kundschaft gerecht

werden müssen“. berichtet

Vertriebs-Geschäftsführer René

Arendt.

Renko Schmidt, Geschäftsführer

der SEICO Gruppe, erzählt: „Für

die Umsetzung der stetig wachsenden

Kundenaufträge brauchen

wir Verstärkung in unserer

Mannschaft. Wir sind auf der

Suche nach Spezialistinnen und

Spezialisten im handwerklichen

Bereich wie Tischler, Metall -

bauer, Installateure. Auch Ausbildungs-

und Studienplätze werden

bei SEICO angeboten. Hier

ist das Angebot breit gefächert,

es werden handwerkliche sowie

auch kaufmännische Ausbildungen

ausgeschrieben.“ „SEICO ist

ein solides Unternehmen, das

Freude an Förderung der Nachwuchskräfte

hat“, hebt der kauf -

män nische Geschäftsführer Uwe

Rührup hervor.

Mit einer Mannschaft von ca. 100

Leuten ist SEICO ein Familien -

betrieb, der mit Teamgeist und

Elan in die Zukunft blickt. (pr)

37


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Steuertipp

Insolvenzen in der Gesundheitskrise staatlich verboten?

Wenn sich ein Unternehmen

in massiven wirtschaftlichen

Schwierigkeiten befindet, haben

der Unternehmer und die Geschäftsleitung

die Möglichkeit

und oftmals auch die Pflicht,

einen Insolvenzantrag zu stellen.

Die seit 1994 geltende Insolvenzordnung

(davor hieß es:

Konkurs) hat die Aufgabe, die

Gläubiger eines angeschlagenen

Unternehmens vor weiteren

Schäden und finanziellen Verlusten

zu schützen. Gläubiger

sind beispielsweise die Lieferanten,

die Kreditgeber, die Krankenkassen

oder auch die Arbeitnehmer

des Unternehmens.

Jeder nach der Insolvenzordnung

Betroffene kann bei Vorliegen

eines Insolvenzgrundes

beim zuständigen Amtsgericht

einen Antrag auf Eröffnung des

Insolvenzverfahrens stellen. Insolvenzgründe

sind die Zahlungsunfähigkeit

und die Überschuldung.

Relativ einfach ist es,

eine Zahlungsunfähigkeit zu erkennen.

Diese liegt vor, wenn

ein Unternehmen seinen fälligen

Zahlungsverpflichtungen

nicht mehr fristgerecht nachkommt

und es diese Schwierigkeiten

auch nicht innerhalb

einer kurzen Frist (genannt werden

hier 21 Tage) wieder beseitigen

kann.

Der Insolvenzgrund Überschuldung

erfordert eine anspruchsvollere

Prüfung. Für das Unternehmen

ist eine Bilanz aufzustellen,

in der die Werte des vorhandenen

Vermögens mit den vorhandenen

Schulden verglichen werden. Beim

Vermögen ist zusätzlich zu überlegen,

ob dieses nach Zerschlagungswerten

oder nach Fortführungswerten

anzusetzen ist. Sind

die Schulden größer als das Vermögen,

liegt eine Überschuldung

vor. Diese Überschuldungsprüfung

kann für alle Unternehmen

durchgeführt werden. Ein Insolvenzgrund

ist die Überschuldung

allerdings nur für Kapitalgesellschaften

und Körperschaften, das

sind Unternehmen in den Rechtsformen

der GmbH, UG oder AG

sowie Genossenschaften und Vereine.

Für Einzelunternehmen und

Personengesellschaften ist die

Überschuldung dagegen kein Insolvenzgrund.

In diese sinnvollen und erprobten

Abläufe des Insolvenzrechts hat

rückwirkend zum 1. März 2020,

dem Beginn der Corona-Krise, der

Gesetzgeber eingegriffen. Durch

das Covid-19-Insolvenzaussetzungsgesetz

wurden für alle Unternehmen,

die von der Pandemie

betroffen sind, – und das sind eigentlich

alle Unternehmen – bis

zum 30. September 2020 die Regelungen

des förmlichen Insolvenzverfahrens

ausgesetzt. Den

Gläubigern ist es dadurch gesetzlich

untersagt, einen Insolvenzantrag

zu stellen. Nur dem Unternehmen

selbst steht diese

Möglichkeit weiterhin offen.

Ab dem 1. Oktober bis zum 31.

Dezember 2020 war dann nur

noch der Insolvenzgrund „Überschuldung“

ausgesetzt. Bei Zahlungsunfähigkeit

konnten nun

die Gläubiger wieder Insolvenzanträge

stellen. Wie zu vermuten

war, lagen die Insolvenzantragszahlen

in Deutschland im

Jahr 2020 auf einem historisch

niedrigen Niveau.

Statt nach dem 31. Dezember

2020 zu den erprobten bisherigen

gesetzlichen Insolvenzregelungen

zurückzukehren, hat der

Gesetzgeber überraschend rückwirkend

ab dem 1. Januar 2021

und erst einmal bis zum 30. April

2021 das Insolvenzrecht wieder

komplett ausgesetzt. Dies erfolgte

in direktem Zusammenhang mit

dem seit 16. Dezember 2020 behördlich

verordneten strengen

Lockdown und auch, weil die zugesagten

Hilfsgelder wegen Problemen

bei der Programmierung

nur stockend ausgezahlt werden

konnten. Diese neuerliche Aussetzung

des Insolvenzrechts gilt

für alle Unternehmen, die einen

Anspruch auf finanzielle staatliche

Hilfeleis tung haben und bei

denen diese Hilfen voraussichtlich

für die Beseitigung der Insolvenzreife

ausreichen.

Da die aktuell an Hilfszahlungen

geknüpften Aussetzungsvoraussetzungen

so wenig konkret

sind, stellt sich für mich die Frage,

wo die dafür passende Glaskugel

erworben werden kann.

Faktisch ist es heute unmöglich

zu wissen, in welcher Höhe ein

Unternehmen tatsächlich Hilfsgelder

erhalten wird und welche

Hilfsprogramme neben der oder

im Anschluss an die Überbrükkungshilfe

III (Förderzeitraum

November 2020 bis Juni 2021)

noch aufgelegt werden. Ebenfalls

ungewiss ist, ob die dann

ausgezahlten Gelder im Einzelfall

ausreichend sind. Dass die

Geschäftsleitung die Gründe für

die Entscheidung, einen Insolvenzantrag

aktuell nicht zu stellen,

möglichst gut dokumentieren

sollte, um für zukünftige

Überprüfungen gewappnet zu

sein, versteht sich von selbst.

Damit allerdings nicht genug.

Auch für den Bereich der Verbraucherinsolvenzen

gab es im

letzten Jahr in der Insolvenzordnung

eine massive Änderung. Dabei

ist es gut zu wissen, dass auch

der Einzelunternehmer oder die

Gesellschafter einer Personengesellschaft

als Privatpersonen dem

Verbraucherinsolvenzrecht unterliegen.

Ende Dezember 2020 wurde

nun die lange angekündigte

Reform im Bereich der Wohlverhaltensphase

bei Verbraucherinsolvenzen

rückwirkend zum

1. Oktober 2020 beschlossen. Für

Verbraucher, die einen Insolvenzantrag

ab diesem Zeitpunkt stellen,

vermindert sich die Wohl -

verhaltensphase bis zu einer

Restschuldbefreiung auf nur noch

drei Jahre (bisher sechs Jahre).

Ehemaligen Unternehmern und

allen insolventen Verbrauchern

soll so ein beschleunigter Neuanfang

ermöglicht werden. In der

Fachliteratur gibt es zu dieser

Halbierung der Frist durchaus

kritische Stimmen.

Es bleibt zu hoffen, dass die beschriebenen

und politisch sicher

gut gemeinten Regelungen, die

den Schutz angeschlagener Unternehmen

in der aktuellen Gesundheitskrise

und die schnellere

Rückkehr von Verbrauchern in

das normale Wirtschaftsgeschehen

gewährleisten sollen, nicht

zu massiven volkswirtschaftlichen

Schäden und damit zu einer

Verschärfung der bereits bestehenden

Wirtschaftskrise führen,

meint Ihr Steuerberater

Thomas Feld

www.steuerberater-feld.de

38


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Mehr Flexibilität für Ihre Bankgeschäfte

Zevener Volksbank eG erhöht mit neuer Online-Filiale ihren Service für Kunden

tags von 8:00–18:00 Uhr) erledigen

– ganz ohne Wartezeiten!

Überzeugen Sie sich selbst und

schauen Sie ab dem 29. März 2021

vorbei: Online-Filiale www.zvb.de.

Zevener Volksbank eG auch

stark in den sozialen Medien

Am 29. März 2021 eröffnet die

Zevener Volksbank eG ihre neue

Online-Filiale. Die Kunden sind

damit künftig nicht mehr ausschließlich

an die klassischen

Öffnungszeiten gebunden. „Mit

dem umfassenden Service- und

Produktangebot der neuen Online-Filiale

stehen wir unseren

Kunden direkt, online an sieben

Tagen rund um die Uhr zur Verfügung

– egal, wo sie sich gerade

befinden“, erklärt Vorstandsmitglied

Jochen Johannsen. „So bieten

wir ein Höchstmaß an Komfort

und Flexibilität“.

Was sich genau dahinter verbirgt,

lässt besonders diejenigen aufhorchen,

die im oftmals stressigen

Alltag nicht immer Zeit finden,

persönlich in der Bank

vorbeizuschauen, um ihre Bankgeschäfte

zu erledigen. In der

neuen Online-Filiale können nun

zahlreiche Aufträge an die Zevener

Volksbank eG gesendet und

Produkte direkt online abgeschlossen

werden. Die neuen

Service- und Produktabschlussmöglichkeiten,

z. B. die Bestellung

einer Kreditkarte oder die

Eröffnung eines Kontos, ergänzen

die bereits vorhandenen Serviceleistungen

wie die Adressänderung

wegen Umzugs bis hin zur

Bestellung von Fremdwährung

für den bevorstehenden Urlaub.

„Im Rahmen der Kundenorientierung

ist es uns sehr wichtig,

unsere Produkte und Services

analog zu den Filialen vor Ort

nun auch online anzubieten“, erläutert

Vorstandsmitglied Sascha

Steffen die Beweggründe der

Bank. Somit bietet die Zevener

Volksbank eG ihren Kunden den

gleichen Service und die gleichen

Möglichkeiten – egal ob

sie in eine der Filialen vorbei -

kommen oder die Online-Filiale

besuchen.

Die Öffnungszeiten/Erreichbarkeiten

in allen Filialen der Zevener

Volksbank eG sowie der neuen

Online-Filiale hier im Überblick:

Filialservice

Mo., Di., Mi. 8:30–12:30 Uhr

und 14:00–16:30 Uhr

Do. 8:30–12:30 Uhr

und 14:00–18:00 Uhr

Fr. 8:30–13:30 Uhr

Beratungszeiten

Mo., Di., Mi., Do. 8:00–20:00 Uhr

Fr. 8:00 Uhr–16:00 Uhr

KundenDialogTeam

Mo. bis Fr. 8:00–18:00 Uhr

Online-Filiale

Mo. bis So. 00:00–24:00 Uhr

Ebenfalls neu – der WhatsApp-

Service. Sie möchten einen Termin

mit Ihrem Berater vereinbaren?

Oder haben eine Frage zu

einem Angebot? Dieses lässt sich

auch schnell über den neuen

WhatsApp-Service unter Telefon

04281 9328-0 (montags bis frei-

Der Wunsch aller Altersgruppen

immer und überall auf dem Laufenden

zu bleiben wächst und das

geht heutzutage online. Auch hier

ist die Zevener Volksbank gut aufgestellt.

Cathrin Berg (Marketing): „Die

Kommunikation mit unseren

Kunden ist uns sehr wichtig. Egal

ob in der Filiale beim persönlichen

Gespräch, per Telefon oder

E-Mail. Um Sie noch besser mit

News versorgen zu können, findet

man die Zevener Volksbank eG

auch auf Facebook und Insta gram.

Unser Social-Media-Team freut

sich darauf, die Kunden über diesen

Weg rund um unsere Angebote

immer aktuell zu informieren

sowie interessante Ereignisse in

der Finanzwelt zu präsentieren.“

Ebenso gibt es auf den verschiedenen

Kanälen weitreichende

Infos zu Immobilienangeboten,

Gewinnspielen, Veranstaltungen,

Aktivitäten der Volksbank-Mitarbeiter

und noch vieles mehr –

einfach mal reinschauen. Auf

www.zvb.de/wir-fuer-sie/socialmedia.html

sind sämtliche Social-

Media-Kanäle verlinkt. (pr)

39


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Topmodern und stadtnah wohnen…

…in der neuen Stadtwerke-Immobilie in Rotenburg

drei E-Ladepunkten ausgestattet

werden sollen. Außerdem ist geplant,

der Mietergemeinschaft

ein Car sharing-Auto zur Verfügung

zu stellen, das ganz einfach

über eine App gebucht werden

kann.

tern produzierte Strom, wird zusätzlicher

„SR-Ökostrom“ aus

dem öffentlichen Netz bezogen,

um die Versorgungssicherheit zu

gewähr leisten.

Mieter profitieren

Im neu errichteten Wohnhaus in

der Nordstraße 16 genießen

künftige Mieter höchsten Komfort.

Aktuell stehen dort zehn

traumhaft gestaltete Zwei-, Dreiund

Vierzimmer-Appartments

von 66 bis 136 m² Wohnfläche

zur Vermietung. Die Wohnungen

im Obergeschoss verfügen

zum Teil über Dachterrasse

oder Balkon, im Erdgeschoss

über Terrasse und Gartenanteil.

Für noch mehr Bequemlichkeit

sorgen ein Personenaufzug sowie

Stellplätze, die demnächst mit

Das attraktive Mehrfamilienhaus

mit zehn Wohneinheiten verfügt

über viele innovative technische

Ausstattungsmerkmale, inklusive

einem individuellen Mieterstrommodell.

Die Stadtwerke

wurden dabei vom Abrechnungsdienstleister

ABM unterstützt.

Eine Photovoltaikanlage und eine

Brennstoffzelle produzieren vor

Ort den benötigten Strom und

sorgen nachhaltig auch für wohlige

Wärme. Der günstig erzeugte

Strom wird dann in das Hausnetz

eingespeist und versorgt so die

Mieter aus nachhaltiger Quelle.

Nur wenn der Energiebedarf der

Mieter höher ist als der hausin-

Die Stadtwerke legen sehr viel

Wert darauf, dass auch ihre Mieter

an der Energiewende teilnehmen

können und somit vor Ort

vom erzeugten Strom profitieren.

Zum Stadtwerke-Service gehören

außerdem die Messung der Energiedaten

mit intelligenter Hardware

in Echtzeit. Die Daten sind

entweder über eine App oder im

Webportal abrufbar.

Bei Interesse und weiteren Fragen

berät Marco Jaruga von

„Immobilien Pölkner“ sehr gern

unter Telefon 04261-937213.

(sr/hg)

40


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Pro und Contra: Mit Holz heizen

Holzheizung punktet mit guter Klimabilanz

Die Vorteile einer Holzheizung liegen

klar auf der Hand und sind

sicherlich auf den ersten Blick ersichtlich:

niedrige und konstante

Energiepreise durch den nachwachsenden

Brennstoff Holz.

Ganz nebenbei punktet die Holzheizung

auch noch mit ihrer hervorragenden

Klimabilanz und vermittelt

auch umweltbewussten

Menschen, die trotz Klimaschutz

nicht auf den entsprechenden

Komfort verzichten möchten, eine

gute Alternative zu fossilen Heizsystemen.

Dennoch sind es nicht

nur Pluspunkte, die eine Holzheizung

sammelt. Ebenso wie andere

Heizsysteme ist auch sie mit

einigen Nachteilen behaftet. Ihre

größten Mankos: Der hohe Anschaffungspreis

und der hohe

Platzbedarf für die Brennstofflagerung.

Doch das ist nur der erste

Blick, bei näherer Betrachtung

kommen schnell noch weitere Vorund

Nachteile zum Vorschein.

Günstige Brennstoffkosten

Da als Brennstoff für die Holzheizung

sowohl bei der Scheitholzals

auch bei der Hackschnitzelvariante,

in der Regel heimisches

Holz zum Einsatz kommt, arbeitet

das System auch dann kosten -

günstig, wenn die Öl- und Gaspreise

ins Unermessliche steigen.

Hohe Anfangsinvestitions- und

Wartungskosten

Als Nachteil der Holzheizung stehen

die hohen Kosten der Anfangsinvestitionen

im Raum. Diese

können zwar durch die niedrigen

Brennstoffkosten und das Ausnutzen

von Förderungen schnell wieder

wett gemacht werden, halten

aber dennoch vielfach von einem

Umstieg auf die Holzheizung ab.

In Sachen Reinigung, Wartung

und Beschickung können sich

Holzheizungen, zumindest der

Holzvergaserkessel, durchaus mit

einer fossilen Heizung messen.

Die Beschickung erfolgt vollautomatisch

und die Reinigung erledigt

bei entsprechender Ausstattung

zum größten Teil ebenfalls

die Technik ganz von alleine. Lediglich

bei den Wartungskosten

schlägt die Holzheizung ein wenig

mehr zu als herkömmliche Heizsysteme,

da sie jährlich durch einen

Fachmann kontrolliert und

vom Schornsteinfeger überwacht

werden muss.

Gute Klimabilanz

Kritiker führen gerne das „Manko“

nachwachsender Rohstoff

an, wobei eine massive Abholzung

zu Heizzwecken befürchtet

wird, sobald der Marktanteil von

Holzheizungen steigt. Studien

bestätigen jedoch, dass dies keineswegs

der Fall ist, da in

Deutschland ein ökologischer

Holzanbau betrieben wird und

in der Regel mehr Bäume aufgeforstet

als abgeholzt werden.

Dem Wald wird demnach keinesfalls

so viel Holz entnommen,

dass er Schaden nimmt. Holz ist

ein nachwachsender aber begrenzter

Rohstoff. Wird Holz aus

nachhaltiger Waldwirtschaft verbrannt

und damit Energie erzeugt,

wird bei einer vollständigen

Verbrennung nur so viel

klimaschädliches Kohlen dioxid

(CO 2 ) freigesetzt, wie der Baum

zuvor während seiner Wachstumsphase

aus der Atmosphäre

aufgenommen hat.

Wolfgang Szemjonneck (S & A):

„Man sollte generell darauf achten,

Holz aus der Region zu verwenden

– denn je länger der Transportweg

ist, desto mehr Treibstoff wird

auch verbraucht, was wieder

schädliche Umweltwirkungen mit

sich bringt. Wir verwenden ausschließlich

Holz, das in unserer

Region wächst und bieten somit

unseren Kunden die Möglichkeit,

nachhaltig zu heizen – das ist für

uns sehr wichtig.“ (hg)

Lieferung | ganze Anhänger | Gitterboxen | Holzkisten | Abholung

Trommelsäge | Spalten beim Kunden auf Wunschmaß

• Trockenes Brennholz < 20% Feuchtigkeit

• Brennholz aus frischem Einschlag > 20% Feuchtigkeit

zur eigenen Einlagerung

• Teilfertiges Brennholz in 3 m oder 5 m Längen

zur eigenen Weiterverarbeitung

• Mit dem Sägespaltautomat direkt beim Kunden

Feuerholz/Kaminholz spalten

• Herstellung von Weidepfählen bis 2,60 m

• Spalten von Großstämmen

• Fällen von Bäumen vor Ort mit Bagger und Fällgreifer

• Lieferung mit eigenem Fuhrpark ab 1srm

• Mitglied im Maschinenring

• Ausschließlich Stammholz

aus heimischen

niedersächsischen

Wäldern

CO 2 -neutral

produziert

Einfach anrufen: 04263 9858870 und 0172 4200820 • E-Mail: info@s-und-a-transport.de

42


Frühlings-Vorbereitungen

Tipps für den heimischen Garten

JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Eigentlich macht der Garten

gerade Winterschlaf. Doch aufmerksame

Gärtner kümmern

sich weiter um ihre Pflanzen und

bereiten die nächste Garten -

saison vor. Welche Arbeiten zu

Beginn des Jahres anstehen, wird

hier erklärt.

Wenn endlich die kalten und nassen

Wintermonate vorüber sind,

zieht es uns mit den ersten Sonnenstrahlen

hinaus in den Garten.

Was wir dort vorfinden,

hängt natürlich auch stark davon

ab, wie fleißig wir im Herbst

waren oder ob wir vielleicht im

Herbst von einem plötzlichen

Kälteeinbruch und dauerhaft

schlechtem Wetter überrascht

wurden, was ja in unseren Breitengraden

leider keine Seltenheit

ist. Der erste Blick gilt im Frühjahr

immer unseren Pflanzen. Haben

sie den Winter schadlos überlebt

oder müssen wir nach einem

besonders kalten Winter feststellen,

dass einige unserer Lieblingspflanzen

dem Frost zum Opfer

gefallen sind? Hat man die

Gartenpflanzen jedoch ausreichend

für den Winter geschützt,

kann man sich bereits ab Februar

oder März an den ersten Frühlingsblühern

wie z. B. die Schnee -

glöckchen erfreuen - das Gartenjahr

ist nun endlich eingeläutet!

Frühschnitt für Ziergehölze

Gehölze wie Flieder, Zierkirsche

und Strauchrosen können in

frostfreien Regionen ab Ende Februar

ausgelichtet werden.

Der Rückschnitt fördert

ihr Wachstum und

ihre spätere Blütenbildung.

Wichtig ist, den

arttypischen Aufbau des

Gehölzes nicht zu zerstören

und nur Triebe

oberhalb der nach außen

gerichteten Knospe

zu kürzen. Ausgenommen

sind Frühblüher: Sie werden

im Winter nicht geschnitten, um

die Blüten nicht zu gefährden.

Obstbäume auslichten

Baumwart Fabian Koeneke beim

Obstbaumschnitt

Bis Ende März erfolgen noch Auslichtungsschnitte

bei Obstbäumen.

Vor allem nach innen

wachsende Triebe sollten weggenommen

werden, damit mehr

Licht an die unteren Äste kommt

und diese gleichzeitig entlastet

werden. Wichtig für ein gutes Ergebnis

sind scharfe Astscheren,

denn ausgefranste Stellen bieten

Schädlingen ideale Angriffsmöglichkeiten

und schwächen den

Baum. Bei dickeren Ästen empfiehlt

sich eine Baumsäge.

Reisig wird zu wertvollem

Dünger

Der anfallende Gehölzschnitt enthält

reichlich Nährstoffe und sollte

nicht im Müll landen. Nach

dem Häckseln kann das Schnittgut

kompostiert und später als

Dünger verwendet werden.

Erste Aussaat

Kohlrabi, Pflück- oder Schnittsalat,

Saatzwiebeln, Sommerlauch

und Weißkohl können bald im

Frühbeet oder unter Folie ausgesät

werden. Die sogenannten

„Kaltkeimer“ wie Enzian, Bärlauch,

Primeln, Iris, Mohn oder

Sonnenhut bevorzugen Temperaturen

um fünf Grad für die Aussaat.

Solange der Boden nicht gefroren

ist, können auch Gehölze

wie Rosen gepflanzt werden. Zuvor

sollte der Boden aufgelockert

werden.

Vertikutieren des Rasens

Zum Vertikutieren des Rasens

bieten sich verschiedene

Möglichkeiten an, deren Einsatz

wohl auch von der Größe der

Rasenfläche abhängig ist. Diese

Arbeit sollte jedoch nicht durchgeführt

werden, wenn der Rasen

zu trocken ist, da man ihn dann

schädigen könnte. Für kleine Rasenflächen

lohnt die Anschaffung

eines elektrischen oder benzinbetriebenen

Vertikutierers

eher nicht. Kleine Flächen kann

man mit einer Gabel von Hand

bearbeiten, indem man sie über

die ganze Fläche senkrecht in

den Boden treibt und den Stiel

leicht nach hinten drückt, um so

den Untergrund aufzulockern.

Wer größere Rasenflächen in seinem

Garten hat, sollte zur Vereinfachung

der Arbeit einen Vertikutierer

verwenden. Diese

Geräte gibt es sowohl für den

Handbetrieb als auch mit Benzin-

oder Elektromotor. Die meis -

ten motorbetriebenen Vertikutierer

arbeiten mit Nagelwalzen

oder Messerklingen. Darüber

hinaus können auch Handnagelwalzen

und Hohllöffel zur Belüftung

verwendet werden. (hg)

Jetzt ist die beste Zeit zur Pflege

Ihrer Obstbäume!

Fabian Koeneke

professioneller Obstbaumschnitt

Baumwart

Zum Kreuzkamp 1 • 27404 Heeslingen

✆ 0175. 78 62 536

streuobstpflege@t-online.de

Bioland­Baumschule & Hofladen

Konfitüre · Gelee · Sa · auch als Präsentkorb

oder in einer Geschenkverpackung

Holzprodukte wie Insektenhotels · Nistkästen

Ton­ und Papierarbeiten wie Nozhee · Lesezeichen

Bie per Vorbestellung und Terminvereinbarung

Gärtnerhof Badenstedt WM · Tarmstedter Str. 24 · 27404 Zeven

www.gaertnerhof­badenstedt.com

43


JOBS | STEUERN | FINANZEN | RUND UMS HAUS

Regionaler Immobilienmarkt in Bewegung

Warum das Bauen immer teurer wird und noch nicht ausreichend Wohnraum vorhanden ist

Gefühlt wird aktuell an jeder

Ecke gebaut, doch Wohnraum

bleibt knapp. Dies gilt nicht nur

für Lilienthal. Die Kaufinteressenten

wundern sich über stetig

steigende Preise. Viele können

es sich nach wie vor leisten, sind

die Zinsen doch gering und Kapital

ist ausreichend vorhanden.

Der Ruf der Investoren eilt ihnen

stets voraus: teure Limousinen,

die Taschen voller Geld. Doch ist

dieses Bild berechtigt? Wer verdient

letztendlich an den Bauvorhaben

und warum steigen die

Preise für die Wohnbebauung

weiterhin an?

Was viele unterschätzen sind

die Einkaufspreise der Grundstücke,

diese steigen in den letzten

Jahren kontinuierlich, egal

ob Stadt oder Land. Hinzu kommen

die Kosten für eine professionelle

Erschließung, sie

belaufen sich mittlerweile auf

60 bis 90 Euro pro Quadratmeter.

Die Baustoffhändler sind

ein weiterer Kostenfaktor. Sie

haben die Preise stark angehoben,

u. a. aufgrund der neuen

Mautgebühren auf Landstraßen.

Jeder hat diese Erfahrung mit

Handwerkern: Wer einen guten

Handwerker braucht, der wartet

nicht nur lange, er zahlt auch

einen stattlichen Preis. Beim

Bauen gilt dies ebenso. Die Auslastung

aller im Baugewerbe tätigen

Handwerker und der allseits

beklagte Fachkräftemangel

in Deutschland trifft auch die

Baubranche.

Beliebtes Doppelhaus „ESPRIT“

Fotos: Koenen-Bau

Energiesparend bauen… das

will jeder. Gesetzliche Auflagen

für Bauprojekte verschärfen

sich, dies hat seinen Preis. Die

Dämmung, die energetischen

Fenster, Photovoltaik- und Lüftungsanlage,

Erdwärme oder andere,

ohne Zweifel positive Möglichkeiten

für unsere Umwelt,

jedoch steigen mit jeder Maßnahme

die Kosten eines Projektes.

Und die Investitionen amortisieren

sich nicht immer so

schnell, als dass eine junge Familie

dies finanzieren könnte.

Um hier alle Möglichkeiten in

der Planung kompetent abzudecken,

ist sehr viel aktuelles

Fachwissen der Verantwortlichen

gefragt. Am Ende muss ein

Bauvorhaben noch rentabel für

den Bauträger und bezahlbar

für die Kunden sein. Teurer

wird es für die Investoren auch

durch steigende Personalkosten.

So sind Baufacharbeiter, gut

ausgebildete Bauingenieure, Architekten,

Bauzeichner

und Projekt -

leiter gesuchte und

hoch bezahlte Berufsgruppen.

Von der Grundstücksbeschaffung,

die von

Wettbieten und Wucher preisen

der Grundstücksverkäufer geprägt

ist, über die zähen Verhandlungen

mit Politik und Verwaltung

über ein Baurecht – die

Projektentwickler brauchen hier

nicht nur Geduld und Zeit, auch

starke Nerven sind gefragt. In der

Phase der Projektentwicklung beispielsweise

ziehen Nachbarn und

Umweltschützer ins Feld, die oftmals

vergessen haben, dass auch

sie einst ein Eigenheim gebaut haben

– ist jedoch ein Bauvorhaben

in ihrer Nachbarschaft geplant,

wird dies abgelehnt. Argumente

sind der Baulärm, der Verkehr sowie

ein verbauter Blick auf die

schöne Wiese hinter dem Haus.

Ebenerdige Wohnkonzepte

Doch das hier Familien ein Zuhause

finden möchten, wird gerne

vergessen. Alle wollen Wohnraum,

aber nicht vor der eigenen

Haustür. Gerne werden hier als

Argumente seltene Tierarten oder

eine seltene Vegetation bemüht.

Durch die langwierigen Projektvorbereitungen

und Planungen

bis hin zum Verkauf und der Fertigstellung

der Projekte vergehen

oft mehrere Jahre. In Summe

führt dies zu einer deutlich späteren

Fertigstellung von Projekten,

Kapital ist währenddessen gebunden.

Diese aufgelisteten Auszüge und

weitere Faktoren führen zu steigenden

Preisen von Bauvorhaben

und belegen, dass viele verschiedene

Berufsgruppen vom Bauboom

profitieren. Am Ende darf

nicht außer Acht gelassen werden,

dass Menschen an diesen

Bauvorhaben arbeiten, die eine

große Verantwortung tragen. Sie

schaffen den notwendigen Wohnraum,

den die Politik fordert und

den wir alle dringend brauchen.

(kb)

BAUÄRGER

VERMEIDEN!

Werden Sie Mitglied im VPB!

Unabhängige, sachverständige Beratung

und Kontrolle von Angeboten,

Verträgen, Bauausführungen und Rechnungen.

VERBAND PRIVATER BAUHERREN E. V.

0421/3 96 85 50 • Internet: www.vpb.de

44


GESUNDHEIT | PFLEGE | WELLNESS

Darmkrebsmonat März 2021

Zum 20. Mal steht der März in ganz Deutschland im Zeichen der Darmkrebsvorsorge

Ausgerufen von der Felix Burda

Stiftung, der Stiftung Lebens -

Blicke und dem Netzwerk gegen

Darmkrebs e. V., engagieren sich

in diesem Monat Medien, Gesundheitsorganisationen,

Unternehmen,

Städte, Kliniken und

Privatpersonen für die Darmkrebsvorsorge.

Jährlich sterben allein in

Deutschland 24.317 Menschen

an den Folgen einer Darmkrebserkrankung.

Dabei kann man

kaum einer anderen Krebsart so

leicht vorbeugen. Durch Vorsorge

und Früherkennung könnten nahezu

alle Darmkrebsfälle verhindert

oder geheilt werden.

Wenn die Angst vor der

Darmkrebsvorsorge größer ist,

als die Angst vor dem Krebs

Bei keiner anderen Krebsart

bietet die Früherkennung derart

große Chancen wie bei Darmkrebs.

Mit unserem Darm beschäftigen

wir uns ungern. Und

Krebs? – Erst recht nicht. Aber

das sollten wir. Denn rechtzeitig

erkannt, ist Darmkrebs harmlos.

Im Gegensatz zu anderen

Krebsarten entwickelt sich

Darmkrebs aus gutartigen Vorstufen,

sogenannten Polypen.

Mit einer Darmspiegelung, der

Koloskopie, können die Vorstufen

rechtzeitig entdeckt und

entfernt werden – und zwar bevor

sie zu Krebs werden. Aber

offensichtlich denken manche

Menschen in Deutschland, dass

sie erst zur Vorsorge gehen

müssen, wenn sie bereits Beschwerden

haben. Das ist natürlich

falsch!

Der Clou der Präventation ist ja,

dass man als gesunder Mensch

– ohne Darmbeschwerden -

zum Arzt geht, um gesund zu

bleiben!

Überwinde Deine

PRÄVENTIOPHOBIE !

JETZT !

Welche Vorsorgemöglichkeiten

gibt es?

Darmkrebs entsteht aus gutartigen

Vorstufen. Durch rechtzeitige

Vorsorge lässt sich der Krebs nahezu

komplett verhindern

oder so früh erkennen,

dass er geheilt werden

kann. Goldstandard

für die Darmkrebsvorsorge

ist die

Darmspiegelung, die

Koloskopie. Im ersten

Schritt ist aber auch ein Test auf

Blut im Stuhl möglich. Diese sind

einfach durchzuführen und können

Hinweise auf einen Darmkrebs

oder seine Vorstufen geben.

Wichtig! Der Stuhltest

ersetzt nicht die Koloskopie. Bei

auffälligen Befunden sollte an einen

Magen-Darm-Arzt verwiesen

werden, der mithilfe einer Darmspiegelung

Gewissheit schafft.

(hg/fb)

Das Gesundheitsmagazin

2/2021

mit Apotheken-Notdienst-Plänen und wichtigen Notfall-Rufnummern

erscheint am 1. Juli 2021.

&

&



Verlagsgesellschaft mbH

Verlagsgesellschaft mbH

Gesundheitsmagazin

Gesundheitsmagazin

mit Apotheken-Notdienst-Plänen und wichtigen Notfall-Rufnummern!

JANUAR BIS JUNI 2021 GRATIS

mit Apotheken-Notdienst-Plänen und wichtigen Notfall-Rufnummern!

JANUAR BIS JUNI 2021 GRATIS

Anzeigen- und Redaktionsschluss:

14. Mai 2021

Mediaberater: Bruno Brüggemann Tel. (0 42 81) 8 14 73 48

Karin Bardenhagen Tel. (0 42 81) 8 14 73 49

Redaktion: Hans-Hinnerk Gehring Tel. (0 42 81) 7 19 41 81

Weitere Infos unter www.landundleben.de

46


Neue Heilmittelverordnung seit Januar

Entbürokratisierung mit „Muster 13“ im Fokus

GESUNDHEIT | PFLEGE | WELLNESS

Seit dem 1. Januar 2021 gibt es

nur noch ein Formular zur Verordnung

von Heilmitteln, ein

neues „Muster 13“. Die drei bisherigen

Formulare wurden stark

zusammengedampft, was für

Hausarztpraxen und Leistungserbringer

ein Stück Entbürokratisierung

bedeutet.

Die Heilmittelverordnungen waren

bisher nicht immer so einfach

zu handhaben. Die letzte

Neufassung der Heilmittel-Richtlinie

fand 2001 statt – seitdem

hat sich im Gesundheitssystem

und speziell im Bereich Heilmittel

viel getan. Die Vorgaben der

bisherigen Heilmittel-Richtlinie

wurden mit der Zeit immer komplexer

und unübersichtlicher.

Das führte zu vielen Rückfragen

der Kassen in Arzt- und Therapiepraxen

und damit zu einem

erhöhten Zeit- und Arbeitsaufwand

bei allen Beteiligten.

Genehmigungsverfahren

einfacher

Deshalb hatten sich die Kassen

und die Kassenärztliche Bundesvereinigung

(KBV) schon vor geraumer

Zeit vorgenommen, diesen

Wildwuchs zu beschneiden

und die Verordnung wieder einfacher

und übersichtlicher zu

machen. Bürokratieabbau hieß

das Zauberwort und schon letztes

Jahr meldeten sie Vollzug: Ab

Januar 2021 tritt die überarbeitete

Heilmittel-Richtlinie in Kraft,

in der etliche Angaben nicht

mehr benötigt werden – und somit

die entsprechenden Formularfelder

entfallen können. So

wird künftig nicht mehr unterschieden

zwischen Erst- und Folgeverordnung

sowie Verordnung

außerhalb des Regelfalls. Aus diesem

Grund wird das Genehmigungsverfahren

bei Verordnungen

außerhalb des Regelfalls

ebenfalls nicht

mehr benötigt.

Auch in Fällen, in

denen die orientierende

Behandlungsmenge

überschritten

wird, ist

keine Begründung

mehr erforderlich.

Der Arzt muss die

Gründe nur in der

jeweiligen Patienten -

akte vermerken –

Therapeuten werden dadurch

entlastet.

Jetzt bis zu drei Heilmittel auf

einem Rezept

Mit der neuen Verordnung lassen

sich bis zu drei vorrangige

und ein ergänzendes Heilmittel

verordnen – in den bisherigen

Rezepten war immer nur ein

vorrangiges und ein ergänzendes

Heilmittel möglich. Mit der neuen

Heilmittel-Richtlinie und der neuen

Heilmittelverordnung kann

der Behandlungsbeginn bis zu

28 Tage nach dem Ausstellungsdatum

erfolgen (nicht mehr nur

bis zu 14 Tagen). Damit ist die

Verordnung länger gültig und

Therapeuten haben mehr Luft bei

der Terminplanung. Für dringende

Fälle kann der Arzt aber auch

auf der Verordnung angeben,

dass dringlicher Handlungsbedarf

besteht. (aok/hg)

Praxis für Physiotherapie

Anja Wichern

Bahnhofstraße 12

27419 Sittensen

Telefon: 0 42 82 - 53 09

Behandlungszeiten:

Montag bis Freitag von 07:00 bis 19:00 Uhr

www.physiotherapie-wichern.de

47


GESUNDHEIT | PFLEGE | WELLNESS

Raus aus dem Stress

Resilienz und Achtsamkeit ist lernbar

Im Zusammenhang mit belasteten

Managern fällt oft der Begriff

Resilienz. Für viele Menschen ist

die Situation um Corona ebenfalls

belastend und psychisch fordernd.

Hilft da auch ein Resilienz-Training?

Was ist eigentlich

Resilienz?

Resilienz beschreibt die Fähigkeit,

schwierige Lebenssituationen

ohne anhaltende Beeinträchtigung

zu überstehen. Es geht

also um eine psychische Widerstandskraft

und die kann ich tatsächlich

trainieren. Dazu muss

ich mich mit verschiedenen Faktoren

beschäftigen. Unter anderem

geht es um soziale Kontakte,

eine positive Einstellung zum

Leben, das Gefühl von Selbstwirksamkeit

und weitere interessante

Felder. Viele dieser Bereiche

sind unter den aktuellen

Bedingungen schwierig? Ja und

nein. Wie so häufig entsteht

Stress nicht durch das tatsächlich

erlebte, sondern dadurch, was ich

persönlich daraus mache. So gibt

es Menschen, die eine Tätigkeit

als sehr belastend wahrnehmen,

während andere die gleiche Aufgabe

mit Leichtigkeit bewältigen.

Wir sollten uns also weniger mit

den äußeren Umständen, als vielmehr

mit der eigenen Haltung

dazu beschäftigen. Leicht gesagt.

Aber wie setze ich das um?

Ich persönlich halte viel davon,

mir eine Denkpause zu gönnen.

So wie ich einen PC „resette“,

wenn er nicht mehr richtig arbeitet,

so macht es genauso Sinn,

meinen eigenen Reset-Knopf zu

drücken. Das schafft Zeit und

Raum mal wieder mit mir selbst

in Kontakt zu kommen und meine

Art der Wahrnehmung zu sortieren.

Wenn ich diese Zeit zusätzlich

nutze, um mich mit einer

nachhaltigen Änderung meiner

Lebensweise zu beschäftigen,

kann ich individuell viel erreichen

und ein positiveres, sprich handlungsorientierteres

Denken erlernen.

Darüber hinaus ist regelmäßiger

Ausdauersport nachweislich

zum Stressabbau und zukünftiger

Stressprophylaxe absolut empfehlenswert.

Diese Bewegungsform

achtsam ausgeführt, verbunden

mit einer ausgewogenen Ernährung,

rundet das Bild ab, so dass

einer positiven und psychisch stabilen

Lebensweise nichts mehr

entgegensteht.

Eine Möglichkeit all diese Parameter

zu erlernen bietet ein anerkannter

Bildungsurlaub. Schauen

Sie doch mal auf meine Homepage

(www.moorrunner.org) und entdecken

Sie „Resilienz und Achtsamkeit“

als anerkannten Bildungsurlaub.

Sie erreichen mich

persönlich unter der Nummer

04795-9571550, bzw. 0160-

5578003 oder per Mail unter

kontakt@woossmann-beratung.de.

Ich freue mich auf Sie. Bleiben

Sie gesund. (fw)

Ablenkung und Wissenserweiterung

So helfen Podcasts und Hörbücher den Menschen

im Corona-Alltag

Entspannung ist einer Studie zufolge

das beliebteste Nutzungsmotiv bei Hörbüchern:

Zwei Drittel der User hören,

um zu relaxen.

