01.07.2022 Aufrufe

EWKE 22-26

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Inh. Kai Uwe Benz

Zukunft gestalten

Lackierung & Unfallinstandsetzung Telefon: 0 47 51 / 65 92

„W I R B I L D E N AU S ! “

Am Mühlenberg 6

21762 Otterndorf

ELBE WESER

K U R I E R

Die Wochenzeitung für die Region am Wochenende

2. Jahrgang KW 26a - 02.07.2022 - Ausgabe E - Hadeln

UNTER ANDEREM MIT

räume

freiraeume-cuxhaven.de

ELBE WESER

K U R I E R

Die Wochenzeitung für die Region am Wochenende

Fahrrad-Shop Hemmoor

Rudi Stamm

Zubehör

Werkstattservice

Ersatzteile

Verleih

Unsere Leasingangebote für

Diensträder: Jobrad, Beovelo,

Businessbike und mein-dienstrad.

Öffungszeiten:

Mo.-Fr. 9.00 – 12.30 Uhr & 13.30 – 18.00 Uhr

Mittwoch 9.00 – 12:30 Uhr, Samstag 9.00 – 13.00 Uhr

Bahnhofstraße 3 · Hemmoor

Telefon (0 47 71) 60 28 22

Internet: www.fahrrad-hemmoor.de

Fliesen-, Platten-

& Mosaikarbeiten

Trockenbau &

Pflasterarbeiten

Jörg Singer und der Highspeed-Katamaran „Halunder Jet“

HELGOLAND re ∙ Am 12.

Juli wird auf Deutschlands

einziger Hochseeinsel Helgoland

die Frage geklärt,

wer eine Strecke von einer

halben Seemeile schneller

zurücklegen kann: Helgolands

Bürgermeister Jörg

Singer auf einem Surfboard

mit Elektro-Jet-Antrieb oder

der Highspeed-Katamaran

„Halunder Jet“. Beide sind

mit Geschwindigkeiten von

über 50 km/h unterwegs.

Das Wettrennen findet um

14.30 Uhr auf der Helgoländer

Reede am Tag des

Seebäderdienstes statt und

kann vom Hafen der Insel

aus beobachtet werden.

Durch die „Lange Anna

Challenge“ wollen beide

Kontrahenten Kooperationen

für das Projekt „Plastikfreie

Häfen“ fördern und

gemeinsam mit vielen Partnern

etwas Gutes für die

Für plastikfreie Häfen

Besonderes Wettrennen vor Helgoland am 12. Juli

BALJE re ∙ Es scheint einen

direkt anzusehen - „Das

Auge“. Dabei ist auf dem

Siegerfoto des diesjährigen

Glanzlichter-Wettbewerbes

gar kein Tier

zu sehen. Das Foto zeigt

eine Küstenlandschaft auf

den Lofoten in Norwegen

bei Nacht. Selten habe ein

Landschaftsbild einen so

emotionalen und direkten

Eindruck hinterlassen,

heißt es in der Begründung

der Jury. „Das Auge“ ist

neben vielen weiteren beeindruckenden

Naturfotografien

ab dem heutigen

Samstag, 2. Juli, im Natureum

Niederelbe zu sehen.

Vier Tage sichteten die Juroren

Gisela Pölking, Sven

Meurs und Mara Fuhrmann

die rund 16.000 Bilder,

die Fotografen aus 41

Umwelt ins Leben rufen. In

den Helgoländer Häfen sollen

innovative Meeresmülleimer

installiert werden,

um diese von Plastik und

Meeresmüll zu befreien.

Gleichzeitig dient die Veranstaltung

dazu, mehr Aufmerksamkeit

auf die globale

Problematik zu lenken und

stärker für das Thema zu

sensibilisieren. Der erste

Mülleimer ist bereits installiert,

weitere sollen durch

Spendengelder finanziert

folgen.

„Halunder Jet“-Kapitän Heiner

Eilers sagt: „Wir freuen

uns sehr auf das Wettrennen

gegen Jörg Singer. Dabei

steht aber nicht nur der

Spaßfaktor im Fokus. Wir

wollen in dem Umfeld, welches

wir unterstützen wollen,

gemeinschaftlich Aufmerksamkeit

auf ein sehr

wichtiges Thema lenken.

Fotomontage: FRS

Wir hoffen auf rege Beteiligung

sowohl an Land als

auch auf See.“

Das Budget für das Projekt

beläuft sich auf ciraca 30.000

Euro, welches FRS Helgoline

als einer der Hauptsponsoren

mit 5.000 Euro unterstützt.

Durch eine Wette in

Form einer Spende können

sich weitere Sponsoren an

dem Projekt beteiligen. Aber

auch Zuschauer und Interessierte

können sich für diesen

guten Zweck einsetzen,

in dem sie auf ihren Favoriten

setzen und für das Projekt

„Saubere Häfen“ spenden.

Wer bei dem Event live

dabei sein möchte, kann mit

dem HSC „Halunder Jet“ ab

Hamburg und Cuxhaven

nach Helgoland fahren.

Weitere Informationen gibt

es im Internet unter www.

frs-helgoline.de und www.

langeanna.de.

Beeindruckende Naturaufnahmen

Fotoausstellung „Glanzlichter 2022“ im Natureum

Ivan Pendretti fotografierte „Das

Auge“ am Strand von Uttakleiv auf

den Lofoten, als gerade ein leichtes

Nordlicht am Himmel aufkam

Ländern in diesem Jahr

einsandten. Dann stand

der Italiener Ivan Pedretti

als „Glanzlichter-Naturfotograf

2022“ fest.

Die gelockerten Auflagen

nutzten manche Fotografen

dafür, in Europa

auf Reisen zu gehen,

dennoch sind auch wieder

viele Bilder aus der

heimatlichen Umgebung

dabei. Die Bandbreite der

Motive reicht von Eisbären

über grönländische

Eisberge und feuerspeiende

Vulkane bis hin zu

farbenprächtigen Quallen,

die nicht von dieser

Welt zu sein scheinen. Die

Ausstellung gastiert bis

Sonntag, 4. September, im

Natureum und tourt anschließend

weiter durch

Deutschland und Italien.

Modehaus

Himmelpforten Inh. Elke Heller

0 41 44 / 87 00 Bahnhofstraße 7

Räumungsverkauf

wegen Geschäftsaufgabe

30-60%

auf das gesamte Sortiment

in den Größen 32-58

Öffnungszeiten: Mo. – Fr. von 10 – 18 Uhr, Sa. von 10 – 15 Uhr

www.modehaus-heller-gerken.de

www.facebook.de/elbeweser95

Neuwagen und sofort verfügbar?

Unsere Taigo-Modelle

Der Taigo.

Für alle, die ihre eigenen Trends setzen. Der Taigo strahlt mit seiner Coupé-

Optik und sportlichen Akzenten jede Menge Selbstbewusstsein aus und

verbindet kleine Proportionen mit großartigem Design.

Abbildung zeigt Sonderausstattungen. Stand 06/2022.

Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

Schmidt + Koch GmbH

Stresemannstraße 122, 27576 Bremerhaven

Tel. 0471/5 94-0, bhv@schmidt-und-koch.de

Jetzt Probefahrt vereinbaren!


2

Regional 2. Juli 2022

Buchtipp für Juli

Sophie cleverly:

Violet und Bones (Band 1)

Violet Veil ist die Tochter des

hiesigen Bestatters. Tote und

Friedhöfe machen ihr keine

Angst. Doch als eines Tages ein

totgeglaubter junger Mann wieder

zum Leben erwacht, ist Violets

Spürsinn gefragt. Mit Hilfe

ihres Hundes Bones begibt sie

sich auf Spurensuche. Ein Krimi

im viktorianischen England ab

11 Jahre. KF

Eric pfeil:

Azzurro Sommer, Sonne, Bella

italia! Von Al Bano bis renato

Zero.

Eric Pfeil nimmt uns mit auf eine

vergnügliche Reise ins Land der

cantautori und ihrer bekannten

Lieder. Am besten die erwähnten

Auftritte auf YouTube ansehen

und einfach mitsingen oder

-summen. Macht gute Laune! AL

Jory John & lane Smith:

Kleine, große Motzemieze

Schlechte Laune hat jeder mal,

so auch Motzemieze. Aber

Hauskatzen haben doch alles,

„Bi mi kriegt ji dat Neeste to hörn“

Otterndorfer Utröper ist jeden Freitag zu erleben

OTTERNDORF re ∙ Wenn

freitags um 11 Uhr laut der

Glockenklang ertönt und

es über den Wochenmarkt

schallt: „Bekanntmachung,

Bekanntmachung! Lüd komt

ran, komt nöger, bi mi kriegt

ji dat Neeste to hörn, wat

erst in annerthalf Weeken

in‘t Blatt steiht.“, dann ist der

Utröper wieder da.

Der Utröper, auch bekannt

als Ausrufer, war einmal

die Zeitung des Nordseebades

Otterndorf und ist es

nun wieder. Jeden Freitag

im Juli und August ist er um

11 Uhr auf dem Kirchplatz

in Otterndorf zu Gast und

gibt Bekanntmachungen

aus dem Rat und der Verwaltung,

aus der Wirtschaft

und aus dem örtlichen Veranstaltungskalender

zum

Besten und verkündet Döntjes

- Teile auf Plattdeutsch,

Teile auf Hochdeutsch.

FÜR ALLE FÄLLE

Wochenendnotdienst vom 02. - 03. Juli 2022

Für alle Angaben übernehmen wir keine Gewähr.

ARZT

Cuxhaven

Bereitschaftsdienstpraxis

der niedergelassenen Ärzte

am Krankenhaus Cuxhaven

Altenwalder Chaussee 10,

Cuxhaven

bundeseinheitliche

Rufnummer: 116 117

Öffnungszeiten:

Samstag, Sonntag & Feiertage:

10 bis 13 Uhr u. 17 bis 20 Uhr

Montag bis Freitag 19 bis 21 Uhr

Wesermünde Nord:

Bad Bederkesa, Langen,

Land Wursten

Diensthabender Arzt ist unter der

bundeseinheitlichen

Rufnummer: 116 117

zu erreichen. Notfallsprechstunde

in der jeweiligen

Praxis von 10 bis 11 Uhr und

17 bis 18 Uhr, telef. Nachfragen

zu den Sprechzeiten

was man sich wünschen kann?

Falsch! Die Sonne verschwindet,

der Staubsauger ist laut!

Ey! Nervt doch nicht alle! Eine

Geschichte zum Schmunzeln für

kleine und große Katzenfreunde!

JG

Mathijs Deen:

unter den Menschen

Jan hat einen Bauernhof an der

Nordsee und ernährt sich aus

zwei Gefriertruhen voll Essen,

das seine Mutter vor ihrem Tod

noch gekocht hatte. Eigentlich

braucht er nur noch ein bisschen

Gesellschaft. Die Frau, die auf

seine Anzeige in der Zeitung antwortet,

sucht aber keinen Mann,

sondern ein Haus am Deich. JH

Ebi Naumann:

Das Geheimnis hinter den

Geschichten

Dieses besondere Sachbuch versammelt

zwanzig Autor*innen

klassischer Kinderliteratur und

erzählt, wie sie auf ihre berühmten

Kinderbuchfiguren gekommen

sind und dazu ihre einmaligen

Geschichten kreiert haben.

Der Utröper im Doppelpack

In früheren Zeiten hat der

Utröper Neuigkeiten und

Entscheidungen der Stadtoberen

bekanntgemacht und

konnte von Gewerbetreibenden

gebucht werden, damit

er deren Waren anpries.

Er verkündete Verfügungen

und Bürgerversammlungen

sowie Nachrichten des täglichen

Geschäfts. Auch

Otterndorf, Cadenberge,

Neuhaus, Bülkau

Diensthabender Arzt ist unter der

bundeseinheitlichen

Rufnummer: 116 117

zu erreichen. Notfallsprechstunde

in der jeweiligen Praxis von 10 bis

11 Uhr und 17 bis 18 Uhr, telef.

Nachfragen zu den Sprechzeiten.

Osten, Hemmoor, Lamstedt,

Freiburg, Wingst, Oberndorf,

Hechthausen u. Wischhafen

Diensthabender Arzt ist unter der

bundeseinheitlichen

Rufnummer: 116 117

zu erreichen. Notfallsprechstunde

in der jeweiligen Praxis

von 9 bis 11 Uhr und 17 bis 18

Uhr, telef. Nachfragen zu den

Sprechstunden.

AUGENARZT

Landkreis Cuxhaven

Notdienst-Tel.: 0 41 41/98 17 87

Vorgestellt vom Team der

„oliva Buchhandlung“

Leicht und verständlich erzählt,

zum wieder und neu entdecken

klassischer Kinderbücher. PH

Dirk reinhardt:

über die Berge und über das Meer

Zwei afghanische Jugendliche,

ein Mädchen und ein Junge,

auf der Flucht vor den Taliban.

Ihre Geschichte steht stellvertretend

für die von unzähligen

Menschen, deren Leben durch

Gewaltherrschaft und Krieg

fremdbestimmt wird. Und deren

einzige Hoffnung eine gefährliche

Flucht ist. Für Menschen ab

14 Jahren. vdK

césar Aira:

Das Abendessen

Seit Jahren gilt Aira als Meister

des Kurzromans, der sich nicht

um Genregrenzen kümmert

und mit überbordender Fantasie

und stilistischer Brillanz kleine

Literaturperlen produziert.

Im „Abendessen“ bringt er mit

leichter Hand Kleinstadtroman

und Zombieapokalypse unter.

Ein Lesevergnügen für Unerschrockene.

ML

telefon 0 47 21 - 395 999 . info@oliva.de . www.oliva.de

Foto: Stadt Otterndorf

freudige private Ankündigungen,

wie Hochzeiten

und Geburten hat er verbreitet

- und das geht auch heute

noch! Eine kurze Nachricht

an den Utröper (utroeper@

otterndorf.de) geben und

schon macht er auch die

eigene Hochzeit oder die

Geburt des Enkelkindes

bekannt.

ZAHNARZT

Cuxhaven

Notfallsprechstunde von 11 bis

12 Uhr und 18 bis 19 Uhr

Samstag und Sonntag:

Zä. Sabine Leßner

Wilhelm-Heidsiek-Straße 1,

Cuxhaven

Tel.: 0 47 21/3 70 71

Land Hadeln

Notfallsprechstunde von

10 bis 11 Uhr und 19 Uhr

Samstag und Sonntag:

Dr. H. Faust / S. Drath

Bahnhofstraße 11, Otterndorf

Tel.: 0 47 51 / 25 77

Altkreis Wesermünde

Notfallsprechstunde von

10 bis 11 Uhr und 19 Uhr

Samstag und Sonntag:

Za. Hany Raschwan

Wehdeler Str. 47, Schiffdorf

Tel.: 0 47 49 / 10 30 244

„Unterstützung ist notwendig“

EP beschließt Notfall-Hilfe für die Landwirtschaft

STRASSBURG/LAND-

KREIS re ∙ Das Europäische

Parlament hat am Mittwoch

letzter Woche in Brüssel weitere

finanzielle Hilfen für

Landwirte und mittelständische

Agrarunternehmen

beschlossen. Damit sollen

die Auswirkungen des russischen

Angriffskriegs gegen

die Ukraine auf die Landwirtschaft

eingedämmt werden.

Der hiesige Europaabgeordnete

David McAllister (CDU)

erläutert: „Die schnelle Unterstützung

der Politik ist notwendig,

um unsere Landwirte

finanziell zu entlasten. Die gestiegenen

Betriebskosten sind

eine schwere Bürde für die

Betriebe. Die Nahrungsmittelproduktion

in Europa muss

gewährleistet bleiben, um Lieferausfälle

aus der Ukraine

und Russland ausgleichen zu

können.“

Die Agrarwirtschaft ist

von den Auswirkungen der

russischen Invasion in die

Ukraine besonders betroffen.

Steigende Preise für Energie,

Dünger und Tierfutter stellen

viele Betriebe vor enorme

Herausforderungen. Die Ge-

Leistungen verdienen Anerkennung

Ministerin Otte-Kinast lobt erstmals Tierschutzpreis aus

HANNOVER re ∙ Zum ersten

Mal vergibt das Niedersächsische

Ministerium für

Ernährung, Landwirtschaft

und Verbraucherschutz in

diesem Jahr den Niedersächsischen

Tierschutzpreis.

Vorgeschlagen werden können

Einzelpersonen, Tierschutzvereine,

Nicht-Regierungsorganisationen,

Stiftungen, Einrichtungen

aus Forschung und Lehre

sowie alle anderen Akteure,

die sich in Niedersachsen

besonders stark für den

Tierschutz einsetzen.

Landwirtschaftsministerin

Barbara Otte-Kinast: „Mit

dem Niedersächsischen

Tierschutzpreis möchte ich

mich bei denen bedanken,

die zu einer stetigen Verbesserung

des Tierschutzes

in Niedersachsen beitragen.

Die Leistungen auf diesem

Gebiet verdienen unsere

Anerkennung.“ Der Preis

ist mit 3.000 Euro dotiert

und soll künftig jährlich in

wechselnden Kategorien

vergeben werden.

> IM NOTFALL: NOTRUF: 110 FEUERWEHR/ NOTARZT: 112

> ÄRZTLICHER & APOTHEKEN-NOTDIENST

CUXHAVEN: 0 47 21 / 1 92 22 / LANDKREIS: 04 71 / 1 92 22

> FRAUENNOTRUF DES PARITÄTISCHEN TAG + NACHT TEL. 0 47 21 / 57 93 93

> TELEFONSEELSORGE TAG + NACHT TEL. 08 00 / 1 11 01 11

APOTHEKE

Cuxhaven

Samstag:

Deich-Apotheke

Heinrich-Grube-Weg 48,

Cuxhaven

Tel.: 0 47 21/4 90 40

Sonntag:

West-Apotheke

Beethovenallee 36,

Cuxhaven

Tel.: 0 47 21/7 97 10

Land Hadeln, Cadenberge,

Wingst, Hemmoor,

Lamstedt, Hechthausen

Samstag und Sonntag

Kronenapotheke

Bahnhofstraße 2, Cadenberge

Tel.: 0 47 77 / 93 11 47

ELBE WESER

K U R I E R

Die Wochenzeitung für die Region am Wochenende

David McAllister

Foto: EP

meinsame Agrarpolitik der

Europäischen Union lässt

außergewöhnliche Maßnahmen

zu, um die Ernährungssicherheit

zu gewährleisten.

Landwirten sowie Agrar- und

Lebensmittelunternehmen,

die von einem erheblichen

Anstieg der Betriebsmittelkosten

betroffen sind, können

befristete Liquiditätshilfen

gewährt werden. Das Europäische

Parlament hatte dieses

Thema per Dringlichkeitsbeschluss

auf die Tagesordnung

dieser Plenarwoche in Brüssel

gesetzt.

David McAllister begrüßt die

Barbara Otte-Kinast


Foto: ML/Jaworr

In diesem Jahr werden

Preisträger gesucht, die sich

in besonderem Maße im

Bereich der Alternativmethoden

zum Tierversuch

verdient gemacht haben.

So kommen etwa Personen

in Betracht, die an der Entwicklung

tierversuchsfreier

Methoden mitgewirkt haben,

oder auch Vereine, die

durch ihre Tätigkeit aktiv

zu einem besseren Verständnis

der Bevölkerung

zum Thema Alternativmethoden

zum Tierversuch

Bad Bederkesa

Nächstgelegene Notdienstapotheke

Sa. ab 9 Uhr bis So. 9 Uhr

Apotheke Sander

Bgm.-Smidt-Straße 34,

Bremerhaven-Mitte

Tel.: 04 71 / 94 47 70

So. ab 9 Uhr bis Mo. 9 Uhr

Apotheke am Neumarkt

Grashoffstraße 16,

Bremerhaven-Geestemünde

Tel.: 04 71 / 30 99 20 100

Bremerhaven, Langen,

Dorum, Wremen

Samstag:

Neue Dorumer Apotheke

Poststraße 20,

Dorum

Tel.: (04742) 92 60 90

0 47 21 /

72 15 - 0

umgehende Reaktion des Europäischen

Parlaments: „In

Zeiten von europaweiten Engpässen

und steigenden Preisen

bei Lebensmitteln ist schnelles

Handeln gefragt. Das vorrangige

Ziel ist es, die Tätigkeiten

der landwirtschaftlichen Betriebe

aufrechtzuerhalten.

Damit helfen wir nicht nur

unserer Landwirtschaft, sondern

auch den unter den steigenden

Preisen leidenden Verbrauchern.

Gleichwohl bleibt

die Situation der Agrarwirtschaft

angespannt. Die Europäische

Union muss bereit

sein, auch zukünftig weitere

notwendige Unterstützung

bereitzustellen.“

Die befristete Sonderunterstützung

aus dem Europäischen

Landwirtschaftsfonds

für die Entwicklung des ländlichen

Raums (ELER) beläuft

sich auf maximal 15.000 Euro

je Landwirt und 100.000 Euro

je kleines- und mittelständisches

Unternehmen. Ein

Antrag muss bis zum 31. März

2023 von der zuständigen

Behörde genehmigt werden.

Eine Auszahlung erfolgt bis

zum 15. Oktober 2023.

beitragen.

Der Niedersächsische Tierschutzpreis

wird auf Vorschlag

und nach Entscheidung

einer Jury vergeben.

Die Jury setzt sich aus Vertreterinnen

und Vertretern

des Landwirtschaftsministeriums,

des Ministeriums

für Wissenschaft und

Kultur, des Landesamtes

für Verbraucherschutz und

Lebensmittelsicherheit, der

Stiftung Tierärztliche Hochschule

Hannover und des

„Ärzte gegen Tierversuche

e.V.“ sowie der Landesbeauftragten

für den Tierschutz

des Landes Niedersachsen

zusammen. Vorschläge können

bis zum 31. August eingereicht

werden.

Weitere Informationen sind

der Homepage des Niedersächsischen

Landwirtschaftsministeriums

unter

www.ml.niedersachsen.

de zu entnehmen. Der Preis

soll im Dezember des Jahres

durch Landwirtschaftsministerin

Barbara Otte-Kinast

vergeben werden.

Apotheke Sander

Bgm.-Smidt-Straße 34,

Bremerhaven-Mitte

Tel.: 04 71 / 94 47 70

Sonntag:

Apotheke am Neumarkt

Grashoffstraße 16,

Bremerhaven-Geestemünde

Tel.: 04 71 / 30 99 20 100

TIERARZT

Stadt Cuxhaven

Nur in dringenden Fällen, wenn

der/die Haustierarzt/ärztin

nicht erreichbar ist.

Samstag und Sonntag::

Kleintierpraxis am Hafen

Dr. Micaela Peters

(nur Stadtgebiet Cuxhaven)

Kpt.-Alexander-Str. 17,

Cuxhaven-Hafen

Tel.: 0 47 21 / 39 54 95

ELBE WESER

K U R I E R

Die Wochenzeitung für die Region am Wochenende


2. Juli 2022 Regional

3e

Toller Saisonabschluss für TSV Otterndorf

Kreisschwimmfest im Wingster Freibad / Fünf Vereine waren am Start

WINGST re ∙ Der Kreisschwimmverband

Cuxhaven

veranstaltete am letzten

Samstag bei strahlendem

Sonnenschein sein diesjähriges

Kreisschwimmfest im

Wingster Freibad. Eingeladen

waren neben den im

Landkreis Cuxhaven ansässigen

Vereinen (ATS Cuxhaven,

SSG An der Oste, TSV

Bederkesa, TSV Otterndorf)

auch der TV Hambergen

sowie eine Schwimmerin

des Polizei SV Oldenburg,

die bei der SSG An der Oste

trainiert. Der TSV Otterndorf

startete mit dem weitaus

größten Team der Veranstaltung

und schickte mit

69 Schwimmern über die

Hälfte der gesamten Teilnehmerzahl

an den Start.

Dabei konnten sogar jeweils

fünf Staffeln für die beiden

Staffelwettbewerbe gestellt

werden.

Hier überzeugte die 1. Otterndorfer

Staffel zunächst

über 4x100 Meter Freistil

mixed mit Luis Hagenah,

Tomke Hanschen, Janek Meyer

und Rieke Hinners, die

mit über zwölf Sekunden

Vorsprung vor der Staffel

des ATSC anschlug; die 2.

Mannschaft des TSV (Otto

Landspersky, Carolin von

Rummel, Lena von Ahnen,

Jannik Pigorsch) sicherte

sich die Bronzemedaille.

Auch in der 4x100 Meter

Mystery-Lagen-Staffel war

die erste Mannschaft des

TSV (Janek Meyer Brust,

Die Schwimmer des TSV hatten durch die Bank weg einen guten Start

Rieke Hinners Freistil, Lena

von Ahnen Schmetterling,

Luis Hagenah Rücken) nicht

zu schlagen. In einem packenden

Rennen, in dem vorher

für jeden Schwimmer die

jeweilige Lage gelost wurde,

zog der TSV auf der letzten

Bahn am ATSC vorbei und

erkämpfte sich die Goldmedaille.

Auch hier schwamm

die 2. Mannschaft des TSV

(Jannik Pigorsch, Luisa von

Ahnen, Otto Landspersky,

Carolin von Rummel) zu

Bronze.

In den Einzeldisziplinen

gab es in der Jahrgangswertung

114 erste Plätze für das

Team Otterndorf; in der offenen

Wertung stellte der

TSV in elf Disziplinen den

Gesamtsieger. Jeweils vier

Goldmedaillen in der offenen

Wertung erschwammen

sich Janek Meyer (50 Rücken,

50 und 100 Schmetterling, 50

Brust) und Luis Hagenah (50

und 100 Freistil, 100 Brust,

200 Mystery-Lagen). Jannik

Pigorsch (200 Freistil), Otto

Landspersky (100 Rücken)

und Rieke Hinners (50 Rücken)

sicherten sich ebenfalls

den ersten Platz.

Besonderen Jubel und die

lautesten Anfeuerungsrufe

löste der Nachwuchs der

Jahrgänge 2015/2016 aus,

der mit großer Aufregung

und höchster Motivation

die Strecken über 25 Meter

Freistil und 25 Meter

Brust absolvierte. Hier fand

eine gemeinsame Wertung

von Mädchen und Jungen

statt. In beiden Disziplinen

gewann im Jahrgang 2015

Jasper Hünnebeck, der mit

seiner Leistung sogar einen

Die Delegierten der Landesverbandskonferenz präsentierten die VdK-Forderungen zur Landtagswahl


Foto: VdK

Solidarisch und sozial gerecht

VdK-Forderungen zur Landtagswahl 2022 beschlossen

BARSINGHAUSEN re ∙

Die Lebensbedingungen

in Niedersachsen seien alles

andere als gleichwertig.

Der Sozialverband VdK

Niedersachsen-Bremen

setzt sich deshalb mit seinem

Forderungspapier zur

Landtagswahl für soziale

Gerechtigkeit ein. Denn am

9. Oktober gehe es um viel

mehr als die reine Sitzverteilung

im Landesparlament.

„Wir wissen sehr genau, wo

bei den Menschen sprichwörtlich

der Schuh drückt“

Auf ihrer Landesverbandskonferenz

richteten Landesvorstand

und Delegierte

nun ihre Forderungen für

ein solidarisches und sozial

gerechtes Niedersachsen

an die künftige Landesregierung.

„Aus unserer täglichen

Beratungspraxis mit

mehr als 14.000 Beratungen

im Jahr wissen wir sehr genau,

wo bei den Menschen

sprichwörtlich der Schuh

drückt und welche Verbesserungen

notwendig sind“,

erklärte Landesvorsitzender

Friedrich Stubbe bei der Tagung

in Barsinghausen.

Konkret fordert der VdK die

Politiker auf, mehr bezahlbaren

Wohnraum zu schaffen,

Barrierefreiheit umfassend

umzusetzen und echte

Teilhabe - etwa durch Leichte

Sprache - zu ermöglichen,

die regionale Gesundheitsversorgung

zukunftsfähig

zu machen sowie eine stärkere

Unterstützung der häuslichen

Pflege und eine Anerkennung

des ehrenamtlichen

Engagements zu erreichen.

„Das sind Themen, die die

Menschen in Niedersachsen

wirklich bewegen. Bis

zur Landtagswahl werden

wir unsere Positionen nun

in die breite Öffentlichkeit

herantragen und den einzelnen

Parteien zusätzlich mit

sogenannten Wahlprüfsteinen

auf den Zahn fühlen.

Dabei freuen wir uns auf

zahlreiche Unterstützer“, erklärt

VdK-Chef Stubbe und

ruft zum Mitmachen auf.

„Teilen in den sozialen

Netzwerken“

„Machen Sie wie wir ein

Foto mit unseren Forderungen

und teilen es in den

sozialen Netzwerken. Oder

verteilen Sie unser Forderungspapier

im Bekanntenkreis

und auch an die Politiker

vor Ort.“

Die VdK-Forderungen zu

den Themen Gesundheit,

Pflege, Teilhabe und Barrierefreiheit,

Wohnen und Ehrenamt

sowie einzelne Forderungsplakate

sind online

zu finden unter www.vdk.

de/permalink/85125.

Foto: Privat

neuen Vereinsrekord aufstellte.

Auch Marie Kuske

(2015) gelang auf beiden Strecken

ein neuer Vereinsrekord

weiblich; in der Gesamtwertung

erreichte sie Platz 2 (25

Freistil) und 3 (25 Brust). Im

Jahrgang 2016 gewann Mirja

Wernicke über 25 Freistil.

Nach den Wettkämpfen fand

ein gemeinsames Grillfest

mit einem großen Büfett

statt. Wer vom Wasser noch

nicht genug hatte, konnte

sich hier noch austoben

oder von den Sprungtürmen

springen. Die erfolgreiche

Schwimmsaison fand mit

dem Kreisschwimmfest und

dem dazu gehörigen Rahmenprogramm

einen tollen

Abschluss - nun geht es in

die Sommerpause. Nach den

Ferien geht es weiter mit dem

Beginn der Kurzbahnsaison.

Die Spätzünder-Bläserklasse

Informationsveranstaltung am 7. Juli in der Musikschule

HEMMOOR re ∙ Zum aktiven

Musizieren ist man

niemals zu alt. Aus diesem

Grund hat der Kreismusikverband

Cuxhaven vor zwei

Jahren zum ersten Mal das

Projekt „Spätzünder“ aufgelegt,

eine Bläserklasse für

Erwachsene mit professionellem

Musikunterricht und

der Option, das Erlernte

gemeinsam mit anderen im

Ensemble zu spielen. Da

das Projekt aufgrund der

pandemischen Kontaktbeschränkungen

zweimal

nicht wie geplant durchgeführt

werden konnte, soll es

jetzt nach den Sommerferien

eine Neuauflage geben.

Organisator ist dieses Mal

der frisch gegründete Verein

Cuxland Brass, in Person

des musikalischen Leiters

Ralf Drossner, der auch

die Idee hatte, sich bei der

Rekrutierung von Nachwuchsmusikern

nicht nur

auf Kinder und Jugendliche

zu beschränken, sondern

Erwachsenen ebenfalls die

Möglichkeit zu bieten, gemeinsam

ein Instrument zu

erlernen und zu musizieren.

„Es wäre toll, wenn uns dieses

Mal ein ausgeglichenes

Verhältnis aller Instru-

Steuerrad übernommen

Lions: Axel Woltmann neuer Chef

LAND HADELN re ∙ Seit

1. Juli ist der Otterndorfer

Optikermeister Axel Woltmann

der Präsident des

Lions Clubs Land Hadeln.

Er übernahm dieses Amt

turnusgemäß vom Hemmoorer

Apotheker Tobias

Färber, der es sich nicht

nehmen ließ, seinen Präsidentenabschied

im libanesischen

Res taurant Nay in

Hemmoor gebührend zu feiern.

