Lifestyle. Business. Allgäu. Alpenraum.
Aufrufe
vor 2 Jahren

wd | Sommer 2019

  • Text
  • Allgaeu
  • Kultur
  • Reise
  • Vital
  • Genuss
  • Wohnen
  • Business
  • Luxus
  • Lifestyle
Ihr Magazin für Lifestyle und Business im Allgäu und dem angrenzenden Alpenraum.

GENUSS Für dein Gefühl

GENUSS Für dein Gefühl bekommst du das vielleicht hin, aber die Geschmäcker sind so unterschiedlich, dass es den allgemein perfekten Espresso nicht gibt“, findet Gennaro. Trotz allem gibt es natürlich einige Dinge, die grundsätzlich passen müssen. Und da ist dann doch der Zubereitende die entscheidende Person, denn eine Maschine an sich, verrichtet ihre Arbeit normalerweise so, wie man sie einstellt. „Es kommt auf die richtige Bohnenwahl, den Siebträger, Wasser und Temperatur, Druck sowie Mahlgrad und Dosis an. Es ist auch ein ständiges Optimieren und Experimentieren“, sagt der Inhaber des Caffé Baffetti, der seit Frühjahr auch noch die neue Fiume Sommerbar am AÜW Illerkraftwerk managt. Wenn es den „perfekten Espresso“ allgemein nicht gibt, was ist dann für ihn persönlich ein makelloser Shot? „Ich trinke am Liebsten keinen Espresso, sondern kürzer gezogen als Ristretto. Mit schöner Crema, die Öle herausgezogen. Für einen Espresso-Trinker wäre mein Liebling aber zu wenig Masse“, lacht Gennaro. Bleibt vor allem noch die Frage zu klären, wie er zum Kaffee-Fanatiker wurde? „Ich habe bereits im Alter von sechs Jahren mit der Siebträgermaschine zuhause herumexperimentiert. Ich wollte immer den Kaffee zubereiten, daraus hat sich dann über die Jahre eine Leidenschaft entwickelt. Die Suche nach der Perfektion dauert dagegen heute noch an. Jedenfalls hat mich das Thema Kaffee seit dem Kindesalter nicht mehr losgelassen“, erzählt der Sohn eines italienischen Gastarbeiters, der dann mit 16 Jahren eine Ausbildung zum Restaurantfachmann absolvierte und sein Wissen über Kaffee über Schulungen und Zertifikate weiterentwickelt hat. Das Zertifikat der Speciality Coffee Association (SCA) erlangt man über eine private Ausbildung beim Dachverband für Spezialitätenkaffee. Vertiefte Kenntnisse kann man sich dort in den Bereichen Röstung, Brewing, Sensory und eben Barista aneignen. „Viel entscheidender wie ein Zertifikat ist aber auf jeden Fall, dass Kaffee verbindet. Wenn man sich ‚auf einen Kaffee trifft‘, ist das mehr als eine Phrase. Kaffee vermittelt Sozialkontakte und bringt Menschen zusammen. Das ist das tolle daran. Als Italiener im Allgäu möchte ich natürlich den ‚Urlaubsgeschmack‘, den die Menschen aus ihren Aufenthalten im Süden kennen, auch hier vor Ort anbieten. Am Ende entscheidet aber schlicht der Gast, ob und wie ihm der Kaffee am besten schmeckt und das ist auch gut so“, sagt Antonio Gennaro. Wir verlassen das Caffé Baffetti für heute. Und wir lassen Antonio Gennaro vor seiner Siebträgermaschine zurück. Er tüftelt an neuen Kreationen. Eine Leidenschaft endet eben niemals. 56

w Die Work-Life-BaLance ist tot. es LeBe Die Life-Life BaLance! Junge Leute, die heute ins Berufsleben einsteigen, wollen nicht mehr trennen zwischen Work und Life. Work ist Life und Life ist sowieso Life. Unternehmen, die es schaffen, alltägliche Arbeitsprozesse als integralen Teil der persönlichen Lebensführung erlebbar zu machen, werden gewinnen. Emotionen zählen! Eine Tagung im Hanusel Hof kann aufzeigen, wie das gemeint ist. Hier herrscht jederzeit eine ganz besondere Balance. Probieren Sie’s mal aus. HANUSEL HOF RAINALTER GMBH · HELINGERSTRASSE 5 · 87480 WEITNAU-HELLENGERST · TEL.: 0 83 78 / 92 00-0 · FAX: 0 83 78 / 92 00-19 · E-MAIL: info@hanusel-hof.de · www.hanusel-hof.de