05.07.2023 Aufrufe

2023_27

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Wochenzeitung und amtliches Publikationsorgan<br />

6. Juli <strong>2023</strong> Nr. <strong>27</strong><br />

Jungbürgerfeier im Notabene mit Zaubershow<br />

Ein magischer Abend<br />

(Foto jb)<br />

Alle Bürger:innen aus Dietlikon,<br />

welche dieses Jahr die Volljährigkeit<br />

erreichen, wurden am letzten<br />

Freitag vom Gemeinderat eingeladen,<br />

den Beginn ihres neuen<br />

Lebensabschnitts gemeinsam zu<br />

feiern. Ein Magier war dabei.<br />

Jonathan Broger<br />

Letzten Freitagabend war es angenehm<br />

frisch, als Dietlikons Gemeindepräsidentin<br />

Edith Zuber die<br />

Jungbürger und die Jungbürgerinnen<br />

vor dem Gemeindehaus<br />

begrüsste. Viele Männer erschienen<br />

in Anzug oder Hemd, während die<br />

meisten Frauen ein Kleid trugen.<br />

Nach dem Fotoshooting spazierte<br />

man zum Ort der Feier: ins Notabene,<br />

welches notabene extra für dieses<br />

Fest aufgemacht hatte. Auf dem<br />

Weg erzählte ein junger Erwachsener:<br />

«Ich mache auch gerne Fotos,<br />

unter anderem Hochzeitsfotos, aber<br />

vor allem schiesse ich gerne Bilder<br />

von Autos». Andere wiederum diskutierten<br />

darüber, was sie im Verlauf<br />

des Abends erwarten würde.<br />

Lesen Sie bitte weiter auf Seite 2.<br />

Turnen und feiern<br />

Der TV Dietlikon blickt auf diverse Turnfeste zurück. 4<br />

Fussballspielen und jubilieren<br />

Der FC Brüttisellen–Dietlikon feierte sein 75-Jahr-Jubiläum. 6<br />

Amtlich<br />

Gemeinsam 9<br />

Wangen-Brüttisellen 10 –11<br />

Dietlikon 12 – 14<br />

Pole-Position<br />

für Ihr Frontseiteninserat<br />

044 833 20 40<br />

info@leimbacherdruck.ch


Wenn es ums gute Hören geht:<br />

Lieber gleich zum inhabergeführten<br />

Fachbetrieb<br />

Hörgeräte sind so gut wie nie zuvor. Sie ermöglichen zuverlässiges Hören und Verstehen. Doch über die Zufriedenheit<br />

des Trägers entscheidet nicht die Technik, sondern der Spezialist, der die Feinprogrammierung vornimmt.<br />

Bassersdorf. Brötchen vom<br />

Discounter, Blumen von der<br />

Tankstelle und Glückwünsche<br />

per WhatsApp – im turbulenten<br />

Alltag muss man leider<br />

oft die schnelle Lösung<br />

der besten vorziehen. Wenn<br />

es um das gute Hören geht,<br />

sollte man jedoch keine Kompromisse<br />

eingehen. „Die beste<br />

Hörlösung gibt es nicht von<br />

der Stange. Dafür braucht es<br />

Zeit, Engagement und Knowhow“,<br />

weiss Ingo Richter, Hörakustikmeister<br />

und Inhaber<br />

der Hörberatung Richter.<br />

Optimal hören –<br />

in allen Lebenslagen<br />

Die Stärken der<br />

Hörberatung Richter:<br />

→ Familienbetrieb<br />

→ Herstellerunabhängige<br />

Auswahl<br />

→ Kompetentes Fachpersonal<br />

→ Persönlich, individuell auf<br />

Sie abgestimmt<br />

→ Nachhaltiger und zuverlässiger<br />

Service<br />

→ Modernste Messtechnik<br />

→ IV/AHV/SUVA Partner<br />

Ein aktives Leben ist stark abhängig<br />

von einem guten Gehör<br />

– hier sollte man keine Abstriche<br />

machen. Wer in allen Lebenslagen<br />

wieder optimal verstehen<br />

will, ist bei der Hörberatung<br />

Richter an der richtigen Adresse.<br />

Mit langjähriger Erfahrung<br />

und viel Leidenschaft lassen<br />

die Spezialisten aus Bassersdorf<br />

Hörwünsche wahr werden: Sie<br />

wollen ein Hörgerät, das keiner<br />

sieht? Bestes Verstehen am Telefon,<br />

Fernseher und in lauter Umgebung?<br />

Hörgeräte, die so komfortabel<br />

sind, dass man sie im<br />

Alltag „vergessen“ kann? Ingo<br />

Richter: „Hörgeräte der neuesten<br />

Generation ermöglichen bestes<br />

Hören und Verstehen selbst in<br />

schwierigen Situationen. Doch<br />

das gelingt nur, wenn die komplexe<br />

Technik perfekt zum Träger<br />

passt. Jeder Mensch ist anders,<br />

ebenso jeder Gehörgang<br />

und jedes Hörproblem. Demgegenüber<br />

stehen über 2.600<br />

mögliche Hörgeräte-Varianten.<br />

Wir wissen genau, wie wir gemeinsam<br />

die ideale Lösung<br />

finden und programmieren sie<br />

dann so präzise, dass entspanntes<br />

Verstehen immer und überall<br />

möglich ist. Dabei setzen wir auf<br />

eine ehrliche und kompetente<br />

Beratung, hören zu und nehmen<br />

uns Zeit.“<br />

Besonderer Service:<br />

„Live-Vergleich“<br />

Die Hörspezialisten aus Bassersdorf<br />

heben sich in vielerlei Hinsicht<br />

von anderen Hörakustikern<br />

ab. Auch bei der Entscheidung<br />

für ein Hörgerät lassen sie ihre<br />

Kunden nicht alleine, scheuen<br />

Experten mit Herz – in der Hörberatung Richter ist Ihr Gehör in besten Händen.<br />

weder Kosten noch Mühen. „Da<br />

man sich nicht merken kann, wie<br />

ein Hörgerät klingt, haben wir<br />

den Live-Vergleich entwickelt:<br />

Wir geben unseren Kunden<br />

dabei gleich zwei Hörsysteme<br />

gleichzeitig zum Testen mit nach<br />

Hause. Diese können sie in verschiedenen<br />

Hörsituationen ausprobieren<br />

und miteinander vergleichen.<br />

So merken Sie ganz<br />

schnell, welches Hörgerät für Sie<br />

schöner klingt und besser zu ihnen<br />

passt“, erklärt Mitinhaberin<br />

Kerstin Richter.<br />

Mit viel Herzblut zum<br />

Top-Ergebnis<br />

Bei dem inhabergeführten Meisterbetrieb<br />

steht der Kunde noch<br />

im Mittelpunkt. Die Hörexperten<br />

sind erst dann zufrieden,<br />

wenn es die Kunden sind. Ingo<br />

Richter: „Diese Mühe wollen<br />

sich heute leider viele nicht mehr<br />

machen. Doch wir leben davon<br />

– und dafür, denn es macht uns<br />

einfach glücklich, wenn wir unsere<br />

Kunden begeistern.“<br />

Überzeugen Sie sich selbst<br />

– jetzt anrufen!<br />

Nutzen Sie die aktuelle Aktion<br />

der Hörexperten für einen 14-tägigen<br />

Live-Vergleich. Tragen Sie<br />

Ihre Testgeräte in jeder noch so<br />

kniffligen Hörsituation: beim<br />

Spazierengehen mit der Familie,<br />

am Telefon, bei Besprechungen<br />

mit den Kollegen oder beim Fernsehen.<br />

Die Aktion ist kostenlos<br />

und unverbindlich. Rufen Sie<br />

einfach an und vereinbaren Sie<br />

noch bis zum 30.07.<strong>2023</strong> Ihren<br />

kostenlosen Testtermin!<br />

Aktion: Jetzt die Welt<br />

der Klänge neu erleben<br />

Aktion<br />

endet am<br />

30.07.23!<br />

Plaudern und Lachen mit Freunden, das Singen der Vögel oder<br />

das Summen der Bienen – jedes Dezibel ist wertvoll. Wieder alles<br />

optimal zu hören und zu verstehen, kann ganz einfach sein.<br />

Überzeugen Sie sich noch bis zum 30.07.23 selbst und testen<br />

Sie gleich zwei Hörgeräte-Paare gleichzeitig! 14 Tage lang,<br />

gratis und unverbindlich. Wir sind sicher:<br />

Sie werden begeistert sein!<br />

Kerstin & Ingo Richter<br />

Inhaber Hörberatung Richter<br />

Bassersdorf | Winterthurerstr.4<br />

(Direkt am Kreisel im Gemeindehaus)<br />

052 343 45 45<br />

www.hoerberatung-richter.ch


Kurier Nr. <strong>27</strong> 6.7.<strong>2023</strong> Dorfspiegel Dietlikon<br />

3<br />

Erlebten einen Abend voller Zauberei, Ansprachen und kulinarischen Genüssen: Dietlikons Jungbürger:innen. (Fotos jb)<br />

Dort angekommen, war der Tisch<br />

im Restaurant zwar schon gedeckt,<br />

aber zuerst wurde der Apéro auf der<br />

Terrasse serviert. Nun teilte sich<br />

die Gruppe endgültig: Die jungen<br />

Männer gesellten sich zu ihresgleichen,<br />

die volljährigen Frauen dito.<br />

Als alle geistig angekommen waren,<br />

fing die Magie an.<br />

Auftritt des Zauberers<br />

Unvermittelt stand ein Mann im<br />

schwarzen Anzug, langen dunklen<br />

Haaren und Henriquatre Bart im<br />

Kreis der jungen Männer und fing<br />

seine Show an: Zu Beginn verwandelte<br />

er Banknoten in andere Scheine.<br />

Als das erste «Häää?» und «wie<br />

hat er dies gemacht?» fiel, hatte er<br />

die volle Aufmerksamkeit des<br />

männlichen Publikums. Die Frauen<br />

hingegen schienen von ihm noch<br />

nicht richtig Notiz genommen zu<br />

haben.<br />

Nahtlos darauf folgte der nächste<br />

Trick: Alle wählten einen Deckel<br />

einer Süssgetränkemarke aus einem<br />

Plastiksack aus und verbargen ihn in<br />

ihrer Faust. Als Dan White, der Magier,<br />

sich umdrehte, versuchte er<br />

anhand des Summens und des Gesichtsausdrucks<br />

der jeweiligen Person,<br />

zu erraten, welcher Deckel sich<br />

in der Faust befand. Interessant dabei<br />

war, dass er zwar einmal falsch<br />

tippte, später jedoch, als er dieselben<br />

Tricks bei den Frauen vorführte,<br />

und eine ihn versuchte auszutricksen,<br />

indem sie zwei Deckel in die<br />

Faust nahm, erriet er beide richtig.<br />

Humor und Magie<br />

Während der Tricks riss er Witze,<br />

klopfte Sprüche und zog damit die<br />

meisten in seinen Bann. Er präsentierte<br />

im Verlauf seiner Show weitere<br />

Illusionen: Die Münze hinter<br />

dem Ohr, Karten-Tricks mit dem<br />

Pokerstapel, ein plötzliches Wienerli<br />

in der Tasche, oder den Namen,<br />

den eine Frau auf einen Zettel<br />

geschrieben hatte, richtig zu sagen.<br />

Gemeindepräsidentin Edith Zuber<br />

und Gemeinderat Roger Würsch,<br />

sowie die Mitarbeitenden des Notabenes<br />

waren so verblüfft wie die<br />

jungen Erwachsenen.<br />

Nach einer Stunde gab es eine Vorspeise.<br />

Während des Essens sprachen<br />

viele über die Zauber-Show,<br />

und auch über berufliche Dinge:<br />

Von «Ich bin Applikationsentwicklerin»<br />

bis zu «Wir beide sind Krankenpflegerinnen»<br />

oder «Ich mach<br />

eine Lehre bei der ZKB» war eine<br />

Bandbreite von Jobs dabei. Indes<br />

machte Dan White seine Runde um<br />

die beiden Tische und verblüffte<br />

die jungen Leute von neuem mit<br />

seinen Zaubereien.<br />

Im Anschluss an die Tischzauberei<br />

ergriff Edith Zuber das Wort: «Sie<br />

alle stehen im intensiven Alter vom<br />

Selbstständig-Werden». Nach der<br />

Aufzählung von neuen Pflichten,<br />

fuhr sie fort: «Seit Sie auf der Welt<br />

sind, kommen all diese Ablenkungen<br />

aus dem Internet und sozialen<br />

Medien auf Sie zu, die wir in unserem<br />

Alter überhaupt nicht gekannt<br />

haben».<br />

Pflichten und Rechte<br />

Nachdem sie wieder auf die Pflichten<br />

und Rechte zu sprechen kam,<br />

sagte sie: «Dies sind alles Sachen,<br />

welche in unserer einmaligen direkten<br />

Demokratie und sonst in<br />

keinem anderen Land auf der Welt<br />

möglich sind». Als sie dann mit der<br />

Ausführung fertig war, wie man<br />

sich zu Wahlen und Abstimmungen<br />

informiert, betonte sie die<br />

Wichtigkeit von Gemeindeversammlungen:<br />

«Leider sehen wir an<br />

diesen Versammlungen immer wenig<br />

junge Gesichter.» Sie beendete<br />

ihre Rede mit einem Aufruf, sich in<br />

der Gemeinde und den Vereinen zu<br />

engagieren. Dann kam der Hauptgang:<br />

Es gab Geschnetzeltes an einer<br />

Rahmsauce mit Champignons,<br />

serviert mit Rösti und buntem<br />

Wurzelgemüse. Vor der Verteilung<br />

der Bürgerbriefe, einer Art Willkommensgruss<br />

für alle, die das<br />

rechtliche Erwachsenenalter erreicht<br />

haben, betrat Dan White<br />

zum letzten Mal die Bühne.<br />

Der erheiterndste Teil seiner Show,<br />

wenn man betrachtet, wie sehr sich<br />

die Jungbürger und -bürgerinnen<br />

amüsiert haben, war eine «Rednerpuppe»:<br />

Ein Jungbürger, der auf den<br />

Künstlernamen «Magic Mark» getauft<br />

wurde, spielte als Rednerpuppe<br />

und bewegte seinen Mund auf Kommando<br />

von Dan White. Die Kombination<br />

aus einer urkomischen Stimme<br />

und der täuschend echten Illusion,<br />

dass seine Worte tatsächlich aus<br />

dem Mund von «Magic Mark» kommen,<br />

sorgte für Dauerlacher.<br />

Auch im letzten Teil seines Auftritts<br />

war zu beobachten: Der Showmaster<br />

interagierte ununterbrochen mit<br />

dem Publikum, fesselte ihre Aufmerksamkeit<br />

und wurde nach jedem<br />

Trick mit Applaus honoriert.<br />

Als die Show vorbei war, gratulierte<br />

Edith Zuber den jungen Erwachsenen,<br />

dankte allen, die den Abend<br />

ermöglicht hatten und gab allen ihren<br />

Bürgerbrief. Den Abend liessen<br />

die jungen Erwachsenen mit einer<br />

Bayrisch-Creme mit Beeren-Topping,<br />

angeregten Gesprächen und<br />

dem Versuch, die urkomische Stimme<br />

der «Rednerpuppe» nachzuahmen,<br />

ausklingen.


4 Sport und Freizeit<br />

Kurier Nr. <strong>27</strong> 6.7.<strong>2023</strong><br />

TV Dietlikon<br />

Erfolgreiche Turnfestsaison<br />

Eine ereignisreiche Turnfestsaison startete anfangs Juni mit dem<br />

Mittelländischem Turnfest in Wohlen bei Bern und ging letztes Wochenende<br />

mit dem Vereinswochenende des Zürcher kantonalen Turnfest in<br />

Dägerlen erfolgreich zu Ende.<br />

Mittelländisches Turnfest Wohlen<br />

bei Bern 10. und 11 Juni<br />

Der Turnverein traf sich an besagtem<br />

Samstagmorgen bereits um 6<br />

Uhr am Bahnhof Dietlikon. Trotz<br />

des sehr frühen Treffpunkts waren<br />

alle bereits wach und voller Vorfreude<br />

auf die kommenden zwei<br />

Tage. Kaum angekommen, wurden<br />

bereits die ersten Disziplinen gestartet.<br />

Mit guten Leistungen der<br />

Geräteturner:innen in der Gerätekombination<br />

und der Gymnastikgruppe,<br />

ebenso gespickt mit tollen<br />

Leistungen der Leichtathlet:innen<br />

konnte der Turnverein den Wettkampf<br />

mit der Gesamtnote von<br />

26.40 auf dem 16. Platz in der 1.<br />

Stärkeklasse abschliessen. Ein<br />

grossartiges Resultat konnte dann<br />

noch die Ringsektion erturnen. Sie<br />

gewannen das Turnfest mit der<br />

Note 9.23 im einteiligen Wettkampf.<br />

Gratulation! Nach schönen<br />

zwei Tagen in Bern kehrte der<br />

Turnverein am Sonntagnachmittag<br />

nach der Siegerehrung zufrieden<br />

nach Dietlikon heim.<br />

Zürcher Kantonales Turnfest<br />

Wyland 17. und 18. Juni<br />

Am ersten Wochenende des kantonalen<br />

Turnfests in Zürich fanden<br />

diverse Einzel- und Gruppenwettkämpfe<br />

statt. Im Geräteturnen starteten<br />

diverse Turner und Turnerinnen<br />

in den Kategorien K5 bis K7.<br />

Francesca Scriva holte sich im K5<br />

mit dem 29. Rang eine Auszeichnung,<br />

Ruby Olthof in der Kategorie<br />

6 mit dem 14. Rang. Im Sie und<br />

Er schafften es Nicole Honegger<br />

und Andreas Zaugg nur ganz knapp<br />

nicht aufs Podest, ihre tolle Leistung<br />

kürte sie mit dem 4. Rang.<br />

In der Leichtathletik brillierten Julia<br />

Brühlmann im 7 Kampf mit<br />

dem 7. Rang, Rebecca Krebs sicherte<br />

sich in ihrer Kategorie den<br />

3. Rang, und auch in den Jugendkategorien<br />

im 4 Kampf Larissa<br />

Smoron mit dem 8. Rang, im 5<br />

Kampf Jannis Milz mit dem 6. und<br />

Fabian Koch mit dem 28. Rang.<br />

Weiter standen auch im Korbball<br />

und im Volleyball Mannschaften<br />

des Turnvereins Dietlikon bereit.<br />

Die Volleyballer sicherten sich den<br />

3. Rang. Herzliche Gratulation an<br />

alle für diese tolle Leistung!<br />

Zürcher Kantonales Turnfest<br />

Wyland 24. und 25. Juni<br />

Bei perfektem Wetter ging der<br />

Turnverein Dietlikon am letzten<br />

Turnfestwochenende nach Dägerlen.<br />

Alle waren sehr motiviert für<br />

das nur alle sechs Jahre stattfindende<br />

kantonale Turnfest. Kaum<br />

angekommen, wurden zuerst die<br />

Zelte auf dem Zeltplatz aufgestellt<br />

und der Wettkampfplatz ausgekundschaftet.<br />

Alles war bereit für<br />

ein erfolgreiches kantonales Turnfest<br />

– sogar eine grosse Fan-Gruppe<br />

reiste an, um den Verein anzufeuern.<br />

Der Wettkampf startete erfolgreich<br />

mit einem Steigerungslauf<br />

in praktisch allen Disziplinen<br />

gegenüber dem Mittelländischem<br />

Turnfest in Bern.<br />

Die Leichtathlet:innen waren super<br />

drauf. Ein sehr guter Speerwurf<br />

mit der Note 9.97 sowie mit<br />

guten Leistungen im Kugelstossen,<br />

Weitsprung, Pendellauf und<br />

Hochsprung war der Wettkampf<br />

geglückt. Im Schleuderball gelang<br />

ihnen sogar die super Note 10.00!<br />

Die gleichzeitig gestarteten Geräteturnerinnen<br />

und -turner machten<br />

eine tolle Falle in der Gerätekombination,<br />

ebenso unsere Gymnastikgruppe,<br />

die beide mit einer Note<br />

jenseits der 9 abschlossen. Unsere<br />

Ringsektion konnte den Wettkampf<br />

mit einer großartigen Leistung,<br />

Note 9.25, auf dem 3. Platz<br />

abschliessen.<br />

Bei 55 Vereinen in der ersten Stärkeklasse<br />

schloss der Turnverein<br />

den Wettkampf mit der Note <strong>27</strong>.82<br />

auf dem grossartigen 9. Platz ab.<br />

Die Punktzahl bedeutete eine klare<br />

Punktesteigerung zum ersten Turnfest<br />

sowie neuer Vereinsrekord.<br />

Noch nie hatte man an einem Turnfest<br />

eine so hohe Punktzahl!<br />

Nach dem Wettkampf konnten die<br />

Gratulationen<br />

Resultate gebührend gefeiert werden.<br />

Zuerst mit einer Abkühlung in<br />

einem der vielen Brunnen auf dem<br />

Festgelände und danach im Festzelt.<br />

Es herrschte eine super Stimmung.<br />

Am Sonntagnachmittag<br />

kehrte der Turnverein für das Absenden<br />

nach Dietlikon zurück. Traditionell<br />

werden nach dem letzten<br />

Turnfest noch einmal die besten<br />

Resultate erwähnt sowie die Auszeichnungen<br />

verteilt. Ein kleiner<br />

Grillplausch im Restaurant Rütli<br />

rundete ein super Turnfest-Jahr gebührend<br />

ab.<br />

(Eing.)<br />

07. Juli Eric Sauser, Dietlikon 88. Geburtstag<br />

08. Juli Erika Hotz, Dietlikon 84. Geburtstag<br />

08. Juli Jürg Kull, Dietlikon 84. Geburtstag<br />

08. Juli Hans Heeb, Brüttisellen 83. Geburtstag<br />

08. Juli Susi Vonbun, Dietlikon 81. Geburtstag<br />

09. Juli Margarete Hirzel, Dietlikon 88. Geburtstag<br />

09. Juli Willi Weibel, Dietlikon 84. Geburtstag<br />

09. Juli Emil Fürst, Dietlikon 82. Geburtstag<br />

09. Juli Richard Näf, Dietlikon 81. Geburtstag<br />

10. Juli Marianne Dietschi, Brüttisellen 87. Geburtstag<br />

10. Juli Martha Schmid, Dietlikon 85. Geburtstag<br />

10. Juli Margaretha Herzog, Brüttisellen 80. Geburtstag<br />

11. Juli Ruth Walter, Dietlikon 96. Geburtstag<br />

11. Juli Martha Manuppella, Dietlikon 88. Geburtstag<br />

11. Juli Susanna Boller, Brüttisellen 81. Geburtstag<br />

11. Juli Mara Zec, Brüttisellen 80. Geburtstag<br />

12. Juli Marianne Sommer, Dietlikon 81. Geburtstag<br />

12. Juli Ekaterini Sutz, Wangen 81. Geburtstag<br />

12. Juli Ilse-Dore Quednau, Wangen 80. Geburtstag<br />

13. Juli Walter Lips, Wangen 91. Geburtstag<br />

Wir gratulieren den Jubilarinnen und den Jubilaren ganz herzlich.


Kurier Nr. <strong>27</strong> 6.7.<strong>2023</strong> Parteien – Organisationen – Vereine<br />

5<br />

Senior:innen-Picknick in der Freizyti<br />

Treffen der Generationen<br />

Ganz nach dem diesjährigen Motto des Frauenvereins Wangen «Jung-<br />

JüngerJunggeblieben» zeigte sich in der Freizyti ein ungewohntes Bild.<br />

Am Anlass waren nicht nur Kinder<br />

zugegen. Unübersehbar waren die<br />

Tische und Bänke unter dem gespannten<br />

Sonnensegel. Eine Gruppe<br />

Junggebliebener unterhielt sich<br />

angeregt, lachte, genoss gemütlich<br />

ein Gläschen Wein und das wunderbare<br />

Wetter. Der reformierte<br />

Pfarrer Severin Hirt liess es sich<br />

nicht nehmen, der gemütlichen<br />

Runde beizuwohnen.<br />

Einige Frauen und Männer huschten<br />

emsig zwischen Küche, Grillstelle<br />

und Sitzplätzen hin und her. Sie<br />

brieten Würste, schnitten Brot,<br />

brachten Getränke zu den Tischen<br />

und sorgten sich liebevoll um alle<br />

Gäste. Das kulinarische Highlight<br />

waren die vielen Kuchen, die mitgebracht<br />

wurden: Rüebliturte, Schoggichueche,<br />

Gugelhopf, Öpfelstrudel<br />

und noch viele mehr. Was für ein<br />

Genuss! «Danke vielmals liebe<br />

Helfer:innen», schreibt der Frauenverein<br />

Wangen.<br />

Das grosse Staunen<br />

Einige Senior:innen mischten sich<br />

unter die Jungmannschaft und staunten<br />

über die vielen Aktivitäten, denen<br />

die Kinder nachgingen. Die einen<br />

nagelten Bretter an die Hütten,<br />

andere schoben sich in Hebekarren<br />

durch die Gegend und wieder andere<br />

bastelten in der Werkstatt. Besonders<br />

beliebt schien das Speckstein<br />

schleifen. Mit Raspeln, Reibeisen<br />

und Schleifpapier wirbelten sie viel<br />

Staub auf. Und wenn der Stein in der<br />

gewünschten Form glattgeschliffen<br />

Die Senior:innen waren begeistert von den vielen Aktivitäten im Wald. (Foto zvg)<br />

war, sorgte das Ölen für einen unwiderstehlichen<br />

Glanz. Stolz wurden<br />

die Kunstwerke den «Junggebliebenen»<br />

präsentiert.<br />

Einen Nachmittag voller spannender,<br />

freundlicher und herzerfrischender<br />

Eindrücke durften alle<br />

Teilnehmenden erleben. Und die<br />

Sehnsucht nach den abenteuerlichen<br />

jungen Jahren dürfte den einen<br />

oder andern Junggebliebenen<br />

eingeholt haben. (Eing.)<br />

Brüttiseller Dorffäscht <strong>2023</strong><br />

Reminiszenz und Dank des OK<br />

Der Titel «Höhenflüge am grossen Fest» zierte die Frontseite der<br />

vergangenen Kurierausgabe. Diesen Worten schliesst sich das OK an.<br />

Täglich die Wetterprognosen checken<br />

war nur einer der vielen Punkte,<br />

die eine Woche vor dem Fest<br />

noch auf der ToDo-Liste des OK<br />

standen. Die Chatnachrichten<br />

ploppten hin und her und laufend<br />

konnten so die Häklein für «Aufgabe<br />

erledigt» gesetzt werden. Pünktlich<br />

um 18 Uhr strömten die<br />

Besucher:innen am Eröffnungsabend<br />

auf das Festgelände. Lachen,<br />

Stimmengewirr, Musik und diverse<br />

Essensdüfte erfüllten innert kürzester<br />

Zeit den grossen Innenhof des<br />

Walder-Areals. Entgegengesetzt<br />

zum Anstieg der Festlaune, verringerte<br />

sich die Nervosität des Organisationskomitees.<br />

Überall zeigten<br />

am Freitag und Samstag zufriedene<br />

und strahlende Gesichter, dass sich<br />

die Vorarbeiten aller gelohnt hatten.<br />

Ein grosses Merci!<br />

In diesem Sinne und gespickt mit<br />

ganz vielen schönen Erinnerungen<br />

dankt das OK allen für ein tolles<br />

Brüttiseller Dorffäscht. Den unübersehbaren<br />

Besucher:innen, den<br />

grosszügigen Sponsoren, den zahlreichen<br />

helfenden Händen, den<br />

Vereinen für ihr Mittun, den Bands<br />

und DJs für die musikalische Stimmung,<br />

den Künstlern für die unterhaltsamen<br />

Attraktionen, einfach jedem<br />

und jeder, die ihren Beitrag zu<br />

einem gelungenen Fest ohne bemerkenswerte<br />

Zwischenfälle geleistet<br />

haben.<br />

Deshalb ist die Vorfreude schon<br />

jetzt da, wenn es in zwei Jahren<br />

wieder heissen wird – es ist «Fäscht<br />

in Brüttisellen». (Eing.)<br />

Magisches Quadrat<br />

1 2 3 4 5 <br />

1 Londoner Vorstadt aus Poems Salat.<br />

2 Die Hilfsbereiten und darum die Netten stecken in den Kniestrumpfadiletten.<br />

3 Hat das der Staat zuviel, entspricht dies nicht dem liberalen Stil.<br />

4 Es gingen in diesem Limmatstädter Haus Intellektuelle ein – und<br />

frisch gestärkt hinaus.<br />

5 Kein Transport für Engleins Chor, stand die Grüne noch davor.<br />

Auf Seite 15 finden Sie die Auflösung dieses Rätsels.<br />

2 <br />

3 <br />

4 <br />

5 <br />

Jungschi Dietlikon<br />

Ein XXL-Leiterlispiel im Hardwald<br />

Die Jungschi Dietlikon lädt am kommenden Samstag alle Kinder<br />

samt Eltern zu einem Summer Special Event ein.<br />

Die Jungschi<br />

ist<br />

eine Gruppe<br />

von ungefähr 13 Kindern im Alter<br />

von vier bis zwölf Jahren, die<br />

sich seit 5 Jahren regelmässig im<br />

Hardwald trifft, um Spiele zu spielen,<br />

die Natur zu geniessen und eine<br />

inspirierende biblische Geschichte<br />

zu hören. Am Samstag wird ein besonderer<br />

Spass geboten: Ein Outdoor-Leiterlispiel<br />

XXL.<br />

Es werden mehrere Teams gegeneinander<br />

antreten und an verschiedenen<br />

Posten Aufgaben lösen um Geschicklichkeit,<br />

Wissen und Teamfähigkeit<br />

unter Beweis zu stellen.<br />

Dieses Mal sind nicht nur die Kinder<br />

eingeladen, sondern auch die<br />

Eltern. Der Nachmittag wird durch<br />

einen gemütlichen Grillplausch mit<br />

anschliessendem Kaffee und Kuchen<br />

abgerundet. (Eing.)<br />

Sa, 8. Juli, 14 – 17 Uhr,<br />

Treffpunkt Seewadel Dietlikon<br />

Anmeldung: jungschidietlikon@<br />

gmail.com oder 076 464 85 70<br />

Am Donnerstag <strong>27</strong>. Juli und 3. August<br />

erscheint kein Kurier.


6 Parteien – Organisationen – Vereine<br />

Kurier Nr. <strong>27</strong> 6.7.<strong>2023</strong><br />

Eine unterhaltsame Reise durch die Geschichte des Vereins: Der FCB lud zur Gala ein. (Foto zvg)<br />

FCB-Gala<br />

Der feierliche Jubiläumsanlass im Gsellhof<br />

Am vergangenen Samstag feierte der FC Brüttisellen – Dietlikon mit 120<br />

geladenen Gästen im Gsellhof sein 75-Jahr-Jubiläum. Mit dabei waren<br />

Delegationen der lokalen Behörden und Vereine, der Sponsoren, sowie<br />

ehemalige, aber auch aktive Spieler und Funktionäre des FCB.<br />

Durch das Programm führte der bekannte<br />

Stand-up-Comedian Michel<br />

Gammenthaler. Dieses beinhaltete<br />

nebst den Ansprachen der Behörden-<br />

und Verbandsvertreter auch<br />

Kurz-Interviews mit aktuellen und<br />

früheren FCB-Protagonisten. Dabei<br />

erfuhren die anwesenden Gäste<br />

interessantes aus dem Werdegang<br />

derselben innerhalb und ausserhalb<br />

des Fussballclubs. Ein als Schiedsrichter<br />

tätiger aktiver Seniorenspieler<br />

gab Auskunft über dieses schöne,<br />

sportliche Hobby.<br />

Aber auch ein dunkler Punkt in der<br />

Vereinsgeschichte wurde angesprochen:<br />

Die schwerwiegenden,<br />

finanziellen Probleme in den frühen<br />

90er-Jahren, nach der Zeit in<br />

der damaligen Nationalliga B<br />

(heute Challenge League) und wie<br />

es langsam, aber stetig mit viel<br />

Mühe und akribischer Arbeit wieder<br />

aufwärts ging.<br />

Zwischendurch zeigte Michel<br />

Gammenthaler Nummern aus seinen<br />

diversen Bühnenprogrammen<br />

und sorgte so, auch unter aktivem<br />

Einbezug der Anwesenden, für Lacher<br />

und gute Unterhaltung. Dass<br />

unsere Gäste nicht unter grossem<br />

Durst zu leiden hatten und für einen<br />

kulinarischen Hoch-Genuss<br />

sorgten Stefan und Wendy Zeller<br />

(Restaurant Racket-Inn) mit ihrem<br />

Team. Das vor Ort zubereitete<br />

Drei-Gang Menü mundete ausgezeichnet.<br />

Mit kurzen Musikblöcken zwischen<br />

den Programmpunkten, aber<br />

vor allem mit den Darbietungen<br />

danach umrahmte die Dietliker<br />

Party-Band Jetlag den Jubiläumsabend,<br />

der mit einem Barbetrieb<br />

bis in die frühen Morgenstunden<br />

endete.(Eing.)<br />

Ökumenisches Seniorenteam Wangen-Brüttisellen<br />

Spielolympiade mit Verpflegung und musikalischer Unterhaltung<br />

Sie findet wieder statt: Die berühmte Spielolympiade mit «Zvieri» auf<br />

dem Gelände der Freizyti in Wangen-Brüttisellen.<br />

Alle sind eingeladen, in lockerer<br />

Atmosphäre bei Spiel, Spass und<br />

Spannung dabei zu sein.<br />

Hier kommt man mit anderen ins<br />

Gespräch und lernt Neues kennen.<br />

Das ökumenische Seniorenteam<br />

Wangen-Brüttisellen lädt alle Interessierten<br />

unabhängig ihrer Konfession<br />

herzlich zum Spiel- und Unterhaltungsnachmittag<br />

ein. Für Essen<br />

und Getränke ist gesorgt. Wer<br />

den Fahrdienst in Wangen- Brüttisellen<br />

benötigt, meldet sich beim<br />

Sekretariat der reformierten Kirchgemeinde<br />

(jeweils vormittags) unter<br />

Telefon 044 833 35 03. (Eing.)<br />

Spielolympiade mit Verpflegung<br />

und musikalischer Unterhaltung<br />

Kirchlicher Seniorentreff<br />

Do, 20. Juli, 14.15 Uhr<br />

Freizyti Wangen-Brüttisellen<br />

Haldenstrasse 70, bei der<br />

Busstation<br />

An der Spielolympiade stehen originelle Herausforderungen bereit. (Foto zvg)<br />

044 500 42 54<br />

... Gartenunterhalt<br />

... Spezial-Baumfällungen<br />

... Baum- & Kronenunterhalt<br />

... Cheminéeholz<br />

Beat Joost<br />

Vorbuchenstrasse 30<br />

8303 Bassersdorf<br />

T 044 836 96 07<br />

M 079 869 19 59<br />

beat.joost@bluewin.ch<br />

www.baumaffe.ch


Kurier Nr. <strong>27</strong> 6.7.<strong>2023</strong> Parteien – Organisationen – Vereine<br />

7<br />

Frauenverein Dietlikon<br />

Den Frauenverein Dietlikon zieht es in die Tonhalle<br />

Vier Jahre wurde die Tonhalle umgebaut und renoviert.<br />

Im Juni 2021 konnte der Betrieb des Zürcher Konzertsaals wieder<br />

aufgenommen werden.<br />

Dass eine Besichtigung der Tonhalle<br />

in Zürich lohnenswert sein könnte,<br />

glaubten mehr Frauen, als die<br />

Führung Plätze anbieten konnte.<br />

Diejenigen, die das Glück hatten,<br />

mit dabei zu sein, wurden mit vielerlei<br />

Informationen zum Betrieb<br />

des renommierten Konzerthauses<br />

versorgt. Zuerst durfte einer der<br />

neuen Übungsräume für die Musiker<br />

und Solisten besichtigt werden,<br />

neu mit Tageslicht verwöhnt, aber<br />

vom Akustiker jeglichen Halls beraubt.<br />

Das soll den Musikern helfen,<br />

ihre Töne genau und ungeschönt<br />

zu hören. Dann ging es zum<br />

Raum des Inspizienten im oberen<br />

Bereich, hinter der Bühne.<br />

Der Inspizient, der dort das Pult bedient,<br />

überwacht aus diesem kleinen<br />

Raum, unterstützt von reichlich<br />

Elektronik, das Geschehen auf<br />

der Bühne. Er hat die sogenannte<br />

Abendspielleitung, kann Einfluss<br />

nehmen und ist so für den geordneten<br />

Ablauf zuständig und «dass alles<br />

gut über die Bühne geht». Der<br />

grosse Saal mit seiner berühmten<br />

Akustik zählt zu den besten Konzertsälen<br />

der Welt. Aus diesem<br />

Grund wurde beim Umbau 2017<br />

bis 2019 der Akustik sehr viel Aufmerksamkeit<br />

beigemessen. Hier<br />

sollen die Zuhörer das Zusammenspiel<br />

von Raum und Musik als harmonisches<br />

Kunstwerk geniessen<br />

können.<br />

Hinter den Kulissen der Tonhalle: Der Frauenverein Dietlikon auf Tuchfühlung<br />

mit Orchester und Komponist:innen. (Foto zvg)<br />

Galerie der grossen Komponisten<br />

Die Sitzbezüge, der Holzboden der<br />

Bühne und sogar die Textur der Farben,<br />

die für die Restaurierung verwendet<br />

wurden, dienen diesem<br />

Ziel. Gemälde an der Decke zeigen<br />

Portraits berühmter Komponisten.<br />

Deren Werke werden vom Tonhalle-Orchester<br />

meisterhaft aufgeführt.<br />

Das Orchester organisiert pro Saison<br />

mehr als 150 Konzerte. Auch<br />

Chöre und ausländische Orchester<br />

treten gerne in der Tonhalle auf, im<br />

grossen oder im kleinen Saal.<br />

Das Prunkstück im grossen Konzertsaal<br />

ist die neue Orgel von Orgelbau<br />

Kuhn AG mit einem prachtvollen<br />

Prospekt. Sie wurde durch<br />

Spenden finanziert und 2021 eingeweiht.<br />

Ein Traum für jeden Organisten!<br />

Sie lässt Vierteltöne zu und<br />

wird vollelektronisch gesteuert. Die<br />

alte Orgel fand übrigens eine neue<br />

Heimat in der Kirche Neumünster.<br />

Weltbekannte Grössen haben schon<br />

in der alten Zürcher Tonhalle, dem<br />

ehemaligen Kornhaus, gastiert. So<br />

war 1850 Wagner ein Publikumsmagnet<br />

und bei der Eröffnung der<br />

jetzigen Tonhalle am 19. Oktober<br />

1895 dirigierte Brahms das erste<br />

Konzert.<br />

(Eing.)<br />

Reformierte Kirche Dietlikon<br />

Senioren kochen für Senioren<br />

Einmal im Monat am Donnerstag hiesst es:<br />

Senioren kochen für Senioren.<br />

Leserfoto der Woche<br />

Schwimmende Blütenpracht<br />

Währschaft: Mittagsteller. (Foto zvg)<br />

An diesem Mittag muss man nicht<br />

Kochen, nicht Einkaufen kann<br />

sich aber dennoch ein feines Essen<br />

mit Dessert gönnen und Kontakte<br />

zu Gleichaltrigen pflegen.<br />

Kosten: 12 Franken pro Person,<br />

inklusive Getränke. Anmeldungen<br />

bis Freitag, 7. Juli bei Jacqueline<br />

Collard, 044 833 66 38 oder jacqueline.collard@ref-dietlikon.ch<br />

Donnerstag, 13. Juli, von 12 bis 14<br />

Uhr im reformierten Kirchgemeindehaus<br />

Dietlikon.<br />

<br />

(Eing.)<br />

Haushaltapparat defekt?<br />

B BURKHALTER<br />

HAUSHALTAPPARATE<br />

Kirchstr. 3 8304 Wallisellen<br />

Telefon 044 830 22 80 info@bucowa.ch<br />

Mit eigenem Kundendienst – schnell, professionell und günstig.<br />

In Wallisellen, Wangen-Brüttisellen und Dietlikon ohne Anfahrtskosten!<br />

René Fischer aus Dietlikon hat uns dieses farbenprächtige Foto geschickt.<br />

Dazu schreibt er: «Ich bin in der Alterssiedlung Hofwiesen. Wir haben<br />

einen wunderschönen Rosenteich.»(Red.)


atelier<br />

garten und wohnen gmbh<br />

feng shui beratung • gartengestaltung • landschaftsarchitektur<br />

monica müller<br />

loorenstrasse 9 8305 dietlikon<br />

fon 043 495 54 41 fax 043 495 54 42 mobile 079 406 65 14<br />

www.gartenundwohnen.ch<br />

Einstellung des Konkursverfahrens<br />

1. Schuldnerin: CTDG Holding GmbH, mit Sitz in Dietlikon,<br />

CHE-390.946.535, Aufwiesenstr. 4, 8305 Dietlikon<br />

2. Datum der Konkurseröffnung: 21.03.<strong>2023</strong><br />

3. Datum der Einstellung: 21.06.<strong>2023</strong><br />

4. Frist für Kostenvorschuss: 17.07.<strong>2023</strong><br />

5. Kostenvorschuss: CHF 2‘200.00<br />

Hinweis: Das Konkursverfahren wird als geschlossen<br />

erklärt, falls nicht ein Gläubiger innert der obgenannten<br />

Frist die Durchführung verlangt und für die Deckung den<br />

erwähnten Vorschuss leistet. Die Nachforderung weiterer<br />

Kostenvorschüsse bleibt vorbehalten.<br />

KONKURSAMT WALLISELLEN<br />

8304 Wallisellen<br />

2 FÜR 1<br />

AUF DEINEN HAUPTGANG*<br />

BIS SONNTAG 9. JULI <strong>2023</strong><br />

DIREKT BEIM PATHÉ MIT SCHÖNER TERRASSE.<br />

* Bestelle 2 Hauptgänge, das günstigere bzw. gleichwertige Angebot ist<br />

gratis, exklusiv Sides & Getränke. Nur für Restaurantkonsumation ab<br />

15 Uhr gültig, exklusiv im The Butcher Dietlikon, Moorstr. 2 in Dietlikon.<br />

Butcher 316 | 0723<br />

ZPG Zürcher Planungsgruppe Glattal<br />

Beschlüsse der Delegiertenversammlung<br />

vom 28. Juni <strong>2023</strong><br />

1. Genehmigung Protokoll Delegiertenversammlung<br />

vom 7. Dezember 2022<br />

2. Kenntnisnahme Geschäftsbericht 2022<br />

3. Genehmigung Jahresrechnung 2022<br />

4. Genehmigung Budget 2024<br />

Gegen die Beschlüsse können, von der Veröffentlichung<br />

an gerechnet, beim Bezirksrat Uster, Amtsstrasse 3, 8610<br />

Uster, folgende Rechtsmittel ergriffen werden:<br />

- wegen Verletzung von Vorschriften über die politischen<br />

Rechte und ihre Ausübung innert 5 Tagen schriftlich<br />

Rekurs in Stimmrechtssachen (§ 19 Abs. 1 lit. c i.V.m.<br />

§ 21a und § 22 Abs. 1 VRG).<br />

- wegen Rechtsverletzungen, unrichtiger oder<br />

ungenügender Feststellung des Sachverhalts sowie<br />

Unangemessenheit der angefochtenen Anordnung<br />

innert 30 Tagen schriftlich Rekurs (§ 19 Abs. 1 lit. a<br />

i.V.m. § 19b Abs. 2 lit. c Ziff. 4 sowie § 20 Abs. 1 und §<br />

22 VRG).<br />

Die Kosten des Rekursverfahrens hat in der Regel die<br />

unterliegende Partei zu tragen. In Stimmrechtssachen<br />

werden Verfahrenskosten nur erhoben, wenn das<br />

Rechtsmittel offensichtlich aussichtslos ist. Die<br />

Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung<br />

enthalten. Der angefochtene Beschluss ist, soweit möglich,<br />

beizulegen oder genau zu bezeichnen. Die angerufenen<br />

Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit<br />

möglich beizulegen.<br />

Geschätzte Vereinspräsident:innen<br />

Der Kurier ist die Plattform für das<br />

soziale Der Kurier Zusammenleben ist die Plattform in für das<br />

Wangen-Brüttisellen soziale Zusammenleben und in Dietlikon.<br />

Wir Wangen-Brüttisellen erhalten jede Woche und Dietlikon. viele<br />

Einsendungen Wir erhalten jede von Woche Vereinen, viele Organisationen und Parteien. Um Ihnen<br />

die Einsendungen Arbeit beim von Schreiben Vereinen, und Organisationen Fotografieren und zu erleichtern, Parteien. Um laden Ihnen wir<br />

Sie die Arbeit gerne zu beim einem Schreiben kurzweiligen und Fotografieren Workshop ein: zu erleichtern, laden wir<br />

Sie gerne zu einem kurzweiligen Workshop ein:<br />

Sie erhalten Tipps rund um die Pressearbeit und natürlich besteht die<br />

Möglichkeit, Sie erhalten Tipps Fragen rund zu um stellen. die Pressearbeit Dabei betrachten und natürlich wir auch besteht eingesandte die<br />

Texte. Möglichkeit, Für Snacks Fragen und zu Getränke stellen. Dabei ist gesorgt. betrachten Die Teilnahme wir auch eingesandte ist<br />

kostenlos. Texte. Für Snacks und Getränke ist gesorgt. Die Teilnahme ist<br />

kostenlos.<br />

Montag, 28. August 18.30 bis 21 Uhr<br />

Montag, 28. August 18.30 bis 21 Uhr<br />

Wir bitten um Anmeldung an info@leimbacherdruck.ch<br />

bis Wir Montag, bitten um 14. Anmeldung August. Die an Anzahl info@leimbacherdruck.ch<br />

Teilnehmer ist beschränkt,<br />

Berücksichtigung bis Montag, 14. August. nach Anmeldungseingang.<br />

Die Anzahl Teilnehmer ist beschränkt,<br />

Eine Berücksichtigung Person pro Organisation/Partei/Verein. nach Anmeldungseingang. Anzahl Teilnehmer:<br />

mindestens Eine Person 5, pro maximum Organisation/Partei/Verein. 15.<br />

Anzahl Teilnehmer:<br />

mindestens 5, maximum 15.<br />

Gerne begrüssen wir Sie an diesem Datum in der Redaktion<br />

des Gerne Kuriers begrüssen an der wir Claridenstrasse Sie an diesem Datum in Dietlikon. in der Redaktion<br />

Achtung, des Kuriers vor an Ort der sind Claridenstrasse nur wenige Parkplätze 7 in Dietlikon. vorhanden.<br />

Weitere Achtung, Parkplätze vor Ort sind beim nur Aqua wenige Life Parkplätze Dietlikon. vorhanden.<br />

Weitere Parkplätze beim Aqua Life Dietlikon.<br />

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.<br />

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.<br />

Leo Niessner, Chefredaktor<br />

Leo Niessner, Chefredaktor


Kurier Nr. <strong>27</strong> 6.7.<strong>2023</strong> 9<br />

Familie in Dietlikon<br />

mit drei Kindern<br />

(3, 6 und 8 Jahre alt)<br />

sucht flexible<br />

Kinderbetreuerin<br />

für zwei Samstage pro<br />

Monat und gelegentliche<br />

Betreuung am Abend.<br />

Telefon 079 401 64 28.<br />

Sommerferien-Kurswoche für Kids<br />

17. – 21. Juli <strong>2023</strong><br />

Kurs 1: Goldfisch Montag, Mittwoch, Donnerstag + Freitag, 09.15 – 10.00 Uhr Kosten: 5 × 45 Min / Fr. 125.–<br />

Dienstag, 13.15 – 14.00 Uhr<br />

Niveau: etwa Krebs / Seepferd Alter: ca. 4 – 5 Jahre<br />

Kurs 2: Forelle Montag, Mittwoch, Donnerstag + Freitag, 10.05 – 10.50 Uhr Kosten: 5 × 45 Min / Fr. 125.–<br />

Dienstag, 14.05 – 14.35 Uhr<br />

Niveau: etwa Frosch / Pinguin Alter: ca. 5 – 6 Jahre<br />

Kurs 3: Delphin Montag, Mittwoch, Donnerstag + Freitag, 10.55 – 11.40 Uhr Kosten: 5 × 45 Min / Fr. 125.–<br />

Dienstag, 14.55 – 15.40 Uhr<br />

Niveau: etwa Pinguin / Tintenfisch / Krokodil Alter: ca. 6 – 8 Jahre<br />

Informationen & Anmeldeformulare erhalten Sie ab sofort am Empfang des aqua-life, unter der Telefonnummer<br />

044 833 18 44 oder auf unserer Homepage www.aqua-life.ch / Downloads.<br />

Werden Sie von Wespen<br />

oder Hornissen belästigt?<br />

Weil auch diese Tiere für die<br />

Biodiversität wertvoll sind, würden<br />

wir diese gerne umsiedeln.<br />

Leider ist dies nicht immer machbar,<br />

dann müssen sie möglichst<br />

schonend für die Umwelt und<br />

trotzdem effizient bekämpft werden.<br />

Für beide Fälle stehen wir Ihnen<br />

gerne zur Verfügung.<br />

Zögern Sie nicht und kontaktieren<br />

Sie uns, damit wir Ihnen ein Angebot<br />

machen können.<br />

Apilaya F&R Schaad,<br />

Tel. 079 414 35 57<br />

Haldengutstr.26, 8305 Dietlikon<br />

Neues Kursangebot Kinderschwimmkurse ab August <strong>2023</strong><br />

Der nächste Kursblock der Kinderschwimmkurse startet nach den Sommerferien, am 28. August <strong>2023</strong>.<br />

Die Anmeldungen nehmen wir gerne direkt in unserem Webshop www.aqua-life.ch entgegen.<br />

Wir freuen uns auf viele wasser- und schwimmbegeisterte Kinder.<br />

Kursangebot Baby-Schwimmen ab August <strong>2023</strong><br />

Der neue Kursblock des Baby-Schwimmens startet nach den Sommerferien, am 28. August <strong>2023</strong> und findet<br />

jeweils am Montagmorgen statt. Anmeldungen nehmen wir direkt in unserem Webshop unter www.aqua-life.ch<br />

entgegen.<br />

Wir freuen uns, Sie & Ihr Kind bei diesen Wasserkontakten begleiten und unterstützen zu dürfen!<br />

Kursangebot Aqua-Fit, Aqua-Senior und Aqua-Fun<br />

ab August <strong>2023</strong><br />

Die neuen Kursblöcke starten nach den Sommerferien, ab dem 21. August <strong>2023</strong>. Wir nehmen die Anmeldungen<br />

ab 10. Juli <strong>2023</strong> direkt in unserem Webshop unter www.aqua-life.ch entgegen.<br />

Unsere Kursleiterinnen freuen uns auf ein gemeinsames Training mit Ihnen!<br />

Ihr aqua-life Team<br />

Körperorientierte Psychologie / Therapie<br />

Biodynamik, Craniosacral<br />

Energie und Lebensfreude<br />

wieder gewinnen,<br />

Belastende Zustände wie<br />

Ängste, Stress, Konflikte, Krisen,<br />

Körpersymptome abbauen und lösen.<br />

Ursula Romer<br />

Körperpsychotherapeutin BBS, KK-reg.<br />

8602 Wangen, Telefon 044 833 03 50<br />

ursula.romer@bluewin.ch<br />

Unkomplizierte<br />

3-köpfige Familie sucht<br />

in Wangen: Haus oder<br />

Wohnung mind. 4.5<br />

Zimmer zur Miete<br />

evtl. Kauf ab 1.10.23<br />

Wir freuen uns auf die<br />

Kontaktaufnahme über<br />

079 436 05 09<br />

Wasser-Sicherheits-Check WSC / Nachprüfung<br />

Der Wasser-Sicherheits-Check WSC fördert die Fähigkeit von Kindern, sich nach einem Sturz ins Wasser<br />

selbst ans Ufer oder den Beckenrand zu retten. Die SLRG und ihre Partner empfehlen, dass alle Schüler und<br />

Schülerinnen den WSC absolvieren.<br />

Auch wir halten uns an diese Empfehlung. Dementsprechend benötigen Kinder ab 10 Jahren einen WSC, um<br />

allein im Bad Eintritt zu erhalten.<br />

Kinder ab 10 Jahren können den entsprechenden Test am<br />

Samstag, 8. + 15. Juli <strong>2023</strong> und 19. August <strong>2023</strong> im Hallenbad absolvieren.<br />

Treffpunkt um 12.50 Uhr beim Schwimmerbecken.<br />

Folgende 3 Übungen sind direkt nacheinander und ohne Pause zu absolvieren (nach swimsports):<br />

– Rolle/purzeln in tiefes Wasser (der Kopf muss vollständig untertauchen)<br />

– 1 Minute an Ort über Wasser halten (in Rückenlage schwebend oder mit Wasserstampfen oder Wechselbeinschlag).<br />

Dabei einmal um die eigene Achse drehen um sich zu orientieren<br />

– 50 m schwimmen<br />

Kinder, die den Test bestanden haben, bekommen einen offiziellen Ausweis (dafür benötigen wir ein aktuelles<br />

Passfoto – bitte am Prüfungstag mitnehmen). Kosten Fr. 15.– (inkl. WSC-Ausweis).<br />

Anmeldungen nehmen wir gerne direkt in unserem Webshop entgegen.


10 Kurier Nr. <strong>27</strong> 6.7.<strong>2023</strong><br />

Dauernde Verkehrsanordnung Wangen, «Wangen Ost»<br />

Betrifft: 8602 Wangen b. Dübendorf<br />

Verkehrsanordnung:<br />

Auf Antrag der Gemeinde Wangen-Brüttisellen hat die Kantonspolizei<br />

folgende Verkehrsanordnung verfügt:<br />

Zone mit Geschwindigkeitsbeschränkung 30 km/h.<br />

Auf folgenden Strassen wird die zulässige Höchstgeschwindigkeit für<br />

Fahrzeuge auf 30 km/h festgesetzt und als Zone signalisiert:<br />

Zone «Wangen Ost»<br />

Tubstrasse (bis Wendeplatz), Im Tub, Im Blattacher, Holzrai (ab Kindhauserstrasse<br />

– bis Im Stutz), Im Stutz (ab Holzrai bis Im Stutz 37).<br />

Verfügende Stelle: Kantonspolizei Zürich – Verkehrstechnische Abteilung<br />

Gegen diese Verfügung kann innert 30 Tagen, von der Veröffentlichung an<br />

gerechnet, bei der Sicherheitsdirektion des Kantons Zürich, Rekursabteilung,<br />

Postfach, 8090 Zürich, Rekurs eingereicht werden. Die Rekursschrift muss<br />

einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung<br />

ist beizulegen oder genau zu bezeichnen. Die angerufenen Beweismittel sind<br />

genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen. Das Rekursverfahren<br />

ist kostenpflichtig; die Kosten hat die unterliegende Partei zu tragen.<br />

Frist: 30 Tage Ablauf der Frist: 04.08.<strong>2023</strong><br />

Anmeldestelle:<br />

Sicherheitsdirektion des Kantons Zürich,<br />

Rekursabteilung, Postfach, 8090 Zürich<br />

Publizierende Stelle: Gemeinde Wangen-Brüttisellen<br />

Abteilung Tiefbau, Unterhalt und Sicherheit<br />

Dauernde Verkehrsanordnung Brüttisellen, «Zone Dorfstrasse»<br />

Betrifft: 8306 Brüttisellen<br />

Verkehrsanordnung:<br />

Auf Antrag der Gemeinde Wangen-Brüttisellen hat die Kantonspolizei<br />

folgende Verkehrsanordnung verfügt:<br />

Erweiterung Zone mit Geschwindigkeitsbeschränkung 30 km/h.<br />

Auf folgenden Strassen wird die zulässige Höchstgeschwindigkeit für<br />

Fahrzeuge auf 30 km/h festgesetzt und als Zone signalisiert:<br />

Brüttisellen, Zone Dorfstrasse:<br />

– Haldenstrasse 14 bis Stationsstrasse<br />

– Schüracherstutz, von Schüracherstrasse bis Stationsstrasse<br />

Verfügende Stelle: Kantonspolizei Zürich – Verkehrstechnische Abteilung<br />

Willi Franz Bodenbeläge<br />

Parkett, Teppich,<br />

Willi Franz InnenDEkoratEur<br />

PVC, Linol, Kork<br />

behandeln Bodenbeläge – pflegen – & Parkett<br />

reinigenIntensiv-Reinigungen<br />

Rebackerweg Telefon 14079 698 18 45<br />

8305 Dietlikon info@franzparkett.ch<br />

Telefon 079 698 18 45<br />

Rebackerweg 14, 8305 Dietlikon<br />

Gegen diese Verfügung kann innert 30 Tagen, von der Veröffentlichung an<br />

gerechnet, bei der Sicherheitsdirektion des Kantons Zürich, Rekursabteilung,<br />

Postfach, 8090 Zürich, Rekurs eingereicht werden. Die Rekursschrift<br />

muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Verfügung<br />

ist beizulegen oder genau zu bezeichnen. Die angerufenen Beweismittel<br />

sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen. Das Rekursverfahren<br />

ist kostenpflichtig; die Kosten hat die unterliegende Partei zu<br />

tragen. Rekurse gegen die unterstützenden, baulichen Massnahmen sind an<br />

das Baurekursgericht des Kantons Zürich, Postfach, 8090 Zürich, zu richten.<br />

Frist: 30 Tage Ablauf der Frist: 04.08.<strong>2023</strong><br />

Anmeldestelle:<br />

Sicherheitsdirektion des Kantons Zürich,<br />

Rekursabteilung, Postfach, 8090 Zürich<br />

Publizierende Stelle: Gemeinde Wangen-Brüttisellen<br />

Abteilung Tiefbau, Unterhalt und Sicherheit<br />

M: +41 79 883 91 92 E: psignorell@absolutimmo.ch<br />

Schnellbewertung<br />

jáíÖäáÉÇ<br />

GERI<br />

Fahrschule<br />

079 666 76 86<br />

044 833 41 29<br />

Schaltung oder Automat<br />

www.fahrschule-geri.ch<br />

www.fahrschule-hitz.ch<br />

Schreinerei-/Zimmereiarbeiten Devisierung/Beratung<br />

Isolierungen<br />

Kundenarbeiten<br />

Holzschutzarbeiten Dachfenstereinbauten<br />

Holzrahmenbau/Elementbau Photovoltaik-Anlagen<br />

Estrichausbauten Solar-Anlagen<br />

www.kunz-holzbau.ch<br />

Der pfiffige<br />

Holzbauer<br />

KUNZ AG HOLZ BAU PLANUNG<br />

8305 Dietlikon<br />

Telefon Tel. 043 043 255 255 88 44 88 44<br />

info@kunz-holzbau.ch<br />

jáíÖäáÉÇ<br />

dietlikon<br />

26. AUGUST <strong>2023</strong><br />

unterstützt durch die Leimbacher AG Druckerei und Verlag Kurier<br />

dietlikon


Kurier Nr. <strong>27</strong> 6.7.<strong>2023</strong> 11<br />

Ausschreibung von Bauprojekten<br />

vom 6. Juli <strong>2023</strong><br />

Bauherrschaft: Blumenbörse Schweiz Genossenschaft, Förliwiesenstrasse<br />

4, 8602 Wangen, Projektverfasser: Architektur Woernhard AG,<br />

Geenstrasse 1, 8308 Illnau, Bauvorhaben: Erweiterung Pflanzenlager/<br />

Warenannahme, Vers.-Nr. 1870 auf Kat.-Nr. 7118, Förliwiesenstrasse<br />

4, 8602 Wangen, gemäss Baugespann (Gewerbezone G4).<br />

Planauflage/Rechtsbehelfe<br />

Die Gesuchsunterlagen liegen während 20 Tagen bei der Gemeindeverwaltung<br />

öffentlich auf und können während der Schalteröffnungszeiten<br />

bei der Abteilung Planung und Infrastruktur eingesehen werden.<br />

Während dieser Zeit können Baurechtsentscheide schriftlich<br />

(Brief inkl. original Unterschrift, E-Mails sind nicht zulässig) bei der<br />

Gemeindeverwaltung Wangen-Brüttisellen, Abteilung Planung und<br />

Infrastruktur, Stationsstrasse 10, 8306 Brüttisellen bestellt werden.<br />

Für die Zustellung des Entscheides wird eine Pauschalgebühr von Fr.<br />

50.– erhoben. Wer das Begehren nicht innert der Frist stellt, hat das<br />

Rekursrecht verwirkt. Die Rekursfrist läuft ab Zustellung des Entscheids.<br />

(§§ 314 – 316 PBG).<br />

Abteilung Planung und Infrastruktur<br />

Schiessgefahr<br />

Auf dem Schiessplatz Wangen-Brüttisellen wird wie folgt scharf<br />

geschossen:<br />

Donnerstag, 6. Juli <strong>2023</strong>, 18.00 – 20.00 Uhr<br />

Bundesprogramm Wangen<br />

Samstag, 8. Juli <strong>2023</strong>, 14.00 – 16.00 Uhr<br />

Jungschütze und Jugendkurs<br />

Donnerstag, 13. Juli <strong>2023</strong>, 18.00 – 20.00 Uhr<br />

Training<br />

Unter Ablehnung jeder Haftung im Nichtbeachtungsfalle wird jedermann<br />

aufgefordert, das Betreten des gefährdeten Gebietes zu unterlassen.<br />

Gemeinderat<br />

Richtiarkade 23<br />

8304 Wallisellen<br />

www.in-motion.ch<br />

Öffnungszeiten der<br />

Gemeindeverwaltung<br />

während den Sommerferien<br />

Während den Sommerferien nimmt die Kundenfrequenz in der Gemeindeverwaltung<br />

spürbar ab. Nach einer Umfrage in den Bezirksgemeinden<br />

hat sich gezeigt, dass in den Sommerferien teilweise andere<br />

Öffnungszeiten gelten. Die Geschäftsleitung der Gemeindeverwaltung<br />

Wangen-Brüttisellen hat daher entschieden, in den mittleren drei Sommerferienwochen<br />

die Öffnungszeiten der Verwaltung anzupassen. In<br />

einem Pilotversuch soll der Schalter- und Telefondienst reduziert werden<br />

auf durchgehende Öffnungszeiten über Mittag bis 14.00 Uhr. Die<br />

Erreichbarkeiten werden in diesen drei Wochen um zwei Stunden pro<br />

Woche verkürzt.<br />

Sollte ein Besuch während den verkürzten Öffnungszeiten nicht möglich<br />

sein, besteht für die Bevölkerung selbstverständlich die Möglichkeit,<br />

auch ausserhalb der Öffnungszeiten einen Termin zu vereinbaren.<br />

Vom 24. Juli bis 11. August <strong>2023</strong> gelten für die Gemeindeverwaltung<br />

folgende Öffnungszeiten:<br />

Montag<br />

8.30 Uhr bis 14.00 Uhr durchgehend<br />

Dienstag<br />

7.15 Uhr bis 14.00 Uhr durchgehend<br />

Mittwoch bis Freitag 8.30 Uhr bis 14.00 Uhr durchgehend<br />

Die telefonische Erreichbarkeit entspricht den Öffnungszeiten.<br />

Geschäftsleitung<br />

Maschinist<br />

Offenheit für die Entwicklung der Holzbaubranche und Sinn für Innovation in<br />

der Holzverarbeitungstechnologie - das sind die prägenden Eigenschaften<br />

der Holz-Abbund AG in Wangen b. Dübendorf.<br />

Deine Aufgaben:<br />

Du übernimmst die Bedienung und Wartung unserer einzigartigen und<br />

topmodernen Bearbeitungsanlage.<br />

Du erstellst Maschinendaten, bereitest diese auf, gestaltest die<br />

Fertigungsabläufe und Prozesse mit und organisierst sowohl die Anlieferung<br />

als auch die Auslieferung zum Kunden.<br />

Du überwachst die Qualitätssicherung für Deinen Bereich und unterstützt<br />

das junge Team in der gesamten Fertigungskette des Abbund-Bereichs.<br />

Deine Kompetenzen:<br />

Du bist gelernter Zimmermann EFZ (m/w/d) oder Schreiner EFZ (m/w/d)<br />

und verfügst über CAD- / SEMA-Kenntnisse oder Du möchtest Dir diese<br />

gerne aneignen.<br />

Wenn Du bereits Erfahrung in der Bedienung von CNC-gesteuerten<br />

Maschinen hast, Dich in der Welt der EDV bestens zurechtfindest und<br />

Freude an der Technik hast, wäre das für die Erfüllung der Aufgaben von<br />

Vorteil.<br />

Du arbeitest selbständig, bist pflichtbewusst und ein Teamplayer, bist bereit,<br />

im Schichtbetrieb zu arbeiten und möchtest Dich und das Unternehmen<br />

weiterentwickeln.<br />

Unser Angebot:<br />

Auf Dich wartet ein junges, dynamischen Team mit moderner<br />

Führungsstruktur. Wir bieten Dir die Chance, Dich aktiv einzubringen und<br />

das Firmengeschehen mitzugestalten.<br />

Bitte sende Deine vollständigen Bewerbungsunterlagen an:<br />

Nick Egli | Geschäftsführer<br />

DW: +41 44 805 60 63 | E-Mail: n.egli@holzabbundag.ch<br />

Adresse: Holz-Abbund AG, Pünten 6, 8602 Wangen b. Dübendorf<br />

www.holzabbundag.ch<br />

So erreichen Sie uns<br />

Telefon: 043 233 40 90 · E-Mail: info@in-motion.ch


12 Kurier Nr. <strong>27</strong> 6.7.<strong>2023</strong><br />

SBB-Projekt MehrSpur Zürich-Winterthur<br />

Gemeinde Dietlikon hat Einsprache eingereicht<br />

Der Gemeinderat Dietlikon hat gegen das Projekt STEP AS 2035<br />

Brüttenertunnel MehrSpur Zürich – Winterthur (Projekt mit UVP-Pflicht)<br />

beim Bundesamt für Verkehr fristgerecht eine Einsprache eingereicht.<br />

Die Einsprache der Gemeinde Dietlikon<br />

richtet sich nicht grundsätzlich<br />

gegen das Projekt der SBB.<br />

Vielmehr anerkennt der Gemeinderat,<br />

dass mit dem Projekt die Bahnkapazität<br />

zwischen Zürich und Winterthur<br />

erhöht werden kann. Diese<br />

Massnahmen ist für die Schweiz<br />

dringend notwendig, um langfristig<br />

ein attraktives ÖV-Angebot sicherstellen<br />

zu können.<br />

Bereits wichtige<br />

Verbesserungen erzielt<br />

Der Gemeinderat hält fest, dass bereits<br />

während der Projektierung<br />

verschiedene Verbesserungen für<br />

Dietlikon erreicht werden konnten.<br />

So zum Beispiel ein zweiter, behindertengerechter<br />

Zugang mittels Lift<br />

zu den Perrons. Auch mit dem<br />

Dietlikon-Tunnel wurde ein wichtiges<br />

Anliegen der Gemeinde für<br />

mehr städtebauliche Qualität und<br />

Lärmschutz erfüllt. Weiter bringt<br />

das Projekt im Sinne einer kommunalen<br />

Mehranforderung eine zusätzliche<br />

Wegverbindung bei der<br />

Unterführung Faisswiesen sowie<br />

eine neue unterirdische Velostation<br />

beim Bahnhof. Beide Bestellungen<br />

wurden von den Dietliker Stimmberechtigten<br />

bestätigt. Diese Mehranforderungen<br />

verbessern die Vernetzung<br />

und Attraktivität des kommunalen<br />

Verkehrssystemes.<br />

Zuversichtlich für<br />

Einspracheverhandlungen<br />

In seiner Einsprache legt der Gemeinderat<br />

den Fokus auf einige<br />

Details im Projekt, die noch optimiert<br />

werden können. Namentlich<br />

geht es um die Begrünung und<br />

Bepflanzung, die verbessert werden<br />

muss. Auch in Sachen Werkleitungen,<br />

Schulwegsicherung,<br />

Installationsplätze, Gewässerschutz,<br />

Naturschutz, Lärmschutz<br />

sowie bei der qualitativen Ausgestaltung<br />

der Bauten gibt es offene<br />

Punkte. Der Gemeinderat ist aber<br />

zuversichtlich, im Rahmen der<br />

Einspracheverhandlungen auch<br />

hier gute Lösungen und damit<br />

eine Verbesserung des Projektes<br />

erreichen zu können.<br />

Gute Zusammenarbeit<br />

mit allen Partnern<br />

Der Gemeinderat würdigt an dieser<br />

Stelle die gute und konstruktive<br />

Zusammenarbeit mit den SBB,<br />

dem Kanton, der VBG sowie den<br />

beteiligten Fachplanern. In regelmässigen<br />

Sitzungen war es möglich,<br />

dass sich der Gemeinderat seit<br />

2020 mit einer ständigen Delegation,<br />

bestehend aus Mitgliedern des<br />

Gemeinderates und der Verwaltung<br />

sowie externen Beratern, in<br />

den Planungsprozess einbringen<br />

konnte. Diese Mitwirkung erlaubte<br />

es, frühzeitig auf Bedürfnisse der<br />

Bevölkerung hinzuweisen und die<br />

strategischen Ziele der Gemeinde<br />

konsequent zu verfolgen.<br />

Gemeinderat<br />

Gemeindebehörden<br />

Ersatzwahl Mitglied Planungskommission<br />

Als Ersatz für Luca Todeschini hat der Gemeinderat am 20. Juni <strong>2023</strong> (GRB 90)<br />

– Laura Feleki, Im Weizenacker 26, 8305 Dietlikon<br />

mit sofortiger Wirkung für den Rest der Amtsdauer 2022 – 2026 als Vertreterin der GLP Dietlikon in die Planungskommission<br />

gewählt.<br />

Gegen diesen Beschluss kann wegen Verletzung von Vorschriften über die politischen Rechte innert 5 Tagen, von<br />

der Veröffentlichung an gerechnet, schriftlich Rekurs in Stimmrechtssachen beim Bezirksrat Bülach, Bahnhofstrasse<br />

3, 8180 Bülach, erhoben werden (§ 19 Abs. 1 lit. c i.V.m. § 22 Abs. 1 VRG).<br />

Gemeinderat<br />

Amtliche<br />

Todesanzeige<br />

Friedrich Kuhn, geboren 05.05.<br />

1931, gestorben 29.06.<strong>2023</strong>, zuletzt<br />

wohnhaft gewesen in Dietlikon.<br />

Bestattungsamt<br />

Dorf Garage<br />

A. Iseni AG Brüttisellen<br />

● Reparaturen aller Marken<br />

● Spezialist für Ford<br />

● Servicearbeiten<br />

● Reifenwechsel ohne Voranmelden<br />

● Einlagerung von Rädern<br />

● Vorführen / MFK<br />

● Abgaswartung<br />

● Frontscheiben ersetzen<br />

● Professionelle Autoreinigung<br />

● (innen und aussen)<br />

Dorfstr. 12, 8306 Brüttisellen<br />

Telefon 044 833 53 50<br />

dorfgarage - bruettisellen@<br />

bluewin.ch<br />

Montag–Freitag 07.30–11.45 Uhr<br />

13.15–17.30 Uhr<br />

Samstag 09.00–12.00 Uhr<br />

Wir fokussieren unsere<br />

ganze Erfahrung auf Ihr<br />

gutes Sehen<br />

Wir fokussieren unsere<br />

ganze Erfahrung auf Ihr<br />

gutes Sehen<br />

A +++<br />

A ++<br />

A +<br />

A<br />

B<br />

C<br />

D<br />

A +++<br />

Die effizientesten Kühlgeräte<br />

haben die Energieetikette A +++ .<br />

© Africa Studio – Fotolia.de<br />

www.energiestadt.ch


Kurier Nr. <strong>27</strong> 6.7.<strong>2023</strong> 13<br />

Verhandlungsbericht Nr. 3 / <strong>2023</strong> (Mai und Juni <strong>2023</strong>)<br />

Aus dem Gemeinderat<br />

Dietliker Kehricht soll auch in Zukunft in<br />

der KVA Hagenholz entsorgt werden<br />

Der mit der Stadt Zürich (ERZ Entsorgung + Recycling Zürich) abgeschlossene<br />

Vertrag für die thermische Verwertung von Siedlungsabfällen aus der<br />

Gemeinde Dietlikon läuft am 31. Dezember <strong>2023</strong> aus. Neben den im Kanton<br />

Zürich liegenden Kehrichtverwertungsanlagen (KVA) Hagenholz (Zürich),<br />

Winterthur und Dietikon können die Zürcher Gemeinden ihren Abfall<br />

neu unter bestimmten Voraussetzungen auch in ausserkantonalen Anlagen<br />

entsorgen.<br />

Der Gemeinderat hat dem Regierungsrat beantragt, die Gemeinde Dietlikon<br />

weiterhin der KVA Hagenholz in Zürich zuzuweisen. Zum einen ist die Anlieferdistanz<br />

deutlich kürzer als bei den anderen Zürcher Anlagen. Zum anderen<br />

ist der Einlieferpreis von Fr. 110.– pro Tonne (exkl. MwSt.) in Zürich<br />

tiefer als in Winterthur (Fr. 120.– pro Tonne) oder Dietikon (Fr. 135.– pro<br />

Tonne). Weil der Verbrennungspreis aktuell bei Fr. 140.– pro Tonne liegt, reduzieren<br />

sich ab 2024 die Entsorgungskosten um rund Fr. 26 000.– pro Jahr.<br />

ARA Neugut erhält Photovoltaikanlage auf dem Biologie-/Nachklärbecken<br />

Die Abwasserreinigungsanlage (ARA) Neugut deckt derzeit rund 55 %<br />

ihres Strombedarfs von rund 3 GWh pro Jahr durch Eigenproduktion ab.<br />

50 % durch Blockheizkraftwerke (BHKW) und rund 5 % durch die bestehenden<br />

Solarpaneelen (1000 m²), welche seit Juni 2016 Strom liefern. Die<br />

ARA Neugut möchte nun auf dem Biologie-/Nachklärbecken eine weitere<br />

Photovoltaikanlage mit einer Fläche von rund 1800 m² installieren. Damit<br />

lässt sich der Anteil des selbst erzeugten Stroms auf rund zwei Drittel des<br />

Strombedarfs erhöhen.<br />

Das Gebiet der ARA Neugut eignet sich gemäss Solarpotenzialkarte im<br />

GIS-Browser des Kantons Zürich gut bis sehr gut für Photovoltaikanlagen.<br />

Das Risiko von allfälligen neuen Schattenwürfen, z.B. aufgrund von<br />

Hochbauprojekten in der Umgebung, wird als gering beurteilt. Auf dem<br />

Areal Kat.-Nr. 14969 der Hornbach Baumarkt AG, südlich der ARA, ist<br />

zwar eine bauliche Entwicklung zu erwarten, doch es ist anzunehmen,<br />

dass der dadurch entstehende Schattenwurf die Leistung des geplanten<br />

Photovoltaikprojekts nicht beeinträchtigen wird.<br />

Das Projekt sieht vor, auf dem Nachklärbecken, oberhalb des Biologiebeckens,<br />

eine faltbare Photovoltaikanlage mit einer Fläche von 1800 m² zu<br />

installieren. Sie soll im Sommer 2024 in Betrieb gehen und jährlich rund<br />

300 MWh Strom erzeugen.<br />

Eine Verhandlungsbericht Anlage mit Nr. 3 faltbaren / <strong>2023</strong> (Mai und PV-Modulen Juni <strong>2023</strong>) hat bezüglich des ARA-Betriebs<br />

im Vergleich zu fix installierten PV-Modulen mehrere Vorteile. Die faltbaren<br />

PV-Module lassen sich mittels Seilbahntechnik in eine Garage einfahren,<br />

womit die Zugänglichkeit der Biologie-/Nachklärbecken praktisch<br />

uneingeschränkt gewährleistet ist. Der Zugang zu den Becken würde bei<br />

fix installierten PV-Modulen grössere Zusatzaufwände verursachen.<br />

Die faltbaren PV-Paneelen können z.B. auch bei schlechtem Wetter oder<br />

für Wartungszwecke zusammengefaltet und in die Garage verschoben<br />

werden. Die faltbaren Das PV-Paneelen schützt können die z.B. PV-Flächen auch bei schlechtem und Wetter erleichtert oder für Wartungszwecke ihre Reinigung. zusammengefaltet Die<br />

faltbaren Elemente werden in Leichtbau realisiert, was weniger Material<br />

benötigt und das Gewicht auf dem Dach gegenüber fix installierten PV-<br />

Elementen installierten PV-Elementen tief hält. tief hält.<br />

Für die Realisierung der PV-Anlage sind im Investitionsbudget <strong>2023</strong> und<br />

2024 Für die Realisierung der ARA der Neugut PV-Anlage sind insgesamt im Investitionsbudget 1,220 Mio. <strong>2023</strong> und Franken 2024 der ARA enthalten. Neugut insgesamt Die 1,220 mutmasslichen<br />

Mio. Franken enthalten. Baukosten Die mutmasslichen belaufen Baukosten sich belaufen brutto sich auf brutto rund auf rund 1,419 419 Mio. Franken. Nach<br />

Nach Abzug des Pronovo-Förderbeitrages in der Höhe von rund 105000<br />

Franken. verbleiben Nettokosten von 1,314 Mio. Franken.<br />

und in die Garage verschoben werden. Das schützt die PV-Flächen und erleichtert ihre Reinigung. Die faltbaren Elemente<br />

werden in Leichtbau realisiert, was weniger Material benötigt und das Gewicht auf dem Dach gegenüber fix<br />

Abzug des Pronovo-Förderbeitrages in der Höhe von rund 105'000 Franken verbleiben Nettokosten von 1,314 Mio.<br />

Kosten<br />

Hochbau ohne MwSt. Fr. 150'000<br />

Photovoltaikanlage (Systempreis) ohne MwSt. Fr. 1'126'250<br />

Elektrische Installationen, Steuerung ohne MwSt. Fr. 20'000<br />

Gebühren (Baubewilligung, -kontrolle) ohne MwSt. Fr. 6'000<br />

Reserve und Rundung ohne MwSt. Fr. 15'058<br />

Total Brutto ohne MwSt. Fr. 1'317'308<br />

MwSt. (7.7%) Fr. 101'433<br />

Inkl. MwSt. Fr. 1'418'740<br />

Förderbeiträge Einmalvergütung Inkl. MwSt. Fr. -104'800<br />

Total netto inkl. MwSt. Fr. 1'313'940<br />

Weil die die Kosten Kosten mehr als 1 mehr Mio. Franken als 1 betragen, Mio. muss Franken der Kredit betragen, gemäss Anstaltsvertrag muss der durch Kredit die Vorsteherschaften<br />

Anstaltsvertrag der drei Anstaltsgemeinden durch Dübendorf, die Dietlikon Vorsteherschaften und Wangen-Brüttisellen der genehmigt drei Anstaltsge-<br />

werden. Der Ge-<br />

gemäsmeindemeinderat<br />

Dietlikon Dübendorf, hat dem entsprechenden Dietlikon Antrag und zugestimmt. Wangen-Brüttisellen genehmigt werden.<br />

Der Gemeinderat Dietlikon hat dem entsprechenden Antrag zugestimmt.<br />

Befristete Erhöhung des Stellenplans im Alterszentrum Hofwiesen<br />

Um den Fachkräftemangel im Gesundheitswesen zu bekämpfen, hat der Gemeinderat bereits im Mai 2016 eine<br />

"Regelung für das Personal des Alterszentrums Hofwiesen betreffend Weiterbildungen an höheren Fachschulen"<br />

Befristete Erhöhung des Stellenplans im Alterszentrum Hofwiesen<br />

Um den Fachkräftemangel im Gesundheitswesen zu bekämpfen, hat der<br />

Gemeinderat bereits im Mai 2016 eine «Regelung für das Personal des<br />

Alterszentrums Hofwiesen betreffend Weiterbildungen an höheren Fachschulen»<br />

erlassen. Dabei geht es primär darum, dass die Weiterbildung –<br />

in Abweichung zu den Bestimmungen des Aus- und Weiterbildungsreglements<br />

– teilweise als Arbeitszeit gilt.<br />

Um die Zeit, in welcher Mitarbeitende wegen der Weiterbildung am Arbeitsplatz<br />

fehlen, zu kompensieren, hat der Gemeinderat den Stellenplan<br />

für die Dauer der Ausbildung pro Mitarbeiter/in um 10 % (bei einem Pensum<br />

über 50 %) bzw. um 5 % (bei einem Pensum bis und mit 50 %) erhöht.<br />

Die Stellenplanerhöhung war bis am 31. Dezember 2020 befristet.<br />

In den nächsten Jahren stehen weitere Pensionierungen von diplomierten<br />

Pflegefachfrauen an. Jüngere Mitarbeitende wären bereit, die Ausbildung<br />

zu absolvieren. Damit könnten die entstehenden Vakanzen mit eigenem<br />

Personal gefüllt werden.<br />

Damit die Mitarbeitenden des Alterszentrums weiterhin von der nach wie<br />

vor gültigen Regelung profitieren können, hat der Gemeinderat die Erhöhung<br />

des Stellenplanes bis am 31. Dezember 20<strong>27</strong> verlängert.<br />

Dies und das… Zudem hat der Gemeinderat<br />

– den Normtarif für Kindertagesstätten überprüft und auf den 1. August<br />

<strong>2023</strong> von bisher Fr. 130.– auf neu Fr. 136.50 (für Kinder von 4 bis 17<br />

Monaten) bzw. von Fr. 115.– auf neu Fr. 121.– (für Kinder ab 18 Monaten<br />

bis Kindergarteneintritt) erhöht. Die mutmasslichen Mehrkosten belaufen<br />

sich auf Fr. 14 000.– pro Jahr;<br />

– den Kredit für die Arealentwicklung der Liegenschaften «Bahnhofstrasse<br />

33, 35 und 37» mit Kosten von Fr. 146 584.11 abgerechnet. Gegenüber dem<br />

bewilligten Kredit sind Minderkosten von rund Fr. 23 400.– entstanden;<br />

– die Jahresrechnung und den Jahresbericht des Pflegezentrums Rotacher<br />

für das Jahr 2022 zur Kenntnis genommen;<br />

– zum kantonalen Inventar der Denkmalschutzobjekte von überkommunaler<br />

Bedeutung Stellung genommen. Der Gemeinderat hat gegen die beiden<br />

Festsetzungserlasse für die Objekte «Dorfstrasse 14» und Riedenerstrasse<br />

39» sowie die Neuinventarisation mit Festsetzung für den «Andachtshof<br />

rund um das Objekt Riedenerstrasse 39» keine Einwendungen erhoben;<br />

– vom Revisionsbericht der BDO AG über die finanztechnische Prüfung<br />

der Jahresrechnung 2022 Kenntnis genommen. Der Bericht gab zu keinen<br />

Bemerkungen Anlass;<br />

– der Ernennung von Patricia Nussle zur ordentlichen Stellvertreterin des<br />

Gemeindeammanns und Betreibungsbeamten des Betreibungskreises<br />

Wallisellen/Dietlikon für den Rest der Amtsdauer 2022 – 2026 zugestimmt.<br />

Die Ernennung erfolgt durch den Stadtrat Wallisellen;<br />

– die Arbeits- und Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung über den Jahreswechsel<br />

<strong>2023</strong>/2024 festgelegt. Wie die kantonale Verwaltung bleibt<br />

die Gemeindeverwaltung vom Samstag, 23. Dezember <strong>2023</strong> bis und mit<br />

Dienstag, 2. Januar 2024 geschlossen. Die ausfallende Arbeitszeit von<br />

rund 25 Stunden muss kompensiert werden.<br />

Gemeinderat


14 Kurier Nr. <strong>27</strong> 6.7.<strong>2023</strong><br />

Bundesfeier vom Dienstag, 1. August <strong>2023</strong><br />

Claudia Franziska Brühwiler zu Gast in Dietlikon<br />

Auch dieses Jahr wird die Bundesfeier<br />

am 1. August in Dietlikon wieder<br />

traditionell und mit einer prominenten<br />

Festrednerin durchgeführt.<br />

Für die diesjährige Bundesfeier<br />

konnte ein bekanntes Gesicht aus<br />

den Schweizer Medien und eine<br />

hochkarätige junge Wissenschaftlerin<br />

gewonnen werden – Frau<br />

Professorin Dr. Claudia Franziska<br />

Brühwiler.<br />

Claudia Franziska Brühwiler ist<br />

Professorin für amerikanisches politisches<br />

Denken und amerikanische<br />

Kultur an der Universität St.Gallen,<br />

wo sie in Staatswissenschaft doktoriert<br />

und sich in Amerika-Studien<br />

habilitiert hat. Sie hat in St. Gallen<br />

und Paris studiert. Ihre Forschung<br />

führte sie an die University of Notre<br />

Dame, das Amherst College, die<br />

University of Virginia, und das<br />

University College Dublin. Sie war<br />

Gastprofessorin an der Keio University<br />

in Tokio. Neben ihrer Forschungs-<br />

und Lehrtätigkeit ist sie<br />

Gastkolumnistin bei der NZZ am<br />

Sonntag. Die gebürtige Thurgauerin<br />

lebt mit ihrem Mann und zwei<br />

Söhnen in Winterthur.<br />

Wir freuen uns sehr, dass Claudia<br />

Franziska Brühwiler Dietlikon mit<br />

ihrem Besuch beehrt und sind gespannt<br />

auf ihre Worte.<br />

Gerne erwarten wir Sie bei schönem<br />

Wetter auf dem Dorfplatz und<br />

bei schlechtem Wetter im Fadachersaal.<br />

Präsidiales<br />

Claudia Franziska Brühwiler.<br />

blumplantblumbautblummauertblumverlegt<br />

blumgipstblumrenoviertblumplätteltblumfugt<br />

blumbohrtblumerneuertblumverschönert<br />

Kartonsammlung<br />

Freitag, 14. Juli<br />

Bitte stellen Sie den Karton erst<br />

am Abfuhrtag bis spätestens<br />

07.00 Uhr gut sichtbar an den für<br />

die Kehrichtabfuhr üblichen Stellen<br />

bereit.<br />

Beachten Sie, dass nur gebündelter<br />

Karton (kein Papier) abgeführt<br />

wird.<br />

ACHTUNG<br />

Nicht in die Kartonabfuhr gehören:<br />

– Papier<br />

– beschichtete Kartons<br />

(Tetra-Packungen)<br />

– Styropor und andere<br />

Verpackungsstoffe<br />

– Plastik (Tragegriffe bei<br />

Waschmittelverpackungen<br />

und Bierkartons)<br />

– Nieten und Klammern<br />

Raum, Umwelt + Verkehr<br />

Nöd verchaufä ohni eusi Offertä.<br />

Mir freued eus uf Sie.<br />

Autos für den Schweizer Markt<br />

oder für Export.<br />

Seit über 30 Jahren in Baltenswil.<br />

Neue Winterthurerstrasse 5<br />

8303 Baltenswil 044 / 836 99 55<br />

automb2000@gmail.com<br />

Blumbau_Zeitung_146x75.indd 1 30.11.20 10:38<br />

amw.one – Ihr digitaler Treuhänder in Wangen-Brüttisellen<br />

Sie sind Inhaber*in eines KMU, verantwortlich für die Buchhaltung oder die<br />

Personaladministration? Dann haben wir mit amw.one die passende All-in-One-<br />

Treuhandlösung für Sie. Wir digitalisieren auf Wunsch hin Ihre Buchhaltung<br />

und Ihre Personaladministration und verringern so Ihren Büro-Aufwand.<br />

Ihr Ansprechpartner Marco Wettstein steht Ihnen für weitere Auskünfte<br />

gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.<br />

AMW Treuhand & Immobilien AG | Pünten 4 | 8602 Wangen b. Dübendorf<br />

office@amw-treuhand.ch | 044 888 51 51<br />

www.amw.one


Kurier Nr. <strong>27</strong> 6.7.<strong>2023</strong> Kirchen<br />

15<br />

Hegnaustrasse 36<br />

8602 Wangen<br />

www.refwb.ch<br />

Fadackerstrasse 11<br />

8305 Dietlikon<br />

www.kath-dietlikon.ch<br />

Dorfstrasse 15<br />

8305 Dietlikon<br />

www.ref-dietlikon.ch<br />

Bertea Dorftreff<br />

Dorfstrasse 5a, 8305 Dietlikon<br />

www.feg-dietlikon.ch<br />

Sekretariat<br />

Mo – Fr 8.00 – 12.00 Uhr<br />

Di und Do telefonisch<br />

13.30 – 16.00 Uhr<br />

Telefon 044 833 35 03<br />

petra.kreinz@refwb.ch<br />

Pfarrer Severin Hirt<br />

Telefon 044 833 34 47<br />

severin.hirt@refwb.ch<br />

Sonntag, 9. Juli<br />

19.15 Regionaler Abendgottesdienst<br />

im Gsellhof Brüttisellen<br />

mit Pfr. Severin Hirt.<br />

Musik: Nina Roth<br />

Kollekte: Pro Menta Sana<br />

Mittwoch, 12. Juli<br />

11.30 Mittagsplausch für Seniorinnen<br />

und Senioren im<br />

Gasthof Sternen in Wangen.<br />

Wichtig: Anmeldungen<br />

zwingend bis Montag,<br />

10. Juli, 11 Uhr beim<br />

Sekretariat der Kirchgemeinde,<br />

Tel. 044 833 35 03<br />

Pflegezentrum Rotacher<br />

Freitag, 7. Juli<br />

10.15 Öffentlicher Gottesdienst<br />

Pfrn. Daniela Jerusalem<br />

Freitag, 14. Juli<br />

10.15 Öffentlicher Gottesdienst<br />

Pfr. Severin Hirt<br />

Sekretariat<br />

Diana Hiemann / Rita Winiger<br />

Mo – Fr 8.30 – 11.30 Uhr<br />

Telefon 044 833 08 88<br />

kirche@kath-dietlikon.ch<br />

Seelsorgeteam:<br />

Michael Eismann,<br />

Pfarreibeauftragter<br />

michael.eismann@kath-dietlikon.ch<br />

Markus Merz, Priester<br />

markus.merz@kath-dietlikon.ch<br />

Angelika Häfliger, Seelsorgerin<br />

angelika.haefliger@kath-dietlikon.ch<br />

Toni Feola, Religionspädagoge<br />

toni.feola@kath-dietlikon.ch<br />

Samstag, 8. Juli<br />

18.00 Gottesdienst mit Kommunionfeier<br />

Sonntag, 9. Juli<br />

10.00 Familiengottesdienst mit<br />

Feriensegnung<br />

Opfer: Tierrettungsdienst<br />

und Tierheim Pfötli<br />

Dienstag, 11. Juli<br />

09.00 Eucharistiefeier<br />

19.00 Santo Rosario<br />

Donnerstag, 13. Juli<br />

09.00 Rosenkranzgebet<br />

Wir bauen, sanieren und unterhalten alle Arten von Hausdächern<br />

BAUSPENGLEREI<br />

Sind Sie bereit<br />

Für die Veränderung…<br />

ERWIN<br />

+PETER<br />

GUT<br />

8305 Dietlikon<br />

Brunnenwiesenstr. 45<br />

Telefon 044 833 29 88<br />

Fax 044 830 24 26<br />

SIMONE BOUVARD<br />

Kinesiologie & Massagen<br />

www.simone-bouvard.ch<br />

info@simone-bouvard.ch<br />

Gesundheit, aktivieren der Selbstheilungskräfte, Erhaltung und die Förderung von Wohlbefinden,<br />

Vitalität, Fähigkeiten stärken und jeden Tag mit einem Lachen Ihr Ziel erreichen.<br />

Kinesiologie hilft in allen Belangen, ist für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. (KK-Anerkannt)<br />

Meine Praxis ist in Dietlikon und ich freue mich auf Ihre Anmeldung 078 823 23 44<br />

A<br />

G<br />

Sekretariat<br />

Di – Fr 9.00 – 11.00 Uhr<br />

Telefon 044 833 21 80<br />

dietlikon@ref-dietlikon.ch<br />

Pfrn. Christa Nater<br />

Telefon 044 833 40 70<br />

christa.nater@ref-dietlikon.ch<br />

Pfrn. Nelly Spielmann<br />

Telefon 044 833 22 50<br />

nelly.spielmann@ref-dietlikon.ch<br />

Sonntag, 9. Juli<br />

19.15 Kirche Wangen<br />

Regionaler Gottesdienst am<br />

Abend, Pfr. Severin Hirt<br />

Musik: Nina Roth<br />

Kollekte: Pro Mente Sana<br />

Nächste Taufsonntage<br />

16. Juli Pfrn. Christa Nater<br />

13. August Pfrn. Christa Nater<br />

24. September Pfrn. Nelly<br />

Spielmann<br />

Rätsel von Seite 5<br />

Auflösung<br />

E P S O M<br />

P F A D I<br />

S A G E N<br />

O D E O N<br />

M I N N A<br />

Danksagung<br />

Kontakt<br />

Silas Wohler (Pastor)<br />

Tel. 076 675 12 91<br />

silas.wohler@feg-dietlikon.ch<br />

Jungschi Dietlikon<br />

1. Kindergarten bis 6. Klasse<br />

jungschidietlikon@gmail.com<br />

Sonntag, 9. Juli<br />

10.00 Gottesdienst<br />

Predigt Silas Wohler<br />

mit Kinderhüte und Kidstreff<br />

Alterszentrum Hofwiesen<br />

Donnerstag, 6. Juli<br />

10.00 Gottesdienst für die<br />

Bewohner:innen<br />

Pfr. Severin Hirt<br />

Donnerstag, 20. Juli<br />

10.00 Gottesdienst für die<br />

Bewohner:innen<br />

Pfr. Markus Merz<br />

Ref. Kirche Dietlikon<br />

Vorschau auf<br />

Veranstaltungen<br />

Donnerstag, 20. Juli<br />

Gemeinsam Weitergehen<br />

14.00 Kirchgemeindehaus<br />

Pfrn. Christa Nater<br />

Fritz Bodenmann<br />

Schweren Herzens haben wir von Fritz Abschied<br />

genommen. Er war Ehemann, Vater, Grossvater,<br />

Bruder, Freund und vieles mehr für uns. Wir werden<br />

ihn für immer sehr vermissen.<br />

In der Zeit der Trauer durften wir viel Unterstützung,<br />

tröstende Worte und Wertschätzung erfahren. Die<br />

grosse Anteilnahme und die damit zum Ausdruck<br />

gebrachte Verbundenheit hat uns zutiefst bewegt.<br />

Wir danken dafür von ganzem Herzen.<br />

Brüttisellen, Juni <strong>2023</strong><br />

Die Trauerfamilie


16 Agenda<br />

Kurier Nr. <strong>27</strong> 6.7.<strong>2023</strong><br />

Veranstaltungen 7. bis 13. Juli<br />

Samstag, 8. Juli<br />

Biber Exkursion, 20 Uhr mit dem<br />

Ranger Urs Wegmann, Anmeldung<br />

erforderlich bei Pia Kuhn, Tel. 076<br />

508 80 10, Veranstalter: NVVBDW<br />

Sonntag, 9. Juli<br />

Sommerchor «That`s Amore» mit<br />

Apéro, 19 Uhr, ref. Kirche Dietlikon<br />

Veranstalter: Frauenchor Dietlikon<br />

ARA Hauswartung<br />

Reinigung & Hauswartung<br />

8305 Dietlikon<br />

079 422 43 42 043 511 60 16<br />

arareka@hotmail.com<br />

Montag, 10. Juli<br />

Computeria, 14 – 16 Uhr, Bibliothek<br />

Wangen-Brüttisellen, kostenlose Unterstützung<br />

bei Fragen zu Laptop,<br />

Tablet oder Natel. Bringen Sie Ihre<br />

Geräte mit, damit die Freiwilligen<br />

mit Ihnen zusammen das Problem<br />

angehen können. Anmeldung erwünscht:<br />

ursula.schenker@wangenbruettisellen.ch<br />

oder Telefon 044 805<br />

91 78. Veranstalter: Kommission<br />

60+, Pro Senectute OV und Abt. Gesellschaft<br />

Dienstag, 11. Juli<br />

Seniorenjass, 14 – 17 Uhr, Restaurant<br />

Racket-Inn (Tennisclub Dietlikon)<br />

Obere Wangenstrasse 33,<br />

Brüttisellen. Für Auskünfte: Herbert<br />

Gafner Tel. 079 965 06 79. Veranstalter:<br />

Kommission 60+ / Abt.<br />

Gesellschaft<br />

044 836 33 11 | holzfruend.ch<br />

Ärztlicher Notfalldienst<br />

Bitte setzen Sie sich zunächst mit Ihrer Hausarzt-, Zahnarztpraxis oder<br />

Ihrer Apotheke in Verbindung.<br />

Sofern Sie dort niemanden erreichen, wenden Sie sich an das «Ärztefon»,<br />

die Vermittlungsstelle für die Notfalldienste der Ärzte, Zahnärzte und<br />

Apotheker, unter der Gratisnummer:<br />

0800 33 66 55 Rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr<br />

Für schnelle Hilfe in lebensbedrohlichen Lagen kann die Sanitätsnotrufnummer<br />

144 gewählt werden.<br />

Notfalldienst für Kleintiere, Kleintierpraxis Zentrum AG 044 805 39 39<br />

Dr. med. vet. Thomas Demarmels, Dr. med. vet. Remy Sprecher und<br />

Dr. med. vet. Franziska Brandenberger, Bahnhofstrasse 38, Dietlikon<br />

68. Jahrgang Wochenzeitung der Gemeinden Wangen-Brüttisellen und<br />

Dietlikon. Erscheint am Donnerstag.<br />

Wird in alle Haushaltungen und Unternehmen verteilt.<br />

Auflage 8200 Ex. Jahresabo per Post: Fr. 188.– exkl. MWST<br />

Inserate- Annahmeschluss: Dienstag 12 Uhr<br />

annahme info@leimbacherdruck.ch, Telefon 044 833 20 40<br />

Einsendungen von Vereinen, Parteien und Gewerbe der Kuriergemeinden<br />

Leserbriefe Vorgaben für Einsendungen: www.leimbacherdruck.ch<br />

Redaktionsschluss: Montag, 13 Uhr<br />

kurier@leimbacherdruck.ch<br />

Verlag<br />

Redaktion<br />

Leimbacher AG, Claridenstrasse 7, 8305 Dietlikon<br />

Telefon 044 833 20 40, E-Mail info@leimbacherdruck.ch<br />

Mo – Fr 9 –12 Uhr, 14 –17 Uhr<br />

Telefon 044 834 08 58, kurier@leimbacherdruck.ch<br />

Mo + Di 9 –12 Uhr, 14 – 17 Uhr, Mi 9 –12 Uhr<br />

Leo Niessner (Redaktionsleiter), Irene Zogg (Layout)<br />

Patrizia Isler (Sekretariat und Inserateverwaltung)<br />

Keinen Kurier Falls Sie jeweils bis Donnerstag keinen Kurier erhalten,<br />

erhalten? kontaktieren Sie bitte die Firma Presto, Tel. 058 448 31 92<br />

und hinterlegen auf dem Telefonbeantworter Ihre Adresse<br />

und geben an, dass der aktuelle Kurier nachgeliefert werden soll.<br />

Sonntag 9. Juli <strong>2023</strong>, 19 Uhr<br />

Ref. Kirche Dietlikon<br />

Piano: Valentina Pfister<br />

Leitung: Yvonne Morgenthaler<br />

Kollekte<br />

Apéro<br />

8602 Wangen galatech@bluewin.ch<br />

www.galatech.ch

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!