Viele Worte des Dankes

fielen an diesem Abend an

seine Vorstandskollegen,

die als Erinnerung auch

noch eine Lionsrose und ein

edles Tröpfchen mit nach

Hause nehmen konnten.

Eine besondere Auszeichnung

in Form des „President‘s

Appreciation Award“

erhielt Karl-Heinz Roghöfer

in Abwesenheit, der sich

mit viel Engagement über

viele Jahre um die Internetpräsenz

des Clubs gekümmert

und diese Aufgabe

mentengattungen gelingt,

damit die Spätzünder im

Rahmen des Ensemblespiels

auch das Klangerlebnis

eines Blasorchesters erleben

können“, hofft Drossner,

der selbst als begeisterter

Dirigent und Blechbläser in

verschiedensten Blasmusikbesetzungen

unterwegs ist.

Um das sicherzustellen, soll

jeder Teilnehmer das erste

und das zweite Wunschinstrument

als Alternativen

auswählen, damit die Zusammensetzung

der Bläserklasse

entsprechend flexibel

gestaltet werden kann.

Neben den Holzblasinstrumenten

Querflöte, Klarinette,

Alt-, Tenor- und

Baritonsaxophon werden

die Blechblasinstrumente

Trompete, Tenorhorn, Bariton,

Posaune und Tuba ausgebildet.

Gesucht werden

aber auch Schlagzeug-Schüler,

die Lust haben, in dem

Spätzünder-Ensemble zu

musizieren. Der Unterricht

erfolgt durch professionelle

Musiklehrer der Musikschule

Hemmoor.

Da die Anschaffung entsprechender

Musikinstrumente

und der Unterricht Kosten

verursacht, wurde beim

Bundesverband für Chor

und Orchester ein Antrag

für das Förderprogramm

„Impuls“ gestellt, dessen Bewilligung

aktuell noch offen

ist. Trotzdem möchte Cuxland

Brass jetzt mit einer Informationsveranstaltung

am

vor kurzem an Dieter Büge

übergeben hat. Eine Auszeichnung

für besondere

Leistungen als Sekretär, den

„Secretary Award“, erhielt

Torsten Stoltz.

Der neue Lions-Präsident

Axel Woltmann dankte Tobias

Färber und seiner Ehefrau

Heike für sein rundum

gelungenes Lionsjahr und

stellte seinen neuen Vorstand

vor: Past Präsident Tobias

Färber, 1. Vize-Präsident Heino

Klintworth, 2. Vize-Präsident

Torsten Stoltz, Clubsekretär

Maik Schwanemann,

Schatzmeister Wolfgang Fels,

Clubmaster Steffen Matzner,

Mitgliedsbeauftragter Jan

Kohrs, Activity-Beauftragter

Peter Wowarra, Jugendbeauftragter

André Grewe, Lions

Quest Thomas Westphal,

Öffentlichkeitsarbeit Sascha

Zundel, Internet Dieter Büge,

Jumelage Lothar Wichern

und Umwelt Ernst-Heinrich

Bohm.

Der frisch gebackene Lionspräsident Axel Woltmann in der blauen

Lions-Präsidenten-Jacke freut sich gemeinsam mit seinen Vorstandsmitgliedern

auf ein spannendes Lionsjahr Foto: rd

Donnerstag, 7. Juli, ab 19.30

Uhr den Auftakt für die Bläserklasse

2022/2023 starten

und lädt alle Interessierten

in die Musikschule An der

Oste, Bahnhofstraße 36 in

Hemmoor, ein. Einstiegsvoraussetzungen

gibt es keine,

an dem Abend besteht die

Möglichkeit, Instrumente

auszuprobieren und kennenzulernen

und sich von

den anwesenden Dozenten

Hinweise für das richtige

Instrument geben zu lassen.

Die Ausbildung selbst beginnt

dann nach den Ferien

am 1. September, jeden Donnerstag

beginnt der Gruppeninstrumentalunterricht

ab 18.30 Uhr und um unnötige

Anfahrten zu vermeiden,

gibt es im Anschluss ab

19.45 Uhr das gemeinsame

Spielen in der Bläserklasse.

In der neuen Spätzünder-Bläserklasse, die nach den Sommerferien

am 1. September startet, sollen wieder gemeinsam Instrumente

erlernt und im Ensemble zusammen gespielt werden Foto: rd

Informationen gibt es ergänzend

auf Anfrage per E-Mail

unter spaetzuender@cuxonline.de

oder mobil unter

(0171) 63 134 42.


4

Regional 2. Juli 2022

Zutaten

(für 4 Personen)

- 600 g junge fest kochende

Kartoffeln

- 1 Dose Thunfischstücke

in Olivenöl (160 g)

- 2 EL Olivenöl

- Saft von 1/2 Zitrone

- 1 TL Senf

- Salz

- Pfeffer

- 6 getrocknete Tomaten,

grob gehackt

- 1 EL schwarze Oliven

- 2 TL Kapern

- 1 Frühlingszwiebel

- Petersilie

Kartoffelsalat al tonno

Ein Picknick im Grünen

Die Kartoffeln waschen

und mit Schale ca. 20 Minuten

kochen. Ab und an

mit einer Gabel anstechen

um herauszufinden, ob die

Kartoffeln gar sind. Anschließend

die Kartoffeln

abkühlen lassen, schälen

und in Stücke schneiden.

Den Thunfisch abtropfen

lassen und das Öl auffangen.

Für das Dressing

Olivenöl mit dem Thunfischöl,

Zitronensaft und

Senf verrühren und mit

Salz und Pfeffer kräftig

würzen.

Die getrockneten Tomaten

grob hacken, die Oliven

abtropfen lassen, in Scheiben

schneiden und zusammen

mit den Kapern

zu den Kartoffeln geben.

Spende für Initiative

DGB unterstützt Flüchtlingsarbeit

CUXHAVEN re ∙ Anlässlich

des Tages der Arbeit

am 1. Mai hatten sich die

Kulturabteilung der Stadt

Cuxhaven sowie der DGB

Kreisverband Cuxhaven

etwas Besonderes einfallen

lassen. Sie luden gemeinsam

zur Musikrevue „Locomotive

Breath“ in das

Stadttheater Cuxhaven ein.

Von den verkauften Tickets

wurden auf Initiative des

DGB vier Euro pro Karte

an die Flüchtlingsinitiative

Offenes Herz Altenwalde

(OHA) gespendet.

So kam ein Betrag in Höhe

von 440 Euro zusammen.

Diesen Betrag übergab

der DGB-Kreisvorsitzende

Bernd Hesse an OHA-Projektmitarbeiterin

Mirjam

Schneider sowie Pas tor Joachim

Wolff.

Die Initiative Offenes Herz

Altenwalde (OHA) ist eine

Initiative der Ev.-Luth. Kirchengemeinde

Altenwalde

und kümmert sich seit Jahren

um geflüchtete Menschen,

die nach Cuxhaven

kommen. Gerade in dieser

Zeit kümmert sich die Initiative

besonders auch um

flüchtende Menschen aus

der Ukraine. Zu dem großen

Spektrum, das die rund

50 Ehrenamtlichen des

OHA leisten, gehören unter

anderem Sprachangebote,

Alphabetisierungsangebote,

Berufspaten, eine Möbelgruppe

sowie ein Second-

Hand-Kaufhaus. „Wir sind

sehr dankbar für die Unterstützung

unserer Initiative

und werden von der Spende

voraussichtlich Lehrbücher

für unsere Sprachkurse

kaufen“, so Mirjam Schneider

vom OHA. „Unser Angebot

wird hauptsächlich

aus Spenden finanziert und

so können wir einen weiteren

großen Beitrag für die

Integration vieler Menschen

leisten“, so Pastor Wolff.

Pastor Joachim Wolff, Mirjam Schneider und Bernd Hesse (v.l.)


Foto: Privat

Anschließend alles gut mit

dem Dressing vermischen.

Den Thunfisch in mundgerechte

Stücke zerteilen,

die Frühlingszwiebel quer

in kleine Stücke schneiden

und zusammen mit dem

Thunfisch locker über den

Salat geben.

Leicht unterheben und auf

re ∙ Die Sonnenblume ist ein

wahres Sonnenkind: Mit

ihren großen, gelben Blüten

scheint sie mit ihr um

die Wette, sie liebt sonnige

Plätze und streckt sich dem

Licht mit Wuchshöhen von

bis zu drei Metern geradezu

entgegen. Oft hört man

auch, dass sich Sonnenblumen

im Laufe des Tages

immer zur Sonne drehen.

Das stimmt allerdings nur

teilweise: Die Knospen und

Blätter richten sich während

des Wachstums tatsächlich

immer zur Sonne aus,

ist die Blüte allerdings voll

aufgeblüht, bleibt sie stehen:

meist nach Osten in Richtung

Sonnenaufgang.

Ihr Gattungsname lautet Helianthus

von „helios“ Sonne

und „anthos“ Blume, botanisch

gesehen gehört die

Sonnenblume zur Familie

der Korbblütler (Asteraceae).

Heimisch ist sie eigentlich in

Nord- und Mittelamerika,

doch schon früh gelangte

sie nach Europa: Bereits gegen

Ende des 16. Jahrhunderts

gibt es Berichte über

die Sonnenblume als Zierpflanze.

Spätestens seit dem

19. Jahrhundert ist sie auch

eine wichtige Nutzpflanze:

Die essbaren Kerne der Gewöhnlichen

Sonnenblume

(Helianthus annuus) sind

eine beliebte Knabberei und

eignen sich zum Backen, vor

allem wird aus ihnen wertvolles

Sonnenblumenöl gewonnen.

Ebenfalls zur Gattung

gehört übrigens der

Topinambur (Helianthus

tuberosus) mit seinen essbaren

Wurzelknollen.

Nach wie vor machen Sonnenblumen

auch in privaten

Gärten viel Freude. Die

wichtigsten und bekanntesten

Arten sind hier laut

den Gartenexperten der

Initiative „Blumen - 1.000

Tellern anrichten. Mit grob

gehackter Petersilie bestreuen.

Pro Person:

350 kcal (1465 kJ), 11,8 g Eiweiß,

22,2 g Fett, 24,9 g Kohlenhydrate

Fotohinweis: Wirths PR

Sommer, Sonne, Sonnenblume

Zur großen Freude von Menschen, Bienen und Hummeln

Bienen und Hummeln fliegen auf die goldgelben Blüten

gute Gründe“ die einjährigen

Gewöhnlichen Sonnenblumen.

Sie entwickeln sich

innerhalb eines Jahres von

der kleinen Pflanze zum

imposanten, bis zu zwei

oder sogar drei Meter hohen

Blütenriesen. Deshalb

eignen sich Sonnenblumen

gut, um einfach und schnell

Zäune und Wände zu begrünen

oder auch als rasch

Gedankenspiele

Rein wie die Frösche

„Heute ist das Wasser warm,

heute kann‘s nicht schaden.

Schnell hinunter an den See!

Heute geh‘n wir baden!“

Diesen Vers aus einem Kinderlied

der DDR habe ich

am letzten Wochenende

von der Urberlinerin

Jutta Hoppe gehört.

Ich traf sie bei der

Saison-Eröffnung des

Freibads Steinmarne.

Die Rentnerin ist bereits

in der vierten Badesaison

mit Lust und Liebe

für die Kasse und Aufsicht

zuständig.

Genauso viel Zuneigung zu

„ihrem“ Schwimmbad empfinden

die hiesigen Stammgäste.

Bereits vor der offiziellen

Eröffnungszeit standen

sie geduldig vor der Eingangstür.

Wie gut, dass ich

meine Badehose angezogen

hatte. Das klare Meerwasser

im 50 mal 25 Meter Becken

sah so verlockend aus,

dass ich nicht widerstehen

konnte mit Bürgermeis ter

Oliver Ebken, und einigen

anderen ins kühle Nass zu

springen. Darunter auch der

mit 89 Jahren älteste Badbesucher

der regelmäßig mit

Fahrrad und Badelatschen

das Schwimmbad ansteuert.

Zwischen Schreibtisch und

Interviews war dieser Break

für mich genau das Richtige.

Da hieß es nur: Bauch

einziehen und sich nicht

wachsender Sichtschutz

vor Mülltonnen oder Kompostplätzen.

Zudem sind

sie tolle Hingucker im Beet.

An windgefährdeten Orten

sollte man die hohen Pflanzen

allerdings mit Stäben

abstützen.

Die großen, gelben Blüten

gefallen nicht nur den Menschen:

Bienen und Hummeln

fliegen sie gerne als

Nektarquellen an, im Herbst

und Winter freuen sich Vögel

über die fett- und eiweißreichen

Kerne. Für den Balkon

oder die Terrasse gibt es

auch kleinbleibende Arten,

die gut im Topf wachsen und

hier farbenfrohe Akzente

setzen. Sie alle brauchen

einen sonnigen Platz mit

nährstoffreicher Erde und

müssen regelmäßig gegossen

werden: Trockenperioden

vertragen Gewöhnliche

Sonnenblumen nur schlecht,

da sie schnell wachsen und

über ihre großen Blätter viel

Wasser verdunsten.

Wer die gelben Blüten langfristig

im Beet sehen möchte,

kann zu Stauden-Sonnenblumen

greifen. Je nach

Gartensituation kann man

dabei zwischen verschiedenen

Sorten und Züchtungen

wählen. Die Blütezeit

liegt je nach Sorte

zwischen Juni und Oktober,

einige Sonnenblumen sind

wertvolle Spätblüher im

Beet. Sie vertragen meist etwas

mehr Trockenheit und

teilweise sogar etwas Halbschatten.

Zu den häufigsten

Stauden-Sonnenblumen

gehören Helianthus decapetalus,

Helianthus atrorubens

oder die kleinblütige

Helianthus microcephalus.

Die Weidenblättrige Sonnenblume

(Helianthus salicifolius)

begeistert mit

ihren zahlreichen schmalen

Blättern und dem markanten,

aufrechten Wuchs

bis zu drei Meter hoch. Viel

Platz braucht auch die Riesen-Sonnenblume

(Helian-

zu sehr über die helle Haut

wundern, denn oft gönne

ich mir keine Badehosenzeit.

Aber dieses Mal hieß

es im DDR-Sound meines

alten Pappbilderbuches: „1,

2, 3, die Hosen aus, Schuhe,

Rock und Wäsche,

und dann, plumps ins

Wasser rein, gerade

wie die Frösche.“

Das Bad am Deich

zwischen Döse und

Duhnen mitten in den Dünen

mit Blick auf das Weltnaturerbe

Wattenmeer ist für

Familien, Früh- oder Spätschwimmer

sowie Sportler

geradezu ideal. Ist das Wasser

der Nordsee mal gerade

nicht da, lädt das Steinmarner

Freibad ein, in Ruhe

seine Bahnen zu ziehen, sich

auf die Liegewiese oder in

einen Strandkorb mit einem

Buch zurückzuziehen.

Wer will, kann auch zwischendurch

das Bad verlassen,

um einen Wattspaziergang

am nur wenige

Meter entfernten Strand zu

starten. Selbst der aufkommende

Appetit kann gestillt

werden, denn im Restaurant

„Düne 2“ direkt neben dem

Bad gibt es von Kaffee, Kuchen

über Fischbrötchen,

Currywurst bis zum Eis alles,

was das Herz der Badegäste

begehrt und natürlich

auch das Herz von


Joachim Tonn

Foto: 1.000 gute Gründe

thus giganteus). Zur Pflege

empfehlen die Gartenprofis

von „Blumen - 1.000 gute

Gründe“ eine kräftige

Kompostgabe im Herbst:

Das schützt die Pflanzen

einerseits vor Frost und liefert

ihnen andererseits im

Frühjahr die Energie für die

nächste Blühsaison. Zudem

sollte man sie alle drei bis

vier Jahre teilen und neu

einpflanzen, damit sie kräftig

bleiben.

Wer möchte, kann sich den

Sommergruß aber auch ins

Haus holen: In der Vase machen

sich Sonnenblumen

prächtig. Wenn man sie regelmäßig

frisch anschneidet

und neues Wasser gibt,

halten sie besonders lange.

Das gilt sowohl für selbst

geerntete als auch gekaufte

Sonnenblumen. Mit ihrem

leuchtenden Gelb lassen

sie jeden Strauß strahlen -

schön wirken sie zum Beispiel

mit zartem Rosa oder

Hellblau oder sogar in einer

regenbogenbunten Kombination.

Auch als Solisten

machen die großen Blüten

an den langen Stielen eine

gute Figur. www.1000gutegruende.de


2. Juli 2022 Regional

5

Treffen der

Nachbarschaft

CUXHAVEN jt ∙ Nach den

Umfragen in Groden und

Süderwisch wurden Nägel

mit Köpfen gemacht. Die

ersten Nachbarschaftstreffen

finden in Groden am 6.

Juli von 17 bis 20 Uhr in der

Aula der Grodener Grundschule

(Papenstraße 4) und

am 7. Juli von 17 bis 20 Uhr

in der Gnadenkirche (Pommernstraße

81) statt - mit

Fingerfood und Getränken.

Alle sind willkommen.

Ziel sei es, die Stadtteile weiter

zu interessanten Wohlfühlorten

für alle Lebensbedürfnisse

zu entwickeln.

Dies gelinge jedoch nur gemeinsam.

„Wir möchten die

Bürger ermutigen, uns ihre

Wünsche und Anliegen mitzuteilen.

Nur so können wir

zusammen bedarfsgerechte

Angebote und Projekte für

ihren Lebensraum entwickeln,

der so unterschiedlich

ist, wie die Menschen,

die darin wohnen“, heißt es

seitens der Stadt Cuxhaven.

Sommerfest der

Musikschule

HEMMOOR re ∙ Die Musikschule

An der Oste veranstaltet

nach zwei Jahren

Zwangspause am Samstag,

9. Juli, wieder ein Sommerfest

auf dem Parkplatz der

Musikschule in Hemmoor,

Bahnhofstraße 36. In der

Zeit zwischen 14 und 17

Uhr wird von den Schülern

der Musikschule ein abwechslungsreiches

Programm

aus

nahezu allen

Fachgruppen

gezeigt. Das Kollegium

der Musikschule freut sich

zudem darauf, die Vielfältigkeit

des Musikschulangebotes

und die Ergebnisse

aus dem Musikunterricht

endlich wieder zeigen zu

dürfen. Die eigene Stimme

entdecken, ein Instrument

zu erlernen, gemeinsam mit

anderen Musik zu machen -

all das kann das Leben auf

vielfältige Weise bereichern.

Damit sich auch das jüngere

Publikum künstlerisch

betätigen kann, wird bei

einer „Zauberschrank-Aktion“

zum Mitmachen

eingeladen.

Ferienspaß in

Hechthausen

HECHTHAUSEN re ∙ Die

Gemeinde Hechthausen

hat ein Ferienspaßangebot

zusammengestellt. In

Zusammenarbeit mit den

Mitarbeitern des vom Paritätischen

geleiteten Jugendtreffs,

Vereinen und

Verbänden sowie einzelnen

privaten Anbietern konnte

für die Sommerferien ein

ansprechendes Programm

auf die Beine gestellt werden.

Es sind verschiedenste

kreative Aktionen, Spielund

Spaßnachmittage und

sportliche Aktivitäten geplant.

Das Programm wurde

bereits über die Schulen

und den Kindergarten an

die Kinder verteilt. Es ist

auch auf der Internet-Seite

der Gemeinde Hechthausen

unter www.hechthausen.

de einsehbar. Der Start für

die Anmeldungen zu den

Aktionen ist am heutigen

Samstag, 2. Juli, in der Zeit

von 8 bis 11 Uhr im Rathaus

Hechthausen.

Viele Baustellen in Sahlenburg noch offen

Investoren-Trio präsentierte seine Pläne für Nordsee Natur Ressort

CUXHAVEN jt ∙ Bevor der

erste Spatenstich auf dem

24 Hektar großen Areal des

zum Jahresende 2021 geschlossenen

Helios Seehospitals

getan wird, gibt es

noch einige Schularbeiten

zu machen. Am Freitag

stellte die Investorengruppe

um die Entwicklungsgesellschaft

NGEG mbH,

die PLANET-Gruppe und

GLC Glücksburg Consulting

AG ihre Ideen für die

Ferienanlage Bürgern in der

Grundschule Sahlenburg

vor. Dabei wurden viele Fragen

aufgeworfen, die ausreichend

Diskussionsstoff

boten. Jetzt sei es wichtig,

herauszuarbeiten, „was ist

gut für Cuxhaven, was ist

gut für den Ortsteil“, so

Cuxhavens Oberbürgermeister

Uwe Santjer in seinem

Begrüßungswort.

Jeder, der in Sahlenburg

lebt, fragt sich, wie die problematische

Verkehrssituation

in der Nordheimstraße

- seit Jahren ein Dauerthema

- bewältigt werden soll, die

eine Ferienanlage solchen

Ausmaßes mit sich bringt.

Die verkehrliche Situation

sei auf Ebene der Bauleitplanung

herauszuarbeiten,

so Cuxhavens Baudezernent

Andreas Eickmann.

Die Investorengruppe

nutzte die Gelegenheit, ihr

Vorhaben detailliert zu erläutern.

Man werde auf Basis

des Bebauungsplanes

VERDEN/HEMMOOR

re ∙ Mehr als 1.500 Jugendliche

kamen am letzten

Wochenende auf dem

Landesjugendcamp der

Evangelischen Jugend in

Verden zusammen. Mit dabei

auch Joshua Deckert aus

Hemmoor und Rike Schröder

aus Worpswede. Beide

sind seit vielen Jahren in der

Evangelischen Jugend aktiv

und engagieren sich in jugendpolitischen

Gremien.

„Die Stimmung auf dem

Camp ist richtig gut“, sagt

der 18-jährige Joshua Deckert.

„Die Freude und der

Spaß ist in allen Gesichtern

hier zu sehen. Denn auf dem

Gelände gibt es viele Dinge

zu entdecken und für jeden

ist etwas dabei.“ Es gebe

ein vielfältiges Programm

mit mehr als 200 Einzelveranstaltungen.

„Es macht

einfach die Mischung aus

Workshops, Konzerten, Diskussionsrunden

und spirituellen

Angeboten. Vieles

davon von uns Jugendlichen

gestaltet.“ Deckert, von Beruf

Gesundheits- und Krankenpfleger,

leitet als Teamer

selbst Kinder- und Jugendfreizeiten

und sitzt in der

Landesjugendkammer, dem

höchsten jugendpolitischen

Gremium der hannoverschen

Landeskirche.

Auch Rike Schröder ist

vom Landesjugendcamp

begeistert. „Eines der Highlights

war am Freitagabend

die Silent-Disko im Zelt

Alle sollen mit ins Boot (v.l.): (vl.): Dr. Niels Bunzen (NGEG),

Florian Maas (Planet Haus AG) und Claus-Dieter Stoldt (GLC)

informierten die Bürger

Foto: jt

entsprechende Gutachten

fertigen. Der Bauverkehr

werde über ein klassisches

Baumanagement gesteuert,

so die Investorengruppe.

Bei dem Projekt wolle man

gemeinsam an einem Strang

ziehen, wobei der Transparenz

eine hohe Bedeutung

zugemessen werden soll.

„Unser Leitspruch ist: Wir

sagen, was wir tun, und

tun, was wir sagen und werden

auf die Bedürfnisse der

einheimischen Bevölkerung

eingehen und sie erst nehmen.“

Es werde keine Zäune

geben. Die neu entstehenden

Gebäude würden in die

Natur eingebunden, so das

Versprechen. Die tolle Natur

mit ihrem Charme und

ihrem einzigartigen Baumbestand

wolle man komplett

erhalten.

Claudia Bönnen, stellv. Ortsbürgermeisterin

erscheint

das Projekt in der jetzigen

Form als zu überdimensioniert.

Man sei ja nicht dagegen,

sondern wisse, dass

etwas getan werden müsse;

aber es sollte für Sahlenburg

erträglich bleiben, so ihre

Meinung. „Als Sahlenburgerin

liegt mir die Entwicklung

des Areals am Herzen

- es sollte wie ein Juwel behandelt

werden, das es zu

schützen gilt.“ Die Hälfte

weniger an Umfang; damit

unseres Sprengels Stade“,

so die 23-jährige Studentin,

die aktuell ihren Bachelor of

Engineering macht. „Über

Kopfhörer waren drei verschiedene

Musikrichtungen

zu hören und jeder konnte

zu einem anderen Song

tanzen. Dass hat allen viel

Spaß gemacht. Unser Zelt

wird zudem komplett mit

Solarstrom betrieben. Und

selbst die Regenschauer

störten nicht.“ Schröder ist

als Teamerin im Kindergottesdienst

und im Kon-

könnte sie besser leben. Zudem

müsse dafür gesorgt

werden, dass sich die Gäste

auf dem Gelände mit

Lebensmitteln versorgen

könnten.

„Wir bauen nur dort, wo

schon Häuser stehen; es

fällt kein Baum, der nicht

gefällt werden darf und das

Projekt sieht keine Baumfällung

vor“, verlautete es

aus der Investorengruppe.

„Die Versiegelung des

Grundstückes, wie es jetzt

dort ist, ist fast dreimal so

hoch, wie die Versiegelung

sein wird, wenn es errichtet

wird“, so die Planer der Bietergemeinschaft.

Die Ferienhäuser

würden vorgefertigt

geliefert und in etwa zwei

Tagen aufgebaut. So entstehe

weder Bauverkehr noch

Lärm; dieser beschränke

sich auf das Baugelände.

„Mit unserem nachhaltigen

Konzept, das die Jury komplett

überzeugt hat, wird

ein ganzjähriger Tourismus

in Sahlenburg mit diesem

besonderen Tourismuskonzept

möglich“, blickt

firmandenunterricht aktiv

und engagiert sich im

Sprengel-Jugendkonvent.

Auch der Stader Regionalbischof

Hans Christan Brandy

besuchte das Camp für

einen Abend. „Mir fiel als

erstes die entspannte Atmosphäre

auf und auch die

vielen Aktivitäten zu sehen,

hat mich gefreut. Beeindruckend

ist das entschlossene

Umweltkonzept des Camps,

das auf Müllvermeidung

und CO 2

-Neutralität setzt.

Es ist großartig, dass die

Jugend hier ehrgeizig voran

geht; wir müssen da als

Kirche wie als Gesellschaft

schnell besser werden.“

Wichtig sind für den leitenden

Geistlichen der Gemeinden

zwischen Elbe und

Weser zudem die vielfältigen

Angebote der Spiritualität.

„So können Menschen

Erfahrungen im Glauben

machen und etwas spüren

von der Gnade Gottes, die

vielfältig und bunt ist.“

Diese Vielfalt macht sich

für die Veranstalterin des

das Investoren-Trio in die

Zukunft.

Skeptisch hinterfragt wurde

von einigen aus dem Publikum

auch die Umgestaltung

des Geländes in eine

Dünenlandschaft. Dort sei

doch Waldboden mit Heide

und Sträuchern, den es zu

erhalten gelte.

Damit die Wasserversorgung

auch nach der Baumaßnahme

im Ortsteil stabil

bleibt, wurde der Bau

eines Notbrunnens für

das Areal, das sich wie ein

Ort im Ortsteil ausnimmt,

vorgeschlagen.

Kritisch wurde angemerkt,

dass der kleine vorgelagerte

Sandstrand die zusätzlichen

Menschen, die sich durch

die Besiedelung des Areals

ergeben, nicht aufnehmen

kann und eine Erweiterung

aus Umweltsicht keine Option

darstellt. Eine Nutzung

als Reha-Einrichtung, so

wurde vorgerechnet, würde

sich nicht rechnen, da es

zu viele gäbe und nur den

Steuerzahler Geld kos ten.

Die Ansiedlung dürfe nicht

auf Kosten der örtlichen

Beherbergungsunternehmen

gehen, war ein weiterer

Punkt, der zur Sprache

kam. Gleichwohl: Einige

Stimmen aus dem Publikum

lobten indes die Pläne

als zukunftsweisendes

Projekt für den heimischen

Tourismusstandort.

Was den Sahlenburgern zuvörderst

am Herzen liegt,

ist die problematische Verkehrssituation

in der Nordheimstraße.

Da ist jetzt die

Stadt gefragt. Der Plan des

Investoren-Trios für das

Nordsee Natur Ressort hat

noch einige Baustellen offen.

Joshua Deckert aus Hemmoor war dabei

1.500 junge Menschen feierten in Verden das Ev. Landesjugendcamp

Hans Christian Brandy mit Joshua Deckert und Rike Schröder


Foto: Privat

Camps, die Landesjugendkammer,

auch im Slogan

fest: „Live und in Farben“.

Bewusst sei die Mehrzahl

„Farben“ gewählt worden.

„Denn wir sind alle ganz

unterschiedlich“ erklärt Torben

Salm aus dem Vorstand

der Landesjugendkammer.

„Gerade diese Vielfalt

macht Evangelische Jugend

aus.“ Neben Diversität und

Vielfalt seien aber auch

Themen wie Nachhaltigkeit

und Frieden ein Schwerpunkt

auf dem viertägigen

Camp in Verden. Außerdem

werde ein sehr sorgfältiges

Corona-Schutz-Konzept

angewendet.

Das Landesjugendcamp findet

alle zwei Jahre statt und

ist eine der größten nicht

kommerziellen Veranstaltungen

in Niedersachsen,

dessen Vorbereitung und

Durchführung maßgeblich

in der Hand von Jugendlichen

liegt. Junge Menschen

aus der gesamten

Landeskirche kommen hier

zusammen, um gemeinsam

Kirche neu zu erleben,

Gemeinschaft zu erfahren

und den aktuellen Fragen

ihres Lebens in der Gesellschaft

nachzugehen. Das

Camp ist ein Freiraum, in

dem Jugendliche sich mit

ihren Interessen, ihren Vorstellungen

vom Leben und

ihrem Glauben einbringen

können.

Weitere Informationen unter

www.lajucamp.de.

„4XF-Tour“ macht

Halt in Wanna

WANNA re ∙ Spätestens

seit sich viele Sportler Pandemie

bedingt im Internet

ihre Sportprogramme

selber suchen mussten, ist

Functional Training vielen

ein Begriff. Der deutsche

Turnerbund (DTB) hat mit

„4XF“ ein eigenes Functional-Training-Programm

entwickelt, das sich am

amerikanischen „Cross-Fit“

orientiert. Um das Konzept

bekannt zu machen

und für die jährlich stattfindenden

„4XF-Games“

(eine Art deutsche Meisterschaften)

zu werben, findet

eine „4XF-Tour“ durch

ganz Deutschland statt. Am

Sonntag, 3. Juli, wird in der

Zeit von 12 bis 16 Uhr eine

professionelle 4XF-Functional-Training-Station

auf der

Sportanlage, Landesstraße

76 in Wanna, aufgebaut, an

der unter fachmännischer

Anleitung ausprobiert, trainiert,

geschwitzt und getestet

werden kann.

Fußballschule in

den Ferien

BÜLKAU re ∙ Mit der Fußballferienschule

(FFS) wollen

Cheftrainer Oliver und

Matthias Thormählen vom

18. bis 20. Juli ein tolles

Fußballevent für Kinder

in Bülkau bieten. An drei

Tagen wird ein intensives

FFS-Training durchgeführt,

jeder erhält

ein Nike-Trikot

und mindestens

einen

Pokal. Die

Kosten betragen

inklusive

aller Trainingseinheiten

sowie Verpflegung mittags

und abends 140 Euro. Anmeldungen

bei Jörg Schmitz

unter (0171) 93 047 94 oder

E-Mail schmitz-buelkau@t-online.de

oder www.

fussballferien.com.

Vollsperrung

nach Unfall

UTHLEDE re ∙ Gegen 12.30

Uhr hat sich am Dienstag

ein Verkehrsunfall auf

der A 27 kurz nach der

Anschlussstelle Uthlede

ereignet, der zu einer Vollsperrung

der Richtungsfahrbahn

führte. Ein 55-Jähriger

aus Schwanewede war

mit seinem BMW in Richtung

Cuxhaven unterwegs,

als sich an diesem aus bisher

unbekannten Gründen

das rechte Hinterrad löste.

Der Pkw geriet ins Schleudern,

prallte zunächst gegen

die Seitenschutzplanke

und kam schließlich, entgegengesetzt

zur Fahrtrichtung,

an der Mittelschutzplanke

zum Stehen. Der

Fahrer wurde dabei leicht

verletzt. Zu Folgeunfällen

kam es glücklicherweise

nicht. Die Richtungsfahrbahn

Cuxhaven musste ab

der Anschlussstelle Uthlede

für etwa 30 Minuten voll

gesperrt werden. Es kam

zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Der Gesamtschaden

wird auf 10.000 Euro

geschätzt.


6

Schulungen in Groden

„Demenz Partner“: Aufklärung

CUXHAVEN re ∙ Über das

Thema Demenz wollen

Ann-Christin Lischer und

Ben Bethge vom Paritätischen

Grodener Bürgern,

Unternehmen, Vereine und

Organisationen in kostenfreien

Schulungen aufklären.

Das Angebot ist Teil

der bundesweiten Initiative

„Demenz Partner“ und läuft

in Cuxhaven im Rahmen

des Modellprojekts „FOKUS

65+“ des Paritätischen. Auch

die langjährig bekannte Beratungsstelle

HilDe (Hilfen

Ann-Christin Lischer und Ben

Bethge bieten kostenfreie Schulungen

zum Thema Demenz

an Foto: Paritätischer

bei Demenz), darf sich nun

„Demenz Partner“ nennen.

In Deutschland leben über

1,6 Millionen Menschen

mit Demenz - und es werden

immer mehr. „Deshalb

geht das Thema alle an und

auch jeder kann etwas tun“,

so die verantwortliche Pflegefachkraft

Lischer. Durch

kostenlose Schulungen im

Gemeindehaus Groden und

direkt bei Vereinen und Unternehmen

vor Ort wollen

Lischer und Bethge Aufklärungsarbeit

leisten und für

dieses wichtige Thema sensibilisieren.

Die Schulungen,

in denen das Krankheitsbild

und die Rolle der pflegenden

Angehörigen erklärt

Sommerfest der

VHS Senioren

CUXHAVEN re ∙ Zu einem

Sommerfest laden die VHS

Senioren vom „Treffpunkt

Spätlese“ am Dienstag, 5.

Juli, von 15 bis 18 Uhr im

Vereinshaus „Hol rut“, Kapitän-Alexander-Straße

29,

ein. Bei Kaffee und Kuchen

werden Buchempfehlungen

für die Sommerferien gegeben

sowie Hafengeschichten

und Döntjes erzählt.

Zum Abschluss gibt es Salate,

Würstchen und Nackensteak

vom Grill. Die Kosten

betragen zwölf Euro pro

Person. Um Anmeldung unter

(04721) 43 78 81 bis zum

4. Juli wird gebeten.

Blutspende in

Neuenkirchen

NEUENKIRCHEN re ∙ Der

DRK-Ortsverein Neuenkirchen

und der Blutspendedienst

laden zum nächsten

Blutspendetermin am

Montag, 18. Juli, von 16 bis

19.30 Uhr in das Dorfgemeinschaftshaus

Neuenkirchen

ein. Unter allen Blutspendern

wird ein Weber

Kugel-Grill verlost. Jeder

gesunde Erwachsene von

18 bis 73 Jahren kann Blut

spenden. Personalausweis,

FFP2-Maske und Impfpass

sind mitzubringen. An diesem

Blutspendetermin wird

gegrillt.

sowie wichtige Tipps zum

Umgang mit Menschen mit

Demenz vermittelt werden,

haben einen Umfang von

mindestens 90 Minuten.

„Menschen mit Demenz

brauchen ein Umfeld, also

Freunde, Nachbarn und

Angehörige, die nicht wegschauen,

sondern aufmerksam

und verständnisvoll

sind“, so Diplom-Pflegewirt

Bethge. Aufgrund ihrer

langjährigen beruflichen

Erfahrung im Umgang mit

Menschen mit Demenz wissen

Lischer und Bethge um

die dringende Notwendigkeit,

zu informieren und zu

sensibilisieren. „Wir wollen

dazu beitragen, dass Menschen

mit Demenz so lange

wie möglich zu Hause leben

können“ ergänzt Lischer,

„deshalb haben wir uns

entschieden, diesen Weg zu

gehen und die Initiative zu

unterstützen.“

„Demenz Partner“ ist eine

bundesweite Aufklärungsinitiative,

die im Rahmen

der Nationalen Demenzstrategie

der Bundesregierung

von der Deutschen Alzheimer

Gesellschaft ins Leben

gerufen wurde. Jede Person,

die an einer Schulung vom

Paritätischen teilgenommen

hat, gilt, im Sinne der Initiative,

als Demenz-Partner

und kann dazu beitragen,

dass Menschen mit Demenz

Unterstützung erfahren und

ein Teil der Gesellschaft

bleiben. „Das Angebot steht

allen offen, egal ob jung

oder alt, berufstätig oder im

Ruhestand, ob Menschen

mit Demenz im persönlichen

Umfeld oder nicht“,

unterstreichen Lischer und

Bethge.

Wer Interesse hat, kann sich

unter (04721) 74 923 40 oder

per E-Mail fokus65@paritaetischer.de

informieren

und anmelden.

Besichtigung in

Neuenwalde

LANDKREIS re ∙ Eine Besichtigung

des Klosters und

des Heimatmuseums in

Neuenwalde steht auf dem

Terminplan der Ver.di-Senioren

Land Hadeln und

Cuxland. Treffpunkt ist am

Mittwoch, 13. Juli, um 14

Uhr die Klosteranlage Neuenwalde,

Bederkesaer Straße

22 in Neuenwalde. Um

eine Spende wird gebeten.

Anmeldungen vom 3. bis 11.

Juli unter (04778) 75 90.

Radtour nach

Otterndorf

CUXHAVEN re ∙ Der Allgemeine

Deutsche Fahrrad

Club (ADFC) hat sich für

Sonntag, 3. Juli, eine schöne

Radtour vorgenommen.

Sie

führt an Alt

e n b r u c h

vorbei durch

Wiesen und

ei- ner Seenplatte

nach Otterndorf. Dort findet

eine kurze Pause statt

und weiter wird durch die

Altstadt zum Deich zu einer

Mittagspause geradelt.

Treffpunkt ist um 10 Uhr

am ADFC-Info-Laden im

Alten Deichweg 10. Die

Strecke wird 55 Kilometer

betragen und wird in einem

ruhigen Tempo gefahren.

Gäste sind willkommen.

ELBE-WESER re ∙ Mit der

Einladung des Brigadegenerals

a.D. Rainer Meyer zum

Felde zum Schwerpunktthema

„Verteidigungs- und

Bündnispolitik“ bot der Bezirksvorsitzende

Enak Ferlemann,

MdB, den Delegierten

der CDU Elbe-Weser

einen hochkarätigen Gast

zu einem hochaktuellen

Thema.

Der Militärexperte Meyer

zum Felde analysierte auf

dem CDU-Bezirksparteitag

in Achim offen und deutlich

die aktuelle Situation der

deutschen Verteidigungsund

Bündnispolitik. Er kritisierte,

dass im Wahlkampf

2017 der zuvor gefundene

Konsens über die Summe

von Investitionen in die

Truppe insbesondere von

der Sozialdemokratie, aber

auch von Teilen der Union

aufgekündigt worden sei.

„Faktisch hat sich die Bundeswehr

deswegen zum

Technischen Hilfswerk mit

Selbstschutz entwickelt. Die

Union steht unter erheblichem

Wiedergutmachungsdruck.

Sie hat das aber erkannt

und will liefern“.

Regional 2. Juli 2022

„Spüren Auswirkung des Krieges gegen Ukraine“

Parteitag CDU Elbe-Weser im Zeichen der Verteidigungs- & Bündnispolitik

LOXSTEDT re ∙ Anlässlich

der Modernisierung

und des Ausbaus des Nehlsen-Standortes

in Loxstedt

lädt das Unternehmen am

Samstag, 2. Juli, von 12 bis

17 Uhr zu einem Tag der

offenen Tür auf dem nunmehr

15.000 Quadratmeter

großen Gelände in der Helmut-Neynaber-Straße

9 ein.

Die Gäste erwartet ein

buntes und abwechslungsreiches

Programm mit Kinderkarussell,

Ballonkunst

Kinderschminken - ein

Spaß für die ganze Familie.

Natürlich darf dabei auch

die Besichtigung der imposanten

Müllfahrzeuge nicht

fehlen, was immer wieder

ein Erlebnis für Groß und

Klein ist.

Der Besuch der Veranstaltung

ist kostenfrei und mit

Eis, Zuckerwatte, Pommes,

Bratwurst und Getränke

zu fairen und familienfreundlichen

Preisen sorgt

das Unternehmen hier für

einen rundum gelungenen

Nachmittag.

Bezirksgeschäftsführerin Birgit Butter, Brigadegeneral a.D. Rainer

Meyer zum Felde, David McAllister, Andreas Mattfeldt und

Enak Ferlemann (v.l.)

Foto: Privat

In einer anschließenden,

mit David McAllister MdEP,

Andreas Mattfeldt MdB und

Enak Ferlemann MdB, besetzten

Townhall-Diskussionsrunde

waren sich alle

Beteiligten einig, dass das

„Wir sind stolz, nach knapp

1,5 Jahren Umbaumaßnahmen,

einen vollständig

modernisierten Standort

mit neuem Wertstoffhof

zu eröffnen. Ein familienfreundlicher

Tag der offenen

Tür eignet sich perfekt

dafür, den Menschen in der

Region zu zeigen, wie umweltbewusste

Entsorgung

und Recycling heute funktioniert“

freut sich Thomas

Kück, Betriebsstättenleiter

in Loxstedt.

Die Karl Nehlsen GmbH

Zwei-Prozent-Ziel länger

als bis 2027 erhalten werden

müsse.

Der CDU Bezirkstag stellte

sich daher auch mit Nachdruck

hinter die Kölner Erklärung

der Präsidien von

CDU und CSU vom 2. Mai

„Sicherheit in neuen Zeiten

- Verantwortung übernehmen,

Führung zeigen,

Prob leme lösen“. Zudem

forderte die CDU Elbe-Weser

die Bundesregierung

auf, alles in die Wege zu

leiten, um alle Agrarflächen

wieder in Produktion zu

nehmen, um einer Lebensmittelknappheit

und einer

Welternährungskrise entgegenzuwirken.

In weiteren,

einstimmig verabschiedeten

Anträgen fordert die

CDU Elbe-Weser den Ausbau

der Hafenliegeplätze

5-7 als Offshore-Basishafen

in Cuxhaven, den Hafen als

Tag der offenen Tür bei Nehlsen

Unternehmen öffnet nach Modernisierung für Besucher

LANDKREIS re ∙ Der

MIT-Kreisverband Cuxhaven

hat die Entscheidung

des EU-Parlaments zum

Verkaufsverbot von Fahrzeugen

mit Verbrennungsmotoren

ab 2035 scharf kritisiert.

„Da waren Bürokraten

und Politiker am Werk, die

vielleicht Gutes wollen,

aber Schlechtes schaffen“,

so der Vorsitzende Dr. Dirk

Timmermann (Foto: Siemer).

„Elektrogetriebene

Fahrzeuge werden sich nur

dann flächendeckend und

weltweit durchsetzen, wenn

eine ausreichende Lade-Infrastruktur

sowie hinreichend

leistungsfähige Netze

existieren und es genügend

klimaneutral produzierten

Strom gibt“, ist er überzeugt.

Es seien innovative Ideen

gefragt, nicht Verbote. „Der

Das Betriebsgelände in Loxstedt

EU-Parlamentsbeschluss

bedeutet nichts anderes, als

dass Elektroautos gar nicht

besser werden müssen, um

den Markt zu erobern, weil

der Beschluss zu monopolartigen

Strukturen bei

den Antriebsarten führen

wird.“ Auch deshalb sei die

einseitige Festlegung durch

Linke, Liberale und Grüne

falsch, so Dr. Timmermann.

Neben der Elektromobilität

müsse auch auf andere

klimafreundliche und zukunftsorientierte

Technologien

gesetzt werden, ist

Foto: Nehlsaen

& Co. KG leistet durch den

Ausbau des Standorts einen

wichtigen Beitrag in die regionale

Infrastruktur. Das

Bauprojekt beinhaltete eine

Gesamtinvestition von rund

sechs Millionen Euro. Hiervon

wurde die Modernisierung

des Wertstoffhofs sowie

der Bau eines modernen

Büro- und Sozialgebäudes

realisiert. Die Region sowie

Kundschaft und Arbeitnehmende

profitieren somit

gleichermaßen von diesem

Projekt.

der MIT-Kreisvorsitzende

überzeugt. Die Wasserstofftechnologie

sei zwar im

Kommen, werde aber ebenfalls

ausgebremst, weil beim

Betrieb solcher Motoren

ja Wasserstoff verbraucht

wird. „Mit dem Verbot moderner

Motoren verbaut sich

Europa den Weg ins Zeitalter

synthetischer Kraftstoffe

als Ergänzung zu

Elektromotoren.“

Zumal insbesondere

Deutschland auf den Ex-

Bahnhof für Kleinsatelliten

in Bremerhaven sowie den

Terminal für flüssige Stoffe

(LNG, Biogas, Wasserstoff)

im Hafen Stade umgehend

voranzutreiben. Die Christdemokraten

setzen sich

weiterhin mit Nachdruck

für die Realisierung der aus

ihrer Sicht für die Elbe-Weser-Region

notwendigen Infrastrukturprojekte

ein - so

für den Weiterbau der A 26

und den Neubau der A 20

mit fester Elbquerung und

den Ausbau der Schiene in

der Region.

Der Bezirksvorsitzende

Ferlemann bewertete abschließend

die Bedeutung

der Verteidigungs- und

Sicherheitspolitik ganz

konkret für die Elbe-Weser-Region.

„Auch wir im

Elbe-Weser-Raum spüren

die Auswirkungen des Angriffskrieges

Russlands in

der Ukraine.“ Er forderte,

dass von den 100 Milliarden

Euro Sondervermögen für

die Bundeswehr auch ausreichend

finanzielle Mittel

bei den Truppen der Standorte

in der Elbe-Weser-Region

ankommen müssten.

Neue Kurse beim

Kneipp-Verein

CUXHAVEN re ∙ „Sanfte

Wirbelsäule“ und „Stressbewältigung

und Entspannung“

lauten die Titel

der beiden neuen Kurse,

die der Kneipp-Verein

Cuxhaven ab 5. Juli im

Kneipp-Übungsraum der

Abendrothstraße 43 unter

der Leitung von Rena Hesse

mit jeweils fünf Kursei

n heite n a n bie te n w i rd.

Im Kurs „Sanfte Wirbelsäule“

(dienstags von

13.30 bis 14.30 Uhr) geht

es insbesondere um ganzheitliche

Bewegung und

Aktivierung sowie Kräftigung

der Rücken- und

Bauchmuskulatur. „Stressbewältigung

und Entspannung“

(dienstags von 14.45

bis 15.45 Uhr) richtet sich

an alle, die gerne mal wieder

etwas für sich selbst

tun und dem Alltag entfliehen

wollen. Anmeldung

und Information bei Rena

Hesse unter (0171) 14 017

84. Die Kursgebühren für

Vereinsmitglieder betragen

34,50 Euro; Gäste zahlen

39,50 Euro.

Innovative Ideen für den Verkehr sind gefragt

Landkreis-MIT ist gegen ein generelles Verbot von Verbrennungsmotoren

port von Neufahrzeugen

angewiesen sei. „Ich glaube

nicht, dass es in Entwicklungsländern

einen nennenswerten

Markt für die

heute verfügbaren E-Autos

gibt“, so der MIT-Kreisvorsitzende.

Wenn in anderen

Staaten aber weiterhin Autos

mit Verbrennungsmotoren

für fossile Energieträger

fahren würden, sei

auch für Klima und Umwelt

nichts gewonnen.

Bis 2035 sei noch viel Zeit

- für konstruktive Entwicklungen

in jeder Richtung,

„von denen wir heute noch

nicht mal träumen können“.

Man sollte deshalb

auch heute der technischen

Entwicklung und den Ingenieuren

„eine Chance zur

Gestaltung der Zukunft

geben“.


2. Juli 2022 Interview/Regional

7

Ulrich Lechte: „Sind alle auf gutem Kurs“

„Das Parlament“: FDP-Politiker zur Aufnahme von Balkanstaaten in die EU

Smartphone weg:

Digitale girocard sofort sperren!

BERLIN re ∙ Die Staaten

des Westbalkans werden

nach Ansicht des FDP-Außenexperten

Ulrich Lechte

mit Ausnahme Serbiens

„vermutlich“ früher Vollmitglieder

der Europäischen

Union werden als

die Ukraine. „Sie sind viel

weiter fortgeschritten in

diesem Prozess und - bis

auf Serbien - alle auf einem

guten Kurs“, sagte der Bundestagsabgeordnete

im

Interview mit der Wochenzeitung

„Das Parlament“

in der aktuellen Ausgabe.

Die EU könne es sich angesichts

des wachsenden

Einflusses Russlands

und Chinas in der Region

nicht leisten, „weiter Jahre

oder Jahrzehnte über

deren Beitrittsprozess zu

diskutieren“, urteilte er.

Bei Serbien sieht Lechte

allerdings „keine Voraussetzungen,

um weiter über

eine Aufnahme in die EU

zu verhandeln“. Die politische

Führung kooperiere

eng mit Russland und China

und habe die Opposition

im Land „regelrecht

zerstört“.

Das Interview im Wortlaut:

Herr Lechte, noch nie hat

? die EU ein Land im Krieg

zum Beitrittskandidaten

gemacht und noch nie ging

das in einem solchen Tempo

wie jetzt bei der Ukraine.

Warum diese Eile?

Der Einmarsch Russlands

! in die Ukraine am 24. Februar

war eine Zäsur für

die europäische Sicherheitsarchitektur.

Sie ist für

Europa ähnlich einschneidend

wie für die USA der

11. September 2001. Die Europäische

Union muss jetzt

gegenüber der Ukraine, die

gerade einen hohen Blutzoll

für Verteidigung unserer

Werte zahlt, klar bekennen:

Ihr gehört zu uns. Dass

Staaten wie Österreich, die

Niederlande und Bulgarien

ihre zum Teil jahrelangen

Widerstände gegen einen

EU-Beitritt endlich aufgegeben

haben, ist ein wichtiges

und notwendiges Signal der

Geschlossenheit gegenüber

Moskau.

Nun ist der Kandidatenstatus

noch lange kein ?

Garant für eine tatsächliche

Aufnahme in die EU, wie

etwa Serbien, Montenegro

und Nordmazedonien

zeigen. Auch finanzielle

Zusagen sind damit nicht

verbunden. Ist der Kandidatenstatus

am Ende ein

leeres Versprechen, reine

Symbolpolitik?

Es ist alles andere als das.

! Eines der Kriegsziele von

Russlands Präsident Wladimir

Putin war es, dass mindestens

die Neutralität der

Ukraine gewahrt bleibt. Die

EU hat deutlich gemacht,

dass sie sich auf dieses Spiel

nicht einlässt. Für sie liegt

die Erweiterung außerdem

im ureigenen Interesse.

Angesichts der Dominanz

Chinas und der aggressiven

Politik Russlands ist es überlebensnotwendig

für die

EU, ihr Wertesystem auszudehnen

und zu verteidigen.

Ein Beitritt ist an zahlreiche

Bedingungen ge-

?

knüpft. Als Hürden für die

Ulrich Lechte, FDP-Bundestagsabgeordneter

Ukraine gelten vor allem die

mangelnde Rechtsstaatlichkeit

und die starke Korruption.

Wie lange wird es dauern,

bis die Verhandlungen

tatsächlich starten können

und die Ukraine Mitglied

wird?

Da sprechen wir sicherlich

!

von mehreren Jahren. Klar

ist auch, dass die Ukraine

nicht über Nacht Teil der

EU werden kann, während

andere Staaten sich seit

Jahren darum bemühen.

Die Kopenhagener Kriterien

für eine Aufnahme

müssen auf jeden Fall auch

für die Ukraine gelten. Das

Land hat aber seit seinem

Bestehen einen sehr dynamischen

Prozess durchgemacht,

es strebt anders als

etwa Serbien seit Jahren

klar in Richtung Wes ten.

Das sind gute Voraussetzungen

für erfolgreiche

Verhandlungen.

Der laufende Krieg hat

? viel Infrastruktur und

wichtige Agrarflächen zerstört.

Die Staatsverschuldung

ist massiv angewachsen,

die Wirtschaft stark

geschrumpft. Wie sehr

belastet das zukünftige

Beitrittsverhandlungen?

Wenn es immer nur nach

!

der Wirtschaftskraft eines

Landes gegangen wäre,

hätten wir die Union über

die Europäische Gemeinschaft

hinaus nicht erweitern

können. Wir haben

aber gesehen, wie gut sich

neue Mitglieder innerhalb

der EU entwickelt haben.

Jetzt sehen wir, wie wichtig

die Ukraine für die Nahrungsversorgung

der Welt

ist. Die EU ist nicht nur eine

Wirtschaftsgemeinschaft,

sondern auch eine politische

Gemeinschaft, und jedes

neue Mitglied kann dazu

einen Beitrag leisten. Ungeachtet

dessen wird die EU

sich in den kommenden Jahren

stark für den Wiederaufbau

der Ukraine engagieren

müssen.

!

?

Die Schäden werden jetzt

schon auf bis zu eine Billion

Dollar geschätzt - und

der Krieg ist noch nicht vorbei.

Wer soll das bezahlen?

Die Beseitigung der Kriegsschäden

ist eine gesamteuropäische

Aufgabe, um die

wir nicht herumkommen

werden. Zumindest dann

nicht, wenn die Ukraine

den Krieg gewinnt oder er

zumindest so beendet wird,

dass die Ukraine sich eigenverantwortlich

um den

Wiederaufbau kümmern

kann. Sollte Russland seine

Kriegsziele erreichen, lehne

ich Aufbaumaßnahmen der

EU ab. In diesem Fall muss

Russland als Verursacher

dieser massiven Schäden

sich selbst um deren Reparatur

kümmern.

!

Die Westbalkanstaaten

? stehen seit Jahren in der

Warteschleife für einen

EU-Beitritt und müssen nun

zusehen, wie die Ukraine

und Moldau an ihnen vorbeiziehen.

Sendet die EU

damit nicht das fragwürdige

Signal aus: Ihr seid weniger

relevant für Frieden

und Sicherheit in Europa?

Der Westbalkan ist politisch

eine der herausforderndsten

Regionen in Europa.

Aber wir können es uns

angesichts des wachsenden

Einflusses Russlands und

Chinas dort nicht leisten,

weiter Jahre oder Jahrzehnte

über deren Beitrittsprozess

zu diskutieren. Für mich

ist klar, dass die Westbalkanstaaten

vermutlich vor

der Ukraine Vollmitglieder

der EU werden. Sie sind

viel weiter fortgeschritten

in diesem Prozess und - bis

auf Serbien - alle auf einem

guten Kurs. Albanien und

Nordmazedonien haben im

Grunde alles erfüllt, was die

EU von ihnen verlangt hat.

Und auch die EU-Perspektive

für Bosnien-Herzegowina

oder den Kosovo ist sehr

wichtig. In Bosnien wurden

die religiös-ethnischen und

strukturellen Konflikte seit

dem Daytoner Friedensvertrag

von 1995 nicht gelöst,

aber auch hier gilt: Die europäische

Perspektive ist

der Weg, diese Probleme zu

überwinden.

?

Warum gilt das für

Serbien Ihrer Ansicht

nach nicht? Das Land hat

schon 2009 einen Beitrittsantrag

gestellt, seit 2014 laufen

Beitrittsverhandlungen.

Serbien kooperiert wirt-

!

Foto: Suppmann

schaftlich eng mit China

und sucht neben der Nähe

zur EU auch die Nähe zu

Russland. Das funktioniert

so einfach nicht. Außerdem

hat die politische Führung

die Opposition regelrecht

zerstört. Das alles sind keine

Voraussetzungen, um

weiter über eine Aufnahme

in die EU zu verhandeln.

Mit der Aufnahme der

? Ukraine, Moldau und der

Westbalkanstaaten hätte die

EU mehr als 30 Mitglieder.

Wie handlungsfähig wäre

sie dann überhaupt noch?

Kaum. Wir müssen dringend

weg vom Einstim-

!

migkeitsprinzip in nahezu

allen Bereichen, damit

einzelne Staaten in wichtigen

Fragen die EU nicht

länger blockieren können.

Wir brauchen eine engere

Zusammenarbeit in der Finanz-,

Außen- und Sicherheitspolitik

und müssen

über die Rolle des Europäischen

Parlaments und

die zukünftige Besetzung

der Kommission sprechen.

Ohne diese Anpassungen

kann eine noch größere Union

nicht funktionieren.

!

?

Schon im Zuge der Osterweiterung

konnten sich

die Staaten nicht auf grundlegende

Reformen einigen.

Warum sollte das jetzt anders

sein?

Die Bereitschaft der Staaten

zu Reformen ist so

groß wie lange nicht mehr.

Der 24. Februar hat insbesondere

auch den osteuropäischen

Staaten vor Augen

geführt, warum die EU-Mitgliedschaft

für sie wichtig

ist. Wir sind als politische,

aber auch als Verteidigungsgemeinschaft

mehr denn

je aufeinander angewiesen.

Erst recht, da sich die USA

in Zukunft auf China und

den Pazifik-Konflikt konzentrieren

werden. Dass

sowohl die EU als auch die

Nato sich weiterentwickeln

müssen - diese Erkenntnis

ist gerade überall spürbar.

Welche Beschlüsse erwarten

Sie vom Nato-Gipfel ?

Ende der Woche in Madrid?

Das zentrale Thema wird

! die Aufnahme Schwedens

und Finnlands sein, die bisher

von der Türkei blockiert

wird. Aber auch sie ist mehr

denn je auf die Nato angewiesen:

Würde die Ukraine

an Russland fallen, wäre

das für die Türkei geopolitisch

ebenfalls von Nachteil.

Daher erwarte ich auf dem

Gipfel zwar noch keine Entscheidung

zu dem Thema,

aber dauerhaft auch keine

Fortsetzung der Blockade.

Insgesamt sind auch die

Nato-Staaten heute so geeint,

wie ich es in meiner

politischen Laufbahn noch

nie erlebt habe. Es gibt jetzt

in Europa die Bereitschaft,

mehr in die Verteidigungsfähigkeit

zu investieren.

Da werden wir auch in

Deutschland langfristig

mehr ausgeben müssen,

als die 100 Milliarden Euro

für das Bundeswehr-Sondervermögen,

denn das

schließt nur kurzfristig ein

paar Lücken. Unsere Armeen

in Europa sind noch

lange nicht dafür gerüstet,

uns gegen einen Aggressor

zu verteidigen.

Das Gespräch führte Johanna

Metz.

Ulrich Lechte (FDP) sitzt

seit 2017 im Bundestag und

ist dort außenpolitischer

Sprecher seiner Fraktion.

FRANKFURT re ∙ Ein

Wellensymbol am Kassenterminal

signalisiert, dass

kontaktlose Zahlungen mit

der girocard und auch mit

dem Smartphone oder einer

Smartwatch möglich sind.

Vorausgesetzt, die digitale

girocard ist in den Geräten

hinterlegt. Diese Art zu bezahlen

ist bequem, einfach

und sicher und besonders

beliebt: Zum Jahresende

2021 waren rund 73 Prozent

aller girocard-Zahlungen

kontaktlos, so die

Statistik der Deutschen

Kreditwirtschaft.

Wichtig zu wissen: Für die

Nutzung von Geräten mit

digital hinterlegten Zahlungskarten

sind die gleichen

Sorgfaltspflichten

wie für die „klassische“

girocard zu beachten. Hier

eine Checkliste:

• Kommt das Handy oder

die Watch abhanden, müssen

die enthaltenen Karten

sofort gesperrt werden.

Das ist beim kartenausgebenden

Institut oder beim

Sperr-Notruf 116 116* rund

um die Uhr möglich.

• Geräte-PIN unbedingt

geheim halten. Sie sollte

nicht an Dritte weitergegeben

werden, auch nicht

im engsten Familien- oder

Freundeskreis.

• Smartphone oder Smartwatch

mit digitaler Zahlungskarte

nicht unbeaufsichtigt

liegen lassen.

• Bei Verlust immer auch

die SIM-Karte des Handys

beim Mobilfunkanbieter

oder über die 116 116 deaktivieren

lassen.

• Der Diebstahl des Smartphones

sollte bei der Polizei

gemeldet werden.

* Der Service des Sperr-Notrufs

ist kostenlos. Auch

der Anruf bei der 116 116

aus dem deutschen Festnetz

ist gebührenfrei. Aus

dem Mobilnetz und aus

dem Ausland können Gebühren

anfallen. Sollte der

Sperr-Notruf in seltenen

Fällen aus dem Ausland

nicht erreicht werden können,

gibt es alternativ die

Rufnummer +49 (0) 30 4050

4050.

Bezahlen mit dem Smartphone ist beliebt, sollte aber nicht zu

Leichtsinnigkeit führen

Foto: Pixabay

Eine Leuchtturmtour

Unterwegs mit Börteboot Lottjen

Bremerhaven mals anders erleben

BREMERHAVEN re ∙ Die

schönsten Leuchttürme Bremerhavens

vom Wasser aus

erleben - der Lottjen e. V.

macht es möglich.

Mit dem traditionellen Börteboot

Lottjen geht es bis

Oktober jeden Dienstag, ab

16 Uhr vom Neuen Hafen

aus durch die Sportbootschleuse,

wo sogleich der

Simon-Loschen-Turm zu sehen

ist. Beim Ausschleusen

wird auf der Backbordseite

das Unterfeuer Minarett

passiert. Weiter Richtung

Norden auf der Weser präsentiert

sich Bremerhavens

Pingelturm. Vorbei an der

einzigartigen Skyline der

Seestadt werden bei Einfahrt

in die Geestemündung

die Molefeuer sowie

das Unterfeuer unweit des

Wohnmobilstellplatzes und

das Oberfeuer bei der Doppelschleuse

sichtbar. Vom

Geestevorhafen steuert das

Börteboot vom Lottjen e.V.

schließlich Richtung Fähranleger

weiter die Geeste

entlang. Dabei wird die

Kennedy Brücke durchquert

mit Fahrt bis zur Marineoperationsschule.

Anschließend

geht es zurück in die

Havenwelten zum Ausgangspunkt

Neuer Hafen.

Während der rund 90-minütigen

Fahrt gibt es nicht nur

Wissenswertes vom Skipper

rund um die maritimen

Bauwerke, sondern auch

kleine Fahrtpausen zum Fotografieren

und Bestaunen.

Jedes Ticket dient dem Erhalt

des original Helgoländer

Börtebootes Lottjen.

Preis pro Person: 18,50 Euro.

Anmeldung unter (0157) 73

23 20 06 oder E-Mail info@

lottjen.de.

Foto: Privat


8

Regional/Marktplatz 2. Juli 2022

AUFGESPIESST

Die Glosse der Woche

Von Stefan Hackenberg

Tanken Sie noch oder stöpseln

Sie schon? Nein, die

Frage geht nicht in Richtung

Alkohol oder In-Ear-

Hörer. Tatsächlich betrifft

es Ihre momentane Mobilität.

Es stellt sich nämlich die

Frage, wie weit Sie schon in

der Vorbereitung auf das

Jahr 2035 gekommen sind.

Da wird nämlich alles anders

werden, wenn es so

bleibt. Wovon allerdings

nicht

auszugehen

ist, schließlich geht

es um des Deutschen

Liebstes. Das

Auto. Und zwar

nicht irgendein

Auto, sondern

eines mit Ver-

brennerantrieb. Und da ist

der gemeine - gemein als

Synonym für gewöhnlich

- Deutsche doch sehr empfindlich.

Dieses seit Nicolaus

August Otto und Felix

Wankel weit verbreitete

Prinzip mittels ergie, jeder Menge Lärm

und je nach Käuferlust und

Primären-

Käuferkraft mehr oder weniger

komfortabel die Orte

A und B zu verknüpfen, hat

seine Anhänger. Ja, Fans,

wenn nicht sogar Gläubige

bis hin zur Selbstaufgabe.

Und die werden alles tun,

um auch nach 2035 jede

Menge Monatsgehälter in

Plastik, Blech und Gummi

zu verwandeln. Schließlich

hat so mancher in seiner

Vergangenheit nur dafür

gelebt, aus dem Fließbandprodukt

nach Henry Ford

sein eigenes, individuelles

Vierrad-Projekt zu gerieren.

Fing es harmlos mit einem

Aufkleber nach dem Motto

Essbare Kräuter

kennenlernen

HECHTHAUSEN re ∙ Die

ErlebWas-Wanderungen

des Heimatvereins Hechthausen

sind immer unter

einem bestimmten Motto

ausgeschrieben. Sie sind

also keine „Start-Ziel“ Wanderungen.

Alle, die sich

für das Kennenlernen von

essbaren Kräutern aus dem

nahen Umfeld und deren

Zubereitung interessieren,

sind eingeladen am Sonntag,

3. Juli, von 10 bis 14 Uhr

an einer besonderen Tour

„Ich bremse auch für Tiere“

an, tauchte so mancher

Gläubige als bald in die

Tiefen von Nockenwellenrückholfeder

und Vergaserinnenbeleuchtung

ab.

Was tat er in Folge nicht alles,

um seinen Wert durch

den Wert

seines Autos

zu stei- gern. Und

wer jetzt

glaubt, nun

folgt ein b e l i e b t e s

B a s h i n g

wider dem

SUV,

der

irrt. Es geht nämlich letztlich

mehr um die Ohrenweiden

mobiler Gefährte,

die durch Klappenauspuff,

quietschende Reifen und

musikalisch verwegene

Sig nalhörner ihr Unwesen

treiben. Ob die Karosserie

dabei von hinten aussehen

muss wie der Hintern einer

beliebten Soap-Doku-Darstellerin

und die Front wie

einst das Kinn von Michael

Schuhmacher, war und ist

jedem sich selbstüberlassen.

Unerträglich wird es

nur, wenn die Lautstärke

solcher Gefährte proportional

entgegengesetzt

zur fahrerischen Intelli-

teilzunehmen. Sie wird

fachkundig von Almut Maria

de Picciotto aus Neuland

geführt. Treffpunkt ist um

10 Uhr vor dem VITA-Seminarhaus

Hechthausen,

Hutloher Straße 7. Weitere

Informationen und Anmeldungen

bei Imèn Gharbi

unter (04774) 31 474 99 oder

E-Mail info@vita-seminarhaus.de.

Brand im

Dachgeschoss

CUXHAVEN re ∙ In der

Nacht zum Donnerstag kam

Sponsoring der Woche: Strunck/Weis

genz des mobilen Probanden

wirkt.

Und damit wird die Eingangsfrage

wieder interessant.

Sie wissen schon, die

mit tanken und stöpseln.

Denn nach 2035 soll ja alles

anders werden. Mit dem

Wegfall des Verbrennermotors

und dem Wechsel zum

reinen Elektroantrieb bleiben

den Lärmgewaltigen

dann nur quietschende

Reifen und musikalisch

experimentelle

Hornsignale.

Und

natürlich

Karosseriearbeiten

in diversen Ausführungen

bei Kinn und Hintern.

Auf die keiner mehr

aufmerksam wird, weil

die dröhnende Lärmquelle

zum Hinschauen fehlt.

Womit eigentlich schon

ge-, zumindest erklärt ist,

warum Habeck scheitern

und Lindner triumphieren

wird. Auch nach 2035

wird es die seligen Stinker

und Lärmbeutel geben. Sei

es Dank E-Fuel oder Ausnahmegenehmigungen.

Weil es bis dahin auch

nicht gelungen sein wird,

ein ausreichendes Netz an

Ladesäulen in Betrieb zu

nehmen. Freuen werden

sich vermeintlich die Großen

der Automobilzunft.

Das Gebrauchtwagengeschäft

wird einknicken,

die Neuwagenverkäufe explodieren.

Ganz bitter für

uns, denn dann wird auch

das Neun-Euro-Ticket nicht

mehr gelten.

es aus bislang unbekannten

Gründen in der Dachgeschosswohnung

eines

Zweiparteienhauses in der

Nordheimstraße zu einem

Brandausbruch. Zum Zeitpunkt

des Brandes befanden

sich keine Personen in der

Wohnung. Die Bewohner der

Erdgeschosswohnung konnten

das Haus eigenständig

verlassen. Glücklicherweise

wurden keine Personen verletzt.

Durch das Feuer wurde

der komplette Dachstuhl zerstört.

Die Erdgeschosswohnung

wurde durch Löschwasser

unbewohnbar.

BEILAGEN

Heute im

ELBE WESER

K U R I E R

Die Wochenzeitung für die Region am Wochenende

Gesamt oder in Teilen

Combi

Netto

Jawoll

Lidl

Aldi

Marktkauf

Edeka Cohrt & Kliebisch

Edeka Holling

Edeka Keil

Edeka Küver

JYSK

Kaufhaus Stolz

expert Bening

Rossmann

Team Bau Center

Portland & Drei Tannen

Apotheke

Wir leben Apotheke

Apotheke Wolf

ELBE WESER

K U R I E R

Die Wochenzeitung für die Region am Wochenende

Herausgeber und Verlag:

EWa Verlag GmbH

Grodener Chaussee 34,

27472 Cuxhaven

Tel.: 0 47 21 / 72 15-0,

Fax: 0 47 21 / 72 15-45

E-Mail: info@elbe-weser-kurier.de

Geschäftsführer:

Michael Fernandes Lomba

Ralf Drossner

Redaktionsleiter:

Andreas Oetjen

Medienmanager:

Manfred Schultz

Druck:

Druckzentrum Nordsee GmbH

Druckauflage Mittwoch 65.850

Druckauflage Wochenende 52.055

ELBE WESER KURIER

die Wochenzeitung für den

nördlichen Landkreis Cuxhaven,

wird an alle erreichbaren Haushalte

kostenlos verteilt.

Falls Sie unsere Zeitung nicht mehr

erhalten möchten, bitten wir Sie,

eine E-Mail an

vertrieb@elbe-weser-kurier.de

zu senden oder einen Aufkleber mit

dem Hinweis „Bitte keine kostenlosesn

Zeitungen“ am Briefkasten anzubringen.

Mehr Informationen:

werbung-im-briefkasten.de

Es gilt die Preisliste Nr. 29 ab 1.11.2021.

Alle Rechte vorbehalten.

Nachdruck nur mit vorheriger

schriftlicher Einwilligung.

www.facebook.de/

elbeweser95

ELBE WESER

K U R I E R

Die Wochenzeitung für die Region am Wochenende

„Gesund bleiben

und lang leben will

jedermann, aber

die wenigsten tun

etwas dafür.“

0 47 21 /

72 15 - 0

ZITAT DER WOCHE

Sebastian Kneipp, deutscher

Priester und Hydrotherapeut,

1821-1897

KLEINANZEIGEN

ANKAUF

Pelzankauf! Wir zahlen von

100-5.000 € für gut erhaltene

Pelze. Ankauf v. Puppen,

Nähmaschi nen, Bilder, Porzellan,

Tafelsil ber, Münzen, Schmuck

aller Art. Wir freuen uns auf Ihren

Anruf. Seriöse Abwicklung. Firma

Klimkeit, Tel. 0471/30940881

WOHNMOBILE

Wir kaufen Wohnmobile

+ Wohnwagen

0 39 44-3 61 60, www.wm-aw.de Fa.

www.elbe-weser-kurier.de

Handelskontor

Fitschen KG

Trapezbleche

ab 12,95€/m² inkl. MwSt.

Stegplatten

Lichtplatten

Alu Terrassendächer

Doppelstabmatten

Offenser Weg1,27404 Heeslingen

direkt am Kreisel

– 04281 95 40 512

www.dachplatten24.de

STELLENMARKT

IN EIGENER SACHE

JUBILÄUM

ANGEBOTE - STELLEN

BLECHE

Das NIEDERBERGER-Nord Team sucht zuverl.

Reinigungskraft m/w/d für Objekt in Wurster Nord seeküste (Nordholz)

zur Vertre tung von Urlaub und Krankheit. Montag bis Samstag

von 06.00-07.30 Uhr je 1,5 Std., übertarifli cher Std.-Lohn 13,00€, Tel.

04207/688080. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Werde Zusteller

Du möchtest dir zusätzliche Wünsche erfüllen?

Dann komme zu uns!

Als Zusteller m/w/d bist du wöchentlich am Mittwoch für den

ELBE WESER KURIER AM

MITTWOCH an der frischen Luft

und verfügst zusätzlich über einen

regelmäßigen Nebenverdienst.

Dein Interesse ist geweckt?

Dann werde Teil unseres großen

Teams und bewirb Dich

per E-Mail an vertrieb@elbeweser-

kurier.de oder direkt

unter 0 47 21 / 72 15 10.

„Mach‘s

wie ich!“

Mein neues Handy

hab ich mir als

Zeitungszustellerin

verdient.

ab sofort in:

• Otterndorf

• Bad Bederkesa

• Dorum

• Cadenberge

• Langen

• Altenwalde

• Wingst

• Osterbruch

ELBE WESER

K U R I E R

Die Wochenzeitung für die Region am Mittwoch

EWa Vertrieb GmbH . Grodener Chaussee 34 . 27472 Cuxhaven

Der Elbe-Weser Kurier, die Wochenzeitung für die Region

im nördlichen Teil des Landkreises Cuxhaven, braucht für

sofort oder später Verstärkung.

Wenn Sie freundlich und geschickt am Telefon und im Außendienst

verkaufen möchten, dann bewerben Sie sich als

WANNA re ∙ Hauke und Sönke Weis, Chefs der Firma Strunck/Weis GmbH & Co KG,

ein Fachbetrieb mit Tradition aus Wanna, spendeten der 2. Mannschaft des FC Wanna/

Lüdingworth neue Trikots. Die Mannschaft, die in der 3. Kreisklasse Cuxhaven spielt und

sich dort im Mittelfeld befindet, will versuchen mit ihrem neuen Trainer Kai Sulz und

den neuen Trikots den Weg zur Tabellenspitze zu schaffen. Die Mannschaft bedankte sich

bei den Firmenchefs Sönke und Hauke Weis für den neuen Trikotsatz, mit einem kleinen

Präsent.

MEDIENBERATER M/W/D

gerne auch als Quereinsteiger.

Wir haben keine Mindestanforderungen!

Deutschkenntnisse, Pkw-Führerschein und

Grundkenntnisse der Mathematik reichen aus.

Ihre Bewerbung – gern auch per E-Mail –

senden Sie bitte an lomba@elbe-weser-kurier.de.

Bei Rückfragen Kontakt unter 0 47 21 / 72 15 - 44.

ELBE WESER

K U R I E R

Die Wochenzeitung für die Region am Mittwoch & am Wochenende

Grodener Chaussee 34, 27472 Cuxhaven

Homepage: www.elbe-weser-kurier.de

Tel.: 0 47 21 / 72 15 - 44


Marktplatz

03.

2. Juli

07.

2022

2022 KURIER

93

MARKTPLATZ

STELLENANGEBOTE

LEHRSTELLEN

Ausbildungsplatz

zum 01.08.22

Sport- und Fitnesskaufmann (m/w/d)

Duales Studium (m/w/d)

zum 01.09.22 oder später

z.B. BA of Art Fitnessökonomie oder Fitnesstraining

Du bist sportlich, aufgeschlossen und kommunikativ?

Du kannst begeistern und motivieren?

Du denkst serviceorientiert und kannst organisieren?

Du handelst eigeninitiativ und bist engagiert?

Dann freuen wir uns sehr auf deine Bewerbung!

Outfit Sport & Freizeit GmbH

Brockeswalder Chaussee 113

27476 Cuxhaven

04721/31150

info@outfit-cuxhaven.de

VERSCHIEDENES

So manche Kariere begann im Stellenmarkt – warum nicht auch Ihre?

WIR SUCHEN DICH!

Du möchtest bei einem

aufstrebenden Unternehmen

arbeiten?

Das trifft

sich gut, denn...

UNSERE RAHMENBEDINGUNGEN

‣ 16,50 € Stundenlohn

‣ betriebliche Altersvorsorge

‣ 30 Tage Urlaub

‣ verlässliche und attraktive Dienstplangestaltung

(je

des 2. WE frei)

DEINE SOZIALKOMPETENZEN

‣ eigenverantwortliches und selbstständiges

Arbeiten

‣ Zuverlässigkeit

‣ Teamfähigkeit & Engagement

Seniorenhaus Lamstedt

Mein vertrautes Zuhause in der Börde

... WIR SUCHEN

m/ w/ d

‣ Koch/Köchin

in Voll-/oder Teilzeit

Frau v. Essen freut sich

auf Deinen Anruf!

Tel.: 04773/ 879 60 - 0

Seniorenhaus Lamstedt

Große Str. 20 & 24

21769 Lamstedt

Brunnenbohren

Mobil 0171 / 3150453

Biete Gartenarbeiten

aller Art, Heckenschnitt, Beet

arb., Vertikutierarb. etc. mit

Entsorgung. ☎ 0176 / 22642696

Wir bieten Gartenarbeiten an

z. B. Hecken, Büsche u. Bäu

me schneiden, Vertikutierar

beiten u. Neuanlage, Maler u.

Maurerarbeiten, Zaunsetzung

uvm. mit kostenloser Beratung.

Mobil 0176 / 68934877

©Yuri Arcurs –Fotolia.com

Angst vor Krebs?

Wir haben gute

Ratgeber für Sie!

Krebs-Vorsorgepaket –für Interessierte

Krebs-Infopaket –für Betroffene

www.nds-krebsgesellschaft.de

Telefon 0511 3885262

Wir sind da –für Menschen

in Niedersachsen

Kostenfrei

anfordern!

Kleine Anzeige – großer Erfolg

Auswirkungen der Leitzinserhöhung auf 0,25 Prozent

Verbraucherzentrale Niedersachsen gibt Tipps zum Umgang mit Immobilien- und Dispositionskrediten

HANNOVER re ∙ Der Leitzins

wurde zum 1. Juli von

0 Prozent auf 0,25 Prozent

angehoben. Eine weitere Erhöhung

im September 2022

ist wahrscheinlich. Ziel der

Europäischen Zentralbank

(EZB) ist es, die Geldbeschaffung

der Banken zu

verteuern, die Konjunktur

zu bremsen und dadurch

die Inflationsrate zu senken.

Wie sich diese Maßnahme

für Sparer voraussichtlich

auswirkt, erklärt

die Verbraucherzentrale

Niedersachsen.

Die Corona-Pandemie und

der Krieg gegen die Ukraine

haben die Preise rasant

steigen lassen. Besonders

betroffen sind Energie und

Nahrungsmittel. Die starke

Inflation hat die EZB nun

zum Handeln gezwungen.

„Durch die Erhöhung des

Leitzinses bezweckt die

Zentralbank sinkende beziehungsweise

langsamer

ansteigende Verbraucher-

Finanziell kann es jetzt enger werden

preise“, erklärt Philipp Rehberg,

Finanzexperte der

Verbraucherzentrale Niedersachsen.

Allerdings werde

dieser Effekt wohl erst

mittelfristig eintreten.

Auch Sparzinsen werden

vermutlich nicht unmittelbar

ansteigen, da die Banken

weiterhin Strafzinsen

an die EZB zahlen müssen

- mittelfristig sei dies aber

durchaus denkbar. „Seit 1.

Juli können Banken keine

Gelder mehr zu Null-Prozent-Konditionen

von der

EZB erhalten. Die Einlagen

privater Kunden werden da-

Foto: Pixabay

her wieder interessanter“, so

Rehberg. Das zeige sich bereits

im Umgang mit Negativzinsen:

Mehrere Banken,

darunter die ING und die

Oldenburgische Landesbank,

hätten schon vor der

Leitzinserhöhung angekündigt,

die Freibeträge für Verwahrentgelte

bei Guthaben

deutlich zu erhöhen. „Andere

Banken sollten hier nachziehen

- zumal Negativzinsen

unserer Ansicht nach

ohnehin rechtswidrig sind“,

sagt der Finanzexperte.

Anders als Sparzinsen werden

Kreditzinsen vermutlich

direkt weiter steigen. Für

Verbraucher betrifft dies sowohl

Zinsen für Immobilien-

und Dispositionskredite

als auch Konsumentendarlehen.

„Steigende Marktzinsen

werden hier meist direkt an

die Kunden weitergegeben“,

so Rehberg. Er empfiehlt,

teure Dispositionskredite

gut im Blick zu behalten und

allenfalls bei kurzfristigen

finanziellen Engpässen zu

nutzen. Langfristig sei ein

normaler Verbraucherkredit

meist sinnvoller.

Bei Immobilienkrediten

stellt sich für Betroffene

jetzt die Frage, wie es nach

dem Ende der Zinsbindung

weitergeht. „Niemand kann

sicher voraussagen, wie sich

die Bauzinsen mittel- und

langfristig weiterentwickeln.

Vorrangiges Ziel sollte

immer sein, die Finanzierung

abzusichern, um den

Erhalt der Immobilie nicht

zu gefährden“, sagt Rehberg.

Ob ein Forward-Darlehen -

also die vorzeitige Zusage

der Anschlussfinanzierung

oder der Verlängerung einer

bestehenden Zinsbindung -

sinnvoll ist, muss im Einzelfall

entschieden werden.

Weitere Informationen zum

Umgang mit Immobilien-,

Dispo- und Verbraucherkrediten

unter www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/themen/finanzen/

erhoehung-leitzins.

Bei Fragen hilft die Beratung

der Verbraucherzentrale

Niedersachsen - vor Ort,

telefonisch und per Video

unter

www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/

beratung.

Mit uns finden Sie Ihre

Anzeigen-Sonderthema

TOP-IMMOBILIE

bei dem Makler Ihres Vertrauens!


03. 1007. 2022

Marktplatz 2. KURIER Juli 20221

MARKTPLATZ

STELLENANGEBOTE

Wir suchen zum nächstmöglichen Termin flexible engagierte

Reinigungskräfte (m/w/d)

Wir suchen erfahrene Reinigungskräfte auf Lohnsteuerkarte für

unsere Büroräume. Wenn Sie gerne alleinverantwortlich arbei

ten, verlässlich sind und Wert auf ein angenehmes Arbeitsum

feld sowie leistungsgerechte Bezahlung legen, freuen wir uns

auf Ihre Bewerbung.

PNE AG Personalabteilung Frau Andrea Bube

/ PeterHenleinStraße 2 – 4 / 27472 Cuxhaven /

www.pneag.com /

Zur Verstärkung unseres Teams

suchen wir ab sofort eine

Pflegefachkraft (m/w/d) ab 120 Stunden/Monat

Ihre persönliche Qualifikation:

• abgeschlossene Berufsausbildung/Qualifikation zur Pflegefachkraft

Ihr Aufgabenbild

• Durchführung behandlungspflegerischer Maßnahmen

• Erstellung, Durchführung und Evaluation des gesamten

Pflegeprozesses

• Sicherung und Erfüllung der Aufgaben in der Pflege, Betreuung und

Hauswirtschaft nach den gesetzlichen Bestimmungen,

den Expertenstandards und dem Pflegeprozess

• Führung der Pflegedokumentation

Unser Angebot

• familiäres Unternehmensklima

• unbefristeter Arbeitsvertrag

• Qualifikations- und leistungsgerechtes Gehalt + Zeitzuschläge

• 30 Tage Jahresurlaub bei einer 6-Tage-Wo

che

• Möglichkeit zur Firmenfitness

Haben Sie Interesse, ein wichtiger Teil unseres Teams zu werden?

Dann bewerben Sie sich bei uns unter:

Pflegedienst Zeitkreis Cuxhaven,

z. Hd. Frau Claudia Schmidt

Hauptstraße 84, 27478 Cuxhaven

Mail: info@pflegedienst-zeitkreis.de

Für unseren TiefkühlDiscountmarkt in Cuxhaven/Döse

suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Mitarbeiter (m/w/d) für den Verkauf 100120h

Sie sind flexibel und teamfähig, selbständiges Arbeiten

gewohnt und bringen Erfahrung im Umgang mit Kunden mit?

Dann bewerben Sie sich bei uns!

Wir geben auch Quer und Wiedereinsteigern (m/w/d) eine Chance.

Zimmermann TiefkühlLogistik GmbH & Co. KG

Herrn Klaas Kollwer, Schwarzer Weg 9, 26215 Wiefelstede,

Telefon 044136133615, EMail: k.kollwer@ztltiefkuehl.de

Zahnmedizinische/r Fachangestellte/r

(m/w/d) in Vollzeit oder Teilzeit gesucht.

Bei Interesse bewerben Sie sich bitte schriftlich

Dr. Rainer Ehlken

Am Altenbrucher Markt 7, 27478 Cuxhaven

Telefon 04722 /91400

Zur Verstärkung unseres Teams

suchen wir ab sofort eine

Vertretung der Pflegedienstleitung (m/w/d)

bis zu 150 Stunden/Monat

Ihre fachliche Qualifikation:

• abgeschlossene Berufsausbildung/Qualifikation zur Pflegefachkraft

• Zweijährige Berufserfahrung nach dem Examen als Pflegefachkraft

• Abgeschlossene Weiterbildung/Qualifikation zur leitenden/verantwortlichen

Pflegefachkraft (mindestens 460 Stunden) oder gleichwertiges

Studium oder die Bereitschaft dazu

Ihr Aufgabenbild:

• Vertretung der Pflegedienstleitung

• Durchführung behandlungspflegerischer Maßnahmen

• Erstellung, Durchführung und Evaluation des gesamten Pflegeprozesses

• Sicherung und Erfüllung der Aufgaben in der Pflege, Betreuung und

Hauswirtschaft nach den gesetzlichen Bestimmungen, den Expertenstandards

und dem Pflegeprozess

Unser Angebot:

• familiäres Unternehmensklima

• unbefristeter Arbeitsvertrag

• Qualifikations- und leistungsgerechtes Gehalt + Funktionszulage

+ Zeitzuschläge

• 30 Tage Jahresurlaub bei einer 6-Tage-Wo

che

• Individuelle Karriereplanung

• Möglichkeit zum Firmenfitness

Haben Sie Interesse, ein wichtiger Teil unseres Teams zu werden?

Dann bewerben Sie sich mit Ihren vollständigen Bewerbungsunterlagen bei:

Pflegedienst Zeitkreis Cuxhaven,

z. H. Frau Claudia Schmidt

Hauptstraße 84, 27478 Cuxhaven

Mail: pflegedienst-zeitkreis@t-online.de

Suche für sofort

KfzMechaniker/Mechatroniker (m/w/d)

Bewerbung bitte an: BettinaGeisler68@tonline.de

KfzTechnik Geisler, Odisheim

Der Ev.-luth. Kindertagesstättenverband Cuxhaven stellt

zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein:

LEITUNG (M/W/D)

FÜR UNSERE KINDERTAGESSTÄTTE LUMMERLAND

Vergütung erfolgt nach TvöD SuE/DVO. Die vollständige

Ausschreibung finden Sie auf unserer Webseite

www.kitas-cuxhaven.de

Die Tätigkeit als Leitung hat einen Bezug zum evangelischen

Bildungsauftrag. Daher setzen wir grundsätzlich

die Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche, die Mitglied

in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Niedesachsen

ist, für die Mitarbeit voraus.

Anfragen und aussagekräftige Bewerbungen richten Sie

bitte bis zum 24.07.2022 an die Pädagogische Leitung:

Frau Birgit Lüders, Niedersachsenstraße Halle IX,

27472 Cuxhaven.

E-Mail: birgit.lueders@kitas-cuxhaven.de

Ev.-luth. Kindertagesstättenverband

Cuxhaven

Niedersachsenstraße Halle IX

27472 Cuxhaven

www.kitas-cuxhaven.de


Marktplatz

2. Juli KURIER 2022 03. 07. 11 2022

MARKTPLATZ

STELLENANGEBOTE

AutismusTherapiezentrum

Autismus Bremen e.V.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Standort

Cuxhaven:

2 Fachkräfte (m/w/d) zur Arbeits- und Berufsförderung

in Vollzeit

sowie

1 Psychologen (m/w/d)

in Teilzeit (30 Stunden/Woche).

Für den Standort Hemmoor suchen wir:

1 Fachkraft (m/w/d) zur Arbeits- und Berufsförderung

in Vollzeit

sowie

1 examinierte Pflegefachkraft (m/w/d)

in Vollzeit.

Den vollständigen Ausschreibungstext mit ausführlichen Informationen

zu den Anforderungen erhalten Sie auf unserer

Homepage: www.lebenshilfe-cuxhaven.de.

Sollten wir Ihr Interesse geweckt haben, senden Sie bitte Ihre

aussagefähige Bewerbung und Ihren Lebenslauf unter Angabe

der Stelle bis zum 17.07.2022 an:

Werkhof und Wohnstätten Lebenshilfe Cuxhaven gGmbH,

Zentralverwaltung, Neue Industriestraße 51, 27472 Cuxhaven

E-Mail: bewerbung@lebenshilfe-cuxhaven.de

Internet: www.lebenshilfe-cuxhaven.de

Das multiprofessionelle Team des AutismusTherapiezentrums

in Cuxhaven sucht ab sofort eine

Therapeutische Fachkraft (m/w/d)

(Heilpädagoge / Heilpädagogin, Sozialpädagoge / Sozialpäda

gogin, Psychologe/Psychologin oder ähnliche Qualifikation)

für die therapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit

AutismusSpektrumStörungen für 2034 Stunden pro Woche.

Zur erfolgreichen Arbeit in einem sich dynamisch entwickelnden

Tätigkeitsfeld bedarf es neben einer offenen und wertschätzen

den Haltung zudem der Bereitschaft zum interdisziplinären

Austausch sowie der Fähigkeit zur flexiblen, den individuellen

Bedürfnissen unserer Klienten angemessenen Gestaltung des

therapeutischen Vorgehens. Innerhalb eines freundlichen und

hilfsbereiten Teams bieten wir hierzu besonders in der Anfangs

phase der Beschäftigung eine Vielzahl an Unterstützungsange

boten.

Therapeutische Vorerfahrungen sowie Kenntnisse im Bereich

der Therapie, Beratung und Anleitung von Eltern und Institutio

nen wären wünschenswert.

Die Stelle ist zunächst befristet auf 1,5 Jahre. Nach Ablauf der

1,5 Jahre ist eine Entfristung möglich und gewünscht.

Es kann eine gewünschte Vertragsstundenzahl berücksichtigt

werden.

Bewerbung an Herrn Dr. Anas Nashef bitte ausschließlich per

EMail: anas.nashef@atzbremerhaven.de

Unterstützung im Reinigungsteam (w/m/d)

für die Arbeitszeiten von 5:00 9:00 Uhr in Teilzeit oder auf 450 ¤Basis.

Outfit Sport & Freizeit GmbH

Brockeswalder Chaussee 113, Cuxhaven

0472131150

info@outfitcuxhaven.de

Unser Ferienhaus (Wanna) su.

liebev. Hände, um gehegt u.

gepfl. zu werden. Wenn Sie

eine(n) HausfeeGärtner(in)

(m/w/d) sind, flexibel, auch am

WE. Mobil 0151 / 21205625

Job mit Zukunft? Na klar: bei Nutrilo!

Für unsere Geschäftsstelle in Bad Bederkesa suchen wir zum nächstmöglichen

Zeitpunkt

eine*n Dipl. Sozialarbeiter*in/Dipl. Sozialpädagogen*in in der Kirchenkreis

sozialarbeit (m/w/d) in Vollzeit, unbefristet

eine*n Dipl. Sozialarbeiter*in/Dipl. Sozialpädagogen*in für die

Schwangeren und Schwangerschaftskonfliktberatung (m/w/d) in Teilzeit,

befristet zur Vertretung während eines Beschäftigungsverbotes, Mutterschutz

und Elternzeit

Für unsere Geschäftsstelle in Cuxhaven suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine*n Mitarbeiter*in (m/w/d) im Bereich der Sozialen Schulden/Insolvenz

beratung in Vollzeit, unbefristet.

Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an den Tarifvertrag im öffentl. Dienst mit sehr gu

ten zusätzlichen Leistungen i.V.m. der kirchl. DienstVO.

Nähere Informationen u.a. zu Ihrem Aufgabenbereich und den Voraussetzungen fin

den Sie im Internet unter www.diakoniecuxland.de/Stellenangebote.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen senden Sie bitte bis zum

30.07.2022 schriftlich oder per EMail an die Diakonie Cuxland, Segelckestr. 4547,

27472 Cuxhaven, EMail: dw.cuxland@evlka.de.

Nutrilo konzentriert sich mit mehr als 350 Beschäftigten auf die Entwicklung, Produktion und Vermarktung

von Nahrungsergänzungsmitteln sowie Vitamin- und Mineralstoffmischungen für Industrie und Handel.

Das Unternehmen gehört zur international tätigen PHW-Gruppe unter der Dachmarke Wiesenhof.

Wir suchen zum nächstmöglichen Eintrittstermin

Mitarbeiter Vertrieb (m/w/d) im Backoffice-Bereich

– Teil- oder Vollzeit –

Aufgabenbeschreibung

• Betreuung des bestehenden Kundenstammes/der Kundengruppen im Innendienst

(national sowie international)

• Bearbeitung von Kundenanfragen und Bestellungen

• Erstellen und Bearbeiten von Rezepturen sowie die Entwicklung marktgerechter Formulierungen

• Koordination aller Anforderungen an Nahrungsergänzungsmittel in Bezug auf Verpackungsmaterial

und Layouts

Fachliche Qualifikationen und persönliche Voraussetzungen:

Voraussetzung für diese Aufgabe ist eine Berufsausbildung zur/zum Industriekauffrau/-mann und/oder ein

Studium im Bereich Lebensmitteltechnologie/Lebensmittelwirtschaft bzw. Betriebswirtschaft. Wir erwarten

eine überdurchschnittliche Einsatz¬bereitschaft sowie eine eigenständige, systematische und zielorientierte

Arbeitsweise. Gute englische Sprachkenntnisse sind erforderlich.

Routine im Umgang mit MS-Office-Programmen sowie gute Kenntnisse in SAP/R3 wären wünschenswert.

Ausgeprägte betriebswirtschaftliche Kenntnisse runden Ihr Profil ab. Teamfähigkeit und soziale Kompe-

tenz setzen wir voraus.

Einstufung in Tarifgruppe:

Je nach Qualifikation

Wir bieten:

- Kollegiale Unternehmenskultur mit flacher Hierarchie und kurzen Entscheidungswegen

- Leistungsgerechte Vergütung inkl. Weihnachts- und Urlaubsgeld

- Umfangreiches Gesundheitsförderungsprogramm (u.a. Firmenfitness und

Gesundheitsprävention)

- Betriebliche Altersvorsorge

- Flexible Arbeitszeit

Gerne erwarten wir Ihre Bewerbungsunterlagen:

Nutrilo GmbH, Personalabteilung, Heinz-Lohmann-Straße 8, 27472 Cuxhaven

E-Mail: karriere@nutrilo.de, www.nutrilo.de

So manche Kariere nahm ihren Anfang im Stellenmarkt

– warum nicht auch Ihre?

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!