01.03.2014 Aufrufe

Axel Biermann, Ruhr Tourismus GmbH - und Handelskammer Nord ...

Axel Biermann, Ruhr Tourismus GmbH - und Handelskammer Nord ...

Axel Biermann, Ruhr Tourismus GmbH - und Handelskammer Nord ...

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Radtourismus in der Metropole Ruhr

Profilierung der Region und Mehrwert für die Partner

02.07.2013 - IHK-Tourismusforum Ruhr 2013 - Dortmund

Axel Biermann - Ruhr Tourismus GmbH

www.ruhr-tourismus.de


Metropole Ruhr - Strategische Ausrichtung

LEITLINIEN

THEMEN

ZIELGRUPPEN

QUELLMÄRKTE

STRATEGISCHE

PARTNERSCHAFTEN

www.ruhr-tourismus.de


Strategische Ausrichtung – Themen

Profilierungsthema:

Aufladungsthemen:

Industriekultur

Ergänzungsthemen:

Kulturreise, Shopping

Events, Städtereise

zusätzliches Themenfeld:

Radfahren, Kulinarik

MICE

www.ruhr-tourismus.de


Strategische Ausrichtung – Themen

www.ruhr-tourismus.de


Profilierung und Ergänzung

_Derzeit starke Profilierung über das Alleinstellungsmerkmal „Industriekultur“

und somit eine hohe Abhängigkeit von diesem Thema

_Zur Minderung dieser Abhängigkeit und zur Ansprache breiterer Zielgruppen

kommt den ergänzenden Themen mittelfristig eine wichtige Bedeutung zu

_Um das Profil der Region zu schärfen, ist es hilfreich auf Themen zu setzen,

die in der touristischen Vermarktung urbaner Räume und insbesondere der

Metropole Ruhr einen unvermuteten Charakter bzw. eine überraschende

Wirkung haben

Ergänzungsthema „Radfahren“

5

www.ruhr-tourismus.de


Ergänzungsthema Radfahren:

SWOT – ANALYSE : „RADFAHREN IN DER METROPOLE RUHR“

Stärken

_Hervorragende Infrastruktur

(Radwege, Beschilderung,

Verleihsystem, Leistungspartner etc.)

Chancen

_Anhaltender Boom im Radtourismus

Schwächen

_Geringe Bekanntheit

_Fehlende Sensibilisierung der

Akteure und Leistungspartner

_Finanzielle Ausstattung

_Saisonales Angebot

_Ungewöhnliches Produkt

_Breite Zielgruppenansprache

_Minderung Abhängigkeit Industriekultur

Risiken

_Harter Wettbewerb

_Imageverbesserung der gesamten Region

6

www.ruhr-tourismus.de


Radtouristisches Potential der Metropole Ruhr

_Für die Region gibt es zwei vielversprechende Vermarktungsansätze:

1. Vermarktung namhafter Radfernwege

(Schwerpunkt „linear“: Produktmarketing)

RuhrtalRadweg (etabliert)

Römer-Lippe-Route (Newcomer)

Emscher (zukünftiges Potential)

2. Vermarktung der Region als Rad.Revier.Ruhr

(Schwerpunkt „in der Fläche“: Destinationsmarketing)

Route der Industriekultur per Rad

qualititativ hochwertige kommunale Routen

7

www.ruhr-tourismus.de


Der RuhrtalRadweg

_Flussbegleitender Radfernweg über 230 km durch Sauerland und Ruhrgebiet

_Eröffnung in 2006, 4****- Qualitätsradroute seit 2010

_Kooperation der 23 Anrainerkommunen/-kreise, des RVR, der RTG und des

Sauerland Tourismus e.V.

_Seit 2011 finanziert sich der RuhrtalRadweg über ein förderunabhängiges

Umlagekonzept und durch Beteiligungen privater Partner

_ Aufgabenteilung in den Bereichen

Infrastruktur (Federführung RVR) und

Marketing (Federführung RTG)

8

www.ruhr-tourismus.de


Eckdaten zum Tourismus am RuhrtalRadweg (Stand 2011)

_Rund 1,25 Mio touristische Aufenthaltstage pro Jahr

_ 150.000 Übernachtungen

_ 1.1 Mio. Tagesbesucher

_Durchschnittliche Tagesausgaben

_ Pro Übernachtungsgast: 75,60 €

_ Pro Tagesgast: 14,20 €

_Touristischer Bruttoumsatz: 26,9 Mio. €

_Einkommenseffekte: 13,0 Mio. €

_Steuerliche Effekte: ca. 3,0 Mio. € Gemeinschaftssteueraufkommen

_Beschäftigungsäquivalent von rund 574 Personen

9

www.ruhr-tourismus.de


Weitere Erfolge am RuhrtalRadweg

_bis zu 40% Umsatzsteigerung in den Betrieben entlang des RuhrtalRadwegs

(zwischen 2006 und 2010)

_regelmäßig in den Top Ten des bundesweiten ADFC-Radwegerankings

_über 250.000 Internetbesucher jährlich (www.ruhrtalradweg.de)

und über 1.700 Fans bei Facebook

_imagefördernd und identitätsstiftend für das ganze Ruhrtal

_Thema in Schulbüchern (Regionalgeographie), z.B. Cornelsen-Verlag

_gute Platzierungen in diversen Rankings (z.B. Platz 5 in WDR 2:

„Was ein Nordrhein-Westfale in seinem Leben getan haben muss“)

10

www.ruhr-tourismus.de


Erfolgsgeheimnisse des RuhrtalRadwegs

_Alleinstellungsmerkmale

kontrastreiche Erlebnisdichte

Spannungsbogen zwischen Sauerland und Metropole Ruhr

_Zentrale Projektsteuerung

Projektbüro bei der RTG

Aufgabenteilung Marketing und Infrastruktur

_Kooperationen und Netzwerk

Anrainerkommunen/-kreise und Verbände (Touristiker + Planer)

Private Tourismuswirtschaft (Hotellerie, Gastronomie, Veranstalter etc.)

Sonstige Marketingkooperationen (ADFC, andere Radfernwege etc.)

11

www.ruhr-tourismus.de


RuhrtalRadweg Herausforderungen

_Finanzierung

Basisfinanzierung ist bis 2013 gesichert

ABER: Nachhaltige Finanzierung und neue Finanzquellen sichern….

_Qualitätsversprechen

ADFC-Qualitätsradroute und Bett+Bike-Kooperation (Pilotprojekt)

ABER: Hohe Standards schaffen Erwartungsdruck….

_Konkurrenzdruck

Regelmäßig in den Top Ten der wichtigsten Radfernwege in Deutschland

ABER: Vielzahl neuer und guter Radfernwege am Markt….

Gemeinsame Anstrengungen erforderlich !

12

www.ruhr-tourismus.de


Römer-Lippe-Route

_Flussbegleitender Radfernweg über 449 km von Detmold bis Xanten

_Eröffnung im April/Mai 2013

_Kooperation aller Anrainerkommunen/-kreise sowie

der zuständigen Wasser- und Tourismusverbände

_Förderung durch EU und NRW bis Ende 2014. Ein nachhaltiges

Finanzierungskonzept soll bis Ende dieses Jahres verabschiedet werden.

_ Aufgabenteilung in den Bereichen

Infrastruktur (Federführung Lippeverband) und

Marketing (Federführung RTG)

13

www.ruhr-tourismus.de


Römer-Lippe-Route

_Ziel ist es, mittelfristig eine Marke zu etablieren, mit der die Metropole Ruhr im

Ganzen als radtouristische Region beworben wird.

_Kooperation der Kreise und kreisfreien Städte. Seit 2011 regelmäßige Arbeits-

sitzungen im „Runden Tisch Radtourismus“ (ca. 5 x jährlich).

_Die gemeinsame Vermarktungsbasis (lokale und regionale Radrouten und

-angebote) wurde mittels eines gemeinsam erarbeiteten Kriterienkatalogs

definiert. Erste Marketingmaßnahmen sollen im 2013/2014 umgesetzt werden.

14

www.ruhr-tourismus.de


Römer-Lippe-Route

_Ziel ist es, mittelfristig eine Marke zu etablieren, mit der die Metropole Ruhr im

Ganzen als radtouristische Region beworben wird.

(Vergleich: Das Münsterland steht als radtouristische Marke im Vordergrund,

nicht die 100-Schlösser-Route. Die Metropole Ruhr definiert sich im Gegensatz

dazu radtouristisch weitestgehend über den RuhrtalRadweg.)

_Kooperation der Kreise und kreisfreien Städte. Seit 2011 regelmäßige Arbeits-

sitzungen im „Runden Tisch Radtourismus“ (ca. 5 x jährlich).

_Die gemeinsame Vermarktungsbasis (lokale und regionale Radrouten und

-angebote) wurde mittels eines gemeinsam erarbeiteten Kriterienkatalogs

definiert. Erste Marketingmaßnahmen sollen im 2013/2014 umgesetzt werden.

15

www.ruhr-tourismus.de


Römer-Lippe-Route

_Ziel ist es, mittelfristig eine Marke zu etablieren, mit der die Metropole Ruhr im

Ganzen als radtouristische Region beworben wird.

(Vergleich: Das Münsterland steht als radtouristische Marke im Vordergrund,

nicht die 100-Schlösser-Route. Die Metropole Ruhr definiert sich im Gegensatz

dazu radtouristisch weitestgehend über den RuhrtalRadweg.)

_Kooperation der Kreise und kreisfreien Städte. Seit 2011 regelmäßige Arbeits-

sitzungen im „Runden Tisch Radtourismus“ (ca. 5 x jährlich).

_Die gemeinsame Vermarktungsbasis (lokale und regionale Radrouten und

-angebote) wurde mittels eines gemeinsam erarbeiteten Kriterienkatalogs

definiert. Erste Marketingmaßnahmen sollen im 2013/2014 umgesetzt werden.

16

www.ruhr-tourismus.de


Emscher-Passage

_Die Ruhr im Süden und die Lippe im Norden der Region sind radtouristisch

erschlossen und werden erfolgreich vermarktet.

_Entlang der Emscher fehlt derzeit noch ein einheitliches

Konzept zur überregionalen Vermarktung. Dabei bietet

diese Passage zahlreiche radtouristische Vorteile…

17

www.ruhr-tourismus.de


Emscher-Passage

_Industriekultur

Einziger flussbegleitender Radfernweg Region, der -wie von vielen Gästen

gewünscht- zahlreiche industriekulturelle Highlights verbindet (Gasometer

Oberhausen, Nordsternpark, Halden, Kokerei Hansa, Phoenix-Areal etc.).

_Infrastruktur

Neben bereits vorhandenen Wegen existiert bereits auch eine hochwertige und

gut ausgebaute touristische Infrastruktur.

_Zentrale Lage

Die Emscherpassage verläuft von Ost nach West zentral durch die Region.

_Länge

Mit 120 – 150 km Länge wäre das Angebot perfekt für eine 2-3-Tagestour und

somit für ein (verlängertes) Wochenende geeignet.

18

_Emscherumbau

Die Renaturierung der Emscher spricht weitere Zielgruppen an.

www.ruhr-tourismus.de


Rad.Revier.Ruhr

_Ziel ist es, mittelfristig eine Marke zu etablieren, mit der die Metropole Ruhr im

Ganzen als radtouristische Region beworben wird.

(Vergleich: Das Münsterland steht als radtouristische Marke im Vordergrund,

nicht die 100-Schlösser-Route. Die Metropole Ruhr definiert sich im Gegensatz

dazu radtouristisch bisher weitestgehend über den RuhrtalRadweg.)

_Kooperation der Kreise und kreisfreien Städte. Seit 2011 regelmäßige Arbeits-

sitzungen im „Runden Tisch Radtourismus“ (ca. 5 x jährlich).

_Die gemeinsame Vermarktungsbasis (lokale und regionale Radrouten und

-angebote) wurde mittels eines gemeinsam erarbeiteten Kriterienkatalogs

definiert. Erste Marketingmaßnahmen sollen im 2013/2014 umgesetzt werden.

19

www.ruhr-tourismus.de


Rad.Revier.Ruhr

_Eine gemeinsame Vermarktung der Themen Radfahren und Industriekultur

ist hier im Vergleich zum RuhrtalRadweg und zur Römer-Lippe-Route deutlich

einfacher.

_Anders als bei der Vermarktung von Radfernwegen steht nicht die Ansprache

von Etappenradlern sondern von Regioradlern im Vordergrund.

_Die Bemühungen rund um

das Rad.Revier.Ruhr sind

getragen von der Vision

der ADFC-Zertifizierung der

Metropole Ruhr als

„Qualitäts-Radreiseregion“.

20

www.ruhr-tourismus.de


Finanzierungsmodell des Rad.Revier.Ruhr

_Jährliche Beteiligung regionaler Partner

Ruhr Tourismus GmbH

Regionalverband Ruhr / Route der Industriekultur

Emschergenossenschaft / Lippeverband EUR 10.000

_Jährliche Beteiligung kommunaler Partner

Jeder beteiligte Kreis / jede beteiligte kreisfreie Stadt EUR 250

ca. EUR 3.000

_Jährliche Beteiligung pro vermarkteter kommunaler Radroute

Jede Route < 50 km Länge EUR 100

Jede Route > 50 km Länge EUR 150

ca. EUR 1.600

_Zukünftig auch finanzielle Beteiligung privater Partner

möglich und nötig

21

www.ruhr-tourismus.de


Aktuelle Übersicht Rad.Revier.Ruhr

Partner Anzahl Routen Bemerkungen

Stadt Bochum keine eigene Route Vermarktung über RVR-Netz gewünscht

Stadt Bottrop keine eigene Route Vermarktung über RVR-Netz gewünscht

Stadt Dortmund

keine eigene Route

Stadt Duisburg keine eigene Route Vermarktung über RVR-Netz gewünscht

Ennepe-Ruhr-Kreis

3 Routen

Von Ruhr zu Ruhr

Eselohren – Rheinischer Esel

Ennepe-Runde

Stadt Essen

6 Routen

Stadt Gelsenkirchen keine eigene Route Vermarktung über RVR-Netz gewünscht

Stadt Hagen

Stadt Hamm

keine eigene Route

1 Route

Stadt Herne keine eigene Route Vermarktung über RVR-Netz gewünscht

Stadt Mülheim an der Ruhr

Stadt Oberhausen

1 Route

1 Route

Kreis Recklinghausen 1 Route plus Anfrage über 3 weitere Routen

Kreis Unna 1 Route plus 1 Route in Arbeit

Kreis Wesel 1 Route plus Anfrage für 1 weitere Route

Regionalverband Ruhr

Emschergenossenschaft

Routennetzwerk RIK

2 Routen

TOTAL 17 Routen Potential für mehr

22

www.ruhr-tourismus.de


Fazit

_Die Metropole Ruhr hat ein enormes radtouristisches Potential.

_Vor dem Hintergrund des anhaltenden Booms im Radtourismus bietet sich für

die Region eine große Chance zur weiteren Profilierung und zur Gewinnung

neuer Gäste.

_Die Vermarktung von Radfernwegen findet bereits erfolgreich statt. Die

Einbindung weiterer Partner ist erwünscht und jederzeit möglich.

_Die radtouristische Vermarktung der Gesamtregion beginnt gerade erst.

Interessierte Akteure und Partner können sich (fast) unabhängig ihrer

räumlichen Lage einbringen und entsprechend profitieren.

23

www.ruhr-tourismus.de


Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

www.ruhr-tourismus.de

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!