03.04.2024 Aufrufe

Gästejournal Frühling_2024

  • Keine Tags gefunden...

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

GÄSTEJOURNAL<br />

SCHIERKE<br />

Zeit, zu bleiben<br />

Luftkurort und Nationalparkort im Harz<br />

Ausgabe Frühling <strong>2024</strong><br />

#zeitzubleiben


Liebe Schierke-Besucher,<br />

es geht dem Frühling entgegen und<br />

auch in unserem bezaubernden Ortsteil<br />

Schierke bemerkt man Veränderungen.<br />

Die Vögel zwitschern, die Natur blüht<br />

auf und eine Vielzahl von Veranstaltungen,<br />

wie u. a. die Walpurgisfeierlichkeiten<br />

halten viele spannende Erlebnisse<br />

für Sie bereit.<br />

Gern möchten Sie unsere Vermieter bei<br />

sich begrüßen und Ihnen einen harmonischen<br />

Urlaub bereiten. Versäumen Sie<br />

nicht die Angebote des Nationalparks<br />

mit anspruchsvollen Ausstellungen im<br />

Brockenhaus, eine grandiose Wanderkulisse<br />

und viel Natur zu besuchen.<br />

Die Wanderungen mit den Nationalparkrangern<br />

und die Fahrten mit den<br />

3 GÄSTEJOURNAL SCHIERKE | Frühling <strong>2024</strong><br />

Harzer Schmalspurbahnen sollten Ihren<br />

Urlaub bereichern.<br />

Nutzen Sie das Wernigerode-Ticket mit<br />

integriertem HATIX-Ticket und das dazugehörige<br />

Couponheft zum Ticket mit<br />

einigen Ermäßigungen und besuchen<br />

Sie die zahlreichen Sehenswürdigkeiten<br />

der Stadt Wernigerode und ihrer<br />

Umgebung. Malerische Winkel, Restaurants<br />

und Cafés mit hervorragendem<br />

Service erwarten Sie.<br />

Für weitere Informationen steht Ihnen<br />

das Team der Tourist-Information<br />

Schierke gern zur Verfügung.<br />

Besuchen Sie uns und erleben Sie den<br />

Einzug des Frühlings im schönen Harz!<br />

Das Team der<br />

Wernigerode Tourismus GmbH<br />

Inhalt<br />

Willkommen in Schierke ............................... 4<br />

Frühling in Schierke ....................................... 5<br />

Übersichtskarte .............................................. 6<br />

Brockengarten .................................................. 8<br />

HSB .................................................................... 9<br />

Zeit zu bleiben … in Wernigerode ............. 10<br />

Wandern im Frühling ................................... 11<br />

Walpurgis in Schierke ............................. 12/13<br />

Biker-Paradies Harz ....................................... 14<br />

Mythos Brocken ............................................ 16<br />

Veranstaltungen – Termine – Tipps ............ 17<br />

Willys Apotheke / Rezepttipp ..................... 18<br />

Kräuter im Harz ............................................. 19<br />

Schierker Lexikon ......................................... 20<br />

Schierker Feuerstein Arena ......................... 21<br />

Wanderkarte .................................................. 22<br />

Wernigerode Tourismus GmbH<br />

Tourist-Information Schierke<br />

Brockenstraße 7 a<br />

38879 Wernigerode/OT Schierke<br />

Tel.: 039455 8680<br />

Fax: 039455 403<br />

www.schierke-am-brocken.de<br />

info@schierke-am-brocken.de<br />

Öffnungszeiten<br />

Mai – Oktober<br />

Mo – Fr 9.00 – 18.00 Uhr<br />

Sa 9.00 – 16.00 Uhr<br />

So 9.00 – 15.00 Uhr<br />

November – April<br />

Mo – Fr 9.00 – 17.00 Uhr<br />

Sa 9.00 – 16.00 Uhr<br />

So 9.00 – 15.00 Uhr<br />

Wir danken allen Autoren für die freundliche<br />

Unterstützung bei der Erstellung dieses Gästejournals.


Willkommen in Schierke<br />

Der Frühling steht in Schierke für ruhigen Erholungsurlaub, durchatmen nach<br />

dem Winter, Frühblüher entdecken, Walpurgis feiern und auch für erste Touren<br />

zu Fuß oder mit dem Mountainbike.<br />

KURZ UND KNAPP<br />

Lage Am Nationalpark Harz<br />

640 m ü. NHN<br />

Hausberg Brocken, 1.141 m<br />

Fluss Kalte Bode<br />

Wetter markant, wechselhaft<br />

Einwohner 533<br />

In Schierkes rauem Klima hält sich der<br />

Winter meistens etwas länger. Während<br />

im Tal schon die ersten Cafés ihre Stühle<br />

nach draußen räumen, kann man hier<br />

oben so manches Schneefeld finden<br />

und sollte sich noch etwas wärmer anziehen.<br />

Der Ort Schierke steht zurzeit<br />

ganz im Zeichen des allgegenwärtigen<br />

Waldwandels. Die Veränderungen des<br />

Klimas, Stürme und Trockenheit haben<br />

dem Borkenkäfer ideale Bedingungen<br />

geschaffen und den Wald völlig verändert.<br />

Die alten Fichten sterben in großem<br />

Ausmaß ab und schaffen ein ungewohntes<br />

und teilweise erschreckendes<br />

Waldbild. Doch gerade im Frühling wird<br />

der aufmerksame Gast bei Wanderungen<br />

durch unsere Wälder viel Neues<br />

entdecken. Das Totholz bietet Schutz<br />

für allerlei Lebewesen, viele Pflanzen<br />

gedeihen darauf. Die ersten warmen<br />

Sonnenstrahlen werden das Waldbild<br />

weiter verändern, wie es derzeit schon<br />

an den Zeterklippen sichtbar wird. Der<br />

scheinbar tote Wald lebt, davon sollten<br />

sich Schierke-Besucher jetzt überzeugen.<br />

Sobald unser kleiner Ort den<br />

Winter abschüttelt, bekommt man Lust<br />

sich zu bewegen. Wanderungen durch<br />

den Wald, zünftiges Nordic Walking<br />

und auch Mountainbike-Touren ermöglichen<br />

einen willkommenen Ausgleich<br />

zum Alltag.<br />

Der Brocken, der Hausberg von Schierke,<br />

befindet sich etwa 8 km vom Ortskern<br />

entfernt. Sein baumloser Gipfel<br />

liegt in 1141 m Höhe und zieht Jahr für<br />

Jahr tausende Besucher an. Wer hinauf<br />

wandern möchte, findet ein umfangreiches<br />

Angebot an Wanderwegen.<br />

Diese sind teilweise beschwerlich, es<br />

gibt jedoch auch gemäßigte Aufstiege.<br />

Wer zum Brocken fahren möchte, kann<br />

die Brockenbahn ab Schierke nutzen.<br />

Die Auffahrt mit den historischen Zügen<br />

ist in der Region einzigartig und<br />

ein tolles Erlebnis. Das Wetter auf dem<br />

Brocken ist sehr markant, schnelle Wetterwechsel<br />

sind besonders im Frühjahr<br />

die Regel. Es empfiehlt sich daher, geeignete<br />

wetterfeste Kleidung zu tragen<br />

und sich vorab über die aktuelle Lage<br />

auf dem Berg zu informieren.<br />

Schierke bietet mit seinen 2083 Gästebetten<br />

für jeden Gast passende Unterkünfte<br />

und hält ein breites Aktivprogramm<br />

bereit. Mit dem HATIX-Ticket,<br />

das Übernachtungsgäste automatisch<br />

erhalten, können die Busse kostenfrei<br />

genutzt werden. Das HATIX-Ticket gilt<br />

nun auch in Niedersachsen, die Ausflüge<br />

in die Umgebung können damit<br />

maßgeblich erweitert werden.<br />

Wir wünschen allen Gästen erholsame,<br />

aktive und erlebnisreiche Tage in unserem<br />

schönen Luftkurort.<br />

Weitere Informationen bekommen Sie<br />

in der Tourist-Information und auf unserer<br />

Internetseite www.schierke-ambrocken.de<br />

GÄSTEJOURNAL SCHIERKE | Frühling <strong>2024</strong> 4


Frühling in Schierke<br />

… genießen Sie die wärmenden Sonnenstrahlen nach dem Winter, auf Wanderungen<br />

entdecken Sie die ersten Frühblüher, auch Fahrradtouren können wieder<br />

unternommen werden und natürlich erwartet Sie ein großes Spektakel - unsere<br />

Walpurgisfeier.<br />

In Schierkes rauem Gebirgsklima hält<br />

der Frühling generell etwas später Einzug.<br />

In den Orten des Harzvorlandes<br />

blühen schon die ersten Blumen mit<br />

aller Kraft, während oberhalb von 500<br />

m der Frühling etwas mehr Geduld<br />

von Einwohnern und Gästen fordert.<br />

Der später einkehrende Frühling hat<br />

auch seinen ganz besonderen Reiz – so<br />

kann das Erwachen dieser Jahreszeit<br />

zeitversetzt in Schierke noch einmal<br />

erlebt werden.<br />

Die länger werdenden Tage wecken<br />

den Bewegungsdrang. Es bieten sich<br />

viele Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung<br />

rund um Schierke. Auf ausgedehnten<br />

Wanderungen durch die erwachende<br />

Natur lassen sich romantische<br />

Orte entdecken. Wetterfeste Kleidung<br />

ist jedoch immer empfehlenswert,<br />

denn das schöne Wetter kann hier<br />

schnell umschlagen. Mountainbiketouren<br />

entlang plätschernder Bäche machen<br />

Lust auf weitere Touren durch die<br />

Harzer Berglandschaft. Wer Sehnsucht<br />

nach Schnee hat, wird manchmal auf<br />

dem Brocken noch fündig.<br />

Auch die ersten Frühblüher können<br />

auf dem Brocken ab Mitte Mai gesichtet<br />

werden, denn dann finden rund<br />

um den Brockengarten auch wieder<br />

geführte Wanderungen mit dem Brockengärtner<br />

statt. Montags bis freitags<br />

(außer an Feiertagen) zweimal täglich<br />

um 11:30 und um 14:00 Uhr findet die<br />

Erkundungstour statt. Treffpunkt ist<br />

der Brockengarten-Stempelkasten am<br />

Eingang zur Wetterwarte.<br />

Im Tal bereiten sich die Einwohner auf<br />

ein Highlight des Jahres, die Walpurgisnacht,<br />

vor.<br />

Das größte kulturelle Ereignis des Jahres<br />

im Oberharz wird außerdem mit einem<br />

Mittelaltermarkt und der alles krönenden<br />

Feier in der Nacht vom 30. April auf<br />

den 1. Mai begangen. Lassen Sie sich<br />

von Hexen, Teufeln, Gauklern und Musikern<br />

in ihren Bann ziehen und erleben<br />

Sie unseren beschaulichen Harzort einmal<br />

ganz anders.<br />

Vor dem Gästeansturm im Sommer<br />

lässt sich Schierke im Frühling ganz<br />

besinnlich und entspannt erleben. Erwandern<br />

Sie den Brocken ganz für sich,<br />

nehmen Sie den Frühling in all seiner<br />

Schönheit wahr. Wir wünschen Ihnen<br />

einen erholsamen Aufenthalt in unserem<br />

Kurort.<br />

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche<br />

Durch des Frühlings holden,<br />

belebenden Blick,<br />

Im Tale grünet Hoffnungsglück;<br />

Der alte Winter, in seiner Schwäche,<br />

Zog sich in rauhe Berge zurück.<br />

5 GÄSTEJOURNAL SCHIERKE | Frühling <strong>2024</strong>


designed by freepik<br />

IMPRESSUM<br />

Herausgeber<br />

Wernigerode Tourismus GmbH<br />

Redaktionsleitung Wolfgang Schilling<br />

Auflage<br />

10.000 Exemplare<br />

Ausgabe/Jahrgang 107. Ausgabe, Frühjahr <strong>2024</strong><br />

Idee Titel<br />

Design Office<br />

Fotos<br />

W. Schilling, D. Strauch, J. Jörn, Nationalpark, Tourist-Information<br />

Anzeigen<br />

W. Schilling, Tel.: 03943 542426, w.schilling@harzdruckerei.de<br />

R. Harms, Tel.: 03943 542427, r.harms@harzdruckerei.de<br />

Gesamtherstellung Harzdruckerei GmbH, www.harzdruckerei.de<br />

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr oder Haftung für die Richtigkeit gelieferter<br />

oder von Dritten verwandter Materialien, Manuskripten, Termin- oder Preisangaben.<br />

Für die Richtigkeit haften die genannten Quellen, Veranstalter oder Verfasser.<br />

Die Verwendung von Texten, Fotos, Entwürfen des Herausgebers, auch auszugsweise,<br />

sowie Vervielfältigung oder Übertragung darf nur mit ausdrücklicher, schriftlicher<br />

Genehmigung des Herausgebers erfolgen.<br />

Pension 3 Elstern<br />

Eingebettet in wunderschöner Landschaft,<br />

unmittelbar am Fuße des Brockens, findet man<br />

die Pension in Schierke. Lassen Sie sich von der<br />

romantischen, teilweise bizarren Bergwelt rund<br />

um das malerische Örtchen Schierke verzaubern.<br />

Für Sie bietet unser Haus<br />

10 behaglich eingerichtete<br />

Zimmer, alle mit<br />

Dusche, WC, TV, Terrasse<br />

und eigenem Parkplatz.<br />

Pension 3 Elstern, Brockenstraße 26,<br />

38879 Wernigerode OT Schierke, Telefon 039455-589009<br />

info@pension-drei-elstern.de, www.pension-drei-elstern.de<br />

Schierke is(s)t italienisch<br />

Täglich Frühstück ab 08:30 Uhr<br />

Umfangreiche Steak-Karte (800°C)<br />

Alte Dorfstraße 10<br />

in Schierke<br />

www.montevino.pizza<br />

039455 588340<br />

CAFÉ & LADENGALERIE ALTE SCHMIEDE<br />

SCHÖNES DEKORATIVES KUNSTHANDWERK<br />

Brockenstraße 15a | 38879 Schierke<br />

Öffnungszeiten: Donnerstag – Samstag 11 – 18 Uhr<br />

oder siehe Google Maps | www.alteschmiede.com<br />

Familie Wewer · Mandelholz 1 · 38875 Elend<br />

• Unser freundlicher Familienbetrieb<br />

ist immer für Sie da<br />

• Alle Zimmer mit Dusche/WC,<br />

TV, Telefon und Radio<br />

• Ganzjährig geöffnet<br />

• Frühstück inklusive<br />

• Parkplatz am Haus<br />

Brockenstraße 1 · Tel. 039455/8690 · Fax 039455/86916<br />

www.pension-barbara-schierke.de<br />

Einfahrtszeiten:<br />

1. April – 31. Oktober<br />

10:15 Uhr; 11:30 Uhr; 12:45 Uhr;<br />

14:00 Uhr; 15:15 Uhr<br />

Ruhetag: Montag<br />

1. November – 20. Dezember<br />

Sonntags 10:15 Uhr; 11:30 Uhr<br />

27. Dezember – 31. März<br />

10:15 Uhr; 11:30 Uhr; 12:45 Uhr<br />

Ruhetage: Montag und Freitag


Der Brockengarten<br />

hat wieder geöffnet<br />

KURZ UND KNAPP<br />

gegründet 1890<br />

Arten 1500<br />

Größe 4.600 m 2<br />

Besichtigung<br />

Wann<br />

nur mit Führung,<br />

Sonderführungen mögich,<br />

Anmeldung erforderlich<br />

unter 0170 5709015 oder<br />

03943 550220<br />

ab Mitte Mai<br />

Mo – Fr: 11.30 und 14 Uhr<br />

Sa, So, Feiertage: 12.30 Uhr,<br />

nur in Kombination<br />

mit Führung über den<br />

Brockenrundweg<br />

Der Frühling auf dem Brocken beginnt tatsächlich nur sehr selten vor der Walpurgisnacht.<br />

Erst wenn die Hexen in der Nacht zum ersten Mai den letzten Schnee vom<br />

Brocken gefegt haben, kann das Frühjahr auf dem höchsten Harzberg beginnen.<br />

Anfang Mai genügen dann oftmals<br />

schon wenige Sonnenstrahlen, damit<br />

die Brockenanemone, der Frühlingsbote<br />

des Berges, ihre Blüten öffnen kann.<br />

Da im 1890 gegründeten Brockengarten<br />

1500 Pflanzenarten aus den unterschiedlichsten<br />

geografischen Regionen<br />

kultiviert werden, bilden einige Pflanzenarten<br />

bereits Ende März bzw. Anfang<br />

April ihre Blüten aus.<br />

Voraussetzung ist, dass die Gartenfläche<br />

wenigstens einige Tage schneefrei<br />

ist. Vor allem Primelgewächse wie<br />

Mannsschildarten, die Alpenglöckchen<br />

oder auch alpine Primelarten wie z. B.<br />

die Zwerg-Primel, nutzen die Gunst der<br />

Stunde. Der Wacholderblättrige Steinbrech<br />

aus dem Kaukasus ist ebenfalls<br />

ein „Frühblüher“, der sehr frühzeitig seine<br />

Blüten bei Sonnenschein öffnet. Da<br />

es im März bzw. auch im April auf dem<br />

Brocken oft noch einmal Neuschnee<br />

gibt, verschwinden die Blüten wieder<br />

unter dem Schnee, was ihnen aber<br />

nicht schadet.<br />

In den vergangenen Jahren konnte<br />

dennoch stets in der ersten Maiwoche<br />

die Frühjahrsinstandsetzung beginnen.<br />

Nachdem dies erfolgt ist, kann<br />

die Brockengartensaison beginnen.<br />

2018 wurde der Brockengarten ins<br />

Netzwerk „Gartenträume Sachsen-<br />

Anhalt e. V.“ augenommen.<br />

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!<br />

Neue Gärtnerin auf dem Gipfel<br />

Katja Osterloh<br />

hat das<br />

Amt der Brockengärtners<br />

vom langjährigen<br />

Leiter des höchsten<br />

Gartens des Harzes,<br />

von Gunter Karste übernommen. Dieser<br />

hatte den Brockengarten nach der<br />

Wende in üblem Zustand vorgefunden<br />

und in 32 Jahren neu aufgebaut. Die<br />

40jährige führt nun regelmäßig Besucher<br />

über das Gelände mit 1.500 hochalpinen<br />

Pflanzen. Gebürtig in Weimar,<br />

studierte sie an der Hochschule Anhalt<br />

in Dessau-Roßlau Naturschutz- und<br />

Landschaftsplanung. Jetzt ist sie für den<br />

Nationalpark Harz als wissenschaftliche<br />

Mitarbeiterin an einem besonderen<br />

Ort tätig. Ganz offiziell heißt das<br />

zudem, dass sie für Vegetationskunde<br />

und Moorökologie zuständig ist. Dazu<br />

gehört auch die Dokumentation und<br />

Erfolgskontrolle von Renaturierungsmaßnahmen<br />

im Großschutzgebiet. Da<br />

wundert es nicht, dass zum Brockengarten<br />

auch ein Moorbeet gehört.<br />

Doch sie ist nicht neu im Harz, sondern<br />

schon seit 15 Jahren ehrenamtlich oder<br />

beruflich für den Nationalpark Harz<br />

tätig.<br />

GÄSTEJOURNAL SCHIERKE | Frühling <strong>2024</strong> 8


Harzer Schmalspurbahnen<br />

Technisches Museum auf Rädern<br />

Die Harzer Schmalspurbahnen GmbH (HSB) mit Sitz in Wernigerode betreut ein<br />

140 km langes Streckennetz, das erst 2006 mit 8,5 neuen Kilometern den Anschluss<br />

Quedlinburgs an die Selketalbahn vollzogen hat. Diese Nostalgie-Bahnen gehören<br />

neben dem Nationalpark und dem Brocken zu den größten Attraktionen des Gebirges.<br />

Dieses Netz in der Spurweite von<br />

1.000 mm setzt sich zusammen aus:<br />

· Brockenbahn<br />

· Harzquerbahn und<br />

· Selketalbahn<br />

Auch in Schierke können sie in die Brockenbahn<br />

einsteigen. Etwas oberhalb<br />

des Ortes finden sie nach einem kurzen<br />

Fußmarsch den Bahnhof. Wer nicht zu<br />

Fuß den Brocken erklimmt, kann sich<br />

von der Bahn hinauf chauffieren lassen.<br />

Als Sonderparkplatz ausschließlich<br />

für Bahnreisende steht in Schierke der<br />

Platz am „Thälchen“ zur Verfügung.<br />

Der erste Abschnitt der Brockenbahn,<br />

von Drei-Annen-Hohne nach Schierke,<br />

wurde am 20. Juni 1898 eröffnet.<br />

Noch bis 1988 verkehrten Güterzüge<br />

auf den Brocken, der inzwischen längst<br />

Sperrzone war und für den DDR-Bürger<br />

unerreichbar. Erst seit Juni 1991 fahren<br />

die Züge der HSB auch wieder auf den<br />

Gipfel und eine Reise mit den schnaufenden<br />

Ungetümen sollte zu Ihren Harzerlebnissen<br />

unbedingt dazugehören.<br />

Achtung: für die Brockenfahrt gilt ein<br />

Einheitspreis von jedem beliebigen<br />

Bahnhof aus. Mit dem neuen „Nachmittags-Tarif“<br />

für nur 46 Euro können die<br />

sparen, die nicht in den stark frequentierten<br />

Vormittagsstunden auf den<br />

höchsten Berg des Harzes und zurück<br />

fahren.<br />

Der Zug fährt auf weiten Strecken<br />

durch den Nationalpark Harz, dessen<br />

urwüchsige Landschaft unter den<br />

Dampfschwaden der Lokomotive eine<br />

mystische Aura annimmt.<br />

Im Frühjahr können Sie von der Bahn<br />

aus den Wandel der Jahreszeiten miterleben<br />

und landen hoch auf dem Brocken<br />

bis Ende April wieder im winterlichen<br />

Zauber.<br />

KURZ UND KNAPP<br />

Baubeginn 1897<br />

Verkehr Brocken 1899 bis 1961<br />

Wiederaufnahme 1991<br />

Streckennetz 140,4 km<br />

Kontakt<br />

www.hsb-wr.de<br />

Tel. 03943 5580<br />

9 GÄSTEJOURNAL SCHIERKE | Sommer <strong>2024</strong>


VERANSTALTUNGS-<br />

HIGHLIGHTS <strong>2024</strong><br />

07. – 14. April<br />

Internationaler Klavierwettbewerb<br />

12. Mai<br />

Kabarett zum Muttertag –<br />

Fürstlicher Marstall Wernigerode<br />

Wildparkfest – Christianental<br />

18. – 19. Mai<br />

Mitteldeutscher Töpfermarkt<br />

21. – 23. Juni<br />

Wernigeröder Rathausfest<br />

05. – 07. Juli<br />

Neustadter Weintage<br />

26. – 28. Juli<br />

24 h Trophy – Das Wanderfestival<br />

in Wernigerode<br />

27. Juli – 31. August<br />

Wernigeröder Schlossfestspiele<br />

07. September<br />

MDR Harz Open Air<br />

KONTAKT<br />

Wernigerode Tourismus GmbH<br />

Tourist-Information Wernigerode<br />

Marktplatz 10<br />

38855 Wernigerode<br />

Tel. 03943 55378-35<br />

www.wernigerode-tourismus.de<br />

Zeit, zu bleiben ...<br />

in Wernigerode<br />

Malerisch in die reizvolle Mittelgebirgslandschaft des Harzes eingebettet und ca.<br />

15 km von ihrem Ortsteil Schierke entfernt, liegt die Stadt Wernigerode in einer<br />

Höhe von 240 m ü. NHN. Die Stadt umfasst 5 Ortsteile, zu denen außer Schierke<br />

noch Benzingerode, Minsleben, Reddeber und Silstedt gehören.<br />

Der beispielhaft erhaltene mittelalterliche<br />

Stadtkern mit seinen farbenfrohen<br />

Fachwerkbauten, enge Gassen,<br />

wunderschöne Gärten und idyllische<br />

Winkel prägen das Gesicht der 1121<br />

erstmals erwähnten Stadt. Eine Perle<br />

mittelalterlicher Baukunst ist das Rathaus.<br />

Baumeister Hilleborch lädt „persönlich“<br />

zur Führung um das Rathaus<br />

ein. Einzigartige Sehenswürdigkeiten,<br />

wie das Kleinste Haus oder das Schiefe<br />

Haus, unterstreichen das historische<br />

Flair und lassen die Vergangenheit auf<br />

Schritt und Tritt lebendig erscheinen.<br />

Wernigerode präsentiert Ihnen eine<br />

wahre Fachwerktradition. Das „Krummelsche<br />

Haus“ ist wohl das schönste<br />

Barockhaus Wernigerodes. Hoch über<br />

der Stadt erhebt sich majestätisch das<br />

Schloß Wernigerode®, das Zentrum<br />

für Kunst- und Kulturgeschichte des<br />

19. Jahrhunderts. Romantische Gärten<br />

und Parks laden zum Träumen und Entspannen<br />

ein. Besonders sehenswert ist<br />

der Miniaturenpark „Kleiner Harz“. Über<br />

60 einzigartige, detailgetreu gestaltete<br />

Miniaturen historisch bedeutsamer<br />

Bauwerke aus der Harzregion sind dort<br />

ausgestellt. Des weiteren bietet der<br />

Bürgerpark für Kinder aller Altersgruppen<br />

ein pures Abenteuer- und Spielparadies.<br />

Wernigerode bietet jedoch nicht nur viel<br />

Fachwerk und reichlich Museen, sondern<br />

auch für Genießer zahlreiche Restaurants<br />

und Ausflugsmöglichkeiten.<br />

Dank der idealen Lage eignet sich Wernigerode<br />

als günstiger Ausgangspunkt<br />

für Ausflüge und Wandertouren in die<br />

geschichtsträchtige Umgebung des<br />

Harzes. Eisenbahnromantik pur bieten<br />

die Harzer Schmalspurbahnen, die<br />

dampfend und schnaufend zum 1.141<br />

Meter hohen Brocken fahren.<br />

GÄSTEJOURNAL SCHIERKE | Frühling <strong>2024</strong> 10


Wandern im Frühling<br />

Auch in Schierke zieht nun langsam der<br />

Frühling ein. Die Natur erwacht und<br />

lädt erneut zu Wanderungen und Bewegung<br />

an der frischen Luft ein.<br />

Kurz nach dem Winter sind die Wege<br />

teilweise noch nass. Es empfiehlt sich<br />

besonders wetterfestes Schuhwerk<br />

und auch die dementsprechende Kleidung<br />

zu tragen. Die Tage werden länger,<br />

die Wanderungen und Erkundungen<br />

können ausgedehnt werden.<br />

Die Sonne steht nun schon etwas höher<br />

und je später man im Frühling wandert,<br />

desto mehr erwachende Natur<br />

findet man.<br />

Schierke ist ein Wanderparadies. Gleich<br />

am Ortsrand beginnt der Nationalpark<br />

Harz mit seinen vielen Wanderwegen.<br />

Ob es eine kleine Wanderung oder ein<br />

Spaziergang in Ortsnähe ist oder eine<br />

schwierigere Wanderung, die den ganzen<br />

Tag in Anspruch nimmt und einige<br />

Kondition erfordert – für jeden Geschmack<br />

ist etwas dabei. Schierke verfügt<br />

über ein umfangreiches und gut<br />

ausgeschildertes Wanderwegenetz. In<br />

alle Himmelsrichtungen kann man wandern<br />

und die nächsten Orte erreichen.<br />

Braunlage, Wernigerode, Ilsenburg,<br />

Torfhaus – Schierke liegt zentral. Die<br />

Rückfahrt kann mit dem Bus erfolgen.<br />

Wer nicht allein wandern möchte, der<br />

kann sich den angebotenen Rangerwanderungen<br />

des Nationalparks anschließen.<br />

Empfehlenswert sind auch die Wanderungen<br />

zu den Stempelstellen der<br />

Harzer Wandernadel. Hier hat man<br />

immer ein lohnenswertes Ziel vor Augen<br />

und man begibt sich zu Orten und<br />

Aussichtspunkten, die einem vielleicht<br />

sonst verborgen geblieben wären.<br />

WANDERTIPPS<br />

➤ Naturlehrpfad Schierke<br />

Ein aussichtsreicher Rundwanderweg für<br />

die ganze Familie mit Interessantem über<br />

die Natur um Schierke auf Infotafeln erwartet<br />

Sie. Auch mit dem Kinderwagen<br />

begehbar. Von der Tourist-Information aus<br />

starten Sie auf dem Ottoweg nach links in<br />

Richtung des Parkplatz Brockenscheideck<br />

und gehen dann über die Bodebrücke an<br />

der Jugendherberge auf den Exzellenzenweg.<br />

Diesem folgen Sie am Parkhaus vorbei<br />

bis zum Barenberg (mit Aussichtspunkt auf<br />

die Arena gegenüber der Gaststätte „Zum<br />

Wildbach“) und gehen hinunter zur Schierker<br />

Feuerstein Arena. Folgen Sie dem Fußweg<br />

an der Arena vorbei, an der Bode entlang<br />

zum Kurpark. Nach der Umrundung<br />

des Heiligen Sees gehen Sie bergauf durch<br />

den Kurpark direkt wieder zum Startpunkt<br />

Tourist-Information.<br />

Ca. 4,5 km, Dauer ca. 1 Stunde<br />

Leichte Wanderung<br />

➤ Über den Wurmberg nach Torfhaus und zurück<br />

Verlauf: Start ist an der Villa Bodeblick. Folgen Sie den Treppen rechts am Haus<br />

hinauf zur Mauseklippe. Dem Weg folgend, passieren Sie den Gestellweg und<br />

gehen weiter Richtung Scherstorklippe. An dieser vorbei führt der Braunlager<br />

Weg. Biegen Sie nach links auf den Ullmer Weg, anschließend nach rechts auf<br />

den Grenzweg ab. Biegen Sie nach links ab und gehen Sie am Loipenhaus vorbei.<br />

Den Wurmberggipfel haben Sie nun schon im Blick. Oben angekommen<br />

folgen Sie der geteerten Straße am Speichersee vorbei. In der scharfen Kurve<br />

hinter der Stieglitzecke nach rechts abbiegen und dem Grenzweg nach links<br />

bis zum Dreieckigen Pfahl folgen. Dort dem Wegweiser auf dem Kaiser- und<br />

Goetheweg in Richtung Torfhaus folgen. Am Ziel können Sie sich auf Einkehrmöglichkeiten<br />

und einen wunderbaren Brockenblick freuen. Zurück können<br />

Sie den Weg über den Dreieckigen Pfahl und ab da die Sandbrinkstraße Richtung<br />

Schierke nehmen.<br />

Ca. 28 km, Dauer ca. 8 Stunden, anspruchsvolle Wanderung<br />

➤ Ahrensklint, Leistenklippe und<br />

Trudenstein<br />

Verlauf: Auf dem Pfarrstieg kreuzen Sie<br />

den Bahnparallelweg zum Ahrensklint<br />

und können sich hier den ersten Stempel<br />

(HWN Nr. 13) sichern. Weiter bis zum<br />

Harzer-Hexen-Stieg, erst rechts abbiegen,<br />

dann an der nächsten Kreuzung links über<br />

den Moorstieg zur Leistenklippe (Stempel<br />

HWN Nr. 15). Von dort aus folgen Sie dem<br />

Weg hinunter zum Trudenstein (Stempel<br />

HWN Nr. 17). Über den Glashüttenweg, den<br />

Schierker Bahnhof mit der Brockenbahn<br />

passierend, kehren Sie dann wieder in den<br />

Ort zurück.<br />

Ca. 10 km, Dauer ca. 4 Stunden,<br />

anspruchsvolle Wanderung<br />

11 GÄSTEJOURNAL SCHIERKE | Frühling <strong>2024</strong>


KURZ UND KNAPP<br />

ZEITEN 30. April: 11 bis 24 Uhr<br />

01. Mai: 11 bis 17 Uhr<br />

MUSIKER<br />

30. April – Rauhbein – Nobody Knows –<br />

Bohemian Bards – Rabenbrüder – Lichtzeit<br />

01. Mai <strong>2024</strong> – Drache Fangdorn –<br />

Federgeisttheater – Hexe Chibraxa<br />

AUSSERDEM MIT DABEI:<br />

Laut(n)hals– Cathedral Pipes – Nashoch<br />

Himilsanc – Duo Mumpitz – Die Wilde Jagd<br />

– u.v.m.<br />

ORT Kurpark Schierke<br />

EINTRITTSPREISE<br />

Kombiticket 30.04. und 01.05.<strong>2024</strong><br />

Vorverkauf: 28,00 EUR<br />

Tageskasse: 32,00 EUR<br />

Tageskarte 30.04.<strong>2024</strong><br />

Vorverkauf: 20,00 EUR<br />

Tageskasse: 22,00 EUR<br />

Tageskarte 01.05.<strong>2024</strong><br />

Vorverkauf: 14,00 EUR<br />

Tageskasse: 16,00 EUR<br />

Kinder unter 14 Jahre haben freien Eintritt!<br />

PARKEN<br />

Parkhaus AM WINTERBERGTOR<br />

SHUTTLEBUS<br />

Kostenfreier Shuttlebusverkehr / Park &<br />

Ride am 30. April <strong>2024</strong> ab Wernigerode<br />

Parkplatz Schloss/Anger und Drei Annen<br />

Hohne Großparkplatz mit gültigem Ticket<br />

für „Die Walpurgis in Schierke“<br />

INFOS UND TICKETS<br />

Tourist-Information Wernigerode<br />

Marktplatz 10, 38855 Wernigerode<br />

Tel. 03943 55378-35<br />

www.wernigerode-tourismus.de<br />

Tourist-Information Schierke<br />

Brockenstraße 7 a, 38879 Wernigerode<br />

OT Schierke, Tel. 039455 8680<br />

www.schierke-am-brocken.de<br />

www.die-walpurgis-schierke.de<br />

Walpurgis in Schierke<br />

30. April und 1. Mai <strong>2024</strong><br />

Die Walpurgis Schierke zählt zu den<br />

größten und schönsten Walpurgis-<br />

Veranstaltungen im Harz. Auch <strong>2024</strong><br />

dürfen sich die Besucher wieder auf<br />

ein einmaliges Mittelalterspektakel<br />

in der kleinen Ortschaft Schierke am<br />

Brocken bei Wernigerode freuen.<br />

Am 30. April und 1. Mai wird zum<br />

großen Treiben der Hexen und Teufel<br />

eingeladen. Zwei ereignisreiche Tage<br />

voller Mystik und mittelalterlicher<br />

Klänge, in einer einmaligen Naturkulisse<br />

stehen bevor.<br />

Auf dem großen Mittelalter-Erlebnismarkt<br />

präsentieren sich Handwerker,<br />

Händler und Tavernen sowie Gaukler,<br />

Spielleute, Wikinger und Ritter. In der<br />

urigen Atmosphäre des Schierker Kurparks<br />

genießen Besucher die Klänge<br />

bekannter Bands aus der Mittelalterund<br />

Folkszene, die sich auf mehreren<br />

Bühnen präsentieren. Erstmals bei der<br />

Walpurgis in Schierke zu Gast und<br />

zugleich musikalischer Höhepunkt ist<br />

die noch junge Band RAUHBEIN. Besucher<br />

können sich in der Walpurgisnacht<br />

am 30. April auf ein Feuerwerk<br />

aus traditioneller irischer Musik und<br />

deutschsprachigem Mittelalter-Rock<br />

freuen. Weitere Höhepunkte sind die<br />

Auftritte von NOBODY KNOWS, die<br />

seit vielen Jahren mit ihrer eigenen<br />

„Folk-Polka-Mischung“ und viel Spaß<br />

auf der Bühne jeden Walpurgis-Be-<br />

Rauhbe<br />

GÄSTEJOURNAL SCHIERKE | Frühling <strong>2024</strong> 12<br />

© Timo der Knipser


»Wenn der April zu Ende geht<br />

und schon ein Maienlüftchen weht,<br />

dann, liebe Leute, gebt bloß Acht,<br />

ist wieder mal Walpurgisnacht ...«<br />

Nobody knows<br />

sucher zum Tanzen bringen und der<br />

BOHEMIAN BARDS, der tschechischen<br />

Mittelalter-Band, die mit ihren<br />

einzigartigen altertümlichen Instrumenten<br />

einen ganz besonderen Klang<br />

auf die Bühne zaubern.<br />

Am 30. April – dem Walpurgistag –<br />

wird mit Einbruch der Dunkelheit das<br />

WALPURGISFEUER entzündet und es<br />

beginnt die Walpurgisnacht. Bereits<br />

um 18 Uhr ziehen beim großen Hexenumzug<br />

die Hexen und Teufel aus Nah<br />

und Fern durch den Ort am Brocken.<br />

Begleitet wird der Hexenumzug von<br />

zahlreichen Vereinen, Musikern und<br />

Walk-Acts. Mit einer spektakulären<br />

PYRO- UND LASERSHOW endet um<br />

Punkt null Uhr die Walpurgisnacht,<br />

bevor die Hexen der Sage nach auf ihren<br />

Besen zum Brocken fliegen.<br />

Wer Partystimmung lieber mag<br />

als Folk- und Mittelalterklänge,<br />

sollte unbedingt am 30. April die<br />

WALPURGIS-PARTYBÜHNE besuchen.<br />

Die Partyband Z(W)EITREISE und<br />

DJ-Teams heizen hier den Besuchern<br />

in der Schierker Feuerstein Arena ordentlich<br />

ein.<br />

Ein weiterer Höhepunkt ist der letzte<br />

noch lebende DRACHE FANGDORN,<br />

der am 01. Mai zusammen mit ELFEN<br />

und anderen FANTASY-FIGUREN<br />

mehrmals zur großen Fantasy-Show<br />

in den Kurpark Schierke einlädt.<br />

in<br />

Fangdorn<br />

13 GÄSTEJOURNAL SCHIERKE | Frühling <strong>2024</strong>


TOURTIPP<br />

Erfrischung und Bergtour<br />

Beginn an der Ferienanlage „Zum Wildbach“<br />

durch das romantische Elendstal<br />

nach Elend – Elend Richtung Mandelholz<br />

Stausee (Boderandweg) – Überquerung<br />

der Staumauer – Richtung alte Elbingeröder<br />

Straße – Richtung Hagenstraße<br />

– rechts der Fahrbahn nach Drei Annen<br />

Hohne – Drei Annen Hohne Richtung<br />

Naturerlebniszentrum HohneHof –<br />

Eschwegestraße (Einkehr im Naturerlebniszentrum<br />

Hohnehof möglich) – Molkenhausstraße<br />

Richtung Molkenhausstern<br />

– Untere Zeterklippen – Weißtannenhaiweg<br />

vorbei an den Brockenkindern –<br />

Abstecher zum Urwaldstieg – Glashüttenweg<br />

zum Bahnhof Schierke – Ferienanlage<br />

„Zum Wildbach “<br />

Gesamtstrecke : ca. 31 km<br />

Schwierigkeitsgrad: mittel – schwierig<br />

Viele weitere Tour-Empfehlungen halten<br />

wir gern für sie bereit. Mit der zubuchbaren<br />

Handynavitasche für ihr Handy und<br />

unseren Streckenempfehlungen<br />

per QR-Code ist die Tour perfekt.<br />

Haben Sie noch Fragen oder möchten<br />

unseren Verleih in Anspruch nehmen,<br />

stehen wir Ihnen gern unter<br />

Tel. 039455 589970 zur Verfügung.<br />

Ferienanlage Zum Wildbach GmbH,<br />

Barenberg 15 f, 388779 Schierke,<br />

www.zum-wildbach.de,<br />

info@zum-wildbach.de<br />

Biker-Paradies Harz<br />

Der Frühling naht … die Fahrradsaison kann beginnen …<br />

Schierke mit seinem Hausberg dem Brocken mitten im Harz, ist beliebt bei Jung<br />

und Alt! Erleben Sie per Rad den Harz mit seinen vielen neu entstandenen „Gesichtern“!<br />

Was für ein Erlebnis!<br />

Unberührte Natur, weite Blicke, verschwiegene<br />

Wege und Trails auch rauschende<br />

Gebirgsbäche lassen den<br />

Ausflug mit dem Rad zu einem tollen<br />

Abenteuer in Ihrem Urlaub werden.<br />

Schierke mit dem angrenzenden Nationalpark<br />

Harz ist aufgrund seiner Vielfältigkeit<br />

in den Wäldern berühmt und<br />

bekannt bei allen Naturliebhabern.<br />

Los geht’s – Genießen Sie die Natur mit<br />

all ihren Facetten.<br />

In der Ferienanlage „Zum Wildbach“ haben<br />

Sie die Möglichkeit, für die sportliche<br />

Variante Mountainbikes, verschiedene<br />

E-Bike Modelle, Anhänger für die<br />

Kids oder für den Vierbeiner und auch<br />

Bollerwagen für einen unvergesslichen<br />

– sportlichen – Tag zu mieten.<br />

Mit dem Angebot der E-Bikes werden<br />

Gäste angesprochen, welche gern mit<br />

dem Rad die Berge erklimmen, ohne<br />

sich übermäßig anstrengen zu müssen.<br />

Mit diesen Rädern können Sie eine<br />

Fahrstrecke von bis zu 60 km meistern.<br />

Viele Ausflugsziele lassen sich deshalb<br />

auch ganz bequem per Rad, so auch der<br />

Wurmberg oder der Brocken erkunden.<br />

Bei allen sportlichen Aktivitäten wird<br />

gegenseitige Rücksichtnahme, insbesondere<br />

mit den Wanderern ganz groß<br />

geschrieben.<br />

Viel Spaß mit dem Rad im Harz!<br />

GÄSTEJOURNAL SCHIERKE | Frühling <strong>2024</strong> 14


„Pension<br />

Schmidt”<br />

Unsere urgemütliche und stilvoll eingerichtete<br />

38-Betten-Pension liegt im Zentrum von Schierke<br />

in sehr ruhiger Lage, am Nationalpark Harz.<br />

· Aufenthaltsraum / WLAN kostenfrei / Sauna<br />

· Ferienwohnung / Appartment / Standardzimmer<br />

· Komfortzimmer mit Radio, Fernsehen, DU/WC<br />

· reichhaltiges Frühstücksbufett<br />

38879 Schierke · Brockenstr.13 · Tel. 039455-333<br />

info@pension-schmidt.de www.pension-schmidt.de<br />

Villa Sonnenblick<br />

Urlaub in einer Jugendstilvilla des 19. Jahrhunderts.<br />

Erholen Sie sich in einer der 5 mit allem<br />

Komfort ausgestatteten neuen Ferienwohnungen<br />

für 2 – 4 oder 7 Personen. Unser Haus liegt<br />

gleich am Waldesrand des Nationalparks, Wanderweg<br />

zum Brocken direkt ab Haus. Das zur<br />

Villa gehörende idyllische Natur- & Waldgrundstück<br />

bietet einen kleinen Bachlauf, Freisitze, Sonnenterrasse,<br />

Spielplatz, Grill und Parkplätze auf dem Grundstück. Bollerwagen<br />

und Schlitten stehen bereit. Gemeinschaftsraum mit Kinderspielecke,<br />

Sauna im Haus, Baby- und Kleinkinderausstattung vorhanden.<br />

Villa Sonnenblick, Hagenstraße 2, 38879 Schierke<br />

Telefon (03 42 02) 5 61 03, Fax 3 69 55<br />

E-Mail: info@villa-sonnenblick.de, www.villa-sonnenblick.de<br />

GESCHICHTE – WALDARBEITERDORF – WANDEL –<br />

MONDÄNER KURORT – GRENZGEBIET – WINTERSPORT-<br />

PLATZ – WANDER-<br />

PARADIES<br />

Wolfgang Schilling<br />

Jetzt alles in einem<br />

Bildband, 240 Seiten,<br />

501 Fotos, 26,90 €<br />

Erhältlich in den<br />

Touristinformationen<br />

Wernigerode, Schierke<br />

oder per E-Mail unter<br />

schierkejuwel@gmx.de<br />

NEUERSCHEINUNG<br />

SCHIERKE<br />

Juwel unterm Brocken<br />

„Altes Postamt“<br />

Urlaub im historischen Ambiente<br />

• denkmalgeschütztes, ehemaliges<br />

Postamt von Schierke<br />

• 3 individuell und hochwertig<br />

eingerichtete Ferienwohnungen<br />

für 4 – 8 Personen<br />

• Garten mit Terrasse,<br />

Grill- und Sitzgelegenheiten,<br />

kleiner Kinderspielplatz<br />

• zentrale Lage gegenüber dem Kurpark<br />

„Altes Postamt“, Brockenstraße 2, 38879 Wernigerode OT Schierke<br />

Telefon (03 42 02) 5 61 03, Fax 3 69 55<br />

info@schierke-altespostamt.de, www.schierke-altespostamt.de<br />

15 GÄSTEJOURNAL SCHIERKE | Frühling <strong>2024</strong>


Mythos Brocken<br />

Den Brocken müssen sie als Gäste von Schierke besuchen, denn er ist nicht nur<br />

unser Hausberg, sondern die höchste Erhebung Norddeutschlands.<br />

KURZ UND KNAPP<br />

Höhe<br />

1.141 m ü. NHN<br />

Jahresmitteltemperatur<br />

4,0 °C<br />

höchste<br />

Temperatur 29,7 °C (25.7.2019)<br />

tiefste<br />

Temperatur – 28,4 °C (1.2.1956)<br />

heftigster Tagesniederschlag<br />

154 l/m 2 (17.7.2002)<br />

Klima<br />

alpin, wechselhaft<br />

Sonnenstunden ca. 1.353<br />

Vom sagenumwobenen Brocken (1141<br />

m) haben Sie bei guter Sicht einen einzigartigen<br />

Blick auf den Harz und weit<br />

darüber hinaus. Bereits 1937 wurde der<br />

Brocken mit Wurmberg, Achtermann<br />

und Acker zum Naturschutzgebiet<br />

Oberharz erklärt. Verbinden Sie einen<br />

Aufstieg in eine klimatische Hochgebirgszone<br />

mit dem einmaligen Brocken,<br />

der schon Goethe faszinierte und zum<br />

„Faust“ inspirierte. Das alpine Klima<br />

wartet allerdings mit Superlativen auf!<br />

Bitte beachten Sie die schnell aufbrausenden<br />

Wetterkapriolen, für die der<br />

Brocken berüchtigt ist, bei Ihrer Wanderausrüstung.<br />

Wetterfeste Oberbekleidung<br />

ist ebenso ratsam wie trittfestes<br />

Schuhwerk und ein zusätzlicher<br />

Pullover für den Abstieg.<br />

Der schnellste Aufstieg klappt von<br />

Schierke über das wildromantische, mit<br />

Granitfindlingen übersäte Eckerloch.<br />

Mit den Dampfzügen der Harzer<br />

Schmalspurbahnen kann der „Aufstieg“<br />

allerdings auch ganz bequem erfolgen.<br />

Oben angekommen erwartet Sie ein Panorama<br />

mit unvergesslicher Silhouette.<br />

Die „Brockenherberge“ mit Goethesaal<br />

und touristischer Aussichtsplattform<br />

ist das einzige Hotel im Zentrum des<br />

Nationalparks Harz. Daneben finden<br />

Sie den steil aufragenden Sendeturm<br />

der Telekom und etwas abseits die Wetterwarte.<br />

Es ist natürlich möglich, dass Sie sogar<br />

noch Reste der Schneemassen des<br />

Winters sehen. Vorsicht ist auch auf<br />

der Brockenstraße geboten, die nicht<br />

nur den Fußgängern vorbehalten ist.<br />

Zudem laufen hier viele Wanderer und<br />

es gibt Fahrzeugverkehr. Bitte verlassen<br />

Sie nicht die gekennzeichneten Wege<br />

zum Schutz der Natur, damit Sie auch<br />

heil wieder hinuntergelangen.<br />

Seit Ende 2023 gibt es auch wieder<br />

„Faust'n'Roll-Rocktheater nach Goethe“<br />

in einer Kooperation mit dem Brockenwirt.<br />

Im Goethesaal kann man ein<br />

furioses Spektakel nach historischem<br />

Stoff mit rockigen Einlagen erleben,<br />

alles im Rahmen einer Dampfzugfahrt<br />

mit dem Mephisto-Express auf den<br />

Gipfel. Rund um Walpurgis laufen die<br />

ersten Aufführungen auf Deutschlands<br />

höchster Schaubühne.<br />

„Faust'n'Roll-Rocktheater<br />

nach Goethe“<br />

Termine <strong>2024</strong>:<br />

Fr, 12. April<br />

Sa, 13. April<br />

So, 14. April<br />

Fr, 19. April<br />

Sa, 20. April<br />

So, 21. April<br />

Fr, 26. April<br />

Sa, 27. April<br />

So, 28. April<br />

Fr, 01. November<br />

Sa, 02. November<br />

So, 03. November<br />

Fr, 08. November<br />

Sa, 09. November<br />

So, 10. November<br />

Fr, 15. November<br />

Sa, 16. November<br />

So, 17. November<br />

Karten gibt es unter 03943-5580<br />

oder unter www.hsb-wr.de<br />

GÄSTEJOURNAL SCHIERKE | Frühling <strong>2024</strong> 16


Veranstaltungskalender<br />

REGELMÄSSIG<br />

Täglich<br />

12:15 Uhr Mit dem Ranger einmal um die<br />

Brockenkuppe<br />

Weitere Informationen unter<br />

Tel.: 039455 50005<br />

Eingang Brockenhaus (auf dem Brocken)<br />

Mi.–Fr.<br />

Ab 11:00 Uhr Rangersprechstunde am<br />

HohneHof<br />

Erfahrt Spannendes rund um die Natur.<br />

Bastelt und forscht mit dem Ranger.<br />

Anmeldung nicht erforderlich (Informationen<br />

unter 039455 8640)<br />

Natur-Erlebniszentrum HohneHof<br />

Mo. – Fr. (13.05. – 11.10.<strong>2024</strong>)<br />

Jeweils 11:30 Uhr und 14:00 Uhr<br />

Brockengarten im Blütenzauber<br />

Besuchen Sie Deutschlands ältesten<br />

Hochgebirgsgarten mit rund 1.500 Arten<br />

Ranger-Treff oberhalb des Bahnhofs<br />

(auf dem Brocken)<br />

APRIL<br />

Di., 26.03.<br />

10:00 Uhr Geführte Wanderung mit dem<br />

Ranger: Wildtiere und ihr Einfluss auf den<br />

Wald<br />

Weitere Informationen unter<br />

Tel.: 039455 8640<br />

Treffpunkt: Eingang Löwenzahnpfad<br />

Do., 28.03.<br />

16:00 Uhr Puppentheater<br />

„Der Haseninselurlaub“<br />

Kostenfrei<br />

Rathaussaal Schierke<br />

Fr., 29.03.<br />

15:00 Uhr Ortsführung „Unterwegs in<br />

Schierke“ – Rundgang durch Schierke<br />

8 € p. P., Kinder (6 – 14 Jahre): 4 €<br />

Treffpunkt: Tourist-Information Schierke<br />

Sa., 30.03.<br />

Ab 18:00 Uhr Osterfeuer<br />

Kurpark Schierke<br />

So., 31.03.<br />

9:00 Uhr Ostereiersuche – der Osterhase<br />

hat kleine Überraschungen im Kurpark<br />

versteckt<br />

Kurpark Schierke<br />

Do. 04.04.<br />

15:00 – 16:30 Uhr Filzen mit der Hörnerbiene<br />

Anmeldung erforderlich unter Tel.: 039455<br />

8680 oder info@schierke-am-brocken.de<br />

Treffpunkt: Rathaussaal Schierke<br />

Di., 09.04.<br />

10:00 Uhr Köhler, Bergleute und Glasmacher<br />

– ein waldgeschichtlicher Rundgang<br />

mit dem Ranger ca. 6 Stunden (ca. 12 km,<br />

Rucksackverpflegung empfohlen)<br />

Anmeldung nicht erforderlich<br />

(Informationen unter 039455 8640)<br />

Treffpunkt: Eingang Löwenzahnpfad in<br />

Drei Annen Hohne<br />

Di., 16.04.<br />

10:00 Uhr Der Weg des Wassers – unterwegs<br />

mit dem Ranger ca. 5–6 Stunden (ca.<br />

8–10 km, Rucksackverpflegung empfohlen)<br />

Informationen unter Tel.: 039455 8640<br />

Treffpunkt: Natur-Erlebniszentrum HohneHof<br />

in Drei Annen Hohne<br />

Fr., 19.04.<br />

15:00 Uhr Rundgang durch das Stammhaus<br />

Während der Führung wird erklärt, wie<br />

Tradition und Fortschritt zusammenpassen<br />

und was den Kräuter-Halb-Bitter so besonders<br />

macht. Anmeldung erforderlich unter<br />

Tel.: 039455 372<br />

8 € p. P. (ab 18 Jahren)<br />

Stammhaus Schierker Feuerstein<br />

Sa., 27.04.<br />

9:00 – 16:00 Uhr Geführte Wanderung<br />

„Auf felsigen Wegen“<br />

Weitere Informationen und Anmeldung<br />

erforderlich unter www.diewanderei.de<br />

75 € p.P.<br />

Treffpunkt: Parkplatz „Am Thälchen“<br />

Di., 30.04.<br />

11:00 – 24:00 Uhr Walpurgis in Schierke<br />

Informationen unter Tel.: 039455 8680<br />

www.die-walpurgis-schierke.de<br />

MAI<br />

Mi., 01.05.<br />

11:00 – 17:00 Uhr Walpurgis in Schierke<br />

Informationen unter Tel.: 039455 8680<br />

www.die-walpurgis-schierke.de<br />

So., 05.05.<br />

9:00 – 16:00 Uhr Geführte Wanderung<br />

„Auf felsigen Wegen“<br />

Weitere Informationen und Anmeldung<br />

erforderlich unter www.diewanderei.de<br />

75 € p.P.<br />

Treffpunkt: Parkplatz „Am Thälchen“<br />

Di., 07.05.<br />

10:00 Uhr Köhler, Bergleute und Glasmacher<br />

– ein waldgeschichtlicher Rundgang<br />

mit dem Ranger ca. 6 Stunden (ca. 12 km,<br />

Rucksackverpflegung empfohlen)<br />

Anmeldung nicht erforderlich<br />

(Informationen unter 039455 8640)<br />

Treffpunkt: Eingang Löwenzahnpfad in<br />

Drei Annen Hohne<br />

Fr., 10.05.<br />

16:00 Uhr Puppentheater<br />

„Herr Fuchs und Frau Elster“<br />

Kostenfrei<br />

Rathaussaal Schierke<br />

17:00 Uhr Ortsführung „Unterwegs in<br />

Schierke“ – Rundgang durch Schierke<br />

8 € p. P., Kinder (6 – 14 Jahre): 4 €<br />

Treffpunkt: Tourist-Information Schierke<br />

Fr., 17.05.<br />

15:00 Uhr Rundgang durch das Stammhaus<br />

Anmeldung erforderlich unter Tel.: 039455 372<br />

8 € p. P. (ab 18 Jahren)<br />

Stammhaus Schierker Feuerstein<br />

Di., 21.05.<br />

10:00 Uhr Der Weg des Wassers – unterwegs<br />

mit dem Ranger ca. 5–6 Stunden (ca.<br />

8–10 km, Rucksackverpflegung empfohlen)<br />

Informationen unter Tel.: 039455 8640<br />

Treffpunkt: Natur-Erlebniszentrum HohneHof<br />

in Drei Annen Hohne<br />

Fr., 24.05.<br />

17:00 Uhr Ortsführung „Unterwegs in<br />

Schierke“ – Rundgang durch Schierke<br />

8 € p. P., Kinder (6 – 14 Jahre): 4 €<br />

Treffpunkt: Tourist-Information Schierke<br />

JUNI<br />

30.05. – 02.06.<br />

The Gravel Fest<br />

Festival für Gravel Bike Fahrer<br />

Weitere Informationen und Tickets unter<br />

www.thegravelfest.com<br />

Di., 04.06.<br />

10:00 Uhr Geführte Wanderung mit dem<br />

Ranger: Wildtiere und ihr Einfluss auf den<br />

Wald<br />

Weitere Informationen unter<br />

Tel.: 039455 8640<br />

Treffpunkt: Eingang Löwenzahnpfad<br />

Sa., 08.06.<br />

16:00 – 17:30 Uhr Eröffnungskonzert des<br />

Schierker Musiksommers<br />

Eintritt frei<br />

Treffpunkt: Musikpavillon im Kurpark<br />

Di., 11.06.<br />

10:00 Uhr Der Weg des Wassers – unterwegs<br />

mit dem Ranger ca. 5– 6 Stunden (ca.<br />

8–10 km, Rucksackverpflegung empfohlen)<br />

Informationen unter Tel.: 039455 8640<br />

Treffpunkt: Natur-Erlebniszentrum HohneHof<br />

in Drei Annen Hohne<br />

Sa., 15.06.<br />

15:00 Uhr Konzert „Almut Weitze und the<br />

Engineers“<br />

Eintritt frei<br />

Musikpavillon im Kurpark<br />

Fr., 21.06.<br />

15:00 Uhr Rundgang durch das Stammhaus<br />

Anmeldung erforderlich unter Tel.: 039455 372<br />

8 € p. P. (ab 18 Jahren)<br />

Stammhaus Schierker Feuerstein<br />

Sa., 22.06.<br />

15:00 Uhr<br />

Konzert „Delphine Quaas und Hansi“<br />

Eintritt frei<br />

Musikpavillon im Kurpark<br />

Di., 25.06.<br />

10:00 Uhr Köhler, Bergleute und Glasmacher<br />

– ein waldgeschichtlicher Rundgang<br />

mit dem Ranger ca. 6 Stunden (ca. 12 km,<br />

Rucksackverpflegung empfohlen)<br />

Anmeldung nicht erforderlich<br />

(Informationen unter 039455 8640)<br />

Treffpunkt: Eingang Löwenzahnpfad in<br />

Drei Annen Hohne<br />

17 GÄSTEJOURNAL SCHIERKE | Frühling <strong>2024</strong>


Willys Apotheke<br />

Ein Ort voller Geschichten<br />

Schierker Feuerstein ist bei uns Familiensache.<br />

Was einst mit einem Experiment<br />

aus edlen Kräutern und Wurzeln<br />

von allen Kontinenten dieser Welt<br />

begann, führte sowohl durch gute als<br />

auch beschwerliche Zeiten. All das hat<br />

uns zu dem gemacht, was wir heute<br />

sind: Dem Original aus dem Harz.<br />

Bereits in der 4. Generation wird der<br />

Schierker Feuerstein nach dem Original-Rezept<br />

von unserem Gründer Willy<br />

Drube mit der gleichen, großen Sorgfalt<br />

hergestellt. Dabei entwickelt sich unser<br />

Familienbetrieb stetig weiter. Kommen<br />

Sie vorbei und erfahren Sie mehr über<br />

unsere Geschichte in einer kleinen Ausstellung<br />

im Schierker Stammhaus. Sie<br />

können auch das originelle Grab von<br />

Willy Drube auf dem Friedhof besuchen,<br />

das Sie sicher zu einem Schmunzeln<br />

bewegen wird. Wo hat man das<br />

schon?<br />

Führungen: s. Seite 17<br />

REZEPT<br />

Wildkräutersalat mit Harzer Bergwiesenkräutern<br />

– 4 Gute Handvoll Wildkräuter<br />

(z.B. junge Blätter von Löwenzahn,<br />

Sauerampfer, Wiesenkümmel,<br />

Otterzunge, Brennnessel,<br />

Schafgarbe, Bärlauch)<br />

– 3 EL Rapsöl oder Olivenöl, kalt<br />

gepresst<br />

– 1 TL Senf<br />

– 2–3 EL Weißweinessig oder<br />

Zitronensaft<br />

– 1 TL Zucker, Salz, weißer Pfeffer<br />

– Schnittlauch<br />

– einige essbare Blüten (Gänseblümchen,<br />

Veilchen, Hornblüten,<br />

Kapuzinerkresse)<br />

– passt zu: hauchdünnem Harzer<br />

Wildschinken, gekochten und pochierten<br />

Eiern<br />

Wegen der Bitterstoffe oder auch mangels<br />

Menge – kann etwas Garten- und<br />

Feldsalat untergemischt werden. Junge<br />

Brennnesselblätter kurz blanchieren.<br />

Für die Salatsoße Öl, Senf und Essig<br />

oder Zitronensaft und Pfeffer in eine<br />

Schüssel geben, gut aufschlagen. Mit<br />

Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.<br />

Schnittlauch in Röllchen schneiden und<br />

unterrühren.<br />

Wildkräuter bzw. Salat gründlich waschen,<br />

trocken tupfen oder schleudern.<br />

In mundgerechte Stücke zupfen und<br />

mit der Soße vermengen. Etwa 10 Minuten<br />

durchziehen lassen, dann auf Portionsteller<br />

verteilen. Mit essbaren Blüten<br />

dekorieren.<br />

Zusätzlich mit etwas gezupften Schinken,<br />

mit geviertelten Eiern oder pochiertem<br />

Ei anrichten.<br />

(Für die pochierten Eier ½ l gesalzenes<br />

Wasser mit etwas Essig aufkochen.<br />

Eier aufschlagen und vorsichtig aus der<br />

Schale oder mittels Schöpfkelle in das<br />

siedende Essigwasser gleiten lassen.<br />

Nach 3 – 5 Minuten die Eier mit dem<br />

Schaumlöffel herausnehmen und etwas<br />

abkühlen lassen.)<br />

Quelle: „Die besten Rezepte aus dem Harz“,<br />

Buchverlag für die Frau<br />

GÄSTEJOURNAL SCHIERKE | Frühling <strong>2024</strong> 18


Kräuter im Frühjahr<br />

Der Frühling präsentiert sich nun in seiner vollen Pracht und die verschiedensten<br />

Pflanzen und Kräuter erwachen zu neuem Leben. Zwei interessante Exemplare,<br />

die auch in Schierke zu finden sind, wollen wir Ihnen hier näher vorstellen:<br />

HUFLATTICH (lat. Tussilago farfara):<br />

Dieser wird im Volksmund auch als Roßhuf,<br />

Brandlattich, Fahlenfet oder Bullerblad<br />

bezeichnet. Die Blätter haben die<br />

Form eines Pferdehufes, abgestorbene<br />

Blätter hinterlassen Farbe, als ob es an<br />

der Stelle gebrannt hat.<br />

Der Huflattich liebt kalkhaltigen Boden,<br />

deshalb finden wir ihn auch verstärkt<br />

an Wegrändern, an denen Kalkschotter<br />

liegt. Schon ganz früh kommen die<br />

gelben Blüten, erst später die großen,<br />

glänzenden Blätter. Sie enthalten Bitterstoffe,<br />

Schleimstoffe und Gerbstoffe<br />

und wirken heilend.<br />

Getrocknete Blüten und Blätter werden<br />

als Tee gegen Husten, Heiserkeit<br />

und Bronchitis verwendet.<br />

Zubereitung: Einen gehäuften Teelöffel<br />

mit kochendem Wasser überbrühen,<br />

ziehen lassen und möglichst mit Honig<br />

süßen.<br />

Außerdem kann der Huflattich auch gegen<br />

fettende Haut verwendet werden.<br />

Zum Einprägen Ingrids Kräuterspruch:<br />

„Huflattichblüten musst du pflücken,<br />

ehe sie alt, verblüht sind und nicken.<br />

Quält dich der Husten, tun die<br />

Bronchien dir weh,<br />

mach von Blüten oder Blättern<br />

Huflattichtee!“<br />

FICHTE (lat. Picea excelsa):<br />

Die weichen grünen Triebspitzen, im<br />

Frühjahr gesammelt, werden zu Fichtennadelspiritus<br />

oder Fichtenhonig<br />

verarbeitet.<br />

Fichtennadelspiritus:<br />

Triebspitzen in eine Flasche geben,<br />

30%igen Alkohol dazu, Flasche schließen<br />

und im Warmen einige Wochen<br />

ziehen lassen.<br />

Verwendung:<br />

1. Zum Einreiben bei gichtig-rheumatischen<br />

Beschwerden<br />

2. Herstellung eines Kräuterbades<br />

3. Maispitzenlikör<br />

Ingrids Kräuterspruch:<br />

„Tu deinen Füßen was zuliebe,<br />

nimm fürs Fußbad Fichtentriebe.“<br />

Wir danken „unserer Kräuterhexe“<br />

Ingrid Hintze für ihre Mithilfe.<br />

AUSFLUGSTIPPS:<br />

» KLUGER DONNERSTAG im Kloster<br />

Michaelstein (bei Blankenburg/Harz)<br />

Des Frühlings „Kräuter-Majestäten“<br />

4. April <strong>2024</strong><br />

19:00 – 20:30 Uhr<br />

» KRÄUTERWERKSTATT<br />

im Kloster Michaelstein<br />

(bei Blankenburg/Harz)<br />

April-Grün: mild und lecker<br />

19. und 20. April <strong>2024</strong><br />

17:00 –20:00 Uhr<br />

Wildkräuter, Heilkräuter, Würzkräuter<br />

sind im April als zart aufwachsendes<br />

Grün bestens für Gesundheit und<br />

Gaumen geeignet …<br />

Anmeldung: Tel. 03944 903015<br />

www.kloster-michaelstein.de<br />

REZEPT<br />

Bärlauchsuppe<br />

– 1 großes Bund Bärlauch (100g)<br />

– 2 Schalotten<br />

– 3 EL Butter<br />

– 3/4 l Geflügel- oder Rinderbrühe<br />

– 1/8 – ¼ l Sahne<br />

– 1 – 2 Eigelb<br />

– Salz, weißer Pfeffer<br />

4 Bärlauchblätter zurücklegen. Den restlichen<br />

Bärlauch blanchieren, Wasser ausdrücken<br />

und fein hacken. Schalotten schälen,<br />

fein zerkleinern und im Suppentopf in der<br />

Butter anschwitzen. Bärlauch zugeben. 2 –<br />

3 Minuten mitgaren. Brühe und ¾ der Sahne<br />

angießen. Aufkochen und 5 – 10 Minuten<br />

köcheln lassen. Mit dem Mixstab pürieren<br />

und durch ein Sieb streichen. Nach nochmaligem<br />

Aufkochen von der Herdplatte<br />

nehmen. Die restliche Sahne mit dem Eigelb<br />

verquirlen und das Gemisch unter die<br />

Suppe rühren, die nicht mehr kochen darf.<br />

Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Restlichen<br />

Bärlauch in feine Streifen schneiden<br />

und die Suppe damit garnieren. Wer es<br />

wünscht, kann die Suppe auch mit etwas<br />

Mehl binden. Auch mit Brotkrumen wurden<br />

Suppen früher gern angedickt.<br />

Nach diesem Rezept lassen sich auch Spinat-,<br />

Sauerampfer- und andere Wildkräutersuppen<br />

zubereiten.<br />

Quelle: „Die besten Rezepte aus dem Harz“,<br />

Buchverlag für die Frau<br />

19 GÄSTEJOURNAL SCHIERKE | Frühling <strong>2024</strong>


A<br />

Alpenverein<br />

Basislager Brocken<br />

Mühlenweg 1<br />

Tel.: 039455 51546<br />

Angeln<br />

Fischereipachtgemeinschaft<br />

Bodetalsperren<br />

e.V.<br />

in Elbingerode<br />

Tel.: 039454 41030<br />

Apotheken<br />

In Braunlage, Elbingerode<br />

oder Wernigerode<br />

Aussichtspunkte<br />

siehe Klippen<br />

Ärzte<br />

Ärztehaus Oberharz<br />

Brockenstr. 1 in<br />

Elbingerode<br />

Tel.: 039454 82100;<br />

Dipl.-Med. M. Broutschek<br />

Brockenstraße 39 a<br />

Tel.: 039455 58361;<br />

Praxis André Herff<br />

Marktstraße 8<br />

38700 Braunlage<br />

Ärztlicher Bereitschaftsdienst<br />

(med. Notdienst)<br />

Bundesweite<br />

Rufnummer 116117<br />

Tierärztlicher<br />

Notdienst www.<br />

tierarztpraxen-harz.de/<br />

aktuelle-notdienste<br />

Tel.: 03941 69999<br />

B<br />

Baden<br />

Hallenbäder u. a. in<br />

Braunlage und Wernigerode:<br />

Hasseröder<br />

Ferienpark; Freibad Elend<br />

Bahnhof<br />

ca. 1 km außerhalb der<br />

Ortslage, über die Bahnhofstraße<br />

ab Parkplatz<br />

„Am Thälchen“/<br />

Kirche zu erreichen<br />

Bäckerei<br />

Brockenstraße 17a<br />

Tel.: 039455 58878<br />

Bode<br />

Kalte Bode – Fluss<br />

durch Schierke<br />

Brocken<br />

Dauer Aufstieg ca. 2 h<br />

Wanderkarten und<br />

Informationen<br />

in Tourist-Information<br />

und Nationalpark-<br />

Information erhältlich<br />

Brockenhaus<br />

Täglich geöffnet<br />

von 9:30 – 17:00 Uhr<br />

Ausstellung zu Wissenswertem<br />

aus Natur und<br />

Geschichte der Brockenregion<br />

und des Nationalparks.<br />

Führung täglich<br />

um 12:15 Uhr „Mit dem<br />

Ranger einmal um die<br />

Brockenkuppe“ Rundwanderwegführung,<br />

Treffpunkt: Brockenhaus<br />

Brockengartenführung<br />

ab Mitte Mai bis Mitte<br />

Oktober, Mo–Fr um 11:30<br />

Uhr und 14:00 Uhr, am<br />

WE und Feiertagen nur<br />

nach Rundwanderwegführung<br />

mgl.<br />

Busverbindungen<br />

Linie 264 Braunlage –<br />

Schierke – Drei Annen<br />

Hohne/Elbingerode –<br />

Wernigerode<br />

weitere Informationen<br />

zu Anschlussverbindungen<br />

in der Tourist-Information,<br />

mit dem Wernigerode-<br />

Ticket im Harzkreis<br />

kostenlos<br />

C<br />

Campingplatz<br />

Harz Mountain Camp<br />

38875 Elend<br />

– auch im Winter –<br />

Tel.: 039455 58817<br />

Fax: 039455 58818<br />

Chronik<br />

historische Abhandlung<br />

über Schierke, erhältlich<br />

in der Tourist-Info<br />

E<br />

Einkaufen<br />

PUG-Kauf Schierke<br />

Brockenstraße 10 a<br />

Mo–Sa 8 bis 18 Uhr<br />

Kiosk zum Brocken<br />

Brockenstraße 45c<br />

Tel.: 0160 95725792;<br />

E-Bike/Fat-Bike<br />

Ausleihstation Ferienanlage<br />

Zum Wildbach<br />

Tel.: 039455 589970<br />

Escape Room<br />

Brockenstr. 45c<br />

Live Adventure Game<br />

Spiel, Spaß, Spannung<br />

und Action für die ganze<br />

Familie, ab 10 Jahre<br />

Tel.: 0160 95725792<br />

F<br />

Forstamt<br />

zuständiges<br />

Forstamt: Elend<br />

Tel.: 039455 58050<br />

Friedhof<br />

Hagenstraße –<br />

ggü. der Kirche<br />

Friseur<br />

Kirchberg 16<br />

Tel.: 039455 587101<br />

Fundbüro<br />

Stadt Wernigerode<br />

Tel.: 03943 6540<br />

Führungen<br />

Brocken-Rundweg<br />

mit dem Ranger<br />

(siehe Brockenhaus)<br />

Ortsführungen sind über<br />

die Tourist-Information<br />

buchbar.<br />

Stadtführungen<br />

Wernigerode:<br />

tgl. 10:30 Uhr, Sa.<br />

zusätzlich<br />

14:00 Uhr eine<br />

Themenführung<br />

G<br />

Gastgeberverzeichnis<br />

(GGV)<br />

Angaben zu allen<br />

Vermietern, erhältlich<br />

in der Tourist-Information<br />

bzw. unter www.<br />

schierke-am-brocken.de<br />

Gästepass/<br />

Wernigerode-Ticket<br />

Erhält jeder kurtaxpflichtige<br />

Übernachtungsgast<br />

in Wernigerode und im<br />

OT Schierke über den<br />

jeweiligen Vermieter,<br />

bietet viele Ermäßigungen<br />

(siehe Busverbindungen)<br />

H<br />

HarzCard<br />

Erlebniskarte für 48 h<br />

oder<br />

4 Tage in der Tourist-Info<br />

erhältlich<br />

Harzer Hexenstieg<br />

Wanderweg – führt<br />

oberhalb der Ortslage<br />

Schierke entlang, Kennzeichnung:<br />

ins Tal der Hexen, Infos<br />

und Wanderkarte(n) in<br />

der Tourist-Information<br />

Schierke<br />

Harzer Schmalspurbahnen,<br />

HSB<br />

Geschäftsstelle HSB<br />

Wernigerode<br />

Tel.: 03943 5580<br />

Haus Schierke<br />

Bildungsstätte der<br />

Berufsgenossenschaft<br />

Holz + Metall Düsseldorf,<br />

Brockenstraße 56<br />

Tel.: 039455 890<br />

Hotels<br />

zahlreiche Hotels<br />

unterschiedlicher<br />

Kategorien, Informationen<br />

im Internet oder in<br />

der Tourist-Information<br />

sowie im GGV<br />

I Internet<br />

freies W-LAN in und an<br />

der Tourist-Information<br />

www.schierke-ambrocken.de<br />

auf Facebook: Tourist-<br />

Information Schierke<br />

J<br />

Jugendherberge<br />

Brockenstraße 48<br />

Tel.: 039455 51066<br />

K<br />

Kinderspielplatz<br />

Im Drubeweg ggü. vom<br />

Rathaus im Kurpark<br />

Kirche<br />

ev./am oberen Kirchberg<br />

Tel.: 03943 63 44 50<br />

Krankenhaus<br />

Harzklinikum Wernigerode,<br />

Ilsenburger Str. 15<br />

Tel.: 03943 610<br />

Krankentransport<br />

Leitstelle Wernigerode:<br />

03943 557511<br />

Notruf 112<br />

Klippen<br />

Besonderheit Schierkes:<br />

u. a. Feuerstein-, Schnarcherklippen,<br />

Leisten-,<br />

Kessel-, Mauseklippe,<br />

Ahrensklint<br />

Kurtaxe<br />

zu entrichtender Beitrag<br />

für kurtaxpflichtige<br />

Übernachtungsgäste<br />

der Stadt Wernigerode<br />

Schierker Lexikon<br />

und ihrer Ortsteile laut<br />

Kurtaxsatzung der Stadt<br />

Wernigerode (siehe<br />

Gästepass)<br />

Kurpark<br />

Landschaftspark in<br />

der Ortsmitte mit<br />

Musikpavillon<br />

Kutschfahrten<br />

zum Brocken:<br />

Fam. Dieter Linde:<br />

Tel.: 03943 632566;<br />

Fam. Frank Linde:<br />

Tel.: 0171 6522274;<br />

Pony-Express:<br />

Tel.: 0174 4223911;<br />

Reiterhof Wernigerode:<br />

Tel.: 03943 24144<br />

L<br />

Ladengalerie<br />

mit Kaffeelounge<br />

Brockenstraße 15 a<br />

Öffnungszeiten<br />

Do.–Sa. 11–18 Uhr<br />

Löwenzahn-<br />

Entdeckerpfad<br />

Naturerlebnis-Pfad<br />

bei Drei Annen Hohne<br />

(Mai bis Oktober)<br />

Luftkurort<br />

Gerade in der<br />

Rezertifizierung<br />

M<br />

Massagen<br />

Siehe Physiotherapie<br />

Med. Handund<br />

Fußpflege<br />

S. Klapproth, Bodeweg 7<br />

Tel.: 0151 50812005<br />

Mountainbike<br />

Ausgeschilderte Strecken<br />

vorh., Ausleihe möglich:<br />

„Zum Wildbach“<br />

Tel.: 039455 589970;<br />

N<br />

Nationalpark-<br />

Information<br />

Öffnungszeiten:<br />

täglich 8:30 bis 16:30 Uhr<br />

Nationalpark-Haus<br />

Brockenstraße/Oberschierke,<br />

Tel.: 039455 477<br />

Naturlehrpfad<br />

Weg durch Schierke mit<br />

Informationstafeln zu<br />

verschiedenen Themen<br />

O<br />

Ortsplan<br />

Auf Schautafeln im<br />

Ort und an der Tourist-<br />

Information erhältlich<br />

P<br />

Parkplätze<br />

Parkhaus Am Winterbergtor,<br />

PP „Am<br />

Thälchen“/Kirche (für<br />

Busse und Kfz über 2 m,<br />

Gäste der Brockenbahn<br />

und Sommerrodelbahn);<br />

PP Alte Bobbahn,<br />

Brockenstraße<br />

Physiotherapie<br />

Ramona Korb<br />

Tel.: 039455 58983<br />

Polizei<br />

Polizeistation Wernigerode,<br />

Tel.: 03943 6530<br />

oder Notruf 110<br />

R<br />

Rathaus Schierke<br />

Brockenstraße 5<br />

Tel.: 03943 6540<br />

S<br />

Sauna und<br />

Solarium<br />

In einigen Hotels und<br />

Pensionen, siehe GGV<br />

„Schierker Baude“<br />

Bildungs-und Freizeitstätte<br />

der Sportjugend<br />

im LSB Sachsen-Anhalt<br />

e. V., Tel.: 039455 8630<br />

Schierker Feuerstein<br />

Berühmter Kräuter-<br />

Halbbitter<br />

Schierker Feuerstein<br />

Arena<br />

ganzjährig nutzbare<br />

Multifunktionsarena<br />

Informationen unter<br />

www.schierker-feuerstein-arena.de<br />

Schierker<br />

Musiksommer<br />

Freiluftveranstaltungen<br />

mit verschiedenen<br />

Musikern im Kurpark<br />

von Juni bis September<br />

Schützenverein<br />

Schießstand am<br />

Barenberg<br />

Segways<br />

Kiosk J. Reinelt<br />

Brockenstr. 45c<br />

Tel.: 0160 95725792;<br />

Seggytours<br />

Tel.: 05586 8383<br />

Sommerrodelbahn<br />

ganzjährig nutzbar<br />

Parkplatz „Am Thälchen“<br />

täglich geöffnet<br />

von 10 bis 18 Uhr<br />

Tel.: 0160 96236073<br />

Stadt Wernigerode<br />

Stadtverwaltung<br />

Tel.: 03943 6540<br />

Stammhaus<br />

Schierker Feuerstein<br />

Führungen jeden 3. Fr. im<br />

Monat, „Alte Apotheke“<br />

Verkaufsräume<br />

Brockenstraße 3<br />

Tel.: 039455 372;<br />

Willy Drube, Erfinder des<br />

Schierker Feuersteins<br />

T<br />

Tankstellen<br />

In Braunlage, Elbingerode<br />

und Wernigerode<br />

Taxi<br />

Taxi-Hiller, Tel.: 039455<br />

58937 und 0170 9000937<br />

Teufelsstieg<br />

thematischer Wanderweg<br />

von Elend über<br />

den Brocken nach Bad<br />

Harzburg<br />

Toiletten<br />

Öffentlich, kostenpflichtig<br />

an den Bushaltestellen<br />

„Café Winkler“<br />

und „Rathaus“ sowie im<br />

Parkhaus, PUG-Kauf<br />

Tourist-Information<br />

Informations-und<br />

Servicestelle für Gäste<br />

Brockenstraße 7 a<br />

Tel.: 039455 8680<br />

Töpferei<br />

„Alte Schmiede“<br />

Kirchberg 1 c<br />

Tel.: 039455 51118<br />

V<br />

Veranstaltungen<br />

Siehe Broschüre Monatstipps<br />

und Aushänge<br />

sowie www.schierkeam-brocken.de<br />

Volksbank<br />

Geldautomat<br />

Kirchberg 16<br />

W<br />

Walpurgis<br />

Kultveranstaltung in<br />

Schierke am 30.04.<br />

eines jeden Jahres<br />

Informationen über<br />

Tourist-Information<br />

Tel.: 039455 8680<br />

www.die-walpurgisschierke.de<br />

Wanderungen<br />

Informationen zu geführten<br />

Wanderungen in der<br />

Tourist-Information oder<br />

Nationalpark-Information<br />

Brockenstraße<br />

Von Mai bis Okt.:<br />

Der Märchenpfad<br />

„Das Weiße Reh“ über<br />

den Eckerlochstieg von<br />

Schierke zum Brocken<br />

Wein<br />

Café & Weinstube 713<br />

Pension Mühlhahn<br />

Brockenstraße 27a<br />

Vin’Osteria Montevino<br />

Alte Dorfstraße 10<br />

Wellness<br />

Siehe Physiotherapie<br />

Wernigerode-Ticket/<br />

Kurtaxheft<br />

siehe Gästepass<br />

Wetter<br />

Webcam Brockenwetter<br />

in der Tourist-<br />

Information<br />

Aktuelle Informationen<br />

im Schaukasten vor der<br />

Tourist-Information<br />

Wickelmöglichkeit<br />

Schierker Feuerstein<br />

Arena<br />

Z<br />

Zahnärztin<br />

Susanne Mentzel<br />

Barenberg 13<br />

Tel.: 039455 418<br />

Zeitung<br />

Harzer Volksstimme<br />

Wernigerode<br />

Tel.: 03943 92140<br />

GÄSTEJOURNAL SCHIERKE | Frühling <strong>2024</strong> 20


Schierker Feuerstein Arena<br />

Neun Minigolfbahnen sorgen im harztypischen<br />

Design für den besonderen Golfspaß. Die Bahnen<br />

zeigen en miniature zum Beispiel die Arena, den<br />

Ottofelsen oder die Harzer Schmalspurbahnen.<br />

© Jan Reichel<br />

Auf die Rollen, fertig, los … in die Sommersaison<br />

Die Temperaturen steigen und in der Schierker Feuerstein Arena laufen im März<br />

die Rückbauarbeiten der Wintersaison und daran anknüpfend die Vorbereitungen<br />

für die Sommersaison mit dem Motto „Jump´n Roll“. Die Saison startet am 15. Juni<br />

und verspricht bis Oktober jede Menge Spiel, Spaß und Action bei einem Tagesausflug<br />

am Fuße des Brockens. Hier findet jedes Familienmitglied seinen ultimativen<br />

Freizeitspaß.<br />

Die Schierker Rollschuhbahn führt<br />

ringförmig um die 1500 qm große Spielund<br />

Aktionsfläche herum und lädt<br />

alle kleinen und großen Besucher zur<br />

sportlichen Betätigung auf vier Rollen<br />

ein. Wer sich auf Inlinern wohler fühlt<br />

– auch die hält die Arena zur Ausleihe<br />

vor. Wer lieber hoch hinaus will, nutzt<br />

die sechs großen Trampolin-Felder,<br />

die Boulderwand oder den Kletterberg,<br />

um die frische Brocken-Luft zu<br />

schnuppern. Die Minigolfanlage, die<br />

sich im harztypischen Look präsentiert<br />

und aus neun Bahnen besteht, sorgt<br />

für weitere Abwechslung bei Groß und<br />

Klein. Hier kann man sich spielerisch<br />

durch den Harz bewegen und sein Mini-<br />

Golf-Talent unter Beweis stellen.<br />

Wer das Eisstockschießen im Winter<br />

liebt, kann im Sommer über das<br />

Stockschießen weiter in Form bleiben.<br />

Verschiedene XXL-Spiele wie Schach,<br />

Dame, 4-Gewinnt sowie Tischtennis<br />

runden das Angebot ab. Zu guter Letzt<br />

können kleine Rennfahrer das Fahrtalent<br />

mit EzyRoller, Pedal-Gokarts und<br />

Bobbycars vertiefen und eine Rennstrecke<br />

zwischen Hula-Hoop-Reifen,<br />

Slacklines und weiteren Spielgeräten<br />

ausloten.<br />

Auf der 1500 qm großen Kunststofffläche lässt sich<br />

wunderbar Rollschuhlaufen oder Inlinern.<br />

Rollschuhe und Inliner stehen zur Ausleihe bereit.<br />

Veranstaltungshöhepunkte <strong>2024</strong><br />

Erste Veranstaltungen sind bereits fest im Kalender eingeplant und versprechen<br />

jede Menge Abwechslung.<br />

30. April Walpurgis – Partybühne ab 18 Uhr<br />

15. Juni Saisonstart Jump’n Roll ganztags<br />

23. Juni Puppentheater-Festival ganztags<br />

29. Juni Schierker Sommerfest 11 – 18 Uhr<br />

03. August Schierker Biathlon-Challenge 11 – 18 Uhr<br />

10. August Schierker Sommerlauf 10 – 14 Uhr<br />

18. August Filmmusik Konzert ab 18 Uhr<br />

24. August Endurothon (MTB) ganztags<br />

Auf verschiedenen Strecken können sich Laufbegeisterte<br />

durch die Harzlandschaft bewegen<br />

und an diesem Traditionslauf mit besonderem<br />

Flair am Fuße des Brockens teilnehmen.<br />

Der vermutlich höchst gelegene Trail-Lauf<br />

Mitteldeutschlands lockt zahlreiche Teilnehmer.<br />

INFO<br />

Die Öffnungszeiten und Informationen<br />

zum Sport- und Veranstaltungsprogramm<br />

findet man auf<br />

www.schierker-feuerstein-arena.de<br />

21 GÄSTEJOURNAL SCHIERKE | Frühling <strong>2024</strong>


nach Braunlage<br />

0 500 1000<br />

1500 m<br />

nach Braunlage<br />

4<br />

27<br />

Rodelhaus<br />

Bahnhof HSB<br />

824<br />

Seilbahn<br />

Große Klippe<br />

E L E N D<br />

P<br />

P<br />

Hexenritt<br />

20<br />

Kleine Bode<br />

Ulmerweg<br />

Scherstorklippen<br />

694<br />

Kalte Bode<br />

Elendsburg<br />

18<br />

Baren<br />

-berg<br />

Mandelholzer<br />

Fußweg<br />

696<br />

156<br />

Helenen<br />

-ruh<br />

757<br />

Sackweg<br />

836<br />

971<br />

Wurmberg<br />

14<br />

Kleiner Winterberg<br />

Campingplatz<br />

21<br />

Große Bode<br />

Schnarcher<br />

-klippen<br />

Hangweg<br />

Ulmer<br />

-weg<br />

907<br />

Braunes Wasser<br />

Elendstal<br />

Loipenhaus<br />

Schierker<br />

Stern<br />

Großer<br />

Winterberg<br />

Wurmbergstieg<br />

Gelber Weg<br />

Kolonnenweg<br />

711<br />

Rennschlittenbahn<br />

Schierker<br />

Feuerstein<br />

Arena<br />

P<br />

Regensteiner<br />

633 Köpfe<br />

P<br />

P<br />

S C H I E R K E<br />

Bahnhof HSB<br />

Toter Weg<br />

Sandbrinkstr.<br />

Feuerstein -klippen<br />

Kalte Bode<br />

Neuer Weg<br />

Wormke<br />

Rammelberg<br />

710<br />

Brockenstraße<br />

Eckerlochstieg<br />

Quesenbank<br />

Großmutter-<br />

Rodelbahn<br />

Pfarrstieg<br />

Drei Annen Hohne<br />

789<br />

824<br />

Bahnparallelweg<br />

17<br />

Trudenstein<br />

Glashüttenweg<br />

Schluftkopf<br />

829<br />

Stangenklippe<br />

Edelmannshäuweg<br />

Ahrensklint<br />

13<br />

846<br />

Erdbeerkopf<br />

Spinne<br />

Sandbrinkklippen<br />

Oberer<br />

Königsberger<br />

Weg<br />

Wormkegraben<br />

Alte Bobbahn<br />

p e<br />

n<br />

l i p<br />

807 Hohnekopf<br />

174<br />

168<br />

Dreieckiger Pfahl<br />

Kanzelklippe<br />

951<br />

Schlungsklippe<br />

854<br />

e k<br />

15<br />

Natur-Erlebniszentrum<br />

HohneHof<br />

h n<br />

Brockenbahn<br />

984<br />

Pferdekopf<br />

857<br />

Glashüttenweg<br />

H o<br />

901<br />

nach Torfhaus<br />

11<br />

Rabenklippe<br />

Moorstieg<br />

Leistenklippe<br />

Bahnparallelweg<br />

Eckerlochstieg<br />

Benno-<br />

Schmidt-Weg<br />

908<br />

Brockenstraße<br />

Grenzklippe<br />

136<br />

Kesselklippe<br />

Eckerloch<br />

Kapellenklippen<br />

927<br />

Ellenbogen-<br />

Chaussee<br />

Höllenklippe<br />

880<br />

Beerenstieg<br />

Goetheweg<br />

1023 1034<br />

Königsberg<br />

Heinrichshöhe<br />

1044<br />

S<br />

22<br />

Hirschhörner<br />

Landmannsklippe<br />

826<br />

Arnoldklippe<br />

710<br />

Urwaldstieg<br />

927<br />

Scheffelweg<br />

W<br />

Brocken<br />

-kinder<br />

Treppenstieg<br />

Dreikäseklippe<br />

N<br />

Höllenstieg<br />

882<br />

Neuer Goetheweg<br />

Hohensteinklippen<br />

(Diese Karte gilt nur als Skizze)<br />

Köni gsbach<br />

Tourist-Information<br />

Unterer Brücknerstieg<br />

Ottofelsen<br />

27<br />

Bergwacht<br />

1141<br />

Brocken<br />

Brockenhaus<br />

Nationalparkhaus<br />

Mauseklippe<br />

Forstmeister-<br />

Sietz-Weg<br />

Eschwegestraße<br />

Holtemme<br />

Harzer Wandernadel<br />

9<br />

Gelber Brink<br />

1012<br />

Großer<br />

Thumkuhlenkopf<br />

10<br />

Molkenhaus-Chaussee<br />

Harzer Grenzweg<br />

Obere Zeterklippen<br />

930<br />

695<br />

Teufelsstieg<br />

Öhrenklippen<br />

23<br />

28<br />

Harzer Hexenstieg<br />

Untere Zeterklippen<br />

Molkenhausstern<br />

85<br />

Grenze des Nationalparks<br />

(Wegegebot beachten)<br />

nach Bad Harzburg<br />

und Ilsenburg<br />

Hohe Wand<br />

Steinerne Renne<br />

nach Ilsenburg<br />

nach Wernigerode<br />

Talsperre<br />

Mandelholz<br />

unter 600<br />

600 – 700<br />

700 – 800<br />

800 – 900<br />

900 – 1000<br />

1000 – 1100<br />

über 1100<br />

Bahnhof<br />

HSB<br />

P<br />

P<br />

O<br />

GÄSTEJOURNAL SCHIERKE | Frühling <strong>2024</strong> 22<br />

29


Ferienhäuser ****<br />

MIT HOTELKOMFORT<br />

Unsere Ferienhäuser bieten Platz für alle, die im Urlaub<br />

viel Wert auf Privatsphäre und Geräumigkeit legen.<br />

Genießen Sie hohen Komfort, ob die Reise zu Zweit oder<br />

mit der ganzen Familie, für einen Kurztrip oder eine<br />

längere Auszeit geplant wird.<br />

Bestimmen Sie selbst über Ihren Tagesrhythmus -<br />

ausschlafen, spätes Frühstück, einfach mal nur auf der<br />

Sonnenterrasse entspannen. Oder ganz aktiv beim<br />

Wandern oder Biken die Seele baumeln lassen –<br />

so flexibel und individuell kann der Urlaubsalltag sein.<br />

Nicht daheim und doch zu Haus, hier ist ein Ort zum<br />

Kräftesammeln und Entspannen.<br />

JEDE UNSERER Lodges verfügt über<br />

HAUSEIGENE SAUNA<br />

KAMINOFEN<br />

VOLLAUSGESTATTETE KÜCHE<br />

TERRASSE<br />

KINDERFREUNDLICH<br />

SPIELPLÄTZE – INNEN UND<br />

AUSSEN, FUSSBALLPLATZ<br />

SPIELEKISTE SCHMIDT<br />

HAUSTIERE ERLAUBT<br />

BIERGARTEN<br />

BURGER<br />

DEFTIGE & VEGETARISCHE<br />

GERICHTE<br />

BRÖTCHENSERVICE<br />

AUF DIE LODGE<br />

Spielspaß bei jedem Wetter!<br />

Nach Lust und Laune können die kleinen Gäste toben<br />

und turnen sowie kleine oder große Abenteuer erleben.<br />

Rutschen, klettern, wippen oder Sandkuchen backen –<br />

der große Spielplatz lässt Kinderherzen höher hüpfen.<br />

Draußen ist es zu kalt oder zu nass? Dann wird es drinnen<br />

gemütlich! Das Spieleland im Innenbereich steht für<br />

bunten Bällespaß und die prall gefüllten Spielekisten mit<br />

9 verschiedenen Gesellschaftsspielen (zum Verleih)<br />

sorgen für lachende Gesichter.<br />

+49 (0)39455 825550<br />

info@schierke-harzresort.de<br />

Alte Dorfstraße 1<br />

38879 Wernigerode OT Schierke schierke-harzresort.de<br />

… SO SCHMECKT<br />

DER HARZ<br />

Unser hauseigenes<br />

RESTAURANT LUIS<br />

heißt Sie harzlich<br />

WILLKOMMEN!<br />

Unser Wirtshaus bietet Platz vom<br />

Frühstück bis zum Abendessen.<br />

Genießen Sie ein kühles Blondes<br />

im Biergarten, deftige Gerichte auf<br />

der Sonnenterrasse oder das Glas<br />

Wein am Kamin im gemütlichen<br />

Innenbereich.<br />

E-LADESÄULE<br />

Besuchen Sie uns!<br />

Hier zur<br />

Tischreservierung!<br />

schierke-harzresort.de/restaurant-luis/


FERIENWOHNUNGEN DES JAHRES 2023<br />

Ferienanlage Zum Wıldbach<br />

EINTAUCHEN & WOHLFÜHLEN<br />

Bei herrlich ruhiger Lage kann man sich bei uns entspannen und den bequemen<br />

Komfort unserer Anlage genießen und den Tag gemütlich in unse rem Frühstücksraum<br />

mit Panoramablick beginnen. Genau das Richtige für Ihren Urlaub im Harz.<br />

Unser Gasthaus „Zur Klippe“ mit gutbürgerlicher Küche, Sauna, Fitnessraum mit<br />

Kinderspielecke, Ski + Schlittenverleih, kostenfreien Parkplätzen und WLAN,<br />

Mountainbike- und E-Bike-Verleih, lassen Ihren Urlaub zu einem Erlebnis<br />

werden. Das Kurtax-Ticket beinhaltet u.a. das Hatix Ticket, welches Sie<br />

berechtigt, die öffentlichen Buslinien kostenfrei zu nutzen.<br />

Auch Ihre Haustiere sind in unserem Hause herzlich willkommen.<br />

Unsere reizvoll nahe am Wald (Nationalpark„Harz“) gelegene Ferienanlage bietet<br />

20 Ferienwohnungen (wahlweise mit 1 oder 2 Schlafzimmern, 40 – 89 m², davon<br />

2 FeWos mit Kamin) und 3 Doppel zimmer zur Auswahl. Zwei FeWos sind barrierefrei!<br />

Mountainbike-<br />

und E-Bike-<br />

verleih<br />

Sachsen-<br />

Anhalt<br />

Verleihstation<br />

In unserer Verleihstation können Sie<br />

E-Mountainbikes, E-Trekkingbikes,<br />

Mountainbikes, Kinderräder,<br />

Radanhänger für Kids oder Fellnasen<br />

und auch Bollerwagen für<br />

einen unvergesslichen,<br />

sportlichen Rad-Tag mieten.<br />

Ferienanlage Zum Wildbach GmbH<br />

Barenberg 15 f | 38879 Schierke | Tel. 039455 589970 | info@zum-wildbach.de | www.zum-wildbach.de<br />

Größter mittelalterlicher<br />

Domschatz außerhalb<br />

des Vatikans<br />

Foto: Bertram Kober/Punctum<br />

www.dom-schatz-halberstadt.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!