22.09.2021 Aufrufe

Ratgeber Zukunft Herbst 2021

Tipps zum Studium, Ausbildung und zur Karriere. Hier erfahrt ihr alles, was ihr über Schulabschluss, Ausbildung, Studium, Auslandsaufenthalte und das Berufsleben wissen müsst.

Tipps zum Studium, Ausbildung und zur Karriere. Hier erfahrt ihr alles, was ihr über Schulabschluss, Ausbildung, Studium, Auslandsaufenthalte und das Berufsleben wissen müsst.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

<strong>Herbst</strong> <strong>2021</strong><br />

DAS ORIGINAL<br />

Nimm dein Leben in die Hand.<br />

KARRIERE<br />

HEY,<br />

STUDIUM<br />

AUSBILDUNG<br />

WAS GEHT?<br />

NACHT DER<br />

AUSBILDUNG<br />

ONLINE AB 16.09.<strong>2021</strong><br />

LIVE TALK 30.09.<strong>2021</strong><br />

www.wj-nda.de


Startklar.<br />

bott entwickelt und produziert an mehreren europäischen Standorten Fahrzeug- und Betriebsein-<br />

Was richtungen. immer In Du diesem Du vorhast, vorhast, Segment mit einem hat mit sich einem festen bott in Ziel über festen vor 80 Augen Jahren Ziel vor Firmengeschichte und Augen mit Deiner und Begeisterung<br />

stark mit positioniert. Deiner<br />

an Begeisterung Weltweit der Idee beliefert wirst an die Du der Firmengruppe es Idee erreichen. wirst Kunden Du bott es in freut erreichen. Industrie sich und darauf, bott Handwerk. Dich freut dabei bott sich Produkte darauf, mit seinem machen Dich<br />

jungen Arbeitsprozesse Team und in Fertigung, in einem Service innovativen und Montage Arbeitsumfeld effizienter. zu begleiten.<br />

dabei mit seinem jungen Team und in einem innovativen Arbeitsumfeld zu<br />

begleiten.<br />

Startklar.<br />

Fahrzeug- und Betriebseinrichtungen<br />

Bott GmbH & Co. KG, Bahnstraße 17, 74405 Gaildorf<br />

Startklar.<br />

Wir bilden aus:<br />

Wir bilden aus:<br />

■ DHBW Wirtschaftsingenieurwesen<br />

Studienrichtung Produktion-Logistik<br />

Studiengang Technischer Vertrieb<br />

■ Elektroniker für Betriebstechnik<br />

■ Industriekaufmann/-frau<br />

■ Konstruktionsmechaniker /-in<br />

■ Fachkraft für Lagerlogistik<br />

Aktuell offene Ausbildungsplätze<br />

findest Du auf unserer Website<br />

Bewerbungsunterlagen an: Ramona Fitz<br />

ausbildung@bott.de, Tel.: 07971 / 251-237.<br />

Was immer Was Du immer vorhast, Du mit vorhast, einem mit festen einem Ziel festen vor Augen Ziel vor und Augen mit Deiner und mit Begeisterung Deiner Begeisterung<br />

an der Idee an der wirst Idee Du wirst es erreichen. Du es erreichen. bott freut bott sich freut darauf, sich Dich darauf, dabei Dich mit dabei seinem mit seinem<br />

DHBW Wirtschaftsingenieurwesen<br />

jungen Team jungen und Team in einem und innovativen einem innovativen Arbeitsumfeld Arbeitsumfeld zu begleiten. zu begleiten.<br />

Studienrichtung Produktion-Logistik<br />

Was immer Sie vorhaben, mit einem festen Ziel vor Augen und mit Ihrer Begeisterung<br />

Studiengang Technischer Vertrieb Wir bilden Wir bilden aus: aus:<br />

an der Idee werden Sie es erreichen. bott freut sich darauf, Sie dabei mit seinem jungen<br />

<br />

Team<br />

Elektroniker<br />

und in einem<br />

für<br />

innovativen<br />

Betriebstechnik ■ DHBW ■ Wirtschaftsingenieurwesen<br />

DHBW Wirtschaftsingenieurwesen<br />

Arbeitsumfeld zu begleiten.<br />

Studienrichtung Studienrichtung Produktion-Logistik Produktion-Logistik<br />

Industriekaufmann/-frau<br />

Studiengang Studiengang Technischer Technischer Vertrieb Vertrieb<br />

<br />

bott<br />

Konstruktionsmechaniker<br />

bietet folgende<br />

/-in<br />

Ausbildungsplätze ■ Elektroniker ■ Elektroniker für Betriebstechnik für Betriebstechnik an:<br />

Fachkraft für Lagerlogistik<br />

■ Industriekaufmann/-frau<br />

■ Industriekaufmann/-frau<br />

■ Elektroniker für Betriebstechnik<br />

■ DHBW Wirtschaftsingenieurwesen,<br />

■ Konstruktionsmechaniker ■ Konstruktionsmechaniker<br />

Studienrichtung Produktion-Logistik<br />

/-in /-in<br />

Aktuell ■ Fachkraft offene für Lagerlogistik Ausbildungsplätze findest<br />

■ Fachkraft ■ Du Fachkraft für<br />

auf<br />

Lagerlogistik<br />

unserer für Lagerlogistik Website<br />

■ DHBW BWL-Industrie<br />

■<br />

Bewerbungsunterlagen Industriekaufmann/-frau an:<br />

Aktuell offene Aktuell Ausbildungsplätze<br />

offene Ausbildungsplätze<br />

Ramona ■ Konstruktionsmechaniker Fitz<br />

/-in<br />

findest Du findest auf unserer Du auf Website unserer Website<br />

ausbildung@bott.de, Tel.: 07971 / 251-237. Bewerbungsunterlagen Bewerbungsunterlagen an: Ramona an: Fitz Ramona Fitz<br />

Interesse?<br />

ausbildung@bott.de, ausbildung@bott.de, Tel.: 07971 Tel.: / 251-237. 07971 / 251-237.<br />

Dann senden Sie Ihre aussagefähigen Den aktuellen Bedarf an<br />

Fahrzeug- Bewerbungsunterlagen und an:<br />

Ausbildungsplätzen finden<br />

Fahrzeug- und Betriebseinrichtungen<br />

ausbildung@bott.de,<br />

Sie auf www.bott.de<br />

Bott GmbH Bott & GmbH Co. KG, & Co. Bahnstraße KG, Bahnstraße 17, 74405 17, Gaildorf 74405 Gaildorf bott.de<br />

Tel.: 0 79 71 / 251-261.<br />

bott.de<br />

bott.de<br />

Foto Titelseite: Adobe Stock/Djessi85<br />

Hey, ihr Lieben,<br />

wisst ihr schon, was ihr nach der Schule machen wollt? Ausbildung, Studium –<br />

oder mit dem eigenen Instagram-Account durchstarten und tausende Menschen<br />

erreichen? Wir haben mit zwei Influencerinnen gesprochen, die genau das geschafft<br />

haben und inzwischen Geld mit ihren Social-Media-Kanälen verdienen.<br />

Beide empfehlen euch aber, lieber erst mal eine Ausbildung oder ein Studium zu<br />

absolvieren, damit ihr etwas vorzuweisen habt, falls es mit der Influencer-Karriere<br />

doch nicht klappt (ab Seite 40).<br />

Zum Glück gibt es in Heilbronn-Franken viele interessante Ausbildungsberufe<br />

und Studiengänge. Bei der Nacht der Ausbildung<br />

am 30. September könnt ihr die Personaler verschiedener<br />

Firmen kennenlernen (Seite 10). Außerdem erfahrt ihr<br />

in diesem Heft, wie die perfekte Bewerbung aussieht (Seite<br />

16) und was bei digitalen Vorstellungsgesprächen<br />

wichtig ist (Seite 14). Und wir verraten dir, worauf du bei<br />

der Suche nach der passenden WG für dich achten solltest<br />

(Seite 70).<br />

Viel Spaß beim Lesen und Stöbern!<br />

hannah.henrici@pro-vs.de<br />

IMPRESSUM<br />

pVS - pro Verlag und Service<br />

GmbH & Co. KG<br />

Stauffenbergstraße 18<br />

74523 Schwäbisch Hall<br />

www.pro-magazin.de<br />

info@pro-vs.de<br />

Geschäftsführer:<br />

Marcus Baumann, Marc Becker,<br />

Tilmann Distelbarth<br />

Verlagsleitung:<br />

Beate Semmler<br />

EDITORIAL<br />

Produktmanagement:<br />

Lisa Hofmann-Vorbach (Ltg.)<br />

Leitung Sonderthemen:<br />

Dirk Täuber<br />

Redaktion:<br />

Hannah Henrici (Volo.),<br />

Olga Lechmann<br />

Anzeigen:<br />

Rainer Paschke (Ltg.),<br />

Heike Bischoff<br />

Vertrieb:<br />

Natalie Toth<br />

Gestaltung:<br />

Heilbronner Stimme<br />

Medienproduktion<br />

Druck und Herstellung:<br />

MÖLLER PRO MEDIA GmbH<br />

Gedruckt auf umweltfreundlichem<br />

UltraMag Plus<br />

Silk-Recyclingpapier aus<br />

100% Altpapier, zertifiziert<br />

mit den Umweltsiegeln „Der<br />

Blaue Engel“, „EU-Ecolabel“<br />

sowie FSC- und PEFC-Siegel.


TRIFF DIE RICHTIGE WAHL<br />

vrbank-sha.de<br />

Ausbildung oder Studium? Oder lieber<br />

dual studieren? Vor dieser Frage steht<br />

jeder nach dem Schulabschluss. Wir liefern<br />

dir hier kurz und knapp wichtige Infos für<br />

deine Entscheidung.<br />

Während einer Ausbildung sammelst<br />

du direkt ab dem ersten Tag im Betrieb<br />

Praxiserfahrung. Außerdem bekommst<br />

du eine sogenannte Ausbildungsvergütung<br />

und bist in vielen Fällen<br />

finanziell weniger abhängig von deinen<br />

Eltern. Es gibt auch die Chance, dass dich<br />

dein Betrieb nach dem Ende der Ausbildung<br />

übernimmt – so musst du dir weniger<br />

Sorgen um eine feste Anstellung machen.<br />

Was dir aber auch bewusst sein sollte: Im<br />

Vergleich zu denen, die ein abgeschlossenes<br />

Studium vorweisen können, wirst du<br />

nach einer Ausbildung in vielen Berufen<br />

schlechter bezahlt. Gerade für Führungspositionen<br />

ist ein Studium oft Voraussetzung<br />

– es kommt aber immer auf die jeweilige<br />

Branche und die Firma an.<br />

Als Azubi arbeitest du in der Regel acht<br />

Stunden pro Tag im Betrieb oder gehst zur<br />

Berufsschule. Der Tag ist also durchgetaktet,<br />

und solltest du mal schwänzen, fällt es<br />

deinem Chef sofort auf. Da klingt ein Studium<br />

auf den ersten Blick verlockender:<br />

Wenn du nicht zur Vorlesung gehst, merkt<br />

es der Prof gar nicht oder es stört ihn zumindest<br />

nicht, weil es für viele Vorlesungen<br />

keine Anwesenheitspflicht gibt. Als<br />

Vollzeitstudent bist du in vielen Studienfächern<br />

mehr oder weniger selbst dafür<br />

zuständig, wie du dir den Lernstoff einteilst<br />

und ob du eine Klausur schreibst<br />

oder doch lieber ins nächste Semester<br />

schiebst. Außerdem kannst du in vielen<br />

Studiengängen selbst deinen Stundenplan<br />

erstellen und so für wenige Wochenstunden<br />

sorgen. Und hier kommt die Kehrseite<br />

der Medaille: Diese Eigenverantwortung<br />

kann auch ein Nachteil sein,<br />

denn du musst jede Menge Eigenmotivation<br />

und Disziplin aufbringen. Als Vollzeitstudent<br />

verdienst du außerdem kein Geld,<br />

außer du suchst dir einen Nebenjob. Den<br />

musst du dann zusätzlich zur Uni stemmen.<br />

Ein duales Studium vereint einige Vorteile<br />

von Ausbildung und klassischem Studium:<br />

Du sammelst Berufserfahrung, theoretisches<br />

Lernen und praktisches Arbeiten<br />

wechseln sich ab. Und auch hier bekommst<br />

du ein Gehalt. Allerdings berichten viele<br />

duale Studenten von einer hohen Arbeitsbelastung:<br />

Wenn Prüfungen während der<br />

Praxisphasen stattfinden, musst du als<br />

dualer Student neben dem Arbeitstag<br />

noch Zeit zum Lernen finden. Außerdem<br />

kannst du beim dualen Studium die Regelstudienzeit<br />

nicht so einfach verlängern,<br />

wie es oft beim klassischen Studium der<br />

Fall ist.<br />

hah<br />

Illustration: Adobe Stock/MicroOne<br />

Ausbildung<br />

und Studium<br />

Wir bieten folgende Ausbildungs- und<br />

Studiengänge:<br />

• Bankkaufmann<br />

mit Zusatzqualifikation Finanzassistent (m/w/d)<br />

(Dauer für Abiturienten/-innen nur 2 Jahre)<br />

• Bachelor of Arts (DH) (m/w/d)<br />

Fachrichtung BWL/Bank<br />

• Bachelor of Arts (DH) (m/w/d)<br />

Fachrichtung BWL/Finanzdienstleistungen<br />

Kaufmann für IT-System-Management<br />

(m/w/d)<br />

Jetzt online bewerben unter www.vrbank-sha.de<br />

4 // Erste Schritte


Selbsttest<br />

WELCHER BERUF PASST ZU DIR?<br />

Finde mit unserem Selbsttest heraus,<br />

welcher Berufstyp du bist.<br />

Was ist dein absolutes<br />

Lieblingsschulfach?<br />

A | Mathe und Informatik interessieren<br />

mich besonders.<br />

B | Ich mag vor allem Deutsch und andere<br />

Sprachen.<br />

C | Definitiv Kunst oder Musik.<br />

D | Am meisten gefällt mir Sozialkunde<br />

oder Ethik.<br />

Wie verbringst du am liebsten deine<br />

Freizeit?<br />

A | Ich bastle und tüftle – in meiner<br />

eigenen kleinen Heimwerkstatt oder<br />

an meinem PC.<br />

B | Ich räume mein Zimmer auf und<br />

erstelle eine To-do-Liste für die<br />

nächste Woche – ich liebe es, meine<br />

Sachen zu organisieren und alles zu<br />

planen.<br />

C | Ich sitze in meinem Zimmer, höre<br />

Musik und zeichne.<br />

D | Ich bin zum Babysitten bei den<br />

Nachbarskindern.<br />

Willkommen an Bord<br />

Die Würth Elektronik Gruppe fertigt und<br />

vertreibt Willkommen<br />

elektronische, elektromechanische<br />

an Bord<br />

Bauelemente,<br />

Die Würth<br />

Die Würth Leiterplatten<br />

Elektronik Gruppe<br />

Elektronik Gruppe und intelligente<br />

fertigt und<br />

fertigt und<br />

Systeme.<br />

vertreibt<br />

vertreibt Würth<br />

elektronische,<br />

elektronische, Elektronik ist<br />

elektromechanische<br />

elektromechanische<br />

mit über<br />

7.300<br />

Bauelemente,<br />

Bauelemente, Mitarbeitern in<br />

Leiterplatten und intelligente<br />

Leiterplatten knapp 50 Ländern und intelligente<br />

eines<br />

Systeme. Würth Elektronik ist mit über<br />

Systeme. der erfolgreichsten Würth Elektronik Unternehmen ist mit über<br />

innerhalb<br />

7.300 Mitarbeitern in knapp 50 Ländern<br />

7.300 der Mitarbeitern Würth-Gruppe. in knapp 50 Ländern<br />

eines der erfolgreichsten Unternehmen<br />

eines der erfolgreichsten Unternehmen<br />

innerhalb der Würth-Gruppe.<br />

innerhalb der Würth-Gruppe.<br />

Ein Gruppenprojekt steht an. Welche<br />

Aufgabe möchtest du übernehmen?<br />

A | Wenn es um etwas Technisches geht,<br />

bin ich Experte.<br />

B | Ich übernehme die Organisation, koordiniere<br />

die Aufgaben und behalte den<br />

Überblick.<br />

C | Ich kümmere mich um die Ausarbeitung<br />

und Gestaltung des Plakats.<br />

D | Ich präsentiere das fertiggestellte Projekt<br />

der Klasse und dem Lehrer.<br />

6 // Erste Schritte<br />

Auflösung auf<br />

der nächsten<br />

Seite<br />

Du bist auf einer Hausparty. Wo findet<br />

man dich am wahrscheinlichsten?<br />

A | Ich mixe die Cocktails.<br />

B | Ich sehe nach, ob alle noch mit<br />

Getränken versorgt sind, und hole<br />

neue Snacks als Nachschub.<br />

C | Ich lege die Musik auf.<br />

D | Ich bin in ein Gespräch mit meinen<br />

Freunden vertieft.<br />

MEHR INFOS GEFÄLLIG?<br />

Du willst mehr darüber wissen,<br />

welche Berufe für dich in Frage<br />

kommen? Dabei hilft auch der<br />

Berufstest der Arbeitsagentur: www.<br />

arbeitsagentur.de/bildung/welcheausbildung-welches-studium-passt<br />

Illustration: Adobe Stock/Good Studio<br />

Leinen los! Ab ins Abenteuer.<br />

Leinen los! Ab ins Abenteuer.<br />

Jetzt bewerben und Teil der Mannschaft werden!<br />

Jetzt bewerben und Teil der Mannschaft werden!<br />

Ausbildung & Studium<br />

Ausbildung & Studium<br />

bei Würth Elektronik<br />

bei Würth Elektronik<br />

IT | Kaufmännisch<br />

IT | Kaufmännisch<br />

Technisch | Gewerblich<br />

Technisch | Gewerblich<br />

more than you expect<br />

www.we-online.de/karriere<br />

www.we-online.de/karriere<br />

www.we-online.de/karriere


Auflösung<br />

Zähle nach, welche Antwortmöglichkeiten<br />

du am häufigsten angekreuzt hast.<br />

Überwiegend A<br />

Handwerklich-technischer Bereich<br />

Praktisches Arbeiten ist dir lieber, als dich nur mit der grauen Theorie zu beschäftigen.<br />

Du verstehst technische Zusammenhänge schnell, hast ein gutes<br />

räumliches Vorstellungsvermögen und willst ein Problem nicht nur verstehen,<br />

sondern auch lösen. Auf dich wartet vielleicht eine <strong>Zukunft</strong> als Architekt, Mechatroniker<br />

oder Fachinformatiker.<br />

Überwiegend C<br />

Künstlerisch-kreativer Bereich<br />

Überwiegend B<br />

Kaufmännisch-verwaltender Bereich<br />

Du bist ein wahres Organisationstalent und sehr strukturiert, sowohl beim<br />

Arbeiten als auch in deiner Freizeit. Du kannst dich gut ausdrücken, schriftlich<br />

ebenso wie mündlich, und magst den Kontakt und Austausch mit anderen –<br />

dann kommt als Beruf für dich Industriekaufmann/-frau, Personalmanager<br />

oder Kundenberater in Frage.<br />

Du liebst es, deiner Kreativität freien Lauf zu lassen und strotzt nur so vor<br />

Ideen. Diese Eigenschaft, dein Auge fürs Detail und Teamfähigkeit machen<br />

dich zum geeigneten Kandidaten für ganz unterschiedliche Branchen. Mögliche<br />

Berufe für dich sind Grafikdesigner, Maskenbildner oder Social-Media-Redakteur.<br />

Überwiegend D<br />

Sozial-pflegerischer Bereich<br />

Anderen Menschen zu helfen ist dir sehr wichtig. Du bist einfühlsam,<br />

hilfsbereit und kommunikativ, außerdem hast du viel Verantwortungsbewusstsein.<br />

Zu dir passt einer sozialer oder pflegerischer Beruf – zum Beispiel<br />

Sozialarbeiter, Erzieher oder Krankenpfleger.<br />

BERUFSBERATUNG<br />

Wir sind für dich da!<br />

Dein Partner in allen<br />

Fragen zur Berufswahl.<br />

So erreichst du uns:<br />

Agentur für Arbeit<br />

Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim<br />

Telefon: 0791 9758 444 oder<br />

0800 4 5555 0<br />

E-Mail:<br />

SchwaebischHall.U25@arbeitsagentur.de<br />

Agentur für Arbeit Heilbronn<br />

Telefon: 07131 969 888 oder<br />

0800 4 5555 0<br />

E-Mail:<br />

heilbronn.berufsberatung-vor-dem-<br />

Erwerbsleben@arbeitsagentur.de<br />

Text: Hannah Henrici<br />

8 // Erste Schritte


AUF EIN<br />

Wort<br />

AUSBILDUNG<br />

MIT GENUSS<br />

Am 30. September ist es soweit: Du<br />

kannst bei der digitalen Nacht der<br />

Ausbildung Firmen in Heilbronn-<br />

Franken kennenlernen. Die Personaler<br />

stehen dir Rede und Antwort zu allen<br />

Fragen rund um Ausbildungsplätze,<br />

duale Studiengänge und Bewerbungen.<br />

Veranstalter Patrick Gündisch<br />

erklärt, was genau geplant ist.<br />

Wo kann man sich über die<br />

teilnehmenden Firmen informieren?<br />

Patrick Gündisch: Ab dem 16. September<br />

ist unsere Plattform mit allen teilnehmenden<br />

Unternehmen, deren Profilen, Ausbildungsstellen<br />

und Studiengängen online.<br />

Zur Person<br />

Patrick Gündisch ist einer der<br />

Projektleiter, die jedes Jahr die<br />

Nacht der Ausbildung organisieren.<br />

Am 30. September findet dann die große<br />

Live-Nacht von 17 bis 20 Uhr statt, über<br />

Zoom. Auf dem Profil jeder Firma ist ein<br />

Link integriert, über den ihr euch direkt in<br />

den Live-Talk klicken und per Chatfunktion<br />

Fragen stellen könnt. Besonders Interessierte<br />

können auch in einem Breakoutroom<br />

ein Eins-zu-eins-Gespräch mit den<br />

Ansprechpartnern führen.<br />

Wie viele Unternehmen sind vertreten?<br />

Gündisch: Wir planen in diesem Jahr mit<br />

rund 70 teilnehmenden Unternehmen.<br />

Kann das digitale Format eine<br />

Präsenzveranstaltung wirklich ersetzen?<br />

Gündisch: Wir haben die Nacht der Ausbildung<br />

schon 2020 digital durchgeführt<br />

und waren sehr zufrieden. Dieses Jahr<br />

haben wir den Workflow und die Infrastruktur<br />

der Plattform verbessert. Ein<br />

Ersatz zur Präsenzveranstaltung wird die<br />

Online-Veranstaltung nie werden – aber<br />

ein wichtiger Zusatz. Interview: hah<br />

MEHR INFOS GEFÄLLIG?<br />

www.wj-nda.de<br />

Fotos: privat, Adobe Stock/ijeab<br />

AUSBILDUNG zum/zur<br />

Fachkraft für Lebensmitteltechnik<br />

Maschinen- und Anlageführer/-in<br />

Fachlagerist/-in<br />

Fachkraft für Lagerlogistik<br />

Elektroniker/-in für Betriebstechnik<br />

Industriemechaniker/-in<br />

Jetzt für September 2022<br />

bewerben!<br />

INFORMIERE<br />

DICH UNTER<br />

www.buerger.de/<br />

azubi<br />

10 // Erste Schritte<br />

Bürger GmbH & Co. KG – Roßfelder Straße 59 – D-74564 Crailsheim<br />

Tel. +49 (0) 7951 9362-0 – Fax +49 (0) 7951 9362-5099 – www.buerger.de


DER ANFANG<br />

MUSS NICHT<br />

SCHWER SEIN<br />

Ausbildung:<br />

Bleib informiert und bekomme die<br />

ersten Eindrücke von uns!<br />

stadtwerkesha<br />

Elektroniker (m/w/d) für Betriebstechnik (ab 2022)<br />

Glückwunsch – du hast deinen<br />

Ausbildungsvertrag in der Tasche!<br />

Bald beginnt ein neuer Lebensabschnitt,<br />

der deinen Status von<br />

„Schüler“ zu „Arbeitnehmer“ ändert.<br />

Die ersten Tage und Wochen im<br />

Betrieb werden sicherlich sehr<br />

aufregend, weshalb du wahrscheinlich<br />

dankbar über ein paar Tipps für<br />

diese Anfangszeit bist.<br />

DER FRÜHE VOGEL …<br />

Es ist eine Selbstverständlichkeit und gehört<br />

zum guten Ton: pünktlich sein. Rechtzeitig<br />

– oder sogar ein paar Minuten früher<br />

– bei seiner Arbeitsstelle zu sein, ist extrem<br />

wichtig. Insbesondere am ersten Tag.<br />

Es ist ein absolutes No-Go, sich zu verspäten<br />

und andere warten zu lassen. Mach<br />

dich lieber etwas eher auf den Weg.<br />

FREUNDLICH<br />

PLAUDERN ...<br />

Smalltalk ist ein Eisbrecher. Bist du in dieser<br />

Gesprächskunst versiert, hast du gute<br />

Karten in der Berufswelt. Wenn du dich<br />

auf eine Plauderei mit den neuen Kollegen<br />

12 // Erste Schritte<br />

und Vorgesetzten einlässt, wirkst du aufgeschlossen.<br />

Fängst du gar von selbst mit<br />

einer beiläufigen Konversation an, werden<br />

das die anderen Mitarbeiter als Zeichen<br />

des aufrichtigen Interesses an ihrer Person<br />

und ihren Lebensumständen werten. Aber<br />

bitte nicht übertreiben.<br />

WER NICHT FRAGT,<br />

BLEIBT DUMM …<br />

Wenn du eine neue Stelle antrittst, wird<br />

dir zu Beginn viel erklärt. Einen Notizblock<br />

zum Mitschreiben dabeizuhaben, ist daher<br />

ein Muss. Außerdem solltest du unbedingt<br />

nachfragen, wenn du etwas nicht verstanden<br />

hast. Fragen zu stellen bedeutet, Initiative<br />

zu zeigen – und das wird im Berufsleben<br />

gerne gesehen.<br />

STETS ZUR STELLE ...<br />

In den ersten Wochen hast du oftmals<br />

noch nicht allzu viel auf deiner To-do-Liste<br />

stehen. Biete deshalb ruhig proaktiv Kollegen<br />

deine Hilfe bei ihren Projekten an.<br />

Selbst, wenn es nur darum geht, für sie etwas<br />

zu kopieren oder in einer anderen Abteilung<br />

abzuholen. Olga Lechmann<br />

Foto: Adobe Stock/Seventyfour<br />

Fachangestellter (m/w/d) für Bäderbetriebe (ab 2022)<br />

Fachinformatiker (m/w/d) für Systemintegration (ab 2022)<br />

Fachinformatiker (m/w/d) Daten- und Prozessanalyse (ab 2022)<br />

Fachinformatiker (m/w/d) Anwendungsentwicklung (ab 2022)<br />

Industriekaufmann (m/w/d) (ab 2022)<br />

Bauzeichner (m/w/d) Tief-, Straßen- und Landschaftsbau (ab 2023)<br />

Studium:<br />

Bachelor of Arts (B.A.) (m/w/d) (ab 2022)<br />

BWL - Digital Business Management<br />

Bachelor of Engineering (B.Eng.) (m/w/d) (ab 2022)<br />

Maschinenbau, Versorgungs- und Energiemanagement<br />

Bachelor of Science (B.Sc.) (m/w/d) (ab 2022)<br />

Wirtschaftsinformatik - Application Management<br />

Mehr Infos: www.stadtwerke-hall.de/ausbildung<br />

Wenn Du dich angesprochen fühlst, bitten wir dich, dich online über das Bewerbungsportal auf unserer Homepage<br />

(Offene Stellen) zu bewerben.<br />

Wenn Du Fragen zur Stellenausschreibung hast, rufe bitte Frau Luisa Mebert an, Rufnummer 0791 401-757 an.<br />

Hier gehts zu unserem Azubi-Interview sowie<br />

zu unseren neuen Ausbildungsbroschüre.


DIGITAL<br />

statt<br />

ANALOG<br />

Du hast einen Termin für ein<br />

Vorstellungsgespräch über Zoom<br />

oder Skype? Dann findest du hier<br />

vier Tipps, worauf du unbedingt<br />

achten solltest.<br />

INTERNETVERBINDUNG<br />

Die wichtigste Voraussetzung für ein erfolgreiches<br />

Online-Vorstellungsgespräch<br />

ist natürlich eine zuverlässige Internetverbindung.<br />

Denn wenn dein Bild oder Ton<br />

nur verzögert beim Gesprächspartner ankommt<br />

oder du überhaupt nicht am virtuellen<br />

Gespräch teilnehmen kannst, weil<br />

das Internet weg ist, stehen die Chancen<br />

schlecht. Überprüfe deshalb vorher, ob<br />

dein WLAN gut funktioniert, und setz dich<br />

in den Raum, in dem die Verbindung am<br />

besten ist. Oder du gehst an einen Ort, an<br />

dem es besseres Internet gibt, zum Beispiel<br />

zu einem Freund.<br />

ACCOUNTNAME<br />

Gerade wenn du deinen Zoom- oder<br />

Skype-Account normalerweise nur für private<br />

Treffen mit Freunden nutzt, kann es<br />

sein, dass der Accountname nicht gerade<br />

professionell klingt. Vor einem Online-<br />

Illustrationen: Adobe Stock/OlgaStrelnikova<br />

Vorstellungsgespräch solltest du deshalb<br />

lieber nochmal überprüfen, ob der Accountname<br />

auch deinem echten Namen<br />

entspricht.<br />

HINTERGRUND<br />

Achte darauf, dass der Hintergrund aufgeräumt<br />

und möglichst neutral ist. Eine<br />

schlichte weiße Wand eignet sich gut,<br />

ebenso wie ein (ordentliches) Bücherregal.<br />

Mit Letzterem kannst du vielleicht sogar<br />

ein paar Pluspunkte sammeln. Auch<br />

wichtig: Achte darauf, dass keine lauten<br />

Hintergrundgeräusche zu hören sind.<br />

Schalte zum Beispiel dein Handy auf<br />

stumm oder leg es beiseite, damit eingehende<br />

Anrufe oder Nachrichten nicht das<br />

Gespräch stören. Ein Tipp: Vor Beginn des<br />

digitalen Vorstellungsgesprächs kannst du<br />

in den Einstellungen überprüfen, wie deine<br />

Kamera eingestellt ist beziehungsweise<br />

welchen Bereich sie zeigt.<br />

Nur eine<br />

KLEIDUNG<br />

Auch wenn der Gedanke, in Jogginghose<br />

am Vorstellungsgespräch teilzunehmen,<br />

ohne dass der Gesprächspartner etwas davon<br />

merkt, vielleicht verlockend ist: Zieh<br />

lieber Kleidung an, mit der du auch zu einem<br />

Gespräch vor Ort gehen würdest. Erstens<br />

fühlst du dich damit seriös und hast<br />

die entsprechende Ausstrahlung – und<br />

zweitens macht es dann nichts, wenn du<br />

während des Gesprächs doch einmal aufstehen<br />

musst.<br />

Hannah Henrici<br />

SICHERE AUSBILDUNG<br />

ist eine gute Ausbildung<br />

• Anlagenmechaniker/in (Sanitär, Heizung, Klima)*<br />

• Elektroniker/in (Energie- und Gebäudetechnik)*<br />

• Elektroniker/in (Automatisierungstechnik)*<br />

• Technische/r Systemplaner/in*<br />

• Kaufmann/-frau für Büromanagement*<br />

• Kaufmann/-frau im Einzelhandel* *(m/w/d)<br />

Bewirb dich innerhalb von 3 Minuten unter:<br />

www.windmueller-jobs.de oder per Mail an<br />

jobs@windmueller-sha.de<br />

Windmüller GmbH • Steinbeisweg 19 • 74523 Schwäb. Hall<br />

14 // Erste Schritte Erste Schritte // 15


SO WECKST DU DIE<br />

PERSONALER-NEUGIER<br />

Die Schule ist vorbei und jetzt ist<br />

endlich Geld verdienen angesagt.<br />

Doch erst mal musst du einen Job<br />

oder einen Ausbildungsplatz finden.<br />

Und der fliegt einem nicht einfach so<br />

zu – deine Bewerbung muss überzeugen.<br />

Wir haben Tipps für dich, wie<br />

dein Anschreiben und dein Lebenslauf<br />

Personaler neugierig machen.<br />

DAS ANSCHREIBEN<br />

Vor diesem gerade mal eine DIN-A4-Seite<br />

starken Text graut es den allermeisten<br />

Jobsuchenden. Sie sitzen an ihrem Laptop,<br />

starren das weiße Blatt an und fragen sich,<br />

was sie eigentlich schreiben sollen. Wenn<br />

es dir auch so geht, dann helfen dir bestimmt<br />

die folgenden Ratschläge.<br />

• Kurze Sätze sind besser als verschachtelte.<br />

Prägnanz ist in deinen Formulierungen<br />

sehr wichtig, komm daher gleich auf<br />

den Punkt. Verzichte auf Verben im Konjunktiv<br />

wie „würde“ oder „könnte“.<br />

• Genauso tabu wie der Konjunktiv sind<br />

passive Satzkonstruktionen. Deshalb solltest<br />

du lieber schreiben „Ich habe mir<br />

Kenntnisse angeeignet“ statt „Mir wurden<br />

Kenntnisse vermittelt“.<br />

• Du willst das Unternehmen, bei dem<br />

du dich bewirbst, von dir überzeugen. Aus<br />

diesem Grund solltest du klar und deutlich<br />

schildern, welchen Nutzen der Arbeitgeber<br />

davon hätte, wenn er dich einstellt.<br />

Kannst du etwas besonders gut?<br />

• Frage dich selbst, was dich einzigartig<br />

macht und von anderen Bewerbern abhebt.<br />

Was ist dein sogenannter USP, sprich<br />

dein Alleinstellungsmerkmal?<br />

• In der Regel bewirbst du dich auf eine<br />

ausgeschriebene (Ausbildungs-) Stelle.<br />

Lies dir die Beschreibung aufmerksam<br />

durch und nimm in deinem Anschreiben<br />

ganz konkret Bezug auf das Profil und die<br />

Anforderungen.<br />

• Warum willst du dich ausgerechnet<br />

bei genau diesem einen Unterneh-<br />

Illustrationen: Adobe Stock/Alexander Limbach<br />

Stell dir vor!<br />

Mit uns entwickelst<br />

du revolutionäre<br />

Technologien.<br />

Du gehörst zur nächsten Generation von innovativen<br />

Denkern? Du möchtest für eine ganze Branche,<br />

anstelle eines einzelnen Unternehmens, tätig<br />

sein? Bist du bereit, die Welt zu verändern?<br />

Wir bieten Schülerinnen und Schülern vielfältige<br />

Einstiegsmöglichkeiten an.<br />

Unsere Studiengänge 2022 am Standort<br />

Untergruppenbach:<br />

• DHBW - BWL Industrie<br />

• DHBW - Wirtschaftsinformatik<br />

• DHBW - IT Automotive<br />

• DHBW - Wirtschaftsingenieurwesen<br />

• DHBW - Mechatronik<br />

• Kooperatives Studienmodell Automotive Systems<br />

Engineering oder Electrical Systems Engineering<br />

Unsere Ausbildungsplätze 2022:<br />

• Ausbildung zum Mechatroniker (m|w|d)<br />

• Ausbildung zum Fachinformatiker für<br />

Systemintegration (m|w|d)<br />

• Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik (m|w|d)<br />

Wir freuen uns über deine Onlinebewerbung auf<br />

www.magnacareers.com<br />

16 // Erste Schritte


men aus Hunderten bewerben? Erkläre<br />

deinem Leser deine Beweggründe.<br />

• Wenn du deine Stärken und Qualifikationen<br />

aufzählst, ist es wichtig, dass du sie<br />

mit Beispielen belegen kannst. Achte auch<br />

hier auf möglichst kurze Formulierungen<br />

und lass dich nicht dazu verleiten, zu ausschweifend<br />

und blumig zu schreiben.<br />

• Gehe auf konkrete Nennungen in der<br />

Stellenanzeige wie den Eintrittstermin in<br />

deinem Anschreiben ein.<br />

• Unterteile deinen Text in Absätze. Diese<br />

sollten jeweils nicht zu lang sein. Achte<br />

auch auf einen logischen Aufbau, den sogenannten<br />

roten Faden.<br />

• Wenn du in Sachen Rechtschreibung<br />

unsicher bist, vertraue nicht auf die Rechtschreibprüfung<br />

von Word, sondern bitte<br />

jemanden, der fit darin ist, deinen Text<br />

Korrektur zu lesen.<br />

DER LEBENSLAUF<br />

Wesentlich einfacher zu formulieren als<br />

das Anschreiben ist der Lebenslauf, auch<br />

Curriculum Vitae genannt. Dennoch solltest<br />

du auch diesem die nötige Zeit und<br />

Mühe widmen, um bei Personalverantwortlichen<br />

einen guten Eindruck von dir<br />

zu hinterlassen. Hier können wir dir natürlich<br />

auch Hilfestellung geben.<br />

• Erstelle deinen Lebenslauf in Form<br />

einer Tabelle. Dein zukünftiger Arbeitgeber<br />

will sich schnell über deine Person<br />

und deine Fähigkeiten informieren und<br />

keinen Roman über deine Lebensgeschichte<br />

lesen.<br />

• Eine Seite reicht vollkommen aus. Du<br />

hast ja gerade erst die Schule abgeschlossen<br />

und nicht bereits fünfmal den Job gewechselt.<br />

• Der Aufbau des Lebenslaufs gliedert<br />

sich in die folgenden vier Abschnitte:<br />

Persönliche Daten, Bildungsweg, Berufserfahrung<br />

und Kenntnisse. Optional<br />

kannst du Hobbys, soziales Engagement<br />

oder Auslandserfahrung wie Au-Pair hinzufügen.<br />

Bei dem Punkt Berufserfahrung<br />

kannst du Neben- und Ferienjobs oder<br />

Praktika nennen.<br />

Ganz oben stehen deine Kontaktdaten.<br />

Achte bei deiner E-Mail-Adresse auf Seriosität.<br />

Adressen wie partyloewe@gmx.de<br />

sind hochgradig unprofessionell.<br />

• Ein Foto ist kein Muss, aber wünschenswert,<br />

da derjenige, der deinen Lebenslauf<br />

in Händen hält, ein Gesicht zu<br />

den Zahlen und Fakten hat. Lasse aber unbedingt<br />

professionelle Bilder von einem<br />

ausgebildeten Fotografen machen. Das ist<br />

gut investiertes Geld.<br />

• Bei den einzelnen Abschnitten gilt<br />

Antichronologie. Das heißt: Die aktuellste<br />

Station steht am Anfang, sprich beim Bildungsweg<br />

wäre das beispielsweise „Abitur<br />

am Lise-Meitner-Gymnasium in Crailsheim“.<br />

Vergiss nicht, den Zeitraum zu<br />

nennen. Wenn du willst, kannst du freiwillige<br />

Angaben zu Wahlfächern, Schwerpunkten<br />

und Noten machen.<br />

• Im Abschnitt Kenntnisse finden sich<br />

Fähigkeiten, die relevant für die Stelle<br />

sind, auf die du dich bewirbst. Das sind<br />

zumeist Computer- und Sprachkenntnisse,<br />

aber je nach Stelle kann hier auch die<br />

Führerscheinklasse genannt werden. In<br />

diesem Kontext kannst du auch Hobbys<br />

und Interessen anführen.<br />

• Überprüfe vor dem<br />

Abschicken noch einmal<br />

alles ganz genau,<br />

auch die Formatierungen.<br />

Lass auch<br />

den Lebenslauf<br />

gegenlesen. ole<br />

Ausbildung bei Amphenol–Tuchel Electronics GmbH<br />

Anwendungsvielfalt und Hightech-Forderungen sind<br />

Kennzeichen unserer Steckverbinder-Technologie.<br />

Überall, wo elektrische Energie und/oder Informationen<br />

übertragen werden, sind Steckverbinder, Chipkartenleser<br />

und Kabelkonfektionierungen ein Garant für Innovation und<br />

Zuverlässigkeit. Als gefragter Partner in internationalen<br />

Wachstumsmärkten gehören wir zur Spitzengruppe auf den<br />

Anwendungsgebieten Telekommunikation, Automobilbau,<br />

Datentransfer, Maschinen- und Anlagenbau. Wir entwickeln<br />

und setzen Standards für Markttrends!<br />

Mit ca. 300 Beschäftigten in Heilbronn sind wir die Zentrale<br />

für weltweit 2.500 Beschäftigte mit Standorten in Asien,<br />

Amerika und Europa. Wir sind Teil der international tätigen<br />

Amphenol Corporation mit über 80.000 Mitarbeitern.<br />

Gut ausgebildete Fachkräfte sind einer unserer wichtigsten<br />

Faktoren zur Erhaltung unserer führenden Marktposition.<br />

Engagierten Schüler/innen können wir folgende<br />

interessante Ausbildungen anbieten:<br />

• Bachelor of Engineering (m/w/d)<br />

(Studium an der DHBW Stuttgart/Mobach)<br />

Maschinenbau/ Fachrichtungen:<br />

Produktionstechnik oder Konstruktion und Entwicklung<br />

• Bachelor of Engineering (m/w/d)<br />

(Studium an der DHBW Mosbach)<br />

Wirtschaftsingenieurwesen/Internationales<br />

Technisches Vertriebsmanagement<br />

• Technische/r Produktdesigner*In<br />

Fachrichtung Produktgestaltung und -konstruktion<br />

• Werkzeugmechaniker*In<br />

• Industriekaufleute<br />

Bewerbungen bitte bis spätestens 31.10.<strong>2021</strong><br />

Interesse?<br />

Dann nehmen Sie einfach Kontakt auf mit:<br />

Amphenol-Tuchel Electronics GmbH<br />

Personalabteilung<br />

Sabine Layher<br />

August-Häusser-Str.10<br />

74080 Heilbronn, Tel.: 07131 929-162<br />

www.amphenol.de<br />

Automotive<br />

Industrie<br />

Bewerbungen bitte per E-Mail an: bewerbung@amphenol-automotive.de<br />

18 // Erste Schritte


MIT RAT<br />

UND TAT<br />

Die Komm.ONE ist eine IT-Dienstleisterin, welche Städte<br />

und Kommunen auf dem Weg in eine zunehmend technologiebasierte<br />

<strong>Zukunft</strong> mit eigenen cloudbasierten<br />

Lösungen zum Nutzen der Bürger und der Gesellschaft<br />

begleitet. Somit sind wir für die zahlreichen Dienste,<br />

welche auch dein Rathaus für dich erbringt im Hintergrund<br />

zuständig. Mit unserer Software werden deine<br />

Daten in der Verwaltung verarbeitet, damit dein Anliegen<br />

schnellstmöglich erledigt wird.<br />

UNSER ZIEL<br />

Was, wenn du während der Ausbildung<br />

Probleme hast – wenn du zum<br />

Beispiel schlechte Noten in der Berufsschule<br />

schreibst oder mit deinem<br />

Chef nicht klarkommst? Für genau<br />

solche Fälle gibt es die Assistierte<br />

Ausbildung der Arbeitsagentur. Lisa<br />

John erklärt, wie das Angebot Azubis<br />

weiterhilft.<br />

Was sind typische Probleme, mit denen<br />

Azubis zu Ihnen kommen?<br />

Lisa John: Oft sind es schlechte Noten<br />

in der Berufsschule. Die Schwierigkeiten<br />

können aber auch vielfältiger sein. Mancher<br />

junge Mensch möchte schon beim<br />

ersten Problem in der Ausbildung alles<br />

hinschmeißen. Das kann eine Auseinandersetzung<br />

mit dem Ausbilder sein, eine<br />

20 // Erste Schritte<br />

schlechte Busverbindung oder ein rauer<br />

Umgangston. Aber in jeder Ausbildung<br />

gibt es nicht nur eitel Sonnenschein.<br />

Wie hilft die Agentur für Arbeit in so<br />

einem Fall?<br />

Lisa John: Wir bieten schon seit vielen<br />

Jahren die ausbildungsbegleitenden Hilfen<br />

an. Seit 2015 gibt es außerdem die Assistierte<br />

Ausbildung – zunächst befristet<br />

und seit Mai 2020 dauerhaft. Diese beiden<br />

Instrumente wurden vor Kurzem zur<br />

Assistierten Ausbildung Flex zusammengefasst.<br />

Das Ziel ist, zusammen mit den<br />

Beteiligten Lösungen für die Probleme zu<br />

finden, die den Erfolg der Ausbildung gefährden.<br />

Wir wollen Abbrüche vermeiden.<br />

Die Azubis sollen ihre Ausbildung erfolgreich<br />

abschließen.<br />

Fotos: Adobe Stock/Paolese, Agentur für Arbeit Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim<br />

Unsere Auszubildenden zu qualifizieren und langfristig für<br />

Komm.ONE und unsere Unternehmensziele zu begeistern.<br />

AUSBILDUNGSPLÄTZE (m/w/d)<br />

- Fachinformatiker/in für Systemintegration<br />

- Kaufleute für Büromanagement<br />

- Maschinen- und Anlagenführer/in<br />

- Kaufleute für Digitalisierungsmanagement<br />

DUALE STUDIENPLÄTZE (m/w/d)<br />

- Wirtschaftsinformatik B.Sc. mit<br />

verschiedenen Schwerpunkten<br />

- BWL - Öffentliche Wirtschaft - Verwaltungswirtschaft B.A.<br />

- BWL - Dienstleistungsmanagement B.A. mit verschiedenen<br />

Schwerpunkten<br />

- BWL - Digital Business Management B.A.<br />

- Informatik B.Sc.<br />

Neugierig? Sende eine E-Mail an Sabrina Krebs,<br />

ausbildung@komm.one oder bewirb dich gleich<br />

online auf www.komm.one/ausbildung<br />

Wir freuen uns darauf, von dir zu hören.<br />

Komm.ONE AöR - Krailenshaldenstr. 44 - 70469 Stuttgart


Wie verhindert die Assistierte<br />

Ausbildung, dass Jugendliche ihre<br />

Ausbildung abbrechen?<br />

Lisa John: Dem Jugendlichen und dem Betrieb<br />

steht über den gesamten Zeitraum<br />

der Förderung eine feste Bezugsperson<br />

zur Verfügung. Gemeinsam klären sie den<br />

individuellen Unterstützungsbedarf. Der<br />

Ausbildungsbegleiter hört allen Seiten zu,<br />

zeigt Lösungswege auf und koordiniert<br />

die Angebote der beteiligten Akteure,<br />

beispielsweise der Nachhilfelehrer. Kurz<br />

gesagt: Junge Menschen und Betriebe bekommen<br />

die Unterstützung, die nötig ist,<br />

um das Ausbildungsziel zu erreichen.<br />

INFO<br />

Assistierte Ausbildung<br />

Das Angebot kannst du in<br />

Anspruch nehmen, wenn du eine<br />

betriebliche Ausbildung machst<br />

und dabei auf Schwierigkeiten<br />

triffst. Mehr Informationen findest<br />

du bei der Arbeitnehmer-Hotline<br />

der Agentur für Arbeit unter der<br />

Telefonnummer 0800 4555500<br />

oder im Internet unter<br />

www.arbeitsagentur.de.<br />

Wie sieht diese Unterstützung konkret<br />

aus? Haben Sie Beispiele?<br />

Lisa John: Die Angebote richten sich nach<br />

dem individuellen Bedarf des Azubis. Dabei<br />

kann es darum gehen. Sprach- und<br />

Bildungsdefizite abzubauen, fachtheoretische<br />

Kenntnisse und Fähigkeiten zu<br />

fördern oder das Ausbildungsverhältnis<br />

zu stabilisieren. Die Hilfen können auch<br />

Zur Person<br />

Lisa John ist Teamleiterin<br />

Berufsberatung bei der Agentur<br />

für Arbeit Schwäbisch Hall-<br />

Tauberbischofsheim.<br />

22 // Erste Schritte<br />

schon vor der Ausbildung beginnen, beispielsweise<br />

in einer Kennenlernphase<br />

im Rahmen einer Einstiegsqualifizierung.<br />

Auch die Betriebe erhalten bei Bedarf<br />

Unterstützung. Das kann Hilfe bei der Verwaltung<br />

und Organisation der Ausbildung<br />

sein, Begleitung im Betriebsalltag oder<br />

Unterstützung des Ausbildungspersonals<br />

bei der Umsetzung.<br />

Wie lange können die Azubis und<br />

Betriebe die Assistierte Ausbildung in<br />

Anspruch nehmen?<br />

Lisa John: Die Assistierte Ausbildung kann<br />

zu jedem Zeitpunkt vor oder während der<br />

Ausbildung starten und dauert so lange,<br />

wie die Unterstützung erforderlich ist. Im<br />

Einzelfall ist auch nach dem Abschluss der<br />

Ausbildung eine Nachbetreuung möglich.<br />

Wenn der Azubi seine Ausbildung ohne<br />

Hilfe erfolgreich fortsetzen kann, kann<br />

die Assistierte Ausbildung auch schon früher<br />

beendet werden, als ursprünglich geplant<br />

war. Interview: Hannah Henrici<br />

NACHT<br />

DER<br />

AUSBILDUNG<br />

ONLINE AB 16.09.<strong>2021</strong><br />

LIVE TALK 30.09.<strong>2021</strong><br />

Digital durchstarten!<br />

www.wj-nda.de


WILLST AUCH DU DIE<br />

Z u ku nft<br />

MITGESTALTEN?<br />

Dann tauche in die bunte Welt der Medien ein!<br />

Egal ob Mediengestalter/in, Medienkaufmann/frau oder Duale/r<br />

Student/in. Bewirb dich bis zum 30. November <strong>2021</strong> und werde<br />

ein Teil des Azudenten-Teams der Heilbronner Stimme.<br />

Das + für unsere Azudenten*:<br />

+ Spaß bei der Arbeit mit super Teamspirit<br />

+ Aktuelle Projekte und vielfältige Aufgaben<br />

+ Hohe Übernahmequote und spannende Karrieremöglichkeiten<br />

+ Top Tarifgehalt mit Steigerung pro Jahr, 30 Tage Urlaub und VWL<br />

+ Übernahme der Studiengebühren<br />

+ Feedbackgespräche und individuelle Betreuung<br />

+ Events, Ausflüge und Seminare<br />

+ Durchlauf aller relevanten Abteilungen und Bereiche<br />

Bei Fragen schreib doch mal unseren<br />

Azudenten auf Instagram!<br />

Instagram:<br />

stimme_azudenten<br />

Sende deine Bewerbung an:<br />

Heilbronner Stimme GmbH & Co.KG<br />

Allee 2, 74072 Heilbronn<br />

personal@stimme.de<br />

Entdecke alle Jobs unter www.stimme-medien.de/karriere<br />

*Azubis und Studenten


ZWISCHEN Spielplatz<br />

Du bist Mutter oder Vater und willst<br />

trotzdem studieren? Das klingt sicher<br />

erst einmal stressig – doch die Mitarbeiter<br />

im Familienservice der Hochschulen unterstützen<br />

dich dabei, Kind und Uni unter<br />

einen Hut zu bekommen. Die Hochschule<br />

Heilbronn ist seit 2005 als „Familiengerechte<br />

Hochschule“ zertifiziert – sie bietet<br />

Studierenden eine ganz besondere Art der<br />

Unterstützung. Der Familienservice ist Anlaufstelle<br />

für alle schwangeren Studentinnen<br />

während der gesamten Schwangerschaft<br />

sowie für den weiteren Studienverlauf.<br />

Aber auch für Studieninteressierte,<br />

die ihr Studium als Elternteil beginnen<br />

wollen, ist der Familienservice ein immer<br />

Für Studierende mit Kindern stehen<br />

am Bildungscampus in Heilbronn<br />

solche Eltern-Kind-Zimmer bereit.<br />

UND HÖRSAAL<br />

unterstützender Partner. Aktuelles Thema<br />

ist unter anderem der Coronaschutz in<br />

Präsenzvorlesungen für frischgebackene<br />

Eltern und für Schwangere. Für Letztere<br />

gilt ein besonderer Schutz, hier muss die<br />

Hochschule Heilbronn die gesetzlichen<br />

Vorgaben beachten. So haben Schwangere<br />

einen Anspruch auf Nachteilsausgleich<br />

für Prüfungsleistungen in Präsenz. Für<br />

jede Schwangerschaft einer Studentin, die<br />

gemeldet wird, muss eine so genannte Gefährdungsbeurteilung<br />

erstellt und an<br />

das Regierungspräsidium weitergegeben<br />

werden.<br />

Deutschlandweit liegt der Durchschnitt<br />

bei Studierenden mit Kind bei sechs<br />

Fotos: Hochschule Heilbronn<br />

Entdecke<br />

ebm-papst in dir.<br />

Du willst an der <strong>Zukunft</strong> tüfteln? Wir bilden dich dafür aus.<br />

Entdecke spannende Projekte, modernste Ausstattung und<br />

ein motiviertes Team beim international führenden<br />

Technologieunternehmen für Luft- und Antriebstechnik.<br />

Besuche unsere Karriereseite unter ebmpapst.com/karriere<br />

und bewirb dich direkt online. Wir freuen uns auf dich!<br />

• Industriemechaniker (m/w/d)<br />

• Mechatroniker (m/w/d)<br />

• Verfahrensmechaniker für Beschichtungstechnik (m/w/d)<br />

• Elektroniker für Geräte & Systeme (m/w/d)<br />

• Technischer Produktdesigner (m/w/d)<br />

• Kaufleute für Büromanagement (m/w/d)<br />

• Fachinformatiker (m/w/d)<br />

• Fachkräfte für Lagerlogistik (m/w/d)<br />

• Industriekaufleute<br />

auch mit Zusatzqualifikation IWM (m/w/d)<br />

• koop. Studiengang Elektrotechnik<br />

• DH Elektrotechnik<br />

• DH Elektrotechnik – Infotronik<br />

• DH Mechatronik<br />

• DH Maschinenbau KE/PT<br />

• DH Wirtschaftsinformatik<br />

• DH Angewandte Informatik<br />

• DH Onlinemedien<br />

• DH Wirtschaftsingenieurwesen ITV/IPL<br />

ebmpapst.com/karriere<br />

26 // Erste Schritte<br />

Lerne unsere Berufe bei der Nacht der Ausbildung am 30.09. unter wj-nda.ml kennen.


Prozent – an der Hochschule Heilbronn<br />

sind es rund 500 Studierende<br />

über all ihre vier Standorte<br />

verteilt. Gemeinsam mit dem<br />

Förderkreis der Hochschule<br />

konnte für sie ein Babysitter-Notfonds<br />

installiert werden.<br />

Studierende Eltern können darüber<br />

hinaus die Kosten des Babysitters in<br />

Vorlesungs- und Prüfungszeiten außerhalb<br />

der Kita-Öffnungszeiten erstattet bekommen.<br />

PLÄTZE IN DER KITA<br />

Bei finanziellen Notlagen werden die Bedarfe<br />

in einem umfassenden Beratungsgespräch<br />

ermittelt. Durch die gute Vernetzung<br />

mit unterschiedlichen Beratungsstellen<br />

können die Mitarbeiter des Familienservice<br />

dann gezielt weiterverweisen.<br />

Auch die Hochschulseelsorgerinnen sind<br />

eine gute Anlaufstelle für Schwangere<br />

und Studierende mit Kind. An allen Standorten<br />

der Hochschule gibt es außerdem<br />

liebevoll eingerichtete Eltern-Kind-Zimmer.<br />

Diese sind mit Still- und Wickelmöglichkeiten<br />

sowie mit Spielmaterial für die<br />

Kinder ausgestattet. Die Eltern können in<br />

diesen Räumen arbeiten und ihre Kinder<br />

betreuen.<br />

Gemeinsam mit dem Studierendenwerk<br />

Heidelberg hat die Hochschule Heilbronn<br />

20 Belegplätze für Studierende und<br />

Mitarbeiter in der Anne-Frank-Kita in Heilbronn-Sontheim.<br />

Deren Verwaltung liegt<br />

beim Familienservice. Am Bildungscampus<br />

in Heilbronn gibt es weitere zehn Betreuungsplätze<br />

in der Kita Neckarbogen,<br />

diese werden von der Dieter-Schwarz-Stiftung<br />

verwaltet. Interessierte erhalten alle<br />

Informationen direkt beim Familienservice<br />

der Hochschule Heilbronn.<br />

28 // Erste Schritte<br />

Birgit Englert arbeitet<br />

beim Familienservice<br />

der Hochschule<br />

Heilbronn.<br />

Die Studierenden haben außerdem<br />

verschiedene Möglichkeiten, ihren Studienverlauf<br />

individuell zu planen. Das ist<br />

natürlich immer im Kontext mit der Studienfinanzierung<br />

zu betrachten: Das Studium<br />

in individueller Teilzeit ist nur möglich,<br />

wenn man kein BAföG bezieht. Dazu berät<br />

die Zentrale Studienberatung der Hochschule<br />

Heilbronn. Die Fachstudienberater<br />

der jeweiligen Studiengänge planen dann<br />

gemeinsam mit den Studierenden den individuellen<br />

Studienverlauf.<br />

Generell haben Studierende mit Kind<br />

Anspruch auf bis zu sechs Urlaubsemester<br />

pro Kind bis zwölf Jahre. Das ist eine besondere<br />

Form der Beurlaubung: Studierende<br />

dürfen in dieser Zeit alle Vorlesungen<br />

besuchen und Prüfungsleistungen<br />

ablegen. Seit Dezember 2020 ist für<br />

schwangere Studentinnen die Möglichkeit<br />

des Nachteilsausgleichs in der Allgemeinen<br />

Studien- und Prüfungsordnung verankert:<br />

Somit können sie die Prüfungsleistungen,<br />

die sie erbringen müssen, in<br />

alternative Formen umwandeln lassen.<br />

<br />

Birgit Englert<br />

MEHR INFOS GEFÄLLIG?<br />

www.hs-heilbronn.de/studierenmit-kind<br />

Der Antrieb für<br />

Deine <strong>Zukunft</strong>!<br />

Ausbildungsberufe (m/w/d)<br />

Gewerblich:<br />

▪ Elektroniker für Betriebstechnik<br />

▪ Elektroniker für Geräte und Systeme<br />

▪ Industrieelektriker<br />

▪ Industriemechaniker<br />

▪ Maschinen- und Anlagenführer<br />

▪ Mechatroniker<br />

▪ Verfahrensmechaniker<br />

Fachrichtung Kunststoff<br />

▪ Werkzeugmechaniker<br />

▪ Zerspanungsmechaniker<br />

ZIEHL-ABEGG wurde zum besten Ausbildungsbetrieb<br />

Deutschlands 2018 von FOCUS und FOCUS-MONEY<br />

im Bereich Elektroindustrie ausgezeichnet.<br />

Ausbildungsberufe / Studiengänge (m/w/d)<br />

Kaufmännisch / Technisch:<br />

▪ Industriekaufleute mit / ohne<br />

Zusatzqualifikation internationales<br />

Wirtschaftsmanagement<br />

▪ Technische Produktdesigner<br />

▪ Fachinformatiker Anwendungsentwicklung /<br />

Systemintegration<br />

▪ Fachlagerist / Fachkraft für Lagerlogistik<br />

▪ DH Studiengänge im techn. Bereich<br />

▪ DH Studiengänge im kfm. Bereich<br />

▪ DH Studiengänge im Bereich<br />

Digitalisierung und IT<br />

▪ Kooperative Studiengänge im techn.<br />

Bereich<br />

Starte jetzt Deinen Weg<br />

in die Königsklasse<br />

ZIEHL-ABEGG – weltweit agierendes und führendes Unternehmen in der Luft-, Regel- und<br />

Antriebstechnik mit 4.300 Mitarbeitern lädt Sie ein zum visionären Denken, Forschen,<br />

Entwickeln und Mitgestalten modernster Produkte.<br />

Die Königsklasse in Lufttechnik, Regeltechnik und Antriebstechnik


Augen auf<br />

BEI DER<br />

HOCHSCHUL-<br />

WAHL!<br />

DAS<br />

EIGENE<br />

DING<br />

UND<br />

TEAMSPIRIT<br />

#ausbildung2022<br />

#dualesstudium2022<br />

Sich für eine Hochschule zu entscheiden,<br />

ist keine Kleinigkeit – nicht zu<br />

vergleichen mit der Entscheidung<br />

zwischen neuem Smartphone oder<br />

einer Woche Urlaub auf Mallorca. Die<br />

Wahl der Bildungseinrichtung hat<br />

großen Einfluss auf deinen weiteren<br />

Bildungsweg und natürlich auch auf<br />

deinen beruflichen Werdegang.<br />

Daher Augen auf!<br />

Um dir die Qual der Wahl erträglicher zu<br />

machen, haben wir für dich ein paar Kriterien<br />

gesammelt, die Orientierung im Hochschuldschungel<br />

bieten. So kannst du ein<br />

paar Unis und Hochschulen in die engere<br />

Auswahl nehmen oder wenigstens ein<br />

paar gänzlich für dich ausschließen.<br />

STUDIENGANG<br />

In erster Linie überlegst du dir – idealerweise<br />

bereits vor dem Abitur –, welches<br />

Fach du studieren möchtest. Daher suchst<br />

du im Netz logischerweise zuerst nach<br />

dem Studiengang und zäumst nicht das<br />

Pferd von hinten auf, indem du alle möglichen<br />

Hochschulen googelst. Das heißt, je<br />

nachdem, wofür du dich entschieden hast,<br />

fallen automatisch diverse Unis durchs<br />

Raster, weil nicht jeder Studiengang an jeder<br />

Einrichtung angeboten wird.<br />

NUMERUS CLAUSUS<br />

Unter diesem Begriff versteht man eine<br />

Zulassungsbeschränkung für bestimmte<br />

Studiengänge. Wenn sich also zu viele Interessierte<br />

für ein Fach bewerben und die<br />

Kapazitäten – in Bezug auf Lehr-<br />

Foto: Adobe Stock/pathdoc<br />

International ausgerichtet<br />

und doch regional verwurzelt.<br />

Erste Wahl für Handwerk und Industrie,<br />

aber bodenständig im Kern: In der Verbingung<br />

dieser Kontraste liegt unsere Stärke.<br />

Deine Ideen sind gefragt. Mach dein Ding bei uns und<br />

bewirb dich für eine Ausbildung oder ein Duales Studium.<br />

30 // Erste Schritte


personal, sachliche und räumliche Ausstattung<br />

– schlicht nicht für diese Anzahl<br />

an Bewerbern ausreichen, ist ein Numerus<br />

clausus (NC) die Konsequenz. Darauf solltest<br />

du gefasst sein, falls dies genau<br />

den Studiengang betrifft, mit dem du liebäugelst.<br />

GRÖSSE DER HOCHSCHULE<br />

Was ist dir lieber: Eine große Uni beziehungsweise<br />

Hochschule mit tausenden<br />

Studenten, von denen ein Teil im Hörsaal<br />

vielleicht sogar stehen muss, weil dieser<br />

so überfüllt ist? Oder eine familiärere Einrichtung,<br />

in der die Gruppen überschaubar<br />

sind und die Betreuung durch die Dozenten<br />

persönlich und unmittelbar ist? Auch<br />

dieses Argument kann bei deiner Wahl ins<br />

Gewicht fallen.<br />

RUF DER EINRICHTUNG<br />

Die Reputation der Hochschule könnte<br />

auch entscheidend bei deiner Suche sein.<br />

Es kann nicht schaden, sich auf verschiedenen<br />

Wegen danach zu erkundigen, wie<br />

die von dir ins Auge gefassten Unis und<br />

Hochschulen nach außen wirken. Das<br />

kannst du herausfinden, indem du dir beispielsweise<br />

Rankings im Internet durchliest,<br />

in einschlägigen Foren stöberst oder<br />

dich mit Leuten unterhältst, die bereits ein<br />

Studium an der jeweiligen Hochschule absolviert<br />

haben beziehungsweise zurzeit<br />

dort studieren.<br />

ENTFERNUNG ZUM WOHNORT<br />

Für viele angehende Studenten spielt es<br />

eine große Rolle, wie weit ihre Hochschule<br />

in spe von zu Hause entfernt ist. Denn sie<br />

möchten übers Wochenende gerne zu ihren<br />

Eltern, Freunden oder ihrem Partner<br />

beziehungsweise ihrer Partnerin fahren.<br />

Und wenn man etwa in Schwäbisch Hall<br />

wohnt und eine Uni in Hamburg favorisiert,<br />

werden sich die Besuche sicherlich<br />

in Grenzen halten. Andererseits klingt es<br />

vielleicht attraktiv für dich, weit weg vom<br />

gewohnten Umfeld ein ganz neues Kapitel<br />

zu beginnen. Auf jeden Fall solltest du gut<br />

abwägen, wie wichtig dir dieser Punkt ist.<br />

ATTRAKTIVITÄT DES<br />

STANDORTES<br />

Legst du Wert darauf, in einer Stadt mit<br />

pulsierendem Nachtleben, Kneipen und<br />

Cafés an jeder Ecke und einer Hochschule<br />

im Zentrum der City zu studieren? Dann<br />

wird dir das Standortkriterium deine Wahl<br />

mit Sicherheit erleichtern. Denn aufgrund<br />

solcher Voraussetzungen kommen viele<br />

Unis und Hochschulen in Kleinstädten gar<br />

nicht erst in Frage.<br />

ole<br />

Illustration: Adobe Stock/Huza Studio<br />

Bereit für die<br />

<strong>Zukunft</strong><br />

STAHL CraneSystems ist international einer der<br />

führenden Hersteller von Hebe- und Krantechnik.<br />

Unsere jahrzehntelange Kompetenz zeigt sich<br />

sowohl in Standard- als auch in innovativen Sonderlösungen,<br />

die auch in explosionsgeschützter<br />

Ausführung erhältlich sind. Als globales Unternehmen<br />

beschäftigen wir weltweit über 650 engagierte<br />

Mitarbeiter*innen.<br />

Freie Ausbildungs- und Studienplätze m|w|d<br />

für 2022:<br />

• Industriemechaniker*in<br />

• Elektroniker*in<br />

Fachrichtung Betriebstechnik<br />

• Industrieelektriker*in<br />

Fachrichtung Betriebstechnik<br />

• Bachelor of Engineering (DH) Maschinenbau<br />

• Bachelor of Engineering (HS) Maschinenbau<br />

• Bachelor of Engineering (DH) Elektrotechnik<br />

• Bachelor of Science (HS) Elektrotechnik<br />

Von Künzelsau in die Welt!<br />

Nutze deine Chance!<br />

Schicke deine Bewerbung bitte an:<br />

STAHL CraneSystems GmbH<br />

Personalabteilung, Natalie Müller<br />

Daimlerstraße 6, 74653 Künzelsau<br />

oder an ausbildung@stahlcranes.com<br />

32 // Erste Schritte


AUF INS ABENTEUER!<br />

Du willst nach der Schule nicht gleich eine Ausbildung<br />

oder ein Studium beginnen, sondern dich erst mal<br />

ausprobieren und neue Erfahrungen sammeln? Dann<br />

kannst du ein FSJ, Work & Travel oder ein BFD machen.<br />

Hier erfährst du, welche Möglichkeiten es gibt und was<br />

du dabei beachten solltest – auch wegen Covid-19.<br />

FREIWILLIGES SOZIALES JAHR<br />

(FSJ)<br />

Ein freiwilliges soziales Jahr (FSJ) kannst<br />

du machen, wenn du zwischen 15 und 26<br />

bist. Es dauert zwischen sechs Monaten<br />

und eineinhalb Jahren. Während des FSJ<br />

arbeitest du in einer gemeinwohlorientierten<br />

Einrichtung – zum Beispiel in einem<br />

Krankenhaus, Kindergarten oder<br />

Sportverein. Du erhältst Einblicke in den<br />

Berufsalltag, lernst Menschen kennen und<br />

findest so vielleicht heraus, welchen Beruf<br />

du ausüben möchtest. Ein FSJ wird meist<br />

in Deutschland absolviert und kann grundsätzlich<br />

auch während Corona stattfinden.<br />

FREIWILLIGES ÖKOLOGISCHES<br />

JAHR (FÖJ)<br />

Das freiwillige ökologische Jahr (FÖJ) ähnelt<br />

dem FSJ. Der Unterschied: Hier setzt<br />

du dich für Natur- und Umweltschutz ein.<br />

Typische Bereiche sind Land- und Forstwirtschaft<br />

oder Tier- und Naturschutzzentren.<br />

Für ein FÖJ musst du ebenfalls zwischen<br />

15 und 26 sein. Es dauert in der<br />

Regel zwölf Monate.<br />

BUNDESFREIWILLIGENDIENST<br />

(BFD)<br />

Während des Bundesfreiwilligendienstes<br />

(BFD) engagierst du dich für das Allgemeinwohl<br />

– im sozialen, ökologischen<br />

oder kulturellen Bereich oder im Ziviloder<br />

Katastrophenschutz. Ein BFD kannst<br />

du auch machen, wenn du älter als 26 bist.<br />

Ein BFD dauert in der Regel zwölf Monate.<br />

WORK & TRAVEL<br />

Beim Work & Travel geht es – entweder<br />

mit einer Organisation oder auf eigene<br />

Faust – ins Ausland. Das Ziel: Arbeiten und<br />

dabei ein anderes Land kennenlernen.<br />

Geld verdienst du mit Gelegenheitsjobs.<br />

Kümmere dich rechtzeitig um ein Visum,<br />

das in vielen Ländern Pflicht ist. hah<br />

MEHR INFOS GEFÄLLIG?<br />

Du willst ins Ausland? Auf der Seite<br />

des Auswärtigen Amtes erfährst du,<br />

welche Einreisebeschränkungen<br />

aktuell für welche Länder gelten:<br />

www.auswaertiges-amt.de<br />

Foto: Adobe Stock/luengo_ua<br />

34 // Erste Schritte


— Anzeige —<br />

HIER GIBT’S KOHLE<br />

Miete für die eigenen vier Wände, eventuell Semesterbeiträge,<br />

Bücher und andere Lernmaterialien: Eine Ausbildung oder ein<br />

Studium ist nicht billig. Zum Glück gibt es verschiedene finanzielle<br />

Unterstützungsangebote, die du beantragen kannst.<br />

Hier ist ein Überblick.<br />

BAföG (Förderung<br />

nach Bundesausbildungsförderungsgesetz)<br />

Schüler-BAföG<br />

Wer kann es<br />

beantragen?<br />

Studenten<br />

Azubis, die<br />

eine schulische<br />

Ausbildung<br />

machen<br />

Voraussetzungen<br />

• Du bist zu Beginn des<br />

Bachelorstudiums höchstens<br />

29 und zu Beginn<br />

des Masters höchstens 34<br />

• Nach dem vierten<br />

Semester erbringst du<br />

einen Leistungsnachweis<br />

• Das Einkommen deiner<br />

Eltern liegt unter einer<br />

bestimmten Grenze<br />

• Du bist jünger als 30 und<br />

deutscher Staatsbürger<br />

• Dein Ausbildungsbetrieb<br />

ist in Deutschland, einem<br />

anderen EU-Land oder in<br />

der Schweiz<br />

Muss man es<br />

zurückzahlen?<br />

Die Hälfte der<br />

Fördersumme<br />

musst du nach<br />

dem Studium<br />

zurückzahlen<br />

nein<br />

Foto: Lebenswerkstatt<br />

LEBENSWERKSTATT<br />

FÜR MENSCHEN MIT<br />

BEHINDERUNG E.V.<br />

Tino Weippert macht die Ausbildung zum<br />

Heilerziehungspfleger bei der Lebens-<br />

Werkstatt für Menschen mit Behinderung<br />

e.V: „Die Ausbildung hat mir vom ersten<br />

Tag an mega Spaß gemacht. Schon mein<br />

FSJ da. Das Tolle ist, dass man im Wohnbereich<br />

wirklich Zeit für die Bewohner hat<br />

und viel Anerkennung zurückbekommt. Da<br />

ist ein humorvoller Umgang miteinander,<br />

auf Augenhöhe. Diese Arbeit macht mich<br />

einfach glücklich! Und bei der Lebens-<br />

Werkstatt erfahre ich immer Rückhalt,<br />

wenn es mal Probleme gibt. Die wollen<br />

ihre Azubis schließlich behalten, wenn<br />

man sich gut anstellt!“<br />

Macht Sinn und Spaß:<br />

Dein Job bei uns<br />

„Diese Arbeit macht<br />

mich glücklich!“<br />

Infos<br />

FRAGEN ZUR AUSBILDUNG?<br />

Franziska Pfütz, 07131 4704-427,<br />

www.die-lebenswerkstatt.de<br />

Jetzt durchstarten!<br />

Ausbildung zum/zur<br />

Heilerziehungspfleger*in,<br />

Kaufmann/frau für<br />

Büromanagement,<br />

Freiwilligendienst (FSJ/BFD),<br />

Praktikum, Ferienjob.<br />

BAB (Berufsausbildungsbeihilfe)<br />

Azubis, die<br />

eine betriebliche<br />

Ausbildung<br />

machen<br />

• Du wohnst nicht mehr bei<br />

deinen Eltern<br />

• Es handelt sich um deine<br />

erste Ausbildung<br />

• Du nimmst an einer<br />

berufsvorbereitenden<br />

Maßnahme teil<br />

nein<br />

Illustration: Adobe Stock/Andrea, Tartila<br />

Egal ob du ins Berufsleben starten willst, einen Job für die<br />

Ferien suchst oder erst einmal reinschnuppern möchtest:<br />

Komm in unser Team und lerne tolle Menschen und spannende<br />

Aufgaben kennen. In der LebensWerkstatt entwickelst du dich<br />

persönlich weiter und tust etwas Gutes. Für Menschen mit<br />

Behinderung und für dich!<br />

Dein Weg beginnt hier: die-lebenswerkstatt.de<br />

36 // Erste Schritte


Kindergeld<br />

Wohngeld<br />

Grundsätzlich<br />

Eltern von<br />

Kindern unter<br />

18, auch von<br />

Kindern über<br />

18, die eine<br />

Ausbildung<br />

machen oder<br />

studieren<br />

Grundsätzlich<br />

jeder deutsche<br />

Bürger<br />

• Ihr wohnt in Deutschland,<br />

einem anderem EU-Land<br />

oder in der Schweiz<br />

• Du studierst oder machst<br />

eine Ausbildung<br />

• Du machst ein Praktikum<br />

oder hast einen Minijob<br />

• Du kannst nachweisen,<br />

dass du dich um eine<br />

Tätigkeit bewirbst<br />

• Du bist (Unter-)Mieter<br />

einer Wohnung oder<br />

eines WG-Zimmers<br />

• Du oder deine Eltern<br />

haben genug Einkommen<br />

für die eigenen Lebenshaltungskosten<br />

(Mindesteinkommen),<br />

aber nicht<br />

genug, um die Wohnkosten<br />

zu decken<br />

nein<br />

nein<br />

Bildungskredit<br />

Studenten<br />

und Azubis,<br />

die eine<br />

schulische<br />

Ausbildung<br />

machen<br />

• Du bist mindestens 18,<br />

die Förderfähigkeit endet<br />

in dem Monat, in dem du<br />

36 wirst<br />

• Du machst eine schulische<br />

Ausbildung oder<br />

studierst<br />

• Du bist in der fortgeschrittenen<br />

Ausbildungsoder<br />

Studienphase und<br />

hast die Zwischenprüfung<br />

bestanden<br />

Den Bildungskredit<br />

musst<br />

du nach dem<br />

Ende der Ausbildung<br />

oder<br />

des Studiums<br />

vollständig in<br />

Raten zurückzahlen<br />

hah<br />

Schnitt voraus!<br />

Sei Sei einen einen<br />

Schnitt Schnitt voraus! voraus!<br />

Ausbildung bei Aichele:<br />

Feinwerkmechaniker (m/w/d)<br />

Ausbildung bei Aichele:<br />

Ausbildung Feinwerkmechaniker bei Aichele: (m/w/d)<br />

Feinwerkmechaniker (m/w/d)<br />

Du suchst einen Beruf mit <strong>Zukunft</strong> und bringst einen guten<br />

Du<br />

Schulabschluss<br />

suchst einen Beruf mit <strong>Zukunft</strong> und bringst einen<br />

Du suchst einen Beruf mit <strong>Zukunft</strong> und bringst einen guten<br />

guten Du suchst Schulabschluss einen Beruf mit? mit Dann<br />

mit? <strong>Zukunft</strong> bewirb<br />

Dann und bewirb bringst Dich<br />

Dich einen jetzt<br />

jetzt guten zum Ausbildungsbeginn<br />

Schulabschluss suchst September einen mit? Beruf Dann<br />

zum<br />

Schulabschluss mit? Dann bewirb Dich jetzt zum Ausbildungsbeginn<br />

September <strong>2021</strong>.<br />

Du Ausbildungsbeginn September mit <strong>2021</strong>. <strong>Zukunft</strong> bewirb Dich 2022. und jetzt bringst zum einen Ausbildungsbeginn<br />

September mit? <strong>2021</strong>. Dann bewirb Dich jetzt zum Ausbildungs­<br />

Mehr<br />

guten<br />

Schulabschluss<br />

Mehr Informationen<br />

zu zu zu<br />

uns uns uns<br />

findest findest findest<br />

Du unter Du Du unter unter<br />

www.aichele.de.<br />

www.aichele.de.<br />

beginn<br />

Mehr Informationen<br />

September <strong>2021</strong>.<br />

zu uns findest Du unter www.aichele.de.<br />

aichele.de. Wir freuen uns Wir uns auf freuen auf Deine Deine uns Bewerbung auf Bewerbung Deine per Bewerbung Post per an Silvia Post per Eicher an Silvia Eicher<br />

Mehr Wir freuen<br />

Post oder an Informationen uns auf Deine<br />

per Silvia E­Mail Eicher zu<br />

an an oder uns Bewerbung findest<br />

job@aichele.de.<br />

per E-Mail Du per unter Post<br />

an job@aichele.de.<br />

www.aichele.de.<br />

an Silvia Eicher<br />

Wir oder freuen per E­Mail uns auf an Deine job@aichele.de. Bewerbung per Post an Silvia Eicher<br />

oder Immer per E­Mail<br />

gut gut abschneiden.<br />

an job@aichele.de.<br />

Immer gut abschneiden.<br />

Aichele<br />

Aichele<br />

Aichele<br />

GmbH Zur Flügelau 40 74564 Crailsheim 07951 29550<br />

Aichele Werkzeuge GmbH · GmbH Zur Flügelau 40 · 74564 Crailsheim · 07951 29550<br />

Aichele Zur Flügelau Werkzeuge 40 GmbH · 74564 · Zur Flügelau Crailsheim 40 · 74564 · 07951 Crailsheim · 07951 29550<br />

Aichele Werkzeuge GmbH · Zur Flügelau 40 · 74564 Crailsheim · 0<br />

KLAFS, der Weltmarktführer für Sauna, Pool und Spa,<br />

steht seit über 90 Jahren für herausragende Qualität,<br />

guten Service und professionelle Beratung.<br />

WERDE TEIL UNSERES TEAMS!<br />

AUSBILDUNGSBERUFE BEI KLAFS<br />

• Holzmechaniker m/w/d<br />

• Fachlagerist m/w/d<br />

• Fachinformatiker Systemintegration m/w/d<br />

• Elektroniker für Betriebstechnik m/w/d<br />

• Industriekaufmann mit Zusatzqualifikation<br />

lInternat. Wirtschaftsmanagement m/w/d<br />

Einfach QR-Code scannen oder auf<br />

www.klafs.de/ausbildung vorbeischauen.<br />

Wir freuen uns auf Dich!


INSTAGRAM<br />

als Hobby<br />

Traumjob Influencer (1): Tina Bambiiina<br />

hat geschafft, wovon du<br />

vielleicht träumst. Mit ihren Posts auf<br />

Instagram erreicht sie mehr als<br />

270.000 Menschen. Im Interview<br />

erzählt sie, wie sie eher durch Zufall<br />

bekannt auf Social Media wurde –<br />

und warum sie das trotz des Erfolgs<br />

nicht hauptberuflich machen möchte.<br />

WER<br />

WER<br />

IM<br />

IM<br />

STUDIUM<br />

STUDIUM<br />

ALLES ALLES MITNEHMEN MITNEHMEN WILL WILL<br />

FÄHRT<br />

FÄHRT<br />

HNV.<br />

HNV.<br />

Wie kam es dazu, dass Sie auf Instagram<br />

erfolgreich sind?<br />

Tina Bambiiina: Ich hatte eigentlich nie<br />

vor, mich dort anzumelden, bis mich im<br />

Juni 2015 meine beste Freundin dazu<br />

überredet hat. Wir haben uns damals gegenseitig<br />

Fitnessübungen und Rezepte für<br />

gesunde Ernährung gezeigt, die ich dann<br />

auch auf Instagram hochgeladen habe.<br />

Im Dezember 2015 hatte ich bereits<br />

1000 Follower – und schnell waren es<br />

3000. Zu diesem Zeitpunkt wurden<br />

die ersten Firmen auf mich aufmerksam,<br />

die mich weiter hochgezogen<br />

haben. So war ich zum Beispiel auf<br />

Plakaten zu sehen, habe bei Kampagnen<br />

mitgemacht und war bei der<br />

Eröffnung von Fitnessstudios dabei.<br />

Unter anderem war ich auf<br />

der Fitnessmesse Fibo in Köln.<br />

Was war Ihr ursprünglicher<br />

Berufswunsch?<br />

Tina Bambiiina: Der sah ganz anders<br />

aus: Ich habe nach dem Fachabi in<br />

Wirtschaft und Verwaltung eine Lehre zur<br />

Bürokauffrau gemacht. Seitdem arbeite<br />

ich als Sachbearbeiterin bei einem großen<br />

Konzern. Als Jugendliche wollte ich mal<br />

Animateurin werden, weil ich Reisen liebe,<br />

dann habe ich mich aber lieber für einen<br />

bodenständigen Beruf entschieden.<br />

Fotos: privat


Wie haben Ihre Familie und Freunde darauf<br />

reagiert, dass Sie Fotos im Internet<br />

posten?<br />

Tina Bambiiina: Die haben es alle positiv<br />

aufgefasst, vor allem meine beste Freundin<br />

ist stolz auf das, was ich mache. Insgesamt<br />

haben meine Eltern und Freunde Respekt<br />

davor und sind überrascht, wie ich<br />

Instagram und meinen Hauptberuf unter<br />

einen Hut bekomme.<br />

Warum ist Instagram nur Ihr Nebenjob?<br />

Tina Bambiiina: Ich verdiene zwar durchaus<br />

Geld damit und habe auch kurz überlegt,<br />

meinen Hauptberuf zu kündigen,<br />

aber ich habe lieber einen zukunftssicheren,<br />

beständigen Job. So kann ich es mir<br />

auch erlauben, nur die Anfragen für Produktplatzierungen<br />

und Werbung anzunehmen,<br />

hinter denen ich wirklich stehe,<br />

weil ich finanziell nicht davon abhängig<br />

bin. Und das kommt gut bei den Followern<br />

an, weil es authentischer ist.<br />

Wie viel Zeit nimmt Ihr Instagramaccount<br />

in Anspruch?<br />

Tina Bambiiina: Ich bin pro Tag ungefähr<br />

zweieinhalb Stunden auf Instagram, allein<br />

um Storys zu posten, Beiträge vorzubereiten<br />

und Kommentare zu beantworten oder<br />

zu liken. Außerdem bin ich auf Fotoshootings,<br />

bearbeite meine Bilder und mache<br />

mir Gedanken, wie das Bild farblich in meinen<br />

Feed passt. Dazu kommt noch das Beantworten<br />

von E-Mails und das Schreiben<br />

von Rechnungen. Es gibt vieles, um das<br />

man sich als Influencer kümmern muss,<br />

was man von außen gar nicht sieht.<br />

Was empfehlen Sie Jugendlichen, die<br />

ebenfalls erfolgreich auf Social Media<br />

werden wollen?<br />

Tina Bambiiina: Mein Tipp: Macht zuerst<br />

eine Ausbildung oder studiert und sucht<br />

einen Job, bei dem ihr ein geregeltes Einkommen<br />

habt und der zukunftssicher ist.<br />

Social Media sollte man lieber als Hobby<br />

und vielleicht als Nebenjob anfangen.<br />

Bleibt außerdem immer ihr selbst und seid<br />

authentisch. Sonst merken es die Zuschauer<br />

schnell. Die Leute wollen übrigens<br />

gar keinen Perfektionismus – ich poste<br />

auch manchmal Fotos, die nicht gut<br />

geworden sind, um den Followern zu zeigen,<br />

dass ich auch nicht perfekt bin. Dann<br />

müsst ihr, wenn ihr in der Öffentlichkeit<br />

steht, auch damit klarkommen, dass manche<br />

Leute euch Hasskommentare schreiben<br />

oder beispielsweise negativ über<br />

eure Figur schreiben. Auch mit aufdringlichen<br />

Zuschauern, die einen in den Direktnachrichten<br />

belästigen, muss man erst<br />

einmal lernen umzugehen. Und mir ist es<br />

schon passiert, dass Fakeprofile mit meinen<br />

Fotos erstellt wurden. Es gibt also<br />

durchaus auch Schattenseiten.<br />

<br />

Interview: Hannah Henrici<br />

Zur Person<br />

Die Influencerin Tina Bambiiina<br />

(32) postet auf ihrem Instagramkanal<br />

Fotos von Fitnessübungen und<br />

gesunde Rezepte. Inzwischen hat<br />

sie mehr als 271.000 Follower.<br />

AUS<br />

WIRD<br />

BILDUNG<br />

AUSBILDUNG<br />

• Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement (m/w/d)<br />

Dauer: 3 Jahre<br />

• Kaufmann für Groß- und Außenhandelsmanagement<br />

mit Zusatzqualifikation (m/w/d)<br />

Dauer: 2,5 Jahre<br />

• Duales Studium Betriebswirtschaftslehre Handel (B.A.) (m/w/d)<br />

Dauer: 3 Jahre ab September (1-monatiges Vorpraktikum)<br />

• Mediengestalter für Digital- und Printmedien (m/w/d)<br />

Dauer: 3 Jahre<br />

• Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)<br />

Dauer: 3 Jahre<br />

• Industrieelektriker für Geräte und Systeme (m/w/d)<br />

Dauer: 2 Jahre<br />

• Kaufmann für IT-System-Management (m/w/d)<br />

Dauer: 3 Jahre<br />

Sende Deine Bewerbung an:<br />

Güde GmbH & Co. KG / Personalabteilung<br />

Birkichstraße 6 / 74549 Wolpertshausen<br />

Telefon 0 79 04/700-0<br />

www.guede.com / email: karriere@guede.com<br />

Ab dem 01.09.2022<br />

kannst auch Du dabei sein!<br />

Ausbildung und duales Studium -<br />

werde Teil des Güde-Teams<br />

Infos unter:<br />

AZUBI<br />

GESUCHT!<br />

Zum 01.09.2022 bieten wir an unserem Standort in<br />

Stimpfach-Randenweiler folgende Berufsausbildung (m/w/d) an:<br />

• Mechatroniker/in<br />

• Industriemechaniker/in<br />

• Fachkraft für Lebensmitteltechnik<br />

• Maschinen- und Anlagenführer/in<br />

• Industriekauffrau/-mann<br />

• Fachkraft für Lagerlogistik<br />

• Fachlagerist<br />

Mehr Informationen findest Du auf:<br />

www.hosta-group.com<br />

KOMM ZU UNS INS TEAM!<br />

Deine aussagekräftigen<br />

Bewerbungsunterlagen richtest<br />

Du an:<br />

HOSTA – Werk für Schokolade-<br />

Spezialitäten GmbH & Co. KG<br />

z. Hd. Herrn Benjamin Rieker<br />

Greutstraße 9<br />

74597 Stimpfach-Randenweiler<br />

Oder per E-Mail an:<br />

bewerbung@hosta-group.com


FANS IN<br />

DER ganzen<br />

WELT<br />

Traumjob Influencer (2): Lisa Eichners<br />

Videos, in denen sie Kurzhaarfrisuren<br />

präsentiert, sind nicht nur in Deutschland<br />

erfolgreich, sondern auch in den<br />

USA und Südamerika. Sie erzählt, wie<br />

sie es geschafft hat, Social Media zu<br />

ihrem Hauptberuf zu machen – und<br />

warum sie trotzdem froh ist, eine<br />

Ausbildung in der Tasche zu haben.<br />

Was wollten Sie als Jugendliche<br />

werden?<br />

Lisa Eichner: Eigentlich wollte ich mal als<br />

Friseurin arbeiten. Meine Mutter, die Erzieherin<br />

ist, hat mir dann aber vorgeschlagen,<br />

ebenfalls diese Ausbildung zu machen. So<br />

wurde ich Erzieherin und bin in dem Beruf<br />

auch aufgegangen, habe eine Weiterbildung<br />

zur Fachwirtin gemacht und war<br />

stellvertretende Leiterin einer Kita.<br />

Wie kamen Sie auf die Idee, Videos von<br />

Kurzhaar-Frisuren zu posten?<br />

Lisa Eichner: Seit 2016 habe ich oft private<br />

Fotos auf Instagram hochgeladen. An<br />

mir selbst habe ich immer verschiedene<br />

Frisuren ausprobiert, und eines Tages hat<br />

mich eine Freundin gefragt, wie ich eine<br />

bestimmte Frisur gemacht habe. Ich wollte<br />

ihr ein Video davon schicken, das aber zu<br />

groß für Whatsapp war, so hab ich es auf<br />

Instagram hochgeladen. Das Video haben<br />

mehrere tausend Menschen angeschaut.<br />

War das eine positive Überraschung?<br />

Lisa Eichner: Es war im ersten Moment ein<br />

komisches Gefühl. Auch, weil auf dem Instagramaccount<br />

Fotos von mir und meiner<br />

Tochter waren, bei denen ich mir im Vorfeld<br />

nicht bewusst war, dass sie von so<br />

vielen Menschen gesehen werden.<br />

Wie ging es nach dem ersten erfolgreichen<br />

Video weiter?<br />

Lisa Eichner: Ich habe im Februar 2017<br />

angefangen, regelmäßig dreimal die Woche<br />

Videos hochzuladen und mich daran<br />

orientiert, was andere erfolgreiche Accounts<br />

posten und welche Hashtags sie<br />

nutzen. Nach drei Monaten hab ich das<br />

erste Geld damit verdient und im April ein<br />

Gewerbe angemeldet. Im November 2017<br />

kam die Firma L´Oreal auf mich zu und<br />

wollte mit mir zusammenarbeiten – das<br />

konnte ich zuerst gar nicht glauben, ich<br />

dachte, es wäre ein Scherz.<br />

Fotos: privat, Illustration: Adobe Stock/pizzastereo<br />

311-0921 (09.21) L<br />

Experten aus Leidenschaft – die Begeisterung für das Profi-Handwerk ist das, was<br />

uns auszeichnet. Berner zählt zu den führenden Handelsunternehmen von Verbrauchsmaterialien,<br />

Werkzeugen, Zubehör und Services in der Bau- und Kfz-<br />

Branche sowie in der Industrie.<br />

AUSBILDUNG 2022 -<br />

WIR SUCHEN DICH!<br />

Ab September 2022 bieten wir folgende Ausbildungsberufe (m/w/d) an:<br />

u Kaufmann im Groß- und Außenhandel<br />

(auch mit Zusatzqualifikation)<br />

• Fachhochschulreife<br />

• Internationales Wirtschaftsmanagement<br />

mit Fremdsprachen<br />

u Kaufmann im eCommerce<br />

u Kaufmann für Büromanagement<br />

HABEN WIR DICH NEUGIERIG GEMACHT?<br />

Wir freuen uns auf deine Bewerbung über: www.berner.de/jobs<br />

Albert Berner Deutschland GmbH<br />

Personalabteilung<br />

Melanie Scholz<br />

Bernerstraße 4<br />

74653 Künzelsau<br />

T 07940 121-1658<br />

u Kaufmann für Dialogmarketing<br />

u Bachelor of Arts<br />

• Studiengang BWL-Handel<br />

• BWL-Dienstleistungsmanagement<br />

u Fachkraft für Lagerlogistik<br />

u Fachlagerist<br />

44 // Erste Schritte


Welches Video hat besonders viele<br />

Zuschauer erreicht?<br />

Lisa Eichner: Ich habe damals ein Video<br />

auf Facebook gepostet, das bisher mehr<br />

als 20 Millionen Menschen gesehen haben.<br />

Es ist ein Zusammenschnitt aus anderen<br />

Videos und zeigt in nur zwei Minuten<br />

sechs oder sieben verschiedene Frisuren.<br />

Das Video haben nicht nur deutsche Zuschauer<br />

gesehen, sondern Leute aus der<br />

ganzen Welt. Ohnehin ist nur ein Bruchteil<br />

meiner Zielgruppe in Deutschland, die<br />

meisten meiner Zuschauer leben in Brasilien,<br />

Mexiko und in den USA.<br />

Ist Social Media inzwischen Ihr Hauptberuf?<br />

Lisa Eichner: Ja, im Mai 2020 habe ich<br />

mich damit selbstständig gemacht und<br />

seitdem mache ich es hauptberuflich. Dabei<br />

hat mir zum Glück mein älterer Bruder<br />

geholfen, ebenso wie beim Anmelden des<br />

Gewerbes, das ist nämlich nicht ganz einfach.<br />

Am meisten Geld verdiene ich momentan<br />

übrigens mit Facebook, Youtube<br />

und TikTok, auf Instagram aktuell am wenigsten.<br />

Wie viel Zeit stecken Sie in Ihre Social-<br />

Media-Kanäle?<br />

Lisa Eichner: In alle Kanäle fließen mindesten<br />

40 Stunden in der Woche. Ich arbeite<br />

jeden Tag, auch im Urlaub – seit vier<br />

Jahren. Es gibt keine Pause, zum Beispiel<br />

habe ich auch am Tag vor der Geburt meines<br />

Sohnes und direkt danach gepostet.<br />

Ungefähr zehn bis 15 Stunden fließen in<br />

die Kanäle selbst, ansonsten schreibe ich<br />

zum Beispiel Mails mit Kooperationspartern.<br />

Zu den 40 Stunden hinzu kommt<br />

noch die Zeit, um Nachrichten von Followern<br />

zu beantworten, auch von meinen<br />

46 // Erste Schritte<br />

Zuschauern aus Südamerika. Man muss<br />

einen Weg finden, Prívatleben und Arbeit<br />

voneinander zu trennen. Wenn ich zum<br />

Beispiel abends mit meinem Freund auf<br />

dem Sofa sitze, lege ich das Handy beiseite.<br />

Zum Kaffeetrinken bei den Schwiegereltern<br />

nehme ich es oft gar nicht erst mit.<br />

Welche Tipps haben Sie für Jugendliche,<br />

die ebenfalls erfolgreich auf Social<br />

Media werden wollen?<br />

Lisa Eichner: Macht das, was euer größtes<br />

Hobby ist und was ihr gut könnt. Bei mir<br />

sind es Frisuren, es gibt aber so viele mögliche<br />

Bereiche und Nischen, zum Beispiel<br />

Gaming. Ich empfehle aber, erst einmal<br />

eine Ausbildung oder ein Studium in dem<br />

Bereich zu machen, der euch am meisten<br />

interessiert, und nebenher Social Media<br />

aufzubauen. Ich bin froh, dass ich gelernte<br />

Erzieherin bin: Wenn Arbeiten im Internet<br />

irgendwann nicht mehr möglich sein sollte,<br />

kann ich einfach wieder im Kindergarten<br />

anfangen. <br />

Interview: hah<br />

Zur Person<br />

Lisa Eichner (35) postet auf<br />

Instagram, Facebook, Youtube,<br />

TikTok und Pinterest Videos und<br />

Fotos von Kurzhaarfrisuren. Auf<br />

Instagram folgen ihr 223.000<br />

Menschen.<br />

ENTDECKEN SIE MIT<br />

EINEM DUALEN STUDIUM<br />

DAS BESTE AUS ZWEI<br />

WELTEN!<br />

LEONHARD WEISS, gegründet 1900, ist eines der leistungsstärksten und erfolgreichsten Bauunternehmen<br />

Deutschlands. Mit unseren operativen Geschäftsbereichen, dem Ingenieur- und Schlüsselfertigbau, dem<br />

Gleisinfrastrukturbau sowie dem Straßen- und Netzbau, bedienen wir regionale und überregionale Kunden.<br />

Sie haben Ihr Abitur erfolgreich abgeschlossen und möchten nun Theorie und Praxis sinnvoll vereinen?<br />

Wir bieten Ihnen am Standort Satteldorf und Würzburg* folgende duale / kooperative Studiengänge an:<br />

` BACHELOR OF ENGINEERING (m/w/d)<br />

Bauingenieurwesen – Projektmanagement (DHBW Mosbach)<br />

` BACHELOR OF ENGINEERING (m/w/d)<br />

„Vertiefte Praxis“ Bau-Projektmanagement / Bauingenieurwesen<br />

(HS Biberach, HS Nürnberg und HS Würzburg)<br />

` BACHELOR OF ENGINEERING (m/w/d)<br />

Integrated Engineering – Service-Engineering (DHBW Mannheim)<br />

` BAUINGENIEUR PLUS (m/w/d)<br />

Kooperatives Studium mit Ausbildung zum Beton- und Stahlbetonbauer<br />

oder Straßenbauer (HS Biberach)<br />

` BACHELOR OF SCIENCE (m/w/d)<br />

Informatik – Cyber Security (DHBW Mannheim)<br />

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung über unser Job-Portal unter:<br />

jobs.leonhard-weiss.com.<br />

LEONHARD WEISS GmbH & Co. KG – BAUUNTERNEHMUNG<br />

Leonhard-Weiss-Str. 2-3, 74589 Satteldorf<br />

Kontakt: Patrick Ilg, +49 7951 33-2336<br />

*Nicht alle Studiengänge werden am Standort Würzburg angeboten.<br />

FREUDE<br />

AM BAUEN<br />

ERLEBEN<br />

www.leonhard-weiss.de


— Anzeige —<br />

Infos<br />

STUDIENFÄCHER<br />

27 Studienangebote aus Technik<br />

und Wirtschaft<br />

STUDIENSTART UND BEWERBUNG<br />

Jeweils 1. Oktober, Bewerbung<br />

idealerweise ein Jahr vorher direkt beim<br />

Unternehmen: www.mosbach.dhbw.de/<br />

studienplaetze oder in der Bewerberbörse:<br />

www.mosbach.dhbw.de/bewerben<br />

STUDIENBERATUNG<br />

Infoabende und persönliche<br />

Terminvereinbarung unter:<br />

www.dhbw-studienberatung.de<br />

LERNE UNS KENNEN<br />

Infoabend Duales Studium<br />

14. Oktober, 2. und 4. November<br />

(<strong>Herbst</strong>ferien), 9. Dezember.<br />

Weitere Infos und Anmeldung unter:<br />

www.mosbach.dhbw/studienberatung<br />

Virtueller Studieninfotag<br />

DHBWDigiDay am 17. November<br />

48 // Erste Schritte<br />

DUAL TECHNIK<br />

UND WIRTSCHAFT<br />

STUDIEREN<br />

Praxis, Praxis, Praxis steht im Mittelpunkt<br />

des Studiums an der Dualen Hochschule<br />

Beratung<br />

Baden-Württemberg (DHBW) Mosbach,<br />

denn die Hälfte des Bachelorstudiums findet<br />

in dreimonatigem Wechsel an der<br />

Hochschule und in einem von rund 1000<br />

Unternehmen statt. Sie sind nicht nur Duale<br />

Partner der DHBW, sondern gleichzeitig<br />

Arbeitgeber der 3600 Studierenden und<br />

zahlen für die Praxis- und Theoriephase<br />

ein Gehalt. Das Intensivstudium ist<br />

anspruchsvoll, doch kurze Wege mit persönlichen<br />

Kontakten erleichtern den Studienerfolg.<br />

Nach drei Jahren haben die<br />

Absolventen einen staatlichen Bachelorabschluss<br />

in der Tasche.<br />

GROSSE BANDBREITE<br />

Der Campus Bad Mergentheim bietet die<br />

Studiengänge Angewandte Informatik,<br />

Wirtschaftsingenieurwesen und BWL mit<br />

den Studienrichtungen Digital Business<br />

Management, Gesundheitsmanagement<br />

und International Business. In Mosbach<br />

reicht das Spektrum von BWL-Handel,<br />

-Bank und -Industrie, Rechnungswesen<br />

und Onlinemedien über Informatik, Maschinenbau<br />

und Bauingenieurwesen bis<br />

hin zu Wirtschaftsingenieurwesen, Mechatronik<br />

und Elektro- oder Holztechnik.<br />

Foto: DHBW Mosbach/STEFFENMÜLLERFOTOGRAFIE<br />

auCH Per<br />

auCH Per<br />

VideOCHat<br />

VideOCHat<br />

Finde heraus, was am besten zu dir passt!<br />

studienBeratung<br />

studienBeratung<br />

studienBeratung<br />

Finde heraus, was am besten zu dir passt!<br />

Finde heraus, was am besten zu dir passt!<br />

Finde heraus, was am besten zu dir passt!<br />

JetZt auCH Per<br />

JetZt auCH Per<br />

VideOCHat<br />

VideOCHat<br />

Finde heraus, was am besten zu dir passt!<br />

d<br />

ge<br />

E-Mail: studienbera<br />

E-Mail: studien<br />

www.dh<br />

ww<br />

duaL studieren –<br />

genau Mein ding?!<br />

Telefon: 06261 93 93 93 9394<br />

94<br />

E-Mail: studienberatung@mosbach.dhbw.de<br />

www.dhbw-studienberatung.de


MÖGLICHST VIEL<br />

Praxisluft<br />

schnuppern<br />

START FREI<br />

FÜR DIE ZUKUNFT.<br />

Ausbildung oder Studium bei Schubert eröffnen<br />

vielfältige Möglichkeiten: www.schubert.group<br />

Du kannst dich nicht zwischen<br />

Ausbildung und Studium entscheiden?<br />

An der Hochschule Heilbronn<br />

kannst du kooperativ studieren.<br />

Koordinatorin Corinna Burgermeister<br />

erklärt das Modell.<br />

Das Kooperative Studienmodell, auch<br />

Hochschule Plus genannt, steht für<br />

einen praxisstarken Weg ins Berufsleben:<br />

Es kombiniert die klassische Facharbeiterausbildung<br />

mit einem Ingenieurstudium.<br />

Gemeinsam mit Unternehmen der Region,<br />

der IHK Heilbronn-Franken und örtlichen<br />

Berufsschulen bietet die Hochschule Heilbronn<br />

dieses Modell seit<br />

mehr als 20 Jahren an.<br />

Besonders geeignet ist<br />

diese Art des Studiums für<br />

alle, die ganz viel Praxisluft<br />

schnuppern wollen und mit fester Struktur<br />

zum Abschluss kommen möchten. Neben<br />

dem Standort in Künzelsau wird das Modell<br />

auch in Heilbronn-Sontheim angeboten.<br />

Egal welcher Campus oder welcher<br />

Studiengang gewählt wird: Alle Teilnehmer<br />

beginnen im September mit ihrer verkürzten<br />

Ausbildung. Im Anschluss geht es<br />

zum Studium an die Hochschule Heilbronn.<br />

Regelstudienzeit sind sieben Semester<br />

– so hältst du nach fünf Jahren<br />

eine Doppel-Qualifikation in den Händen.<br />

ÜBER DEN TELLERRAND<br />

Nicht nur zwei Abschlüsse und sehr viel<br />

Praxiserfahrung sind reizvoll: Es gibt eine<br />

regelmäßige Vergütung und „Koopler“<br />

müssen sich keinen Stress um einen Praktikums-<br />

oder Thesisplatz machen. Auch<br />

der Ferienjob ist praktisch inklusive.<br />

Fotos: Adobe Stock/Yakobchuk Olena, Hochschule Heilbronn<br />

Weitere Informationen zum Thema Ausbildungsund<br />

Studienmöglichkeiten bei Schubert unter:<br />

www.schubert.group/de/karriere/ausbildung.html<br />

Hier findest du uns auch:<br />

50 // Auf der Überholspur


Man kann sagen: Kooperativ Studierende<br />

haben es in vielen Punkten im Studium<br />

leichter. Sie kennen gewisse Themen bereits<br />

aus ihrer vorhergegangenen Praxiszeit<br />

und können durch die abgeschlossene<br />

Ausbildung einiges selbstständig<br />

machen.<br />

Zugegeben: Auf den ersten Blick wirken<br />

fünf Jahre sehr lange. Für die Teilnehmer<br />

vergeht die Zeit allerdings wie im Flug.<br />

Viele Ausbilder sind sich einig: Wenn die<br />

Absolventen mit ihrem Bachelortitel in der<br />

Hand ins Unternehmen einsteigen, sind<br />

sie sofort einsetzbar und stehen gefestigt<br />

in ihrem Leben. Stichwort Übernahme:<br />

Diese gehört mehr oder weniger zum<br />

Rundum-Sorglos-Paket dieses Modells.<br />

Durch das praxisorientierte Studium an<br />

einer Hochschule für angewandte Wissenschaft<br />

lernen die Studis zudem während<br />

des Semesters viel Praxis aus anderen<br />

Bereichen der Industrie<br />

kennen – sie können also<br />

über den Tellerrand des<br />

Partnerunternehmens hinaus<br />

schauen.<br />

SO BEWIRBST DU DICH<br />

Wichtig ist, dass du dich 12 bis 15 Monate<br />

vor dem Ausbildungsbeginn im September<br />

bei einer der Partnerfirmen bewirbst.<br />

Anschließend durchläufst du einen gewöhnlichen<br />

Bewerbungsprozess, an den<br />

sich nach einer Zusage die Ausbildung anschließt.<br />

Wenn es Richtung Studienphase<br />

geht, erfolgt die Bewerbung an der Hochschule<br />

Heilbronn. Die Einschreibung<br />

übernehmen die Teilnehmer. Sie besitzen<br />

an der Hochschule dann auch einen „normalen<br />

Studentenstatus“ – heißt, es wird<br />

Seite an Seite mit klassischen Vollzeitstudenten<br />

studiert.<br />

Die Hochschule Heilbronn hält einen großen<br />

Pool an Betrieben aus verschiedenen<br />

Branchen und unterschiedlichen Regionen<br />

bereit. Die Koordinatoren sind außerdem<br />

ständig bestrebt, weitere Partner aufzunehmen.<br />

Interessierte können auch<br />

selbst Wünsche hinsichtlich des Unternehmens<br />

äußern. Durch die Flexibilität<br />

des Modells sind wir Koordinatoren in der<br />

Lage, auch kurzfristig neue Unternehmen<br />

aufzunehmen und so immer sehr aktuell<br />

zu sein.<br />

Eine Win-win-Situation: Die Industrie<br />

hat überschaubare Ausgaben in Form der<br />

Vergütung und kann gleichzeitig bedarfsgesteuert<br />

den eigenen Personalbedarf<br />

planen, während die Arbeitnehmer vor Ort<br />

in Hohenlohe studieren. Gerade für mittelständische<br />

Unternehmen bietet das<br />

Modell viel Flexibilität und interessante<br />

Aspekte.<br />

Corinna Burgermeister<br />

Zur Person<br />

Corinna Burgermeister ist<br />

Koordinatorin des Kooperativen<br />

Studiums am Campus Künzelsau<br />

der Hochschule Heilbronn.<br />

MEHR INFOS GEFÄLLIG?<br />

www.hs-heilbronn.de/kooperativ<br />

WERDE TEIL EINES STARKEN TEAMS!<br />

Zum Ausbildungsstart am 1. September 2022 bieten wir Ausbildungsplätze in folgenden<br />

Berufen (m/w/d):<br />

• Maschinen- und Anlagenführer<br />

• Konstruktionsmechaniker<br />

• Verfahrensmechaniker für<br />

Beschichtungstechnik<br />

• Fachkraft für Lagerlogistik<br />

• Industriekaufmann<br />

• Duales Studium<br />

BWL-Industrial Management<br />

DAS SIND WIR<br />

Dringenberg ist einer der größten Produzenten für Betriebs- und Fahrzeugeinrichtungen in<br />

Deutschland mit mehr als 80 Jahren Firmengeschichte. Am Stammsitz Obersulm-Sülzbach<br />

beschäftigen wir rund 190 Mitarbeiter und sind Teil der internationalen Würth-Gruppe.<br />

KONTAKT<br />

Möchtest du gemeinsam mit uns in deine berufliche <strong>Zukunft</strong> starten? Dann freuen wir uns über<br />

die Zusendung deiner Bewerbungsunterlagen per E-Mail an personal@dringenberg.com<br />

Dringenberg GmbH Betriebseinrichtungen<br />

In den Mühlwiesen 15 – 19<br />

74182 Obersulm-Sülzbach


STUDIEREN IN NÄCHSTER NÄHE<br />

Wir fördern individuelle Neigungen.<br />

In Baden-Württemberg gibt es eine Vielzahl<br />

an interessanten Hochschulen und Akademien.<br />

Universität<br />

Pädagogische Hochschule<br />

Kunst- und Musikhochschule<br />

Akademie für Darstellende Kunst<br />

Filmakademie<br />

Popakademie<br />

Hochschule für angewandte<br />

Wissenschaften<br />

Mannheim<br />

Zugehöriger Standort<br />

Duale Hochschule BW<br />

Präsidium<br />

Heidelberg<br />

Campus<br />

Mosbach<br />

Nichtstaatliche<br />

Schwetzingen<br />

Hochschule<br />

Private Universität<br />

Heilbronn<br />

Freiburg<br />

Lörrach<br />

Bad Liebenzell<br />

Kehl<br />

Offenburg<br />

Gengenbach<br />

Furtwangen<br />

54 // Auf der Überholspur<br />

Villingen-<br />

Schwenningen<br />

Karlsruhe<br />

Pforzheim<br />

Tübingen<br />

Rottenburg<br />

Horb<br />

Hohenheim<br />

Albstadt<br />

Trossingen<br />

Tuttlingen<br />

Reutlingen<br />

Sigmaringen<br />

Konstanz<br />

Ludwigsburg<br />

Stuttgart<br />

Esslingen<br />

Bad Mergentheim<br />

Schwäbisch Hall<br />

Schwäbisch Gmünd<br />

Heidenheim<br />

Göppingen<br />

Nürtingen<br />

Geislingen<br />

Riedlingen<br />

Ulm<br />

Biberach<br />

Weingarten<br />

Friedrichshafen<br />

Künzelsau<br />

Ravensburg<br />

Isny im Allgäu<br />

Aalen<br />

Quelle: www.studieninfo-bw.de, Stand: September <strong>2021</strong><br />

Info:<br />

Realschulabschluss Berufsfachschule<br />

Mode und Design | Wirtschaft (Profil Soziales,<br />

Medien) | Farbe und Gestaltung<br />

Abitur<br />

Technisches Gymnasium mit Profil<br />

Gestaltungs- und Medientechnik<br />

Wirtschaftsgymnasium mit Profil Wirtschaft<br />

NEU: 6-JÄHRIGES BERUFLICHES<br />

GYMNASIUM ab der 8. Klasse<br />

Fachhochschulreife<br />

Berufskolleg Technische Dokumentation<br />

(Profil Architektur, Film&Video, Multimedia)<br />

Kaufmännisches Berufskolleg mit Übungsfirma<br />

Infoabende <strong>2021</strong>/22<br />

Ob persönlich, telefonisch oder online:<br />

Wir bieten jederzeit Beratungsgespräche an!<br />

Fachhhochschulreife<br />

mit Berufsausbildung<br />

Grafik-Designer*in<br />

Mode Designer*in<br />

Einkommensabhängiges Schulgeld<br />

ab 120,-€ pro Monat<br />

Akademie für Kommunikation<br />

Frankfurter Str. 81 – 85 | 74072 Heilbronn<br />

Fon 0 71 31 / 59 493-0<br />

www.akademie-bw.de<br />

5 Minuten vom Hbf HN<br />

Wir sind eine bekenntnisfreie Schule<br />

Schule & Ausbildung


VON BWL<br />

BIS WEINBAU<br />

An den Hochschulen in Heilbronn-<br />

Franken gibt es eine Menge interessanter<br />

Studiengänge. Wir stellen dir<br />

ausgewählte Highlights vor, die du<br />

teilweise nur hier belegen kannst.<br />

Außerdem erfährst du, welche<br />

Studiengänge ab dem Wintersemester<br />

<strong>2021</strong>/22 brandneu hinzukommen.<br />

Zur Hochschule Heilbronn (HHN) gehören<br />

neben dem Hauptstandort auch<br />

der Campus Schwäbisch Hall und der<br />

Campus Künzelsau. Hier gibt es neben Bachelor-<br />

und Masterstudiengängen in den<br />

Bereichen Betriebswirtschaft und Marketing<br />

auch technisch orientierte Studiengänge<br />

wie Mechatronik, Robotik und Automotive<br />

Systems Engineering. Neu ab dem<br />

kommenden Wintersemester sind die beiden<br />

Bachelorstudiengänge Business Engineering<br />

Logistics (BEL) und Umwelt- und<br />

Prozessingenieurwesen (UP). Letzteres<br />

richtet sich an Studierende, die sich für<br />

den Umweltschutz interessieren. Neben<br />

naturwissenschaftlichen Grundlagen werden<br />

auch Methoden zu Umweltschutz und<br />

Nachhaltigkeit vermittelt. Ebenfalls neu<br />

sind die Masterstudiengänge Entrepreneurship<br />

und Digital Business Psychology<br />

(diBsy).<br />

Am Bildungscampus Heilbronn gibt es<br />

auch einen Außenstandort der Technischen<br />

Universität München (TUM). Die<br />

Schwerpunkte der angebotenen Bachelorund<br />

Masterstudiengänge liegen bei Wirtschaftswissenschaften,<br />

Informatik und Ingenieurwesen.<br />

Zum Wintersemester<br />

<strong>2021</strong>/22 kommt der Bachelorstudiengang<br />

Information Engineering neu dazu.<br />

Dual studieren kannst du an einer der<br />

beiden dualen Hochschulen (DHBW) in<br />

der Region. Die DHBW Heilbronn bietet<br />

zahlreiche betriebswirtschaftliche Fachrichtungen<br />

an, zum Beispiel BWL-Handel<br />

oder BWL-Food Management. Bundesweit<br />

einzigartig ist der Bachelorstudiengang<br />

Wein-Technologie-Management: der erste<br />

praxisintegrierte Studiengang rund ums<br />

Thema Weinbau, in Zusammenarbeit mit<br />

der Staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt<br />

für Wein- und Obstbau (LVWO).<br />

An der DHBW Mosbach und ihrem Campus<br />

in Bad Mergentheim kannst du beispielsweise<br />

Ingenieurwesen oder Maschinenbau<br />

studieren, zu den Fachrichtungen<br />

gehören unter anderem Wirtschaftsingenieurwesen-Holztechnik<br />

oder Maschinenbau-Lebensmitteltechnik.<br />

Am Campus Bad<br />

Mergentheim kannst du dich zum Beispiel<br />

für Gesundheitsmanagement oder International<br />

Business entscheiden. hah<br />

Foto: Adobe Stock/Torbz, lovelyday12, Andy Dean<br />

DEINE AUSBILDUNG<br />

BEI KÄRCHER<br />

am Standort Obersontheim.<br />

Kaufmännische Ausbildungsberufe<br />

■ Industriekaufmann mit Zusatzqualifikation<br />

„Internationales Wirtschaftsmanagement“<br />

(m/w/d)<br />

■ Kaufmann für Digitalisierungsmanagement<br />

(m/w/d)<br />

■ Fachlagerist (m/w/d)<br />

Gewerblich-technische Ausbildungsberufe<br />

■ Industriemechaniker (m/w/d)<br />

■ Maschinen- und Anlagenführer (m/w/d)<br />

■ Verfahrensmechaniker für Kunststofftechnik (m/w/d)<br />

■ Mechatroniker (m/w/d)<br />

Duale kaufmännische Studiengänge<br />

■ BWL – Digital Business<br />

Management (B. A.)<br />

■ BWL – Dienstleistungsmanagement<br />

Logistik- und Supply Chain<br />

Management (B. A.)<br />

■ Wirtschaftsinformatik – Software<br />

Engineering (B. Sc.)<br />

56 // Auf der Überholspur<br />

Bewirb dich jetzt unter www.kaercher-karriere.de<br />

für die Ausbildungs- und Studienplätze 2022.<br />

Wir freuen uns auf deine Bewerbung!<br />

Du hast noch offene Fragen?<br />

Dann melde dich unter ausbildung@de.kaercher.com<br />

Wenn du wissen willst, wie es bei Kärcher aus Sicht von Azubis und dualen<br />

Studenten aussieht, dann folge einfach unserem engagierten Bloggerteam.<br />

Neben witzigen Geschichten und spannenden Projekten kommt auch das Leben<br />

in der Berufsschule und an der Dualen Hochschule nicht zu kurz. Bestimmt<br />

findest du auch ein paar Tipps für deine Bewerbung: azubiblog.kaercher.com


A — Z<br />

FÜR STUDENTEN<br />

WAS (MIR) WICHTIG IST?<br />

Von A wie AstA bis Z wie Zulassungsart:<br />

Wir erklären Begriffe, die dir als<br />

(angehender) Student begegnen.<br />

AStA (Allgemeiner Studierendenausschuss):<br />

setzt die Interessen der<br />

Studierenden in der Hochschulpolitik<br />

durch und organisiert Veranstaltungen<br />

und Partys<br />

Bachelor: niedrigster akademischer Grad,<br />

am Ende des Studiums schreibst du<br />

eine Abschlussarbeit (Bachelorarbeit)<br />

BAföG: staatliche Studienförderung<br />

Campus: das gesamte Hochschulgelände<br />

c.t./s.t.: Wenn eine Lehrveranstaltung um<br />

9 Uhr c.t. (cum tempore) beginnt, fängt<br />

sie um 9:15 Uhr an. 9 Uhr s.t. (sine<br />

tempore) bedeutet, dass es um Punkt 9<br />

Uhr losgeht<br />

Dozenten: Hochschullehrer<br />

ECTS (European Credit Transfer and<br />

Accumulation System): einheitliches<br />

Bewertungssystem an allen europäischen<br />

Hochschulen<br />

Exmatrikulation: Austritt aus der Hochschule,<br />

nach Abschluss oder Abbruch<br />

des Studiums<br />

Fachschaft: vertritt die Studierenden<br />

einer Fakultät gegenüber der Hochschulleitung.<br />

Hier findest du Hilfe bei<br />

Fragen und Problemen<br />

Hausarbeit: schriftliche Ausarbeitung mit<br />

einer wissenschaftlichen Fragestellung<br />

Immatrikulation: Einschreibung/<br />

Aufnahme an einer Hochschule<br />

Kommilitonen: deine Mitstudierenden<br />

Lehrveranstaltung: Unterrichtseinheit,<br />

die meist ein Semester dauert, zum<br />

Beispiel Vorlesung oder Seminar<br />

Master: baut auf einem Bachelorstudium<br />

auf, endet mit der Masterarbeit<br />

NC (Numerus Clausus): NC-Studiengänge<br />

haben eine festgelegte Anzahl an<br />

Studienplätzen, die hauptsächlich<br />

nach dem Abischnitt beziehungsweise<br />

nach Wartezeit vergeben werden<br />

Professor: Hochschullehrer, Wissenschaftler,<br />

oft Inhaber eines Lehrstuhls<br />

Regelstudienzeit: Zeitspanne, in der ein<br />

Studium laut Prüfungsordnung<br />

abgeschlossen sein soll: im Bachelor<br />

meist sechs Semester, im Master meist<br />

vier Semester<br />

Studierendenwerk: betreibt die Mensen<br />

und Studentenwohnheime<br />

Tutorium: Lehrveranstaltung, bei der<br />

Studierende eine Vorlesung anhand<br />

von Übungsaufgaben nachbereiten<br />

Übung: Lehrveranstaltung, bei der der<br />

Vorlesungsstoff vertieft wird<br />

Vorlesung: Lehrveranstaltung, bei der ein<br />

Dozent/Professor über ein Thema<br />

spricht<br />

Zulassungsarten: es gibt zulassungsfrei,<br />

mit NC-Verfahren oder mit Eignungsfeststellungsverfahren<br />

(EfV) hah<br />

FINDE DEINEN<br />

AUSBILDUNGSPLATZ<br />

MIT ZUKUNFT!<br />

hier »<br />

EIN BERUF, bei<br />

dem ich ich mich<br />

AKTIV für für den<br />

KLIMASCHUTZ<br />

einsetzen kann!<br />

Stadtwerke Heilbronn ·· karriere@stadtwerke-heilbronn.de ·· www.stadtwerke-heilbronn.de<br />

Heilbronner Versorgungs GmbH GmbH ·· karriere@hnvg.de ·· www.hnvg.de<br />

58 // Auf der Überholspur


— Anzeige —<br />

A — Z<br />

FÜR AZUBIS<br />

Von A wie Ausbildungsvertrag bis Z<br />

wie Zeugnis: Wir erklären Begriffe,<br />

die dir als (angehender) Azubi<br />

begegnen.<br />

Ausbildungsvertrag: regelt zum Beispiel<br />

die Ausbildungsdauer, deine Arbeitszeiten<br />

und wieviel du verdienst<br />

Berufsschule: akrankls Azubi bist du<br />

berufsschulpflichtig, die Unterrichtszeit<br />

zählt als Arbeitszeit<br />

Duales System: bedeutet, dass du<br />

parallel im Betrieb und in der Berufsschule<br />

ausgebildet wirst. Die meisten<br />

Ausbildungen laufen dual ab<br />

Einstiegsgehalt: dein Gehalt im ersten<br />

Berufsjahr nach der Ausbildung<br />

Fahrtkosten: manche Betriebe übernehmen<br />

die Fahrtkosten, aber nicht alle.<br />

Besprich es am besten mit deinem<br />

Ausbilder<br />

Geselle: nach dem Ende einer handwerklichen<br />

Ausbildung und bestandener<br />

Gesellenprüfung bist du Geselle, als<br />

Nachweis bekommst du einen<br />

Gesellenbrief<br />

Handwerkskammer: vertritt die Interessen<br />

der Handwerksbetriebe<br />

IHK (Industrie- und Handelskammer):<br />

vertritt die Interessen von Industrieund<br />

Handelsunternehmen<br />

JAV (Jugend- und Auszubildendenvertretung):<br />

vertritt die Interessen der<br />

Azubis im Betrieb und achtet auf die<br />

Einhaltung des Ausbildungsvertrags<br />

Krankmeldung: manche Betriebe verlangen<br />

bereits am ersten Fehltag eine<br />

Krankmeldung, andere erst am dritten<br />

Lehrling: Auszubildender<br />

Meister: nach dem Ende einer handwerklichen<br />

Ausbildung und bestandener<br />

Meisterprüfung bist du Meister,<br />

Nachweis ist der Meisterbrief<br />

Probezeit: die Dauer ist im Ausbildungsvertrag<br />

geregelt. Während der Probezeit<br />

kannst du die Ausbildung jederzeit<br />

kündigen – das gleiche gilt aber auch<br />

für deinen Arbeitgeber<br />

Teilzeitausbildung: du kannst beantragen,<br />

dass du weniger Stunden pro Tag<br />

oder Woche arbeitest, wenn du<br />

beispielsweise Angehörige pflegst<br />

Urlaub: wie viele Urlaubstage du hast,<br />

steht im Ausbildungsvertrag. Gesetzlich<br />

stehen Azubis unter 16 Jahren<br />

mindestens 30 Tage Urlaub zu, unter<br />

18 25 Tage und über 18 24 Tage<br />

Verschwiegenheitspflicht: Du verpflichtest<br />

dich als Azubi dazu, Außenstehenden<br />

keine Betriebsgeheimnisse zu<br />

verraten<br />

Zeugnis: Nach beendeter Ausbildung hast<br />

du Anspruch auf ein Zeugnis der<br />

Berufsschule, eins des Ausbildungsbetriebs<br />

und eins der zuständigen<br />

Kammer<br />

hah<br />

Foto: Evangelische Stiftung Lichtenstern<br />

SUPERHELDEN<br />

INS KINO,<br />

HEILERZIEHUNGS-<br />

PFLEGER*INNEN<br />

ZU UNS.<br />

Weil‘s Sinn macht.<br />

Warum Heilerziehungspflegerin (HEP)?<br />

Lea: Mein Papa ist HEP. Ich kannte den Beruf<br />

also, wollte aber nie die Ausbildung<br />

machen. Dann hatte ich nach der Realschule<br />

noch keine Pläne und fing einfach<br />

mal mit dem einjährigen Vorpraktikum an.<br />

Es hat mir so gut gefallen, dass ich die Ausbildung<br />

machen wollte.<br />

Was hat dir so gut gefallen?<br />

Lea: Egal, wo ich gelandet bin, ich hatte<br />

immer super Menschen um mich herum!<br />

Und ich konnte mich richtig einbringen<br />

und sehr frei arbeiten. Außerdem ist die<br />

Bezahlung auch nicht schlecht.<br />

Und was war nicht so gut?<br />

Lea: Die Schulblöcke waren toll, vor allem<br />

um sich untereinander auszutauschen.<br />

Aber es war manchmal ganz schön hart,<br />

neben der Praxis auch noch den Aufgaben<br />

der Schule gerecht zu werden.<br />

Für wen ist der Beruf geeignet?<br />

Lea: Ich höre so oft: „Respekt, aber ich<br />

könnte sowas nicht!“. Probiere es doch<br />

aus! Dann merkst du, dass du es kannst.<br />

Gut sind Verantwortungsbewusstsein und<br />

Geduld. Berührungsängste legen sich mit<br />

der Zeit von alleine.<br />

Lea Münzberg hat gerade ihre<br />

Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin<br />

abgeschlossen.<br />

MONATLICHES HEP-GEHALT<br />

IN DER AUSBILDUNG<br />

1170 € im ersten,<br />

1230 € im zweiten und<br />

1330 € im dritten Ausbildungsjahr<br />

WIR SUCHEN AUCH (M/W/D)<br />

// Heilerziehungsassistenten<br />

// Studenten<br />

(Duales Studium Soziale Arbeit)<br />

// Freiwillige (FSJ/BFD)<br />

// Praktikanten<br />

UNSERE STANDORTE<br />

Eppingen, Lauffen am Neckar,<br />

Heilbronn, Obersulm, Löwenstein,<br />

Bretzfeld und Öhringen<br />

KONTAKT<br />

Lisa Joanni<br />

07130 10-136<br />

jobs@lichtenstern.de<br />

60 // Auf der Überholspur


ahh!<br />

ES BEGANN MIT<br />

Schokolinsen ...<br />

Du fragst dich, wie du nach dem Abi den<br />

passenden Studiengang findest – und<br />

wie ein Studium überhaupt abläuft?<br />

Chris Lichtenberg, Student aus Künzelsau,<br />

ließ sich von einer Sortieranlage<br />

inspirieren.<br />

Illustration: Adobe Stock/macrovector<br />

Preisfrage: Was haben Smarties mit<br />

dem Studienfach Bio- und Prozesstechnologie<br />

zu tun? Die Antwort: Der gemeinsame<br />

Nenner ist der 22-jährige Chris<br />

Lichtenberg. Der Bau einer Sortieranlage<br />

für die bunten, linsenförmigen Schokodragées<br />

legte den Grundstein für seinen<br />

weiteren Bildungsweg nach dem Abitur.<br />

„Als wir in der Oberstufe im Fach Naturwissenschaft<br />

und Technik die Grundlagen<br />

der Verfahrenstechnik durchgenommen<br />

hatten, beinhaltete diese Unterrichtseinheit<br />

auch einen praktischen Teil“, erinnert<br />

sich Chris. Es habe sehr viel Spaß gemacht,<br />

die Sortieranlage zu bauen. Da wusste er,<br />

dass er etwas in dieser Richtung studieren<br />

wollte. „Ich hatte schon zu Schulzeiten<br />

eine Affinität zu Bio – leider gepaart mit<br />

einer Abneigung zu Chemie“, erinnert sich<br />

der Student.<br />

Zunächst bewarb Chris sich nur für<br />

das Fach Biotechnologie an verschiedenen<br />

Hochschulen im Land. Dann stolperte<br />

er bei seiner Recherche im Netz über<br />

den Mischstudiengang Bio- und Prozesstechnologie<br />

an der Hochschule Furtwangen.<br />

„Das klang extrem interessant – und<br />

außerdem war er NC-frei“, erklärt der gebürtige<br />

Künzelsauer augenzwinkernd. „Ich<br />

habe auch Zusagen von den Unis in Jena<br />

und Aachen bekommen, aber Furtwangen<br />

war meine erste Wahl.“ Nicht wegen der<br />

Hochschule an sich, vielmehr faszinierte<br />

ihn „die einmalige Verbindung zwischen<br />

Biotechnologie und Verfahrenstechnik“.<br />

Der Studiengang sei zukunftsfähig, bringt<br />

er es auf den Punkt. „Mit dem Wissen kann<br />

ich in vielen Branchen Fuß fassen.“<br />

Im Wintersemester 2017/2018 ging<br />

es für Chris los. Das Hochschulleben<br />

STARTE JETZT MIT UNS<br />

DEINE BERUFLICHE ZUKUNFT!<br />

DUALE STUDIENPLÄTZE<br />

Bachelor of Arts (m/w/d)<br />

■<br />

Betriebswirtschaftslehre Industrie<br />

Bachelor of Engineering (m/w/d)<br />

■ Wirtschaftsingenieurwesen<br />

Bachelor of Science (m/w/d)<br />

■ Angewandte Informatik<br />

AUSBILDUNGSANGEBOTE<br />

Fachinformatiker (w/m/d)<br />

■ Anwendungsentwicklung<br />

■ Systemintegration<br />

Industriekaufleute (m/w/d)<br />

www.ids-imaging.de/karriere<br />

IDS Imaging Development Systems GmbH<br />

Dimbacher Str. 6-8 ■ 74182 Obersulm<br />

IDS<br />

PEOPLE<br />

INSIDE!<br />

Schule,<br />

fertig, los?<br />

Hier bist du<br />

richtig.<br />

Da geht mehr: Starte<br />

jetzt deine Ausbildung<br />

bei uns – mit<br />

einem starken Team<br />

und tollen Möglichkeiten!<br />

Sparkasse<br />

Schwäbisch Hall<br />

Crailsheim


startete für ihn allerdings etwas früher als<br />

der reguläre Semesterbeginn, denn er belegte<br />

noch einen Vorkurs im September<br />

zur Auffrischung von Mathe- und Chemiestoff<br />

– beides nicht seine stärksten Fächer.<br />

„Das kann ich übrigens jedem, der etwas<br />

Verwandtes studieren möchte, wärmstens<br />

empfehlen“, meint der großgewachsene<br />

junge Mann, der noch zwei ältere Geschwister<br />

hat. Nicht nur, weil vieles wiederholt<br />

werde, sondern auch, weil man vor<br />

dem tatsächlichen Start Kontakte knüpfen<br />

und den Campus kennenlernen kann.<br />

Trotz des Vorkurses fühlte sich Chris in<br />

den ersten Wochen an der Hochschule in<br />

Furtwangen wie ins kalte Wasser geworfen.<br />

Es habe seine Zeit gedauert, bis er<br />

sich auf dem Gelände und in den Gebäuden<br />

zurechtfand, bis er herausfand, wo<br />

seine Vorlesungen stattfanden und was<br />

Chris Lichtenberg<br />

studiert Bio- und<br />

Prozesstechnologie.<br />

sich hinter den Bezeichnungen der Räume<br />

verbarg. „Ich habe mich anfangs oft verlaufen“,<br />

weiß der 22-Jährige noch. Beruhigend<br />

war, dass es auch anderen Erstsemestern<br />

so ging. „In Sachen Lernen wurde<br />

man natürlich nicht mehr derart an die<br />

Hand genommen wie noch zu Schulzeiten“,<br />

resümiert er. Und dann sollte ja auch<br />

noch die Coronakrise folgen ...<br />

Glücklicherweise begann genau am<br />

1. März 2020, kurz bevor Covid-19 zur<br />

Foto: Olga Lechmann<br />

Pandemie erklärt wurde und alles dicht<br />

machte, sein Praxissemester bei der Firma<br />

Optima in Schwäbisch Hall. So blieb ihm<br />

ein diffuses Sommersemester 2020 an der<br />

Hochschule erspart. „Gleich am ersten Tag<br />

habe ich einen Laptop in die Hand gedrückt<br />

bekommen, was echt cool war“, erzählt<br />

Chris. Drei Wochen später musste er<br />

ihn jedoch wieder abgeben, weil viele Mitarbeiter<br />

ins Homeoffice geschickt wurden<br />

und jedes Gerät gebraucht wurde. Er<br />

selbst arbeitete während seines Praktikums<br />

überwiegend an etlichen Maschinen,<br />

weshalb er durchgehend im Betrieb<br />

war. „Was ich auf jeden Fall als positiv abgespeichert<br />

habe, ist, dass ich trotz Corona<br />

viel Kundenkontakt hatte – sowohl digital<br />

als auch persönlich.“<br />

Aktuell verfasst Chris seine Bachelorarbeit<br />

zum Thema: „Einfluss der Homo-<br />

genisierung auf die Phytaseaktivität von<br />

Aspergillus Candidus mittels Festbettfermentation“.<br />

Dabei untersucht der<br />

Hohenloher die Enzymausbeute eines<br />

Schimmelpilzes innerhalb eines Rapspresskuchens.<br />

Der Versuchsprozess habe<br />

ihm ungeheuren Spaß gemacht, aber mit<br />

dem Schreiben stehe er auf Kriegsfuß. Am<br />

30. September muss seine Thesis jedoch<br />

fertig sein – da führt kein Weg dran vorbei.<br />

Und was kommt danach? „Ich muss Anfang<br />

Oktober wieder an die Hochschule.<br />

Da beginnt mein letztes Semester“, erklärt<br />

das Fachschaftsmitglied. Parallel wird<br />

Chris bereits beginnen, Bewerbungen zu<br />

verschicken – sowohl für einen Master als<br />

auch den Berufseinstieg. Sollte es der erste<br />

Job für den Studenten werden, würden<br />

ihn Unternehmen wie Ratiopharm oder<br />

Curevac reizen.<br />

Olga Lechmann<br />

®<br />

PACK DEINE ZUKUNFT AN UND STARTE<br />

MIT EINER AUSBILDUNG BEI EINEM<br />

GLOBAL PLAYER FÜR INNOVATIVE<br />

VERPACKUNGSLÖSUNGEN.<br />

UNSER AUSBILDUNGSANGEBOT FÜR 2022:<br />

INDUSTRIEKAUFFRAU/-MANN (m/w/d)<br />

PACKMITTELTECHNOLOGE (m/w/d)<br />

DUALES STUDIUM – INTERNATIONAL<br />

BUSINESS (BACHELOR OF ARTS) (m/w/d)<br />

Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf deine Bewerbungsunterlagen!<br />

Multi Packaging Solutions GmbH<br />

Frau Jessica Schmidt | Senefelderstraße 3 | 74182 Obersulm | Tel. 07134-507 212<br />

bewerbungen.obersulm@westrock.com | www.westrock.com<br />

STARTE DEINE ZUKUNFT<br />

MIT MÜLLER COAX IN FORCHTENBERG<br />

Industriekaufmann w/m/d<br />

Technischer Produktdesigner w/m/d<br />

Informatikkaufmann w/m/d<br />

Industriemechaniker w/m/d<br />

Maschinen- und Anlagenführer w/m/d<br />

Bewirb Dich jetzt!<br />

www.co-ax.com


FRAUEN<br />

Jungen Frauen zu einer Karriere in<br />

der Wirtschaft oder Wissenschaft verhelfen:<br />

Das ist Ziel des Mentoringprogramms<br />

WoMent. Studentinnen erhalten<br />

Einblicke in den Berufsalltag<br />

einer weiblichen Führungskraft – so<br />

wie bei Ella Zipser und Mona Schelle.<br />

Warum nehmt ihr an WoMent teil?<br />

Ella Zipser: Als Frau ist es vor allem in<br />

männerdominierten Branchen schwer, sich<br />

zu etablieren. Mona stärkt mir bei beruflichen<br />

Fragen den Rücken. WoMent hilft mir<br />

außerdem, mich zu reflektieren und<br />

gleichzeitig meinen Horizont zu erweitern.<br />

Mona Schelle ist<br />

Referentin für<br />

Digitalisierung und<br />

Organisation bei<br />

der Dieter Schwarz<br />

Stiftung.<br />

Ella Zipser studiert<br />

BWL-Dienstleistungsmanagement<br />

an der<br />

DHBW Heilbronn.<br />

Mona Schelle: Ich habe früher selbst stark<br />

von Mentoring profitiert und möchte meine<br />

positiven Erfahrungen weitergeben.<br />

Vor allem finde ich es als Mentorin spannend,<br />

neue Persönlichkeiten kennenzulernen,<br />

frische Impulse und Inspirationen zu<br />

Fotos: Fotoatelier M, privat, Illustration: Adobe Stock/venimo<br />

erhalten und neue Berührungspunkte<br />

über den Tellerrand hinweg zu finden.<br />

Wie helft ihr euch gegenseitig?<br />

Ella Zipser: Mona ist jederzeit erreichbar<br />

für mich, auch in dringenden Fällen. Sie<br />

bringt viel Verständnis mit, gibt aber auch<br />

ehrliches Feedback. Zum Beispiel hat sie<br />

mir geholfen, das Thema meiner Bachelorarbeit<br />

herauszuarbeiten.<br />

Mona Schelle: Ich schätze vor allem unsere<br />

offene und direkte Kommunikation. Ella<br />

gibt mir oft etwas von ihrer Motivation mit<br />

und inspiriert mich im Alltag, und ich habe<br />

dank ihr Einblicke in das duale Studium<br />

gewonnen.<br />

Welchen Rat gebt ihr jungen Frauen?<br />

Ella Zipser: Wenn ihr etwas wirklich wollt,<br />

dann habt keine Angst davor, es zu tun.<br />

Vertraut euch selbst.<br />

Mona Schelle: Nicht zu tief stapeln: Sei<br />

sichtbar, sei laut und think big! red<br />

INFO<br />

Was ist WoMent?<br />

WoMent ist ein Cross-Mentoringprogramm<br />

des Vereins Wissensstadt<br />

Heilbronn, der Hochschule<br />

Heilbronn, der DHBW Heilbronn<br />

und der Dieter-Schwarz-Stiftung.<br />

Am 9. Oktober startet WoMent<br />

ins neue Mentoringjahr mit<br />

33 Teilnehmerinnen. Ansprechpartnerin<br />

ist Projektleiterin<br />

Katharina Rust.<br />

Noch mehr Infos findest du hier:<br />

www.wissensstadt.hn/woment<br />

LÄCHLE, wenn es<br />

um deine <strong>Zukunft</strong><br />

geht!<br />

WIR FÜHLEN UNS WIE<br />

EINE GROSSE FAMILIE.<br />

Deshalb passen wir gegenseitig<br />

aufeinander auf.<br />

BRING FARBE<br />

IN DEIN LEBEN!<br />

groninger-begeistert.de<br />

Ausbildung/Studium 2022<br />

in Crailsheim<br />

und Schnelldorf<br />

Jetzt für 2022 bewerben!<br />

Unsere Ausbildungsberufe gibt es unter:<br />

www.gemu-group.com/ausbildung-studium<br />

Jetzt bewerben:<br />

bewerbung@groninger.de<br />

GRONINGER<br />

begeistert!


Du möchtest studieren – als Erste<br />

oder Erster in deiner Familie? Die<br />

Organisation Arbeiterkind<br />

hilft Menschen aus Nichtakademikerfamilien<br />

auf dem<br />

Weg an eine Hochschule.<br />

Wenn du als Erste oder<br />

Erster in deiner Familie<br />

zur Uni gehen willst, können dir<br />

Eltern und Geschwister nicht<br />

mit Ratschlägen zur Seite stehen.<br />

Das macht die Suche nach<br />

dem geeigneten Studiengang<br />

und der passenden Hochschule<br />

STUDIEREN?<br />

NUR MUT!<br />

schwieriger. Außerdem ist deine Familie<br />

ebenso ratlos wie du bei den Fragen: Wie<br />

immatrikuliere ich mich? Wo finde ich<br />

ein Zimmer? Und welche finanziellen<br />

Hilfen kann ich beantragen?<br />

Unterstützung findest du bei der<br />

Organisation Arbeiterkind.de. Das Ziel der<br />

rund 6000 ehrenamtlichen Mitarbeiter:<br />

Schüler aus Familien ohne Hochschulerfahrung<br />

zum Studium ermutigen. Das soll<br />

zur Chancengleichheit beitragen. Denn<br />

obwohl in Deutschland laut Gesetz die soziale<br />

Herkunft keine Auswirkungen auf die<br />

Bildungsmöglichkeiten haben darf, zeigen<br />

Untersuchungen wie der Nationale Bil-<br />

Illustrationen: Adobe Stock/artinspiring, FARBAI<br />

dungsbericht: Kinder aus nichtakademischen<br />

Familien entscheiden<br />

sich weniger oft für ein Studium, trotz<br />

guter Noten. Die Gründe: Oft fehlt den Eltern<br />

das Geld, um ihre Kinder während eines<br />

Studiums zu unterstützen. Viele wissen<br />

aber auch einfach zu wenig Bescheid<br />

über das Thema Studieren und haben keine<br />

Ahnung, dass sie beispielsweise<br />

BAföG-berechtigt sind.<br />

MIT ANDEREN AUSTAUSCHEN<br />

Arbeiterkind.de informiert deshalb Schüler<br />

und Eltern zu allen Themen rund ums<br />

Studium. Das geschieht persönlich in den<br />

rund 80 lokalen Gruppen, in Sprechstunden<br />

und offenen Treffen – aber auch<br />

auf dem gleichnamigen Internetportal<br />

oder über das Infotelefon. Gerade zur Studienfinanzierung<br />

bekommst du Informa-<br />

tionen: Du erfährst, für welche Stipendien<br />

du dich bewerben kannst, wo du Informationen<br />

zu einem Studienkredit findest und<br />

wie du an einen Nebenjob kommst. Vor<br />

allem aber: Du lernst junge Leute kennen,<br />

die ebenfalls als Erste in ihren Familien<br />

studieren wollen oder bereits studieren.<br />

Von ihren Erfahrungen kannst du profitieren<br />

und fühlst dich verstanden. hah<br />

MEHR INFOS GEFÄLLIG?<br />

Die gemeinnützige Organisation<br />

Arbeiterkind.de gibt es<br />

seit 2009. Sie ging aus dem<br />

gleichnamigen Internetportal<br />

hervor. Gründerin Katja Urbatsch<br />

hat ebenfalls als Erste in ihrer<br />

Familie studiert.<br />

www.arbeiterkind.de<br />

WIR SUCHEN<br />

DICH!<br />

JETZT FÜR 2022<br />

BEWERBEN<br />

• Bachelor of Science (B.Sc.)<br />

Wirtschaftsinformatik (m/w/d) für WS 2022<br />

• Azubi Fachinformatik –<br />

Anwendungsentwicklung (m/w/d) für 2022<br />

Und hier kannst du dich online bewerben:<br />

https://dsb-ccb.de/de/karriere/<br />

dsb ccb solutions GmbH<br />

Carl-Zeiss-Str. 2 · 74172 Neckarsulm · Telefon: +49 7132 385 2500<br />

zusammenhalt.<br />

freiraum.<br />

perspektive.<br />

Wissen.<br />

Ausbildung zur/zum Pflegefachfrau/-mann (w/m/d)<br />

Bachelorstudiengang „Pflege“<br />

Machen Sie das Klinikum am Weissenhof, Zentrum für Psychiatrie in Weinsberg,<br />

auch zu Ihrem Ding und starten Sie in unserer Pflegefachschule voll durch!<br />

Weitere Informationen unter www.mein-weissenhof.de<br />

Klinikum am Weissenhof, Zentrum für Psychiatrie,<br />

Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg, 74189 Weinsberg


SURVIVAL-GUIDE<br />

FÜR DIE WG-SUCHE<br />

Damit du in einem schönen Zimmer<br />

und bei netten Mitbewohnern<br />

landest, solltest du auf diese Aspekte<br />

achten.<br />

Freie Zimmer: Die findest du über Portale<br />

wie WG-gesucht oder, richtig Oldschool,<br />

auf Facebook. Aber Achtung: Die gezeigten<br />

Fotos und die Beschreibung stimmen<br />

nicht immer mit der Realität überein. Aus<br />

manchem Traumzimmer kann direkt nach<br />

dem Einzug ein Albtraum werden: Schimmel,<br />

Abnutzungen und Dreck sind auf den<br />

meisten Zimmerbildern nicht zu erkennen.<br />

Und auch den Charakter der Mitbewohner<br />

und des Vermieters erkennst du nicht immer<br />

sofort.<br />

Die Besichtigung: Nachdem du auf<br />

eine Zimmeranzeige geantwortet hast,<br />

wirst du mit etwas Glück zur WG-Besichtigung<br />

eingeladen. Je nach Coronalage findet<br />

die online oder vor Ort statt. Es gibt<br />

zwei Arten, wie eine Besichtigung abläuft.<br />

Nummer 1: Dein potenzieller Vermieter<br />

zeigt dir alles, die Mitbewohner in spe sind<br />

70 // Auf der Überholspur<br />

Judith Rist (27) wohnt in<br />

einer WG in Schwäbisch<br />

Hall.<br />

nicht dabei. Das deutet oft auf eine Zweck-<br />

WG hin, in der jeder für sich bleibt. Nummer<br />

2: Dich empfangen direkt mehrere<br />

Leute, die dich ernsthaft kennenlernen<br />

wollen. In so einer WG verbringen die Mitbewohner<br />

viel Zeit miteinander, manchmal<br />

wird so eine WG sogar zur zweiten<br />

Familie. Mein Tipp: Sei authentisch. Es lebt<br />

sich auf Dauer leichter mit Leuten, die<br />

dich so akzeptieren, wie du ist.<br />

Der Vertrag: Den Mietvertrag solltest<br />

du vor dem Unterschreiben sorgfältig lesen,<br />

gerade, wenn es dein erster ist. Kann<br />

ich mir die Miete wirklich leisten? Gibt es<br />

Fahrradstellplätze? Wie hoch ist die Kaution?<br />

Fragen über Fragen, die du berücksichtigen<br />

solltest.<br />

Soll ich was mitbringen? Mikrowelle,<br />

Kaffeemaschine, extra Pfannen und Töpfe<br />

werden in jeder WG gebraucht und meist<br />

gern gesehen, wenn du welche mitbringst.<br />

Außerdem fühlt es sich gut an, wenn du<br />

etwas zur WG beisteuerst.<br />

Genau hinsehen: Wenn dir kurz nach<br />

dem Einzug Mängel im Zimmer auffallen,<br />

für die du nichts kannst, informiere<br />

den Vermieter und halte sie am besten<br />

schriftlich fest. Sonst musst du später vielleicht<br />

für diese Schäden zahlen oder bekommst<br />

nach dem Auszug deine Kaution<br />

nicht zurück.<br />

Judith Rist<br />

Foto: privat, Illustration: Adobe Stock/Huza Studio<br />

Bei uns dreht sich alles um die Lackspraydose. Diese mit innovativen Ideen stetig zu<br />

verbessern,<br />

Bei uns dreht<br />

weiterzuentwickeln sich alles um die<br />

und Lackspraydose.<br />

noch umweltfreundlicher<br />

Diese mit innovativen zu machen,<br />

Ideen ist unser<br />

stetig Ziel.<br />

zu<br />

Erfolge<br />

verbessern,<br />

erreichen weiterzuentwickeln<br />

wir im Team. Bist und<br />

Du noch<br />

bereit umweltfreundlicher<br />

einzusteigen und deinen<br />

zu machen, ersten Karriere-Schritt<br />

ist unser Ziel.<br />

zu<br />

Erfolge<br />

machen?<br />

erreichen wir im Team. Bist Du bereit einzusteigen und deinen ersten Karriere-Schritt<br />

zu zu machen?<br />

EXPLORE<br />

EXPLORE<br />

THE THE<br />

WORLD OF SPRAYPAINT<br />

WORLD OF SPRAYPAINT<br />

MIT EINER AUSBILDUNG ALS<br />

MIT MIT EINER AUSBILDUNG ALS<br />

Elektroniker/‐in Betriebstechnik<br />

Elektroniker/‐in Betriebstechnik<br />

Fachinformatiker/‐in Systemintegration<br />

Fachinformatiker/‐in Systemintegration<br />

Fachkraft für Lagerlogistik<br />

Fachkraft<br />

Fachkraft<br />

für<br />

für<br />

Lagerlogistik<br />

Lagerlogistik<br />

Industriekaufmann/‐frau<br />

Industriekaufmann/‐frau<br />

Industriekaufmann/‐frau<br />

Industriemechaniker/‐in<br />

Industriemechaniker/‐in<br />

Industriemechaniker/‐in<br />

THE WORLD OF<br />

SPRAYPAINT<br />

THE WORLD OF<br />

SPRAYPAINT<br />

THE WORLD OF<br />

SPRAYPAINT<br />

THE WORLD OF<br />

SPRAYPAINT<br />

Mehr unter www.kwasny.com/karriere<br />

Mehr unter www.kwasny.com/karriere<br />

Mehr unter www.kwasny.com/karriere


— Anzeige —<br />

EINE<br />

CHANCE<br />

für alle<br />

AUSBILDUNG BEI<br />

DER NUMMER EINS<br />

Ein FSJ ist, wie der Name schon sagt,<br />

freiwillig. Immer wieder diskutieren<br />

Politiker aber darüber, ein soziales<br />

Pflichtjahr für Jugendliche nach der<br />

Schule einzuführen – so ähnlich wie<br />

früher die Wehrpflicht, nur eben für<br />

Jungs und Mädchen und in sozialen<br />

Einrichtungen. Die Idee ist gut, findet<br />

Hannah Henrici, Volontärin beim<br />

<strong>Ratgeber</strong> <strong>Zukunft</strong>. Ein Kommentar.<br />

Ein verpflichtendes soziales Jahr garantiert,<br />

dass alle Jugendlichen nach<br />

der Schule erst einmal in einen Bereich<br />

hineinschnuppern, der komplett anders ist<br />

als der Schulalltag. Gerade die, die im Anschluss<br />

studieren oder einen höheren<br />

Schulabschluss machen wollen, haben so<br />

mal eine Abwechslung davon, nur im Klassenzimmer<br />

oder Hörsaal zu sitzen. Neue<br />

Menschen kennenlernen, die vielleicht einen<br />

ganz anderen Hintergrund haben als<br />

man selbst, und richtig anpacken: Das tut<br />

auch denen gut, die sich nicht freiwillig für<br />

ein soziales Jahr entscheiden würden.<br />

Ein weiterer Punkt, der für das soziale<br />

Pflichtjahr spricht: Wenn alle nach der<br />

Schule in sozialen Einrichtungen mithel-<br />

fen, kann das die Folgen des Pflegenotstands<br />

abschwächen. Denn immer weniger<br />

Leute wollen als Altenpfleger, Krankenpfleger<br />

oder Erzieherin arbeiten<br />

– deshalb gibt es bei vielen sozialen Berufen<br />

Personalmangel. Jungs und Mädchen,<br />

die in Seniorenheimen, Kindertagesstätten<br />

und Berufsbildungswerken bei der<br />

Versorgung und Betreuung helfen, entlasten<br />

auf jeden Fall die Angestellten – auch,<br />

wenn sie natürlich keine examinierten<br />

Fachkräfte ersetzen können.<br />

Doch das wichtigste Argument: Am<br />

meisten profitiert man selbst davon. Egal,<br />

ob man merkt, dass man total gerne mit<br />

Menschen arbeitet – oder dass das gar<br />

nichts für einen ist: Man sammelt Erfahrungen,<br />

erfüllende und herausfordernde,<br />

die möglicherweise die eigenen Wünsche<br />

und Ziele verändern. Vieles, worüber man<br />

sich im Alltag Gedanken macht, wirkt<br />

plötzlich unbedeutend, wenn man mit Kindern<br />

spielt oder eine alte Dame aus ihrem<br />

bewegten Leben erzählt. Die Verantwortung,<br />

die man in einem sozialen Beruf<br />

trägt, kann zu mehr Selbstvertrauen verhelfen.<br />

Von einem verpflichtenden sozialen<br />

Jahr können also alle nur profitieren.<br />

Foto: Adobe Stock/W PRODUCTION<br />

Fotos: Rommelag Unternehmensgruppe<br />

Mitarbeiter: 2000,--<br />

davon 1600 in Deutschland<br />

Standorte: 6 in Deutschland, 3 in<br />

der Schweiz, Vertretungen weltweit<br />

Branche: Sondermaschinenbau<br />

für Verpackungsanlagen,<br />

Lohnherstellung, Containment-<br />

Systeme<br />

Infos<br />

KONTAKT<br />

Rommelag Unternehmensgruppe<br />

www.rommelag.com/karriere<br />

Zahlreiche Standorte in Deutschland und<br />

der Schweiz, Vertriebsgesellschaften in<br />

China und den USA, Vertretungen in über<br />

20 und Kunden in über 80 Ländern auf der<br />

ganzen Welt verteilt: Das alles wird getragen<br />

von mehr als 2000 sehr motivierten<br />

Mitarbeitern, davon mehr als 100 Auszubildende.<br />

Mit den vier Divisionen Engineering,<br />

CMO, Flex und Service steht Rommelag<br />

für einen starken Verbund dezentral und<br />

operativ eigenständig geführter Unternehmen,<br />

die innovative und flexible<br />

Verpackungslösungen für die Pharma-,<br />

Kosmetik- und chemische Industrie entwickeln.<br />

Unter dem Markendach Rommelag findet<br />

sich der Erfinder der bottelpack aseptik<br />

Blow-Fill-Seal Technologie, der Spezialist<br />

für Lohnabfüllen von Flüssigkeiten<br />

und halbfesten Stoffen mit bottelpack-Anlagen<br />

und der Profi für Containment-Lösungen.<br />

Das Unternehmen bietet eine moderne<br />

Lehrwerkstatt, den Durchlauf durch<br />

eine Vielzahl von Abteilungen sowie unternehmens-<br />

und ausbildungsspezifische<br />

Weiterbildungen. Abgerundet wird dies<br />

durch ein breites Angebot: vom Azubisport<br />

bis hin zu Gesundheitstagen.<br />

Rommelag sucht Macher, die etwas bewegen<br />

wollen, und bietet die Sicherheit<br />

eines Familienunternehmens zusammen<br />

mit der Attraktivität eines modernen, international<br />

tätigen Weltmarktführers.<br />

72 // Auf der Überholspur<br />

Auf der Überholspur // 73


LACROSSE, CHOR<br />

UND MEHR<br />

Lernen ist nicht alles im Leben.<br />

Deshalb ist es ebenso wie zu Schulzeiten<br />

auch während deines Studiums<br />

wichtig, einen Ausgleich zu schaffen.<br />

Egal, ob du dich eher für Sport oder<br />

Musik interessierst – jede Hochschule<br />

hat ein attraktives Angebot an Aktivitäten<br />

außerhalb des Lehrplans in<br />

petto. Such dir einfach das passende<br />

Hobby aus.<br />

Es kommt natürlich darauf an, an welcher<br />

Universität beziehungsweise Hochschule<br />

du dich eingeschrieben hast, denn nicht<br />

überall hast du die gleichen Möglichkeiten,<br />

Abwechslung in dein studentisches<br />

Leben zu bringen. Wir stellen dir im Folgenden<br />

die Angebote der Dualen Hochschule<br />

Baden-Württemberg (DHBW) Heilbronn<br />

sowie der Hochschule Heilbronn<br />

anhand einiger Beispiele vor.<br />

Foto: Adobe Stock/Diego Barbieri<br />

DHBW HEILBRONN<br />

Ganz neu in ihrem Hochschulsportprogramm<br />

hat die DHBW Heilbronn die Ballsportart<br />

Lacrosse. Dabei versuchen zwei<br />

Mannschaften, einen Hartgummiball in<br />

Tennisballgröße mithilfe eines Schlägers<br />

in das gegnerische Tor zu befördern. Gespielt<br />

wird im Wertwiesenpark in Heilbronn,<br />

die Spieler treffen sich immer montags<br />

und donnerstags von 20 bis 22 Uhr<br />

(Änderungen vorbehalten).<br />

Yoga gilt mittlerweile als absolute<br />

Trendsportart. Daher werden die aus Indien<br />

stammenden Übungen auch an der<br />

DHWB angeboten. Hier kooperiert die<br />

Hochschule mit Yoga74, einem Heilbronner<br />

Yogastudio. Dieses unterrichtet verschiedene<br />

Formen des Yoga, beispielsweise<br />

Kundalini-Yoga.<br />

Wer lieber Denksport mag, ist im virtuellen<br />

Schachclub der Hochschule bestens<br />

aufgehoben. Hier sind nicht nur Studenten,<br />

sondern auch Professoren und Mitarbeiter<br />

willkommen. Registrieren kann man<br />

sich auf der Plattform www.chess.com. Geplant<br />

sind kleinere Turniere in verschiedenen<br />

Formaten.<br />

HOCHSCHULE HEILBRONN<br />

An ihren drei Standorten in Heilbronn,<br />

Schwäbisch Hall und Künzelsau bietet die<br />

Hochschule Heilbronn ein breitgefächertes<br />

Hochschulsportprogramm für ihre Studenten<br />

an. Dazu gehören etwa Badminton,<br />

Basketball, Fußball, Zumba und Salsa.<br />

Der Hochschulchor trifft sich jeden<br />

Donnerstag von 19 bis 20.30 Uhr zur Probe.<br />

Das Repertoire umfasst Stücke des<br />

20. und 21. Jahrhunderts. Notenkenntnisse<br />

und Gesangserfahrung sind zwar von<br />

Vorteil, aber keine Teilnahmebedingung<br />

für den Chor.<br />

Olga Lechmann<br />

Finde Deinen Weg<br />

Mit den IB Beruflichen<br />

Schulen Heilbronn<br />

Abitur, Fachschulreife,<br />

Fachhochschulreife,<br />

Hauptschulabschluss<br />

oder eine Ausbildung<br />

zum*r Kinderpfleger*in!<br />

MORE THAN STANDARD<br />

Starte mit uns in deine <strong>Zukunft</strong> – komm ins TOBteam<br />

Ausbildungsplätze (m/w/d)<br />

für 2022:<br />

• Kaufleute im Groß- und<br />

• Außenhandelsmanagement<br />

• Fachlagerist<br />

• Fachkraft für Lagerlogistik<br />

IB Berufliche Schulen Heilbronn<br />

Knorrstraße 8<br />

74074 Heilbronn<br />

Tel.: 07131 7809–0<br />

ib-heilbronn.de<br />

ibheilbronn<br />

TOBSTEEL ist der Spezialist, wenn es um nichtrostende Edelstähle bei hochwertigen<br />

Verbindungselementen wie Schrauben, Muttern oder Gewindestangen geht.<br />

Eine Ausbildung bei TOBSTEEL ist alles – nur garantiert nicht langweilig! Denn vom<br />

ersten Tag an gehört dein aktives Mitgestalten in unserem Unternehmensprozess einfach<br />

dazu. Wir fordern deine ganz persönlichen Fähigkeiten heraus und fördern deine Talente<br />

– für exzellente berufliche Perspektiven in einer anspruchsvollen, dynamischen Branche.<br />

Wir freuen uns auf deine Bewerbung an: TOBSTEEL GmbH Frau Deborah Fuchs | personal@tobsteel.com<br />

Rudolf-Diesel-Str. 8 | 74613 Öhringen


-@,D ,0 E*;#0!#0 :-@#06 &&#0 &C: ;@0!,(# #:0!#:B0(#06 :&2.(:#,* ,/ #@@#E#:6<br />

Starten Sie mit uns in Ihre berufliche <strong>Zukunft</strong><br />

Innerhalb der international tätigen DHL Freight GmbH<br />

(Deutsche Post DHL-Group)<br />

-@,D ,0 E*;#0!#0 suchen wir :-@#06 für unseren &&#0 Standort &C: ;@0!,(# in Öhringen #:0!#:B0(#06 Auszubildende :&2.(:#,* für ,/ 2022 #@@#E#:6<br />

Kaufmann/Kauffrau<br />

für Spedition und<br />

Logistikdienstleistung<br />

Kaufmann/Kauffrau<br />

für Büromanagement<br />

Fachkraft<br />

für Lagerlogistik<br />

und Fachlagerist/in<br />

unserer Kunden: unterwegs, die globale Nr. 1 zu werden. Lenken Sie diesen spannenden Prozess<br />

mit. Bringen Sie gemeinsam mit uns unsere Marken mit innovativen Ideen ans Ziel.<br />

Die Ausbildung:<br />

Während Ihrer Ausbildungszeit lernen Sie, unsere Kunden über die<br />

schnellsten und preisgünstigsten Wege und Verkehrsmittel zu informieren<br />

und ihnen die gesamte Abwicklung des Tranportes abzunehmen. In Ihren<br />

Arbeitsbereich fallen Lagergeschäfte, das Abschließen von Versiche-<br />

rungsverträgen und das Erstellen der im internationalen Verkehr nötigen<br />

Frachtdokumente. Sie werden schon frühzeitig mit der Entwicklung<br />

logistischer Lösungen betraut. Die Anforderungen an Fremdsprachen-<br />

kenntnisse sind enorm gewachsen.<br />

Die Voraussetzungen:<br />

– Mittlerer Bildungsabschluss oder Abitur<br />

– Gute Englischkenntnisse in Wort + Schrift<br />

–Freude an selbstständiger Arbeit<br />

– hohes Maß an Engagement und organisatorischem Talent<br />

– offener, freundlicher Umgang im Team<br />

– Mindestalter 17 Jahre<br />

–mobil<br />

Die Perspektiven:<br />

„Ausbildung mit <strong>Zukunft</strong>“. Nach erfolgreichem Abschluss Ihrer Ausbildung<br />

haben Sie beste Chancen auf einen interessanten Arbeitsplatz innerhalb<br />

unseres gesamten Konzerns.<br />

Bewerbung:<br />

Per Mail: eva.diem@dhl.com<br />

Per Post: DHL Freight GmbH<br />

Eva Diem-Siegel · Leitung Personal-Ausbildung<br />

Leimengrube 9 · 74613 Öhringen<br />

Kontakt:<br />

Eva Diem-Siegel, 07941 988-301


„DIE ZEIT<br />

MEINES<br />

LEBENS“<br />

Studieren, ein anderes Land und<br />

dessen Sprache kennenlernen und<br />

neue Freunde finden: Das alles gibt es<br />

im Auslandssemester. Fabian Weiss<br />

war vergangenes Jahr mit dem<br />

Erasmus-Programm in Dänemark. Er<br />

erzählt, warum sich der Aufenthalt<br />

gelohnt hat.<br />

Von Februar bis Juni 2020 habe ich<br />

mein Erasmus-Auslandssemester am<br />

VIA University College in der dänischen<br />

Stadt Horsens gemacht, das war in meinem<br />

dritten Semester. Die Entscheidung<br />

fiel aus verschiedenen Gründen. Einer war<br />

Neugier: Ich wollte im Ausland leben<br />

und dort auch studieren, um so auch die<br />

Kultur wirklich kennenzulernen. Außerdem<br />

sind gerade in der Modebranche (ich<br />

studiere BWL Handel – Fashion Management)<br />

Internationalität und Sprachkompetenz<br />

wichtig.<br />

Da ich zuvor keine Auslandserfahrung<br />

sammeln konnte, war ich sehr offen bezüglich<br />

der Länderwahl für mein Auslandssemester.<br />

Allerdings hat es eine entscheidende<br />

Rolle gespielt, dass außerhalb<br />

von Europa Studiengebühren anfallen.<br />

Außerdem wird ein Aufenthalt innerhalb<br />

der EU durch das Erasmus-Stipendium finanziell<br />

gefördert.<br />

Deshalb habe ich mich für das europäische<br />

Ausland entschieden. Hier habe ich<br />

Dänemark priorisiert, weil mich die skandinavische<br />

Lebensweise und das Geheimnis<br />

hinter einem der laut Statistiken glücklichsten<br />

Länder der Welt reizte. Des<br />

Weiteren hat das VIA University College<br />

einen sehr guten Ruf und ich wollte, dass<br />

meine Hochschule im Ausland dem deutschen<br />

Niveau nahekommt. Des Weiteren<br />

waren das dänische Design und die Fashion<br />

Week in Kopenhagen Anreize: Die<br />

Mode, die Kreativität und der Lifestyle wirken<br />

auch heute noch inspirierend.<br />

WER HILFT BEIM BEANTRAGEN?<br />

Die wohl größte Unterstützung habe ich<br />

durch das International Office der DHBW<br />

Heilbronn erhalten: Hier wurde die Korrespondenz<br />

mit der Gast-Hochschule gepflegt.<br />

Das International Office ist auch für<br />

das Beantragen des Erasmus-Stipendiums<br />

zuständig. Ergänzend dazu muss auch das<br />

Partnerunternehmen einwilligen – auch<br />

hier habe ich viel Zustimmung erfahren<br />

und wurde unterstützt. Nicht unerwähnt<br />

lassen möchte ich die Unterstützung aus<br />

dem privaten Umfeld: Meine Familie und<br />

Freunde haben mir Pakete, liebe Nachrichten<br />

und gute Gedanken geschickt, was<br />

den Aufenthalt erleichtert hat.<br />

Fotos: privat<br />

KICKSTART<br />

BERUFSAUSBILDUNG<br />

BEI DER KS KOLBENSCHMIDT GMBH IN NECKARSULM<br />

Sie möchten an innovativen Technologien für die Automobilbranche und Mobilitätskonzepten<br />

von morgen mitarbeiten? Dann sind Sie bei Rheinmetall genau richtig. Hier können Sie nicht<br />

nur an spannenden Projekten und Technologien arbeiten und Ihre Ideen einbringen. Sie haben<br />

auch alle Möglichkeiten, sich zu entwickeln. Weil wir für Sie da sein und Sie fördern werden.<br />

Bewerben Sie sich gerne online über unser Jobportal und werden Teil unseres Teams.<br />

Wir freuen uns auf Sie! www.rheinmetall.com/ausbildung<br />

WIR BILDEN AUS (M/W/D):<br />

• Elektroniker für Automatisierungstechnik<br />

• Gießereimechaniker<br />

• Industriemechaniker<br />

• Technische Produktdesigner<br />

• Zerspanungsmechaniker<br />

Kontakt: Norbert Roth<br />

norbert.roth@de.rheinmetall.com<br />

DUALES STUDIUM<br />

FANG<br />

EINFACH<br />

AN<br />

• Bachelor of Engineering,<br />

Fachrichtung Maschinenbau<br />

– Konstruktion und Entwicklung<br />

• Bachelor of Engineering,<br />

Wirtschaftsingenieurwesen<br />

– Innovations- und Produktmanagement<br />

• Bachelor of Engineering,<br />

Wirtschaftsingenieurwesen<br />

– Produktion und Logistik<br />

• Bachelor of Arts, Fachrichtung Industrie<br />

Unser Instagram-Kanal für Schüler,<br />

Auszubildende und Dual Studierende<br />

@fangeinfachan<br />

Folgen lohnt sich!<br />

• Bachelor of Arts, International Business


Den Aufenthalt in Dänemark bezeichne<br />

ich rückblickend als die Zeit meines Lebens.<br />

Zu den schönsten Momenten gehört<br />

das Besiegen der eigenen Zweifel: Da ich<br />

zuvor keine Auslandserfahrungen hatte,<br />

hatte ich Zweifel, ob ich dieser Aufgabe<br />

gewachsen sein würde. Jeder International<br />

Student muss erst einmal neue Leute<br />

kennenlernen. Deswegen schließt man<br />

nirgends so schnell Freundschaften wie in<br />

einer solchen Situation, die eine einzigartige<br />

Dynamik mit sich bringt. Neben den<br />

gemeinsamen Abenden waren besonders<br />

die Ausflüge nach Skagen, den nördlichsten<br />

Punkt Dänemarks, und das dortige<br />

Sichten von Robben unvergesslich. Auch<br />

auf die Besuche der Hauptstadt Kopenhagen<br />

und von Råbjerg Mile, der Wüste Dänemarks,<br />

blicke ich gern zurück.<br />

In Skagen treffen die beiden Meere<br />

Skagerrak und Kattegat aufeinander. Hier<br />

konnte ich mit Freunden den Sonnenaufgang<br />

sehen. In den Sommermonaten sollte<br />

man außerdem die vielen<br />

Strände zum Baden nutzen. Dänische<br />

Städte wie Vejle und<br />

Aarhus, aber auch die nicht<br />

weit entfernte schwedische<br />

Stadt Malmö bieten<br />

sehr viel Charme und<br />

skandinavischen Minimalismus.<br />

SEI MUTIG!<br />

Der Beginn der Corona-Pandemie<br />

fiel mit dem Diesen malerischen<br />

Start meines Auslands-<br />

Sonnenaufgang<br />

konnte Fabian in<br />

semesters zusammen. Das<br />

Skagen bewundern.<br />

war rückblickend die wohl<br />

größte Herausforderung für<br />

mich. Besonders hier war es aber ein Vorteil,<br />

in Europa zu sein: Meine Kom-<br />

militonen, die ihr Auslandssemester außerhalb<br />

der EU angetreten hatten, mussten<br />

ihren Aufenthalt abbrechen.<br />

Meine Tipps: Sei mutig und trau dich.<br />

Die Verbesserungen im sprachlichen Bereich<br />

sind nur eine Frage der Zeit. Und<br />

auch Länder, die man durch einen Urlaub<br />

zu kennen glaubt, halten meist mehr bereit<br />

als zuvor gedacht. Somit möchte ich<br />

auch eine Lanze für Europa brechen, denn<br />

auch hier kann man einen Unterschied der<br />

Kulturen erkennen. Europa hält sehr viel<br />

bereit und ein Erasmus-Semester bietet<br />

die einmalige Chance, ein internationales<br />

Netzwerk aufzubauen. Hier empfehle ich,<br />

ein Linkedinprofil anzulegen, um sich<br />

langfristig mit Menschen aus allen möglichen<br />

Ländern zu vernetzen.<br />

Noch ein Tipp: Besuche einen Sprachkurs,<br />

denn das macht den Zugang zu einer<br />

neuen Kultur noch leichter. Bei der Wahl<br />

der Unterkunft rate ich, in eine WG zu ziehen,<br />

denn das ist günstiger, geselliger und<br />

nachhaltiger.<br />

Fabian Weiss<br />

Zur Person<br />

Fabian Weiss ist 24 Jahre alt und<br />

hat BWL Handel – Fashion<br />

Management an der DHBW<br />

Heilbronn studiert. Im September<br />

<strong>2021</strong> hat er seinen Bachelorabschluss<br />

gemacht.<br />

Elektroniker<br />

für Betriebstechnik<br />

(m/w/d), Industriekaufleute<br />

(m/w/d), Fachkräfte<br />

für Lagerlogistik (m/w/d)<br />

und Elektroniker für<br />

Geräte und Systeme<br />

(m/w/d)<br />

ZUKUNFT<br />

GESTALTEN<br />

Fortschritt hat bei uns Tradition. Schon vor 130 Jahren<br />

lieferten wir als erstes deutsches Unternehmen Drehstrom<br />

und leisteten damit einen wichtigen Beitrag zur industriellen<br />

Entwicklung. Heute bauen wir unsere Energienetze<br />

zu komplexen Infrastrukturen aus: Wir arbeiten daran,<br />

Windstrom zu Wasserstoff zu verwandeln, planen neue<br />

Stadtviertel mit nachhaltigen Wärmenetzen und Highspeed-Internet<br />

und realisieren neue Formen der Mobilität.<br />

Gestalte die Energie-<strong>Zukunft</strong> gemeinsam mit uns!<br />

Jetzt bewerben!<br />

www.zeag-energie.de/<br />

ausbildung<br />

Unser Industriekonzern mit 4000 Beschäftigten in Europa und den USA genießt in der Verpackungs-<br />

und Etikettenbranche<br />

Unser Industriekonzern einen ausgezeichneten mit 4000 Ruf und Beschäftigten ist bekannt für in seine Europa qualitativ und hochwertigen den USA genießt Produkte. in der<br />

Am Verpackungs- Standort Neuenstadt und Etikettenbranche produzieren wir in einen unserem ausgezeichneten modern ausgerüsteten Ruf und Betrieb ist bekannt Faltschachteln für seine für anspruchsvolle<br />

qualitativ hochwertigen Kunden der Kosmetik-, Produkte. Pharma- und Süßwarenindustrie.<br />

Wir Am Unser bieten Standort Industriekonzern folgende Neuenstadt Ausbildungsberufe mit 4000 produzieren Beschäftigten an: wir in Europa in unserem und den modern USA genießt ausgerüsteten in der Verpackungs-<br />

Betrieb und Falt- Etikettenbranche<br />

einen für anspruchsvolle ausgezeichneten Ruf Kunden ist bekannt der Kosmetik-, für seine qualitativ Pharma- hochwertigen und Süßwarenindustrie.<br />

Produkte.<br />

schachteln<br />

Medientechnologe Am Standort Neuenstadt produzieren wir in Druck unserem modern (m/w/d)<br />

ausgerüsteten Betrieb Faltschachteln für anspruchsvolle<br />

bieten folgende Kunden der Ausbildungsberufe Kosmetik-, Pharma- und an: Wir Süßwarenindustrie.<br />

Packmitteltechnologe<br />

Medientechnologe Druck<br />

(m/w/d)<br />

(m/w/d)<br />

Wir bieten folgende Ausbildungsberufe an:<br />

Haben wir Ihr Interesse geweckt?<br />

Dann Packmitteltechnologe Medientechnologe<br />

freuen wir uns auf Ihre Bewerbung<br />

Druck<br />

sehr gern (m/w/d)<br />

auch<br />

(m/w/d)<br />

per E-Mail (Word- bzw. PDF-Format).<br />

Für<br />

Packmitteltechnologe<br />

weitere Fragen stehen wir Ihnen jederzeit<br />

(m/w/d)<br />

gerne zur Verfügung.<br />

Haben wir Ihr Interesse geweckt?<br />

Haben wir Ihr Interesse geweckt?<br />

A. Dann Landerer freuen GmbH wir uns & Co. auf KG Ihre Bewerbung sehr gern auch per E-Mail (Word- bzw. PDF-Format).<br />

Kontaktperson: Für Dann weitere freuen Fragen wir Helmut uns stehen auf Krebs Ihre wir Bewerbung Ihnen jederzeit sehr gern gerne auch zur per Verfügung. E-Mail (Word- bzw. PDF-Format).<br />

Heinz-Landerer-Straße Für weitere Fragen stehen 1 wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.<br />

74196 Neuenstadt a. K.<br />

Tel.<br />

A. Landerer<br />

07139 9373-119<br />

GmbH & Co. KG<br />

Fax<br />

Kontaktperson:<br />

07139 9373-199<br />

Helmut Krebs<br />

E-Mail:<br />

Heinz-Landerer-Straße<br />

helmut_krebs@landerer.de<br />

1<br />

74196 Neuenstadt a. K.<br />

Tel. 07139 9373-119<br />

Fax 07139 9373-199<br />

E-Mail: helmut_krebs@landerer.de


Deine Ausbildung bei Wild!<br />

Sei wie wir! Sei wild!<br />

Party-People<br />

AUFGEPASST!<br />

Bist Du wild drauf eine Ausbildung in einem familiengeführten<br />

Unternehmen mit über 250 Mitarbeitern<br />

im Lebensmittelbereich zu machen?<br />

Wild ist ein traditionsreiches, mittelständisches Familienunternehmen mit Sitz in Eppingen.<br />

Unsere Firma ist spezialisiert auf den Anbau und Vertrieb von Kartoffeln und Zwiebeln sowie<br />

die Entwicklung und Herstellung von hochwertigen Kartoffel- und Feinkostsalaten. Innerhalb<br />

dieses Marktsegments gehören wir in Deutschland zu den Top Ten und sind weiterhin auf<br />

Wachstumskurs.<br />

In Heilbronn, Schwäbisch Hall,<br />

Künzelsau, Bad Mergentheim und den<br />

anderen Städten in der Region gibt es<br />

jede Menge Möglichkeiten, abends<br />

oder am Wochenende was mit<br />

Freunden zu unternehmen. Voraussetzung<br />

ist natürlich, dass die<br />

Coronamaßnahmen das zulassen.<br />

Auch wenn Schwäbisch Hall mit den<br />

verwinkelten Gassen und Fachwerkhäusern<br />

auf den ersten Blick nicht so<br />

wirkt: Hier kannst du auf der Tanzfläche<br />

abgehen und Cocktails genießen – zum<br />

Beispiel im Club Barfüßer. Die Location<br />

befindet sich in einem ehemaligen Kloster<br />

des Barfüßerordens in der Haller Innenstadt,<br />

daher der Name. Weiter außerhalb,<br />

im Gewerbegebiet Solpark im Stadtteil<br />

Hessental, gibt es noch einen Club: die<br />

Kantine26.<br />

In der Großstadt Heilbronn kannst du<br />

natürlich auch feiern gehen, zum Beispiel<br />

im Musikpark. Dort können du und deine<br />

Freunde im Sommer unter freiem Himmel<br />

tanzen und entspannen. Einen atemberaubenden<br />

Blick über die Dächer von Heilbronn<br />

beim Feiern, Essen und Trinken<br />

kannst du im Club Kaiser Skybar genießen:<br />

Die Location ist im fünften Stock eines 45<br />

Meter hohen Turms untergebracht. Auch in<br />

Bad Mergentheim gibt es Diskotheken,<br />

unter anderem den Earth Club, der praktischerweise<br />

direkt neben einem Restaurant<br />

liegt.<br />

KONZERTE, KINO UND KULTUR<br />

Falls du statt in Clubs lieber auf Festivals<br />

gehst: In Heilbronn findet jedes Jahr das<br />

„Viel & Draußen“ statt, dabei treten Poetry<br />

Slammer, Popmusiker und Rockbands auf.<br />

Und auch beim Hohenloher Kultursommer<br />

oder beim „Keep it true“-Festival in Bad<br />

Mergentheim sind bestimmt Auftritte dabei,<br />

die deinen Geschmack treffen.<br />

Die aktuellsten Kinohits kannst du zum<br />

Beispiel im Prestige Filmtheater in Künzelsau<br />

auf der Leinwand sehen – oder,<br />

falls dir das zu langweilig ist, im Sommer<br />

auf der Schlossruine in Forchtenberg,<br />

wenn das Open-Air-Kino stattfindet. Filme<br />

unter freiem Himmel schauen kannst du<br />

auch im Wildpark Bad Mergentheim. Weitere<br />

Kinos, in denen sich ein Besuch lohnt,<br />

sind zum Beispiel das Cinecity in Crailsheim<br />

oder das Cinemaxx in Heilbronn. hah<br />

Foto: Adobe Stock/deagreez, Felix Pergande<br />

Bei Wild findest Du verschiedene interessante Einstiegsmöglichkeiten.<br />

Für das Ausbildungsjahr 2022 haben wir folgende Ausbildungsberufe zu vergeben:<br />

Industriekaufleute (m/w/d)<br />

Kaufleute für IT-Systemmanagement (m/w/d)<br />

Mechatroniker (m/w/d)<br />

Fachkräfte für Lebensmitteltechnik (m/w/d)<br />

Fachkräfte für Lagerlogistik (m/w/d)<br />

Wir bieten Dir eine praxisnahe und zukunftsorientierte Ausbildung mit der Möglichkeit in alle<br />

Bereiche eines modernen Unternehmens Einblick zu nehmen. Als gesundes und wachsendes<br />

Familienunternehmen können wir Dir ein modernes Arbeitsumfeld mit vielseitigen und<br />

interessanten Aufgaben bieten. Dein Engagement wird durch eine angemessene Vergütung<br />

und geregelte Arbeitszeiten honoriert.<br />

Du hast Interesse an einer Ausbildung bei uns? Dann schicke uns Deine komplette elektronische<br />

Bewerbung in Form einer PDF-Datei an ausbildung@wild-eppingen.de.<br />

Nähere Informationen zu den oben genannten Ausbildungsberufen findest Du auch auf<br />

www.wild-eppingen.de. Für Fragen steht Dir Frau Wollenstein unter 07262 611-291 gerne<br />

zur Verfügung.<br />

Werde Teil eines erfolgreichen Familienunternehmens. Wir freuen uns auf Dich.<br />

Wild GmbH | Albert-Einstein-Straße 1 | 75031 Eppingen<br />

82 // Auf der Überholspur


FÜR kreative<br />

KÖPFE<br />

Sabrina Mutschler aus Untermünkheim<br />

ist angehende Kauffrau im<br />

E-Commerce. Ihre Ausbildung macht<br />

sie bei der Firma BTI in Ingelfingen.<br />

Wer regelmäßig im Internet surft oder<br />

in sozialen Medien unterwegs ist,<br />

stolpert immer wieder über Werbung. Sabrina<br />

Mutschler lernt während ihrer Ausbildung<br />

die andere Seite davon kennen:<br />

Als künftige Kauffrau im E-Commerce ist<br />

die 20-Jährige selbst dafür zuständig,<br />

dass Werbung ausgespielt wird So schaltet<br />

sie beispielsweise Google-<br />

Ads-Anzeigen oder verfasst Posts<br />

für die Social-Media-Accounts<br />

von ihrem Betrieb BTI Befestigungstechnik.<br />

„Ich bin eher durch<br />

Zufall zu der Ausbildung<br />

gekommen“, erzählt Sabrina.<br />

Im Rahmen eines einwöchigen<br />

Praktikums bei BTI hatte sie die verschiedenen<br />

Abteilungen des Unternehmens<br />

kennengelernt, darunter auch den<br />

Bereich E-Commerce. „Beim Abschlussgespräch<br />

hab ich gesagt, dass ich E-Commerce<br />

am coolsten fand und mir die Aufgaben<br />

dort am meisten Spaß gemacht<br />

haben“, erinnert sie sich. Und prompt<br />

stellte sich heraus, dass im E-Commerce<br />

noch ein Ausbildungsplatz frei war. „So<br />

kam eins zum anderen“, meint Sabrina<br />

Mutschler schmunzelnd. Inzwischen ist<br />

Sabrina Mutschler<br />

interessiert sich vor<br />

allem für den Bereich<br />

Onlinemarketing.<br />

sie im dritten Lehrjahr. Was begeistert sie<br />

am E-Commerce? „Zu sehen, wie man<br />

selbst steuern kann, dass Werbung ausgestrahlt<br />

wird, fand ich sehr interessant –<br />

auch, weil man im Alltag selbst immer<br />

wieder damit konfrontiert ist.“<br />

Am meisten gefällt Sabrina Mutschler<br />

das Erstellen der Google-Ads-Anzeigen –<br />

weil sie im Nachhinein sehen kann, wie oft<br />

die Anzeige ausgestrahlt wurde und wie<br />

oft Menschen darauf geklickt haben. „Da<br />

sieht man, dass es etwas bringt, was man<br />

macht“, meint Sabrina. Neben der Arbeit<br />

im Betrieb findet an einem Tag pro Woche<br />

Berufsschule statt, alle zwei Wochen<br />

kommt ein zweiter Tag dazu. Neben<br />

Deutsch und Gemeinschaftskunde stehen<br />

auch Fächer wie berufsfachliche<br />

Kompetenz<br />

und Projektkompetenz<br />

auf dem<br />

Stundenplan. „In<br />

den Bereich<br />

Foto: BTI, Illustration: Adobe Stock/orfeev<br />

Beginnen Sie Sie ab ab September 2022 Ihre Ihre Ausbildung bei bei einem einem der der<br />

größten international tätigen Dienstleister und und Betriebsmittellieferanten<br />

rund um das rund Produkt um das Karosserie Produkt – Karosserie bei thyssenkrupp – bei<br />

Betriebsmittellieferanten<br />

thyssenkrupp Automotive Body Automotive Solutions. Body Solutions.<br />

Folgende<br />

Folgende<br />

Berufe<br />

Berufe<br />

werden<br />

werden<br />

in<br />

in<br />

unserem<br />

unserem<br />

Ausbildungszentrum<br />

Ausbildungszentrum<br />

am<br />

am<br />

Standort<br />

Standort<br />

Heilbronn<br />

Heilbronn<br />

zur<br />

zur<br />

Ausbildung<br />

Ausbildung<br />

angeboten:<br />

angeboten:<br />

Industriemechaniker (m/w/divers)<br />

Industriemechaniker (m/w/divers)<br />

Mechatroniker (m/w/divers)<br />

Mechatroniker (m/w/divers)<br />

Maschinen- und Anlagenführer (m/w/divers)<br />

Maschinen- Industriekaufmann und Anlagenführer (m/w/divers) (m/w/divers)<br />

Industriekaufmann (m/w/divers)<br />

Außerdem bieten wir in Zusammenarbeit mit der Dualen<br />

Hochschule Baden-Württemberg Mosbach folgende<br />

Studiengänge an:<br />

Außerdem bieten wir in Zusammenarbeit mit der Dualen<br />

Hochschule Bachelor Baden-Württemberg of Engineering (m/w/divers)<br />

Mosbach folgende<br />

Studiengänge an:<br />

• Mechatronik<br />

• Maschinenbau mit folgender Fachrichtung: Konstruktion und<br />

Bachelor of Engineering (m/w/divers)<br />

Entwicklung<br />

• Wirtschaftsingenieruwesen mit folgender Fachrichtung:<br />

• Mechatronik<br />

Internationales technisches Projektmanagement<br />

• Maschinenbau mit folgender Fachrichtung: Konstruktion und<br />

Entwicklung<br />

Bachelor of Arts (m/w/divers)<br />

• Wirtschaftsingenieruwesen mit folgender Fachrichtung:<br />

• BWL Internationales Industrie technisches Projektmanagement<br />

Bachelor of Arts (m/w/divers)<br />

• BWL Industrie<br />

thyssenkrupp, thyssenkrupp, das sind das mehr sind mehr als<br />

161.000 als 161.000 Mitarbeiter Mitarbeiter in fast 80in fast<br />

Ländern<br />

80 Ländern<br />

und 42,7<br />

und<br />

Mrd.<br />

42,7<br />

€ Umsatz<br />

Mrd. €<br />

im<br />

Jahr.<br />

Umsatz<br />

Das ist<br />

im<br />

Automotive,<br />

Jahr. Das<br />

Logistik,<br />

ist Automotive,<br />

Logistik,<br />

Anlagenbau, Stahlproduktion<br />

Anlagenbau,<br />

und<br />

noch mehr. Auf der ganzen Welt, in<br />

Stahlproduktion und noch<br />

großen und in kleinen Unternehmen,<br />

mehr. Auf der ganzen Welt, in<br />

aber immer gemeinsam. Das sind<br />

großen und in kleinen Unternehmen,<br />

aber immer gemein-<br />

über 200 Jahre Industriegeschichte<br />

und modernste Technologie. Wir<br />

sam. Das sind über 200 Jahre<br />

haben eine Aufgabe, die zu Ihnen<br />

Industriegeschichte und<br />

passt, die Ihre Neugier weckt und<br />

Sie herausfordert.<br />

modernste Technologie.<br />

Wir haben eine Aufgabe, die<br />

zu Ihnen passt, die Ihre Neugier<br />

weckt und Sie herausfordert.<br />

uns, Sie<br />

Wir freuen<br />

kennenzulernen und auf Ihre<br />

Online-Bewerbung über unsere<br />

Karriereseite: Wir freuen www.thyssenkruppautomotive-body-solutions.com<br />

kennenzulernen und auf Ihre<br />

uns, Sie<br />

Online-Bewerbung über<br />

unsere Karriereseite:<br />

thyssenkrupp www.thyssenkrupp-<br />

Automotive automotive-body-solutions.<br />

Body Solutions<br />

Herr com Thilo Röber<br />

Weipertstr. 37<br />

74076 Heilbronn<br />

thyssenkrupp<br />

Automotive Body Solutions<br />

Herr Thilo Röber<br />

Weipertstr. 37<br />

74076 Heilbronn<br />

84 // Durchstarter<br />

engineering.tomorrow.together.


erufsfachliche Kompetenz fließt alles<br />

rund um BWL, Onlinemarketing und Wirtschaft“,<br />

erklärt Sabrina Mutschler. Im Fach<br />

Projektfachkompetenz stellen die Azubis<br />

einmal im Halbjahr ein Projekt auf die Beine,<br />

das am Ende benotet wird. „Beim letzten<br />

Projekt haben wir eine Webseite erstellt“,<br />

erzählt Sabrina. Ihr Lieblingsfach:<br />

„Eindeutig berufsfachliche Kompetenz,<br />

genauer gesagt Onlinemarketing.“<br />

Durch ihr Praktikum hatte Sabrina Mutschler<br />

schon vor Ausbildungsbeginn eine<br />

ungefähre Vorstellung davon, was sie erwartet.<br />

Trotzdem konnte sie sich die Ausbildungsinhalte<br />

nicht hundertprozentig<br />

vorstellen – denn zu diesem Zeitpunkt war<br />

der Ausbildungsberuf noch ganz neu und<br />

es gab kaum Leute in einem höheren Lehrjahr,<br />

die Sabrina nach ihren Erfahrungen<br />

hätte fragen können. „Das, was ich mir erhofft<br />

habe, wurde aber auf jeden Fall erfüllt“,<br />

freut sie sich.<br />

EIN SUPER ARBEITSKLIMA<br />

Zu Beginn ihrer Ausbildung musste Sabrina<br />

sich erst einmal daran gewöhnen, dass<br />

manchmal Außendienstmitarbeiter oder<br />

auch Kunden bei ihr anrufen und Fragen<br />

bezüglich des Backends haben, auf die sie<br />

nicht sofort eine Antwort weiß – zum Beispiel,<br />

wenn unbekannte Fehler auftreten.<br />

„Im Lauf der Zeit wird das aber immer besser,<br />

je tiefer man in der Materie ist“, meint<br />

Sabrina. Je mehr Schulungen man mitmache,<br />

umso besser verstehe man auch die<br />

Hintergründe.<br />

Nicht nur ihre spannenden Aufgaben<br />

sind der Grund, warum Sabrina Mutschler<br />

ihre Entscheidung, die Ausbildung bei BTI<br />

zu beginnen, nie bereut hat. Einen mindestens<br />

ebenso großen Beitrag leisten<br />

ihre Kollegen. „Schon während meines<br />

Praktikums waren meine Kollegen super<br />

freundlich und haben mir immer geholfen“,<br />

erinnert sie sich. „Auch jetzt gibt es<br />

ein super Arbeitsklima. Ich gehe jeden Tag<br />

gerne zur Arbeit.“ Obwohl während des<br />

Lockdowns nicht alle Mitarbeiter vor Ort<br />

im Büro waren und es auch aktuell nicht<br />

sind, findet viel Austausch statt: „Wir haben<br />

jeden Tag zwei Updatetermine, bei<br />

denen das ganze Team zusammenkommt<br />

und aktuelle Themen<br />

besprochen werden, damit<br />

alle auf dem gleichen<br />

Stand sind.“<br />

Für wen ist die<br />

Ausbildung im Bereich<br />

E-Commerce<br />

das Richtige? „Man<br />

sollte auf jeden Fall<br />

technisches Interesse und<br />

Wissen mitbringen und Kreativität,<br />

gerade für abwechslungsreiche<br />

Social-Media-Posts“,<br />

sagt Sabrina Mutschler. Im<br />

Frühjahr nächsten Jahres steht ihre Abschlussprüfung<br />

an. Sabrina weiß schon<br />

jetzt, was sie danach vorhat: „Ich bleibe<br />

weiterhin bei BTI und fange ein duales<br />

Studium an der DHBW Mosbach an.“ Langfristig<br />

will sie auf jeden Fall weiter im<br />

E-Commerce arbeiten.<br />

hah<br />

STELL DIR VOR,<br />

DU WÄHLST EINEN<br />

KARRIEREPFAD MIT ZUKUNFT.<br />

Alles andere als unvorstellbar: Ein Berufseinstieg mit <strong>Zukunft</strong>. Starte deine<br />

Ausbildung mit Mehrwert hier als<br />

PFLEGEFACHMANN/FRAU (M/W/D)<br />

Ausbildungsstart August/September 2022<br />

Jetzt bewerben:<br />

ASB Baden-Württemberg e.V. · Region Heilbronn-Franken<br />

Ferdinand-Braun-Straße 19 · 74074 Heilbronn · z. Hd. Sonja Golda · T. 07131 9739110<br />

bewerbung@asb-heilbronn.de · www.asb-unvorstellbar.de


TRAUMJOB:<br />

Helfen<br />

Luca Maier macht im Weinsberger<br />

Klinikum am Weissenhof eine<br />

Ausbildung zum Gesundheits- und<br />

Krankenpfleger. Ausschlaggebend für<br />

seine Entscheidung war ein FSJ.<br />

Eigentlich hatte Luca Maier nach der<br />

Schule ganz andere <strong>Zukunft</strong>spläne:<br />

Nach dem Abi fing er erst einmal an, Jura<br />

zu studieren. Kaum fingen die ersten Vorlesungen<br />

an, merkte er aber schnell, dass<br />

Gesetzestexte lesen und im Hörsaal sitzen<br />

nicht seine Welt ist. „Das war dort alles<br />

sehr unpersönlich“, erinnert sich der<br />

22-jährige Heilbronner. Gerade als er seinen<br />

ursprünglichen Berufswunsch verworfen<br />

hatte, schlug ihm ein Nachbar vor, es<br />

doch einmal im sozialen Bereich zu versuchen:<br />

beim Klinikum am Weissenhof in<br />

Weinsberg. Was ganz anderes als das Jura-Studium<br />

– doch Luca Maier gefiel der<br />

Gedanke. Er bewarb sich für ein FSJ auf<br />

der gerontopsychiatrischen Station der<br />

psychiatrischen Klinik. Dort werden Patienten<br />

über 65 mit psychischen und neurologischen<br />

Krankheiten versorgt, unter anderem<br />

Demenzkranke.<br />

Ein ziemlicher Kontrast zur grauen Theorie<br />

in seinem Studium – und am Anfang<br />

nicht immer ganz einfach. Doch für Luca<br />

Maier war es genau der richtige Schritt:<br />

„Ich bin seitdem aus diesem Berufsfeld<br />

nicht mehr wegzudenken, ich hab da sozusagen<br />

mein Herz verloren“, sagt er heute.<br />

Seit dem FSJ weiß er: Mit Menschen arbeiten<br />

ist das, was er beruflich machen will.<br />

„Die Erfahrung hat mich auch persönlich<br />

reifen lassen“, meint er. Noch während des<br />

FSJ kam in ihm der Wunsch auf, im Anschluss<br />

daran eine Ausbildung zum Gesundheits-<br />

und Krankenpfleger zu machen.<br />

„Ich hatte damals ganz tolle<br />

Kollegen auf Station, die mich in diesem<br />

Wunsch bestärkt haben“, erinnert sich<br />

Foto: Klinikum am Weissenhof<br />

88 // Durchstarter


Luca Maier. Und so stand sein neuer<br />

Traumberuf fest.<br />

Inzwischen ist Luca im dritten Lehrjahr<br />

und hat seine Entscheidung nie bereut. Er<br />

und die anderen Azubis sammeln Berufserfahrungen<br />

in der Psychiatrie, im Allgemeinkrankenhaus,<br />

in ambulanten Bereichen<br />

und im Hospiz. Wenn er Frühdienst<br />

hat, beginnt Lucas Arbeitstag schon um<br />

6 Uhr morgens. „Zuerst treffen sich alle zur<br />

Übergabe“, erklärt er. Die Kollegen berichten,<br />

was in der Nacht und am Vortag los<br />

war, was am Tag ansteht und welche Patienten<br />

besondere Untersuchungen haben.<br />

Weitere morgendliche Aufgaben sind beispielsweise<br />

Medikamente richten und verabreichen,<br />

Blutdruck und Puls messen,<br />

aber auch den therapeutischen Plan oder<br />

anstehende Untersuchungen mit dem Patienten<br />

besprechen. Auf dem Plan stehen<br />

auch Gruppenaktivitäten sowie Gespräche<br />

und Spaziergänge mit den Patienten.<br />

Der Tagesablauf hängt von der Station ab:<br />

„In der Kinder- und Jugendpsychiatrie gibt<br />

es mehr Spiele, bei älteren Menschen geht<br />

die Arbeit eher übers Gespräch."<br />

OFFEN REDEN HILFT<br />

In den ersten Wochen musste sich Luca<br />

Maier erst einmal in das neue Umfeld und<br />

die neuen Aufgaben einfinden: „Man muss<br />

klar kommunizieren, was Nähe und Distanz<br />

angeht“, meint er. Das sei im Umgang<br />

mit Demenzkranken ebenso wichtig wie<br />

mit den Patienten der Suchtstation. Was<br />

hilft ihm, den manchmal doch herausfordernden<br />

Berufsalltag zu stemmen? „Offen<br />

reden, Grenzen setzen, mich mit Kollegen<br />

austauschen und nach dem Feierabend<br />

einen Cut machen", antwortet Luca.<br />

Beim Abschalten hilft ihm auch Sport,<br />

vor allem Schwimmen und Joggen. Lucas<br />

Arbeitstag dauert acht Stunden, dazu<br />

kommen Arbeiten am Wochenende und<br />

an Feiertagen sowie Nachtdienste. Er findet<br />

das in Ordnung – schließlich muss er<br />

das nach der Ausbildung auch machen.<br />

Trotzdem hätte er manchmal gern öfter<br />

am Wochenende frei, gerade im Sommer,<br />

wenn seine Freunde etwas unternehmen.<br />

„Die Kollegen ändern aber manchmal die<br />

Termine nach den Wünschen von uns Azubis“,<br />

erzählt Luca Maier.<br />

INTERESSANTE DOZENTEN<br />

Unterricht hat er in der Pflegefachschule,<br />

die praktischerweise direkt am Klinikum<br />

am Weissenhof ist. Dort lernen die angehenden<br />

Pflegenden Anatomie und Physiologie,<br />

die praktische Pflege und Versorgung<br />

der Patienten und beschäftigen sich<br />

mit ethischen Fragestellungen. „Besonders<br />

gefällt mir Anatomie und Physiologie“,<br />

meint Luca.<br />

Was ihm auch gefällt: In die Pflegefachschule<br />

kommen immer wieder Fremddozenten<br />

– beispielsweise Ärzte, Apotheker<br />

oder Ernährungsberater. „Letztens war<br />

auch eine Bestatterin da, als wir über Tod<br />

und Sterben gesprochen haben“, erzählt<br />

Luca Maier. Denn auch dieses Thema gehört<br />

zu seiner Arbeit. Er erinnert sich noch<br />

an den ersten Todesfall eines Patienten.<br />

„Ich wurde aber gut aufgefangen von meinen<br />

Kollegen“, erinnert er sich. Generell<br />

brauche man für den Job als Pflegende in<br />

vielen Situationen ein dickes Fell. Im Sommer<br />

2022 steht die Abschlussprüfung, das<br />

Examen an. Luca hat aber<br />

noch weitere Pläne:<br />

"Ich will danach Medizin<br />

studieren, in<br />

Tübingen oder in<br />

Heidelberg." hah<br />

Illustration: Adobe Stock/paul_craft<br />

Auf der<br />

Auf Auf der der<br />

Suche nach einem<br />

uche Suche nach einem nach einem<br />

Job mit <strong>Zukunft</strong>?<br />

Job Job mit <strong>Zukunft</strong>? mit <strong>Zukunft</strong>?<br />

–<br />

–<br />

–<br />

Verstärke ein großartiges Team in einem<br />

zukunftsorientierten und nachhaltigen Unternehmen.<br />

Verstärke ein ein großartiges Team Team in in einem einem<br />

zukunftsorientierten und und nachhaltigen Unternehmen.<br />

Du bist auf der Suche nach nach neuen Herausforderungen<br />

Verstärke Verstärke Du ein bist auf großartiges der ein Suche großartiges nach Team neuen in Herausforderungen<br />

und verantwortungsvollen Aufgaben? Team einem in einem<br />

zukunftsorientierten Du und möchtest verantwortungsvollen Deine Kompetenzen Aufgaben?<br />

und nachhaltigen erweitern und und Unternehmen.<br />

das Du Fundament möchtest Deine für deine Kompetenzen berufliche <strong>Zukunft</strong> erweitern legen? und<br />

Du bist auf Du das der bist Suche Fundament auf nach der Suche neuen für deine nach Herausforderungen<br />

neuen berufliche Herausforderungen <strong>Zukunft</strong> legen?<br />

und verantwortungsvollen und verantwortungsvollen Aufgaben? Aufgaben?<br />

Du möchtest Du Deine möchtest Kompetenzen Deine Kompetenzen erweitern und erweitern und<br />

Mondi Bad Rappenau GmbH<br />

das Fundament das Wilhelm-Hauff-Straße Fundament für deine berufliche 41 für | 74906 deine Bad berufliche Rappenau <strong>Zukunft</strong> legen? <strong>Zukunft</strong> legen?<br />

T: 07066 29-0 M: L.Haak@mondigroup.com mondigroup.com<br />

zukunftsorientierten und nachhaltigen Unternehmen.<br />

Bewirb dich jetzt!<br />

mondijobs.de<br />

Bewirb dich<br />

Bewirb<br />

jetzt!<br />

dich jetzt!<br />

Bewirb dich jetzt!<br />

mondijobs.de mondijobs.de<br />

mondijobs.de<br />

Mondi Bad Rappenau Mondi Bad GmbH Rappenau GmbH<br />

Wilhelm-Hauff-Straße Wilhelm-Hauff-Straße 41 | 74906 Bad 41 Rappenau | 74906 Bad Rappenau<br />

07066 29-0 T: M: 07066 L.Haak@mondigroup.com 29-0 M: L.Haak@mondigroup.com mondigroup.com mondigroup.com<br />

90 // Durchstarter


TECHNISCH<br />

talentiert<br />

UND<br />

teamfähig<br />

Tobias Vogel macht eine Ausbildung<br />

zum Elektroniker für Betriebstechnik.<br />

Sein Betrieb ist der Energieversorger<br />

ZEAG in Heilbronn.<br />

Während seiner<br />

Ausbildung zum<br />

Elektroniker für<br />

Betriebstechnik ist<br />

Tobias Vogel viel<br />

unterwegs.<br />

92 // Durchstarter<br />

Ich habe mich schon immer für Technik<br />

interessiert.“ So beschreibt Tobias Vogel<br />

sich selbst. Da überrascht es nicht, dass<br />

der Obersulmer sich nach dem Realschulabschluss<br />

für den Besuch eines Technischen<br />

Gymnasiums entschied. Nach dem<br />

Abi suchte Tobias nach einer passenden<br />

Ausbildung – und wurde auf einer Ausbildungsmesse<br />

in Heilbronn auf das Energieversorgungsunternehmen<br />

ZEAG Energie<br />

AG aufmerksam. „Mich hat die Arbeit dort<br />

interessiert, weil es ein Job in der kritischen<br />

Infrastruktur und damit zukunftssicher<br />

ist“, sagt der heute 22-Jährige. Denn<br />

Strom- und Energieversorgung wird immer<br />

wichtig sein.<br />

So beschloss Tobias Vogel, eine Ausbildung<br />

zum Elektroniker für Betriebstechnik<br />

zu machen. Inzwischen ist er im vierten<br />

und damit letzten Lehrjahr. Sein Betrieb ist<br />

die NHF Netzgesellschaft Heilbronn-Franken,<br />

ein Tochterunternehmen der ZEAG.<br />

Der Energieversorger legt den Fokus auf<br />

die Förderung erneuerbarer Energien, was<br />

ihn für Tobias Vogel attraktiv machte. Ein<br />

weiterer Pluspunkt: Beim Vorstellungsgespräch<br />

konnte er direkt einen Blick in die<br />

Ausbildungswerkstatt werfen.<br />

Was macht man eigentlich als Elektroniker<br />

für Betriebstechnik? Tobias schildert<br />

einen typischen Arbeitstag so: „Um sieben<br />

Uhr bin ich normalerweise bei der Arbeit,<br />

dann fahre ich mit meinen Kollegen zum<br />

Einsatzort – entweder auf die Baustelle<br />

oder zum Kunden.“ Dort hilft er bei allem<br />

mit, was an dem Tag anfällt: bei Reparaturen,<br />

der Installation von Muffen, Kabelleitungsmontage<br />

und Breitbandverlegung.<br />

„Wir Azubis arbeiten gemeinsam mit den<br />

älteren Kollegen und können so die Theorie,<br />

die wir lernen, direkt in die Praxis umsetzen“,<br />

erklärt Tobias Vogel. Zwischen<br />

Foto: ZEAG Energie AG<br />

Hier beginnt<br />

deine<br />

<strong>Zukunft</strong>!<br />

BERUFLICH<br />

AUF DEM SPRUNG?<br />

Ausbildungs- und Studienplätze<br />

in der Region Heilbronn-Franken,<br />

Kraichgau, Mosbach und Ludwigsburg.<br />

<br />

Auch auf Facebook,<br />

Instagram und Youtube.<br />

Hier geht’s zu den<br />

Videostellenanzeigen


14 und 15 Uhr hat er meist Feierabend.<br />

Am besten gefällt Tobias die Arbeit in der<br />

Kabelabteilung. „Dabei kommt man rum,<br />

entdeckt die Region rund um Heilbronn<br />

und hat viel Kundenkontakt“, erzählt er. Er<br />

mag es, immer wieder neue Orte und Menschen<br />

kennenzulernen. Zu den Aufgaben<br />

der Kabelmonteure gehört auch das Arbeiten<br />

an Freileitungen. „Man muss für den<br />

Beruf also auch schwindelfrei sein“, sagt<br />

Tobias.<br />

Während der dreieinhalbjährigen Ausbildung<br />

findet zunächst die Metall- und<br />

Elektrogrundausbildung statt, in der die<br />

Azubis die Grundlagen der Elektrotechnik<br />

lernen. Diese dauert zwei Jahre, danach<br />

schnuppern die Azubis jeweils für acht<br />

Wochen in die verschiedenen Abteilungen<br />

hinein. Einmal in der Woche steht Unterricht<br />

in der Berufsschule auf dem Plan, alle<br />

vier Wochen finden außerdem Zusatz-<br />

termine in der Ausbildungswerkstatt statt.<br />

„Wir beschäftigen uns zum Beispiel mit<br />

den Bauteilen der Elektronik, den Anlagenelementen,<br />

Motoren und Photovoltaik“,<br />

erzählt Tobias Vogel. Auch Wirtschaftsund<br />

Deutschunterricht gehören zur<br />

Berufsschule. Neben schriftlichen und<br />

mündlichen Prüfungen legen die Azubis<br />

praktische Prüfungen in der Lehrwerkstatt<br />

ab – zum Beispiel simulieren sie die Installation<br />

und Inbetriebnahme einer Anlage.<br />

ABWECHSLUNG GARANTIERT<br />

Langweilig wird es Tobias Vogel während<br />

der Ausbildung nicht: Neben teambildenden<br />

Maßnahmen und Seminaren gibt es<br />

immer wieder besondere Projekte. „Im<br />

Frühjahr haben wir Azubis zum Beispiel<br />

auf Anfrage einer Partnerkommune einem<br />

örtlichen Elektriker bei der Inbetriebnahme<br />

einer Kita geholfen“, erzählt Tobias.<br />

Immer auf Achse: In<br />

seinem Job lernt Tobias<br />

die Gegend rund um<br />

Heilbronn kennen.<br />

Und im November ist bereits ein weiteres<br />

Projekt geplant: Im Rahmen der Waldpatenschaft<br />

der ZEAG werden die Azubis<br />

100 Bäume im Heilbronner Stadtgebiet<br />

pflanzen. Wem würde Tobias empfehlen,<br />

ebenfalls Elektroniker für Betriebstechnik<br />

zu werden? „Das ist etwas für technikaffine<br />

Jungs und Mädchen, die gern draußen<br />

unterwegs sind, bei Wind und Regen –<br />

aber auch für Leute, die sich für Nachhaltigkeit<br />

interessieren.“<br />

Das Ende seiner eigenen Ausbildung ist<br />

schon in greifbarer Nähe. Die weiteren<br />

Pläne stehen fest: „Ich werde im Konzern<br />

bleiben und dual Elektrotechnik studieren."<br />

Das duale Studium soll am Campus<br />

Friedrichshafen der DHBW Ravensburg<br />

stattfinden. „Ich will mein Wissen vertiefen,<br />

vor allem das Themengebiet erneuerbare<br />

Energien interessiert mich“, sagt Tobias<br />

Vogel.<br />

hah<br />

AUSBILDUNG<br />

BEI BTI<br />

DENK UM.<br />

DENK ORANGE.<br />

¬ Bachelor (m/w/d) of Arts Studiengang BWL Handel<br />

¬ Bachelor (m/w/d) of Arts Studiengang Dienstleistungs-<br />

management – Consulting and Sales<br />

¬ Kaufmann (m/w/d) für Groß- und Außenhandelsmanagement<br />

¬ Fachkraft (m/w/d) für Lagerlogistik / Fachlagerist (m/w/d)<br />

www.bti.de/durchstarten<br />

BERUFSSCHULZENTRUM<br />

SCHWÄBISCH HALL<br />

digital<br />

Unser Weg zum Abitur<br />

• Wirtschaftsgymnasium<br />

• Biotechnologisches Gymnasium<br />

• Ernährungswissenschaftliches<br />

Gymnasium<br />

• Technisches Gymnasium<br />

• Sozialwissenschaftliches<br />

Gymnasium<br />

• 6-jähriges Berufliches Gymnasium<br />

Ernährung - Soziales - Gesundheit<br />

Unser Weg zum Mittleren Abschluss<br />

• 2-jährige Berufsfachschule (Gesundheit und Pflege, Hauswirtschaft<br />

und Ernährung, Elektrotechnik, Metalltechnik)<br />

• Wirtschaftsschule<br />

WIR VERSTEHEN IHR HANDWERK.<br />

www.bsz-sha.info


FÜR DAS<br />

AUF DER<br />

Schokoladenseite<br />

des Lebens<br />

AUSBILDUNGSJAHR<br />

2022<br />

SUCHEN WIR DICH!<br />

Ramona Mayer hat sich für den Beruf<br />

Lebensmitteltechnikerin entschieden.<br />

Die Ausbildung macht sie bei dem<br />

Stimpfacher Schokoladenhersteller<br />

Hosta.<br />

Den ganzen Tag umgeben sein von Süßigkeiten<br />

und dabei sogar Geld verdienen:<br />

Das klingt nach dem absoluten<br />

Traumberuf, oder? Für Ramona Mayer aus<br />

Stimpfach gehört die Produktion von<br />

Schokolade zum Alltag: Sie ist angehende<br />

Lebensmitteltechnikerin. Ihr Ausbildungsbetrieb<br />

ist die Firma Hosta – Werk für<br />

Schokolade-Spezialitäten GmbH & Co. KG.<br />

Das Unternehmen ist bekannt für seine<br />

Süßwaren.<br />

Die 31-Jährige kam durch Zufall zu ihrer<br />

jetzigen Ausbildung. Bis vor ein paar<br />

Jahren hat sie als Pferdewirtin gearbeitet<br />

– bis sie einen Job als Produktionshelferin<br />

bei Hosta anfing. Die Firma bot ihr irgendwann<br />

an, eine Ausbildung zu machen. Das<br />

Angebot nahm Ramona Mayer gerne an.<br />

„Davor kannte ich den Beruf Lebensmitteltechniker<br />

gar nicht“, erzählt sie.<br />

Das Unternehmen und die<br />

Marke kannte sie aber von<br />

klein auf. „Das Werk ist<br />

nur eine Minute Auto-<br />

AUSBILDUNGSSTART:<br />

01.09.2022<br />

AUSBILDUNG ZUR/ZUM<br />

KAUFFRAU/KAUFMANN FÜR<br />

BÜROMANAGEMENT (M/W/D)<br />

AUSBILDUNG ZUR<br />

FACHKRAFT FÜR KURIER-,<br />

EXPRESS- UND POSTDIENST-<br />

LEISTUNGEN (M/W/D)<br />

INTERESSE?<br />

Wir freuen uns auf die Zusendung<br />

deiner vollständigen Bewerbungsunterlagen,<br />

bevorzugt in digitaler<br />

Form.<br />

Bewerbungen von Schwerbehinderten<br />

werden berücksichtigt.<br />

Regio Zustellservice GmbH<br />

Austraße 52 | 74076 Heilbronn<br />

bewerbung@regio-zustellservice.de<br />

Ansprechpartner<br />

Zentrales Bewerbermanagement<br />

Herr Bernd Pildner<br />

Telefon 07131 615-731<br />

Frau Daniela Leiß<br />

Telefon 07131 615-122<br />

www.regio-zustellservice.de<br />

96 // Durchstarter


fahrt von mir entfernt, und<br />

ein Bekannter arbeitet schon<br />

lange dort“, erzählt sie. Dieser<br />

Bekannte brachte regelmäßig<br />

Süßigkeiten von Hosta mit.<br />

Der Umgang mit den Produktionsmaschinen<br />

und das Arbeiten im Labor<br />

nehmen einen großen Teil der Ausbildung<br />

ein. Ramona Mayer beschreibt ihren Arbeitsalltag<br />

als sehr abwechslungsreich:<br />

„Man lernt während der Ausbildung alle<br />

Stationen im Betrieb kennen und weiß am<br />

Ende der ersten beiden Lehrjahre, welche<br />

Schritte zur Produktion gehören", berichtet<br />

sie. Das reiche von der Bestellung über<br />

die Warenannahme und Kontrolle bis hin<br />

zur Verpackung.<br />

EXPERIMENTE IM LABOR<br />

Insgesamt dauert die Ausbildung drei Jahre,<br />

Ramona Mayer ist im zweiten Lehrjahr.<br />

Alle drei Monate findet Blockunterricht in<br />

der Berufsschule in Heilbronn statt. Dort<br />

werden nicht nur die Azubis von Hosta<br />

unterrichtet, sondern auch die Auszubildenden<br />

von anderen Lebensmittelherstellern<br />

in der Region. Ramona und ihre<br />

23 Klassenkameraden lernen zum Beispiel,<br />

wie sie sich im Labor verhalten, was<br />

es beim Durchführen von Experimenten<br />

zu beachten gibt, welche Inhaltsstoffe auf<br />

der Verpackung der Waren aufgelistet<br />

sein müssen und wie sie Nährwerttabellen<br />

berechnen. Das alles fließt in das sogenannte<br />

BFK-Fach, das berufsbezogene<br />

Fach mit ein. Außerdem hat Ramona Mayer<br />

auch Unterricht in Deutsch, Englisch<br />

und Gemeinschaftskunde.<br />

Die Prüfungen finden sowohl schriftlich<br />

als auch praktisch statt. „Auf beides<br />

wird in der Ausbildung sehr viel Wert gelegt",<br />

sagt Ramona. Als während des<br />

98 // Durchstarter<br />

Ausbildungsförderung<br />

Lockdowns die Berufsschule nur online<br />

stattfand, war es daher nicht ganz einfach:<br />

„Das Arbeiten im Labor hat in dieser Zeit<br />

wirklich gefehlt“, meint sie. Vor allem im<br />

dritten Lehrjahr wird die Ausbildung recht<br />

laborlastig, und Themen aus den Bereichen<br />

Mikrobiologie und Chemie nehmen<br />

einen großen Teil des Lehrplans ein. Zum<br />

Glück ist zur Zeit wieder Präsenzunterricht<br />

möglich. Auch bei der Abschlussprüfung<br />

nach dem dritten Lehrjahr arbeiten die<br />

Azubis praktisch: „Zur Abschlussprüfung<br />

gehört neben dem schriftlichen Teil die<br />

Entwicklung eines eigenen Produkts, von<br />

der Verpackung über die Inhaltsstoffe bis<br />

zum Promoten“, erzählt Ramona.<br />

Das positive Arbeitsklima trägt seinen<br />

Teil dazu bei, dass sie ihren Job liebt. „Ich<br />

komme mit meinen Kollegen sehr gut klar,<br />

dann geht die Arbeit direkt leichter von<br />

der Hand“, sagt sie. Was man mitbringen<br />

sollte für den Beruf: „Wichtig sind ein gutes<br />

Hygieneverständnis und dass man sich<br />

in Naturwissenschaften wie Bio und Chemie<br />

Berufsausbildungen<br />

leicht tut.“ Für sie steht bereits jetzt<br />

fest, dass sie nach der Ausbildung weiter<br />

bei Hosta Grafik-Designer/-in<br />

bleiben will.<br />

hah<br />

Sozialwissenschaftliches<br />

Schulabschlüsse<br />

Foto-Medientechniker/-in<br />

Sozialwissenschaftliches<br />

Klosterhof | Kilianstraße 11Hauptgebäude<br />

Bahnhofstraße 8<br />

Tel. 07131 88864-0<br />

74072 Heilbronn<br />

Foto: Hosta, Illustrationen: Adobe Stock/Happypictures, FreeSoulProduction<br />

Wir Wir beraten Sie Sie auch auch jederzeit telefonisch unter 07131 88864-0<br />

hen mit guter Bildung!<br />

Pflegefachmann/-frau<br />

Sozialwissenschaftliches Gymnasium<br />

Altenpflegehelfer/-in Kfm. BK Fremdsprachen<br />

Physiotherapeut/-in Kfm. BK Wirtschaftsinformatik<br />

Wirtschaftsassistent/-in<br />

Abendgymnasium<br />

Berufskolleg Fachhochschulreife<br />

Ausbildungsförderung<br />

Weiterbildungen<br />

Klosterhof | Kilianstraße 11<br />

Termine Termine zu zu Informationsveranstaltungen auf www.kbz-hn.de<br />

Alles erreichen mit guter Bildung!<br />

Schule für Physiotherapie<br />

Berufsausbildungen<br />

Grafik-Designer/-in<br />

Frankfurter Straße 8<br />

NEU!<br />

Sozialwirt/-in<br />

Fachwirt/-in im Erziehungswesen<br />

Qualifizierung zur Gruppenleitung<br />

Foto-Medientechniker/-in<br />

Pflegefachmann/-frau<br />

Altenpflegehelfer/-in<br />

Physiotherapeut/-in<br />

Wirtschaftsassistent/-in<br />

Tel. 07131 6168-630<br />

Schule für Physiotherapie<br />

Frankfurter Straße 8<br />

Tel. Schule 07131 für Gestaltung 6168-630<br />

Sozialwissenschaftliches<br />

Bahnhofstraße 11<br />

Tel. 07131 8999-70<br />

Gymnasium<br />

Klosterhof | Kilianstraße 11<br />

Tel. 07131 88864-80<br />

NEU!<br />

Ausbildungsförderung<br />

VAB-O<br />

Schule für Physiotherapie<br />

Frankfurter Straße 8<br />

Tel. 07131 6168-630


AUSBILDUNG?<br />

NICE!<br />

Ausbildung oder Studium? Warum nicht erst das eine und dann das andere?<br />

Oder beides gleichzeitig? Rommelag bietet viele Möglichkeiten, sich zu entwickeln.<br />

Bewirb Dich jetzt bei uns als:<br />

P Industriemechaniker*<br />

P Werkzeugmechaniker*<br />

P Zerspanungsmechaniker*<br />

P Elektroniker für<br />

Automatisierungstechnik*<br />

P Mechatroniker*<br />

P Industriekaufmann*<br />

P Informatikkaufmann*<br />

P Pharmakant*<br />

P Fachkraft für Lagerlogistik*<br />

P Technischer Produktdesigner*<br />

P Verfahrensmechaniker für<br />

Kunststoff-/ Kautschuktechnik*<br />

P Maschinen-/ und<br />

Anlagenführer*<br />

P Dualer Student Elektrotechnik*<br />

P Dualer Student Mechatronik*<br />

P Dualer Student Maschinenbau*<br />

* m/w/d<br />

Ausbildung im Sondermaschinenbau oder im Pharmaumfeld?<br />

Aber sicher!<br />

m<br />

Jetzt informieren und bewerben:<br />

www.rommelag.com/ausbildung

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!