GRUNDLAGEN Für alle, die sich neu mit dem tibetischen Buddhismus

tibet

GRUNDLAGEN Für alle, die sich neu mit dem tibetischen Buddhismus

14

Hamburg

VERTIEFUNG Für Interessierte, die weiterführende Aspekte des tibetischen Buddhismus kennen lernen möchten.

Lektürekurs Die Philosophie des Mittleren Weges

Nāgārjunas GRUNDVERSE ZUM MITTLEREN WEG Christof Spitz

Wir setzen den Lektürekurs zu Någårjunas

Grundversen zum Mittleren Weg fort, in denen

der berühmte indische Meister die Madhyamaka-Philosophie

begründet. Wir lesen

die englische Übersetzung des Kommentars

von Tsongkhapa dazu: Je Tsong Khapa, transl.

Geshe Ngawang Samten und Jay L. Garfield:

Ocean of Reasoning. A Great Commentary

on Någårjuna's M•lamadhyamakakårikå.

Oxford University Press 2006.

Tibetisches Zentrum Programm 1/2009

Der Kurs richtet sich besonders an jene, die

das Systematische Studium des Buddhismus

absolviert haben oder gerade absolvieren sowie

andere Interessenten mit Vorkenntnissen

über die buddhistische Philosophie. Einstieg

nach Absprache!

Von April bis Juni wird Christof Spitz diesen

Kurs unterbrechen, um sich mit Kamalaœilas

Text zu befassen, s. S. 10.

Dreimonatskurs: Psychotherapie und Buddhismus

Oliver Petersen, Gastreferentin: Eva-Maria Koch

Aufgrund des großen Interesses an dem Kurs

„Die Psychologie des Buddhismus“ wollen

wir in diesem Dreimonatskurs die buddhistische

Psychologie und die westliche Psychotherapie

in ihren Methoden und Ausrichtungen

vergleichen. Schließen sich diese Disziplinen

aus, oder können sie sich wechselseitig

ergänzen? Insbesondere wird erörtert,

Dreimonatskurs: Ost-West-Dialog

Oliver Petersen, Gastreferentin: Eva-Maria Koch

Nach dem Vorbild der Mind-Life Konferenzen,

die der Dalai Lama regelmäßig mit führenden

westlichen Wissenschaftlern abhält,

sprechen wir über Themen, die im Austausch

zwischen Buddhisten und Neurowissenschaftlern,

Quantenphysikern, Pädagogen, Psychotherapeuten

und Vertretern anderer Religionen

von Interesse sein könnten. Anhand großer

Themen wie Frieden, Tod, Naturwissenschaft,

Psychologie, Gehirnforschung, Dialog der Religionen

fragen wir uns, inwiefern der Buddhismus

die westliche Kultur inspirieren kann.

Dieser Kurs bildet den Auftakt für regelmäßige

Ost-West-Dialoge. Wir werden einzelne

Kernthemen gemeinsam mit externen Refe-

inwiefern psychotherapeutische Kenntnisse

die buddhistische Praxis unterstützen können.

Literaturempfehlung: Mark Epstein, Gedanken

ohne den Denker, das Wechselspiel von

Buddhismus und Psychoanalyse.

Spirit Fischer 1998

renten beleuchten und damit dem Wunsch

S.H. Dalai Lama nach einem vertieften Dialog

zwischen westlicher und östlicher Kultur

nachkommen.

Teilnahmevoraussetzung: Grundwissen in

buddhistischer Philosophie

Eva-Maria Koch ist seit fast 30 Jahren Mitglied

des Tibetischen Zentrums. Sie studierte

Psychologie und Medizin und hat eine Zusatzausbildung

in Tiefenpsychologischer Psychotherapie

und Körpertherapie. Nach mehrjähriger

Tätigkeit in der Psychiatrie und Neurologie

ist sie jetzt in Hamburg in eigener

Praxis als Fachärztin für Psychotherapeutische

Medizin tätig.

samstags 10 Uhr

Januar bis März

Kurs-Nr.: L0901

Termine: 10., 24. Januar,

7., 21. Februar, 7., 21. und

28. März

Kurztitel: Nagarjuna 3

Gebühr: 80,00 €, Ermäßigung

möglich

Auch als Fernkurs

ab 2. Februar 2009,

montags, 19.00 Uhr

Beginn: 2. Februar bis 23.

März 2009 (8 Unterrichtseinheiten)

Termine: 2., 9., 16., 23.

Februar, 2., 9., 16., 23. März

Kurs-Nr.: K0904

Kurztitel: Psych./ Buddh.

Gebühr: 110,00 €,

Ermäßigung möglich

Auch als Fernkurs

ab 1. April, mittwochs,

19 Uhr

1. April bis 3. Juni 2009

(10 Unterrichtseinheiten)

Termine: 1., 8., 15., 22., 29.

April, 6., 13., 20., 27. Mai,

3. Juni

Kurs-Nr.: K0908

Kurztitel: West-Ost

Gebühr: 140 €,

Ermäßigung möglich

Auch als Fernkurs

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine