Im Revier meiner Köhlerschildkröten

ich.halte.koehlerschildkroeten.wer.noch.de

Im Revier meiner Köhlerschildkröten

Im Revier

meiner Köhlerschildkröten

Von Ralf Czybulinski


Im Revier meiner

Köhlerschildkröten

(Online-Auflage)

Von Ralf Czybulinski

- 2 -


Hallo Schildkrötenfreund,

dieser kleine Text soll Menschen dabei helfen, eine

Entscheidung zu treffen. Sie sind kurz davor, sich

eine Köhlerschildkröte zu kaufen? Oder Sie haben

sich vor kurzen für die Haltung von

Köhlerschildkröten entschieden? Das freut mich,

denn die Haltung von Köhlerschildkröten ist ein

interessantes Hobby, das später jedoch viel

aufwendiger ist, als man anfangs vielleicht dachte.

In diesem kleinen Ratgeber finden Sie eine

Beschreibung der Haltung meiner Köhlerschildkröten.

Dabei verzichte ich extra auf die

zahlreichen wissenschaftlichen Namen, die man in

den meisten „Exotenratgebern“ findet. Im

deutschsprachigem Bereich kann man gerade mal

ein Buch erwerben, das sich ausführlich mit der

Köhlerschildkröte beschäftigt: „Südamerikanische

Landschildkröten“ von T. & S. Vinke und H. & S.

Vetter – erschienen im Chimaira Buchhandel. Eine

vorbildliche Sammlung von Informationen. Aber

auch etwas irritierend für jemanden, der gerade erst

mit der Schildkrötenhaltung anfangen möchte. Die

Frage, ob die Köhlerschildkröte für einen totalen

Neueinsteiger überhaupt die richtige Schildkröte

ist, wird in dem Ihnen vorliegenden Text extra

vernachlässigt, da es meines Erachtens sowieso

keine typische Anfängerschildkröte gibt. Vielmehr

sollen diese Seiten eine Entscheidungshilfe sein, für

die Frage:

- 3 -


Köhlerschildkrötenhaltung – passt das wirklich zu

mir?

Wer sich nach diesem Bericht gegen die Haltung

von Köhlerschildkröten entscheidet, hat entweder

eingesehen, dass er für die Haltung von

Köhlerschildkröten nicht geeignet ist, oder hat

keine Lust mehr. In beiden Fällen gewinnt die

Köhlerschildkröte. Andere fühlen sich aber

bestärkt, oder ändern ihre Haltung – auch in

diesen Fällen kann die Schildkröte gewinnen. Man

kann natürlich seine Haltung auch etwas günstiger

gestalten – man muss es aber nicht …

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man nur sehr

wenige Köhlerschildkrötenhalter wirklich kennen

lernt. Nach diesem Bericht kennen Sie mich und

meine Haltung etwas besser. Zusätzlich haben Sie

natürlich jederzeit die Möglichkeit, mich auf meiner

Homepage, oder auch zuhause zu besuchen (Bitte

melden Sie sich ein paar Tage vorher an). Auch in

unserem kleinen Forum können Sie nach und nach

immer mehr interessierte Köhlerschildkrötenfreunde

kennenlernen.. Es gibt sie wirklich…

Das folgende Bild ist im Übrigen eine Fotomontage

und soll nur meine emotionale Nähe zum Ruhrgebiet

dokumentieren. Das Ruhrgebiet – der Kohleabbau –

die Kokereien – die Kohlehalden – meine

Köhlerschildkröten

- 4 -


Das Freigehege meiner Köhlerschildkröten liegt

gerade mal 200 Meter von einem Förderturm

entfernt. Wenn ich südwärts aus meinem

Gewächshaus schaue, sehe ich ihn verschwommen

durch den lichten Wald davor. Aber nun wünsche

ich Ihnen viel Spaß beim Lesen dieses Textes. Und

wenn Sie ihn gelesen haben, kritisieren Sie mich und

meine Haltung bitte. Erst mit Ihrer Kritik werden

diese Seiten entweder zu einem gern angenommenen

Hilfsmittel oder aber zu einem Projekt, das

irgendwann wieder eingestellt wird.

Bottrop im Juli 2012

- 5 -


Inhaltsverzeichnis

Seite 7: Der Körper einer Köhlerschildkröte

Seite 11: Die Köhlerschildkröte – Eine 2222222

3333333.Artbeschreibung

Seite 15: Köhlerschildkröten in Deutschland -

3333333.Vor der Anschaffung

Seite 19: Die Gehege meiner Köhlerschildkröten

Seite 30: Die Testphase

Seite 32: Auswahl der Tiere / Der Einzug

Seite 38: Anmeldung / Gesundheitscheck

Seite 43: Die tägliche Pflege

Seite 47: Die Ernährung

Seite 56: Die Kosten

Seite 59: Mein Köhlerschildkrötenjahr

Seite 63: Vom Halter zum Züchter ?

Seite 68: Der Autor: Ralf Czybulinski

Seite 70: Quellen und Nachweise

Seite 72: Bildnachweise

Seite 75: Informationen zu diesem Text

Seite 76: Schlusswort, Rechtliches &

Buchempfehlung

- 6 -


Der Körper einer Köhlerschildkröte

Wie alle Schildkröten gehört auch die

Köhlerschildkröte zur Klasse der Reptilien

(Kriechtiere). Sie ist also ein wechselwarmes

Geschöpf. Das bedeutet, dass sich ihre

Körpertemperatur der Umgebungstemperatur anpasst.

Mit anderen Worten, wenn es kalt ist, ist auch die

Schildkröte kalt. Steigen die Temperaturen, steigt auch

die Körpertemperatur der Schildkröte. Im natürlichen

Lebensraum (Habitat) dient die Sonne als

Hauptwärmequelle. Die Schildkröten können über

ihren Rückenpanzer Wärme speichern. Jetzt leben

Köhlerschildkröten in tropischen Regenwäldern. Dort

ist es immer sehr warm, sehr feucht – und sehr schattig.

„Dennoch kann man auf Lichtungen

Köhlerschildkröten beim Sonnenbaden beobachten.“

Zurück zum Schildkrötenkörper. Die Köhlerschildkröte

ist eine Halsbergerschildkröte.

Das heißt, die Schildkröte ist in der Lage, ihren Kopf

komplett in den Panzer zurück zu ziehen und ihre

Vorderbeine schützend davor zu platzieren. „Dieser

Umstand ist nur möglich, weil das Becken der

Schildkröten nicht fest mit dem Panzer verwachsen

ist.“ Anders als die Wirbelsäule. Sie ist fest mit dem

Rückenpanzer verbunden. Das wiederum verursacht

die meisten Krankheiten und Schwierigkeiten in der

Landschildkrötenhaltung. Da der Rückenpanzer bei

falscher Haltung und Fütterung höckerig werden kann,

wird somit auch die Wirbelsäule von den

Verwachsungen in Mitleidenschaft gezogen.

- 7 -


Höcker entstehen, bei zu schnellem Wachstum. Zu

feuchte, zu trockene oder zu kalte Haltung kann auch

ein Grund dafür sein.

Die Lungen der Schildkröte liegen direkt unterhalb des

Rückenpanzers. Darunter platzieren sich die

Verdauungsorgane. Gerät eine Landschildkröte in

Rückenlage, drücken die Organe auf die Lungen und der

Schildkröte fällt das Atmen sehr schwer. Das ist nur einer

der Gründe, warum es für eine Schildkröte so wichtig ist,

wieder auf die Beine zu kommen.

Die Beine einer Köhlerschildkröte sind lang. Das

ermöglicht ihr eine schnelle Fortbewegung im

unwegsamen Urwaldgelände.

- 8 -


So unbeweglich eine Landschildkröte auch aussehen

mag, wer schon einmal eine weibliche

Landschildkröte bei einer Eiablage beobachtet hat,

weiß, wie geschickt das Tier seine Beine einsetzen

kann. Der Bauchpanzer (Plastron) und der

Rückenpanzer (Carapax) einer Schildkröte sind fest

miteinander verwachsen. Der Panzer besteht aus

Knochenplatten, die durch Hornplatten versetzt

zueinander überzogen sind. Der Irrglaube, dass ein

Schildkrötenpanzer keine Schmerzen beim Tier

hervorrufen kann, ließ Schildkrötenhalter früher oft

Löcher in den Rückenpanzer bohren, um die Tiere

dann an einer Schnur anbinden zu können. Die

Schmerzen für die Schildkröte müssen enorm

gewesen sein (Bohren sie sich mal ein Loch ins

Schienbein). Leider sind Schildkröten nicht in der

Lage, bei Schmerzen durch Laute auf sich

aufmerksam zu machen. Auch fehlt ihnen die nötige

Mimik. „Der Kopf ist relativ klein, besitzt jedoch

eine sehr kräftige Kiefermuskulatur.“ Der

„Schnabel“ einer Schildkröte ist mit

nachwachsenden Hornschneiden versehen.

Köhlerschildkröten sehen und hören relativ schlecht.

Sie besitzen jedoch einen sehr ausgeprägten

Geruchssinn. Zudem haben sie einen seismischen

Sinn, der Erschütterungen wahrnehmen kann. Es ist

also fast unmöglich sich einer Landschildkröte

unbemerkt zu nähern, da die Schildkröte uns auf

Entfernung wittern, und unsere Schritte spüren kann.

- 9 -


Hinweis: Der Panzer einer Schildkröte wirkt sehr

stabil. Leider ist er aber nicht so unzerbrechlich, wie

manche Menschen denken. Knochen können

brechen. Der Panzer einer Schildkröte besteht aus

Knochenplatten. Die darüber liegenden Hornplatten

sollen das Knochengewebe schützen. Der Biss eines

Hundes zum Beispiel, kann die Hornplatten

beschädigen und die Knochenplatten brechen lassen.

Manche große Raubvögel tragen Schildkröten in

eine gewisse Höhe, um sie dann fallen zu lassen. Der

Schildkrötenpanzer platzt wie eine Melone auf, der

Rest ist nur für den Greifvogel appetitlich.

Wildschweine knacken selbst große Schildkröten.

Eine Landschildkröte ist also nicht so „unkaputtbar“

wie oft angenommen wird. Viele Landschildkröten

auf der ganzen Welt fallen dem Straßenverkehr zum

Opfer…

- 10 -


Die Köhlerschildkröte – Eine Artenbeschreibung

Die Köhlerschildkröte trägt den wissenschaftlichen

Namen Chelonoidis Carbonaria. Sie wurde erstmals

1824 von Johann Baptist Ritter von Spix beschrieben,

nachdem er sie wohl während seiner anfänglichen

Teilnahme (1817) an der "österreichischen Brasilien-

Expedition", oder der daraus resultierenden

Weiterreise mit Carl Friedrich Philipp von Martius

durch das innere Brasilien und den Amazonas

entdeckte.

Die Köhlerschildkröte kommt ursprünglich aus

Südamerika. Trotz ihres großen Verbreitungsgebietes,

wird sie nicht in Unterarten unterschieden. Die in

Panama, Kolumbien, Paraguay, Bolivien, Venezuela,

Guayana über französisch Guayana und Brasilien, bis

zum nördlichen Argentinien lebende

Köhlerschildkröte ist ein Allesfresser. Neben der

überwiegend pflanzlichen Nahrung, nimmt diese

Schildkrötenart auch tierische Nahrung zu sich.

Blüten, Blätter, Gräser Samen, Früchte, Wurzeln und

Pilze, sowie Ameisen, Schnecken und Würmer, aber

auch Aas werden gefressen. Ihre Nahrung findet die

Schildkröte in den immerfeuchten, bzw.

wechselfeuchten Tropen Südamerikas. „In den

Galerie. - und Schluchtwäldern, Dornbusch-

Trockenwäldern und feuchten Grassavannen herrschen

oft 95% Luftfeuchtigkeit bei Temperaturen um die 30

Grad.“ Damit ist klar, dass die Köhlerschildkröte das

ganze Jahr über aktiv ist.

- 11 -


Die Köhlerschildkröte kann bis zu 50 cm groß und

über 20 kg schwer werden. „Die Grundfarbe der

Rückenschilde ist schwarz bis dunkelbraun. In der

Mitte jeden Schildes bildet sich meistens ein helles,

gelbliches Zentrum.“ Auch die Extremitäten und der

Kopf sind schwarz gefärbt. Jedoch wird die

schwarze Färbung durch grelle gelbe, orange bis rote

Flecken am Kopf und den Vorderbeinen

unterbrochen. Diese im Sonnenlicht reflektierenden

Flecken brachten der Köhlerschildkröte ihren

deutschen Namen. Diese Stellen sehen aus wie ein

glühendes Stück Kohle. Im englischsprachigen

Raum nennt man sie Red-footed tortoise. Die hohen

Beine der Köhlerschildkröte ermöglichen ihr die

relativ schnelle Fortbewegung auch in unwegsamen,

waldigen Lebensräumen.

- 12 -


Männchen sind meistens größer als weibliche Tiere.

Ihre Schwänze sind deutlich größer und der

Bauchpanzer ist deutlich nach innen gewölbt. Dieser

Umstand ermöglicht den Männchen ein leichteres

Aufreiten zur Paarungszeit. Während der

Rückenpanzer der Weibchen von oben gesehen eher

tonnenförmig ist, zeigt der Panzer der Männchen

meistens eine deutliche Taille.

„Durch gezieltes Absammeln in den Herkunftsländern

und den Export in asiatische Länder“ (das Fleisch der

Köhlerschildkröte wird dort sehr geschätzt), “ist die

Köhlerschildkröte zum Teil stark bedroht. Hinzu

kommt natürlich die ständig anhaltende Zerstörung

des Lebensraumes durch Abholzung und

Brandrodung.“

- 13 -


Deshalb wird die Köhlerschildkröte im Anhang II des

Washingtoner Artenschutzabkommens geführt. „Beim

Kauf, der Haltung, der Zucht und der Weitergabe einer

Köhlerschildkröte muss immer ein Herkunftsnachweis

vorhanden sein.“ Zudem ist die Haltung dieser Tierart

in Deutschland meldepflichtig. Der Halter von

Köhlerschildkröten muss somit jeden Neuzugang (egal

ob durch Nachzucht oder Kauf) bei der zuständigen

unteren Landschaftsbehörde anmelden. Bei Verlust

oder Verkauf des Tieres hat eine Abmeldung zu

erfolgen. Die Lebenserwartung bei Köhlerschildkröten

liegt bei bis zu 70 Jahren, wenn man sie nicht vorher

ausgerottet hat.

- 14 -


Köhlerschildkröten in Deutschland - Vor der

Anschaffung

Wie bei jeder Tierart die man in Zukunft halten möchte,

sollte man sich auch vor der Anschaffung von

Köhlerschildkröten über die Möglichkeiten einer

artgerechten Haltung informieren. Für mich hieß das, die

Haltung meiner europäischen Landschildkröten

auszublenden, um sich auf eine ganz andere Art der

Schildkrötenhaltung einzulassen. Alleine die geringe Anzahl

an Informationsquellen ließ einen schnellen Kauf der Tiere

gar nicht zu. Meine ersten Erfahrungen in der

Landschildkrötenhaltung sammelte ich über Jahre mit der

griechischen Landschildkröte und der Breitrandschildkröte.

Wenn man den Suchbegriff „griechische Landschildkröte“

bei „Google“ eingibt, erhält man über 59000 „relevante“

Webseiten. Versucht man es dann mit dem Suchbegriff

„Köhlerschildkröte“, reduziert sich die Zahl der

„relevanten“ Ergebnisse um zwei Drittel auf immer noch

19100 (Stand Feb. 2011). Das gleiche Ergebnis erhält man,

wenn man nach guten Büchern zum Thema „Haltung von

Köhlerschildkröten“ sucht. Im deutschsprachigen Raum gibt

es gerade mal ein nennenswertes Exemplar. Ergänzen kann

man die darin stehenden Informationen, wenn man die zwei

englischsprachigen Bücher, die der Markt hergibt dazu

kauft. Täglich werden auf den bekanntesten deutschen

Internetbörsen 20 bis 50 Anzeigen aufgegeben, in denen

europäische Landschildkröten angeboten werden. Die

Anzahl der Anzeigen, in denen man Köhlerschildkröten

angeboten bekommt liegt bei gerade mal fünf bis sechs im

Monat.

- 15 -


Das alles muss man bedenken, wenn man sich

einmal entschlossen hat, Köhlerschildkröten halten

zu wollen. Die Möglichkeiten zum

Erfahrungsaustausch sind dermaßen gering, dass

man wirklich intensiv suchen muss. Keine guten

Vorraussetzungen für eine zukünftige, artgerechte

Haltung.

Dennoch bin ich hingegangen und habe alle

gefundenen Seiten im Internet gelesen. Und ich habe

mir Anregungen für meine Haltung geholt. Die dort

angegebenen Bücher und Zeitschriften habe ich

gekauft und gelesen sowie Schildkrötenforen besucht

und Fragen gestellt. Die Suche nach renommierten

Züchtern in unmittelbarer Nähe, erwies sich als

hoffnungslos. Aber immer mehr reifte der Entschluss

die Köhlerschildkröte halten zu wollen.

- 16 -


Nachdem alle mir bekannten Informationsquellen

erschöpft waren und mein Entschluss gefasst war,

musste ich noch meine Familie überzeugen.

Schließlich darf man nicht vergessen, dass die

Köhlerschildkröte zu den tropischen

Landschildkrötenarten gehört. „Die letztendliche

Größe, ihr enormer Bewegungsdrang und die

Anforderungen dieser Schildkröte im Bezug auf

Wärme und Feuchte, stellen ganz besonders hohe

Ansprüche an ihren Halter.“

Neben den Anschaffungskosten entstehen zusätzlich

nicht gerade geringe laufende Kosten. Ein Teil der

Wohnung und ein Teil des Gartens muss der

Köhlerschildkröte angepasst werden. Neben der

finanziellen Belastung stehen somit auch optische

Veränderungen an. Wenn die Familie nicht dahinter

steht, sollte man das Projekt gleich wieder verwerfen.

- 17 -


Meine Frau und meine Tochter hatten keine Einwände

und auch andere Familienmitglieder gaben mir ihr OK.

Somit konnte ich einen Schritt weiter gehen – die

Planung der Gehege…

Kurz zusammen gefasst – Vor der Anschaffung der

Tiere heißt es:

1. Viele Informationen zusammen tragen.

2. Bücher und Zeitschriften lesen.

3. Eventuell sich Anregungen in Zoos holen.

4. Einen seriösen Züchter oder Halter suchen.

5. In Foren Fragen stellen

6. Die Familie oder andere Mitbewohner fragen,

ob man der Haltung zustimmt.

7. Die finanziellen Mittel überprüfen und

abwägen, ob sie ausreichen.

8. Sich überlegen, ob man mit Jungtieren, oder

mit Alttieren anfängt.

9. Ein Gehege muss geplant und gebaut werden.

- 18 -


Die Gehege meiner Köhlerschildkröten

Da die Köhlerschildkröte das ganze Jahr über aktiv ist,

kann man sie rein theoretisch auch das ganze Jahr über

kaufen. Nachdem man alle Informationen aufgearbeitet

hat, muss ein Gehege errichtet werden. Das Gehege

sollte so gestaltet sein, dass die Tiere nur selten einen

„Tapetenwechsel“ im Jahr erleben müssen. Anzustreben

ist ein gut isoliertes Gewächshaus oder ein

Wintergarten, in dem die Tiere das ganze Jahr über

leben können. Ein anschließendes Freilandgehege ist für

die warmen Tage des Jahres ebenfalls unbedingt

erforderlich. Meine Köhlerschildkröten lebten in den

Herbst. - und Wintermonaten in einem Zimmergehege.

Den Frühling und den Sommer verbrachten die Tiere in

einem beheizten Gewächshaus mit anschließendem

Freilandgehege.

- 19 -


Meine Köhlerschildkrötenhaltung begann in einem

Dezember. Ein Kellerraum sollte mein neues

Köhlerschildkrötenzimmer werden. Unser Haus

wurde durch Nachtspeicheröfen beheizt. Auch dieser

Raum wurde so über Thermostat auf mindestens 20

Grad gehalten. Um meine Tiere besser kennen zu

lernen, wollte ich sie im ersten Winter in einem 150

x 60 x 60 cm großem Glasterrarium halten. Der

Vorteil: Mit relativ wenig technischem Aufwand ein

tropisches Klima auf kleinem Raum herstellen zu

können. Doch nachdem die Schildkröten eingezogen

waren, merkte ich sehr schnell, dass die Fläche

deutlich zu klein ist. Also wurde das erste größere

Zimmergehege gebaut. Die Pläne dafür waren schon

vor dem Kauf der Tiere in der Schublade. Heute

(April 2011) besteht mein Schildkrötenzimmer aus

einem Sitzplatz für mich.

- 20 -


Der restliche Raum ist in drei Gehegeabschnitte für

meine Schildkröten unterteilt. Zwei Gehege mit

jeweils einer Grundfläche von ca. 1,50 x 2,50 Meter.

Das eine Gehege hat eine Höhe von 1,40 Metern. Das

zweite Gehege eine Höhe von 65 cm. Die beiden

Gehege sind kleine Räume im Raum. Diese beiden

Gehege haben jeweils einen direkten Zugang zum so

genannten Verbindungsgehege. Das

Verbindungsgehege ist die restliche Fläche im Raum.

Die gesamte Fläche wurde von mir mit Styropor

isoliert und mit Teichfolie ausgelegt. So bleibt die

Wärme im Raum und die Teichfolie verhindert ein

Eindringen der Feuchtigkeit in den Beton. Die Wände

des Zimmers sind mit Wandfarbe für Heizungskeller

versiegelt. Der Raum hat also zwei abgeschottete

Gehege in denen es tagsüber deutlich über 27 Grad

warm ist. Im restlichen Raum wird die Luft durch die

Lampen auf 22 bis 24 Grad erhitzt. Teile des Bodens

werden immer gut feucht gehalten und ein Vernebler

hält die Luftfeuchte über 70%. In den beiden

geschlossenen Gehegen sind es bis zu 90%. Insgesamt

hat meine mittlerweile vierköpfige

Köhlerschildkrötengruppe ca. 15 m² in den

Wintermonaten zur Verfügung.

Für ausreichend Helligkeit sorgen acht „Sun Glo 2.0“

und vier „Repti Glo 5.0“ der Firma „Lucky Reptil“.

Zwei „Osram Ultravitalux 300 Watt“ der Firma Osram

sorgen drei Stunden lang, aus einem Meter Abstand

zum Boden (vormittags eine und nachmittags noch

mal zwei Stunden) für die lebenswichtige UV-B

Strahlung.

- 21 -


Die Versorgung mit UV-B ist für die Tiere bei der

Bildung von Vitamin D3 notwendig.

Dieses Vitamin ist unter anderem dafür verantwortlich,

dass Kalzium und Phosphor im Darm aufgenommen

wird und ins Knochengewebe eingelagert werden kann.

„Die Bildung des Vitamin D3 durch die aufgenommene

UV-B Strahlung, ist jedoch nur durch ausreichend

Wärme möglich“ – beide Faktoren spielen also in der

Schildkrötenhaltung eine wichtige Rolle.

Zwei Halogenstrahler (150 Watt) bilden deshalb die

Sonnenplätze der Tiere. In ihrem Lichtkegel wird es bis

zu 45 Grad warm. Die Tiere haben jederzeit die Wahl, ob

sie sich lieber im warmen und sonnigen, oder lieber im

kühlen und schattigen Teil des Geheges aufhalten wollen.

Auch können die Schildkröten den Lichtkegel der Osram

Ultravitalux verlassen.

- 22 -


Somit ist eine Überversorgung durch UV-B so gut wie

ausgeschlossen. Das Fenster des Raumes befindet

sich in Südlage. Somit verursacht die Sonne ebenfalls

relativ natürliche Lichtverhältnisse (bezogen auf die

Helligkeit) im Schildkrötenzimmer. Vier

Keramikstrahler die über einen Thermotimer gesteuert

werden dienen als zusätzliche Wärmequellen.

Hinweis: Anstelle der Osram Ultravitalux schwört die

Mehrheit der Schildkrötenhalter mittlerweile auf die

„Bright sun“ der Firma Lucky Reptil. Diese

Metalldampflampe hat einen hohen UV-B-Anteil und

zudem ein sehr gutes Licht. Natürlich kann man auch

andere Lampentypen für seine Gehege verwenden.

Meine eigenen Erfahrungen mit den zuvor stehenden

Lampen sind jedoch so gut, dass ich (bislang) auf die

„Bright sun“ verzichtet habe.

Zurück zum Schildkrötenzimmer. Das

Verbindungsgehege ist mit Rindenmulch ausgelegt.

Die Schildkröten verwenden diesen Bereich wirklich

nur zum Laufen zwischen den Gehegen und zur

Futtersuche. Die anderen beiden geschlossenen

Gehege sind mit einer dicken Schicht Gartenerde und

stellenweise mit Rindenhumus bedeckt. Wurzeln,

dicke Äste, Steine, und zahlreiche Pflanzen die die

relativ hohe Luftfeuchtigkeit gut vertragen, bilden

Versteckmöglichkeiten für die Schildkröten. Jede

Schildkröte hat im Laufe der Zeit ihr eigenes

Nachtversteck für sich entdeckt. Diese Verstecke

befinden sich alle in den geschlossenen Gehegen.

- 23 -


Bei der Bepflanzung muss man vorsichtig sein. Diverse,

zu den giftig zählenden Pflanzen sollten nicht in

unmittelbarer Nähe zum Tier stehen. Meine

Schildkröten fressen alleine von der Efeutute, während

Farne und andere Pflanzen gar nicht angerührt werden.

Wie ich mit Futterpflanzen in den Gehegen umgehe,

lesen Sie bitte im Kapitel „Ernährung“.

Sobald der Frühling in Deutschland angekommen ist,

ziehen meine Köhlerschildkröten in ihr Freilandgehege.

Das dazu gehörende Gewächshaus hat eine Grundfläche

von ca. 3,50 mal 4,50 Metern. Ein Katalytofen hält die

Temperaturen über 20 Grad. Das Gewächshaus ist mit

Wildkräutern bepflanzt. Ein 150 Watt Halogenstrahler

dient als Sonnenplatz. Wie im Zimmergehege, erreichen

die Temperaturen unter dem Strahler 45 Grad und mehr.

- 24 -


Die Schildkröten sitzen sehr gerne darunter. An sehr

sonnigen Tagen bleibt der Halogenstrahler aus und die

Tiere sitzen direkt in der Sonne.

Der Bodengrund ist ein Gemisch aus Gartenerde und

Rindenhumus. An den Rändern des Gewächshauses

sind Heizkabel verlegt. Grund: Die Schildkröten

liegen gerne in den Ecken des Hauses und in kalten

Nächten kühlen die Ränder extrem aus. Die Heizkabel

verhindern das Auskühlen des Bodens. Anders herum

verhindern automatische Dachfensteröffner einen

Hitzestau an besonders warmen Tagen. Alle

Temperatur bezogene Geräte werden über einen

Thermotimer gesteuert. Sinkt die Temperatur unter

eine manuell eingestellte Marke, wird die Heizquelle

eingeschaltet. Übersteigt sie den Höchstwert, wird die

Stromzufuhr gestoppt. Die Zeit im Gewächshaus

bedeutet eine geringere Luftfeuchtigkeit für die

Schildkröten. Das gleichen die Tiere durch extremes

Graben und häufiges Schwimmen aus.

- 25 -


Durch einen kleinen Ausgang gelangen die

Köhlerschildkröten in das Freiland. Eine

Graslandschaft und zahlreiche Sträucher bilden das

Freilandgehege. Auf einer 30 m² großen Fläche

können die Tiere grasen und die Blätter der Kräuter

und Sträucher fressen. Johannisbeeren, Himbeeren,

Brombeeren, wilde Erdbeeren, Ginster, Maulbeere,

Salbei, Lavendel und andere Sträucher lassen nur

punktuell Sonne durch das Blattwerk.

Die Schildkröten liegen im Sommer häufig an

Lichtungen im Gehege. Das Gehege ist mit

Randsteinen gegen Untergraben gesichert. Ein

Mäuerchen verhindert einen Ausbruch der Tiere. Das

Gehege ist so gesichert, dass unser Hund nicht hinein,

und die Schildkröten nicht hinaus kommen.

Mein erstes Terrarium habe ich übrigens nicht auf den

Müll „geschmissen“. Man weiß ja nie, ob mal eine

Wurmkur eine „sterile Quarantäne“ nötig macht. Dann

benötigt man ein überschaubares Gehege, das leicht zu

reinigen ist. Sowohl Zimmergehege und Gewächshaus

sind so gestaltet, dass Tiere separiert werden können

und getrennt von einander über einen längeren

Zeitraum gehalten werden können. Das ist sehr

wichtig, da neue Tiere grundsätzlich eine

Quarantänezeit alleine verbringen sollten, bevor sie

zum alten Bestand gesetzt werden. So eine Quarantäne

kann bis zu einem Jahr andauern. Deshalb ist mein

Zimmergehege ja auch in mehrere kleine

Gehegeabschnitte unterteilt.

- 26 -


Kurz zusammen gefasst – beim Bau der Gehege heißt es:

1. Auf eine ausreichende Größe zu achten.

2. Lockeren Bodengrund zu verwenden, der gut

feucht zu halten ist.

3. Das Gehege so einzurichten, dass die Tiere

genügend Rückzugmöglichkeiten haben.

4. Eine hohe Luftfeuchte realisieren zu können und

das bei hohen Temperaturen.

5. Ausreichend helles Licht und eine gute UV-

Versorgung müssen vorhanden sein.

6. Ein großes, leicht zu reinigendes Badebecken, mit

warmem Wasser muss bereit stehen.

7. In den geschlossenen Gehegen muss es zugfrei

sein.

8. Fremde oder der eigene Hund dürfen nicht in das

Gehege gelangen.

9. Bei Köhlerschildkröten-Jungtieren müssen die

Gehege zusätzlich vor Fressfeinden wie z.B.

Krähenvögel, Ratten, Füchsen und Mardern

sowohl von oben, aber auch von unten gesichert

werden.

10. Als Gehegepflanzen nach Möglichkeit nur

ungiftige Pflanzen verwenden.

11. Ort und Lage des Geheges sollten so gewählt

werden, dass die Tiere ihre Ruhe haben und das

Gehege später noch erweitert werden kann. Eine

halbschattige Lage ist vorteilhaft.

12. Innenwände müssen gegen Schimmelbildung

geschützt werden. Die Räume in denen Gehege

stehen, müssen regelmäßig gelüftet werden.

- 27 -


Letzte Anmerkung: Ich möchte nicht den Eindruck

erwecken, dass man Jungtiere der Köhlerschildkröten

in ihren ersten Lebensjahren nicht auch in einem

großzügig eingerichteten Terrarium halten kann.

Die Vorteile liegen auf der Hand. In so einem im

Vergleich kleinen Raum, kann man relativ leicht das

erforderliche Klima erreichen. Jedoch habe ich bei

meinen Jungtieren festgestellt, dass sie in meinem

ehemaligen Terrarium sehr schnell inaktiv wurden und

nur noch zum Fressen ihre Verstecke verließen. Je

größer das Gehege, umso aktiver erscheinen mir die

Tiere. Natürlich stellt jede Gehegeart nur eine

Kompromisslösung für die Tiere dar. Aber in einer

großen Lösung wird sich das Tier natürlicher

verhalten, und das sollte ja unser Ziel sein…

- 28 -


Hinweis: Seit 2010 existiert in der Bundesrepublik

Deutschland ein Gesetz, das die „Genehmigung und

Anmeldung von Wildtiergehegen“ vorschreibt. Die

Umsetzung dieser Genehmigungen und auch der

Anmeldungen, variieren von Region zu Region.

Bitte informieren Sie sich vor dem Bau Ihres

Geheges bei der zuständigen Behörde, um spätere

Missverständnisse ausschließen zu können…

- 29 -


Die Testphase

Ist alles fertig gestellt, heißt es das Gehege auf Herz

und Nieren zu testen.








Liegen die Nachttemperaturen bei

mindestens 20 Grad?

Liegen sie am Tage bei mindestens 25 Grad?

Ist der Sonnenplatz so eingerichtet, dass die

Tiere 45 und mehr Grad vorfinden, sich aber

nicht verbrennen?

Hält das Gehege die Feuchtigkeit?

Bildet sich nirgends Schimmel?

Bleibt der Bodengrund schön locker?

Wie gut vertragen die ausgewählten Pflanzen

das Klima?

Im Freilandgehege müssen die äußeren Bedingungen

mit eingeplant werden und wenn möglich auch

einmal bei schlechten Wetterverhältnissen die

Technik getestet werden. Ich habe damals schnell

feststellen müssen, dass das feuchtwarme Klima

häufig den Lampen sehr zu schaffen macht. Manche

Lampen hielten gerade mal zwei Wochen. Andere

sind weniger empfindlich. Kabel sollten sich niemals

in Reichweite der Tiere befinden.

- 30 -


Ein Köhlerschildkrötenkiefer ist kräftig und

durchtrennt auch Kabel ohne weiteres.

Wenn man sich sicher ist, den Schildkröten immer

ein Gehege bieten zu können, das ihren

Anforderungen entspricht kann man sich eigentlich

die Tiere vom Züchter holen…

- 31 -


Auswahl der Tiere / Der Einzug

Wer Köhlerschildkröten halten möchte, muss sich auf

eine lange Suche einstellen. Natürlich findet man im

Internet auch einige Anzeigen, in denen

Köhlerschildkröten angeboten werden. Wenn man

dann aber die Postleitzahl seiner Stadt mit der im

Internet vergleicht, muss man häufig feststellen, dass

der Züchter nicht gerade in der nächsten Stadt wohnt.

Ich lebe in einem der größten Ballungsräume Europas

– dem Ruhrgebiet. In meiner unmittelbaren

Umgebung kenne ich aber gerade mal vier Halter von

Köhlerschildkröten. Diese Halter züchten aber nicht.

Und als ich damals mit der

Köhlerschildkrötenhaltung anfangen wollte, kannte

ich diese vier Halter auch noch nicht. Also ging ich

hin und stellte eine eigene Suchanzeige auf diversen

Plattformen ein. Die Züchter von Köhlerschildkröten

die sich in einigen Listen im Internet eingetragen

hatten, wurden von mir per Mail angeschrieben.

Das Ergebnis: Keine Antwort auf meine versendeten

Mails und eine Antwort auf meine Anzeige. Heute

weis ich, dass es noch andere Möglichkeiten gibt, an

Köhlerschildkröten zu kommen. Alle sind legal und

gar nicht so außergewöhnlich.

Die Antwort auf meine Anzeige erhielt ich von einem

kleinen Zoohandel in Duisburg. Beim „größten

Zoofachgeschäft der Welt“ war ich natürlich auch.

Aber die Antwort erhielt ich von einem anderen

Händler.

- 32 -


Händler sind im Allgemeinen dafür bekannt, mit

Tieren zu handeln. Aber tun Züchter das nicht auch?

Wichtig bei der Auswahl der Tiere ist doch, der

abgebenden Person zu vertrauen. In meinem Fall

also einem Händler? Der Händler meines Vertrauens

hält selber Schildkröten. Na gut, das sagen viele

Händler. Aber mein Händler hat mich zuhause

empfangen und mir seinen Keller gezeigt. Einen

Keller mit einem riesengroßen Schildkrötenraum in

dem seine eigenen Spornschildkröten leben.

Finanziert durch den Verkauf anderer Schildkröten

diverser Züchter der Umgebung. Sein

Ausstellungsraum befindet sich also zuhause und das

schafft Vertrauen.

Eigentlich hatte ich mir fest vorgenommen, erstmal

nur schauen zu wollen. Mein damaliges Terrarium

war eingerichtet und auch die Technik war

eingeschaltet – für alle Fälle…

- 33 -


Nachdem ich also diesen wirklich einmaligen Keller

gesehen hatte, unterhielten wir uns über das

Wesentliche. Die jungen Köhlerschildkröten die man

mir anbot, waren deutsche Nachzuchten aus dem

Zoo Krefeld. Die so genannte Cherry Head Variante.

Heute weis ich, dass meine Jungtiere keine

„reinrassigen“ Cherry Head´s“ sein können. Damals

sahen sie aber für mich so aus. Wir unterhielten uns

über die Fütterung und der Händler gab mir

Informationen, die ich im Internet und Büchern

schon gelesen hatte. Die Tiere hinterließen einen

agilen Eindruck und die Ausstellungsterrarien waren

so, wie ich sie mir in vielen Zoogeschäften

wünschen würde. Auch der Preis lag deutlich unter

dem im typischen Zoogeschäft. Es lief also so, wie

man es nicht machen sollte: Gesehen – total

begeistert – gekauft!

- 34 -


Der Umstand, dass auf dem Herkunftsnachweis der

Schildkröten stand, dass die Tiere Nachzuchten aus

dem Krefelder Zoo sind, hat mich eine vorschnelle

Entscheidung treffen lassen. Ein späterer Besuch im

Zoo zeigte mir, dass die Tiere keine reinen Cherry

Head´s sein können und, dass der Zoo seine letzten

Jungtiere wirklich an den Händler übergeben hat.

Meine ersten Köhlerschildkröten waren jedoch

kerngesund und bedeuteten den Anfang meiner

Köhlerschildkrötenhaltung. Ein paar Monate später

erhielt ich noch ein Alttier und eine weitere Nachzucht

von zwei anderen Haltern. Die neuen Tiere mussten

natürlich eine Quarantänezeit überstehen, bevor sie zu

meinen ersten Köhlerschildkröten gesetzt wurden.

Nachdem ich meine ersten Köhlerschildkröten bezahlt

hatte, der Papierkram erledigt war, und die Tiere warm

verpackt waren, fuhr ich mit ihnen nach Hause, wo

schon ihr warmes Terrarium auf sie wartete.

Hinweis: Ich möchte darauf hinweisen, dass die

Landschildkrötenhaltung an sich, mir nicht neu war.

Dennoch habe ich den typischen Anfängerfehler

gemacht. Die Ungeduld des Käufers machen sich viele

Händler zu nutze, um ihre Ware an den Mann zu

bringen. Zu meinem Händler habe ich auch heute noch

Vertrauen. Hat man einen in seiner Nähe, empfiehlt es

sich jedoch direkt beim Züchter zu kaufen. Auch Zoos

geben ab und an, Tiere direkt an Privatpersonen

weiter. Schildkröten-Auffangstationen haben

unregelmäßig Abgabetiere und vermitteln auch ihr

Wissen.

- 35 -


Wenn Sie sich unsicher sind, warten Sie mit dem Kauf

der Tiere so lange, bis Sie sich sicher sind. Wie gesagt,

Sie müssen dem Menschen vertrauen, der Ihnen ein Tier

verkaufen möchte.

Kurz zusammengefasst. Beim Kauf der Tiere heißt es:

1. Nicht überstürzt kaufen.

2. Sind die Tiere aktiv?

3. Sehen die Tiere gesund aus?

4. Sind die Augen klar?

5. Ist der Gang der Schildkröte „stolz“ und schleift

der Bauchpanzer nicht über dem Boden?

6. Fragen Sie nach bereits bekannten Krankheiten.

7. Sehen die Gehege sauber und gepflegt aus?

8. Sind die Gehege artgerecht eingerichtet

(Bodengrund, Verstecke, Licht, Wärme, UV)?

9. Erweckt der Züchter/Verkäufer Ihr Vertrauen?

10. Stellen Sie vorbereitete Fragen zur artgerechten

Haltung, um die Erfahrungen des Verkäufers zu

testen.

11. Ist ein Herkunftsnachweis vorhanden?

12. Hat der Züchter/Verkäufer Sie über die

Meldepflicht beim Amt informiert?

13. Setzen Sie sich nicht selber unter Druck!

14. Gerade beim Jungtierkauf sehen die Tiere alle

„süß“ aus!

15. Kauft man Jungtiere, sollten es deutsche

Nachzuchten sein – eine Entnahme aus der Natur

ist nicht mehr notwendig.

- 36 -


16. Kauft man Alttiere, sollte man in jedem Fall

auf einen lückenlosen Herkunftsnachweis

achten.

17. Verhandeln Sie den Preis – jeden Cent den

Sie herunter handeln, können Sie in die

Einrichtung stecken?

18. Lassen Sie sich keinen „unnötigen Kram“ mit

verkaufen! Hat ein Verkäufer nämlich erst

einmal gemerkt, dass er Ihnen alles

„andrehen“ kann, wird er das auch

versuchen…

19. Hat man sich für einen Kauf entschieden,

müssen die Köhlerschildkröten in einem

Behälter transportiert werden, in denen die

Temperaturen erhalten bleiben und in dem

keine Zugluft entstehen kann.

- 37 -


Die Anmeldung und der Gesundheitscheck

Nachdem sich die Köhlerschildkröten etwas eingelebt

haben und man sie etwas besser kennen gelernt hat,

sollte das Hauptaugenmerk auf die bleibende

Gesundheit gerichtet werden. Ein Tierarzt der

Erfahrungen mit Reptilien hat, sollte ein Auge auf die

Tiere werfen. Viele Tierärzte haben sich auf die

typischen Haustiere spezialisiert. Gerade deshalb sollte

man den Tierarzt bei der Terminabsprache fragen, ob

er sich mit tropischen Schildkröten auskennt. Ein

verantwortungsbewusster Tierarzt wird das entweder

positiv beantworten, oder aber auf einen Kollegen

verweisen. Auf Reptilien spezialisierte Tierärzte

können in ihrer Praxis Kotproben auf Einzeller

untersuchen. Deshalb sollte man drei Tage vor dem

Termin anfangen, den Kot der Tiere zu sammeln. Der

Kot kann in einem kleinen verschließbaren Behälter

(Fotofilmdose) kühl gelagert werden. Meistens stellt

der Transport zum Tierarzt einen enormen Stress für

die Schildkröten dar, dass sie beim Transport Kot

absetzen. Aber verlassen kann man sich nicht darauf.

Ein erfahrener Tierarzt untersucht eine Schildkröte mit

den Augen eines Arztes. Somit erkennt er auch

„Mängel“ die man als Halterneuling manchmal gar

nicht wahrnehmen kann.

Manche Halter werden unsicher, wenn sich eine neue

Situation einstellt und fragen in Internetforen nach,

was sie tun sollen.

- 38 -


Erscheint ein Tier krank, kann man sich diese Fragen

schenken. In solchen Fällen, kann immer nur der

Tierarzt vor Ort eine Diagnose stellen.

Sollte das Tier beim Gesundheitscheck unauffällig sein

und der Kot keine Parasiten beinhalten, steht der

ungetrübten Haltung der neuen Tiere nichts mehr im

Wege. Sollte etwas nicht in Ordnung sein, wird der

Tierarzt eine weitere Behandlung mit Ihnen besprechen.

Hier die häufigsten Beschwerden:


Tränende Augen und laufende Nasen

(können durch zu trockene und kalte

Haltung, bzw. durch Zugluft entstehen)

können auch chronisch auftreten.

- 39 -


Parasitenbefall im Kot (entsteht manchmal durch

mangelnde Hygiene, da die Tiere Pflanzen fressen,

die mit Parasiten behaftet sein können, ist

Wurmbefall oder ein Befall durch Einzeller jedoch

nicht selten) muss oft behandelt werden.

Zecken lieben ein feuchtwarmes Klima und beißen

sich gerne in die Weichteile der

Köhlerschildkröten – können aber meistens selbst

entfernt werden.

Inaktivität (Eine Köhlerschildkröte muss sich erst

einmal an ihr neues Gehege gewöhnen – geben Sie

der Schildkröte etwas Zeit. Tritt nach zwei

Wochen keine Besserung ein, würde ich einen

Tierarzt zu Rate ziehen)

Durchfall [wird häufig entweder durch

Parasitenbefall oder durch falsche Ernährung (z.B.

zu viel Obst) hervorgerufen sollte durch einen

Tierarzt untersucht werden.

Verletzungen (egal ob offene Wunden oder z.B.

ein Humpeln) sollten auf jeden Fall von einem

Tierarzt untersucht werden.

Zudem gibt es nicht so leicht erkennbare

Viruserkrankungen. Deshalb müssen neu gekaufte

Tiere immer erst eine Quarantänezeit durchlaufen,

bevor sie zum bereits vorhandenen Bestand gesetzt

werden dürfen. Bitte informieren Sie sich beim

Tierarzt Ihres Vertrauens übers Ranavirus und

dem Herpesvirus. Diese Viren sind nur durch

aufwendige Tests nachweisbar. Auch um eine

mögliche Erkrankung durch eines dieser Viren

ausschließen zu können, ist der erste

Gesundheitscheck so wichtig.

- 40 -


Ist das Tier gesund, freut sich der Mensch. Dann kann

er sich den Pflichten des Alltags stellen. Beim Kauf

der Köhlerschildkröten erhält man einen

Herkunftsnachweis. In diesem steht lückenlos

geschrieben, wo die Tiere bisher gelebt haben. Zudem

dient er oft als Kaufbestätigung. Der so genannte

Herkunftsnachweis dient einzig und allein dazu, dem

Amt nachweisen zu können, dass man ein legales Tier

gekauft hat. Die Anmeldung läuft in jeder Stadt etwas

anders ab.

Hier bei uns, nimmt man den Herkunftsnachweis, geht

zur unteren Landschaftsbehörde (in Bottrop das

Grünflächenamt) und meldet die Tiere persönlich an.

Der Herr im Amt macht eine Kopie des Nachweises

und legt eine Akte an. In anderen Städten gibt es

Anmeldeformulare, die man im Internet herunter laden

kann. Und wieder in anderen Städten läuft alles via

Post ab. Hat man seine Köhlerschildkröten

angemeldet, ist eigentlich alles geregelt.

Jedoch gibt es seit 2010 ein Gesetz zur Genehmigung

von Wildtiergehegen. Bitte informieren Sie sich vor

dem Beginn Ihrer Haltung über die Bestimmungen in

Ihrer Stadt, um spätere, böse Überraschungen zu

vermeiden.

Eine Köhlerschildkröte ist ein „Wildtier“ und in

einigen Regionen in Deutschland sind deren Gehege

ebenfalls meldepflichtig.

- 41 -


Hinweis: Der Herkunftsnachweis ist der

Personalausweis des Tieres. Gibt man eine

Köhlerschildkröte ab, wird der Herkunftsnachweis

mit abgegeben, um eine lückenlose Herkunft

nachweisen zu können. Eine Fotodokumentation

(wie zum Beispiel bei griechischen

Landschildkröten) ist nicht erforderlich und eine

gelbe „EG-Bescheinigung“ wird auch nicht

ausgestellt.

- 42 -


Die tägliche Pflege

Köhlerschildkrötenhaltung bedeutet, einer tropischen

Landschildkrötenart ein tropisches Klima zu bieten

und ein relativ abwechslungsreiches Leben zu

ermöglichen. Das feuchte, warme Klima bietet aber

auch ungewollten Lebensformen einen bevorzugten

Nährboden. Die Gefahr der Schimmelbildung ist

allgegenwärtig. Daher müssen täglich die Wände,

Ecken und Böden auf Schimmelanzeichen überprüft

werden. Jede Lampe muss kontrolliert werden.

Ausfälle im feuchten Klima sind jederzeit möglich.

Ein unüberschaubares Gehege ist auch nicht immer so

einfach sauber zu halten. Kot absammeln zählt jedoch

zu den täglichen Pflichten. Zudem wird die Erde

täglich einmal durchgeharkt. Wärme und Feuchte

lassen Bakterien sich explosionsartig vermehren.

Daher ist Sauberkeit das A. und O. der täglichen

Pflege. In den Wintermonaten im Zimmergehege ist

der Aufwand größer als im Sommer. Deshalb fange

ich jetzt mal ganz bewusst im Sommer an.

Ein Tag im Sommer beginnt morgens vor der Arbeit

mit der Frischkräuterzubereitung. Neben den Kräutern

im Freiland erhalten meine Köhlerschildkröten täglich

zwei Schalen mit gesammelten Kräutern und

Kräuterheu. Das Kräuterheu stelle ich zum Teil selber

her. Der andere Anteil Kräuterheu wird im Fachhandel

gekauft. Die gesammelten Kräuter werden gewaschen

und dann in die zwei Schalen gelegt. Die Schalen

stehen täglich an verschiedenen Stellen im Gehege,

damit die Tiere ihr Futter suchen müssen.

- 43 -


Danach werden die Wasserschalen gewechselt und der

Kot abgesammelt. Nach den beruflichen Pflichten,

werden die Wasserschalen gegen Nachmittag wieder

gereinigt und Wasser gewechselt. In den Gehegen

liegen Sepiaschalen als Kalziumspender für die

Köhlerschildkröten. Auch diese werden täglich einmal

angeschaut und gegebenen Fall getauscht. Die Anzahl

und die Aktivität, sowie das Erscheinungsbild und der

Gesundheitszustand der Schildkröten werden

überwacht. Bei einer Tasse Kaffee oder einem Glas

Eistee werden dann die Schildkröten über einen

längeren Zeitraum beobachtet – der erholsame Teil der

Schildkrötenhaltung. Das Gehege ist mit

Thermometern ausgestattet. Die tägliche

Temperaturkontrolle zeigt mir, ob die Technik optimal

eingestellt ist. Ab und an muss mal eine Lampe

ausgewechselt werden.

- 44 -


Manche Pflanzen müssen beschnitten werden und das

Gehege auf Einbruch oder Ausbruchspuren überprüft

werden.

Am Abend werden dann die Futterreste entfernt, um

Ratten oder anderes Ungeziefer fern zu halten…

In den Sommermonaten muss das Schildkrötenzimmer

so hergerichtet werden, dass innerhalb kürzester Zeit

die Schildkröten einziehen können. Aber auch

Renovierungsarbeiten werden in die Sommermonate

verlegt, wenn die Tiere im Freiland unterwegs sind.

Im Winter ist die Reihenfolge der Fütterung und der

Gefäßreinigung fast dieselbe. Jedoch kommen das

tägliche Lüften des Raumes und die Kontrolle auf

Schimmel hinzu. Die Pflege der Gehegepflanzen

nimmt ebenfalls einen zusätzlichen Teil der Zeit in

Anspruch. Der Ausfall an Lampen und anderer

Technik ist im Zimmer deutlich größer als im

Freiland. Das liegt aber an der Tatsache, dass viel

mehr Technik eingesetzt wird, als im Sommer. Die

täglichen Pflichten nehmen bei gesunden Tieren gut

eine Stunde in Anspruch. Der freiwillige Aufwand

liegt aber bei zwei, drei oder noch mehr Stunden am

Tag. Die Futterzubereitung in den Wintermonaten ist

deutlich aufwendiger, als im Sommer. Die

Kräutersuche wird durch Frost und Schnee erschwert,

manchmal ist sie sogar unmöglich. Kulturgemüse

muss geschnitten und gesäubert werden. Zusatzfutter

wie Pilze muss gereinigt werden.

Im Winter wird auch der Anteil an tierischer Nahrung

erhöht.

- 45 -


Während im Sommer die Köhlerschildkröten ihre

Schnecken und Würmer selber „fangen“ müssen, gibt es

im Winter Fisch in Form von Stinten oder Forelle,

Garnelen oder Gammarus. Diese tierischen Leckerbissen

müssen aufgetaut oder ebenfalls vorbereitet werden. Das

“Umpflügen“ des Bodengrundes ist manchmal etwas

heikel, da man nicht an jede Stelle im Gehege gut heran

kommt. Aber auch im Winter überwiegt die

Beobachtungszeit im Vergleich zur Arbeitszeit.

An manchen Tagen hat man weniger Lust, als an

anderen. Aber im Großen und Ganzen überwiegt die

Freude am Hobby Köhlerschildkrötenhaltung.

- 46 -


Die Ernährung von Köhlerschildkröten

Die Köhlerschildkröte ist ein Allesfresser. Der

Hauptbestandteil ihrer Nahrung ist jedoch pflanzlicher

Natur. „Blüten, Blätter, Gräser, Samen, Früchte,

Wurzeln und Pilze werden bei der Futtersuche

aufgenommen. Tierische Nahrung wie Würmer,

Schnecken, Ameisen und Aas stehen aber auch auf dem

Speiseplan.“ Wie wirkt sich das jetzt auf die Fütterung

bei mir zuhause aus?

Der Ernährung einer Köhlerschildkröte sagt man

eine große Bedeutung nach. Da die Fütterung

unserer Pfleglinge eng mit dem Wachstum der

Schildkröten verbunden ist, muss man einiges

beachten.

- 47 -


Wachstumsschübe einer jungen Schildkröte sind

abhängig von der Dosierung der Futtermenge

und der Art des Futters. So sind unserer Wildkräuter

sehr kalorienreich. Diese Kalorien müssen in einer

Gehegehaltung erstmal „verbrannt“ werden. Auch

tierisches Eiweiß wirkt sich „positiv“ auf das Wachstum

einer Schildkröte aus. Ist dann nicht genügend Kalzium

im Spiel, können Höcker entstehen. Kalzium kann aber

nur eingelagert werden, wenn ausreichend Vitamin D3

vorhanden ist. Zu kalorienreich gefüttert, wächst ein

Jungtier unnormal schnell. Ein schnelleres

Sättigungsgefühl erreicht man durch rohfaserreiche

Nahrung. Kräuterheu und Gräser werden zwar nicht

gerne gefressen, aber bei mangelnden Alternativen auch

angenommen. Es liegt also immer am Halter, ob eine

junge Landschildkröte natürlich langsam wachsen kann.

Die Pflanzen die Köhlerschildkröten in ihren natürlichen

Lebensräumen finden, gibt es hier in Deutschland gar

nicht oder nur bedingt. Aber die hier wachsenden

Wildkräuter sind ein geeigneter Ersatz. Die in der

Gärtnersprache als Unkräuter bezeichneten Pflanzen

werden in den Freigehegen von den Tieren gerne

aufgesucht und gefressen.

Ergänzt wird die pflanzliche Kost durch tierische

Nahrung. In den Freigehegen finden die Tiere Würmer

und Schnecken ganz alleine, daher ist ein zufüttern nicht

notwendig. In den Wintermonaten kann man auf Fisch

und andere tierische Leckerbissen zurückgreifen. Neben

der körpereigenen Bildung des Vitamins D3 durch UV-

B Strahlung, enthalten Fische dieses Vitamin.

- 48 -


Deshalb dürfen sie wirklich nur sehr selten angeboten

werden, um eine Überdosierung an Vitamin D3 zu

vermeiden. Gammarus (Bachflohkrebse), Fisch (z.B.

Forelle oder Stinte), Eismeergarnelen, Heuschrecken,

Würmer oder Schnecken und zartes Rindfleisch

(Tartar) bilden eine sehr gern genommene

Abwechslung im Zimmergehege.

Die auf der nächsten Seite folgenden Wildkräuter

suche ich zur gegebenen Zeit in Wäldern oder im

eigenen Garten und reiche sie meinen

Köhlerschildkröten in ihrem Revier:

- 49 -


Akeleien, Baldrian, Braunelle, Breitwegerich, Brennnesseln,

Brombeeren (Beeren und Blattwerk), Brunnenkresse,

Esparsette, Ferkelkraut, Fetthennen, Franzosenkraut

(Knopfkraut), Frauenmantel, Gänseblümchen, Gänsedistel,

Gänsefuß, Glockenblume, Habichtkraut, Hibiskus,

Hornklee, Huflattich, Hundsrose, Kapuzinerkresse, Kamille,

Knoblauchrauke, Königskerze, Klatschmohn,

Klettenlabkraut, Leinkraut, Löwenzahn, Margerite, Möhre

(Wilde), Nachtkerze, Pfennigkraut (Münzkraut) , Pimpinelle

(Wiesenknopf), Platterbse, Rainkohl, Ringelblumen,

Schafgarben, Scheinerdbeere, Schwedenklee,

Sonnenblumen, Spitzwegerich, Storchschnabel, Taubnessel

(weiß und rosa), Vogelmiere, Vogelwicke, Waldziest,

Wegwarte, Zaunwinde

50 Kräuter – da ist eine ausgewogene Ernährung

sicher möglich

- 50 -


Natürlich hat man im Winter ein Problem sobald der

erste Schnee fällt. Es beginnt die Jahreszeit, in der

man auf Kulturgemüse zurückgreifen muss. Ich habe

zuvor mehrmals geschrieben, dass Köhlerschildkröten

auch Früchte fressen. Wie bei der tierischen Kost,

sollte man Obst, wenn überhaupt nur sehr selten

anbieten. Obst hängt an Bäumen und

Köhlerschildkröten haben zwar verhältnismäßig lange

Beine, aber auf Bäume klettern sie deshalb nicht. Ihre

Nahrung wird also durch Fallobst ergänzt. In meinem

Freilandgehege befinden sich Maulbeer-, Johannisund

Himbeersträucher. Wenn die Beeren reif sind und

die Vögel ab und an mal eine fallen lassen, dürfen

meine Schildkröten sie gerne fressen.

Ich pflücke sie ihnen aber nicht vom Strauch, um sie

ihnen dann zu verabreichen.

- 51 -


In den Wintermonaten gibt es ab und an mal ein Stück

Mango, Apfel oder Birne.

Hauptnahrung im Winter sind also Salate. Chicoree,

Römersalat (oder Romanasalat), Rucola, Mangold,

Feldsalat, Endivie und Zucchini aus biologischen

Anbau, werden gewaschen und portioniert angeboten.

Einmal in der Woche gibt es auch Pilze (z.B.

Champignons oder Austernpilze). Sobald das Wetter

es zulässt, gibt es Wildkräuter aus dem eigenen Anbau

(im Gewächshaus oder auf der Fensterbank).

Im Sommer selbst hergestelltes Kräuterheu und

Heucobs (z.B. der Firma Agrobs) werden in einem

eigenen Gefäß täglich angeboten. Es gibt unzählige

Tage, an denen es nicht angerührt wird. Aber dann

kommen auch Tage an denen kein Halm mehr übrig

bleibt.

- 52 -


Kalzium in Form von Sepiaschale liegt immer im

Gehege (am Stück) aus. Einmal im Jahr lege ich ein

oder zwei Wachteleier ins Gehege. Das ist der

Moment, an dem man erkennt, dass

Köhlerschildkröten über einen hervorragenden

Geruchssinn verfügen. Der Kopf wird in die Luft

gereckt und dann wandern die Tiere zielstrebig zu den

im Gehege versteckten Eiern. Dasselbe Schauspiel

erlebt man auch bei der monatlichen Fischvergabe (im

Winter). Nase hoch und los geht es…

Der Zoofachhandel bietet Schildkrötenhaltern diverse

„Hilfsmittel“ in Pulver oder Tropfenform an.

Vitamintropfen oder Vitaminpulver verwende ich gar

nicht. Auch auf Kalziumpräparate verzichte ich. Alle

lebenswichtigen Nahrungsbestandteile sind in der von

mir angebotenen natürlichen Nahrung enthalten.

- 53 -


Eine abwechslungsreiche, ausgewogene

Ernährung macht jedes künstlich hergestellte Präparat

unnötig. Sollten irgendwann einmal

Mangelerscheinungen durch einen Tierarzt festgestellt

werden, muss ich meine Fütterung und meine Haltung

noch mal überdenken. Aber die Zugabe durch künstliche

Vitamine und andere Zusatzstoffe, sind meines

Erachtens nicht notwendig, wenn man

abwechslungsreich füttert.

Futterplan:

Frühjahr/Sommer – im Freilandgehege: Gräser &

Wildkräuter (wachsen im Gehege), Kräuterheu, andere

Gehegepflanzen, Sepiaschalen (am Stück ausgelegt),

Tierische Kost (Würmer und Schnecken finden die Tiere

selber)

Futterplan:

Herbst/Winter – im Zimmergehege: Gräser und

Wildkräuter (angebaut oder gesammelt), Kulturgemüse

(Bio-Qualität), Kräuterheu, Gehegepflanzen, Pilze,

Sepiaschale (am Stück ausgelegt), Tierische Kost

(gekaufte Stinte oder Forelle, Gammarus,

Eismeergarnelen, Heuschrecken und Würmer), ein oder

zwei Wachteleier (maximal alle zwei Monate)

- 54 -


Hinweis: Die gefütterten Wildkräuter stammen

entweder aus meinen Garten, oder aus Gebieten, wo

die Kräuter weder künstlich gedüngt werden (also

nicht an Feldwegen ernten), noch Hunde ihre

Hinterlassenschaften liegen lassen (Fuß und

Wanderwege sind also auch tabu). Natürlich sollte

auch nicht direkt neben einer Straße gesucht werden

(Feinstaub). Kulturgemüse kaufe ich beim Biobauern

oder in der Bioabteilung im Supermarkt. Stinte und

Bachflohkrebse gibt es im Zoofachhandel (genau wie

Sepiaschale und Heucobs). Die Wachteleier bekomme

ich von einem Bekannten. Pilze suche ich entweder

selber, oder kaufe sie auf dem Wochenmarkt.

Im Freigehege wachsen die zuvor genannten

Wildkräuter sowieso. Im Gewächshaus ebenfalls.

Während ihres Freilandaufenthaltes bekommen meine

Köhlerschildkröten also nur noch einen kleinen Anteil

an gesammelten Kräutern. Im Zimmergehege gibt es

neben Kräutern in Blumentöpfen auch

Zimmerpflanzen wie z.B. die Efeutute. Diese wird von

meiner großen Köhlerschildkröte sehr gerne gefressen.

Ungiftige Farne werden nicht angerührt. Die Bromelie

liebt ein feuchtwarmes Klima und ist besonders gut für

das Zimmergehege geeignet. Zudem ist sie für die

Schildkröten ungefährlich und wird oft

angeknabbert…

Die gesammelten Wildkräuter müssen täglich frisch

gegeben werden. Futterreste müssen spätestens abends

aus den Gehegen entfernt werden, um Ratten und

Ungeziefer keinen Grund zu geben, eines der Gehege

als willkommene Futterstelle anzusehen…

- 55 -


Die Kosten

Jedes Hobby kostet Geld. Wer tropische

Landschildkröten artgerecht halten möchte, muss hohe

Ausgaben über Jahre hinweg einplanen. Dabei sind die

Anschaffungskosten für die Tiere das kleinste Stück

vom Kostenkuchen. Der Bau eines Zimmergeheges

kann zwar günstig gestaltet werden. Jedoch muss man

den Raum sehr gut lüften und die Einrichtung so

gestalten, dass sie relativ feuchtigkeitsresistent ist.

Ansonsten droht Schimmel und dessen Entfernung

kann teuer werden.

Wenn man mit zwei Jungtieren anfängt, sollte man für

die Tiere nicht mehr als 300 Euro ausgeben (eher

weniger). Die Preise für Alttiere sind höher, können

aber bei Geduld relativ günstig ausfallen.

- 56 -


Der finanzielle Aufwand für den Gehegebau variiert, da

er sich stark nach der Größe und Anzahl der Tiere

richtet. Klein angefangen, muss das Gehege stetig

mitwachsen, es kann aber auch gleich größer gestaltet

werden.

Laufende Kosten sind der Hauptanteil vom

Kostenkuchen. Strom, Instandhaltung der Technik und

Tierarztbesuche, aber auch Winterfutter können von Jahr

zu Jahr sehr unterschiedlich ausfallen. Ich rechne jeden

Monat rund 100 Euro ein. Das wären also 1200 Euro

jährlich. Bei der heute zu erwartenden nach oben

wachsenden Preisspirale für Strom, kann man sich

vorstellen, dass die laufenden Kosten jährlich steigen

werden. Und das heißt, in jedem Jahr auf einen

Großbildschirmfernseher oder einen kleinen Urlaub

verzichten zu müssen.

Ich dramatisiere hier wirklich nicht, wenn ich behaupte,

dass die Kosten bei jeder Tierhaltung zum Problemfall

werden können. Natürlich gibt es keine Jobgarantie und

auch keine verlässliche Zukunftsplanung. Aber wenn ich

in einer Mietswohnung lebe und bisher nicht sehr viel

Geld für meine Hobbys über hatte, dann würde ich im

Moment nicht unbedingt mit der Haltung tropischer

Tierarten anfangen. Selbst die Unterhaltskosten für ein

überschaubares Terrarium können eine

Stromnachzahlung in Höhe von 500 Euro und mehr

bedeuten. Das sind natürlich Zahlen, die einem ein

Zoofachverkäufer nicht beim ersten Beratungsgespräch

unterbreitet.

- 57 -


Aber wer ein bisschen rechnen kann, wird selber

schnell feststellen, dass es eine „Effizienzklasse A+“

bei der Köhlerschildkrötenhaltung nicht gibt.

Hinweis:

Im Jahr 2010 waren die Wintermonate sehr

verschneit und kalt. Meine Kosten für 2010 beziffern

sich mit 980 Euro. Für 2011 rechne ich mit ca. 1000

Euro (obwohl ich einen günstigeren Stromanbieter

gefunden habe). Auch wenn Ihre Tiere jetzt noch

klein sein sollten, irgendwann sind sie groß und

benötigen Platz der feuchtwarm gehalten werden

muss. Bitte unterschätzen Sie niemals die Kosten.

Die Tierheime sind voll mit Tieren, die aus

Kostengründen abgegeben wurden. Und eine

Köhlerschildkröte findet so schnell keinen neuen

Halter, dafür gibt es einfach zu wenige davon. Eine

Köhlerschildkröte steht unter besonderem Schutz.

Vier (Stand April 2011) von diesen schönen

Schildkröten stehen jetzt unter meinem Schutz. Die

Haltung beginnt schon vor dem Kauf der Tiere mit

dem Gehegebau, und endet normaler weise

frühestens nach 50 Jahren (denn so alt können

Köhlerschildkröten mindestens werden…) Bis zum

Tod der Tiere werden Sie Geld ausgeben, für das Sie

sich auch eine Eigentumswohnung hätten kaufen

können…

- 58 -


Mein Köhlerschildkrötenjahr (Stand: Mai 2011)

Das Jahr meiner Köhlerschildkröten ist geprägt durch

zwei Umzüge zwischen den Gehegen. Dadurch ändert

sich auch die Fütterung der Tiere. Arzttermine müssen

eingehalten werden. Für mich als Halter ändern sich

auch einige Vorgänge. Hier gibt es einen kleinen

Überblick, welche Pflichten jeden Monat anstehen…

Januar: Der Januar ist neben dem Dezember immer

einer der kältesten Monate hier bei uns. Die Heizung im

Keller läuft auf Hochtouren. Beim Lüften des Raumes

muss ich aufpassen, dass keine Zugluft entsteht und der

Raum nicht zu schnell auskühlt. Natürlich leben meine

Köhlerschildkröten zurzeit im Schildkrötenzimmer…

Februar: Im zweiten Monat des Jahres kommen die

ersten wärmeren Tage und man träumt vom Frühling.

Erste Wildkräuter zeigen ihre Blätter. Der erste

Löwenzahn ist immer etwas ganz besonderes für meine

Köhlerschildkröten. Der Februar ist übrigens einer der

Monate, in dem es nach längerer Zeit mal wieder ein

Wachtelei zu finden gibt.

März: Der März lässt die Knoblauchrauke und den

Huflattich sprießen. Die Sonne bekommt immer mehr

Kraft und die Lüftungsphasen im Schildkrötenzimmer

können immer länger gestaltet werden. Im dritten

Jahresmonat werden von mir immer Kotproben

abgegeben und auf Parasiten untersucht. So können

Parasiten vor dem Umzug ins Freigehege behandelt

werden, wenn es notwendig ist…

- 59 -


April: In diesem Monat gibt es schon eine Vielzahl

an Wildkräutern und die Kulturgemüsefütterung

wird so gut wie ganz eingestellt. Die Tage werden

immer länger und die Schildkröten sind auch länger

aktiv. (Manchmal wechseln die Tiere schon im April

ins Gewächshaus, jedoch nur, wenn die Wetterlage

stabil bleibt…)

Mai: Der Wonnemonat Mai ist dann der Monat, in

dem die Köhlerschildkröten garantiert ins Freiland

wechseln. Das Gewächshaus ist natürlich beheizt.

Aber ab jetzt müssen die Tiere ihr Futter im Gehege

suchen. Das Türchen zum Freilandgehege wird nur

an warmen Tagen (über 20 Grad) geöffnet. Ab jetzt

gibt es keine gekaufte tierische Kost mehr. Würmer

und Schnecken gibt es genügend im Gewächshaus.

Im Mai bekomme ich immer meine Stromrechnung.

Das ist der Monat in dem entschieden wird, ob es in

den Urlaub geht oder nicht…

Juni: Meistens bedeutet der sechste Monat die

ersten heißen Tage. Jetzt sorgen häufig die

automatischen Fensteröffner dafür, dass kein

Hitzestau unter dem Dach des Gewächshauses

entsteht. Egal wie viel UV-Licht man im

Zimmergehege seinen Tieren angeboten hat. Im

Freiland bekommen die Köhlerschildkröten eine

ganz andere Körperfärbung. Die gelben, orangen

oder roten Flecken strahlen in der Sonne und die

Haut ist schön schwarz gefärbt…

- 60 -


Juli: Hochsommer. Die Tiere sind viel im Freiland

unterwegs. Ich achte jedoch jeden Abend darauf, dass

die Köhlerschildkröten im Gewächshaus schlafen. Seit

über einem Monat stelle ich mein Kräuterheu wieder

selber her…

August: Verläuft letztendlich wie der Juli. Diese

beiden Monate lassen einen stundenlang vor seinem

Freigehege sitzen und den Tieren bei ihrem Treiben

zusehen – das ist das, was die Schildkrötenhaltung

ausmacht.

September: Spätsommer im Gewächshaus. Je nach

dem wie sich das Wetter entwickelt, müssen wieder

die Heizstrahler angeschaltet werden. Die Tiere

verbringen viel Zeit unter der künstlichen Sonne.

Oktober: Der Oktober ist der letzte Monat im

Gewächshaus, bevor es wieder ins Zimmergehege

geht. Je nach Wetterlage wird entschieden, ob die

Tiere noch im Gewächshaus bleiben können – 2010

ging es noch gut…

November: Meine Köhlerschildkröten leben wieder

im Zimmergehege. Eine Kotprobe entscheidet, ob die

Tiere auf Parasiten behandelt werden müssen. Es gibt

zwar noch ein paar Wildkräuter, aber die

Gemüsesaison hat begonnen. Tierische Kost in Form

von Rotauge (am Stück) oder Stinte gibt es als ersten

Leckerbissen nach dem Freilandaufenthalt…

- 61 -


Dezember: Kurz vorm Jahreswechsel gibt es mal

wieder ein Wachtelei. Ansonsten leben die

Köhlerschildkröten gemütlich in ihren Gehegen. Ich

sitze lange in meinem Schildkrötenzimmer und

genieße die Aktivität meiner Tiere…

Hinweis: Natürlich kann man ein Schildkrötenjahr

nicht pauschal beschreiben. Aber die größten

Veränderungen pro Monat gesehen, laufen wie zuvor

beschrieben ab…

- 62 -


Vom Halter zum Züchter ?

Im Zimmer meiner Köhlerschildkröten leben neben

einer fast geschlechtsreifen Köhlerschildkrötendame

aus Venezuela, drei deutsche Nachzuchten, deren

Geschlechter noch nicht bekannt sind. Zum

Schildkrötenweibchen kam ich sehr überraschend.

Eigentlich hatte ich vor, in den kommenden Jahren nur

den Jungtieren beim Wachsen zuzusehen und

irgendwann mal mit der Nachzucht von

Köhlerschildkröten zu beginnen. In den letzten Jahren

habe ich bereits im überschaubaren Rahmen die

Griechische Landschildkröte (Testudo hermanni

boettgeri) nachgezüchtet. Die Suche nach geeigneten

Schildkrötenliebhabern für die Jungtiere gestaltete sich

sehr Nerven aufreibend. Menschen, die niemals ein

Buch über Schildkröten gelesen haben, riefen an und

wollten dann „mal eben“ eine Schildkröte für sich,

oder ihr Kind kaufen. Der Traum eines jeden

Zoofachverkäufers. Ich konnte gerade noch

widerstehen und habe meine Jungtiere nach langer

Suche dann bei verschiedenen Schildkrötenliebhabern

untergebracht. Private Umstände zwangen mich später

zur Aufgabe meiner Haltung der Griechischen

Landschildkröten.

Wer Landschildkröten halten möchte, übernimmt

unweigerlich die Verantwortung für eine Tierart, die

zu den besonders geschützten Arten dieser Welt

gehört.

- 63 -


Man hält Tiere, die entweder direkt aus den

Herkunftsländern stammen, oder deren Elterntiere

noch die Luft im natürlichen Lebensraum (Habitat)

atmen durften. Und damit die Köhlerschildkröten, die

jetzt noch im südamerikanischen Habitat leben, dort

auch weiterhin bleiben, muss es das Ziel eines jeden

Köhlerschildkrötenhalters sein, Jungtiere

nachzuzüchten. Aber mit dem Vorsatz, die Jungtiere

nicht einfach an den Nächstbesten weiter zu

verkaufen. Auch die Jungtiere müssen geschützt

werden. Verantwortungsbewusste Zucht bedeutet, so

viele Jungtiere nachzuzüchten, wie verlangt werden.

Wer die Tiere bekommt, entscheidet der Züchter, nicht

ein Verkäufer.

- 64 -


Ich möchte in den kommenden Jahren beginnen, mit

meinem venezolanischen Weibchen und einem

passendem Männchen Jungtiere nachzuzüchten. Bei

der Zucht von besonders bedrohten Tierarten sollte

man immer bemüht sein, eine Art so rein wie möglich

zu erhalten. Die Köhlerschildkröte wird zwar nicht in

mehrere Unterarten unterschieden, aber man sollte das

Ursprungsland seiner Pfleglinge kennen, um nur mit

Tieren eines Landes zu züchten. Erstrebenswert ist, die

genaue Regionalherkunft in Erfahrung zu bringen.

Aber durch die „wilden Züchtereien“ der letzten

Jahrzehnte, ist das wohl nicht mehr korrigierbar. Ich

weis noch nicht, ob ich später mit meinen Jungtieren,

deren Geschlechter und Ursprungsländer ich heute

noch nicht kenne, züchten werde. Für mein

venezolanisches Weibchen suche ich zurzeit ein

Männchen aus demselben Land. Ich habe es nicht sehr

eilig damit.

Denn züchten bedeutet im Hobbybereich weiteres

Geld auszugeben. Der Inkubator muss gekauft werden

und der Betrieb verursacht weitere Stromkosten.

Wie Anfangs schon beschrieben, ist die Suche nach

einem geeigneten Halter langwierig und kann sehr

Nerven aufreibend sein.

Aber wie züchtet man jetzt mit Köhlerschildkröten?

„Es sind jährlich bis zu sechs Gelege möglich.

Männchen und Weibchen können im Normalfall das

ganze Jahr über zusammen gehalten werden.“

- 65 -


Hat ein Weibchen seine vier bis acht Eier abgelegt,

sollte der Züchter die Eier vorsichtig wieder ausgraben.

Dies sollte selbstverständlich in Abwesenheit des

Weibchens geschehen. Bitte die Eier nicht mehr drehen.

Die Eier müssen im Inkubator so positioniert werden,

wie sie auch in der Eigrube lagen. Die Bebrütung kann

in einem Inkubator durchgeführt werden. Der Vorteil

der Inkubation in einem Brüter sind die

gleichbleibenden Temperaturen und die Kontrolle des

Brutvorganges. Das Substrat muss trocken sein,

während im Brüter eine sehr hohe Luftfeuchte

vorherrscht. „Bei ca. 90 % und Temperaturen zwischen

29 und 31,5 Grad entwickeln sich die

Köhlerschildkröten in einem Zeitraum von 105 und 150

Tagen im Ei“. „Der Schlupf aus dem Ei dauert dann

noch mal drei bis sieben Tage.“ Die jungen

Köhlerschildkröten werden in einem eigenen kleinen

Gehege gehalten, in denen dieselben klimatischen

Verhältnisse existieren, wie bei den Alttieren.

- 66 -


„Es gibt Züchter die versuchen, durch gezielt,

niedrige Bruttemperaturen Männchen nachzuzüchten.

Ob das Geschlechterverhältnis im Gelege durch die

Bruttemperatur beeinflusst werden kann, ist bei der

Köhlerschildkröte aber noch nicht nachgewiesen

worden.“

Hinweis: Wer Köhlerschildkröten nachzüchtet, muss

die Zuchterfolge bei der unteren Landschaftsbehörde

anmelden. Die Tiere werden dort registriert. Eine EG-

Bescheinigung wird jedoch nicht ausgestellt. Bei der

Abgabe muss ein so genannter Herkunftsnachweis

erstellt werden, aus dem hervor geht, dass die Tiere

eigene Nachzuchten sind…

Ich werde die Nachzucht auf jeden Fall zu einem

meiner primären Ziele in der

Köhlerschildkrötenhaltung erklären. Und vielleicht

kann ich demnächst ein weiteres Kapitel verfassen:

„Die erfolgreiche Nachzucht der Köhlerschildkröte

(Chelonoidis Carbonaria)“

- 67 -


Der Autor: Ralf Czybulinski

Mein Name ist Ralf Czybulinski. Ich bin im Jahr 1969 im

Städtchen Bottrop geboren. Seit meiner Kindheit habe ich

irgendwie immer Schildkröten halten wollen. Meine

Eltern waren jedoch so vernünftig und haben mir die

damals favorisierte Schuhkartonhaltung verboten. In den

wilden Jahren meiner Jugend wurden die Wünsche nach

der Schildkrötenhaltung auf Eis gelegt und erst als ich

meine Frau kennen lernte, wurden wieder Pläne einer

Landschildkrötenhaltung entwickelt. Nach der Geburt

unserer Tochter dann ein Griechenlandurlaub. In diesem

Urlaub liefen sie mir über den Weg - Griechische

Landschildkröten. Diese europäische Landschildkrötenart

hielt ich dann bis 2009. Private Gründe zwangen mich,

meine Griechenhaltung zu beenden. Gleichzeitig

begannen die Vorbereitungen für meine

Köhlerschildkrötenhaltung. Die Liebe zur Haltung von

Landschildkröten wird zwar von meiner Familie geduldet

aber nicht geteilt. Dennoch möchte ich mich auf diesem

Wege noch einmal bei meiner Frau und meinen Kindern

bedanken, dass sie in der Vergangenheit immer so

verständnisvoll waren und oft auf einen Teil der Einkünfte

und Teile des Gartens verzichtet haben, um mir mein

Hobby zu ermöglichen. Und ich danke meinem Vater, der

oft verzweifelt gewesen sein muss, wenn er die

Stromnachzahlungen übermittelt bekommen hat, Danke!

Zudem möchte ich mich bei Monika Kachel, bei Heike

Grötzner und Silke Opitz für die kritische Durchsicht der

Texte bedanken.

- 68 -


Ich denke, ich werde in den kommenden Monaten

noch zahlreiche Kritik erfahren. Also lieber Leser, das

war es jetzt schon. Der kleine Ratgeber zur

Köhlerschildkrötenhaltung blättert langsam aber

sicher, auf seine letzte Seite zu. Ich hoffe, Sie haben

einen relativ guten Einblick in die Haltung meiner

Köhlerschildkröten erhalten. Vielleicht kommen Sie

mich hier in Bottrop mal besuchen. Ich wünsche Ihnen

für die Zukunft alles Gute.

- 69 -


Informationen (Quellen-Nachweis)

Zum guten Schluss gibt es noch ein paar Angaben zu

meinen Informationsquellen:

Stefan Kundert – Faszination Schildkröte -

www.testudo.ch (Internet)

Vinke, S. & T. (2000) Optimierung der

Haltung und Zucht der Köhlerschildkröte aus

der GuayanaRegion / „Salamandra“ Band 36,

Heft 4

Vinke, Sabine, Holger Vetter, Thomas Vinke

& Susanne Vetter: Südamerikanische

Landschildkröten / Edition Chimaira 2008,

Schildkröten-Bibliothek

Harald Sommerer /

http://www.dschagaday.at/html/kohlerschildkr

ote.html (Internet)

Dr. Dennert, Carolin. (2004) "Ernährung von

Landschildkröten". Natur und Tierverlag

Hans - Dieter Philippen „Die

Köhlerschildkröte (Chelonoidis carbonaria)“

& „Albino-Köhlerschildkröten – eine häufige

Mutation“ In der Marginata (Natur und

Tierverlag) – Ausgabe 27 (2010)

Viktor Mislin „Nahezu 40 Jahre

Schildkrötenhaltung und -zucht am Beispiel

der Köhlerschildkröte“ In der Marginata (Natur

und Tierverlag) – Ausgabe 27 (2010)

- 70 -


Peter Fehringer „Köhlerschildkröten

(Chelonoidis carbonaria ssp.) auf den

Kleinen Antillen in der Natur beobachtet“ In

der Marginata (Natur und Tierverlag) –

Ausgabe 27 (2010)

Marion Minch „Freilandanlagen für

Schildkröten“ (2006) und

www.schildifutter.de (Internet)

Marion Minch "Handbuch der Futterpflanzen

für Schildkröten und andere Reptilien"

(2008)

Krefelder Zoo (http://www.zookrefeld.de/)

- 71 -


Bildnachweis:

Seite

Titelbild

8

10

12

Bildbeschreibung

Das Foto zeigt meine Donia. Donia ist eine

weibliche Köhlerschildkröte aus Venezuela. Sie war

das Geschenk eines Halters aus Süddeutschland.

Das Bild zeigt eine Gruppe Fremdtiere. Eines hat

relativ viele Höcker. Das vordere Tier ist rotköpfig.

Köhlerschildkröten können relativ problemlos in

kleinen Gruppen gehalten werden…

Dieses Bild zeigt mein adultes (geschlechtsreifes)

Weibchen "Donia" im linken Zimmergehege.

Hier sieht man Donia mit Flavus (einem meiner

noch nicht geschlechtsreifen Jungtieren) nach

einem künstlichen Regen im Zimmergehege.

Eine rotköpfige Schildkröte. Es handelt sich um ein

13 sehr schönes Fremdtier. Rote Schuppen an den

Vorderbeinen und eine intensive Kopfzeichnung.

14 Das ist Rubeo im Gras.

16

Zeichnung: "Schildkrötenpresse" von

Ralf Czybulinski (2000)

17 Donia liegt im linken Zimmergehege und gähnt.

Skizze meines Schildkrötenzimmers. Auf der grauen

19 Fläche steht mein Stuhl, von dem aus ich die

Schildkröten beobachte.

20 Mein Schildkrötenzimmer, vom Fenster aus.

Das linke Gehege von oben. Unter der Palme

22

erkennt man den Vernebler.

24

25

Rubeo vor einer künstlich angelegten Höhle im

Gewächshaus.

Das ist eines von zwei Freigehegen. Ca. 30m² , im

Sommer üppig grün und voll mit leckeren Kräutern.

- 72 -


Seite

28

Bildbeschreibung

Auf diesem Bild sieht man Jule, die kleinste meiner

Jungtiere im rechten Zimmergehege.

29

Das Bild zeigt mein linkes Gehege kurz nach der

Fertigstellung.

31 Die Kopfstudie eines Fremdtieres.

33

34

37

39

Hier erkennt man, wie unterschiedlich die Kopf-

Zeichnung einer Köhlerschildkröte ausfallen kann.

Von gelb, über rot, bis orangerot ist alles möglich.

Bei der Farbgebung ist nichts unmöglich…

Rubeo vor einer künstlich angelegten Höhle im

Gewächshaus.

Die Auswahl bei einem Verkaufsgespräch ist für den

Käufer zwar wichtig. Jedoch kann man selten bei so

einer Auswahl eine objektive Entscheidung treffen.

Das Bild zeigt meine größte Köhlerschildkröte.

mit Spinnweben am Schädel…

Eine private Fotodokumentation zeigt mir welche

42 Veränderungen die Tiere aufweisen. Eine Pflicht zur

Fotodokumentation existiert bisher jedoch nicht.

44 Flavus trinkt aus einer kleinen Wasserschale.

46

Auf diesem Bild erkennt man eines meiner Jungtiere

im Freilandgehege.

47

Rubeo und Flavus an einer Futterstelle. Heute gab

es mal einen Granatapfel.

49

Pilze und Salate werden im Winter sehr gerne

gefressen.

50 Hier sieht man einen Beutel frischer Kräuter.

Chicoree, Feldsalat, Endivie und Zucchini,

51 Champignons, Stinte, Gammarus, und Kräuterheu

bilden das Winterfutter.

52 Dieses Bild zeigt meine Kräuterheuzubereitung.

- 73 -


Seite

Bildbeschreibung

53

Stinte gehören zu den Leckerchen in der

Köhlerschildkröten-Fütterung.

56 Flavus im Moos.

62

64

66

69

71

6

Auf diesem Bild befinden sich Flavus und Rubeo im

Unterholz des Gewächshauses.

Ein Bild aus der Zeit meiner "Griechenhaltung". Ein

Gelege Schildkröteneier im Brutsubstrat…

Auf diesem Bild erkennt man eine Zuchtgruppe

fremder Köhlerschildkröten.

Das ist der Augenblick, als ich meine erste

Breitrandschildkröte entdecken durfte. So sieht

der Autor dieses Ratgebers aus.

Hier erkennt man einen Einblick in das Unterholz

meines rechten Geheges im Schildkrötenzimmer

Die Fotomontage zeigt ein Fremdtier auf der Halde

Haniel. Im Vordergrund eine Nachtkerze dahinter

erkennt man den Förderturm der Zeche Prosper 4…

Alle Bilder und Grafiken wurden vom Autor selbst

angefertigt.

Die Angaben zur Art und zum Habitat sind

zusammengetragene Informationen, die mehreren

Autoren zugeordnet werden können! Ich möchte aber

nicht die Urheberrechte Dritter missachten. Sollten Sie

einen Anspruch auf gewisse Textpassagen vermuten,

so melden Sie sich bitte bei mir, ich kontrolliere und

korrigiere im gegebenen Fall den Text…

- 74 -


Informationen zu diesem Text

Dieser Text wurde als Buch mit einer

Gesamterstauflage von zehn (+1) Exemplaren

gedruckt. Dann folgte eine zweite Auflage. Sie lesen

gerade in der dritten Auflage (Online-Auflage), vom

Juni 2012. Dieser Text ist ein Privatprojekt im

Rahmen meiner Internetpräsenz.

Die beschriebene Haltung wurde mittlerweile weiter

entwickelt und die Angaben in diesem Text sind vom

Mai 2011. Wie ich aktuell meine Köhlerschildkröten

halte, erfahren Sie unter:

www.Ich-halte-Koehlerschildkroeten-wer-noch.de

Ab September 2012 gibt es ein neues kleines

Buchprojekt zu meiner weiter entwickelten

Köhlerschildkröten-Haltung. Ich würde mich sehr

freuen, wenn Sie diesen Text auf meiner Homepage

kritisieren würden. Egal ob nun positiv oder negativ.

Nur durch Ihre Kritik erfahre ich, ob ich Ihnen

weiter helfen konnte, oder ob meine Haltung

vielleicht verbessert werden muss…

- 75 -


Schlusswort

So, das war es, mein erstes, kleines Buch in privater

Auflage. Ich hätte nie gedacht, dass ich wirklich

einmal einen Ratgeber für Köhlerschildkröten

verfassen würde. Aus der Idee heraus entstanden,

lieber in einem Buch zu lesen, als auf irgendwelchen

Internetseiten zu stöbern. Was soll ich noch schreiben?

Ich bin mir nicht sicher, wie sinnvoll ein Ratgeber von

einem Autor ist, der gerade mal 16 Monate lang

Köhlerschildkröten hielt, bevor er dieses Buch

verfasste? Aber so lange andere „renommierte“ Halter

keine Anstalten machen ihn zu ersetzen, wird dieser

Ratgeber Ihnen lieber Leser, hoffentlich eine kleine

Hilfe sein. Sollten Sie Fragen und Anregungen haben,

rufen Sie mich an:

Tel.: 0176 – 78047574

… oder senden Sie mir eine Mail an:

rallefit@t-online.de

Ich danke Ihnen für Ihr Interesse und verbleibe mit

freundlichen Grüßen…

--------------------------------------------------------

Ralf Czybulinski

- 76 -


Rechtliches:

Der Inhalt (Texte, Bilder und Grafiken) dieses

Ratgebers unterliegen dem deutschen

Urheberrecht. Für etwaige Schäden, die durch

Nachahmung entstehen, kann der Autor nicht

haftbar gemacht werden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Juni 2011

- 77 -


Meine Buchempfehlung:

Schildkrötenbibliothek – Südamerikanische

Landschildkröten

Chelonoidis carbonaria, C. denticulata und C.

chilensis

ISBN: 978-389973-503-1

Von Susanne & Holger Vetter und

Thomas & Sabine Vinke

Edition Chimaira (www.chimaira.de)

Dieses Buch ist die umfassend, vollkommenste

Sammlung an Informationen über südamerikanische

Landschildkröten. Wer sich mit der Köhlerschildkröte

beschäftigt, kommt an diesem Buch gar nicht vorbei.

Die Autoren haben wirklich alles zusammen getragen,

was es unter anderem über die Köhlerschildkröte zu

berichten gibt. Zudem können die Autoren auf

jahrelange Erfahrung in der Haltung, der Zucht und

der wissenschaftlichen Beobachtung dieser

Schildkrötenart zurückgreifen. Viel Spaß beim

Lesen…

- 78 -

Ähnliche Magazine