Planung einer Eaton 9395 - bei der IBH IT-Service GmbH

ibh.de

Planung einer Eaton 9395 - bei der IBH IT-Service GmbH

Funktionsweise HotSync-Cluster 4

Realisierung des Bypassbetriebs

USV haben normalerweise einen integrierten elektronischen Bypass auf

Basis von Thyristoren

Damit auch im Bypassbetrieb eine Lastteilung möglich ist, muss auch

der Widerstand und damit die Länge der Bypass-Kabel gleich sein

Die Thyristoren sind aber robuster als die IGBT im Wechselrichter

ausgelegt (siehe Überlasten)

damit ist die Länge l2 weniger kritisch, aber Thyristoren lassen keine

Kalibrierung zu, da keine "aktiven" Elemente

Zur Koordinierung des

Bypassbetriebs muss

eine Abstimmung

stattfinden

Einsatz des

CAN-Busses

Parallelschiene

im Eingangsverteiler

Bypass

Bypass

l2

USV

USV

CAN-Bus

l1

Ausgang

Parallelschiene

14

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine