Liebes Team von Tier will (d) - Tierschutz Willich eV

tierschutzwillich

Liebes Team von Tier will (d) - Tierschutz Willich eV

Wo bist Du? Komm zurück!

Tier verschwunden

– was tun?

Jeder Tierhalter, vor allem Halter von Katzen

und Hunden, fürchten diesen Umstand: Tier

entlaufen. Das erste was der Tierhalter fühlt ist

sicher Panik. Was verständlich ist, denn Katze

oder Hund gehören zur Familie und sind plötzlich

verschwunden. Nach der ersten Panik sollte der

Tierhalter folgende Dinge tun:

�� Bei Nachbarn und in der Umgebung fragen, ob

das Tier gesehen wurde. Oft passiert es, dass

das Tier vielleicht in einem Keller, einer Garage

oder einen Schuppen gelangen konnte und dort

unwissentlich eingeschlossen wurde.

�� Melden Sie das Tier sofort beim Tierschutz für

Willich e.V. als vermisst und informieren Sie

die umliegenden Tierärzte und Tierheime über

den Verlust.

�� Ist das Tier tätowiert oder gechippt und registriert,

sollte das zuständige Haustierregister

(TASSO oder Deutsches Haustierregister)

informiert werden.

�� TASSO wird schnellstmöglich Suchplakate

erstellen und dem Halter zuschicken. der diese

dann weitläufig verteilen sollte.

�� Das entlaufene Tier zusätzlich schnellstmöglich

bei www.haustierverschwunden.de melden.

Natürlich sollte neben der Verteilung der

Suchplakate, der Tierhalter sich auch selbst auf

die weitere Suche nach seinem Tier machen.

Als direkte Bezugsperson des Tieres kann er

das Tier mit seiner Stimme eher erreichen als

Fremde. Hilfreich zur Unterstützung kann dabei

durchaus die Lieblingsleckerchendose des Tieres

sein. Oftmals hören es die Tiere, wenn die Dose

gerappelt wird, auch wenn dies nicht in ihrer

unmittelbaren Nähe passiert. Ist die Suche von

Erfolg gekrönt, ist man als Tierhalter erleichtert.

Aber leider kommt es nicht immer zu einem Happy

End, wenn ein Tier entlaufen ist. Auch hier kann

ein Besuch der Webseite haustierverschwunden.

de hilfreich sein. Die Seite wird täglich aktualisiert

und es werden vermisste und gefundene Tiere

mit Foto aufgeführt.

Ein paar Dinge, die ein Tierhalter tun kann,

um zu vermeiden, dass sein Tier – egal, ob Katze

oder Hund, entläuft bzw. um ein schnelleres

Auffinden zu ermöglichen:

�� Das Tier kennzeichnen (tätowieren oder

chippen) lassen. Der Tierarzt setzt einen

kleinen Mikrochip unter das Fell. Dieser Mikrochip

hat eine weltweit eindeutige Seriennummer.

Mit dieser Seriennummer kann ein Tierhalter

sein Tier kostenlos bei TASSO (www.tasso.net),

dem größten europäischen Haustierregister,

registrieren. Der Tierschutz für Willich e.V. ist

Ihnen hierbei auch gerne behilflich.

��Das Tier kastrieren lassen. Unkastrierte

Katzen und Kater verschwinden bevorzugt

im Frühjahr und Sommer, wenn die Katzen

rollig sind. Der Kater sucht dann die Katze

(und umgekehrt) zur Paarung. Unkastrierte

Tiere haben einen Aktionsradius von ca. 3

km. Der Geschlechtstrieb des Hundes dient

normalerweise der Arterhaltung und gehört

damit zu den stärksten Trieben. Dieser ist

allerdings von Tier zu Tier unterschiedlich

stark ausgeprägt.

�� Das Tier vor Diebstahl schützen.

Einen wirklichen Schutz vor Diebstahl

gibt es nicht. Doch sollte der Katzenhalter ein

paar Regeln beherzigen:

�� Lassen Sie Ihre Katze möglichst nicht zu lange

unbeaufsichtigt (z.B. im Garten).

�� Beobachten Sie Ihre Katze, ob sie auffällige

Verhaltensweisen zeigt (Fress- und Schlafgewohnheiten,

Ängstlichkeit etc.).

Wir danken unseren Inserenten, ohne die das Willicher Tierschutz-Journal nicht möglich wäre!

Seite 14 | November 2012 TIERSCHUTZ FÜR WILLICH e.V.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine