TRANSPORTER Rettung (Vorschau)

870216.tae6q

Ausgabe 04/13 | 10. Jahrgang | 19. April bis 16. Mai 2013 | 3,30 Euro

A 3,70 € · B 4,20 € · CH 7,20 CHF · E 4,20 € · FIN 4,20 € · F 4,20 € · GR 4,20 € · HR 36 KN · I 4,20 € · L 3,70 € · NL 4,20 € · PL 19 PLN · P (Cont.) 4,20 € · SLO 4,20 € · SK 4,20 €

ISSN 1861-6208 66942

ZOLL

KONTROLLE

SEITE 40

Sprinter Historie

Generationswechsel

FAMILIEN-DUELL

Caddy vs. T5

RETTUNG

ZU DRITT AM SET

Fuhrpark für Filmteam

KLEINBUS MIT ANSCHLUSS

Elektromobil-Studie

KOMMUNAL-STROMER

Transport im Nahbereich


Egal was Sie geladen haben:

Wir halten Ihnen den Rücken frei.

Der Sprinter und der Vito. Mit den professionellen Angeboten von Mercedes-Benz.

Die Transporter von Mercedes-Benz liefern vor allem eines:

jede Menge Vorteile. Profitieren Sie jetzt bei Sprinter und

Vito vom dritten Jahr kostenloser Anschlussgarantie, bis

zu 30 Jahren Mobilitätsgarantie, Ausstattungspaketen zu

Vorteilspreisen und der großzügigen Inzahlungnahme Ihres

Gebrauchten. Ihr Mercedes-Benz Partner informiert Sie gern

über alle Angebotsdetails.

Das 3. Jahr

Jetzt inklusive:

Anschlussgarantie.

Auf alle Sprinter und Vito Neufahrzeuge bei einer Laufzeit von 36 Monaten und bis zu

250.000 km Gesamtlaufleistung. Angebote nur für gewerbliche Einzelabnehmer.

Eine Marke der Daimler AG

Anbieter: Daimler AG, Mercedesstr. 137, 70327 Stuttgart


Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

Andreas Aepler,

Chefredakteur

dass Feuerwehrfahrzeuge sehr oft über Sonderlösungen

gegenüber der Serie verfügen, ist bekannt, doch ein

„Minilöschfahrzeug“, wie es die Firma Ziegler unter dem

Namen „Fire Ant“ gebaut hat, ist eine Besonderheit. Die

Basis für das Minilöschfahrzeug bildet ein MultiCar-Fahrgestell

mit Iveco-R-4-Zylinder-Motor und 107 Kilowatt

(145 PS) Leistung. Die Abmessungen, 1,7 Meter Breite

bei 2,5 Metern Höhe, lassen auf eine hohe Wendigkeit

schließen. Damit ist der „Fire Ant“ prädestiniert für den

Einsatz in engen, historischen Altstädten oder in zugeparkten

Innenstädten. Immerhin hat man in dem kleinen

Löschfahrzeug einen 2.000 Liter-Löschwassertank untergebracht

und mit dem Gesamtgewicht von 7,5 Tonnen

können auch Gehwege ohne Bedenken befahren werden.

Ein Raumwunder ist auch unser Testkandidat Fiat

Doblò Cargo XL. Angetrieben von einem MultiJet 2.0

Liter-Motor mit 99 Kilowatt (135 PS), ist dieses große

Lieferfahrzeug respektabel zügig unterwegs. Die Höchstgeschwindigkeit

liegt bei 174 Stundenkilometern und ist

akustisch auch über längere Zeit erträglich. Fahrtechnisch

macht der Doblò durch sein gutes Fahrwerk mit rundum

Einzelradaufhängung viel Spaß. Doch der Clou beim Doblò

Cargo XL ist der riesige Laderaum, der dank der großen

Hecktüren selbst mit dem Gabelstabler leicht zu beladen ist.

Das sind nur zwei von vielen Themen ...

... viel Spaß beim Lesen der DAZ TRANSPORTER

Andreas Aepler

TRANSPORTER 04/13 3


20

INHALT REDAKTION IMPRESSUM #04

14

28

54

44

24

IMPRESSUM

VERLAG

DAZ VERLAGSGRUPPE

GmbH & Co. KG

Postfach 1854

22908 Ahrensburg

Telefon +49 4102 4787-0

Telefax +49 4102 478796

HERAUSGEBER

(verantw. i. S. d. Presserechts)

Marco Wendlandt

Jörg Rauschenberger

CHEFREDAKTEUR

Andreas Aepler

a.aepler@daz-verlag.de

STELLV. CHEFREDAKTION

Dorothea Aepler

d.aepler@daz-verlag.de

PRODUKTIONSLEITUNG

Carsten Brüggemann

c.brueggemann@daz-verlag.de

Stefanie Fricke

s.fricke@daz-verlag.de

DESIGN + LAYOUT

DAZ VERLAGSGRUPPE

GmbH & Co. KG

Reinhard Bodsch, Martina Meyer,

Peter Leuten, Nicole Teichmann

AUTOREN / FOTOGRAFEN

A. Aepler, N. Böwing, C. André

TITELLAYOUT

Holger Scheer

MARKETING & KOMMUNIKATION

Isabella Loschelder

i.loschelder@daz-verlag.de

ANZEIGENLEITUNG

Michael Borutta

m.borutta@daz-verlag.de

Telefon +49 4102 4787-51

STELLV. ANZEIGENLEITUNG

Heidi Störtenbecker

h.stoertenbecker@daz-verlag.de

Telefon +49 4102 4787-27

VERTRIEBSLEITUNG

Simone Sukstorf

s.sukstorf@daz-verlag.de

LEITUNG NEUE MEDIEN

Dirk Oesterreich

d.oesterreich@daz-verlag.de

VERTRIEB

Axel Springer Vertriebsservice GmbH

Objektvertriebsleitung

Lothar Kosbü

Süderstraße 77

20097 Hamburg

ABOSERVICE

abo@daz-verlag.de

Telefon +49 4102 4787-895

Telefax +49 4102 478794

ERSCHEINUNGSWEISE

vierwöchentlich, freitags

DRUCK

KRÖGER DRUCK

22880 Wedel/Holstein

PREISE

Deutschland EUR 3,30

Österreich EUR 3,70

ABONNEMENT-PREISE

Jahresabonnement

(13 Ausg. inkl. Porto)

– Inland EUR 39,–

– Ausland Europa EUR 49,–

– Ausland Welt EUR 59,–

Gültig ist die Preisliste vom

01.01.2013

Nachdruck oder Vervielfältigung nur

mit ausdrücklicher Genehmigung des

Herausgebers. Vom Verlag gestaltete

Anzeigen dürfen nur mit schriftlicher

Genehmigung des Heraus gebers für

andere Publikationen verwendet werden.

Anzeigen, die außer einer Tel.-Nr.

noch einen Firmen-/Namenszusatz

haben, sind grundsätzlich gewerbliche

Anzeigen. Der Verlag haftet nicht

für Satz-/Druckfehler oder den Inhalt

der abgedruckten Anzeigentexte. Für

unverlangt eingesandte Beiträge, Fotos

oder Zeichnungen übernimmt der

Verlag keine Haftung.

ISSN 1861-6208

AUSGABE 05/13 ERSCHEINT AM 17.05.2013

4

TRANSPORTER 04/13

AKTUELLES

24 NEUE VARIANTE | VW Cross Caddy

28 SONDERMODELLE | Citroën Proline und Transline

38 SPITZENMODELL | Mercedes-Benz Viano Avantgarde

54 KONZEPTSTUDIE | Rinspeed microMAX

80 NEWS & TRENDS | Neues aus der Branche

82 NACHLESE | TransporterTage 2013

JETZT IM HANDEL

Bestellen unter:

+49 4102 4787-895

6


38

Download unter

www.youload.de/transporter

88

AUSBAU- & BRANCHENLÖSUNGEN /

SONDERFAHRZEUGBAU

20 KOMMUNALFAHRZEUGE | ClubCar

32 BEGLEITSERVICE | Fiat Ducato Doka BF3 Fahrzeug

44 WELT-NEUHEITEN | Spezialfahrzeuge von Ziegler

TESTS & FAHRBERICHTE

14 FAHRTEST | Fiat Doblò Cargo Maxi XL

88 VERGLEICHSTEST | VW Caddy Maxi vs. VW T5

ZUBEHÖR & SONSTIGES

6 HISTORIE | Mercedes-Benz Sprinter

30 FAHRZEUGEINRICHTUNG | Aluca dimension2

40 SICHERHEIT | Zollkontrolle

50 FAHRZEUGEINRICHTUNG | Bott Vario-Modul

51 LADEHILFEN | Lastenauszüge für Transporter und Pick-up

58 TRANSPORTER-TUNING | von Hartmann

96 HOLLYWOOD-FLOTTE | VW Fuhrpark für Filmteam

60 Inserentenverzeichnis

60 Transporter-Markt

70 Abonnement

78 Ankauf + Service

DAZ TRANSPORTER

jetzt als ePaper

erhältlich!

PERSONALIEN

Eric Laforge,

Vorstandsvorsitzender

Fiat Deutschland

Laforge Fiat-Vorsitzender

in Deutschland

Eric Laforge (46) hat mit sofortiger

Wirkung den Vorstandsvorsitz bei

Fiat Deutschland übernommen. Er

folgt auf Martin Rada (44), der als

Geschäftsführer der Fiat Group Automobiles

Austria GmbH in seine Heimat

Österreich zurückkehrt. Eric Laforge

zeichnet als neuer CEO der in Frankfurt

ansässigen deutschen Vertriebsgesellschaft

Fiat Group Automobiles

Germany für die Marken Fiat, Alfa Romeo,

Lancia, Abarth, Fiat Professional

und Jeep verantwortlich. Δ

Gero Goetzenberger,

Geschäftsführer

Daimler Fleet

Management

Goetzenberger leitet

Daimler Fleet Management

Gero Goetzenberger (38) ist zum Geschäftsführer

der Daimler Fleet Management

GmbH bestellt worden. In

seiner neuen Funktion verantwortet er

künftig das Flottenmanagement von

Daimlers Finanzdienstleistungssparte

in Deutschland und Europa. Δ

Guido Kutschera,

Geschäftsführer GKK

Gutachtenzentrale

Kutschera ist GKK-Geschäftsführer

Guido Kutschera (44) ist mit sofortiger

Wirkung zum Geschäftsführer des Dekra-Tochterunternehmens

GKK Gutachtenzentrale

ernannt worden. Er ist

in dieser Funktion verantwortlich für

die Ressorts Vertrieb und Marketing.

Kutschera teilt sich die Geschäftsführung

mit dem bisherigen Geschäftsführer

Thorsten Thiel (37), der die

Verantwortung für das operative Geschäft

und die Ressorts Finanzen und

Personal behält.

Δ

Andreas Klauser, Aufsichtsratsvorsitzender

von Iveco Magirus

Klauser Aufsichtsratsvorsitzender

von Iveco Magirus

Andreas Klauser, COO Fiat Industrial

EMEA, wurde am 15. März 2013 in

den Aufsichtsrat der Iveco Magirus AG

gewählt und als deren Vorsitzender

ernannt. Klauser ist seit über 20 Jahren

im Fiat Konzern tätig. Als Präsident

der Marken Case IH und Steyr führt er

seit 2009 die weltweiten Geschäfte. Δ

Andreas Schmid,

Mitglied der

Geschäftsleitung

des Mercedes-Benz

Vertrieb

Deutschland

Schmid verantwortet Lkw-Vertrieb

Andreas Schmid ist mit Wirkung zum

1. Mai 2013 als Mitglied der Geschäftsleitung

des Mercedes-Benz

Vertrieb Deutschland (MBVD) verantwortlich

für den Vertrieb Lkw

Mercedes-Benz und Mitsubishi Fuso

im deutschen Markt. Zuletzt leitete

Schmid seit 2009 den Vertrieb Nutzfahrzeuge

bei Mercedes-Benz Italia. Δ

Robert Reitz,

Manager Dealer

Operations

Petra Sorge, Regionalleiterin

Verkauf &

Marketing West

Personelle Veränderungen

im Ford-Vertrieb

Robert Reitz (49) wird ab 1. Mai 2013

die Verantwortung für den Bereich

Dealer Operations von Ford übernehmen.

Der Geschäftsbereich ist für die

Marktplanung und Händlernetzentwicklung

zuständig. Darüber hinaus

fallen die Betriebsberatung des Handels,

Händlerstandards und die EDV-

Systeme bei den Ford-Partnern in die

Zuständigkeit von Dealer Operations.

Die Nachfolge von Robert Reitz als

Regionalleitung Verkauf & Marketing

in der Vertriebsregion West tritt Petra

Sorge (44) an.

Δ

TRANSPORTER 04/13 5


Historie

Mercedes-Benz Sprinter

DIE

EVOLUTION

6

TRANSPORTER 04/13


Als 1995 der erste Sprinter die „Schnelllaster“ bei Mercedes-Benz ablöste, stand der Name bald Pate

für eine ganze Fahrzeuggattung. „Die Sprinter-Klasse“ wurde geboren, sie bezeichnete Transporter

zwischen 2,8 und 6 Tonnen. Mit ihr lieferte man wieselflink Waren in jede Ecke der Republik. Als

3,5-Tonner unterliegen sie keiner Geschwindigkeitsbegrenzung und auch das Wochenendfahrverbot

für Lkw greift bei ihnen nicht

Text und Fotos: Andreas Aepler

TRANSPORTER 04/13 7


Der erste Sprinter (1995) war eine

komplette Neuentwicklung und

sollte den Transportermarkt revolutionieren.

Er hatte in der ersten Generation

noch keine Dieselmotoren mit

Common-Rail-Einspritzung

Was heute altbacken aussieht war

damals hoch modern. Das gestylte

Armaturenbrett beispielsweise

1995

Der im Frühjahr 1 995

eingeführte Mercedes-Benz

Sprinter war eine komplette

Neukonstruktion, die das

Transportersegment revolutionierte.

Frühere Leicht-

Lkw oder Schnelllaster waren

langsam, verfügten nur über

geringe Motorleistung und

im Fahrerhaus war es laut.

Der Sprinter der ersten

Generation löste bei Mercedes-Benz

den „Bremer

Transporter“ ab, auch äußerlich

prägte der Sprinter

1995 1996

mit seiner schräg stehenden wagen. Der Sprinter hatte lichsten Gewerbe-Branchen.

Motorhaube ein neues Erscheinungsbild

weiterhin einen Frontmotor Das neu konzipierte Fah-

bei dieser mit Hinterradantrieb wie bei rerhaus wurde erstmalig mit

Fahrzeuggattung. Der erste

Sprinter wurde mit einer

Leistung von bis zu 122 PS

Mercedes-Benz üblich. Der

Sprinter verfügte rundum

über Scheibenbremsen, ABS

dem eines Pkw verglichen,

konnte diesen Anforderungen

aber erst in der zweiten

ausgeliefert und war damit in serienmäßig, Einzelradaufhängung

Generation Stand halten.

vorn und reichte in

der Lage, Geschwindigkeiten

von über 160 Stundenkilometern

der ersten Version von 2,55 2001 kommen

zu erreichen. Schon

er wurde in drei Radständen

und zwei Höhen angeboten.

bis 4,6 Tonnen. Durch die

unterschiedlichen Radstände

und Fahrgestelle mit Einzelneue

Motoren mit Common-Rail-Einspritzung

und

vier oder fünf Zylindern

In der größten Variante bot und Doppelkabine bot der zum Einsatz. Zudem erweitert

er damals 17 Kubikmeter Sprinter immer die richtige

Mercedes-Benz mit der

Ladevolumen als Kasten-

Basis für die unterschied- 6-Tonnen-Variante das Seg-

1997 1998

1999 2000

Mercedes-Benz führt

den Sprinter ein

8

TRANSPORTER 04/13


Die übersichtlichen Rundinstrumente und der Warnblinkschalter auf der Lenksäule

sind ebenso Zeitzeugen wie die mechanischen Fensterkurbeln

Besuchen

Sie uns!

Halle 4, Stand 118

ment. Die Leistung stieg auf

bis zu 156 PS und der Airbag

ist nun serienmäßig an Bord.

Leider treten vermehrt Unfälle

mit Sprintern auf Autobahnen

auf, dafür werden die

hohen Geschwindigkeiten

sowie die ungeübten Fahrer

verantwortlich gemacht. Eine

Höchstgeschwindigkeit

für Transporter wird in der

Öffentlichkeit diskutiert,

viele Pkw-Fahrer fühlen sich

von den schnelle Sprintern

bedroht.

2001

Neue Motoren und

6-Tonnen-Variante

2002

Fahrzeugeinrichtungen

aus 100% Aluminium

www.aluca.de






TRANSPORTER 04/13 9


Elektrische Fensterheber und

elektrisch verstellbare Seitenspiegel

fi nden Platz im Türgriff.

Das moderne Cockpit zeigt nun nur

noch die Andeutung von Rundinstrumenten.

Die Mitte dominiert eine

Multifunktionsanzeige

Der Schalthebel wird verkürzt und

wandert nach vorn. Durch diese

Maßnahme gewinnt man viel Platz im

Fußraum und Mercedes-Benz setzt

wieder neue Maßstäbe für die Branche

2003, mit der zum Joystick und ins Armaturenbrett

Modellpflege, führte Mercedes-Benz

serienmäßig ein verlegt. Die Auto-

matikversion ist noch etwas

elektronisches Stabilisierungssystem

träge, wer mag, kann manuell

(ESP) und einen

Bremsassistenten (BAS) beim

Sprinter ein – die Diskussion

um eine Geschwindigkeitsbeschränkung

reißt nicht ab.

eingreifen. Damals kam

der Begriff „Pkw-ähnlich“ in

Bezug auf den Fahrerarbeitsplatz

auf – aus heutiger Sicht

fehlte im Sinne des Komforts

Dennoch sind die Sprinter und der Ergonomie doch

nach der Überarbeitung sehr

viel sicherer. Bei dieser Modellpflege

wurde das Fahrerhaus

noch einmal modifiziert,

der Schaltstock wurde

noch etwas!

2006 brachte Mercedes-Benz

den Sprinter der

zweiten Generation auf den

2003

Markt. Nun stand der Sprinter

dem Pkw in nichts mehr

nach – auch er verfügt nun

über ausreichende Knautschzonen,

reichlich Airbags und

andere Sicherheitsmerkmale,

die vormals nur im Pkw zur

Verfügung standen. Das ESP

arbeitet nun ladungsabhängig

und beinhaltet alle elektronischen

Helfer.

Der Arbeitsplatz Transporter

hat bei Mercedes-Benz mit

der 2. Generation des Sprinter

noch einmal eine extreme

Aufwertung erhalten.

Alle anderen Transporter-

Hersteller waren gezwungen,

nachzuziehen und ihre

Transporter ebenfalls sicherer

zu machen.

Ab 2008 gab es

den Sprinter auch in der Erdgas-Variante

als 316 CNG.

Diese Sprinter-Generation

verfügt nun über riesige seitliche

Schiebetüren, durch die

eine Europalette auch quer

geladen werden kann. Auch

999 2000 2001 2002

2004

2

Neue Motoren und

6-Tonnen-Variante

Modellpflege: ESP &

BAS kommen dazu

10

TRANSPORTER 04/13


Die Automatikversion schaltet noch

etwas langsam, wer mag, kann

manuell eingreifen. Im Laderaum

Holz- oder Gummiboden, hohe

oder halbe Seitenverkleidung,

darüber gehen die Meinungen bis

heute auseinander

BSH

Fahrzeugkomponenten

& Nutzfahrzeugsysteme

• Kipperfahrzeuge

• Kranfahrzeuge

• Pritschenfahrzeuge

• Kofferfahrzeuge

• Transportkühlung

die Heckflügeltüren bieten

besten Zugang zum Laderaum

und gute Ladungsbedingungen.

Durch die unterschiedlichen

Radstände,

Höhenvarianten und Fahrgestelle

sind unzählige unterschiedliche

Varianten ab

Werk lieferbar.

2009 legte Mercedes-Benz

mit den 4-Zylinder-Dieselmotoren

der

Baureihe OM 646 noch einmal

nach. Sparsamkeit und

Abgassenkung des Emissionsausstoßes

durch Downsizing

hieß die Devise. Der

Motor wurde speziell für

den Einsatz im Transporter

konzipiert, erfüllte die

Euro-5-Norm ohne Zusatz

von AdBlue und bietet laut

Mercedes-Benz auch für

die Zukunft noch viel Potenzial.

Dabei werden die

starken Motorisierungen

(313 CDI und 316 CDI)

mit zwei VTG-Turboladern

beatmet, bei den kleinen

005 2006 2007

Zweite Generation

kommt auf den Markt

Umbau Pritschenfahrzeug zum

3-Seiten-Kipper oder Hinterkipper

Tel. +49 (0) 24 01 - 70 31

www.bsh-kfz.de

TRANSPORTER 04/13 11


Nach einer Modellpflege bekommt

der Sprinter ESP serienmäßig. Nun

sind auch Common-Rail-Motoren

und eine Halbautomatik verfügbar

Modellen (309) kommt ein

lastabhängiger Turbolader

zum Einsatz.

Ein ebenfalls für Nutzfahrzeuge

konzipiertes

6-Gang-Schaltgetriebe

(Eco Gear 360) stellt bei den

Vierzylinder-Motoren die

Kraftweiterleitung sicher,

beim 6-Zylinder kommt das

EcoGear 480 zum Einsatz.

2008 2009 2010 2011 2012

Ab 2008: Erdgas-

Variante als 316 CNG

12

TRANSPORTER 04/13

4-Zylinder-Diesel in

der Baureihe OM 646

Bis 2011 stand ebenfalls

ein 5-Gang-Automatikgetriebe

zur Verfügung.

2012 liefert Mercedes-Benz

nun auch ein

7-Stufen-Automatikgetriebe

(7G-Tronic) für den Sprinter.

2013 kann der Hightech-Sprinter

mit bis zu 190

PS und 440 Newtonmetern

beim CDI-Motor wirklich

beinahe fliegen und bleibt,

nicht nur wegen der erreichbaren

Geschwindigkeit und

Verarbeitungsqualität, die

unumstrittene Nummer eins

unter den Transportern!

Die Diskussion über eine

Geschwindigkeitsregelung

für Transporter flammt ge-

Bis 2011:

5-Gang-Automatik

legentlich noch einmal auf,

bezieht sich heutzutage aber

auch auf den Kraftstoffverbrauch

und den Emissionsschutz.

Viele Firmen sind dazu

übergegangen, die Transporter

bei 120 Stundenkilometern

abzuriegeln und so der

leidigen Diskussion um Kraftstoffverbrauch

und Sicherheit

aus dem Wege zu gehen. Δ

7-Stufen-Automatik

(7G-Tronic)

heute


Die zweite Generation (2006) des

Sprinters bietet nun das volle

Sicherheitspaket. Komfortsitze,

Dachgalerie, viele Ablagen, neue

Scheinwerfer und Doppelspiegel

machen den heutigen modernen

Arbeitsplatz im Sprinter aus

bott vario,

die Fahrzeugeinrichtung

Kaffee oder Tee?

Wundern Sie sich nicht, wenn Ihnen die Beamten bei einer Verkehrskontrolle

Kaffee und Kuchen anbieten. Sie wollen Sie nur aufhalten, um anderen Verkehrsteilnehmern

Ihr Fahrzeug als Vorbild für Ladungssicherung zeigen zu können.

bott. effizient arbeiten.


Fahrtest

Fiat Doblò Cargo Maxi XL

Im Grunde hat Fiat mit der Vielfalt an Transportern

das ganze Segment schon abgedeckt. Mit dem Doblò

Cargo Maxi XL und dem Ladevolumen von immerhin

5,4 Kubikmetern legt Fiat noch einmal nach

Text und Fotos: Andreas Aepler

14

TRANSPORTER 04/13


RIESE

KLEINER

TRANSPORTER 04/13 15


Im

Fahrtest

haben

wir dieses Mal

einen Fiat Doblò

Cargo Maxi XL. Der Testwagen

ist mit einem Zweiliter-

Turbodiesel-Multijet-Motor

ausgerüstet. Er leistet 99 Kilowatt

(135 PS) und ist der

größte, den Fiat für den Doblò

anbietet. Fantastisch ist das

Drehmoment von immerhin

320 Newtonmetern bei nur

1.500 Umdrehungen pro Minute.

Der XL ist mit Dieselpartikelfilter

und Sechsgang-

Getriebe ausgerüstet und

optional auch mit Start/Stopp-

Automatik erhältlich.

In der Kastenwagen-Variante

mit einem Radstand von 3.105

Millimetern verfügt der Doblò

Maxi XL über einen komplett

ebenen Laderaum und

eine maximale Laderaumlänge

von 2.170 Millimetern. Auch

in der Laderaumbreite setzt

der Doblò mit 1.230 Millimetern

zwischen den Radkästen

neue Maßstäbe im Vergleich

zu den Mitbewerbern. Die

Laderaumhöhe von immerhin

1.550 Millimetern und

eine dazu passende Hecktüren-Öffnungshöhe

von 1.455

Millimetern machen aus dem

Lieferwagen ein „Ladevolumenwunder“.

Damit kann der

Doblò Maxi XL die Europalette

auch quer aufnehmen.

Die Zuladung von gut 900

Durch das Hochdach wird der

Doblò XL zum Laderaumwunder.

Dank hohem Hecktürausschnitt

ist die Laderaumhöhe auch in der

Beladung mit dem Stapler gut

nutzbar. Zwischen die Radkästen

passt die Europalette auch quer

Kilogramm kann sich sehen

lassen und macht den Maxi

XL noch variabler im gewerblichen

Einsatz. Oberhalb des

Fahrerhauses entsteht durch

das Hochdach ein zusätzliches

Staufach, dessen Zugang im

Laderaum liegt. Es ist perfekt

geeignet für Spanngurte, Ladungssicherungsnetze

und andere

Utensilien. Beim Einsatz

als Zugfahrzeug für schwere

Anhänger sollte unbedingt das

zulässige Zuggesamtgewicht

von 3.500 Kilogramm beachtet

werden. Bei der maximalen

Anhängelast von immerhin

1.500 Kilogramm verbleibt

nur eine Nutzlast für das Zugfahrzeug

von 425 Kilogramm.

16

TRANSPORTER 04/13


Klassisch rauer

Klang, sportlich

unterwegs

Das Fahrverhalten des Doblò

Cargo XL liegt dank Mehrlenker-Hinterachse

mit Einzelradaufhängung

auf Pkw- seinen 135 PS beschleunigt

Niveau. Es ist erstaunlich, den großen Doblò sehr zügig

wie „schwerelos“ der hohe – man könnte beinahe aus den

Doblò kurze Kurvenwechsel „Pkw-Niveau“ ein „Sportwegsteckt,

ohne sich dabei

aufzuschaukeln. Der Zwei-

Liter-Multijet-Motor mit

wagen-Niveau“ machen. In

Ermangelung einer Hängerkupplung

konnten wir die

Zugwageneigenschaften leider

nicht testen, gehen aber davon

aus, dass selbst ein schwerer

Anhänger kein Problem darstellen

würde. Der Multijet-

Motor klingt etwas „klassisch

rau“, die Lärmentwicklung

Aktionsmodul zum Hammerpreis!




Aktionsmodul FK37020:



Bestehend aus:



mit Klappfront und Gummimatten,


Montagezubehör.

Passend für Kleintransporter

Preis: 229 €

zuzüglich Mwst, Vormontage, Einbau und Fracht.


praktische Zubehörteile zB. Leiterhalter, Kofferklemme, Schraubstockhalterungen und

Flaschenhalter unter www.systemedstrom.com.



Alles hat seinen Platz.

TRANSPORTER 04/13 17


Im Fahrerhaus wartet der Doblò mit vielen

netten Kleinigkeiten auf. Unter der Beifahrersitzfl

äche verbirgt sich beispielsweise ein

Geheimfach. Der Übergang zum Hochdach

sieht ein wenig zusammengebastelt aus

im Innenraum hält sich in

Grenzen, erst bei Höchstgeschwindigkeit

im Zusammenspiel

von Aerodynamik und

Motorgeräusch wird es laut im

Fiat. Die Höchstgeschwindigkeit

laut Tacho liegt immerhin

bei 190 Stundenkilometern,

die der Doblò ohne zusätzliches

Luftholen zügig erreicht.

Im Normalbetrieb, Stadtverkehr

und etwas Landstraße,

schwimmt man mit dem Doblò

XL einfach so mit. Das geht

schon ab 1.200 Umdrehungen

und bei Bedarf kann man dank

des Zwei-Liter-Motors auch

schnell noch einmal einen

Lkw auf der Landstraße überholen.

18

TRANSPORTER 04/13


Beim Kastenwagen sind Fahrer-Airbag

und ABS serienmäßig

an Bord. Die vorderen

Bremsscheiben sind beim XL

größer ausgelegt, so dass der

XL-Doblò auch voll ausgeladen

leicht zu stoppen ist.

16-Zoll-Räder, Stahltrennwand,

verstellbare Sitze, höhenverstellbares

Lenkrad,

Zentralverriegelung, elektrische

Fensterheber vorn sowie

ein Reifenreparaturkit sind

ebenfalls serienmäßig an Bord.

Es gibt also beinahe nichts zu

bemängeln – ausgenommen

den riesigen Wendekreis, der

eher zu einem Lkw passt, denn

zu einem Lieferwagen. 12,5

Meter sind selbst für einen

XL-Lieferwagen zu viel. Im

Vergleich: Ein wesentlich größerer

Sprinter benötigt auch

nur einen Meter mehr!

Ergonomisch

wirklich gut

Im Fahrerhaus bieten viele

Ablagemöglichkeiten Raum

für Frachtpapiere und andere

Utensilien, die man bei der

täglichen Arbeit benötigt. Ergonomisch

gibt es an dem Doblò

kaum etwas auszusetzen,

durch das verstellbare Lenkrad,

den mehrfach einstellbaren

Sitz und das Raumangebot

bis zur Stahltrennwand kommen

auch größere Fahrer gut

klar. Ein ewiger Kritikpunkt

sind allerdings die italienischen

Sitze, im Vergleich zu

Volkswagen oder Mercedes-

Benz sind sie oft zu weich,

bieten nur wenig Seitenhalt

und passen einfach nicht – ist

das der Preis den man zahlen

muss? Nein, wenn man den

Italiener mit einem maßgeschneiderten

Sitz aus dem Zubehör

ausstattet, wird er beinahe

ein Deutscher. Δ

Der Vanicare-Ladeboden schützt den original Blechboden optimal.

Dabei bietet die angeraute Oberfl äche einen guten Reibwert

bei der Ladungssicherung

Fiat Doblò Cargo XL

FACTS

Motor/Getriebe: 2.0 Multijet, 99 kW/135 PS bei

3.500/min, 320 Nm bei 1.500/min, Vmax 174 km/h, 6-Gg.-Schaltgetriebe,

kombinierter Verbrauch 6,2 l auf 100 km, Euro 5 mit

Partikelfi lter, CO 2

-Emission 163 g/km (Reduzierung durch

Start/Stopp-Automatik möglich).

Maße/Gewichte: Radstand 3.105 mm, Außen LxBxH 4.740 x

1.832 x 2.125 mm, Laderaum LxBxH 2.174 x 1.480 x 1.550 mm,

zw. d. Radkästen 1.230 mm, Ladevolumen 5,0 m³

(ohne Trennw.mit umgekl. Beif.sitz 5,4 m 3 ), Hecktüren HxB 1.455 x

1.240 mm, Ladekantenhöhe 545 mm, 12,5 m Wendekreis, 1.575

kg Leergew., zul. Gesamtgew. 2.500 kg, Nutzlast 925 kg, Anhängelast

gebr. 1.500 kg, zul. ZugGes.Gew. 3.500 kg

TRANSPORTER 04/13 19


Kommunalfahrzeuge

ClubCar

Mit der Gründung des Tochterunternehmens MOVE it GmbH ist die Ulmer tkv Transport-

Kälte-Vertrieb GmbH in den Markt für leichte Elektro-Nutzfahrzeuge eingestiegen

STROMER

NACH MASS

20

TRANSPORTER 04/13


Fotos: Hersteller

e-Mobility für den kommunalen

Bereich: leichtes E-Nutzfahrzeug

der Marke „ClubCar“

M

OVE it bietet

modifizierte

Nutzfahrzeuge

für den kommunalen Einsatz

auf Basis der bewährten E-

Mobile der US-Marke „Club

Car“. Das Spektrum reicht

vom Personentransport über

den Einsatz im Facility Management,

in Parkanlagen

und auf Bauhöfen bis hin zu

Spezialanwendungen wie

Kühlfahrzeugen für den Nahbereich.

Portfolio- Ausweitung

geplant

„Club Car“ ist mit über zwei

Millionen produzierten Einheiten

die weltweit erfolgreichste

Marke für elektrisch

betriebene Leichtbaufahrzeuge.

Der Hersteller-Konzern

Ingersoll Rand, zu dem auch

die Marke Thermo King gehört,

hat den Thermo King-

Dienstleister tkv Transport-

Kälte-Vertrieb mit dem

deutschlandweit exklusiven

TRANSPORTER 04/13 21


Fahrzeug-Variante

für den Garten- und

Landschaftsbau

Verkauf beauftragt. Die neue

tkv-Tochterfirma MOVE it

ins Portfolio zu nehmen. Unser

Ziel ist es, MOVE it im Marktsegment

wird das Thermo King-Händlernetz

zwischen Elektro-

aktiv nutzen, um den Pkw und großen Elektro-Lkw

Einsatz der emissionsfreien zu platzieren.“ Um die Förderung

Elektro-Fahrzeuge zu fördern

von E-Fahrzeugen und

und das Segment auszuweiten. E-Mobility-Konzepten vo-

„Über das vorhandene Servicenetz

wollen wir mittelfristig

eine deutschlandweite Vertriebs-

und Service-Struktur

aufbauen“, sind sich die beiden

MOVE it-Geschäftsführer

Herwig Kiesling und Achim

Bundschuh einig. „Wir planen

zudem, auch größere

Elektro-Nutzfahrzeuge mit bis

zu 3,5 Tonnen Gesamtgewicht

ranzutreiben, hat sich MOVE

it Anfang 2013 zudem an der

Gründung des „Kompetenznetzwerkes

nachhaltige Mobilität“

(KoNaMo e.V.) beteiligt.

Das Netzwerk setzt sich auf

politischer Ebene für intelligente

Fahrzeugkonzepte in

Unternehmen, Organisationen

und bei der öffentlichen Hand

ein.

Gemacht für

Transportaufgaben

im Nahbereich

Neben dem leisen, schadstofffreien

und wirtschaftlichen

Betrieb überzeugen die Elektroautos

der Marke „Club Car“

durch besondere Langlebigkeit.

Dank ihrer kompakten Bauweise

und des kleinen Wendekreises

sind sie auch auf engen

Wegen im Innenbereich wie in

Parkanlagen oder auf dem Firmengelände

einsetzbar. Gleichzeitig

ermöglicht die Reichweite

von 48 Kilometern bei

einer Spitzengeschwindigkeit

von 40 Kilometern pro Stunde

den kommerziellen Einsatz auf

öffentlichen Straßen. Ob Onoder

Off-Road, Personen- oder

Güterbeförderung – die Konfigurationsmöglichkeiten

decken

nahezu alle Anwendungssituationen

ab. Zusätzlich zu den nach

Branchenanforderungen ausgestatteten

Standardmodellen

bietet MOVE it die Entwicklung

individueller Lösungen

an. „Möglich sind Kauf, Miete

oder Leasing der e-Nutzfahrzeuge

– selbstverständlich mit

Vollwartungsvertrag“, erklärt

der MOVE it-Geschäftsführer

Achim Bundschuh. Δ

Informationen: www.move-it-vehicles.com

22

TRANSPORTER 04/13


Der Transporter - SHERIFF

SHERIFF - der Unterbodenschutz

für Transporter und 4x4-Fahrzeuge

Edelstahl

Anzeige

Aluminium

Stahl schwarz

Der Unterbodenschutz

SHERIFF schützt

zuverlässig gegen Steinschlag, Felsbrocken und

Fremdkörper, die die Ölwanne, Getriebegehäuse,

135/4ist

Achsdifferential oder Lenkstange beschädigen

der

Anbieter mit dem breitesten Programm an Unterbodenschutzsystemen

für PKW, SUV, Geländewagen, Transporter

und ATV im Markt. Der Unterbodenschutz SHERIFF wurde in

enger Zusammenarbeit mit Herstellern und Importeuren entwickelt.

Mehr als 50.000 SHERIFF Unterbodenschutze verlassen monatlich die Produktion und finden

kurze Zeit später Ihren Platz unter den Fahrzeugen.

www.unterfahrschutz.eu

Tel. +49-(0)6154-6321-0

info@sgs4x4.de

TRANSPORTER 04/13 23


Neues Modell

VW Cross Caddy

24

TRANSPORTER 04/13


Offroad-

Laster

Neue Cross-Variante erstmals

auch als Kastenwagen erhältlich

TRANSPORTER 04/13 25


Dank individueller Exterieur-Elemente ist der Cross Caddy

als eigenständiges Modell auszumachen

Ab

sofort ist der

neue Cross

Caddy als

Pkw und auch als Kastenwagen

bestellbar. Damit ist der

Caddy aus dem Hause Volkswagen

Nutzfahrzeuge das

vierte Mitglied der erfolgreichen

und äußerst beliebten

Cross-Familie von Volkswagen.

Mit seinen markanten

17-Zoll-Alufelgen, bestückt

mit Reifen im Format 205/50

R 17 und dem neuen Farbton

„viperngrün“ hebt sich der

Cross Caddy deutlich von

allen anderen Modellen der

Baureihe ab.

Robuster Auftritt

Dank individualisierter

Exterieur-Elemente ist der

neue Cross Caddy auf den

ersten Blick als eigenständiges

Modell auszumachen.

Attraktive

Ausstattung

Schwarze Radlaufblenden

sowie Schweller rundum

vermitteln einen robusten

Auftritt. Sie heben sich

markant von den anderen in

Wagenfarbe lackierten Anbauteilen

ab. Der silberne

Unterfahrschutz vorn und

hinten vollendet den Offroad-Look.

Auch die Privacy-Verglasung

sowie die abgedunkelten

Rückleuchten

sorgen für Eigenständigkeit.

Zusätzlich präsentiert sich

der neue Cross Caddy mit

attraktiver Ausstattung: Eine

silberfarbene Dachreling,

schwarz hochglanzlackierte

und silbern eingefasste

Luftaustrittsöffnungen,

Vordersitze im zweifarbigen

Dessin, höhen- und längsverstellbare

Mittelarmlehne,

Details

26

TRANSPORTER 04/13


since 1966

Über 30 Jahre

Erfahrung, Weiterentwicklung

und Zusammenarbeit

Der Cross Caddy präsentiert sich mit einer attraktiven Innenausstattung

www.taubenreuther.de

downloaden, oder bestellen

Sie Ihren kostenlosen

Katalog!

Lederlenkrad sowie Lederapplikationen

mit grauen

Nähten an Schaltknauf und

Handbremshebel sorgen

ebenso für das entsprechende

Ambiente wie die farbig

abgesetzten Türinnenverkleidungen.

Cross-Optik für

den Kastenwagen

als Fünf- als auch als Siebensitzer.

Als Kastenwagen für

den gewerblichen Einsatz ist

er mit kurzem Radstand verfügbar.

Für den Vortrieb der Cross-

Versionen stehen alle Motoren

und Antriebsarten – von

63 bis 125 kW inklusive

EcoFuel- und BiFuel- und

4MOTION-Varianten – zur

Wahl.

Alternativ zu „viperngrün“

sind vierzehn weitere Farben

erhältlich. Der Cross Caddy

startet als 1,2L TSI mit 63

kW/86 PS bei 22.360,10

Euro inkl. MwSt. Sein geschlossenes

Pendant, der

Kastenwagen, lässt sich ab

18.796,05 Euro inkl. MwSt.

bestellen. Die ersten Ausliejahr

2013.

ferungen begannen im Früh-

Δ

Erstmals ist auch der Caddy

Kastenwagen in Cross-Optik

bestellbar. Die wesentlichen

optischen Elemente

übernimmt die Nutzfahrzeug-Variante

dabei vom

Pkw-Modell. Im Innenraum

unterscheidet sich der nutzenorientierte

Cross Caddy

durch ein Lederlenkrad mit

grauen Nähten sowie Türund

Seitenverkleidungen in

Grau oder Grün. Den neuen

Cross Caddy gibt es sowohl

Fotos: Andreas Aepler / Hersteller

TAUBENREUTHER GmbH

Am Schwimmbad 8 · 95326 Kulmbach

Tel. +49 92 21/95 62-0 · Fax +49 92 21/95 62-22

verkauf@taubenreuther.de


Sondermodelle

Citroën Proline und Transline

Ab sofort sind

die Proline- und

Transline-Sondermodelle

auch für

die beiden Citroën

Transporter Nemo

und Berlingo

erhältlich

Fotos: Citroën

Der Preis ist

D

ie Sondermodelle,

die bisher nur für

den Citroën Jumpy

und Jumper verfügbar

waren, zeichnen

sich vor allem durch einen

attraktiven Preisvorteil aus.

Während die Proline-Modelle

im Wesentlichen die am

häufigsten gefragten Wunschausstattungen

serienmäßig

bieten, setzen die Transline-

Modelle mit einer Komplett-

Laderaumverkleidung und

Ladungssicherungssystemen

vor allem auf Sicherheit.

Proline: Das

Sondermodell mit

den beliebtesten

Wunschausstattungen

Die Sondermodellreihe Proline

verfügt ab sofort grundsätzlich

in allen Citroën Nutzfahrzeugmodellen

über eine

Connecting-Box mit einer

Bluetooth-Freisprecheinrichtung

samt USB- und Mini-

Klinken-Anschluss. Zudem

werden die für das jeweilige

Modell am häufigsten nachgefragten

Wunschausstattungen

im Sondermodell Proline

serienmäßig angeboten: Der

kleinste Citroën Transporter,

der Nemo Kastenwagen, bietet

als Proline-Sondermodell

unter anderem ein Radio CD-

MP3, den Multifunktionssitz

Extenso für die Beifahrerseite

28

TRANSPORTER 04/13


HEISS

sowie ein modulares Trenngitter

einer Einparkhilfe hinten

serienmäßig. Optional

können zudem ein Beifahrer-

Airbag und eine Einparkhilfe

hinten bestellt werden. Der

Citroën Nemo Kastenwagen

ist als Proline-Sondermodell

ab 13.550,- Euro erhältlich.

Zu den serienmäßigen Ausstattungshighlights

des Citroën

und elektrisch beheiz- und

anklappbaren Außenspiegeln

sowie eine Trennwand mit

Durchreiche. Das Sondermodell

auf Basis des Citroën

Berlingo Kastenwagen ist ab

15.450,- Euro erhältlich.

Abgesehen von der Connecting-Box

gibt es auch bei den

Berlingo Kastenwagen Proline-Modellen des Jumpy

Proline zählen unter anderem

das Radio CD-MP3 mit Bordcomputer,

das Park-Paket mit

und Jumper weitere Neuerungen.

Der Citroën Jumpy

Kastenwagen Proline ist neuerdings

unter anderem mit einer

Beifahrerdoppelsitzbank

ausgestattet und bereits ab

21.320,- Euro erhältlich. Der

Citroën Jumper Kastenwagen

Proline (ab 24.900,- Euro)

bietet ab sofort serienmäßig

auch ein Radio CD MP3 mit

Lenkradfernbedienung.

Transline: für mehr

Ladungssicherheit

Bei den Transline-Sonder-

modellen wird die Proline-

Ausstattung um eine Komplett-Laderaumverkleidung

ergänzt. Der strapazierfähige

Einbau der Firma Sortimo

mit einer professionellen Ladungssicherung

ist prädestiniert

für den Transport von

Waren aller Art. Darüber hinaus

befinden sich in allen vier

Transline-Sondermodellen

mit „Sortimo Ready“ Anbindungspunkte

für den nachträglichen

Einbau einer Sortimo-Fahrzeugeinrichtung.

Die Transline-Sondermodelle

für den Citroën Nemo Kastenwagen

(ab 14.110,- Euro)

und den Citroën Berlingo

Kastenwagen (ab 16.030,-

Euro) bieten serienmäßig einen

Sobogrip-Montageboden,

eine SowaFlex-Seitenwandverkleidung,

zwei T-Boxxen

sowie zwei Verzurrgurte mit

Ratschenspannschloss.

Citroën Jumpy Transline (ab

22.370,- Euro) und Citroën

Jumper Transline (ab 26.200,-

Euro) überzeugen mit einer

Komplett-Laderaumverkleidung

und einer professionellen

Ladungssicherung.

Die Proline- und Transline-

Sondermodelle machen bereits

zum jetzigen Zeitpunkt

beim Citroën Jumpy über sieben

Prozent und beim Citroën

Jumper mehr als zehn Prozent

aller Zulassungen aus – eine

Quote, die mit der Aktualisierung

und Ausweitung des

Sondermodell-Angebots weiter

gesteigert werden dürfte. Δ

Alle Preise zzgl. Mehrwertsteuer

TRANSPORTER 04/13 29


Fahrzeugeinrichtung

Aluca dimension2

Aluca baut den

Wie man einen

Mercedes-Benz

Citan in ein wahres

Raumwunder

verwandeln kann,

zeigt der Einrichtungsspezialist

Aluca mit

seinem neuen

Unterbodensystem

Aluca dimension2

D

ie raumgewinnende

neue Einrichtungslösung

mit dem doppelten

Boden garantiert doppelten

Nutzen: Stauraum und

Ladevolumen in überzeugender

Verarbeitung. Aluca

integrierte in den kompakten

Mercedes-Benz Citan seine

jüngste Einrichtungsdimension,

einen doppelten Boden

mit geräumigem Schubladenelement.

Diese zweite Bodenplatte

ist je nach Ausführung

bis zu 30 Zentimeter höhergelegt

und schließt passgenau

mit der Karosserie ab. Jetzt

hat der neue Mercedes-Benz

einen glatten Laderaumboden

ohne Radkastenausschnitte.

Die tragfähige Deckplatte von

Aluca dimension2 eignet sich

ideal zum Transport schwerer

und sperriger Güter, da sie bis

zu 700 Kilogramm belastbar

ist und flexibel mit Zurrschienen

zur schnellen Ladungssicherung

ausgestattet werden

kann. Weiter bietet diese

Deckplatte die Möglichkeit

zur Befestigung zusätzlicher

Einbaumodule des klassischen

Systems Aluca.

Schubladen, die

viel einstecken

Unter dieser zweiten Bodenplatte

befinden sich Schubladen

einer neuen (Einrichtungs-)Dimension,

die den

Kunden eine enorme Gestal-

30

TRANSPORTER 04/13


Raumkreuzer

tungsfreiheit erlauben. Zahl,

Größe und Aufteilung der

Auszüge können gemäß individueller

Bedürfnisse konfiguriert

werden. Die großformatigen

Schubladen lassen

sich beliebig unterteilen und

eignen sich bestens für Werkzeug

und Material aller Art.

Insbesondere Langwerkzeuge

oder langes Ladegut lassen

sich sehr gut in den Tiefen

der zu 100 Prozent ausziehbaren

Großraum-Schubladen

verstauen, wie auch die neuen

Aluca-Boxxen und Aluca-

Werkzeugkoffer. Ein weiterer

Vorteil: Auch besonders

wertvolles Instrumentarium

lässt sich gut im Unterflur

verbergen. Wie robust und

stabil Aluminium ist, zeigen

die tragfähigen Schubladenlängen

von Aluca dimension2,

betont Geschäftsführer Friedrich

Beißwenger: „Selbst bei

Schubladenlängen im Heck

von 164 Zentimetern arbeiten

die soliden Auszüge präzise

und nahezu geräuschlos und

lassen sich mit bis zu 80 Kilogramm

Gewicht beladen.“

Ergonomisch

überzeugend

Auch aus ergonomischer

Sicht ist Aluca dimension2

überzeugend. Die großformatigen

Schubladen im Unterflur

sind hindernisfrei und

benutzerfreundlich erreichbar.

Man muss sich nicht bücken

oder verrenken, um ans

Werkzeug zu gelangen. Einfach

die Schubladen aufziehen

und das Ladegut komfortabel

entnehmen.

Δ

www.aluca.de

Fotos: Hersteller

TRANSPORTER 04/13 31


Sonderfahrzeug

Fiat Ducato Doka BF3 Fahrzeug

Begleit

32

TRANSPORTER 04/13


Text und Fotos: Norbert Böwing

service

Immer mehr Schwertransporte sind unterwegs,

um sperrige Frachten von einem Ort zum anderen

zu bringen. Auftraggeber sind vor allem die Hersteller

von Windkraftanlagen, die von der Wende


TRANSPORTER 04/13 33


Windräder werden nahezu ausschließlich in der Nacht

transportiert. Und oft sind hunderte Kilometer zurückzulegen.

Fahrer Thomas Backhaus ist mit seiner Fiat

Ducato Doppelkabine sehr zufrieden. Der BF3 Transporter

vereint Platz und Komfort

K

ein Schwertransport

kann ohne

BF3 Transporter

auf die Reise gehen.

Diese Fahrzeuge

dienen dazu,

die Schwertransporte abzusichern.

Unterwegs sind sie für

die Fahrer aber auch eine Art

rollendes Zuhause. Die Firma

ROBEL Mobil Fahrzeugbau

GmbH aus dem Emsland rüstete

fünf Fiat Ducato mit Doppelkabine

als BF3 Transporter

für den Branchenprimus Universal

Transport in Paderborn

aus. Während Doppelkabinen

in diesem Bereich bislang ein

Novum darstellen, sind die

BF3 Fahrer vom Handling des

Ducato und den Qualitäten

des Aufbaus begeistert.

„Der Fiat Ducato

marschiert wie ein Pkw“

„Wir sind tagelang in ganz

Europa unterwegs, stehen oft

mit mehreren Schwertransportern

an Raststätten und

wollen diese Orte auch mal

verlassen können“, berichtet

Thomas Backhaus von der

Firma Universal Transport.

„Die Doppelkabine ist extrem

praktisch, weil es uns so möglich

ist, gemeinsam mit den

Fahrern der Schwertransporte

an andere Stellen zu fahren,

oder sie mal nach Hause bzw.

in die Firma zu bringen. In einem

normalen BF3 Transporter

ist Platz für drei, hier aber

können fünf Personen mitfahren“.

Und auch mit dem Fiat

Ducato Maxi mit leistungsstarkem

177-PS-Motor, Automatikgetriebe,

automatischer

Klimaanlage und Standheizung

sind Backhaus und seine

BF3 Fahrerkollegen sehr zufrieden:

„Der marschiert wie

ein Pkw. Und verfügt über

Fahreigenschaften, die für

unser Gewerbe einfach ideal

sind. Ein perfekter Dauerläufer

und sehr zuverlässig“.

Aufbau entstand exakt

nach Kundenwunsch

Der Kofferaufbau mit Innenausbau

wurde von der Robel

Mobil Fahrzeugbau GmbH

speziell nach den Wünschen

der Firma Universal Transporte

konstruiert und gebaut.

Kundenspezifisch wurde eine

Warnverkehrszeichen–Anlage

(WVZ) einschließlich erforderlicher

Zusatzausrüstungen

von der Fa. Kustech GmbH

aus Techau montiert. Die

Fahrzeug-Gesamtlänge beträgt

6.360 mm, die Gesamtbreite

2.280 mm. Die alleinige

Höhe des Koffers ohne WVZ

ist 2.600 mm. Die Kofferhöhe

mit der WVZ–Anlage beträgt

im geschlossenen Zustand

2.920 mm und im geöffneten

Zustand 3.780 mm. Das zulässige

Gesamtgewicht liegt bei

3.500 kg. Der Aufbau wurde

so entwickelt, dass bei hoher

Laufzeit oder bei einem defekten

Fahrgestell der Koffer

schnell und bequem auf ein

gleichwertiges Fahrgestell umgesetzt

werden kann. Auch die

Warnanlage wird einfach umgebaut.

Nur das Fahrgestell

muss ersetzt werden

„Das spart Geld, da nur das

Fahrgestell ersetzt werden

muss und nicht das komplette

Die Technik funktioniert auf

Knopfdruck. Obwohl die Fahrer

ihre Strecken genau kennen,

haben die Transporter Navigation

an Bord

34

TRANSPORTER 04/13


DIE AUFBAUPROFIS

SCHUTZ

FAHRZEUGBAU

Spezielle Technik für

einen speziellen Zweck.

Das Besondere am BF3

Transporter ist, dass alles

seinen festen Platz hat

Tiefpritschen

Mittelhochpritschen

Niedrigkipper

Dreiseitenkipper

Kleinkranaufbauten

Tiefrahmenfahrzeuge

Kofferaufbauten

Autotransporter

Tagsüber warten Trucks

und BF3 Transporter an den

Rastanlagen. Längst hat die

Menge der durchzuführenden

Transporte eine neue Dimension

erreicht

Kommunalaufbauten

Aufbauzubehör

Stirnwandschutzgitter

Planenaufbauten

Viel Platz in der Doppelkabine. Vorteil der hinteren Sitzreihe ist, dass während

der Wartezeiten die gesamte Crew die Rastanlagen auch mal verlassen kann.

Bis zu fünf Personen haben hier bequem Platz.

www.schutz-fahrzeugbau.de

Heinz Schutz GmbH

Bendingbosteler Dorfstr. 15

D-27308 Kirchlinteln

Tel. (04237) 93 11-0

Fax (04237) 93 11-11

info@schutz-fahrzeugbau.de

www.schutz-fahrzeugbau.de

TRANSPORTER 04/13 35


Fahrzeug mit der Warnverkehrzeichen-Anlage.

Selbst

die WVZ bleibt beim Umsetzen

des Koffers auf dem Aufbau,

nur die Elektronik muss

neu angeschlossen werden“,

beschreibt Geschäftsführerin

Agnes Robel die Vorzüge

des Systems. Beim Aufbau

der BF3 Transporter handelt

es sich um eine selbsttragende

Vollsandwichkonstruktion

auf dem höchsten Stand der

Technik. Sogar die Dachfläche

ist frei begehbar. Ein umlaufendes

Aluminium-Profil

dient als Sicherheitsholm, die

anschließenden gerundeten

GfK-Formteile und die glatten

Außenwände verleihen

dem Robel-Aufbau die gefällige

moderne Optik. Innen

wie außen besteht der 35 mm

starke Wandaufbau aus glattflächigem

GfK. Agnes Robel:

„Im Gegensatz zu Alu-Blech

weist dieses Material eine viel

höhere Beständigkeit auf. Abgesehen

davon ist GfK deutlich

reparaturfreundlicher“.

Aufbau ist wirtschaftlich

und wartungsfrei

Als Isolierung dient ein 30 mm

dicker Polyurethan-Schaum,

der frei von FCKW ist. Der

Vollsandwichaufbau ist dampfdiffussionsdicht

und lässt keinerlei

Wasser durch. Überlegen

zeigt sich die Isolation

gegen Hitze, Kälte und Schall.

Ein weiterer Vorteil liegt in der

glatten Außenfläche, auch die

Verbindungsfugen sind glattflächig.

Durch diesen technischen

Fortschritt entstehen

keinerlei Schmutzkanten oder

Undichtigkeiten an den verschraubten

oder vernieteten

Abdeckleisten. Zudem garantiert

die Karosserie-Technologie

eine sehr hohe Steifigkeit

des gesamten Aufbaus. Dieses

setzt sich im 52-mm-starken

Fahrzeugboden fort, der aus

einer aufwendigen, aus Aluminium-Profilen

geschweißten

Rahmenkonstruktion besteht.

Insgesamt erweist sich die

Karosserie als wirtschaftlicher

und wartungsfreier Langzeit-

Aufbau, der selbst nach Jahren

nicht an Stabilität verliert.

Ausstattung sorgt

für Komfort im Alltag

Noch ein Blick ins Innere

des Koffers: Die isolierten

Aufstellfenster (inkl. Verdunkelungs-

und Fliegenrollo)

geben der Kabine genügend

Licht und lösen Wohlbefinden

Wer soviel unterwegs ist,

benötigt einen komfortabel

ausgestatteten Arbeitsplatz.

Selbst der Kühlschrank

muss immer gefüllt sein

Ein bequemes Bett und TV-Anschluss - auch derlei

Features haben die BF3 Transporter an Bord

36

TRANSPORTER 04/13


Kofferaufbau, Spoiler

und Dachschlafkabinen

für Transporter und LKW

Weitere Informationen:

ROBEL Mobil Fahrzeugbau GmbH

Wankelstrasse 1

D-48488 Emsbüren

Tel.: +49(0)5903/9399-0

www.robel.de

E-Mail: info@robel.de

Beim Ausbau der BF3 Transporter

hat die Firma Röbel aus

dem emsländischen Emsbüren

an alles gedacht!

aus. Die LED-Arbeitsscheinwerfer

an den Außenseiten

der Kabine sorgen auch in

der Nacht für gutes Licht.

Das Aufbausystem und die

Verbindungstechniken sind

übrigens patentrechtlich

geschützt. Der Kabinen-

Innenausbau wurde in einem

freundlichen Holzfurnierdesign

in Erle ausgestattet.

Im Heck hinten befindet

sich ein Bett mit Stauraum.

Ebenso wurde ein Hochschrank

platziert, indem

ein Kleiderschrank und ein

Kompressor-Kühlschrank

untergebracht sind. Unter

der Sitzbank steckt ein großer

Stauraum mit Schwerlastauszügen,

der von außen

durch eine Stauraumklappe

zugänglich ist. Frisch- und

Abwasserversorgung laufen

mittels Wasserkanistern. Für

wohlige Wärme im Innenaufbau

sorgt eine Standheizung

von Ebersbächer. Δ

Hampel Fahrzeugsysteme

Am Wackelstein 10

D-34266 Niestetal

www.dachschlafkabinen.de

Tel +49 (0) 561 / 920 88 95

Fax +49 (0) 561 / 920 88 93

E-Mail: info@dachschlafkabinen.de

www.dachschlafkabinen.de


Automobilsalon Genf

MB Viano Avantgarde

38

TRANSPORTER 04/13


KULTIVIERTE

SPORTLICHKEIT

Eine perfekte Verbindung von Großraumfahrzeug, Dynamik und

Exklusivität – das verkörpert die neue Grand Edition Viano Avantgarde

D

Das Sondermodell besticht mit dem

Platzangebot eines Großraumfahrzeugs,

den Aus stattungsattributen

einer Luxuslimousine und einem kräftigen

Schuss Dynamik und Sportlichkeit.

Ausgangsmodell Viano

Avantgarde weiter veredelt

Ausgangsmodell des neuen Flaggschiffs ist

der Mercedes-Benz Viano in der Ausstattungslinie

Avantgarde. Er überzeugt bereits

mit einer Ausstattung, die kaum Wünsche offen

lässt. Ob Bi-Xenon-Scheinwerfer, Sportfahrwerk

mit Luft federung an der Hinterachse,

ob elektrisch betätigte Schiebetüren links

und rechts, Sitze, Kopfstützen und Einsätze

der Seitenverkleidungen in Leder oder die

Klimatisierungsautomatik Thermotronic mit

zusätzlicher Tempmatic im Fond – hier werden

Träume wahr. Diesen exklusiven Auftritt

veredelt die neue Grand Edition Viano

Avantgarde nochmals.

Neues Spitzenmodell des

Viano mit exklusiver Ausstattung

Als neues Spitzenmodell der vielseitigen Viano

Familie steht die Grand Edition Viano

Avantgarde für kultivierte Sportlichkeit. Dies

wird bereits auf den ersten Blick durch Kombination

des neuen Lacks „Bergkristallweiß-

Metallic“ mit der sportlich-schwarz lackierten

Kühlermaske sichtbar. Hinzu kommen eindrucksvolle

Fünfspeichen-Leichtmetallräder

im Format 19 Zoll mit Reifen der Größe

245/45 R 19. Das Interieur strahlt mit Zierelementen

in „Wurzelnuss-Optik seidenmatt“

Gediegenheit aus. Die integrierte Plakette

„Grand Edition“ betont den besonderen Charakter

des Flaggschiffs.

Programm aus zwei

Längen und zwei Motoren

Die neue Grand Edition Viano Avantgarde

ist in den Karosserievarianten „kompakt“

und „lang“ zu bekommen. Käufer können

zwischen zwei kraftvollen und gleichzeitig

sparsamen sowie emissionsarmen Motorisierungen

wählen. Zur Verfügung stehen der

Vierzylinder 2.2 CDI mit 120 kW (163 PS)

Leistung und der in dieser Klasse einzigartige

V6 3.0 CDI mit 165 kW (225 PS). Die Kraftübertragung

übernimmt jeweils ein Automatikgetriebe.

Die neue Grand Edition Viano Avantgarde

ist ab 49.780,- Euro zzgl. MwSt. zu bekommen.

Seine Premiere feierte das Spitzenmodell auf

dem Automobilsalon Genf im März 2013. Δ

Fotos: Andreas Aepler / Hersteller

TRANSPORTER 04/13 39


Sicherheit

Zollkontrolle

Kontrollen an Tank- und Rastanlagen durch die Autobahnpolizei sind für die Fahrer von

Trucks und Transportern nichts Ungewöhnliches. Doch, was steckt eigentlich dahinter,

wenn daran auch noch der Zoll mit einem Großaufgebot von Kräften beteiligt ist?

Text und Fotos: Norbert Böwing

40

TRANSPORTER 04/13

Was macht die Polizei? Was macht der Zoll? Fest steht: Kontrollen

führen beide regelmäßig durch. Vor allem, wenn es um

Transporter und Lkw geht. Doch wer ist für was zuständig?

Und was steckt dahinter, wenn Zoll und Polizei gemeinsam an

einer Großkontrolle beteiligt sind?


ZOLLKONTROLLE

"Bei

Lkw- und Transporterkontrollen interessieren wir uns für die Beschäftigungsverhältnisse

und überprüfen, ob Sozialabgaben und Steuern ordnungsgemäß

entrichtet werden.“

So geht es natürlich nicht.

Dieser Transporter wurde auf

dem Weg zu einer Montage-

Baustelle angehalten. Die

Grundsätze der Ladungssicherung

sind nicht erfüllt.

Angesichts einer derartigen

Sorgfalt bei der Ladungssicherung

ist die Kontrolle einer

Einhaltung der maximalen

Zuladung durchaus angezeigt.

Christian Freidl und Marilyn

Rudolf sind von der Düsseldorfer

Autobahnpolizei. Und beide

sind sozusagen vom Fach

„Der Zoll ist dafür zuständig, Fällen von Schwarzarbeit nachzugehen.

Bei Lkw- und Transporterkontrollen bedeutet das,

dass wir uns für die Beschäftigungsverhältnisse interessieren

und überprüfen, ob Sozialabgaben und Steuern ordnungsgemäß

entrichtet werden. Der legal handelnde Arbeitgeber ist

gegenüber illegaler Konkurrenz nämlich klar im Nachteil.

Unser Sozialsystem kann aber nur funktionieren, wenn jeder

bereit ist, ehrlich seinen Beitrag zu leisten“, erklärt Susanne

Neuhoff vom Hauptzollamt in Duisburg.

TRANSPORTER 04/13 41


Zoll und Autobahnpolizei arbeiten zusammen

Morgendliche Einsatzbesprechung am Rande der Großkontrolle. Diesmal

nehmen die Beamten von Zoll und Polizei Transporter und Lkw ins Visier.

Wenn Leistungsbetrug in erheblichem Umfang festgestellt wird,

können aber auch hohe Geldstrafen und unter Umständen sogar

Haftstrafen die Folge sein.

Gewerbeanmeldungen

und Sozialversicherungsnummern

Die Zollbeamten interessieren sich also für Ausweise, Sozialversicherungsnummern

und Gewerbeanmeldungen. Alles muss

seine Ordnung haben. Bei Verdachtsfällen werden Namen und

Kennzeichen notiert und später z.B. der Gewerbeaufsicht, den

Finanzbehörden oder Sozialversicherungsträgern gemeldet.

Die festgestellten Beanstandungen reichen vom Verdacht des

Leistungsbetrugs und der Scheinselbstständigkeit über fehlende

oder falsche Anmeldung von Arbeitnehmern und fehlende

Arbeitsgenehmigungen bis hin zu Verstößen gegen das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz.

Dabei können die zu erwartenden

Strafen durchaus empfindlich sein. Bei Bagatelldelikten drohen

Bußgelder. Wenn Leistungsbetrug in erheblichem Umfang

festgestellt wird, können aber auch hohe Geldstrafen und

unter Umständen sogar Haftstrafen die Folge sein.

42

TRANSPORTER 04/13

Autobahnpolizei

wird in die Kontrollen

einbezogen

Dass bei den Kontrollen meistens auch die Autobahnpolizei

einbezogen wird, hat mit deren Kompetenz bei der Feststellung

von Lenk- und Ruhezeiten, der Ladungssicherung und

mit der technischen Überprüfung der Fahrzeuge zu tun. Während

der Zoll z.B. klärt, ob die Handwerker in einem Mercedes-Benz

Sprinter sozialversichert sind, überprüfen Marilyn

Rudolf und Christian Freidl von der Düsseldorfer Autobahnpolizei

das Gewicht des Transporters. Und dass die Monteure

am Ende ihre Fracht erst einmal nachsichern müssen, hat damit

zu tun, dass erhebliche Mängel bei der Ladungssicherung

festgestellt wurden. „Klar geht es um Recht und Gesetz, aber

für die Insassen unter Umständen sogar um Leben oder Tod“,

kommentiert Schwerlast-Experte Christian Freidl.


Bei diesem Fahrzeug führte die Überprüfung der Beschäftigungsverhältnisse

und der Ladung zu diversen Feststellungen

Immer wieder fällt auf, dass Grundsätze der Ladungssicherung nicht beachtet

werden. Ärger und durchaus empfi ndliche Strafen sind die Folge

Bei dieser Großkontrolle ist auch ein Mercedes-Benz Vario

der Düsseldorfer Autobahnpolizei im Einsatz. Christian

Freidl protokolliert die Verstöße

Mängel bei der

Ladungssicherung vor allem bei Lkw

Während sich bei den Kleintransportern längst Einbausysteme

durchgesetzt haben und für ein Mehr an Sicherheit

sorgen, lässt die Ladungssicherung bei den Trucks oft noch

zu wünschen übrig. Das gilt vor allem für Lkw aus Süd- und

Osteuropa. Ein türkischer Truck muss komplett umgeladen

werden, weil die Fracht aus Steinen, Stahlträgern und Rohren

nahezu unbefestigt ist. Es handelt sich um eine abgebaute Industrieanlage,

die der Fahrer nach Kasachstan transportieren

wollte. „So geht es wirklich nicht. Das ist lebensgefährlich!

Hier reicht eine einfache Bremsung und die ganze Fracht

kann vom Auflieger stürzen“, erklärt Christian Freidl dem

Fahrer. Der allerdings will von dem Sicherheitsrisiko nichts

wissen und drängt darauf, weiterfahren zu wollen. Daraus

aber wird nichts.

Δ

TRANSPORTER 04/13 43


Sonderfahrzeugbau

Ziegler GmbH & Co. KG

Welt-Neuheiten

von Ziegler

Text und Fotos: Norbert Böwing

44

TRANSPORTER 04/13


Trotz der minimalistischen Größe macht

die „Feuer-Ameise“ auf Basis eines

MultiCar-Fahrgestells durchaus einen

stattlichen Eindruck

TRANSPORTER 04/13 45


Das Konzept ist ebenso innovativ

wie intelligent: Das Modell Merkur

wurde speziell für den Brandeinsatz

in Tunnelanlagen entwickelt

Bei der Entwicklung

von Feuerwehrfahrzeugen

genießen

deutsche Hersteller

ein internationales Ansehen.

Das gilt vor allem dann, wenn

durchdachte Konzepte dafür

sorgen, dass sie als Weltneuheit

gefeiert werden können.

Mit äußerst innovativen Ideen

hat die schwäbische Firma

Albert Ziegler GmbH & Co.

KG in den letzten Wochen

gleich zweimal für Furore gesorgt.

Zunächst wurde das erste

Tunnel-Rettungsfahrzeug

mit zwei Fahrerhäusern und

Elektroantrieb vorgestellt.

Unschlagbarer Vorteil dieses

neuartigen Rettungswagens

mit Iveco Eurocargo Kabinen

ist, dass bei Tunnelbränden

keine wertvolle Zeit für Wendemanöver

mehr verlorengeht.

Im Gegensatz zu einem

klassischen Dieselaggregat

kann beim Ziegler-Modell

„Merkur“ aber auch der

Stromantrieb bei plötzlichem

Sauerstoffmangel nicht mehr

ausfallen.

Fahrzeugkonzept mit

Pkw-Abmessungen

Zweite Neuheit von Ziegler

ist die Entwicklung des kleinsten

dreiachsigen Tanklöschfahrzeuges

der Welt auf Basis

eines MultiCar-Fahrgestells.

„Fire Ant“ heißt das neue

Auto, bei dem das Fahrerhaus

problemlos gekippt werden

kann. Die zweisitzige „Feuer-

Ameise“ ist zwar nur 1,70 m

breit, hat aber trotzdem 2.500

Liter Wasser an Bord. Mit einer

Höhe von 2,50 m und einer

Länge von 5,97 m verfügt

das neue Fahrzeugkonzept

beinahe über Pkw-Abmessungen

und besticht durch seine

Wendigkeit. Das wirklich Besondere

aber ist, dass das Einsatzfahrzeug

tatsächlich die

komplette Ausrüstung nach

DIN 14530-18 an Bord hat

und damit extrem vielseitig

ist. „Wir sehen Einsatzgebiete

insbesondere in historischen

Altstädten bzw. eng bebauten

Innenstädten oder Gebirgsregionen“,

so Phillip Thompson,

Mitglied der Geschäftsleitung

von Ziegler. Aber auch

für den Bergbau sowie für die

Industrie ist das neue Fahrzeug

sehr interessant.

Große Vorteile in

engen Citylagen

Ebenso ist die Ziegler Feuer-

Ameise (ausgerüstet mit IVE-

CO-R-4-Zylinder-Dieselmotor,

107 kW bzw. 145 PS,

zulässiges Gesamtgewicht 7,5

Tonnen), ideal für den Einsatz

bei Werks-Feuerwehren

sowie Freiwilligen Feuerwehren.

Dass sie tatsächlich

auf ein weltweites Interesse

stoßen könnte, hat aber auch

damit zu tun, dass vor allem

Citylagen den Rettungskräften

zunehmende Probleme

bereiten. Thompson: „Hier

werden Feuerwehren immer

wieder vor ernsthafte Pro-

bleme gestellt. Hindernisse

wie parkende Autos sind ein

ständiges Ärgernis und gefährden

oft ein rechtzeitiges

Durchkommen“. Im Wettlauf

um Leben und Tod verhindert

die Feuer-Ameise also, dass

wertvolle Zeit verloren geht.

Vor allem stehen die äußerst

kompakten Abmessungen der

„Fire Ant“ ganz im Gegensatz

zum allgemeinen Trend bei

den Feuerwehrfahrzeugen,

der von immer komplexeren

Ausstattungen und der allgemeinen

Führerschein-Problematik

geprägt wird.

Elektro-Antrieb

ist kein Zufall

Während die „Fire-Ant“ durch

ihre Abmessungen besticht,

verblüfft der zweiköpfige Tun-

46

TRANSPORTER 04/13


®


nel-Rettungswagen „Merkur“

schon wegen seines kuriosen

Aussehens. Das erste Fahrzeug

dieses Typs wurde soeben auf

der Autobahn A 8 in Kroatien

im Bereich des Ucka-Tunnels

in Dienst gestellt. Ausgerechnet

diese Tunnelanlage hatte

bei einem ADAC-Test die

Note „mangelhaft“ erhalten,

weil es kaum Rettungswege

oder Lüftungseinrichtungen

gab. Kein Zufall ist es natürlich,

dass das Auto über einen

Elektroantrieb und zwei völlig

identische Fahrerkabinen verfügt.

Im Gegensatz zu einem

Transporter mit herkömmlichem

Antrieb fährt der Wagen

auch noch bei akutem Sauerstoffmangel,

wie er bei einem

Brand in einem Tunnel schnell

herrschen kann. Und er lässt

sich problemlos hinein- und

herausfahren, ohne dass das

Fahrzeug in der Röhre gewendet

werden müsste. Für

den Fahrer ist alles ganz

easy: Einfach nur die Kabine

wechseln. Und schon

lässt sich der „Merkur“ von

da steuern, wo vorher noch

das Heck war.



Auch optisch ist der „Merkur“ ein absoluter Hingucker, denn das

Spezialfahrzeug kann in beide Richtungen bewegt werden

Orientierung per

Wärmebildkamera

Nach Auskunft von Ziegler

kann der „Merkur“ bis zu

einem Meter an den Brandherd

heranfahren und dann

mittels eines speziellen

Sprühsystems einen Nebel

um das gesamte Auto verteilen.

Dabei handelt es sich

um eine ausgereifte Technik,

wie sie auch bei Spezialeinsatzfahrzeugen

für

die Bekämpfung von Waldbränden

verbaut wird. Um

den „Merkur“ im dichten


Multicar „FIRE ANT“

FACTS

Qualm sicher lenken zu können,

kann sich der Fahrer sogar

per Wärmebildkamera orientieren.

In dem Transporter

selbst finden neben dem Fahrer

und einer weiteren Rettungskraft

noch zwölf Menschen

Platz. Natürlich gibt es

ebenso viele Sauerstoffmasken,

die von insgesamt 14 Flaschen

mit je 50 Liter Druckluft gespeist

werden. Grundsätzlich

Die beiden Elektro-Motoren

des Fahrzeugs leisten je 95 kW

(125 PS). So ist es bei vollgeladenen

Akkus möglich, sogar

vier Stunden lang mit der

Höchstgeschwindigkeit von

60 km/h zu fahren – was allerdings

bei einem Rettungseinsatz

kaum nötig sein wird.

Auch die Bedienung des Fahrzeuges

ist extrem einfach. Der

Fahrer wählt lediglich mit einem

Steuerknüppel zwischen

„vorwärts“, „neutral“ und

„rückwärts“ und bedient das

Gaspedal. Ein herkömmliches

Motor/Getriebe:

Iveco R-4-Zylinder-Dieselmotor F1C, Euro 5, 107 kW/145 PS bei

3.500/min, 320 Nm bei 1.400/min, Multicar 5-Gg.-Vollsynchrongetriebe

inkl. Kriechgang

Maße/Gewicht:

LxBxH 5.970 x 1.700 x 2.500 mm, zul. Gesamtgew. 7.490 kg,

Multicar-Space-Fahrerhaus kippbar mit 2 Einzelsitzen

Sonderausstattung:

Edelstahl-Wasserbehälter 2.500 l, Tragkraftspritze PFPN 10-750

Ziegler Ultra Basic Kohler 2-Zyl-4-Takt-Leichtmotor mit 25 kW, 1

Saugeingang A, 2 Druckabgänge B, max. Leistung 850 l/min bei 10

bar und 3 m Saughöhe, optional Schaummischeinrichtung

steht auf jeder Fahrzeugseite

ein Eingang zur Verfügung.

Ein leichter Überdruck in der

Kabine verhindert übrigens

das Eindringen von Rauch.

Preis liegt bei

circa 800.000,- Euro

48

TRANSPORTER 04/13

Getriebe gibt es nicht. Bei der

Aktivierung eines Fahrerhauses

wird das andere automatisch

abgeschaltet. So kann der

Fahrer ohne zusätzlichen Arbeitsgang

die Kabine wechseln.

Egal, in welcher Stellung das

Lenkrad gerade steht, es wird

per Hydraulik automatisch in

Mittelstellung gebracht und

verriegelt. Der Preis für den

doppelköpfigen Rettungswagen

liegt laut Hersteller Ziegler

übrigens bei rund 800.000,-

Euro.

Δ

Weitere Informationen:

Albert Ziegler GmbH & Co. KG

Memminger Straße 28

D-89537 Giengen/Brenz

Tel.: +49 (0)7322 951-0

Internet: www.ziegler.de

E-Mail: ziegler@ziegler.de

Merkur Tunnel-Rettungsfahrzeug

FACTS

Motor/Getriebe:

2x wassergekühlte Elektromotoren, 2x 76,6 kW, 538 Nm, 4x4, 60

km/h begrenzt, 4 Std. autark im Mischbetrieb, Batterieleistung 2x

180 Ah, Zellen 2x 90 LiFe Po 416

Maße/Gewicht:

LxBxH 6.600 x 2.310 x 3.100 mm, 12.300 kg, 2 Fahrerhäuser,

Alpas-C Kompaktaufbau, Passagiere 8 Sitzplätze, 4 Stehplätze,

Besatzung 2 Sitzplätze, 2 pneumatische Türen, 2 Nottüren, LED-

Innenbeleuchtung

Luftspeicheranlage:

210.000 l Druckluftspeicher mit 8 bar, Druckluftfl aschen 14x 50 l

mit 300 bar, 16 Rettungshauben, 2x 200 l Wasser und 10 Selbstschutzdüsen


Zum Saisonbeginn 2013 können wir Ihnen die perfekte Lösung

gegen die zu erwartenden Schneemassen bieten.

Sie erhalten bei Smart Choice Trading GmbH das volle Spektrum an „TheBOSS“ Schneepflugsystemen

sowie die passenden Aufbau-Salzstreuer von „Saltdog“ – den Spezialisten, wenn es um private

aber auch um schwerste gewerbliche Einsätze gegen den Schnee geht.

Wir bieten Ihnen das Komplettset zur Nachrüstung an Ihren Pickup oder SUV an.

Besonderheiten der TheBOSS-Produkte:

Design, Qualität und Innovation machen „TheBoss“ Schneepflüge mit zu den besten auf dem Markt.

Schnellere Anschluss-Systeme und stärkere Schürfleisten sollen Ihren Job einfacher machen.

Standardausstattung: • Schneepflug Einrichtsystem • Das schnellste Anschlusssystem auf dem Markt • Langlebigkeit von Anfang an • Aufgebrannte Pulverbeschichtungslackierung mit exklusiver Zinkgrundierung

• High-Performance Hydraulik Paket • SmartTouch2 Steuerung • Kontrolle mit mehr Flexibilität und vielseitigen Befestigungsmöglichkeiten • Hochleistungs-Schubrahmen und Quadrant

• Superglattes, verstärktes Kunststoff-Schild • Kettenfreies hydraulisches Zylinder-Hebesystem • Komplett abfederndes Schild • 2-jährige Herstellergarantie

Tel. +49(0)821 66097610

TheBOSS Products von: Smart Choice Trading GmbH

Eichleitnerstraße 16 · 86199 Augsburg/Germany · info@sct-gmbh.eu · www.sct-gmbh.eu


Klarer

DURCHBLICK

Fahrzeugeinrichtung

Bott Vario-Modul

Montagefahrzeug mit Fußboden,

Innenreff und Spannstangen

Sicherheit, Ordnung und genügend Raum für Fenster –

Fenster und Rolladen Rinn hat die perfekte Lösung

für sein Montagefahrzeug gefunden

Fotos: Bott GmbH

ie sieht das ideale

Montagefahrzeug

für einen klassischen

Handwerksbetrieb

der Rollladen- und

Fensterbaubranche aus? Mit

dieser Frage beschäftigte sich

das 10-köpfige Unternehmen

Rinn aus dem hessischen

Heuchelheim. Bei der Firma

Gross im nahe gelegenen

Wettenberg, einem von 40

bott Servicepartnern, wurde

der Fachbetrieb fündig.

Der Bedarf an einem Außenreff

zum Transport der selbst

gefertigten Kunststofffenster

war klar. Doch auch im Laderaum

des firmeneigenen Ford

Transit sollte der sichere

Trans port von Bauelementen

und anderen sperrigen Transportgütern

möglich sein.

Ebenso beschäftigte die verantwortungsbewusste

Firmenleitung

das Thema Ladungssicherung.

Das Equipment des

meist in der Altbausanierung

tätigen Unternehmens ist

vielseitig und umfangreich.

Es sollte sicher transportiert,

aber auch übersichtlich angeordnet

sein, damit auf der

Baustelle keine langen Suchzeiten

entstehen. Zudem legt

der Meisterbetrieb großen

Wert auf sein äußeres Erscheinungsbild

und ist sich

bewusst, dass viele potenzielle

Kunden seinen oft mit offenen

Türen an Baustellen geparkten

Transporter passieren

und dabei einen neugierigen

Blick hineinwerfen.

bott vario Fahrzeugeinrichtungsmodul

Gewusst wie

Abgestimmt auf dieses Anforderungsprofil

plante der

Fahrzeugeinrichtungsexperte

Gross die gesuchte Lösung.

Ein Fahrzeugboden mit integrierten

Halteschienen für

Spannstangen und Zurrgurte

sowie gegenüberliegende

Schienen an den Dachholmen

ermöglichen das schnelle Sichern

von sperriger Ladung.

Standardwerkzeuge, Dichtstoffe

und Montagematerial

finden in einem Raum sparenden

Bott Vario Fahrzeugeinrichtungsmodul

ihre sichere

Mitfahrgelegenheit und

sind übersichtlich organisiert.

Den Wunsch nach einer sicheren

Transportmöglichkeit

von Fenstern im Fahrzeuginnenraum

erfüllte Gross durch

den Einbau eines Innenreffs

und schuf damit weitere Möglichkeiten.

So können darauf

alternativ auch Rollladeneinheiten,

Leitern, Gerüstböcke

oder Elektrowerkzeuge mittels

Spannstangen oder Gurten

schnell fixiert werden.

Durch die mit 3D-Zeichnungnen

hinterlegte Planung

war schnell klar, dass diese

Lösung des Bott Servicepartners

allen Anforderungen

entspricht. Sie bringt Sicherheit

für die Insassen sowie

Ordnung ins Fahrzeug. Sie

belässt dennoch genügend

Laderaum für das individuelle

Transportgut, das von Auftrag

zu Auftrag variiert. Δ

50

TRANSPORTER 04/13


Zubehör

Bedslide und Cargo Glide

Bedslide

Lastenauszug

Für Transporter und Pick-up

Lasten von einer Ladefläche

zu heben ist

Schwerstarbeit. Die ungesicherte

Ladung rutscht durch

Bremsmanöver immer nach

vorne zur Stirnwand, und ist

die Ladefläche auch noch wie

bei vielen Pick-up gedeckelt,

wird es schwierig bis fast unmöglich,

von hinten an die Ladung

heranzukommen. Abhilfe

können Schwerlastauszüge

TRANSPORTER 04/13 51


Cargo Glide

schaffen. Diese sind keine neue

Erfindung, doch im Rahmen

von Arbeitsschutzmaßnahmen

immer gefragter. Die „Lastenbetten“

können in Transportern

heckseitig, aber auch im

Bereich der Seitentür montiert

werden. Die ausziehbaren, auf

Rollen gelagerten Plattformen

sind eine extreme Arbeitserleichterung

und können sowohl

als Lagerort für bewegliche

Güter als auch für fest

montierte Waren wie beispielsweise

schwere Kompressoren

genutzt werden. Smart Choice

Trading bietet zwei Produkte

dieser Art: die Bedslide-Serie

und die Cargo Glide Serie.

Die Bedslide-Serie

Die Bedslide-Serie bewegt

sich, je nach Ausführung, in

der Traglastklasse von 560 bis

810 Kilogramm. Sie verfügt

über einen stabilen Unterbaurahmen,

der in kürzester Zeit

mit dem Fahrzeug verbunden

werden kann.

An den Seiten sind bei der SR

10 zehn Zentimeter hohe Seitenwände

aus Aluminium verbaut.

Diese verhindern, dass

Ladung vom Auszug fällt und

sich zwischen Rahmen und

Auszug verkeilt. Die Fläche

des Auszuges besteht aus einer

siebenlagigen seewasserfesten

Holzplatte mit Gummiauflage.

Der Auszug ist, sehr praxisgerecht,

in drei verschiedenen

Positionen verriegelbar.

Der Bedslide CG Pro, die

Ausführung für den Profi mit

hoher Nutzlast von 810 Kilogramm

(bei gleichmäßiger

Verteilung), ist mit 20 Zentimeter

hohen Seitenwänden

ausgestattet. Außerdem ist

der CG Pro Auszug mit einem

Gleitschienensystem zur

stufenlosen Verstellung der

Zurrösen ausgestattet. Das

Bedslide CG Pro System

wird vormontiert geliefert und

ist in kürzester Zeit ein- und

ausbaubar.

Weitere Informationen: www.sct-gmbh.eu

52

TRANSPORTER 04/13


Maxilift Krane,

so klein und

so stark ...

MAXILIFT - Der leichte und handliche Kran für LKW, Kipper

und Pritschen ist einfach zu bedienen und ist in verschiedenen

Varianten von 0,5 - 4,8 Metertonnen erhältlich.

Jörg De Bondt Fahrzeugaufbauten

Ahlener Straße 172 D-59073 Hamm

Telefon +49-(0)2381 43648-98

Telefax +49-(0)2381 43648-97


www.fahrzeugaufbauten.info

DE BONDT

Fahrzeugaufbauten

Fotos: Hersteller

Die Cargo Glide-Serie

Das Cargo Glide-System

umfasst eine große Anzahl an

Baugrößen mit einer Nutzlast

von bis zu 2.000 Kilogramm.

Je nach Ausführung können

die Auszüge zu 70 oder sogar

100 Prozent ausgezogen

werden. Die Varianten CG

1000 und CG 1500 HD sind

zusätzlich in der Höhe justierbar.

Alle Stahlbauteile

sind pulverbeschichtet und

damit sehr witterungsbeständig.

Bei diesem Produkt wird

die Auszugsfläche aus sechs

Schichten Sperrholz mit auflaminierter

Gummischicht

gefertigt. Die großen Auszüge

verfügen über mehrere

Arretierungspunkte. Bei Varianten

mit 70-prozentigem

Auszug lagert das Gleitbett

auf sechs Rollen (ausgenommen

DuraGlide 1000). Für

den 100-prozentigen Flächenauszug

wird ein zweiter

Rahmen verwendet, dadurch

erhöht sich die Rollenanzahl

von 16 auf bis zu 34 Stück.

Sonderausstattungen nach

Kundenwunsch wie höhere

Seitenwände, Motorisierung,

Aluminium-Oberschicht

sowie Standbeine zur Stabilisierung

am Auszug sind

möglich.

TRANSPORTER 04/13 53


Elektromobilität

Rinspeed microMAX

Kleinbus

mit Anschluss

Eine Revolution für den Kurzstreckenverkehr

– das ist

der Anspruch des microMAX

Der Schweizer Tüftler Frank M. Rinderknecht,

Boss der Ideenschmiede

Rinspeed, nutzt den Genfer Automobilsalon

gern für die Präsentation sehr spezieller

Fahrzeugkonzepte. In diesem Jahr

stellte seine Firma den microMAX vor.

Dabei handelt es sich um ein ungewöhnliches

Nahverkehrskonzept: Im Rahmen

von Mitfahrzentralen soll der mit der

Daten-Cloud vernetzte Elektrobus zum

54

TRANSPORTER 04/13

Einsatz kommen. Die Mitfahrer verabreden

sich per App und fahren gemeinsam.

Der microMAX fährt rein elektrisch mit

einem Gabelstapler-Antrieb des weltweit

führenden Herstellers Linde Material

Handling. Geladen wird er an intelligenten

Ladesäulen des Infrastrukturpioniers

RWE. Da das Fahrzeug extrem leise unterwegs

ist, haben die Spezialisten von

Harman basierend auf ihrer Halosonic-

Technologie einen akustischen Fußgängerschutz

entwickelt. Ein im vorderen

Bereich des Motorraums erzeugtes synthetisches

Fahrgeräusch lässt Passanten

das Fahrzeug frühzeitig wahrnehmen.

Stehend sitzen?

In Autos zu sitzen, ist keine Neuheit. In

Autos zu stehen eigentlich auch nicht,


is auf die Tatsache, dass es bisher nur

in dem Segment der Klein-Lkw beziehungsweise

Minivans mit dementsprechendem

Aufbau möglich war. Die

Herausforderungen, den Individualverkehr

effizienter, umweltschonender und

gleichzeitig attraktiver zu machen, begleiten

uns konstant. Somit ist die Symbiose

zwischen dem Räderhersteller AEZ,

der sein Know-how bei der Entwicklung

des microMAX zur Verfügung gestellt

hat, und Rinspeed ein logischer Schritt.

Innovatives Design

bedingt maximalen Nutzen

Das Grundkonzept des AEZ-Rad-Designs

für die neueste Studie microMAX

beruht auf den zwei derzeit am häufigsten

diskutierten Antriebskonzepten im

Bereich E-Mobility: einerseits der Radnabenmotor

und andererseits der zentral

verbaute Antrieb. AEZ hat mit der

Entwicklung der AEZMax die berühmte

„zwei Fliegen-Problematik“ auf einen

Schlag gelöst. Bezüglich der Radnabenmotoren

ging es bei der Entwicklung um

das Abdecken der großen im Rad verbauten

Motoren. Zusätzlich galt es, eine

natürliche Ventilation zur Kühlung des

TRANSPORTER 04/13 55


E-Antriebs herbeizuführen. Die schaufelartigen

Öffnungen leiten den Fahrtwind

zum Gehäuse der Motoren und

erzielen somit den gewünschten Kühleffekt.

Bei der Variante des zentral verbauten

Motors bleibt das Design gleich,

denn der Kühleffekt lässt sich auch für

die Bremsen hervorragend nutzen. In

beiden Varianten kommt die Designsprache

nicht zu kurz. Eine „offene“ und

leichte Linienführung lässt das Rad größer

wirken und verleiht dem Fahrzeug

somit ausgewogene Proportionen.

„Das Ergebnis ist ein innovatives Raddesign

mit maximalem Nutzen“, freut

sich Norbert Frohner, General Manager

AEZ Leichtmetallräder, über die erfolgreiche

Kooperation. Da das Rad im

Mittenbereich sehr „geschlossen“ ausfallen

musste, wurden die großen Flächen

durch vorspringende Terrassen dreidimensional

aufgelockert, was optisch

eine zusätzliche Tiefe vermittelt. Die

asymmetrischen Bolzenbohrungen folgen

Fotos: Hersteller

56

TRANSPORTER 04/13


Mainstream vs.

MetroSTREAM

Das neue Tuningmodell von Vansports sticht

aus der Masse hervor: Der Citan MetroSTREAM.

dabei der Linie der Öffnungen und ziehen

die Kanten wieder nach außen. Passend

hierzu gibt es eine ebenfalls dreidimensional

gestaltete Nabenkappe.

Ideen ohne Grenzen

Rinspeed verfolgt mit der neuen Studie

das Ziel, den „Kurzstreckenverkehr in

Ballungszentren zu revolutionieren“ und

die Aspekte der privaten und öffentlichen

Nutzung einfach, bequem und in

höchster Effizienz zu vereinen.

Problemlos finden drei Mitfahrer plus

Kinder- oder Einkaufswagen reichlich

Platz. Der Clou sind neuartige Stehsitze,

die keine Wünsche offen lassen. Eine

unlimitierte Konnektivität zum mobilen

Arbeiten oder zur Unterhaltung ist inklusive

– in dem fahrenden Raumwunder

findet bei nur 3,6 Metern Länge und 2,2

Metern Höhe selbst eine Kaffeemaschine

Platz. Die Einladung ist ausgesprochen

– hop on, hop off and enjoy the ride

– dass dabei alles elektrisch geht, versteht

sich von selbst. Aber Ideen kennen bekanntlich

keine Grenzen und darum ist

das microMAX-Konzept für unzählige

weitere Bereiche anwendbar: Man denke

nur an Handwerker und Lieferdienste aller

Arten. In jedem Fall repräsentiert das

Fahrzeug Technik, Design und Praktikabilität

in Reinkultur.

Δ

Mit voluminöser Frontschürze, sportlichen Seitenschwellern und einem

markanten Abschluss am Heck ist die Gefahr, in der Masse unterzugehen,

auch nicht gegeben. Der Citan MetroSTREAM

ist alles – außer gewöhnlich.

Hochwertige Interieur-Elemente und ein

umfangreiches Felgenprogramm machen

die Optik Ihres MetroSTREAM perfekt.

Machen Sie mehr aus Ihrem Mercedes-Benz Van.

Jetzt auf vansports.de informieren.

Erhältlich in zwei

weiteren Tuningvarianten:

Citan MetroLINE

Citan MetroPROTECT

Wir machen Gutes nicht besser. Einzigartig.

Heinz Hartmann GmbH

Ziegeleistr. 5 | 41472 Neuss-Holzheim | Germany

Telefon 0 21 31 - 880 880

Autorisierter Mercedes-Benz Service und Vermittlung für Nutzfahrzeuge

Qualified Partner der Daimler AG

Weitere Informationen und Tuning Modelle finden Sie auf unserer Homepage

www.vansports.de


Veredelung

MB Citan von Hartmann Tuning

Dreimal Citan

Hartmann Tuning aus

Neuss hat sich schon

früher unter dem Namen

Vansports diverser Transporter

wie Mercedes-Benz

Sprinter und Viano, aber

auch Renault Trafic und VW

T5 angenommen und diese

optisch modifiziert. Durch

dezente Spoiler, Seitenschweller

und Heckschürzen

wird den Vans eine gewisse

Sportlichkeit eingehaucht.

Zur Abrundung bekommt

der Van bei Hartmann edle

Alufelgen mit Breitreifen,

den passenden Sound liefert

ein Edelstahlendtopf. Wem

Leistung und Ansprechverhalten

der Motoren nicht

genügen, für den hält Hartmann

zusätzlich ein umfangreiches

Tuningpaket bereit.

Ab sofort geht

es auch dem Citan

ans Blech

Nach der Devise „Klotzen

statt Kleckern“ bietet Hartmann

Tuning gleich drei sehr

unterschiedliche Umbauvarianten

des Mercedes-Benz

Citan an.

MetroSTREAM – das neue

Tuningmodell von Vansports

sticht aus der Masse hervor.

Mit voluminöser Frontschürze,

sportlichen Seitenschwellern

und einem markanten

Abschluss am Heck

ist die Gefahr, in der Masse

unterzugehen, nicht gegeben.

Der Citan MetroStream

ist alles – außer gewöhnlich.

Der Citan MetroLINE von

Vansports gibt dem Lieferwagen

ein markantes Äußeres.

Durch die neue, dezente

Frontspoilerlippe, eine Vielzahl

an möglichen Anbauvarianten

für die Seiteneinstiege

und ein umfangreiches

Felgenprogramm wird eine

individuelle Design-Linie

geschaffen. Optisches Highlight

für Kühler und Frontschürze

sind die Edelstahlapplikationen.

Wer Schutz sucht, soll ihn

bekommen: Mit dem MetroPROTECT

sieht der

Mercedes-Benz Citan nicht

nur besser aus, der Bügel

schützt die Karosserie auch

vor den alltäglichen Remplern,

denen ein Stadtlieferwagen

ausgesetzt ist.

Natürlich bietet Hartmann

Tuning auch für den MB

Citan verschiedene Alufelgen-Optiken

und weiteres

Interieur wie Cockpit-Veredelung,

Sportleder-Lenkräder

und einen mit Nappaleder

bezogenen Schaltknauf

als Zubehör an.

Δ

Informationen:

Hartmann Tuning

Ziegeleistraße 5

D-41472 Neuss

Tel. +49 (0)2131-880880

www.hartmann-tuning.com

Der Mercedes-Benz Citan MetroLINE mit Edelstahl-Applikationen und Oval-Trittrohr

Der Mercedes-Benz Citan MetroPROTECT mit Frontbügel und seitlichen Trittfl ächen

Der Mercedes-Benz Citan MetroSTREAM mit Scala 18“ Felgen von Hartmann

58

TRANSPORTER 04/13


Alle Fahrzeuge auch als 4x4 und mit Elektro-Antrieb

Mini Auto

www.dfsk.eu

DFSK MINI AUTO

INDIMO GmbH & Co.KG

Bruchwiesenstraße 30

D-66849 Landstuhl

Telefon

06196-5239675

03683-488576

Vertriebspartner gesucht


TRANSPORTER-MARKT

Inserentenverzeichnis

HERSTELLER

INDUSTRIEKUNDEN

Zusatzprodukte

Allrad

Hersteller

Fahrzeugbau

Auktionen

Verladetechnik/LBW

Fahrzeugeinrichtungen

STOP

Angebote

des Monats

Jetzt vergleichen

und entscheiden!

71 Airstream •

53 Altec •

9 Aluca •

21,93 Blyss •

13 Bott •

11 BSH •

59 DFSK •

57 Hartmann •

37 Hampel •

43 Kunath •

53 Maxilift •

2 Mercedes-Benz •

100 Rapid •

35 Schutz •

23 SGS •

99 Stihl •

17 System Edström •

27 Taubenreuther •

49 The Boss •

9 VanyCare •

Peugeot

CITROËN

IVECO

RENAULT

FORD

FIAT

95 Westag & Getalit •

47 WM Meyer •

NUTZFAHRZEUG-

HANDEL

MB

VW

77 A3 •

68 Autohaus Fischer •

68 Autohaus Rienecker •

64 Bollmeyer •

72 Citroën Hamburg •

74 Fiat Keidler/Glück •

66 Herbrand •

63 IVECO Bayern •

68 IVECO Nord-Ost •

77 Löwen Centrum •

69 Peugeot •

74 Schnitzler •

62 TGC Aachen •

60 TGC Freiburg •

62 TGC Hamm •

64 TGC Stuttgart •

65 VW TradePort •

61 VW TradePort München •

66 VW TradePort Regensburg •

67,72,75 Woltmann •

Alle Transporter-Angebote unter

www.der-richtige-transporter.de

Nr. 9236

MB 316 CDI Kastenwagen

EZ : 03/12, 260 km ,120 KW, Sta bi li -

sator, Klima, AHK-Kugelkopf, Warmwasser-Zusatzheizung,

Sitzh. u.v.m.

EURO 32.000*

Nr. 9263

MB 318 CDI Kastenwagen

EZ: 08/06, 82.500 km, 135 KW, Stabilisator,

Radio, Automatik, Parktronic,

Rückspiegel elekt. heizbar u.v.m.

EURO 23.500*

Große Auswahl auch

an Fremdfabrikaten

Nr. 8014

MB 213 CDI Doka-Pritsche

EZ: 01/10, 60.649 km, 95 KW,

Stabilisator, Radio, Alu-Bordwände,

Stoßdämpfer verstärkt u.v.m.

EURO 22.000*

Nr. 4116

MB Vito 111 CDI-Kombi

EZ: 02/09, 91.101 km, 85 KW,

Radio, Klima, Anfahrassistent,

Rückspiegel elekt. heizbar u.v.m.

EURO 16.900*

Nr. 4122

MB 313 CDI Pritsche

EZ: 03/07, 79.200 km, 95 KW,

Stabilisator, Radio, Alu-Bordwände,

Rückspiegel elekt. heizbar u.v.m.

EURO 18.900*

Transporter Gebrauchtwagen Center

Gebrauchte Transporter ohne Risiko

Anbieter: Daimler AG, Mercedesstraße 137, 70327 Stuttgart

Mercedes-Benz Niederlassung Freiburg der Daimler AG

mit den Zweigbetrieben in Bad Säckingen und Lörrach,

Transporter-Gebrauchtwagen-Center, St. Georgener Str. 1,

Telefon 0761 495 0, www.mercedes-benz-in-suedbaden.de

* inkl. MwSt., MwSt. ausweisbar


Transporter-Markt

Gebrauchte

in Bestform!

Jetzt Probe fahren.

Climatic

VW Caddy 1.6 TDI Roncalli Edition RCD 210,

EZ 04/12, 55 kW, 8.679 km, reflexsilber met.,

Park Distance Control, Partikelfilter, 2x Schiebetür,

Komfortsitze, Einparkhilfe, MwSt. wird

ausgewiesen ...................................................................

............................................................................................

...................................................................... € 15.893,-

Climatronic,

PDC

VW Caddy Comfortline 1.6 TDI, EZ 02/12,

75 kW, 9.500 km, schwarz met., CD-Wechsler,

Tempomat, Komfortsitz, Leichtmetallfelgen,

automatischer Innenspiegel, Wärmeschutzverglasung,

Black Berry met., MwSt.

wird ausgewiesen ..................................................

................................................................€ 19.901,-

Climatic,

9-Sitzer

VW T5 Kombi 2.0 TDI KR, EZ 06/11,

75 kW, 28.300 km, reflexsilber met., Isofix,

Verzurrösen, MwSt. wird ausgewiesen ..........

...................................................................................

...................................................................................

...................................................................................

.............................................................€ 20.883,-

Klimaanlage

VW Caddy 1.6 TDI Trendline RCD 310,

EZ 05/12, 75 kW, 16.541 km, schwarz met.,

Schiebetür, Komfortsitze, Ganzjahresreifen,

MwSt. wird ausgewiesen ....................................

...................................................................................

...................................................................................

............................................................. € 16.493,-

DPF, LR, DSG,

Climatic

VW Caddy Maxi Kasten 1.9 TDI,

EZ 01/09, 77 kW, 56.950 km, Color, Sitzheizung,

6 Gänge, Heckklappe mit Fenster,

MwSt. wird ausgewiesen ...................................

...................................................................................

...................................................................................

..............................................................€ 12.483,-

Navi, Climatronic

VW T5 California Europe 2.0 TDI,

EZ 03/12, 103 kW, 12.350 km, schwarz met.,

Park Distance Control, Sitzheizung, Standheizung,

Tempomat, automatische Innenspiegel,

Sitzheizung, Reifendruckkontrolle,

Leichtmetallfelgen, MwSt. w. ausgewiesen ...

............................................................ € 48.983,-

Climatronic,

PDC

VW Caddy Comfortline 1.6 TDI,

EZ 03/12, 75 kW, 11.200 km, schwarz met.,

Dachreling, Tempomat, Komfortsitz, Leichtmetallfelgen,

automatischer Innenspiegel,

Color, Chrompaket, MwSt. wird ausgewiesen....................................................................................

..............................................................€ 19.443,-

Climatic, PDC

VW Caddy Roncalli Edition 1.6 TDI,

EZ 03/12, 75 kW, 7.250 km, natural grey

met., Color, Partikelfilter, Komfortsitz,

MwSt. w. ausgewiesen .....................................

................................................................................

................................................................................

.......................................................... € 18.443,-

Radio/CD,

Servo

VW T5 Transporter Kombi 2.0 TDI,

EZ 12/09, 62 kW, 48.500 km, indienblau,

2x Schiebefenster, Isofix, Heckfenster, Beifahrerdoppelsitzbank,

9 Sitze, MwSt. wird ausgewiesen

.................................................................................................

.................................................................................................

........................................................................... € 16.902,-

Climatic, PDC,

5-Sitzer

VW Caddy Comfortline 1.6 TDI, EZ 03/12,

75 kW, 5.900 km, schwarz met., Tempomat,

Komfortsitz, Leichtmetallfelgen, automatischer

Innenspiegel, Color, Chrompaket,

MwSt. w. a. ...............................................................

.....................................................................................

................................................................€ 18.983,-

Climatronic,

PDC, 5-Sitzer

VW Caddy Style 1.6, EZ 02/09, 75 kW,

25.950 km, schwarz met., CD-Wechsler,

Sitzheizung, Tempomat, Climatronic, Sitzheizung,

Leichtmetallfelgen, automatischer

Innenspiegel, Isofix, MwSt. wird ausgewiesen

.............................................................................

..............................................................€ 13.583,-

AHK, RNS 510

VW Multivan T5 2.0 TDI Comfortline,

EZ 11/11, 103 kW, 9.475 km, blau met., Klimaautomatik,

Navigationssystem, Park Distance

Control, Sitzheizung, MwSt. wird ausgewiesen

..........................................................................................

..........................................................................................

...................................................................€ 37.903,-

Der Produktname Caddy® ist ein eingetragenes Markenzeichen von Caddie S.A. und wird von Volkswagen Nutzfahrzeuge mit freundlicher Genehmigung von Caddie S.A. benutzt.

Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten

TradePort

Premium Gebrauchtwagen

TradePort München-Süd

Autohaus Christl & Schowalter GmbH & Co. KG

Filchnerstraße 86-88

81476 München

Telefon +49 (0) 89 - 75 90 20

Fax +49 (0) 89 - 75 90 269

Gebraucht,

gut,

günstig

www.vw-tradeport.de

TRANSPORTER 04/13 61


Transporter-Markt

Nr. G 0295

Nr. G 0747

Nr. G 0377

Nr. G 0795

MB Viano CDI 3.0 E, EZ 01/09, 150 kW,

95 Tkm, Automatik-Getriebe, PTS, Klima,

Warmwasser-Zusatzheizung, Licht- und

Regensensor, Dieselpartikelf., Sitzhzg.,

6-Sitzer Euro 23.681,-**

Nr. G 0765

MB 311 CDI Sprinter DoKa, EZ 11/08,

80 kW, 96 Tkm, Pritsche Standard, ESP,

Hinterfeder 2-stufig, Warmwasser-

Zusatzheizung, Schaltgetriebe 6-Gang

Euro 15.900,-*

MB 213 CDI Sprinter, EZ 08/08, 95 kW,

151 Tkm, Trennwand mit Fenster, Innenverkl.

Laderaum bis Dachhöhe, ESP, Beif.-

Zweisitzer, Holzfußboden, Fenster in Heckklappe/Heckdrehtüren

Euro 12.900,-*

Nr. G 0697

MB 313 CDI Sprinter, EZ 11/08, 95 kW,

103 Tkm, ESP, Trennwand, Holzfußboden,

AHK, Kunstleder schwarz, Heckdrehtüren

Öffnung bis Seitenwand

Euro 16.900,-*

MB Vito 109 CDI K, EZ 09/08, 70 kW,

55 Tkm, ESP, Trennwand mit Schiebefenster,

Schaltgetriebe 6-Gang, Beifahrer-Zweisitzer,

Innenverkleidung Laderaum,

Holzfußboden Euro 11.900,-*

Nr. G 0723

MB 211 CDI, EZ 08/07, 80 kW, 58 Tkm,

Hinterfedern verstärkt, Holzfußboden,

ESP, Trennwand, Schaltgetriebe 6-Gang,

Innenverkleidung Laderaum bis Dachhöhe

Euro 12.850,-*

MB 311 CDI Sprinter, EZ 08/08, 80 kW,

89 Tkm, ESP, Holzfußboden, Trennwand,

Beifahrer-Zweisitzer, Innenverkleidung

Laderaum bis Dachhöhe

Euro 15.900,-*

Nr. G 0662

MB 316 CDI Sprinter Doka, EZ 10/09,

120 kW, 97 Tkm, Warmwasser-Zusatzhzg.,

Staukästen re. u. li. unter Pritsche,

AHK f. erhöhte Anhängelast 2,8 t/3,0 t,

Beifahrer-Zweisitzer Euro 18.650,-*

*zzgl. MwSt. ** MwSt. ausweisbar

Mercedes-Benz NFZ-Zentrum Aachen-Eschweiler, Hermann-Hollerith-Str. 2, 52249 Eschweiler,

Unsere Ansprechpartner: Herr Hans Faulwetter, Tel.: +49(0)241/5195-564, Herr Max Nehl, Tel.: +49(0)241/5195-565

e-mail: hans.faulwetter@daimler.com, e-mail: max.nehl@daimler.com, www.aachen.mercedes-benz.de

50664

DAF XF 105.460 SC-Space Cab Kipphydraulik,

EZ 04/09, 340 kW, 603 Tkm,

Aut., BC, Hubdach, Staukasten, Luftfederung,

Kipphydraulik

Euro 29.950,-*

51107

MB Viano 2.2 CDI Trend lang, EZ 03/11, 120

kW, 43 Tkm, Temp., Partikelfilter, Einparkh.,

2x Klima, 7-Sitzer, Schiebetür beids., Licht-/

Regensens., PDC, 6-Gang Schaltgetriebe

Euro 23.950,-*

51227

MB Viano 3.0 CDI Trend Edition lang,

EZ 12/11, 165 kW, 24 Tkm, Aut., 6 Sitzpl., Klima,

DPF, Sitzhzg., Tempomat, Navi, Bi-Xenon,

2x Schiebetür, Licht-/Regensensor, PDC

Euro 31.950,-*

49954

MB Viano 3.0 CDI Trend Edition lang, EZ

11/10, 165 kW, 53 Tkm, 6 Sitzpl., Tempomat,

Comand, Klima, AHK, Partikelfilter,

Schiebetür beidseitig, Lichtsensor, PDC,

Rückfahrkamera Euro 29.450,-*

51394

MB Atego 816 Koffer LBW 3-Si. Euro 5,

EZ 08/10, 115 kW, 102 Tkm, Dachluke, Start-

Stop-Aut., LBW, Plywoodkoffer, Tachograf digital

EG, Schwingsitz

Euro 28.950,-*

49582

MB Sprinter 311 CDI Kasten, EZ 05/07,

80 kW, 67 Tkm, DPF, ESP, Dachträger, AHK,

Heckauftritt, Holzboden, Trennwand, 6-Gang-

Getr., Innenverkl. Lader. bis Dachh., 3-Sitzer

Euro 11.950,-*

51111

MB Vito 113 CDI Kombi lang, EZ 03/11,

100 kW, 44 Tkm, Klima, Tempomat, el. FH,

DPF, ESP, Komfort-Fahrersitz, Licht-/Regensensor,

Start-Stop-Aut., 9-Sitzer

Euro 17.950,-*

51032

MB Vario 816 D Tiefkühlkoffer LBW,

EZ 04/09, 115 kW, 56 Tkm, Fahrersitz Isringhausen,

LBW, Motorbr., Bremse Hydr. 2-Kr./

Druckluft 2-Kr., Schalliso., Klima, 3-Sitzer

Euro 35.950,-*

*zzgl. MwSt. ** MwSt. ausweisbar

Ostendorf GmbH Mercedes-Benz TGC der Daimler AG,

D-59067 Hamm, Dortmunder Str. 84, Tel.: +49 (0) 23 81/42 53 26, Fax: +49 (0) 23 81/42 53 80, E-Mail: tgc@ostendorf.info

*ab dem 01.05.2013 auch im Gewerbegebiet "Aurea" ( Abf. Herzebrock-Clarholz

A2) , www.ostendorf.info

62

TRANSPORTER 04/13


Transporter-Markt

IVECO BAYERN GMBH

Dieselstraße 65, 90441 Nürnberg

0911/9660-161 · Matthias Bächer

Lerchenauer Straße 136a, 80809 München

089/360004-32 · Josef Bütschek

1360117

1360102

Sanitäreinrichtung

1360143

€ 9.450,- * Iveco Daily 65C15 Pritsche, EZ 03/07, 107 kW, 132.096 km, DPF,

€ 9.450,

Fiat Doblò Kawa Maxi SX 1.6 M-Jet L2H1, EZ 08/11, 74

kW,

69.718 km, 5-Gang Schaltgetriebe, t Trennwand, Bordcomputer, Lordosenstütze,

el. Fensterheber, Holzboden im Laderaum, el. Fensterheber,

Laderaum 2.170 x 1.714 x 1.305 mm, Laderaumvolumen 4 m 3

€ 10.450,- *

Fiat Ducato Kawa 30 L1H1 100, EZ 03/10, 74 kW, 62.451 km, Trennwand,

Beifahrersitz 2 Personen, Lordosenstütze, el. FH, Doppelblattfeder

an Hinterachse, Laderaumtrennwand, Schubkastenmodule, Schraubstock,

Gasflaschenhalter, Be- u. Entlüftung, LR-Volumen 8 m 3

€ 10.450,- 0,

*

Iveco Daily 29L10V, EZ 08/11, 71 kW, 141.185 185 km, Trennwand,

Blattfederung, Beifahrersitzbank 2 Personen, el. Fensterheber,

Holzboden im Laderaum, Laderaumtrennwand

1260110

1360128

seitl. Schiebeplane

1260122

Rückfahrkamera

Iveco Daily 35S13V, EZ 05/12, 93 kW, 19.109 km, ESP,

Blatt/Blattfederung, AHK 3.500 kg, dig. Fahrtenschreiber, Fahrersitz

höhenverstellbar, Beifahrersitzbank 2 Personen, el. FH, Holzboden

im Laderaum, Seitenverkleidung im Laderaum

1360122 1360059

€ 21.750

*

€ 15.450 ,- *

6-Gang, Blatt-Blatt-Federung, AHK 3.500 kg, Fahrtenschreiber digital, Klima,

Fahrersitz hydr. gedämpft, Beifahrersitzbak 2 Personen, Pritschenaufbau

mit seitl. Schiebeplane, LR 5.240 x 2.250 x 2.150 mm, Volumen 25 m 3

1260292

€ 26.490,- *

Iveco Daily 35S21V, EZ 09/12, 150 kW, 15.598 km, Schaltgetriebe

6-Gang, Einparkhilfe, Blatt-Blattfed., Trennwand/Fenster, Tempomat,

Beifahrersitzbank 2-Personen, el. FH, Holzboden, Seitenverkleidung

im Laderaum, Navi, Hecktüren mit Öffnungswinkel 270 o

1360119

€ 11.450,- *

Iveco Daily 35C13V, EZ 09/10, 93 kW, 110.566 566k km, Blatt-Blatt-Federung,

Beifahrersitzbank 2 Personen, el. FH, Zwillingsbereifung HA,

Hecktüren mit Öffnungswinkel 270°, Trennwand mit Fenster, Holzboden,

Seitenverkl. im LR, Heckauftritt, Laderaumvolumen 15 m 3

€ 18.990,- 90,-

*

Iveco Daily 29L11Doka, Pritsche 2,81 m, EZ 06/12, 78 kW,

9.010 km, Partikelfilter, Blatt-Blattfederung, AHK 3.300 kg, Beif.-

sitzb. 2 Personen, ZV/FB, 7-Sitzer, Fenster in FHS-Rückwand, LR

(L, B, H) 2.810/2.080/400 mm, LR Volumen 2 m 3 , Radst. 3.450 mm

€ 12.750,- *

Iveco Daily 35C13V, EZ 11/10, 93 kW, 89.017 km, Trennwand,

Blatt-Blatt-Federung, Beifahresitzbank 2 Personen, el. Fensterheber,

Zwillingsbereifung, Trennwand mit Fenster, Holzboden, Seitenvekl.

im LR, Heckauftritt, Laderaumvolumen 15 m 3

1360144

1260223 1260340

Standheizung

1360131

* zuzüglich Mehrwertsteuer

€ 14.950,- *

Iveco Daily 35C13V, EZ 07/11, 93 kW, 97.768 km, Klima, 6-Gang,

Blatt-Blatt-Federung, Beifahrersitzbank 2 Personen, el. Fensterheber,

Zwillingsbereifung, Hecktüren mit Öffnungswinkel 270°, Trennwand

mit Fenster, Holzfußboden, Seitenverkl. im LR, Heckauftritt

€ 14.750,- *

Iveco Daily 35S13A Pritsche, EZ 01/11, 108.666 km, 93 kW,

ESP, Blatt-Blattfederung, Temp., Beifahrersitzbank 2 Personen, el.

FH, Agile-Getriebe, m. Tiptronic- und Automatikfunktion, NL

1.125 kg, Laderaum 4.100 x 2.140 x 400 mm, Radstand 3.750

€ 12.950,- *

I

Iveco Daily 35S14V, EZ 09/10, 100 kW, 90.745 km, Tempomat, Blatt-

Blatt-Federung, Beifahrersitzbank i k2P Pesonen, el. Fensterheber, hb Holzboden,

Seitenverkl. im Laderaum, Laderaumtrennwand, Hecktüren mit

Öffnungswinkel 270°

ERSTE QUALITÄT AUS ZWEITER HAND

Die Gebrauchtwagenprofis in Bayern.

www.iveco-by.de

TRANSPORTER 04/13 63


Transporter-Markt

Das ist das Größte!

Größte Auswahl an gebrauchten Transportern in Süddeutschland.

Jetzt auch mit zertifiziertem Mitsubishi Fuso Canter Verkauf.

Bucher 200 4x4,

EZ 05/04, 56.500 km,

Abrollkipper mit

Haken, Allradantrieb

u.v.m.

nur 19.900,- €

zzgl. 19% MwSt.

MB Vito 116 CDI/L

4-Matic, EZ 11/11,

24.561 km, Radst.

3.200 mm, Klima im

Fond, Aut., Temp., 8

Sitze, E 5 u.v.m.

nur 34.900,- €

MwSt. ausweisbar

IVECO 35S14,

EZ 10/08, 83.185 km,

Hochdach, Beifahrer

Doppelsitz, Euro 4

u.v.m.

nur 9.999,- €

zzgl. 19% MwSt.

MB Sprinter 515 CDI

Tiefkühlkoffer, EZ

12/09, 170.868 km,

Euro 4, Beifahrerdoppelsitz

u.v.m.

nur 26.900,- €

zzgl. 19% MwSt.

MB Vario 816D

Pritsche/Plane,

EZ 07/07, 67.740 km,

Pritsche 4.200 x 2.100

x 2.100 (L/B/H),

Euro 4 u.v.m.

nur 24.900,- €

zzgl. 19% MwSt.

MB Sprinter 515 CDI

Koffer, EZ 01/09,

17.815 km, Koffer

4.400 x 2.150 x 2.560

(L/B/H), Klima,

Euro 4, u.v.m.

nur 28.900,- €

zzgl. 19% MwSt.

MB 519 CDI Fahrgestell

Radstand

3.665, Klima, 100 l

Tank, Luftfederung,

Wegfall Bestuhlung

Fahrgastraum u.v.m.

nur 16.900,- €

zzgl. MwSt.

MB Viano 2.2 CDI

Marco Polo,

EZ 08/11, 59.995 km,

Comand mit DVD-W.,

Klima 2x, Sitzhzg. 2x,

Aut., Markise u.v.m.

nur 41.900,- €

MwSt. ausweisbar

Mercedes-Benz Niederlassung Stuttgart, Transporter-Gebrauchtwagen-Center TGC Gerlingen

Siemensstraße 60, 70839 Gerlingen, Telefon +49(0)711/84 9494-0, www.stuttgart.mercedes-benz.de

Unsere Ansprechpartner: Carsten Krüger, Telefon +49(0)711/84 9494-20, Stephan Schormann, Telefon +49(0)711/84 9494-10

500674

500700 500534

500680

MB 816 Atego, EZ 09/10, 75.500 km,

weiß, Koffer 6.080 x 2.490 x 2.380 mm,

LBW, Schwingsitz, Mittelsitz, ATS bis zum

3. Jahr, 1. Hand EUR 26.850,-*

MB 318 CDi, EZ 04/08, 93.000 km, orange,

5-Sitzer, Klima, Standheizung, Navi,

AHK 2,8 t, 270°-Türen, Schwingsitze,

2. Hand EUR 18.450,-*

MB 313 CDI, EZ 07/09, 19.000 km, blau,

Pritsche, Plane, 3.424 x 2.034 x 2.095 mm,

AHk, 3-Sitzer, 1. Hand

EUR 16.650,-*

MB 313 CDI, EZ 09/10, 91.200 km, weiß,

Koffer 4.343 x 2.118 x 2.128 mm, 3-Sitzer,

Radio, Diebstahlwarnanlage, 1. Hand

EUR 18.750,-*

500654

500633

500551

500528

tra0413bollmeyer-1-738

*zzgl. MwSt., **§ 25a UStG.

MB 313 CDI, EZ 04/11, 79.500 km, weiß,

Klima, Radio, 3-Sitzer, 270°-Türen, Holzverkleidungen,

1. Hand

EUR 18.950,-*

MB 115 CDI kompakt, EZ 11/09, 93.500 km,

blau, Klima, 180°-Türen mit Fenster, Holzverkleidungen,

Navi, Parktronic, 1. Hand

EUR 13.450,-*

MB 113 CDI extralang, EZ 11/09, 80.100

km, weiß, Holzverkleidungen, Radio, 3-Sitzer,

1. Hand

EUR 12.950,-*

MB 115 CDI kompakt, EZ 04/08, 108.500 km,

silbermetallic, Klima, AHK 2,5 t, Radio, Holzverkleidungen,

3-Sitzer, 180°-Türen, 1. Hand

EUR 11.250,-*

BOLLMEYER

Bollmeyer GmbH & Co. KG, Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service

Herforder Straße 125, 32257 Bünde, Telefon +49(0)5223 8209-420, Fax +49(0)5223 8209-440, www.bollmeyer.de

Unsere Ansprechpartner: Hermann Stallmann, Mobil: +49(0)171 4262744, mailto: stallmann@bollmeyer.de

64

TRANSPORTER 04/13


Transporter-Markt

Gebrauchte in Bestform!

+ + + TradePort Berlin + + + TradePort Berlin + + + TradePort Berlin + + + TradePort Berlin + + +

36.465 €

37.900 €

27.970 €

19.950 €

Sonderleasing

für alle verfügbaren

Modelle*

+ + + TradePort Bochum + + + TradePort Bochum + + + TradePort Bochum + + + TradePort Bochum + + +

29.950 €

190054

VW Amarok SingleCab Kipper

EZ: 02/12, 1.010 km, 90 kW, weiss, Komfortsitz,

Tagfahrlicht, Wegfahrsperre, Climatic, 3-Seiten-

Kipper mit Alubordwänden, EDS u. v. m.

+ + + TradePort Hanau + + + TradePort Hanau + + + TradePort Hanau + + + TradePort Hanau + + +

24.985 €

191737

VW Crafter 35 Kasten MR HD

EZ: 04/12, 27.300 km, 100 kW, weiss, Klima,

Bremsassistent, LKW-Zulassung, Holzboden,

Außentemperaturanzeige, EDS u. v. m.

+ + + TradePort Hannover + + + TradePort Hannover + + + TradePort Hannover + + + TradePort Hannover + + +

26.980 €

199817

VW T5 Transporter Kasten


Standheizung, langer Radstand, Einparkhilfe

hinten, Multifunktions-Lederlenkrad, u. v. m.

202170

VW Amarok SingleCab 2.0 l TDI

EZ: 12/12, 3.334 km, 90 kW, weiss, Sitzheizung,

Komfortsitz, ParkPilot, Lederlenkrad, Bordcomputer,

Regensensor, Winterpaket, 4Motion u. v. m.

202484

VW Amarok DoubleCab Highline

EZ: 09/12, 7.660 km, 132 kW, schwarz, Tempomat,

Sitzheizung, Komfortsitz, Tagfahrlicht, ParkPilot,

Multifunktions-Lederlenkrad, Bordcomputer u. v. m.

20.890 €

VW Caddy Trendline Tramper TDI

EZ: 03/12, 7.961 km, 75 kW, lavarot, Klimaanlage,

Komfortsitz , Einparkhilfe hinten, Bordcomputer,

Komfortpaket, Bremsassistent u. v. m.

27.965 €

192445

VW T5 Transporter Kombi lang

EZ: 05/12, 35.200 km, 103 kW, grau, Anhängerkupplung,

9-Sitzer-Paket, Climatic, Wärmeschutzverglasung

grün, Wegfahrsperre u. v. m.

57.980 €

201078

202050

VW Crafter 35 Kombi 4Motion

EZ: 04/12, 2.504 km, 120 kW, feuerrot, Allrad,

Standheizung, ParkPilot, Multifunktions-Lenkrad,

Bordcomputer, Bremsassistent, Climatic u. v. m.

* Sonderleasing-Konditionen bis 30.06.2013 verfügbar. Wir beraten Sie gerne.

MwSt. ausweisbar/Irrtümer und Zwischenverkauf vorbehalten.

VW Crafter 35 Kasten Hochdach

EZ: 08/12, 5.960 km, 100 kW, weiss, Sitzheizung,

ParkPilot, Bremsassistent, langer Radstand,

Climatic, Außentemperaturanzeige u. v. m.

46.950 €

202369

200815

VW T5 Multivan Comfortline TDI

Edition 25, EZ: 06/12, 10.088 km, 132 kW, rot,

Sitzheizung, Bi-Xenon-Scheinwerfer, ParkPilot,

Lederlenkrad, ISOFIX Kindersitzbefestigung u. v. m.

28.895 €

183505

VW Caddy Maxi TDI Automatik

Behindertengerecht, EZ: 12/11, 27.815 km,

75 kW, violett, Einparkhilfe hinten, Bremsassistent,

Navi, Multi-Funktions-Display, Tagfahrlicht u. v. m.

32.480 €

201590

VW T5 Transporter Kasten


Sitzheizung, ParkPilot, Navigationssystem, Multi-

Funktions-Display, BlueMotion Technology u. v. m.

200522

VW Caddy ® Comfortline 1.6 TDI


lenkrad, Bordcomputer, Chrompaket, Tagfahrlicht

Fahrlichtautomatik, Regensensor u. v. m.

47.950 €

VW Crafter 35 Kasten LR

Achleitner 4x4, EZ: 09/12, 3.351 km, 120 kW,


Lenkrad, Berganfahrassistent, Transportpaket u. v. m.

46.890 €

201323

VW Crafter 35 Kasten MR HD

Achleitner 4x4, EZ: 09/12, 1.009 km, 120 kW,

weiss, Multifunktions-Lenkrad, Bordcomputer,

Transportpaket, Bremsassistent u. v. m.

26.980 €

+ + + TradePort Ostwestfalen + + + TradePort Ostwestfalen + + + TradePort Ostwestfalen + + +

48.790 €

194409


EZ: 03/09, 12.172 km, 100 kW, grauweiss,

Sitzheizung, Multifunktionslenkrad, Bordcomputer,


49.980 €

197726

VW T5 Kasten Kühlfahrzeug

Frischdienst Kerstner, EZ: 07/12, 1.100 km,


Radstand, Bremsassistent, Climatic u. v. m.

33.750 €

200399

VW Crafter 35 Kombi 2.5 l TDI

EZ: 12/10, 54.863 km, 120 kW, schwarz,

Sitzheizung, Standheizung, Klimaanlage, Bordcomputer,

Navi, Ablagepaket u. v. m.

201324

192062

VW Crafter Kasten 35 LR HD

EZ: 06/12, 29.448 km, 100 kW, weiss, Climatic,

Außentemperaturanzeige, langer Radstand,

Bremsassistent, Wegfahrsperre u. v. m.

28.490 €

198104

VW T5 Transporter Pritsche TDI

EZ: 03/12, 1.290 km, 84 kW, weiss, Climatic

Standheizung, Sitzheizung, Multi-Funktions-

Display, Elektrikpaket, BlueMotion u. v. m.

Der Produktname Caddy® ist ein eingetragenes Markenzeichen von Caddie S.A. und wird von Volkswagen Nutzfahrzeuge mit freundlicher Genehmigung von Caddie S.A. benutzt.

TradePort

Premium Gebrauchtwagen

Gebraucht,

gut,

günstig

Für weitere

Informationen

zu allen

Fahrzeugen,

bitte QR-Code

einscannen.

TradePort Hannover

Stelinger Straße 1

direkt am Volkswagen Werk

30419 Hannover-Stöcken

Tel. 0511 7982450

TradePort Hanau

Moselstraße 39

63452 Hanau

Tel. 06181 180620

TradePort Berlin/Wildau

Gewerbepark 44

15745 Wildau

Tel. 0 33 75 21410

TradePort Bochum

Porschestraße 1

44809 Bochum

Tel. 0234 58404116

TradePort Ostwestfalen

Vlothoer Straße 128

32547 Bad Oeynhausen

Tel. 05731 755980

www.vw-tradeport.de

TRANSPORTER 04/13 65


Transporter-Markt

Fast wie Neuwagen. Auch bei den Finazierungsangeboten.

Von Leasing bis Ratenzahlung bieten wir viele maßgeschneiderte Möglichkeiten.

Nr. G 3497

Nr. G 3557

Nr. G 3425

Nr. G 3483

Fuso Canter 7C18AMT, EZ 01/13, 129 kW,

600 km, Vorführwagen, Pritsche 6.100 x

2.480 x 500 mm, NL 3,9 t, AHK Kugel 3,5 t,

3-Sitzer, Automatik Euro 43.680,-*

MB 315 CDI Sprinter, EZ 06/09, 110 kW,

Klima, WW-Zusatzheizung, Trennwand,

Innenverkleidungen, Einzelsitze vorn,

3er-Sitzbank 1. Reihe, teilverglast

Euro 16.940,-*

MB 211 CDI Sprinter, EZ 02/08, 80 kW,

88 Tkm, Klima, Verzurrschienen, Holzboden,

Seitenverkleidungen, Rückwandtüren

270°, Trennwand, Laderaum 3.260 x

1.780 x 1.940 mm Euro 13.480,-*

MB 120 CDI Vito, EZ 05/10, 150 kW,

99 Tkm, Klimaautomatik, Automatik,

Sitzschienen, Hecktüren, PTS, 5-Sitzer,

Luftfedederung, Tempomat, Sitzheizung,

Windowbags Euro 18.950,-*

*zzgl. MwSt. ** MwSt. ausweisbar

Herbrand

Mercedes-Benz TGC der Daimler AG, Herbrand GmbH

Wettener Str. 18, 47623 Kevelaer, Telefon +49 (0) 28 32 124 - 0,

Ansprechpartner: Norbert Gotzen Telefon +49 (0) 28 32 124-431, E-Mail: n.gotzen@herbrand.de

Volkswagen Zentrum Regensburg

VW Amarok DC 2.0 TDi Navi SHZ AHK

Highline

California Beach

VW T5 2.0 TDi 7-Sitzer

California Comfortline

VW T5 2.0 TDi Europe

Startline

VW T5 Multivan 2.0 TDi

Kraftstoffverbr. in l/100 km: innero. 10,0 / außero.

7,2 / komb. 8,2 / CO 2 -Emiss. komb 216 g/km

EZ 12/12, 132 kW, 4.900 km, Aut., Anhängevorrichtung,

Einparkhilfe vo. und hi., Ledersitze,

Sitzheizung, Regensensor, Navi RNS 315, el. Fensterheber,

Climatronic, MwSt. w. a. € 42.470,-

EZ 03/12, 103 kW, 18.790 km, ParkPilot,

Fenster im Fahrgastraum Privacy, Sitzheizung,

Regensensor, Climatic, el. Zuziehhilfe für

Schiebetür, 6-Gang, MwSt. w. a. € 38.170,-

EZ 04/12, 103 kW, 14.160 km, ParkPilot,

Temp., Climatronic, Markise, dig. Radioempfang,

Alu-Aufstelldach (el. aufstellb.), MFL-

Leder, LM „Thunder“, MwSt. w. a. € 46.970,-

EZ 09/12, 103 kW, 17.900 km, AHK abnehm-/

abschließb., ParkPilot, Temp., Sitzhzg., Climatic,

Mobiltelefonvorbereitung, el. FH, 6-Gang-

Schaltgetriebe, MwSt. w. a. € 33.470,-

VW Amarok DC Trendline 2.0 TDi

VW Caddy Maxi JAKO-O Edition 1.6 TDi 7-Sitze Klima

VW Caddy 1.6 TDi

VW T5 Multivan Comfortline

4Motion

Comfortline

Trendline

Edition 25

Kraftstoffverbr. in l/100 km: innero. 9,6 / außero.

6,9 / komb. 7,8 / CO 2 -Emiss. komb 206 g/km

EZ 04/12, 120 kW, 19.900 km, Differentialsperre,

ParkPilot, Climatronic, MFL-Leder,

Sitzheizung, MwSt. w.a. € 27.470,-

Kraftstoffverbr. in l/100 km: innero. 6,0 / außero.

4,8 / komb. 5,2 / CO 2 -Emiss. komb 136 g/km

EZ 02/13, 75 kW, 4.900 km, Park Assist inkl. Park-

Pilot vo. und hi., Tempomat, Sitzheizung, Start-

Stopp-System, Klima, MwSt. w. a. € 25.270,-

EZ 03/12, 55 kW, 3.944 km, ParkPilot, 3er-Sitzbank,

Fenster dunkel eingefärbt (Privacy), Sitzheizung,

Klima, ESP, MwSt. w. a. € 15.470,-

EZ 07/12, 132 kW, 8.405 km, AHK abnehm-/

abschließb., ParkPilot, Temp., Climatronic,

Zusatz-/Sitzhzg., Regensensor, Bi-Xenon,

Navi RNS 510, GSHD el., el. Zuziehhilfe f.

Schiebetür, MwSt. w. a. € 44.670,-

tra0413vwregensb-1-738

TradePort

Nutzfahrzeuge

Gebraucht,

gut,

günstig

Tel.: 0941/7873-340

Ansprechpartner:

Norbert Eder -146

Antonio Sanna -145

Thorsten Stuhlfelder -341

Volkswagen Zentrum Regensburg

Johann-Hösl-Str. 13

93053 Regensburg

www.vw-zentrum-regensburg.de

66

TRANSPORTER 04/13


Transporter-Markt

Woltmann DAS ORIGINAL

Die fahren

Gewinne ein!

Unglaublich flexibel

Plus

2.100,– €

Prämie

bei Markenwechsel!

Getestet bis ans Limit

Plus

630,– €

Prämie

bei Markenwechsel!

FORD TOURNEO CUSTOM

Titanium, 2,2l TDCi, 114 kW/155 PS

6-Gang, Radio/CD mit Ford SYNC, Parkpilot v/h, Klimaanlage

v/h, Start-Stopp-System, Wasserheizung hinten,

Zentralverriegelung, ABS und ESP, beheizbare Frontscheibe.

16“-Alufelgen. Inkl. Mobilitätsgarantie: 4. Jahr

bis max. 150.000 km Gesamtfahrleistung.

ab 26.250,– €

Inkl. Sonderrabatt von 1.000 €

und inkl. Fracht, zzgl. 19% MwSt.

++ Ford Finanzierung ab 1,99 % Sonderzins p.a. ++

FORD TRANSIT CUSTOM

Citylight 250L1, 2,2l TDCi, 74 kW/100 PS

6-Gang, Zentralverriegelung, ABS und ESP, beheizbare

Frontscheibe, Trennwand. Jetzt mit verlängerten Service-

Intervallen (nach 50.000 km oder alle 2 Jahre). Inkl.

Mobilitätsgarantie: 4. Jahr bis max. 150.000 km

Gesamtfahrleistung.

ab 16.900,– €

Inkl. Sonderrabatt von 1.000 €

und inkl. Fracht, zzgl. 19% MwSt.

++ Ford Finanzierung ab 1,99 % Sonderzins p.a. ++

Woltmann Föhrenstraße

Föhrenstraße 70-72 · 28207 Bremen · Tel. (0421) 4 58 08-221

Volker Engelhardt

Verkaufsleiter Nutzfahrzeuge

Telefon (0421) 4 58 08-143

Telefax (0421) 4 58 08-203

volker.engelhardt@woltmann-gruppe.de

Jacek Pawlowski

Verkauf Nutzfahrzeuge

Telefon (0421) 4 58 08-117

Telefax (0421) 4 58 08-205

jacek.pawlowski@woltmann-gruppe.de

Abbildungen zeigen Wunschausstattung gegen Mehrpreis. Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach RL 80/1268/EWG od. VO

(EC) 715/ 2007) Ford Transit/Tourneo: 9,1 – 7,3 (innerorts), 6,4 – 6,1 (außerorts), 7,4 – 6,5 (kombiniert); CO²-Emission: 195

– 172 g/km (kombiniert), Effizienzklasse B. Händlereigene Zulassung. Ein Betrieb der Woltmann GmbH & Co. KG

www.woltmann-gruppe.de

TRANSPORTER 04/13 67


Transporter-Markt

VW Crafter 35 Kasten Mixto DPF

EZ 05/08, 100 kW, 135.900 km, 4 Türen, Schaltgetriebe,

el Spgl. heizbar, dig. Fahrtenschreiber, Doppelsitzbank,

Gummibodenbelag, Radio CD RCD 2001, AHK, ABS, PDC,

ESP, Airbag, Heckflügeltüren, Climatic, Schiebetür,

Standheizung, Wärmeschutzverglasung,

13.990 e zzgl. MwSt.

VW T5 DoKa Pritsche LR DSG

EZ 01/12, 103 kW, 7.200 km, el. + beh. ASP, Gummiboden

Fahrerhaus, Lendenwirbelstützen, Radio RCD 210, Zuheizer,

ABS, ESP, Armlehnen, el. FH, Elektrikpaket,Tempomat,

Klima Climatic, Regensensor, Sitzheizung, Standheizung,

5-Sitzer, Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innero. 10,4/

außero. 6,9/komb. 8,2/CO 2-Emiss. komb. in g/km: 216

27.490 e zzgl. MwSt.

AHK

Grumbach 6

D-98597 Breitungen

Tel.: 036848-89 10

Fax: 036848-891 23

www.autohaus-rienecker.de

Ihr Ansprechpartner

Herr Matthias Berlit

Tel.: 036848 - 891 19

Mobil: 0171 - 421 21 57

Profi

7-Sitzer

AHK, Navi

24120

[geklickt!]

Ihr Transporter-Spezialist

in Ostthüringen:

www.fischer-jena.de

VW Caddy Maxi Commerce Kasten 1.6i

EZ 05/08, 75 kW, 62.700 km, Flexsitz Plus-Paket,

Heckflügel-Türen m. FB, ABS, ZV mit FB,

Fahrerairbag, Klima "Climatic", NSW, Radio R 110,

Schiebetür re., Servo, WD-Glas, WFS, 5-Gang etc.,

Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innero. 10,7/ außero.

6,8/komb. 8,2/CO 2-Emiss. komb. in g/km: 195

9.480 e zzgl. MwSt.

Autohaus Fischer GmbH

Brückenstraße • 07743 Jena

Tel. (03641) 485-171

e-mail: friedow@fischer-jena.de

VW T5 Kombi 2.0 TDi DPF

34058

EZ 04/12, 103 kW, 9.900 km, el. Spi. heizb.,

Doppelsitzbank, Radio CD RCD 31 + MP3, Zuheizer, ABS,

PDC, el. FH, ESP, Gummiboden, Klimaanlage, Regensensor,

RDC, Schiebetür, Sitzhzg., Tagfahrlicht, etc.,

Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innero. 9,6/ außero. 6,3/

komb. 7,5/CO 2-Emiss. komb. in g/km: 198

22.490 e zzgl. MwSt.

9-Sitzer

Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 9,4 / außerorts 8,1 /

komb. 8,6 / CO 2-Emiss. komb. in g/km: 226

VW Crafter 35 Kasten 2.0 TDi, Neufahrzeug,

80 kW, 10 km, Klimaanlage Climatic, Sitzhzg.,

Traktionskontrolle, BC, ESP, 6 Gänge, ASR,

ABS, CD-Radio, NSW, Schiebetür, Garantie,

Wärmeschutzglas, etc. .€ 30.325,- zzgl. MwSt.

9-Sitzer

Opel Vivaro 2.5 CDTi Tour Cosmo, EZ 12/07,

107 kW, 6 Gänge, Klimaanl., Alufelgen, Sitzhzg.,

BC, Garantie, ESP, Regensensor, ABS, MP3

Radio, Schiebetür re., Freisprecheinri., Navi, AHK,

Bremsassistent, etc..........€ 12.595,- zzgl. MwSt.

AHK

34043

21570

tra0413fischerjena-1-74

tra0413rienecker-1-74

Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 9,6 / außerorts 6,3 /

komb. 7,5 / CO 2-Emissionen komb. in g/km: 198

VW T5 Kombi 2.0 TDi DPF, Neufahrzeug, 103

kW, Klimaanl., Sitzhzg., PDC, Regensensor,

Servo, Schiebetür, Radio RCD 310, 6 Gänge,

ASR, ABS, ESP, 3. Sitzreihe, Einparkhilfe hi., TFL,

Tire Mobility Set, etc.........€ 30.840,- zzgl. MwSt.

VW Caddy Maxi 2.0 TDi DPF, EZ 02/09, 103 kW,

ABS, ASR, Klimaanl., Alufelgen, Regensensor, MP3

Radio, 6 Gänge, Sitzhzg., Halogenscheinw., NSW,

Colorglas, Winterpak., NR-Fzg., 2 Schiebetüren,

AHK, Holz-Ladeboden, etc. ..€ 14.115,- zzgl. MwSt.

IVECO Nord-Ost Nutzfahrzeuge GmbH

Mehr Informationen

zu unseren

jungen Gebrauchten

erhalten Sie

in folgenden Filialen:

1

2

3

1 Standort Berlin

Nonnendammallee 25

13599 Berlin (Spandau)

Tel.: +49 (0) 30 35486-146

Fax: +49 (0) 30 35486-197

E-Mail: Andreas.Otto@iveco.com

2 Standort Potsdam

Verkehrshof 6

14478 Potsdam

Tel.: +49 (0) 331 8681-60

Fax: +49 (0) 331 8681-44

E-Mail: Dirk.Lieckfeldt@iveco.com

KUD1340087

Fiat Fiorino Kombi 1.4 LPG, EZ 08/08, 83.925 km,

53 kW, GG 1,68 t, LPG, Euro 4, ABS mit EBD, ZV m. FB

1

KUA1340073

Iveco 65C15, EZ 06/08, 85.660 km, 107 kW, Euro 4, ABS,

ASR, 4.940 x 2.260 x 2.000 mm, GG 6,5 t, 22 m 3 Ladevolumen,

Wegfahrsperre, Bordcomputer

KUD1340088

Fiat Ducato Maxi 35 L5H2 120 M, EZ 03/10, 39.291

km, 88 kW, 4.070 x 1.870 x 1.932 mm, GG 3.200 kg, 14

m 3 , Radstand4.035 mm, ABS, ASR, el. Stabi, ESP, Einparkh. hi.

2 3

3 Standort Dresden

Kötzschenbroder Straße 140

01139 Dresden

Tel.: +49 (0) 351 83162-38

Fax: +49 (0) 351 83162-235

E-Mail: Tino.Knauth@iveco.com

KUA1240263

Iveco 35S12SV, EZ 05/09, 124.249 km, 85 kW, Euro 4,

AHK, ABS, ASR, 6-Sitzer, Tempomat, 3-er Sitzbank, GG 3,5 t,

2.500 x 1.740 x 1.900 mm, Radio/CD, Holzboden Laderaum

KUA1340085

Iveco 35C12, EZ 08/07, 71.911 km, 85 kW, Euro 4, ABS,

ASR, Radio/CD, Bordcomputer, 4.060 x 2.070 x 2.050 mm,

Kühlaggregat Carrier, Unterfahrschutz

KUA1340063

Iveco 65C18D K, EZ 12/06, 110.600 km, 130 kW,

3-Seiten-Kipper, 3.100 x 2.200 x 400 mm, GG 6.300 kg,

Nutzlast 2.900 kg, ABS, ASR, AHK 3,5 t, Diff.sp., Servo etc.

Die Gebrauchtwagenprofis in Nord-Ost.

www.iveco.de

68

TRANSPORTER 04/13


Transporter-Markt

382588

Peugeot Partner Kasten Komfort L1 1.6 HDI FAP,

55 kW, EZ 08/2012, 5.500 km, schneeweiß ................

................................................................................

............................................... € 9.900,- zzgl. MwSt.

Peugeot 3008 2.0 HDI FAP 165 Hybrid4, EZ 03/12, 120 kW,

17.000 km, Aut., Regensensor, Einparkhilfe, Head-up-Display

HUD, Klima, Panorama-Schiebedach, Sitzheizung, Tempomat,

el. FH .................................................. € 21.840,- zzgl. MwSt.

Peugeot Partner L1H1 Komfort HDI 90, EZ 11/08, 81

Tkm, ZV+FB, EFH, el. Spiegel, Doppelsitzbank, Radio/

CD, Trennwand, Schiebetür, Heckklappe verglast uvm.,

............................................... € 6.990,- zzgl. MwSt.

Peugeot Expert Kasten L1H1 1.6 HDI FAP, 66 kW,

EZ 10/2012, 900 km, schneeweiß, Trennwand verglast,

Heckflügeltüren verglast ............................................

............................................. € 13.500,- zzgl. MwSt.

Peugeot Partner 1.6 eHDI 90 FAP L2 Komfort Avantage,

EZ 09/12, 66 kW, 10.000 km, Leergew.: 1.560 kg, Nutzl.

670 kg, el. FH, ZV mit FB, Radio/CD mit MP3, Beif.do.sitz,

Berganfahrhilfe, Radst.: 2.728 mm € 11.336,- zzgl. MwSt.

Peugeot Bipper HDI 75 Avantage, NW, ZV+FB, EFH,

el. Spiegel, ESP, modulares Trenngitter, Schiebetür,

Holzauskleidung Laderaum ........................................

............................................... € 9.690,- zzgl. MwSt.

Peugeot Expert L1H1 HDi FAP 130 Vorführwagen!!!,

EZ 06/2012, 6.000 km, Navigation, Einzelbeifahrersitz, Heckklappe,

Schiebetür re+li verglast, Bodenplatte, Seitenverkleidung,

SORTIMO REGAL......................€ 16.500,- zzgl. MwSt

Peugeot Boxer Standard Kombi L1H1 2.2 HDI FAP,

81 kW, EZ 10/2012, 950 km, schneeweiß, 9-Sitzer, Klimaanlage

manuell ..................................................................

......................................................€ 15.300,- zzgl. MwSt.

Peugeot Expert Kastenwagen L2H1 HDI 125, EZ 01/13,

50 km, Trennwand, Einparkhilfe hinten, Radio CD, heizbare

Heckscheibe ..........................................................................

.........................................................€ 17.990,- zzgl. MwSt.

Peugeot Expert L1H1 HDI 125, TZ 11/12, 94 kW, Navi,

Klima, PDC, Trenngitter, ZV+FB, EFH, el. Spiegel, Sitzheizung,

2x Schiebetür, Heckklappe ...........................

............................................. € 17.490,- zzgl. MwSt.

Peugeot 335 Boxer Pritsche Doppelkabine L3 130 HDi

FAP, Neufahrzeug, Radio CD mit Handy Freisprecheinrichtung,

Winterreifen, ESP, verst. hintere Federn, el. Außenspiegel

................................. € 21.900,- zzgl. MwSt.

Peugeot Boxer Groka Avantage L3H2 2.2 HDI FAP,

96 KW, EZ 10/2012, 950 km, schneeweiß, 270°-Heckflügeltüren,

Radio/CD, verstärkte Federn, Heckflügeltüren

verglast ........................... € 16.500,- zzgl. MwSt.

Peugeot Boxer Kombi L1H1 130, EZ 11/12, 20.000 km,

Klimaanlage, Radio/CD, Tempomat, 3. Sitzbank, 3. Reihe

dunkle Scheiben hinten ....................................................

.....................................................€ 18.470,- zzgl. MwSt.

Peugeot Expert L2H1 6-Sitzer Doppelkabine, TZ

01/13, 94 kW, Klima, Radio/CD, Einparkhilfe, ZV+FB, EFH,

ESP, Trennwand, Tempomat, Holzauskleidung Laderaum

............................................. € 19.990,- zzgl. MwSt.

Peugeot 333 Boxer L2H2 110 HDi FAP, Neufahrzeug,

ESP, Trennwand, PDC hinten, Klimaaut., Winterreifen,

Türen 255 o , verstärkte hintere Federn, el. Außenspiegel

............................................€ 22.500,- zzgl. MwSt.

Peugeot Boxer Groka Avantage L3H2 2.2 HDI FAP,

96 kW, EZ 07/2012, 8.900 km, schneeweiß, verstärkte

Federn......................................................................

..............................................€ 15.800,- zzgl. MwSt.

Peugeot Boxer L1H1 HDI 110, EZ 09/12, 25.000 km, Klimaanlage,

Trennwand, Fußboden und Seitenverkleidung, Winterreifen

.............................................................................................

..................................................................€ 13.440,- zzgl. MwSt.

Peugeot Expert L2H1 HDI 160 Automatik, EZ 07/12,

7 Tkm, ZV+FB, EFH, Klima, Luftfederung, Schiebetür,

Holzboden, NSW, Radio/CD+Bluetooth ........................

............................................ € 19.490,- zzgl. MwSt.

Peugeot 330 Boxer L2H1 110 HDI FAP, Neuwagen,

Klima, Trennwand verglast, ESP, Radio CD mit Handy

Freisprecheinrichtung, el Außenspiegel, Winterreifen,

Nebelscheinwerfer ................. € 21.500,- zzgl. MwSt.

Peugeot Boxer Pritsche Doppelkabine L3 2.2 HDI

FAP, 96 KW, EZ 06/2012, 50 km, schneeweiß, Klima

man., Außenspiegel el. verstellbar u. beheizbar, verstärkte

Federn ........................................ € 16.800,- zzgl. MwSt.

Peugeot Saartal GmbH

Armand-Peugeot-Str. 2 · 66119 Saarbrücken

Tel. 0681/7615-0 · Fax 0681/7615-109

E-Mail: info-saartal@peugeot.com

Peugeot Boxer Pritsche L2 HDI 110, EZ 01/13, 50 km,

Winterreifen, verstärkte Federn, el. verst. Spiegel ...............

................................................................................

................................................€ 16.790,- zzgl. MwSt.

Glinicke Peugeot Kassel

Leipziger Straße 156 · 34123 Kassel

Tel. 0561/95123-0 · Fax 0561/95123-65

E-Mail: info@glinicke-peugeot.de

Peugeot Boxer 335 L3 Doppelkabine, EZ 12/08,

77 Tkm, ZV+FB, EFH, 7-Sitzer, Stirnwandkitter, Anhängerkupplung,

1. Hand, HU neu ....................................

............................................. € 12.990,- zzgl. MwSt.

Autohaus Krumrey GmbH

Siemensstraße 20 · 31135 Hildesheim

Tel. 05121/29606-0 · Fax 05121/29606-29

E-Mail: info@autohaus-krumrey.de

Peugeot L2 90 E-HDi FAP, Neuwagen, Klima, PDC hinten,

Freisprecheinrichtung, Trennwand Blech/Gitter mit Schallschutzmatte,

Dachgepäckträger, el. Außenspiegel, Sortimo

Simpleco ...............................................€ 15.500 zzgl. MwSt.

Autohaus Markötter Herford

Füllenbruchstraße 1-5 · 32051 Herford

Tel. 05221/102295-0 · Fax 05221/102295-8

E-Mail: post@markoetter.de · www.markoetter.de

www.peugeot-retail.de

www.glinicke-peugeot.de

www.autohaus-krumrey.de

www.markoetter.de

TRANSPORTER 04/13 69


DAZ TRANSPORTER

3x kostenlos frei Haus.

© Kwest - Fotolia.com

IHRE VORTEILE IM ABONNEMENT

» bequeme Lieferung frei Haus, kein Suchen am Kiosk

» Abonnenten erhalten das Heft 1 Tag früher

Ganz einfach bestellen!

Telefon +49 4102 4787-895

Telefax +49 4102 4787-94

E-Mail: abo@daz-verlag.de

Ja, ich möchte die DAZ TRANSPORTER lesen.

Senden Sie mir ab der nächsten Ausgabe DAZ TRANSPORTER 3x kostenlos zu. Wenn ich mich spätestens nach Erhalt der dritten Ausgabe

nicht beim DAZ TRANSPORTER Kundenservice melde, setzt sich das DAZ TRANSPORTER Abonnement zum Jahrespreis von z.Zt. 39,- Euro (13

Ausgaben) inkl. MwSt. und Versand fort. Ich kann das Abonnement jederzeit kündigen, im Voraus bezahlte Beträge erhalte ich zurück. Dieses

Angebot gilt nur in Deutschland und nur, solange der Vorrat reicht. Auslandsangebote auf Anfrage.

Firma

Name, Vorname

Straße, Nr.

PLZ, Ort

Telefon

E-Mail

Zahlungsart: Rechnung Bankeinzug – ZUSÄTZLICH 1 AUSGABE GRATIS!

Kontoinhaber

Name der Bank

Kontonummer

Bankleitzahl

Ja, ich bin damit einverstanden, dass DAZ TRANSPORTER und die DAZ VERLAGSGRUPPE GmbH & Co. KG mich künftig per Telefon oder E-Mail über interessante Angebote informieren.

WERDEN SIE FAN VON DAZ TRANSPORTER

www.facebook.com/DAZTRANSPORTER

Vertrauensgarantie: Diese Bestellung kann ich ohne Begründung innerhalb

der folgenden zwei Wochen bei der DAZ VERLAGSGRUPPE GmbH & Co. KG,

Abo-Abteilung, Postfach 1854, D-22908 Ahrensburg schriftlich widerrufen.

Zur Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung.

Datum, Unterschrift

Einfach Coupon ausfüllen und einsenden an:

DAZ VERLAGSGRUPPE GmbH & Co. KG, Kundenservice,

Postfach 1854, 22908 Ahrensburg

Oder per Fax an +49 4102 4787-94, E-Mail: abo@daz-verlag.de

www.daz-transporter.de/abo


1940 - 2000 u. neuer l Vintage l 3-11 Meter l Classic l Premium l High-End

Sonderanfertigung

Besuchen Sie uns auf

acebook.com/airstream4u


Transporter-Markt

AN DIESEM ANGEBOT GIBT‘S

NICHTS ZU RÜTTELN.

www.citroen-business.de








PROLINE SONDERMODELL INKL.:

• Connecting-Box

(Radio mit Freisprecheinrichtung)

• Trennwand u.v.m.

TRANSLINE SONDERMODELL INKL.:

• PROLINE-Ausstattung

+ umfangreiches Ladungssicherungspaket

CITROËN JUMPER

CITROËN BERLINGO

CITROËN BERLINGO TRANSLINE CITROËN JUMPER TRANSLINE

z.B.

zzgl. z.B.

zzgl.














CITROËN SONDERMODELLE

PROLINE UND TRANSLINE

CRÉATIVE TECHNOLOGIE

Ihr Partner für Sonderfahrzeuge

€ 12.900,-*

*zzgl. MwSt.

Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 6,4 / außerorts 4,5 /

kombiniert 5,2 / CO2 Emissionen komb. g/km: 136

Fiat Doblo Cargo Pritsche, EZ 06/11, 70 km, 66 kW, Euro 4, Schaltgetriebe, ZV, ABS, el. FH, Servo, el. WFS, Flachboden-Pritsche,

LBW 2.100 x 1.860 x 350 mm, Sonderaufbau Fa. Schoon, Alupritsche NL 730 kg, 3-Seiten Alubordwände € 12.900,-*

Volker

Engelhardt

Verkaufsleiter Nutzfahrzeuge

Telefon (0421) 4 58 08-143

Telefax (0421) 4 58 08-203

volker.engelhardt@woltmann-gruppe.de

72

TRANSPORTER 04/13


DAS BESTE

AUS DER WELT

DER LEICHTEN

NUTZFAHRZEUGE

PRÄSENTIEREN

WIR IHNEN AUCH

AUF DEM TABLET.

DAZ TRANSPORTER

jetzt als ePaper

erhältlich!

Jetzt als Download unter

www.youload.de/transporter


Transporter-Markt

RACING DUCATO SONDERMODELLE

in der Ausführung L1H1 schon ab € 18.900,- zzgl. MwSt.

Ducato Neufahrzeuge zu Top-Konditionen / Sonderlacke gegen geringen Aufpreis / viele Lagerfahrzeuge.

Unseren exklusiven Racing-Umbau erhalten Sie in Verbindung mit einer Neufahrzeugbestellung

zum Sonderpreis. Kostenloser Zusatz-Service an allen von uns ausgelieferten Ducato Neufahrzeugen.

Durch diese sehr umfangreichen Arbeiten vor Fahrzeugübergabe wird die gesamte Qualität

der Fahrzeuge optimiert. Werterhalt und Lebensdauer werden wesentlich verbessert, Folgeschäden

und teure Reparaturkosten somit vermieden.

www.racing-ducato.de

Telefon 08867/391 oder 0171/6171389 · schnitzler-racing@t-online.de

Wir haben auch

interessante Leasing- und

Finanzierungsangebote

Ihr Fiat Professional Händler:

* Preisvorteil gegenüber der UPE des Herstellers. Aktionsangebot gültig bis 30.06.2013

Karl Keidler GmbH

Schwanseestr. 22, 81539 München Tel.: 089/69770-47

Fürstenrieder Str. 229, 81377 München Tel.: 089/7413850-26

Graf-Zeppelin-Str. 28, 86899 Landsberg Tel.: 0 81 91/32015-25

www.keidler.com

www.glueck-transporter.de

Spitzackerstraße 12

82166 Gräfelfing

Tel.: 089/85 89 66 60

Fax: 089/85 89 66 80

www.glueck-transporter.de

74

TRANSPORTER 04/13


Transporter-Markt

Woltmann

Exklusiv für Gewerbetreibende:

Ducato Tageszulassungen zu Nettopreisen

Ducato 35 L4H2 Frischdienst **

96 kW, EZ 10/12, 20 km, weiss,

elektr. Spiegel, Stahl-Trennwand

ohne Fenster, Beifahrer-Doppelsitz,

Parksensoren, Fahrkühlung

von Winter 2°C uvm.

€ 29.900,– * 88 kW, EZ 05/12, 20 km, weiss,

Ducato 35 L4H2 Spedition**

88 kW, EZ 11/11, 20 km, weiss,

man. Klima, heizbare Heckscheibe,

elektr. Spiegel, Radiovorb.,

Stahltrennwand mit Fenster,

Beif.-Doppelsitz, Heckflügeltür

verglast und 270°-Öffnung uvm.

€ 21.990,–*

Ducato 35 L4H2 Spedition**

Ducato 35 L5H2 Spedition **

88 kW, EZ 05/12, 20 km, weiss,

88 kW, EZ 08/12, 20 km, weiss,

€ 21.100,– * *

elektr. Spiegel, Rückkamera,

Cruise-Control, Heckflügeltür

mit 270°-Öffnung uvm.

heizbare Heckscheibe, elektr.

Spiegel, Radio-Vorber., Spezial-

Reifen, Stahltrennwand mit

Fenster, Beifahrer-Doppelsitz,

Rückkamera, Cruise Control uvm.

heizbare Heckscheibe, elektr.

Spiegel, Radio-Vorber., Spezial-

Reifen, Stahltrennwand mit

Fenster, Beifahrer-Doppelsitz,

Rückkamera, Cruise Control uvm.

TOP

€ 21.600,– *

Ducato 35 L4H2 Spedition**

Ducato 35 L4H2 Dachdecker**

130 kW, EZ 10/12, 20 km, weiss,

elektr. Spiegel, Doppelblattfeder,

Radio-Vorbereitung, Spezial-

Reifen, Doppelkabine-Pritsche,

Beifahrer-Doppelsitz, uvm.

€ 22.600,– *

Woltmann Föhrenstraße

Föhrenstraße 70-72 · 28207 Bremen · Telefon-Hotline (0421) 4 58 08-221

foehrenstrasse@woltmann-gruppe.de

Ein Betrieb der Woltmann GmbH & Co. KG

Adam Bennett

Verkaufsberater

Telefon (0421) 4 58 08-225

Telefax (0421) 4 58 08-206

adam.bennett@woltmann-gruppe.de

Vieleweitere

Fahrzeuge sind

natürlich bei

uns

auf Anfrage

*Alle * genannten Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Mwst. Abbildung zeigt Wunschausstattung gegen Mehrpreis. **Kraftstoffverbrauch (in l/100 km nach RL 80/1268/EWG od. VO (EC)

715/ 2007) Fiat Ducato Kastenwagen: 9,1 (innerorts), 6,4 (außerorts), 7,4 (kombiniert); CO2-Emission: 195 g/km (kombiniert), Effizienzklasse C. Händlereigene Zulassung.

www.woltmann-gruppe.de

TRANSPORTER 04/13 75


HELDEN AUS STAHL

PREVIEW

Das erwartet Sie in der BAUMA WORKER 04/13

FUTURISTISCHES BAUEN HEUTE: Haydar Aliyev Centre in Baku

NEUE ENERGIEN: Status quo der Windkraft

ZUKUNFT: 10 Roboter, die das Leben vereinfachen

und vieles mehr…

2 Ausgaben BAUMA WORKER kostenlos.

Coupon gleich ausfüllen und

einsenden an: BAUMA WORKER

Kundenservice, Postfach 1854,

22908 Ahrensburg

BAUMA WORKER heißt professionelle

Bautechnik hautnah erleben.

BAUMA WORKER weckt das Interesse für spektakuläre Maschinen und faszinierende Technik,

bedient die Leidenschaft für Mega-Baustellen und gigantische Projekte.

2 Ausgaben kostenlos oder

1 Jahr lang DIE GANZE WELT DER TECHNIK für nur 19,80 Euro!

Ja, ich möchte die BAUMA WORKER lesen. Senden Sie mir bitte

2 Ausgaben BAUMA WORKER kostenlos. Wenn ich mich

spätestens nach Erhalt der zweiten Ausgabe nicht beim BAUMA

WORKER Kundenservice, 22908 Ahrensburg melde, erhalte ich

BAUMA WORKER für ein Jahr (6 Ausgaben) für z.Zt. nur 19,80 Euro

inkl. MwSt. und Versand! Danach lese ich nur, solange ich möchte

und kann jederzeit zum nächsterreichbaren Heft kündigen. Dieses

Angebot gilt nur in Deutschland. Auslandsangebote auf Anfrage.

Name, Vorname

Ja, ich bin damit einverstanden, dass BAUMA WORKER und die

DAZ VERLAGSGRUPPE GmbH & Co. KG mich künftig per E-Mail

oder Telefon über interessante Angebote informieren.

Ich zahle bargeldlos durch Bankeinzug.

Kontonummer

Bankleitzahl

Jetzt testen!

www.bauma-worker/abo

@ abo@daz-verlag.de

+49 4102 4787-895

+49 4102 4787-94

Straße/Nr.

PLZ

Telefon

Wohnort

Geburtsdatum

1 9

Geldinstitut

Widerrufsrecht: Die Bestellung kann ich innerhalb der folgenden

zwei Wochen ohne Begründung beim BAUMA WORKER Kundenservice,

Postfach 1854, 22908 Ahrensburg, in Textform (z.B. E-Mail

oder Brief) oder durch Rücksenden der Zeitschrift widerrufen. Zur

Fristwahrung genügt die rechtzeitige Absendung.

E-Mail-Adresse Datum Unterschrift

X


Transporter-Markt

®

Order System Modul

(vormontiert, für den Selbsteinbau)

B 1.014 / H 1.225 / max. Bautiefe 360 mm

Koffer inkl. innenliegendes

Kleinteile-Sortiment

Euro 499,–

Netto zzgl. MwSt.

Versand möglich! Frachtkosten

werden auf Anfrage individuell

berechnet.

Peugeot Expert HDI 90

L1H1, EZ 02/10, 42.300

km, AHK, Trennwand

verglast, Verglaste Heckflügeltüren,

Elektr. verstellbare

Außenspiegel,

Sommer und Winter

komp. Räder, CD-Radio

.............. netto € 9.990,–

Peugeot Partner Kasten

L2 1.6 HDi 90 Komfort,

EZ 10/09, 66 kW, 17.141

km, Heckflügelt. mit Verglasung,

Trennwand unten

Blech o. Gitter, Durchladekl.,

Komfort.Paket

u.v.m. ..... netto € 8.395,–

Peugeot Boxer 3.0 HDI

160 FAP Kastenwagen

435 L4H2 FAP, EZ 07/08,

116.751 km, 116 kW, Klimaanlage,

Radio, Schiebetür

rechts, Zentralverr.,

Verzurrschienen, Trennwand

verglast u.v.m.

............ netto € 11.750,–

Gewerbliches Angebot. Nettopreise zzgl. MwSt.;

Alle Angebote vorbehaltlich Zwischenverkauf.

Irrtümer vorbehalten!

www.loewencentrum.de

LÖWEN CENTRUM

48161 Münster-Roxel (NW-N)

Dingbänger Weg/ Im Derdel 1

Tel. 02534/6201-0

46325 Borken (NW-H)

Nordring 223,

Tel. 02861/80 87-0

48683 Ahaus (NW-N)

Von-Braun-Str. 62-64

Tel. 02561/429196-0

46395 Bocholt (NW-N)

Im Königsesch 4

Tel. 02871/23457-0

Autohaus

GmbH

48249 Dülmen (NW-N)

Halterner Str. 252

Tel. 02594/78224-0

(NW-H)=Neuwagen-Hauptstandort;

(NW-N)=Neuwagen-Nebenstandort;

(SPmVr)=Servicepartner mit Vermittlungsrecht

QR-Code

Werner-von-Siemens-Str. 20

D-97076 Würzburg

Tel.: +49 (0) 931/46 58 31 20

Fax.: +49 (0) 931/46 58 31 21

Mobil: +49 (0) 178/7 67 33 83

www.a3-truck.com

info@a3-truck.com

Umbau-Muster

SB-School Bus,

keine Zulassung MB

Reisebus, EZ

NEUWAGEN, ABS,

Schaltgetriebe, AHK,

Schlafsitze 19+1+1,

Tempomat, Klima,

Einfachbelüftung,

Preis als

516 = 64.900 €

oder als

519 = € 67.900,-

zzgl. MwSt.

SD-Sliding Door,

MB Reisebus, EZ

NEUWAGEN, ABS,

Schaltgetriebe, AHK,

Schlafsitze, 19+1+1,

Tempomat, TV,

Hutablage, Klima,

Düsenbelüftung,

Preis als

516 = 66.900 €

oder als

519 = € 69.900,-

zzgl. MwSt.

Umbau-Muster

100580 100581

Umbau-Muster

BD-Bus Door,

MB Reisebus, EZ

NEUWAGEN, ABS,

Schaltgetriebe, AHK,

Schlafsitze 19+1+1,

Tempomat, TV,

Hutablage, Klima,

Düsenbelüftung,

Preis als

516 = 68.900 €

oder als

519 = € 71.900,-

zzgl. MwSt.

100582 100583

PB-Panorama,

MB Reisebus, EZ

NEUWAGEN, ABS,

Schaltgetriebe, AHK,

Schlafsitze 19+1+1,

Tempomat, TV,

Hutablage, Klima,

Düsenbelüftung,

Preis als

516 = 78.900 €

oder als

519 = € 81.900,-

zzgl. MwSt.

Umbau-Muster

tra0413a3-1-738

Wir bauen gerne Ihre Klein- und Großbusse neu um !!! Neue Bestuhlung, neuer Innenausbau nach Ihren Wünschen !!

TRANSPORTER 04/13 77


Ankauf + Service

Climatronic, PDC

GMBH

Dannenkamp 6 22869 Schenefeld bei Hamburg

Telefon: (040) 830 80 91 www.rahloff.de

Optimaler Laderaumschutz und sicherer Transport

– Komplettlösungen für alle Nutzfahrzeugtypen!

Kunststoff Holz Aluminium

CNC-Bearbeitungszentrum

Fiat Ducato Großraumkastenwagen 35 L4H2 130

Multijet, EZ 11/11, 96 kW, 18.330 km, Radio/CD,

Klima, ZV, SV, Bremsass., MAL, Lordosen, Schutzg.

hi., Stahltrennw./Fenster, Beif.do.sitz/Klappt.,

Heckfl.türen 270° Öffnung ..€ 16.790,- zzgl. MwSt.

Fiat Niederl. HH, Tel. + 49(0)40 553003-250

VW T5 California Europe 2.0 TDI, EZ 04/12, 132

kW, 20.550 km, natural grey met., CD, PDC,

Sitz-/Standheizung, Tempomat, Lordose, Reifendruck

kontrolle, LM-Felgen, Heckfahrradträger für

4 Fahr räder, ISOFIX, MwSt. w. a. ........ € 48.783,-

Christl & Schowalter, Tel. + 49(0)89-759020

Climatronic, PDC

Black & Chrome

Mit Rahloff fahren Sie gut!

VW T5 California Europe 2.0 TDI, EZ 04/12, 103

kW, 19.950 km, sandbeige met., PDC, Sitz-/Standheizung,

Tempomat, Lordose, Reifen druck kontrolle,

LM-Felgen, Heckfahrradträger für 4 Fahrräder,

ISOFIX, Safe-Box, MwSt. w. a. ..€ 47.443,-

Christl & Schowalter, Tel. + 49(0)89-759020

VW T5 Multivan 2.0 BiTDI DSG Highline Sondermodell,

Neuwagen m. 132 kW & ca. 40 Extras

sofort lieferb., Spoiler-/ Chrom- & Multimedia-

Paket, 20" Räder usw. ..... € 66.345 ,- zzgl. MwSt.

Kraftstoffverbr. in l/100km: innero. 13,9/außero.

8,4/komb. 10,4/CO 2-Emiss. komb. 245 g/km

Vomberg GmbH, Tel. 040-528 10 81

www.vomberg-gmbh.de

Hier inserieren mit Foto!…

Big Foot Räder Dale Earnhardt lim. Edition Nr. 788 von 933

tra0212ntc24-d1-74

NTC-24 GmbH & Co. KG

Am Herrenberg 101 • D-99099 Erfurt

FON 0361 / 65 75 430 • www.ntc-24.de

Tel. (040) 7 25 61 - 28

Fax (040) 7 25 61 - 39

Wir kaufen Ihren

Transporter an

www.kath-gruppe.de

Chevrolet Blazer K5 Cabrio 4x4 LPG, EZ

07/78, 250 kW, 75.000 km, Aut., Cabrio/Pick-

Up/Hardtop, 75 mm Trailm.-FW, 600er Holley-

Vergaser, Edelbrock Spinne, Fä.-Krümmer,

LPG, Recaro usw., § 25a UStG. € 9.950,-

CTS, Tel. +49 (0)30 70766459

Original Zustand

VW Caravelle C Syncro Allrad, EZ 07/1992,

57 kW, 98.000 km, 8-Sitzer, abs. Rarität, n. f.

Liebhaber u. Kenner dieser robusten dt. Fzg.,

Kat. nachgerüstet, Ahk., Diff.-Sp., absolut

unverbastelt, km garantiert orig., Insp. inkl. HU

bei VW neu gemacht, § 25a UStG € 13.950,-

CTS, Tel. +49 (0)30 70766459

Climatronic, PDC, GRA

GMC Intimidator SS 500 PS, EZ 07/06, 368

kW, 30.000 km, LKW-Zul., Leistungs-

Steigerung auf ca. 500 PS, Sitzhzg., Navi,

Klima-/Licht-Aut., CD BOSE, 22“-Felgen,

Edelstahl Fächer-Krümmer/-Auspuffanl.,

MwSt. w. a. € 28.950,-

CTS, Tel. +49 (0)30 70766459

MB Sprinter 315, EZ 08/08, 110 kW, 158

Tkm, AHK 2,8 t / 3,0 t, Beifahrersitz Zweisitzer,

ESP, Holzfußboden, Innenverkleidung

Laderaum bis Dachhöhe, Klima, Tempomat,

6-Sitzer ........................ € 15.312,-zzgl. MwSt.

Daimler AG, Niederlassung Mainfranken

Tel. 0931-805 530

DSG, AHK, NAVI

VW T5 California Europe 2.0 TDI, EZ 03/12, 103

kW, 7.300 km, reflexsilber met., PDC, Sitz-/Standhzg.,

Tempomat, CD, Reifen druck kon tr., LM-Flg.,

Markise schwarz, Heckfahrrad träger für 4 Fahrräder,

ISOFIX, MwSt. w. a. ...................€ 46.983,-

Christl & Schowalter, Tel. + 49(0)89-759020

VW T5 California Europe 2.0 TDI Automatik,

EZ 02/12, 132 kW, 11.800 km, sandbeige met.,

PDC, Sitz-/Stand hzg., Ahk. abn., Tempomat,

Reifen druck kon tr., LM-Flg., ISOFIX, MwSt. w. a.

..............................................................€ 51.983,-

Christl & Schowalter, Tel. + 49(0)89-759020


Transporter-Markt

53260 53443 53479

MB Vito 111, EZ 01/10, 85 kW, 107 Tkm,

Beifahrersitz Zweisitzer, ESP, Innenverkleidung

gehobene Ausstattung, Partikelfilter, Schaltgetriebe

6-Gang...........€ 14.212,- zzgl. MwSt.

Daimler AG, Niederlassung Mainfranken

Tel. 0931-805 530

VW Crafter 35 Kasten MR 2.0 TDI,

EZ 07/11, 80 kW, 8.943 km, ESP, DPF, Klima,

Climatic, PDC, Seitenverkl. aus Hartfaserpl.,

Holzboden im Laderaum, Heckflügeltüren,

Trennwand, 6-Gang Schalt, MwSt. w. ausgewiesen...............................................€

22.900,-

Spindler GmbH & Co.KG

Tel. +49(0)931 2099-165

VW Caddy Maxi Kasten 1.9 TDi DPF, EZ

10/08, 77 kW, 39.293 km, elektrische

Fensterheber, Radio, Dachinnenverkleidung,

Doppelscheinwerfer, MwSt. w. ausgewiesen

.€ 12.290,- zzgl. MwSt.

Spindler GmbH & Co.KG

Tel. +49(0)931 2099-165

VW T5 Caravelle Comfortline 2.0 TDi DPF, EZ

02/12, 103 kW, 26.050 km, AHK abnehmbar,

el. Fensterheber, Tempomat, Park Distance

Control, 3er Sitzbank, 6-Gang-Schaltgetriebe,

Zuheizer, MwSt. w. a.. .................... € 29.870,-

Spindler GmbH & Co.KG

Tel. +49(0)931 2099-165

53263

MB 4x2 CDI Sprinter Pritsche/ Plane, EZ

07/07, 110 kW, Aufbaum. 4.900 x 2.150 x

2.130 mm, Spriegelaufbau „JORGE PIRES“

Bj. 03/09, Siebdruckboden, ABS, ASR

Alga Sittensen

Tel. +49(0)4282 570

VW Crafter 35 Kasten LR 2.0 TDI lang,

EZ 07/11, 100 kW, 17.147 km, DPF, Klima,

Climatic, Hochdach, Holz b. im LR, el. FH, Radio,

Sei ten verkl. aus Hart fa ser pl., Verzurrösen zur

Ladegutsicherung, MwSt. w. a............ € 27.900,-

Spindler GmbH & Co.KG

Tel. +49(0)931 2099-165

IVECO 35 S 13 V Transporter/Kasten, EZ

12/09, 93 kW, 133.981 km, Euro 4, Kasten m.

Hochdach, Siebdruckboden, Trennwand zum

Laderaum, ABS, ASR etc

Alga Sittensen

Tel. +49(0)4282 570

MB Vito 113 CDI, EZ 03/11, 100 kW, 58 Tkm,

AHK, Beifahrer-Zweisitzer, ESP, Innenverkl.

gehobene Ausführung, Klima, 9-Sitzer, DPF,

6-Gang.....................Euro 17.612,- zzgl. MwSt.

Daimler AG, Niederlassung Mainfranken

Tel. 0931-805 530

Einzelfoto für nur € 30,-

Rufen Sie uns an:

Tel. +49 4102 4749-0



erhältlich!







TRUCK XXL

– Europaweiter Marktplatz für gebrauchte Nutzfahrzeuge





JETZT IM HANDEL

Oder ganz einfach bestellen per Telefon +49 4102 4787-895, per Fax +49 4102 4787-94 oder unter abo@daz-verlag.de

www.TRUCK-MOBILES.de

WERDEN SIE FAN VON

TRUCK XXL

www.facebook.com/TRUCKMOBILES


News & Trends

Neue Frontkehrmaschine

Espressomaschine fürs Auto

Multicar bietet für den Schmalspur-Geräteträger Tremo

die neue Fiedler-Frontkehrmaschine FK 1300 an. Das Besondere:

Der Walzenkörper ist dank des Mittenantriebs in

geschwenktem Zustand nicht breiter als das Fahrzeug. Die

Bürsten bilden links und rechts den Abschluss des Anbaus,

so dass auf eine seitliche Verkleidung verzichtet werden

und randlos gekehrt werden kann. Zudem wird das Risiko

von Anprallschäden im Arbeitseinsatz reduziert. Der

An- und Abbau der Kehrmaschine an die Frontplatte des

Multicar Tremo erfolgt wie alle anderen Wechsel-Vorbaugeräte

im Ein-Mann-Betrieb. Durch den Anschluss

an den hydraulischen Kreislauf wird das Schwenken sowie

Anheben und Absenken der Walze per Joystick von der

Fahrerkabine aus gesteuert. Der Schwenkbereich beträgt

32 Grad. Δ

Der französische Kaffeeautomatenhersteller Handpresso

bietet mit der „Auto“ eine Espressomaschine speziell für

Autofahrer an. Die 16 bar starke Maschine brüht innerhalb

von zwei Minuten einen Espresso mit Espresso-Pads

im ESE-Standard. Das Gerät ist aus ABS-Kunststoff und

kann direkt an den 12-Volt-Bordstrom (Zigarettenanzünder)

angeschlossen werden. Die Leistung beträgt 140

Watt. Preis: ca. 149,- Euro.

Δ

Transportbox für Pritschen

Spende für Diakonische Heime

Mit einer Belegschaftsspende von 15.000,- Euro unterstützen

die Wolfsburger Volkswagen-Mitarbeiter die

Arbeit der Diakonischen Heime Kästorf in Gifhorn.

Von dem Geld hat das Sozialunternehmen einen neuen

Volkswagen Caddy angeschafft. Das Fahrzeug wird für

die Personenbeförderung und für Materialtransporte bei

der Eingliederungshilfe eingesetzt. Dort werden seelisch

kranke Menschen betreut.

Δ

80

TRANSPORTER 04/13

Zur Bauma 2013 präsentiert LogicLine die TÜV-typengeprüfte

RoadBox RB-70 für den sicheren und effizienten

Transport auf Pritschenfahrzeugen. Durch die Integration

der Box in die Bordwand ist der Zugriff von beiden

Fahrzeugseiten in idealer Arbeitshöhe möglich. Die Bordwand

muss dafür nicht heruntergeklappt werden. In drei

Breiten, passend für alle gängigen Pritschenfahrzeuge

lieferbar, nutzt die RB-70 die gesamte Fahrzeugbreite bis

zur Außenkante. Das Hinaufsteigen auf die Ladefläche ist

nicht mehr notwendig. Die regen- und spritzwasserdichte

Transportbox bietet großzügigen Stauraum auf zwei

Ebenen für eine geprüfte max. Zuladung von 200 kg. Δ


ADAC: Winterschäden-Beseitigung

kostet drei Milliarden Euro

Der zu Ende gehende Winter mit seinen vielen Frostund

Tauperioden hat dem vorgeschädigten kommunalen

Straßennetz massiv zugesetzt. Nach Einschätzung des

ADAC müssten die deutschen Städte und Gemeinden

zusätzlich rund drei Milliarden Euro investieren, allein

um die nun offen zu Tage tretenden Schlaglöcher zu beseitigen.

Um das Auftreten solch teurer Schäden dauerhaft

zu vermeiden und den seit Jahren fortschreitenden

Substanzverlust der kommunalen Straßen zu stoppen,

müssten langfristig acht Milliarden Euro pro Jahr bereitgestellt

werden, hat der Automobilclub ausgrechnet. Tatsächlich

sind es bislang lediglich fünf Milliarden Euro.

Der ADAC fordert daher Bund und Länder eindringlich

auf, den Kommunen dauerhaft und verlässlich die für

den Straßenerhalt benötigten Gelder zur Verfügung zu

stellen. Auch die Kommunen seien in der Pflicht, den

Verfall ihrer Verkehrswege zu stoppen. Dabei genüge

es nicht, marode Straßen lediglich durch Warnschilder

oder Geschwindigkeitsbeschränkungen zu sichern. Angesichts

knapper Kassen müssten die Gemeinden Prioritäten

für den Straßenerhalt setzen und ein systematisches

Erhaltungsmanagement für ihre Straßen einführen. Der

ADAC geht davon aus, dass mindestens jede zweite Straße

des 430.000 Kilometer langen kommunalen Streckennetzes

kaputt ist.

Δ

Luft raus bei säumigen Bußgeldzahlern

Um säumige Zahler daran zu erinnern, ihr Bußgeld oder

ihre Steuer zu überweisen, setzen immer mehr Städte

so genannte Ventilwächter ein, die auf das Reifenventil

montiert werden. Beim Losfahren sorgt die Zentrifugalkraft

dafür, dass sich das Ventil öffnet, die Luft entweicht

und die Weiterfahrt praktisch unmöglich wird. Der Automobilclub

Kraftfahrer-Schutz (KS) bezeichnete dies

als gefährlichen Eingriff in die Verkehrssicherheit, der

zu katastrophalen Folgen führen kann. Zwar werden in

den meisten Fällen entsprechende Warnhinweise auf die

Scheibe geklebt, doch bezweifelt der Club, dass alle betroffenen

Fahrer diese Aufkleber sehen. Parkkrallen oder

Radklammern seien allemal besser geeignet, da sie das

Wegfahren von vornherein unmöglich machen. Wer allerdings

erst einige hundert Meter fahren kann, bevor

der Reifen platt ist, kommt unter Umständen auf einer

Kreuzung oder bei der Einfahrt in eine Schnellstraße

zum Halten. Das bedeutet große Gefahr für den betroffenen

Fahrer, aber auch für andere Verkehrsteilnehmer.

Übrigens kann man den Ventilwächter nicht selbst entfernen,

ohne das Ventil zu zerstören und dabei die Luft

komplett abzulassen.

Δ

„Woche der Helfer“

Im Mercedes-Benz-Museum findet vom 25. bis 30. Juni

2013 die „Woche der Helfer“ statt. Highlight der Veranstaltung

ist das Treffen der Besitzer historischer Feuerwehrfahrzeuge

aus ganz Deutschland. Zum Programm

gehören neben selten gezeigten Ausstellungsexponaten

auch Oldtimerzertifizierungen und Aktionen für Kinder

mit Unterstützung der Jugendfeuerwehr. Aktuelle Feuerwehrfahrzeuge

gewähren einen Blick in die Gegenwart

der Löschpumpen und Einsatzfahrzeuge. Gezeigt

werden auch Unimog-Neufahrzeuge, wie die grasgrüne

Unimog-Designstudie U60 und historische Unimog-

Modelle. Weitere Informationen zur Woche der Helfer

und das Anmeldeformular zum Oldtimertreffen gibt es

ab sofort unter www.mercedes-benz-classic.com/wocheder-helfer.

Δ

TRANSPORTER 04/13 81


Messe

Transporter Tage Berlin

Transporter Tage 2013

82

TRANSPORTER 04/13


it dem Standortwechsel in die modernen

Expo-Hallen beim Flug-

M

hafen Schöneberg hat der Messeveranstalter

einen wichtigen Schritt

in die Zukunft getan – die neuen

Hallen werten die Messe stark

auf. Leider ist in der Region rund um den Flughafen

noch viel „Gegend“, die Bebauung wird wohl

noch die nächsten Jahre in Anspruch nehmen und

dann wird auch das Navi den Weg zur Messe finden.

Die Fahrzeughersteller

Renault präsentierte vom Kangoo über Trafic bis zum

Master mit Doka und 3-Seiten-Kipper die gesamte Bandbreite

vom Lieferwagen bis zum Transporter. Außerdem

TRANSPORTER 04/13 83


hatte Renault vom kleinen Twizy bis zum

Kangoo Z.E. die Elektrofahrzeuge, die

bei Renault schon in Serie produziert

werden, am Start.

Dacia zeigte den Dokker, ein günstiger

Transporter in der Lieferwagenklasse.

Ausgestattet mit klappbarem Trenngitter

und versenkbarem Beifahrersitz, lassen

sich sowohl Pakete als auch Langgut perfekt

verstauen.

Groß aufgefahren hatte Citroën, der

Stand bildete gleichzeitig die Showbühne

für Präsentationen unterschiedlicher

Produkte rund um den Transporter. Der

Citroën-Stand umfasste ebenfalls die

gesamte Nutzfahrzeugbandbreite. Diese

wurde sogar noch um Sonderlösun-

gen wie beispielsweise dem Jumpy mit

Kühlausbau erweitert.

Auch wenn um Opel in den Medien

nicht immer Positives berichtet wird,

bei den deutschen Firmen hat Opel immer

noch ein hohes Ansehen und ist im

Bereich der Nutzfahrzeuge gefragt. Die

neueste Errungenschaft ist bei Opel der

neue Combo, er wird in unterschiedlichsten

Varianten angeboten. Sparsam,

zuverlässig, mit einem modernen Fahrwerk

und Einzelradaufhängung rundum

präsentiert sich der Combo im Lieferwagensegment.

Doch Opel kann auch

groß – der Movano mit Doppelkabine

und Kipperaufbau kann gleichzeitig beispielsweise

Schüttgut und Arbeiter zur

Baustelle transportieren.

Ford konnte in letzter Zeit mit echten

Neuheiten trumpfen. Im Pick-up-Segment

macht der neue Ford Ranger dem

VW Amarok das Leben schwer. Ausgestattet

mit permanentem Allrad und Untersetzungsgetriebe,

verfügt er zusätzlich

über ein hervorragendes Sicherheitskonzept.

Die neue Generation von Pick-up

ist sparsam, sicher, sehr geländegängig

und einfach zu handhaben. Zurzeit teilen

sich Amarok und Ranger den europäischen

Markt, sie sind als Servicefahrzeuge,

beispielsweise in der Wartung von

Windkraftanlagen, sehr gefragt. Ebenfalls

neu bei Ford ist der Transit Custom.

Er stellt die neue Transportergeneration

1 2

1 | Fiat Doblò Work up am Stand der DAZ TRANSPORTER

2 | Der VW T5 als Personentransporter

3 | E-Antriebe bei Renault. Twizy und Kangoo Z.E.

präsentierten den Stand der Technik

4 | Dacia Dokker, ausgestellt mit klappbarem Trenngitter

und versenkbarem Sitz. Dieser Multifunktionssitz ist

nicht super bequem, bietet aber im eingeklappten

Zustand eine ebene Ladefl äche, beispielsweise

für Langgut

3

4

8

84

TRANSPORTER 04/13


ei Ford rund um die 3,5-Tonnen-Klasse

dar. Zudem wird es den Custom auch als

Bus mit Bestuhlung zur Personenbeförderung

geben.

Volkswagen war auf der Transporter

Messe durch den örtlichen TradePort-

Händler vertreten, allerdings in erster

Linie mit den Reisemobilvarianten von

T5 und Caddy. Natürlich wurde aber

auch der beliebte T5 als Personentransporter

gezeigt.

Fiat wurde einzig durch das Messefahrzeug

der DAZ TRANSPORTER, einen

Fiat Doblò Work Up mit Planenaufbau,

vertreten. Dieser erregte jedoch, wegen

seiner Seltenheit im deutschen Straßenbild,

große Aufmerksamkeit. Er zeichnet

sich durch eine große Pritsche, ein gutes

Fahrwerk und eine sparsame Antriebstechnik

aus. Dabei beträgt die Zuladung

immerhin noch 900 Kilogramm.

Sicherheit durch Fahrzeugeinrichtungen

Für den KEP-Bereich hat sich das System

Tragufix einen Namen gemacht.

Das System ist so simpel wie genial,

Kunststoffboxen unterschiedlicher Größen

nehmen Pakete unterschiedlicher

Größen auf und sichern sie so während

der Fahrt. Die Kästen können vorkommissioniert

werden, was die Beladung

und Auslieferung vereinfacht. Zurzeit ist

das System vorrangig auf den MB Sprinter

zugeschnitten. Durch ein einstellbares

Trägersystem, das zurzeit in der

Erprobung ist, soll das System flexibler

werden. Dann kann das System auch bei

kleineren Fahrzeugen und Transportern

anderer Hersteller eingesetzt werden.

Wesentlich aufwändiger in der Herstellung

sowie im Einbau sind die

modular aufgebauten Fahrzeugeinrichtungen.

Aluca, Sortimo, System

Edström, Würth und Kögl präsentierten

die aktuellen Ausbausysteme

mit Unterflur-Schubladen, Schwerlastauszügen,

Regalböden und klappbaren

Frontplatten. Dabei unterscheiden

sich die Systeme nicht nur in der

5

6

7

60,663

5 | Das absenkbare Fahrzeug von Heimann kann mit „Wechselkoffer“ oder offener

Pritsche ausgerüstet werden

6 | Schwerlast- und Unterfl urauszüge bei Aluca bereichern den Fahrzeuginnenausbau

7 | Die Tragufi x-Kästen bringen Ordnung ins Fahrzeug

8 | Schoon Fahrzeugbau präsentierte den VW Amarok mit 3-Seiten-Kipper-Aufbau

9 | L-Boxx, Dachträger und natürlich das Fahrzeugeinrichtungssystem Globelyst von

Sortimo fehlten natürlich auch nicht

10 | Der neue Ford Transit Custom begeistert

11 | Citroën Jumper mit 3-Seiten-Kipper-Aufbau

9 10 11

TRANSPORTER 04/13 85


1

Vielfalt der Kombinationsmöglichkeiten,

sondern vor allem in der Wahl der

Materialien. Die Philosophie reicht von

Stahl bis zur Verwendung von Composite-Werkstoffen

und deren Kombination.

Immer zur Erlangung höchster Stabilität

bei geringem Eigengewicht – nur so

bleibt die nötige Nutzlast erhalten.

Sonderfahrzeugbau

Im Bereich Sonderfahrzeugbau zeigte die

Firma Heimann ihr „absenkbares Fahrzeug“.

Dabei handelt es sich um einen

Transporter mit 3,5 oder 4 Tonnen Gesamtgewicht,

der seinen Laderaum waagerecht

auf dem Boden absetzen kann. Das

Fahrzeug besteht aus einem Triebkopf mit

angesetztem Rahmen in U-Form. Dieser

U-Rahmen kann Koffer und Pritschen im

Wechselsystem aufnehmen. Die Innenmaße

beim Koffer betragen 3.000 x 1.800

x 2.100 Milimeter. Die Beladung des abgesetzten

Koffers ist durch die beinahe

ebenerdige Ladekante sehr einfach. Die

Verriegelung nach der Aufnahme erfolgt

vollhydraulisch.

Einen anderen Weg der Transporterbeladung

geht Actuall mit dem Art-Lift.

Dieser Lift wird im Bereich der seitlichen

Schiebetür im Innenraum montiert und

erledigt die Hubarbeit durch die Schiebetüröffnung.

Neu sind die schlagfesten und

wasserdichten LED-Leuchten in verschiedenen

Farben. Gerade bei der Feuerwehr

sollen diese sehr gefragt sein.

Fast schon legendär ist der Drei-Seiten-

Kipper der Firma Schoon auf VW Amarok-Basis.

Dieses Arbeitstier bietet als

Single-Cab-Version eine ordentliche Rahmenfläche

für den Kipper. Der Amarok ist

durch seine Geländegängigkeit mit Sperren

und Untersetzungsgetriebe kaum zu

stoppen und stellt so einen hohen Sicherheitsfaktor

im Baugewerbe dar. Ebenso stabil

und langlebig wie das Fahrzeug ist auch

der Kipperaufbau von Schoon ausgelegt.

Zubehör

Die patentierte, ausziehbare Trittstufe

86

TRANSPORTER 04/13


2

1 | Orsy-Mobil von Würth

2 | Flexmo von Kögl, präsentiert von BZS

3 | Dolezych präsentierte Ladungssicherungsnetze

für den KEP-Bereich

4 | Vertikallifte von Actuall

5 | System Edström Fahrzeugeinrichtung

6 | Safety Step, die einfache Art einer ausziehbaren

und sicheren Trittstufe von Wirth

3

5

6

4

von Safety Step ermöglicht den sicheren

Ein- und Ausstieg. Zur Überwindung

des Höhenunterschiedes zwischen dem

Erdboden und dem Transporterboden ist

eine Trittstufe eine große Erleichterung.

Leider sind diese oft zu schmal ausgelegt.

Weil dem Schreiner Wirth die angebotenen

Lösungen nicht zusagten, erfand er

kurzerhand eine eigene Trittstufe. Diese

Trittstufe zeichnet sich dadurch aus, dass

sie mit nur einer Bewegung auszieh- und

verriegelbar ist, selbsttätig arretiert und

dadurch einen sicheren Aufstieg ermöglicht.

Zudem ist die Safety Step-Trittstufe

auch mit Anhängerkupplung und Rückfahrsensoren

nutzbar.

Für die Entwicklung der Trittstufe wurde

Herr Wirth schon mehrfach ausgezeichnet.

Heute ist die Trittstufe, die es

auch für die seitliche Schiebetür gibt, das

zweite Standbein bei Wirth.

Dolezych zeigte auf der Messe innovative

Ladungssicherungen für jeden Fahrzeugtyp.

Im Fokus für die Transporter stand

das Ladungssicherungsnetz. Es stellt die

einfachste und sicherste Ladungssicherung

dar, wenn gleichzeitig unterschiedlichste

Güter schnell und problemlos

gesichert werden müssen. Die DoKEP-

Ladungssicherung umfasst Trennnetze

für Lkw mit Koffer- oder Kastenaufbau,

Zurrnetze für Pkw bis Anhänger

und Kastenwagen und Abdecknetze

für Container. Δ

Text und Fotos:

Andreas Aepler

TRANSPORTER 04/13 87


Vergleichstest

Caddy Maxi 1.6 TDI BMT vs.

T5 2.0 TDI BMT

Familien-Duell

88

TRANSPORTER 04/13


Bei Marktführers zu Hause ist Knatsch. Zwei Kastenwagen des Hauses keilen sich

um die Führung bei den Zulassungszahlen im Fahrzeugsegment Utilities. Was für

Volkswagen ein Luxusproblem darstellen mag, bedeutet für die Kunden hartes

Kopfzerbrechen: Welchen nehmen?! Wir wissen es auch nicht und bitten die beiden

Transportstreber von Europas erfolgreichstem Autobauer zum Stelldichein. Wen

macht der Caddy Maxi glücklich und wer greift lieber zum Transporter?

TRANSPORTER 04/13 89


Immer noch Maßstab für leichte Nutzfahrzeuge

in der Ein-Tonner-Klasse:

Der Transporter von Volkswagen. Hier mit

17“-Fahrwerk und reichlich lecker Extras

Fleißig bestückte Konsole mit CD-Radio und den

Reglern für Klimaanlage und Sitzheizung. Ab 103 kW

fährt der Bulli mit 6-Gang-Getriebe vor

All-in-One: Ablage, Klemmbrett und Getränkehalter

Bereits die Gebiet hat die Konkurrenz die Grundpreise noch in Pure Grey wirken sie wie

Grundausstattung

der

renz, schlägt Volkswagen tiere. Sind sie auch, aber

jetzt Nachholbedarf. Schlagdistanz zur Konkur-

ganz gewöhnliche Arbeits-

Transporter Ellenlange

bei den Extras mächtig zu. die Nachrüstung für individuelle

Anforderungen

präsentiert sich Aufpreislisten

Pakete und Einzelpositionen

lassen den Kaufpreis an den Arbeitsalltag und

überraschend

komplett. Sowohl

der Cadspekten

auf festem Kunstsender

steigen. Die Extras einen hohen Tribut vom

Neben schicken Bilderpro-

schnell um einige Tau-

Annehmlichkeiten fordern

dy als auch der T5 besitzen druckpapier, der die Baureihen

in ihren Elementen teuern ihren Endpreis um de, Seitenverkleidungen,

unserer Testwagen ver-

Firmenkonto. Trennwän-

eine umfangreiche Sicherheitsausrüstung.

Endlich zeigt, muss der Neuwagenkunde

sich durch eine man ihnen den ganzen Lutüren,

schmutzabweisende

saftige 50 %! Dabei sieht Bodenbeläge, Heckflügel-

liefert Volkswagen beide

Baureihen mit Airbags für mächtige Aufpreislisten xus gar nicht an. In den Sitzbezüge, verstärkte Fel-

Fahrer, Beifahrer und ESP arbeiten – auch auf festem beiden aufpreisfreien Uni- gen und Bremsen lässt sich

zum Kunden. Auf diesem Kunstdruckpapier. Liegen Lacken Candy-Weiß und VW teuer bezahlen.

90

TRANSPORTER 04/13


Beim Caddy ist alles eine Nummer kleiner: Die Räder,

der Laderaum, die Sitzhöhe, zum Glück auch der Preis.

Prima: die langstreckentauglichen Sitze

Einfache und übersichtliche Bedienung. 5 Gänge im

1.6 TDI . Die praktische Dachablage gibt es nur für

den Caddy

Wer im Caddy Platz nimmt

findet sich sofort zurecht.

Die Bedienung gibt keine

Rätsel auf. Alle Schalter und

Hebel sind dort wo man sie

vermutet. Sitz einstellen:

Vor und Zurück vorne zwischen

den Beinen, Lehne

Drehknopf rechts, Rauf

und Runter Hebel links.

Passt wie ein maßgeschneiderter

Lederhandschuh. In

kaum einem Lieferwagen

sitzt es sich so komfortabel.

Zur hohen Passgenauigkeit

an den Fahrer hat VW wie

gesagt bei unserem Testwagen

nicht an Kreuzchen

in der Aufpreisliste gespart.

Klimaanlage, Sitzheizung,

Lederlenkrad und Radio

lassen richtig Freude aufkommen.

Ärgerlich: Die

Sitzheizung heizt nicht bis

in die hintere Ritze zwischen

Sitzfläche und –Lehne.

Folge: Kühler Querstreifen

am Po. So geht ein

echtes Luxusproblem. Dass

man sich hier nicht wie zu

Hause fühlt, mag an der

Farbgestaltung liegen, Caddys

Fahrerkabine kennt nur

Grautöne, so trist wünscht

man sich sein Heim nicht.

Die Ablagen bieten zwar

keine pfiffigen Ideen, Papiere

und Kleinkram finden

trotzdem sichere Plätze für

die Fahrt in konventionellen

Fächern, Türtaschen

und Haltern. Doch Vorsicht:

Wer von der großvolumigen

Dachablage zu viel

Gebrauch macht, kann sich

auf eine längere Wühlsuche

einstellen. Einblicke hier

gibt’s nur nach gymnastischer

Verrenkung.

In der Kommandostation

des T5 ist vermutlich auch

noch keiner an Aufregung

gestorben. Farblich und

gestalterisch merkt man

ihm die gleiche familiäre

Herkunft sofort an. Dafür

ist der Innenraum deutlich

großzügiger geschnitten.

Das betrifft auch die Ablagen,

nur fehlt hier die

TRANSPORTER 04/13 91


Der 2.0 TDI mit 140 PS und 350 Nm Drehmoment liefert unterhaltsame

Vortriebskräfte. Schick und edel das aktuelle Lampendesign des T5

Entgegen ihrer Bezeichnung

rennen hier nicht die

Sitze, sondern dank moderner

Turbo- und Einspritztechnik

der ganze T5. Mit

seinem 2,0 TDI Common-

Rail und Blue-Motion-

Technologie sprintet unser

Transporter leichtfüßig

durch die sechs Fahrstufen

seines Getriebes. Satte 340

Nm Drehmoment schieben

uns voran und beschleunigen

uns in gut 12 Sekunden

auf 100 km/h. Erst bei

173 km/h, ergeben sich die

140 PS den Kräften des

Luftwiderstands - beeindru-

Dachablage, für die sitzt

der Fahrer zu weit oben in

Dachnähe. Und das ist auch

gut so. Durch die erhabene

Sitzposition bereitet der

Ausblick aus dem Transporter

große Freude und macht

den Horizont weiter. Guten

Rückblick bieten ebenfalls

die Außenspiegel, die sich

elektrisch bespielen lassen.

Wie erwähnt, wartet unser

in schlichtem Weiß gefärbter

Bully mit zahlreichen

Aufpreis pflichtigen Optionen

auf. Elektrikpaket,

Komfortpaket, CD-Radio,

Klimaanlage, Sitzheizung,

Doppelsitzbank, Lederlenkrad,

Parkpiepser, Trennwand

mit Fenster und und

und. … So genießen wir

Sperenzien wie die Brillenbox

links über dem Fahrer

und erfreuen uns an den

pflegeleichten Sitzbezügen

„Runner“.

Feine Motoren

ckend! Praktisch, dass bei so

viel Power unter der Haube

die Kulisse eines im Rückspiegel

herannahenden T5

auf der Autobahn eine gehörige

Portion Überholprestige

erzeugt. Das bleibt

dem Caddy verwehrt. Für

den räumt niemand die

Überholspur. Schade, denn

der Lieferwagen mit dem

1,6 Blue-Motion TDI beschleunigt

exakt so zügig

wie der T5 und braucht auf

Grund seines geringeren

cw-Wertes nur 102 PS für

seine Endgeschwindigkeit

von 170 km/h.

Im Stadt- und Landstraßenverkehr

macht die Schaltanzeige

dezente Vorschläge

zum Gangwechsel für die

Wahl einer Sprit sparenden

Getriebestufe. Wer sich daran

hält, erhält ausreichend

Leistung bei wenig Dieselknurren

auf die Ohren.

In beiden Autos bleibt die

Geräuschkulisse bei hohen

Drehzahlen und flottem

Tempo auf Plauderniveau,

da der höchste Gang als

Schongang ausgelegt ist

und merklich die Drehzahl

absenkt. So eignen sich die

zwei Volkswagen perfekt

für die Bewältigung längerer

Strecken ohne die Ohren

zu strapazieren.

Der Mitnahmeeffekt

War noch was? Ach ja

Transporter! Den automobilen

Aufwand treibt Volkswagen

um seinen Kunden

einen maßgeschneiderten

Hohlraum zu bieten. Im

Unter der Haube des Caddy 1.6 TDI verbirgt sich eine wahre Schlangengrube.

Offene Schläuche, Kabel und Leitungen, die im Leerlauf

bedenklich vibrieren. Hoffentlich bricht nichts ab, scheuert nichts durch.

Familienblick: Schöne Augen machen kann auch der Caddy

92

TRANSPORTER 04/13


T5 und Caddy beanspruchen fast

die gleiche Verkehrsfläche. Der

Caddy ist als Maxi nur einen

Zentimeter kürzer als der T5














TRANSPORTER 04/13 93


Caddy Maxi mit Trennwand

ist Platz für 4,2 m 3 her, gefühlt jedoch doppelt

Zentimeter breiter und hö-

Transportgut, zu erreichen so groß, woran bestimmt

über eine seitliche Schiebtür

und von hinten über 180°

öffnende Flügeltüren. Der

Laderaumboden ist zwischen

den Radkästen leider

nicht breit genug für die Beladung

mit einer Europalette

quer zur Fahrtrichtung,

au weia. Das können sonst

doch alle Mitbewerber im

Segment kleiner Lieferwagen.

So reicht es nur für eine

Europalette längs oder per

Laderaum und können sich

im Laderaum frei bewegen,

Hand beladen. Wer selbst natürlich nicht aufrecht

hineinklettert, stellt fest, stehen bei 1,41 Metern

dass nicht viel Bewegungsfreiheit

bleibt um dort nach

dem passenden Ladegut zu

suchen oder umzuschichten.

Besonders die geringe Höhe

von 1,26 Metern erlaubt hier

nur umsichtige Aktivitäten.

Im Bulli ist es schon wieder

Laderaumhöhe. Dass der

Laderaum im T5 mit 2,57

Metern gut 30 Zentimeter

länger ist als der des Caddy

Maxi, geschenkt. Trotzdem

bemerkenswert, schließlich

ist der Caddy nur einen(!)

Zentimeter kürzer als der

luftiger. Der Laderaum ist

mit 5,8 m 3 nur bescheidene

1,6 m 3 größer. Von den

Abmessungen ist der Laderaum

des T5 jeweils nur 15

das helle und freundliche

Weiß im T5 einen nicht unwesentlichen

Anteil haben

mag. Die Schiebetür öffnet

weit genug für die Beladung

einer Palette mit Gabelstapler.

Hinten passt die Europalette

quer zwischen die

Radkästen. Größer gewachsene

Mitteleuropäer greifen

ohne Bückbewegung in den

T5.

Zur Ladegutsicherung verbaut

Volkswagen in beide

Modelle solide wirkende

Zurrösen im Laderaumboden.

Die sind aber nicht

plan oder versenkt sondern

erheben sich wenige Millimeter

über das Niveau des

Aufpreis pflichtigen Holzfußbodens.

Das nervt beim

Drüberschieben von Kisten

kW-Motor schleppt bis zu

2.500 Kilogramm schwere

oder reißt schlimmstenfalls Zuglasten hinter sich her,

Kartons auf – nacharbeiten! der Caddy immerhin noch

Generell sind die Laderäume

beider Autos typische

1.500 Kilo.

Lastenträger. Bis auf die Fazit

Radhäuser steht der individuellen

Raumgestaltung

und –Ausnutzung nichts

im Wege. Ob Regale, Belichtung,

Kühlung oder

Belüftung - eine Unzahl von

Sonderansprüchen erfüllt

die Aufpreisliste. Da können

viele Hersteller nicht

mithalten. Das Duell der

Laderäume entscheidet der

T5 ganz klar für sich. Dabei

geben nicht die Zahlenwerte

den Ausschlag, die nur

wenig voneinander abweichen.

Doch die gefühlten

Zentimeter machen den

Unterschied in der Alltagstauglichkeit.

Wer über den Laderaum

hinaus Transportbedarf anmeldet,

koppelt sich einen

Anhänger auf den Haken.

Unser T5 mit dem 103

Wer nimmt den T5 und wer

den Caddy? Für knallharte

Faktenschieber und kostengetriebene

Fuhrparkleiter

eine Frage der Effizienz. Wer

mit den 4,2 m 3 des Caddy auskommt,

bringt sein Gepäck

deutlich preisbewusster ans

Ziel. Zwei Liter weniger Verbrauch

und über den Daumen

10.000,- Euro günstiger

im Einstand sind ein Wort –

oder schon zwei? Wie auch

immer, der T5 ist einfach

cooler. Macht mehr Laune

beim Laden und noch mehr

beim Fahren, allein schon

die Aussicht. Glück hat, wer

Der Laderaum des Caddy mit stabiler Boden- und Seitenverkleidung fasst 4,2 Kubikmeter

Volkswagen Caddy Maxi 1.6 TDI BMT

FACTS

Grundpreis netto: 18.890,- Euro

(Grundpreis ohne Extras)

Motor und Getriebe: 1.6 TDI-Vierzylinder Turbodiesel mit Blue Motion

Technologie 75 kW (102 PS), Frontantrieb, 250 Nm bei 1.500

- 2.500/min, 5-Gg.-Schaltgetriebe, Euro V DPF, V-Max 170 km/h (im

4ten Gang), Verbrauch kombiniert 5,1 l , CO2 134 g/km

Maße und Gewichte:

Außenmaße (LxBxH) 4.876 x 1.794 x 1.836 mm, Radstand 3.006 mm,

Laderaum (LxBxH) 2.250 x 1.552 x 1.262 mm, zw. d. Radkästen

1.172 mm, Ladefl äche 2,7 m 2 , Ladevolumen 4,2 m 3 , Ladekante

585 mm, Leergew. 1.423 kg, Zuladung 741 kg, Gesamtgew.

2.159 kg, Zuggewicht 1.500 kg

94

TRANSPORTER 04/13


Von Kopf bis Fuß unter dem Schutz von STIHL

STIHL, das sind nicht nur die Geräte für Profis.

Mit der gleichen Sorgfalt und Leidenschaft entwickeln

wir persönliche Schutzausstattung –

von Kopf bis Fuß. Professionell bis ins Detail

statten wir Sie aus mit funktioneller Arbeits-,

Wetter- und Schnittschutzkleidung für alle Einsätze,

ob Freischneiden oder Forsteinsatz.

Und dabei leicht, bequem und mit vielen praktischen

Details. Wer STIHL Kleidung trägt, fühlt

sich nicht nur sicher, sondern draußen in der

Natur zu Hause. Übrigens finden Sie unter

www.stihl.de Bekleidungs-Spezialisten, die ein

besonders breites Sortiment führen. Dort finden

Sie alle Größen – auch Zwischengrößen.

Spezialisierte

Fachhändler für

PSA unter

www.stihl.de

www.stihl.de


Leichter ist keiner

Weißen Rauch

können wir auch

Der Papst ist gewählt –

aber weißer Rauch steigt weiter auf.

Wo? Bei uns! Und das täglich.

Grund dafür ist unsere spezielle

Kunststoff-Schweißtechnik

zur Fertigung von Kofferaufbauten

für LKW von 3,5 bis 18 t.

Erfahren Sie mehr unter

www.rapid-leichtbau.de

Brockenblick 12

D-38871 Ilsenburg/Harz

Fon +49 (0) 39452/80260

Fax +49 (0) 39452/8026-23

info@rapid-leichtbau.de

www.rapid-leichtbau.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine