Aufrufe
vor 5 Jahren

Slatin Pascha - Austrianfilm

Slatin Pascha - Austrianfilm

Unterrichtsvorschlag

Unterrichtsvorschlag (Brainstorming, Textarbeit, Diskussion) Ziel: Die Schüler/innen reflektieren die Biografie von Rudolf Slatin. > Brainstorming Die Schüler/innen notieren nach der Filmsichtung alle biografischen Informationen, die zu Rudolf Slatin im Film gegeben werden. Anschließend werden diese in der Klasse auf Zuruf auf einem Flipchart gesammelt. > Textarbeit Die Schüler/innen beantworten paarweise Fragen zu Biografie und Persönlichkeit von Rudolf Slatin (siehe Arbeitsblatt 1a und 1b im Anhang). > Diskussion Die Schüler/innen diskutieren, welche Aufgaben Rudolf Slatin als Gouverneur von Darfur hatte und welche besonderen politischen Umstände und persönlichen Charaktereigenschaften ihn in diese Position brachten. 3. KONFLIKTREGION SUDAN Die Gebiete des heutigen Sudan und Südsudan werden seit 200 Jahren von Eroberungsfeldzügen, Bürgerkriegen und Militärputschen heimgesucht. Die im Film erzählte Geschichte von Rudolf Slatin hat die Periode vom Ende der osmanisch-ägyptischen Besatzung (von Anfang des 19. Jahrhundert bis in die1880er-Jahre), über die Zeit des Mahdi-Aufstands (1881 bis 1899) bis zum Beginn der Phase des Anglo-Ägyptischen Kondominiums (1899 bis 1956) als Hintergrund. Im Zuge der Dekolonisation wurde 1947 von Vertretern des Nordsudan und der Kolonialmacht Großbritannien unter Ausschluss des Südens beschlossen, dass der Südteil des Sudan unter nordsudanesischer Führung bleiben sollte. In der Folge kämpften von 1955 bis 1972 und erneut ab 1983 Rebellen für die Unabhängigkeit des Südsudan vom Norden. Zum Zeitpunkt der ersten Recherchereise des Filmregisseurs in den Sudan (2006) war gerade ein Friedensabkommen zwischen der Regierung in Khartum im Norden und der Rebellenbewegung im Süden abgeschlossen worden. Dieses Abkommen gewährte dem Südsudan Autonomie und sah ein Referendum über die Unabhängigkeit des Südsudan für 2011 vor. Zum Zeitpunkt der Dreharbeiten (2010) stand dieses Referendum noch bevor. Dieses wurde im Januar 2011 durchgeführt und führte zur Unabhängigkeit des Südsudan. Im Sommer 2011 reiste George Galitzine anlässlich der Hochzeit von John Kon Kelei nach Juba, in die Hauptstadt des nunmehr unabhängigen Südsudan. Slatin Pascha – Im Auftrag Ihrer Majestät 6 von 21

Unterrichtsvorschlag (Recherche, Textarbeit, Diskussion) Ziel: Die Schüler/innen sammeln als Vorbereitung auf die folgenden Kapitel faktisches Wissen zum Sudan. > Recherche, Textarbeit Die Schüler/innen recherchieren einige Daten zum Sudan und Südsudan (siehe Arbeitsblatt 2 im Anhang). > Diskussion Die Schüler/innen diskutieren, welche Ursachen sich in den gesammelten Daten für die im Film angesprochenen Konflikte ausmachen lassen. 3.1. GESCHICHTLICHER HINTERGRUND DES FILMS Im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts war das riesige Gebiet des heutigen Sudan (2,5 Millionen km 2 ) noch längst kein eigenes Staatsgebilde, vielmehr war die politische Situation in der Region ziemlich unklar: Nominell gehörte der Sudan zu Ägypten und Ägypten war Teil des Osmanischen Reiches. Als Statthalter des türkischen Sultans fungierte in Kairo ein Vizekönig, der Khedive. Dieser stand jedoch de facto unter dem Einfluss der Briten – dieser Einfluss ging so weit, dass praktisch die gesamte Verwaltung des Sudan von Briten kontrolliert wurde. Ein wichtiger Mann in diesem System war Charles Gordon, ein ebenso eigenwilliger wie brutaler englischer General, der in den China-Kriegen der 1860er-Jahre als „Chinese Gordon“ zu einem Helden des Empire wurde. 1874 übernahm Gordon den Auftrag des Khediven von Ägypten, begonnene Maßnahmen zur Niederwerfung der oberen Nilländer bis an die großen Äquatorialseen weiterzuführen. Gordon ließ eine Reihe befestigter Posten errichten, bekämpfte die Sklavenhändler und legte eine gute Basis für die dortige Herrschaft Ägyptens. 1877 wurde er zum Gouverneur des Sudan und zum Pascha ernannt. In dieser Funktion bediente sich Gordon einer ganzen Reihe nichtbritischer „Legionäre“, die die verschiedenen Provinzen des Sudan als Gouverneure regieren sollten: Unter anderen waren dies der Italiener Romolo Gessi, der Deutsche Eduard Schnitzer und auf dessen Empfehlung auch Rudolf Slatin. Darfur war Jahrhunderte lang ein riesiges Sultanat. Erst wenige Jahre vor der Ankunft Slatins war es von Ägypten annektiert worden. Erobert – im Namen des ägyptischen Vizekönigs – von einem berüchtigten Sklavenhändler. Die unterworfenen Araberstämme befanden sich daher im Zustand eines permanenten Freiheitskampfes – ein Umstand, der Slatin während der vier Jahre seiner Herrschaft über Darfur erheblich zu schaffen gemacht hat. Es kam zu zahlreichen kleineren und größeren Gefechten, vor allem an den Abhängen des Dschebel Marra. In dieses über 2000 Meter Slatin Pascha – Im Auftrag Ihrer Majestät 7 von 21

THIMFILM | BEGLEITENDES UNTERRICHTSMATERIAL - Austrianfilm
Presseheft SENNENTUNTSCHI - Austrianfilm
thiMfilM PresseinforMation - Austrianfilm
AM ENDE DES TAGES - Presseheft - Austrianfilm
ALIVE! - Finales Presseheft - Austrianfilm
Die Vaterlosen Presse - Austrianfilm
INTERvIEW mIT REGISSEUR FlORIAN FlIcKER - Austrianfilm
du und ich - Presseheft - Austrianfilm
WHAT HAPPINESS IS – Presseheft - Austrianfilm
Download der Schulmaterialien - als pdf - Austrianfilm
Bulb Fiction - Presseheft - Austrianfilm
Unterrichtsmaterial The Brussels Business.pdf - Austrianfilm
six million and one - Austrianfilm
jud süss – film ohne gewissen - Austrianfilm
One Way Trip 3D - Presseheft - Austrianfilm
SICKFUCKPEOPLE – Presseheft - Austrianfilm
Martas Koffer Vorläufiges Presseheft - Austrianfilm
What Is Love - Presseheft - Austrianfilm
(SLATIN PASHA – ON HER MAJESTY'S SERVICE ... - Austrianfilm