03.06.2022 Aufrufe

EWKE 22-22

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Inh. Kai Uwe Benz

Zukunft gestalten

Lackierung & Unfallinstandsetzung Telefon: 0 47 51 / 65 92

„W I R B I L D E N AU S ! “

Am Mühlenberg 6

21762 Otterndorf

ELBE WESER

K U R I E R

Die Wochenzeitung für die Region am Wochenende

2. Jahrgang KW 22a - 04.06.2022 - Ausgabe E - Hadeln

Günstige Finanzierungsmöglichkeiten mit 0 € Anzahlung

Durchgehend geöffnet

Tielbürger

Wildkrautbürste tw50

50cm Arbeitsbreite, Honda GVC160

4-Takt Benzinmotor

Listenpreis: 1.619,-€

Angebotspreis:

1.449,-€

(ohne

seitliche

Schutzabdeckung)

Beratung – Verkauf – Kundendienst

Langenstr. 2 · 21781 Cadenberge

Tel. 0 47 77 / 93 13 73

www.hoerger-maschinen.de

Fachwerkstatt – seit über 60 Jahren und auch in Zukunft

Fahrrad-Shop Hemmoor

Rudi Stamm

Zubehör

Werkstattservice

Ersatzteile

Verleih

Unsere Leasingangebote für

Diensträder: Jobrad, Beovelo,

Businessbike und mein-dienstrad.

Öffungszeiten:

Mo.-Fr 9.00 – 12.30 Uhr & 13.30 – 18.00 Uhr

Mittwoch geschlossen, Samstag 9.00 – 13.00 Uhr

Bahnhofstraße 3 · Hemmoor

Telefon (0 47 71) 60 28 22

Internet: www.fahrrad-hemmoor.de

1a Heu

aus der Heutrocknungsanlage!

Alle Tiere sind froh,

Ropers liefert Heu und Stroh!

Heu- und Stroh-

Großhandel

Ropers

Nordleda, Tel. (0 47 58) 4 44

0170 484 24 44

Ihre Anzeige

fehlt auf dieser Seite.

Tel. 0 47 21 / 72 15 - 0

ELBE WESER

K U R I E R

Die Wochenzeitung für die Region am Wochenende

Service

Nutzfahrzeuge

Service

Stader Straße 67a

21762 Otterndorf

Tel. (0 47 51) 90 96 0

Fax 90 96 29

otterndorf@manikowski.de

www.manikowski.de

Schönes und Praktisches gibt es am 12. Juni am Alten Deich zu entdecken

Kitsch, Kunst und Kuriositäten

Gartenevent legt Wert auf Originalität und Umweltschutz

NORDHOLZ re ∙ Der bekannte

Markt „Kitsch,

Kunst, Kuriositäten“ am Alten

Deich 31 in Spieka findet

in diesem Jahr im Sommer

statt. Am 12. Juni von

11 bis 18 Uhr können Gäste

durch den großen Naturgarten

am Alten Deich

spazieren und an 25 Ständen

praktische und schöne

Produkte von Kreativen der

Region bewundern. Alle

angebotenen Waren sind

selbstgemacht wie etwa

Lampen aus japanischem

Papier, Schmuck aus Holunderästen,

Fotokarten mit

Motiven der Region, bunte

Strickwaren, Honig aus der

Hofimkerei, Holzlöffel und

Holzschalen.

„Umweltschutz und Originalität

sind uns besonders

wichtig. Alle unsere

Aussteller arbeiten nach

dem nachhaltigen Prinzip.

OTTERNDORF re ∙

Freunde von Banjo und

Steelgitarre sind am

Pfingstmontag, 6. Juni,

beim Country- und Westernfrühschoppen

an der

Seebühne in der Freizeitanlage

See Achtern Diek

ab 12 Uhr bestens aufgehoben

und können sich auf

das Gastspiel der Gruppe

„Gone Country“ (Foto:

Schaeper) freuen.

„Gone Country“ aus Ostwestfalen

fegen mit „New

Country“ den Staub von

den Bühnenbrettern und

bringen das Publikum zum

Mitrocken. Ausgezeichnet

mit dem WDR 2 Radiopreis

und dem Country Music

Award 2019 sorgt „Gone

Country“ mit viel Leidenschaft

und einem Mix aus

wuchtigem Country und

Abfall ist für uns ein kreativer

Wertstoff“, betonen

die Veranstalterinnen. So

hat Stephanie Wagner ihre

Rankhilfen aus Schrottteilen

geschmiedet, Claudia

Domeyer ihre Sehnsuchtsinseln

aus Fundstücken gebaut

und Karin Puck Körbe

aus getrockneten Gräsern

gefertigt.

Neben dem Markt präsentiert

die Künstlerin Elke

Prieß in ihrem Atelier aktuelle

Werke unter anderem

Fotos: Prieß

Drucke auf Stoff und Papier.

Das kleine Computermuseum

(alte Macs am alten

Deich) von Michael Dörfler

ist geöffnet, Andrea Prieß

bietet um 16 Uhr eine Gartenführung

zum Thema natürliches

Gärtnern an und

die Imkerin Imke Tiedemann

erklärt um 12 Uhr die

wertvolle Arbeit der Bienen.

An Tischen und Bänken im

ganzen Garten können sich

die Gäste ausruhen und

selbstgebackenen Kuchen

genießen.

Die Veranstalterinnen empfehlen

den Gästen im Sinne

der Nachhaltigkeit, den

Markt mit dem Fahrrad anzufahren.

„Wir wünschen

uns ein entspanntes, ökologisch

sinnvolles Erlebnis für

alle“, sagt Andrea Prieß, die

das Ganze mit einem Team

aus Freunden und Verwandten

organisiert hat.

Die „Gone Country“ heizen ein

Country- und Westernfrühschoppen an der Seebühne

Rock für Begeisterung. Ihre

starken Songs und Cover

passen perfekt zu dem angesagten

Style ihrer Vorbilder

wie Brad Paisley, Blake

Shelton oder Keith Urban

- rockig-poppig und unbedingt

tanzbar.

Haduloha

Restaurant • Hotel • Biergarten

BIERGARTEN ab sofort geöffnet

montags ab 17.30 Uhr GRILLABEND

Wir wünschen schöne Pfingsten!

Marktstraße 24 · 21762 Otterndorf · Tel. 0 47 51/404 34 10

haduloha@otterndorf.com · www.haduloha.otterndorf.com

SCORE-SB-STATION – Torsten Saß

Stader Straße 48 · 21762 Otterndorf

Telefon 0 47 51-9 15 60 · Fax 0 47 51-63 68

Große

Wir wünschen

allen schöne

Pfingsttage!

E R ÖFFNUNG

der eigenen

Ausstellungshalle

AB HERBST 2022

Schmidt + Koch GmbH

Stresemannstraße 122, 27576 Bremerhaven

T. 0471 5940, www.schmidt-und-koch.seat.de


2

Regional 4. Juni 2022

Buchtipp für Juni

carlo rovelli:

Es gibt Orte auf der Welt, an

denen regeln weniger wichtig

sind als freundlichkeit

Marie Curie, schwarze Löcher,

Einstein, Glauben, Darwin,

Naturwissenschaften, Politik,

Dante, Philosophie, Newton,

Churchill, die Welt. Der Physiker

Carlo Rovelli vereint in

diesem Essay-Band all das und

noch vieles mehr. Lassen Sie

sich anregen zu vielleicht neuen

oder auch alten Gedanken und

Ideen. AL

Dennis Jürgensen:

Gezeitenmord

Im Watt an der

deutsch-dänischen

Grenze

wird eine Leiche

gefunden.

Ein Ermittlerteam

aus der

Dänin Lykke

Teit und dem

Deutschen Rudi

Lehmann muss nicht nur diesen

Mord aufklären, sondern auch

noch nach einem vermissten

Kind suchen. Ein gelungener

Auftakt zu einer neuen Reihe!

KF

David de Jong:

Braunes Erbe

Porsche, Piëch, Quandt, Flick,

Finck, Oetker: Präzise stellt de

Jong dar, wie sehr und teils

gerne diese Dynastien vom 3.

Reich profitierten, wie wenig

das im Wirtschaftswunderland

interessierte und dass bis heute

viel zu wenig Entschädigung

gezahlt wurde. Moral und Geld

– manchmal will es einfach

nicht passen. ML

Was ist eigentlich dieses

LGBtiQ?

Genau das wird in diesem Buch

erklärt! In verschiedenen Kapiteln

wird jeder Buchstabe unter

die Lupe genommen und

einzelne Begriffe verständlich

erklärt. Eine gute und klare

Übersicht, die einen Einblick in

die bunte Welt der LGBTIQA+

Community verschafft. JG

Brit Bennett:

Die verschwindende hälfte

Louisiana in den 60ern: Die

Zwillinge Desiree und Stella

fliehen aus einer Stadt, in der

nur Schwarze wohnen, die viel

Wert auf ihre besonders helle

Haut legen. Jahre später kehrt

Desiree mit dem dunkelsten

Kind, das dort je gesehen wurde

zurück. Stella ist schon lange

in der Welt der Weißen verschwunden.

JH

Vorgestellt vom Team der

„oliva Buchhandlung“

patrick Salmen:

im regenbogen der guten Laune

bin ich das beige

Erneut betrachtet Patrick Salmen,

Poetry-

Slammer und

Familienvater,

in humorvollen

Kurzgeschichten

und mit voller

Aufmerksamkeit,

manchmal

etwas zynisch,

den alltäglichen

Wahnsinn, welcher

vielen von

uns hin und wieder

begegnet.

Ein Buch für zwischendurch

und nebenbei mit positiver

Wirkung. PH

überleben im Sturm

Die deutsche DGZRS hat ein

englisches Pendant: RNLI.

Schiffs- und Lebensretter, ehrenamtlich

im Einsatz, kommen

zu Wort, erzählen von

ihren gefährlichsten Einsätzen.

Als Leser:in empfindet

man tiefsten Respekt und Bewunderung

für so viel Mut

und Leidenschaft, außerdem

beweisen die Geschichten,

wie sinnvoll jede Spende ist.

vdK

telefon 0 47 21 - 395 999 . info@oliva.de . www.oliva.de

Individuelle Beratung im Fokus

Neuer EWE ZuhauseShop in der City von Cuxhaven

CUXHAVEN re ∙ Nach 21

Jahren in der Rohdestraße

hat der regionale Energie-

und Telekommunikationsdienstleister

EWE am

Donnerstag einen neuen

Shop in der Innenstadt von

Cuxhaven, in der Nordersteinstraße

18, eröffnet. Dort

dreht sich alles um Produkte

und Dienstleistungen

für die eigenen vier Wände.

Im Fokus stehen die individuelle

Beratung rund um

Telekommunikation und

Energie. „Wir sind jetzt in

einem ZuhauseShop für unsere

Kundinnen und Kunden

da. Gestaltet ist dieser

wie eine Wohnung, die sofort

beim Betreten ein ‚Zuhause-Gefühl‘

vermittelt“,

erläutert Steffen Rupprecht,

EWE Shop in der Nordersteinstraße

18 Foto: Scholz

Shop-Verantwortlicher für

den EWE Shop in Cuxhaven.

In der Küche gibt es

beispielsweise Informationen

zu Solar- und Wärmelösungen

sowie Energieprodukten.

Im Wohnzimmer

dreht sich alles um Festnetz,

Internet, Fernsehen und

Mobilfunk. Neben der individuellen

Beratung in Wohlfühlatmosphäre

können Interessierte

vieles selbst - im

Echtbetrieb - ausprobieren.

Steffen Rupprecht: „Unsere

Kundschaft schätzt die

persönliche, individuelle

Beratung. In unseren ZuhauseShops

kommen wir

dem nach und gehen noch

einen Schritt weiter, indem

wir eine Wohlfühlatmosphäre

und die passende

Umgebung für unsere Produkte

und Dienstleistungen

schaffen. Unter dem Motto

‚Zuhause läuft’s‘ sorgen wir

dafür, dass die eigenen vier

Wände der Menschen in

unserer Region noch komfortabler

und nachhaltiger

gestaltet werden können

und der Alltag damit auch

erleichtert wird.“

Hubschrauber und Flugzeuge waren ein begehrtes Anschauungsobjekt

NORDHOLZ re ∙ „Cool!

So was zu sehen hat man

nicht immer Gelegenheit.“

Der 15-jährige Lukas aus

Bremerhaven ist sichtlich

beindruckt vom brandneuen

Hubschrauber NH-90 der

Marineflieger. Zufrieden

sitzt er im Cockpit.

Welche Berufe gibt es neben

dem des Piloten noch

bei den Marinefliegern, der

Bundeswehr in Niedersachsen

und anderen Uniformträgern?

All diese Fragen

und noch mehr wurden am

Mittwoch beim „Tag der

Schulen - Tag der Uniformberufe“

auf dem Marinefliegerstützpunkt

Nordholz

beantwortet. In diesem Jahr

präsentierten sich nicht nur

die beiden Marinefliegergeschwader

3 „Graf Zeppelin“

und 5, sondern auch die

Wasserschutzpolizei und

Polizei aus Cuxhaven, verschiedene

Feuerwehren, der

Justizdienst und der Zoll.

So konnten fast 2.000 Schüler

der allgemein- und berufsbildenden

Schulen aus

der Region, die unterschiedlichsten

Berufsbilder und

Laufbahnen kennenlernen.

Erfahrene Soldaten, Angestellte

und freiwillige Helfer

standen für Gespräche zur

Verfügung. Die Soldaten

erklärten anschaulich die

komplexe Technik, schilderten

ihre Ausbildung

und ihre individuellen Einsatzerfahrungen.

Die Motivation

der Piloten und

Techniker war so direkt zu

erfahren. Aber auch die Herausforderungen

und Belastungen

ihrer Arbeit wurden

klar benannt.

Auf dem Stützpunkt konnten

Fahrzeuge, Flugzeuge

und Hubschrauber, aber

auch schweres Gerät des

Objektschutzregiments

„Friesland“, besichtigt werden.

Unter anderem ein

beindruckendes A 400M

Transportflugzeug, ein Eurofighter

Jagdflugzeug und

Fotos: MFG

Ein Besucherrekord in Nordholz

MFG: Großer Andrang beim „Tag der Uniformberufe“

ein EC 155 Hubschrauber

der Fliegerstaffel der Bundespolizei.

Die Schüler hatten

auch Gelegenheit, in

einem modernen digitalen

Cockpitsimulator Platz zu

nehmen und einen Seefernaufklärer

und U-Bootjäger

P-3C von innen zu sehen.

Hintergrundinformation:

Beim jährlich stattfinden

„Tag der Schulen - Tag der

Uniformberufe“ erhalten

Schüler bundesweit einen

Einblick in die unterschiedlichen

Laufbahnen, Ausbildungs-

und Studienchancen

von Berufen in Uniform.

Sie bekommen an diesem

Tag nicht nur theoretische

Informationen, sondern in

Gesprächen mit Experten

der Bundespolizei, Bundeswehr,

Bundeskriminalamt,

Landespolizei, Rettungsdienst

und Zoll auch erste

praktische Einblicke. Um die

unterschiedlichen Aufgaben

zu demonstrieren wird auch

technisches Gerät gezeigt.

für alle fÄlle

Wochenendnotdienst vom 4., 5. und 6. Juni 2022

Für alle Angaben übernehmen wir keine Gewähr.

> Im notfall: notruf: 110 feuerwehr/ notarzt: 112

> ÄrztlIcher & apotheken-notdIenst

cuxhaven: 0 47 21 / 1 92 22 / landkreIs: 04 71 / 1 92 22

> frauennotruf des parItÄtIschen tag + nacht tel. 0 47 21 / 57 93 93

> telefonseelsorge tag + nacht tel. 08 00 / 1 11 01 11

cuxhaven

Bereitschaftsdienstpraxis

der niedergelassenen Ärzte

am Krankenhaus Cuxhaven

Altenwalder Chaussee 10,

Cuxhaven

bundeseinheitliche

Rufnummer: 116 117

Öffnungszeiten:

Samstag, Sonntag & Feiertage:

10 bis 13 Uhr u. 17 bis 20 Uhr

Montag bis Freitag 19 bis 21 Uhr

wesermünde nord:

Bad Bederkesa, langen,

land wursten

Diensthabender Arzt ist unter der

bundeseinheitlichen

Rufnummer: 116 117

zu erreichen. Notfallsprechstunde

in der jeweiligen

Praxis von 10 bis 11 Uhr und

17 bis 18 Uhr, telef. Nachfragen

zu den Sprechzeiten

otterndorf, cadenberge,

neuhaus, Bülkau

Diensthabender Arzt ist unter der

bundeseinheitlichen

Rufnummer: 116 117

zu erreichen. Notfallsprechstunde

in der jeweiligen Praxis von 10 bis

11 Uhr und 17 bis 18 Uhr, telef.

Nachfragen zu den Sprechzeiten.

osten, hemmoor, lamstedt,

freiburg, wingst, oberndorf,

hechthausen u. wischhafen

Diensthabender Arzt ist unter der

bundeseinheitlichen

Rufnummer: 116 117

zu erreichen. Notfallsprechstunde

in der jeweiligen Praxis

von 9 bis 11 Uhr und 17 bis 18

Uhr, telef. Nachfragen zu den

Sprechstunden.

augenarzt

landkreis cuxhaven

Notdienst-Tel.: 0 41 41/98 17 87

zahnarzt

cuxhaven

Notfallsprechstunde von 11 bis

12 Uhr und 18 bis 19 Uhr

Samstag und Pfingstsonntag:

Za. Toofan Naderi

Schneidemühlpl. 9, Cuxhaven

Tel.: 0 47 21 / 6 15 77

Pfingstmontag:

Za. Thomas Kober

Theodor-Storm-Straße 1,

Cuxhaven

Tel.: 0 47 21 / 2 11 11

land hadeln

Notfallsprechstunde von

10 bis 11 Uhr und 19 Uhr

Samstag bis Pfingstmontag:

Zä. Melanie Martz

Dorfstr. 55a, Neuenkirchen

Tel.: 0 47 51 / 999 47 71

Altkreis Wesermünde

Notfallsprechstunde von

10 bis 11 Uhr und 19 Uhr

Samstag :

Dr. Leila Azzam-Kowalska

Schwester-Anna Str.4, Dorum

Tel.: 0 47 42 / 25 31 29

Pfingstsonntag:

Dr. Wahed Baha

Hauptmann-Böse-Str. 4,

Bad Bederkesa

Tel: 0 47 45/9 11 32 45

Pfingstmontag:

Zä. Christina Böse

Deelbrügger Str. 5, Lunestedt

Tel.: 0 47 48 / 78 00

apotheke

cuxhaven

Samstag:

Nordwest-Apotheke

Wagnerstr. 22, Cuxhaven

Tel.: 0 47 21/3 99 98 - 0

Pfingstsonntag:

Nordsee-Apotheke

Rohdestraße 5, Cuxhaven

Tel.: 0 47 21/3 60 14

Pfingstmontag:

Wir-leben-Apotheke

im Marktkauf

Abschnede 210, Cuxhaven

Tel.: 0 47 21/39 99 87-0

land hadeln, cadenberge,

wingst, hemmoor, lamstedt,

hechthausen

Samstag und Pfingstsonntag:

Einhorn-Apotheke

Lange Straße 18, Osten

Tel.: 0 47 71 / 22 75

Pfingstmontag:

Portland-Apotheke

Zentrumstraße 12, Hemmoor

Tel.: 0 47 71 / 888 67 17

Bad Bederkesa

Nächstgelegene Notdienstapotheke

Sa. ab 9 Uhr bis So. 9 Uhr

Löwen-Apotheke

Gröpelingerstraße 8,

Bad Bederkesa

Tel: 0 47 45/3 25

Pfingstsonntag:

Apotheke am Lindenhof

Debstedter Straße 9b,

Geestland-Langen

Tel.: 0 47 43/70 00

Pfingstmontag:

Nordsee-Apotheke

Hafenstraße 133,

Bremerhaven-Lehe

Tel.: 04 71 / 5 33 23

Bremerhaven, langen,

dorum, wremen

Samstag:

Lloyd-Apotheke

Bgm.-Smidt Str. 170,

Bremerhaven-Mitte

Tel.: 04 71 / 94 60 727

Neue Apotheke

Postbrookstr. 105, Bremerhaven

Tel.: 04 71 /309 409 50

Pfingstsonntag:

Apotheke am Lindenhof

Debstedter Straße 9b,

Geestland-Langen

Tel.: 0 47 43/70 00

Albert -Schweitzer-Apotheke

Hafenstr. 196,

Bremerhaven-Lehe

Tel.: 04 71 / 573 73

Pfingstmontag:

Nordsee-Apotheke

Hafenstraße 133,

Bremerhaven-Lehe

Tel.: 04 71 / 5 33 23

tIerarzt

stadt cuxhaven

Nur in dringenden Fällen, wenn

der/die Haustierarzt/ärztin

nicht erreichbar ist.

Samstag bis Pfingstmontag:

Kleintierpraxis am Hafen

Dr. Micaela Peters

(nur Stadtgebiet Cuxhaven)

Kpt.-Alexander-Str. 17,

Cuxhaven-Hafen

Tel.: 0 47 21 / 39 54 95


4. Juni 2022 Regional

3e

Getarnte Bemerkungen entlarven: „Cat calling“

Theater-Workshop mit 32 Kindern und Jugendlichen aus zehn Ländern

CUXHAVEN re ∙ „Hey,

Puppe“ - anzügliche Bemerkungen

wie diese, Pfiffe,

Anmache oder ungefragte

Berührungen und Filmaufnahmen

kennt fast jeder aus

dem eigenen Leben in der

Schule, der Disco, auf der

Straße oder im Internet. Das

wurde rasch deutlich, als

sich 32 Kinder und Jugendliche

im Alter von zehn bis

24 Jahren beim viertägigen

Theater-Workshop „Cat Calling

Cuxhaven“ des jungen

kleinod und Paritätischen

Jugendmigrationsdienstes

(JMD) an Christi Himmelfahrt

(EWK berichtete) zum

ersten Mal im Gemeindehaus

Ritzebüttel trafen.

Aus den Erfahrungen und

Ergebnissen aus Interviews

mit Passanten entwickelten

die Teilnehmer aus zehn

unterschiedlichen Ländern

und Schulen unter der theaterpädagogischen

Leitung

von Juliane Lenssen in kleinen

Gruppen Theaterszenen,

verteilten die Rollen, übten

sie ein, kümmerten sich um

Kostüme und bekundeten

Statements, die ihnen selbst

wichtig erschienen. „Ohne

Angst rausgehen können“,

„Als Mensch statt als Objekt

betrachtet werden“,

„Aus jeder Tat sollten Konsequenzen

erfolgen“, „Respektvolle

Behandlung unabhängig

vom Aussehen“,

„Keine Berührung ohne

Erlaubnis“ - diese und viele

andere Wünsche wurden

eindrucksvoll vorgetragen.

„Es war erfreulich zu sehen,

Vera Nickels und Dorota Mrusek vom Jugendmigrationsdienst des Paritätischen (hockend links)

und Juliane Lensen vom jungen kleinod (6. in der gleichen Reihe) freuten sich über das große Interesse

und den Verlauf des Theater-Workshops über Christi Himmelfahrt Foto: Wehr

wie die sehr gemischten

Gruppen (Alter, Theater-Erfahrung,

kultureller Hintergrund,

sprachliches Niveau)

zu sehr guten gemeinsamen

Ergebnissen kamen und

wie alle in den Prozess eingebunden

wurden“, freuten

sich JMD-Mitarbeiterinnen

Vera Nickels und Dorota

Mrusek. Am Sonntag fanden

Aktionen in der Innenstadt

statt, auch an Orten, wo „Cat

Calling“ (deutsch etwa „Katzen-Rufen“)

vorkommt: Dort

wurde mit Straßenkreide

etwas notiert und „angekreidet“,

um das Thema öffentlich

sichtbar zu machen.

Zur gut besuchten Aufführung

am Sonntagnachmittag

kamen insbesondere

Familie, Freunde und Bekannte

der Teilnehmer, denen

neben den Theaterszenen

auch besondere Talente,

wie zum Beispiel Klavierund

Geigenkünste, präsentiert

wurden.

„Es ist toll, dass etwa gleich

viele Mädchen und Jungen

dabei waren, da es wichtig

ist, dass auch Jungs erfahren,

wie Mädchen diese

manchmal als Komplimente

Abwechslungsreicher Ferienspaß

Aktion der Stadt Hemmoor und der Gemeinde Osten

HEMMOOR re ∙ Der Sommer

kommt und mit ihm die

ersehnten Schulferien. Zeit

für Sonne, Strand, Meer und

natürlich die Ferienspaßaktion

für alle Kinder ab dem

Grundschulalter. Die Stadt

Hemmoor und die Gemeinde

Osten veranstalten dieses

Jahr wieder einen abwechslungsreichen

Ferienspaß in

den Sommerferien.

Die Kids dürfen sich dieses

Jahr auf tolle Ausflüge und

viele Erlebnisse freuen. Neben

der beliebten Pool-Party

im Hallenbad OsteWelle,

stehen einige Fahrten auf

dem Programm. Kinder von

acht bis 14 Jahren können

sich im Magic-Park Verden

einen Tag lang vergnügen

und ausprobieren, welche

der Attraktionen wie die

Riesenschiffschaukel „ Der

Fliegende Ritter“, die Familienachterbahn

„ Die Eiserne

Schlange“ ihnen am

besten gefallen oder ob sie

doch lieber mit der Riesenrutsche

„ Eiserne Welle“ rasant

herunterrutschen.

Für die kreativen Teilnehmer

gibt es Kerzen ziehen,

Malangebote und Werken.

Auch ein Bauernhof kann

besichtigt werden. Auf alle

aktiven Kinder, die gerne

an der frischen Luft spielen,

warten Aktivitäten auf

dem Wasser, Angeln und

Fahrradtouren. Das Fest auf

dem Rathausplatz findet als

„Bergfest“ dieses Mal in der

Mitte der Ferien am 5. August

statt.

Die Anmeldung ist in diesem

Jahr online oder per

Für die Kinder wird bei der Ferienspaßaktion jede Menge geboten

Einwurf im Rathaus möglich.

Das Kursangebot findet

sich zusammen mit dem

Anmeldebogen und Erläuterungen

zum Anmeldeverfahren

auf der Internetseite

der Stadt Hemmoor unter

www.hemmoor.de und

der Gemeinde Osten unter

www.osten.de. Anmeldeschluss

ist der 10. Juni.

Die Jugendarbeit des Paritätischen

und die Ehrenamtlichen

sind es größtenteils,

die die Ferienspaßaktion mit

Leben füllen. Ohne die fleißigen

Hände, wäre das alljährliche

Ferienprogramm in

der Stadt Hemmoor und der

Gemeinde Osten nicht möglich.

Wer Interesse hat, sich

nächstes Jahr zu beteiligen,

kann sich unter ferienspass@

hemmoor.de. melden.

Foto: Privat

getarnten Bemerkungen

empfinden“, so Juliane

Lenssen. Ali Maarhabi (13)

aus dem Libanon findet es

„traurig“, dass Mädchen „so

etwas erleben müssen“ und

hat schon viel im Workshop

gelernt, betont er. Fariha

Hamid (18) etwa trägt keine

Brille mehr, weil sie von

Halbwüchsigen wegen der

Brille und ihres Äußeren

mit dem Namen einer libanesischen

Pornodarstellerin

gemobbt wurde. Janne Emilia

Lange (14), Anna Strate

(14) und Leni von Soosten

(14) finden es wichtig, dass

das Tabuthema „Cat Calling“

behandelt wird - wobei

auch Jungen offenbar

von Mädchen angemacht

oder nach ihrer Telefonnummer

gefragt würden,

wie Anna Strate erzählt. Erschreckend

empfinden Juliane

Lenssen und JMD-Mitarbeiterinnen

Vera Nickels

und Dorota Mrusek, dass

Teilnehmer von Vorfällen

aus den Schulen berichten,

bei denen Lehrkräfte ihnen

zu nahegekommen seien

und ihre Privatsphäre nicht

respektiert hätten.

Das Projekt wurde im Rahmen

des Vorhabens „Lern-

Räume“ im Aktionsprogramm

„Startklar in die

Zukunft“ durchgeführt.

Empfang für neue Stadtschreiberin

Alexandra Stahl nimmt jetzt Quartier im Gartenhaus

OTTERNDORF re ∙ Für das

Jahr 2022 wurde Alexandra

Stahl zur Otterndorfer

Stadtschreiberin gewählt.

Von Juni bis Oktober wird

sie das Gartenhaus am Süderwall

mit Leben füllen

und verschiedene Veranstaltungen

in der Stadt Otterndorf

anbieten und das

kulturelle Leben bereichern.

Am heutigen Samstag, 4.

Juni, findet als Willkommen

und zum ersten Kennenlernen

von Alexandra

Stahl um 16 Uhr ein Begrüßungsempfang

mit kleiner

Gesprächsrunde im Historischen

Rathaus der Stadt

Otterndorf statt. Der Eintritt

ist frei.

Die neue Stadtschreiberin

Alexandra Stahl wurde

1986 geboren, lebt in Berlin

und ist freie Schriftstellerin

und Journalistin. Sie hat

Amerikanistik, Englische

Literaturwissenschaft und

Geschichte an der Universität

Würzburg studiert und

arbeitete anschließend zehn

Jahre bei der Deutschen

Presse-Agentur dpa. Sie war

Finalistin beim open mike,

Stadtschreiberin in der Eu-

Vielfachspender wurden geehrt

MITTELSTENAHE re ∙

Der DRK-Ortsverein Mittelstenahe

konnte an seinem

zweiten Blutspendetermin

in diesem Jahr nur

48 Spender begrüßen. Neben

den Vielfachspendern

Jürgen Kamp (131. Spende)

und Heiko Hinck (119.)

konnte die Vorsitzende Simone

Steffens weitere Spender

ehren: Günter Stegemann

(30.), Stefan Söhl (60.)

und Gerda Holst (110.). Der

nächste Blutspendetermin

des DRK-Ortvereins findet

am 30. August wieder in

der „Olen Dörpschool“ in

Alexandra Stahl

ropäischen Kulturhauptstadt

Rijeka in Kroatien und

Stipendiatin des Klagenfurter

Literaturkurses. Im

Frühjahr ist ihr Debütroman

„Männer ohne Möbel“

bei Jung und Jung erschienen.

Für die Arbeit an ihrem

zweiten Buch, einem

Erzählungsband, der im Juli

erscheinen wird, erhielt sie

ein Arbeitsstipendium des

Berliner Senats.

Bereits zum 37. Mal hat die

Stadt Otterndorf das Literaturstipendium

„Gartenhaus

Am Süderwall“ vergeben.

Jedes Jahr begibt sich die

Stadt Otterndorf erneut auf

die Suche nach einer Künstlerin

oder einem Künstler

aus dem Bereich Literatur

- gerne auch in Verbindung

mit Musik, Video oder Foto

- der oder die während der

Sommermonate im Nordseebad

leben und arbeiten

möchte.

Am Freitag, 12. August, wird

Alexandra Stahl beim Otterndorfer

Kulturstrand aus

ihrem Buch „Wenn, dann

trifft es uns beide“ lesen.

Darin vereint sind zwölf Geschichten

über ein Gefühl,

das Liebe sein könnte, wäre

es nicht dermaßen vergeblich

oder schon wieder egal

oder so wahnsinnig anstrengend.

Zwölf Geschichten

über Gefühle, die abhandengekommen

sind oder

noch nie da waren oder im

Nord ahn statt.

Die Vorsitzende Simone Steffens

(M.) überreichte den

Spendern Gerda Holst (li., 110.

Spende) und Günter Stegemann

(30.) die Präsente


Foto: Privat

Foto: Laage

Regal einfach zu weit oben

stehen. Zwölf Geschichten

über Menschen, die vielleicht

zwei Bildschirme haben,

aber immer noch nur

ein Gehirn. Und ein Herz.

Es sind Geschichten von

heute an Orten von heute:

schräg und schnell, böse

und berührend. Aus dem

Altenheim oder bei Google,

beim Tierarzt oder im Erlebnispark

des Diktators, von

der Insel oder vom Tresen,

unter dem irischen Heizpilz

oder im slowenischen Biergarten,

während der Theaterproben

oder nach dem

dritten Negroni, hinter dem

Küchenfenster oder im Zug

mit sieben Kindern. Es sind

Geschichten aus einer Welt,

in der selbst Katzen Stimmungsaufheller

kriegen.

Wo Waschbären Internetstars

sind. Oder Papageien

Nazis. Oder Hunde John

Belushi.


4

Regional 4. Juni 2022

Nudelsalat mit Hähnchenbrust & Limettendressing

Zutaten

(für 4 Personen)

- 200 g Spiralnudeln

- 1 rote Zwiebel

- 2 Frühlingszwiebeln

- 2 Stängel Staudensellerie

mit Grün

- 2 Möhren

- 1 rote Paprikaschote

- 100 g Zuckerschoten oder

Erbsen

- 4 Hähnchenbrüste (à 150 g)

- Pfeffer

- Salz

- 7 EL Sonnenblumenöl

- Saft von 1 Limette

- 1 EL Schnittlauchröllchen

- 2 EL fein gehackte Petersilie

Nudeln nach Packungsanweisung

„al dente“ kochen,

kalt abschrecken,

abtropfen und abkühlen

lassen. Die Zwiebel schälen

und in Ringe schneiden.

Das Gemüse putzen und

waschen. Frühlingszwiebeln

in dünne Scheibchen,

die Staudensellerie quer in

3-4 cm lange Stücke schneiden.

Möhren in Scheiben

BREMERHAVEN re ∙

Schiffe an den Kajen prägen

die „Maritimen Tage“ vom

17. bis 21. August in Bremerhaven;

rund 70 Segel-, Motor-

und Dampfschiffe werden

in diesem Jahr erwartet.

Die können beim Open Ship

besucht werden, doch wer

das ultimative maritime Erlebnis

will, der bucht sich

einen der Törns, die die Erlebnis

Bremerhaven GmbH

ab sofort anbietet. „Mit der

‚Gulden Leeuw‘ und der

‚Großherzogin Elisabeth‘

nehmen zwei in Bremerhaven

viel und gern gesehene

Segelschiffe zahlende Gäste

mit“, freut sich Dr. Ralf

Meyer, Geschäftsführer der

Tourismusgesellschaft, über

das attraktive Angebot.

Rund drei Stunden sind

die beiden Dreimaster auf

der Unterweser unterwegs,


Ein Picknick im Grünen

schneiden. Paprikaschote

in Streifen schneiden. Zuckerschoten

in leicht gesalzenem

Wasser blanchieren,

anschließend kalt abschrecken

und abtropfen lassen.

Die Hühnerbrüstchen kalt

abbrausen und trocken

tupfen. Mit Pfeffer und

Salz würzen und in 3 EL

heißem Öl rundherum

knusprig braten, anschließend

warm stellen. Für

das Limettendressing den

Saft einer Limette in eine

Schüssel geben, mit Pfeffer,

Salz, Schnittlauch und Petersilie

verrühren und 4 EL

Öl darunter schlagen. Die

Salatzutaten mischen, das

Limettendressing unterheben

und kurz durchziehen

lassen. Die Hühnerbrüste

tranchieren und mit dem

Salat auf Tellern anrichten.

Pro Person:

516 kcal (2160 kJ), 42,0 g Eiweiß,

20,1 g Fett, 41,5 g Kohlenhydrate

Fotohinweis: Wirths PR

Törn zum Feuerwerk

Maritime Tage in Bremerhaven

da bleibt auch Gelegenheit,

mal mit anzupacken. Was

aber kein Muss ist. Der Feuerwerkstörn

am Samstag

ab 19.30 Uhr dauert rund

vier Stunden. Weitere Informationen

und die Buchungsmöglichkeit

stehen

auf der Website www.bremerhaven.de/ToernsMaritimeTage

beziehungsweise

www.bremerhaven.de/

feuerwerkstoern.

Der Dreimast-Gaffelschoner

„Großherzogin Elisabeth“

kann 60 Gäste mitnehmen,

die „Gulden Leeuw“ sogar

150 Personen. Der Ein- und

Ausstieg findet am Ponton

Seebäderkaje statt. Wer

bei Wind, Wellen und Möwengeschrei

hungrig oder

durs tig wird, kann sein leibliches

Wohl an Bord stillen.

Die Ticketpreise liegen zwischen

55 und 85 Euro.

Foto: Vasilevsky

Rote Liste der Brutvögel im Norden vorgelegt

15 Vogelarten bereits ausgestorben, 36 weitere vom Aussterben bedroht

HANNOVER re ∙ Der Niedersächsische

Landesbetrieb

für Wasserwirtschaft,

Küsten- und Naturschutz

(NLWKN) und das Niedersächsische

Umweltministerium

haben jetzt die

9. Fassung der Rote Liste

Brutvögel vorgestellt. Die

Rote Liste Brutvögel mit

Stand 2021 stellt die Gefährdungssituation

der 212 in

Niedersachsen und Bremen

brütenden Vogelarten dar.

„36 Vogelarten sind in Niedersachsen

vom Aussterben

bedroht - das sind so viele

wie noch nie. Insgesamt fallen

43 Prozent aller betrachteten

Arten in die Gefährdungskategorien

der Roten

Liste Brutvögel 2021, weitere

14 Prozent stehen auf der

Vorwarnliste. Das sind erschreckende

Ergebnisse.“,

sagte Niedersachsens Umweltminister

Olaf Lies.

Hinzu kommt, dass seit Beginn

der Aufzeichnungen

in Niedersachsen und Bremen

bereits 15 Arten ausgestorben

sind. „Die neue

Rote Liste dokumentiert

einen ungeheuren Aderlass

an heimischer Biodiversität.

Das Verschwinden von Arten

und der Rückgang der

Individuenzahlen in unserer

Landschaft haben eine

neue Dimension erreicht“,

kommentiert Thorsten Krüger,

Autor der Studie, die

Befunde.

Damit sind in Niedersachsen

und Bremen nur noch

43 Prozent der Brutvögel

als ungefährdet eingestuft.

Die Aufschlüsselung in der

Roten Liste nach Hauptlebensraumtypen

zeigt dabei,

dass 15 von 20 primär

im landwirtschaftlich genutzten

Offenland siedelnde

Arten gefährdet oder

bereits ausgestorben sind.

Nach langanhaltendem Rückgang seit 1990 ist der Bestand der Uferschnepfe in Niedersachsen und

Bremen zwischen 1996 und 2020 noch einmal um 66 Prozent geschrumpft - die Art kann mit der

immer intensiver werdenden Landbewirtschaftung nicht mehr Schritt halten und ist in der neuen

Roten Liste als „Stark gefährdet“ eingestuft

Foto: Krüger

Bei dem Hauptlebensraumtyp

„Sonderstandorte des

Offenlands“, zu dem Moore,

Heiden und Ödland gehören,

sind 17 von 23 Arten in

den Gefährdungskategorien

der Roten Liste zu finden.

Minister Lies warnt: „Diese

neue Liste zeigt, wie groß

der Handlungsdruck ist.

Eine ganz wichtige Säule,

um dieser Entwicklung

entgegen zu wirken, bildet

dabei der Niedersächsische

Weg, mit dem wir auch den

Vogelschutz konsequent

wie noch nie angehen - und

zwar gemeinsam mit den

Naturschutzverbänden und

der Landwirtschaft. Das

sind langfristige Projekte,

die jetzt Fahrt aufnehmen

und deren erste Ergebnisse

sich hoffentlich bereits bei

der nächsten Auflage der

roten Liste widerspiegeln.

Hier haben wir bereits zusätzliche

100 Millionen Euro

jedes Jahr in Niedersachsen

„To Pingsten, ach wie scheun,

wenn de Natur so greun, un

all‘ns na buten geiht, dat is

een wohre Freid!“ Das ist

der Anfang von „De Pingsttour“

eines der berühmtesten

Lieder von Hein Köllisch

(1857-1901), een Jung vun St.

Pauli.

Die Strophen lese ich zu gerne,

erinnern sie mich doch

an meine Kinderzeit mit meinen

Eltern und Geschwistern.

Mein Vater machte

zu gerne Pfingsttouren, zu

anderen Zeiten natürlich

auch. Schon

beim Frühstück

hieß es: Kinner wo

woll’n wir denn

heute hinwandern?

Uns war kein Weg

zu weit, wenn es am Ende

etwas Besonderes zu sehen

gab. Nicht zu vergessen, den

Einkehrstopp.

Am liebsten ging der Vati

mit meinem Zwillingsbruder

und mir vorneweg. Wir

Jungs hatten Lederbüx und

Wanderschuhe an und natürlich

auch ein Hütchen

auf. Das von meinem Bruder

war aus Filz und meines

aus grünem Cord. Da unser

Vater Geschichtslehrer war,

zog es ihn natürlich an geschichtsträchtige

Stätten.

Eine davon war der Galgenberg

zwischen Stickenbüttel

und Sahlenburg. In der Nähe

gab es eine Sandkuhle, in der

haben wir uns allzugerne

mobilisiert. Gleichzeitig

brauchen wir in Deutschland

insgesamt mehr Geld

für den Natur- und Artenschutz.

Im Rahmen der

Umweltministerkonferenz

haben wir bundesweit etwa

eine Milliarde Euro pro Jahr

gefordert. Für Niedersachsen

wären das rund 100

Millionen für zusätzliche

Projekte.“

Aber auch darüber hinaus

werde man die Artenvielfalt

in Niedersachsen erhalten

und fördern, so Lies: „Unter

anderem mit dem vor zwei

Jahren angelaufenen und

von der EU-kofinanzierten

LIFE IP-Projekt „GrassBird-

Habitats“, mit dem wir die

nationale und internationale

Biodiversitäts-Strategie in

den Natura 2000-Gebieten

unterstützen. Den Schutz

von Vögeln gehen wir aber

auch konkret vor Ort an

und verbessern die Lebensräume

von Uferschnepfe,

Rotschenkel, dem Kiebitz

und vielen weiteren gefährdeten

Arten. Die Liste zeigt

aber auch, dass Vogelschutz

eine Frage ist, die auch internationale

Antworten

braucht. Vogelpopulationen,

deren Brutgebiete durch die

GEDANKENSPIELE

„De Pingsttour“

aufgehalten und hingen unserem

Vater an den Lippen,

weil er uns so spannende

Geschichten erzählte. Wir

fanden es schon gruselig,

dass hier Gräber aus der Zeit

des 5. Jahrhunderts v. Chr.

bis zum späten Mittelalter

entdeckt wurden. Und erst

recht, als wir von der Richtstätte

hörten, die vom 17. bis

in das 19. Jahrhundert hinein

bestand.

Wir Wandervögel liefen

aber auch von Cuxhaven bis

Holte-Spangen, um

an einem Schweinepfuhl

vorbeizuschauen.

Die lustigen

Grunzer mit ihren

Ringelschwänzchen

hatten eine große

Anziehungskraft auf uns.

Ich glaube, meine Schwester

und mein kleiner Bruder sowie

auch unsere Mutter teilten

diese Leidenschaft nicht

so recht.

Sie erklärte uns lieber, dass

Pfingsten neben Weihnachten

und Ostern das

wichtigste Kirchenfest der

Christen sei: Wir feiern das

Geburtsfest der Kirche und

den Beginn der Kirchengeschichte.

Und weil es so ein

wichtiges Fest für die Christen

ist, wird es gleich an

zwei Tagen gefeiert: Pfingstsonntag

und -montag. Da

bleibt bestimmt Zeit zu einer

Pfingstwanderung meint


Joachim Tonn

Folgen des Klimawandels

zerstört oder, die auf ihren

Zugwegen bejagt werden,

werden sich in Niedersachsen

allein nicht erholen

können.“

Hintergrund: Rote Listen

gefährdeter Arten werden

seit 1960 von der International

Union für Conservation

of Nature and Natural Resources

herausgegeben, in

Deutschland erschienen sie

erstmalig 1971. Arten, die in

der Roten Liste aufgeführt

sind, werden in eine von

fünf Gefährdungs-Kategorien

unterteilt: Kategorie 0

(Ausgestorben), Kategorie 1

(vom Aussterben bedroht),

Kategorie 2 (stark gefährdet),

Kategorie 3 (gefährdet)

und Kategorie R (extrem

selten).

Die Rote Liste umfasst 68

Seiten und ist gedruckt gegen

Rechnung (vier Euro

zzgl. Versandkostenpauschale)

erhältlich und kann

unter veroeffentlichungen@

nlwkn.niedersachsen.de

oder unter (0511) 3034-3305

angefordert werden.


4. Juni 2022 Regional

5e

Plutinos e.V.

Tatverdächtiger

sitzt in Haft

LANDKREIS re ∙ Innerhalb

dieses Jahres kam es

zu insgesamt drei Bränden

am und beim Amtsgebäude

des Landkreises Cuxhaven

in Cuxhaven. Im Januar

und Februar wurden dabei

Brandsätze an einer Nebeneingangstür

platziert.

Zuletzt geriet in der Nacht

zum 22. März ein als Corona-Testzentrum

umgebautes

Wohnmobil in Brand.

Die Ermittlungen, die durch

einen Brandsachverständigen

unterstützt wurden,

ergaben, dass die Brandlegung

vors

ä t z l i c h

e r f o l g t e .

Insgesamt

entstanden

Sachschäden

im sechsstelligen

Bereich. Durch intensive

Ermittlungen konnte ein

41-jähriger Tatverdächtiger

aus Lingen mit Zweitwohnsitz

im Landkreis Cuxhaven

am Mittwoch vorläufig

festgenommen werden. Auf

Antrag der Staatsanwaltschaft

Stade erließ das zuständige

Amtsgericht Stade

Durchsuchungsbeschlüsse

für die Wohnräume des

Mannes. Hierbei konnte

weiteres, umfangreiches Beweismaterial

sichergestellt

werden. Der Mann wurde

einem Haftrichter vorgeführt

und im Anschluss

in eine JVA gebracht. Der

Mann war als Tierhalter bereits

mit dem Veterinäramt

des Landkreises Cuxhaven

in Konflikt geraten.

Schützenfest in

Nordahn

MITTELSTENAHE re ∙

Der Schützenverein Nordahn

veranstaltet sein traditionelles

Schützenfest am

Pfingstmontag, 6. Juni. Antreten

zum Abholen der amtierenden

Königsfamilie ist

um 11.30 Uhr bei der „Olen

Dörpschool Nordohn“. Ab

14 Uhr beginnt dann das

Schießen auf allen Ständen.

Nach der Proklamation der

neuen Königsfamilie findet

am Abend der Festball mit

der Kapelle Popp statt.

ODISHEIM pf ∙ Der Steinauer

Vorfluter bleibt das

große Sorgenkind des ASV

Odisheim - das wurde bei

der Mitgliederversammlung

jetzt deutlich. Nach

zwei verheerenden Fischsterben

im Frühjahr und

Herbst 2019 ist der Fischbestand

zusammengebrochen

und die Wasserqualität

und der Sauerstoffgehalt

katastrophal. Der Anglerverband

Niedersachsen

führt im September dieses

Jahres ein e-Fischen (elektronisches

Abfischen) zur

Bestandserhebung durch.

Auch die Odisheimer Wettern

hat in den letzten beiden

Jahren unter schlechter

Wasserqualität und Sauerstoffmangel

gelitten, es

gab aber kein Fischsterben.

Im Neuhaus-Bülkau Kanal

wurde ab 2021 erstmals

Aalbesatz eingebracht, das

Aalbesatzprogramm soll in

den nächsten Jahren fortgeführt

werden. Die Odisheimer

Wettern wurde in den

letzten beiden Jahren mit

Menschenleben retten mit Spendenausweisen

Tag der Organspende: Oberarzt macht auf wichtiges Thema aufmerksam

CUXHAVEN re ∙ Das Thema

beschäftigt viele Menschen:

Organspende ja oder

nein. „Egal wofür man sich

am Ende entscheidet, wichtig

ist es, den eigenen Willen

zu bekunden - zum Beispiel

mit einem Organspendeausweis“,

erklärt Dr. med.

Chris tian Swakowski, leitender

Oberarzt der Anästhesie,

Intensiv- und Notfallmedizin

sowie Organspendebeauftragter

der Helios Klinik

Cuxhaven. Zum Tag der Organspende,

der bundesweit

am ersten Samstag im Juni

(also am heutigen 4. Juni)

stattfindet, macht er daher

auf das wichtige Thema Organspende

aufmerksam.

Rund 9.400 schwer erkrankte

Menschen warten in

Deutschland auf ein lebensrettendes

Spenderorgan.

Doch nur den wenigsten

von ihnen kann durch eine

Lebendspende geholfen

werden. Die meisten Organtransplantationen

erfolgen,

nachdem der Tod des Spenders

festgestellt wurde.

Chance auf ein neues Leben

„Eine Organspende ist ein

großartiges Geschenk - eine

Chance auf ein neues Leben.

Organempfänger und

Familienangehörige wissen

diesen Akt der Nächstenliebe

zu schätzen“, erklärt Dr.

Swakowski. Meist verspüren

die Betroffenen ewige

Dankbarkeit gegenüber den

Menschen, die mit einer Organspende

geholfen haben -

denjenigen, die sich zu Lebzeiten

für eine Organspende

entschieden haben und allen

Menschen, die sich Gedanken

machen über das

Thema Organspende. Auch

wenn die Identität des Spenders

anonym bleibt.

Die postmortale Organspende,

also die Organspende

nach eingetretenem Tod,

ist in Deutschland unter

anderem im Transplantationsgesetz

geregelt. Für die

Feststellung des irreversiblen

Hirnfunktionsausfalls

gilt die Richtlinie der

Bundesärztekammer. Das

Der Steinauer Vorfluter bleibt das große Sorgenkind

Mitgliederversammlung des ASV Odisheim / Neue Vorstandsmitglieder / Ehrungen für drei Jahre

Karpfen, Karauschen und

Schleien besetzt. Im Randkanal

wurde in den letzten

beiden Jahren wieder Aalbesatz

eingebracht.

Der Höhepunkt der Mitgliederversammlung

waren

die anstehenden

Neuwahlen. In

ihren Ämtern

bestätigt wurden

der 2. Vorsitzende

Rüdiger

Wörmke, die

fünf Sportwarte

Bernd von Thaden,

Peter von

bedeutet ein strenges Protokoll

unter der Mitwirkung

zweier Fachärzte mit langjähriger

Erfahrung in der

Intensivmedizin.

Menschen, die ein Spenderorgan

benötigen, erhalten

die Chance darauf oft erst,

wenn ein anderes Leben

erlischt. Sämtliche lebenserhaltende

Funktionen, die Atmung,

das Bewusstsein und

Sinneswahrnehmungen finden

nicht mehr statt. „Nur

durch die künstliche Beatmung

und die Behandlung

auf einer Intensivstation ist

es möglich, dass bestimmte

Körper- und Organfunktionen

für eine Zeit nach dem

Eintritt des irreversiblen

Hirnfunktionsausfalls erhalten

bleiben“, so der Organspendebeauftragter

Dr.

Swakowski.

Rechtliche Voraussetzungen

für eine postmortale Organspende

ist neben der Feststellung

des Hirntodes die

Zustimmung des Verstorbenen

zu Lebzeiten. Dies

kann mündlich oder schriftlich

mitgeteilt werden. Die

Entscheidung des Verstorbenen

ist bindend. Wenn

sich nach einer schweren

Gehirnverletzung jeder Art

abzeichnet, dass der irreversible

Hirnfunktionsausfall

zu erwarten ist oder eintritt,

Verfügung. Als neuer dritter

Jugendwart und gleichzeitig

als Gerätewart wurde

Maik Steffens neu in den

Vorstand gewählt. Als neuer

Kassenprüfer wurde Michael

Schlosser gewählt.

werden die Ärzte der Intensivstation

das Gespräch mit

den Angehörigen suchen.

Sie sind nach dem Gesetz

verpflichtet, den Patientenwillen

zur Organspende

festzustellen.

Den Willen zu Lebzeiten

festhalten

Wenn keine schriftliche

Verfügung - wie etwa der

Organspendeausweis oder

eine Patientenverfügung -

vorliegt, werden die nächsten

Angehörigen oder eine

vom Verstorbenen benannte

dritte Person nach dem

Dr. med. Christian Swakowski


Foto: Helios

bekannten oder mutmaßlichen

Willen des Verstorbenen

befragt. Deshalb sei

es sinnvoll, sich zu Lebzeiten

mit diesem Thema

auseinanderzusetzten und

die eigene Entscheidung

schriftlich oder zumindest

mündlich mitzuteilen, um

den ohnehin durch den Todesfall

schwer belasteten

Angehörigen die Entscheidung

zu erleichtern, erklärt

Dr. Swakowski.

Das Gespräch mit den Angehörigen

soll deswegen einerseits

über eine mögliche

Organspende informieren.

Andererseits soll es die Betroffenen

in dieser schweren

Phase emotional begleiten.

„Wir möchten damit erreichen,

dass die Familie

eine stabile Entscheidung

im Sinne des Verstorbenen

trifft“, führt Dr. Swakowski

fort. Wer also bereits

zu Lebzeiten die eigene

Entscheidung zum Thema

Organspende schriftlich

oder zumindest mündlich

mitteilt, kann seinen Angehörigen

diese Last nehmen.

Dabei gibt der Organspendeausweis

die Möglichkeit,

einer Organ-Gewebespende

zuzustimmen, sie abzulehnen

oder auch einzelne Organe

oder Gewebe für eine

Spende ausschließen.

Thaden, Udo

Olsowski, Thomas

Mehrtens

und Chris tian

Thörmer, und

der zweite Jugendwart

Thomas

Mehrtens.

Der dritte Jugendwart

Timo

Karsten und

der Gerätewart

H a n s - D i e t e r

Peycke stellten

ihre Ämter zur Der gewählte amtierende Vorstand, die geehrten Mitglieder und Bürgermeister Stefan Skowron (4.v.l.)

Radtouren mit

dem ADFC

CUXHAVEN/HECHT-

HAUSEN re ∙ Der Allgemeine

Deutsche Fahrrad

Club (ADFC) freut sich auf

Mitglieder und Gäste, die

mit ihm durch und um

Cuxhaven radeln möchten.

Am Mittwoch, 8. Juni, ist

um 16.30 Uhr Treffpunkt

am Info-Laden im Alten

Deichweg 10 zu einer Nachmittagsfahrt

in gemäßigtem

Tempo. Die Länge der Tour

richtet sich nach der Wetterlage

und dauert gewöhnlich

zwei Stunden. Vom selben

Ort beginnt am Donnerstag,

9. Juni, um 18 Uhr eine Feierabendtour.

Am Montag, 6.

Juni, wartet eine Tourenleiterin

des ADFC am Engelsstübchen

in Hechthausen

und lädt Gäste um 14 Uhr

zu einer Rundfahrt ein. Am

Samstag, 11. Juni, beginnt

am Bahnhof von Hechthausen

um 10 Uhr eine Tour

über den Westerberg und

durch die abwechslungsreiche

Marsch zu einem

Gasthof mit der Möglichkeit

zu einem Essen. Anmeldung

bei Hilde Vollmers

unter (0171) 78 203 63.

Wir von hier –

unser Osterbruch

Gefördert & unterstützt durch

Die Osterbrucher Filmcrew präsentiert:

Premiere

11. Juni 22 um 18.00 Uhr (Einlass 17.00 Uhr)

im Dorfgemeinschaftshaus Osterbruch

Karten Vorverkauf unter:

0151-12 70 07 56, plutinos@t-online.de

oder im DorfIaden Osterbruch

Eintritt 5,00 Euro

© 2022 Plutinos e.V.

Windpark

Osterbruch

GmbH

„Wir Miteinander von – hier -

helfen. fördern. bewahren.

unser Osterbruch“

OSTERBRUCH jt ∙ Nach

fast zwei Jahren intensiver

Filmarbeit freuen sich die

zehn Osterbrucher „Jungfilmer“,

ihr Videoprojekt

„Wir von hier - unser Osterbruch“

zu präsentieren.

Die Filmpremiere ist am

Samstag, 11. Juni, um 18

Uhr (Einlass ab 17 Uhr) im

Dorfgemeinschaftshaus Osterbruch.

Kartenvorverkauf

unter (0151) 12 70 07 56, plutinos@t-online.de

oder im

Dorfladen Osterbruch. Eintritt

fünf Euro.

Zu Ehrenmitgliedern 2020

wurden Otto Prill und Giesela

von der Lieth ernannt.

2021 wurden Erich Janssen,

Willi Oellerich, Erika Rehm,

Uwe Rehm und Wilfried

Schmarje zu Ehrenmitgliedern

ernannt. Alle Ehrenmitglieder

wurden mit einer

Plakette ausgezeichnet.

Für 25-jährige Mitgliedschaft

im Jahr 2021 wurden

Rüdiger Buck, Rene Peycke

und Sven Weers ausgezeichnet,

für das Jahr 2022 wurden

Rolf Bartels, Helmut

Breuer, Torsten Fick, Thorsten

Hildebrandt, Hans-

Werner Höfer, Eckardt Jäger,

Christian Knett und Sabine

Mangels geehrt.

Foto: Pfeif


6

Regional 4. Juni 2022

Tradition lebt fort

Wanna: „Hohn ut de Tönn smieten“

WANNA fs ∙ Zum 61. Mal

organisiert der Schützenverein

Westerwanna am

Pfingstmontag, 6. Juni, das

traditionelle „Hohn ut de

Tönn smieten“. Die weit

über die Grenzen von Wanna

bekannte Riesengaudi

beginnt um 14 Uhr auf

dem Dorfplatz. Die ersten

Wetten laufen schon: Kann

„Hahnkönig“ Hartmut

Da ist Geschicklichkeit gefragt

seine Königswürde verteidigen?

Die Prognosen stehen

nicht schlecht. Auch

die Damenwelt, und die

nicht nur aus Wanna, beteiligt

sich an dem Spaß.

Die Schützendamen werden

an diesem Nachmittag

die Gaumen mit selbst

gebackenen Kuchen und

einer guten Tasse Kaffee

verwöhnen.

Foto: fs

Trainer verabschiedet

Andreas Popp geht mit Glanzleistung

HOLLNSETH re ∙ Im letzten

Heimspiel der Saison

gegen den TSV Lamstedt

wurde der Hollner Trainer

Andreas Popp gebührend

verabschiedet. Der Vorsitzende

Henry Springer sowie

sein Stellvertreter Uwe

Danell bedanken sich mit

gut gefüllten Präsentkorb

bei Popp, für den der TSV

Hollen wohl seine letzte

Trainerstation sein wird.

Besonders stolz ist der

Sportler darauf, in diesem

Jahr gemeinsam mit seinem

Team noch einmal die

Aufstiegsrunde erreicht zu

haben und sich trotz einiger

krankheitsbedingter und

persönlicher Ausfälle von

seinen Spielern einen guten

sechsten Platz zu sichern.

Bereits in der Vergangenheit

war Popp viele Jahre

beim TSV als Trainer tätig

und freute sich dementsprechend

auch, dort aufzuhören,

wo er die meiste Zeit

seiner Trainerkarriere verbracht

hat und bereits viele

Erfolge verzeichnen konnte.

Auch sportlich beendete

Popp seine Karriere mit

einer Glanzleistung. Das

Derby gewann der TSV Hollen

gegen den Rivalen aus

Lamstedt mit 3:1.

Der Vorsitzende Henry Springer und sein Stellvertreter Uwe Danell

bedankten sich bei Andreas Popp für die Trainerarbeit in den

letzten Jahren

Foto: Leddin

CUXHAVEN re ∙ In Reaktion

auf eine im vergangenen

Monat veröffentlichte Petition

des niedersächsisches

Aktionsbündnis „Gesundheit

rund um die Geburt“,

eine Petition, die sich für

eine flächendeckende und

wohnortnahe Geburtshilfe

in der Grundversorgung

von Krankenhäusern einsetzt,

betont die Helios Klinik

Cuxhaven, dass sie fest

zu ihrem Kreißsaal steht.

Hintergrund ist der aktuelle

Entwurf des niedersächsischen

Krankenhausgesetzes,

der die Einstufung

der Geburtshilfe als Fachabteilung

und nicht, wie

bisher, als Teil der Grundversorgung

vorsieht. Die

zumutbare Frist für die

Erreichbarkeit eines Kreißsaals

würde damit auf bis zu

45 Minuten steigen. Folglich

wird eine Schließung kleinerer

Kreißsäle befürchtet.

Vor dem Hintergrund der

diesbezüglichen medialen

und gesellschaftlichen Diskussion

hat die Helios Klinik

Cuxhaven in eine Presseerklärung

ihre Position

zum Ausdruck gebracht:

„Wir stehen fest zu unserer

Geburtshilfe und unserem

Reaktion auf Petition

Helios Klinik Cuxhaven steht fest zu ihrem Kreißsaal

BERLIN/HAMBURG re ∙

Mit der Energiewende und

dem Wunsch nach Energiesicherheit

erlebt Norddeutschland

eine Renaissance als

Industriestandort. Mit seinen

regenerativen Energien hat

der Norden jetzt einen Wettbewerbsvorsprung,

denn

wertschöpfungsintensive Industrien

siedeln sich künftig

dort an, wo saubere, krisenfeste

Energie verfügbar ist.

Diese Entwicklung diskutierten

unter dem Slogan „Come

to where the Power is“ norddeutsche

Wirtschaftsvertreter

mit Bundestagsabgeordneten

am Mittwoch in Berlin

auf dem Parlamentarischen

Abend der IHK Nord.

„Wer die Energiewende für

Deutschland will, kommt

an Norddeutschland nicht

vorbei. Wir haben die Flächen,

das Wasser, den Wind

und das Know-how. Norddeutschland

hat die wichtige

Aufgabe und zugleich die

Riesenchance, die gesamtwirtschaftliche

Entwicklung

Deutschlands maßgeblich zu

Helios hält an Kreißsaal fest

Kreißsaal und haben keine

Pläne, diese zu schließen!

Die Helios Klinik Cuxhaven

steht für eine langjährige

wohnortnahe und verlässliche

geburtshilfliche Versorgung,

die regional und

überregional sehr gut angenommen

wird. Dies spiegelt

sich in den aktuellen

Zahlen wider: Im Jahr 2021

verzeichnete die Helios Klinik

Cuxhaven die höchste

Geburtenzahl seit 19 Jahren.

Insgesamt 648 Mädchen

und Jungen haben im vergangenen

Jahr in der Helios

Klinik Cuxhaven das Licht

der Welt erblickt. Dieser

Trend setzt sich im Jahr 2022

Beispielfoto: Pixabay

weiter fort: Bereits Ende

Mai wurden 255 Geburten

gezählt und damit deutlich

mehr, als im vergleichbaren

Vorjahreszeitraum.

Die Helios Klinik Cuxhaven

leistet somit einen wesentlichen

Beitrag zur geburtshilflichen

Versorgung der

Cuxhavener Bevölkerung.

Daran wird sich auch in Zukunft

nichts ändern. Dies ist

insbesondere den hoch motivierten

und kompetenten

Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

der Abteilung zu

verdanken, die sich mit viel

Herzblut und Engagement

für das Wohl der Cuxhavener

Patientinnen einsetzen.“

Der Standortfaktor Energie

Parlamentarischer Abend der IHK Nord in Berlin

Die Energiewende beschert dem Norden eine Renaissance als Energiestandort

Foto: Wunderlich

beeinflussen“, erläutert Prof.

Norbert Aust, Vorsitzender

der IHK Nord.

Dafür müssen jetzt weitere

Schritte folgen, erklärt Aust:

„Zum Ausbau der erneuerbaren

Energien und der Verkehrsinfrastruktur

für mehr

Industrieansiedlungen brauchen

wir eine massive Beschleunigung

der Planungsverfahren.

Dies gilt für den

Bau von Windrädern oder

die Installation von Solarparks,

genauso wie schnelle

Genehmigung für Wasserstoff-

und LNG-Infrastrukturen.

Ebenso ist der Ausbau

von Bahnstrecken und Autobahnen

ein Kriterium für Ansiedlungsentscheidungen.

Bestehende Industrie- und

Gewerbeanlagen müssen

bei der Umstellung ihrer

energieintensiven Prozesse

auf alternative Energieträger

durch zügige Genehmigungsverfahren

unterstützt

und nicht von Bürokratie

und Netzentgelten erstickt

werden. Das wichtigste Signal

für die Unternehmen ist

Investitionssicherheit.“

Eine aktuelle Einordnung

des Energiestandortes Norddeutschland

und aktuellen

Handlungserfordernissen

steht online unter www.ihknord.de/come-to-where-thepower-is.

Mitmachen bei

den Büttpeddern

CUXHAVEN re ∙ Der Probenplan

bis Ende des Jahres

ist vorbereitet, einige

Auftrittstermine bereits

verabredet. Endlich ist der

Probenraum mit Gesang erfüllt

und die „Sohl’nborger

Büttpedder“ freuen sich,

dass die musiklose Zeit

vorbei ist. „Beim Sahlenburger

Dorffest am 25. Juni

sind wir dabei“, verkündet

die 1. Vorsitzende Siglinde

Düwel. „Und beim Tag des

Sports singen wir auch.“

„Schön wäre es, wenn wir

noch neue Sängerinnen und

Sänger in den Chor aufnehmen

können. Vom Schulkindsalter

bis zu Senioren

sind alle willkommen. Wer

uns und unsere Lieder kennenlernen

möchte, ist zu einer

Probe am Donnerstag, 9.

Juni, um 19 Uhr eingeladen.

Der Probenraum befindet

sich in der Leutweinstraße

1 im Vereinsheim von RW

Cuxhaven.“ www.sohlnborger-buettpedder.de

Kinderfest im

Kinderhospiz

CUXHAVEN re ∙ Das Kinderhospiz

Cuxhaven lädt am

Sonntag, 12. Juni, von 13 bis

17 Uhr zu einem Kinderfest

ein. Es findet auf dem Gelände

des Kinderhospizes

in der Franz-Rotter-Allee 13

in Cuxhaven statt. Angeboten

werden Hüpfburg, Popcorn,

Waffeln, Spiele, Spaß

und Toben.

Helfer gesucht für

„Tag des Sports“

CUXHAVEN re ∙ Für den

„Tag des Sports“ am 2. Juli

in Cuxhaven werden noch

Helfer gesucht. Zu den Aufgaben

gehören die Durchführung

von Stationen

beim Minisportabzeichen,

die Unterstützung von

Sportabzeichenprüfern und

bei den LSB-Eventmodulen

(wie etwa Kistenstapeln

und Humansoccer) sowie

Maskottchen-Besetzung.

Für den Einsatz gibt es eine

pauschale Aufwandsentschädigung

von 25 Euro

und gratis Verpflegung am

Veranstaltungstag. Wer Interesse

hat, kann sich unter

info@ksb-cuxhaven.de anmelden.

Weitere Informationen

bei Stefanie Teske,

Geschäftsstellenleiterin des

KSB Cuxhaven unter (04743)

34 49 33-3 oder stefanie.teske@ksb-cuxhaven.de.

LESERREISE

Neue Industriestr. 14 · 27472 Cuxhaven · Tel. 0 47 21 / 600 645

„Cruise Days“ in Hamburg

am Sonnabend, den 20. August 2022

„Kreuzfahrtschiffe, Hafenfest, „Blue Port“ (der Hafen erstrahlt in blauem Lichterglanz) & Höhenfeuerwerk“

Erleben Sie elegante, stolze Cruise Liner, entdecken Sie den Hafen und die Elbe.

Auch 2022 werden die Hamburg Cruise Days wieder ein Event für Tag und Nacht sein, ein Anlass zum Schauen, Staunen, Bummeln und Genießen. Die

Hafenkante wird zur Erlebniswelt und holt die Kreuzfahrt an Land: mit maritimen Märkten, mit Kultur, Musik, Tanz und kulinarischen Highlights, mit

Entspannung und Sport, mit Spiel und Spaß. Wer die Faszination der Kreuzfahrt spüren möchte, ist bei den Hamburg Cruise Days genau richtig.

Die Bushinfahrt führt durch das Alte Land. Sie erfahren einiges Wissenswertes durch unsere Reiseleitung.

Nach Busankunft haben Sie zunächst Zeit zur freien Verfügung. Nach ca. 5 Stunden Freizeit treffen wir uns erneut an unserem CUXLINER und fahren

gemeinsam zum Schiffsanleger, an dem eine Barkasse auf uns wartet. Wir starten unsere 2-stündige Hafenrundfahrt. Wir können das Höhenfeuerwerk

vom Wasser aus erleben! Nach diesen tollen Momenten treten wir die Rückfahrt an.

Haltestellen

10:20 Uhr Bremerhaven Stadthalle Haupteingang

10:40 Uhr Langen Mitte „Aldi“

10:55 Uhr Midlum Buswendeplatz

11:05 Uhr Nordholz, Shell-Tankstelle

11:15 Uhr Altenwalde Apotheke

11:30 Uhr Cuxhaven Bahnhof/ZOB

11:55 Uhr Otterndorf Schulzentrum ZOB Haltestelle 7

12:10 Uhr Neuhaus, Buswendeplatz

12:15 Uhr Cadenberge „Shell-Tankstelle“

12:20 Uhr Wingst „Hotel Peter“

12:30 Uhr Hemmoor „Esso“

12:35 Uhr Hemmoor KSK/VGH an der B73

14:30 Uhr Ankunft Hamburg

19:45 Uhr Abfahrt Hamburg

20:15 Uhr Ankunft am Schiffsanleger

22:30 Uhr Busabfahrt ab Schiffsanleger

00:30 Uhr Ankunft Cuxhaven

01:15 Uhr Ankunft Bremerhaven

Buchungscode: EWA

Leistungen im Überblick:

- Fahrt mit dem Cuxliner Reisebus

- Cuxliner Reisebegleitung

- 2-stündige Barkassenfahrt während des

Höhenfeuerwerks

- ca. 5 Stunden Zeit zur eigenen Verfügung

Reisepreis: 69,- € p.P.

Jugendliche bis 15 Jahre: 49,- €

Reiseveranstalter:

Cuxliner GmbH,

Neue Industriestr. 14, 27472 Cuxhaven


4. Juni 2022 Regional

7

Ein Museum, älter als die Stadt selbst

Das Historische Museum Bremerhaven hat eine bemerkenswerte Geschichte

Hinein ins kühle Nass

Naturfreibad startet in die Saison

BREMERHAVEN sh ∙

Es begann als Sammlung

eines Ende des vorletzten

Jahrhunderts beliebten Heimatbundes

und bildet den

Grundstock des heutigen

Historischen Museums Bremerhaven.

Die Sammlung

ist gewachsen und wächst

ständig weiter, der Grundgedanke

des Heimatbundes

„Männer vom Morgenstern“

ist jedoch immer noch

aktuell.

Das heutige Historische

Museum An der Geeste

in Bremerhaven hat eine

abwechslungsreiche Geschichte

erlebt. Gefördert,

vergessen und wiederbelebt

kann man sie auch bezeichnen.

Die erste Sammlung

bestand hauptsächlich aus

Museen

in der

Region

archäologischen und volkskundlichen

Objekten. 1896

wurde die vorgeschichtliche

Sammlung in Lehe

in einem Haus in der Hafenstraße

6 erstmals ausgestellt.

1902 wurde die

Sammlung an die damals

noch eigenständige Stadt

Geestemünde verkauft und

das Museum für Heimatkunde

gegründet. Zu den

vor- und frühgeschichtlichen

Beständen kamen

nun auch größere volkskundliche

Sammlungen mit

Keramik, Zinn, Möbeln und

Trachtenschmuck hinzu.

Objekte aus den Themenbereichen,

die auch heute noch

eine wichtige Rolle spielen.

1910 wurde die Wiederer-

Zwei Werftarbeiter, die das damals neuartige Nietverfahren (wie

bei der Titanic) auf der Werft einsetzen

Fotos: sh

öffnung als Städtisches

Morgenstern-Museum in

neuen Räumlichkeiten gefeiert.

Im Krieg wurde das

Museumsgebäude zerstört.

Die Exponate waren allerdings

vorher ausgelagert

worden. Ab 1949 wurde,

zuerst im Stadthaus IV, mit

dem Wiederaufbau der Museumsbestände

ein Neustart

versucht. 1950 konnte

der Bestand aufgrund der

Bemühungen durch Spender

um Ausstellungsstücke

aus den Bereichen Seefahrt,

Schiffbau, Hafenwirtschaft

und Fischfang erweitert

werden. Die Folge war die

Notwendigkeit, bald nach

neuen Räumen zu suchen.

Die Sammlung zur Schifffahrtsgeschichte

wurde

1973 auf Beschluss des Magistrats

an das neu gegründete

Deutsche Schifffahrtsmuseum

abgegeben. Nach

Jahren des konzeptionellen

Eine Dampfmaschine, wie sie in der Industrie, beispielsweise in

Kühlhäusern, eingesetzt wurden

Stillstands beschloss der

Magistrat Anfang der 1980er

Jahre einen Neubau für das

Stadtmuseum. Ein neues

inhaltliches Konzept mit

der Stadt- und Regionalgeschichte

als Schwerpunkt

musste her. Daraus ergab

sich eine Namensänderung

in Historisches Museum

für Bremerhaven und Umgebung/Morgenstern-Museum.

Durch Magistratsbeschluss

wurde im Jahr 2004

der Museumsname auf Historisches

Museum Bremerhaven

neu festgelegt.

Die heutige Dauerausstellung

zeigt in sieben Abteilungen

die Geschichte von

Bremerhaven und Umgebung

von den ersten Spuren

menschlicher Besiedlung

vor 120.000 Jahren bis zu den

1960er Jahren. Die Bereiche

Bremerhaven und Umgebung

von 1827–1927 und Bremerhaven

und Umgebung

von 1920–1960 sind nur zwei.

Auch die Hochseefischerei

und Fischwirtschaft spielen

eine gewichtige Rolle. Und

dass die Seestadt immer zuerst

auch Hafenstadt war,

wird über die Zeugnisse

der Werften und des Schiffbaus

deutlich. Und wie es

sich für ein Museum gehört,

gibt es natürlich auch eine

Gemäldesammlung.

Der Wert des Historischen

Museums wird aber auch

über ständig wechselnde

Sonderausstellungen deutlich.

Noch bis Mitte Juni

laufen zwei Sonderausstellungen

parallel. „Die Wunder

der Heerstadt“ sowie

„Bremerhaven ist Ansichtssache

- Fotografien von 1860

bis heute“ sind ungemein

sehenswert. So wie der gesamte

Fundus der Dauerausstellung,

der auf die Sammelwut

der Männer vom

Morgenstern zurückgeht.

KRUMMENDEICH jt ∙

19,4 Grad Reinspring-Temperatur

zeigte das batteriebetriebene

Teich-Thermometer

der Fachangestellten

für Bäderbetriebe und Rettungsschwimmerin

Ivonne

Meyer. Also nichts wie ab

ins Wasser. 22 Grad Außentemperatur

- Schlag

11 Uhr war am vorletzten

Sonntag offizielles Anschwimmen

im Naturfreibad

Krummendeich.

Das Naturfreibad Krummendeich

ist im Jahre 1825

bei einem Deichbruch entstanden,

als eine verheerende

Flut hier hohe Wellen

schlug und einen ganzen

Bauernhof, der an dieser

Stelle stand, in die Tiefe

riss. Nur ein Tümpel blieb

zurück.

„Das Naturfreibad Krummendeich

wird im Volksmund

‚Badekuhle‘ genannt

und ist mit 2,10 Meter Sichttiefe

von der Wasserqualität

her nicht zu toppen“,

schwärmt Ivonne Meyer

und liefert den Beweis: 6.000

Quadratmeter Wasserfläche

für Erholung, Spiel und

Spaß lassen keine Wünsche

offen. Das Bad kann sich sehen

lassen. Über die vielen

Jahre wurden immer wieder

die Ärmel hochgekrempelt.

In den Wintermonaten

2021/22 wurden zwei

Schuppen abgerissen, das

Ufer neu gerammt und hochgezogen.

„Das haben wir

gemacht, damit wir für die

Obstbauern mehr Wasser

für die Berieselung anstauen

können“, so Meyer. „Die

Badeinsel bekam einen Anbau

und ist jetzt über einen

schmalen Balancierweg zu

erreichen. Angeschafft wurde

der Anbau der Badeinsel

vom Förderverein.“ Und wo

ist der Wachtturm geblieben?

„Der war marode und

musste abgerissen werden.“

Jetzt ist der Blick von allen

Seiten aufs Wasser und den

Sprungturm frei.

„Jetzt freuen wir uns alle

Ivonne Meyer legt noch schnell ein bisschen Hand an - soll ja alles

in Ordnung sein

Foto: jt

auf eine entspannte Saison.

Im Plan haben wir ein

Fest mit Belustigung für

die Kinder, aber auch für

die sportlich-begeisterten

ein Duathlon -Triathlon-

Angebot. Einer der Höhepunkte

wird wieder das

Open-Air-Kino am 6. August

sein. Über das Mobile

Kino Niedersachsen soll

der Film ‚Die Beckenrandsheriffs‘

gezeigt werden. Er

hat auch mit Freibädern zu

tun“, lacht die 44-jährige.

Mit uns finden Sie Ihre

Anzeigen-Sonderthema

TOP-IMMOBILIE

bei dem Makler Ihres Vertrauens!

Lamstedt-Nindorf, Wohnhaus, Wintergarten,

TK, 4 Zi., Küche, 2 Bäder,

123 m² WF, 66 m² NF, 913 m² Grdst, B,

258,34 kWh/(m²a), 1969, Öl, H

Käuferprovision: 2,975 %, KP: 135.000,- €

Sielemann-Immobilien Lamstedt

Tel. 0 47 73 – 89 11 38

www.sielemann-immobilien.com

Hemmoor, massives Wohnhaus, 5 Zi.,

Küche (EBK), Bad, TK, 131 m² WF, 87 m²

NF, Garage, Gartenhaus, Geräteschuppen,

681 m² Grundstück, B, 249,84 kWh/

(m²a), 1963, Öl, G

Käuferprovision: 2,975 %, KP: 194.000,- €

Sielemann-Immobilien Lamstedt

Tel. 0 47 73 – 89 11 38

www.sielemann-immobilien.com

Hier

könnte

Ihr

Immobilien-

Angebot

präsentiert

werden!

Ihr Ansprechpartner:

Torsten Tuchardt

Tel.: 0 47 21 / 72 15 - 46


8

Regional 4. Juni 2022

Hemmoor + Cuxhaven

Nachwuchs trainierte gemeinsam

HEMMOOR jt ∙ Gemeinsam

trainieren bringt doch am

meisten Spaß. Und man lernt

noch mehr dazu. So machten

sich vier Nachwuchsboxer

von Rot-Weiss Cuxhaven

auf zu den Boxern vom SC

Hemmoor. Dort wurden sie

schon heiß erwartet - darunter

auch Kämpfer und Trainer

befreundeter Vereine.

In gemischten Paarungen

wurden Können und Kräfte

gemessen, dazu gab es

wertvolle Tipps von außerhalb

des Ring-Gevierts.

Viele, hoffentlich nicht blaue

Augen, sehen mehr als nur

zwei.

Gesprächscafé

für Trauernde

OTTERNDORF re ∙ Die

Trauerbegleiter der Hospizgruppe

Land Hadeln laden

zum nächsten Gesprächscafé

für Trauernde am Sonntag,

12. Juni, von 15 bis 17

Uhr in ihre Räumlichkeiten

in der Cuxhavener Straße

5 in Otterndorf ein. Das

Treffen bietet Trauernden

die Möglichkeit, sich in gemütlichem

Beisammensein

bei Kaffee, Tee und Kuchen

auszutauschen und sich dadurch

gegenseitig zu stützen.

In geschützter Atmosphäre

können die Gäste von

ihrem Schicksal erzählen; sie

können aber auch nur zuhören.

Oft ist es für Hinterbliebene

tröstlich zu erfahren,

dass sie mit ihrem Leid nicht

alleine sind. Manchmal werden

die belastenden Seiten

des Lebens, zumindest für

Stunden, vergessen und

es werden neue Kraft und

Lebensmut für den Alltag

geschöpft. Alles geschieht

freiwillig. Es wird um Anmeldung

unter (0174) 66 730

12 oder (04751) 90 01 90 (Anrufbeantworter)

gebeten.

„Ein tolles Event“, fanden

nicht nur Rot-Weiss-Trainer

Eugenio Gomez Casado

und Manuel Montoya. „Wir

wollen mindestens einmal

im Monat zusammen trainieren“,

war die einhellige

Meinung aller. „Für mich

ist der Boxclub Hemmoor

immer noch wie eine Familie“,

verriet Eugenio Gomez

Casado, der die Hemmorer

fast sechs Jahre lang unter

Meistertrainer Sigi Stinski

als Trainer unterstützt hat

und viel von ihm gelernt hat.

Davon profitieren jetzt auch

seine Nachwuchskämpfer

bei Rot-Weiss Cuxhaven.

Bevor es für den zwölfjährigen Aziz Ali in den Ring ging, gab es

noch ein bisschen Aufwärmtraining am Sandsack unter Anleitung

von Rot-Weiss-Trainer Eugenio Gomez Casado Foto: jt

HECHTHAUSEN re ∙ In

der letzten Woche wurden

die Preise der diesjährigen

MaiDay-Stempelrallye an

die Gewinner übergeben.

Uwe Ollenburg und Sabrina

Hutcheson von der Unternehmervereinigung

Hechthausen,

1. Vorsitzender und

2. Vorsitzende, überreichten

den von der Unternehmer-

Jetzt geht es um den Bundessieg

Schule am Wingster Wald ist Energiesparmeister in Niedersachsen

WINGST/BERLIN re ∙ Der

Titel „Energiesparmeister

2022“ für das beste Klimaschutzprojekt

aus Niedersachsen

geht an die

Schule am Wingster Wald

im Landkreis Cuxhaven.

Die Grundschule hat die

Fachjury mit ihrem langjährigen

und umfassenden Einsatz

für mehr Klimaschutz

überzeugt. Zum Angebot

der Pilotschule im Schoolsfor-Earth-Projekt

von

Greenpeace zählen unter

anderem Klimaschutz-Wochen,

Bienenprojekte und

Nachhaltigkeits-AGs. Dabei

entscheidet nicht nur die

Schulleitung: Zuletzt hat die

Klasse 4a die ganze Schule

zum Energie- und Wassersparen

animiert.

Bundesweit haben sich 395

Schulen bei dem vom Bundesministerium

für Wirtschaft

und Klimaschutz

geförderten Wettbewerb

beworben. Die Schule aus

Wingst erhält neben dem

Preisgeld in Höhe von 2.500

Euro eine Projektpatenschaft

mit dem Sparkassenverband

Niedersachsen. Außerdem

gibt es die Chance

auf den mit weiteren 2.500

Euro dotierten Bundessieg.

Preise übergeben

Gewinner der MaiDay-Stempelrallye

vereinigung gestifteten

Hauptgewinn (100 Euro-

Gutschein) an Mirco Philipp,

der sich für je einen

50 Euro-Gutschein von der

HEM-Tankstelle sowie von

Mahdi´s Pizza entschied.

Der 2. Preis, ein 50 Euro-Verzehrgutschein,

wurde gestiftet

und überreicht von

Thorsten Golsch (Restaurant

Golsch Hechthausen) an Kilian

von der Fecht. Der dritte

Preis, ein Einkaufsgutschein

in Höhe von 30 Euro von

Ella‘s Wollhimmel, ging an

Angelina Stiebert.

Uwe Ollenburg (l.) und Sabrina Hutcheson (r.) von der Unternehmervereinigung

Hechthausen zusammen mit Thorsten Golsch

und den Gewinnern Kilian von der Fecht, Angelina Stiebert und

Mirco Philipp (v.l.)

Foto: Privat

Wingster Schüler kämpfen um den Bundessieg als

Energiesparmeister

Der Bundessieg mit dem

Titel „Energiesparmeister

Gold“ wird per Online-Abstimmung

auf www.energiesparmeister.de/voting

ermittelt. Internetnutzer

können dort ab sofort für

das beste Schulprojekt

abstimmen.

Online-Abstimmung bis 15.

Juni

HANNOVER re ∙ Die Niedersächsische

Landesregierung

hat die Frist für

rückzahlpflichtige

Beträge

der Corona-Soforthilfen

bis

zum 30. Juni

2023 verlängert.

Bislang sollten

die Rückzahlungen

bis

Ende Oktober 2022 geleistet

werden.

Wirtschaftsminister Dr.

Bernd Althusmann (Foto:

tw): „Der russische Angriff

auf die Ukraine hinterlässt

deutliche Spuren auch

in der niedersächsischen

Wirtschaft. Gestörte Lieferketten,

weiter verschärfter

Fachkräftemangel und

deutlich gestiegene Energiekosten

belasten die Betriebe.

Wir wollen die Liquidität

der Unternehmen in

dieser schwierigen Zeit mit

den Rückzahlungen nicht

zusätzlich belasten. Ich bin

dem Bund dankbar, dass

wir den betroffenen Unter-

Die Schule am Wingster

Wald tritt gegen die 15 anderen

Landessieger aus

ganz Deutschland an. Der

Landessieger mit den meisten

Stimmen wird Bundessieger.

Die Preisverleihung

für alle Energiesparmeister

findet am 24. Juni in Berlin

statt.

Die Paten unterstützen ihre

Energiesparmeister bei der

Öffentlichkeitsarbeit und

stehen ihnen bei der Online-Abstimmung

zur Seite.

„Die Grundschule am

Wingster Wald macht nicht

nur umfassende Nachhaltigkeits-Bildung,

sondern arbeitet

auch datenbasiert am

eigenen CO 2

-Fußabdruck“,

sagt Thies Hoffmann vom

Greenteam der Weser-Elbe

Sparkasse. „Besonders stark

ist dabei die Vernetzung

Frist wurde verlängert

Unternehmen nicht zusätzlich belasten

nehmen mehr Zeit einräumen

können.“

Mit den Soforthilfen wurden

im März

2020 die ersten

Hilfsprogramme

als Reaktion auf

die Covid-19-Pandemie

aufgelegt.

Aus Bundes- und

Landesmitteln

wurden in Niedersachsen

mehr als 900

Millionen Euro an über

139.000 Unternehmen ausgezahlt.

Da nach dem Ende

des ersten Lockdowns im

Mai 2020 viele Betriebe wieder

gute Umsätze erzielen

konnten, war in vielen Fällen

der Liquiditätsengpass

geringer ausgefallen als zunächst

während des Lockdowns

befürchtet worden

war. Daher müssen manche

Unternehmen nach Abgleich

mit der tatsächlichen

Betriebsentwicklung im

Förderzeitraum die Soforthilfen

teilweise zurückzahlen,

bzw. haben dies bereits

freiwillig getan.

mit externen Partnern - und

die Tatsache, dass schon die

Jüngsten mit in den Klimaschutz

einbezogen werden

und ihre Ideen einbringen.“

Der Energiesparmeis ter-

Wettbewerb ist eine Aktion

von co2online, unterstützt

durch die Kampagne „Online-Klimaschutzberatung

für Deutschland“ und gefördert

durch das Bundesministerium

für Wirtschaft und

Klimaschutz. co2online realisiert

den Schulwettbewerb

zum 14. Mal in Folge und

vergibt jedes Jahr Preise im

Gesamtwert von 50.000 Euro

an engagierte Schulen.

Die gemeinnützige Beratungsgesellschaft

co2online

steht für Klimaschutz, der

wirkt. Mehr als 40 Energie-

und Kommunikationsexperten

machen sich seit 2003

mit Kampagnen, Energierechnern

und PraxisChecks

stark dafür, den Strom- und

Heizenergieverbrauch in

privaten Haushalten auf

ein Minimum zu senken.

Unterstützt wird co2online

von der Europäischen Kommission,

vom Bundesumweltministerium

sowie von

Medien, Wissenschaft und

Wirtschaft.

Gottesdienst am

Pfingstmontag

OSTERBRUCH re ∙ „Wozu

sind Kriege da?“ - unter

diesem Motto lädt die Kirchengemeinde

Osterbruch

am Pfingstmontag, 6. Juni,

um 18 Uhr zu einem musikalischen

Friedensgottesdienst

in die St. Petri-Kirche

ein. Die Gruppe „Canta

per la Pace“ (Foto: Althaus)

mit Christina Althaus (Percussion,

Gesang), Jan de

Grooth (Gitarre, Gesang)

und Pastor Klaus Volkhardt

(Erzähler, Bass, Gesang)

singen und spielen Friedenslieder

von Udo Lindenberg,

John Lennon, George

Harrison, Pete Seeger,

Emerson, Lake & Palmer,

Ozzy Osborne und anderen

bekannten Künstlern. Johannes

Macrander (Orgel)

und Pastor Thorsten Niehus

gestalten den gottesdienstlichen

Rahmen.

LESERREISE

Radeln an der

romantischen

Mosel

Reiseverlauf

1. 9. Abfahrt in Cuxhaven, CUXLINER Frühstück, Abendessen im Moselstern Hotel***

„Weinhaus Fuhrmann“ an der Mosel

2. 9. Radtour an der Mosel entlang von Zell über Traben-Trabach nach Bernkastel-Kues (ca. 45 km),

Freizeit in Bernkastel-Kues mit seinem Weinfest, Abendessen im Hotel

3. 9. Radtour nach Cochem, Fahrt mit dem Mosel-Wein-Express, Zeit zur freien Verfügung und

individuelle Rückfahrt mit dem Fahrrad zum Hotel, Abendessen im Hotel

4. 9. Radtour von Koblenz nach Cochem (ca. 50 km), 6er Weinprobe, Abendessen / Winzerplatte

5. 9. Rückfahrt nach Cuxhaven Ankunft ca. 19.00 Uhr

Änderungen des Reiseverlaufs und des Ausflugsprogramms bleiben vorbehalten.

Neue Industriestr. 14 · 27472 Cuxhaven · Tel. 0 47 21 / 600 645

1. - 5.9.2022

Buchungscode: EWA

Im Reisepreis sind folgende

Leistungen enthalten:

- Busfahrt mit dem Fahrradbus gem. Reiseverlauf

- CUXLINER Reise- und Fahrradbegleitung für die gesamte Reise

- CUXLINER Frühstück auf der Hinfahrt

- Fahrradtouren gem. Reiseverlauf

- 4 x Übernachtung mit Frühstücksbuffet im Moselstern Hotel***

„Weinhaus Fuhrmann“

- 3 x Abendessen im Hotel

- 1 x Abendessen als Winzerplatte

- 1 x 6er Weinprobe beim Winzer mit Vesper

- 1 x Fahrt mit dem Mosel – Wein – Express

(ca. 30 Minuten, inkl. 1 Glas Wein)

Reisepreis: 639,-€ im DZ

EZ-Zuschlag: 45,- €

Für diese Reise gilt die Stornostaffel A

Reiseveranstalter:

Cuxliner GmbH,

Neue Industriestr. 14, 27472 Cuxhaven


4. Juni 2022 Regional/Marktplatz

9

AUFGESPIESST

Die Glosse der Woche

Von Stefan Hackenberg

Manchmal ist es eine Freude,

Kindern beim Spielen

zuzuschauen. Manchmal

auch nicht. So ist es auch mit

Politikern. Es macht Freude

– manchmal – ihnen beim

Spielen, Entschuldigung,

regieren zuzuschauen.

Manchmal auch nicht. Man

könnte sagen, Kinder sind

wie Politiker und umgekehrt.

Allerdings, man ahnt

es, manchmal auch nicht.

Wir haben ja hier zu

Lande noch Glück,

sowohl mit den

Kindern als auch

mit den Politikern.

Klar,

manchmal

möchte

man

mahnend

den Zeigefinger heben, tadelnde

Blicke aus traurigen

Augen auf die Dummheiten

im Sandkasten als auch im

Parlament werfen und

erzieherisch die Stimme

heben, um die Ungehörigkeiten

von Klein, Mittel

und Gewählt mit wohlfeiner

Mahnung zu korrigieren.

Aber tatsächlich können

wir uns glücklich schätzen,

Selbstverständlichkeiten

wie Meinungsfreiheit, Pressefreiheit

und was weiß ich

noch für -freiheit um uns

herum wie einen schmückenden

Mantel zu tragen.

Von Tragen keine Frage

andernorts. Eher von Ertragen

muss man Mäntel

unterschiedlicher Art bei

so manchen unserer Nachbarn.

Den Mantel der Unglaubwürdigkeit

trägt man

in England, sobald man

das Stichwort Vertragstreue

ins Spiel bringt. Die irische

See ist tief, noch tiefer ist

jedoch der Fall von Boris.

Gemeint ist der britische

Boris, nicht der deutsche

Boris in britischem

Gewahr- sam. Aber

Boris hin oder her,

so richtig

wie ein unerzogenes

Kind im

Marienkä-

fer-Plastik-Mantel

mit

Schäufelchen im Sandkasten

präsentiert sich gerade

einer mit Paprika statt

Schäufelchen in der einen

Hand und Gulasch-Kanone

in der anderen. Gekleidet

in des Kaisers Mantel

aus Selbstsucht, Machtgier

und Menschenverachtung

spielt er in der Puszta wie

ein kleines Kind den Ignoranten.

Das allerdings sehr

gekonnt.

Er hat einen geistigen Verwandten,

der es den Demokraten

unter uns ähnlich

schwer macht. Einer, der

mit einem Fuß in Europa,

mit dem anderem in Asien

steht. Und im Mantel des

gewählten Volkstribun immer

wieder darauf besteht,

doch endlich in den europäischen

Sandkästen mitspielen

zu dürfen und dabei

als Spielzeug gerne mal ein

türkisches

Hämmerchen

statt Schäufelchen schleppt. Dass der

Verächter

von

Freiheit und Menschenrechten

dabei

noch süffisant den tatsächlichen

Demokraten

Terrorunterstützung

vorwirft,

ist ein Treppenwitz

sondergleichen.

Aber wie gesagt: Kinder

und Politiker haben manchmal

vieles gemein. Die einen

spielen unbedarft, die

anderen regieren unbedarft.

Ähnlich auch der Umgang

mit dem jeweiligen Nach-

anbarn.

Solange der nicht das

eigene Schäufelchen will, ist

alles gut. Und das Mäntelchen

muss dem Anlass angemessen

sein.

Eines stimmt aber so gar

nicht im Vergleich: Kindermund

tut Wahrheit kund

heißt es. Oh je, im Falle von

Boris, Victor und Recep

muss man sich in das Mäntelchen

des Schweigens

hüllen.

Das war ganz schön dreist

Simulant will Bundespolizeiwache kaufen

BREMEN re ∙ Ganz schön

dreist: Ein 17-jähriger Jugendlicher

aus Achim hat

unter fadenscheinigen Gründen

einen Rettungswagen

angefordert und danach auf

der Bundespolizeiwache am

Bremer Hauptbahnhof mit

großspurigen Reden knapp

den Beliebtheits-Award

verpasst.

Der mit 1,24 Promille alkoholisierte

Jugendliche bat

nachts um 3.40 Uhr um Hilfe,

weil er unter „akutem

Eisenmangel“ leide. Die

Notrufnummer hatte er bereits

mehrfach gewählt und

selbst einen Rettungswagen

zur Bundespolizeiwache bestellt.

Die Notwendigkeit von

Erster Hilfe ergab sich für

die Bundespolizisten jedoch

nicht. Stattdessen prahlte

der Jugendliche damit, „dass

sein Vater ihm so viel Geld

geben würde, dass er die

Wache samt Personal kaufen

könne“. Die Beamten lehnten

dankend ab und nahmen ihn

in Gewahrsam.

In ähnlicher Weise respektlos

verhielt sich der Jugendliche

auch gegenüber der

Besatzung des Rettungswagens,

die wegen mangelnder

Behandlungsbedürftigkeit

entschied, ohne ihn wieder

abzufahren. Es hatte den

Anschein, dass der junge

Mann nur darauf aus war,

unter Blaulicht heimgebracht

zu werden. Vielleicht war er

auch nicht vermögend genug,

sich ein 9-Euro-Ticket

leisten zu können.

Den Transferwunsch erfüllte

ihm schließlich seine Mutter,

die ihren Filius auf der Wache

abholte. Die schriftliche

Bescheinigung seiner Glanzleistung

erhielt er in Form

einer Strafanzeige wegen

des Missbrauchs von Notrufen

im Zusammenhang

mit dem Vortäuschen von

Hilfsbedürftigkeit.

ELBE WESER

K U R I E R

Die Wochenzeitung für die Region am Wochenende

Herausgeber und Verlag:

EWa Verlag GmbH

Grodener Chaussee 34,

27472 Cuxhaven

Tel.: 0 47 21 / 72 15-0,

Fax: 0 47 21 / 72 15-45

E-Mail: info@elbe-weser-kurier.de

Geschäftsführer:

Michael Fernandes Lomba

Ralf Drossner

Redaktionsleiter:

Andreas Oetjen

Medienmanager:

Manfred Schultz

Druck:

Druckzentrum Nordsee GmbH

Druckauflage Mittwoch 65.850

Druckauflage Wochenende 52.055

ELBE WESER kurier

die Wochenzeitung für den

nördlichen Landkreis Cuxhaven,

wird an alle erreichbaren Haushalte

kostenlos verteilt.

Falls Sie unsere Zeitung nicht mehr

erhalten möchten, bitten wir Sie,

eine E-Mail an

vertrieb@elbe-weser-kurier.de

zu senden oder einen Aufkleber mit

dem Hinweis „Bitte keine kostenlosesn

Zeitungen“ am Briefkasten anzubringen.

Mehr Informationen:

werbung-im-briefkasten.de

Es gilt die Preisliste Nr. 29 ab 1.11.2021.

Lidl

Aldi

Alle Rechte vorbehalten.

Nachdruck nur mit vorheriger

schriftlicher Einwilligung.

ELBE WESER

Combi

Fressnapf

Jawoll

Marktkauf

Edeka Cohrt & Kliebisch

Edeka Holling

Edeka Keil

Edeka Küver

Edeka Tiedemann

Kaufhaus Stolz

expert Bening

Team Bau Center

Wohnerlebnis Steffens

Netto

KFZ

WOHNMOBILE

Wir kaufen Wohnmobile

+ Wohnwagen

0 39 44-3 61 60, www.wm-aw.de Fa.

IMPRESSUM

BEILAGEN

Heute in

K U R I E R

Die Wochenzeitung für die Region am Wochenende

Gesamt oder in Teilen

KLEINANZEIGEN

ANKAUF

Ankauf von Gebrauchtmöbeln,

Wohnaccessoires,

Lampen, Porzellan und Orient-Teppichen

usw., Tel. 0176/

36691320

€ Pelz- & Goldankauf €

Ankauf von Pelzen, Porzellan, Bildern,

Nähmaschinen, Puppen,

Tafel silber, Bernstein, Münzen,

Uhren, Schmuck aller Art. Seriöse

Ab wicklung. Tel. 0471/6999733

www.elbe-weser-kurier.de

ELBE WESER

K U R I E R

Die Wochenzeitung für die Region am Wochenende

DÄCHER

STELLENMARKT

ANGEBOTE - STELLEN

Cuxhaven zuverl. Reinigungskraft

gesucht. AZ: Mo.,

Mi., Fr. von 08.00-10.00 Uhr.

Bewerbung bit te an Mobil

0151/12603510 RDG Gebäudeservice

GmbH

Cuxhaven zuverl. Reinigungskraft

gesucht. AZ: Mo.-Fr.

von 17.00-19.50 Uhr. Bewerbung

bitte an Mobil 0151/12603510

RDG Ge bäudeservice GmbH

ANGEBOTE - STELLEN

Handelskontor

Fitschen KG

Trapezbleche

ab 12,95€/m² inkl. MwSt.

Stegplatten

Lichtplatten

Alu Terrassendächer

Doppelstabmatten

Offenser Weg1,27404 Heeslingen

direkt am Kreisel

– 04281 95 40 512

www.dachplatten24.de

ANGEBOTE - STELLEN

Reinigungskräfte: Cuxhaven

Teilzeit o. Vollzeit möglich

0421/80 600 23 www.stark-service.de

Du möchtest dir zusätzliche Wünsche erfüllen?

Dann komme zu uns!

Als Zusteller m/w/d bist du wöchentlich am Mittwoch für den

ELBE WESER KURIER AM

MITTWOCH an der frischen Luft

und verfügst zusätzlich über einen

regelmäßigen Nebenverdienst.

Dein Interesse ist geweckt?

Dann werde Teil unseres großen

Teams und bewirb Dich

per E-Mail an vertrieb@elbeweser-

kurier.de oder direkt

unter 0 47 21 / 72 15 10.

Die Wochenzeitung für die Region am Wochenende

IHRE ANZEIGE

fehlt auf dieser Seite.

Tel. 0 47 21 / 72 15 - 0

ELBE WESER

K U R I E R

Die Wochenzeitung für die Region am Wochenende

„Mach‘s

wie ich!“

Mein neues Handy

hab ich mir als

Zeitungszustellerin

verdient.

Werde Zusteller

ab sofort in:

• Otterndorf

• Bad Bederkesa

• Cux-Groden

• Lamstedt

• Langen

• Sahlenburg

• Wingst

• Osterbruch

ELBE WESER

K U R I E R

Die Wochenzeitung für die Region am Mittwoch

EWa Vertrieb GmbH . Grodener Chaussee 34 . 27472 Cuxhaven

ELBE WESER

K U R I E R

0 47 21 /

72 15 - 0

Sponsoring der Woche: Stefan Schmeer

IN EIGENER SACHE

Der Elbe-Weser Kurier, die Wochenzeitung für die Region

im nördlichen Teil des Landkreises Cuxhaven, braucht für

sofort oder später Verstärkung.

Wenn Sie freundlich und geschickt am Telefon und im Außendienst

verkaufen können und in einem jungen kreativen

Team erfolgreich sein wollen, dann bewerben Sie sich als

ANZEIGENVERKÄUFER M/W/D

gerne auch als Quereinsteiger.

CUXHAVEN re ∙ Bereits zum Jahresbeginn konnte sich die weibliche D-Jugend der Handballabteilung

des TSV Altenwalde über neue Pullover freuen. Gerade in einer Zeit, in der

häufiges Lüften auch in der Halle notwendig wurde, freuten sich die von Ulrike Döscher

trainierten Mädchen über diese Möglichkeit, sich warm zu halten. Im Rahmen des letzten

Saisonspiels konnten sie sich nun auch persönlich bei ihrem Sponsor Stefan Schmeer von

der Formaxx AG bedanken.

Foto: Privat

Ihre Bewerbung – gern auch per Email –

senden Sie bitte an lomba@elbe-weser-kurier.de.

Bei Rückfragen Kontakt unter 04721/7215-44.

ELBE WESER

K U R I E R

Die Wochenzeitung für die Region am Mittwoch & am Wochenende

Grodener Chaussee 34, 27472 Cuxhaven

Homepage: www.elbe-weser-kurier.de

Tel.: 04721/7215-0


05. 1006. 2022

Marktplatz 4. Juni KURIER 20221

MARKTPLATZ

STELLENANGEBOTE

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n ausgebildete/n

Rechtsanwalts und Notarfachangestellte/n (m/w/d)

und eine/n in einem kaufmännischen Beruf ausgebildete/n

kaufmännische/n Mitarbeiter/in (m/w/d)

jeweils in Voll oder Teilzeit.

Ihre Aufgaben sind unter anderem:

selbstständiges Führen von Verfahrensakten, Fristenkontrolle und Berechnen

von Kosten

Bearbeitung von Mahn und Zwangsvollstreckungsverfahren

Professionelles Wahrnehmen von Anwaltsassistenzaufgaben

eigenständiges Bearbeiten der Korrespondenz

Empfangstätigkeit

Sachbearbeitung in Insolvenzangelegenheiten

Wir bieten:

einen unbefristeten und sicheren Arbeitsplatz

eine leistungsgerechte Vergütung

vielseitige Aufgabenbereiche mit hoher Selbstständigkeit und

Eigenverantwortung

Fort und Weiterbildungsmöglichkeiten

einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz

Zusammenarbeit in einem Team hochmotivierter Kolleginnen und Kollegen in

einer modernen Kanzlei

Bewerbungen erbitten wir schriftlich oder per EMail an

Rechtsanwälte & Notare Karch Grabow Röhler & Partner,

Herrn Rechtsanwalt & Notar Axel Karch,

Kaemmererplatz 1, 27472 Cuxhaven, info@kgrpartner.de

27472 Cuxhaven

PräsidentHerwigStraße 54

Wir suchen ab sofort

Bedienungen (m/w/d)

Küchenhilfen (m/w/d)

Fischverkäufer

(m/w/d)

Bitte telefonisch

melden unter

0472126601 oder

persönlich vorbeikommen.

Floristin (m/w/d)

in Voll/Teilzeit und zur Aus

hilfe im Edeka Bremervörde zu

besten Bedingungen per sofort

gesucht. Mobil 0172 / 4317711

Verkäufer (m/w/d)

in Teil oder Vollzeitfür

Geschenkartikel und

Strandbedarf gesucht.

Mobil 0178 / 5804625

Wir suchen für das

Stahlbau Maschinenbau Zerspanungstechnik Anlagenbau

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort einen

Elektroniker/in - Betriestechnik m/w/d

Ihr Profil: Sie sollten eine abgeschlossene Berufsausbildung sowie

Berufserfahrung mitbringen. In der systematischen Einarbeitungsphase

lernen Sie alle Aufgabenbereiche ausführlich kennen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre

Bewerbung gerne per Mail an: info@tmt-cuxhaven.de

BaudirektorHahnStr. 30

27472 Cuxhaven

in Otterndorf

genau Dich!

Ob 450 € Basis, Teil- oder Vollzeit, wir benötigen Deine

Unterstützung im Service- und Küchenbereich.

Melde Dich einfach bei Johanna

j.dahlmann@beachbay.de

Tel. (04721) 7390

Fax (04721) 739129

Landkreis Stade •

Der Landrat •21677 Stade

www.landkreis-stade.de

info@tmtcuxhaven.de

www.tmtcuxhaven.de

Homeoffice

Werde Empfehlungsgeber im

sichersten Netzwerk seriös

kein Verkauf leichtes Empfeh

lungsmarketing. Infos:

https://homebiz4you.info/

zvvh oder schreibt mir: eMail:

saskiaclub@gmail.com

Mobil 0172 / 3853963

Strandgaststätte Behrens

sucht Reinigungskraft (m/w/d)

von Montag bis Freitag

von 09.30 Uhr bis 11.30 Uhr

Mobil 0160 / 6107572

Beim Landkreis Stade sind zwei Stellen im

Bereich der

Verkehrs- und

Mobilitätsplanung

(Entgeltgr. 11TVöD/VKA)

zu besetzen.

• imAmt für Wirtschaft, Verkehr und Schulen

(Arbeitsort: Stade, Am Sande 1),

39 Wochenstunden, befristet bis einschl.

31.12.2024

Aufgabenschwerpunkte:

•Verkehrskonzept

•Mobilitätsmanagement

•Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV)

• Aufgabenbereich bei der Wachstumsinitiative

Süderelbe AG

(Arbeitsort: Hamburg-Harburg, Veritaskai 4),

19,5 Wochenstunden, befristet bis einschl.

31.12.2024

Aufgabenschwerpunkte:

•Aufbau eines Unternehmensnetzwerks

„Betriebliches Mobilitätsmanagement“ in der

Süderelbe-Region

•Optimierung des betrieblichen Mobilitätsmanagements

•Projektadministration und -koordination

Die vollständige Stellenausschreibung mit dem Anforderungsprofil

und weitere Informationen erhalten

Sie im Internet unter www.landkreis-stade.de.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen

wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis

zum 29.06.2022 an die nebenstehende Adresse

oder an bewerbung@landkreis-stade.de.

So manche Kariere begann im Stellenmarkt der Lokalzeitung – warum nicht auch Ihre?

Wir suchen: Exam. Pflegefachkraft (m/w/d)

in Teil oder Vollzeit ab sofort für die ambulante Pflege.

Wir wünschen uns: Teamfähigkeit, Humor, Führerschein Klasse 3/B

Nie wieder allein, Appartment im Betreuten Wohnen frei

Das Zentrum für Sozialpsychiatrie und

Nervenheilkunde am Ostebogen gehört zu

einem der größten ambulanten Versorger im

psychiatrischen, psychotherapeutischen und

neurologischen Bereich in Norddeutschland

Zur Erweiterung unserer multiprofessionellen Teams in

Hemmoor, Stade und Bremervörde sind wir auf der

Suche nach:

Landkreis Stade •

Der Landrat •21677 Stade

www.landkreis-stade.de

Beim Landkreis Stade sind mehrere Stellen als

Lebensmittelkontrolleur(m/w/d)

(Entgeltgr. 9aTVöD/VKA bzw.

Besoldungsgr. A9NBesG)

im Amt für Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung

zu besetzen. Die Stellen stehen

unbefristet in Vollzeit zur Verfügung und sind

teilzeitgeeignet.

Sie entsprechen unserem Anforderungsprofil,

wenn Sie über eine erfolgreich abgeschlossene

Ausbildung als Lebensmittelkontrolleur (m/w/d) entsprechend

der geltenden Lebensmittelkontrolleur-

Verordnung und damit einhergehend über die

Befähigung für das 2. Einstiegsamt der Laufbahngruppe

1, Fachrichtung „Gesundheits- und Soziale

Dienste“, verfügen. Ausgeprägte kommunikative

Fähigkeiten gepaart mit Durchsetzungs- und

Konfliktfähigkeit runden das Anforderungsprofil

ab. Darüber hinaus wird die Bereitschaft zum

Dienst auch außerhalb der üblichen Dienstzeiten

(z.B. in Einzelfällen am Wochenende) erwartet.

Die vollständige Stellenausschreibung mit dem Anforderungsprofil

und weitere Informationen erhalten

Sie im Internet unter www.landkreis-stade.de.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen

wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis

zum 20.07.2022 an die nebenstehende Adresse

oder an bewerbung@landkreis-stade.de.

Die Hansestadt Stade sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

für die Abteilung Schule, Sport und Stadtbibliothek

einen

IT-Fachberater und-planer

(m/w/d)

Vollzeit, unbefristet

bis zur Entgeltgruppe 10TVöD

Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter:

www.stadt-stade.info/stellenangebote

FürRückfragen:

Herr Duwe, stellv. Abteilungsleiter

Telefon: 04141 401-429

Frau Bijlsma, Medienbeauftragte

Telefon: 04141 401-428

Ihre Bewerbung richten Sie bitte per E-Mail im

PDF-Format bis zum 19.Juni 2022 an:

personal@stadt-stade.de

Hansestadt Stade | Rathaus

Abteilung Personal und Innere Dienste

•Fachärzten &Weiterbildungsassistenten (w/m/d/x) für

•Psychiatrie &Psychotherapie /

Zusatzbezeichnung Psychotherapie

•Neurologie

•Allgemeinmedizin

•Psychologischen /Ärztlichen Psychotherapeuten

(w/m/d/x)

•Psychologen in Weiterbildung (w/m/d/x)

•Gesundheits-, Kranken- und Altenpfleger für die

Ambulante Psychiatrische Pflege (APP) (w/m/d/x)

•Fachkräften für das Ambulant Betreute Wohnen

(ABW) (w/m/d/x)

•Ergotherapeuten (w/m/d/x)

•Physiotherapeuten/Masseuren und

Med. Bademeistern (w/m/d/x)

•Medizinischen Fachangestellten (w/m/d/x)

•Verwaltungskräfte (w/m/d/x)

•Auszubildenden (w/m/d/x) zum/zur

•Medizinischen Fachangestellten

•Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen

•Kaufmann/-frau für Büromanagement

Weitere Informationen und detaillierte Stellenbeschreibungen

finden Sie auf unserer Internetseite

www.ostebogen.de/stellenangebote.

Wir freuen uns auf Ihre digitale Bewerbung an:

personal@zentrum.ostebogen.de

www.ostebogen.de


Marktplatz

24. Juni KURIER 2022

05. 06.

11

2022

MARKTPLATZ

Sie wollen sich beruflich weiterentwickeln und

Verantwortung übernehmen? Zur Verstärkung

unseres Teams suchen wir eine/n

FINANZ/LOHNBUCHHALTER (m/w/d)

Sie haben Erfahrung in der Erstellung von Finanzbuchhaltungen

und Lohnbuchhaltungen, besitzen Teamgeist, sind leistungsbereit

und haben Interesse an ständiger beruflicher Weiterbildung?

Sie erwartet ein sympatisches, engagiertes Team,

ein modernes Arbeitsumfeld und eine leistungsgerechte

Vergütung.

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns

Ihre Bewerbung, gerne auch als PDF an

bewerbung@kupsteuer.de

www.kupsteuer.de

Kettelhodt + Partner, Bahnhofstr. 39, 21781 Cadenberge

STELLENANGEBOTE

Wir können es kaum erwarten,

Dich hier bei uns zu sehen!

Die Gemeinde Burweg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt:

Heilpädagogische Fachkraft,

Erzieher/in und

Sozialassistent/in

(m/w/d)

in Teil- oder Vollzeit

für die Kita Rappelkiste Burweg

Nähere Informationen zur Stellenausschreibung entnehmen

Sie bitte der Internetseite www.burweg.de.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Leitung der

Kita Rappelkiste, Frau Ina Lehmkau-Heermann,

Tel.: 04144 /8151 oder kindergarten.burweg@ewetel.net.

Ihre Bewerbung mit vollständigen Bewerbungsunterlagen

richten Sie bitte bis zum 19.06.2022 an die

Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten

Postfach 11 40, 21707 Himmelpforten

oder als E-Mail an: info@oldendorf-himmelpforten.de

VERSCHIEDENES

Brunnenbohren

Mobil 0171 / 3150453

Wir bieten Gartenarbeiten an

z. B. Hecken, Büsche u. Bäu

me schneiden, Vertikutierar

beiten u. Neuanlage, Maler u.

Maurerarbeiten, Zaunsetzung

uvm. mit kostenloser Beratung.

Mobil 0176 / 68934877

Kundenberatung

ist

deine größte

Stärke?

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für unseren

REWE Markt in 27639Wurster Nordseeküste

Verkäufer (m/w/d)

FrischethekeMetzgerei – ID 633930

Interesse?Dann zögern Sienicht und bewerben

Siesich unter Angabe der Job-ID bei uns.

Ansprechpartner:

Online unter:

PerMail an:

PerPost an:

Fr.Madita Ludewig

rewe.de/karriere

bewerbung@rewe-group.com

REWE Group

Recruiting Center

Postfach 170153

33701 Bielefeld

*Weitere Infos unter www.berufundfamilie.de und rewe.de/karriere

*

*

Wittschus GmbH

Elektro I Sanitär I Heizung I Klempnerei

Zur Verstärkung unseres Teams

suchen wir

eine(n) Meister(in) oder Techniker(in)

(m/w/d) Installateur- und Heizungsbau

24h

Notfallservice

04141/9900-0

Ihre Aufgaben:

•Angebotserstellung und Kalkulation für Projekte

sowie im Instandsetzungs- und Wartungsbereich

•Vertriebsarbeit im Zuge der Angebots- und Planungsphase

•Technischer Ansprechpartner bei der Projektplanung/-abwicklung

Wir bieten:

• Unbefristetes Arbeitsverhältnis in einem erfolgreichen Unternehmen

•Dienstwagen, auch zur privaten Nutzung

• Berufsbegleitende Weiterbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten

•Vermögenswirksame Leistungen

•vielseitige, abwechslungsreiche Projekte im Bereich Gas-Wasserinstallation

und Heizungsbau

•ein angenehmes, familiäres Arbeitsumfeld

•ein motiviertes Team

•flache Hierarchien und kurze, schnelle Entscheidungswege

Wir erwarten:

eine Ausbildung zum Meister oder Techniker Installateur- und

Heizungsbau oder alternativ Techniker –Heizungs-, Lüftungs-,

Klimatechnik entsprechende Berufserfahrung

•Verantwortungsbewusstsein, Sorgfalt, Flexibilität und

Zuverlässigkeit

•ein hohes Maß an Eigeninitiative und Motivation

•sicheres, gepflegtes und seriöses Auftreten

•Freude am Umgang mit Kunden und Kollegen

•Führerschein Klasse B

•Berufserfahrung im Bereich:

- Wartung, Reparatur, Instandhaltung

- Kundendienst

- Kundenberatung und -betreuung

VERSCHIEDENES

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an. Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen

senden Sie bitte per Mail oder auf dem Postweg an

Am Tennisplatz 8·21684 Stade-Wiepenkathen

Telefon 04141/99000·Telefax 04141/990055

www.wittschus.de ·E-Mail info@wittschus.de

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Sachbearbeitende (m/w/d) für das Ordnungsamt,

Jugendamtund Veterinäramt

Die Stellen sind unbefristet und in Vollzeit zu besetzen. Bei geeigneter

Bewerbungslage können dieStellen auch in Teilzeit besetzt werden.

Die Vergütung erfolgt je nach Stellenach Entgeltgruppe 6oder

Entgeltgruppe 7TVöD.

Die Bewerbungsfrist endet am 19.06.2022.

Informationen zu den einzelnen Stellen entnehmen Siebitte der

Homepage des Landkreises Cuxhaven.

Jetzt online bewerben!

Bewerbungen bittenur online über unsere Homepage.

Schriftliche oder per E-Mail übersandte Bewerbungen können

leider nicht berücksichtigt werden. Wir freuen uns auf Sie!

Gemeinsam sorgen wir bei der Stadt Bremervörde für eine lebens- und

liebenswerte Oste-Stadt. Möchten Sie uns dabei unterstützen? Kommen Sie

in unser Team als

Stadtgestalter (m/w/d)

Aktuell und in den kommenden Jahren sind viele interessante Projekte in

unserer Oste-Stadt geplant. Für die Umsetzung und Weiterentwicklung

unserer Zukunftsprojekte suchen wir mehrere Kolleginnen und Kollegen.

Wir bieten mehrere Stellen in den Aufgabenfeldern

• Bauverwaltung

• Bauleitplanung

• Städtebauförderung

• Dorfentwicklung

Sie haben Interesse an den genannten

Themenfeldern und einen den Aufgabenbereichen

entsprechenden Studienabschluss

oder einschlägige Verwaltungserfahrung?

Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung.

www.landkreis-cuxhaven.de/stellenangebote

Weitere Informationen zu diesem Stellenangebot

finden Sie auf unserer Homepage

unter www.bremervoerde.de/jobs.

POSSE GÖTZE

PARTNER

Stadt Bremervörde | Rathausmarkt 1 | 27432 Bremervörde

Tel. 047 61 /987-0 | Fax 04761/987-176 | www.bremervoerde.de

BERATENDE INGENIEURE FÜR BAUWESEN mbB

TRAGWERKSPLANUNG –BAUPHYSIK

Zur Verstärkung unseres Teams am Standort Stade suchen wir ab 01.07.2022:

Bürokraft im Sekretariat/Sachbearbeitung (m/w/d)

Vollzeit: 40 Wochenstunden

Eine vollständige Stellenausschreibung finden Sie auf: www.posse-goetze.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung an: Bewerbungen@posse-goetze.de

oder direkt über unsere Internetseite www.posse-goetze.de

Ihre Ansprechpartnerin für Fragen: Frau Schweizer 04141 /5203-48

Das seriöse Umfeld garantiert Vertrauen und

Beachtung. Ihre Anzeige im Anzeigenteil Ihrer Lokalzeitung oder

auch in den Sonderthemen und Beilagen zu ausgesuchten

Anlässen profitiert von dem Vertrauen, das unserer seriösen Be

richterstattung entgegen gebracht wird. Sprechen Sie uns an:

04721 585 222 anzeigen@cuxonline.de www.cnonline

04751 901 110 anzeigen@nez.de www.nez.de


12

Regional 4. Juni 2022

Ob Seeprofis oder Leichtmatrose: Vor Seekrankheit ist niemand gefeit

Dr. Jens Kohfahl erklärt, warum der Körper auf schwankende Boote mit Unwohlsein und auch Erbrechen reagiert

CUXHAVEN re ∙ Jeder hat

es schon einmal selbst erlebt:

Auf dem Schiff, im

Flugzeug oder Bus klagen

Menschen plötzlich über

Schwindel, Kopfschmerzen

oder Übelkeit - sie hat die

Reisekrankheit erwischt.

Fachleute sprechen von

Kinetosen oder einer Bewegungskrankheit.

Dazu

gehört auch die Seekrankheit.

Vor ihr sind Seeleute

genauso wenig gefeit wie

Wassersportler oder Fährschiffpassagiere.

Jeden

kann es treffen, manchen

schon bei wenig Welle, andere

erst, wenn es kachelt.

Fallen deswegen Besatzungsmitglieder

aus, kann

es schnell zu einem Seenotfall

kommen, der den Einsatz

der Seenotretter erfordert.

Warum unser Körper

auf schwankende Boote mit

Unwohlsein und auch Erbrechen

reagieren kann und

was hilft, damit man nicht

seekrank wird, weiß Dr.

Jens Kohfahl. Der Facharzt

für Allgemein- und Notfallmedizin

ist freiwilliger

Seenotarzt der Deutschen

Gesellschaft zur Rettung

Schiffbrüchiger (DGzRS) in

Cuxhaven.

Auf einer Segelyacht

? schaue ich mir unter Deck

auf meinem Smartphone Fotos

vom Landgang an. Plötzlich

wird mir schwindelig,

mein Kopf dröhnt. Warum?

Weil die eigene Körperhaltung

nicht mit der !

Umgebungsbewegung

übereinstimmt. Die Augen

signalisieren dem Gehirn

„Ich sitze ruhig am Tisch“,

aber das Gleichgewichtsorgan

im Innenohr meldet „Ich

bewege mich“, da sich das

Boot im Seegang hebt und

senkt. Muskeln und Gelenke

nehmen ebenfalls Bewegung

wahr, sie gleichen

das Schwanken unbewusst

aus. Diese nicht übereinstimmenden

Sinneseindrücke

führen zu einem sogenannten

intersensorischen

Konflikt. Unser Gehirn hat

früh gelernt, dass wir uns

entweder auf festem Boden

bewegen - oder nicht. Eine

gegenteilige Wahrnehmung

führt zu einem Konflikt aller

zeitgleich zu verarbeitenden

Informationen.

Wie reagiert mein Körper

? auf diese widersprüchlichen

Informationen?

Mit einer Stressreaktion:

! Schwindel und Übelkeit,

von Mensch zu Mensch sehr

unterschiedlich. Es hängt

von Dauer und Intensität

der Schiffsbewegungen, Gesamtsituation,

Alter und Geschlecht

ab. Kleinkinder bis

zu zwei Jahren werden nie

seekrank.

!

Woran merke ich neben

? Schwindel und Übelkeit,

dass ich seekrank werde?

Erste Anzeichen können regelmäßiges

Gähnen, nachlassende

Motivation oder

Aktivität, Müdigkeit, Sehstörungen

und Kopfdruck sein.

Kommen Blässe, tränende

Augen und Schweißausbrüche

hinzu, sollte schnell gegengesteuert

werden.

!

Wie mache ich das?

?

Frische Luft hilft, und konzentriertes

Arbeiten lenkt

ab. Wichtig ist, an Deck passende

Kleidung zu tragen.

Kälte verkehrt die positiven

Effekte frischer Seeluft ins

Gegenteil. Der am wenigsten

schwankende Ort liegt meist

in der Schiffsmitte, diesen

sollte ich, wenn möglich,

aufsuchen. Was ebenfalls

hilft: In Fahrtrichtung auf

die Kimm zu blicken. Das

beruhigt. Und für die Augen

ist der Horizont eine stabile

Referenz, um die Bewegung

des Bootes zu erfassen. Damit

sich die Sinneseindrücke

abgleichen können, sollte im

Augenwinkel das Schiff zu

sehen sein - auch um das

Gehirn besser an die Schiffsbewegungen

zu gewöhnen.

Das Fahrzeug sollte sich

gleichmäßig auf und ab bewegen.

Unregelmäßige, eiernde

Bewegungen begünstigen

Seekrankheit. Auf

einem Segelboot sollte die

Schiffsführung über eine

Kursänderung nachdenken,

um angenehmere Bewegungen

zu schaffen.

Und wenn das alles nichts

? nützt?

Dann kann es zu starker

!

Übelkeit und Erbrechen,

Elends- und Vernichtungsgefühl

bis hin zum

Kreislaufzusammenbruch

kommen. In einer solchen

Situation entstehen zusätzliche

Probleme, wenn jemand

regelmäßig Medikamente

einnehmen muss. Es

brauchen nicht alle Krankheitsanzeichen

aufzutreten,

ehe Übelkeit einsetzt.

Manchen Menschen ist nur

übel ohne Erbrechen, andere

übergeben sich ohne

Vorwarnung. Dafür ist der

Überträgerstoff Histamin

mitverantwortlich: Unser

Körper interpretiert Schwindel

und Kopfschmerzen als

Anzeichen einer Vergiftung.

Irgendwann will er den Mageninhalt

loswerden. Ein

Trost: An Seegang gewöhnen

wir uns in der Regel

innerhalb eines Tages, meist

klingen die Symptome dann

Dr. Jens Kohfahl

ab. Solange sollten wir Betroffene

trösten, auf unpassende

Sprüche verzichten,

sie mit Wasser versorgen

und ihnen am ruhigsten

Ort unter Deck beim Einschlafen

helfen. Sie sollten

am besten schiffsmittig auf

dem Rücken in einer geeigneten

Seekoje liegen, die mit

einem Leesegel gegen ein

Herausfallen ausgestattet

ist. An Deck ist bei schweren

Symptomen die Gefahr sehr

groß, über Bord zu gehen.

Falls sie sich dort doch aufhalten

müssen, sollten sie

mit einem Lifegurt gesichert

sein, das ist extrem wichtig.

Sollten wir Seekrankheit

auf jeden Fall ernst ?

nehmen?

Unbedingt! Fallen Besatzungsmitglieder

aus, kann !

das die Schiffssicherheit

erheblich gefährden. Es

kann zu akuten Notfällen

kommen, die den Einsatz

der Seenotretter erfordern.

Erkrankte laufen Gefahr,

zu dehydrieren, also auszutrocknen,

und mit Elektrolyten

unterversorgt zu sein.

Schwere Seekrankheit darf

keinesfalls bagatellisiert

oder gar belächelt werden.

Sie ist nicht zu unterschätzen.

Wir sollten offen mit ihr

umgehen.

Was kann ich machen, um

? gar nicht erst seekrank zu

werden?

Ausgeruht, entspannt und

fit an Bord gehen. Kaum

!

etwas senkt den Histaminspiegel

so schnell und effektiv

wie Schlaf. Auch ganz

wichtig: zuversichtlich sein

und bleiben! Wer Angst hat,

wird schneller seekrank. Vitamin

C baut Histamin ab,

vorbeugend kann man zwei

Gramm pro Tag einnehmen.

Ingwer wirkt magenberuhigend,

die Dosis sollte

500 Milligramm alle vier

Stunden betragen. Manche

schwören auf Akkupressurbänder,

um durch Druck auf

das Handgelenk Seekrankheit

zurückzudrängen. Außerdem

gilt: ausreichend

trinken und die Nahrung

anpassen. Am besten sind

kohlenhydrathaltige, aber

nicht zu voluminöse Mahlzeiten

mit wenig Fett. Empfehlenswert

sind frisches

Obst und Gemüse, rohe Karotten,

Suppen, Zwieback,

Kamillen-, Pfefferminz- und

Ingwertee. Vermeiden sollte

man Histaminhaltiges wie

Salami, Hartkäse, Thunfisch

aus der Dose, Sauerkraut,

Tomaten, Erdbeeren,

Spinat, Schokolade, Knabbergebäck,

Walnüsse, Bananen,

Kaffee, schwarzen oder

grünen Tee sowie Alkohol.

Und alles was einem aus

persönlicher Erfahrung gegen

Seekrankheit nützt, hilft

- selbst, wenn es nur einen

Placeboeffekt hat.

Gibt es Tabletten gegen

? Seekrankheit?

Ja, es gibt eine Reihe

!

wirksamer Medikamente

gegen Seekrankheit. Sie

liegen auch in jeder gut

ausgestatteten Rettungsinsel.

Schiffbrüchige sollten

sie im Notfall unverzüglich

einnehmen. Die prophylaktische

und therapeutische

Wirksamkeit ist je nach

Substanzklasse sehr unterschiedlich

und nur mit gewisser

Wahrscheinlichkeit

zu erwarten. Antihistaminika

blockieren den Histamin-Rezeptor

und sollten

mindestens vier Stunden

vor Ablegen genommen

werden, Antihistaminika

mit calciumantagonistischer

Wirkung sollen weniger

müde machen. Parasympatholytika

beruhigen

den Magen und unterdrücken

den Brechreiz im Gehirn.

Aufgrund zu erwartender

Nebenwirkungen

wie Müdigkeit, Sedierung

und reduzierten Reaktionszeiten

kann die eigene Einsatzfähigkeit

eingeschränkt

oder gar nicht mehr gegeben

sein. Standard-Medikamente

gegen Seekrankheit

sollte jeder nach ärztlicher

Rücksprache vor einer

Seereise testen. In jede

Bordapotheke gehören sie

sowieso.

Im April 2012 ist das Tochterboot „Glückauf“ des Seenotrettungskreuzers „Alfried Krupp“ vor Borkum im Einsatz für eine Segelyacht

- erst nach dem Übersetzen eines Seenotretters auf den Havaristen kann eine Leinenverbindung hergestellt werden; die seekranke

Besatzung ist dazu nicht mehr in der Lage gewesen

Fotos: DGzRS

Aus dem Seenotretter-Logbuch

!

Waren Sie selbst schon

? einmal seekrank?

Ich bin glücklicherweise

noch nie seekrank gewesen,

aber gleichzeitig weiß

ich: Auch mich könnte es

erwischen. Niemand ist

davor gefeit, selbst ein gestandener

Seemann mit

Tausenden von Seemeilen

nicht. Bis zu 90 Prozent

der Menschen sind für

Seekrankheit anfällig, vor

allem aber in einer Überlebenssituation

wie dem Aufenthalt

in einer Rettungsinsel

kann es wirklich jeden

treffen.

Solche Wellen können auch gestandene Seeleute ins „Schwimmen“ bringen

Auf der Außenweser kommen

die Seenotretter im

August 2021 einem unterkühlten

und stark seekranken

Mann zu Hilfe. Die Segelyacht

mit zweiköpfiger

Crew ist unterwegs von

Helgoland zurück an die

Küste. Weil sie nicht weitersegeln

können, ankern

sie außerhalb des Fahrwassers.

Sie alarmieren die

Seenotretter.

Ebenfalls im August 2021

befindet sich der neue Seenotrettungskreuzer

für

den Darß in seinem ersten

Einsatz: Bei starkem Regen,

eingeschränkter Sicht und

rauer See mit Böen von

sechs Beaufort nimmt das

Tochterboot eine manövrierunfähige

Segelyacht

in Schlepp. Es stellt sich

heraus: Seekrankheit hat

zwei der vier Besatzungsmitglieder

an Bord zeitweise

stark zugesetzt.

Im Juli 2020 strandet ein

Alleinsegler an der Steilküste

von Hiddensee. Dabei

verletzt er sich schwer

am Kopf. Die Seenotretter

sind an seiner Abbergung

beteiligt – ein Hubschrauber

fliegt den Mann in ein

Krankenhaus. Einige Tage

zuvor ist der 53-Jährige

südlich von Kopenhagen zu

seinem Törn aufgebrochen.

Nach eigenen Angaben ist

er unterwegs seekrank geworden,

zudem hat der Motor

seines Bootes nicht mehr

einwandfrei funktioniert.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!