Foto: djd/Audible/Shutterstock/Evgeny Atamanenko

Hörbücher und Podcasts sind in einer Krisensituation wie der

Corona-Pandemie verstärkt gefragt. Das ergab eine repräsentative

Kantar-Emnid-Umfrage im Auftrag von Audible, dem führenden

Produzenten und Anbieter gesprochener

Audioinhalte. In der

ersten Corona-Phase im Frühjahr

2020 haben demnach fast

eine Million Menschen in

Deutschland zum ersten Mal

Hörbücher, Hörspiele oder Podcasts

ausprobiert. Zwölf Millionen

Deutsche haben in dieser

Zeit zudem mehr Podcasts und

Hörbücher genutzt als vor der

Pandemie. Hörbücher scheinen

sich ideal als Stresslöser

und Auszeit vom Alltag zu

eignen. Dem Audible Hörkompass

2020 zufolge ist Entspannung

tatsächlich das beliebteste

Nutzungsmotiv:

Zwei Drittel der Nutzer hören,

um zu relaxen. Dazu

kommt ein vermehrtes Bedürfnis

nach Wissenserweiterung.

(djd)

Sachsenring 11 • 27711 Osterholz-Scharmbeck

Tel.: 04795 9571550 • Mobil: 0160 5578003

www.woossmann-beratung.de

Lauftherapie

Bildungsurlaub

Coaching

48


GESUNDHEIT | PFLEGE | WELLNESS

Neu im MVZ OsteMed Zeven: Dr. Michael Bohlmann

Langjähriger Chefarzt der OsteMed und Facharzt für Innere Medizin/Kardiologe verstärkt das OsteMed MVZ Zeven

Nach dem erfolgreichen Start des

Medizinischen Versorgungszentrums

der OsteMed im Januar

2019 in Zeven wird seit dem

1. Januar 2021 das medizinische

Angebot im Zevener MVZ weiterhin

ausgebaut.

Dr. Michael Bohlmann Facharzt

für Innere Medizin und Kardiologe

im OsteMed MVZ Zeven

Dr. Michael Bohlmann, der über

15 Jahre für die OsteMed Gruppe

durch seine spezialisierte Tätigkeit

als Kardiologe und Intensivmediziner

bekannt ist, hat am

Anfang des Jahres seine Tätigkeit

als Facharzt für Innere Medizin

und Kardiologe im OsteMed MVZ

Zeven begonnen.

„Wir freuen uns, mit Dr. Bohlmann

einen weiteren engagierten

und über die Kreisgrenzen

hinaus bekannten Arzt für das

Zevener MVZ gewonnen zu

haben“, so die Geschäftsführer

Ristau und Röhrs. Das Spektrum

von Herrn Dr. Bohlmann

umfasst die breit gefächerte ambulante

internistische Diagnostik

und Therapie, Ruhe-EKG,

Belas tungs-EKG, Langzeit-EKG,

Langzeitblutdruck, Herzschrittmacher-Kontrollen,

ICD-Kontrollen

(Defibrillatorkontrollen) und

CRT (kardiale Resynchronisationstherapie)-Systeme

und deren

„Wir freuen uns, mit

Dr. Bohlmann einen

weiteren engagierten und

über die Kreisgrenzen

hinaus bekannten Arzt

für das Zevener MVZ

gewonnen zu haben“

Geschäftsführer Ristau und Röhrs

weiterführende Behandlung,

Lungenfunktionsmessung sowie

umfassende Labordiagnostik

für Gesundheitsvorsorgen und

Check-Ups. In der Planung ist

auch ein Angebot für Gefäßdoppler-Untersuchungen.

(om)

Sprechzeiten:

Mo 9–13 und 14–18 Uhr

Di 9–13 und 14–18 Uhr

Mi 9–12 Uhr

Do 9–13 und 14–18 Uhr

Montag und Donnerstag nachmittags

mit den Schwerpunkten

Herzschrittmacherkontrollen,

ICD- Kontrollen (Defibrillatorkontrollen)

und CRT- (kardiale

Resynchronisationstherapie)-

Systeme.

Kontakt:

OsteMed MVZ Zeven

Dr.-Otto-Str. 2 , 27404 Zeven

Telefon: 04281 711 0

Telefax: 04281 711 7486

E-Mail: info-mvz-zeven@ostemed.de

www.ostemed-mvz-zeven.de

Als Medizinisches Versorgungszentrum am Standort Zeven in Trägerschaft

des OsteMed-Verbundes suchen wir ab dem 01.04.2021 einen

Facharzt (m/w/d) mit der besonderen Qualifikation

in Rheumatologie

Ansprechpartner: Geschäftsführung Herr Rainer Röhrs 04761 980-6200

Mehr Informationen unter www.ostemed.de/jobs-karriere

OsteMed MVZ GmbH | Personalabteilung

Gnarrenburger Straße 117 | 27432 Bremervörde

bewerbung@ostemed.de | www.ostemed.de

49


GESUNDHEIT | PFLEGE | WELLNESS

Verdacht auf Eisenmangel

Dr. Wiechert berät über eine schnelle Abklärung

Wofür benötigt der Körper Eisen?

Bei chronischer Müdigkeit,

Schwin del, Blässe, Kopfschmerzen

und verminderter Belastbarkeit

gilt es, einen Eisenmangel

auszuschließen. Eisen ist im Körper

nicht nur für den Sauerstofftransport

extrem wichtig, sondern

auch für eine Vielzahl weiterer

Prozesse, die für einen gesunden

und effizienten Stoffwechsel von

großer Bedeutung sind, denn jede

Zelle benötigt Eisen.

Was bei der Bestimmung

eines Eisenmangels oft falsch

gemacht wird

Erste Anlaufstelle bei einem Verdacht

auf Eisenmangel ist die

Diagnostik durch ein kleines

Blutbild, um den Hämoglobinwert

zu beurteilen. Allerdings ist

dieser erst dann auffällig, wenn

das Ferritin, also der Eisenspeicher,

schon lange aufgebraucht

ist. Bildlich darstellbar ist dies

mit dem Vergleich des Portemonnaies

und einem Bankkonto –

das Hämoglobin ist das Geld in

Ihrem Portemonnaie, mit dem

Sie ihre alltäglichen Zahlungen

machen und sich versorgen. Obwohl

Sie vielleicht gerade noch

in der Lage sind, alle täglichen

Käufe zu erledigen, müssen Sie

aber schon sehr stark haushalten

und improvisieren, wenn das

Bankkonto fast leer ist und nur

ein sehr enges Budget hergibt. In

diesem Sinne reduziert der Körper

alle nicht lebensnotwendigen

Funktionen des Eisens, wenn der

Eisenspeicher erniedrigt ist.

Der Eisenspeicher wird durch die

Messung des Ferritins bestimmt.

Zeitgleich sollte eine Messung

des CRP-Wertes erfolgen, welcher

bei Entzündungen ansteigt und

damit einen falsch hohen oder

falsch normalen Ferritinwert entlarven

kann. Eisen, Transferrin,

Transferrinsättigung und ggf. die

Bestimmung des löslichen Transferrinrezeptors

können Antworten

zur Eisenverwertung geben.

Versorgung mit Eisen bei

Eisenmangel

Die orale Versorgung mit Eisen

führt oft zu Magen-Darm-Beschwerden

und benötigt in den

meisten Fällen sehr viel Zeit, um

den Ferritinwert effektiv anzuheben.

Der Körper begrenzt sich

durch die Bildung des Hepcidins

bei der Eisenresorption, weshalb

tägliche Ergänzungen nicht sehr

effektiv sind. Alternativ können

daher durch einen erfahrenen

Therapeuten Eiseninfusionen

verabreicht werden. Im Optimalfall

bietet Ihnen der Therapeut

die Möglichkeit, kurzfristige Termine

bezüglich der Diagnostik

und Therapie eines Eisenmangels

zu vereinbaren.

Wo Sie sich bei jeglichen

Symptomen unverbindlich

informieren können

Über viele Jahre habe ich ein Archiv

aus Newslettern erarbeitet,

welches bereits viele kostenlose

Informationen zum Thema Eisen

enthält. Auf meiner Homepage

oder unter folgendem

QR-Code

können Sie gerne

zu diesem Thema

stöbern:

Tel.: 0421-395015

www.dr-wiechert.com

info@dr-wiechert.com

Alte Beschwerden endlich lösen

Neu in der Naturheilpraxis Albat: Funktionelle Myodiagnostik (FMD)

Die funktionelle Myodiagnostik

ist eine seit vielen Jahren international

erfolgreiche Behandlungs-

und Diagnostikmethode

der Regulationsmedizin. An ge -

wandt wird sie vor allem in

der Orthopädie, Physiotherapie,

Allgemeinmedizin und Psychotherapie.

50

Besonders für Patienten mit

Funktionsstörungen, deren Probleme

mit bildgebenden Verfahren

oder Techniken der Labordiagnostik

nicht erfassbar sind, ist

diese Methode vorteilhaft. Die

Stärke der FMD ist es, dass im

körperlichen Dialog mit dem

Patienten eine kausale Ursache

Praxis für Regulationsmedizin

Andrea und Söhnke Albat

Amselweg 4 | 27412 Wilstedt

Tel.: 04283 980 88 88

www.naturheilpraxis­albat.de

gestellt werden kann. Nach Jahren

mit Beschwerden, wird nun

erstmals den Symptomen auf den

Grund gegangen, es werden Zusammenhänge

geklärt und eine

individuelle Therapie erstellt.

Ablauf der funktionellen

Myodiagnostik

Es gibt im Prinzip zwei Grundpfeiler:

den manuellen Muskeltest

und die diagnostische Stimula -

tion. Alle Muskeln werden neuronal

gesteuert, daneben unterliegt

unser Nervensystem diversen

äußeren und inneren Einflüssen.

Der Therapeut erhebt einen Funktionsstatus,

indem bestimmte

Muskeln getestet werden. Die

nicht normal funktionierenden

Muskeln zeigen eine Störung an.

Es werden dann funktionelle Reize

gesetzt, um zu testen, wann sich

die gestörten Muskeln normalisieren.

Wenn ein möglichst optimales

Ergebnis erreicht wurde,

kann mit diesen Erkenntnissen

eine nachhaltige Therapie durchgeführt

werden.

Das Besondere ist, dass sämtliche

Methoden der Regulationsmedizin

integriert werden, also Chiropraktik

und Osteopathie, ergänzt

um die orthomolekulare Therapie,

Akupunktur, Homöopathie und

sogar die Psychotherapie.

Es ist nicht zielführend beispielsweise

nur den verspannten Na -

cken zu bearbeiten, wenn die Ursache

für die Nackenprobleme

eine alte Knöchelverletzung ist.

In der FMD werden auch verdeckte

Zusammenhänge gefunden

und daher ist die Behandlung

nachhaltig.

Ein weiterer wesentlicher Vorteil

ist, dass der Patient die Veränderung

der Neurologie miterlebt.

Wenn der Patient spürt, dass sich

durch den diagnostischen Reiz

etwas verbessert, ist die Motivation

vorhanden, die jeder therapeutische

Prozess braucht. (al)


Die MT Energy Service GmbH bietet durch ihr Know-how ein einzigartig umfassendes Leistungsportfolio.

Wir sind die Spezialisten im Bereich Wartung, Reparatur und Instandhaltung von Biogas und

Biogasaufbereitungsanlagen. Wir bieten unseren Kunden die Komplettlösung für das Repowering

von Anlagen, die notwendige Unterstützung zur Umsetzung der gesetzlichen Anforderungen sowie die

Betreuung durch unsere hausinterne Prozessbiologie.

Für unseren Firmenstandort in Zeven suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Servicetechniker (w/m/d) im Bereich

der Elektrotechnik (bundesweit)

Ihre Aufgaben:







Reparatur- und Instandhaltungsmaßnahmen an Biogasanlagen

Repowering und Flexibilisierung von Altanlagen

Montage und Inbetriebnahme einzelner Komponenten

Funktionsprüfung und Überwachung einzelner Komponenten

Erstellung von Prüfprotokollen

Fachspezifische Arbeiten im Bereich Gasanalytik

Folgende Voraussetzungen sollten Sie mitbringen:

● Abgeschlossene Ausbildung im Bereich Elektrotechnik

● Sie arbeiten strukturiert, eigenständig und zielorientiert

● kundenorientierte Arbeitsweise

● Hohe Teamfähigkeit und Belastbarkeit

● Führerschein Kl. 3/B

Was wir uns darüber hinaus wünschen würden…



Sicherer Umgang mit PCs (z. B. Windows 10, Office)

Erfahrung im Bereich von DGUV V3 Prüfungen

Das bieten wir:






Fester unbefristeter Arbeitsvertrag inkl. betrieblicher Altersvorsorge

Tolles Team zur Einarbeitung in die Themen mit flachen Hierarchien

Individuelle Weiterentwicklungsmöglichkeiten; Förderung fachspezifischer Kompetenz

Modernes Arbeitsmaterial und Kleidung

Leistungsorientierte und qualifikationsgerechte Bezahlung

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Angabe Ihrer frühesten Verfügbarkeit

sowie Ihrer Gehaltsvorstellung per Mail an volker.rehfinger@mte-service.de

MT Energy Service GmbH | Ludwig-Elsbett-Straße 1 | 27404 Zeven | T +49 4281 9845-0 | F +49 4281 9845-100


Wir verstärken unser Team!

Das OsteMed Klinikum Bremervörde sucht dich zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

Pflegekräfte (m/w/d) in Voll- und Teilzeit

In den Bereichen:

Gynäkologie/Innere

Chirurgie

Geriatrie

Mehr Informationen erteilt unsere Pflegedirektorin Frau Michaelis

unter 04761 980-6203 oder unter www.ostemed.de

OsteMed Kliniken und Pflege GmbH

Klinik Bremervörde | Gnarrenburger Straße 117 | 27432 Bremervörde

Weitere Magazine dieses Users