Aufrufe
vor 4 Jahren

Morphologie: Lexemklassen

Morphologie: Lexemklassen

Formale Kriterien II:

Formale Kriterien II: Flexionseigenschaften Der Begriff Flexion (dt: 'Beugung') bezieht sich auf Prozesse, die verschiedene Formen desselben Lexems erklären. erkl ren. Ein Flexionsprozeß Flexionsproze resultiert in einer neuen Form des gleichen Lexems: Gesang Gesanges Gesänge Ges nge usw. singen singe singst singt sang sangst usw. dick dicker dickste dicksten usw.

Kasus Numerus Tempus Formale Kriterien II: Flexionseigenschaften Genus M,F, N Nom, Akk, Gen, Dat Sg, Pl Präsens, Präteritum dies- dies geh- geh mit frag- frag über ber ein-

morphologie 3
Morphologie
Folien