Asphalt auf Bruecken.pdf - Gestrata

gestrata.at

Asphalt auf Bruecken.pdf - Gestrata

Asphalt auf Brücken

wenig aber wichtig

Ing.

Klaus Vennemann


Problembehandlung

ca. 1,000.000 t Mischgut pro Jahr (Stmk.)

davon auf Brücke ca. 1 %

ca. 60 wissenschaftliche Abhandlungen

über Beanspruchung der Straße unter Verkehrslast

F

ü

r

B

r

ü

c

k

e

n

0

Asphalt auf Brücken – wenig, aber wichtig

Ing. Klaus Vennemann, Amt d.Stmk.LRG

BAUSEMINAR 2006


Krafteinleitung durch Walzen

P

P

Frostkoffer

Damm

Tragwerk

Elastisch – plastischen

Bereich

Starrer - vibrationsempfindlicher

Bereich,

daher großer Verformungswiderstand

Asphalt auf Brücken – wenig, aber wichtig

Ing. Klaus Vennemann, Amt d.Stmk.LRG

BAUSEMINAR 2006


Forderung an das Mischgut

• Grundsätzlich hochwertiges Mischgut

• Beanspruchung LK-S, Mischgut LK-S

• Höchstqualifiziertes Gesteinsmaterial

• Höchstqualifiziertes Bitumen pmB

• Besondere Schulung des Einbaupersonals

Asphalt auf Brücken – wenig, aber wichtig

Ing. Klaus Vennemann, Amt d.Stmk.LRG

BAUSEMINAR 2006


Problempunkte beim Einbau und Verdichtung

• Vibrationswalzen

• Hohe Reaktionskräfte durch

starren Tragwerkskörper

• dadurch Schwingungen,

• Überlagerung von Eigenschwingungen

• Schäden am Tragwerk

• Einbautemperaturen

• Einsatz von Einbaugeräten

Asphalt auf Brücken – wenig, aber wichtig

Ing. Klaus Vennemann, Amt d.Stmk.LRG

BAUSEMINAR 2006


... daher Forderung an den Einbau:

• Ausschließlich statische Walzen:

• Dreiradwalze

• Gummiradwalze

• Oszillierende Walzen

• Bei Tragwerken bis zu 8 m

Fahrbahnbreite nahtloser Einbau

Asphalt auf Brücken – wenig, aber wichtig

Ing. Klaus Vennemann, Amt d.Stmk.LRG

BAUSEMINAR 2006


Unterschiede zu Einbau im Erdbereich

• Geringe Einbaumengen,

• deshalb andere Anforderungen an den Einbau

• Temperatureinfluss:

• Sommer: Speicherung der Wärme im Tragwerk, dadurch

schnellere und höhere durchgehende Erwärmung von unten

nach oben.

• Verwendung von Mischgutsorten mit hohen

Verformungswiderstand (LK-S mit pmB)

• Winter: wesentlich tiefere Temperatur als Erddamm

• Bei Einbau hohe Abkühlgeschwindigkeit daher mehr

Walzenübergänge wie im Freiland

Asphalt auf Brücken – wenig, aber wichtig

Ing. Klaus Vennemann, Amt d.Stmk.LRG

BAUSEMINAR 2006


Besonderes Problem auf Brücken

Drainasphalt

Überhöhung im

Toleranzbereich

Sutte + Belagdicke

für eine Lage zu groß

Vorprofilierung

Überhöhung außerhalb

des Toleranzbereiches

Änderung der Nivelette

Probleme mit Freibord

im Randbalkenbereich

Asphalt auf Brücken – wenig, aber wichtig

Ing. Klaus Vennemann, Amt d.Stmk.LRG

BAUSEMINAR 2006


Verdichtungsproblem im Bereich

Randbalken - Entwässerungsachse

Asphalt auf Brücken – wenig, aber wichtig

Ing. Klaus Vennemann, Amt d.Stmk.LRG

BAUSEMINAR 2006


Vorschlag 1

Randstreifenbereich in Gussasphalt

Asphalt auf Brücken – wenig, aber wichtig

Ing. Klaus Vennemann, Amt d.Stmk.LRG

BAUSEMINAR 2006


Vorschlag 2

• Randstreifenbereich herkömmlich eingebaut,

• Verdichtung des Randkeiles mit Rüttelplatte

Daher mangelhaft

• Deshalb Oberfläche versiegelt

Asphalt auf Brücken – wenig, aber wichtig

Ing. Klaus Vennemann, Amt d.Stmk.LRG

BAUSEMINAR 2006


Belaganschluss an Dilatation

Beschädigung der Dilatation

durch Vibration der Walze

Mangelnde Verdichtung

Eindringen von Wasser

Asphalt auf Brücken – wenig, aber wichtig

Ing. Klaus Vennemann, Amt d.Stmk.LRG

BAUSEMINAR 2006


Vorschlag für Belaganschluss an Dilatation

ca 30 cm

8 cm 5 cm

ca 5 x 30 cm

mangelhaft

verdichteten Asphalt

ausfräsen

und mit Gußasphalt

vergießen

Asphalt auf Brücken – wenig, aber wichtig

Ing. Klaus Vennemann, Amt d.Stmk.LRG

BAUSEMINAR 2006


Wasserstau auf Tragwerk

Aufbau lt. RVS

3 cm Verschleiß

8 cm Schutz- und Ausgleichschicht

1 cm Isolierung

mind. 2 % Gefälle

Vorschlag

3 cm Verschleiß

8 cm Schutz- und Ausgleichschicht

3 cm Drainasphalt

1 cm Isolierung

Wasserdichte

Isolierung

Wasserstau führt zu Frostschäden

bzw. durch Tausalz zur Zersetzung vom Mischgut

Asphalt auf Brücken – wenig, aber wichtig

Ing. Klaus Vennemann, Amt d.Stmk.LRG

BAUSEMINAR 2006


Schäden durch Wasserstau

Aufgelöster Beton

Aufgelöster Asphalt

Asphalt auf Brücken – wenig, aber wichtig

Ing. Klaus Vennemann, Amt d.Stmk.LRG

BAUSEMINAR 2006


Fazit

• Sich der Probleme des Brückenbau´s intensiv

anzunehmen

• Schulung spezieller Einbaupartien für Brücken

• immer kostendeckende, ehrliche Preise anbieten

Die Folgen bei unterpreislicher Herstellung:

• Mehrfache, in kurzen Perioden anfallende

Sanierungskosten

Meine Empfehlung:

• Gemeinsam Beton und Asphalt sollen sich

bemühen eine Lösung zu finden.

Asphalt auf Brücken – wenig, aber wichtig

Ing. Klaus Vennemann, Amt d.Stmk.LRG

BAUSEMINAR 2006


Vielen Dank für Ihr Interesse!

Asphalt auf Brücken – wenig, aber wichtig

Ing. Klaus Vennemann, Amt d.Stmk.LRG

BAUSEMINAR 2006

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine