Views
7 months ago

E_1936_Zeitung_Nr.054

E_1936_Zeitung_Nr.054

Büchse sauber machen.

Büchse sauber machen. Wo eine Drehbank fehlt, kann man sich zum Sauberschleifen einer Büchse und anderer runder Teile einer Handbohrmaschine bedienen. Man spannt sie in einen Schraubstock ein und befestigt den runden Teil im Bohrfutter. Durch rasches Drehen am Handgriff versetzt man den zu polierenden Teil in rasche Umdrehung und bearbeitet ihn dabei mit Schmirgelpapier. Handelt es sich um die Innenbearbeitung einer Büchse, so spannt man einen runden Holzstab in das Bohrfutter, umwickelt ihn mit Schmirgelpapier und benützt ihn dermassen zum Schleifen der Bohrung. -b- Holzteile der Karosserie gegen Fäulnis schützen. Alle Holzteile der Karosserie, die der Einwirkung von Feuchtigkeit ausgesetzt sind, sollen gegen Fäulnis geschützt werden. Dies geschieht, indem man sie sorgfältig von Fäulnispilzen reinigt und dann mehrmals mit Karbolineum oder einer entsprechenden, teerhaltigen Flüssigkeit bestreicht. Man erreicht damit, dass einmal die Fäulnis nicht weiterschreitet und zum andern die Holzteile vor der Feuchtigkeit geschützt bleiben. -b- Sicherungen zartfühlend herausnehmen. Eine robuste Methode besteht darin, dass man durchgebrannte. Sicherungen grob mit dem Schraubenzieher entfernt, indem man ihn unterklemmt und sie damit herausknackt. Abgesehen davon, dass ein solches Benehmen eine technische Unkultur verrät, die an Barbarei grenzt, kann man damit leicht auch noch die nächstgelegenen Sicherungen zerstören. Korrekt geht man folgendermassen vor : Man klemmt die Sicherung zwischen Daumen und Zeigfinger und drückt sie leicht gegen den federnden Kontaktsitz, worauf sie sich herausnehmen lässt. # Tedin. *•» '«fedhi Frage 9863. Uebermässiger Brennstoffverbrauch. Personenwagen mit 3,6-Liter-Motor. Um ihn für geschäftliche Zwecke besser gebrauchen zu können, Hess ich ihn nun durch verschiedene Aenderungen von einem Karossier so umbauen, dass er auch als Lieferwagen zu gebrauchen ist. Sein Gewicht, das vordem 1300 kg betrug, hat sich durch den Umbau nur um ca. 50 kg vergrössert. Dagegen konstatiere ich, dass der Benzinverbrauch ganz erheblich zunahm, indem er von ca. 15 Liter auf 19—20 Liter pro 100 km stieg. Halten Sie dies für gerechtfertigt? W. Z. in B. Antwort: Wenn der Wagen häufig belastet fährt, so ist ein erhöhter Benzinverbrauch ganz normal, um so mehr als wohl der Lieferwagen hauptsächlich im Stadtverkehr gefahren wird, wo der Brennstoffverbrauch ohnehin höher ausfällt. Falls z. B. eine Zuladung von 500 kg mitgenommen wird, so wäre eine Erhöhung des Verbrauchs um 3 Liter, selbst dann gerechtfertigt, wenn der Wagen ungefähr in derselben Art benützt würde wie als Personenwagen. Als übermässig hoch wäre der angegebene Verbrauch dann anzusprechen, wenn die Zuladung im Durchschnitt bedeutend unter dem angenommenen Wert liegt. In diesem Falle müsste der Motor überprüft werden und eventuell eine kleine Revision über sich ergehen lassen. OO Frage 9864. Stromlinierrwagen und Benzinverbrauch. In der technischen Lehranstalt, wo ich meine Studien absolvierte, kam man kürzlich auf die Stromlinienwagen zu sprechen. Hat sich nun eigentlich in der Praxis bei Stromlinienwagen eine Verminderung des Benzinverbrauchs gezeigt? Bei welcher Geschwindigkeit übersteigt der Luftwiderstand den Rollwiderstand? P. S. in B. Antwort Der Vorteil des Stromlinienwagens kommt erst bei hohen Geschwindigkeiten zur Geltung. Bei durchschnittlichen Wagen übersteigt der Luftwiderstand den Rollwiderstand bei ungefähr einer Geschwindigkeit von 75 km/Std. Bei Stromlinienwagen liegt diese Grenze höher und hängt überhaupt weitgehend mit der Vollkommenheit der Durchbildung der Stromlinie zusammen. Die Entwicklung der Karosserieformen geht offensichtlich darauf aus, ihre äussere Form aerodynamisch immer günstiger zu gestalten. Ein französischer Ingenieur ging sogar schon soweit, den ganzen Aufbau des Wagens der Stromlinie unterzuordnen und hat damit bewiesen, dass sich die Höchstgeschwindigkeit und der Benzinverbrauch ganz wesentlich verbessern lassen. Am bekanntesten sind die Erfolge mit den Stromlinien-Karosserien des Luzerner Ingenieurs Jaray, die beispielsweise bei den Adler- Schnelligkeits-Rekordfahrten mit eine entscheidende Rolle spielten. Die wirkliche Stromlinie vermag sich also bei hohen Geschwindigkeiten sehr günstig auszuwirken. Was die Pseudostromlinie anbelangt, so kann auch sie je nach ihrer Durchbildung einen Einfluss auf den Benzinverbrauch haben, speziell natürlich dort, wo hohe Durchschnitte werden. gefahren -b- Frage 9865. Kreuzkopf und Automobilmotor. Wäre es nicht möglich, durch Kreuzköpfe, die den Seitendruck aufzunehmen hätten, die Abnützung von Kolben und Zylinder in ganz geringen Grenzen zu halten? Dies wird doch bei Dampfmaschinen praktiziert. Warum nicht auch bei Explosionsmotoren? Könnten dabei die Kolben nicht niedriger gehalten werden? F. M. in 0. Antwort: Die Drehzahlen von schnellaufenden Dampfmaschinen reichen nicht entfernt an die unserer raschlaufenden Verbrennungsmotoren heran. Infolgedessen dürfen bei ihnen die hin- und hergehenden Teile schwerer ausgebildet werden als bei den Verbrennungsmotoren. Bei ihnen wäre eine Bauart mit Kreuzkopf speziell aus diesem Grunde schlecht geeignet, weil dadurch die Massenkräfte übermässig hoch ausfallen würden. Ausserdenl bauen sich Motoren mit Kreuzkopf bedeutend höher, was ebenfalls unerwünscht ist. AUTOMOBIL-REVUE FREITAG, 3. JULI 1936 — N° 54 Der Kolben darf allerdings bei Motoren mit Kreuzkopf wesentlich niedriger gehalten werden. Andererseits baut man heute auch schon Verbrennungsmotoren ohne Kreuzkopf mit erstaunlich niedrigen Kolben, und zwar handelt es sich hierbei sogar um Flugmotoren. -b- Frage 9866. Bagnulo-Polycarburant-Motor. Hat sich der Bagnulo-Polycarburant-Motor in der Praxis bewährt? Welche spezifischen Verbrauche werden damit erreicht und wie funktioniert er? W. J. in A. Antwort: Man hat seit dem ersten Auftauchen dieses Motors nicht mehr viel von ihm gehört, so dass nicht sicher ist, ob man seine Bauart überhaupt wieder fallen Hess oder ob sie in aller Stille weiterentwickelt wird. Der Bagnulo-Polycarburant-Motor arbeitet mit einer Vorkammer, in die der Brennstoff unter Zugabe einer ganz geringen Menge von Zerstäubungsluft durch ein Ventil zugeleitet wird. In ihr verdampft er vollkommen. Sobald sich der Kolben dem obern Totpunkt nähert, dringt vom Zylinder her die durch ein normales Einlassventil einströmende Luft in die Vorkammer und erzeugt dort eine starke Durchwirbelung, während der die Zündung durch eine Zündkerze erfolgt. Es lassen sich in diesem Motor die verschiedensten Brennstoffe verbrennen. Kalorienmässig verbraucht er lt. Versuchen bei Benzinbetrieb 2680 Kal./PSh, bei Gasölbetrieb 2650 KaL/PSh und bei Alkoholbetrieb 2597 KaL/PSh. -b- s» ietlis Anfrage 599. Veruntreuung des Wagens. Am 7. Mai a. c. vermietete ich meinen Mietwagen an Selbstfahrer einem deutschen Herrn, der seine Personalien richtig angab. Im Wagen befanden sich ohne seinen speziellen Wunsch das Carnet und der. Freipass, beides vom T.C.S. ausgestellt. Dieser Herr veruntreute mir den Wagen und ist bis heute noch nicht aufgefunden worden. Was könnte ich ausser der Avisierung der Stadtund Kantonspolizei und des T.C.S. noch unternehmen, um den Wagen zu finden? Der Dieb meines Wagens wird von Deutschland auch wegen eines Autodiebstahls steckbrieflich gesucht. Seine Fab.*- bewilligung wurde in Luxemburg erteilt. Kann man von mir die Bezahlung einer allfälligen Zollgebühr verlangen, wenn der Wagen in ein anderes Land eingeführt wurde? W. T. in Z. Antwort: Wir glauben nicht, dass es für Sie einen Zweck hat, persönlich Nachforschungen anzustellen, da ja die Stadt- und Kantonspolizei die viel grösseren Möglichkeiten zur Verfolgung des Täters besitzt. Der T.C.S. seinerseits wird die Unterschlagung sofort seiner Versicherung gemeldet haben, bei der er gegen solche Folgen versichert ist. Die Versicherungsgesellschaft ihrerseits verfügt ebenfalls über einen speziellen Ermittlungsdienst für solche Fälle. Was nun Ihre Haftung anbetrifft, so ist sie gegeben, auch wenn Sie irgendein Verschulden nicht trifft. Der Halter eines Fahrzeuges haftet nach den bezüglichen Bestimmungen für Carnets, dem Club gegenüber für den Zoll, der aus irgendwelchen Gründen an eine Zollbehörde zu leisten verpflichtet wird. Der Club seinerseits wird aber durch seine Versicherung gedeckt, die dann die Ansprüche Ihnen gegenüber geltend machen kann. Da aber die Versicherungsgesellschaften immer einen gewissen Verlust einkalkulieren, so dürfte wohl, wenn wirklich eine Zollforderung gestellt wird, eine Verständigung mit der Versicherungsgesellschaft seinerzeit leicht möglich sein. Sollte übrigens seitens eines ausländischen Zollamtes eine solche Forderung gestellt werden, so wird es dadurch wahrscheinlich auch sehr erleichtert, den Wagen ausfindig zu machen, um ihn dann eventuell wieder in die Schweiz zurückzuführen, wodurch dann die Zollforderunj hinfällig würde. O Bttckertisch Merkbuch für Fehler beim Autogen-Schweissen (Gasschmelzschweissen) nebst ausführlichen Richtlinien für das Schweissen der verschiedenen Metalle. Von Oheringenieur E. Mayer-Sidd, München, und Ingenieur Joh. Ruhland, VDI, München. Mit 44 Abbildungen und mehreren Tabellen. Kartoniert RM. 3. 50. Union Deutsche Verlagsgesellschaft Berlin SW 19. Dieses von zwei bekannten Praktikern geschriebene Merkbuch wird in gewerblichen Schweissbetrieben und in allen metallarbeitenden Werkstätten lebhaft und freudig begrüsst werden. Das Buch weist im ersten Teil auf alle Fehler hin, die der Anfänger, der Lehrling und der Geselle häufig beim Autogenschweissen machen, während es im zweiten Teil wertvolle Richtlinien für das Schweisser aller in Frage kommenden Metalle und Metall-Legierungen gibt. Diese Richtlinien sind aufgebaut auf den neuesten Erfahrungen und Erkenntnissen in der autogenen Schweisstechnik, so dass jeder praktische Metallwerkmann aus ihnen den grössten Nutzen für seinen Betrieb ziehen wird. In dem Buch wird für wenig Geld ein so überaus wertvolles Erfahrungsmaterial geboten, dass der Preis in gar keinem Verhältnis steht zu den grossen Vorteilen, die es für die Praxis bietet. Manche Fehlschweissung lässt sich verhüten, wenn die hier gegebenen praktischen Richtlinien und Fehlerhinweise beachtet werden. Dadurch erhält das Buch auch einen hohen volkswirtschaftlichen Wert. Mit minimalem Benzinverbrauch AUTO-AERO ZÜRICH Fabrikation & Vertretung A.-G. Offizielle CITROEN-Vertretung und Ersatzteillager Tel. 59.372 Badenerstr. 330 Tel. 59.373 Ein Amerikan Wagen ' empfiehlt ihre wirklich hervorragend eingerichteten Werkstätten mit vorzüglich geschultem und erprobtem Personal für Reparaturen von sämtlichen Personen- und Lastwagen zu zeitgemässen Preisen. Verlangen Sie unverbindl. Kostenvoranschläge. Ferner führen wir ein komplettes Ersatzteillager für sämtliche Wagentypen der Marke CITROEN und unterhalten einen ständigen Abschleppdienst. Dienstag, den 7. Juli 1936 erist der letzte Anmeldetermin für unsere Gesellschaftsfahrt nach Wien u. Budapest vom 11.—26. Juli 1936. BASEL: Ed. Contelly, Hochstrasse 26 BERN: Gebr. Marti, Eigerplatz 2 LUZERN: Capitol-Garage WEINFELDEN: J. Minikus, Schlossgarage ZÜRICH: Garage-Metropol A.-G., Utoquai 49 Die Fülle der Sehenswürdigkeiten dieser Fahrt konnte noch vermehrt werden durch ein besonderes Arrangement mit dem Budapester Fremdenverkehrsamt. Diese offizielle Stelle organisiert für unsere Teilnehmer unter Führung^elnes ungarischen Kunstreiters die Besichtigung der riesigen Pferdeund Kuhherden, ein Mittagessen in einer alten ungarischen Bauernwirtschaft, wo die Hühner am Spiess im Freien gebraten werden. Auch ist dafür gesorgt, dass eine Zigeunerkapelle aufspielt und von Einheimischen Bauerntänze vorgeführt werden. Der Ausflug zu diesem Dorf führt vom Endpunkt der Strasse mit einer originellen Liliput-Bahn. Wer sich für diese Fahrt interessiert, die vieles bietet, was der Alleinreisende nie zu sehen bekommt, der wende sich sofort an das Touristikbureau der Automobil-Revue, Bern, Telephon 28.222 das alle weiteren Auskünfte gerne erteilt

-> FREITAG., 3. JULI 1936 AUTOMOBIL-REVUE :'- ? :! : ': v '.^WERNER^ftlSCfe:-^fea^e\ ; 40fciü^ICH—: ' " "' ' A Verlag HALLWAG - BERN Abteilung für Autotouristik Telephon 28.222 Ängewan Nur konzentrierte Edelhölzer, in sich geschlossen zu einem kompakten Körper, leisten der Hitze zähen Widerstand. - wie ESSOLUBE, denn auch ESSOLUBE ist ein in sich kompakt geschlossener Edelstoff, der «seine hohen Eigenschaften auch in größter Hitze bewahrt. Edel sein, heißt seinen Charakter bewahren. Von unerhörter Wucht sind die Strukfurbelastungen des Oeles in jedem modernen Wagen. Nach kalter Nacht wird ein Start wie •geschmiert« verlangt! das Oel muß aber auch schmieren. Wenige Minuten später rast der Wagen mit heißem Motor über die Straße, mit Umdrehungszahlen von 3500, ja bis zu 4000 und mehr Touren in der Minute, und eile rotierenden und sich schleifenden Teile des Motors müssen durch den zähen Film des Oeles vor Abnützung und Uberhilzung geschützt werden. Alle Ansprüche restlos erfüllt! Wie Hartholz der Hitze zähen Widerstand leistet, so kann hier auch nur ESSOLUBE helfen. ESSOLUBE, das Oel mit festem Sie wissen: Tannenholz entzündet sich .schnell, weil seine Struktur lose und faserig ist. Charakter. ESSOLUBE, erdacht, geschaffen und erprobt, um Ihren Wagen zu schützen. ESSOLUBE, das Sie vor unübersehbaren Reparaturkosten bewahrt, ist immer rentabler als Oel, das angeblich »ebensogut« und billiger ist. Verlangen Sie ausdrücklich ESSOLUBE, denn die Wissenschaft hat ESSOLUBE als modernes Oel für den modernen Motor geschaffen. ESSOLUBE erfüllt alle 5 Ansprüche, die Sie an das Oel stellen müssen, um Ihren Motor absolut zu schützen: 1. Hilrebesländig .2. Kältebeständig Ein gutes Oel muß trotz größter Hitze oder stärkster Kälte gleich gut schmieren. ESSOLUBE ist zuverlässig - bei grimmigster Kälte und glühendster Hitze. £ssolu A Anfertigung sämtlicher Sorten AUTO-SCHLÜSSEL SCHLOSS- und KILOMETERZAHLER- REPARATUREN werden nur sachgemlss ausgeführt bei A. Kusterer, Zürich 8 Zimmerrasse 9 Tel. 22.949 issen zt vor Schaden! .Hartholz zu entwinden ist viel schwerer. Hartholz ist kompakter und edler - und trotzt dem Feuert 3. Geringer Verbrauch Der Oelverbrauch ist stark mitbestimmend für die Wirtschaftlichkeit jedes Automobils. Wirtschaftlich ist nur ein Oel, das höchsten Schmiereffekl bei niedrigstem Verbrauch garantiert. Ein Oel, das zu schnell verbrennt, ist unwirtschaftlich, nicht nur, weil es nach kurzer Zeit schon ersetzt werden muß, sondern auch, weil es dia Leistungsfähigkeit des Motors herabsetzt und ihn gefährdet. Wahre Sparsamkeit verlangt nach ESSO- LUBE. 4. Belanglose Kohlenriickstände Fehlzündungen, Motorklopfen, Ventilstorungen und Ueberhiizung sind die Folgen übermässiger Kohlenrückslände. E5SO- LUBE hinterläßt keine harte oder scharfkantige Oelkohle. 5. Lange Schmierlähigkeit Oel, dessen Zusammensetzung nicht einen dauerhaften, zähen Oelf ilm garantiert, muß oft gewechselt werden oder der Motor ist ernsten Gefahren ausgesetzt. ESSO- LUBE widersteht der Hitze, wie Hartholz es tut. Verlangen Sie ESSOLUBE und lassen Sie sich nicht davon abbringen. * Da ESSOLUBE aus der geeichten Literflasche ausgeschenkt wird, können Sie sich überzeugen, was, wieviel und daß Sie wirklich alles erhalten. Gewissenhafte Garagisten, denen Ihr Interetse ebenso wichtig ist wie das eigene, empfehlen stets ESSOLUBE - das Produkt dar * Standard Mineraloelprodukte ritorsorrxineT «• A.Q. • A. Zukaufen gesucht ACCUMULATOREN und AUTOBATTERIEN neu und gebraucht. Offerten unter Chiffre 72850 an die Automobil-Revue, Bern. Zukaufen gesucht gebrauchte, neuere Drehbank und eine Bohrmaschine Offerten mit Preisangaben und näherer Beschreibung sind zu richten an die Kolonial E.-G., Burgdorf. Ausführt. Offerten mit Preis unter Chiffre 72818 an die Automobil-Revue, Bern. nicht über 15 Steuer-HP. Es kommt nur neueres Modell in Frage — Offerten mit näheren Angaben sind zu richten unter Chiffre 72821 an die Automobil-Revue, Bern. abgeben von 4—5000 Liter nicht über 14 PS. Tausch Inhalt, neu od. gebraucht, gegen DELAGE, 4 Zyl., und zu welchem Preise, CHRYSLER, 6 Zyl., hydr. ohne weitere Zutaten? AÜTOLIFT. Offerten unter Chiffre Offerten unter Chiffre 72851 an die 72842 an die Automobil-Revue, Bern. kompl. Garage-Einrichtung mit Maschinen u. Werkzeug.. — Detaill. Preisofferten von nur prima Oceasionen sind zu richten unter Chiffre Z 3877 an die Automobil-Revue, Bureau Zürich. 72804 neu oder gute Occasion. ' Offerten an Hs. Schmid, Baumaterialien, Frick. Zukaufen gesucht nicht unter Modell 1933, bevorzugt D. K. W. Offerten sind zu richten an Simonin Ant., Tel.- Zentrale, Zofingen. 72866 Achtung! Gesncht wird geschäftstüchtiger Mechaniker-Garagist welcher sich an kleiner Fahrzeug-Fabrik beteiligen, möchte und seinen Betrieb auf eigene Rechnung nehmen würde. Sehr gute Gelegenheit und Zukunft, da direkt an der grossen internationalen Hauptstrasse gelegen. Einlage erwünscht. Offerten unter Chiffre 72816 an die Automobil-Revue, Bern. Gesucht auf sofort tüchtiger als erster Arbeiter, der mit allen vork. Reparaturen vertraut ist. Bewerber muss Car-Alpin-Bewilligung haben. Jahresstelle. — Anmeldungen mit Zeugnissen sind zu richten unter Chiffre 72840 an die Automobil-Revue, Bern. sucht per sofort Stelle m gutgehende Autogarage als Gefl. Offerten an Willi SchBrer, Sunnhalde, Schönenbtrn (Zürich). für Garage-Betrieb: Zukaufen gesucht OCCASIONS-LIEFERWAGEN IV2—2Vz Tonnen Zukaufen gesucht 2—4plätzlges CABRIOLET Zu kaufen, gesucht CABRIOLET oder Kastenwagen Automobil-Revue. Bern. Zukaufen gesucht Zukaufen gesucht 2-Rad Anhänger 3-4 Tonnen Tragkraft Wer könnte einen Benzintank Kleinwagen bis 6 PS FÄHRTEN AUTOMECHANIKER 20jähriger 72843 Feinmechaniker Volontär Zukaufen gesucht Gesucht Chauffeur- Mechaniker guter Mechaniker, guter Fahrer, gesund, Französisch sprechend, nüchtern u. seriös, arbeitsam. Kost und Logis. — Offerten m. Gehaltsansprüchen an Garage Modern«, Chesieres (Waadt). 72859