Aufrufe
vor 1 Jahr

SaarLorLux ...c'est savoir vivre Herbst Edition 2021

  • Text
  • Lifestyle
  • Savoirvivre
  • Saarlorluxmagazin
  • Wwwsaarlorluxsavoirvivrede
  • Menschen
  • Foto
  • Saarland
  • Marketing
  • Werbung
  • Saarlorlux
Herbst Edition 2021

Weitere Infos über

Weitere Infos über Château de Preisch An der Südfassade des Schlosses entlang führt der Weg zur Schlosskapelle Sainte Madeleine, eine neobarockes Kleinod. Herbst-Edition 2021 Einfach QR-Code abscannen Château de Preisch & RODEMACK Das weite Tal der Mosel mit seinen Viehweiden, Seen und Auwäldern wird Richtung Nordosten langsam enger, von Nord und Süd nähern sich die Höhen des lothringischen Plateaus. Hier, nahe der Grenze zum Großherzogtum Luxemburg, trifft man auf viele Befestigungsanlagen, seien es mittelalterliche Stadtmauern, zu Schlössern umgebaute oder originalgetreu restaurierte Burgen und die Befestigungsanlange der Ligne Maginot aus dem 20. Jh. Rodemack. Am Fuße eines Hügels erhebt sich das „lothringische Carcassone“, das kleine, von einer Ringmauer vollständig umgebene Rodemack mit seiner Forteresse, das als eines der schönsten Dörfer Frankreichs ausgezeichnet wurde. Die fortlaufenden Restaurierungsarbeiten machen Rodemack immer mehr zum viel besuchten Touristenmagneten. Mittelalter ist überall zu spüren: zinnengekrönte Wehrtürme beidseits der Porte de la Ville, die Festung der Grafen von Rodemack über dem Städtchen, ein Kräutergarten an der Stadtmauer, dazu ein barockes Kirchlein, Brunnen aus vergangenen Jahrhunderten, das repräsentative historische Postgebäude und jährlich die Mittelalterfestspiele im gesamten Ort. Ein ausgewiesener Spaziergang (auch Broschüre in der Tourist-Info, www. 44 | SaarLorLux ...c›est savoir vivre mairie-rodemack.fr) führt durch das befestigte Städtchen und um den Ort herum. Das Château de Preisch, die Burg Preisch, zur Sicherung Rodemacks im Nachbarort Basse-Rentgen errichtet, wurde 1680 vollständig zerstört. Bereits einige Jahrzehnte zuvor ließ ein Adelspaar aus Sötern (heute Saarland) und Houffalize (heute Belgien) die heutige Schlossanlange errichten, die im 18. Jh. durch die Schlosskapelle ergänzt wurde. Deren Glocke anno 1514 stammt noch aus der alten Burg. Das mehr als 150 ha große und auf über 7 km ummauerte Gelände umfasst das Schloss, die außergewöhnliche Kapelle mit ihren Kirchenfenstern von Künstlern der Metzer Kathedralenschule, die original erhaltene Hofanlange mit zahlreichen Wirtschaftsgebäuden, einen englischen Landschaftspark, Weiden für die Hampshire-Schafe und eine stilvolle Golfanlage (s.u.). Die resolute Enkelin des ehemaligen Schlossherrn de Gargan organisierte nach den Zerstörungen durch die Wehrmacht den Wiederaufbau, ihre Tochter Mme Charpentier leitet heute das Anwesen. Angeboten werden auch eine Schatzsuche für Kinder sowie ein Spielplatz beim Gemüsegarten. PR-Anzeigen Fotos: Markus Mörsdorf

Herbst-Edition 2021 sport&voyages Das steinerene Kreuz neben der Kappelle ist ein Überest der 1680 zerstörten Vorgängerburg. Hier wurden Entscheidungen der Schlossherrn öffentlich bekundet. Le Château de Preisch - un lieu historique plein de charme Au cœur du Pays des trois frontières, aux portes du Grand- Duché du Luxembourg et à proximité de la cité médiévale de Rodemack, le domaine du château de Preisch offre à ses visiteurs un patrimoine dont les premières pierres datent du début du XI- Ième siècle. Il bénéficie d’un cadre de vie de château renaissance et se met à votre disposition pour vos visites et pour tous vos évènements familiaux ou d’entreprise. Le domaine de Preisch vous accueille dans son environnement exceptionnel grâce aussi à son parc de style anglais aux arbres bicentenaires, sa chapelle classée monument historique et bien d’autres belles curiosités. Weitere Infos über Rodemack RODEMACK Einfach QR-Code abscannen Von den Gemüsefelder südlich des Ortes hat man den besten Blick auf das Carcasonne Lothringens. PR-Anzeigen SaarLorLux ...c›est savoir vivre | 45

SaarLorLux Magazin 2022

SaarLorLux Magazin 2021

SaarLorLux Magazin 2020

SaarLorLux Magazin 2019